Präsentation

bvr.de

Präsentation

Jahrespressekonferenz BVR

Berlin, 12. März 2013


Auf einen Blick

Zahl der Institute 1.101 (-20)

Bankstellen* 13.211 (-1 %)

Jahresüberschuss 2,2 Mrd. (+3,9 %)

(nach Steuern)

Mitglieder 17,3 Mio. (+346.561)

Anzahl der Beschäftigten 160.000 (-0,2 %)

* zuzüglich 3.300 SB-Zweigstellen

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

2


in Prozent

Spreads europäischer Staatsanleihen

Spreads zehnjähriger Staatsanleihen ggü. Bundesanleihen

16

14

12

Portugal

Spanien

Irland

Italien

10

8

6

4

2

0

Quelle: Thomson Reuters/EcoWin

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

3


in Prozent

Konjunktur

Veränderungsraten Bruttoinlandsprodukt zum Vorjahr

6,0

4,0

4,2

3,0

2,0

1,1

0,7 0,7

0,0

-2,0

-4,0

-6,0

-5,1

2008 2009 2010 2011 2012 2013

Quelle: Statistisches Bundesamt, Prognose des BVR

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

4


Kreditgeschäft

Kundenkredite

Bestände in Mio. Euro

Veränderungen

Dez. 2012 Dez. 2011 Dez. 2011 / 2012

kurzfristige Forderungen (einschl. Wechsel) 33.338 32.027 1.311 4,1 %

mittelfristige Forderungen (< 5 Jahre) 27.595 26.726 869 3,3 %

langfristige Forderungen (> 5 Jahre) 382.279 365.763 16.516 4,5 %

Forderungen an Nichtbanken insgesamt 443.212 424.516 18.696 4,4 %

Quelle: BVR-Verbandsstatistik per Dezember 2012, vorläufig

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

5


Jahreswachstumsraten

Firmenkundenkreditgeschäft

8,0%

Kredite an inländische Unternehmen und wirtschaftlich

Selbstständige ohne Finanzinstitutionen

alle Bankengruppen

6,0%

Kreditgenossenschaften

4,0%

2,0%

0,0%

Dez 01 Dez 02 .Dez 03 Dez 04 Dez 05 Dez 06 Dez 07 Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11 Dez 12

-2,0%

-4,0%

-6,0%

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

6


Einlagengeschäft

Kundeneinlagen

Bestände in Mio. Euro

Veränderungen

Dez. 2012 Dez. 2011 Dez. 2011 / 2012

täglich fällige Verbindlichkeiten 268.563 235.342 33.221 14,1 %

Termineinlagen 69.367 81.564 -12.197 -15,0 %

Spareinlagen 187.074 187.022 52 0,0 %

Sparbriefe 17.212 20.191 -2.979 -14,8 %

Verbindlichkeiten ggü. Nichtbanken

insgesamt

542.216 524.119 18.097 3,5 %

nachrichtlich: Inhaberschuldverschreibungen 16.254 20.181 -3.927 -19,5 %

Quelle: BVR-Verbandsstatistik per Dezember 2012, vorläufig

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

7


in Milliarden Euro

Verbundgeschäft

Betreutes Kundenvolumen

Entspricht der Summe aus bilanziellem und außerbilanziellem Kundeneinlagen- und Kundenkreditvolumen

1.350

1.334

1.300

1.277

1.250

1.252

1.200

1.201

1.150

1.143

1.151

1.100

1.050

1.000

2007 2008 2009 2010 2011 2012

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

8


Ergebnisentwicklung

2011 2012 *

absolut in Mio. Euro in % der DBS absolut in Mio. Euro in % der DBS

Zinsüberschuss 16.331 2,30 16.393 2,22

Provisionsüberschuss 4.090 0,58 4.135 0,56

Allg. Verwaltungsaufwendungen 13.384 1,88 13.734 1,86

Teilbetriebsergebnis 7.037 1,00 6.794 0,92

Betriebsergebnis vor Bewertung 7.553 1,06 7.164 0,97

Bewertungsergebnis -329 -0,05 442 0,06

Bewertungsergebnis Forderungen -400 -0,06 -295 -0,04

Nettozuführung Vorsorgereserven 782 0,11 72 0,01

Bewertungsergebnis Wertpapiere -711 -0,10 665 0,09

Betriebsergebnis nach Bewertung 7.224 1,01 7.606 1,03

Jahresüberschuss vor Steuern 6.977 0,98 7.384 1,00

Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 1.930 0,27 2.068 0,28

Fonds für allgemeine Bankrisiken -2.915 -0,41 -3.101 -0,42

Jahresüberschuss nach Steuern 2.132 0,30 2.215 0,30

* vorläufig

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

9


SEPA

Umstellungstermin Februar 2014

• Ablösung der nationalen Zahlverfahren

zum Februar 2014 mit einzelnen

optionalen Übergangsregelungen

bis zum Februar 2016

• Die Volksbanken und Raiffeisenbanken

sind seit Jahren SEPA-fähig und

unterstützen ihre Kunden mit

umfassenden Lösungsangeboten.

• Insbesondere Unternehmen,

Vereine und öffentliche Verwaltungen

haben nur noch zehn Monate Zeit,

ihre IT-Systeme auf SEPA umzustellen.

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

10


Risikosituation

Adressausfallrisiko

• im Kreditgeschäft der Kreditgenossenschaften im Vergleich

zum Vorjahr deutlich zurückgegangen (-295 Mio. Euro)

• entspricht -0,07 % des Kreditbestandes

• damit auf dem niedrigsten Stand seit 2003

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

11


Insolvenzen in Deutschland

120.000

Unternehmen

Verbraucher

100.000

105.238

98.140

101.102

108.798

103.289

99.600

80.000

60.000

40.000

29.160 29.291

32.687 31.998

30.099 28.800

20.000

0

2007 2008 2009 2010 2011 2012

Quelle: Statistisches Bundesamt, 2012 Schätzung BVR

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

12


Risikosituation

Marktpreisrisiko

• Bewertungsergebnis Wertpapiere +665 Mio. Euro

(+0,34 % des Wertpapierbestandes)

• Die Erholung an den internationalen Finanz- und Kapitalmärkten

und die gesunkenen Zinsen haben im letzten Jahr bei den

Genossenschaftsbanken zu einem positiven Beitrag im

Bewertungsergebnis Wertpapiere geführt.

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

13


Eigenkapitalausstattung

Eigenkapitalausstattung 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

Bilanzielles Eigenkapital in Mrd. Euro (lt. BiSta) 40,5 38,5 36,3 35,0 33,9 33,1 31,6

Kernkapital in Mrd. Euro 47,7 42,8 39,7 38,0 36,5 35,1 32,7

Ergänzungskapital in Mrd. Euro 22,0 22,9 21,5 20,1 19,1 18,8 17,4

Haftendes Eigenkapital in Mrd. Euro 63,5 59,3 54,4 50,9 49,3 48,0 44,3

Solvabilitätskennzahlen 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

Kernkapitalquote in % 11,9 11,3 11,5 10,7 10,6 9,4 9,1

Solvabilitätskoeffizient (GKZ, Eigenmittelquote) in % 15,9 15,6 15,7 14,3 14,2 12,8 12,2

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

14


Regulierungsthemen

Trennbankenpläne der Bundesregierung

• überraschender Vorgriff auf europäische Gesetzgebungsvorhaben

• Zweifel an der Wirksamkeit der Vorschläge

• verbundinterne Transaktionen abziehen

Krisenmanagementrichtlinie

• Sicherungseinrichtung des BVR als Einrichtung zur

Institutssicherung muss voll funktionsfähig bleiben

• genossenschaftliche Institute von Verpflichtung zur Erstellung

von Sanierungsplänen ausnehmen

• Vervielfachung der Kapitalanforderungen befürchtet

12. März 2013 BVR-Jahrespressekonferenz 2013

15


Jahrespressekonferenz BVR

Berlin, 12. März 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine