WB Phytotherapie Feb 2014

hebamme.ch

WB Phytotherapie Feb 2014

Einfache Rezepturen in westlicher Phytotherapie

nach TCM in Kombination mit Akupunktur/

Akupressur für Hebammen.

(Kein Vorwissen erforderlich!)

Einführung

Die Traditionelle Chinesische Medizin bietet viele spannende

Behandlungsansätze zur Gynäkologie.

Diese praxisbezogene Tagesseminar soll den Blick schärfen für

Konstitutionen, Grundmuster, Störungen und deren

Behandlungsmöglichkeiten mit TCM und westlicher Phytotherapie im

Hebammen- Alltag.

Ziele & Inhalte

• Einfache Grundmuster nach TCM unterscheiden (Völle /Leere/

Hitze/ Kälte / Feuchtigkeit)

• Passende Rezepturen und Ernährungstips finden

• Wichtigste Akupunktur-Punkte mit Stich-/ Drucktechnik erlernen

• Erkennen und behandeln während SS/ Geburt/ Wochenbett/

Stillzeit

• praktische Umsetzung des Gelernten

Referentinnen

Frau Karin Gantenbein Orlandi, arbeitet seit 1995 mit Akupunktur,

Massage und Phytotherapie

Frau Edna Schur, arbeitet seit 2007 mit Akupunktur, Westliche und TCM

Phytotherapie, Fussreflexzonen und Ernährungstherapie.

Ort & Datum: Dienstag, 18. Februar 2014,

Reservedatum Donnerstag, 6.3.14 (bei grosser Nachfrage)

Die Fortbildung dauert von 09.00 h bis 17.00 h und findet in der TCM und

Massage Praxis, Bronschhoferstrasse 60, 9500 Wil statt.

Parkplätze: 100 m stadteinwärts: Schulhaus Sonnenhof/ 1P. bei Praxis und

1P. vis a vis

Gemeinsames Mittagessen wird organisiert.


Anmeldung & Organisation: Deborah Escher

Fon 079 / 757 04 32, deborah.escher@gmx.ch

Anmeldeschluss: 12.Januar 2014

Bitte um Vermerk von eventuellen Vorkenntnissen

Teilnehmerinnenzahl: Maximal 12

Mitbringen: Schreibzeug, bequeme Kleidung

Kosten

inkl. Zwischenverpflegung und Getränke sowie Kursunterlagen für Schülerinnen /

Studentinnen Fr. 80.--, für Mitglieder SHV & SBK Fr. 150.--, für Nichtmitglieder SHV &

SBK Fr. 180.--.

Das „Kleingedruckte“ in Anlehnung ans SHV-Reglement:

• Abmeldung bis 1 Monat davor: 15% der Kosten bezahlen, bis 10 Tage vor

Weiterbildung: 50% und später oder bei Nichterscheinen: 100% der Kosten plus

Bearbeitungsgebühr von 10% der Kurskosten (maximal Fr. 50.--).

• Bei nachgewiesener Hausgeburt bzw. Einsatz z.B. fürs SRK 50 % der Kurskosten

plus Bearbeitungsgebühr 10 % - Wir empfehlen Kolleginnen, welche am Kursdatum evtl.

kurzfristig absagen müssen wegen Hausgeburt oder z.B. SRK Einsatz (also beruflichem

‚Noteinsatz’) sich vorgängig eine „Ersatzspielerin“ zu organisieren. Die Kursorganisatorin

gibt gerne eventuelle Kursinteressierte aus der Warteliste bekannt.

• Bei Krankheit und Unfall werden bei Vorweisen eines Arztzeugnisses die Kurskosten

vollumfänglich zurückerstattet.

• Falls die Kurskosten nicht vor dem Kurs überwiesen werden, gilt der Nicht-Mitglieder-

Tarif.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine