Energiewirtschaft - IIR Deutschland GmbH

iir.de

Energiewirtschaft - IIR Deutschland GmbH

Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen

Auch mit

iPad

erhältlich

Kompaktwissen

Energiewirtschaft

Fundierte Kenntnisse zu ökonomischen, rechtlichen und regulatorischen

Grundlagen, Stromerzeugung, Netzen sowie Energie- und Emissionshandel

´ 9. aktualisierte Auflage ´ www.euroforum-verlag.de∕energiekompakt ´ Start: März 2012

Energiemärkte Strom- und Gastransport

Kraftwerke- und Kraftwerksbau

Emissionshandel Netzentgelte

Energiemix

Physikalische Grundlagen

Energierecht

Risikomanagement

Energiehandel

Anreizregulierung

Empfehlung eines ehemaligen Teilnehmers:

„Fachwissen in der richtigen Konzentration, kompetent

zusammengestellt und in gut verdaulichen Stücken verabreicht.

Jederzeit zum Weiterempfehlen.“ F. Hoffmann, La Roche AG

Wissen für Entscheider – aktuell. kompakt. praxisnah.


Ihr praxisnaher Leitfaden zu

aktuellen Themen der Energiebranche

Energiekonzept der Bundesregierung, CCS-Gesetz, Neuregelung des Emissionshandels, EnWG

2011 u.v.m. – in den vergangenen Monaten haben die Akteure der Energiewirtschaft eine

ganze Reihe von Entwicklungen vorangetrieben. Dazu kam als Reaktion auf die zeitgeschichtlichen

Ereignisse um das Atomunglück in Japan die Neubewertung der Atompolitik, die vor

der Katastrophe noch als Brücke in das Zeitalter der Erneuerbaren fungieren sollte. Neue

Ansätze, die Teil eines effizienten und zukunftsfesten Versorgungssystems sein könnten,

rücken mehr und mehr in den Fokus: Offshore-Windparks, Stromspeicher, Energieeffizienzmanagement,

virtuelle Kraftwerke etc.

Info-Telefon: 02 11∕96 86 – 31 82

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen rund

um Ihren Weiterbildungsbedarf als

Ansprechpartner zur Verfügung.

Diese berufsbegleitende Weiterbildung verschafft

Ihnen den entscheidenden Überblick

Ziel dieses schriftlichen Lehrgangs ist, Ihnen fundierte und aktuelle Grundlagen der Energiewirtschaft

zu vermitteln. Dazu haben ausgewiesene Experten aus Energiewirtschaft, Beratungsunternehmen,

Behörden und Wissenschaft Inhalte zusammengestellt, dank derer Sie in kurzer

Zeit sehr tiefe Einblicke in die Branche gewinnen.

Mit diesen zehn Lektionen lernen Sie das Wesentliche zu rechtlichen, ökonomischen und

regulatorischen Grundlagen, Stromerzeugung, Netzen sowie Energie- und Emissionshandel

kennen. Die vielfältigen Beispiele aus der Unternehmenspraxis verdeutlichen wichtige Entwicklungen

und Veränderungen. Nutzen Sie die Vorteile eines bewährten Lernkonzepts

für Ihren Einstieg in die Branche oder zur Vertiefung Ihrer Kenntnisse der Energiewirtschaft!

Konzept und Inhalt

Daniela Rudzinski

Produktmanagerin Lehrgänge

Organisation

Susanne Sehmisch

Senior-Lehrgangskoordinatorin

susanne.sehmisch@euroforum.com

Ablauf Ihrer Weiterbildung

Sie erhalten die Lektionen dieser Weiterbildung ab dem 16. März 2012 wöchentlich per Post.

In eigenem Lernrhythmus eignen Sie sich die für Sie wesentlichen Inhalte an und haben

dabei immer die Möglichkeit, sich mit Fragen zu den Inhalten an die Autoren zu richten.

Mit praxisnahen Beiträgen erfahrener Branchenkenner, einem erprobten Lernkonzept und

individueller Betreuung sichern wir Ihren nachhaltigen Lernerfolg.

Nach der abschließenden Lektion stellen wir Ihnen zudem alle Inhalte auf CD-ROM zur Verfügung

– zur digitalen und mobilen Nutzung. Auf Wunsch erwerben Sie die Lehrgangsunterlagen

in rein digitaler Form inklusive iPad. Mit der persönlichen Bescheinigung Ihrer Teilnahme

an diesem Lehrgang dokumentieren Sie Ihren Wissensfortschritt.

Zeitplan

Start: 16. März 2012

Ende: 18. Mai 2012

Jede Woche erhalten Sie eine Lektion

zum Selbststudium per Post.

Energiemärkte

Kraftwerke- und Kraftwerksbau

Strom- und Gastransport

Emissionshandel Netzentgelte

Energiemix

Physikalische Grundlagen

Energierecht

Risikomanagement

Energiehandel

Anreizregulierung

Auf Wunsch erhalten Sie eine

digitale Version des Lehrgangs

inklusive iPad.


Übersicht der Lektionen

Fachliche Leitung: Prof. Dr. Christoph Weber,

Leiter des Lehrstuhls für Energiewirtschaft, Universität Duisburg-Essen

Lektion 1

Einführung in die Energiemärkte

in Deutschland und Europa

▪ Aktuelle Herausforderungen

▪ Wettbewerb und Regulierung

▪ Preisentwicklung und Versorgungssicherheit

▪ Klimaschutz und Kernenergieausstieg

Prof. Dr. Christoph Weber

Lektion 2

Energiemix in Deutschland

▪ Bestimmungsfaktoren der Nachfrage

▪ Angebot an heimischen Energien∕Abhängigkeit von Importen

▪ Struktur des Kraftwerksparks

▪ Kernenergie: Der deutsche Weg

▪ Die Rolle der Kohle in der Stromerzeugung

▪ Wettbewerbsfähigkeit von Erdgas

▪ Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

▪ Preisbildungsmechanismen auf dem Strom- und Gasmarkt

▪ Europäischer Strom- und Gaspreisvergleich

Dr. Hans-Wilhelm Schiffer, Leiter Allgemeine Wirtschaftspolitik∕

Wissenschaft, RWE AG

Lektion 3

Technische Grundlagen

▪ Physikalische Grundlagen und Eigenschaften der Energie

▪ Leistung und Energie

▪ Aufgaben der Energieversorgung mit Strom und Gas

▪ Netzstrukturen von Strom- und Gasnetzen

▪ Zuverlässigkeit und Qualitätsmerkmale der Stromversorgung

▪ Komponenten der Stromversorgungsnetze

— Leitungen

— Umspannwerke

— Grundlagen der elektrischen Energieübertragung

— Scheinleistung, Wirkleistung und Blindleistung

Dr. Klaus-Gerhard Fricke, Beratender Ingenieur, Fichtner GmbH & Co. KG

Lektion 4

Stromerzeugung: Kraftwerke und Kraftwerksbau

▪ Technologieüberblick

— Dampfturbinen- und Gasturbinenkraftwerke

— Großstationäre Dieselmotorenkraftwerke

— Innovative und Regenerative Energiesysteme

▪ Entwicklung des Kraftwerksparks in Deutschland und Europa

▪ Kraftwerkseinsatzplanung

▪ Kosten und Wirtschaftlichkeit

▪ Kraftwerksprojekte unter Berücksichtigung neuer Market Player

— Planungsgrundlagen und Basic Engineering

— Auswahl- und Vergabekriterien∕Genehmigungsprozesse

— Kraftwerksfinanzierung

Dr. Alexis Bonneschky, Energy System Planning,

Lahmeyer International GmbH, und

Siegfried Nowak, Commodity Manager, Siemens SAS France

Lektion 5

Transport: Strom- und Gasnetze

und deren Nutzung

▪ Der Betrieb von Netzen als eigenes Geschäftsfeld

— Positionierung der Netze in der Wertschöpfungskette

— Unbundling – Das Verhältnis zwischen Mutterkonzern

und Netzgesellschaft

— Geschäftsbeziehungen zwischen Betreibern und Nutzern

▪ Netzstrukturen – Die Rolle von Übertragungsnetzund

Verteilnetzbetreibern

▪ Bewirtschaftung des Produktionsmittels Netz

— Netzausbau- und Instandhaltungsstrategien

— Budgetplanung

— Einfluss der Regulierung auf die strategische Netzplanung

▪ Netzzugang und Netznutzung –

Funktionsweise, Prozesse, Teilnehmer

▪ Messwesen

— Marktrollen: Messstellenbetrieb, Messung, Abrechnung

— Liberalisierung des Messwesens

— Smart Metering

Dr. Arnd Kornatz, Leiter Netzmanagement und Netznutzung, und

Marcel Pongé, Gruppenleiter Netznutzung,

Stadtwerke Düsseldorf Netz GmbH

Erschließen Sie sich über diesen kompakten Leitfaden

die Themen der Energiewirtschaft in kurzer Zeit!

Lektion 6

Grundlagen des Energierechts

▪ EnWG, Europäisches Recht, Binnenmarktund

Beschleunigungsrichtlinien

▪ StromNEV, GasNEV

▪ EEG∕KWKG

▪ Vertragliche Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft

— Energielieferverträge für Strom und Gas

— Verordnungen

— Bundesnetzagentur: Aufgaben und Eingriffsrechte

— Vertragliche Unterschiede zwischen Kundenarten

— Verbraucherschutz

▪ Kartellrecht

▪ Weitere Rahmenbedingung: Konzessionsverträge

Holger Fröhlich, Rechtsanwalt, Rheinenergie AG

Lektion 7

Regulierung der Verteilnetzbetreiber

in Deutschland

▪ Regulierungsinstitutionen in Deutschland

— Bundesnetzagentur

— Landesregulierungsbehörden

— Bundeskartellamt

▪ Natürliche Monopole und deren Regulierung – die Theorie

▪ Unbundling

— Formen der Entflechtung

— Gründung von Netzgesellschaften

— Modelle, Strategien und Dimensionierung

— Netzbetreiberkooperationen

▪ Von der Kostenregulierung zur Anreizregulierung


▪ Aus der Praxis eines Verteilnetzbetreibers

— Regulierungspraxis

— Die Bedeutung des Fotojahrs

— Ausblick auf die zweite Regulierungsperiode

▪ Die Netzgesellschaft der Zukunft

— Zukunftstechnologien und Wachstum

— Intelligente Netze und Elektromobilität

— Dezentrale Einspeisung

— Smart Metering

— Regulierung und Investitionen in den

(Gas-)Netzausbau – ein Widerspruch?!

▪ Welchen Einfluss hat Brüssel auf die Regulierung

in Deutschland?

▪ Änderungen durch das neue EnWG 2011

Carsten Neises, Prokurist und Leiter Regulierungsmanagement,

regionetz GmbH

Lektion 8

Netzentgelte

▪ Begriffsbestimmung und Grundlagen der Netzentgelte

— Warum Netzentgeltregulierung?

— Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen

— Substanzerhaltungskonzepte im Vergleich

— Wirtschaftliche Bedeutung der Netzentgelte

▪ Ermittlung der Netzentgelte für Strom und Gas

— Netzkostenermittlung Strom und Gas

— Transformation der Erlösobergrenzen

in Netzentgelte Strom

— Transformation der Erlösobergrenzen

in Netzentgelte Gas

▪ Netzentgelte unter dem Regime der Anreizregulierung

— Festlegung der Erlösobergrenzen

— Das Regulierungskonto

— Ausblick auf die zweite Anreizregulierungsperiode

Franklin Hünger, WP∕StB, Partner, und

Claudio Di Gaudio, Projektleiter – Competence Center Energiewirtschaft,

PKF FASSELT SCHLAGE

Profitieren Sie von einem bewährten

und effektiven Weiterbildungskonzept!

Emissionshandel

▪ Der Rahmen für den Europäischen Emissionshandel

— Kyoto-Protokoll, Kopenhagen Accord

— European Climate Change Programme, das „green package“

der EU, das „20∕30 %-Problem“

— Einbindung in das deutsche Klimaschutzprogramm

▪ Lessons learned – 2005 – 2011

▪ Der Emissionshandel ab 2013 –

Änderungsrichtlinie zur ETS-RL und ihre Operationalisierung

— Indirektes und direktes „carbon leakage“

— Benchmarking und fall back rules

— Sonstige Allokationsregeln

▪ Die Umsetzung in Deutschland:

TEHG-Novelle, DatenerhebungsV, AuktionierungsV

▪ Zur Rolle der Flexiblen Mechanismen:

CDM und JI, Nama’s und sektorale Ansätze

▪ Zum Stand des globalen Kohlenstoffmarkts

MinDirig Franzjosef Schafhausen, Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz und Reaktorsicherheit

Praxisnahes Expertenwissen aus Industrie,

Wissenschaft, Beratung und Politik!

Euroforum Exzellenzgarantie:

Unsere Qualität – Ihr Erfolg

Der Euroforum Verlag bietet Führungs-, Fach- und Nachwuchskräften

mit dem Konzept der schriftlichen Lehrgänge eine

individuelle und flexible Form der Weiterbildung.

Die Qualität unserer Produkte sowie exzellente Kundenbeziehungen

haben für uns höchste Priorität. Dies spiegelt

sich in der Weiterem pfehlungsrate unserer Teilnehmer von

93,8 % wider.

Lektion 9

Energiehandel und -beschaffung

▪ Besonderheiten und Unterschiede der Märkte

des Energiehandels: Börsenhandel und OTC-Handel

▪ Produkte des Energiehandels:

Von der Baselieferung zum individuellen Fahrplan

▪ Teilnehmer im Energiehandel:

Handelnde Unternehmen an den Energiemarktplätzen

▪ Preise und Preisbildung von Energiehandelsprodukten

▪ Beschaffungsstrategien:

Vollversorgung vs. „strukturierte“ Beschaffung

▪ Portfoliomanagement eines Handelsportfolios

▪ Risikocontrolling bei Handelsgeschäften

Christian Krüger, Senior Berater,

EnergieMarkt Beratungsgesellschaft mbH

Wir garantieren Ihnen

▪ Aktuelles und geprüftes Fachwissen in komprimierter

und praxisnaher Form

▪ Über sechs Jahre Markterfahrung mit schriftlichen

Lehrgängen:

— Über 25.000 zufriedene Teilnehmer aus ca. 13.000

Unternehmen

— Praxisbezogene Lehrgänge zu 300 unterschiedlichen

Wirtschaftsthemen

— Erfolgreiche Zusammenarbeit mit über 2.000 Autoren

▪ Professionalität in Gestaltung, Lektorat und Satz

▪ Nachhaltigen Lernerfolg durch ein erprobtes Lernkonzept

▪ Kontinuierliche Erweiterung unseres Lehrgangsportfolios

um aktuelle Themen und Branchenüberblicke

Lektion 10


Der Nutzen Ihrer Weiterbildung

Die Autoren:

Sie erarbeiten sich Praxisberichte zu den unterschiedlichen

Facetten der Energiewirtschaft.

Die Autoren dieser Weiterbildung sind erfahrene

Branchenakteure und stellen Ihnen Fachwissen

verständlich und praxisnah vor.

Fachliche Leitung:

Prof. Dr. Christoph Weber

Universität Duisburg-Essen

Das Lernkonzept ist auf Ihr Studium zu Hause, im Büro

oder unterwegs ausgerichtet. Wir unterstützen Sie

individuell bei allen Fragen rund um Ihre Weiterbildung.

Als kompaktes Nachschlagewerk steht Ihnen der

Lehrgang langfristig zur Verfügung.

Claudio Di Gaudio

PKF FASSELT SCHLAGE

Dr. Alexis Bonneschky

Lahmeyer International

Auf CD-ROM liegen Ihnen die Texte auch digital vor.

Auf Wunsch erhalten Sie eine rein elektronische Version

des Lehrgangs inklusive iPad.

Holger Fröhlich

RheinEnergie

Dr. Klaus-Gerhard Fricke

Fichtner

Diese Weiterbildung ist konzipiert für

Dr. Arnd Kornatz

Stadtwerke Düsseldorf Netz

Franklin Hünger

PKF FASSELT SCHLAGE

Geschäftsführer, Führungskräfte, leitende Mitarbeiter oder Nachwuchskräfte aus

▪ Energieversorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen sowie Stadtwerken

in den Bereichen

— Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit

— Strategisches Management

— Unternehmensentwicklung und -planung

— Controlling und Rechnungswesen

— Produktions- und Projektplanung

— Netzvertrieb und -zugang

— Durchleitungsmanagement

— Recht, Regulierungsmanagement und Compliance

— Strom- und Gasvertrieb und -einkauf

— Energiehandel

— Kraftwerke

— Kundenmanagement

— Technik, Qualität und Sicherheit

— IT

— Personalentwicklung

sowie aus

▪ Energieintensiven Industrieunternehmen

▪ Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfungsunternehmen und

Rechtsanwaltskanzleien mit dem Fokus Energiewirtschaft

▪ Organisationen und Verbänden der Energiewirtschaft

▪ Öffentlichen, insbesondere kommunalen Institutionen mit Bezug zur Energiewirtschaft

▪ Kreditinstituten

Dieser Lehrgang eignet sich auch

für Neu- und Quereinsteiger!

Carsten Neises

Prokurist regionetz

Marcel Pongé

Stadtwerke Düsseldorf Netz

Dr. Hans-Wilhelm Schiffer

RWE

Christian Krüger

EnergieMarkt Beratungsgesellschaft

Siegfried Nowak

Siemens SAS France

MinDiRiG Franzjosef Schafhausen

Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz und Reaktorsicherheit

Die Lebensläufe unserer Autoren

finden Sie im Internet unter:

www.euroforum-verlag.de∕

energiekompakt


Euroforum Verlag, Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

[Kenn-Nummer]

Bitte ausfüllen und faxen an: 0211∕9686–4150

Ja, ich melde mich an für den schriftlichen Euroforum-Lehrgang

„Kompaktwissen Energiewirtschaft

[P6100811]

Bitte wählen Sie Ihre Buchungsoption

Gedruckte Lehrgangsunterlagen sowie CD-ROM mit allen Inhalten für € 1.899,– zzgl. MwSt. p.P. [M780]

Digitale Lehrgangsunterlagen inklusive iPad für € 2.299,– zzgl. MwSt. p.P.

[M784]

In unserem Unternehmen interessieren sich Personen für diesen Lehrgang.

Bitte erstellen Sie uns ein indviduelles Angebot zum Vorteilspreis.

Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen.

[Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 0211∕9686–3333.]

Name

Position∕Abteilung

Telefon

E-Mail

Geb.-Datum

(TTMMJJJJ)

Die Euroforum Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partnerunternehmen wie folgt zu

Werbezwecken informieren: Zusendung per E-Mail: Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein

Fax

Kompaktwissen

Energiewirtschaft

Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen

Zeitplan

Start: 16. März 2012

Ende: 18. Mai 2012

Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post.

Unsere Leistung

• Lehrgangsmaterial in 10 schriftlichen Lektionen

(gedruckt oder digital für das iPad)

• CD-ROM mit allen Lektionen nach Abschluss

des Lehrgangs

• Übungsaufgaben zu jeder Lektion

inklusive Musterlösungen

• Fragemöglichkeit zu den Lektionsinhalten

Anschrift

Branche

Ansprechpartner im Sekretariat

Datum, Unterschrift

Bitte ausfüllen, falls die Rechnungs- oder Lieferanschrift von der Kundenanschrift abweicht:

Rechnung an (Name)

Abteilung

Lieferung an (Name)

Anschrift

Teilnahmebedingungen. Der Preis für diesen Lehrgang versteht sich zzgl.

MwSt. und ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung

erhalten Sie eine Bestätigung. Sie können Ihre Bestellung innerhalb

von 14 Tagen nach Eingang schriftlich widerrufen.

Datenschutzinformation. Der Euroforum Verlag ist ein Geschäftsbereich

der Euroforum Deutschland SE. Die Euroforum Deutschland SE verwendet

die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen

Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung

unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über

weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen

zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren

wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per E-Mail

über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen

ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung

in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt,

schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem

verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt

haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder

der Ansprache per E-Mail oder Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum

Deutschland SE, Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf widersprechen.

Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position:

Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis 20 21–50 51–100 101–250 251–500 501–1000 1001–5000 über 5000

Anmeldung und Information

per Fa x : +49 (0)2 11∕96 86–41 50

t elefonisch: +49 (0)2 11∕96 86–31 82 [Susanne Sehmisch]

Zentrale: +49 (0)2 11∕96 86–30 00

per E- Mail: susanne.sehmisch@euroforum.com

schrif tlich:

im Int ernet :

Euroforum Verlag,

ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE

Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

www.euroforum-verlag.de∕energiekompakt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine