Aufrufe
vor 4 Jahren

Als PDF herunterladen - Hauspost

Als PDF herunterladen - Hauspost

Aus dem Rathaus

Aus dem Rathaus www.schwerin.de Seite 4 | hauspost Januar 2014 Stadtvertretung Schwerin Am Packhof 2-6 19053 Schwerin Telefon (0385) 545-1021 E-Mail stadtvertretung@ schwerin.de Vorsitzender Stephan Nolte Die Fraktionen der Schweriner Stadtvertretung: CDU/FDP Fraktionsvorsitzender Sebastian Ehlers Telefon (0385) 545 29 52 E-Mail cdu-stadtfraktion@ schwerin.de DIE LINKE Fraktionsvorsitzender Gerd Böttger Telefon (0385) 545 29 56 E-Mail stadtfraktion-die-linke@ schwerin.de SPD-Bündnis 90/Die Grünen Fraktionsvorsitzender Daniel Meslien Telefon (0385) 545 29 62 E-Mail spd-stadtfraktion@ schwerin.de Unabhängige Bürger Fraktionsvorsitzender Silvio Horn Telefon (0385) 545 29 66 E-Mail fraktion-ub@schwerin.de Mitte Dezember begannen die Erschließungsarbeiten Industriepark wächst weiter Schwerin • Der 350 Hektar große Industriepark Schwerin wächst. Dank weiterer Unternehmensansiedlungen ist er damit der größte Gewerbestandort in Mecklenburg-Vorpommern. Mit einem offiziellen Spatenstich starteten die weiteren Erschließungsarbeiten des Geländes. Hierzu zählen der Straßenbau, der Bau einer Industriekläranlage sowie die medientechnische Erschließung. Außerdem soll der Industriepark deutlich besser an das regionale und überregionale Verkehrsnetz Welche Wünsche für die Landeshauptstadt? Schwerin • Ein neues Jahr ist immer auch eine gute Chance, etwas zu verändern, sich neue Ziele zu stecken und Pläne zu schmieden. Dies gilt auch für die Schweriner Stadtpolitik, denn im Jahr 2014 steht so einiges an, beispielsweise die Kommunalwahlen im Mai. Aber auch was den städtischen Haushalt betrifft, stehen die Schweriner Politiker vor einer großen Herausforderung. „Sparen, Sparen, Sparen“ heißt die Devise und trotzdem sollen Dinge wie soziale Projekte, nötige Baumaßnahmen und vieles mehr im neuen Haushaltsjahr nicht zu kurz kommen. Besonders interessant sind die unterschiedlichen Prioritäten, die die Fraktionen bei diesem Thema setzen. In den sauren Apfel beißen muss beim neuen Haushalt wahrscheinlich jeder ein wenig in jedem Bereich, aber Hoffnungen und Wünsche hat jede Fraktion für die Stadt. hauspost hat daher einmal bei den Vorsitzenden der Fraktionen nachgefragt, was sie sich für das neue Jahr für die Stadt Schwerin wünschen und erhoffen. Sebastian Ehlers Fraktionsvorsitzender CDU „Auch in 2014 werden wir uns dafür einsetzen, dass die Wirtschaft unterstützt wird und neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Erhalt des Mecklenburgischen Staatstheaters ist der Wunsch vieler Schweriner, den wir unterstützen werden. Um wieder mehr in Schulen und Straßen investieren zu können, brauchen wir einen soliden Haushalt. Hier müssen auch in einem Wahljahr die Verwaltungsspitze und die Stadtvertretung an einem Strang ziehen. Für Schwerin wünsche ich mir weiter viele engagierte Bürger, die sich für ihre Stadt einsetzen.“ angebunden werden. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die weiteren Infrastrukturmaßnahmen aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe. Am Standort sind bereits der Luftfahrt-Zulieferer FLAMMAerotec und der Automobilzulieferer PTS-precision ansässig. Die Betriebsstätte des Lebensmittelkonzerns Nestlé wird gegenwärtig errichtet. Das Unternehmen PROCAP plant nun hier den Bau einer neuen Produktionstätte. Die Schweriner Abfallentsorgungsund Straßenreinigungs GmbH investiert in eine moderne Bioabfallverwertungsanlage. Mit dem ersten Spatenstich gaben Wirtschaftsminister Harry Glawe (2.v.l) und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow gemeinsam mit den Geschäftsführern von SWS und SAS den Startschuss für die weitere Erschließung im Industriepark Foto: maxpress/jk Gerd Böttger Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt wünsche ich Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Es wäre wünschenswert wenn sich 2014 weitere Unternehmen entscheiden, in Schwerin zu investieren. Das schafft Arbeitsplätze und Aufträge für die Unternehmen der Region. Ich wünsche mir auch eine bessere finanzielle Ausstattung durch den Bund und besonders durch das Land, um die Aufgaben bei Kultur, Kinder- u. Jugendarbeit, im Sozialen und beim Sport zu finanzieren. Für die ausstehenden Kommunalwahlen, wünsche ich einen fairen Wettbewerb. Antrag in den Ausschüssen Neue Haltestelle für Medewege Schwerin • Aufgrund der positiven Entwicklung des Ortsteils Medewege stellte die CDU-Fraktion einen Antrag zur Verbesserung der Nahverkehrsanbindung. Medewege besitzt derzeit nur eine Haltestelle östlich der B104. Die Kita, der Reiterhof, ein Café sowie eine Gärtnerei befinden sich allerdings westlich der Bundesstraße. Wollen die Kinder von der derzeitigen Bushaltestelle zur Kita gehen, so müssen sie mindestens 800 Meter über unbefestigte Gehwege zurücklegen. Durch eine weitere Haltestelle würde sich die Infrastruktur nicht nur für die Einwohner, sondern auch für die etwa 60 Kinder der Kita verbessern. Daniel Meslien Fraktionsvorsitzender SPD/Grüne Ich wünsche mir, dass die Oberbürgermeisterin das Stadtparlament stärker und frühzeitig bei wichtigen Entscheidungen einbindet und auch zu Kompromissen bereit wäre. Ihre derzeitige Friss-oder-stirb-Methode hat sich nicht bewährt. Entscheidungen hätten schneller getroffen werden können, wenn die verschiedenen Meinungen rechtzeitig abgefragt und zu einem Kompromiss zusammen gefügt worden wären. Wir brauchen mehr Miteinander. Darüber hinaus machen wir uns auch weiterhin dafür stark, die knappen Gelder für bessere Kitas, Schulen und Sportstätten einzusetzen. Silvio Horn Fraktionsvorsitzender Unabhängige Bürger „Ich wünsche mir, dass Schwerin trotz der nötigen Sparmaßnahmen eine lebendige, vielfältige und lebenswerte Stadt bleibt und auch mehr Zusammenhalt und Engagement für die Gemeinschaft - „Einmischen und Anpacken statt Meckern“ wäre eine gute Devise. Für die Kommunalwahlen im Mai wünsche ich mir eine hohe Wahlbeteiligung, damit das neue Stadtparlament eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung findet. Toll wäre es für die Unabhängigen Bürger, wenn uns die Schweriner wieder so zahlreich das Vertrauen schenken, damit wir unsere Arbeit fortsetzen können.“

hauspost-Anzeige Januar 2013 | Seite 5 Schwerin • Corinna Schmedemann (51) hat das, was man mitbringen muss für so einen www-kita-ggmbh.de Corinna Schmedemann übernimmt bei der Kita gGmbH die pädagogische Geschäftsführung Gut geschulte Pädagogen für Kinder Job: Erfahrung und Visionen. Sie will die gute Arbeit in der Kita gGmbH erfolgreich fortsetzen und weiterentwickeln. Corinna Schmedemann Die gebürtige Schwerinerin ist früh in die pädagogische Ausbildung eingestiegen. Sie lernte nach der Schule an der Medizinischen Fachschule in Schwerin Krippenerzieherin und arbeitete in Kindereinrichtungen mit verschiedenen Konzepten. „Insbesondere die Arbeit mit Kindern hat mir immer sehr viel Spaß gemacht“, sagt sie.In ihrer Arbeit nach der Wende als Erzieherin im Bereich Hilfen zur Erziehung betreute sie Familien im Alltag und lernte so, auch die Probleme besser zu verstehen und anzugehen. Als staatlich anerkannte Erzieherin nutzte sie die Fortbildungswege neben der Arbeit, machte ihren Abschluss als staatlich anerkannte Sozialpädagogin und setzte ein erfolgreiches Diplom drauf. 2006 wurde sie Leiterin einer Kindertagesstätte und übernahm diese Verantwortung bis 2011. Als hätte es anders nicht sein können, suchte sie am Kindertag 2011 als Fachberaterin bei der Kita gGmbH eine neue Herausforderung. Gleichzeitig organisierte sie den Hort und unterstützte als stellvertretende Chefin die Kita „Future Kids“. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionen mit ihrer Vorgängerin Marlies Kahl kam sie auch dieser neuen Herausforderung immer näher. Jetzt will sie als Geschäftsführerin die pädagogische Arbeit in der Kita gGmbH erfolgreich fortführen. „Auch wenn jetzt mehr die Verwaltungsaufgaben als die unmittelbare Arbeit mit Kindern anstehen - ich freue mich darauf.“ Insbesondere setzt Corinna Schmedemann dabei auf die gute Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher, die mit verschiedenen Konzepten in den Einrichtungen arbeiten. „Nur wenn wir uns ständig weiterentwickeln, können wir unseren Kindern das nötige Fundament für die Zukunft geben. Und darauf kommt es schließlich an“, sagt sie. „Natürlich gehört dazu auch, gemeinsam mit anderen Einrichtungen und Institutionen im ständigen Austausch zu stehen. Erfahrungen, die wir machen, dürfen wir nicht für uns behalten. Der Netzwerkgedanke ist in unserer Arbeit ein wichtiger Grundbaustein. Man muss das Bild vom Kind in seiner Arbeit leben.“ Die Einrichtungen der Kita gGmbH in den verschiedenen Stadtteilen und die verschiedenen und vielfältigen Konzepte der Erzieherinnen und Erzieher kennt sie bereits. Genauso weiß sie um die Sorgen und Nöte in den verschiedenen Stadtgebieten. Schon aus Kinder- und Jugendzeiten hat sie hier Erfahrungen gesammelt. Corinna Schmedemann liebt ihre Stadt. Auch heute noch fährt sie gern mal auf den Schweriner See raus, um abzuschalten, besucht die Mueßer Burg oder trifft sich mit Freunden. Deshalb hat sie sich letztlich auch für eine Karriere in der Landeshauptstadt entschieden. Schmedemann: „Bei der Kita gGmbH gibt es wirklich die besten Bedingungen. Hier haben Pädagogen gute Chancen, sich für unsere Kinder einzubringen“, so die Diplom-Pädagogin. „Natürlich ist dabei die individuelle Situation jedes Kindes und seiner Eltern zu berücksichtigen. Uns ist klar, dass die Übergänge von Zuhause in eine Betreuungseinrichtung immer gut vorbereitet und begleitet sein müssen. Bis später in den Vorschulbereich. Das wird immer im Vordergrund bleiben.“ hh Fakten Kita gGmbH Friesenstraße 29 19059 Schwerin Telefon (0385) 7 43 42 73 Sportkita Jean Sibelius Jean-Sibelius-Straße 26 Schwerin - Weststadt Leiterin Brunhilde Horn Telefon (0385) 73 25 10 Öffnungszeiten 6.30 Uhr - 17.30 Uhr Sportliche Aktivitäten • immer montags kreativer Tanz • jeden Mittwoch Fußball mit einem Trainer vom Schweriner SC Breitensport Gewonnen Die Sportkita „Jean Sibelius“ in der Schweriner Weststadt ist Gewinner beim Sportprojekt „Herzenssache“ geworden. Angefangen Auf dem Gelände der Sozius gGmbH haben die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau der 24-Stunden-Kita „nidulus“ begonnen. Abgerissen Die alte Kita „Wirbelwind“ am Ostorfer See steht nicht mehr. Nun kann mit dem Fundament für den Neubau begonnen werden. Die Kita gGmbH wünscht allen ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
Als PDF herunterladen - Hauspost
dann werden Sie unser - Hauspost
Leben in Schwerin - Hauspost
NutzeN Sie die umweltprämie! - Hauspost
So wie bei Hempels unterm Sofa - Hauspost
Auftakt für Seite 2+3 gute Vorsätze - Hauspost
SCHWERIN IN ZAHLEN - Hauspost
schwerINer kUNdeNmaGazIN - Hauspost
schweriner kundenmagazin - Hauspost
Deshalb gaben circa - Hauspost
transporter-wochen - Hauspost
Paradiesvögel in - Hauspost
Hausmittel helfen wirklich - Hauspost
Schnelle Hilfe rettet Leben - Hauspost
Sozialarbeiter (m/w) gesucht - Hauspost