Download - Viehdorf

viehdorfgv

Download - Viehdorf

Betreutes Wohnen in Hainstetten

Der Bauabschnitt „Betreutes Wohnen Hainstetten 2“ mit 21 weiteren barrierefreien Wohnungen

schreitet zügig voran. Im Juli 2013 wird der Bauabschnitt „Betreutes Wohnen Hainstetten

2“ fertig sein. Die Wohnungsübergabe an die neuen Bewohner erfolgt am Montag, dem

26. August 2013, 09.00 Uhr.

Das Interesse an diesen barrierefreien betreuten Wohnungen ist allgemein sehr groß. Von

den 21 Wohnungen, die derzeit gebaut werden, sind noch 5 Wohnungen frei. Als

Bürgermeister möchte ich wieder darauf hinweisen, dass die Wohnungen für jedermann

leistbar sind. Je nach Einkommen gibt es einen Wohnzuschuss seitens des Landes NÖ.

Die Wohnungsgröße beträgt ca. 48 m².

Interessierte mögen sich bei mir melden, Telefon 0664/4032016.

Feuerbeschau im Gemeindegebiet Viehdorf im Jahr 2013

Firma Schmutz Günter, 3322 Viehdorf 78

SCHUTZ UND SICHERHEIT

FÜR DIE MENSCHEN

Laut Beschluss der Nö Landesregierung wird die für die Sicherheit der Menschen in unserem

Ort notwendige Feuerbeschau in Zukunft vom zuständigen Rauchfangkehrermeister durchgeführt.

Der zuständige Rauchfangkehrermeister hat selbständig und eigenverantwortlich für

die Gemeinde die Beschau zu planen und durchzuführen.

Diese Feuerbeschau dient primär der Brandverhütung und damit der Sicherheit von Mensch

und Gebäude. Ziel der Feuerbeschau ist die Feststellung brandgefährlicher Zustände. Sie

umfasst die Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes, die der Entstehung und

Ausbreitung von Bränden entgegenwirkt und bei einem Brand eine wirksame Brandbekämpfung

und damit die Rettung des Wohnraumes und der Menschen ermöglicht.

„Der zuständige Rauchfangkehrermeister wird diese Feuerbeschau flächendeckend im

10-Jahres-Rhythmus durchführen und ersucht schon heute um Ihre Mithilfe.

Abschließend ein Appell der Rauchfangkehrer Niederösterreichs: "Bitte bedenken Sie - Die

Feuerbeschau ist keine Schikane des Gesetzgebers, es geht dabei um Ihre Sicherheit, um

die Sicherheit der Menschen in Ihrem Haus/Ihrer Wohnung und auch um den Schutz Ihres

Gebäudes."

Die Durchführung der Feuerbeschau erstreckt sich grundsätzlich auf alle Bauwerke einschließlich

Nebengebäude (Garagen, Gartenhäuser,…), begonnen wird ca. Mitte Mai 2013.

Der Kostenbeitrag für die Feuerbeschau wird voraussichtlich ca. € 49,-- für ein Ein- bis

Zweifamilienhaus betragen.

Ihr Rauchfangkehrermeister Günter Schmutz

Vorinformation - Erhöhung Einheitssatz der Aufschließungsabgabe

Ab 01.01.2014 wird der Einheitssatz zur Berechnung der Aufschließungsabgabe um einen

wesentlichen Betrag erhöht. Der Einheitssatz ist der Multiplikator für die Berechnung der

Aufschließungsabgabe, welche vom Bauwerber an die Gemeinde zu entrichten sind, für alle

Grundstücke im Bauland liegen. Als Bürgermeister möchte ich Sie über die bevorstehende

Erhöhung zeitgerecht informieren! Nützen Sie die Gelegenheit bis 31.12.2013 für Ihr Grundstück,

soweit es auf Sie zutrifft, die noch sehr günstige Aufschließungsabgabe zu bezahlen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine