VHS-Programm zum Download - Volkshochschule Borken - Stadt ...

heiden.de

VHS-Programm zum Download - Volkshochschule Borken - Stadt ...

Mensch & Gesellschaft

Vorträge zu Mensch und Theologie

Theologie im gesellschaftlichen Wandel

Mit der neuen Vortragsreihe in der Jugendburg und im Kloster in Gemen

will sich die VHS Borken einem Thema stellen, das heute sehr kontrovers

diskutiert wird. Ist Kirche noch zeitgemäß? Welchen Einfluss hatte/hat

Kirche auf unser Leben? Wie wird die Zukunft der Religionen und/oder

Nicht-Religionen aussehen?

10901BO

Borken

Kloster, Gemen

1 Termin · 2 Ustd.

5,00 €

Disziplinierung durch Religion

Wie der "münsterländische Menschentyp" entstand.

Die Medien sind voll davon, wie in vielen Ländern nichts mehr geht ohne

Korruption. Hierzulande ist uns solches normalerweise nicht vorstellbar.

Warum und wieso?

Schon Max Weber (gest. 1921) hat gültig beschreiben, welche Wirkungen

der disziplinierende Calvinismus auf große Teile Europas hatte.

An dieser Disziplinierung hat auch das Münsterland teilgehabt durch das

jährliche Sittengericht des "Send" und durch die Schulreform des Bernhard

Overbeck (gest. 1826). Diese hat bis zum Zweiten Vatikanischen

Konzil nachgewirkt und die für das Münsterland redensartliche "Proprität"

herbeigeführt.

Karten sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Prof. Arnold Angenendt, Theologe und Kirchenhistoriker · 100 Personen

Dienstag, 27.08.2013

19.30 - 21.00 Uhr

10902BO

Borken

Kloster, Gemen

1 Termin · 2 Ustd.

5,00 €

Wiederkehr der Gotteslästerung

"Gotteslästerung", das ist nicht nur ein Thema für Theologen, es ist

ebenso ein Thema für Kultur- und Rechtsphilosophen, für Juristen und

für alle politisch interessierten Menschen, genau genommen für jeden

Staatsbürger unserer Zivilgesellschaft.

Um es vorwegzunehmen: Professor Wils wendet sich gegen das Ansinnen,

Gotteslästerung strafrechtlich zu verfolgen. Er meint, in einem

Staat, der Religion zur Privatsache erklärt und sehr verschiedene Gottesbilder

genauso toleriert wie eine atheistische Gesinnung, kann es ein justiziables

Delikt der Gotteslästerung nicht geben.

Karten sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Prof. Jean-Pierre Wils, belgischer Theologe und Ethiker ·

100 Personen

Dienstag, 15.10.2013

19.30 - 21.00 Uhr

22

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine