PDF [6,7 MB] - bei der IBH IT-Service GmbH

ibh.de

PDF [6,7 MB] - bei der IBH IT-Service GmbH

Jürgen Dagutat

Aurenz GmbH

Egal, wie Sie es geregelt haben, in der Regel haben

sie immer ein Problem.

Lösen Sie es mit webFox passend zu Ihrer

Unternehmenskultur!

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


25 Jahre Aurenz

Lösungen für die Telekommunikationsmedien

Telefonie, Internet und E-Mail

Softwareentwicklung und Beratung

Über 24.000 Kunden

Controlling- und Analyse-Software

Organisationssoftware Internet- und E-Mail-Nutzung

Softwareentwicklung und Beratung

Projektlösungen und Support

Training und Services

Gegründet 1983

Über 24.000 Kunden

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Aurenz - Lösungsportfolio

Standard Lösungen

für SMALL // MEDIUM // LARGE

Controlling Software - ALWIN PRO

BASIS

EXPERT

NETZ

HOTEL

Projektlösungen

Individuelle Anforderungen

Ruf- und Personalnummernverwaltung

Integration von Unternehmensprozessen

(SAP …)

Analyse Software - ANNA 4

STANDALONE

Controlling und Analyse - TWO IN ONE

STANDALONE

Verfahren webFox

webFox

Private und dienstliche Internet- und

E-Mail-Nutzung am Arbeitsplatz

Beratung

Implementierung

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Aurenz - Referenzen

Stadt Nürtingen

Landeskriminalamt; Polizeidienstellen Baden-

Württemberg

Oberfinanzdirektionen Baden-Württemberg

Freistaat Bayern

Schenk Plastic Solutions GmbH

Landesvertretung Sachsen-Anhalt

Universität Stuttgart

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

DaimlerChrysler (AMG, DC Bank, Mercedes Benz)

REWE Informations-Systeme; Tchibo; Kraft Foods

GONG Verlag; POS Polsterservice GmbH

MAN Nutzfahrzeuge AG; SONY International

Merck KGaA; T-Nova; Provinzial Versicherung

Kreissparkasse Esslingen; Stadtsparkasse

Mönchengladbach; Berliner Volksbanken

Deutsche Bundesbank

AOK Systems

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Internetzeitalter

DIE WELT SPRICHT INTERNET

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Internetzeitalter

WIE ORGANISIEREN UNTERNEHMEN

INTERNET- UND

E-MAILNUTZUNG

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Praxis

Bisherige Lösungsansätze

Erlaubnis der

Privatnutzung

Filtersystem

(Blacklist / Whitelist)

Verbot

Betriebsvereinbarung

Kombination

VIELE HERANGEHENSWEISEN –

ABER WELCHE IST RECHTSKONFORM?

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Spannungsfeld

UNTERNEHMENS-

FÜHRUNG

MITARBEITER




PRODUKTIVITÄT

KUNDENSERVICE

BETRIEBSFRIEDEN




PERSÖNLICHKEITSRECHT

MOTIVATION

MEDIENKOMPETENZ

IT-

INFRASTRUKTUR

EINFACH & SCHNELL

INTEGRATION IN

NETZINFRASTRUKTUR



RECHTSSICHERHEIT

DATENSCHUTZ

RECHTLICHE

RAHMEN-

BEDINGUNGEN

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Situation

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Situation

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Situation

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Rechtliche Rahmenbedingungen

Internet und E-Mail am Arbeitsplatz

Private Nutzung

Dienstliche Nutzung

Telekommunikationsgesetz, TKG

Fernmeldegeheimnis, §§ 88 ff. TKG

Informations- und Kommunikationsdienste-Gesetze

Telemediengesetz, TMG

Lohnsteuerliche Beurteilung der Vorteile für den

Arbeitnehmer

Vorteile des Arbeitnehmers aus der privaten Nutzung

betrieblicher Personalcomputer und

Telekommunikationseinrichtungen bleiben

einkommensteuerfrei § 3 Nr. 45 EStG

Grundrechte

Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Art.2 Abs.1 i.V.m. Art.1 Abs.1 GG

Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis

Art. 10 GG

BGB, StGB

Fürsorgepflicht des Arbeitgebers, §§ 611, 242 BGB

Briefgeheimnis, § 202 StGB

Ausspähen von Daten, § 202a StGB

Betriebsverfassungsrecht

Überwachungsrecht, § 80 I Nr.1 BetrVG

Mitbestimmungsrecht, § 87 I Nr. 6 BetrVG

Informationsanspruch, §§ 80 II, 111 BetrVG

Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen

Schutz personenbezogener Daten

Bundesdatenschutzgesetz

Schutz personenbezogener Daten

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtssicherheit, Schutz vor Missbrauch & Kontrollrechte

PRIVAT ERLAUBT

(ERLAUBNIS MIT VORBEHALT)

PRIVAT VERBOTEN

TKG

Fernmeldegeheimnis

§ 88 Abs. 2

BDSG

Systemsicherung

§ 28 Abs. 1, Nr. 1, 2

KONTROLLSPERRE

Ausnahme:

1. Abrechnungszweck

2. Gefahr im Verzug

3. Einwilligung

KONTROLLE ZULÄSSIG

In Abhängigkeit:

1. Verhältnismäßigkeit

2. Interessensabwägung

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Erlaubnis oder Verbot

ERLAUBNIS

ODER

VERBOT

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Erlaubnis

Mitarbeiter „verlieren“ sich privat im Netz!

Im Schnitt sind Arbeitnehmer zwischen 3,2 - 3,7 h in der Woche

privat online

Hochgerechnet 17 Tage Arbeitsausfall im Jahr

Enorme Produktivitätsverluste

Daten unterliegen dem Telekommunikationsgesetz

Aufgrund der „Mischnutzung“ keine Einsichtnahme der Daten

mehr möglich

Benutzerzuordnung bei illegaler Nutzung nur erschwert möglich

www.privatnutzung.de

zuHause@privat.de

Gefahr der „betrieblichen Übung“

Ohne faire Lösung nur schwer bis gar nicht rückgängig zu

machen

Betriebsrat und Personalvertretungen sind so in der Lage Verbote

abzuschmettern!

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Erlaubnis

Nach § 257 HGB stellt eine E-Mail ein originär digitales Dokument

dar, das für den Datenzugriff im Originalformat maschinell

auswertbar vorgehalten werden muss.

Daraus ergibt sich eine Archivierungspflicht. Ist eine Trennung

zwischen privaten und dienstlichen E-Mails nicht möglich, werden

alle E-Mails gleichermaßen archiviert. Ist die private Nutzung des

E-Mail Accounts erlaubt, besitzt der Mitarbeiter unter Umständen

ein Anrecht darauf, dass er seine privaten E-Mails (auch die

archivierten) E-Mails erhält (bspw. beim Verlassen des

Unternehmens.

Herausgabeansprüche § 985 BGB (Eigentum)

Auskunftsansprüche § 34 Abs.1 BDSG

Evtl. Artikel 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs.1 (informationelle

Selbstbestimmung) GG

www.privatnutzung.de

zuHause@privat.de

Bei einer Erlaubnis der privaten E-Mailnutzung ist eine

Stellvertreterregelung schwer durchsetzbar.

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Erlaubnis

"Ein ausdrückliches Verbot, das auch kontrolliert wird, schafft klare Verhältnisse und macht es

unmöglich, private Verkehrsdaten zu schaffen. Besonders einschränkende Regelungen zum

Nachteil des Unternehmensverkehrs kommen nicht zur Anwendung, das Unternehmen wird

nicht zum Provider und bleibt daher vom Fernmeldegesetz unberührt.“

Dr. Philipp Kramer

Rechtsanwalt und Vorsitzender der Hamburger Datenschutzgesellschaft e.V.

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Erlaubnis Verbot oder Verbot

ERLAUBNIS

ODER

VERBOT

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Verbot

Internet und E-Mail werden trotz des Verbots genutzt!

Es müssen Prozesse implementiert werden, mit denen das Verbot

überwacht wird

Progressive Strafenkataloge müssen aufgestellt werden

Strafen müssen exekutiert werden

Arbeitsrechtliche Konsequenzen können zur Kündigung von wertvollen

Mitarbeitern führen.

Gleichbehandlungsgrundsatz

Kosten für Wiederbesetzung der Stelle

www.dienstlich.de

dienst@firma.de

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Verbot

Verschlechterung der Unternehmenskultur

Loyalen Mitarbeitern wird eine böswillige Absicht unterstellt

Akzeptanz von IT-Lösungen kann nachlassen

Demotivation von Mitarbeitern

Angst vor „BigBrother“ wird geschürt

Verbote der privaten Nutzung sind schwer bis gar nicht durchsetzbar

Kein Reziprozitätseffekt

www.dienstlich.de

dienst@firma.de

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Verbot

Firmen, die die private Nutzung des Internet am Arbeitsplatz einschränken oder

unterbinden, handeln kontraproduktiv. Die Unternehmen sollten privates Surfen nicht als

unvermeidlich hinnehmen, sondern als nützlich für ihre Interessen begreifen. Arbeitgeber,

die die private Nutzung des Internet während der Arbeitszeit unterbinden, sorgten damit

für eine geringere Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter.

(Roland Rust, Direktor des Center for e-Service)

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Die Lösung: webFox

Steuerung durch Trennung

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Die Lösung: webFox

Steuerung durch Trennung

PRIVAT:

Alle Daten:

werden verschlüsselt gespeichert

sind nur über „Vieraugenprinzip“ wieder

herstellbar

Wiederherstellung der Detailinformationen

bei Verdachtsfällen nur mit doppeltem

Passwort von Betriebsrat + Geschäftsleitung

DIENSTLICH:

Alle Daten:

werden verschlüsselt gespeichert

liegen mit Detailinformationen vor

Kontrolle der dienstlichen Nutzung durch

Stichprobenauswertung

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Integriertes Zeitmanagement

Permanente Anzeige der privaten Nutzungszeit

Bewusste Nutzung

Gewinn an Arbeitszeit

Steigerung der

Produktivität

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Dienstliche Stichproben

Auswertungen - Dienstliche Internetnutzung

Stichprobenauswertungen

(pseudonymisiert)

URL

Anzahl der Aktivitäten

Dauer der Nutzung

Maximal 10 % Stichprobe

möglich

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Summenauswertungen

Summenauswertungen - Gesamte Internetnutzung

Summenauswertungen

(pseudonymisiert)

Dienstliche Internetnutzung

Private Nutzungszeit während

der Arbeitszeit

Private Nutzungszeit während

der Freizeit

Gesamtsumme

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Geschützter Zugang

Doppeltes Passwort als Garant für alle Seiten

Vieraugen-Prinzip

Dieses Prinzip gewährleistet bspw. Schutz vor

Missbrauch im Umgang mit privaten Daten der

Internetnutzer und stellt sicher, dass die

gemeinsam vereinbarten Regelungen der

Internetnutzung nicht einseitig verändert

werden können.

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Technische Funktionsweise

Systemübersicht

Firewall

User

User

Virenschutz,

Filter, Proxy, …

Browseranfrage

Unterscheidung

Dienst, Privat

Optional

User

webFox Client

Arbeitszeit-

Erfassung

webFox Server

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Verfahren und Implementierung

PRODUKTIVITÄTS-

STEIGERRUNG

CHANGE

MANAGEMENT

GEMEINSAME

KONFIGURATION

INTEGRIERTES

ZEITMANAGEMENT

INTERESSENS-

AUSGLEICH

RECHTS-

SICHERHEIT

PRIVATSSPHÄRE

AUF KNOPFDRUCK

Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.


Fit@Net Fachseminar 29.04.2008.

Aurenz GmbH © 2006-2008. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine