17.01.2014 Aufrufe

Neu La Jan-14.cdr - Gemeinde Laboe

Neu La Jan-14.cdr - Gemeinde Laboe

Neu La Jan-14.cdr - Gemeinde Laboe

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

aboe

aktuell

Monatsmagazin der Gemeinde Ostseebad Laboe

Foto: Peter Dittmer

In der Ruhe liegt die Kraft

01/14


Danke!

Wir möchten uns für die vielen lieben Glückwünsche,

Geschenke und die Spenden zu Gunsten

des 4. Weihnachtsfeuers „Wir für unsere Kinder“

anläßlich unseres 75. Firmenjubiläums

ganz herzlich bedanken!

Es wird für uns ein unvergesslicher Tag bleiben.

In der Zukunft möchten wir allen weiterhin

ein zuverlässiger Partner sein.

Familien Uwe und Andreas Sindt


Notrufnummern

Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten in dringenden medizinischen

Fällen ambulant behandeln – auch nachts, an Wochenende und an Feiertagen.

Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos – egal ob Sie von zu Hause

oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Info-Telefon zum zahnärztlichen Notdienst Kreis Plön: 04342 – 4142.

Polizei 110 • Rettungsdienst und Feuerwehr 112 • Krankentransport 0431 / 19222

Liebe Einwohnerinnen

und Einwohner,

liebe Gäste,

ein für viele von uns ereignisreiches Jahr

2013 liegt hinter uns. Sie selbst, liebe Leserinnen

und Leser von „Laboe Aktuell“ haben

es durch die Lektüre unseres Heftes mitbekommen.

Der eine oder andere wird auch gute

Vorsätze für das Jahr 2014 gefasst und Pläne

gemacht haben. Auch unsere Gemeinde und

die Gemeindevertretung haben Pläne gemacht.

So laden wir Sie herzlich zu unserem

Neujahrsempfang am 12.1.2014, 11.30 Uhr,

Lachmöwentheater, ein, um mit Ihnen zu

diskutieren und das neue Jahr zu beginnen.

Am 14.1.2014 steht dann schon der nächste

Termin an, auf einer Einwohnerversammlung

wollen wir Ihnen die notwendigen Investitionen

der nächsten Jahre und die finanzielle

Situation der Gemeinde darlegen. Noch im

Januar werden dann wieder die ersten Ausschüsse

tagen, Themen werden der Haushalt

2014, die Einstellung eines Assistenten der

Werkleitung, die Strandzäune und ähnliche

Dinge sein.

Neuigkeiten gibt es zu folgenden Themen:

Schwimmhalle:

Der Werkausschuss hat sich mit einem Zwischenbericht

zu den Gesprächen mit der Bürgergenossenschaft

befasst. Die Gespräche

haben ergeben, dass das Angebot der Bürgergenossenschaft

zwar finanzielle Einsparungen

verspricht, aber doch auch mit finanziellen

Risiken für die Gemeinde behaftet ist.

Eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen.

Sowohl der Werk- als auch der Finanzausschuss

haben sich mit der Entgeltordnung für

die Schwimmhalle befasst. Beide Gremien

schlagen der Gemeindevertretung vor, die

Entgelte zu erhöhen, da die Kosten für Personal,

Wärme und Strom gestiegen sind.

Gerüchte über eine Schließung der Schwimmhalle

sind falsch, nur die Grundreinigung

wurde vom bisher üblichen Dezember-Termin

auf die Zeit vom 13.1. - 16.2.2014 verschoben,

danach wird die Schwimmhalle wie gewohnt

geöffnet sein, bis eine andere Entscheidung

getroffen wird.

Hafenumfeldgestaltung:

Ein großes Bauschild mit einem Plan wurde

zur Information errichtet. Erste Konturen des

künftigen Aussehens sind erkennbar, die Arbeiten

sind noch im Plan.

Fördefestival

Der Veranstalter hat uns informiert, das er das

Festival wieder in Laboe stattfinden lassen

möchte, diesmal als 2-Tagesveranstaltung am

Wochenende vom 22./23. August 2014.

Hierzu werden wie im letzten Jahr noch viele

Gespräche mit Behörden und Organisationen

stattfinden, bis Klarheit über die Auswirkungen

auf unsere Gemeinde herrscht. Wir hoffen,

in vertrauensvollen Gesprächen mit den

Behörden unsere Erkenntnisse aus dem vergangenen

Jahr einfließen lassen zu können.

Umwelt- und Liegenschaftenausschuss:

Da die Heckenrose sich im Naturerlebnis-

1


aum stark ausdehnt, fanden Ortsbegehungen

statt. Festzuhalen ist, dass die Heckenrose bekämpft

werden muss, weil sie den Lebensraum

für wertvollere Pflanzen einschränkt.

Deshalb wird der Bauhof die Heckenrose

abmähen, ebenso wie eine Pappelansammlung.

Sturm:

Der zweite Sturm diesen Jahres war für uns

„nur“ ein normaler Sturm, der keine großen

Schäden anrichtete. Die Auswirkungen des

ersten sind weitest gehend beseitigt, die Abdeckung

im Hafen wurde von einer ortsanssässigen

Firma wieder angeschweißt.

Straßenunterhaltung:

Die Arbeiten in der Mühlenstrasse wurden im

Dezember abgeschlossen. Die Stoschstrasse

musste auf das neue Jahr verschoben werden.

Je nach Witterungslage wird im Januar/Februar

mit der Massnahme begonnen werden.

Freya-Frahm-Haus

Sowohl der Bau- wie auch der Schul-, Kultur-,

Jugend- und Sozialauschuss befassten sich

mit der Situation des Frey-Frahm-Hauses. Es

wurde das Gutachten vorgestellt, das Auskunft

darüber geben sollte, wieviel eine Sanierung

des Gebäudes minimal kosten würde.

Das Gutachten kam zu dem Schluss, dass ca.

690.000 Euro für die Sanierung und Instandhaltung

aufgewandt werden müssten, um das

Gebäude zukünftig für einen öffentlichen,

entsprechend des Testament festgelegten

Zweck, nutzen zu können. Auch zu diesem

Thema wird kurzfristig eine Entscheidung

durch die Gemeindevertretung getroffen werden

müssen.

Kindergartengebühr

Auf Grund verschiedener Umstände muss die

Kindergartengebühr zum 1.1.2014 verändert

werden. Neben der Einführung einer 4-Stunden-Abrechnungsregelung,

die für die Einhaltung

der Sozialstaffel des Kreises Plön

notwendig war, mussten auch die Gebühren

verändert werden. Zu berichten ist aber auch,

dass die Kosten, die die Gemeinde zu tragen

hat, auch durch die Errichtung zweier Krippengruppen

im Jahr 2014 um mehr als

200.000 Euro steigen werden.

Sie sehen, das die Probleme nicht ausgehen,

und wenn man eines denkt gelöst zu haben,

ein anderes auftaucht, dass auch die Aufmerksamkeit

der gemeindlichen Gremien in

Anspruch nimmt. Ein Beispiel dafür ist die

gemeindeeigene Liegenschaft im Börn 4-8.

In der früheren Bücherei war beabsichtigt, die

Krippengruppen unterzubringen. Bei diesen

Überlegungen wurde festgestellt, dass im gesamten

gemeindeeigenen und teilweise vermieteten

Bereich Schimmelpilz in der Raumluft

nachgewiesen wurde. Die Feuchtigkeit,

die als Ursache für den Befall festgestellt

wurde, ist offenbar durch verschiedene Ereignisse

(Überflutung, Rohrbruch) in den Estrich

eingedrungen. Da es sich um einen

durchgehenden Estrich über 300 qm Fläche

handelt, muss zur Sanierung dieses Schadens

der gesamte Estrich ausgetauscht werden.

Erste grobe Schätzungen gehen von Sanierungskosten

von 100.000 Euro aus.

Schließen möchte ich diesmal mit einem

Dank an die „Freunde des Kurparkes“. Seit

mehr als 6 Jahren wird durch die Vereinsmitglieder

der Kurpark ehrenamtlich betreut.

Viele Pflanzen wurden gespendet und angepflanzt,

viele Stunden geharkt, gejätet und

gefegt. Der Bauhof der Gemeinde wurde so

entlastet und konnte sich um andere Dinge

kümmern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Ihr

2


Impressionen 4. Laboer Weihnachtsfeuer

3


BEKANNTMACHUNG

Die Gemeinde Ostseebad Laboe lädt

alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich ein zum

Neujahrsempfang 2014

am: Sonntag, 12. Januar 2014

um: 11.30 Uhr

in das „Lachmöwen Theater am Kurpark“, Katzbek 4 in Laboe.

Neben einem Begrüßungssekt werden alkoholfreie Getränke gereicht.

Standorte der Streusandkisten im Ostseebad Laboe 2013

1. Feldstraße/Koppelstraße

2. Schwanenweg (Ecke Kiebitzredder)

3. Langensoll (großer Spielplatz)

4. Stoschstraße (Bolzplatz)

5. Heikendorfer Weg (Ecke

Steinkampberg)

6. Buerbarg (Parkplatz)

7. Katzbek (Parkplatz)

8. Parkstraße (Boje)

9. Petersberg (vor der Treppenanlage)

10. Gorch-Fock-Ring (Parkplatz

Litfaßsäule)

11. Grüner Ring (Parkplatz)

12. Feuerwehr

13. Oberdorf (Eiche)

14. Probsteier Platz

15. Schulstraße (Schulhof)

16. Ostlandstraße (1. Litfasäule)

17. Ehrenmal Parkplatz

18. Yachthafen

19. Sörnskamp

20. Wulfsche Koppel

21. Teichstraße (Neumarkter Platz)

22. Honigsoll (Parkplatz)

4


Pressemitteilung

Aus Anlass der bevorstehenden Weihnachtsferien

möchten wir Sie fragen, ob Sie in letzter

Zeit mal auf Ihren Personalausweis bzw.

Reisepass geschaut haben.

Ist zumindest einer von beiden noch gültig?

Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie zügig

das Amt Probstei aufsuchen, um ein neues

Dokument zu beantragen.

Die Mitarbeiterinnen der Melde-, Pass- und

Ausweisbehörde des Amtes Probstei nehmen

Ihre Anträge auf Ausstellung eines Personalausweises

und/oder eines Reisepasses am

Dienstort Schönberg von Montag bis Freitag

in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und

zusätzlich am Donnerstag in der Zeit von

15:00 Uhr bis 18:00 Uhr entgegen. Am

Dienstort Laboe steht Ihnen das Team Laboe

von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:30

Uhr bis 12:00 Uhr und zusätzlich am Montag

in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie

am Donnerstag in der Zeit von 15:00 Uhr bis

18:00 Uhr zur Verfügung.

Zur Ausstellung eines Personalausweises

bzw. eines Reisepasses werden folgende Unterlagen

benötigt:

– Biometrisches Lichtbild

– Ehe- oder Geburtsurkunde

Eine Auswertung der Melde-, Pass- und Ausweisbehörde

des Amtes Probstei hat ergeben,

dass mehr als 300 Personen im Gebiet des

Amtes Probstei über kein gültiges Ausweisdokument

verfügen. Dies kann sehr ärgerlich

sein. Stellen Sie sich vor, Sie wollen voller

Vorfreude in den Ferienflieger steigen, um

Ihren wohlverdienten Urlaub zu genießen,

müssen aber am Boden bleiben, weil die

Fluggesellschaft Sie ohne gültiges Ausweisdokument

nicht befördern darf.

Hinzu kommt, dass gemäß § 1 des Personalausweisgesetzes

vom 18.06.2009 jeder Deutsche

dazu verpflichtet ist, ein gültiges Ausweisdokument

(Personalausweis oder Reisepass)

zu besitzen, sobald er oder sie das 16.

Lebensjahr vollendet hat.

Eine Verletzung dieser Ausweispflicht stellt

eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des § 32

Personalausweisgesetzes dar, die mit einer

Geldbuße bis zu 5.000,00 EUR geahndet werden

kann.

Wenn Ihr Personalausweis oder Reisepass

also bereits abgelaufen ist oder Sie sich überhaupt

nicht (mehr) im Besitz eines gültigen

Dokumentes befinden, haben Sie noch bis

zum 31.01.2014 die Gelegenheit, einen neuen

Personalausweis oder Reisepass zu beantragen,

ohne dass ein Bußgeld fällig wird.

Schönberg, 25.11.2013

Amt Probstei

Der Amtsdirektor

Melde-, Pass und Ausweisbehörde

Knüll 4

24217 Schönberg

Dachtechnik Laboe

Stephan Lassen

Steildach • Flachdach • Gründach

Solaranlagen • Bauklempnerei

Fassadenbekleidung

Freienfelde 6 • 24253 Röbsdorf • Tel.: 04348 - 91 31 790 • Fax: 04348 - 91 31 791

E-Mail: Dachtechnik.Laboe@freenet.de

5


Öffnungs- und Sprechzeiten

Rathaus Laboe 04343-427130

Montag bis Freitag

8.30-12.00 Uhr

Montag auch

14.00-16.00 Uhr

Donnerstag

15.00-18.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Termin

außerhalb der Öffnungszeiten. Für gehbehinderte

Personen besteht die Möglichkeit, Hausbesuche

zu vereinbaren.

Sprechzeiten des Bürgermeisters

Herr Riecken

Dienstags

9.30-12.00 Uhr

u. nach Terminabsprache unter Tel. 04343-427130

Gleichstellungsbeauftragte des Amtes

Probstei Frau Petra Kölln Tel. 04343-427124

Mo.-Fr.

9.00-12.00 Uhr

Archivgruppe Laboe Tel. 04343-427146

Dienstags

10.00-12.00 Uhr

Donnerstags

15.00-17.00 Uhr

Jugendzentrum Laboe

Schulstraße 1, Tel. 04343-1754

Montag bis Freitag

14.00-21.00 Uhr

Tourismusbetrieb Ostseebad Laboe

Börn 2, 24235 Ostseebad Laboe

Tel. 04343-4275-53

Fax 04343-4275-59

Öffnungszeiten Januar:

01.-05.01. geschlossen, 06.-31.01.:

Mo-Fr

10.00-12.00 Uhr

Hafenmeister Tel. 04343-4275-56,

Handy 0151 15064563

Volkshochschule

mittwochs

16.00-18.00 Uhr

Tel./Fax: 04343-1795

Bücherei

Montag und Donnerstag 15.00-18.00 Uhr

Dienstag

9.00-11.00 Uhr

Frau Renate Bast-Christ, Tel.: 04343-429752

buecherei@laboe.de

Post-Agentur Laboe, Dellenberg 12

durchgehend Mo.-Fr.

8.00-18.00 Uhr

Sa.

8.00-16.00 Uhr

Tel.: 04343-49 62 37,

Service-Nr. Post: 01802-3333

Job-Center Heikendorf,

Langer Rehm 4, 24226 Heikendorf

tägl.

8.00-12.00 Uhr

Do.

14.00-18.00 Uhr

Tel. 0431- 23765101

Rentenberatung/Rentenanträge

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 12-16 Uhr

in der Alten Apotheke, Knüllgasse 8, 24217 Schönberg.

Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung,

Herr Schade. (Anmeldung nicht erforderlich).

Zu den Sprechstunden sind der gültige Personalausweis

und die letzte Rentenauskunft mitzubringen.

Für Rentenanträge darüber hinaus die Bankverbindung

(mit IBAN und BIC), sowie die Steueridentifikationsnummer.

Sozialverband Deutschland e.V.

Renten -u. Sozialberatung im Bürgertreff am Hafen

Nächster Termin: Mi., 05.02.2014, 14.00-15.00 Uhr

Schiedsmann

Ingo Behrens, Birkenweg 3 Tel. 04343-42 12 09

Fax 04343-42 12 13

Stellvertreterin: Ellen Faber 04343-8806

Fördewanderweg

Das Munitionsdepot Laboe hat eine telefonische

„Benutzer-Info-Fördewanderweg-Brücke” eingerichtet.

Informationen über Sperrungen der Fördewanderwegbrücke

sind unter 0431-3847200 abrufbar.

Kreisverwaltung Plön

Hamburger Straße 17/18, 24306 Plön,

Tel.: 04522-743-0

Fax: 04522-743-492

E-Mail:verwaltung@kreis-ploen.de,

im Internet: http://www.kreis-ploen.de

Abfallwirtschaft Tel.: 04522-74 74 74

Zentral-Mülldeponie, Rastorf Tel.: 04307-83 670

Haus & Grund – Beratung –

Do., 09.01.14, Zi. 13, 1. OG, 16.30-17.30 Uhr

Redaktionsschluss 2/14

Dienstag, 14.1.2014, 12.00 Uhr

6


Großartige Beteiligung an der Aktion

Ball sucht Schule und Sportverein der

Volksbanken Raiffeisenbanken!

Über 200 Schulen und Sportvereine gewinnen

landesweit Ballsäcke

„Aller guten Dinge sind drei“ – gemäß diesem

Motto haben die Volksbanken Raiffeisenbanken

in Schleswig-Holstein in diesem

Jahr bereits zum dritten Mal ihre Aktion „Ball

sucht Schule und Sportverein“ initiiert.

Nach den Erfolgen der beiden Vorjahre verzeichneten

die Genossenschaftsbanken auch

2013 eine großartige Beteiligung. Weit über

500 Schulen und Sportvereine haben sich im

Bewerbungszeitraum 12. August bis 30.

September unter www.vr-sh.de und in den

Geschäftsstellen der VR Banken beworben.

Nach Durchsicht aller Bewerbungen und

Auswahl der Sieger erhalten in diesen Tagen

über 200 Schulen und Vereine einen prall

gefüllten Ballsack. Bei der Ballübergabe an

die Handballmannschaft des Turnverein Laboe

zeigte sich Katharina Heuer von der VR

Bank in Schönberg beeindruckt von der Anzahl

der Bewerbungen. Einige Vereine und

Schulen nutzten sogar die Chance, einen

Kreativbeitrag einzureichen. „Wir haben

viele tolle Bewerbungen mit witzigen und

kreativen Einreichungen erhalten. Das Auswählen

hat richtig Spaß gebracht. Die Vielzahl

der Bewerbungen zeigt auch den großen

Bedarf an Bällen der Schulen und Sportvereine

in Schleswig-Holstein.“

Die Übergabe an die siegreichen Vereine und

Schulen wird von den jeweiligen Volksbanken

und Raiffeisenbanken vor Ort durchgeführt.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken

danken den Partnern der Aktion für die Zusammenarbeit:

Schleswig-Holsteinischer

Zeitungsverlag, Lübecker Nachrichten, Kieler

Nachrichten, Boyens Medien und dem

Landessportverband. „Wir wünschen allen

Schulen und Vereinen viel Spaß beim Einsatz

der Bälle und freuen uns bereits auf das kommende

Jahr, wenn es wieder heißt: Ball sucht

Schule und Sportverein.“ erklärt Katharina

Heuer abschließend. Sämtliche Gewinner

sind unter www.vr-sh.de nachzulesen.

7


Terminplan für die Abfuhr von

Weihnachtsbäumen

Wichtige Hinweise zur Abfuhr! Bitte unbedingt beachten!

• Auf den Sammelplätzen dürfen nur Weihnachtsbäume abgelagert werden.

• Vor Anlieferung ist der Baumschmuck (z.B. Lametta) restlos zu entfernen!

• Die Weihnachtsbäume werden nur an den genannten Tagen und Plätzen abgefahren.

Nach erfolgter Abfuhr ist eine weitere Ablagerung unzulässig!

• Die Weihnachtsbäume müssen am Abfuhrtag bis spätestens 6.00 Uhr morgens auf

den Sammelplätzen angeliefert werden.

Gemeinde Laboe

Abfuhrtag: Montag, 13. Januar 2014

Sammelplätze:

- Ehrenmal (Parkplatz)

- Feldstraße, Karkkamp, Lindenstraße,

- Koppelstraße (Verkehrsplatz)

- Gewerbehafen, Hafenspeicher (Parkplatz)

- Katzbek (Parkplatz)

- Kiebitzredder (Grundstück vor Haus Nr. 25 - 29)

- Oberdorf (Seniorenwohnheim, Rasenfläche zwischen Oberdorf und Teichstr.)

Kreis Plön

Amt für Abfallwirtschaft

Ih

r

Bad-Meist

Mathias Ehlers GmbH

er

Bäder - Gas-Heizung - Sanitärtechnik - Wartung - Kundendienst

Angst vor lästigem Baustaub?

Wir sind Ihr Fachbetrieb für staubarme Badmodernisierung!

Heikendorfer Weg 9, 24232 Schönkirchen 0 43 48 / 91 22 35

8


Gemeinde Laboe Ostseebad Laboe, den 12.12.2013

Einwohnerversammlung

An die

Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Ostseebad Laboe

Einwohnerversammlung der Gemeinde Ostseebad Laboe

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Einwohnerversammlung der Gemeinde Ostseebad Laboe

am Dienstag, dem 14.01.2014, um 19:00 Uhr

Sitzungsort: 24235 Ostseebad Laboe, Schulstraße 1, im Gebäude der Grundschule

(Aula)

lade ich Sie ein.

Tagesordnung:

- öffentliche Sitzung -

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Investitionen der nächsten Jahre

3. Finanzlage der Gemeinde

4. Verschiedenes

Die Tagesordnung kann gem. Hauptsatzung der Gemeinde aus der Einwohnerversammlung

ergänzt werden, wenn mind. 40 % der anwesenden Einwohnerinnen und Einwohner einverstanden

sind.

Mit freundlichen Grüßen

Walter Riecken

Bürgermeister

9


Labö im Jahre 1881

Dr. Ing. Reinhold Schluff, der die Regen- und

Schmutzwasserentwässerung für ganz Laboe

plante und deren Bau als leitender Ingenieur

in den Jahren von 1969 bis 1978 leitete, stieß

in der Planungsphase auf eine Karte der Kaiserlichen

Marine Kieler Hafen aus dem Jahre

1881.

Die Karte ist für Laboe deshalb so bedeutsam,

weil sie die für damalige Verhältnisse als stürmisch

zu bezeichnende Entwicklung des Unterdorfs

(Vorstrand) seit 1850 zeigt.

Wie wir sehen, hatte das Unterdorf in nur 30

Jahren ausbaubestimmende Konturen gewonnen.

Die Straßen Wilhelmsallee und

Dampferweg waren bereits mit Häusern bebaut,

die Reventloustraße auf ihrer südlichen

Seite. Auch die Friedrichstraße hatte schon

Häuser aufzuweisen. Häuser, die heute an der

östlichen Seite der Strandstraße

stehen, wurden – weil es damals die

Strandstraße noch nicht gab – von

der Friedrichstraße aus erschlossen.

Die Straße Steinkampberg fehlt

noch ganz. Erste Häuser sehen wir

auch an der Hafen- und Rosenstraße.

Die Mühlenstraße ist noch

unbebaut, nur die Windmühle mit

Wirtschaftsgebäuden ist schon da.

Nach der von Traute und Helmut

Krull herausgegebenen Chronik

wurde das erste Haus 1852 auf dem

Vorstrand (heute Unterdorf) errichtet.

Der Reservelotse Claus

Vöge baute es auf dem letzten

Grundstück links des Dammes

(heute Reventloustraße). Sein Enkel

Johannes Vöge wurde später als

„Bäcker von Laboe“ bekannt.

Die sich an die Steilküste anschmiegenden

Gebäude in der

Park-/Hafenstraße sind älteren

Datums. So wurde das am Rande

der Steilküste gelegene Grundstück

Nr. 17, heute Hafenstraße 3,

Eigentümer Dr. Reinhold Schluff, schon 1746

von Jürgen Stelck mit einer Kate bebaut. Dies

Grundstück war von 1820 bis 1899 das

Stammhaus der Familie Peter Lage (Nökelname

Peter vom Berge).

Das Gelände an der Park-/Reventloustraße ist

auf weiter Fläche noch Sumpfgebiet. Es umfaßt

die heute nördliche Seite der Reventloustraße,

die Fischersiedlung, den Kurpark und

das Gebiet zwischen Katzbek/Promenadenweg

und die rückseitige Strandstraße.

Dr. Schluff wußte zu berichten, daß auf der

weiten Fläche früher Reth geerntet wurde

Die Katzbek (früherer Bach) ist schon nicht

mehr eingezeichnet.

Die Karte der Kaiserlichen Marine ist eine

wertvolle Ergänzung der Chronik von Traute

und Helmut Krull „Vom Hufendorf zum

Hafenort“ – 100 Jahre Rathaus“.

Manfred Pleger

10



r

erv

d

e

r

ein

H

all nb

L ad Die Meerwasserschwimmhalle (MWSH) der Probsteier

und ihres Umlandes

e

a oe

b

e

.

V

.

1.Vorsitzender (kommissarisch)

Gert Mißfeldt

Buerbarg 23b

24235 Laboe

04343-8042

foerderverein@hallenbad-laboe.de

www.hallenbad-laboe.de

Alles Gute fürs neue Jahr!

Das wünschen wir allen Freunden und Unterstützern

der Meerwasserschwimmhalle!

Unser Förderverein ist für den Weiterbetrieb

der Schwimmhalle und sowohl der Jahreswechsel

als auch der Beginn des Jahres 2014

stehen für längst überfällige Entscheidungen…

Generalversammlung der

Bürgergenossenschaft Hallenbad

Laboe eG i.G.

Nach fleißigen Vorbereitungen der Mitglieder

des Fördervereins und der Genossenschaft,

die den schönen Vereinsraum des TV

Laboe hergerichtet hatten, fand im Beeke-

Sellmer–Haus am 22. November 2013 die

erste Generalversammlung statt. An dieser

Stelle sei noch einmal dem TV Laboe gedankt

– der Raum ist einfach eine Wucht!

Unter reger Beteiligung von ca. 130 Mitgliedern

und Gästen fand eine interessante Veranstaltung

statt.

Zugegen waren unter anderem auch Bürgermeisterin

Heike Mews aus Brodersdorf und

Bürgermeister Peter Dieterich aus Stein.

Beide Gemeinden sind bereits auf Beschluss

ihrer Gemeindevertretungen Mitglied unserer

Genossenschaft geworden. Ebenfalls anwesend

waren der neue Amtsvorsteher des

Amtes Probstei und Bürgermeister der

Gemeinde Lutterbek, Wolf Mönkemeier,

Annette Blöcker, Bürgermeisterin der Gemeinde

Passade sowie Walter Riecken, Bürgermeister

der Gemeinde Laboe gemeinsam

mit einigen Mitgliedern der Gemeindevertretung.

Des Weiteren war die kommissarische

Schulleiterin der Grundschule Laboe,

Claudia Telli, mit mehreren Kolleginnen anwesend.

Der Schulstandort Schönberg war

ebenfalls vertreten. Alle Schulen der Region

hätten durch eine Schließung der Halle kaum

lösbare Probleme, den Schwimmunterricht

zu gewährleisten.

Neben aktuellen Ereignissen sind natürlich

auch Personalien auf einer Generalversammlung

zu behandeln, in diesem Falle Ergänzungswahlen

für Vorstand und Aufsichtsrat.

Im Vorstand wurden Ergänzungswahlen notwendig,

weil Herr Carsten Reimer aus beruflichen

Gründen sein Amt zur Verfügung stellen

musste. Wir bedauern sein Ausscheiden

und bedanken uns für seine Bereitschaft zur

Mitarbeit während des abgelaufenen Jahres.

Als Nachfolger gewählt mit nur einer

Enthaltung durch den Kandidaten wurde Herr

Klaus Biewald, allgemein bekannt in Laboe

als ehemaliger Spieler und Trainer des VfR

Laboe. Klaus Biewald bringt umfangreiche

Erfahrungen als langjährige Führungskraft

der Stadtwerke Kiel in unsere Organisation

ein.

Auch im Aufsichtsrat wurden Ergänzungswahlen

erforderlich. Herr Marc Wenzel hat

im Sommer sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrates

aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Auch sein Ausscheiden bedauern wir

außerordentlich und bedanken uns für die

gute Zusammenarbeit. Als Kandidat für die

Nachfolge konnten wir Herrn Manfred

Krutzinna gewinnen. Herr Krutzinna ist

Diplom-Kaufmann und bringt als hauptamt-

12


licher Geschäftsführer einer großen Genossenschaft

seine besonderen Kenntnisse des

Genossenschaftswesens in unsere Organisation

ein. Auch die Wahl von Herrn Krutzinna

erfolgte bei nur einer Enthaltung durch den

Kandidaten.

Wir gratulieren beiden Herren zu Ihrer Wahl

und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Insbesondere hoffen wir, dass wir möglichst

bald das umfangreiche Fachwissen und die

langjährige Erfahrung des gesamten Führungsteams

der Bürgergenossenschaft in den

Dienst der Meerwasserschwimmhalle und

damit der Bewohner und Gäste der Gemeinde

Laboe stellen können – obgleich wir wieder

sehr negative Signale aus den Reihen der

Gemeindevertreter erhalten haben.

Wie Christian Matthes, Sprecher des Vorstandes

und Uwe Eckert, Vorsitzender des

Aufsichtsrates im Rahmen ihrer Berichte darlegten,

gibt es nach wie vor keinerlei Bereitschaft

von Seiten der Gemeinde, den Erhalt

der Schwimmhalle anzustreben, obwohl in

der Presse anderes zu lesen war. Wir begrüßen

nach wie vor faktenbasierende Gespräche auf

Augenhöhe.

Der Förderverein will seiner Verpflichtung

nachkommen, alles zu tum, um uns unsere

Meerwasserschwimmhalle zu erhalten.

Uns bleibt nur noch ein Bürgerbegehren…

Das Bürgerbegehren für den

Weiterbetrieb unserer Meerwasserschwimmhalle

ist offiziell eingeleitet

Wie auf der Generalversammlung der Bürgergenossenschaft

Hallenbad Laboe eG i.G.

am 22. November angekündigt, wurde das

Bürgerbegehren für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle

in Laboe mit einem Schreiben

an das Amt Probstei offiziell eingeleitet.

Die Fragestellung für das Bürgerbegehren

wird lauten:

„Stimmen Sie für den Weiterbetrieb unserer

Meerwasserschwimmhalle?“

Die Einleitung eines Bürgerbegehrens wurde

erforderlich, weil nach dem Gewinn des

„Europäischen Interessenbekundungsverfahrens

zum Weiterbetrieb der MWSH Laboe“

durch die Bürgergenossenschaft die

Gespräche zwischen einer Abordnung des

Fördervereins und der Bürgergenossenschaft

und Mitgliedern der Gemeindevertretung ergebnislos

blieben.

Das Bürgerbegehren ist ein Verfahren, das

gemäß Gemeindeordnung Bürgern die

Möglichkeit gibt, über einen Bürgerentscheid

wichtige Anliegen zur Abstimmung zu bringen.

Der erste Schritt des Verfahrens ist eine

Kostenermittlung durch das Amt Probstei.

Anschließend müssen sich 10% der Wahlberechtigten

der Gemeinde Laboe auf einer

Unterschriftenliste für die Durchführung

eines Bürgerentscheids aussprechen. Ist dies

der Fall, findet dann eine offizielle Wahl statt.

Diese Wahl entspricht in ihrem Ablauf einer

Kommunalwahl. Am Wahlsonntag muss die

Mehrheit der Wähler, jedoch mindestens 20%

der Wahlberechtigten mit JA stimmen, um

das Begehren umzusetzen.

„Wir hoffen, durch diesen Weg ein breites,

demokratisches Votum für die Erhaltung der

MWSH zu erhalten. Wir haben diesen Weg

gewählt, weil wir uns sicher sind, dass eine

deutliche Mehrheit der Bürger Laboes die

Schwimmhalle aus sozialen und wirtschaftlichen

Gründen erhalten will. Laboe braucht

die Schwimmhalle für Schulen, Vereine und

Senioren und Laboe braucht die Schwimmhalle

für den Tourismus“ erläutert Christian

Matthes, Sprecher des Vorstandes der Bürgergenossenschaft

und einer der Initiatoren

des Bürgerbegehrens. „Gleichwohl sind wir

trotzdem weiterhin bereit, in konstruktive

Verhandlungen mit der Gemeindevertretung

einzutreten.“

Weihnachtsbude auf dem

Probsteier Platz

Wir hatten uns sehr auf den Betrieb einer

Weihnachtsbude am 5. Dezember gefreut!

Doch der Orkan „Xaver“ machte uns einen

Strich durch die Rechnung: Aus Sicherheitsgründen

blieb der Markt geschlossen – so

etwas kommt auch nicht häufig vor…Aber

13


der Lebendige Adventskalender und das

Weihnachtsfeuer standen noch an!

Lebendiger Adventskalender

am 13.12.13

Ab 17 Uhr waren wieder alle herzlich willkommen,

eine wichtige Laboer Institution,

unsere Meerwasserschwimmhalle, zu besuchen,

dabei etwas zu trinken, eine Kleinigkeit

zu essen, sich zu unterhalten…sich wohl zu

fühlen.

Im Angebot waren wieder Glühwein – mit

und ohne Alkohol sowie mit und ohne

Schuss. Der „Poffertjes König“ Laboes, Hans

Wedel, fertigte wieder Stund um Stund in

professioneller Manier seine begehrte Leckerei

an. Wie schon im letzten Jahr spendeten

Elfi und Hans Wedel neben ihrem Arbeitseinsatz

auch alle Zutaten. Ein herzlicher

Dank an die beiden.

Gäste das Bad oder die Sauna und blieben

beim Lebendigen Adventskalender hängen

…zum Teil im Bademantel oder nur mit

Handtuch.

Marcus Hegewald bereicherte das Geschehen

für Jung und Alt mit einer Zuckerwatte- und

einer Seifenblasenmaschine. Was wären wir

ohne Technik… Besinnlich wurde es beim

gemeinsamen Weihnachtsgesang. Das Ehepaar

Schliemann, die Betreiber des „La Musica“

begleiteten den großen Chor und präsentierten

auch eigene Werke. Vielen Dank an

die beiden!

Dieser gilt auch Bärbel Woelk und Hannelore

Lobek vom Verein Freunde des Kurparks, die

uns mit köstlichen Schmalzbroten versorgt

haben und die Glühweinbecher zur Verfügung

stellten.

Der vom Schwimmhallen-Team schön geschmückte

Eingangsbereich war voller Gäste.

Vielen Dank auch an Petra Wurzel, die

ihren Weihnachtsschmuck zur Verfügung

stellte.

Da die Öffnungszeit der Halle bis 22 Uhr

ging, kamen und verließen immer wieder

Es ist wirklich schön, dass es in Laboe den

„Lebendigen Adventskalender gibt und wir

hoffen, dass wir ihn noch oft in unserer

Schwimmhalle feiern können…

Unsere Kassenwartin teilt mit…

Noch ein Hinweis: Aufgrund der Umstellung

auf das SEPA-Verfahren wird der Beitrag

2014 von den Lastschriftzahlern bereits am

14


15.01.2014 abgebucht. Fairerweise sollten

auch unsere Rechnungszahler den Beitrag zu

diesem Termin überweisen! Vielen Dank!

Nun möchten wir mit einen Wunsch unsererseits

schließen:

Wir wünschen uns, dass unsere Meerwasserschwimmhalle

den Bewohnern Laboes und

der Region erhalten bleibt und sie als soziale

Institution die faire Beachtung all derer erfährt,

die für ihr Schicksal verantwortlich

sind!

Ihr Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

Fensterreinigung

Laboe

und Umgebung

MATTHIAS ANDERSSON

16

Jahre

Günstig und zuverlässig

für jedermann!

Rufen Sie uns an unter:

Telefon 0 43 43/42 91 28

und

0157/39 11 91 20

Anzeigen:

steffens@dfn-kiel.de

Förderverein Freya Frahm Haus

Parkstraße 14 • 24235 Laboe

freyafrahmhaus@gmx.de

www.freya-frahm-haus.de

1. Vorsitzende: Gabi Lübeck

„Mit dem Freya-Frahm-Haus kommt die

Gemeinde nicht voran“, diese Schlagzeile am

28. 11. 13 im Ostholsteinteil der Kieler Nachrichten

lässt aufhorchen, fordert auf zum

Widerspruch. Seit der im Januar 2011 von der

Gemeindevertretung einstimmig beschlossenen

Entscheidung, das Erbe der Laboerin

Freya Frahm anzunehmen, ist vieles auf den

Weg gebracht worden. Sicher war das Ausmaß

der Herausforderungen für dieses heruntergekommene,

z.T. vermietete alte Haus

nur zu erahnen, aber alle Beteiligten, Selbstverwaltung

und Amt, arbeiten seither umfänglich

an dem Ziel, hier eine Begegnungsstätte

für Laboe als kulturellen Leuchtturm

für die gesamte Region zu installieren. Seit

Mai 2013 kümmerte sich der Förderverein,

kooperierend mit der Gemeinde, um die temporäre

Nutzung von Teilbereichen des Freya-

Frahm-Hauses mit großem Erfolg. Das noch

bestehende Mietverhältnis konnte erst nach

jahrelanger Auseinandersetzung zum 1.

August 2013 gelöst werden, so dass nunmehr

Planungssicherheit für das gesamte Haus besteht.

Die Auslotung staatlicher Förderung als

Leuchtturm- oder Health Check-Projekt erfolgte

2012, erwies sich als nicht machbar, da

die Refinanzierung durch die Gemeinde ein

unrealistisches Ausmaß ergab. Seit November

dieses Jahres liegt nun das Gutachten für

die Minimalsanierung mit der Kostenschätzung

von 687 T€ den Fraktionen zur Beratung

vor. Ein modifiziertes Nutzungskonzept soll

nunmehr das finanziell Machbare mit dem

Wünschenswerten abgleichen. Die Schlagzeile

in der K.N./Ostholsteinteil vom

12.12.13 bringt es auf den Punkt: „Abspecken

ist jetzt angesagt“.

Auch der Förderverein hat zwischenzeitlich

15


Hausaufgaben gemacht und seine Vorstellungen

als seinen Beitrag zur Diskussion in die

Politik gegeben. Die Finanzsituation ist alarmierend,

auch wenn ein gewisses Barvermögen

abfedert. Zu bedenken ist, dass Sanierung

und Bewirtschaftung des jahrzehntelang

vernachlässigten alten Hauses Verpflichtung

und Herausforderung für die nächsten 50

Jahre ist! Zudem sind weitere testamentarische

Verpflichtungen (u. a. Grabpflege,

Honorar Testamentvollstrecker) zu erfüllen.

Der Förderverein favorisiert die Installation

einer sog. gemeinnützigen „verbrauchenden

Stiftung“ nach kürzlich geändertem Stiftungsrecht,

die für 50 Jahre Sanierung und

Bewirtschaftung des Freya-Frahm-Hauses

betreibt. Anders als bei dem 2012 diskutierten

und abgelehnten Stiftungsmodell bleibt die

Gemeinde bei diesem Modell Eigentümerin,

ist im Stiftungsvorstand vertreten und erhält

nach Ablauf der testamentarisch verfügten

Bindungsfrist ihr Eigentum zurück. Nach

Meinung des Förderkreises ist dabei der

größte Vorteil, dass Zustiftungen und Spenden

möglich sind, die bei der Sanierung und

Bewirtschaftung des Hauses eingesetzt werden

könnten. Sicher sind die Details für

dieses Konstrukt bis zur Entscheidungsreife

professionell, vor allem rechtlich noch zu

klären. Doch ist jetzt der inhaltlich sachliche

Dialog zwischen allen Beteiligten erforderlich:

im Rathaus und Amt, mit den Mandatsträgern

und Bürgern. Das gemeinsame Ziel

ist, die wirtschaftlich und finanzpolitisch

beste Lösung zu entwickeln und dieses alte

Haus mit seinem verfallenden Charme als erhaltenswerter

Teil des Ortsbildes für die

nächsten 50 Jahre fit zu machen als Begegnungs-

und Kulturstätte.

Bei dieser Gelegenheit ist es vielleicht angebracht,

den Vorstand des Fördervereins vorzustellen,

der sich engagiert mit vielen MitstreiterInnen

im Team der Idee verschrieben

hat, das Freya Frahm-Haus zu einer Begegnungsstätte

in Laboe, zu einem kulturellen

Leuchtturm zu beleben: Links beginnend:

Frau Gabriela Lübeck (Vorsitzende), Frau

Christina Quint (stellvertretende Vorsitzende),

Herr Professor Stefan Maskiewicz (Kulturbeauftragter),

Frau Wibke Jacobs (Schatzmeisterin)

und Frau Nickenig (Schriftführerin).

Nicht auf dem Bild sind die Kassenprüferinnen

Frau Opitz und Frau Krömer. Funktional

stehen im Hintergrund viele Mitstreiterinnen

und Mitstreiter bereit, um erfolgreich sein zu

können. Beispielhaft zu nennen ist Frau

Kerstin Meyer als Administratorin für die

Homepage und Facebookseite, Frau Stenvers

als Leiterin der Veranstaltung „LITERATUR-

BLICK“ oder Herr Dittmer als wohlwollender

medialer Begleiter auf seiner Seite „Wir-in-

Laboe“. Wie mehrfach erbeten, braucht der

Förderverein weitere Verstärkung, um als feste

Größe in Laboe verankert zu sein.

Das Eisen ist zu schmieden, solange es heiß

ist. Übertragen auf uns, wäre es fatal für das

Engagement der Bürgerinnen und Bürger,

wenn sich die eingangs zitierte Schlagzeile bewahrheiten

würde. Doch die mehrheitlich positive

Grundstimmung bei den politisch Verantwortlichen

lässt den Förderverein auf eine

zeitnahe Entscheidung der Politik zum weiteren

Vorgehen hoffen.

Den winterlich bedingten Einschränkungen

gehorchend, treffen sich die Teilnehmerinnen

der Veranstaltung „LITERATUR-BLICK“ am

28. Januar 2014 nicht im Freya-Frahm-Haus,

sondern um 16 Uhr im R 3 der Volkshochschule

im Beeke Sellmer-Haus an der Dorfstraße.

Dazu lädt herzlich ein

Ihr

Förderverein Freya-Frahm-Haus e.V.

16


www.feuerwehr-laboe.de

FREIWILLIGE FEUERWEHR

LABOE seit 1880

Schwanenweg 7

24235 Laboe

04343 / 8112

info@ff-laboe.de

Anleuchten bei der Freiwilligen

Feuerwehr Laboe

Am Samstag den 30. November fand wie

auch in den vergangenen Jahren unser Anleuchten

am Feuerwehrhaus statt.

Einige Kameraden haben im und am Feuerwehrhaus

eine festlich weihnachtliche Beleuchtung

angebracht. Es ist schon ein „Hingucker“

wenn man in den Ort hinein fährt.

Viele Kameraden wollten mit Ihren Familien

dabei sein, als es gegen 18.00 Uhr hieß „Licht

an“.

Auch für das Leibliche Wohl wurde gesorgt.

Es gab Würstchen, sowie heißen Kakao und

Apfelpunsch.

Natürlich hatte unser Wehrführer auch eine

„Naschitüte“ für unsere Kleinsten im Gepäck.

Gegen 21.00 Uhr klang die Gemütliche kleine

Runde aus.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Laboe

17

Aktuelles Thema: Schornsteinbrand -

Was nun?

Auch heute noch heizen viele mit Kamin /

Kachelofen. Unter gewissen Umständen

kann es beim Heizen mit festen Brennstoffen


zum Schornsteinbrand kommen! Eigentlich

brennt ja nicht der Schornstein sondern der

Ruß im Schornstein, deswegen spricht der

Fachmann von einem Rußbrand. Im Volksmund

wird der Rußbrand aber Schornsteinbrand

genannt.

Ich möchte deshalb Aufklärungsarbeit leisten,

um Schornsteinbrände gar nicht erst

entstehen zu lassen und das richtige Verhalten

im Brandfall aufzuzeigen. Hart- oder Glanz

ruß im Schornstein sind Auslöser die einen

Schornsteinbrand begünstigen. Sie entstehen

dadurch, dass die Brennstoffe Holz und Torf,

aber auch Rohbraunkohle, verhältnismäßig

viele Bestandteile haben die zur Teerbildung

neigen. Es handelt sich hier um Kohlenwasserstoffe,

welche im Normalfall in den Feuerstätten

verbrannt werden.

Ursachen für die Entstehung von Hart- oder

Glanz ruß können sein:

• feuchte Brennstoffe

• ungeeignete Feuerstätten

• falsche Bedienung

• falscher Brennstoff für die Feuerstätte

• Verbrennungsluftmangel

• Unterschreitung des Taupunktes der Abgase

• falsche Brennstoffstückigkeit (Größe)

Die festen Rußschichten und Teer Beläge im

Schornstein sind noch besser brennbar als der

eingesetzte Brennstoff, weil sie keine Feuchtigkeit

und sonstige nichtbrennbare Bestandteile

mehr enthalten, welche sonst im Brennstoff

gebunden sind.

Ursachen für die Entstehung von unkontrollierten

Schornsteinbränden:

Bei der Verbrennung langflammiger Brennstoffe

oder verbrennen von Nadelhölzern

werden häufig Funken über die Züge der

Feuerstätte in den Schornstein getragen;

diese können dann die Rußschicht (Glanz

ruß) im Schornstein entzünden. Es kommt

zum Schornsteinbrand!

Woran erkennt man einen Schornsteinbrand?

• Flammen lodern aus der Schornsteinmündung

• starker Funkenflug ist zu beobachten

• erhebliche Rauch- und Geruchsbelästigung

• die Schornsteinwangen erwärmen sich- sie

werden heiß!

Welche Maßnahmen müssen getroffen werden?

• Feuerwehr Notruf 112 benachrichtigen

• Schornsteinfeger

informieren

• Keinesfalls mit

Wasser löschen!

• Auf das Eintreffen

von Feuerwehr

und Schornsteinfeger

warten

• brennbare Gegenstände

vom Schornstein

abrücken

Es sei noch erwähnt dass die Temperatur bei

einem Schornsteinbrand über 1000°C betragen

kann! Deshalb niemals Wasser, zum Löschen,

verwenden!

Durch die Änderung des Aggregatzustandes -

von flüssig in gasförmig - würde aus Wasser

Dampf werden:

Ein 10 Liter-Eimer mit Wasser würde 17 m³

Dampf ergeben! Durch diesen enormen

Druck, der dann entsteht, würde der Schornstein

auseinandergedrückt werden.

Die Feuerwehr bzw. der anwesende Schornsteinfeger

lassen den Schornstein kontrolliert

ausbrennen, wobei der Schornsteinquerschnitt

durch ein spezielles hitzebeständiges

Kehrgerät, durch ab leinen, frei gehalten

wird.

Anschließend muss der Schornstein, die an

den Schornstein angeschlossenen Feuerstätten

und die angrenzenden Räume auf ihre

Feuersicherheit geprüft werden.

Um diese Aufregung in ihrem Hause zu vermeiden,

verheizen sie in Ihrer Feuerstätte nur

raucharme, zugelassene und ausreichend trockene

Brennstoffe.

Quelle: Internet

Ihre Feuerwehr Laboe

18


Gemeindebücherei Laboe

Montag und Donnerstag 15.00 – 18.00 Uhr

Dienstag 9.00 – 11.00 Uhr

Dorfstraße 6a , Beeke-Sellmer-Haus

Tel. 429752 • buecherei@laboe.de

Lese-, Hör- und Sehfreuden für alle

Romane, Krimis und Sachbücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Eine große Auswahl an Bilderbüchern für die Kleinsten

Außerdem Hörbücher und DVDs.

Die erste Vorlesestunde im neuen Jahr

findet am Montag, d. 13. Januar

um 15.00 Uhr statt.

Wir wünschen allen

Leserinnen und Lesern ein

gesundes und glückliches neues Jahr!

Jonasson, Jonas: Die Analphabetin, die rechnen

konnte. - Die aberwitzige Geschichte der jungen Afrikanerin

Nombeko, die zwar nicht lesen kann, aber ein

Rechengenie ist, fast zufällig bei der Konstruktion

nuklearer Sprengköpfe mithilft und nebenbei Verhandlungen

mit den Mächtigen der Welt führt. Nach einem

besonders brisanten Geschäft setzt sie sich nach

Schweden ab, wo ihr die große Liebe begegnet. Satire.

Neuanschaffungen Januar 2014

Romane für Erwachsene

Alsterdal, Tove: Tödliche Hoffnung. -

Patrick Cornwall ist ein engagierter Journalist,

der mit seinen brisanten Artikeln auch

schon als Anwärter für den Pulitzerpreis im

Gespräch war. Eine neue Recherche führt ihn

nach Paris. Als seine schwangere Frau Ally

seit über einer Woche nichts von ihm gehört

hat, reist sie ihm nach. Krimi.

Dean, A. M.: Die verlorene Bibliothek. - Als

Arno Holmstrand ermordet wird, hat er seine

Nachfolge als Bewahrer der weltberühmten,

verschwundenen Bibliothek von Alexandria

klug eingefädelt: Der jungen Geschichtsprofessorin

Emily Wess traut er zu, die mittlerweile

digi- talisierten Werke gegen brutale

Feinde in die Zukunft zu retten. Thriller.

Guillou, Jan: Die Brüder. - Zweiter Teil der

Trilogie über die 3 norwegischen Brüder Lauritzen,

die 1901 in Dresden ihr Ingenieurs-

Studium beenden. Sverre, der jüngste, folgt

seinem geliebten Lord Albert nach England

und taucht dort in das freizügige Künstlerleben

ein. Doch der Erste Weltkrieg greift

zerstörerisch ein. Historisches.

Hübner, Michael: Todesdrang. - Dirk loggt

sich in ein soziales Netzwerk ein, erwidert

21


eine Anfrage und begibt sich damit in eine

schreckliche Falle. Er wird Opfer eines grausamen

Psychopathen, der ihn auf Schritt und

Tritt verfolgt. Bei seinen Recherchen stößt

Dirk auf einen Zusammenhang mit einem

Amoklauf. Thriller.

Klise, Kate: Verliebt in Paris. - Croissants

und der Louvre, Champagner und Erholung

pur - so hatte sich Starköchin Daisy ihre Woche

Urlaub in Paris erträumt. Doch das Leben

hat andere Pläne und der Rüpel, der für den

Rotweinfleck auf ihrer Bluse verantwortlich

ist, entpuppt sich als äußerst charmant …

Liebe.

Winter, Levke: Butter bei die Fische. -Leer.

Kommissar Elias Schröder, strafversetzt aus

Hannover, kommt mit seinen ostfriesischen

Kollegen nicht recht klar. Der Fall eines verschwundenen,

geistig behinderten Mädchens,

zwingt ihn und sein Team zu engerer Zusammenarbeit

und einem besseren Verständnis

füreinander. Krimi.

Musik

Müller, Evemarie: Crashkurs Musiklehre.

- Leicht verständliche, präzise gefasste Einführung

in die Musiktheorie, mit Lern-DVD-

ROM.

Hauswirtschaft

Frank, Silvia: Haushalts-1x1. - noch mehr

Expertenwissen; über 250 Tipps von Deutschlands

bekanntester Haushaltsexpertin; Küche,

Wäsche, Outdoor.

Jugendbücher

Zevin, Gabrielle: Bitterzart. - New York

2083: Wasser und Papier sind knapp, viele natürliche

Ressourcen erschöpft. Koffein und

Schokolade sind gesetzlich verboten. Anya,

16, wird von ihrem Mitschüler Win hartnäckig

umworben. Doch wird sein Vater, bald

Oberstaatsanwalt, die Beziehung zur Tochter

eines Mafia-Bosses dulden? Liebe. Ab 13.

Rush, Jennifer: Escape. - in einem geheimen

Labor werden Sam und 3 andere Jungs

gefangengehalten, sie sollen durch Gehirnwäsche

und manipulative Eingriffe zu Kampfmaschinen

ausgebildet werden. Anna liebt

Sam, als sich Gelegenheit zur Flucht ergibt,

schließt sie sich den Jungs an. Thriller. Ab 13.

Pädagogik

Absolute Mädchensache. -Neunundneunzig

Fragen rund um die Pubertät werden hier offen

und gut verständlich beantwortet. Für

Mädchen ab 11.

Geschichte

Altes Ägypten. - Reich bebildertes Jugendsachbuch

über Alltag und Kultur des alten

Ägyptens und seine archäologische Erschließung.

Mit Ausklappseiten.

Kinderbücher

Rentta, Sharon: Emil auf der Baustelle. -

Esel Emil ist Lehrling und soll auf einer Baustelle

lernen, wie man ein Haus baut. Er zeigt

großes Interesse und geht mit Feuereifer, aber

leider wenig Talent ans Werk. Und doch ist er

es, der schließlich den Bau rettet. Ab 3.

ThiLO: Die wilde Autobande. - Verfolgungsjagd,

Rettung in letzter Sekunde und

Wettrennen - in den 3 kurzen Bildergeschichten

geht es mit den zum Leben erwachten

Fahrzeugen auf dem Schrottplatz hoch her.

Zum 1. Mit- und Selberlesen ab 5.

Wich, Henriette: Das kleine Einhornfohlen.

- Zusammen mit einem pfiffigen Eichhörnchen

gelingt es einem mutigen Einhornfohlen,

eine kleine Elfe aus dem Schloss eines

bösen Zauberers zu befreien. Eine Geschichte

zum gemeinsamen Lesen(- lernen). Ab 6.

Boehme, Julia: Tafiti und das fliegende

Pinselohrschwein. - Die Abenteuer von Tafiti,

dem Erdmännchen und seinem Freund,

das Pinselohrschwein gehen weiter. Tafiti

wird von dem Adler Mister Gogo entführt.

Erstes Lesen. Ab 6.

Fischer-Hunold, Alexandra: Piratenalarm

in Santocruz. - Neue Abenteuer der 3 Piratentöchter

von Messerlilli. Mit ihrer "Sturmluzie"

segeln sie zur Insel Santocruz, um einen

Schatz zu rauben. Dasselbe Ziel verfolgt

auch der verfeindete Pirat Antonio mit seinen

Söhnen.(Messerlillis wilde Töchter; 2)

Finn, Thomas: Der silberne Traum. -

Prequel zur Trilogie "Die Chroniken der Nebelkriege".

In dem Vorband erwacht die Elfe

Fi ohne jede Erinnerung auf einem Schiff auf

22


hoher See. Mit dem Meermann Nikk rettet sie

die Mannschaft vor einer gefährlichen Sirene

- der Beginn eines ganz großen Abenteuers.

Fantastisches.

Schrimpf, Ulrike: Zara – alles neu. - Zara

möchte mit ihrem Rap-Song unbedingt den

Schulmusikwettbewerb gewinnen. Doch auf

einmal läuft in der Schule alles schief. Und

auch zu Hause verändert sich einiges, als ihr

Vater zum Arbeiten nach Frankreich muss.

Ab 10 Jahren.

Technik

Am Hafen. - Emil und Jule machen eine große

Hafenrundfahrt und erkunden einen Seehafen,

sie staunen über die großen Containerschiffe,

die Kreuzfahrtschiffe und erleben die

Hafenpolizei im Einsatz. (Was ist was: Junior;

27) (Tessloff Wissen)

Was wird aus der Milch gemacht? - Max

und seine Schwester machen mit ihren Eltern

im Allgäu auf einem Bauernhof Urlaub. Dort

lernen sie Schritt für Schritt, wie aus der Milch

Käse und andere leckere Sachen gemacht

werden.

Anzeigen: Herr Marko Steffens

Email: steffens@dfn-kiel.de

Tel.: 0431 580809-19 • Fax: 0431 580809-22

23


Volkshochschule Laboe e. V.

Dorfstr. 6a

Tel/Fax 04343/1795

www.vhs-laboe.de

vhs-laboe@t-online.de

Kto-Verbindung:

BLZ 21050170 • Fördesparkasse • Kto. 60001245

Der Vorstand informiert

Umstellung des Lastschrifteinzuges

auf das

SEPA-Basis-Lastschriftverfahren

Liebe Vereinsmitglieder,

wir stellen bei dem Einzug für Ihren Mitgliedsbeitrag

ab dem 01.02.2014 auf das europaweit

einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren

um. Die von Ihnen bereits

erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als

SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt.

Dieses Lastschriftmandat wird durch

- die Mandatsreferenznummer

- unsere Gläubiger-Identifikationsnummer

DE26VHS00000250731

gekennzeichnet, die von uns bei allen Lastschrifteinzügen

angegeben werden wird. Da

diese Umstellung durch uns erfolgt, brauchen

Sie nichts zu unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand der VHS Laboe

VHS LABOE e.V.

„Beeke-Sellmer-Haus“ Dorfstraße 6a

24235 Laboe

VHS-Büro Tel + Fax 04343 / 17 95

vhs-laboe@t-online.de

www.vhs-laboe.de

Mi 16.00 - 18.00 (außer Ferien)

Leitung: Natalie Erdmann

Förde Sparkasse BIC: NOLADE21KIE

IBAN: DE06 2105 0170 0060 0012 45

Teilnahmebedingungen bei Ihrer VHS

oder unter www.vhs-laboe.de

POLITIK - GESELLSCHAFT -

UMWELT

E 1.00.00

VHS LABOE

„Die Gemeinde - das unbekannte Wesen

oder wie funktioniert Kommunalpolitik ?“

Ein Vortrag, der eine Übersicht über die rechtlichen

Rahmenbedingungen und Instrumente

vermittelt, die für eine erfolgreiche Mitwirkung

in der Kommunalpolitik wichtig sind.

Er wendet sich in erster Linie an interessierte

Bürgerinnen und Bürger, aber auch kommu-

nalpolitische Akteure sind herzlich willkommen.

Als Referent konnte Wilfried Zurstraßen gewonnen

werden, der auf eine 26-jährige Tätigkeit

als Bürgermeister in der Gemeinde

Schönberg zurückblicken kann und viele Jahre

als Dozent für Kommunales Verfassungsrecht

an einem Studieninstitut für kommunale

Verwaltung in NRW tätig war.

Mo, 14. April 14, 19:00 - 21:00;

VHS Raum 1; gebührenfrei;

Leitung: Wilfried Zurstraßen.

E 1.06.00

VHS LABOE

Spaß, Freude und Sicherheit im Umgang

mit Hunden

Fr, ab 7. Feb. 14, 17:00 - 18:00 (6x);

vor dem „Beeke-Sellmer-Haus“; 20,- €;

Leitung: Ralf Wildemann.

Bitte mitbringen: Ihren Hund

E 1.06.01

VHS LABOE

Heiteres Gedächtnistraining

Fr, ab 17. Jan. 14, 15:30 - 16:30 (10x);

VHS Raum 3; 28,- €;

Leitung: Sarah Wacker.

24


KULTUR - GESTALTEN

E 2.03.01

VHS LABOE

Kulturkreis an der VHS Laboe

Do, 9. Jan, 6. Feb., 6. März, 10. April,

8. Mai und 5. Juni 14, 16:00 - 17:30;

VHS Raum 2; gebührenfrei;

Leitung: Hildegard Witzki.

E 2.05.00

VHS LABOE

Porzellanmalerei

Mi, ab 15. Jan. 14, 10:00 - 12:00 (10x);

VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Helga Mieze. Bitte mitbringen:

Teller, Fliese, Lampen, Pinsel.

E 2.05.04

VHS LABOE

Malkreis an der VHS Laboe I

Mo, ab 6. Jan. 14, 9:30 - 13:00 (34x);

VHS Raum 3; 6,- € monatlich;

Leitung: Sigrid Sarge.

E 2.05.05

VHS LABOE

Malkreis an der VHS Laboe II

Di, ab 7. Jan. 14, 9:30 - 13:00 (25x);

VHS Raum 3; 6,- € monatlich;

Leitung: Seija Schnoor.

E 2.05.07

VHS LABOE

Workshop I: TRAU DICH -

Experimentelle Malerei, die Spaß macht

Sa, 15. Feb. 14, 14:30 - 18:30;

VHS Raum 3;

17,- € bei weniger als 8 TN Umlage;

Leitung: Rosita Sengpiehl.

Materialliste unter www.vhs-laboe.de.

E 2.05.08

VHS LABOE

Workshop II: TRAU DICH -

Experimentelle Malerei

Sa, 12. April 14, 14:30 - 18:30;

VHS Raum 3; 17,- € bei weniger als 8

TN Umlage; Leitung: Rosita Sengpiehl.

Materialliste unter www.vhs-laboe.de.

E 2.05.09

VHS LABOE

Workshop: TRAU DICH -

Möbel experimentell bemalen

Sa, 14. Juni 14, 14:30 - 18:30;

VHS Raum 3;

17,- € bei weniger als 8 TN Umlage;

Leitung: Rosita Sengpiehl.

Materialliste unter www.vhs-laboe.de

oder bei Ihrer VHS erfragen.

E 2.08.11

VHS LABOE

Chor an der VHS Laboe

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Wer mitsingen möchte, braucht keine

besonderen Vorkenntnisse - wichtig ist die

Freude an der Musik, speziell am mehrstimmigen

Chorgesang.

jeden Mittwoch 19:30 - 21:30;

VHS Raum 1; Gebühr auf Anfrage;

Leitung: Alfredo Atencio.

E 2.08.13

VHS LABOE

Vortragsreihe Musik

Meister der Barockmusik

Der erste Barock-Abend widmet sich den

großen deutschen Barockkomponisten wie

Heinrich Schütz, Georg Friedrich Händel und

Georg Philipp Telemann.

Der Vergleich verschiedener Konzertstile und

-formen neben einem Einblick in den Musikeralltag

der damaligen Zeit runden den

Abend samt Musikbespielen ab.

Einen Einblick in die Kunstform „Barockoper“

und den Theateralltag des Barock gibt

der zweite Abend mit Musikbespielen von

Gluck, Monteverdi und Purcell u.a.

Der dritte Abend lädt ein zu einer musikalischen

Reise in die europäischen Nachbarländer.

Das Abschlussthema lautet „Der König

tanzt“. Seine Angst vor der Macht bekämpft

Louis XIV mit seiner großen Leidenschaft,

dem Tanz und Ballett. Unterstützt von seinem

Lehrer und Mentor Jean-Baptiste Lully und

dem Theaterautor Moliére erlebt Frankreich

eine künstlerische Blütezeit. Doch die Anfeindungen

lassen nicht lange auf sich warten...

Die Abende bauen thematisch aufeinander

25


auf, sind aber in sich geschlossene Vorträge

mit Musikbeispielen.

Mi, ab 12. Feb. 14, 17:30 - 19:00

(4 x14-tgl.); VHS Raum 1;

25,- € Einzeltermine 10 €;

Leitung: Eckhard Broxtermann.

E 2.08.14

VHS LABOE

Let’s sing together

Es begann vor 12 Jahren, als Schmelztiegelmusiker

Erhard Ohlhoff sich fünf Musiker

suchte, ein Textheft zusammenstellte und in

der Kieler Begegnungsstätte Hof Akkerboom

diese Veranstaltungsreihe eröffnete.

Mittlerweile gehört dieses Singen für Jedermann/frau

zum festen Bestandteil der Kieler

Musikszene und ist mit 100 Mitsängern jedes

Mal ausverkauft.

Gerade für Menschen, die sonst wenig Gelegenheit

haben, im Alltag zu singen, ist dieses

eine gute Möglichkeit ohne Hemmungen loszulegen.

Doch auch für Chormitglieder ist es

eine Chance, neue Lieder kennenzulernen.

Die Palette reicht von den Beatles bis zu den

Prinzen, vom deutschen Schlager bis Country

Roads, von Bob Dylan bis Udo Jürgens. Zwischendurch

werden Kanons gesungen oder

auch mal Lieder wie „The lion sleeps tonight“

mehrstimmig intoniert.

Es ist also für jeden etwas dabei -und-jede/r

kann singen!! Nur anfangen muss jede/r selbst.

Fr, 16. Mai 14, 17:30 - 19:00;

Hof Wiese, Oberdorf 18;

5,- €, Schüler/innen frei;

Leitung: Erhard Ohlhoff.

E 2.08.15

VHS LABOE

Entdeckungsreise in den Klang

deiner Stimme

Ein Workshop in funktionaler Stimmpädagogik

für alle, die ihre Stimme zum Singen

und Sprechen optimieren möchten (KEIN

Gesangsunterricht). Der Workshop möchte

die Zusammenhänge in der Funktion der

Stimme erklären und Lust machen auf die

Entdeckung stimmlicher Möglichkeiten.

Elementare Körper-, Atem-, Hör- und Stimm-

erfahrungen - allein, in der Gruppe oder mit

Partner sowie Stimm- und Singübungen,

freies Tönen und Improvisieren verleihen der

Stimme neue Ausdrucksmöglichkeiten.

Fr, 7. März 14, 18:00 - 19:30 und

Sa, 8. März 14, 10:00 - 11:30;

VHS Raum 3; 25,- €;

Leitung: Birte Freis.

E 2.08.16

VHS LABOE

Wenn der weiße Flieder wieder blüht ...

Ein musikalische Zeitreise in die Welt der

Tonfilmschlager und Operette ...

Sa, 17. Mai 14, 20:00 - 22:00;

Hof Wiese, Oberdorf 18;

12,- € Vorverkauf

Anmeldung unter 04343/1001;

Leitung: Eckhard Broxtermann /

Maike Enterich.

E 2.08.17

VHS LABOE

Wenn der weiße Flieder wieder blüht ... II

... Ein bunter Strauß bekannter Melodien wie

„Wenn die kleinen Veilchen blühen“ oder „Im

Prater blühn wieder die Bäume“.

So, 18. Mai 14, 17:00 - 19:00

Eckhard Broxtermann / Maike Enterich

Anmeldung unter 04343/1001;

weiteres siehe 2.08.16

E 2.13.01

VHS LABOE

Stricken lernen

Nach diesem Workshop seid ihr in der Lage,

einfache Stücke wie Schals, Loops, Mützen

oder Stulpen anzufertigen und Modelle in

Heften/Büchern nachzuarbeiten.

Dieser Workshop richtet sich an Strick- Neulinge,

die von A wie Anschlag bis Z wie Zunehmen

einen Überblick und Hilfestellung brauchen.

Bitte bringt dickere Übungswolle mit, dazu

passenden Nadeln. Da der Anfang mit dicker

Wolle und entsprechend dicken Nadeln einfacher

fällt, kann mit einem Schal begonnen

werden.

Fr, 31. Jan. 14, 18:00 - 20:00;

VHS Raum 3; 7,- €;

Leitung: Carola Jelen.

26


E 2.13.02

VHS LABOE

Sticken macht Spaß und entspannt

Mi, ab 8. Jan. 14, 15:00 - 17:00 (10x);

AWO Bürgertreff; 35,- €;

Leitung: Elisabeth Groneberg.

GESUNDHEIT - BEWEGUNG -

ERNÄHRUNG

E 3.01.01

VHS LABOE

Bewegungs- und Atemtherapie

Mo, ab 13. Jan. 14, 16:00 - 17:00 (13x);

Grundschule Turnhalle; 19,- €;

Leitung: Inge Unger.

E 3.01.02

VHS LABOE

Tai Chi (Taijiquan)

Mi, ab 15. Jan. 14, 17:30 - 18:30 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Anke Buuk.

E 3.01.03

VHS LABOE

Tai-Chi (QiGong)

Sa, ab 4. Jan. 14, 10:00 - 11:00 (35x);

VHS Raum 1; 5,- € pro Termin.;

Leitung: Dirk Berger.

Zu Entspannungs- und Bewegungskursen bringen

Sie bitte Wolldecke oder Yoga-Matte mit.

Bequeme Kleidung ist notwendig, ggf. auch

warme Socken und Getränk.

E 3.01.04

VHS LABOE

Hatha Yoga

Mo, ab 13. Jan. 14, 17:30 - 19:00 (10x);

VHS Raum 1; 55,- €;

Leitung: Dr. Jennifer Hollenberg.

Die Kursgebühren können teilsweise erstattet

werden - bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse.

E 3.01.06

VHS LABOE

Yoga am Nachmittag

Di, ab 21. Jan. 14, 16:30 - 18:00 (13x);

VHS Raum 1; 46,- €;

Leitung: Hannes Lauinger.

E 3.01.07

VHS LABOE

Yoga am Abend

Di, ab 21. Jan. 14, 18:15 - 19:45 (13x);

VHS Raum 1; 46,- €;

Leitung: Hannes Lauinger.

E 3.01.08

VHS LABOE

Kundalini Yoga

Mi, ab 15. Jan. 14, 10:00 - 11:30 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Rike Schotte.

E 3.01.09

VHS LABOE

Yoga am Nachmittag ( Folgekurs )

Di, ab 6. Mai 14, 16:30 - 18:00 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Hannes Lauinger.

E 3.01.10

VHS LABOE

Yoga am Abend ( Folgekurs )

Di, ab 6. Mai 14, 18:15 - 19:45 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Hannes Lauinger.

E 3.01.12

VHS LABOE

Kundalini Yoga (Folgekurs)

Mi, ab 26. März 14, 10:00 - 11:30

(10x); VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Rike Schotte.

E 3.02.00

VHS LABOE

Pilates am Morgen

Mo, ab 13. Jan. 14, 09:00 - 10:00 (3x);

VHS Raum 1; 12,50 €;

Leitung: Sophie Salomonsen.

Die Kursgebühren können teilsweise erstattet

werden - bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse.

E 3.02.01

VHS LABOE

Pilates am Abend

Mo, ab 13. Jan. 14, 19:05 - 20:05 (3x);

weiteres siehe 3.02.00

27


E 3.02.02

VHS LABOE

Ganzkörper- und Koordinationstraining

für Junggebliebene (50+)

Prävention, Haltung und Bewegung.

Kursinhalte sind beispielsweise Kräftigung

der tiefen Rückenmuskulatur, Mobilisierung

und vieles mehr.

Fr, ab 17. Jan. 14, 17:00 - 18:00 (10x);

VHS Raum 1; 30,- €;

Leitung: Kathrin Jäschke, Physiotherapeutin

Die Kursgebühren können teilsweise erstattet

werden - bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse.

Bitte mitbringen: Sportsachen für die Halle.

E 3.02.03

VHS LABOE

Ganzkörper- und Koordinationstraining

für Junggebliebene (50+) (Folgekurs)

Fr, ab 28. März 14, 17:00 - 18:00 (10x);

VHS Raum 1; 30,- €; weiteres 3.02.02

E 3.02.04

VHS LABOE

Orientalischer Tanz

Fr, ab 17. Jan. 14, 15:30 - 17:00 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Sara Wildemann.

E 3.02.07

VHS LABOE

Zumba® I

Di, ab 21. Jan. 14, 20:00 - 21:00 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Etté Ugue Edmond N`Guessan.

Die Anmeldung wird gültig mit der Bezahlung.

Bitte mitbringen: Sportbekleidung, festes

Schuhwerk, ein Handtuch und ein Getränk.

E 3.02.09

VHS LABOE

Zumba® II

Di, ab 14. Jan. 14, 11:00 - 12:00 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Miriam Dankert.

Weiteres siehe 3.02.07

E 3.02.10

VHS LABOE

Zumba® III

Mi, ab 15. Jan. 14, 19:45 - 20:45 (10x);

TSV Stein Am Sportplatz 2;

35,- €, für Mitglieder des TSV Stein 25€;

Leitung: Miriam Dankert / Rebecca Hohenheit.

Weiteres siehe 3.02.07

E 3.02.11

VHS LABOE

Zumba® IV

Do, ab 16. Jan. 14, 11:00 - 12:00 (10x);

VHS Raum 1; 35,- €;

Leitung: Miriam Dankert.

Weiteres siehe 3.02.07

E 3.02.12

VHS LABOE

Wirbelsäulengymnastik

Mo, ab 24. März 14, 17:30 - 19:00

(10x); VHS Raum 1; 55,- €;

Leitung: Dr. Jennifer Hollenberg.

Die Kursgebühren können teilsweise erstattet

werden - bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer

Krankenkasse.

E 3.02.18

VHS LABOE

Gymnastik am Vormittag I

Di, ab 7. Jan. 14, 9:30 - 10:30 (14x);

VHS Raum 1; 32,- €;

Leitung: Hanne Wolff.

E 3.02.19

VHS LABOE

Gymnastik am Vormittag II

Do, ab 9. Jan., 9:30 - 10:30 (13x); 30,- €;

VHS Raum 1; 32,- €;

Leitung: Hanne Wolff.

E 3.02.20

VHS LABOE

Gymnastik am Vormittag I (B)

Di, ab 8. April, 9:30 - 10:30 (6x); 14,- €;

VHS Raum 1; 32,- €;

Leitung: Hanne Wolff.

E 3.02.21

VHS LABOE

Gymnastik am Vormittag II (B)

Do, ab 8. Mai, 9:30 - 10:30 (5x); 12,- €;

VHS Raum 1; 32,- €;

Leitung: Hanne Wolff.

28


E 3.02.22

VHS LABOE

Aerobic

Do, ab 16. Jan. 14, 20:00 - 21:00 (10x);

VHS Raum 1; 30,- €;

Leitung: Sonja Merkens.

E 3.02.23

VHS LABOE

Aerobic ( Folgekurs )

Do, ab 27. März 14, 20:00 - 21:00 (10x);

weiteres siehe 3.02.22.

E 3.02.25

VHS LABOE

Wirbelsäulensitzgymnastik I

Mo, ab 13. Jan. 14, 15:00 - 16:00 (12x);

VHS Raum 1; 30,- €;

Leitung: Bärbel Jakob.

E 3.02.26

VHS LABOE

Wirbelsäulensitzgymnastik II

Mi, ab 15. Jan. 14, 15:30 - 16:30 (11x);

VHS Raum 1; 27,50 €;

Leitung: Bärbel Jakob.

E 3.02.33

VHS LABOE

Workshop: Burlesque Basics

Sa, 22. Feb. 14, 18:00 - 20:00;

VHS Raum 1; 10,- €;

Leitung: Miriam Dankert.

E 3.06.00

VHS LABOE

Sport & Kochen Special

Zwei Tage Sport, Theorie und gemeinsames

Kochen erwarten dich. Sei dabei, wenn André

und Sven euch die Lust am Sport und gesunder

Ernährung zurück bringt. Motivation

wird hier groß geschrieben. Sie werden dir

mit Rat und Tat aus eigener Erfahrung zur

Seite stehen und dir einen Anstoß in ein aktiveres

Leben geben. Natürlich ist es nicht

möglich in zwei Tagen einen völlig neuen

Menschen aus dir zu machen, aber gemeinsam

können wir bereits einen kleinen Baustein

des Fundamentes legen.

Erkenne eigene Stärken, spüre deinen Körper

und lass dir von ihm zeigen, dass Sport und

gesunde Ernährung gar nicht so schwierig

sind und mit viel Spaß und Freude im Alltag

umgesetzt werden können.

Sa, 8. Feb. 14, 15:00 - 20:00 und

So, 9. Feb. 14, 10:00 - 15:00;

VHS Raum 1; 50,- €;

Leitung: André Lemmer/Sven Krause.

E 3.07.00

VHS LABOE

Lustkochen: Gefüllte Fleischvarianten

Mo, 13. Jan. 14, 19:00 - 22:00

E 3.07.01

VHS LABOE

Lustkochen: Salate mit Geflügel

Mo, 10. Feb. 14, 19:00 - 22:00

E 3.07.02

VHS LABOE

Lustkochen: Fischgerichte aus dem Ofen

Mo, 10. März 14, 19:00 - 22:00.

E 3.07.03

VHS LABOE

Lustkochen: Geschnetzeltes mit Reis und

Nudeln

Mo, 7. April 14, 19:00 - 22:00.

E 3.07.04

VHS LABOE

Lustkochen: Wir brunchen Teil II

Mo, 12. Mai 14, 19:00 - 22:00.

E 3.07.05

VHS LABOE

Lustkochen: Es ist Spargelzeit

Mo, 9. Juni 14, 19:00 - 22:00

E 3.07.06

VHS LABOE

Ukrainische Küche

ist seit langem für eine Vielzahl von Gerichten

und hohe Geschmacksqualitäten bekannt.

Wir alle kennen den Weltberühmten ukrainischen

Borschtsch, Wareniki (Teigtaschen)

und Klöße.

Wir werden Wareniki (Teigtaschen) mit

Fleisch und Kartoffeln zubereiten. Und weil

Ostern vor der Tür steht, wird nach Tradition

der Orthodoxen Osternkuchen gebacken,

Eier bemalt.

Sa, 12. April 14, 10:00 - 13:00;

Grundschule Küche; 12,- € + Umlage;

29


Leitung: Rusana Desatnikov.

Lustkochen - alle Kurse

Grundschule Küche; 12,- € + Umlage;

Leitung: Steffen Gibalowski.

SPRACHEN

E 4.03.03

VHS LABOE

Dänisch A2.2 (Mittelstufe )

Fr, ab 17. Jan. 14, 17:00 - 18:30 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Anika Rasmussen.

Lehrwerk: Vi snakkes ved! ab Lek. 12

E 4.03.04

VHS LABOE

Dänisch A1.1 (Grundstufe 1)

Fr, ab 17. Jan. 14, 18:30 - 20:00 (10x);

VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Anika Rasmussen.

Lehrwerk: Vi snakkes ved! ab Lektion 1

E 4.06.02

VHS LABOE

Englisch B1.1 (Oberstufe)

Ziel: Gespräche über Texte and short stories,

Einbindung der Grammatik, Hemmungen

beim Sprechen verlieren.

Do, ab 9. Jan. 14, 18:30 - 20:00 (10x);

VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Patricia Bräuning.

Lehrwerk: Englisch für Sie 2. Lehr- und Arbeitsbuch

ab Lektion 18 + (Bücher werden

von der Dozentin besorgt)

E 4.06.05

VHS LABOE

Englisch A2.4 (Mittelstufe)

Mo, ab 6. Jan. 14, 9:00 - 10:30 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Patricia Bräuning.

Lehrwerk: Englisch für Sie 2. Lehr- und Arbeitsbuch

ab Lektion 5 + Zeitung Read On

(Bücher werden von der Dozentin besorgt)

E 4.06.06

VHS LABOE

Englisch B2.4 (Oberstufe)

Mo, ab 6. Jan. 14, 10:30 - 12:00 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Patricia Bräuning.

Lehrwerk: Englisch für Sie 3. Lehr- und Arbeitsbuch

ab Lektion7 (Bücher werden von

der Dozentin besorgt)

E 4.09.00

VHS LABOE

Italienisch A1.4 (Grundstufe 4 )

Fr, ab 17. Jan. 14, 10:00 - 11:30 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Tania Chiarini.

Lehrwerk: Con Piacere A1, ab Lek. 6

E 4.19.00

VHS LABOE

Russisch A2.3 (Mittelstufe)

Di, ab 14. Jan. 14, 17:00 - 18:30 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Nadja Svetlova.

Lehrwerk: Poechali! Stanislav Tschernyschov,

ab Lektion 21.

Nachschlagewerk: PONS Grammatik Russisch.

Kurz und bündig.

„Geschichten aus der Schachtel“ Nr. 3

E 4.19.01

VHS LABOE

Russisch A1.1 (Grundstufe 1)

Di, ab 14. Jan. 14, 18:30 - 19:30 (10x);

VHS Raum 2; 25,- €;

Leitung: Nadja Svetlova.

Lehrwerk: Poechali! Stanislav Tschernyschov,

ab Lektion 1.

Nachschlagewerk: PONS Grammatik Russisch.

Kurz und bündig.

E 4.20.01

VHS LABOE

Schwedisch A2.3 (Mittelstufe)

Mi, ab 15. Jan. 14, 17:30 - 19:00 (10x);

VHS Raum 2; 35,- € .;

Leitung: Ben Thöming.

Lehrbuch: „Välkomna tillbaka!“

E 4.20.02

VHS LABOE

Schwedisch A1.1 (Grundstufe 1)

Mi, ab 15. Jan. 14, 19:00 - 20:30 (10x);

VHS Raum 2; 35,- €;

Leitung: Ben Thöming.

Lehrbuch: Välkomna! ab Lektion 1

30


E 4.22.00

VHS LABOE

Spanisch B1 (Oberstufe)

Mi, ab 5. Feb. 14, 17:00 - 18:30

(10x14-tgl.); VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Corinna Wendler.

Lehrwerk: El Nuevo curso 3

E 4.22.01

VHS LABOE

Spanisch A2.4 (Mittelstufe)

Mi, ab 5. Feb. 14, 19:30 - 21:00

(10x14-tgl.); VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Corinna Wendler.

Lehrwerk: El Nuevo Curso 2, ab L.9

E 4.24.01

VHS LABOE

Türkisch A2.3 (Mittelstufe)

Mo, ab 13. Jan. 14, 17:15 - 18:45 (10x);

VHS Raum 3; 35,- €;

Leitung: Belgin Bektas.

Lehrwerk: Günaydin - Einführung in die moderne

türkische Sprache - Teil 1 ab Lektion 9

ARBEIT - BERUF - EDV

E 5.01.00

VHS LABOE

Internet Klönsnack

Mo, ab 13. Jan. 14, 16:30 - 19:30

(10x 14.-tgl.); VHS Raum 2; 25,- €;

Leitung: Peter Kneiseler.

E 5.01.06 VHS LABOE

iPad im Einsatz

iPad angeschafft und was jetzt damit anfangen?

Hinweise zur allgemeinen Bedienung: Email,

Kalender, Notizen, Foto, Musik, Apps, Einstellungen,

mit dem iPad auf Reisen.

Di + Do, ab 4. Feb. 14, 10:00 - 11:30

(4x); VHS Raum 2; 20,- €;

Leitung: Eckardt Wiese.

E 5.01.07

VHS LABOE

„Sieht gut aus“

Plakate, Einladungen, Programme, Grußkarten

- alle diese „Produkte“ sollen ins Auge

fallen, sollen erforderliche Informationen

klar und übersichtlich präsentieren. Sie sollen

auch neugierig machen und im Gedächtnis

bleiben. Die Teilnehmer gestalten eigene

Beispiele durch Einsatz von Text, Grafik,

Foto am PC/Laptop. Es kommen freie

Programme zum Einsatz.

Di + Do, 18. Feb. 14, 10:00 - 11:30 (4x);

VHS Raum 2; 20,- €;

Leitung: Eckardt Wiese.

E 5.04.00

VHS LABOE

Chaos oder Ordnung im Umgang mit Papieren-Dokumenten-Ordnern

Do, 6. + 13 Feb. 14, 18:30 - 20:00;

VHS Raum 2; 10,- €;

Leitung: Friderike Opitz.

Auf Anfrage können weitere Computerkurse

organisiert werden.

Bitte sprechen Sie uns an: 04343 1001

E 5.07.01

VHS LABOE

Sportbootführerschein-See

(Theorie und Praxis)

Fr, ab 7. Feb. 14, 18:30 - 20:30 (10x);

VHS Raum 2; 200,- €, zusätzlich ca. 50,- €

(Lehrbuch + Navigationsbesteck) und Prüfungsgebühren

ca. 70,- €;

Leitung: Marlis Bruse.

E 5.07.05

VHS LABOE

SRC Sprechfunkzeugnis für den Seefunkdienst

Fr, 31. Jan. 14, 19:00 - 21:00,

Sa+ So, 15./16. Feb., 10:00 - 17:00;

VHS Raum 2; 210,- € inkl. U.-Mat.+

Prüfungsgebühren ca. 90,- €;

Leitung: Marlis Bruse.

VHS für KINDER + JUGENDLICHE

Kindergeburtstag Workshop

Du hast bald Geburtstag?

Du möchtest Deine Freunde einladen

und weißt nicht wohin?

31


Wir bieten Dir die Möglichkeit, Deinen Geburtstag

mit Deinen Gästen in der VHS zu

feiern.

Beim Zumbatomic mit speziellen Choreografien

und neuester Musik wie Hip-Hop,

Reggaeton und Cumbia werdet Ihr sicherlich

alle viel Spaß haben. Wenn Ihr möchtet,

können wir sogar auf eine kleine Aufführung

für Eure Eltern hinarbeiten. Vorher könnt Ihr

gerne mitgebrachte Speisen und Getränke

verzehren. Für die Aufsicht am Geburtstagstisch

und beim Spielen sind Eure Eltern zuständig,wir

kümmern uns um den kreativen

Teil.

Dauer des Kreativpogramms: 1 Std.

Event für Kinder ab 6

Du kannst bis zu 12 Gäste einladen,

samstags, sonntags oder auch in den

Ferien. Preis: 80,- €.

Leitung: Katrin Hartung.

Mehr dazu: vhs-laboe@t-online.de

Wir wünschen allen eine schöne Feier!

E 8.04.12

VHS LABOE

Kinderselbstverteidigung

jeden Donnerstag 15:30 - 16:15;

VHS Raum 1; Gebühr auf Anfrage;

Leitung: Timo Reeger.

Bitte mitbringen: Turnschuhe, Sporthose

Schach AG

Montags 15:00 – 16:00

zusammen mit der offenen Ganztagsschule.

Es werden auch Kinder der 3. und 4. Klasse

teilnehmen. Zusammen erlernen wir

Grundregeln einer der ältesten Spiele der

Welt!

Noch ist die Schach-Gruppe nicht komplett.

Willkommen sind Erwachsene, die

ihr Schachwissen gern weitergeben oder

vielleicht von ihren jungen Mitspielern

etwas lernen wollen.

Mehr bei Frau Bauer (Schule) 1753 oder

Frau Erdmann (VHS) 421462

VORTRÄGE - REISEN

E 9.00.00

VHS LABOE

Exkursion durch den Naturerlebnisraum

Dünenlandschaft Laboe

Fr, 23. Mai 14, 16:30 - 18:30;

Treffpunkt: vor dem Restaurant

„Strandklause“; 2,- €;

Leitung: Susanne Hörger-Ahlers.

E 9.01.04

VHS LABOE

Vortrag: ,,Artgerechte Nutztierhaltung

selbst bewerten”

Der Workshop hat zum Ziel, die Teilnehmer

sicherer zu machen in ihrer eigenständigen

Bewertung von ,,Artgerechter Nutztierhaltung”

und sie zu befähigen, begründete Kaufentscheidungen

zu treffen.

Der Workshop will darüber hinaus den Zusammenhang

zwischen Kaufverhalten und

dem damit verbundenen Auftrag an Handel

und Tierhalter deutlich machen, um Lösungswege

aufzuzeigen, mit denen Verbrauchern

wie Erzeugern und nicht zuletzt den Tieren

gleichermaßen gedient wäre.

Fr, 21. Feb. 14, 18:00 - 20:30;

VHS Raum 1; 6,- €;

Leitung: Regina Jaeger, Dipl. Agrar-Ing.

E 9.03.00

VHS LABOE

Tagesfahrt nach Hamburg

zum Miniaturwunderland mit Führung

hinter den Kulissen

Sa, 18. Jan. 14, 09:00 - 20:00;

Treffpunkt Laboe;

Gruppenpreis nach Anfrage;

Leitung: Hildegard Witzki.

Anmeldung + Info unter 04343-1001

E 9.03.01

VHS LABOE

Busreise nach Amsterdam

mit Museumsbesuchen, Konzert

So, 6. April 14 - Di, 8. April 14

398,- € Einzelzimmerzuschlag 54.- €;

Leitung: Hildegard Witzki.

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

32


E 9.03.03

VHS LABOE

Friedhof Ohlsdorf zur Rhododendronblüte

Di, 27. Mai 14, 09:00 - 20:00;

Treffpunkt Laboe;

Gruppenpreis nach Anfrage;

Leitung: Hildegard Witzki.

Anmeldung + Info unter 04343-1001

E 9.03.04

VHS LABOE

Bachfest in Leipzig

Fahrt zur Bachwoche mit Konzert

Fr, ab 13. Juni 14; Leipzig;

Gebühr auf Anfrage;

Leitung: Hildegard Witzki.

Anmeldung + Info unter 04343-1001

E 9.01.02

VHS LABOE

Historischer Bilderfilm

Sa, 8. Feb. 14, 15:00 - 16:30;

VHS Raum 2; 2,- €;

Leitung: Wolfgang Bratumyl.

Guttempler

in Schleswig-Holstein

www.guttempler-sh.de

Leitung: Angelika Winter

24235 Laboe

Telefon: 04343/8671

Mein Leben ohne Alkohol

Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich

einmal in der Woche am Mittwoch um

19.30 Uhr in der ev. Kirche,

Neuheikendorfer Weg 4, Heikendorf.

Wir bieten alkoholkranken u. gefährdeten

Menschen sowie deren Angehörigen und

Freunden Hilfe und

vertrauliche Beratung an.

Anzeigen: steffens@dfn-kiel.de

• Kommunikationstechnik

• Yachttechnik

Andreas Bayerer

Handwerksmeister

• Elektroinstallation

• Haus-Elektrogeräte

Rosenstraße 3 • 24235 Laboe • Tel. 0 43 43/424 825

Fax 424 826 • Handy 0160/94 91 37 83

33


Jugendzentrum

Laboe

Wenn du uns besuchen möchtest, kannst du

uns in der Schulstraße 1 finden, direkt neben

der Schule.

Geöffnet haben wir von montags – freitags ab

14:00 Uhr

Liebe Eltern, wir stellen unter anderem auch

Fotos von unseren Veranstaltungen und Aktionen

ins Netz. Wer damit nicht einverstanden

ist, dass ein Foto eingestellt wurde, melde

sich bitte unter info@jugi-laboe.de . Es wird

so schnell wie möglich raus genommen.

Kinderzeiten:

Die Kinder bis 11 Jahre haben das Vorzugsrecht

bis 18.00 Uhr alles im Haus nutzen zu

dürfen.

Täglich kannst du bei uns kostenlos:

Billard, Kicker, Tischtennis, Air-Hockey,

Dart, verschiedene Karten und Gesellschaftsspiele

spielen.

Vielleicht möchtest du auch nur Freunde treffen

oder Musik hören.

Unsere Küche ist ein beliebter Treffpunkt.

Hier könnt ihr euch selbst Essen kochen oder

nur die Pizza in den Ofen schieben. Ab und zu

kochen wir auch gemeinsam, backen Waffeln

und stellen Zuckerwatte her.

Internetzugang im Haus

Mehrere Computer können für die Schule,

Bewerbungsschreiben und Freizeit genutzt

werden.

In der Vergangenheit ist es häufiger vorgekommen,

dass Eltern und ältere Mitbürger bei

uns Bewerbungen schreiben. Wir sind ihnen

natürlich gern behilflich, möchten sie aber

bitten, mit uns einen Termin zu vereinbaren.

Kopien, die ihr für die Schule oder die Bewerbung

braucht, könnt ihr hier kostenlos

tätigen.

Die Zeit der Internetnutzung (außer für die

Hausaufgaben) ist begrenzt.

Es gibt noch Bewerbungsmappen

Wir haben von einem Kieler Unternehmen

Bewerbungsmappen geschenkt bekommen.

Sie sind sehr gut erhalten und können bei Bedarf

kostenlos im Jugendzentrum abgeholt

werden.

Montags gehen wir von 17:00 – 18:00 Uhr

und von 19:00 – 20:00 Uhr in die Sporthalle.

Treffpunkt: 15 Minuten vor Beginn im Jugi.

Für die Kinder bis 10 Jahren von 17:00 –

18:00 Uhr

für Kinder ab 11 Jahren von 19:00 – 20:00 Uhr

Es werden verschiedene Ballspiele angeboten.

Bitte Sporthallenschuhe mitbringen!

Spende

Ein fürstliches Weihnachtsgeschenk von 500

Euro bekamen wir von Herrn Eickmeier, dem

OstseeMakler für das Jugendzentrum gespendet.

Die Übergabe fand im netten Rahmen in den

Räumlichkeiten des Immobilienmaklers statt.

Im Namen der Kinder und Jugendlichen

möchte ich mich rechtherzlich bedanken.

Für 2014 wünsche ich euch:

12 Monate Gesundheit, 52 Wochen Glück,

365 Tage ohne Stress, 8784 Stunden Liebe,

527040 Minuten Frieden

und 31622400 Sekunden Freude!

Das Jugi hat ab dem 13. Januar 2014 wieder

geöffnet.

Bis bald Susanne

34


Schulen

Grundschule Laboe

Autorenlesung in der Grundschule

Laboe mit Werner Färber

Im Rahmen der diesjährigen Kinder- und

Jugendbuchwochen und den damit verbundenen

Lesewochen in der Grundschule Laboe

besuchte uns am 14.11.2013 der Hamburger

Autor Werner Färber. Für die Klassenstufen 2-

4 las er aus seinen Büchern „Das Krokodil im

Silbersee“ und „Der Mops im Container“ vor,

zwei aufeinander bezogene Kinderkrimis.

Die Kinder lauschten gespannt dem mit viel

Mimik und

Gestik begleiteten

Vortrag.

Auch zum

Fragen blieb

noch genügend

Zeit.

Viele wollten

wissen, wie

Herr Färber

ü b e r h a u p t

zum Schreiben

gekommen

sei, wie

viele Bücher er schon geschrieben habe und ob

Autor sein einziger Beruf sei. Geduldig wurden

alle Fragen beantwortet.

Zum Abschluss seiner Lesung gab Herr Färber

einige seiner Gedichte aus den „Ungereimtheiten

der Tierwelt“ zum Besten.

Ein herzlicher Dank für die Zusammenarbeit

geht an Frau Bast-Christ von unserer Gemeindebücherei

und die Bücherzentrale

Schleswig-Holstein.

Deike Korff-Ziesenitz

Fit wie ein Fisch

Am 21.11.13 fuhren wir mit 26 Schülerinnen

und Schülern aus den 3. Klassen in die

Schwimmhalle nach Preetz, um dort an der

Veranstaltung „Fit wie ein Fisch“ teilzunehmen.

Es gab die Bedingung, dass alle Kinder

das Schwimmabzeichen „Bronze“ haben.

Dort waren 10 Stationen mit verschiedenen

Bewegungsaufgaben aufgebaut. So mussten

Bälle transportiert, Matten verschoben, Wasserkübel

durchs Wasser gezogen und nach

Ringen getaucht werden. Das Highlight war

das Schwimmen in Kleidern.

Die Veranstaltung hat allen viel Spaß gemacht

und ein herzliches Dankeschön geht an

35


die Eltern und Großväter, die die Kinder nach

Preetz und wieder zurück gebracht haben.

Sonja Zangel

Theaterbesuch im Opernhaus

Am 10.12.2013 waren die dritten und vierten

Klassen unserer Grundschule im Opernhaus

in Kiel. Das Stück hieß Pinocchio und hat allen

Kindern sehr gut gefallen. Auch die Musik

und die Kostüme waren toll.

Die Handlung war: Ein Mann sammelt Feuerholz.

Ein Holzklotz spricht plötzlich. Er

bringt diesen zu einem Zimmermann, der daraus

Pinocchio zimmert. Pinocchio wird von

einem Fuchs und einem Kater bestohlen, gefangen

genommen und in ein Theater gebracht,

in dem er aus Verzweiflung alles kaputt

macht. Daraufhin wird er gefeuert. Kater

und Fuchs bringen Pinocchio in das Spielzeugland.

Hier rettet ihn die blaue Fee.

Pinocchio springt schließlich ins Meer und

wird von einem Wal verschluckt. Im Magen

des Wals trifft er seinen Vater, den Zimmermann,

wieder. Pinocchio kitzelt den Wal mit

einem Besen, so dass der Wal die beiden in

hohem Bogen ausspuckt.

Am Ende feiern alle ein großes Fest.

Simon, 4a

FROHES NEUES JAHR

Wir wünschen allen Kindern der Grundschule

Laboe und deren Familien ein frohes

und gesundes neues Jahr.

Rückblickend auf das vergangene Jahr möchte

ich mich bei allen Eltern bedanken, die

aktiv zur Gestaltung unseres Schullebens beigetragen

haben. Ein besonderer Dank gilt

Frau Kuchenbuch und dem gesamten Frühstücksdienst

für die Organisation unseres

gesunden Schulfrühstücks sowie den Elternlotsen,

die täglich den Zebrastreifen in der

Dorfstraße sichern.

Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien

ist Dienstag, der 7. Januar 2014. Das

Schulhalbjahr endet am Freitag, dem 31. Januar

2014. Die Kinder erhalten an diesem Tag

ihre Halbjahreszeugnisse und gehen auf Beschluss

der Schulkonferenz bereits um 11.00

Uhr nach Hause.

Am 3. Februar 2014 haben die Kinder aufgrund

des Schulentwicklungstages des

Lehrerkollegiums schulfrei.

Claudia Telli, komm. Schulleiterin

Grund- und Gemeinschaftsschule

Heikendorf

Liebe Leserinnen und Leser!

Passend zum Nikolaustag erreichte uns eine

gute Nachricht: Die Gemeinde Heikendorf

hat sich dafür ausgesprochen, statt der Sanierung

des Schulgebäudes einen Neubau anzustreben.

Auch wenn diese Entscheidung

nicht sofort umzusetzen ist, bedeutet es langfristig

eine Verbesserung des Schulstandortes.

Mit guten Neuigkeiten ging es auch weiter:

Einige Schülerinnen und Schüler waren zunächst

erstaunt, als der Schulrat in Begleitung

etlicher Chinesen die Schule betrat. Neugierige

Fragen konnten schnell beantwortet

werden, da es sich hier um eine Delegation

von chinesischen Lehrerinnen und Lehrern

aus der Provinz Zhejiang handelte, die mit

unserer Schule gerne eine Partnerschaft abschließen

möchten.

Zum Glück war ein Dolmetscher anwesend,

sodass Vertreter beider Länder ihre Schulen

und ihre Besonderheiten vorstellen konnten.

Sogar von einem möglichen Austausch war

die Rede und alle Beteiligten hoffen nun

natürlich, dass die angestrebte Partnerschaft

möglichst schnell zustande kommt!

36


wirklich tollen Sachpreise noch einmal gedankt!

Vertreter der zukünftigen Partnerschule aus der

chinesischen Provinz Zhejiang überreichen der

Schulleitung Gastgeschenke

(Foto: J. Herrmann)

Und dann war der Dezember natürlich ein

sehr aufregender Monat: Viele Klassen nutzen

die Vorweihnachtszeit für Theaterbesuche.

Die Kleineren schauten sich in der

Schule das Puppentheater an, die Fünftklässler

sahen die „Regentrude“ im Werftparktheater

und ein Teil der vierten Klassen fuhr

bis nach Lübeck – nicht nur, um „Die

Schneekönigin“ zu sehen, sondern auch, um

einen Spaziergang durch die Altstadt zu unternehmen.

Fleißig gebacken wurde im Kochunterricht

von Frau Domzig. Die Plätzchen wurden

dann anschließend auf dem Weihnachtsmarkt

in der Mehrzweckhalle zugunsten von

ELIMU verkauft.

Backwütige Dritt- und Viertklässler trafen

sich sogar nachmittags mit Frau Langnickel

und Frau Gleixner (diese Kekse wurden

allerdings zum größten Teil an Ort und Stelle

verzehrt…).

Der WPU „In zwei Jahren um die Welt“ von

Frau Pisanelli verkaufte Lose, um sich von

dem Erlös einen Zuschuss für eine Kursfahrt

zurücklegen zu können. Das „heimliche“

Wunschziel des Kurses ist unschwer zu erkennen,

aber um eine Londonfahrt zu ermöglichen,

reicht der Zuschuss noch nicht

aus.

Und an dieser Stelle sei allen Spendern der

Der WPU „In zwei Jahren um die Welt“

Bei all diesen Aktivitäten kam der Unterricht

natürlich nicht zu kurz und gerade der Dezember

war wie immer ein Monat voll mit

Klassenarbeiten und Tests. So waren natürlich

alle Schülerinnen und Schüler mehr als

froh, als uns am Nikolaustag das Sturmtief

„Xaver“ schulfrei bescherte – erst in der Woche

darauf dämmerte einigen, dass Klassenarbeiten

nur verlegt und nicht gestrichen waren…

Auf diese Art und Weise verging die Zeit bis

zu den Weihnachtsfeiern und den anschließenden

Ferien wie im Fluge.

Noch können wir noch einige Tage Ferien

genießen, bis wir mit (hoffentlich viel) Elan

in den fast dreieinhalb Monate dauernden

Abschnitt starten…

Im Namen der gesamten Grund- und Gemeinschaftsschule

Heikendorf wünsche ich Ihnen

im Jahr 2014 nicht nur viel Elan, sondern

auch Gesundheit und Zeit zum Durchatmen!

Melanie Pisanelli

37


Heinrich-Heine-Schule

Heinrich-Heine-Schüler auf

den Kapverden

Die Forschungsfahrt zu den Kapverden ist

schon fast Tradition: Auch in diesem Jahr

wurde das Schüler-Forschungsprojekt der

Heinrich-Heine-Schule in Kooperation mit

dem GEOMAR auf die kapverdischen Inseln

fortgesetzt. Vom 23.11. bis zum 3.12. reisten

vier ausgewählte Schüler/-innen (Bianca

(15), Meret (16), Jan-Erik (15) und Jeanette

(17) - stellvertretend für ihre sehr unterschiedlichen

Arbeitsgruppen - unter Begleitung

der Wissenschaftlerin des GEOMAR Dr.

Sally Dengg und ihres Lehrers Herrn Wentorf

in die Tropen. Diesmal blieb es aber nicht nur

den wenigen Schülerinnen und Schülern vorbehalten,

die Forschung, das Leben und die

Mentalität in zehn Tagen zu entdecken. Alle

Mitschülerinnen und Mitschüler, Eltern und

Lehrer konnten diesmal fast live dabei sein:

Nach jedem Tag verrieten die Schülerinnen

und Schüler aus ihrem (Foto-) Tagebuch, was

sie nicht nur erforscht, sondern auch Tag für

Tag erlebt hatten. Die Berichte zeigten sehr

intensiv, dass diese Exkursion der besonderen

Art neben der Forschung und der Kultur auch

jede Menge Überraschungen und Abenteuer

bereithielt. Wer die Exkursion aus der Entfernung

von über 5000 km nochmals miterleben

möchte, kann das auch jetzt noch auf

unserer Homepage nachvollziehen.

English On Stage

Am 27. November war es wieder so weit! Wie

in den Jahren zuvor gastierte im Monat

November auf Einladung der Fachschaft

Englisch das White Horse Theatre an der

Heinrich-Heine-Schule und ermöglichte

Schülerinnen und Schülern ein Theatererlebnis

besonderer Art. In der „Großen Aula“

führte die englischsprachige Theatergruppe in

zwei Vorstellungen vor den Schülerinnen und

Schülern der Klassenstufen 7, 8 und 9 das

Stück Sticks and Stones auf. Mit beeindruckender

Wandlungsfähigkeit, aktionsreich

und zugleich einfühlsam verdeutlichte sie in

perspektivisch variierter Szenenfolge die Vielschichtigkeit

des Themas Bullying, schuf

Denkanstöße und Anregungen für Gespräche

innerhalb und außerhalb des Klassenraums.

Nach den Aufführungen nutzte das Publikum

interessiert und rege die Gelegenheit, mit den

Schulspielerinnen und Schauspielern zu sprechen

und ihnen Fragen zu stellen.

Intensive Darstellung des

White Horse Theatres

Die Schüler untersuchten u.a. die Folgen

von Plastikmüll und dem daraus resultierendem

Problem Mikroplastik in den Ozeanen

Die „Lange Nacht der Mathematik“.....

Ende November haben – organisiert von den

Kollegen Herrn Cassing und Herrn Gramenz

38


müdem Blick von seinen Aufzeichnungen

hoch blickte: „Toll, so lange darf ich sonst

nicht aufbleiben!“

Weihnachtsbasar

Am 29. November organisierte die SV wie in

den letzten Jahren den traditionellen Weihnachtsbasar.

Mit viel Mühe wurde die untere

Halle, die Unterstufenhalle und angrenzende

Räume in ein vorweihnachtliches Ambiente

verwandelt. Viel Selbstgemachtes, Kulinarisches,

Süßes, Schönes fand den Weg in die

Taschen der spendablen Käuferinnen und

Käufer und wir freuen uns, dass dadurch ein

sehr ansehnlicher Betrag für unsere Partnerschule

in Tansania zur Verfügung gestellt

Mathematik für Alle!

sowie mit Unterstützung durch die Fachschaft

Mathematik - über 80 Schülerinnen

und Schüler der Jahrgangstufen 6 bis 13 an

der „Langen Nacht der Mathematik“ teilgenommen.

Gut ausgerüstet mit Chips, Schokolade, Obst

und Gemüse traf man sich um 17.30 Uhr, um

dann pünktlich um 18 Uhr die Aufgaben der

ersten Runde ausdrucken und kopieren zu

können. In den verschiedenen Teams wurde

anschließend sehr konzentriert gearbeitet,

diskutiert und geknobelt. Das Ziel, die zweite

Runde zu erreichen, war relativ schnell erreicht.

Ab dort wurden die Stunden später und

die Aufgaben schwieriger, so dass korrekte

Lösungen oft beklatscht und bejubelt wurden.

Als dann gegen Mitternacht die letzten Schülerinnen

und Schüler von ihren Eltern abgeholt

wurden, konnten wir nach einem langen

Tag alle höchst zufrieden ins Wochenende

gehen. Unvergessen bleibt der Satz

eines jungen Schülers, der gegen 23 Uhr mit

Gemütliche Stimmung beim Weihnachtsbasar

werden konnte. Vielen Dank an alle tatkräftigen

Helferinnen und Helfer und alle Besucher!

Deutsche U16-Nationalmannschaft

der Frauen mit Heinrich-Heine-

Beteiligung

Wir freuen uns, dass wir mit Laura Freigang

aus der E-Phase der Oberstufe eine äußerst

erfolgreiche Athletin in unseren Reihen haben!

Im letzten Jahr gelangen ihr mit ihrem

Team einige sehr beeindruckende Erfolge mit

der U16-Fußball-Nationalmannschaft und

zuvor mit der U15-Nationalmannschaft: Aus

insgesamt fünf Begegnungen gegen die

Mannschaften der Niederlande, Österreichs

39


und Norwegens ging das deutsche Team auch

fünfmal als Sieger hervor. Laura, die in allen

Spielen zum Einsatz kam, konnte mit jeweils

einem Treffer gegen Österreich und Norwegen

zählbare Beiträge zu der erfolgreichen

Spielserie beisteuern. Nun gilt es, sich durch

weiterhin gute Leistungen für künftige Einsätze

im Nationalteam zu empfehlen. Auf

Deutschlands beste U16- Fußballspielerinnen

warten in der ersten Hälfte nächsten Jahres

immerhin 4 weitere Länderspiele und ein

großes Turnier in Schweden mit Beteiligung

von insgesamt 8 Nationen.

Wir wünschen Ihr viel Erfolg!

Laura (ganz li., obere Reihe) mit ihren Mannschaftskolleginnen

vor dem Abflug zum Turnier

nach Norwegen auf dem Frankfurter Flughafen

dem umfangreichen Besuchsprogramm ein

Kirchenkonzert gemeinsam mit dem Budapester

Suzuki-Ensemble, das Maria Remeczky

als gebürtige Ungarin mit dem Präsidenten der

ungarischen Suzuki-Society initiiert hatte.

Ein besonderes Erlebnis für die jungen Instrumentalisten

war dann aber die Zusammenarbeit

mit dem Orchester der Musikschule

Budakalasz, die für George Bizets L´Arlesienne-Suite

sowie Klaus Badels Filmmusik

zu "Fluch der Karibik" Bläser, Schlagwerk,

und weitere Streicher und Lehrkräfte

aufgeboten hatte, so dass unter der Leitung

von Ralf Lentschat ein großes, Länder verbindendes

sinfonisches Konzert den Budapest-Aufenthalt

abrundete, das mit stehenden

Ovationen endete. Im Beisein der Honoratioren

der Stadt nahm Ralf Lentschat von dem

Bürgermeister mit der "Kutsche von Budakalasz"

eine der höchsten Auszeichnungen

der Stadt entgegen.

Am 30. November griff das Heikendorfer

Ensemble Teile des Programms auf, um ein

Benefiz-Konzert zugunsten der neuen Orgel

für die St. Heinrich-Kirche in Kiel zu geben.

Unter Mitwirkung der Kieler Suzuki-Gruppe

und des Schülerchors der HHS gelang so ein

beeindruckendes Konzert.

Budapest-Projekt-Ensemble

Ein Streicher-Auswahl-Ensemble der HHS

hat unter der Leitung von Ralf Lentschat in

diesem Schuljahr ein umfassendes Programm

erarbeitet, das in Zusammenarbeit mit dem

Kieler Suzuki-Streicher-Ensemble der Violinistin

Maria Remeczky mit einer Konzerttournee

in die ungarische Hauptstadt Budapest

führte. Das Programm wurde vorab in

einem Schulkonzert der Öffentlichkeit vorgestellt,

bei dem auch der Musical-Chor unter

der Leitung von Claudia Lentschat sowie der

Schülerchor unter Leitung von Heino Tangermann

drei Lieder aus dem Film "Die Kinder

des Monsieur Mathieu" beisteuerten.

Zu einem Höhepunkt der Budapest-Tournee,

die in den Herbstferien stattfand, zählte neben

Budapest-Projekt-Ensemble, im Hintergrund die

Donau und das ungarische Parlament

Ein Ausblick für alle, die die bisherigen

Konzerte verpasst haben: Im Frühjahr 2014

40


esteht die Gelegenheit, unter anderem

Bizets L´Arlesienne-Suite und Badels "Fluch

der Karibik" in einem Schulkonzert in bewährter

Zusammenarbeit mit dem Orchester

der Ricarda-Huch-Schule Kiel zu erleben.

Wie immer finden sich aktuelle Termine und

viele weitere Informationen auf unserer

Homepage

www.heinegymnasium.de.

A. Paulsen

...stets gern

für Sie beschäftigt

… denn Wärme ist LINNING-Sache!

Heizungs- und Sanitärtechnik, Inh: Sven Oslislo

Hammerstiel 3, 24226 Heikendorf, Telefon 04 31/ 24 16 93, Fax 04 31/24 12 91

41


Handwerker- &

Gewerbeverein

für Laboe und Umgegend

von 1919 e.V.

www.hgv-laboe.de

Liebe Laboer, liebe Laboerinnen,

liebe Gäste,

Der HGV wünscht Ihnen allen ein glückliches

und erfolgreiches Jahr 2014!

mittlerweile fest im Veranstaltungsplan zu

finden ist.

Trotz des Orkans Xaver wankten unsere Buden

nicht und trotzten den Naturgewalten.

Großartiger Abschluss war auch dieses Jahr

das wieder sehr gut besuchte Laboer Weihnachtsfeuer.

Die Organisation zusammen mit der Gemeinde

hat gezeigt, dass es durchaus möglich ist,

mit viel ehrenamtlichem Engagement für

unsere Kinder etwas zu erreichen!

Rückblick Halbjahresversammlung

Unsere Halbjahresversammlung war wie immer

sehr gut besucht. Nach dem Bearbeiten

der Tagesordnung wurden bei unserem traditionellen

Grünkohlessen viele informative

und unterhaltsame Gespräche geführt.

Ausgezeichnet wurden dieses Jahr für langjährige

Mitgliedschaft und Tätigkeit im HGV

Christian-Ulrich Freiherr von Ketelhodt,

Reiner Wiese und Matthias Holtfreter.

Anleuchten und Weihnachtsfeuer

Vom 30.11.13 bis zum 15.12.13 stand der

Probsteier Palast im Glanz der Lichter der

vom HGV beleuchteten Bäume und Buden.

Es freut uns besonders, dass die beiden Feste

Besonderen Dank an alle, die uns dieses Jahr

geholfen haben, die Aktion durchzuführen:

Annette, Astrid, Beeke, Claudia, Heidi, Ina,

Iris, Jens, Jürgen, Julia, Kim, Kathrin, Lönne,

Maike, Margret, Marina, Mathea, Martina,

Marion G., Marion T., Nicole, Sabine, Sjard,

Steffi, Susanne, Sven, Sylvia, Ulrike, Vanessa

und Wiebke.

VIELEN LIEBEN DANK!!

Carsten Leonhardt

42


Ambulante Krankenpflege

Laboe GmbH

Oberdorf 18a

Sprechzeiten:

Montag - Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Telefon 04343 - 8560

Handy 0172 - 41 51 32 4

Apotheken

01.01. Raben-Apotheke am Vinetaplatz,

Vinetaplatz 2, Gaarden

02.01. Baltic - Apotheke, Am Seefischmarkt

1, Wellingdorf

03.01. Russeer Apotheke, Rendsburger

Landstr. /Rutkamp 1

04.01. Wellsee-Apotheke, Segeberger

Landstraße 81, Wellsee

05.01. Werft- Apotheke, Elisabethstr. 32-34,

Gaarden

06.01. Viktoria-Apotheke, Preetzer Straße

18, Gaarden

07.01. Förde-Apotheke, Ivensring 19,

Dietrichsdorf

08.01. Schwentine-Apotheke, Schönberger

Str. 11, Wellingdorf

09.01. Germania- Apotheke , Schönberger

Str. 165, Ellerbek

10.01. Möwen-Apotheke, Dorfstraße 6,

Heikendorf

11.01. Kur-Apotheke, Oberdorf 1 a, Laboe

12.01. Bebelplatz-Apotheke, Bebelplatz 11,

Elmschenhagen

13.01. DocMorris-Apotheke am Kieler

Hbf, Sophienblatt 36

14.01. Ring-Apotheke, Elisabethstaße 49,

Gaarden

15.01. Anschütz-Apotheke, Kätnersredder

83, Schönkirchen

16.01. Herz-Apotheke im famila, Schönkirchener

Str. 80, Dietrichsdorf

17.01. Ostsee - Apotheke, Bahnhofstraße 20,

Schönberg

18.01. Wiking-Apotheke, Dellenberg 10,

Laboe

19.01. Lornsen-Apotheke, Holtenauer

Str. 80, Kiel

20.01. Central-Apotheke, Preetzer

Chaussee 134, Elmschenhagen

21.01. Jütland-Apotheke, Jütlandring 24,

Mettenhof

22.01. Apotheke im Plaza, Winterbeker

Weg 44, Kiel

23.01. Apotheke-am Andreas.-Hofer-

Platz 10, Elmschenhagen

24.01. Philippus-Apotheke, Seebrookswiese

4, Klausdorf/Schw.

25.01. Kur-Apotheke, Bahnhofstraße 16,

Schönberg

26.01. Rasmus-Apotheke, Quedensweg 1,

Mönkeberg

27.01. Apotheke am Rathaus, Dorfstraße 17,

Heikendorf

28.01. Hansa-Apotheke, Langer Rehm 22,

Dietrichsdorf

29.01. Gaardener Apotheke, Karlstal 33,

Gaarden

30.01. Park-Apotheke, Schwanenseeplatz 1,

Ellerbek

31.01. Holsten- Apotheke, Dorfstraße 19,

Schönkirchen

Anzeigen:

Herr Marko Steffens

Email: steffens@dfn-kiel.de

Tel.: 0431 580809-19

Fax: 0431 580809-22

43


Herzlichen Glückwunsch

zum Geburtstag

Karin Janßen-Hildebrandt, Gorch-Fock-

Ring 37, 01.01., 71 Jahr

Ewald Reemts, Feldstraße 14

02.01., 76 Jahre

Herbert Schwarz, Brodersdorfer Weg 4

05.01., 91 Jahre

Elisabeth Möller, Oberdorf 8

08.01., 87 Jahre

Siegfried Bornholdt, Brussuskoppel 8

09.01., 79 Jahre

Adelheid Boje, Ostlandstraße 8

10.01., 93 Jahre

Ursula Borchers, Strandstraße 80

10.01., 76 Jahre

Brigitte Wenzel, Parkstraße 10

10.01., 79 Jahre

Heinz Bisping, Sörnskamp 39

11.01., 76 Jahre

Annemarie Eichler, Teichstraße 21

12.01., 77 Jahre

Elisabeth Mnich, Probsteier Platz 1

12.01., 91 Jahre

Hans Siemoneit, Heikendorfer Weg 29

12.01., 80 Jahre

Werner Thaidigsmann, Dorfstraße 11

12.01., 75 Jahre

Willi Brockhaus, Schulstraße 17

15.01., 82 Jahre

Bärbel Woelk, Sörnskamp 1

15.01., 71 Jahre

Christl Kruse, Brodersdorfer Weg 27

16.01., 70 Jahre

Gisela Arp, Oberdorf 6

17.01., 78 Jahre

Otto Reichardt, Kätnerweg 52

17.01., 75 Jahre

Traute Spitzkowski, Sörnskamp 10

17.01., 71 Jahre

Lieselotte Petersen, Feldstraße 43

18.01., 78 Jahre

Dagmar Wendt, Königsberger Weg 16

18.01., 74 Jahre

Jürgen Jagemast, Gorch-Fock-Ring 16

19.01., 70 Jahre

Elfie Lohf, Strandstraße 42

19.01., 76 Jahre

Georg Hartwig, Dellenberg 9

20.01., 77 Jahre

Jürgen Labs, Rosenstraße 6b

20.01., 77 Jahre

Ursula Chinnow, Buerbarg 31

21.01., 84 Jahre

Heike Kruse, Parkstraße 16a

21.01., 72 Jahre

Lisa Nebendahl, Kiebitzredder 47

21.01., 75 Jahre

Karl Becker, Dellenberg 18

22.01., 80 Jahre

Hannelore Möller, Stettiner Weg 1

25.01., 80 Jahre

Erna Andresen, Sörnskamp 17

30.01., 92 Jahre

Bärbel Kofoldt, Reventloustraße 10

31.01., 70 Jahre

Standesamtliche

Mitteilungen

Geburt:

16.11.2013 Celina Albrecht

Eltern: Doreen u. Steffen

Albrecht

Stettiner Weg 11

44


EV.-LUTH. ANKER-GOTTES-

KIRCHENGEMEINDE LABOE

„Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ (Psalm 73, 28)

Ein Satz wie aus einem Glückskeks, leicht verständlich und wohlklingend. „Glück“ - vermutlich

das Wort mit der steilsten Karriere in den letzten Jahrzehnten. Früher fand es sich vor allem

in Neujahrswünschen, Geburtstagskanons und Poesiealbumversen. Heute kommt uns das

Glücksversprechen auf den Titeln unzähliger Ratgeber und in den Werbeslogans für alle nur

erdenklichen Produkte entgegen. Sogar ein Schulfach „Glück“ gibt es seit einigen Jahren. Jetzt

begegnet uns das Glück in der Jahreslosung 2014, dem Leitvers der Christen für das beginnende

Jahr. Ein Mensch aus biblischer Zeit bekennt: Glauben macht glücklich. Aber: Macht

Glauben wirklich glücklich? Was ist hier mit “Glück” gemeint? Wie beglückt mich die Nähe

Gottes? Viele Fragen haben wir heute dazu! Welche Fragen haben Sie zur Jahreslosung 2014?

Ich freue mich darauf, im Laufe des Jahres 2014 mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.

Ich sage: Was für ein Glück, dass Gott mich nicht allein durch das Jahr 2014 stolpern lässt! Was

für ein Glück, dass er mir und uns allen seine Nähe auch im Jahr 2014 anbietet!

Mögen Sie, liebe Gemeindeglieder im Jahr 2014 viele glückliche Momente erleben. Mögen Sie

die Erfahrung machen, dass Gott in ihrer Nähe ist. Ich sage: Gott sei Dank! Das ist mein größtes

Glück, das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf ihn.

Ihre Pastorin Andrea Noffke

Die Sternensinger unterwegs

Den 6. Januar nennen wir „Dreikönigstag“ und erinnern uns: Sterndeuter folgten einst dem besonderen

Stern, suchten einen „neuen König“ und fanden das Kind in einer Krippe liegend:

Jesus! Die Sternensinger unserer Zeit erinnern an sie, wenn sie von Haus zu Haus ziehen, um

die frohe Botschaft von der Geburt des Gotteskindes zu bringen.

Am Sonntag, 5. Januar 2014, feiern wir um 11.15 Uhr einen Sternensinger- Gottesdienst

in der Anker-Gottes-Kirche Laboe und anschließend ziehen wir in Drei-Königs-Gruppen

umher, um den Segen in die Häuser zu bringen: 20* C+M+B 2014.

Wer uns gerne empfangen möchte, melde sich bitte bis zum 4.Januar im Kirchenbüro Laboe

04343/ 6353 oder bei Pastorin Andrea Noffke: 01771422724

Herzlichst Ihre/Eure Pastorin Andrea Noffke mit dem Sternensingerteam

45


Wir sind für Sie da ...

Wir laden herzlich ein...

Kirchenbüro: Gemeindesekretärin Britta

Neumann, montags u. donnerstags 9.30 – 12

Uhr, im Gemeindehausbüro, Brodersdorfer

Weg 1, Tel. 6353, Fax 429679,

dienstags, mittwochs u. Freitags 9 – 11 Uhr

im Friedhofsbüro Brodersdorfer Weg 28,

Tel. 8475

Pastorin: Andrea Noffke, Brodersdorfer

Weg 1, Telefon (AB) 6353, mobil 0177-

1422724 Fax 429679

Urlaubskirche Probstei:

Kathrin Schleupner, mobil 0176-24063661

Kantor und Organist:

Eckhard Broxtermann, Tel. 0431-2601215

Posaunenchor: Hannah Beyer, Tel. 04342-

3094248

Küsterinnen: Carola Buhr-Thiel,

Tel. 496061, und

Corinna Bendjus, Tel. 4946466

Kindergarten u. Jugendarbeit: Diakonin

Susanne Dörr und Christa Rasmussen,

Tel. 6230 (vormittags)

Lebens-, Sozial-, Drogen- und

Suchtberatung: Petra Rink, Preetz, Termine

nach Vereinbarung, Tel. 04342-71726

Friedhof: Büro Brodersdorfer Weg 28,

Britta Neumann, dienstags, mittwochs,

freitags 9-11 Uhr, Tel. 8475

Internet: www.kirche-laboe.de

email: kirchelaboe@gmx.de

In unsere Fürbitte nahmen wir auf ...

die Verstorbenen:

-Walda Rösner, geb. Plambeck, 93 J., Laboe

-Herta Latki, geb. Jorzik, 92 J., Heikendorf

die Getauften:

-Merle Julia Berg, Padenstedt

-Tom Schilling, Laboe

Anker-Gottes-Kirche

jeden Sonntag 10 Uhr Gottesdienst

11.15 Uhr Kindergottesdienst

Kantorei

donnerstags, 20 Uhr im Gemeindesaal

Kinderchor:

donnerstags, 15.00 Uhr im Gemeindesaal

Posaunenchor

donnerstags, 18.15 Uhr im Gemeindesaal

Pfadfinder

freitags, 16.30 Uhr Pfadfindergelände

Krabbelgruppen im Gemeindesaal:

Kleine Fische freitags 9.15 Uhr,

Infos bei: Y. Bieder, Tel. 421504;

Große Fische freitags 15.15 Uhr,

Infos bei: A. Rasmussen, Tel. 61 96 69

Gebetsandacht

Mittwoch, 29. Januar, 18 Uhr

Anker-Gottes-Kirche

Gemeindenachmittag

Montag, 27. Januar, 15 Uhr

im Gemeindesaal

46


Chorgemeinschaft Laboe e. V.

> ehem. Männergesangverein v. 1926 <

1.Vorsitzende: Marianne Stepputat

Roesoll 13, 24226 Heikendorf, Tel. 0431-241317

Schriftwart: Urte Pohl, Tel. 04343-8256

Chor I („Alter Chor”)

Unser Liedgut: Classics und Volkstümliches,

Plattdütsch und Maritimes

Unser Chorleiter: Nicolaus Krause

Unsere Probenabende: Mittwochs ab

17:00 Uhr im „Kornspieker“ am Hafen.

Chor II (Die Black Swans)

Unser Liedgut: Gospels und Pop

Unser Chorleiter: Michael Kallabis

Unsere Probenabende: Donnerstags ab

20.00 Uhr im „Kornspieker” am Hafen.

www.blackswans.de

Auch auf Facebook „Black Swans Laboe”

Frohes Neues Jahr!

So ein neues Jahr finde ich immer spannend!

Wie ein neues Buch – ich weiß zwar vielleicht

grob über den Inhalt bescheid, aber ich weiß

weder, ob mir das Buch gefallen - noch wie es

ausgehen wird.

Auch für die Black Swans beginnt wieder ein

neues, aufregendes Jahr und ich freu mich auf

die Proben und bin neugierig, welche Auftritte

in diesem Jahr auf uns warten. Übrigens

– wer schon mal daran gedacht hat, bei uns

mitzusingen, findet jetzt den allerbesten Zeitpunkt

dafür. Jetzt starten wir mit neuen Liedern

und haben Zeit für Wiederholungen.

Komm doch einfach mal unverbindlich zu

einer Probe – immer donnerstags ab 20.00

Uhr im Hafenspeicher (über der Fischküche,

braune Seitentür am Hafenparkplatz). Und

wer weiß, vielleicht sind wir Black Swans

dann ja auch für Dich bald ein wichtiges Kapitel

in Deinem Buch...

Angelika Jakobi

Achtung!

Wichtige Information für alle Hausbesitzer in Laboe,

die demnächst ihr Haus verkaufen möchten:

Wir

suchen

für unsere Familie

zum Kauf:

Ein hübsches Haus,

oder eine tolle Wohnung

guter Zustand, bitte nur in Laboe

47


LABOER REGATTA VEREIN E.V.

1. Vorsitzender:

Rolf Brinkmann

Börn 8 -Seeseite-,

24235 Laboe

Telefon 0172-4177313

Der LRV hatte sich mit dem Projekt

„3ineinemBoot“ beworben und konnte sich

über 3 neue Optis freuen. Insgesamt wurden

15 Optis vergeben. Neben dem LRV bekamen

auch der Heikendorfer Yacht-Club, der

Bliestorfer Verein heilender und menschenbildender

Erziehung „Haus Arild“, der Seglerverband

Schleswig-Holstein mit dem Projekt

„high five“ und der Holmer Segelverein

Schleswig neue Optis gespendet.

Bevor die Optis auf den mitgebrachten Trailern

verladen wurden, mussten sie noch einen

ersten Test auf der Schlei bestehen.

IMMAC Academy spendet 3 Optis

Bereits zum zweiten Mal hatte der Förderverein

der IMMAC Sailing Academy sein

Optimistenprojekt umgesetzt. Bundesweit

war die Vergabe von eigens gefertigten Trainingsoptimisten

ausgeschrieben worden. Segelvereine

und Segelschulprojekte aus ganz

Deutschland hatten sich um die begehrten

Optis, die in den Schleswiger Werkstätten gefertigt

wurden, beworben. Schließlich fand

auch die Taufe und Übergabe der Optis Anfang

Oktober in Schleswig auf dem Vereinsgelände

des Holmer Segelvereins Schleswig

statt.

Die Laboer Delegation v.l.: Tjark Schilly, Kevin

Reimers, Ulf Daude, Rolf Brinkmann, Tim Ohler

und Thomas Möller, es fehlte Anke Bahr.

In den Clubs sollen die Optis dazu beitragen,

dass der Segelsport vielen Kindern zugänglich

gemacht wird, denn Jugendliche gleich

welcher sozialen Herkunft sollen kostenlos

das Segeln erlernen können.

Fahrtenseglerpreis

Die Fahrtensegler werden gebeten, für die

Teilnahme am Fahrtenseglerpreis kurze Reiseberichte

für Törns ab einer Woche bis zur

Jahreshauptversammlung am 1. Februar 2014

einzureichen. Es gilt hierbei nicht das Motto:

„Schneller - weiter - länger“. Die aus dem

Ältestenrat und dem Fahrtenseglervertreter

bestehende Jury würdigt genauso die Bewältigung

schwieriger Situationen auf See oder

Törns mit Kindern bzw. Törns mit Jugendlichen

auch schon im Bereich der westlichen

Ostsee. Die Verleihung des Fahrtenseglerpreises

erfolgt im Rahmen des Labskausessens

am 15. März 2014 im Hotel Seeterrassen.

Jugendversammlung

Jugendwart Thomas Möller gibt am 31.

Januar 2014 um 15.00 Uhr im Vereinsheim

Hansestube einen Ausblick auf die geplanten

Aktivitäten der bevorstehenden Segelsaison.

Weiter wählen die Jugendlichen ihre Jugendsprecher.

48


Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung ist fest auf den

ersten Samstag im Februar terminiert und

findet deshalb schon am 1. Februar 2014 um

19.00 Uhr im Hotel Seeterrassen statt. Von Interesse

dürften diesmal erforderliche Satzungsänderungen,

die u. a. aus den heutigen

Kommunikationsmöglichkeiten resultieren,

sein. Ebenso soll die Familienmitgliedschaft

insbesondere vor dem Hintergrund der zu entrichtenden

Verbandsbeiträge angepasst und

die Amtszeit der Mitglieder aus dem erweiterten

Vorstand von einem Jahr auf zwei Jahre

verlängert werden. Personelle Veränderungen

im Vorstand stehen nicht an.

Lehrgangsangebot

Das für Mitglieder kostenlose Lehrgangsangebot

konzentriert sich auf die Ausbildung

zur Erlangung der für den Segelsport erforderlichen

Führerscheine.

Jüngsten-Segelschein: Freitags ab 15.00 Uhr,

Theorie Optisegeln mit Jugendwart Thomas

Möller, Vereinsheim Hansestube,

Kenterübungen, Schwimmhalle Laboe

Sportbootführerschein See: Mittwochs um

19.00 Uhr (Thomas Möller) für Jugendliche

ab 16 und Erwachsene, Vereinsheim Hansestube

Grundschein Segeln: Mittwochs um 18.00 Uhr

(Rolf Brinkmann) für Erwachsene und ältere

Jugendliche, Theorie und Praxis, Vereinsheim

Hansestube

Terminvorschau:

1. Januar 2014 Fünfte Laboer Neujahrs-

Frostbeule,

Vereinsheim Hansestube,

ab 11.00 Uhr Opti-

Matchrace

12. Januar 2014 Schipperfrühstück

ab 11.00 Uhr im

Vereinsheim Hansestube

31. Januar 2014 Jugendversammlung

um 15.00 Uhr im

Vereinsheim Hansestube

1. Februar 2014 Jahreshauptversammlung

um 19.00 Uhr

im Hotel Seeterrassen

9. Februar 2014 Schipperfrühstück

ab 11.00 Uhr im

Vereinsheim Hansestube

15. März 2014 Labskausessen

um 19.00 Uhr

im Hotel Seeterrassen,

Verleihung

Fahrtenseglerpreis

Weitere Informationen zu unserem für Mitglieder

kostenlosen Lehrgangsangebot und

zu den Terminen finden Sie auf unserer Internetseite

www.laboerregattaverein.de.

04348-95 94 01

49


Über 50 Gäste ließen sich vom recht ungemütlichen

Wetter nicht abhalten und feierten

mit uns bei leckerem Punsch, frisch gebackenen

Poffertjes von Hans Wedel und Schmalzbroten.

Was liegt an

• 3. und 17. Januar; 18:30 Uhr

Shantychor Probe

• 6. und 20. Januar; 18:30 Uhr

Skatabende im OSL-Heim

Informationen: Wolfgang Bratumyl

Tel. 04343-8561

• 25. Januar; 19 Uhr:

Internationales OSL-Winterfest

im Vereinsheim

Anmeldung bei Andrea Werner

0172-1011166; Rolf Rathje 0178-5427515

oder Liste im Vereinsheim.

Blick achteraus

Adventsstimmung im OSL-Heim

Bereits zum 4. Mal veranstaltete der Verein

„Ole Schippn Laboe e.V.“ am 4. Dezember im

Rahmen des lebendigen Adventskalenders

ein vorweihnachtliches Treffen für alle Laboer,

Vereinsfreunde und Vereinsmitglieder.

Auch in diesem Jahr war das wieder ein großer

Erfolg.

In gemütlicher Runde bei Glühwein und Gesang

Leider musste unser Akkordeon-Spieler

Viktor Reich kurzfristig absagen, das tat der

guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Schnell fand sich eine Gruppe, die die anderen

Gäste mit Weihnachtsliedern und

Shanties zum Mitsingen einluden.

Auch die Bar war dicht umlagert und so manche(r)

Laboer(in) trafen sich nach längerer

Zeit mal wieder zu einem Klönschnack bei

einem wärmenden Getränk mal mit und mal

ohne "Schuss".

Klönschnack an der Bar

Die Stimmung war gut und den Gästen hat

es gefallen

50


Schnell waren 2 1/2 Stunden vergangen. Und

als die ersten Gäste sich bereits auf den Heimweg

gemacht hatten, trafen nach dem Ende

der zeitgleich stattfindenden Werkausschusssitzung

neue Besucher ein, die reichlich kommunalpolitischen

Gesprächsstoff mitbrachten.

Bei interessanten Diskussionen vergingen

noch weitere schöne Stunden.

Ein besonderer Dank gilt unserem Vorstand

und dem Veranstaltungsausschuss, die die gesamte

Organisation und einen Großteil der

damit verbundenen Arbeiten erledigt haben.

Es war für unsere Gäste und auch für uns

wieder einmal ein sehr gut gelungenes Fest,

das mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder

stattfinden wird.

Text Heinz Bisping

Fotos: Friedel Reker

Überraschung bei Weihnachtsfeier

Der OSL-Shantychor hatte am 06. Dezember

zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen. Knapp

40 Chormitglieder und deren Partner feierten

musikalisch und stimmungsvoll die Vorweihnachtszeit.

Plötzlich öffnete sich die Tür und

neun „Weihnachtsmänner“ von der ehemaligen

Besatzung des Minenjagdbootes „Laboe“,

das vor zwei Jahren außer Dienst gestellt

wurde, enterten unser Vereinsheim.

Das Wiedersehen war für unsere Vereinsmitglieder

eine große Freude und so manche

schöne Erinnerung ist wieder wach geworden.

Text und Foto: Scheffler

Sie finden uns im Internet unter

www.ole-schippn.de

51


Verein für

Rasensport Laboe

von 1926 e. V.

Tel.: Sportplatz (04343) 86 68

1. Vorsitzender: Michael Schnoor,

Brodersdorfer Weg 9d, Laboe, Tel.: (04343)62 55

Alle aktuellen Daten und Geschehnisse

sind unter www.vfrlaboe.de zu finden.

Vorwort des Vorstands

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern,

Förderern und Freunden des VfR Laboe ein

gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

Wie gewohnt werden wir Sie/Euch an dieser

Stelle über unsere Abteilungen und Veranstaltungen

informieren und hoffen Ihre/Eure

Mithilfe und Zusammenarbeit, um die anstehenden

Aufgaben bewältigen zu können.

Mit dem Schulbeginn am 07.01.2014 beginnt

in der Regel auch wieder der Sportbetrieb.

Nähere Informationen erteilen die Sparten-

/Übungsleitern der einzelnen Teams im VfR.

Die Ansprechpartner findet man auf

www.vfrlaboe.de - aber auch die Mitglieder

des Vorstands erteilen gerne Auskunft.

Fußballabteilung

Der Ball ruht auf den Sportplätzen, jedoch

nicht in der Halle, denn dort wird fleißig trainiert

und es werden Turniere gespielt. Dazu

nachfolgend einige Termine für die kommenden

Wochen:

F2-Junioren (Jg. 2006)

o 25.01., 14.00 Uhr, Jenner-Arp-Sporthalle

Laboe, eigenes Einladungsturnier

E-Junioren

o 26.01., Jenner-Arp-Sporthalle Laboe,

eigenes Einladungsturnier

Liga:

o 02.02., 10.00 Uhr, Hein-Dahlinger Halle,

Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft

G-Junioren

o 02.02., Jenner-Arp-Sporthalle Laboe,

eigenes Einladungsturnier

F1-Junioren (Jg. 2005)

o 08.02., 14.00 Uhr, Jenner-Arp-Sporthalle

Laboe, eigenes Einladungsturnier

E-Junioren

o 16.02., Jenner-Arp-Sporthalle Laboe,

eigenes Einladungsturnier

Weitere Termine:

o 21.02., 20.00 Uhr, Vereinsheim VfR

Laboe, JHV Förderkreis Jugend

o 07.03., 18.00 Uhr, Vereinsheim VfR

Laboe, Jugendversammlung 2011

o 21.03., 19.00 Uhr, Vereinsheim VfR

Laboe, Jahreshauptversammlung VfR

Informationen zu unseren Abteilungen sowie

den Spielen/Turnieren unserer (Herren) Teams

können im Internet unter www.vfrlaboe.de

sowie dem Veranstaltungskalender entnommen

werden.

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Bernd Kiefer

Schrift- und Jugendpressewart

Berichte

VfR Laboe – TSG Concordia

Schönkirchen 0-0

In einem über 90. min spannenden und umkämpften

Spiel sahen die 230 Zuschauer ein

leistungsgerechtes, torloses unentschieden

der Tabellennachbarn.

Das Spiel hatte viele Höhepunkte hüben wie

drüben, die zum Spielende etwas besseren

Gäste scheiterten an dem besten Laboer, Rene

Reinke, der zum Schluss den Punkt für Laboe

rettete.

52


Osterrönfelder TSV – VfR Laboe 2-0 (0-0)

Die unter anderem auch mit einem Bus angereisten

80 Laboer Zuschauer, waren bester

Stimmung trotz diesmal nur einer eher durchschnittlichen

Leistung der Laboer Mannschaft.

Im ersten Durchgang war die Partie noch

ausgeglichen und so ging es mit 0-0 in die

Pause.

Zum Beginn der 2. Halbzeit foulte, der schon

mit gelb belastete Fehlberg im eigenen Strafraum,

die Konsequenz Elfmeter und gelb/rot

für den Laboer Verteidiger sowie das 1-0 für

die Gastgeber. Von nun an wurde Osterrönfeld

immer stärker und fand über den Kampf

ins Spiel und erzielte in der 82. min das verdiente

2:0. Das tat der Stimmung, auf der

Rückfahrt im Bus aber keinen Abbruch und

so wurde das letzte Saisonspiel bzw. die tolle

Leistung der Hinrunde gebührend mit Fans

und Spielern gefeiert.

Die Mannschaft, Trainer und Betreuer

bedanken sich für die tolle Unterstützung

des Publikums und wünschen ein frohes

neues Jahr!!!

Anzeigen:

steffens@dfn-kiel.de

Bund der Vertriebenen

- Ortsverein Laboe -

Vors.: Ingrid Hoffmann; Kätnerweg 8

Tel. (04343) 4929996

Konto Nr. 60 051 026

Fördesparkasse (BLZ 210 501 70)

Meine Damen und Herren,

unser Treffen im Jahre 2014 findet am

Montag, dem 13.01.2014 um 14.30 Uhr im

Gemeindesaal der Ev.Lt. Kirchengemeinde

der Anker-Kirche Laboe, Brodersdorfer

Weg 1, statt.

Dann werden wir das Jahr 2014 begrüßen,

mit einem Rückblick und Erlebnisse im Jahr

2013 und einer Vorschau auf 2014. Da ist

noch das Grünkohlessen und das Kaffee

in Aussicht.

Die Weihnachtsfeier am 09.12. war wieder

sehr gelungen. Ich glaube unseren Gästen

hat es gefallen und kommen sicher wieder

unserer Einladung nach. Der Kaffee und

der Kuchen waren wieder eine Pracht.

Wir konnten zu unserer Freude auch ein

neues Mitglied begrüßen und hoffen, dass

sie sich bei uns wohlfühlt.

Ich grüße sie herzlich und hoffe, dass Sie

gut ins neue Jahr hinein gekommen sind.

Ich verbleibe Ihre

Ingrid Hoffmann

Foto: K. Carstens

53


In der Saison ist teilweise Wochenendarbeit erforderlich.

Gute PC-Kenntnisse, Ortskenntnis, Teamfähigkeit sowie ein guter

Umgang mit unseren Gästen sind uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Börn 4 (Hafenseite) 24235 Laboe • Tel. 04343 / 16 63

info@ferieninlaboe.de · www.ferieninlaboe.de

54


Büro: Manuela Fischer-Stoermer, Lammertzweg 11, 24235 Laboe

Tel. 04343/4965301

www.tv-laboe.de

-Vorstand-

Hinweis auf den Sportbetrieb!

Der Sportbetrieb startet wie immer unmittelbar

nach den Weihnachtsferien, ab Montag

den 7. Januar, ins neue Jahr 2014. Ausnahmen

wurden von den jeweiligen Trainerinnen und

Trainern sowie von den Übungsleiterinnen

und Übungsleitern bekanntgegeben.

HIER NOCH EIN BESONDERER

HINWEIS DER SCHWIMMSPARTE:

Die Schwimmhalle ist wegen der Weihnachtsferien

und nachfolgender Renovierungsarbeiten

seit dem 20.12.2013 bis zum

18./20.02.2014 geschlossen.

Bitte Beachten Sie auch den Schwimmspartenbericht!

Das TVL-Trainerteam begrüßt alle aktiven

Vereinsmitglieder sowie auch Neueinsteiger

und wünscht allen viel Erfolg und Spaß im

neuen Jahr 2014!

Bildungskarte – Kein Kind

ohne Sport !

Der TV Laboe ist als Leistungsanbieter

für die Bildungskarte registriert.

Die Bildungskarte wird zusammen mit

dem Bewilligungsbescheid für Leistungen

aus dem Bildungspaket vergeben.

Besuchen Sie hierzu im Internet die Seite

www.bildungs-karte.org ,

oder fragen Sie bei ihrem zuständigen

Amt nach.

Der TV Laboe freut sich auf jeden neuen

Sportler.

TV Laboe - Büro

Manuela Fischer-Stoermer

04343 - 4 96 53 01

TVL-TERMINKALENDER

8. Februar 2014: Faschingsturnen in der

Jenner-Arp-Sporthalle

28. Februar 2014: TVL-Jahreshauptversammlung

im Vereinsheim

Schauturnen des TV Laboe 2013 in

der Jenner- Arp- Sporthalle

Am Nachmittag des 14. Dezember 2013 war

es wieder so weit. Karl-Christian Fleischfresser

konnte vor einem großem Publikum

das diesjährige Schauturnen des TV Laboe

eröffnen.

In seiner Begrüßungsrede wurde deutlich,

dass das Jahr 2013 für den TV Laboe ein gutes

Jahr mit vielen neuen Sportangeboten und

einer gleichbleibenden Mitgliederzahl war,

es aber auch Turbulenzen durch die Nutzung

der Sporthalle für Gemeindevertretersitzungen

gab, so dass der Sport des TV Laboe einige

Male auf der Strecke blieb. Ein großes

Thema in Laboe und auch für den TVL ist die

eventuell drohende Schließung der Meerwasserschwimmhalle.

Karl-Chr. Fleischfresser

wies noch einmal auf die 250 Mitglieder starke

Schwimmsparte des Vereins hin und welchen

Verlust die Schließung der Halle auf den

TVL und Laboe hätte.

So ereignisreich wie das Jahr 2013, wurde

dann auch das Schauturnen, moderiert von

Svenja Roespel und Swantje Rohlfsen.

Große und kleine Sportler zeigten ihr Können.

Die kleinen Turner fuhren mit dem Zug

ein, die etwas älteren Jungen zeigten ihr Kön-

55


nen am Barren und auch die Mädchen zeigten hervorragende

Leistungen am Boden und am Sprung.

Die Leistungsturnerinnen des TVL rundeten das

Bild mit einer tollen Show am Balken und auf der

Air-Track-Matte ab.

Aber auch die anderen Sparten des TVL zeigten

56


tolle Ausschnitte aus ihrem Training. Die

Mädchen vom Ballett zeigten ihre Eleganz

mir roten Seidentüchern und die Gruppe von

der Wirbelsäulengymnastik tanzte mit Zylinder

und dem neuen TVL-Regenschirm (zu erwerben

gegen eine Spende von 8-10€ beim

Vorstand) zu dem Klassiker „Singing in the

rain“.

Tänzerisch ebenfalls in Hochform präsentierte

sich die Zumba-Gruppe um Imelda

Fingerhut gleich in mehreren Auftritten.

Nach der Hälfte der bunten Show gab es eine

kurze Pause, damit sich die Zuschauer an dem

reichhaltigen Buffet mit Kaffee und Kuchen

versorgen konnten. An dieser Stelle möchten

wir uns bei den vielen Kuchenspendern bedanken,

die diese riesige Auswahl möglich

gemacht haben.

Dann wurde die Halle plötzlich dunkel und

Laboe kam zum Vorschein. Die Schwimmer

zeigten im Schwarzlicht zu den Klängen von

Arielles „Unter dem Meer“, was sich in den

Tiefen der Ostsee vor Laboe abspielt. Ein

kleiner Protest-Schriftzug zum Abschluss

machte noch einmal deutlich, was die

Schwimmer von den MWSH- Schließungsplänen

der Gemeindevertreter halten.

Wie in jedem Jahr ehrte unser Sportwart

Eckhard Roespel (Ecki) die Jugendlichen, die

ihr Sportabzeichen absolviert haben. Durch

viele Erneuerungen in dem System, war es

allerdings notwendig, dass einige Leichtathleten

in die Sporthalle kamen, um die verschiedenen

Disziplinen, wie Radfahren, Hochsprung,

Standweitsprung und Schwimmen

einmal anschaulich und unterhaltsam zu demonstrieren.

Als sich das Schauturnen schon fast dem Ende

neigte, gab es für die Kinder noch eine

Überraschung. Obwohl es eigentlich noch 10

Tage bis Weihnachten waren, kam der Weihnachtsmann

schon am 14. Dezember in die

Jenner-Arp-Sporthalle und verteilte Süßigkeiten

an die vielen Kinder im Publikum und

natürlich an die Mitwirkenden.

Insgesamt war das Schauturnen 2013 tatsächlich

eine ereignisreiche Show, wie unser

1. Vorsitzender es angekündigt hatte. An

dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich

bei einigen Personen bedanken, ohne die das

Schauturnen nicht möglich gewesen wäre.

Vielen Dank an die Firma Baudach für den

schönen Tannenbaum, Danke an die Reklamewerkstatt

Laboe für das Aufstellen des

Hinweisschildes, vielen Dank an die vielen

helfenden Hände beim Auf- und Abbau, sowie

an das tolle Aufbauteam hinter den Kulissen

der Show, an Florian Roespel für die

musikalische Untermalung und Ecki und

Svenja Roespel für die Organisation.

(SW)

:: N E U E TVL - S P O R T A N G E B O T E ::

Standfest und Stabil im Gleichgewicht

Der Verein spricht hiermit insbesondere

ältere Menschen an

Fühlen sie sich manchmal unsicher? Haben

sie Bewegungseinschränkungen oder fällt

ihnen das Treppensteigen schwer? Dann sind

sie herzlich eingeladen ihr Gleichgewichtsgefühl

und die Muskelkraft zu stärken. Ziel ist

es, mit speziell abgestimmten Übungen den

Alltagsanforderungen zu begegnen, Stürze zu

vermeiden und sich wieder sicher bewegen zu

können.

Dabei spielt es keine Rolle, ob sie zu den

Anfängern oder Wiedereinsteigern gehören.

Insgesamt umfasst der Kurs 12 Einheiten

und beginnt am Freitag 17.01.2014

jeweils von 14:00 bis 15:00 Uhr im TVL-

Gymnastikraum (Erdgeschoss links),

Beeke-Sellmer Haus, Dorfstr. 6a,

24235 Laboe

Kursleitung: Petra Paulikat

Kosten: Vereinsmitglieder: 25,-- € / Nichtmitglieder

70,-- €

Der Kurs ist von den Krankenkassen anerkannt.

(Bitte die Höhe der Bezuschussung bei ihrer

Kassenkasse abklären)

57


Anmeldung im Büro TV Laboe (Manuela

Fischer-Stoermer)

04343- 4965301 oder unter info@tv-laboe.de

FIT FÜR JEDE

TANZVERANSTALTUNG!!

Ab Januar 2014 bieten wir einen 10-stündigen

Kurs an, der sich an alle wendet, die auf

Bällen, Familien- oder Schulentlassungsfeiern

mal wieder das Tanzbein schwingen

möchten. Wir werden den Schwerpunkt auf

Grundschritte im Discofox (etwas intensiver),

Langsamer Walzer, Wiener Walzer,

Quickstepp, Samba, Cha Cha Cha und Rumba

legen. Nach diesem Kurs kann sich jeder

auf die Tanzfläche trauen und einen flotten

Tanz aufs Parkett legen.

Zeitpunkt: jeweils Sonntag 19:30 Uhr bis

20:30 Uhr

Beginn: 12. Januar 2014

Anmeldung bei Birthe Mund: 04343-42 90 36

oder TVL-Büro, Manuela Fischer-Stoermer,

04343 - 4 96 53 01

Rücken AKTIV – Bewegen statt

schonen

Ein gesunder Rücken ist für unseren Alltag

sehr wichtig. Gerade in der heutigen Zeit, in

der viele Berufe sitzend oder stehend verrichtet

werden, benötigt der Körper oft einen

Ausgleich um Verspannungen und Schmerzen

zu verhindern. In diesem Kurs werden wir

die notwendigen Muskelgruppen kräftigen

und dehnen, um die Stabilität und die Beweglichkeit

des Körpers weiterhin zu erhalten.

Der Kurs läuft über einen Zeitraum von 10

Wochen.

Kursstart: Montag 03.02.2014

Uhrzeit:17:30 bis 18:30 Uhr

Wo:Beeke-Sellmer Haus, Dorfstr. 6a,

24235 Laboe

Gymnastikraum (Erdgeschoss links)

Kursleitung: Petra Paulikat

Kosten: Vereinsmitglieder: 25.- € Nichtmitglieder:

70.- €

Der Kurs ist von den Krankenkassen anerkannt!

(Bitte die Höhe der Bezuschussung

bei ihrer Kasse abklären)

Anmeldung im Büro TV Laboe (Manuela

Fischer-Stoermer), 04343- 4 96 53 01 oder

unter info@tv-laboe.de

Berichte aus den Sparten:

- Schwimmen –

Liebe Schwimmerinnen und

liebe Schwimmer,

die Schwimmhalle ist wegen der Weihnachtsferien

und nachfolgender Renovierungsarbeiten

seit dem 20.12.2013 bis zum 18./

20.02.2014 geschlossen.

Dies ist eine sehr lange Zeit ohne Training.

Daher bieten wir den Schwimmern in dieser

Zeit eine Trainingsmöglichkeit zusammen

mit dem TUS-Gaarden an. Wenn Interesse

besteht, schickt mir bitte eine Mail (an:

antje.radomski@t-online.de )

mit folgenden Infos:

Name, Jhg, Abzeichen/Können der/des

Schwimmenden.

Ebenso die Tage, an denen trainiert werden

könnte.

Wir versuchen dann in Rücksprache mit dem

TUS-Gaarden eine passende Trainingsgruppe

zu finden. Diese wird allerdings nicht unbedingt

donnerstags sein.

Antje Radomski

Schwimmspartenleiterin

- Turnen –

Das große Kieler Pokalturnen in der

Uni-Halle in Kiel

Am 8.12.2013 ging es um den Kieler Pokal

der Mannschaften in den Pflichtstufen. Es ist

der Lieblingswettkampf der Turnerinnen, da

hier völlig altersoffen die Leistungsstufe gewählt

werden darf. So kann eine sehr junge

58


Turnerin auch schon in den höheren Leistungsklassen

starten. Vereine aus ganz

Schleswig Holstein trafen sich in der Kieler

Uni-Halle, um gemeinsam um den Pokal zu

kämpfen. Sechs Turnerinnen starten pro

Mannschaft, vier jeweils am Gerät und die

besten Drei kommen in die Wertung. In unserem

diesjährigen Dream-Team des TV

Laboe turnten (Michelle Erdmann, Nadine

Kierspel, Theresa von Lardon und Lea Romanus,

Kaija Maus und Lara Joline Lamp).

Insgesamt starteten 13 Mannschaften. Unser

erstes Gerät, der Stufenbarren, war eine große

Herausforderung. Erstmalig turnten unsere

Turnerinnen alle die P8 (sehr hohe Schwierigkeitsstufe)

am Barren. Sie mussten also

alles geben, die Aufregung war gewaltig.

Leider ging der Durchgang nicht ganz so glatt

wie gehofft. Kaija Maus war die einzige Turnerin,

die die Übung ohne Sturz durchturnte.

Das Zittergerät, der Balken, kam danach.

Auch hier spürte man die Aufregung der

Turnerinnen, wieder vier Stürze, die wertvolle

Punkte kosteten. Jetzt hieß es die Nerven

nicht verlieren und alles geben. Danach

folgte unser Paradegerät Boden, auf das wir

viele Hoffnung setzten. Nadine Kierspel

zeigte hier die höchste Übung des Tages, eine

P 10 und verzauberte die Halle für einen

Moment in ein Turnmärchen und erhielt die

Höchstwertung am Boden von 17,20 Pkt.

Ebenfalls zeigte Lea Romanus eine saubere

und schöne P8 am Boden und holte damit

großartige 16,40 Pkt. Zum Schluss war

Sprung dran. Hier haben wir im letzten Jahr

ziemlich schlecht abgeschnitten und uns dieses

Jahr deshalb besonders im Training auf

Sprung konzentriert, und das hat sich gelohnt.

An diesem Gerät holten wir unsere höchste

Gesamtpunktzahl. Alle vier Turnerinnen

zeigten fantastische Sprünge. Lara P7 mit 15,

6 Pkt, Lea P7 mit 15, 8 Pkt, Nadine P9 mit 17,

1 Pkt. und Kaija P9 mit 17,2 Pkt. Kaija turnte

auch hier zum 1. Mal diesen schwierigen

Sprung auf einem Wettkampf. Herzlichen

Glückwunsch, das war super. Wir gingen mit

gemischten Gefühlen in die Siegerehrung,

59

wünschten wir unseren Turnerinnen doch

unbedingt einen Treppchenplatz!

Und es kam noch besser. Sie holten sich die

Silbermedaille

Und nächstes Jahr holen wir uns den

Pokal…

Mandy Kierspel

Turnwartin

Alles Gute für’s

neue Jahr!


Niederdeutsche Bühne Laboe

„ DE LABOER LACHMÖWEN” e.V.

Katzbek 4 • Laboe, Tel. 04343/4946440

Und wieder ein niederdeutscher

Kracher: „Snieder Nörig“ !!!

Unsere Darstellerinnen und Darsteller lachen

sich ja jetzt schon beim Üben unseres neuen

Stückes „Snieder Nörig“ kaputt. Wie soll es

erst Ihnen als Zuschauerin oder Zuschauer

ergehen? Das Bühnenbild ist auch schon fast

fertig und wir alle freuen uns auf die Premiere

der niederdeutschen Komödie in drei Akten

von Paul Schurek. Unter der Regie von

Katharina Butting spielen mit: Jürgen Kruse,

Günter Steffen, Traute Steffen, Angela Tafel,

Jan Steffen, Simone Steffen / Andrea Schmidt,

Christian Becker, Ilse Hoppe. Sie alle wollen

das Versprechen einlösen, dass keiner nach

Hause geht, ohne herzhaft gelacht zu haben.

Worüber es so viel zu lachen gibt, hier ein

kurzer Abriss:

Sparsamkeit kann eine Tugend sein, doch bei

dem alten Schneider Nörig ist diese Tugend in

Geiz umgeschlagen. Pfannkuchen mit verschiedenen

Sorten Marmelade ist für ihn die

pure Verschwendung.

Durch diese Sparsamkeit gerät er in die Hände

des habgierigen Schneiders Krup, eines

alten Junggesellen und dessen Schwester

Manda, einer giftigen, älteren Jungfer. Diese

beiden falschen Menschen geben sich als

seine Freunde aus und Nörig bringt Ihnen

volles Vertrauen entgegen. Währenddessen

ist er fest davon überzeugt, dass seine Töchter

und Schwiegersöhne, allesamt prächtige

Menschen, denen er das Leben schwer macht,

ihn betrügen. Um seinen Angehörigen ein

Schnippchen zu schlagen, will er die misstrauische

Manda sogar heiraten. Noch in letzter

Stunde aber kuriert Hannes, der Bräutigam

seiner Tochter Anna, den Schneider

durch einen von ihm fingierten Einbruch von

seinen Schwächen für Nachbar Krup und

lehrt ihn den wahren Charakter seiner Zukünftigen

kennen… Eine Charakterkomödie

vom feinsten!

Sichern Sie sich rechtzeitig Karten, wie nachstehend

beschrieben. Sollten die Karten im

Onlineverfahren schon ausgebucht sein, geben

Sie nicht gleich auf, sondern rufen doch

noch mal an. Es werden nämlich u.U. Karten

wegen Krankheit oder anderer Umstände

zurückgegeben. Also, nicht gleich abhaken

sondern nachhaken.

Der Eintrittspreis beträgt 9,50 € (zzgl. Vvk.-

Gebühr 0,50 €) pro Person, an der Abendkasse

12,00 €, Kartenvorbestellung: Tel.:

04343/4946440 sowie im Internet:

www.lachmoewen.de.

Vorstellungsbeginn: 20.00 Uhr, an den Sonntagen

jeweils um 16.00 Uhr. Theatereinlass

jeweils 1,5 Std. vor Vorstellungsbeginn. Der

Theaterzugang ist behindertenfreundlich.

Wir weisen darauf hin, dass gekaufte Karten

bis 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung an

der Kasse abgeholt sein müssen, da sie ab

dann im freien Verkauf an der Abendkasse

verkauft werden.

Das online Kartenvorverkaufssystem

Sie können auf unserer Homepage

www.lachmoewen.de unter dem Menüpunkt

„Karten“ den Vorstellungstermin und die

Plätze aussuchen und entsprechend markieren.

Sie können sehen, wie viele Plätze noch

vorhanden sind oder ob eine Vorstellung bereits

ausverkauft ist. Nach der Bezahlung

61


Die Aufführungstermine:

(Überweisung) bekommen Sie eine E-Mail,

und dann können Sie die Eintrittskarte direkt

ausdrucken. Wenn der Vorverkauf für das

neue Stück wieder losgeht, werden wir Sie

entsprechend informieren.

Die Lachmöwenseite im Internet

Unsere Internetseite ist in einem moderneren

Design online. Die Daten werden immer aktualisiert

und dabei mit den neuesten Informationen

gefüllt. So erfahren Sie viel über

unsere Akteure und die neuesten Entwicklungen

in unserem Theater, aber auch über

unsere Vergangenheit. Außerdem haben Sie

dort die Möglichkeit, Eintrittskarten, Geschenkgutscheine

und DVDs zu bestellen.

Also rein geklickt oder weitersagen:

www.lachmoewen.de !

Foto: K. Carstens

62


Buddhistische Gruppe Laboe

Ostlandstraße 35

Telefon 04343/605573

Email: Laboe@diamondway-center.org

Webseite: www.Buddhismus-Laboe.de

Buddhistische Zentren Norddeutschland e.V.

Meditation – die lernende Seele

So lautete im letzten Monat die Überschrift

eines langen Artikels von Spiegel Online.

Neurowissenschaftler entdecken das Meditieren

als Mittel gegen Stress, Angststörungen

und Depressionen. Sich mit dem Geist zu

befassen, führt zu erstaunlichen Veränderungen

im Gehirn.“ schreibt der Autor.

Vor über 2500 Jahren machte Buddha genau

diese Erfahrung – er verstand, wie der Geist

arbeitet. Und er gab seinen Schülern und den

Menschen, die zu ihm kamen, Belehrungen

und Mittel ... Meditation. Heute werden

diese Meditationstechniken von Wissenschaftlern

in aller Welt untersucht und die erstaunlichen

Ergebnisse weltweit veröffentlicht.

Parallel dazu hat sich der Buddhismus in den

letzten vierzig Jahren im Westen verbreitet.

Allein der tibetische Diamantweg-Buddhismus

hat heute über 650 Gruppen und Zentren

außerhalb Asiens. Bei uns in Norddeutschland

entstanden bereits 27 Zentren und Gruppen.

Man kann sagen: Der Buddhismus ist in

der modernen, westlichen Welt angekommen.

Was können wir aus 2500 Jahren Erfahrung

lernen? Welchen Nutzen haben wir als Menschen

im Westen davon? Wie integrieren wir

buddhistische Weisheit und Methoden in

unseren Alltag?

Wojtek Tracewski, der als buddhistischer

Lehrer weltweit reist, hält einen öffentlichen

Vortrag zum diesem Thema:

Buddhismus in der modernen Welt

Freitag, 24. Januar, 19.00 Uhr,

in der Lesehalle der Gemeinde Laboe,

Strandstraße 9a (über dem Buena Vista)

Der Eintritt ist frei

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit

Fragen zu stellen und an einer geleiteten

Meditation teil zu nehmen.

Die buddhistische Gruppe Laboe trifft sich

jeden Montag um 20 Uhr und Donnerstag um

19 Uhr in der Ostlandstraße 35 zu Gesprächen

und gemeinsamer Meditation. Interessierte

sind herzlich willkommen.

Anzeigen: steffens@dfn-kiel.de

63


Wurstwaren, Konfitüren, Säfte, Honig und

natürlich den vielfältigsten Weihnachtsschmuck,

1. Vorsitzender Bernd Riecke • 24235 Laboe, Katzbek 11

Telefon 04343- 6201

Wir blicken zurück

In dem zu Ende gehenden alten Jahr erlebten

Mitglieder und Freunde noch viele schöne

Stunden miteinander.

Erwähnenswert ist unsere Weihnachtsmarktfahrt

am 28 .11 1013 im vollbesetzten Bus mit

57 gut gelaunten Reisenden.

An einem sonnigen Spätherbsttag setzte sich

der Bus pünktlich um 9.30 in Bewegung.

Gegen 11.20 erreichten wir in Jersbek nahe

von Bargteheide den „Fasanenhof“, ein Gasthaus

mit historischer Tradition, die sich 250

Jahre zurückverfolgen lässt. Eine Fasanerie

gab dem Wirtshaus seinen Namen. Hier waren

wir zu einem reichhaltigen Buffet eingeladen.

Es duftete nach Pute, Ente, Gans (jeweils

Keule und Brust), sowie diverse Gemüse

wie Rosenkohl, Bohnen, Rotkohl und

Kroketten.

Alles war appetitlich anzuschauen und

schmackhaft zubereitet. Einen ganz kleinen

Verdauungsspaziergang unternahmen einige

von uns zum nahen Barockgarten oder zum

Eiskeller.

Voller Erwartung, bestiegen wir um 13.00

unseren Bus, um auf dem Erdbeerhof Glantz

im 6 km entfernten Ort Delingsdorf einen

Weihnachtsmarkt zu besuchen. Vor dem Ortseingang

fuhren wir an vielen Erdbeerfeldern

vorbei.

1000 Ideen für wunderschöne Weihnachten

waren in einem Dekorationsladen, im Nebenraum

der Gaststätte und draußen in

überdachten Ständen zu bewundern. Die verarbeiteten

Früchte des Sommers,“ Erdbeeren

“ konnte man in allen Variationen käuflich

erwerben, sowie Leckereien, Marzipan,

Anschließend blieb ausreichend Zeit für eine

Kaffeepause, wo sich viele Reiselustige im

Wintergarten die große Auswahl an Torten

schmecken ließen.

Gegen 18.00 landeten wir nach einem sehr

schönen Tag wieder in Laboe.

Zum nächsten Beisammensein luden wir am

7. Dezember 2013 unsere Mitglieder zu einem

besinnlichen Nachmittag im Advent bei

Kaffee und Torte ein. Wir freuten uns über die

große Beteiligung. Unsere 1. stellvertretende

Bürgermeisterin Frau Wiebke Eschenlauer

begrüßte uns herzlich und betonte die Wichtigkeit

der Vereine und Verbände in den Gemeinden.

Frau Pastorin Andrea Noffke begeisterte uns

mit ihren lebhaft vorgetragenen Engelgeschichten.

Ein ergreifendes Gedicht von Nelson Mandela

trug Musikpädagogin Renate Jürgen vor.

Auch brachte sie uns einen Kanon der India-

64


ner bei – es klang einfach himmlisch schön.

Spaß gab es auch bei einem Weihnachtskugel

– Schätzspiel. Unser Mitglied Peter Horst

spielte zwischendurch bekannte Weihnachtslieder

auf seiner Harmonika, die wir mit großer

Freude mitsangen. Natürlich durfte unser

Laboer Lied nicht fehlen.

Trotz des Liedes „Nach Hause, nach Hause

gehen wir nicht …...”, war die Zeit des Aufbruchs

gekommen. Mit großer innerer Zufriedenheit

machten wir uns auf den Heimweg.

Am Mittwoch, der 1. Januar 2014 fällt wegen

des Feiertages die Beratung mit dem Kreisgeschäftsführer

Herrn Prost aus. Ein Ersatztermin

steht nicht zur Verfügung.

Die nächste Beratung findet wieder am 1.

Mittwoch im Februar 2014 von 14.00 – 15.00

Uhr im AWO – Bürgertreff am Hafen statt.

Bei Bedarf an Beratung wenden Sie sich an

den Ortsverband Laboe oder die Kreisgeschäftsstelle

in Preetz

Telefon : 04342-2403

Wir schauen voraus

und laden recht herzlich Mitglieder und

Freunde zu unserer Jahreshauptversammlung

mit Vorstandswahlen ein:

am Sonnabend, den 8. Februar 2014

um 16.00 Uhr

im Sportheim Laboe am Sportplatz,

Heikendorfer Weg.

Auf der Tagesordnung stehen der Jahresbericht,

die Berichte des Kassenwarts, der

Schriftführerin und der Rechnungsprüfer.

Unser Reiseteam wird die geplanten Tagesfahrten

und die Mehrtagefahrten ankündigen.

Langjährige Mitglieder werden in diesem

Jahr für 10 (5 Mitglieder), 25 , 40 und 60 (jeweils

1 Mitglied) Jahre Treue zum Sozialverband

geehrt.

Anschließend kann noch bei einem kleinen

Imbiß geplaudert werden.

Über eine rege Beteiligung freuen wir uns

sehr.

Am 2. Dez. trat der Gemischte Chor mit seinem

Weihnachtsprogramm in der Seniorenresidenz

Grammerstorf'scher Hof auf. Frau

Valentin von der Leitung der Seniorenresidenz

begrüßte die Sängerinnen und Sänger

mit Chorleiter Alfredo Atencio sehr herzlich

und begleitete sie in den Aufenthaltsraum, in

dem die Aufführung stattfand. Der Chor ging

sehr fröhlich „Fröhliche Weihnacht“ singend

in den Aufführungsraum, in dem sich bereits

einige Zuhörer eingefunden hatten. Frau

Valentin stellte den Anwesenden den Chor

vor und wünschte allen eine vergnügliche und

besinnliche vorweihnachtliche Stunde.

Die Sängerinnen und Sänger trugen sehr konzentriert

bekannte und weniger bekannte adventliche

und weihnachtliche Lieder vor. Der

Chorleiter begleitete aus dem Hintergrund

seine Gruppe am Klavier. Zwischen den Liedern

lasen einige Chormitglieder Geschichten

und Gedichte vor, was beim Publikum

Freude und Erheiterung auslöste. Bei einigen

bekannten Liedern stimmten die Gäste fröhlich

ein und sangen gemeinsam mit dem Chor.

Zum Abschluss erklang das muntere „Wir

wünschen frohe Weihnacht“ und mehrere

Chormitglieder gingen singend zum Publikum,

schüttelten die Hände und wünschten

auf diese Weise noch einmal ganz persönlich

fröhliche Weihnachten. Die Zuhörer waren

über die Darbietungen sehr erfreut, jedoch

auch ein wenig enttäuscht, weil der Chor-

Nachmittag so schnell vorüber war. Frau

Valentin nahm dem Chor das Versprechen ab,

beim nächsten Auftritt mehr Lieder und mehr

Zeit mitzubringen.

Der Gemischte Chor an der VHS probt jeweils

am Mittwochabend in der Zeit vom 19.30 –

22.00 Uhr im Probenraum im Beeke-Sellmer-

Haus. Gäste, die einfach nur einmal einen

Probenabend erleben möchten, sind jederzeit

herzlich willkommen. Falls Sie Fragen haben,

erreichen Sie uns unter Tel. 0176/78162297.

65


Deutsches

Rotes

Kreuz

Ortsverein Laboe e.V.

1. Vorsitzende Ute Ulrich

24235 Laboe, Strandstraße 64

Tel. 04343-6563

Fördesparkasse BLZ 21050170 Konto: 60001468

DRK-Kindertagesstätte

Leiterin: Frau Gabriele Ludwig

Bauernvogtredder 2, Tel. 42 14 840

Besucherfahrten ins

Kreiskrankenhaus Preetz

Di. + Do. 14.30 Uhr

(Anmeldung mind. 1 Tag vorher)

Erika Tollert, Tel. 6593

Kleiderkammer u. Hilfsmitteldepot

im Hafenspeicher

Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr

Erika Tollert, Tel. 6593

Anne Kohlhase, Tel. 8293

Soziales/Kuren

Margret Arp, Tel. 7615

Foto: K. Carstens

__

Arbeiterwohlfahrt

Ortsverein Laboe

1.Vorsitzende:

Heidemarie Kuhn

Lammertzweg 29, 24235 Laboe,

Tel. 04343 4940505

2. Vorsitzende

Gisela Groth

Langensoll 15, 24235 Laboe

Tel. 04343 1391

http://awo-laboe.de/

info@awo-laboe.de

Spendenkonto: 60 001 096

Fördesparkasse (BLZ 210 501 70)

__

Vermietung des AWO „Bürgertreff“

Der „Bürgertreff“ der AWO Laboe kann für

private Veranstaltungen und Festlichkeiten

gemietet werden. Für Auskünfte und Anmeldungen

setzen Sie sich bitte mit Frau Corinna

Bendjus, unter der Tel. Nr. (04343) 4946466

oder per E-Mail unter c.bendjus@gmx.de in

Verbindung. Und wer die Räumlichkeiten nur

für 2 bis 3 Stunden nachmittags nutzen

möchte, dann sie zu einem Sonderpreis anmieten.

Wir bieten im „Bürgertreff“ an:

Handarbeit

Jeden 2. und 4. Montag im Monat

von 15 bis 18 Uhr

Schach und Skat

Dienstags ab 19 Uhr

Kaffee und Spiele

Donnerstags von 15 bis 18 Uhr für alle

Laboer und ihre Gäste

Bingo

Jeden 1. Donnerstag im Monat für alle

Laboer und ihre Gäste

LiteraturKreis

Die Journalistin Gabriele Butzke bietet einen

Lese- und Gesprächskreis für Frauen an, der

jeden 2. Montag des Monats um 19 Uhr im

„Bürgertreff“ bei Tee und Gebäck stattfindet.

66


Fußpflege

Für den Kreisverband der AWO führt Frau

Ilka Schütz die Fußpflege nach terminlicher

Vereinbarung aus. Tel. (04343) 42 15 71.

Theaterspielzeit 2013/2014

Auch in der laufenden Spielzeit 2013/2014 -

bietet die AWO Kreis Plön in Zusammenarbeit

mit der Volksbühne Kiel Theaterfahrten

ab Laboe an. Ansprechpartnerin zu allen

Fragen, die mit den Theaterfahrten zusammenhängen

einschließlich der Anmeldungen,

ist Frau Ute Sieck, Tel. 04343 8049.

Die letzte Aufführung der diesjährigen Spielzeit

- Kurzbeschreibung

Otto Nicolai

Die lustigen Weiber von Windsor

Opernhaus

Mittwoch, 19.03.2014 – 19.30 Uhr

Anmeldeschluss: 17.02.2014

William Shakespeare stand Pate bei der komisch-fantastischen

Oper „Die Lustigen Weiber

von Windsor“ von Otto Nicolai – uraufgeführt

1849 am Königlichen Opernhaus

Berlin. Der liebestolle Sir John Falstaff umwirbt

gleichzeitig die verheirateten Damen

Fluth und Reich. Gemeinsam führen sie ihn

an der Nase herum und verspotten ihn mit

ihren Männer im Wald. Tochter Anna nutzt

derzeit den Trubel, um ihren von den Eltern

nicht gewollten Geliebten Fenton zu heiraten.

Weihnachtsfeier der AWO

Am 12. Dezember lud die AWO Laboe zu

ihrer Weihnachtsfeier in den schön geschmückten

„Bürgertreff“ ein. Viele kamen,

das Haus war mal wieder voll. Es wurden

Gedichte vorgetragen und gemeinsam Weihnachtliches

gesungen, unterstützt von zwei

Musikanten, die mit ihren Liedern und Instrumenten

die Gäste auf die bevorstehenden

Feiertage einstimmten. Alle waren von dem

Nachmittag begeistert und meinten, das sei

nicht das letzte Mal gewesen, dass sie den

Weg in den AWO „Bürgertreff“ gefunden

hätten. So soll es sein.

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Der „Bürgertreff bleibt für die Kaffeenachmittage

(jeweils donnerstags) vom 13.12.

2013 bis zum 5.02.2014 geschlossen. Am 6.

02.2013 haben wir wieder mit einem „Bingo“-Nachmittag

für Sie geöffnet.

Blumenerde • Torf • Düngemittel

67


Veranstaltungen im Januar 2014

Haben Sie Fragen?

Die Tourist-Information, Börn 2, Tel. 04343-4275-53 gibt Ihnen gern Antwort.

Mo 06.01. 19:00 Lesehalle

So 12.01. 11:30 Lachmöwen-Theater

Katzbek 4

Buddhismus in der modernen Welt

Neujahrsempfang der Gemeinde

Ostseebad Laboe

Di 14.01. 19:00 Grundschule Laboe Einwohnerversammlung der Gemeinde

Aula, Schulstr. 1 Ostseebad Laboe

Fr 24.01. 19:00 Lesehalle

Sa 25.01. 20:00 Lachmöwen-Theater

Katzbek 4

Buddhismus in der modernen Welt

Snieder Nörig

Di 28.01. 20:00 Lachmöwen-Theater Snieder Nörig

Katzbek 4

Fr 31.01. 20:00 Lachmöwen-Theater

Katzbek 4

Snieder Nörig

Monatsmagazin der

Gemeinde Ostseebad Laboe

Anzeigen: steffens@dfn-kiel.de

Anzeigenpreise

Gewerbliche Anzeigen

1/1 Seite 130 x 182 mm 167,00 €

3/4 Seite 130 x 130 mm 128,00 €

1/2 Seite 130 x 90 mm

oder 62 x 182 mm 88,00 €

1/3 Seite 130 x 60 mm 60,00 €

1/4 Seite 130 x 42 mm

oder 62 x 90 mm

45,00 €

mm per Spalte 0,51 €

Der Farbzuschlag für 4c-Anzeigen beträgt jeweils 50 %.

Rabattstaffel: 3 Ausgaben pro Jahr 5 %, 6 Ausgaben pro Jahr 10 %,

12 Ausgaben pro Jahr 15 %.

Beilagen: 58 € per Tausend (nicht rabattfähig).

Diese Preise verstehen sich zuzüglich 19 % MwSt.

Private Anzeigen

1/1 Seite 130 x 182 mm 165,00 €

1/2 Seite 130 x 90 mm 83,00 €

1/3 Seite 130 x 60 mm 58,00 €

1/4 Seite 130 x 42 mm 44,00 €

Diese Preise verstehen sich einschließlich 19 % MwSt.

Der A n ze igen sch luss

li egt je w ei l s u m

d en 1 0. des Vorm on ats

68


Ihre Ansprechpartner

Gemeinde Laboe

Auf einen Blick: Wer - Was - Wo?

Dienstgebäude Rathaus Laboe, Reventloustraße 20, 24235 Laboe

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8:30 - 12:00 Uhr

außerdem Montag 14:00 - 16:00 Uhr und Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

Fax: 04343/1628

Ansprechpartner Ihrer Verwaltung entnehmen Sie bitte der folgenden Seite des Amtes Probstei

Bürgermeister/Werkleiter

Walter Riecken 04343/4271-11

walter.riecken@amt-probstei.de

Grundschule

Schulleitung Claudia Telli (kom.) 04343/1753

Sekretariat Inge Bauer 04343/1753

Hausmeister Holger Röver 0177/6236699

info@grundschule-laboe.de

Volkshochschule

Natalie Erdmann 04343/1795

vhs-laboe@t-online.de

Bücherei

Renate Bast-Christ 04343/429752

buecherei@laboe.de

Jugendzentrum

Susanne Biermann 04343/1754

info@jugi-laboe.de

Freiwillige Feuerwehr

GWF Kurt Jahn 0175/2637163

Stellv. GWF Volker Arp 0160/8826033

Feuerwehrhaus 04343/8112

Ansprechpartner Laboe aktuell,

Ehe- u. Altersjubiläen, Pressearchiv,

Informationen/Post/Service

Team Laboe 04343/4271-30-34

buergermeister@laboe.de

Tourismusbetrieb, Börn 2, 24235 Laboe

Tel. 04343/4275-50+53

Fax 04343/4275-59

info@laboe.de

Tourismusbeauftragte

Kerstin Imogen Vieth 04343/4275-51

vieth@laboe.de

Marketing/Werbung

Stephan Tomnitz 04343/4275-55

werbung@laboe.de

Veranstaltungsmanagement

Volker Arp 04343/4275-54

veranstaltung@laboe.de 0178/2673403

Touristinfo Laboe

Anja Tomnitz 04343/4275-58

tomnitz@laboe.de

Meerwasserschwimmhalle, Strandstraße

Markus Hegewald 04343/1249

mwsh@laboe.de

Yacht- und Gewerbehafen, Börn 2,

Ole Kähler 04343/4275-56

0151/15064563

hafenmeister@laboe.de

Bauhof, Feldstraße

Hanno Göttsch 04343/8615

0160/5717026

bauhof@laboe.de

Finanzen Eigenbetrieb

Anke Block 04343/4271-41

buchhaltung@laboe.de

Polizei: 110 Feuerwehr: 112

Polizeistation Laboe: 04343/42250 Freiwillige Feuerwehr Laboe: 04343/8112

69


Amt Probstei

Auf einen Blick: Wer - Was - Wo?

Dienstgebäude Rathaus Schönberg • Knüll 4 • 24217 Schönberg

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

außerdem Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

Telefon: 04344/306-0 • Telefax: 04344/306-1603 Bitte Vorwahl beachten!

Das Amt Probstei und sein Team Laboe

– Ihre Verwaltung in Laboe! –

Für die Bürgerinnen und Bürger des Amtes

Probstei, insbesondere für diejenigen mit Wohnsitz

in Laboe und der näheren Umgebung, bietet

die Amtsverwaltung einen besonderen Service.

Mit dem Team Laboe finden Sie eine Anlaufstelle

für die meisten Behördenangelegenheiten

– und das nur einen Steinwurf entfernt.

Alle Mitarbeiterinnen des Teams verfügen über

ein weitgefächertes Basiswissen speziell für die

am häufigsten auftretenden Anliegen, die an eine

Amtsverwaltung gestellt werden. Hierzu gehören

insbesondere Pass- und Personenstandsangelegenheiten,

Kfz- Abmeldungen und- Adressänderungen

bei Umzug im Amtsbereich,

Barzahlungsverkehr, Ordnungswesen, Auskünfte

bzw. Antragsannahme im Bereich der kommunalen

Steuern und Abgaben sowie soziale Angelegenheiten.

In allen anderen Fällen nehmen sich die freundlichen

Damen unseres Teams gerne Ihrer Sache

an und sorgen für eine schnelle Weiterleitung an

die zuständige Fachabteilung im Dienstgebäude

Schönberg oder vereinbaren einen Termin mit

der/dem entsprechende(n) Sachbearbeiter(in).

Das Team Laboe steht zu folgenden Zeiten für

Sie im Rathaus, Reventloustraße 20, 24235

Laboe persönlich bereit und freut sich auf Ihren

Besuch:

Montag - Freitag

8.30 - 12.00 Uhr

außerdem Montag 14.00 - 16.00 Uhr

und Donnerstag

15.00 - 18.00 Uhr

Selbstverständlich können Sie auch telefonischen

Kontakt aufnehmen. Unter der Hauptrufnummer

0 43 43 / 42 71 und einer beliebigen

Durchwahl von -30 bis -34 erreichen Sie eine der

fünf kompetenten Ansprechpartnerinnen. Oder

schicken Sie uns einfach eine Email:

teamlaboe@amt-probstei.de

Amt Probstei

Amtsdirektor

Zimmer

Sönke Körber 204 0 43 44 / 306-1600

Amtsvorsteher

Hagen Klindt 205 0 43 44 / 306-1610

Vorzimmer

Sabrina Teske 204 0 43 44 / 306-1601

Fax 204 0 43 44 / 306-1602

Amt I (Amt für zentrale Aufgaben)

Durchwahl

Amtsleiterin

Angela Grulich 202 0 43 44 / 306-1100

Team Laboe

(im Dienstgebäude Laboe, Vorwahl beachten!)

0 43 43 / 4271-30 bis 34

Personal (im Dienstgebäude Laboe, Vorwahl beachten!)

Petra Kölln 17 0 43 43 / 4271-24

Margrit Losensky 16 0 43 43 / 4271-22

Michaela Wochnik 14 0 43 43 / 4271-29

Zentrale Dienste, Gremien, IT

Jan Pekka Stoltenberg 309 0 43 44 / 306-1107

Roman Ptok 309 0 43 44 / 306-1106

Dieter Koch 304 0 43 44 / 306-1109

Fax 304 0 43 44 / 306-1114

Elke Steffen 203 0 43 44 / 306-1101

Corinna Kujawski 203 0 43 44 / 306-1501

Fax 203 0 43 44 / 306-1102

Susanne Lange 0 43 44 / 306-0

Adelheid Rademacher 04344 / 306-0

Gerd Schaarschmidt 0 43 44 / 306-1111

Fax 0 43 44 / 306-1603

70


Amt II (Amt für Finanzen und Vermögen)

Amtsleiter

Mirko Hirsch 212 0 43 44 / 306-1200

Finanzen, Steuern, Abgaben

Uwe Jürß 214 0 43 44 / 306-1206

Marion Falke-Witt 213 0 43 44 / 306 1207

Nicole Harmert 213 0 43 44 / 306-1208

Tim Tietgen 210 0 43 44 / 306-1204

Martina Kussin 211 0 43 44 / 306-1213

Doris Bayerer 211 0 43 44 / 306-1216

Fax 213 0 43 44 / 306-1209

Kasse

Sandra Schmidt 207 0 43 44 / 306-1202

Sina Hannemann 207 0 43 44 / 306-1205

Martina Heuer 208 0 43 44 / 306-1212

Melanie Petrowski 208 0 43 44 / 306-1211

Birgit Werner 206 0 43 44 / 306-1201

Jan-Niklas Lage 206 0 43 44 / 306-1214

Fax 206 0 43 44 / 306-1203

Hochbau, Tiefbau, Liegenschaften

Manfred Aßmann 302 0 43 44 / 306-1230

Bianca Staske 307 0 43 44 / 306-1231

Martin Müller 307 0 43 44 / 306-1232

Horst Wiese 307 0 43 44 / 306-1237

Ralf Wauker 301 0 43 44 / 306-1233

Katharina Dose 301 0 43 44 / 306-1234

Fax 305 0 43 44 / 306-1408

Jan Evers 303 0 34 44 / 306-1235

Michaela Büll 303 0 43 44 / 306-1236

Fax 304 0 43 44 / 306-1114

Amt III (Amt für Bürgerangelegenheiten)

Amtsleiter

Stefan Gerlach 112 0 43 44 / 306-1300

Melde- und Personenstandswesen

Andrea Behnke 106 0 43 44 / 306-1301

Nadine Marten 105 0 43 44 / 306-1302

Fax 106 0 43 44 / 306-1303

Sandra Silz 101 0 43 44 / 306-1308

Birgit Kühl 101 0 43 44 / 306-1309

Marion Herrmann 101 0 43 44 / 306-1310

Fax 106 0 43 44 / 306-1311

Bauplanung, Bauordnung

Wolfgang Griesbach 111 0 43 44 / 306-1401

Reinhard Bruckert 111 0 43 44 / 306-1401

Fax 110 0 43 44 / 306-1404

Dennis Jahn 113 0 43 44 / 306-1409

Maren Thomsen 113 0 43 44 / 306-1405

Fax 113 0 43 44 / 306-250

Soziales und Schule

Andrea Johansson 108 0 43 44 / 306-1307

Julia Krieger 103 0 43 44 / 306-1304

Andrea Guillot 104 0 43 44 / 306-1305

Fax 103 0 43 44 / 306-1306

Kultur, KiJu, Arbeitsmarktförderung,

Umweltberatung, KiTa

Jürgen Dräbing 310 0 43 44 / 306-1312

Lena Pigeon 311 0 43 44 / 306-1103

Fax 310 0 43 44 / 306-1313

Andree Wichelmann 306 0 43 44 / 306-1318

Christina Scheu 305 0 43 44 / 306-1316

Fax 306 0 43 44 / 306-1317

Heike Lüdke 102 0 43 44 / 306-1319

Tanja Köhler-Korittke 102 0 43 44 / 306-1314

Fax 310 0 43 44 / 306-1306

Öffentliche Ordnung

Martin Bendschneider 109 0 43 44 / 306-1412

Werner Wulf 109 0 43 44 / 306-1410

Elke Fleischmann 110 0 43 44 / 306-1416

Fax 109 0 43 44 / 306-1411

Impressum

Herausgeber und Redaktion (für den

Verwaltungsteil): Gemeinde Laboe - Der

Bürgermeister, Reventloustr. 20, Laboe

Verantwortlich für Vereinsbeiträge:

Vereinsvorsitzende o. deren Vertreter

(Anschrift jew. am Anfang des Beitrages)

Verlag und Anzeigenverwaltung: dfn! Druckerei

Fotosatz Nord,Wittland 8a, 24109 Kiel,

Telefon: 0431-580809-19 • Fax: 0431 580509-22

Email: steffens@dfn-kiel.de

Anzeigenleitung: Marko Steffens

Telefon: 0431-580809-19 • Fax: 0431-580809-22

Email: steffens@dfn-kiel.de

Druck: dfn! Druckerei Fotosatz Nord, Kiel

Gültig ist die Anzeigenpreisliste ab 1/2008.

71


Verantwortlich für Mitteilungen der örtlichen Vereine:

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Laboe, Heidemarie Kuhn, Lammertzweg 29, 4940505

Black Swans, Pop- und Gospelchor der Chorgemeinschaft Laboe e.V., Christian Ulrich,

Langensoll 33, 24235 Laboe 0171/7023375

Brieftaubenverein „Ehrenmalbote Laboe e.V”., Cornelia Maaß-Baer, Wilhelm-Sprott-Straße

27, 6300

Buddhistische Gruppe Laboe, Michaela Fritzges, Ostlandstraße 35, 24235 Laboe,

04343/605573

Bund der Vertriebenen Ortsverband Laboe, Ingrid Hoffmann, Kätnerweg 8, 4929996

Bund Deutscher Zollbeamten, Hans-Helmut Lucht, Steinkampberg 24, 8563

Chorgemeinschaft Laboe von 1926, Marianne Stepputat, Roesoll 13, 24226 Heikendorf

0431 241317

Gemischter Chor an der VHS Laboe e. V., Marie Schymroch, 0176 78162297

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, Seenotrettungskreuzer „Berlin“, 6540

Deutscher Guttempler Orden e.V., Gemeinschaft "Peter Jepsen", Angelika Winter, Großer

Hof 7, 8671

Deutscher Marinebund e.V., Adalbert Rohde, Strandstraße 92, 427062

Deutscher Siedlerbund, Frank Artkämper, Sörnskamp 38, 8595

Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Laboe e.V., Ute Ulrich, Strandstraße 64, 1265

Fischereiverein Laboe, Detlef Begier, Feldstraße 1a, 7713

Förderverein Freya Frahm Haus e.V., Frau Gabriela Lübeck, 8579; c/o Parkstraße 14

Förderverein Hallenbad Laboe e.V., 1. Vorsitzender Marcus Hegewald, Steinkamp 17, 499275

Freiwillige Feuerwehr, Kurt Jahn, Feuerwehrhaus, Schwanenweg 7, 8112

Privat: Feldstr. 10b, 0175 2637163

Freunde des Kurparks Laboe e. V., Hans-Werner Peschke, Dellenberg 12, 496237

Handwerker- und Gewerbeverein, Andreas Sindt, Lerchenstraße 3a, 1547

Kleintierzuchtverein Laboe, Peter Plambeck, Strandstraße 62, 24235 Stein, 9573

Laboer Eintracht von 1878, Arne Arp, Wilhelmsallee 14, 6204

Laboer Regatta Verein e.V. von 1910, Rolf Brinkmann, Börn 8 -Seeseite- 0172 4177313

Laboer Tennisclub „Blau-Weiß“ von 1970 e.V., Rainer Wiese, Reventloustraße 17, 1212

Laboer Totenbeliebung von 1858, Wilfried Haß, Rosenstraße 11, 429925

Marinekameradschaft Laboe von 1904 e.V., Frank Ebel, Wendtorf , Schwarze Rade 11, 5315

Niederdeutsche Bühne “De Laboer Lachmöwen”, Katzbek 4, Laboe, Karten: 4946440

1. Vorsitzende: Traute Steffen, Schulstr.6, Wendtorf 9542

Ole Schippn Laboe e.V., Thorsten Vergin, Huskoppel 2, 421705

Ortsjugendring Laboe, Joachim Wagner, Möwenstieg 6, 8781

Private Tierhilfe, Inge Rüder, Buerbarg 23a, 8026

Radfahrverein „Wanderlust“ Laboe von 1903, Uwe Sindt, Feldstraße 3, 6544

Reha-u. Vers. Sportgem., Heikendorf (Laboe überörtl.), Karin Böge, Teichstr. 10, 1415

Reiterverein Laboe e.V., Karsten Stelk, Kiebitzredder 14a, 7008

S.A.I.Laboe e.V., Malte Griem, Blauer Blick 7, 499078

Sozialverband Ortsverein Laboe, Bernd Riecke, Katzbek 11, 6201

Turnverein Laboe von 1900 e.V., Karl-Christian Fleischfresser, Apfelgarten 4, 7772

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. RK Schönberg - Laboe und

Umgebung, Marko Bratumil, Stakendorfer Tor 2, 24217 Schönberg, 0172 4161318

Verein der Kanarien Züchter von 1891 e. V., 1. Vorsitzender: Jörg Moltrecht, Sörnskamp 30,

8513

Verein für Rasensport von 1926 e.V., Michael Schnoor, Brodersdorfer Weg 9d, 6255

Volkshochschule Laboe e.V., Natalie Erdmann, Huskoppel 5, 1795

Yachtclub Laboe e.V., c/o Kai Hoffmann-Wülfing, Achtern Kroog 24, 24253 Passade, 04344 301949

72


Qualität aus Meisterhand

Maler- und Lackierarbeiten

Dekorative Techniken und Teppichboden

Fassadenrenovierung

Vollwärmeschutz

Tapeten und Farben

Glas

Verleih:

Hochdruckreiniger und

Teppichreinigungsgerät

Gerüstverleih bis 1200 m²


Lise-Meitner-Straße 13

24223 Raisdorf

0 43 07 / 82 88 88

LEONHARDT GmbH

Ihr Dachdeckermeisterbetrieb

aus Schwentinental

Steildach

Flachdach

Klempnerei

Schieferarbeiten

Kleinstreparaturen

Dachflächenfenster

sicher schnell zuverlässig

Inh.: N. Szupryczynski

Kanalreinigung + Containerdienst

Rohrreinigung

RAL

Rohrverstopfungen

(Bad / WC / Küche)

I; R; D

Kanalinspektion

Dichtheitsprüfung Ihrer

Grundstücksentwässerung

GÜTEZEICHEN

KANALB U

24 Stunden Notdienst

sic

Inh.:

Kanalsanierung

Dichtheitsprüfung

TV - Untersuchung

Spül- & Saugwagen

24 Std. Kanal-Notdienst

Fachbetrieb

36

Kanalreinigung + Containerdienst

ord GmbH

Bahnhofstraße 42 24223 Schwentinental

Telefon: 04 31 / 799 05 05

www.dachdeckerei-leonhardt.de

d Tanktechnik

WTT Nord GmbH

smodernisierung

swartung

einsanierung

igung

ank Service

ontagen

ierung

en-Notdienst

Wärme- und Tanktechnik

WTT Nord GmbH

Wärme- • Heizungsmodernisierung

und Tanktechnik

• Heizungswartung

• Heizungsmodernisierung

Schornsteinsanierung

• Tankreinigung

Heizungswartung

• Haase-Tank Service

Schornsteinsanierung

• Tankdemontagen

Tankreinigung

• Tanksanierung

Haase-Tank Service

• 24-Stunden-Notdienst

Tankdemontagen



Tanksanierung

Sanitär

Tanksanierung

24-Stunden-Notdienst

• 24-Stunden-Notdienst

Sanitär

• Sanitär

Neue Sanitärabteilung –

jetzt auch alle Leistungen rund ums Bad!

04 31 / 79 456

0 43 07 / 82 88 88

Lise-Meitner-Straße 13

24223 Schwentinental / Raisdorf

Neue Sanitärabteilung –

jetzt auch alle Leistungen rund ums Bad!

Neue Sanitärabteilung –

jetzt auch alle Leistungen rund ums Bad!

Neue Sanitärabteilung –

jetzt auch alle Leistungen rund ums Bad!

WTT Nord GmbH

Ottostr. 2

24145 Kiel / Wellsee

WTT Nord GmbH

Ottostr. 2

24145 Kiel / Wellsee

WTT Nord GmbH

Ottostr. WTT Nord 2 GmbH

24145 Ottostr. Kiel 2/ Wellsee

24145 Kiel / Wellsee

Telefon 0431/7 17 83 15

Fax 0431/7 17 83 25

E-Mail info@wttnord.de

Telefon

Internet

0431/7

www.wttnord.de

17 83 15

FaxTelefon0431/7 0431/7 17 8317 2583 15

E-Mail Faxinfo@wttnord.de

0431/7 17 83 25

Internet E-Mail www.wttnord.de

info@wttnord.de

Internet www.wttnord.de

Telefon 0431/7 17 83 15

Fax 0431/7 17 83 25

E-Mail

Internet

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!