Personal- entwicklung

i.basis.de

Personal- entwicklung

Personalentwicklung

01 08

Angebote

für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

im Erzbistum Paderborn


Sehr geehrte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

zum Jahresbeginn 2008 halten Sie das aktuelle Angebot der

Personalveranstaltungen in den Händen.

Mit Fortbildungsangeboten, zahlreichen Tagestreffen und spirituellen

Angeboten möchten wir Sie in Ihrem persönlichen und

beruflichen Wachstum unterstützen.

Die Führungskräfteentwicklung bildet einen Grundstein der

Personalentwicklung. Sie finden hier Qualifizierungsangebote

und Gesprächsforen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Angebote bleibt der Bereich

Kommunikation. Ihre positiven Rückmeldungen zeigen, dass die

Schulungen zur professionellen, konstruktiven Kommunikation

für die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen hilfreich

sind. Für die Gesprächsführung mit Gruppen gibt es wieder

die Seminare „Besprechungen und Konferenzen souverän

leiten“ und „Klassische Moderationstechniken“.

Das Seminar „Kommunikation mit Erfolg“ vermittelt Ihnen spannende

Grundlagen und interessante Übungen. Das Aufbauseminar

„Herausgefordert …“ kündigen wir für den Herbst 2008 an.

Neu im Bereich „Selbstmanagement“ ist das Seminar „Mentale

Fitness“. Erweitern Sie Ihre geistigen Fähigkeiten mit

Übungen und Erkenntnissen über das Gehirn.

Die Vergewisserung unserer Glaubensgrundlagen und das

persönliche Krafttanken bei Gott bieten wir Ihnen mit den spirituellen

Angeboten an. Egal, ob Sie sich 15 Minuten Zeit für

das Mittagsgebet Zeit nehmen, ob Sie Tage im Kloster verbringen

oder ob Sie als Gruppe Einkehrtage nach Maß anfragen

– Dienstgemeinschaft drückt sich auch in diesem gemeinsamen

„Auf dem Weg sein” aus!

Sind Sie schon mal nach Israel gepilgert? 2009 soll eine solche

Fahrt für Sie angeboten werden!

Weitere Angebote richten sich an bestimmte Berufsgruppen:

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der kirchlichen Verwaltung,

den Dekanaten und Kirchengemeinden.

Ist für Sie nicht das passende dabei? Dann wenden Sie sich an

uns – wir beraten Sie gern!

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Jahr!

Thomas Schäfers

Leiter der Hauptabteilung Personal


Inhaltsverzeichnis

Seite

Vorwort

2

Führung

Meilenstein Führung

5

Forum Führung

6

Curriculum Führung VIII

7

Einführung Mitarbeitergespräche

8

Kommunikation

Kommunikation als Erfolgsfaktor

9

Besprechungen und Konferenzen

10

Klassische Moderationstechniken

11

Herausgefordert ...

12

Effizienter Schriftverkehr

13

Selbstmanagement

Mentale Fitness

14

Gut organisiert im Büro

15

Spirituelle Angebote

Mittagsgebet am Montag

16

Tage im Kloster für Führungskräfte im Erzbistum Paderborn 17

Aus-Zeit für Frauen “50 plus”

18

Einkehrtag zum Thema: Sterben und Tod

19

Vermittlung von individuellen Einkehrtagen

20

Pilgerreise ins Heilige Land

21

Kirchliche Verwaltung

Überblick gewinnen

22

Dekanate

Zukunft der Sakramentenpastoral

23

Großgruppenintervention

24

Filemaker - Grundkurs

25

Kirchengemeinden

Kommunikationstraining

26

Basiskurs für Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre 27

Kirchenbücher und verschiedene Konten

28

Kirchenbücher und Kirchliche Strukturen

29

Einführungstag für Küster

30

Grundkurs für Küster

31

Aufbaukurs für Küster

32

Weiterbildungskurs für Küster

33

Alle Mitarbeiter

Arbeits- und Gesundheitsschutz

34

Unfallverhütungstraining

35

Verwaltungsdienst

Angestelltenlehrgang I und II

36

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

37

Betriebswirt/in Verwaltungsakademie

37

EDV

EDV-Fortbildungen

38


Inhalt

Bildung auf Bestellung

Organisatorisches

Weitere Ansprechpartner für

Fortbildung und Beratung

Ihre Ansprechpartner für Personalentwicklung

Spirituelle Angebote

Fort- und Weiterbildung

Anmeldekarten

39

40

42

44

45

47

4


Führung

3.1.1

MEILENSTEIN FÜHRUNG

Podiumsveranstaltung für Führungskräfte

im Erzbistum Paderborn

Als Führungskraft im Erzbischöflichen Generalvikariat oder

einer Einrichtung des Erzbistums Paderborn sind Sie eingeladen

zum „Curriculum Führung“.

Sie sind im Rahmen dieser Führungskräfteentwicklung am

Austausch mit der Bistumsleitung interessiert.

Der „Meilenstein Führung“ ist ein jährliches Treffen zur Standortbestimmung.

Sie erhalten einen Überblick über aktuelle Ziele,

Herausforderungen und Schwerpunkte des Jahres.

Erzbischof Hans-Josef Becker und Generalvikar Alfons Hardt

werden mit Statements den Zusammenhang zwischen Ihren

Führungsaufgaben und dem Gesamtauftrag des Erzbistums

darstellen. Im Rahmen der Veranstaltung sollen Fragen gebündelt,

beantwortet und diskutiert werden.

Termin: 3.1.1 02.04.2008

Uhrzeit: 14.30 Uhr - 16.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Jutta Loke, Birgit Klennert,

Markus Freckmann

Podium: Erzbischof Hans-Josef Becker,

Generalvikar Alfons Hardt,

Thomas Schäfers

5


Führung

3.2.1, 3.2.2

FORUM FÜHRUNG

Gesprächsforum für Führungskräfte

im Erzbistum Paderborn

Als Führungskraft im Erzbischöflichen Generalvikariat oder

einer Einrichtung des Erzbistums Paderborn sind Sie eingeladen

zum „Curriculum Führung“.

Sie möchten sich über aktuelle Themen informieren

und diese auf Ihren Führungsalltag beziehen? In diesem

Gesprächsforum tauschen Sie sich mit Kolleginnen

und Kollegen zu aktuellen Schwerpunktthemen aus und

geben Anregungen. Sie informieren sich über neueste

Entwicklungen und Entscheidungen im Erzbistum Paderborn.

Termine: 3.2.1 21.02.2008

3.2.2 18.09.2008

Uhrzeit: jeweils 16.00 Uhr - 18.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn,

Forum

Ansprechp.: Birgit Klennert, Markus Freckmann

Referenten: NN.; Jutta Loke, Thomas Schäfers

6


3.3.1

CURRICULUM FÜHRUNG VIII

Dreiteilige Fortbildung für Führungskräfte

im Erzbistum Paderborn

In Zeiten der Veränderung und des Wandels sollen Führungskräfte

in Kirche und Verwaltung befähigt werden, durch

Kommunikations- und Organisationskenntnisse ihre Mitarbeiter

erfolgreich zu führen und zu fördern.

Das „Curriculum Führung“ umfasst jeweils drei Module à drei

Tage.

1. Modul: „Ich als Führungskraft“ (Führung)

Potentielle Ressourcen, Lernfelder erkennen,

Führungsstile, Führungsinstrumente, Führungsleitlinien

2. Modul: „Ich und die Mitarbeiter“ (Kommunikation)

Gesprächsführung

3. Modul: „Ich und die Organisation“ (Organisationskulturen

und Systeme)

Teams, Change Management, Projekte, Meetings führen.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit der Katholischen

Landvolkshochschule „Anton Heinen“ Hardehausen und der

Katholischen Akademie Schwerte statt.

Termine: 3.3.1 27. - 29.02.2008 (Schwerte),

23. - 25.04.2008 (Hardehausen),

20. - 22.08.2008 (Schwerte)

Uhrzeit: Beginn 08.30 Uhr (Anreisetag),

Ende 17.00 Uhr (Abreisetag)

Ansprechp.: Birgit Klennert, Jutta Loke

Trainerin: Beate Sprenger, Köln

Kosten: 1.980,- € (incl. Übernachtung und Verpfl.)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung

7


Kommunikation

3.4.1

EINFÜHRUNG MITARBEITERGESPRÄCHE

Kommunikationstraining für Führungskräfte

im Erzbistum Paderborn

Als Führungskraft im Erzbistum Paderborn bereiten Sie

sich auf das Führen von Mitarbeitergesprächen vor. Sie

informieren sich über die Zielsetzung und die Einführung von

Mitarbeitergesprächen. Durch Ihre aktive Teilnahme wirken

Sie an diesem Prozess im Erzbistum Paderborn mit. Die

Instrumente und das Verfahren werden in einer Modellphase

erprobt und weiterentwickelt.

Trainieren Sie mit Kolleginnen und Kollegen das Planen,

Durchführen und Auswerten von Mitarbeitergesprächen.

Sie reflektieren Ihr Gesprächsverhalten und entwickeln Ihre

Gesprächskompetenz weiter.

Termin: 3.4.1 03. - 04.04.2008

Uhrzeit: jeweils 08.30 Uhr - 18.00 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Frank Wengenmaier

Referentinnen: Jutta Loke, Paderborn; Beate Sprenger, Köln

Kosten: 400,- € (incl. Verpflegung)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung

8


3.5.1

KOMMUNIKATION ALS ERFOLGSFAKTOR

Grundlagen zwischenmenschlicher

Kommunikation

Reflektieren und optimieren Sie Ihre Kommunikation!

Mit einer konstruktiven Gesprächsführung tragen Sie entschieden

zur Kundenzufriedenheit und zum Gelingen des

betrieblichen Miteinanders bei. Überzeugen Sie mit zielorientierter

Kommunikation. Tragen Sie zu einem positiven Klima in

Ihrem Arbeitsumfeld bei!

Inhalt:

• Wahrnehmung und Kommunikation

• Auswirkungen der Kommunikation

• Verbale und nonverbale Kommunikation – Modelle

• Verantwortung für den Gesprächsverlauf

• Umgang mit herausfordernden Situationen

• Kundenorientiert kommunizieren

Das Seminar setzt sich aus zwei Modulen zusammen. Im

ersten Modul lernen Sie Grundlagen kennen und trainieren

Ihre Gesprächskompetenz im direkten Kontakt. Das zweite

aufbauende Modul dient der Auffrischung und Reflexion sowie

den Besonderheiten des Telefonkontaktes.

Termin: 3.5.1 19. - 20.05.2008 und 09.06.2008

Uhrzeit: jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Trainerin: Beatrix Reininghaus, Paderborn

Kosten: 240,- € (incl. Verpflegung)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

9


Kommunikation

3.6.1

BESPRECHUNGEN UND KONFERENZEN

Souverän leiten

Eine Besprechung zu leiten stellt für jeden eine besondere

Herausforderung dar. Gut gestaltete Treffen tragen erheblich

zum Erfolg einer Organisation bei. Andererseits verschwenden

schlecht verlaufende Sitzungen Zeit und Energie. Trainieren Sie,

Besprechungen effektiv zu leiten und mit den Teilnehmenden zu

konkreten Ergebnissen zu kommen!

Inhalte:

• Grundvoraussetzungen für konstruktive Besprechungen

• Die Rolle des Moderators/der Moderatorin - Behalten

Sie die „Zügel“ in der Hand

• Wie leiten Sie Besprechungen?

Ihr Führungsstil - Trennung der Funktionen - Eröffnung und

Steuerung des Prozesses - Wie Sie mit Konflikten umgehen

- „Herausfordernde“ Verhaltensweisen meistern - Abschluss

und Ergebnissicherung

• Erfolgreiche Kommunikationstechniken

Konfrontationen vermeiden - Die Kunst des Zuhörens -

Die Kunst des Fragens - Die Gliederung des Gesprächs

Termin: 3.6.1 02. - 03.06.2008

Uhrzeit: jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Trainerin: Beatrix Reininghaus, Paderborn

Kosten: 160,- € (incl. Verpflegung)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

10


3.7.1

KLASSISCHE MODERATIONSTECHNIKEN

Visualisierung im Prozess

Brauchen Sie als Gesprächsleiter/in verstärkt Moderationskompetenz

und Moderationstechniken, um Mitarbeiter gezielt

an Arbeitsprozessen zu beteiligen? Sie möchten die Identifikation

der Gesprächspartner mit den Ergebnissen erhöhen?

Trainieren Sie die Kunst, zwischenmenschliche Interaktionen

möglichst reibungslos zu steuern, auf ein gewünschtes Ergebnis

auszurichten und dabei einen hohen Grad an Zufriedenheit

zu erreichen. Der/die Moderator(in) steuert, lenkt und erleichtert

das Miteinander in der Gruppe. Moderieren bedeutet dabei,

den Prozess zu fördern und nicht inhaltlich zu lösen.

Im Training lernen Sie verschiedene Tools der klassischen Moderation

kennen. Die klassische Moderationsmethode arbeitet

dabei intensiv mit Methoden der Visualisierung.

Inhalte: Die Rolle der Moderatorin/des Moderators, Atmosphäre

schaffen, Punkt- und Kartenabfrage, Clusterbildung, Fragetechniken,

Umgang mit herausfordernden Situationen, Erfolge

sichern.

Termin: 3.7.1 01. - 02.09.2008

Uhrzeit: jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Trainerin: Beatrix Reininghaus, Paderborn

Kosten: 160,- € (incl. Verpflegung)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

11


Kommunikation

3.8.1

HERAUSGEFORDERT ...

Professionelle Kommunikation in besonderen

Gesprächssituationen (Aufbauseminar)

Konflikte gehören auf allen Ebenen des menschlichen Miteinanders

zum Alltag.

Verschiedene Vorstellungen, Prioritäten, Informationen – aber

auch das Zusammenspiel unterschiedlicher Persönlichkeiten

liefern reichlich Potential, das die Arbeit einerseits kreativ

fördern, andererseits aber auch behindern kann.

Sie erfahren, wie Sie auf der Basis einer wertschätzenden

Grundhaltung, kritische Themen ansprechen und lösungsorientiert

kommunizieren können. Das Ziel ist dabei die „Gewinner-Gewinner-Lösung“.

Sie werden befähigt, den eigenen Gesprächsstil in Konfliktsituationen

zu analysieren und zu optimieren, um zukünftig herausfordernde

Gespräche zielorientiert meistern zu können.

• Die Dynamik von Konflikten – Das alltägliche „Gerede“

• Der Sündenbockmechanismus – Wahrnehmung von

Konflikten

• Das Drama-Dreieck – Destruktive „Spiele“ im Konflikt

• Konstruktive Gesprächsführung in herausfordernden

Situationen

Vorraussetzung: Teilnahme an „Kommunikation mit Erfolg“

Termin:

Uhrzeit:

Ort:

Ansprechp.:

Referentin:

Kosten:

3.8.1 2-tägig, Herbst 2008 bzw. auf Anfrage

jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Beatrix Reininghaus, Paderborn

160,- € pro Person bei mind. 10 Teilnehmern

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

12


3.9.1

EFFIZIENTER SCHRIFTVERKEHR

Optimieren Sie die schriftliche

Kommunikation in Ihrem Büro

Die Briefe, die Sie schreiben, sollen ansprechen, korrekt sein

und Wirkung erzielen.

Im Training erhalten Sie Hinweise für den Entwurf und die

Korrektur sowie Regeln und Beispiele für die neue Rechtschreibung

im Geschäftsbrief.

Die kleine Stilkunde der Korrespondenz zeigt Ihnen, worauf Sie

bei Ihrer Wortwahl und Ihrem Satzbau achten sollten.

Der moderne Mitteilungsstil ist kurz und prägnant – das gilt

auch für das Protokoll. Der Aufwand für die Erstellung und für

die Lesezeit sollte so gering wie möglich gehalten werden. Sie

erhalten im Training einen Schlüssel zur besseren Zielerreichung

und zum rationelleren Arbeiten.

Inhalte:

• Der aussagekräftige Geschäftsbrief

- Regeln zur Rechtschreibung und DIN 5008

- Wie schreibe ich’s treffend? – Kleine Stilkunde

• Das Protokoll

- Protokollarten

- Das Wesentliche notieren

- Aufbau eines Protokolls

- Nachbereitungsphase

Termin:

Uhrzeit:

Ort:

Ansprechp.:

Referentin:

Kosten:

3.9.1 2-tägig, auf Anfrage

jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Beatrix Reininghaus, Paderborn

160,- € pro Person bei mind. 10 Teilnehmern

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

13


Selbstmanagement

3.10.1

MENTALE FITNESS

Betriebsanleitung für das Gehirn

Unser Gehirn fasziniert durch seine Funktion und durch seine

Möglichkeiten. Bei den meisten Menschen ist mehr „drin“ als

sie vermuten. Ähnlich wie bei einem PC, der nur als Schreibmaschine

benutzt wird, oder wie bei einem schnellen Auto, das

nur vom Parkplatz in die Garage geschoben wird, nutzen die

meisten Menschen die Kapazitäten ihres Gehirns nicht aus.

Stärken Sie Ihre geistigen Fähigkeiten! In einfachen Übungen

erfahren, Sie wie Sie leichter lernen und besser behalten können.

In diesem Training lernen Sie die Gedächtnisfunktionen des

Gehirns kennen und wie Sie diese nutzen können. Gedächtnisstrategien

unterstützen uns beim Kodieren von Zahlenkombinationen

(Passwörter), verbessern unser Namens- und Personengedächtnis

(Kundenkontakt), erleichtern uns das Erinnern

von Reihenfolgen (Termine, freie Rede) und vor allem schaffen

sie hirnphysiologisch bedeutsame langfristige Vernetzungen.

Sie lernen in Form von Einzelarbeit, Übungen, Rollenspielen

und Gesprächen.

Termin: 3.10.1 08.04 u. 10.04. u. 15.04.2008

Uhrzeit: jeweils 08.30 Uhr - 12.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Trainerin: Dr. Birgit Sievers-Böckel, Paderborn

Kosten: 150,- € (incl. Stehkaffee)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

14


3.11.1

GUT ORGANISIERT IM BÜRO

Selbst und Zeitmanagement

Managen Sie Ihre Aufgaben und Arbeitszeit optimal!

Lernen Sie, das tägliche „Chaos“ in den Griff zu bekommen.

Strukturieren Sie Ihre Arbeitsabläufe. Reduzieren Sie Störfaktoren

und „Zeitdiebe“ im Büro. Lernen Sie Prioritäten zu setzen.

Arbeiten Sie mit realistischen Zielen.

Inhalt:

• Anfangen! - Was ist Ziel- und Zeitmanagement?

• Planen und Koordinieren: Termine im Griff

• Organisieren des Arbeitsplatzes: Arbeitsberge verkleinern,

von der Zettelwirtschaft befreien, Erste-Hilfe für die Ordnung,

Wiedervorlage- und Ablagesysteme

• Alle Aufgaben im Überblick: Den Tagesablauf gestalten

• Entscheidungen und Prioritäten setzen

• Entrümpeln - Befreien Sie sich vom Ballast!

Termin:

Uhrzeit:

Ort:

Ansprechp.:

Referentin:

Kosten:

3.11.1 2-tägig auf Anfrage

jeweils 08.30 Uhr - 16.00 Uhr

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Beatrix Reininghaus, Paderborn

160,- € pro Person bei mind. 10 Teilnehmern

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

15


Spirituelle Angebote

3.12.1

ATEMHOLEN BEI GOTT

Mittagsgebet am Montag

Nehmen Sie sich einmal in der Woche Zeit für eine mittägliche

Auszeit! Tragen Sie die Anliegen, die uns alltäglich beschäftigen,

bedrängen und erfreuen, vor Gott.

Bei Gebet, Impulsen, Musik und Stille kann die Seele neu

Atem schöpfen. Dabei erleben wir uns in diesem Rahmen

nicht „nur“ als Kolleginnen und Kollegen, sondern als Christen

mit Ängsten, Wünschen und Hoffnungen. Den gemeinsamen

Glauben, der die Grundlage unserer Arbeit ist, setzen wir im

Gebet bewusst in den Mittelpunkt.

Nachdem die Umzüge beendet sind, möchten wir die Tradition

des Mittagsgebetes wieder aufleben lassen.

Wir laden Sie als Mitarbeiterin/ Mitarbeiter und als Besucherin/

Besucher des Erzbischöflichen Generalvikarates herzlich ein.

Termin: 3.12.1 Ab Montag, den 14.01.2008

Uhrzeit: 12.30 Uhr - 12.45 Uhr

Ort:

Kapelle des Konrad-Martin-Hauses,

Paderborn

Ansprechp.: Pastor Liudger Gottschlich

Referenten: Verschiedene Kollegen

16


3.13.1

IM EINKLANG - GOTT SUCHEN

UND BALANCE FINDEN

Tage im Kloster für Führungskräfte im

Erzbistum Paderborn

Gott suchen und Balance finden: Wer als Führungskraft in

unserem Erzbistum tätig ist, möchte sicher beides. Aber

es gibt so viele Anforderungen, die in Spannung versetzen:

Veränderungen in der Organisation, Kostendruck und vieles

mehr. Dazu kommen – und das ist wichtig! – der Wunsch nach

Familie, Freundeskreis, Hobbys, Ehrenamt…

Und nicht zuletzt: Der persönliche Glaube, die Fragen nach

Gott und seiner Bedeutung im eigenen Leben, die Fragen an

die Kirche…

Die Tage in der Benediktiner Abtei in Meschede unter der Leitung

von Abt Dominikus Meier sind wie kurze Exerzitien.

Sie können…

• ins Gleichgewicht kommen

• Balance herstellen zwischen den verschiedenen Lebensbereichen

• Ruhe und Kraft finden

• von den Meistern der christlichen Lebenskunst lernen

• Gott suchen und sich in Gott festmachen

• Impulse aus den Regeln des Hl. Benedikts gewinnen

• an den Gebetszeiten der Mönche teilnehmen…

Termin: 3.13.1 26.-28.08.2008

Uhrzeit: Beginn: 17.00 Uhr (Anreisetag)

Ende: 13.00 Uhr (Abreisetag)

Ort:

Benedikt. Abtei Königsmünster, Meschede

Ansprechp.: Franz-Josef Volmert

Referentin: Abt Dr. Dominikus Meier

Kosten: 145,- € (incl. Verpfl. und Übernachtung),

möglicher Zuschuss 24,- €

Zuschuss und Arbeitsbefreiung siehe Seite 44

17


Spirituelle Angebote

3.14.1

“GLAUBE IST EIN WEG, KEIN HAUS”

Aus-Zeit für Frauen “50 plus”

„Glaubenszweifel sind wie Ameisen in den Kleidern des

Glaubens: sie halten munter“. So formulierte jemand scherzhaft

das, was viele heutige Christen keineswegs als Scherz,

sondern als Frage mit sich herumtragen. Der Kinderglaube,

der bis ins Erwachsenenalter hinein weiterlebt, trägt nur begrenzt.

Sie suchen neue Zugänge zum Glauben? Nehmen wir uns Zeit,

unseren Glauben als einen Wachstumsprozess mit vielen Verwandlungen

zu erkennen und einen Weg zu einem vertieften

persönlichen Glauben zu suchen.

Termin: 3.14.1 11.09.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr

Ort:

Haus Maria Immaculata, Paderborn

Ansprechp.: Julia Fisching-Wirth

Referentin: Sr. Christhild Neuheuser, Schwestern der

christlichen Liebe, Paderborn

Kosten: 30,- € (incl. Verpflegung),

möglicher Zuschuss: 8,- €

Zuschuss und Arbeitsbefreiung siehe Seite 44

18


3.15.1

“HEUTE KÖNIG, MORGEN TOT!” (SIR 10,10)

Einkehrtag zum Thema: Sterben und Tod

In den Novembertagen und zum Jahresende hin werden

wir durch die kirchlichen und weltlichen Totengedenktage,

die gottesdienstlichen Texte und das Sterben der

Natur unweigerlich mit Sterben und Tod konfrontiert.

Dieses unangenehme oder ängstigende Thema wird

häufig von uns verdrängt und wir können schlecht

damit umgehen. Auch sind uns die Glaubensaussagen

zu diesen „letzten Dingen“ (Sterben, Fegefeuer, Gericht,

Ewigkeit) meist fremd. Dieser Einkehrtag möchte die

hoffnungsvolle Sicht des Christentums darauf darlegen

und zu einer persönlichen Auseinandersetzung damit

anregen.

Termin: 3.15.1 06.11.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Pastor Liudger Gottschlich

Referentin: N.N.

Kosten: 30,- € (incl. Verpflegung),

möglicher Zuschuss: 8,- €

Zuschuss und Arbeitsbefreiung siehe Seite 44

19


Spirituelle Angebote

3.16.1

EINKEHRTAG “Nach Maß”

Vermittlung von individuellen Einkehrtagen

Sie möchten sich mit Kolleginnen und Kollegen zusammenschließen

für einen gemeinsamen geistlichen Tag?

Für Gruppen ab 8 Teilnehmenern vermitteln wir Ihnen

Ihren Einkehrtag.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und teilen Sie uns Ihr

Wunschdatum (und evtl. das Thema) mit. Wir bemühen

uns dann, die geeignete geistliche Begleitung und Orte

für Sie zu finden.

Termin: 3.16.1 auf Anfrage

Ansprechp.: Pastor Liudger Gottschlich

Referenten: Verschiedene Kollegen

Kosten: Je nach Wünschen

Gruppe: Mindestens 8 Teilnehmende

Zuschuss und Arbeitsbefreiung siehe Seite 44

20


3.17.1

ISRAEL 2009

Pilgerreise ins Heilige Land

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird im

Frühjahr 2009 eine Pilgerreise nach Israel geplant. Die

Reisedauer beträgt ca. 10 Tage. Da Zurzeit noch keine

Häuser und Flüge gebucht werden können, geben wir im

Laufe des Jahres eine eigene Ausschreibung heraus.

Termin: 3.17.1 Frühjahr 2009

Ort:

Israel

Gruppe: 20 - 50 Teilnehmende

Ansprechp.: Pastor Liudger Gottschlich

Kosten: Je nach Gruppengröße sowie

Kosten für Flug und Unterkunft

21


Kirchliche Verwaltung

3.18.1

ÜBERBLICK GEWINNEN

Kirchliche Strukturen und Verfassungsrecht

Kirchliche Strukturen sind nicht nur für neue Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter verwirrende und komplexe Gebilde.

Was ist was? Wer darf was sagen, entscheiden? Was

verbirgt sich hinter den Begriffen wie Ordinarius oder

geistliche Vollmacht? Erfahren Sie, wie eine Diözese

aufgebaut ist, wie sich Leitungsgewalt aufteilt, wie das

Verhältnis zwischen Klerikern und Laien im Verfassungsrecht

angelegt ist.

In dem Seminar lernen Sie Hintergründe zur Kirchenstruktur

und zum Ämterrecht kennen.

Termin: 3.18.1 05.03.2008

Uhrzeit: jeweils von 08.30 Uhr - 12.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Birgit Klennert, Elisabeth Bannenberg

Referent: Dr. Michael Werneke, Paderborn

Kosten: 5,- €

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

22


Dekanat

3.19.1

ZUKUNFT DER SAKRAMENTENPASTORAL

Fortbildung für Dekanatsreferenten/

Dekanatsreferentinnen

Mit der Perspektive 2014 hat Erzbischof Hans-Josef Becker den

Blick auf die Sakramente und deren Vorbereitung gelenkt.

Gerade im Bereich der Initiationssakramente werden die

Rahmenbedingungen neu bedacht und ausgearbeitet. Auf die

Dekanate kommt, nicht nur durch die Fachkonferenz Sakrament,

ein wichtiges Arbeitsfeld zu, für das der Fortbildungstag

eine gute Grundlage schaffen soll.

Termin: 3.19.1 11.02.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

Ort:

Kath. Akademie Schwerte

Ansprechp.: Thomas Klöter, Paderborn

Referent: Stephan Winzek

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung

23


Dekanat

3.20.1

GROSSGRUPPENINTERVENTIONEN

Fortbildung für Dekanatsreferenten/

Dekanatsreferentinnen

Die Umstrukturierung der mittleren Ebene hat zur Folge,

dass immer öfter Tagungen, Konferenzen und Treffen im

großen Rahmen stattfinden.

Um hier zielgerichtet, sinnvoll und teilnehmerorientiert

arbeiten zu können, sind besondere Bedingungen und

Effekte zu beachten und gleichzeitig andere Arbeitsformen

zu entwickeln. Es werden Methoden, Probleme

und Chancen für Interventionenen in Großgruppen

vorgestellt.

Termin: 3.20.1 09.06.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

Ort:

Kath. Akademie Schwerte

Ansprechp.: Thomas Klöter, Paderborn

Referent: Prof. Dr. Bernadette Grawe, Hardehausen

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung

24


3.21.1

FILEMAKER - GRUNDKURS

EDV-Schulung für Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in den Dekanaten

Sie arbeiten in einem Dekanatsbüro und haben bisher

noch keine systematische Einführungsschulung für die

Datenbanksysteme auf FileMaker-Basis erhalten. Sie

verfügen über Grundkenntnisse im Umgang mit Windows

XP.

Lernen Sie die Datenbankanwendungen „Mitarbeiter-,

Aktivitäten-, Träger- und Inventardatenbank“ auf der

Basis der Software FileMaker Pro kennen.

Falls Sie konkrete Fragestellungen benennen können

und bestimmte Problemlösungen suchen, bitte wir Sie

uns diese vor dem Seminar mitzuteilen.

Termin: 3.21.1 19.02.2008

Uhrzeit: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

(Anreise ab 09.30 Uhr, Stehkaffee)

Ort:

EDV-Schulungsraum, Katholische

Bildungsstätte für Erwachsenen- und

Familienbildung Dortmund

Ansprechp.: Birgit Klennert

Referent: Peter Pütz, Dekanat Bielefeld-Lippe;

Heinz Otlips, Dekanat Emschertal

Kosten: 40,- € (inkl. Stehkaffee)

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung

25


Kirchengemeinden

3.22.1

ARBEITSPLATZ PFARRBÜRO

Kommunikationstraining

Pfarrbüros sind die Informations- und Kommunikationszentralen

der Pfarreien und der Pastoralverbünde. Als

Sekretärin/Sekretär sind Sie für viele Menschen erste

Ansprechpartnerin und Ansprechpartner. Sie informieren

den Leiter und das Mitarbeiterteam. Für die Arbeit im

Pfarrbüro ist in vielen Bereichen vor allem Kommunikationsfähigkeit

gefragt! Wie gehe ich um mit Hilfesuchenden,

mit Trauernden? Wie kommuniziere ich mit meinem

Vorgesetzten, mit dem Pastoralverbundsteam?

Wie gehe ich mit Konfliktsituationen um?

Lernen und trainieren Sie an diesem Tag, wie Sie in den

unterschiedlichen Gesprächssituationen angemessen

reagieren und überzeugend auftreten können.

Termin: 3.22.1 21.02.2008

Uhrzeit: 09.30 Uhr - 17.00 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Trainerin: Nicole Barth, Paderborn

Tagungsleitung: Dr. Gabriele Broszio, Paderborn

Kosten: 28,- € (incl. Verpflegung)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

26


3.23.1

ARBEITSPLATZ PFARRBÜRO

Basiskurs für Pfarrsekretärinnen und

Pfarrsekretäre

Sie arbeiten als Berufsanfänger/-in in einem Pfarrbüro?

Oder wünschen Sie nach mehrjähriger Tätigkeit eine

Auffrischung Ihres Basiswissens?

In diesem Seminar werden Grundfertigkeiten und -fähigkeiten

vermittelt. In komprimierter und praxisorientierter

Form werden die wesentlichen Arbeitsvorgänge in

einem Pfarrbüro dargestellt. Folgende Themen sind

vorgesehen:

• Kirchliche Strukturen im Erzbistum Paderborn

• Umgang mit Spenden und Zuwendungsbestätigungen

• Büroorganisation: Registratur, Ablage, Pfarrarchivpflege,

Kassationsordnung, Benutzerbetreuung und

Gebührenordnung

• Führung von Kirchenbüchern Teil 1

Termin: 3.23.1 28.-29.04.2008

Uhrzeit: Beginn 09.00 Uhr (Anreisetag)

Ende 18.00 Uhr (Abreisetag)

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referent: Pror. Dr. Rüdiger Althaus, Paderborn, u.a.

Tagungsleitung: Dr. Gabriele Broszio, Paderborn

Kosten: 65,- € (incl. Übernachtung und Verpfl.)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

27


Kirchengemeinden

3.24.1

ARBEITSPLATZ PFARRBÜRO

Kirchenbücher und verschiedene Konten

Sie arbeiten in einem Pfarrbüro und sind mit der Führung

der Kirchenbücher und der Kollekten-, Spenden- und

Treuhandkonten betraut? In diesem Seminar erhalten

Sie Informationen zu speziellen Themen für das Führen

von Kirchenbüchern. Außerdem werden Ihre konkreten

Fragestellungen aus der Praxis bearbeitet.

Aufbauend auf Ihre Grundkenntnisse zum Umgang mit

Kollekten-, Spenden- und Treuhandkonten erhalten Sie

an diesem Tag weiterführende Kenntnisse.

Termin: 3.24.1 02.04.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 17.30 Uhr

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referenten: Prof. Dr. Rüdiger Althaus, Paderborn;

Herr Rudolf Weinstock, Paderborn

Tagungsleitung: Dr. Gabriele Broszio, Paderborn

Kosten: 22,- € (incl. Verpflegung)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

28


3.25.1

ARBEITSPLATZ PFARRBÜRO

Kirchenbücher und kirchliche Strukturen

Sie arbeiten in einem Pfarrbüro und sind mit der Führung

der Kirchenbücher betraut? Sie möchten sich einen

Überblick über die kirchlichen Strukturen verschafffen?

In diesem Seminar erhalten Sie im ersten Teil Informationen

zu speziellen Themen für das Führen von Kirchenbüchern.

Außerdem werden Ihre konkreten Fragestellungen

aus der Praxis bearbeitet.

Im zweiten Teil des Seminares werden die kirchlichen

Strukturen vorgestellt. Wer ist was? Wer darf was sagen,

entscheiden? Was verbirgt sich hinter den Begriffen

wie Ordinarius oder geistliche Vollmacht? Lernen Sie

Hintergründe zur Kirchenstruktur und zum Ämterrecht

kennen.

Termin: 3.25.1 09.06.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 17.30 Uhr

Ort:

St. Klemens-Kommende, Dortmund Brackel

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referent: Prof. Dr. Rüdiger Althaus, Paderborn;

Dr. Michael Werneke, Paderborn

Tagungsleitung: Dr. Gabriele Broszio, Paderborn

Kosten: 22,- € (incl. Verpflegung)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

29


Kirchengemeinden

3.26.1

NEU IM KÜSTERDIENST I

Einführungstag für Küster

„Neu im Küsterdienst“ ist eine Fortbildungsreihe zur

Ausbildung und Prüfung der Küster im Erzbistum Paderborn.

Sie wendet sich an alle Küster und an alle erwachsenen

katholischen Christen, die Interesse am Küsterdienst

haben. In einem Einführungstag, einem Grundund

Aufbaukurs und einem Praktikum werden Sie auf

Ihre Küsterprüfung vorbereitet. Alle vier Kursabschnitte

müssen in einem Kalenderjahr absolviert werden.

An dem Einführungstag kann teilnehmen, wer

• katholisch und

• mindestens 18 Jahre alt ist und

• mindestens über einen Hauptschulabschluss verfügt.

Sie erfahren Einzelheiten über die Ordnung zur Ausbildung

und Prüfung der Küster und über die einzelnen

Kursabschnitte. Desweiteren bekommen Sie eine Einführung

in die Glaubenslehre.

Termin: 3.26.2 11.02.2008

Uhrzeit: 09.00 Uhr - 12.30 Uhr

Ort:

Konrad-Martin-Haus, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referenten: Domvikar Gregor Tuszynski, Paderborn;

Michaela Wieners, Paderborn

Kosten: -

Wegen einer Arbeitsbefreiung wenden Sie sich ggf. an Ihren

Anstellungsträger.

30


3.27.1

NEU IM KÜSTERDIENST II

Grundkurs für Küster

Der Grundkurs baut auf den Einführungstag auf. Es

werden prüfungsrelevante Themen aus den Bereichen

Glaubenslehre, Liturgik und Dienste des Sakristans vermittelt.

Dazu zählen z.B.:

• Bibelkunde

• Überblick über die katholische Glaubenslehre

• Grundzüge der christlichen Sittenlehre

• Wesen und Aufbau der Heiligen Messe

• Das liturgische Jahr

• Die Sakramente

• Glocken- und Läutewesen

• Pflege der Paramente und der liturgischen Geräte

• Pflege des Kirchenplatzes.

Während des Grundkurses findet eine mündliche Prüfung

im Fach Glaubenslehre statt.

Termin: 3.27.1 14. - 18.04.2008

Uhrzeit: Beginn 10.00 Uhr (Anreisetag)

Ende 13.00 Uhr (Abreisetag)

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referenten: Domvikar Gregor Tuszynski, Paderborn;

Michaela Wieners, Paderborn, und andere

Kosten: 120,- € (incl. Übernachtung u. Verpflegung)

Wegen einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie sich

ggf. an Ihren Anstellungsträger.

31


Kirchengemeinden

3.28.1

NEU IM KÜSTERDIENST III

Aufbaukurs für Küster

Der Aufbaukurs schließt an den Grundkurs an. Die erworbenen

Grundkenntnisse werden vertieft und erweitert.

Themen aus den Bereichen Glaubenslehre, Liturgik

und Dienste des Sakristans werden vermittelt. Dazu

gehören z.B.:

• Wortgottesdienste, Stundengebete und Andachten

• Der Kirchenraum als liturgischer Ort

• Liturgische Geräte, Gewänder und Bücher

• Vorbereitungen für einen Gottesdienst

• Umgang mit Kunstgegenständen

• Blumenschmuck.

Der Aufbaukurs endet mit einer schriftlichen und praktischen

Prüfung. Nach bestandener Prüfung wird Ihnen

ein Zeugnis überreicht.

Termin: 3.28.1 15. - 19.09.2008

Uhrzeit: Beginn 10.00 Uhr (Anreisetag)

Ende 13.00 Uhr (Abreisetag)

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referenten: Domvikar Gregor Tuszynski, Paderborn;

Michaela Wieners, Paderborn, und andere

Kosten: 120,- € (incl. Übernachtung u. Verpflegung)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

32


Alle Mitarbeiter

3.29.1

MEHR ALS NUR EIN JOB

Weiterbildungskurs für Küster

Der Weiterbildungskurs richtet sich an alle im Erzbistum

Paderborn tätigen Küster, die die Küsterprüfung erfolgreich

abgelegt haben.

Auf vielfachen Wunsch wird die Thematik “Tod und Trauer”

einen Schwerpunkt bilden, welcher durch praktische Hinweise

rund um den Dienst des Sakristans ergänzt wird.

So werden Sie Ihr Wissen vertiefen in den Bereichen

• Umgang mit Tod und Trauer

• Liturgie

• Dienste des Sakristans

• Pflege von Kunstgegenständen

• Arbeitsplatz Kirche.

Sie gewinnen Sicherheit bei der Ausübung des Küsterdienstes,

erhalten Hintergrundwissen und tauschen sich in der

Kursgruppe über Aufgaben und Rolle des Küsters aus.

Termin: 3.29.1 19. - 22.02.2008

Uhrzeit: Beginn 09.00 Uhr (Anreisetag)

Ende 13.00 Uhr (Abreisetag)

Ort:

Bildungsstätte Liborianum, Paderborn

Ansprechp.: Michaela Wieners

Referenten: Domvikar Gregor Tuszynski, Paderborn

Michaela Wieners, Paderborn, und andere

Kosten: 30,- € (incl. Übernachtung u. Verpflegung)

Bezüglich einer Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung wenden Sie

sich ggf. an Ihren Anstellungsträger.

33


Alle Mitarbeiter

3.30.1

FORTBILDUNGEN ZUM THEMA

ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ

Die Verwaltungsgenossenschaft bietet

verschiedene Seminare für den kirchlichen

Bereich an.

Hier ein kleiner Auszug der Angebote:

• Arbeitsschutz bei kirchlichen Veranstaltungen

• Bauen, Denkmalschutz und Sanierung

• Sicherer Einsatz von Ehrenamtlichen in Kirchen

• Gefährdungsbeurteilung rund um die Kirche

• Kirchliche Bauämter

• Arbeitsschutz als Aufgabe für Kirchenvorstände

und Kirchenverwaltungen

• Küster und Mesner: Teil 1

• Küster und Mesner: Teil 2

• Mitarbeitervertretungen in Kirchen

• Reinigung und Pflege von kirchlichen Gebäuden

• Workshop: sichere Gruppenreisen

Haben Sie Interesse?

Wir beraten Sie gern und melden Sie an.

Ansprechpartnerin:

Michaela Wieners

34


3.31.1

DIE HOHE SCHULE DES AUTOFAHRENS

PKW-Unfallverhütungstraining

Sie fahren mit dem Auto zur Arbeit oder sind dienstlich

mit einem Auto unterwegs? Sie sind über den Dienstgeber

bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft versichert?

Wer übt, Gefahren auf der Straße zu erkennen und zu

vermeiden, kann vielen brenzligen Situationen aus dem

Weg gehen und sie im Ernstfall eher meistern. Aus diesem

Grunde ist es sinnvoll, ein Unfallverhütungstraining

zu besuchen. In diesem halbtägigen Training werden alle

möglichen Gefahrensituationen in Theorie und Praxis

(mit eigenem Fahrzeug) durchgespielt.

Information: Das PKW-Unfallverhütungstraining, vormals

Fahrsicherheitstraining, wurde seitens der Verwaltungsberufsgenossenschaft

umgestaltet. Nähere Informationen finden Sie

auf der Internetseite unter www.vbg.de. Die Kosten werden von

der Verwaltungsberufsgenossenschaft getragen. Unverbindliche

Voranmeldungen sind möglich.

Ansprechpartnerin:

Michaela Wieners

35


Verwaltungsdienst

WEITERBILDUNGSLEHRGÄNGE

Eine Auswahl

Angestelltenlehrgang I

Möchten Sie die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten

berufsbegleitend absolvieren?

Anbieter:

Dauer:

Studieninstitut für kommunale

Verwaltung in Soest

Abschluss einer Berufsausbildung mit der

Note „befriedigend“ und anschließende

einjährige praktische Tätigkeit

ca. 2 Jahre

Angestelltenlehrgang II

Sie suchen eine Grundlage für Ihren beruflichen Aufstieg?

Anbieter:

Mindestvoraussetzungen:

Mindestvoraussetzungen:

Dauer:

Studieninstitut für kommunale

Verwaltung in Soest

Abschluss der Ausbildung zur/zum

Verwaltungsfachangestellten bzw. des

Angestelltenlehrgangs I mit der Note

„befriedigend“ und anschließende

dreijährige praktische Tätigkeit

fast 3 Jahre

36


Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Sie möchten sich für funktionsbezogene Führungsaufgaben

qualifizieren?

Anbieter:

Mindestvoraussetzungen:

Dauer:

Fachschule für Wirtschaft,

Berufskolleg in Schloss Neuhaus

mindestens Fachoberschulreife, erwünscht

sind Fachhochschulreife oder Hochschulreife,

Abschluss der Ausbildung zur/zum

Verwaltungsfachangestellten bzw. des Angestelltenlehrgangs

I und anschließende

einjährige Berufserfahrung

3 Jahre

Betriebswirt/in in der Verwaltung (VWA)

Sie möchten sich für Führungsaufgaben qualifizieren,

Kenntnisse und Fähigkeiten für die Anwendung wissenschaftlicher

Arbeitsmethoden in der beruflichen Praxis

erwerben?

Anbieter:

Mindestvoraussetzungen:

Dauer:

Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie

Ostwestfalen-Lippe

im Regelfall Fachhochschulreife oder Hochschulreife

und erfolgreich abgeschlossener

Angestelltenlehrgang II

3,5 Jahre

Der Dienstgeber entscheidet über die Teilnahme und

Förderung der Weiterbildungslehrgänge aufgrund des

aktuellen Bedarfs und der jeweiligen Eignung.

Sie sind interessiert? Vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch.

Wir informieren Sie gern.

Ansprechpartnerin: Ute Regniet

37


EDV

3.32.2

EDV-FORTBILDUNGEN

Sie möchten sich für die PC-Anwendungen

schulen lassen?

Für die Qualifizierungen in Grundlagen und Office-Anwendungen

nutzen Sie die Angebote der Bildungsstätte Liborianum,

Paderborn oder Katholischen Bildungsstätte Dortmund!

Bildungsstätte Liborianum

An den Kapuzinern 5 – 7

33098 Paderborn

Tel. 05251/121 - 4467

www.liborianum.de

Katholische Bildungsstätte Dortmund

Propsteihof 10

44137 Dortmund

Tel. 0231/1848 – 132

www.kbs-dortmund.de

Weiter Informationen erhalten Sie auch in der Hauptabteilung

Personal.

Ansprechpartnerin:

Elisabeth Bannenberg

Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung ggf. möglich

38


Bildung auf Bestellung

BILDUNG AUF BESTELLUNG

Sie möchten Ihren Arbeitsbereich mit Kolleginnen und Kollegen

gemeinsam weiterentwickeln?

Sie möchten die Arbeitsabläufe in Ihrem Team optimieren?

Sie möchten den Transfer von Inhalten aus Fortbildungen in

die tägliche Arbeitspraxis erleichtern?

Arbeiten Sie mit Kolleginnen und Kollegen gemeinsam an

der Optimierung Ihrer Arbeitsabläufe! Wir bieten Ihnen Fortbildungen

und Workshops, die auf Ihre besonderen Belange

abgestimmt werden.

Zum Verfahren:

Der/ die Vorgesetzte und seine Mitarbeiter / Mitarbeiterin

besprechen den Bedarf. Sie wenden sich an die HA Personal,

Referat „Personalentwicklung“ und vereinbaren einen

Abstimmungstermin.

Gemeinsam klären wir die Ausgangssituation, Rahmenbedingungen

und vereinbaren Ziele. Wir suchen für Sie den/die geeigneten

Trainer(in) und buchen die Räumlichkeiten.

Ansprechpartnerin:

Birgit Klennert

39


Organisatorisches

WEITERE ANSPRECHPARTNER

FORTBILDUNG UND BERATUNG

Eine Auswahl

Priesterfortbildung im Erzbistum Paderborn

Leostr. 21, 33098 Paderborn

Tel.: 05251/2904-12

E-Mail: priesterfortbildung@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartner:

Weihbischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Prof. Dr. Christoph Jacobs

Domvikar Dr. Michael Bredeck

Pastor Reinhard Isenberg

Fortbildung für Gemeindereferentinnen/-referenten

Zentralabteilung Pastorales Personal

Referat Aus- und Fortbildung

Domplatz 3, 33098 Paderborn

E-Mail: gemeindereferentinnen@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartner:

Wolfgang Möser

Tel.: 05251/125-1206

Jugendarbeit/Jugendpastoral

Referat Aus-, Fort- und Weiterbildung

hauptberuflicher Mitarbeiter

Hauptabteilung Pastorale Dienste

Domplatz 3

33098 Paderborn

E-Mail: gertrudis.lappe@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartnerin:

Gertrudis Lappe

Tel. 05251/125-1528

40


Lehrerfortbildung

Hauptabteilung Schule und Erziehung

Domplatz 3

33098 Paderborn

E-Mail: haschuleunderziehung@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartner Religionspädagogische Lehrerfortbildung:

Gerhard Krombusch

Tel.: 05251/125-1320

Ansprechpartner Kath. Schulen in freier Trägerschaft:

Edmund Hermwille

Tel.: 05251/125-1413

Tageseinrichtungen für Kinder

Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e. V.

Am Stadelhof 15

33098 Paderborn

E-Mail: dicv@caritas-paderborn.de

Ansprechpartnerin:

Maria Hörnemann

Tel.: 05251/209267

Gemeindeberatung

Hauptabteilung Pastorale Dienste

Domplatz 3

33098 Paderborn

E-Mail: gemeindeberatung@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartner:

Andreas Watzek

Tel.: 05251/125-1208

Pastorale Supervision

Hauptabteilung Pastorale Dienste

Domplatz 3

33098 Paderborn

E-Mail: gregor.drebber@erzbistum-paderborn.de

Ansprechpartner:

Gregor Drebber

Tel.: 05251/125-1573

41


Organisatorisches

IHRE ANSPRECHPARTNER

Personalentwicklung 2008

Hauptabteilung Personal

Domplatz 3

33098 Paderborn

Leitung: Thomas Schäfers

Referat „Personalentwicklung

Leitung: Jutta Loke

jutta.loke@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1368

Elisabeth Bannenberg

elisabeth.bannenberg@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1374

Birgit Klennert

birgit.klennert@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1674

Ute Regniet

ute.regniet@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1293

Frank Wengenmaier

frank.wengenmaier@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1381

Markus Freckmann

markus.freckmann@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1281

42


„Arbeitssicherheit”

Michaela Wieners

michaela.wieners@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1369

Hauptabteilung Pastorale Dienste

„Gemeinde und Erwachsenenpastoral”

Thomas Klöter

thomas.kloeter@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/125-1595

„Exerzitien und Spiritualität”

Pastor Liudger Gottschlich

liudger.gottschlich@erzbistum-paderborn.de

Tel. 05251/121-1678

43


Organisatorisches

SPIRITUELLE ANGEBOTE

Arbeitsbefreiung

Für die Teilnahme an Exerzitien und Einkehrtagen kann jede

Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter 3 Tage Arbeitsbefreiung im

Jahr beantragen. Für die Teilnahme an Exerzitien und Einkehrtagen

wird ein Urlaubsantrag auf Arbeitsbefreiung gestellt.

Als Begründung ist einzutragen „Exerzitien gemäß KAVO

§ 40 (1) k“. Der Antrag bedarf des Einverständnisses durch

den Vorgesetzten und wird anschließend durch die Personalabteilung

bearbeitet.

Auskunft gibt die Hauptabteilung Personal:

Tel. (0 52 51) 1 25 13 14.

Zuschüsse

Teilnehmende aus dem Erzbistum Paderborn können beim Referat

Exerzitien und Spiritualität formlos einen Zuschuss von 8

Euro pro Tag beantragen. Für Jugendliche (16-21 Jahre) kann

ein weiterer Zuschuss von 2,50 Euro pro Tag gewährt werden.

Auskunft gibt das Referat Exerzitien und Spiritualität:

Tel. (0 52 51) 1 25 12 67,

E-Mail: exerzitien@erzbistum-paderborn.de

Info und Anmeldung

Die Anmeldung zu allen Angeboten erfolgt formlos beim Liborianum.

In der Bestätigung wird das weitere Verfahren erläutert.

Der Antrag auf Arbeitsbefreiung ist auf dem Dienstweg zu

stellen. Mit Genehmigung des Antrages wird die Anmeldung

verbindlich.

Auskunft und Anmeldung:

Bildungsstätte Liborianum

Tel. (0 52 51) 1 21 44 54,

E-Mail: anmeldung@liborianum.de

44


Personalentwicklung - Fortbildungen 07/08

Zu der Fortbildung Nr.:

Titel:

Termin:

melde ich mich / melden wir Frau / Herrn

verbindlich an.

Ggf. ausfüllen bei den Seminaren

Nr. 3.5.1 bis Nr. 3.11.1 sowie Nr. 3.18.1

Die Fortbildung ist im überwiegenden dienstlichen

Interesse. Kosten- und Arbeitsbefreiung

werden beantragt.

Begründung - Welcher Nutzen soll erzielt werden?

Datum

Unterschrift Mitarbeiter/in

Datum

Unterschrift Vorgesetzte/r


Absender:

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Tätigkeit

in/im

(Einrichtung, Abteilung, Gemeinde ...)

Erzbistum Paderborn

Erzbischöfliches Generalvikariat

Hauptabteilung Personal

Domplatz 3

33098 Paderborn


Organisatorisches

FORT- UND WEITERBILDUNG

Kostenübernahme und

Dienstbefreiung

Die Fortbildungsmaßnahme bringt Sie in der Ausübung Ihrer

beruflichen Aufgaben weiter oder qualifiziert Sie für zukünftige

Tätigkeiten? Die Fortbildung ist in einem überwiegenden

dienstlichen Interesse? – Beantragen Sie Kostenübernahme

und Arbeitsbefreiung.

Zum Verfahren

Der/die Vorgesetzte und der/die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

besprechen den konkreten Fortbildungsbedarf.

Sie melden sich mit der Anmeldekarte an. Sie kreuzen

„Kosten- und Arbeitsbefreiung wird beantragt“ an, füllen

die Begründung aus und lassen alle Verantwortlichen unterschreiben

(z.B. direkte/r Vorgesetzte/r und HA/ZA-Leiter).

Bei Zustimmung übernimmt der Anstellungsträger die Kosten

und gewährt Arbeitsbefreiung.


Erzbischöfliches Generalvikariat

Hauptabteilung Personal

Domplatz 3

33098 Paderborn

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine