Zum Download - Bischöfliches Dom

dommuseum.mainz.de

Zum Download - Bischöfliches Dom

PROGRAMM

DOMMUSEUMMAINZ

HERBST/WINTER2013/14

1


SEHR GEEHRTE BESUCHERINNEN

UND BESUCHER, LIEBE FREUNDE

DES DOMMUSEUMS,

unser Angebot für Sie ist allmählich so

umfangreich, dass wir Ihnen das neue

Programm nun als handliche Broschüre

vorlegen. Wir hoffen, dass Ihnen das

neue Format gefällt und Ihnen hilft,

noch schneller und besser das für Sie

Passende zu finden, z.B. „Kunst und

Kreppel“ im barocken Ambiente, wo

Sie wieder originale Kunstwerke zum

Er-Fassen erwarten!

Das Dommuseum besitzt eine mehrere Tausend Blatt umfassende

graphische Sammlung. Aus diesen Beständen präsentieren

wir Ihnen unter dem Titel „Geliebte Stadt. Heinz Leitermann

zeichnet das alte Mainz“ Werke des Graphikers Prof.

Heinz Leitermann (1908–1979). Ergänzt um Leihgaben aus

dem Besitz der Familie des Künstlers zeigen wir Ihnen zeitgenössische

Ansichten aus den Jahren vor und nach der Zerstörung

von Mainz am 27. Februar 1945 wie auch anrührende

Weihnachtsmotive des Künstlers. Im begleitenden Erzählcafé

wird seine Tochter die nicht immer einfachen Umstände der

Entstehung dieser Zeichnungen schildern – bitte beachten Sie

die entsprechenden Veranstaltungstermine. Für Schüler bieten

wir unter dem Titel „Das Mainz eurer Großeltern“ einen

Workshop über Krieg und Zerstörung unserer Heimatstadt an,

bei dem auch Zeitzeugen Rede und Antwort stehen.

Für die jüngsten Gäste hebt der „Fliegende Teppich“ wieder

ab, und schon größere Kinder können bei „Kinder führen

Kinder“ die Gewölbehalle und den Dom entdecken.

Besonders aufmerksam machen möchte ich Sie auf unsere

zweite „Lange Nacht der Heiligen“ am 31.10.2013: Es

erwarten Sie Taschenlampenführungen durch den dunklen

Dom, ein strahlend bunt illuminierter Kreuzgang sowie

Musik, Vorträge und Culinaria rund um „alle(r)“ Heiligen.

Auf Ihren Besuch freuen sich

Dr. Winfried Wilhelmy

und das Team des Dommuseums

PS: Gestresst vom Weihnachtsrummel? Deponieren Sie Ihre Einkäufe

bei uns und genießen Sie in der Adventszeit unseren „Raum der Ruhe“

mit seinem grandiosen Ausblick auf die Turmlandschaft des Domes!

3


DIE ZWEITE

LANGE

NACHT

DER

HEILIGEN

DONNERSTAG 18:00 - 23:00 UHR

31. OKT 2013

BISCHÖFLICHES DOM- UND

DIÖZESANMUSEUM MAINZ

DIE ZWEITE LANGE NACHT DER HEILIGEN

Wenn draußen Geister und Hexen umherziehen, dann

feiert das Dommuseum den Gedenktag aller Heiligen: Erleben

Sie den Kreuzgang in einem farbigen Lichtspiel, lassen

Sie sich mit Taschenlampen durch den dunklen Dom

führen, lauschen Sie sanften Harfenklängen in der nur an

diesem Abend geöffneten Memorie. Wir sorgen für Vorträge

und Führungen rund um Heilige und Reliquien, für

Musik und natürlich für Ihr leibliches Wohl!

Termin: 31.10., Kosten: 6 €, ermäßigt 4 €, Familienkarte 12 €


GELIEBTE STADT. HEINZ LEITERMANN

ZEICHNET DAS ALTE MAINZ

6. NOVEMBER 2013 – 2. MÄRZ 2014

Heinz Leitermann (1908–1979), Professor für Kunstgeschichte

an der FH des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz

und Mitarbeiter der Mainzer Allgemeinen Zeitung, hat

Zeit seines Lebens den Wandel des Mainzer Stadtbildes

festgehalten. Einen Schwerpunkt seines Schaffens bilden

Ansichten der kriegszerstörten Stadt. Aus eigenen Beständen

zeigt das Dommuseum die eindrucksvollsten

Blätter dieser Serie, ergänzt durch Leihgaben der Familie

aus dem Nachlass. So entsteht ein umfassender Überblick

über das „alte“ Mainz, seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

und den Wiederaufbau nach 1945.

6


ERZÄHLCAFÉ – „UND DANN FIEL ER VOM STEFANSTURM“

JUTTA RIES BERICHTET AUS DEM LEBEN

IHRES VATERS HEINZ LEITERMANN

In einer lockeren Gesprächsrunde in der barocken Kapitelstube

unterhalten sich Jutta Ries geb. Leitermann und Museumsdirektor

Dr. Winfried Wilhelmy über Leben und

Werk von Heinz Leitermann. Im Mittelpunkt stehen dabei

die Zerstörung von Mainz während des Zweiten Weltkriegs

und die Jahre des Wiederaufbaus der Stadt.

Mit Jutta Ries geb. Leitermann und Dr. Winfried Wilhelmy

Termine: 10.12., 21.1., 18.2. jeweils 15:00 Uhr

Max. 20 Teilnehmer. Kosten: 7 € (inkl. Ausstellungsbesuch,

Kaffee und Kuchen). Anmeldung erforderlich.

LESUNG – „DER HIMMEL ÜBER MAINZ IST

ROT VOM FLAMMENMEER“

Am Vorabend des Gedenktags der Zerstörung der Stadt

Mainz am 27. Februar 1945 wird aus den Berichten von

Augenzeugen jenes Tages vorgelesen. Historische Aufnahmen

ergänzen den Vortrag.

Termin: 26.2., 16:00 Uhr. Kosten: 4 €

DAS MAINZ EURER GROSSELTERN

EIN WORKSHOP MIT ZEITZEUGEN

1945 war der Zweite Weltkrieg zu Ende. Viele Gebäude in

der Stadt waren zerstört, manche – wie zum Beispiel der

Dom – hatten den Krieg relativ unbeschadet überstanden.

Überall standen Ruinen, es gab nur wenig zu essen

und überhaupt wenig zu kaufen. Die Mainzer begannen,

ihre Stadt wieder aufzubauen. In dieser Zeit hat Heinz

Leitermann viele Orte in Mainz gezeichnet; es ist die

Zeit, als eure Großeltern Kinder waren. Ob sie in den

Ruinen spielen durften? Ob sie sich daran erinnern, wie

sie zum ersten Mal einen Kaugummi oder Schokolade

bekamen? Diese und viele andere Fragen könnt ihr in

diesem Workshop an Zeitzeugen und „Ur-Mainzer“ stellen

und einige Orte rund um den Dom mit den Zeichnungen

von Heinz Leitermann vergleichen.

Mit Jutta Ries geb. Leitermann.

Ein Workshop für Kinder und Jugendliche ab 8.

Termine nach Vereinbarung. Dauer: 90 Min. Kosten: 3,50 €/

SchülerIn, mind. 70 €/Gruppe.

Der Workshop kann auch als verkürzte Version angeboten werden.

Dauer: 60 Min. Kosten: 2,50 €/SchülerIn, mind. 45 €/Gruppe.

7


KINDER UND JUGENDLICHE

IM DOMMUSEUM MAINZ

Große und kleine Kinder aufgepasst: An jedem ersten und

dritten Sonntag im Monat gibt es im Dommuseum ein

spannendes Programm für Euch, wetten?

DER FLIEGENDE TEPPICH

Der Fliegende Teppich landet wieder im Dommuseum.

In diesem Winter erkunden wir auch den Dom dazu. Anschließend

basteln wir eine kleine Erinnerung für Zuhause.

Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen, bei der

Führung mit dabei zu sein.

Empfohlen für Kinder ab 5.

Termine: 15.9., 17.11., 15.12., 2.2., 16.2. jeweils 14:00 Uhr

Kosten: 2€/Kind. Dauer: 60 Min.

Kinder unter 6 bringen bitte eine erwachsene Begleitperson mit.

KINDER FÜHREN KINDER

Möchtest du einmal dein Lieblingsobjekt aus dem Mittelalter

anderen Kindern vorstellen? Eine Museumspädagogin

steht dir die ganze Zeit zur Seite und springt ein, wenn du

vergessen hast, was du sagen wolltest. In diesem Halbjahr

schauen wir uns den Dom und die Gewölbehalle näher an.

Mit Matteo und dir. Empfohlen für Kinder ab 8.

Termine: 3.11., 1.12.,19.1. jeweils 14:00 Uhr

Kosten: 2€/Kind. Dauer: 60 Min.

Eltern und jüngere Geschwister sind herzlich willkommen.

8


KINDERGEBURTSTAG

Dein Geburtstag ist etwas ganz Besonderes! Lade deine

Freunde ein und entdecke sonderbare Tiere auf der Löwentour.

Oder möchtest du lieber auf Schatzsuche gehen?

Probiere einmal das Schreiben mit einer Gänsefeder in

der mittelalterlichen Schreibwerkstatt aus oder lasse deine

Phantasie beim Töpfern spielen.

Empfohlen für Kinder ab 5. Kosten: 90 –120 € für max.

12 Kinder inkl. Führung, Material, Eintritt ins Museum.

Dauer: ca. 120 Min. Auf Wunsch stellen wir Getränke bereit.

FERIENPROGRAMM

TÖPFERWERKSTATT

KREATIVES ARBEITEN MIT TON

Warum hat der Engel keine Nase? Und Marias Kleid

ist viel zu lang! Das kriegen wir selber doch viel besser

hin – wollen wir mal sehen! Eine kombinierte Museumsführung

mit Töpferkurs. Auch für Eltern.

Mit Stefanie Theberath. Empfohlen für Kinder ab 5.

Termin: 18.10. um 10:00 Uhr. Kosten: 6 €/Kind inkl. Eintritt,

Führung, Material und Brennen. Dauer: ca. 180 Min.

GEHEIMNISSE DES DOMMUSEUMS

Wohin führt die Wendeltreppe hinter der Tapetentür?

Geheimnisvolle Türen und dunkle Gänge öffnen

sich bei dieser Spezialführung für neugierige Kinder.

Taschenlampen nicht vergessen!

Empfohlen für Kinder ab 5. Termine: 6.10., 20.10.

jeweils 14:00 Uhr. Kosten: 2 €/Kind. Dauer: 60 Min.

9


KINDERGRUPPEN UND SCHULKLASSEN

Das Dom- und Diözesanmuseum versteht sich als außerschulischer

Lernort, an dem Geschichte, Religion und Kunst

ganz selbstverständlich erlebt und begriffen werden können.

Wir gestalten den Besuch von Kindergruppen ab dem Kindergartenalter

in Absprache mit Lehrern und Erziehern nach

Bedarf und Themenwünschen. Bitte sprechen Sie uns an.

GESCHICHTSWERKSTATT MUSEUM

MAINZ – METROPOLE DES MITTELALTERS

Nicht nur schriftliche Überlieferung, auch Architekturfragmente,

Inschriften, Skulpturen, Schatzkunst und Gewänder

lassen sich als historische Quellen lesen. In diesem zweiteiligen

Workshop erforschen die Schülerinnen und Schüler

der Sekundarstufen zunächst in kleinen Gruppen zentrale

Objekte des Museums. Im zweiten Teil stellen sie ihre Ergebnisse

den Mitschülern vor. Ziel des Workshops ist es,

historische (Kunst-)Gegenstände als erzählende Objekte zu

erleben und Hauptwerke des Museums kennenzulernen.

Ein Workshop für die Sekundarstufe I und II.

Termine nach Vereinbarung. Kosten: 3,50 €/SchülerIn,

mind. 70 €/Gruppe. Dauer: 90 Min.

ZEITMASCHINE

In historischen Räumen des 11.–16. Jh. beherbergt das Museum

Werke aus vielen verschiedenen Materialien, Kontexten

und Epochen. In Kleingruppen erkunden die Schüler

und Schülerinnen diese „fremden“ Objekte unter museumspädagogischer

Begleitung. Ziel des Workshops ist es,

Fragestellungen kennenzulernen, mit denen sich historische

Werke erschließen lassen.

Ein Workshop für die Sekundarstufe I.

Dauer: 90 Min. Kosten: 3,50 €/SchülerIn, mind. 70 €/Gruppe.

Der Workshop kann auch als verkürzte Version angeboten werden.

Dauer: 60 Min. Kosten: 2,50 €/SchülerIn, mind. 45 €/Gruppe.

10


MITTELALTERLICHE SCHREIBWERKSTATT

Urkunden, kostbar illuminierte Handschriften, 1000 Jahre

alte Fragmente von Büchern – wie wurden sie gemacht?

Wie schreibt man mit Tinte und Gänsefeder? Theorie und

Praxis des mittelalterlichen Skriptoriums.

Ein Workshop für Kindergruppen und Schulklassen in Kooperation

mit den Domprojekten. Empfohlen für Kinder ab 7.

Termine nach Vereinbarung. Kosten: 2,50 €/SchülerIn,

mind. 45 €/Gruppe. Dauer: 60 Min.

DAS MAINZ EURER GROSSELTERN

EIN WORKSHOP MIT ZEITZEUGEN

Ein Workshop für die Sekundarstufen I und II anlässlich der

Sonderausstellung „Geliebte Stadt. Heinz Leitermann zeichnet

das alte Mainz“. Siehe Seite 7.

Aktuelle Informationen zum Programm finden Sie auf

unserer Homepage: www.dommuseum-mainz.de

Bei Fragen zum Programm oder bei besonderen Themenwünschen

wenden Sie sich bitte an Dr. Bettina Schmitt

unter: bettina.schmitt@bistum-mainz.de

11


ERWACHSENE IM DOMMUSEUM MAINZ

SONNTAGSFÜHRUNGEN

Entdecken Sie jeden Sonntagnachmittag kostbare Kunstwerke

aus längst vergangenen Zeiten und neue Blickwinkel

auf unsere mittelalterlichen Museumsräume, den Kreuzgarten

und den Dom.

Die Teilnahme an der öffentlichen Führung ist im Eintrittspreis

enthalten (5 €, ermäßigt 3,50 €). Beginn jeweils14:00 Uhr.

Dauer der Führungen: ca. 45 Min.

NICHT MEHR GANZ UND GANZ SCHÖN SELTSAM

FRAGMENTE

Die Zeit hat an vielen Objekten in der Gewölbehalle des

Museums ihre Spuren hinterlassen: Vor allem die Steinfragmente

offenbaren nun interessante und manchmal

seltsame Details, die im Gesamtzusammenhang so vielleicht

gar nicht aufgefallen wären…

Mit Esther Klippel, M.A., Termine: 8.9., 19.1.

MAINZER ERZBISCHÖFE – WAS BLEIBT

Der Dom beherbergt eine beeindruckende Anzahl von

Grabdenkmälern seiner (Erz-)Bischöfe, das Museum die zugehörigen

Grabfunde. Wer waren diese mächtigen Männer,

die die Geschicke so vieler Menschen lenkten?

Mit Anja Coffeng, M.A., Termine: 15.9., 3.11.

EXQUISITE SCHREINERKUNST FÜR MAINZ

DAS ROENTGEN-DREHTABERNAKEL AUS

DEM ALTMÜNSTERKLOSTER

Das in der Mitte des 18. Jh. in der Neuwieder Werkstatt des

Abraham Roentgen entstandene Drehtabernakel ist ein herausragendes

Beispiel der Schreinerkunst des Rokoko. Die

Führung erläutert seine Entstehung im Zusammenhang mit

dem heute nicht mehr bestehenden Altmünsterkloster.

Mit Dr. Gerhard Kölsch, Termine: 22.9., 12.1.

AFFE – LÖWE – GREIF

DIE TIERSYMBOLIK DES LIEBFRAUENPORTALS

Voller Rätsel sind für uns die Tiere und Fabeltiere des

Liebfrauenportals. Was soll die Menagerie aus Löwen,

Widder, Greifen, Affe, Adler und Kentaur – mit einem

kleinen Menschen am Rande – bedeuten? Die Bildsprache,

derer sich die Theologen und Künstler der Romanik

bedienten, ist uns heute fremd. Wir brauchen „Übersetzungshilfe“.

Dazu lädt die Führung ein.

Mit Dr. Beate Höfling, Termin: 29.9.

13


FREUD UND LEID

GEFÜHLSAUSDRÜCKE IN CHRISTLICHEN SKULPTUREN

Christliche Skulpturen vergegenwärtigen oftmals biblische

Geschichten, ermahnen und erinnern den Betrachter. Dabei

spielen Emotionen eine große Rolle. Wie aber drücken

in Stein erstarrte Skulpturen Trauer, Schmerz, Mitleid oder

Glück aus? Mit Julia Palotas, M.A., Termine: 6.10., 24.11.

KÜNSTLER DES BAROCK IM DOMMUSEUM

Das Dommuseum birgt hochwertige Arbeiten des 17. und

18. Jh. Wer waren diese hochtalentierten Maler, Bildhauer

und Goldschmiede des Barock – und woher kamen sie?

In der Führung werden die Personen und Werkstätten vorgestellt,

die hinter den Objekten stehen.

Mit Alexander Wißmann, M.A., Termine: 13.10., 16.2.

SELTEN, SELTSAM, SAMMELWÜRDIG

GRAPHIK AUS DER SAMMLUNG DES DOMMUSEUMS

In der graphischen Sammlung des Dommuseums befinden

sich zahlreiche bekannte Stadtansichten, Landkarten

und Porträts, daneben aber auch einzelne Blätter, deren

Technik oder Motiv außergewöhnlich sind. Solche Besonderheiten

werden in dieser Führung vorgestellt.

Mit Mechthild Reinelt-Weber, Termin: 20.10.


DER SCHATZ DES DOMS

Goldglänzende Kelche, funkelnde Edelsteine, strahlende

Monstranzen: Bei dieser Führung öffnet die Schatzkammer

des Doms ihre Türen und verrät einige Geheimnisse.

Mit Marion Singer, Termine: 27.10., 1.12.

DER HEILIGE MARTIN

Der hl. Martin gehört zu den bekanntesten Heiligen der katholischen

Kirche. Die Führung beschäftigt sich mit den vielfältigen

Aspekten seiner Darstellung und vermittelt einen Einblick

in die mit ihm verbundenen volkstümlichen Bräuche.

Mit Dr. Winfried Wilhelmy, Termin: 10.11.

MAINZ, GESTOCHEN SCHÖN

BEISPIELE AUS DER GRAPHISCHEN SAMMLUNG

Die graphische Sammlung des Dom- und Diözesanmuseums

stellt sich einem kleineren Kreis interessierter Besucher

vor. Werke Mainzer Künstler, Ansichten der romantischen

Stadt am Rhein sowie bemerkenswerte Einzelblätter können

mit Erklärungen zu graphischen Techniken in Augenschein

genommen werden.

Mit Mechthild Reinelt-Weber, Termin: 17.11.

DER ROMANTISCHE RHEIN

Der Rhein zwischen Mainz und Köln war im 19. Jh. ein

beliebtes Motiv reisender Künstler. Burgen, Stadtansichten

und Karten des Rheinlaufs aus der graphischen Sammlung

des Museums laden zu einer Reise in Bildern ein, umrahmt

von Lesungen anekdotischer und beschreibender Texte.

Mit Mechthild Reinelt-Weber, Termin: 8.12.

UND ES GESCHAH IN JENEN TAGEN…

Aus unseren Depotbeständen zeigen wir Ihnen die schönsten

Weihnachts- und Christkinddarstellungen vom 15. bis

zum 19. Jh., darunter die herausragenden Buchmalereien

aus unseren gotischen Karmeliter-Chorbüchern.

Mit Dr. Winfried Wilhelmy, Termin: 15.12.

ECHT ODER FALSCH?

Jedes Museum besitzt eine Reihe von Kunstwerken, die

mehr zu sein scheinen als sie sind. Sie entscheiden: Ist das,

was Sie in dieser Führung sehen, echt oder falsch? Und

woran erkennt man überhaupt eine Fälschung? Werden

Sie zum Experten!

Mit Dr. Winfried Wilhelmy, Termin: 26.1.

15


VOM TRIUMPHIERENDEN ZUM LEIDENDEN

DAS CHRISTUSBILD IN ROMANIK UND GOTIK

Ob Gekreuzigter oder Vera-Ikon-Darstellung, in dieser

Führung werden die unterschiedlichen Darstellungen

Christi aus mehreren Epochen vorgestellt und deren

Bedeutung erläutert.

Mit Marion Singer, Termin: 2.2.

VON BÄRTIGEN JUNGFRAUEN UND ALTEN WEIBERN

Kunst- und Wunderkammern des Barock, die Vorläufer

unserer heutigen Museen, sollten die Besucher belehren

und ins Staunen versetzen. Unsere Führung knüpft daran

an, wenn von wenig bekannten Heiligen und deren

kurioser Geschichte berichtet wird.

Mit Dr. Gerhard Kölsch, Termin: 9.2.

AUF DEN ZWEITEN BLICK

SKURRILES UND ERSTAUNLICHES AUS DER SAMMLUNG

Ein halbes Pferd, eine Frau mit Bart und ein geflügelter

Christus: Vieles, was im oberen Kreuzgang des Dommuseums

gezeigt wird, ist auf den zweiten Blick gar nicht so

eindeutig, wie man zunächst meinen könnte…

Mit Esther Klippel, M.A., Termin: 23.2.

Hl. Wilgefortis (sogenannte

„Kümmernis“), spätes 18. Jh.


KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

Die Kunst kommt wieder zu Ihnen! Nehmen Sie Platz

in den historischen Sesseln im Rokoko-Zimmer und betrachten

Sie bei Kaffee mit Gebäck ausgewählte Objekte

ganz aus der Nähe.

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr.

Kosten: 7 € inkl. Kaffee und Kuchen. Dauer: 90 Min. Bitte anmelden!

RAUM DER RUHE

In der hektischen Adventszeit bieten wir Ihnen einen Sonderservice

in unserem Kreuzgang-Obergeschoss: Schenken Sie

sich Momente der Ruhe in bequemen Sesseln, umgeben von

herausragenden Kunstwerken des 15. Jh. und mit Blick auf

die monumentale Turmlandschaft des Doms. Schmökern Sie

in unseren Büchern, oder lassen Sie einfach Beine und Seele

baumeln. Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Adventszeit!

Kosten: 2 €. Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt.

NEU!

KUNST UND SPIRITUALITÄT

Eine Kooperation mit der katholischen City-Seelsorge Mainz

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT

GESICHTER SPRECHEN BÄNDE

Als man sein Gegenüber aus Ehrerbietung nicht direkt anschauen

durfte – vor allem höher gestellte Persönlichkeiten

nicht –, war ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht die

höchste Auszeichnung und Wertschätzung. Die Bibel formuliert

immer wieder eine besonders wertvolle Begegnung

als eine „von Angesicht zu Angesicht“. Dahinter steht,

dass Gesichter einen starken Ausdruck der Seele bzw. der

Lebensgeschichte eines Menschen darstellen. Daran versuchen

wir uns durch Bildwerke des Museums heranzutasten.

Mit Vera Plondke und Pfarrer Michael Baunacke.

Termine: 17.11., 8.12., 12.1., 9.2. jeweils 11:00 Uhr.

Kosten: 6 €. Dauer: 60 Min.

REIF FÜR KULTUR

Eine Kooperation der Mainzer Museen

SECHS MUSEEN – EIN PROJEKT

Information, Austausch und Kontakte – das ist das Ziel

dieser Reihe für Senioren und Seniorinnen. Thema im

Dommuseum ist dieses Mal: Maria. Jungfrau, Gottesmutter,

Himmelskönigin – eine Frau mit vielen Rollen. Darstellungen

aus verschiedenen Epochen. Im Anschluss wie gewohnt

mit Kaffee und Zeit fürs Gespräch.

Termin: 18.10. um 14:30 Uhr. Kosten: 7 €. Dauer: 90 Min. Karten

an der Museumskasse und beim Tourist Service Center. Bitte anmelden!

17


KULTURSPAZIERGÄNGE

Mit Beate Heusel und Bettina Link.

Eine Zusammenarbeit mit dem Gästeführerverband Mainz

GEHEIMNISVOLLER DOM UND NEUES DOMMUSEUM

Im Gewölbekeller des Dommuseums, wo früher der Wein

des Domkapitels lagerte, im eindrucksvollen Kreuzgang-

Obergeschoss aus dem 15. Jahrhundert und im Dom selbst

bewundern wir Kunstwerke der Mainzer Kirchengeschichte

von der Romanik bis zur Gegenwart.

Termine: 19.10., 14.12. jeweils 14:00 Uhr

Kosten: ermäßigter Museumseintritt (3,50 €) + Führungsgebühr.

Dauer: 90 Min.

Treffpunkt im Kreuzgang des Dommuseums.

18


MALEN UND ZEICHNEN

Mit Vroni Schwegler

ZEICHNEN!

Wie schon im letzten Quartal wollen wir uns mit den Grundlagen

des Zeichnens beschäftigen. Mit Linie, Schraffur und

Struktur, mit Bleistift, Kohle, Feder und Pinsel. Bei schönem

Wetter gehen wir nach draußen und nehmen Eindrücke von

Mainz und seinem Dom zeichnend auf. Oder wir arbeiten im

Werkraum und im Museum vor Originalen.

EIGENE BILDER FINDEN

Gemeinsam betrachten wir die Bilder, die entweder im

Kurs oder zu Hause angefertigt wurden. In den Gesprächen

entdecken die TeilnehmerInnen ihre eigenen Themen

und Begabungen. Auch Maltechnik und Farbkunde

können behandelt werden.

Termine: Samstag, 5.10., 26.10., 9.11., 23.11. jeweils

12:00–14:30 Uhr (Zeichnen!) und 15:30–18:00 Uhr (Eigene

Bilder finden). Kosten: 15 € pro Kurs/Termin inkl. Eintritt ins

Museum und Material.

Alle Termine sind einzeln buchbar.

Vorkenntnisse werden nicht erwartet.


KALENDER

DOMMUSEUMMAINZ

HERBST/WINTER2013/14


SEPTEMBER

MI/ 04.

SO/ 08.

SO/ 15.

MI/ 18.

SO/ 22.

SO/ 29.

OKTOBER

MI/ 02.

SA/ 05.

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

14:00 - 15:00 Uhr

NICHT MEHR GANZ UND

GANZ SCHÖN SELTSAM

FRAGMENTE

14:00 - 15:00 Uhr

MAINZER ERZBISCHÖFE – WAS BLEIBT

gleichzeitig

DER FLIEGENDE TEPPICH –

LIEBT DIE SCHNÖRKELBUCHSTABEN

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

14:00 - 15:00 Uhr

EXQUISITE SCHREINERKUNST FÜR MAINZ

DAS ROENTGEN-DREHTABERNAKEL

AUS DEM ALTMÜNSTERKLOSTER

14:00 - 15:00 Uhr

AFFE - LÖWE - GREIF

DIE TIERSYMBOLIK DES LIEBFRAUENPORTALS

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

12:00 - 14:30 Uhr

ZEICHNEN!

PRAXISKURS ZEICHNEN IN DER

WERKSTATT UND IM MUSEUM

15:30 - 18:00 Uhr

EIGENE BILDER FINDEN

PRAXISKURS MALEN UND ZEICHNEN

21


SO/ 06.

SO/ 13.

MI/ 16.

FR/ 18.

SA/ 19.

SO/ 20.

SA/ 26.

SO/ 27.

14:00 - 15:00 Uhr

FREUD UND LEID - GEFÜHLSAUSDRÜCKE

IN CHRISTLICHEN SKULPTUREN

gleichzeitig

GEHEIMNISSE DES DOMMUSEUMS

14:00 - 15:00 Uhr

KÜNSTLER DES BAROCK IM DOMMUSEUM

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

10:00 - 13:00 Uhr

TÖPFERN

14:30 - 16:00 Uhr

REIF FÜR KULTUR

14:00 - 15:30 Uhr

KULTURSPAZIERGÄNGE

14:00 - 15:00 Uhr

SELTEN, SELTSAM, SAMMELWÜRDIG

GRAPHIK AUS DER SAMMLUNG

DES DOMMUSEUMS

gleichzeitig

GEHEIMNISSE DES DOMMUSEUMS

12:00 - 14:30 Uhr

ZEICHNEN!

PRAXISKURS ZEICHNEN IN DER

WERKSTATT UND IM MUSEUM

15:30 - 18:00 Uhr

EIGENE BILDER FINDEN

PRAXISKURS MALEN UND ZEICHNEN

14:00 - 15:00 Uhr

DER SCHATZ DES DOMS

18:00 - 23:00 Uhr

DO/ 31. LANGE NACHT DER HEILIGEN

22


NOVEMBER

SO/ 03.

MI/ 06.

SA/ 09.

SO/ 10.

SO/ 17.

MI/ 20.

14:00 - 15:00 Uhr

MAINZER ERZBISCHÖFE - WAS BLEIBT

gleichzeitig

KINDER FÜHREN KINDER

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

12:00 - 14:30 Uhr

ZEICHNEN!

PRAXISKURS ZEICHNEN IN DER

WERKSTATT UND IM MUSEUM

15:30 - 18:00 Uhr

EIGENE BILDER FINDEN

PRAXISKURS MALEN UND ZEICHNEN

14:00 - 15:00 Uhr

DER HEILIGE MARTIN

11:00 - 12:00 Uhr

KUNST UND SPIRITUALITÄT

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT -

GESICHTER SPRECHEN BÄNDE

BEWEINUNG CHRISTI

TRAUER – ODER: WAS TUST DU MIR AN?

14:00 - 15:00 Uhr

MAINZ, GESTOCHEN SCHÖN

BEISPIELE AUS DER GRAPHISCHEN

SAMMLUNG

gleichzeitig

DER FLIEGENDE TEPPICH -

AUF DER FÄHRTE DES DOMPATRONS

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

23


SA/ 23.

SO/ 24.

DEZEMBER

SO/ 01.

MI/ 04.

SO/ 08.

DI/ 10.

SA/ 14.

12:00 - 14:30 Uhr

ZEICHNEN!

PRAXISKURS ZEICHNEN IN DER

WERKSTATT UND IM MUSEUM

15:30 - 18:00 Uhr

EIGENE BILDER FINDEN

PRAXISKURS MALEN UND ZEICHNEN

14:00 - 15:00 Uhr

FREUD UND LEID -

GEFÜHLSAUSDRÜCKE IN CHRISTLICHEN

SKULPTUREN

14:00 - 15:00 Uhr

DER SCHATZ DES DOMS

gleichzeitig

KINDER FÜHREN KINDER

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

11:00 - 12:00 Uhr

KUNST UND SPIRITUALITÄT

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT -

GESICHTER SPRECHEN BÄNDE

HEILIGE FAMILIE MIT JOHANNESKNABEN

FAMILIENGESCHICHTE -

TRAUM ODER ALBTRAUM

14:00 - 15:00 Uhr

DER ROMANTISCHE RHEIN

15:00 Uhr - 16:00 Uhr

ERZÄHLCAFÉ

MIT ZEITZEUGEN

14:00 - 15:30 Uhr

KULTURSPAZIERGÄNGE

24


SO/ 15.

MI/ 18.

JANUAR

SO/ 12.

MI/ 15.

SO/ 19.

DI/ 21.

SO/ 26.

14:00 - 15:00 Uhr

UND ES GESCHAH IN JENEN TAGEN…

gleichzeitig

DER FLIEGENDE TEPPICH –

LANDET MITTEN IN DER ADVENTSZEIT

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

11:00 - 12:00 Uhr

KUNST UND SPIRITUALITÄT

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT -

GESICHTER SPRECHEN BÄNDE

LESENDE MADONNA

MARIA BRINGT SICH AUF DEN NEUESTEN

STAND – ODER: UP TO DATE?

14:00 - 15:00 Uhr

EXQUISITE SCHREINERKUNST FÜR MAINZ

DAS ROENTGEN-DREHTABERNAKEL AUS

DEM ALTMÜNSTERKLOSTER

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

14:00 - 15:00 Uhr

NICHT MEHR GANZ UND GANZ SCHÖN

SELTSAM - FRAGMENTE

gleichzeitig

KINDER FÜHREN KINDER

15:00 Uhr - 16:00 Uhr

ERZÄHLCAFÉ

MIT ZEITZEUGEN

14:00 - 15:00 Uhr

ECHT ODER FALSCH?

25


FEBRUAR

SO/ 02.

MI/ 05.

SO/ 09.

SO/ 16.

DI/ 18.

MI/ 19.

SO/ 23.

14:00 - 15:00 Uhr

VOM THRIUMPHIERENDEN ZUM LEIDENDEN

DAS CHRISTUSBILD IN ROMANIK UND GOTIK

gleichzeitig

DER FLIEGENDE TEPPICH –

HAT HEUTE KEIN HALSWEH

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

11:00 - 12:00 Uhr

KUNST UND SPIRITUALITÄT

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT -

GESICHTER SPRECHEN BÄNDE

GESANG AM GLÄSERNEN MEER

UNDURCHSCHAUBAR – ODER:

REDUZIERT AUF DAS WESENTLICHE?

14:00 - 15:00 Uhr

VON BÄRTIGEN JUNGFRAUEN

UND ALTEN WEIBERN

14:00 - 15:00 Uhr

KÜNSTLER DES BAROCK IM DOMMUSEUM

gleichzeitig

DER FLIEGENDE TEPPICH –

FREUT SICH AUF FASTNACHT

15:00 - 16:00 Uhr

ERZÄHLCAFÉ

MIT ZEITZEUGEN

15:00 - 16:30 Uhr

KUNST UND KREPPEL

MITTWOCHNACHMITTAG IM DOMMUSEUM

14:00 - 15:00 Uhr

AUF DEN ZWEITEN BLICK

SKURRILES UND ERSTAUNLICHES

AUS DER SAMMLUNG

26


MI/ 26.

16:00 - 17:00 Uhr

LESUNG „DER HIMMEL ÜBER MAINZ IST

ROT VOM FLAMMENMEER“

Kinderprogramm

Ferienangebote

Kreativkurse

Kooperationen

Aktuelle Informationen zum Programm finden Sie auch auf unserer

Homepage: www.dommuseum-mainz.de

27


BISCHÖFLICHES DOM-

UND DIÖZESANMUSEUM

Domstr. 3 | 55116 Mainz

Tel. 06131 / 253 344

Fax 06131 / 253 349

info@dommuseum-mainz.de

www.dommuseum-mainz.de

ÖFFNUNGSZEITEN

1. September – 22. Dezember 2013

DI bis FR 10 – 17 Uhr

SA, SO und Feiertage 11–18 Uhr

7. Januar – 28. Februar 2014

DI bis FR 12 – 16 Uhr

SA, SO und Feiertage 11–18 Uhr

An kirchlichen Feiertagen und vom 23.12.2013

bis 6.1.2014 geschlossen.

Bei Veranstaltungen ggf. länger geöffnet.

EINTRITT

Dommuseum und Schatzkammer 5 €,

ermäßigt 3,50 €, Familienkarte10 €

Eintritt frei am persönlichen Namenstag.

28

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine