Marx für Eilige - Die Onleihe

info.graz.at

Marx für Eilige - Die Onleihe

»Die ganze alte Scheiße ist im Arsch«

Was Karl Marx über die Dödelbanker

und das Hedgefonds-Gesindel

nach der Finanzkrise 2008

gesagt hätte.

Als der amerikanische Historiker Robert Conquest 1968

sein bahnbrechendes Werk über den stalinistischen Terror

und die Entartungen des sowjetischen Pseudo-Kommunismus

veröffentlichte (»The Great Terror«), wurde er

von vielen Linken noch angegriffen. Als dann Jahre später,

nach dem Kollaps der osteuropäischen Regimes, eine

Neuauflage seines Buches vorbereitet wurde, fragte ihn

sein Verleger, ob er sich denn nicht auch einen zeitgemäßeren

Titel vorstellen könnte. Conquest dachte kurz nach

und schlug dann vor: »I told you so, you fucking fools« –

»Ich hab es euch ja gesagt, ihr Dummköpfe«. Das war

natürlich sarkastisch gemeint.

Dieses Buch, dessen Neuauflage sie in den Händen halten,

ist erstmals im Jahr 2003 erschienen. Dazwischen lagen

die gefährlichsten Krisentage, die der Kapitalismus in

den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat. Ob der Beinahe-

Zusammenbruch unserer Wirtschaftsordnung, die nur

durch das entschlossene Eingreifen der Regierungen im

allerletzten Moment verhindert wurde, Marx’ Analyse des

Kapitalismus vollauf und in jedem Detail bestätigt hat,

darüber kann man jetzt natürlich diskutieren. Aber außer

Zweifel steht, dass er noch immer etwas über unsere Gesellschaft

zu sagen hat. Marx ist auch nach seinem Tod

9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine