30.01.2014 Aufrufe

Qualifikation im Ehrenamt 2014 - in Fulda

Qualifikation im Ehrenamt 2014 - in Fulda

Qualifikation im Ehrenamt 2014 - in Fulda

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>2014</strong><br />

… <strong>in</strong>klusive<br />

Juleica<br />

<strong>Qualifikation</strong> <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> für Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong>


kooperationspartner<br />

E<strong>in</strong>e Ausbildungspartnerschaft öffentlicher und freier Träger auf regionaler<br />

Ebene.<br />

Mensch-Tier-Begegnungshof<br />

LAMAHAUSEN<br />

Bubenbader Weg 8<br />

36115 Hilders<br />

Tel. 06681-9673827<br />

www.lamahausen.de<br />

<strong>in</strong>fo@lamahausen.de<br />

Mensch-Tier-Begegnungshof<br />

LAMAHAUSEN<br />

Bubenbader Weg 8<br />

36115 Hilders<br />

Tel. 06681-9673827<br />

www.lamahausen.de<br />

<strong>in</strong>fo@lamahausen.de<br />

Die E<strong>in</strong>bandgestaltung „MenschenBilder“ entstand <strong>im</strong> Rahmen der Ferienaktion<br />

„M<strong>in</strong>i <strong>Fulda</strong> 2012“ durch K<strong>in</strong>der, Eltern und Betreuer.


vorwort<br />

Liebe <strong>Ehrenamt</strong>liche,<br />

lieber <strong>Ehrenamt</strong>licher,<br />

wir können uns glücklich schätzen, dass <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Gesellschaft, <strong>in</strong> der auf der e<strong>in</strong>en Seite<br />

e<strong>in</strong> großer Teil der sozialen Verantwortung auf dem Staat liegt, sich dennoch e<strong>in</strong> drittel<br />

aller Bundesbürger <strong>in</strong> ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren.<br />

Sei es <strong>im</strong> Sportvere<strong>in</strong>, <strong>in</strong> der Kirche, <strong>im</strong> Wohlfahrtsverband, <strong>in</strong> der Feuerwehr, <strong>im</strong><br />

Rettungsdienst oder <strong>in</strong> den anderen zahlreichen Bereichen, überall s<strong>in</strong>d Menschen als<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong>, Sporttra<strong>in</strong>er/<strong>in</strong>, Pfleger/<strong>in</strong>, Berater/<strong>in</strong> tätig, die mit ihren ehrenamtlichen<br />

Tätigkeiten e<strong>in</strong>en beachtlichen Beitrag dazu leisten, dass Menschen sich gegenseitig<br />

unterstützen.<br />

Zudem ist das <strong>Ehrenamt</strong> auch für viele e<strong>in</strong>e Möglichkeit zur eigenen Persönlichkeitsbildung.<br />

Viele engagierte Menschen def<strong>in</strong>ieren sich über ihre Tätigkeit und s<strong>in</strong>d so mit<br />

ihrem Engagement e<strong>in</strong>e Bereicherung für das öffentliche soziale Leben, welches ohne<br />

das <strong>Ehrenamt</strong> <strong>in</strong> solch e<strong>in</strong>er Form heute nicht existieren könnte.<br />

In diesem Jahr freuen wir uns, wieder die Broschüre „<strong>Qualifikation</strong> <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong>“ für alle,<br />

die sich ehrenamtlich <strong>in</strong> Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong> engagieren, anbieten zu können.<br />

Angefangen von Grundkursen, welche Voraussetzung zum Erwerb der Juleica s<strong>in</strong>d, über<br />

Weiterbildungsangebote <strong>in</strong> den verschiedensten Themenbereichen bis h<strong>in</strong> zu Kreativangeboten<br />

s<strong>in</strong>d wir froh, e<strong>in</strong> so facettenreiches Angebot <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Broschüre bündeln zu<br />

können. Dieses Angebot soll dazu führen, dass alle, die sich <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> engagieren die<br />

Möglichkeit haben, das für sich passende Weiterbildungsangebot wählen zu können.<br />

Wir hoffen, dass die <strong>in</strong> dieser Broschüre zusammengefassten Angebote auf Ihr Interesse<br />

stoßen, Sie die Möglichkeit haben, sich gezielt für Ihr Engagement weiterzubilden und<br />

Sie neue Anregungen für Ihre ehrenamtliche Arbeit erhalten. Wir möchten uns an dieser<br />

Stelle für die von Ihnen geleistete Arbeit bedanken und wünschen Ihnen weiterh<strong>in</strong> viel<br />

Freude an Ihrem ehrenamtlichen Engagement.<br />

Dippel<br />

(Bürgermeister<br />

der Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

W<strong>in</strong>genfeld<br />

(Erster Kreisbeigeordnete<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong>)<br />

1


Inhaltsverzeichnis<br />

Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1<br />

Kompetent <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> für Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong> . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>s-Card . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5<br />

Was ist e<strong>in</strong>e <strong>Ehrenamt</strong>s-Card? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5<br />

Wer kann die E-Card beantragen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5<br />

Wo kann die E-Card beantragt werden? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5<br />

Wie lange gilt die E-Card? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5<br />

Beantragung der Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . 6<br />

Netzwerk Runder Tisch <strong>Ehrenamt</strong> für Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong> . . . . . . . . . . . . . . 6<br />

Term<strong>in</strong>planer <strong>Qualifikation</strong>en für das <strong>Ehrenamt</strong> . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7<br />

Sem<strong>in</strong>arangebote <strong>Qualifikation</strong>en für das <strong>Ehrenamt</strong> . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10<br />

Jugendleiter-Card (Juleica) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Was ist das überhaupt? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Was nützt mir die Juleica? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Wie bekomme ich die Juleica? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Was be<strong>in</strong>haltet die Juleica-Ausbildung? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Was ist das Bauste<strong>in</strong>-System? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

Wie beantrage ich me<strong>in</strong>e Juleica? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Kann me<strong>in</strong>e Juleica verlängert werden? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Noch ke<strong>in</strong>e 16 Jahre – Was nun? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Was ist sonst noch zu beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37<br />

Juleica Leitfaden für Träger / Informationen zum Onl<strong>in</strong>e-Antragsverfahren . . . . . 37<br />

Themenfelder Jugendleiter-Card . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38<br />

Term<strong>in</strong>planer <strong>Qualifikation</strong>en für die Juleica . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

<strong>Qualifikation</strong>en für die Juleica . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Kontakte und Kurzbeschreibungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Vergünstigungen für Juleica- und E-Card­ Inhaber/<strong>in</strong>nen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88<br />

Impressum<br />

Herausgeber<br />

Magistrat der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Amt für Jugend, Familie<br />

und Senioren<br />

Zitronemannsgässchen 2<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 1 02 19 62<br />

E-Mail: freizeit@fulda.de<br />

frank.schiffhauer@fulda.de<br />

www.fulda.de<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Jugend, Familie, Sport, <strong>Ehrenamt</strong><br />

Wörthstraße 15, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 60 06-4 77 oder 4 99<br />

