Mediadaten (2014) - Arte

download.www.arte.tv

Mediadaten (2014) - Arte

MAGAZIN

PREISLISTE NR. 18

gültig ab 01.01.2014

www.magis-media.com


MAGAZIN

INHALT

Verlagsangaben 3

Titelporträt 4

Die Leser 5

Preise & Formate 6

Sonderinsertionen 7

Terminkalender 8

Technische Angaben 9

Allgemeine Geschäftsbedingungen 10

„Von den Besten

die Meisten.“

2 INHALT Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

VERLAGSANGABEN

VERLAG

ARTE G.E.I.E.

4, quai du Chanoine Winterer

F-67080 Strasbourg Cedex, Frankreich

Telefon 00 33 - (0) 3 - 88 14 23 73

Telefax 00 33 - (0) 3 - 88 14 24 10

Internet

www.arte.tv

USt-IdNr. FR 96382865624

ERSCHEINUNGSWEISE

BEZUGSPREISE

Einzelheft Inland: € 2,30

Jahresabo Inland: € 24,80 inkl. Versand

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

innerhalb 21 Tagen netto, bei Einzugsermächtigung

oder Vorauszahlung bis zum Erscheinungstermin 2% Skonto

monatlich

ANZEIGENMARKETING UND -VERMARKTUNG

magis media UG (haftungsbeschränkt), Gereonsmühlengasse 17, 50670 Köln

Marc Schulze-Niestroy, Justine Swoboda

Telefon 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 85/86

Telefax 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 84/89

Mail

info@magis-media.com

Internet

www.magis-media.com

BANKVERBINDUNG

Commerzbank AG, Köln

KTO. 290 884 600

BLZ 370 400 44

DRUCKAUFLAGE 172.466 (IVW, 2. Quartal 2013)

MITGLIEDSCHAFTEN

IVW, AWA

3 VERLAGSANGABEN Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


1.1. – 31.1.2013

Der Schauspieler

über das opulente

Drama „Poll“

1.1. NEUJAHRSKONZERT

Festliches aus Venedig

ab 2.1. TIM BURTON

schaurig-schöne Filmreihe

ab 21.1. AUSTRALIEN

Zeitreise in vier Teilen

25.1. TOBIAS MORETTI

im Drama „Mobbing“

27.1. Der Themenabend

STEVE MCQUEEN

www.arte.tv

D 2,30 € · A 2,60 € · CH 4,20 SFR

BeNeLux 2,70 € · I, E, F 3,00 €

DAS TÄGLICHE ARTE-PROGRAMM

2013

FLUCH ODER

SEGEN?

Die umstrittene Energiequelle

Schiefergas

34768_ARTE_0113_0100_Cover_SF_RZ.indd 1 12.12.12 15:50

1.2. – 28.2.2013

Die Schauspielerin

erschüttert im Drama

„Die Fremde“

5.2. INTERNET-MAFIA

Investigativer Themenabend

ab 6.2. Preisgekrönte

Spielfilme zur BERLINALE

ab 7.2. Serie INJUSTICE

ab 10.2. OPER – Stars über

legendäre Werke

10.2. DACKEL! Ein Hund

und seine große Geschichte

14.2. CHRONOBIOLOGIE

Wie tickt der Mensch?

www.arte.tv

DAS TÄGLICHE ARTE-PROGRAMM

2013

Wie viel Lobbyismus verträgt

unsere Demokratie?

D 2,30 € · A 2,60 € · CH 4,20 SFR

BeNeLux 2,70 € · I, E, F 3,00 €

35080_ARTE_0213_0001_Cover_RZ.indd 1 16.01.13 17:20

1.4. – 30.4.2013 DAS TÄGLICHE ARTE-PROGRAMM

Der Schwerpunkt ab 21.4.

2.4. KAMPF UMS NETZ –

Google, das Weltgehirn?

ab 14.4. Die Filmreihe

GEISTERGESCHICHTEN

16.4. HAITI: Tödliche Hilfe –

ein Regisseur klagt an

ab 22.4. Reihe KANAREN

24.4. Mickey Rourke

im Drama THE WRESTLER

30.4. Themenabend CHINA,

DAS NEUE WELTREICH

www.arte.tv

D 2,30 € · A 2,60 € · CH 4,20 SFR

BeNeLux 2,70 € · I, E, F 3,00 €

bei ihm im Atelier

35605_ARTE_0413_0100_Cover_RZ4c.indd 1 18.03.13 09:41

1.5. – 31.5.2013 DAS TÄGLICHE ARTE-PROGRAMM

Ressource wird knapp

ab 8.5. Die besten Filme

vom Festival in CANNES

ab 9.5. Die erfolgreichste

Serie Israels – HATUFIM

ab 13.5. Wildes KORSIKA

14.5. GESCHÄFT MIT DEM

KLIMA Themenabend

ab 26.5. STAR TREK –

Wiedersehen mit Mr. Spock

30.5. MALARIA –

Endlich ein Impfstoff?

www.arte.tv

D 2,30 € · A 2,60 € · CH 4,20 SFR

BeNeLux 2,70 € · I, E, F 3,00 €

Die Plattform für

Zukunftsthemen und

Debatten

35961_ARTE_0513_0100_Cover_4c_RZ.indd 1 15.04.13 18:13

MAGAZIN

TITELPORTRÄT

DIE RESSORTS

Das ARTE Magazin ist die Zeitschrift des europäischen Kulturkanals ARTE. Es richtet

sich an alle, die das ARTE Programm schätzen und intelligente Unterhaltung,

anspruchsvolle Dokumentationen, zeitgeschichtliche Themen und kulturaffine

Lebensart lieben. Die in Deutschland einzigartige Programmkultur von ARTE

übersetzt das ARTE Magazin in Magazinform.

REDAKTIONELLES KONZEPT Das ARTE Magazin erscheint monatlich und

unterhält mit Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten auf höchstem

Niveau. Neben der täglichen Programmübersicht gibt es eine Fülle von weiterführenden

Informationen zu Filmen, Gesellschaft, Themenabenden und kulturellen

Highlights – immer basierend auf dem TV-Programm von ARTE.

1.2013

EDGAR

SELGE

ARTE-TIPPS

50 JAHRE

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE

FREUNDSCHAFT

Der ARTE-Schwerpunkt ab 15.1.

1

MAGAZIN

SIBEL

KEKILLI

ARTE-TIPPS

DIE AKTE

MEDICI

Ein Doku-Drama rollt die rätselhaften Morde

am Hof der Medici neu auf – am 16.2.

2

MAGAZIN

DIE MACHT DER

LOBBYISTEN

2.2013

ARTE-TIPPS

4.2013

DIE ZUKUNFT

BEGINNT JETZT

ARTE Inhalt

Alle Hintergrundartikel, Programmhighlights

und Rubriken auf einen Blick

ARTE Welt

Editorial der ARTE-Präsidentin,

Kurznews, Drehspiegel

ARTE Köpfe

Prominente bei ARTE

ARTE Online

Aktuelle Webdokus und -reportagen

auf www.arte.tv

MAGAZIN 4

2013

GERHARD

RICHTER

Sechs Monate lang exklusiv

H I E R K O M M E N D I E

ROBOTER

Sind Maschinen die besseren Menschen?

Die visionäre schwedische Serie „Real Humans“

definiert die Grenzen des Menschseins neu

KRIEG UM

SAND

Die begehrte

ARTE-TIPPS

5.2013

5

MAGAZIN 2013

WAGNER

GENIE & HALUNKE

NEU!

ARTE

FUTURE

Zum 200. Geburtstag des Komponisten –

eine Kriminalakte in sechs Punkten

ARTE Entdeckung

Menschen, Tiere, Kontinente -

auf Entdeckungstour mit ARTE

ARTE Esskultur

Zu Tisch in ...

Die Highlights

Die Programm-Highlights des Monats

Themenabende

Fakten, Zahlen und Kurioses

zu den ARTE-Themenabenden

Der Magazinteil

Interviews mit Künstlern und

Programmmachern sowie fundierte

Hintergrundartikel

ARTE zum Mitmachen

Chat, Aufruf, Verlosung und Gewinnspiel

des Monats

TYPISCH FRANKREICH

Die monatliche Kolumne über

französische Lebensart

4 TITELPORTRÄT Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

DIE LESER

Mit dem ARTE Magazin erreichen Sie 610.000 Leser* und damit die Kernzielgruppe der ARTE

Community: hochgebildet, einkommensstark und kauffreudig.

Der ARTE Magazin-Leser ist der ARTE-Seher. Regelmäßige ARTE-Seher kaufen und lesen das

ARTE Magazin, um sich gezielt über das ARTE-Angebot an intelligenter TV Unterhaltung zu

informieren. Das ARTE Magazin ist dem Leser dabei der ideale Begleiter durch einen ebenso

unterhaltsamen wie informativen Fernsehmonat. Der Leser nutzt das Magazin intensiv, denn

er will vor allem: Das Beste nicht verpassen! Mit dem ARTE Magazin erreichen Sie die ansonsten

nur schwer zu erreichende Zielgruppe der Selektivseher und –leser.

ARTE Magazin-Leser sind in gehobenen Positionen tätig, sie sind Entscheider: in der Publizistik,

im Verlags- und Kulturwesen, aber auch überproportional in medizinischen Berufen und im

Management. ARTE Magazin-Leser haben ein höchst überdurchschnittliches Interesse an

Kunst und Kultur. Insbesondere die bildenden Künste, Musik und Film stehen ganz oben auf der

Liste der Themen, mit denen sich der ARTE Magazin-Leser gerne beschäftigt. Produktqualität,

Innovation und Nachhaltigkeit besitzen einen hohen Stellenwert für den ARTE Magazin-Leser.

Überproportional viele Leser zählen zur Sonderzielgruppe der LOHAS, für die moderne Technik

und grünes Denken, bewusster Konsum und Innovationsfreude keine Gegensätze sind.

GESCHLECHT

Männer 55,2%

Frauen 44,8%

ALTER

14 – 39 Jahre 24%

40 – 69 Jahre 59,1%

BILDUNG

Abgeschlossenes Studium an einer Universität, Hochschule 36,7%

Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife 50%

*AWA 2013 – Affinitätsindex Gesamtbevölkerung = 100

FINANZIELLER SPIELRAUM

über 1.000 € monatlich 15,3% 176

BERUFLICHE FACHGEBIETE

Journalismus/Publizistik/Verlagswesen 7,7% 359

Kultur/Kulturwesen 14,8% 561

Politik 5,7% 295

Naturwissenschaften 5,8% 264

Medizin 11,1% 126

SONDERZIELGRUPPE

LOHAS 28,6% 258

Luxusorientierte Konsumenten 19,6% 228

Mobile Kosmopoliten 29,8% 205

Kulturaktive 21,5% 233

EVENTINTERESSE

Lesungen 48,8% 321

Ausstellungenw/Vernissagen 49,2% 228

Filmfestspiele 25,9% 237

Jazzfestivals 30,1% 364

Klassische Musikfestivals 24,5% 249

MACHE ICH REGELMÄSSIG

täglich Bücher lesen 35,4% 213

Museen/Galerien/

Kunstausstellungen besuchen 23,4% 684

Konzerte besuchen 17% 493

HÖRE ICH SEHR GERNE

Jazz 28% 399

Klassik 39,9% 328

Chansons 18,4% 330

5 DIE LESER Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

PREISE & FORMATE

ANZEIGENFORMATE IM MAGAZIN

Breite × Höhe in mm

Format 4c (in €) im Satzspiegel im Anschnitt

2/1 SEITE 20.490 430 × 280

U4, U2 11.990 215 × 280

1/1 SEITE 10.420 215 × 280

1/2 SEITE hoch 6.140 107 × 245 117 × 280

quer 6.140 183 × 120 215 × 138

1/3 SEITE hoch 4.190 70 × 245 80 × 280

quer 4.190 183 × 76 215 × 94

1/4 SEITE hoch 3.290 54 × 245 64 × 280

quer 3.290 183 × 58 215 × 76

block 3.290 107 × 120 117 × 138

ANZEIGENFORMATE IM PROGRAMMTEIL

Breite × Höhe in mm

Format 4c (in €) im Anschnitt

1/2 SEITE hoch 6.140 117 × 280

1/3 SEITE hoch 4.190 80 × 280

Keine Zuschläge auf Farbanzeigen.

Formatabgaben netto – Anschnittzugabe allseitig 3 mm.

Alle Preise zzgl. jeweils gültiger MwSt.

MALSTAFFEL

RABATTE

3 Anzeigen 3 %

6 Anzeigen 5 %

9 Anzeigen 10 %

12 Anzeigen 15 %

6 PREISE & FORMATE Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

SONDERINSERTIONEN

(Weitere Sonderwerbeformen auf Anfrage)

BEIHEFTER Gesamtauflage nur Aboauflage

4 - seitig 115,– pro Tausend 130,– pro Tausend

8 - seitig 130,– pro Tausend 150,– pro Tausend

16 - seitig 150,– pro Tausend 170,– pro Tausend

Beihefter werden zugeliefert. Geschlossenes Format (=Maximalformat) 215 × 280 mm zuzüglich

Beschnitt: 3 mm seitlicher Beschnitt, 3 mm Kopf- und Fußbeschnitt, sowie 10 mm Nachfalz.

Abweichende Formate auf Anfrage. Material max. 170 g/qm (Postkartenkarton), Gewichtsuntergrenze

bei 4-seitigem Beihefter 100 g/qm. Bei Abweichung dieser Gewichtsgrenzen fallen

zusätzliche Kosten an. (Blind-)Muster sind spätestens 4 Wochen vorab erforderlich. Produktionsangebote

können gerne unterbreitet werden.

BEILAGEN Gesamtauflage nur Aboauflage

bis 20 g 115,– pro Tausend 130,– pro Tausend

bis 25 g 130,– pro Tausend 145,– pro Tausend

bis 30 g 140,– pro Tausend 155,– pro Tausend

bis 35 g 155,– pro Tausend 170,– pro Tausend

bis 45 g 170,– pro Tausend 185,– pro Tausend

bis 60 g 185,– pro Tausend 195,– pro Tausend

bis 80 g 195,– pro Tausend 205,– pro Tausend

Beilagen werden zugeliefert. Inkl. Handlingkosten. Mindestformat 105 × 148 mm; Maximalformat

200 × 270 mm. Preise für höhere Gewichte als 35 g Beilagengewicht und Beilagen aus

außergewöhnlich dünnem Papier (Florpost) werden nach Musterprüfung (mindestens 4 Wochen

vor Anlieferdatum) vereinbart. Produktionsangebote können gerne unterbreitet werden.

BEIKLEBER (nur im Inhalt, ohne Umschlagseiten und Titelseite)

Mindestformat der Trägeranzeige 1/1 Seite. Sonstige Formate auf Anfrage. POSTKARTEN

ODER ANDERE UNGEFALZTE DRUCKSACHEN € 56,– / TAUSEND bei maschineller Verarbeitung.

Mindestformat des Beiklebers 105 × 148 mm, Maximalformat 165 × 230 mm. Die Positionierung

des Beiklebers auf der Trägerseite muss mit einem Mindestabstand von 25 mm von

Kopf und Fuß und mit mindestens 15 mm von Bund und Seite erfolgen. Eine Standangabe ist

mit den Druckunterlagen zu liefern. Der Preis kann sich erhöhen, wenn die Beschaffenheit der

Beikleber die Verarbeitung erschwert und Mehrkosten verursacht. (Blind-)Muster sind spätestens

4 Wochen vorab erforderlich.

Bedingungen Auf Beihefter, Beilagen und Beikleber werden keine Rabatte gewährt. Bei

Auftragserteilung ist die Vorlage eines Musters der Beilage, des Beihefters oder des Beiklebers

und dessen Billigung durch den Verlag erforderlich. Der Auftrag wird erst nach Billigung durch

den Verlag verbindlich. Beilagen oder Beihefter, die von mehreren Werbungtreibenden

gemeinsam genutzt werden sind nur nach Absprache möglich. Preise nach Vereinbarung.

Erweitern Sie die Wirkung Ihrer Anzeigen mit Augmented Reality! Nähere Infos auf Anfrage.

Versandanschrift Die Begleitpapiere müssen Angaben über die Stückzahl der Transporteinheiten,

Zeitschriftentitel und Nummer der Heftfolge enthalten. An jeder Verpackungseinheit

sollte sichtbar ein Muster angebracht sein. Lieferanschrift für Sonderinsertionen:

Frank Druck GmbH & Co KG Tel. + 49 43 42 76 51 85

Weiterverarbeitung Fax + 49 43 42 76 51 99

Industriestraße 20

E-Mail: cfriedrich@frank-druck.de

24211 Preetz/Holstein

z.Hd. Herrn Christian Friedrich

7 SONDERINSERTIONEN Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

TERMINKALENDER

AUSGABE EVT ANZEIGENSCHLUSS DRUCKUNTERLAGEN (verarbeitungsfähig)

Anzeigen

Beihefter/Beilagen

01/14 20.12.2013 26.11.2013 29.11.2013 06.12.2013

02/14 24.01.2014 02.01.2014 06.01.2014 10.01.2014

03/14 21.02.2014 28.01.2014 31.01.2014 06.02.2014

04/14 27.03.2014 04.03.2014 07.03.2014 13.03.2014

05/14 25.04.2014 31.03.2014 03.04.2014 09.04.2014

06/14 23.05.2014 29.04.2014 05.05.2014 09.05.2014

07/14 26.06.2014 03.06.2014 06.06.2014 12.06.2014

08/14 25.07.2014 01.07.2014 04.07.2014 10.07.2014

09/14 22.08.2014 30.07.2014 04.08.2014 08.08.2014

10/14 26.09.2014 03.09.2014 08.09.2014 12.09.2014

11/14 24.10.2014 30.09.2014 06.10.2014 10.10.2014

12/14 21.11.2014 29.10.2014 03.11.2014 07.11.2014

01/15 19.12.2014 26.11.2014 01.12.2014 05.12.2014

8 TERMINKALENDER Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

TECHNISCHE ANGABEN

UMSCHLAG

INNENTEIL

BINDUNG

HEFTFORMAT

SATZSPIEGEL

DRUCKVERFAHREN

ANSCHNITT

FARBENREIHENFOLGE

DRUCKWERTE

PROFIL

4/4 farbig Euroskala Rollenoffset

4/4 farbig Euroskala Rollenoffset

Rückendrahtheftung

215 mm breit, 280 mm hoch

183 mm breit, 245 mm hoch

Rollenoffset

Beschnittzugabe an allen Seiten mind. 3 mm

Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb

Rasterweite 70er Raster, Punktzuwachs nach Fogra

40% – Feld 23% (Toleranz ± 4%), 80% – Feld 17% (Toleranz ± 3%)

Profil ISO Coated V2 300% (ECI), Papierklasse Papiertyp 1 und 2

ISOcoated_v2ECI_39L_PK12_Ex8_GMGsemimatte250_V2.mx4

BILD- UND TEXTELEMENTE

ANLIEFERUNG

PROOF

Wichtige Bild- und Textelemente sind

mind. 3 mm vom Beschnitt zu platzieren

CD-ROM oder DVD; Anlieferung per FTP

oder E-Mail nach Absprache

Muss unter Verwendung der gelieferten

Daten digital erzeugt worden sein

RÜCKFRAGEN/MUSTERANLIEFERUNG

Alphabeta, Hammerbrookstraße 93, 20097 Hamburg, z.Hd. Herrn Wym Korff

Telefon 00 49 - (0) 40 - 28 08 68 15

Mail

w.korff@alphabeta.de

ANLIEFERUNG DRUCKUNTERLAGEN

Alphabeta, Hammerbrookstraße 93, 20097 Hamburg, z.Hd. Herrn Stefan Reimers

Telefon 00 49 - (0) 40 - 28 08 68 24

Mail

schaller@idc-corporate.com / s.reimers@alphabeta.de

9 TECHNISCHE ANGABEN Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ZIFFER 1 „Anzeigenauftrag“ im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

ist der Vertrag für die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen

eines Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum

Zwecke der Verbreitung.

ZIFFER 2 Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres

nach Vertragsabschluss abzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht

zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines

Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige

innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.

ZIFFER 3 Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten

bzw. der in Ziffer 2 genannten Frist auch über die im Auftrag genannten

Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen abzurufen.

ZIFFER 4 Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu

vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten,

den Unterschied zwischen dem bewährten und dem der tatsächlichen

Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt,

wenn die Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des Verlages

beruht. Anzeigenbuchungen sind mit Annahme durch den Verlag bindend. Bei

Stornierungen nach Anzeigenannahme fallen 30 % pauschalisierte Stornogebühren

an. In der Zeit von 4 Wochen bis Anzeigenschluss fallen bei Stornierung 50 %

pauschalisierte Stornokosten an. Bei Stornierungen nach Anzeigenschluss fallen

pauschalisierte Stornokosten von 75 % an.

ZIFFER 5 Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen ausschließlich

in bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten

Plätzen der Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim

Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt

werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist.

ZIFFER 6 Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen

erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“

deutlich kenntlich gemacht.

ZIFFER 7 Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe

im Rahmen eines Abschlusses – und Beilagenaufträge wegen des Inhalts, der

Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten

Grundsätzen des Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder

behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung für den Verlag

unzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen

oder Vertretern aufgegeben werden. Beilagenaufträge sind für den Verlag

erst nach Vorlage eines Musters der Beilage und deren Billigung bindend. Beilagen,

die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteils

der Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden

nicht angenommen. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber

unverzüglich mitgeteilt.

ZIFFER 8 Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier

Druckunterlagen oder der Beilagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Für

erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag

unverzüglich Ersatz an. Der Auftraggeber gewährleistet und sichert zu, dass er

alle zur Platzierung der Anzeige erforderlichen Rechte besitzt. Der Auftraggeber

stellt den Verlag von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung

wettbewerbsrechtlicher, strafrechtlicher, urheberrechtlicher und sonstiger gesetzlicher

Bestimmungen diesem entstehen können. Die Freistellung erstreckt sich

auch auf die bei der notwendigen Rechtsverteidigung gegenüber Dritten entstehenden

Kosten.

ZIFFER 9 Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichen, unrichtigen

oder bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung

oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck

der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene

Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so

hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung

des Auftrages. Schadenersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden

bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind – auch bei telefonischer

Auftragserteilung – ausgeschlossen; Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit

der Leistung und Verzug sind beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren

Schadens und auf das für die betreffenden Anzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt.

Dies gilt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, seines gesetzlichen

Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des Verlages für

Schäden wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften bleibt unberührt. Im kaufmännischen

Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber hinaus auch nicht für grobe

Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in den übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten

die Haftung für grobe Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren

Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigenentgelts beschränkt. Reklama-

tionen müssen – außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier

Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.

ZIFFER 10 Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom

Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen

Fall eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe

für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.

ZIFFER 11 Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen laut Preisliste sowie

die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die

weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und

für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter

Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch

während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen

ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung

des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge

abhängig zu machen.

ZIFFER 12 Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg.

Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte,

Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr

beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung

des Verlages für die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.

ZIFFER 13 Kosten für die Anfertigung bestellter Druckstöcke, Matern und Zeichnungen,

sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende erhebliche

Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.

ZIFFER 14 Für Erfüllungsort und Gerichtsstand gilt Absatz h) der zusätzlichen

Geschäftsbedingungen des Verlages.

ZIFFER 15 Eine Auflagenminderung bei Titeln, die heftbezogene Auflagendaten

veröffentlichen, berechtigt nur dann zu einer Preisminderung, wenn und soweit sie

bei einer Auflage von unter 500.000 Exemplare 10 v.H. überschreitet (Schwankungsbreite).

Die Höhe der Preisminderung errechnet sich aus der prozentualen

Abweichung von der garantierten Auflage abzüglich der nach Absatz 1 berechneten

zulässigen Schwankungsbreite. Die der Garantie zugrunde liegende Auflage ist

die gesamte verkaufte Auflage im Sinne der Definition der IVW. Sie errechnet sich

für das Insertionsjahr aus dem Auflagendurchschnitt der vier Quartale von dem

Insertionsjahr, soweit nicht vom Verlag eine absolute Auflagenzahl als Garantie in

der jeweiligen Preisliste angegeben wurde. Voraussetzung für einen Anspruch auf

10 AGB Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

Preisminderung ist ein rabattfähiger Abschluss auf Basis der Mengenstaffel und

für mindestens drei Ausgaben. Grundlage für die Berechnung der Preisminderung

ist der Auftrag pro Unternehmen, soweit nicht bei Auftragserteilung eine Abrechnung

nach Marken, die bei Auftragserteilung zu definieren sind, vereinbart wurde.

Die mögliche Auflagenminderung errechnet sich als Saldo der Auflagenüber- und

Auflagenunterschreitungen der belegten Ausgaben innerhalb des Insertionsjahres.

Die Rückvergütung erfolgt am Kampagnenende auf Basis des Kundennettos

unter Berücksichtigung der bereits gewährten Agenturvergütung als Naturalgutschrift

oder – wenn dies nicht mehr möglich ist – als Entgelt. Ein Anspruch

auf Rückvergütung besteht nur, wenn die Rückvergütungssumme mindestens

€ 1.250,00 beträgt.

Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Verlages

a) Sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen ist, treten neue

Tarife bei Preisanpassungen auch für laufende Aufträge sofort in Kraft; dies gilt

gegenüber Nichtkaufleuten nicht bei Aufträgen, die innerhalb von vier Monaten

nach Vertragsabschluss abgewickelt werden sollen. Die aus der Preisliste ersichtlichen

Preise, Aufschläge und Nachlässe werden für alle Auftraggeber

einheitlich berechnet.

b) Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten,

Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preisliste

des Verlages zu halten. Die vom Verlag gewährte Mittlungsvergütung darf

an die Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.

c) Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im

Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten. Sind etwaige

Mängel bei den Druckunterlagen des Auftraggebers nicht sofort erkennbar,

so hat der Auftraggeber bei ungenügendem Abdruck keine Ansprüche gegen

den Verlag. Das Gleiche gilt bei Fehlern in wiederholt erscheinenden Anzeigen,

wenn der Auftraggeber nicht vor Drucklegung der nächstfolgenden Anzeige

auf den Fehler hinweist. Anzeigenaufträge können nur maschinell geschrieben

oder elektronisch übermittelt oder in Druckschrift angenommen werden. Für

die fehlerfreie Erledigung telefonisch durchgegebener oder handgeschriebener

zusätzlicher Anweisungen übernimmt der Verlag keine Haftung; die Haftung für

Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Beanstandungen offensichtlicher

Mängel müssen dem Verlag innerhalb von einer Woche nach Empfang von

Rechnung und Beleg erklärt werden, sonstige Mängel innerhalb der gesetzlichen

Gewährleistungsfrist.

d) Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber

zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf

des Auftrages.

e) Bei Betriebsstörungen oder in Fällen höherer Gewalt, Arbeitskampf, Beschlagnahme,

Verkehrsstörungen, allgemeiner Rohstoff- oder Energieverknappung

und dergleichen – sowohl im Betrieb des Verlages als auch in fremden Betrieben,

derer sich der Verlag zur Erfüllung seiner Verbindlichkeiten bedient, hat der

Verlag Anspruch auf volle Bezahlung der veröffentlichten Anzeigen, wenn das

Verlagsobjekt mit 80 % der im Durchschnitt der letzten vier IVW-Quartale verkauften

Auflage vom Verlag ausgeliefert worden ist. Bei geringeren Verlagsauslieferungen

wird der Rechnungsbetrag im gleichen Verhältnis gekürzt, in dem

die garantierte verkaufte Auflage zur tatsächlich ausgelieferten Auflage steht.

f) Für die Anwendung eines Konzernrabattes auf Tochtergesellschaften ist eine

mindestens 50%ige Kapitalbeteiligung erforderlich.

g) Da Beilagen maschinell eingelegt werden, übernimmt der Verlag nur dann die

Gewähr für das ordnungsgemäße Einlegen, wenn die Beilagen sachgemäß

verpackt, unbeschädigt und genau gefalzt angeliefert werden. Bei der Abnahme

von angelieferten Beilagen kann die Stückzahl nicht kontrolliert werden, die

Unterzeichnung auf dem Lieferschein bedeutet daher keine Bestätigung der

Stückzahl.

h) Für die zwischen den Parteien geschlossenen Verträge gilt deutsches Recht.

Gerichtsstand für alle Ansprüche auf Grund eines Auftrages eines Kaufmannes

ist Baden-Baden. Dasselbe gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen

Gerichtsstand im Inland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt

unbekannt ist. Bitte beachten Sie die gesonderten Hinweise im Rahmen des

Tarifes.

Zusätzliche Geschäftsbedingungen für die digitale Übermittlung von Druckunterlagen

für Anzeigen

a) Unerwünschte Druckresultate, die sich auf eine Abweichung des Kunden von

den Empfehlungen des Verlages zur Erstellung und Übermittlung von Druckunterlagen

zurückführen lassen (siehe „Druckunterlagenübermittlung per ISDN“

in dieser Preisliste und unsere aktuell gültigen Richtlinien für die Auftragsabwicklung

bei Anlieferung von Druckunterlagen als Filme oder digitalisierte

Daten), führen zu keinem Preisminderungsanspruch.

b) Der Kunde hat digital übermittelte Druckunterlagen frei von sogenannten Computerviren,

Würmern und sonstigen Schadensquellen zu liefern. Er ist insbesondere

verpflichtet, zu diesem Zweck handelsübliche Schutzprogramme einzusetzen,

die jeweils dem neuesten Stand zu entsprechen haben. Entdeckt der Verlag

auf einer ihm übermittelten Datei Schadensquellen der vorbezeichneten Art,

wird der Verlag von dieser Datei keinen Gebrauch mehr machen und diese, soweit

zur Schadensvermeidung bzw. -begrenzung (insbesondere zur Vermeidung

des Übergreifens der Schadensquelle auf die EDV-Anlage des Verlages)

erforderlich, löschen, ohne dass der Kunde in diesem Zusammenhang Schadensersatzansprüche

geltend machen kann. Der Verlag behält sich vor, den

Kunden auf Schadenersatz in Anspruch zu nehmen, wenn durch solche durch

den Kunden infiltrierte Schadensquellen dem Verlag Schäden entstanden sind.

c) Digital übermittelte Druckvorlagen für Farbanzeigen können nur mit einem auf

Papier gelieferten Farb-Proof zuverlässig verarbeitet werden. Ohne Farb-Proof

sind Farbabweichungen unvermeidbar, die keinen Preisminderungsanspruch

auslösen können.

d) Der Verlag ist nicht verpflichtet, die Druckunterlagen auf Vollständigkeit und

Richtigkeit zu prüfen.

e) Der Verlag haftet nicht für Übertragungsfehler.

ZIFFER 16 Der Auftraggeber gewährleistet, dass er alle zur Schaltung der Anzeige

erforderlichen Rechte besitzt. Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung

für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur Verfügung

gestellten Text- und Bildunterlagen sowie der zugelieferten Werbemittel. Er stellt

den Verlag im Rahmen des Anzeigenauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei, die

wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen oder aufgrund presserechtlicher

Vorschriften entstehen können. Bei Veröffentlichung von Gegendarstellungen

bestimmen sich die zu ersetzenden Kosten nach Maßgabe des Anzeigentarifs.

Ferner wird der Verlag von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung

freigestellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Verlag nach Treu und Glauben

mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten

zu unterstützen. Der Auftraggeber überträgt dem Verlag sämtliche für die

Nutzung der Werbung in Print- und Online-Medien aller Art, einschließlich Internet,

erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen

Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfätigung, Verbreitung, Übertragung,

Sendung, öffentliche Zugänglichmachung, Entnahme aus einer Datenbank und

Abruf, und zwar zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags

notwendigen Umfang. Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt

übertragen.

11 AGB Preisliste Nr. 18, gültig ab 01.01.2014


MAGAZIN

IHRE ANSPRECHPARTNER

magis media

UG (haftungsbeschränkt)

Gereonsmühlengasse 17

50670 Köln

www.magis-media.com

info@magis-media.com

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Justine Swoboda

j.swoboda@magis-media.com

Telefon 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 86

Telefax 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 89

Marc Schulze-Niestroy

m.schulze-niestroy@magis-media.com

Telefon 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 85

Telefax 00 49 - (0) 221 - 37 99 73 84

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine