Geschäftsbericht 2012 R+V Lebensversicherung AG (PDF 1,0 MB)

ruv.de

Geschäftsbericht 2012 R+V Lebensversicherung AG (PDF 1,0 MB)

112 Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats

Aufsichtsrat und Ausschüsse

Zur Erfüllung seiner Aufgaben hat der Aufsichtsrat einen

Prüfungsausschuss, einen Anlageausschuss sowie einen

Personal- und Vermittlungsausschuss gebildet.

Der Aufsichtsrat und seine Ausschüsse haben die Geschäftsführung

des Vorstands nach den gesetzlichen und satzungsgemäßen

Vorschriften überwacht und beratend begleitet.

Schwerpunkte der Besprechungen und Diskussionen im Aufsichtsrat

bildeten ferner die Rahmenbedingungen der Lebensversicherung,

mit den hieraus resultierenden Chancen und

Risiken im Allgemeinen und mit der Geschäftsentwicklung der

R+V Lebensversicherung AG im Speziellen. Daneben befasste

sich das Gremium mit der Umstellung auf Unisextarife,

Produktneuerungen, der Bildung der Zinszusatzreserve sowie

Vorstandsangelegenheiten. Darüber hinaus wurde über die

Risikostrategie und das Risikomanagementsystem berichtet.

Im Geschäftsjahr gab es keine personellen Veränderungen in

der Besetzung des Aufsichtsrats und der Ausschüsse.

Zusammenarbeit mit dem Vorstand

Der Vorstand hat den Aufsichtsrat über die Lage und Entwicklung

der R+V Lebensversicherung AG regelmäßig und umfassend

informiert. Dies erfolgte im Geschäftsjahr 2012 in zwei

Sitzungen, zu denen der Aufsichtsrat am 26. März 2012 und

am 30. November 2012 zusammentrat, sowie durch mündliche

und schriftliche Berichte. Darüber hinaus fanden Sitzungen

des Prüfungsausschusses des Aufsichtsrats am 12. März 2012

und des Anlageausschusses des Aufsichtsrats am 30. November

2012 statt. In den Sitzungen hat der Aufsichtsrat mündliche

und schriftliche Berichte des Vorstands entgegengenommen

und erörtert. Alle Maßnahmen, welche die Beschlussfassung

des Aufsichtsrats erfordern, wurden eingehend beraten.

Darüber hinaus wurde der Vorsitzende des Aufsichtsrats laufend

auch außerhalb der Sitzungen über wesentliche Entwicklungen

und Entscheidungen in Kenntnis gesetzt.

Im Vordergrund der Berichterstattung standen die wirtschaftliche

Lage der Gesellschaft, die Unternehmensplanung und

-perspektive sowie wesentliche Finanzkennzahlen. In besonderer

Weise erörterte der Aufsichtsrat die Kapitalanlagepolitik

des Vorstands vor dem Hintergrund der Euro- und Staatsschuldenkrise

und der Niedrigzinsphase.

Feststellung des Jahresabschlusses

Der Prüfungsausschuss und der Aufsichtsrat haben den Jahresabschluss

und den Lagebericht für das Geschäftsjahr 2012

eingehend geprüft. Hierzu lag der Prüfungsbericht des Abschlussprüfers,

der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,

der den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk

erteilt hat, vor.

An der Sitzung des Prüfungsausschusses am 12. April 2013

nahmen die Vertreter des Abschlussprüfers teil, um über die

wesentlichen Prüfungsergebnisse zu berichten. In dieser

Sitzung wurden der Jahresabschluss, der Lagebericht und der

Prüfungsbericht erörtert. Ferner beschäftigte sich der Prüfungsausschuss

mit der Prüfung des Risikofrüherkennungs systems

nach § 91 Abs. 2 AktG und besprach die wesentlichen

Ergebnisse des Jahresberichts der internen Revision des abgelaufenen

Geschäftsjahres.

Auch an der Sitzung zur Feststellung des Jahresabschlusses

am 19. April 2013 nahmen die Vertreter des Abschlussprüfers

teil. Der Aufsichtsrat hat in der Sitzung den vorliegenden Jahresabschluss

für das Geschäftsjahr 2012 sowie den Lagebericht

beraten. Die Vertreter des Abschlussprüfers sowie der Vorsitzende

des Prüfungsausschusses berichteten dem Aufsichtsratsplenum

über das Ergebnis der Prüfung und standen für alle

zusätzlichen Erläuterungen und Stellungnahmen zur Verfügung.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine