FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand

bytec

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand

Seite 1 von 19

FSC Storagebird Tivoli Edition

Handbuch

Stand: 26.02.2009

Copyright © BYTEC GmbH 2009

/ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/BYTEC_Unterlagen/Tivoli/Tivoli-Anleitung-final.odt


FSC Storagebird Tivoli Edition

Inhaltsverzeichnis Seite

1. Installation3

1.1 Automatische Installation 3-4

1.2 Manuelle Installation 4-5

2. Erstkonfiguration (Manuelle Installation) 6

2.1 Kritische Daten 6-7

2.2 E-Mail Schutz 8

2.3 Ferner Speicher 8

2.4 Erstsicherung 9

2.5 Zusammenfassung der Einstellungen 9

3. Einstellungen zur Datensicherung 10

3.1 Allgemein 11

3.2 Zu schützende Dateien 11-12

3.3 E-Mail Schutz 13

3.4 Ferner Speicher 13

4. Wiederherstellung 14

4.1 Wiederherstellung mit Restore-Hilfe 14-16

4.2 Wiederherstellung ohne Restore-Hilfe 17-18

5. Deinstallation und Löschen aller Dateien 19

6. Weiterführende Informationen 19

Seite 2 von 19


Wir gratulieren Ihnen zum Erwerb eines FSC Storagebird Tivoli Edition. Sie können das

Storagebird in Verbindung mit einem PC, Notebook oder Server unter Win XP, Win Vista,

Win 2000 oder Win 2003 verwenden. Die Installation des Tivoli CDP erfolgt auf dem PC,

Notebook oder Server.

1. Installation

1.1 Automatische Installation:

I. Storagebird an den PC bzw. das Notebook mit beiliegendem USB-Kabel

anschließen.

II. Ein Popup Menü erscheint automatisch, den markierten Punkt auswählen und OK

drücken.

Sollte das Popup Menü nicht automatisch erscheinen, folgen Sie der Anleitung zur

manuellen Installation im Kapitel 1.2.

III. Nun erscheint die Meldung, dass die Software installiert wird:

IV. Nach Abschluss der Installation erscheint die Meldung "Finished" im selben Feld.

V. Nun wird ein automatisches Backup mit der Standardkonfiguration ausgeführt.

Seite 3 von 19


Standardkonfiguration:

Zu schützende kritische Ordner und Dateien:

\Eigene Dateien\, *.doc, *.xls, *.ppt, *.123

E-Mail Schutz:

Nein

Lokaler Speicher:

Sicherung von 20 Versionen auf Laufwerk C:\

Maximaler Speicherplatz zur Sicherung: 500MB

Ferner Speicher:

Externe Einheit

Position: C:\CDP_MountPoints\remote_target\

Sicherung von 5 Versionen

Maximaler Speicherplatz zur Sicherung: 450 GB

Um die Standardkonfiguration zu ändern oder zu erweitern, gehen Sie zu

Kapitel 3 "Einstellungen zur Datensicherung“.

1.2 Manuelle Installation:

I. Storagebird an das gewünschte Gerät mit beiliegendem USB-Kabel anschließen.

II. Storagebird als Laufwerk auswählen

III. Installationsdatei "Tivoli_CDPForFiles (Setup Launcher)" ausführen (32 Bit oder

64Bit Version)

Seite 4 von 19


IV. Sprache auswählen

V. Lizenzbedingungen durchlesen und akzeptieren

VI. Zielordner für Installation auswählen

VII. Einstellungen nochmal überprüfen und Installation starten. Nach Abschluss der

Installation auf "Fertigstellen" klicken.

Seite 5 von 19


2. Erstkonfiguration (Manuelle Installation)

Sofort nach der manuellen Installation erscheint der Assistent für die Erstkonfiguration im

Dateibrowser.

2.1 Zu sichernde Daten:

Wählen Sie die Ordner und Dateien aus, die unterbrechungsfrei gesichert werden sollen.

Dasselbe gilt für Anwendungen.

Seite 6 von 19


Um Ordner bzw. Dateien hinzuzufügen: Details -> Einschließen -> Ordner/Datei

auswählen -> OK

Um Ordner bzw. Dateien zu entfernen: Details -> Ordner/Datei auswählen -> Entfernen ->

OK

Um Anwendung hinzuzufügen: Details -> Anwendung auswählen -> OK (die ausgewählten

Formate werden automatisch unter Ordner/Dateien eingetragen, dort können dann auch

einzelne Formate wieder entfernt werden)

Seite 7 von 19


2.2 E-Mail Schutz:

Zur Mitsicherung Ihrer E-Mails wählen Sie die Anwendung aus, die Ihre E-Mails verwaltet.

Wählen Sie das Intervall aus, in dem Ihre E-Mails gesichert werden sollen.

2.3 Ferner Speicher:

Neben der lokalen Datensicherung kann auch ein zweites Backupziel ausgewählt werden.

Beispiel: Um das Storagebird als zweites Backupziel zu definieren, wählen Sie im Menü

"Ferner Speicher" unter dem Punkt "Ziel der Sicherung" die "Externe Einheit" und unter

„Position“ den entsprechenden Laufwerksbuchstaben des Storagebird.

Unter „Maximaler Speicherplatz für Sicherungen“ können Sie den gewünschten

Speicherplatz für die externe Datensicherung definieren.

Seite 8 von 19


2.4 Erstsicherung:

Wählen Sie aus, ob nach Beenden des Assistenten eine Erstsicherung der konfigurierten

Daten erfolgen soll.

2.5 Zusammenfassung der Einstellungen

Eine Zusammenfassung der konfigurierten Einstellungen wird angezeigt. Wenn Sie mit

den Einstellungen einverstanden sind, drücken Sie "Fertig stellen", ansonsten wählen Sie

"zurück".

Um die zusätzliche Einstellungen vorzunehmen, gehen Sie weiter zu Kapitel 3

„Einstellungen zur Datensicherung“.

Seite 9 von 19


3. Einstellungen zur Datensicherung

Um die erweiterten Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie auf das Tivoli CDP Icon in der

Taskleiste unten rechts.

Nun erscheint das Tivoli CDP Hauptmenü:

Definition:

Lokaler Speicher: z.B. Laufwerk C:/

Ferner Speicher: z.B. Storagebird (externer Speicher)

In der oberen linken Hälfte finden Sie den Punkt „Einstellungen“. Darüber gelangen Sie zu

den Einstellungen zur Datensicherung.

Seite 10 von 19


3.1 Allgemein:

Hier kann nun das Ziel der lokalen permanenten Sicherung definiert werden, sowie die

Anzahl der zu sichernden Versionen und die dafür zur Verfügung stehende

Speicherkapazität. Die Einstellungen werden mit „Anwenden“ gespeichert.

3.2 Zu schützende Dateien:

Unter „Zu schützende Dateien“ definieren Sie, welche Dateien/Ordner/ Anwendungen

gesichert werden sollen. Diese werden dann bei jeder Veränderung gesichert. Dateien, die

nach dem Sichern nicht mehr gelöscht werden sollen, können unter dem Punkt „Vault“

(Tresor) festgelegt werden.

Seite 11 von 19


Ordner/Dateien einschließen bzw. ausschießen oder entfernen:

Unter „Einschließen“ haben wir als Beispiel den Ordner „Neuer Ordner“ definiert. Dieser

Ordner wird jetzt von Tivoli CDP gesichert. Wird ein Ordner oder eine Datei unter

Ausschließen definiert, wird diese bzw. dieser nicht gesichert.

Seite 12 von 19


3.3 E-Mail Schutz:

Unter dem Punkt "E-Mail Schutz" können Sie Ihre lokalen Mail-Daten sichern,

vorausgesetzt, das Storagebird ist angeschlossen. Unter dem Link „Einstellungen für

geplante Sicherung“ können zusätzliche Ordner/Dateien definiert werden, die zeit

gesteuert gesichert werden sollen.

3.4 Ferner Speicher:

Im Menü „Ferner Speicher“ definieren Sie die zusätzliche Speichereinheit, auf welche Ihre

Mailbox und Ihre zu schützenden Dateien extern gesichert werden. Wie unter dem Punkt

„Allgemein“ können Sie auch hier die Anzahl der Versionen und den zur Verfügung

stehenden Speicherplatz bestimmen. Zusätzlich können die Sicherungen hier

verschlüsselt oder komprimiert werden.

Seite 13 von 19


Für große Dateien besteht die Möglichkeit nur deren Veränderungen zu sichern, indem

man den Punkt „Subdateikopieroperation“ aktiviert.

Detailliertere Angaben zu den Einstellungen entnehmen Sie dem IBM Tivoli CDP

Handbuch:

http://www.bytec.de/de/software/ibm_software/tivoli/

4. Wiederherstellung

Für die Wiederherstellung Ihrer Dateien gibt es zwei verschiedene Methoden:

- Wiederherstellung mit der Restore-Hilfe von Tivoli CDP (Kapitel 4.1)

- Wiederherstellung ohne die Restore-Hilfe von Tivoli CDP (Kapitel 4.2)

4.1 Wiederherstellung mit der Restore-Hilfe vom Tivoli CDP:

I. Klicken Sie auf „Wiederherstellen“.

Seite 14 von 19


Nun erscheint der Assistent zur Rücksicherung:

II. Unter „Wiederherzustellende Dateien“ wählen Sie die gewünschte Datei und deren

Version aus. Das unten stehende Bild zeigt Ihnen die zuletzt gesicherten Dateien. Ist

die gewünschte Datei in der Liste nicht vorhanden, klicken Sie auf „Suchen“ oder

„Ordnersicht“.

Seite 15 von 19


III. In der Ordnersicht können Sie ganze Verzeichnisse oder einzelne Dateien sehen. Sie

können nun ein ganzes Verzeichnis oder auch eine einzelne Datei daraus

wiederhergestellt werden.

IV. Hier definieren Sie ob die Datei an Ihre ursprüngliche Position oder eine selbst

festgelegte Position zurückgeschrieben werden.

V. Am Ende der Wiederherstellung erscheint eine Zusammenfassung, klicken Sie nun

auf Fertigstellen, um die Wiederherstellung abzuschließen.

Seite 16 von 19


4.2 Wiederherstellung ohne Restore-Hilfe von Tivoli CDP:

I. Alle von Tivoli CDP gesicherten Daten können auch ohne die Software

wiederhergestellt werden. Dateien, die in Echtzeit von CDP gesichert wurden finden

Sie auf Ihrem lokalen Laufwerk im Verzeichnis "RealTimeBackup".

II. Sämtliche gesicherte Dateien sind im Verzeichnis "RealTimeBackup" mit derselben

Dateistruktur abgelegt, wie sie auch auf Ihrem lokalen Laufwerk gespeichert sind. Als

Beispiel für eine eben gesicherte Datei sehen wir hier die Datei "CRM_Sheet.xls":

Jede Version der Datei hat eine FP1...Bezeichnung. Aufgrund des

Modifikationsdatums sehen Sie welche Version der Datei "CRM_Sheet.xls" wann

gesichert wurde.

Seite 17 von 19


III. Um die Datei "CRM_Sheet.xls", die am 19.01.2009 gesichert wurde,

wiederherzustellen, kopieren Sie das File "CRM_Sheet.xls-FP1232360388.xls" in das

ursprüngliche oder in ein von Ihnen gewähltes Verzeichnis.

IV. Genau die gleiche Vorgehensweise gilt für Dateien, die zeitgesteuert gesichert

wurden. Diese befinden sich auf dem Storagebird im Verzeichnis

E:\RealTimeBackup\IBM-175C5B56C16. Auch hier kann man die entsprechende

Datei durch Kopieren an die ursprüngliche Position oder einen von Ihnen

gewünschten Ort zurückschreiben.

Seite 18 von 19


5. Deinstallation und Löschen aller Dateien

Um CDP wieder von Ihrem System zu entfernen, gehen Sie folgendermaßen vor:

I. Gehen Sie in das Verzeichnis: C:\Programme\Tivoli\CDP_for_Files und führen Sie

dort die Datei "fpa" aus. Geben Sie dann "clean" ein und führen Sie den Befehl mit

der Enter-Taste aus.

II. Start -> Systemsteuerung -> Software -> IBM Tivoli CDP entfernen

III. Starten Sie den Computer neu.

IV. Löschen Sie die Ordner "MountPoint" und "RealTimeBackup" unter dem Laufwerk C:

V. Stellen Sie sicher, dass alle versteckten Ordner und Datein angezeigt werden.

Löschen Sie danach unter C:\Dokumente und Einstellungen\ AllUsers\

Anwendungsdatein den Ordner "Tivoli". Unter Windows Vista finden Sie den Ordner

unter: C:\ProgrammData.

VI. Auf Windows Vista müssen Sie noch folgenden Ordner löschen:

C:\Users\USERNAME\AppData\Local\VirtualStore\ProgramData\Tivoli

6. Weiterführende Infomationen

https://www.bytec.de/de/software/ibm_software/tivoli/

Das Benutzerhandbuch finden Sie unter:

http://www.bytec.de/de/software/ibm_software/tivoli/

Die IBM Support Seite:

http://www01.ibm.com/software/sysmgmt/products/support/IBMTivoliContinuousDataProte

ctionforFiles.html?S_CMP=rnav

Updates / Downloads:

https://www.bytec.de/de/software/ibm_software/tivoli/ verfügbar.

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Herr Torsten Lembcke

Tel.: 07541-585-1138

Fax : 07541-585-2138

torsten.lembcke@bytec.de

Frau Olga Liebrecht

Tel.: 07541-585-1202

Fax : 07541-585-2202

olga.liebrecht@bytec.de

Seite 19 von 19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine