2014-2018 100 Jahre Erster Weltkrieg. - Hypotheses

f.hypotheses.org

2014-2018 100 Jahre Erster Weltkrieg. - Hypotheses

Gent

36

01/11/15

01/04/16

Sint-Pietersabdij

Der Krieg in kurzen Hosen

Der Erste Weltkrieg war mehr als Schützengräben und Senfgas.

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde die gesamte Gesellschaft

mobilisiert. Der Krieg beherrschte das tägliche Leben

voll und ganz. Auch die Kinder konnten dem nicht entgehen.

Über Kanäle, die auf den ersten Blick unschuldig erschienen,

wie Spielzeug und Malbücher, schlich sich der Krieg in ihre

Welt. Das Leben vieler Kinder veränderte sich schlagartig,

wenn der Vater auf einmal nicht mehr da war oder man aus

der vertrauten Umgebung fliehen musste.

Bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein galten Kinder als selbstverständlicher

Teil der Gesellschaft und wurden dementsprechend

behandelt. Das änderte sich im Ersten Weltkrieg.

Während des ersten weltumspannenden Kriegs betrachtete

man Kinder plötzlich als Individuen und als politisch manipulierbar.

Sie spielten eine bedeutende Rolle in der Kriegspropaganda.

Die westlichen Nationen hielten es für notwendig und

nützlich, Kinder über den „Ruhm“ und die „Richtigkeit“ der

Schlachten zu informieren. Dabei bedienten sie sich der Mittel

und Methoden, die Kinder auch in Friedenszeiten liebten, wie

Bildergeschichten, Abenteuerromane, Tiergeschichten, Malbücher

und Spielzeug. Auf diese Weise wurden sie empfänglich

für die destruktiven Einflüsse des Krieges.

Die Ausstellung „Der Krieg in kurzen Hosen“ illustriert anhand

von Literaturbeispielen, Bildergeschichten, Zeitschriften,

Spielzeug und anderen auf Kinder bezogenen Kanälen, wie der

Erste Weltkrieg das Leben von Kindern und ihren Eltern beeinflusste.

Gleichzeitig wird indirekt deutlich, wie sich der Status

der Kinder in der westlichen Gesellschaft verändert hat.

Addresse

Historische Huizen Gent –

Sint-Pietersabdij

Sint-Pietersplein 9

9000 Gent

kontaKt

+32 (0)9 243 97 30

sintpietersabdij@gent.be

Webseite

www.sintpietersabdijgent.be

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine