Geschäftsbericht 2012 R+V Lebensversicherung AG (PDF 1,0 MB)

ruv.de

Geschäftsbericht 2012 R+V Lebensversicherung AG (PDF 1,0 MB)

Lagebericht 4

Jahresabschluss 37 Weitere Informationen 69 15

Geschäftsverlauf der

R+V Lebensversicherung AG /

Ertragslage

GEBUCHTE BRUTTOBEITRÄGE

in Mio. Euro

AUFWENDUNGEN FÜR VERSICHERUNGSFÄLLE

in Mio. Euro

5.000

3.750

3.731

1.071

4.288

1.766

4.449

1.828

4.457

1.766

4.721

1.923

4.000

3.000

2.793

3.116

2.915

4.059

3.132

2.500

2.660

2.522

2.620

2.691

2.797

2.000

1.250

1.000

0

2008

2009

2010

2011

2012

0

2008

2009

2010

2011

2012

Laufende Beiträge

Einmalbeiträge

Ertragslage

Beiträge

Im Geschäftsjahr 2012 stieg die Beitragseinnahme um 5,9 %

auf 4.721 Mio. Euro. Der Anstieg resultierte sowohl aus laufenden

Beiträgen als auch aus Einmalbeiträgen. Letztere erhöhten

sich gegenüber 2011 um 8,9 % auf 1.923 Mio. Euro.

Bei den gebuchten laufenden Beiträgen waren die höchsten

Zuwachsraten bei Risikoversicherungen mit 10,7 % und Rentenversicherungen

mit 10,1 % zu verzeichnen. Mit 57,4 % hatten

Rentenversicherungen den größten Anteil an den gebuchten

laufenden Beiträgen, gefolgt von kapitalbildenden Versicherungen

mit 32,0 %. Der Anteil der Risikoversicherungen

wuchs auf 9,2 %. Der verbleibende Teil verteilte sich auf Bauspar-Risikoversicherungen

und Kreditrahmenversicherungen.

Aufwendungen für Versicherungsfälle

Die Aufwendungen für Versicherungsfälle (brutto) reduzierten

sich gegenüber dem Vorjahr um 22,8 % auf 3.132 Mio. Euro.

Auslöser hierfür waren die Ablaufleistungen, die um 33,8 %

auf 1.990 Mio. Euro sanken. Die Aufwendungen für Rückkäufe

beliefen sich auf 493 Mio. Euro. Die Versicherungsleistungen

für Renten steigerten sich um 13,4 % auf 436 Mio. Euro. Für

vorzeitige Versicherungsfälle leistete die R+V Lebensversicherung

AG mit 212 Mio. Euro 3,8 % mehr als im Vorjahr.

Ergebnis aus Kapitalanlagen

Die R+V Lebensversicherung AG erzielte aus ihren Kapitalanlagen

(ohne fondsgebundene Versicherungen) ordentliche Erträge

von 1.650 Mio. Euro. Abzüglich ordentlicher Aufwendungen

von 100 Mio. Euro unter Berücksichtigung der planmäßigen

Immobilienabschreibungen von 17 Mio. Euro ergab sich

ein ordentliches Kapitalanlageergebnis von 1.550 Mio. Euro

(2011: 1.699 Mio. Euro). Die laufende Durchschnittsverzinsung

gemäß Verbandsformel lag bei 4,0 % (2011: 4,5 %).

Die Lage auf den Rentenmärkten wurde weiterhin durch die

Eurokrise dominiert. So kam es zu fallenden Zinsen und trotz

Bonitätsherabstufungen zu Spreadeinengungen. Unter diesen

gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen waren bei den

Kapitalanlagen der R+V Lebensversicherung AG Abschreibungen

von 45 Mio. Euro erforderlich. Aufgrund von Wertaufholungen

früherer Abschreibungen wurden 206 Mio. Euro zugeschrieben.

Durch Veräußerungen von Vermögenswerten erzielte

die R+V Lebensversicherung AG einerseits Abgangsgewinne

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine