Cook. Click. Eat.

ferrari69

Das Rezeptmagazin der 3chw der Ferrarischule

Cook. Click. Eat.


Inhaltsverzeichnis

Suppen

Klare Suppe

Consommé

Tomatensuppe

Gemüsesuppe

Vorspeisen

Gefüllte Eier

Rucolasalat

Schinken-Frischkäse-Blätterteigkipferl

Kartoffelkäse

Zucchini-Schafskäse-Golatschen

Mini-Lachs-Wraps

Hauptspeisen

Pikante Kapern-Spaghetti

Kräuter-Putenröllchen

Minipizza

Brunch Cocotte

Fleischtascherln

Ossobuco

Hühnerflügel mit Sesam

Turlu

Schlutzkrapfen

Bröselknödel

Schweinesteak

Nachspeisen

Cookies

Himbeer - Streuseltorte

Gebackene Topfentorte

Tiramisu

Cupcakes

Waffeltorte

Malakofftorte

Panna Cotta

Cocktails

Grasshopper

Hugo

Blue Hawaiian

Fruit Juice

Exotic Punch

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

12

13

14

16

17

18

19

22

23

24

25

28

30

32

33

34

36

38

39

41

42

43

44

45


Vorwort

Kochen, fotografieren und genießen – das ist das Motto der 3CHW mit

dem Schwerpunkt Mediendesign.

Mit der Gestaltung dieses Rezeptmagazins „cook.click.eat.“ konnten

wir unser Motto in die Tat umsetzen.

Die Lieblingsrezepte nicht nur zu kochen, sondern auch kreativ für

ein Rezeptmagazin der besonderen Art aufzubereiten, machte dieses

Projekt zu einer spannenden Aufgabe.

Eine bunte Mischung an Köstlichkeiten – traditionelle und moderne

Gerichte, Suppen, Salate, Vorspeisen, hervorragende Desserts sowie

Cocktails werden in diesem Magazin angeboten – hier findet jeder

etwas für seinen Geschmack.

Alle Rezepte sind mit Kochlöffeln versehen, die den Schwierigkeitsgrad

der Zubereitung kennzeichnen.

Wir haben sehr viel Engagement und Energie in dieses Projekt gesteckt

und können Ihnen nun mit Stolz unser Magazin präsentieren.

Projekt

Selbstgekochte Gerichte so schmackhaft wie möglich zuzubereiten,

zu fotografieren und ein Rezeptbuch herauszugeben, dieser

Herausforderung haben wir uns mit Freude und Begeisterung gestellt.

Dank der professionellen Hilfe unserer Professorinnen Daniela Zimmer

und Marina Arnold lernten wir, unsere Rezeptfotos noch verführerischer

und appetitlicher aussehen zu lassen. Im Programm Photoshop entwarfen

wir unsere individuellen Rezeptlayouts, welche in InDesign für den Druck

ausgearbeitet wurden.

Ziel dieses Projekts war es, diese professionellen Programme anhand

individueller Layouts zu erlernen und gleichzeitig der Kreativität freien

Lauf zu lassen. Nach der Fertigstellung der Rezeptseiten gestaltete jede/r

Teilnehmer/in ein Cover – das Beste wurde von einem Expertenteam

ausgewählt.

Durch den ständigen Ideenaustausch förderte dieses Projekt nicht nur

unsere Kreativität, sondern brachte auch unsere Klasse näher zusammen.

Wir hoffen, wir können Sie inspirieren und wünschen Ihnen nun viel Spaß

beim Nachkochen und gutes Gelingen!

(c)Layout & Design: 3chw Medieninformatik, M.Arnold, D.Zimmer


Klare Suppe

Consommé mit Sherry

Zubereitung

1 Pkt. Suppengrün:

• Karotten

• gelbe Rüben

• Knollensellerie

• Lauch

½ Zwiebel

1 EL Öl

Suppengewürze:

• Salz

• Pfefferkörner

• Wacholderbeeren

• Pimentkörner

Schnittlauch oder ...

Zutaten

1. Suppengrün waschen und grob

schneiden

2. Zwiebel in Öl anrösten

3. Karotten, gelbe Rüben und Sellerie

anrösten (nicht den Lauch)

4. Suppe mit Wasser aufgießen (¼ l pro

Person, ¼ l zum Verdampfen)

5. Suppengewürze und Lauch

hinzugeben

6. Suppe 30 min lang köcheln lassen

7. Suppe durch ein Sieb lassen

9. Einlage in die Suppe geben (Knödel,

Nudeln, Backerbsen, ...)

Zutaten

Tipp: Die Karotten und Möhren kann man mit einem

Keksausstecher ausstechen und in Suppeneinlage

verwandeln

Für 2 Liter:

2,5 Liter Kraftbrühe

Rindsbouillon fettfrei

500 g mageres Rindfleisch

400 g Hühnermägen und -flügel

1 Karotte

das Weiß von 3 Lauchstangen

1 Eiweiß

Sherry

Zubereitung

1. Fleisch und Hühnermägen fein schneiden, Karotte und

Lauch in kleine Würfel schneiden.

2. Alles zusammen mit dem Eiweiß in einem Topf

vermischen und unter ständigem Rühren die kalte

Bouillon hineingießen.

3. Ganz langsam, unter Rühren erhitzen. Wenn die

Flüssigkeit zu kochen beginnt, die Hitze reduziere und

75 Minuten leicht sieden lassen.

4. Durch ein sauberes Küchentuch sieben, das vorher in

lauwarmes Wasser getaucht und gut

ausgewrungen wurde.

5. Der nun klaren Suppe nach Belieben etwas Sherry

beigeben. Gewürzt muss nicht mehr werden.

stefanie stern| seite 1

vanessa seebacher | seite 2


Gemüsesuppe

Tomatensuppe

Zutaten:

60 dag Fleischtomaten

1 Thymianzweig

3/4 l Fleischsuppe

1 TL Zucker

4 EL Öl

1 gehackte Zwiebel

1 EL Tomatenmark

Salz

Pfeffer

1 TL Zitronensaft

1/8 l Crème fraîche

Schnittlauch

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, mit Thymianzweig in der

Suppe weich kochen und passieren.

Den Zucker schmelzen, das Öl und die Zwiebel

dazugeben, leicht rösten, das Tomatenmark beifügen,

mit dem Tomatensud aufgießen, würzen

und kurz verkochen.

Die Suppe mit verrührter Crème fraîche verbessern

und mit Schnittlauch garnieren.

Zutaten:

• 5 dag Bauchspeck

• 1 Zwiebel

• ½ kg Kartoffel

• 1 Stange Sellerie

• 0,75 lt Fleischbrühe

• ½ Dose passierte Tomaten

• 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer

• Schlagobers

• Parmesan

• Kräuter

Zubereitung:

1. Speck fein würfelig schneiden, anbraten und für die Garnitur herausnehmen.

2. Zwiebel hacken und im Speckfett glasig werden lassen

3. Kartoffel würfelig schneiden, Sellerie dazugeben und mit Fleischbrühe aufgießen.

4. Nach ca. 10 min. Kochzeit die Tomaten hinzufügen, weitere 10 min. kochen lassen,

und anschließend das Gemüse pürieren.

5. Portionsweise anrichten und mit Speck, Parmesan, Schlagobers und Kräuter

garnieren.

johanna thöni | seite 4

melanie thomann | seite 3

Johannna Thöni | Seite x


Gefüllte Eier

Rucolasalat

mit Erdbeeren und Orangen

Zutaten:

Zubereitung:

Zutaten:

4 Eier

3 EL Majonaise

1 EL Tomatenmark

2 EL Senf

1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Eier in kaltem Wasser zustellen und nach

max. 10 Minuten abschrecken.

2. Wenn die Eier abgekühlt sind, schälen

und der Länge nach halbieren.

3. Die Dotter mit einer Kartoffelpresse in

eine Schüssel geben und mit Mayonnaise,

Tomatenmark, Senf und einer Prise

Salz verrühren.

Erdbeeren

Orangen

4 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Zucker

200 g Rucola

6 EL Ziegenkäse

1. Erdbeeren halbieren, Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

2. Orangen schälen und in mundgerechte Stücke teilen.

3. Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.

4. Rucola und die Obststücke mit dem Dressing vermengen.

5. Am Teller anrichten und Ziegenkäse darüber geben.

4. Mit einem Spritzsack die Dottermasse

auf das Ei dressieren und anrichten.

christina isser | seite 5

anna zimmermann | seite 6


Schinken-Frischkäse-Blätterteigkipferl

Zutaten:

1 Packung Blätterteig

10 dag Schinken

150 g Cottage Cheese

1 Knoblauchzehe

1 kleine Zwiebel

Salatkräuter

Salz, Pfeffer

Senf

1 Ei

Zubereitung:

1. Zwiebel, Knoblauch und Schinken zu kleinen Würfeln hacken.

2. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit Öl glasig anrösten, danach den

Schinken dazugeben. Weitere drei Minuten rösten.

3. Cottage Cheese mit Salatkräutern, Senf und den angerösteten Zutaten vermischen.

Eventuell salzen und pfeffern.

4. Den Blätterteig in sechs gleichgroße Stücke schneien.

Die Schnittstellen mit Ei bestreichen.

5. Die Fülle gleichmäßig auf den Quadraten verteilen.

6. Kipferl formen, diese wieder mit Ei bestreichen.

7. Auf ein Blech mit Backpapier geben und bei 200° ca. 20 - 30 Minuten backen.

katja kirchgatterer | seite 8

carolin tipotsch | seite 7


Mini-Lachs-Wraps

Zucchini - Schafskäse - Golatschen

mit Salatgarnitur

Zutaten (für ca. 7 Golatschen)

1 kleine Zucchini

1 Pkg. Schafskäse (Feta)

1 Pkg. fertiger Strudelteig

flüssige Butter zum bestreichen

Zutaten

2 Eier

0,25 ml Milch

100 g Mehl

1 Prise Salz

ca. 1 EL Öl zum Backen

200 g Räucherlachs

1 EL 8-Kräuer-Mischung

1 Prise Pfeffer

4 EL Sauerrahm oder

Crême Fraîche

20 Zahnstocher

1/4 Salatgurke

Zubereitung

1. Eier, Milch, Mehl und Salz zu

einem Teig mischen.

Anschließend in einer Pfanne

mit Öl fünf Pfannkuchen backen

und abkühlen lassen.

2. Das Crème Fraîche oder den

Sauerrahm mit den Kräutern,

Salz und Pfeffer würzen.

3. Pfannkuchen auf die Arbeitsfläche

ausbreiten, mit Crème

Fraîche bestreichen und mit Räucherlachs

belegen. Aufrollen und

jeweils in vier Stücke schneiden.

4. Mit Zahnstochern fixieren und

eine Scheibe Salatgurke als Garnitur

auf die Wraps stecken.

Zubereitung

1. Strudelteig auflegen und mit flüssiger Butter bestreichen. Aus dem Teig ca. 10 mal 10

cm große Quadrate schneiden.

2. Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

3. In jede Quadratmitte eine Zucchinischeibe legen und darauf eine Scheibe Schafskäse.

Nach Belieben auch eine Scheibe Tomate hinzugeben.

4. Die Golatschenecken einklappen und mit Butter bestreichen.

5. Die Golatschen auf ein befettetes Blech legen und bei ca. 160° C goldbraun backen.

rofner simone | seite 9

sabrina tanzer | seite 10


Pikante Kapern - Spaghetti

Zutaten:

400g Spaghetti

1 rote Chillischote

2 Knoblauchzehen

1 Schalotte

Salz

Pfeffer

6 Stiele Basilikum

1 Bio- Zitrone

3 EL Kapern ( Glas)

2 EL Rapsöl

5 EL Olivenöl

Zubereitung

Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

***

Knoblauch und Schalotte schälen und sehr fein würfeln.

***

Basilikum waschen , trockenschütteln, Blätter abzupfen

und in schmale Streifen schneiden.

***

Zitrone heiß abspülen , trockenreiben und circa 2 TL

Schale fein abreiben.

***

Raps- und Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch

und Schalotte glasig andünsten,

Chilli und Kapern zugeben und kurz mitdünsten.

***

Nudeln abgießen, abtropfen lassen, dabei 75 ml

Kochwasser auffangen und mit der Zitronenschale

unter die Chilli-Öl-Mischung rühren.

valentina brugger | seite 12


Kräuter-Putenröllchen

auf Paprika-Bandnudeln

...

1 mittelgroße Zwiebel

2 EL Öl

1 Bund Petersilie

2 Bund/Töpfchen Basilikum

4 EL Doppelrahm-Frischkäse

6 dünne Putenschnitzel (à ca. 125 g)

Salz Pfeffer

1-2 TL klare Brühe

100 g Schlagsahne

250 g Bandnudeln

1 rote Paprikaschote

Holzspießchen

1

Zwiebel schälen und würfeln. In 1 EL

heißem Öl andünsten, etwas abkühlen

lassen. Kräuter waschen, abzupfen und fein

hacken. Mit Zwiebel und Frischkäse verrühren.

2

Fleisch waschen, trocken tupfen und mit

Salz und Pfeffer würzen. Etwas Kräutermischung

auf das Fleisch streichen, aufrollen und

feststecken.

3

Röllchen rundherum in 1 EL heißem Öl

anbraten. 3/8 l Wasser, Brühe und Sahne

einrühren. Zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren.

4

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser

ca 10 Minuten bissfest garen.

Paprika putzen, waschen und in feine Streifen

hobeln oder schneiden, ca 1 Minute mit den

Nudeln garen. Abgießen.

5

Fleisch herausnehmen. Übrige Kräutermischung

in die Soße rühren und abschmecken.

Alles anrichten

Getränk: kühler Weißwein.

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 50 Min.

PORTION ca. 800 kcal

63 g E 22 g F 81 g KH

Minipizza

Zutaten:

Teig:

250g Mehl

1/2 Päckchen Trockengerm

1 Prise Salz

1 Prise Zucker

1 El Olivenöl

200ml Wasser

Belag:

200g Schinken

200g Edamer

1 Stück Paprika (rot)

250ml Sahne

1 Prise Paprikapulver

1 Prise Pfeffer

italienische Gewürze

einmal anders

Zubereitung:

Teig:

Mehl, Trockengerm, Salz, Zucker,

Olivenöl und lauwarmes Wasser

vermischen und sehr gut abkneten.

Belag:

Schinken, Käse und Paprika kleinwürflig

schneiden und alles mit der

Sahne und den Gewürzen

vermischen.

Den Teig nochmals abkneten, auf

ca. 1 cm Dicke ausrollen und Kreise

von 7 cm Durchmesser ausstechen.

In der Mitte der Kreise einen Löffel

des Belages geben.

Die Minipizzen bei 200°C ca.

15 Minuten backen.

tobias heis | Seite 13

barbara trummer | seite 14


BrunchCocotte

Zutaten:

2 Scheiben geräucherter Schinken

1 kleine handvoll getrockneter Pilze

1 Zwiebel

2 Esslöffel Crème Fraîche

1 Esslöffel gehackter Schnittlauch

2 Eier

2 Cherry-Tomaten

Zubereitung:

1. Backrohr auf 180 °C vorheizen.

2. Etwas Wasser in den Wasserkocher geben.

3. Das kochende Wasser in einer Schale über die getrockneten Steinpilze geben und für

etwa 15 Minuten ziehen lassen.

4. Die Zwiebeln klein schneiden und die Tomaten vierteln.

5. Den Speck 1-2 Minuten lang anbraten. Die Pilze aus der Schale geben und grob schneiden.

Die Pilze gemeinsam mit den Zwiebeln zu dem Speck geben und circa eine Minute lang weich

kochen lassen.

6. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Crème Fraîche gemeinsam mit dem Schnittlauch hinzu

geben. Die Masse auf zwei Schalen aufteilen und jeweils ein Ei darüber schlagen. Die Eier

mit Salz und Pfeffer würzen und die Tomaten dazu geben.

7. Die Schalen in ein tiefes Blech geben und siedendes Wasser bis zur Hälfte der Schalen in

das Blech gießen.Das Blech mit den Schalen für 15 Minuten in das Backrohr geben. Warm

und mit etwas geschnittenem Schnittlauch servieren.

judith ladner | seite 16


Fleischtascherln mit Gemüsefülle und Braterdäpfel

OssObucO mit RisOttO

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung:

Zutaten:

4 kl. Schweineschnitzel

(je ca. 50 g)

200 ml Bratensaft

Fülle:

50 g Karotten

1 Pkg. Gartenkresse

60 g Gervais

Salz, Pfeffer, Öl

300 g speckige Erdäpfel

3 EL Öl

1 TL Petersilie

Salz, Pfeffer

Weintipp

Dazu bietet sich ein jugendlicher,

mittelgewichtiger,

fruchtiger Zweigelt aus

dem Kamptal an.

Zubereitung:

1 Für die Fülle Karotten schälen, grob raspeln und gut ausdrücken.

Kresseblättchen von den Stielen schneiden.

Gervais salzen, pfeffern, mit Karotten und der Hälfte der

Kresse verrühren.

2 Schnitzel zwischen Frischhaltefolie dünn klopfen. Auf

jedes Schnitzel ein wenig von der Füllle geben. Schnitzel

zusammenklappen, Ränder gut zusammendrücken (mit

dem Messerrücken oder der stumpfen Seite eines

Ausstechers).

3 Tascherln salzen, pfeffern, in Öl beidseitig anbraten und

aus der Pfanne nehmen. Bratrückstand mit Bratensaft

aufgießen. Tascherln einlegen und bei schwacher Hitze

zugedeckt ca. 12 Minuten dünsten. Mit Sauce und Erdäpfeln

anrichten und mit übriger Kresse bestreuen.

4 Erdäpfel schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser bissfest

kochen. Erdäpfel abseihen, abtropfen lassen und in heißem

Öl goldbraun braten, dabei öfter wenden.

Petersilie untermischen, Erdäpfel salzen und pfeffern.

OssObucO:

4 Scheiben Kalbshaxe mit Knochen

2 EL Mehl

2 EL Olivenöl

2 Zwiebeln

1 Möhre

1⁄2 Stangensellerie

200 g passierte Tomaten

200 ml trockener Rotwein

Fleischbrühe

1⁄2 Lorbeerblatt

4 EL frisch gehackte Kräuter

Salz und Pfeffer

RisOttO:

400 g Risottoreis

250 ml Weißwein

1 l Geflügelfond

1 Zwiebel

Salz und Pfeffer

70 g Parmesan

1. Fleischscheiben mit Mehl bestäuben und in

einer Pfanne in Öl anbraten.

2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein

hacken. Karotte und Sellerie waschen und

klein schneiden. Gemüse mit Zwiebeln und

Knoblauch 3 min in einer Pfanne andünsten.

Tomaten zugeben und mit Wein aufgießen.

3. Fleisch in die Sauce legen und alles mit Brühe

übergießen. Lorbeerblatt und Kräuter zugeben.

4. Fleisch 1 h schmoren lassen. Nach 30 min

wenden und würzen.

5. Für das Risotto: Zwiebel in Butter glasig dünsten.

Reis einrühren, kurz anlaufen lassen und

mit Wein ablöschen. Unter ständigem Rühren

den Fond nach und nach zugießen. Würzen

und unter andauerndem Rühren 20 min garen.

Parmesan einrühren.

6. Lorbeerblatt entfernen. Ossobuco und Risotto

mit Sauce überzogen servieren.

caroline penz | seite 17

katharina pancheri | seite 18


Zubereitung:

Die schwarzen Bohnen zerdrücken und 1 EL kochendes Wasser einige Minuten

ruhen lassen.

Knoblauch und Ingwer mit Öl im Wok erhitzen und die Hühnerflügel darin etwa

3 Minuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Die Sojasauce und den Wein

hineinschütten und unter Rühren kurz weiterbraten. Nun die schwarzen Bohnen

und den Pfeffer hinzugeben.

Den Deckel auflegen, die Hitze reduzieren und 8-10 Minuten köcheln lassen.

Anschließend die Temperatur erhöhen und das Ganze unter Rühren

aufkochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Zum Schluss mit Sesam bestreuen.

Serviervorschlag:

Hühnerflügel mit Sesam

Für eine Garnierung mit Frühlingszwiebel die Wurzeln und grünen Spitzen

der Zwiebeln abschneiden. Die Enden des übrigen Stückes in dünne Streifen

schneiden, der mittlere Teil bleibt ganz. Mehrere Stunden in Eiwasser legen,

damit sich die Enden der Zwiebeln aufrollen.

Zutaten

12 Hühnerflügel 3 EL Sojasauce

1 EL gesalzene schwarze Bohnen 1 ½ EL Reiswein oder trockener

Sherry

Tipp vom Küchenchef

Zu diesem Gericht eignet sich besonders

der Rotwein Castelluccio Le More oder

der Footprint Chardonnay.

1 EL Erdnuss 1 große Prise schwarzer Pfeffer

2 Knoblauchzehen, zerdrückt 1 EL Sesamsamen

2 Scheiben Ingwerwurzel, geschält

und in dünne Scheiben geschnitten

dominik waldegger | Seite 19

dominik waldegger | Seite 20


Tur lu

original griechisch

Zutaten

400g speckige Kartoffeln

3 große Zwiebeln

500g Fleischtomaten

2 Zucchini

1 Melanzani

je 1 Paprika rot, gelb, grün

6 Knoblauchzehen

1/8l trockener Weißwein

1 EL Olivenöl

Zubereitung

1 Backrohr auf 180° vorheizen

2 Einen hohen Topf mit einem gut schließenden Deckel nehmen, Gemüse abwechselnd einschichten

und mit den Kartoffeln beginnen.

3 Dazwischen immer wieder salzen, pfeffern und mit Kräutern und Knoblauch bestreuen. Zwischen

den einzelnen Lagen sollten immer wieder Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten sein.

4 Wenn der Topf voll ist, eventuell mit Käse bestreuen, mit Weißwein übergießen, gut verschließen

und ins Backrohr geben.

5 Das Turlu kann 1-2 Stunden backen ohne zu zerkochen.

verena prantl | seite 22


Schlutzkrapfen

Bröselknödel

Zutaten:

1/2 kg Kartoffeln

Schnittlauch

600 g Mehl

1 El. Öl

2 Eier

Schwierigkeit:

Zubereitung:

1. Gekochte Kartoffeln zerstampfen und

mit Salz und Schnittlauch würzen

2. Nudelteig herstellen:

Mehl mit Öl und Eier mischen

3. Nudelteig mit Nudelmaschine

ca. 4 mm dick walgen

4. Nudelteig mit Kartoffelmasse füllen

5. ca. 10 Minuten kochen lassen und dann

mit Schnittlauch bestreuen

Zubereitung

• Semmel in Wasser einweichen

• Semmel ausdrücken und durch ein Sieb streifen oder pür

rieren

• Butter und Ei mixen bis sie gut vermischt sind

• gehackte Petersilie und Semmel dazugeben und mixen

• Brösel dazugeben und wieder mixen

• Knödel formen (Teelöffelgroß)

• Knödel in kochendem Salzwasser 5 min kochen lassen

! macht einen Probeknödel, wenn er nicht zerfällt kann man

weiter machen, wenn doch fügt man noch etwas Brösel

hinzu

• Knödel rausholen und in eine klare Suppe geben

bianca kienzner | seite 23

Zutaten

1

Semmel

Semmel

2

dag

dag

Butter

Butter

1

Ei

Ei

Petersilie

Petersilie

Salz,

Salz,

Pfeffer

Pfeffer

25

25 g

Brösel

Brösel

stefanie stern| seite 24


Schweinesteak mit Pfefferrahmsauce

„Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.“

François de La Rochefoucauld

Zutaten:

- Schweinesteaks

- bunter Pfeffer

- Salz

- 1 EL Sonnenblumenöl

zum Anbraten

Sauce:

- 125 ml Obers

- ein Schuss schwarzer Balsamico

- bunter Pfeffer

- Salz

- Mehl zum Binden

Zubereitung:

Fleisch:

Das Fleisch in einer Bratpfanne mit einem Esslöffel

Sonnenblumenöl circa 6 min. anbraten.

Mit buntem Pfeffer und Salz würzen.

Sauce:

Das Obers in eine kleine Kasserolle geben und erhitzen.

Mit viel Pfeffer und Salz abschmecken, sodass die

Sauce ihren Namen bewehrt. Mit Mehl bestäuben,

damit sich die Sauce binden kann und schlussendlich

einen Schuss Balsamico hinzugeben.

Daniela Zimmer| Seite X

laura rusch | seite 25


COOKIES

ZUTATEN:

150 g Rohzucker

150 g Kristallzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

2 Eier

250 g Butter

400 g Mehl

1 Pck. Backpulver

400 g (Koch-)Schokolade / M&M’s

ZUBEREITUNG:

P die Butter schaumig schlagen

P braunen und weißen Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier hinzufügen

P das Mehlbackpulvergemisch unterkneten

P kleine Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Blech geben

(Teig läuft etwas auseinander)

P bei 180° solange backen, bis der Rand der Cookies leicht braun wird

carolin tipotsch | seite 28


Himbeer-Streusseltorte...

Zutaten:

...fruchtiger

Mürbteig:

Belag:

Sonstiges:

Beerentraum

15 dag glattes Mehl

10 dag Butter

5 dag Staubzucker

1 Eidotter

40 dag Himbeeren

(tiefgekühlt oder

frisch)

1 Pkg. Tortengelee

Butter, Salz, Vanillezucker,

Staubzucker

Überguß:

Streusel:

0,2 l Schlagobers

0,2 l Milch

5 dag Staubzucker

1 TL Vanillezucker

2 TL Maisstärkemehl

4 Eidotter

1 MS Zimtpulver

12 dag glattes Mehl

7 dag Butter

6 dag Feinkristallzucker

1/2 TL Vanillezucker

1/2 MS gemahlenen

Zimt

Zubereitung:

Für den Mürbteigboden Mehl,

Butter, Zucker, Vanillezucker,

Salz und Dotter rasch zu

einem glatten Teig verkneten.

In Klarsichtsfolie einschlagen

und kurz im Kühlschrank

rasten lassen.

Backrohr auf ca. 160 Grad

vorheizen. Sämtliche Zutaten

für den Überguß in

eine Schüssel geben und gut

verrühren. Tortenform mit

Butter ausstreichen. Mürbteig

auf einer mit Mehl bestäubten

Arbeitsfläche ca. 3 mm dick

ausrollen - die Form auslegen.

Überguß in die mit Teig ausgelegte

Form gießen, im Rohr

ca 30 min. backen, herausnehmen

und auskühlen lassen.

Danach am besten kurz in den

Tiefkühler stellen. Inzwischen

für den Streusel alle Zutaten

vermischen. Streusel auf ein

mit Backtrennpapier belegtes

Backblech geben und im

Rohr bei 170 Grad ca. 15 min.

goldgelb backen. Streusel aus

dem Rohr nehmen, auskühlen

lassen, mit einem Nudelwalker

zerkleinern, sodass kleine

Brösel entstehen.

Für den Belag Himbeeren

waschen, trockentupfen (bei

tiefgekühlte Himbeeren im

Kühlschrank auftauen lassen)

und den Tortenboden dicht

damit belegen. Tortengelee

wie auf der Packung beschrieben

zubereiten. Den Fruchtbelag

mit Hilfe eines Pinsels

bestreichen. Die Mitte der

Torte mit Streusel bestreuen.

Vor dem Anrichten die Torte

mit Staubzucker bestreuen.

elisabeth resch | seite 30


Gebackene Topfentorte

viktoria maurer | seite 32


Tiramisu

Cupcakes

Zutaten für 12 Cupcakes

Zutaten: (für 6 Personen)

4 Eidotter

2 Eiklar

60 g Staubzucker

40 g Kristallzucker

500 g Mascarpone

ca. 30 Biskotten

4 cl Rum

1/4 l Kaffee zum Tunken

Kakao zum Bestreuen

Zutaten:

1 TL Backpulver

50 g weiche Butter

1 Ei

70 g geriebene Haselnüsse

200 g Mehl

120 ml Milch

1 Prise Salz

120 g Staubzucker

1 Pck Vanillezucker

Zutaten für die Creme:

Lebensmittelfarbe

1 Pck Sahnesteif

250 ml Schlagobers

100 g Staubzucker

Zubereitung:

Zubereitung:

1. Eidotter mit Staubzucker schaumig rühren. Mascarpone langsam einrühren.

2. Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen und unter die Masse heben.

3. Kaffee mit Rum vermengen, darin Biskotten tränken. Boden der Form damit

auslegen. Einen Teil der Creme einfüllen, glattstreichen und abwechselnd

Biskotten und Creme einfüllen. Die letzte Lage ist Creme, diese glattstreichen.

4. 2-3 h im Kühlschrank durchkühlen.

5. In Rechtecke schneiden und kurz vor dem Servieren mit Kakao bestreuen.

christina isser | seite 33

1. Die Muffinformen mit Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 180°C

vorheizen.

2. Butter, Zucker, Ei und Vanillezucker vermengen. Mehl mit Backpulver

versieben, salzen und die Haselnüsse unterheben.

3. Die Mehl-Haselnussmischung mit der Milch abwechselnd unter den Teig

rühren.

4. Die einzelnen Muffinförmchen zur Hälfte mit Teig füllen und 20-25 min

bei 180°C backen und auskühlen lassen.

Für die Creme:

5. Schlagobers schlagen, Zucker und Sahnesteif unterrühren und mit der

Lebensmittelfarbe einfärben.

6. Die Creme in einen Spritzsack füllen, auf die Cupcakes auftragen und

dekorieren.

katja kirchgatterer | seite 34


Waffeltorte

Zutaten Waffeln:

1 Päckchen Backpulver

3 St. Eier

250 g Mehl

1/4 l Milch

1 Päckchen Vanillinzucker

125 g zerlassene Margarine

150 g Zucker

Zutaten Erdbeercreme:

1/2 l Obers

1 Packung Erdbeeren

1 Päckchen Sahnesteif

5 El Kristallzucker

Zubereitung:

Mit den Zutaten einen Teig

herstellen, zum Schluss die

flüssige Margarine unterrühren

und im heißen Waffeleisen

abbacken. Die Waffeln

auskühlen lassen und in der

Zwischenzeit die Erdbeercreme

zubereiten.

Dafür die Sahne mit dem

Sahnesteif schlagen, die Hälfte

der Erdbeeren pürieren und mit

dem Kristallzucker unter die

Sahne rühren.

Die Waffeln abwechselnd

mit der Creme auf einem

Teller stapeln. Anschließend

mit der restlichen Creme,

den Erdbeeren und dem

Staubzucker anrichten und

servieren.

barbara trummer | seite 35 Barbara Trummer| Seite X

barbara trummer | seite 36


Malakofftorte

80 Stk

1 Pkg

500 ml

1 Pkg

500 ml

50 g

1 Dose

etwas

evtl.

Biskotten

Gelatine

Sahne

Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Milch

Zucker

Fruchtcocktail

Fruchtsaft (Apfel oder

Orange) zum tränken

Kuvertüre

Himmlischer Genuss

Luftiger Sahnetraum

Cremig fein

Puddingpulver laut Beschreibung auf der Packung zubereiten.

250 ml Sahne aufschlagen, Gelatine laut Packungsbeilage herstellen,

den erkalteten Vanillepudding und die geschlagene Sahne unterrühren.

Die Biskotten im Fruchtsaft tränken (sie sollten nicht zu weich werden).

Dann eine Tortenform mit getränkten Biskotten komplett auslegen.

Auf dem Boden einen Teil der Creme verteilen, dann getränkte Biskotten,

darauf Creme und mit getränkten Biskotten abschließen.

Die Torte am Besten über Nacht im Kühlschrank kaltstellen (mind. vier Stunden).

Die restliche Sahne (250 ml) aufschlagen und gleichmäßig auf der Torte verteilen.

Mein Tipp: Zusätzlich Biskotten halbieren und in geschmolzene Kuvertüre tunken,

trocknen lassen und die Torte damit verzieren.

denise hödl | seite 38

sonja köll | seite 39


Grasshopper

Zutaten:

2cl weißen Wodka

6cl grünen Minze- oder

Bananensirup

4cl Sahne

2cl Malibu Kokos

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Shaker geben, gut

schütteln und in ein Cocktailglas leeren.

Mit einem Minzeblatt und eventuell einer

Physalis dekorieren.

verena weiss | seite 41


Cocktail

Hugo Aperitif

Blue

Hawaiian

Zutaten:

150 ml Prosecco

2 cl Holundersirup

100 ml Mineralwasser

3 Minzblätter

Zubereitung:

Die Minzblätter mit dem Mörser etwas

andrücken und mit den Eiswürfeln

in ein Weinglas geben. Dann

mit Prosecco, Mineralwasser und

Holundersirup

auffüllen.

anna zimmermann | seite 42

Zutaten:

etwas Ananassaft

einige Kokosraspeln

Ananassaft

3cl weißer Rum

2cl Blue Curacao

4cl Cream of Coconut

etwas zerstoßenes Eis

1 Ananasstück

Zubereitung:

1. Den Rand eines Cocktailglases in Ananassaft und anschließend

in Kokosraspeln tauchen.

2. Rum, Blue Curacao, Ananassaft, Cream of Coconut und

zerstoßenes Eis in einen Elektromixer geben.

3. Den Drink in das vorbereitete Glas füllen und mit dem Ananasstück

garnieren.

nina mathis | seite 43


Alle Zutaten in einen Shaker geben

und durch Schütteln gut vermischen.

Die Mischung mit Eiswürfel

in ein Cocktailglas geben und

mit einer Ananas und eventuell

einer Physalis dekorieren.

Fruit Juice

Exotic Punch

Zutaten:

1 Packung Erdbeeren

7 Kiwis

6 Orangen

1 Ananas

Zubereitung:

Zutaten vor zu in eine Saftpresse

geben und anschließend in

ein Glas.

Zum Schluss die Gläser

noch dekorieren und

fertig.

Zutaten

4 cl Ananassaft

4 cl Orangensaft

4 cl Grapefruitsaft

4 cl Maracujanektar

2 cl Mangosirup

fleur wimmer | seite 44

lisa stubenböck | seite 45


printed by

www.arnold-druck.at

0512/39 05 25


Ferrarischule Innsbruck

www.ferrarischule.tsn.at

Ähnliche Magazine