Fax: (06 61) 60 06-4 12<br />

E-Mail: treffpunkt-aktiv@<br />

landkreis-fulda.de<br />

www.landkreis-fulda.de<br />

Redaktion<br />

Daniel Hunold (Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

Frank Schiffhauer (Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

Jessica Süss (Landkreis <strong>Fulda</strong>)<br />

Für die Inhalte der Sem<strong>in</strong>are<br />

s<strong>in</strong>d die jeweiligen Kooperationspartner<br />

verantwortlich.<br />

Gestaltung und Produktion<br />

Greb & Friends GmbH, <strong>Fulda</strong><br />

Auflage: 3.000<br />

2


<strong>Ehrenamt</strong>: Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Kompetent <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> für Stadt und<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Wir möchten Sie als <strong>Ehrenamt</strong>liche mit diesem Programmheft herzlich dazu e<strong>in</strong>laden, die<br />

angebotenen Kurse und Sem<strong>in</strong>are für Ihre Weiterbildung zu nutzen.<br />

Im ersten Teil der Broschüre s<strong>in</strong>d die <strong>Qualifikation</strong>en für das <strong>Ehrenamt</strong> aufgeführt und <strong>im</strong><br />

zweiten Teil f<strong>in</strong>den Sie dann die <strong>Qualifikation</strong>smöglichkeiten für den Erwerb der Jugendleiter-Card.<br />

Besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern für die unterschiedlichen Aus- und<br />

Weiterbildungsangebote sowie dem Hessischen Sozialm<strong>in</strong>isterium für die Förderung vieler<br />

der hier angebotenen <strong>Qualifikation</strong>smaßnahmen.<br />

Die Veranstalter s<strong>in</strong>d für ihre Sem<strong>in</strong>arbeschreibungen selbst verantwortlich.<br />

Anlaufstelle <strong>Ehrenamt</strong> der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Die Anlaufstelle <strong>Ehrenamt</strong> der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

fördert durch Landesmittel die Träger der<br />

<strong>Qualifikation</strong>en <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> <strong>in</strong>nerhalb<br />

des Stadtgebietes.<br />

Desweiteren versteht sich die Anlaufstelle<br />

als Möglichkeit für Bürger<strong>in</strong>nen und<br />

Bürger, sich über das <strong>Ehrenamt</strong> zu<br />

<strong>in</strong>formieren. Auch die <strong>Ehrenamt</strong>s-Card,<br />

die für langjährige und <strong>in</strong>tensive ehrenamtliche<br />

geme<strong>in</strong>nützige Arbeit vergeben<br />

wird, kann über die Anlaufstelle beantragt<br />

werden.<br />

In Zusammenarbeit mit den Trägern und<br />

dem Landkreis <strong>Fulda</strong> werben wir für das<br />

<strong>Ehrenamt</strong> <strong>in</strong> unserer Region und sehen<br />

uns <strong>in</strong> der Pflicht das <strong>Ehrenamt</strong> zu<br />

unterstützen und weiterzuentwickeln.<br />

Aus diesem Grund entstand auch das<br />

Netzwerk des „Runden Tisches“, zu dem<br />

wir besonders e<strong>in</strong>laden möchten.<br />

Ansprechpartner:<br />

Frank Schiffhauer, Tel.: (06 61) 5 63 55<br />

E-Mail: Frank.Schiffhauer@fulda.de<br />

Anlaufstelle <strong>Ehrenamt</strong> Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Der Treffpunkt Aktiv ist Treffpunkt<br />

Ihre Servicestelle für<br />

freiwillig Engagierte <strong>im</strong><br />

Landkreis <strong>Fulda</strong>.<br />

AKTIV<br />

Servicestelle für<br />

freiwillig Engagierte <strong>im</strong> Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Wir bieten persönliche<br />

und <strong>in</strong>dividuelle<br />

Beratung rund ums <strong>Ehrenamt</strong>. Durch<br />

unsere Beteiligung an verschiedenen<br />

Projekten und e<strong>in</strong>er großen Vernetzung<br />

auch über die Landkreisgrenzen h<strong>in</strong>aus,<br />

unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem<br />

bürgerschaftlichen Engagement.<br />

E<strong>in</strong> besonderes Angebot ist auch unser<br />

Verleihservice. Hier können Sie Beamer,<br />

K<strong>in</strong>opakete, Buttonmasch<strong>in</strong>e und sogar<br />

e<strong>in</strong>en Kle<strong>in</strong>bus und vieles mehr ausleihen.<br />

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Spiele<br />

<strong>in</strong> unserem Spieleverleih für Privatpersonen<br />

sowie für Vere<strong>in</strong>e auszuleihen. Dieser<br />

öffnet jeden Mittwoch von 16:00 bis<br />

17:00 Uhr <strong>im</strong> Keller des Landratsamtes<br />

<strong>Fulda</strong>.<br />

Ansprechpartner:<br />

Jessica Süss, Tel.: (06 61) 60 06-4 77<br />

Cornelia Nowak, Tel.: (06 61) 60 06-4 99<br />

E-Mail: Treffpunkt-aktiv@landkreis-fulda.de<br />

3


<strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

Bieten auch Sie als Träger <strong>Qualifikation</strong>smöglichkeiten für <strong>Ehrenamt</strong>liche an und möchten<br />

diese Broschüre als Angebotsplattform für 2015 nutzen, so nehmen Sie gerne Kontakt<br />

mit uns auf. Auch e<strong>in</strong>e Förderung Ihrer Angebote ist möglich.<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e gibt Ihnen die Möglichkeit<br />

gezielt nach e<strong>in</strong>er ehrenamtlichen Betätigung <strong>in</strong><br />

Ihrer Region zu suchen. Die <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e<br />

ist die Onl<strong>in</strong>e-Datenbank des Landes Hessen <strong>in</strong> der<br />

alle Angebote für <strong>Ehrenamt</strong>liche gesammelt werden.<br />

Sie f<strong>in</strong>den e<strong>in</strong>e Verl<strong>in</strong>kung zur <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e<br />

auf der Startseite des Landkreises <strong>Fulda</strong> oder<br />

direkt auf der Seite: www.geme<strong>in</strong>sam-aktiv.de.<br />

Als Vere<strong>in</strong> oder E<strong>in</strong>richtung haben Sie die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit vorzustellen<br />

um so <strong>Ehrenamt</strong>liche zu gew<strong>in</strong>nen.<br />

Die Datenbank besteht aus vier Modulen.<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

XXDas Grundmodul: Hier präsentieren Sie sich mit e<strong>in</strong>er Beschreibung des Angebotes für<br />

das <strong>Ehrenamt</strong>. Der Erste<strong>in</strong>trag muss vom Landkreis <strong>Fulda</strong> (Treffpunkt-Aktiv) freigeschaltet<br />

werden. Nach der Freischaltung können alle Module genutzt werden.<br />

XXDie Stellenbörse: Hier haben Sie die Möglichkeit, gezielt ehrenamtliche Personen mit<br />

qualifizierten Stellenbeschreibungen anzusprechen.<br />

XXDer ehrenamtliche Veranstaltungskalender: An dieser Stelle besteht die Möglichkeit,<br />

ihre öffentlichen Term<strong>in</strong>e e<strong>in</strong>zutragen. Diese werden sofort <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong>skalender der<br />

Landes<strong>Ehrenamt</strong>sagentur sowie ggf. <strong>im</strong> Veranstaltungskalender für das <strong>Ehrenamt</strong> der<br />

Landkreise / kreisfreien Städte dargestellt.<br />

XXDie Spendenbörse: In der Spendenbörse können Sie geplante Projekte, für die Sie<br />

materielle / f<strong>in</strong>anzielle Unterstützung benötigen, darstellen.<br />

4


<strong>Ehrenamt</strong>s-Card<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>s-Card<br />

Was ist e<strong>in</strong>e <strong>Ehrenamt</strong>s-Card?<br />

Die <strong>Ehrenamt</strong>s-Card ist e<strong>in</strong> Zeichen des Dankes und der<br />

Wertschätzung an alle <strong>Ehrenamt</strong>lichen für die geleistete Arbeit.<br />

Die hessische <strong>Ehrenamt</strong>s-Card (kurz E-Card) gilt landesweit.<br />

Mit der E-Card können Vergünstigungen <strong>in</strong> Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong> <strong>in</strong> Anspruch<br />

genommen werden. E<strong>in</strong>e Liste der regionalen Vergünstigungen f<strong>in</strong>det sich ab der<br />

Seite 88 <strong>in</strong> dieser Broschüre. Zudem versuchen wir weitere Kooperationspartner zu<br />

gew<strong>in</strong>nen. Den aktuellsten Stand f<strong>in</strong>den Sie unter: www.geme<strong>in</strong>sam-aktiv.de <strong>in</strong> der<br />

Rubrik <strong>Ehrenamt</strong>s-Card.<br />

Wer kann die E-Card beantragen?<br />

XXWer m<strong>in</strong>destens 18 Jahre alt ist<br />

XXsich seit mehr als drei Jahren<br />

XXmit m<strong>in</strong>destens fünf Stunden <strong>in</strong> der Woche freiwillig und ehrenamtlich engagiert.<br />

XXWer für se<strong>in</strong>e ehrenamtliche Tätigkeit e<strong>in</strong>e Aufwandsentschädigung erhält, die nicht<br />

über e<strong>in</strong>en Auslagesatz h<strong>in</strong>ausgeht, kann die E-Card ebenfalls beantragen.<br />

Wo kann die E-Card beantragt werden?<br />

Für Bürger der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Magistrat der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Amt für Jugend, Familie und Senioren<br />

Für Bürger des Landkreis <strong>Fulda</strong>:<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Jugend, Familie, Sport, <strong>Ehrenamt</strong><br />

Zitronemannsgässchen 2 Wörthstraße 15<br />

36037 <strong>Fulda</strong> 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (0661) 1 02-19 94 Tel.: (0661) 60 06-4 99<br />

Fax: (0661) 1 02-29 61 Fax: (0661) 60 06-2 67<br />

E-Mail: frank.schiffhauer@fulda.de E-Mail: treffpunkt-aktiv@landkreis-fulda.de<br />

Den Antrag f<strong>in</strong>den Sie auf:<br />

www.fulda.de<br />

(Bürgerservice / Dienstleistungen A-Z /<br />

<strong>Ehrenamt</strong>)<br />

Den Antrag f<strong>in</strong>den Sie auf:<br />

www.landkreis-fulda.de<br />

(Familie, Jugend, Senioren, <strong>Ehrenamt</strong>,<br />

Sport / <strong>Ehrenamt</strong> / <strong>Ehrenamt</strong>s-Card)<br />

Als Vere<strong>in</strong>, Verband oder Kommune müssen Sie <strong>in</strong> dem Antrag bestätigen, dass oben<br />

genannte Voraussetzungen erfüllt s<strong>in</strong>d.<br />

Wie lange gilt die E-Card?<br />

Die E-Card hat e<strong>in</strong>e begrenzte Gültigkeitsdauer von drei Jahren. Erfüllen Sie die Voraussetzungen<br />

weiterh<strong>in</strong>, kann die E-Card danach erneut beantragt werden.<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

5


Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen<br />

Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong><br />

Beantragung der Förderung von<br />

Qualifizierungsmaßnahmen<br />

Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Kräfte können vom Land bezuschusst<br />

werden. Dazu ist die Anlaufstelle <strong>Ehrenamt</strong> der Stadt <strong>Fulda</strong> und der Treffpunkt Aktiv für<br />

den Landkreis <strong>Fulda</strong> als sogenannte „lokale Anlaufstelle“ vom Land beauftragt, diese<br />

Anträge entgegen zu nehmen, zu prüfen und zu koord<strong>in</strong>ieren.<br />

Die Förderung seitens der Anlaufstelle beträgt max<strong>im</strong>al 35,00 Euro pro Unterrichtse<strong>in</strong>heit<br />

(45 M<strong>in</strong>uten), abhängig von der Maßnahme und des vorhandenen Budgets.<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

Diese Bed<strong>in</strong>gungen müssen für e<strong>in</strong>e Förderung erfüllt se<strong>in</strong>:<br />

XXAntragse<strong>in</strong>gang <strong>in</strong> der Anlaufstelle zu Beg<strong>in</strong>n des Jahres (<strong>in</strong> jedem Fall vor der Maßnahme)<br />

XXPrüfung und Freigabe der Maßnahme durch die Anlaufstelle<br />

XXE<strong>in</strong>tragung der Maßnahme <strong>in</strong> die <strong>Ehrenamt</strong>ssuchmasch<strong>in</strong>e und Veröffentlichung <strong>im</strong><br />

Heft <strong>Qualifikation</strong> <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> (Das Planungstreffen hierzu f<strong>in</strong>det am 09.10.<strong>2014</strong> statt)<br />

XXm<strong>in</strong>destens sieben Teilnehmer<strong>in</strong>nen und Teilnehmer<br />

XXRücksendung ausgefüllter Fragebögen an die Anlaufstelle<br />

Sie können die Anträge bei der für Sie zuständigen Stelle, an der Ihr Vere<strong>in</strong>, Institution,<br />

etc. se<strong>in</strong>en „Sitz“ hat, beziehen.<br />

Wir freuen uns auf Sie als neuen Kooperationspartner zur Weiterbildung <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong>.<br />

Netzwerk Runder Tisch <strong>Ehrenamt</strong> für Stadt und<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Erläuterung und Term<strong>in</strong>e:<br />

Alle <strong>im</strong> sozialen Bereich tätigen Vere<strong>in</strong>e und Institutionen, die durch ehrenamtlich<br />

Engagierte unterstützt werden, haben hier die Möglichkeit mite<strong>in</strong>ander <strong>in</strong>s Gespräch zu<br />

kommen. Der Runde Tisch <strong>Ehrenamt</strong> versteht sich als Forum um Netzwerke zu knüpfen,<br />

zentrale Fragen zu besprechen und so Impulse zu setzen, die das <strong>Ehrenamt</strong> <strong>in</strong> Stadt und<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong> stärken.<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

Die Term<strong>in</strong>e des Runden Tisches <strong>Ehrenamt</strong> für <strong>2014</strong> s<strong>in</strong>d:<br />

Donnerstag, 20. Februar <strong>2014</strong>,<br />

Donnerstag, 26. Juni <strong>2014</strong>,<br />

Donnerstag, 09. Oktober <strong>2014</strong>,<br />

(auch Term<strong>in</strong> des Planungstreffens Broschüre)<br />

jeweils um 18:30 Uhr <strong>im</strong> VHS Gebäude des Landkreises <strong>Fulda</strong> (Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 30,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>) <strong>im</strong> Raum E 008 / 009. Herzliche E<strong>in</strong>ladung dazu.<br />

6


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Term<strong>in</strong>planer <strong>Qualifikation</strong>en für das <strong>Ehrenamt</strong><br />

Sem<strong>in</strong>ar auf Anfrage<br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

nach Absprache E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong> 10<br />

Projekt „BaBi“<br />

Januar <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

Januar – Dezember Qualifizierungen für ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF 10<br />

<strong>2014</strong><br />

Januar – Dezember<br />

<strong>2014</strong><br />

E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong><br />

Projekt „Mogli“<br />

11<br />

Januar – Dezember<br />

<strong>2014</strong><br />

E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong><br />

Projekt „Lea Lesehase“<br />

23. + 28.01.<strong>2014</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern<br />

(zweitägig)<br />

31.01.<strong>2014</strong> Lebens(t)räume teilen – Erzählwerkstatt für<br />

<strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

11<br />

12<br />

12<br />

Februar <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

08.02.<strong>2014</strong> Pressearbeit <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong> 13<br />

19.02.<strong>2014</strong> Mietrecht und Betriebskostenabrechnungen 13<br />

20.02.<strong>2014</strong> Wertschätzende Kommunikation 14<br />

März <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

März und April Erste-Hilfe für <strong>Ehrenamt</strong>liche 14<br />

auf Anfrage<br />

14.03.<strong>2014</strong> K<strong>in</strong>der psychisch kranker Eltern 15<br />

21.03.<strong>2014</strong> Spaß am Vorlesen (wieder)entdecken 15<br />

22.03.–09.05.<strong>2014</strong> Grundschulung für <strong>Ehrenamt</strong>liche 16<br />

7


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

April <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

April <strong>2014</strong><br />

Zweisprachigkeit und <strong>in</strong>terkulturelle Kommunikation 16<br />

mit Olga Soboleva<br />

April <strong>2014</strong><br />

Demenz und die Fragestellung lebensverlängernder 17<br />

Maßnahmen<br />

03.04.<strong>2014</strong> „Grenzen setzen – Halt und Sicherheit geben“ 17<br />

07.04.<strong>2014</strong> Social Media für Vere<strong>in</strong>e und Verbände 18<br />

09.04.<strong>2014</strong> Vorsorgevollmachten 18<br />

30.04.<strong>2014</strong> Die „neue“ Pflegeversicherung – erste Erfahrungen mit<br />

den Änderungen<br />

19<br />

Mai <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

Mai/September <strong>2014</strong> Teamwork zwischen hauptamtlichen und<br />

19<br />

auf Anfrage<br />

ehrenamtlichen Mitarbeitern<br />

Mai – Juni <strong>2014</strong> Schulung für ehrenamtliche Betreuer/<strong>in</strong>nen 20<br />

15.05.<strong>2014</strong> Sem<strong>in</strong>ar: „Muss das so schwer se<strong>in</strong>? – Sprich mal 20<br />

Klartext!“ Barrieren durch leichte Sprache abbauen<br />

16.05.<strong>2014</strong> Small talk und Kontakte knüpfen 21<br />

17.05.<strong>2014</strong> Kreatives Schreiben 21<br />

Juni <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

14.06.<strong>2014</strong> Kräuterwerkstatt <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> 22<br />

18.06.<strong>2014</strong> Organisationsformen von Pflege 22<br />

27.06.<strong>2014</strong> Spielen ohne Spielzeug 23<br />

Juli <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

01.07.<strong>2014</strong> Mehr Hilfe für Angehörige von Pflegebedürftigen 24<br />

01. + 10.07.<strong>2014</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern 25<br />

(zweitägig)<br />

12.07.<strong>2014</strong> So e<strong>in</strong> Gemecker – Umgang mit schwierigen<br />

25<br />

Persönlichkeiten<br />

18.07.<strong>2014</strong> K<strong>in</strong>deswohlgefährdung 26<br />

2 Tage <strong>im</strong> Juli <strong>2014</strong> Leih-Großeltern „Jung sucht alt!“ 26<br />

23.07.<strong>2014</strong> Patientenverfügungen 27<br />

8


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

August <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

13.08.<strong>2014</strong> Organspende <strong>im</strong> Fokus der Diskussion 27<br />

September <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

06.09.<strong>2014</strong> Richtig führen – E<strong>in</strong> Outdoortra<strong>in</strong><strong>in</strong>g mit Lamas 28<br />

19.09.<strong>2014</strong> Borderl<strong>in</strong>e 28<br />

27.09. – 27.11.<strong>2014</strong> Grundschulung für <strong>Ehrenamt</strong>liche II 29<br />

Oktober <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

06.10.<strong>2014</strong> Entspannung und Achtsamkeit (er)leben 30<br />

15.10.<strong>2014</strong> Aktuelle Fragen zum Betreuungsrecht 30<br />

November <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

November <strong>2014</strong> Heute für Morgen entscheiden 31<br />

10. + 18.11.<strong>2014</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern<br />

(zweitägig)<br />

31<br />

ab 03.11.<strong>2014</strong><br />

wöchentlich<br />

E<strong>in</strong>jähriger Ausbildungskurs: „Ausbildung zu<br />

ehrenamtlichen Seelsorgehelfer/<strong>in</strong>nen <strong>in</strong> der<br />

Telefonseelsorge“<br />

14. – 15.11.<strong>2014</strong> Erste-Hilfe-Kurs für <strong>Ehrenamt</strong>liche 32<br />

32<br />

Dezember <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Seite<br />

10.12.<strong>2014</strong> Schuldnerberatung/Pfändungsschutzkonten 33<br />

9


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Sem<strong>in</strong>arangebote <strong>Qualifikation</strong>en für das <strong>Ehrenamt</strong><br />

Sem<strong>in</strong>ar auf Anfrage<br />

E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong> Projekt „BaBi“<br />

Datum: nach Absprache Uhrzeit: nach Absprache<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: Dieses Sem<strong>in</strong>ar richtet sich nur an ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF <strong>Fulda</strong>,<br />

die e<strong>in</strong>e Grundschulung absolviert haben.<br />

Teilnehmerzahl: bis 16 Personen<br />

Ort: SkF, <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. <strong>Fulda</strong> begleitet und berät Frauen, Väter und<br />

Familien mit K<strong>in</strong>dern bis zum dritten Lebensjahr. Die ehrenamtlichen Familienbegleiter<strong>in</strong>nen<br />

werden qualifiziert und erhalten Fortbildungen und Supervision <strong>in</strong>nerhalb des Projektes<br />

Begleitung am Beg<strong>in</strong>n (BaBi).<br />

Januar <strong>2014</strong><br />

Qualifizierungen für ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF<br />

Datum: Januar – Dezember <strong>2014</strong><br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: SkF, <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Qualifizierung für <strong>Ehrenamt</strong>liche <strong>in</strong> ihrem Fachbereich des SkF.<br />

Der SkF bietet die ehrenamtliche Mitarbeit <strong>in</strong> verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit.<br />

Damit der ehrenamtliche E<strong>in</strong>satz gut gel<strong>in</strong>gen kann, bieten wir regelmäßige Qualifizierungsmaßnahmen<br />

<strong>im</strong> jeweiligen Fachbereich des SkF an.<br />

10


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong> Projekt „Mogli“<br />

Datum: Januar – Dezember <strong>2014</strong><br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: SkF, <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Referent<strong>in</strong>nen: Debora Schneider, Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Skf <strong>Fulda</strong><br />

Felizitas Dehler, Familienbildungsstätte <strong>Fulda</strong><br />

Die katholische Familienbildungsstätte <strong>Fulda</strong> und der Sozialdienst katholischer Frauen e. V.<br />

<strong>Fulda</strong> vermitteln Patenschaften zwischen engagierten Erwachsenen und K<strong>in</strong>dern <strong>im</strong> K<strong>in</strong>dergarten-<br />

und Grundschulalter. Die <strong>Ehrenamt</strong>lichen <strong>im</strong> Projekt „Mogli“ werden auf die<br />

Aufgaben e<strong>in</strong>er Patenschaft qualifiziert vorbereitet und pädagogisch begleitet.<br />

E<strong>in</strong>führung und Qualifizierung <strong>Ehrenamt</strong>licher <strong>im</strong> Projekt<br />

„Lea Lesehase“<br />

Datum: Januar – Dezember <strong>2014</strong> Uhrzeit: nach Absprache<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: Dieses Sem<strong>in</strong>ar richtet sich nur an ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF <strong>Fulda</strong>,<br />

die e<strong>in</strong>e Grundschulung absolviert haben.<br />

Teilnehmerzahl: bis 16 Personen<br />

Ort: SkF, <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 9, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. <strong>Fulda</strong> begleitet und berät <strong>in</strong> diesem Projekt Mütter,<br />

Väter und Familien mit K<strong>in</strong>dern ab 2 Jahre bis zum Grundschulalter. Die <strong>Ehrenamt</strong>lichen des<br />

Projektes „Lea Lesehase – Vorlesen <strong>in</strong> Familien“ werden qualifiziert und erhalten Fortbildungen<br />

und Supervision <strong>in</strong>nerhalb des Projektes Lea Lesehase.<br />

11


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern (zweitägig)<br />

Datum: 23. und 28.01.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: max<strong>im</strong>al 12 Personen<br />

Ort: Wilhelmstr. 4, 36037 <strong>Fulda</strong>, Raum Bonifatius<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Malteser Hilfsdienst e. V. Besuchs- und Begleitungsdienst<br />

Anmeldungen bei der Referent<strong>in</strong> für den Besuchs- und Begleitungsdienst,<br />

Doris Re<strong>in</strong>hardt, bis 17. Januar <strong>2014</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 8 69 77 17 oder per E-Mail: Doris.Re<strong>in</strong>hardt@malteser.org<br />

Warum wird der Besuchs- und Begleitungsdienst <strong>im</strong>mer notwendiger, Umgang mit dem<br />

älteren Menschen <strong>in</strong> se<strong>in</strong>er priv. Wohnung, <strong>im</strong> Seniorenhe<strong>im</strong>, welche Erwartungen hat der<br />

Besuchte, Biografiearbeit, die Vielfalt dieser Tätigkeit, welche Erwartungen hat der ehrenamtliche<br />

Helfer an den Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst, Rechte, Pflichten und<br />

Versicherung als ehrenamtlicher Helfer <strong>im</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst.<br />

Lebens(t)räume teilen – Erzählwerkstatt für <strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

Datum: 31.01.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – 20:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro/Für <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 10.01.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Kar<strong>in</strong> Grygier, Journalist<strong>in</strong><br />

Wer <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong> tätig ist, kommt mit Lebenswelten <strong>in</strong> Berührung, die ihm sonst<br />

möglicherweise verschlossen blieben: Soziale Brennpunkte, Isolation, Alter, Krankheit,<br />

Migration und andere Themen beschäftigen uns, Begegnungen und fremde Lebenswelten<br />

berühren uns. Dieser Workshop lädt dazu e<strong>in</strong>, Erlebtes mite<strong>in</strong>ander zu teilen, zu erzählen<br />

und sich Gedanken von der Seele zu schreiben.<br />

12


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Februar <strong>2014</strong><br />

Pressearbeit <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong><br />

Datum: Sa., 08.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 09:00 – 12:00 Uhr<br />

Alter: altersunabhängig<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Volkshochschule Landkreis <strong>Fulda</strong>, Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 30, 36043 <strong>Fulda</strong>, Raum E 03<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt Aktiv LK FD <strong>in</strong> Kooperation mit der <strong>Fulda</strong>er<br />

Zeitung und dem Hessischen Rundfunk, Cornelia Nowak, Tel.: (0661) 6006-499<br />

Referent: Hartmuth Z<strong>im</strong>mermann, Herrmann Diel<br />

Wie schreibe ich e<strong>in</strong>en Zeitungsartikel? Was ist e<strong>in</strong> Impressum? Wen lade ich zur<br />

Pressekonferenz e<strong>in</strong>? Was Sie beachten sollten, wenn Sie Pressemitteilungen verfassen, und<br />

wie Sie Ihre Arbeit effizient organisieren, erfahren Sie <strong>in</strong> diesem Sem<strong>in</strong>ar. Denn guter<br />

Kontakt zur Presse ist für Vere<strong>in</strong>e, Organisationen und Unternehmen heutzutage wichtiger<br />

denn je. Ob Jubiläum oder Tag der offenen Tür – e<strong>in</strong>e Nachricht <strong>im</strong> Lokalteil der Zeitung<br />

macht viele Menschen auf Sie aufmerksam. In Übungen setzen Sie die Theorie praktisch<br />

um.<br />

Mietrecht und Betriebskostenabrechnungen<br />

Datum: 19.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Mietrechtliche Fragen spielen <strong>in</strong> der gesetzlichen Betreuung <strong>im</strong>mer wieder e<strong>in</strong>e große Rolle.<br />

Wann darf der Vermieter kündigen? Wie sieht e<strong>in</strong>e korrekte Betriebskostenabrechnung<br />

aus? Die Referent<strong>in</strong> <strong>in</strong>formiert über die gängige Praxis und über Änderungen, die sich<br />

durch das seit Mai 2013 geltende neue Mietrecht ergeben.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

13


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Wertschätzende Kommunikation<br />

Datum: Do., 20.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro, für <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 07.02.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Susanne Friese,Referent<strong>in</strong> für Gesundheitsförderung und Kommunikation<br />

Praxis pur. An diesem Abend werden wir anhand von Situationen/Beispielen aus Ihrer<br />

ehrenamtlichen Tätigkeit üben, uns gelassener, wertschätzender und respektvoller<br />

auszudrücken und zu reagieren.<br />

Beispiele können se<strong>in</strong>:<br />

• Wie sage ich D<strong>in</strong>ge, die mir nicht gefallen?<br />

• Wie verhalte ich mich <strong>in</strong> Konfliktsituationen?<br />

• Wie br<strong>in</strong>ge ich genau das „rüber“, was ich wirklich me<strong>in</strong>e?<br />

Die Basis für die Übungszeit ist die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg.<br />

Sie werden nach diesem Abend lebendiger und <strong>in</strong>nerlich reicher nach Hause gehen.<br />

März <strong>2014</strong><br />

Erste-Hilfe für <strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

Datum: März und April, auf Anfrage Uhrzeit: 10:00 – 14:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro pro Person<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Knotenpunkt für Engagierte <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Knotenpunkt für Engagierte <strong>Fulda</strong> <strong>in</strong> Zusammenarbeit mit<br />

dem DRK <strong>Fulda</strong>, Ansprechpartner Tel.: (06 61) 90 167 496; E-Mail: <strong>in</strong>fo@fuer-engagierte.de<br />

Im Workshop Erste-Hilfe für <strong>Ehrenamt</strong>liche geht es vorrangig um lebensrettende<br />

Sofortmaßnahmen <strong>im</strong> Notfall. Sie lernen <strong>in</strong> e<strong>in</strong>em praxisnahen Erste-Hilfe-Lehrgang, wie<br />

Sie mit e<strong>in</strong>fachsten Handgriffen Menschenleben retten. Wir schulen Sie, damit Sie <strong>in</strong><br />

solchen Situationen besonnen und ruhig bleiben, sich und Ihren Fähigkeiten vertrauen und<br />

<strong>im</strong>mer wissen, worauf es ankommt.<br />

14


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

K<strong>in</strong>der psychisch kranker Eltern<br />

Datum: Fr., 14.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro/Für <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 28.02.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Dr. med. Susanne Schlüter-Müller,<br />

Ärzt<strong>in</strong> für K<strong>in</strong>der- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie<br />

K<strong>in</strong>der, deren Mutter oder Vater psychisch erkrankt s<strong>in</strong>d, s<strong>in</strong>d oft verunsichert und ratlos.<br />

Sie fühlen sich häufig alle<strong>in</strong> gelassen und überfordert und sie haben viele Fragen, die sie<br />

nicht zu stellen wagen. Fast alle K<strong>in</strong>der fühlen sich sogar schuldig an den Problemen der<br />

Eltern. Aus dem Wunsch heraus die K<strong>in</strong>der zu schonen, werden die Schwierigkeiten von<br />

Seiten der Eltern nicht angesprochen und die K<strong>in</strong>der und Jugendlichen bleiben mit ihren<br />

Ängsten und Befürchtungen alle<strong>in</strong>. Fr. Dr. Schlüter-Müller ist Vorsitzende des Vere<strong>in</strong>s<br />

AURYN – Hilfen für K<strong>in</strong>der psychisch erkrankter Eltern.<br />

Spaß am Vorlesen (wieder)entdecken<br />

Datum: Fr., 21.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 9:30 – 16:30 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro (für SkF-<strong>Ehrenamt</strong>liche und <strong>Ehrenamt</strong>skarten-Inhaber frei).<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Fachstelle Büchereiarbeit + SkF – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Andrea Dänner, Fachstelle Büchereiarbeit,<br />

Tel.: (06 61) 87-564 oder E-Mail: daenner@thf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 28.02.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Jutta Sporer<br />

E<strong>in</strong> Grundlagen-Sem<strong>in</strong>ar für angehende Vorlesepaten und <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF.<br />

Neue Bücher der K<strong>in</strong>derliteratur werden vorgestellt und die Referent<strong>in</strong> gibt Tipps, wie e<strong>in</strong>e<br />

Vorlesestunde gel<strong>in</strong>gen kann. E<strong>in</strong> Praxisteil rundet das Tagessem<strong>in</strong>ar ab.<br />

15


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Grundschulung für <strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

Datum: 22.03. – 09.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: verschiedene Term<strong>in</strong>e<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei für ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF<br />

Teilnehmerzahl: bis 12 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Samstag, 1. März <strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>nen: Debora Schneider, Referent<strong>in</strong> Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong><br />

Mart<strong>in</strong>a Schmitt-Schöffmann, Referent<strong>in</strong> Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong><br />

April <strong>2014</strong><br />

Zweisprachigkeit und <strong>in</strong>terkulturelle Kommunikation<br />

mit Olga Soboleva<br />

Datum: April <strong>2014</strong> (Samstag und Sonntag)<br />

Datum erfragen! Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr<br />

Kosten: 25,00 Euro für Interessierte bzw. 5,00 Euro für ehrenamtlich Tätige<br />

Teilnehmerzahl: 20 bis 30 Personen<br />

Ort: Mehrgenerationshaus <strong>Fulda</strong>/Aschenberg<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Internationaler Kultur- und Bildungsvere<strong>in</strong> „Harmonie“<br />

36039 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 3 80 93 92, E-Mail: harmonie<strong>Fulda</strong>@gmx.de<br />

Im Mittelpunkt des zweitägigen Sem<strong>in</strong>ars stehen verschiedene Aspekte der mehrsprachigen<br />

K<strong>in</strong>dererziehung und Bildung. Die bekannte Pädagog<strong>in</strong> und Wissenschaftler<strong>in</strong> Olga<br />

Soboleva berichtet aus der Forschung und der Unterrichtspraxis über die methodologischen<br />

Erkenntnisse, die sich mit der Entwicklung natürlicher Zweisprachigkeit befassen.<br />

So werden z.B.: Lehr- und Lernmaterialien für bil<strong>in</strong>gualen Unterricht und mehrsprachig<br />

konzipierte Literatur und Informations-, Bildungs- und Kulturveranstaltungen exemplarisch<br />

vorgestellt. Das Sem<strong>in</strong>ar kann zweisprachig (Deutsch/Russisch) gehalten werden.<br />

16


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Demenz und die Fragestellung lebensverlängernder<br />

Maßnahmen<br />

Datum: April <strong>2014</strong> Term<strong>in</strong> bitte erfragen<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 24 Personen<br />

Ort: SkF Sem<strong>in</strong>arraum, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle Betreuungen, Ruth Hartmann, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-23, E-Mail: hartmann@skf-fulda.de<br />

Demenz und die Fragestellung lebensverlängernder Maßnahmen.<br />

Wie ist es um die Lebensqualität auch <strong>im</strong> fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung<br />

bestellt? Erhalten Sie e<strong>in</strong>en E<strong>in</strong>blick <strong>in</strong> das Krankheitsbild und <strong>in</strong> das Thema lebensverlängernder<br />

Maßnahmen.<br />

„Grenzen setzen – Halt und Sicherheit geben“<br />

Datum: 03.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: SeitenWechsel, Treffpunkt für Engagement und Entwicklung,<br />

St.-V<strong>in</strong>zenz-Straße 70, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt SeitenWechsel,<br />

Tel.: (06 61) 10 97-234, E-Mail: <strong>in</strong>fo@seitenwechsel-engagement.de<br />

Als freiwillig Engagierter bef<strong>in</strong>den Sie sich evtl. oft <strong>in</strong> Situationen, <strong>in</strong> denen Sie Grenzsetzungen<br />

als unangemessen empf<strong>in</strong>den. Dabei geben genau diese Grenzen den<br />

betroffenen Menschen e<strong>in</strong>en verlässlichen Rahmen. Klar def<strong>in</strong>iert vermitteln sie Sicherheit<br />

und geben Halt.<br />

Ziel dieser Qualifizierungsmaßnahme ist es, Sicherheit <strong>im</strong> Umgang mit Grenzsetzungen zu<br />

erlangen – mit Hilfe von theoretischem Grundwissen und Praxisbeispielen: Erkennen der<br />

eigenen Grenzen, Bedürfnisse und Gefühle, Notwendigkeit und Bedeutung von Grenzen,<br />

Auswirkungen von nicht vorhandenen, schwammigen oder zu starren Grenzen.<br />

17


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Social Media für Vere<strong>in</strong>e und Verbände<br />

Datum: Mo., 07.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – 21:30 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: 10,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: max. 16 Personen<br />

Ort: VHS Landkreis <strong>Fulda</strong>, Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 30, 36043 <strong>Fulda</strong>, Raum E07<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt-Aktiv <strong>in</strong> Kooperation mit Filmreflex,<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong>, Wörthstr. 15, 36037 <strong>Fulda</strong>, Cornelia Nowak, Tel.: (0661) 6006 – 499<br />

Referent: Andreas Christ<br />

Welche Social Media Strategie macht für unsere Organisation S<strong>in</strong>n? Wen möchte ich<br />

erreichen? Wie trete ich mit me<strong>in</strong>er Organisation <strong>in</strong> den Sozialen Netzwerken auf?<br />

Was möchte ich über die Sozialen Medien verbreiten? Außerdem werden wir uns<br />

geme<strong>in</strong>sam Praxisbeispiele anschauen, um e<strong>in</strong>en Überblick von Anwendungsszenarien zu<br />

erhalten und uns gegebenenfalls <strong>in</strong>spirieren zu lassen.<br />

Vorsorgevollmachten<br />

Datum: 09.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Der AWO Betreuungsvere<strong>in</strong> bietet e<strong>in</strong>e offene Informationsveranstaltung rund um das<br />

Thema „Vorsorgevollmachten“ an. Es referiert die AWO Vertrauensanwält<strong>in</strong> Miriam Sturm.<br />

Was spricht für e<strong>in</strong>e Vorsorgevollmacht? Wann kann sie nicht mehr e<strong>in</strong>gerichtet werden?<br />

Wor<strong>in</strong> besteht der Unterschied zu Patienten- und Betreuungsverfügungen. Möglichkeiten,<br />

Risiken und Konsequenzen unterschiedlicher Lösungen werden dargestellt. Im Anschluss<br />

besteht Zeit und Raum für Fragen und Diskussion.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an <strong>in</strong>teressierte Menschen, die frühzeitig regeln<br />

wollen, wer <strong>im</strong> Alter oder bei Pflegebedürftigkeit ihre f<strong>in</strong>anziellen und persönlichen<br />

Angelegenheiten regeln soll. Der E<strong>in</strong>tritt ist frei, e<strong>in</strong>e Anmeldung ist gewünscht.<br />

18


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Die „neue“ Pflegeversicherung – erste Erfahrungen mit den<br />

Änderungen<br />

Datum: 30.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> der Arbeiterwohlfahrt Stadt- und<br />

Kreisverband <strong>Fulda</strong> e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Zum 1. Januar 2013 ist das Pflege-Neuausrichtungsgesetz <strong>in</strong> Kraft getreten. Es soll zum<br />

e<strong>in</strong>en der besseren Versorgung von Demenzkranken, die zu Hause gepflegt werden, aber<br />

auch der Förderung von „Pflege-Wohngruppen“ und mehr Unterstützung für pflegende<br />

Angehörige dienen. Vieles hat sich geändert und betrifft direkt die Arbeit von ehrenamtlichen<br />

Betreuern. Die Referent<strong>in</strong> stellt die aktuelle Systematik der Pflegeversicherung vor<br />

und <strong>in</strong>formiert über die Gesetzesnovellierungen.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

Mai <strong>2014</strong><br />

Teamwork zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen<br />

Mitarbeitern<br />

Datum: Mai und September, auf Anfrage Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 20,00 Euro pro Person<br />

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen<br />

Ort: Knotenpunkt für Engagierte <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Knotenpunkt für Engagierte <strong>Fulda</strong> <strong>in</strong> Zusammenarbeit<br />

mit Volunta, Tel.: (06 61) 97 42 91 02; E-Mail: <strong>in</strong>fo@fuer-engagierte.de<br />

Wo Menschen geme<strong>in</strong>sam arbeiten, entstehen Teams mit unterschiedlichen Persönlichkeiten,<br />

Stärken und Fähigkeiten. <strong>Ehrenamt</strong>liche engagieren sich gerne auf freiwilliger Basis,<br />

um hauptamtliche Mitarbeiter zu unterstützen. Verstehen der Teamphasen,<br />

Kommunikations regeln, me<strong>in</strong> Auftreten <strong>im</strong> neuen Team. Gezielte Teamübungen <strong>in</strong>door und<br />

outdoor mit anschließender Reflektion der Teamdynamik.<br />

19


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Schulung für ehrenamtliche Betreuer/<strong>in</strong>nen<br />

Datum: Mai – Juni Uhrzeit: Dienstags, 17:00 – 19:30 Uhr<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 24 Personen<br />

Ort: SkF, <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle Betreuungen, Ruth Hartmann, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-23, E-Mail: hartmann@skf-fulda.de<br />

In sieben Modulen bietet der SkF <strong>Fulda</strong> e<strong>in</strong>e zertifizierte Betreuerschulung für Personen an,<br />

die sich auf e<strong>in</strong>e Betreuungsübernahme vorbereiten oder ihr Wissen erweitern und vertiefen<br />

wollen. Es erfolgt e<strong>in</strong>e E<strong>in</strong>führung <strong>in</strong> die rechtlichen Grundlagen, Geistige Beh<strong>in</strong>derung,<br />

Demenzielle Erkrankungen, Psychiatrische Erkrankungen und Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch.<br />

Teilnehmen können Personen aus Stadt und Landkreis, die sich auf die Übernahme<br />

e<strong>in</strong>er Betreuung vorbereiten oder Betreuer, die ihr Wissen erweitern und vertiefen<br />

wollen. Die Referenten und Referent<strong>in</strong>nen s<strong>in</strong>d Fachleute aus den Bereichen Mediz<strong>in</strong>, Recht<br />

und Sozialhilfe.<br />

Sem<strong>in</strong>ar: „Muss das so schwer se<strong>in</strong>? – Sprich mal Klartext!“<br />

Barrieren durch leichte Sprache abbauen<br />

Datum: 15.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:30 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: SeitenWechsel, Treffpunkt für Engagement und Entwicklung,<br />

St.-V<strong>in</strong>zenz-Straße 70, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt SeitenWechsel, Tel.: (06 61) 10 97-2 34,<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@seitenwechsel-engagement.de<br />

Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen und H<strong>in</strong>tergründen von leichter Sprache<br />

vertraut gemacht. Es geht um die Fragen: Was ist leichte Sprache? Warum gibt es leichte<br />

Sprache? Für wen ist leichte Sprache? In unserem Alltag gibt es viele Texte. Die meisten<br />

s<strong>in</strong>d <strong>in</strong> schwerer Sprache geschrieben. Viele Menschen können diese Texte kaum verstehen.<br />

Jedoch: Wenn man alles versteht, weiß man mehr. Man kann sich e<strong>in</strong>e eigene Me<strong>in</strong>ung<br />

bilden. Mit e<strong>in</strong>er Me<strong>in</strong>ung kann man besser auswählen, was man möchte.<br />

Man kann also selbst best<strong>im</strong>men.<br />

20


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Small talk und Kontakte knüpfen<br />

Datum: Fr., 16.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro/Für <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (0661) 8394-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 25.04.<strong>2014</strong><br />

Referent: Georg Franke, Kommunikationstra<strong>in</strong>er<br />

Der Erstkontakt mit Fremden <strong>in</strong> der ehrenamtlichen Praxis erweist sich manchmal als<br />

schwierig. Wenn es Ihnen wie vielen Menschen geht, dann suchen Sie krampfhaft nach<br />

e<strong>in</strong>em E<strong>in</strong>stieg für e<strong>in</strong> Gespräch. Es gibt e<strong>in</strong> paar Türöffner-Strategien, die Sie <strong>im</strong> Privat- und<br />

Berufsleben <strong>im</strong>mer an den Mann und die Frau br<strong>in</strong>gen können. Small talk führen ist e<strong>in</strong>fach<br />

zu lernen. Sie profitieren von der praxisbezogenen Erfahrung mit vielen tausend Sem<strong>in</strong>arteilnehmern,<br />

die sich schon auf den Weg gemacht haben, ihre Kommunikationsfähigkeit zu<br />

entwickeln.<br />

Kreatives Schreiben<br />

Datum: 17.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: Junge Erwachsene, Eltern von Schülern, Schüler<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 14 Personen<br />

Ort: Mehrgenerationshaus <strong>Fulda</strong>/Aschenberg<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Internationaler Kultur- und Bildungsvere<strong>in</strong> „Harmonie“<br />

<strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 3 80 93 92, E-Mail: harmonie<strong>Fulda</strong>@gmx.de<br />

Das Projekt soll ehrenamtliche Pädagogen und Eltern dar<strong>in</strong> stärken, sich mit der Sprache<br />

und dem Texten ause<strong>in</strong>ander zu setzen, um ihre K<strong>in</strong>der bei Aufsätzen und Referaten zu<br />

unterstützen. Durch lustige Sprachspiele und gezielte Übungen wird den Teilnehmern<br />

gezeigt, woher die Ideen kommen und wie aus e<strong>in</strong>er Idee e<strong>in</strong>e Geschichte entsteht.<br />

Das Sem<strong>in</strong>ar kann zweisprachig (Deutsch/ Russisch) gehalten werden.<br />

21


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Juni <strong>2014</strong><br />

Kräuterwerkstatt <strong>im</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Datum: 14.06.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Mensch-Tier-Begegnungshof „Lamahausen“<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Geme<strong>in</strong>nütziger Vere<strong>in</strong> „Lamas helfen Menschen e. V.“<br />

Bubenbader Weg 8, 36115 Hilders/Rupsroth, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lamahausen.de,<br />

www.lamahausen.de, Anmeldungen bis 7. Juni <strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Kar<strong>in</strong> Grygier, Leiter<strong>in</strong> des Mensch-Tier-Begegnungshofes<br />

Viele Pflanzen, die wir für „Unkraut“ halten, s<strong>in</strong>d aus unseren Gärten entfernt, eignen sich<br />

aber für die Zubereitung leckerer und gesunder Speisen. Entdecken Sie bei e<strong>in</strong>em Rhön-<br />

Spaziergang das schmackhafte Grün und lassen Sie sich bei dem geme<strong>in</strong>samen Kochen von<br />

e<strong>in</strong>em wunderbaren Wald- und Wiesenessen überraschen. Dieses Wissen können Sie dann<br />

als ehrenamtlich Aktiver <strong>in</strong> Ihrer Arbeit nutzen, um Menschen für die Natur zu <strong>in</strong>teressieren<br />

und zu aktivieren.<br />

Organisationsformen von Pflege<br />

Datum: 18.06.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Mit zunehmendem Alter und bei Krankheit werden Menschen häufig damit konfrontiert,<br />

dass e<strong>in</strong> eigenständiges Leben ohne Hilfe nicht mehr möglich ist. Angehörige und Betreuer<br />

stehen oft vor der Frage, wie e<strong>in</strong>e Pflege <strong>im</strong> S<strong>in</strong>ne des Menschen organisiert werden kann:<br />

Pflege <strong>im</strong> He<strong>im</strong>, ambulante Pflege, Pflege durch Angehörige, Unterstützung durch <strong>in</strong>- oder<br />

ausländische Pflegekräfte. Die AWO Vertrauensanwält<strong>in</strong> <strong>in</strong>formiert über unterschiedliche<br />

Möglichkeiten der Organisation von Pflege und zeigt rechtliche Rahmenbed<strong>in</strong>gungen und<br />

Fallstricke auf.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

22


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Spielen ohne Spielzeug<br />

Datum: Fr., 27.06.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro/Für <strong>Ehrenamt</strong>liche des SkF kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 25.04.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: S<strong>im</strong>one Scheld von Alt, Erzieher<strong>in</strong> und Dipl. Sozialpädagog<strong>in</strong><br />

Spielen ist lernen. Nur, brauchen K<strong>in</strong>der <strong>im</strong>mer Spielzeug zum Spielen oder ist weniger<br />

manchmal mehr? In dieser Fortbildung sollen Spielideen vermittelt werden, die Erwachsene<br />

mit K<strong>in</strong>dern zwischen 2 und 10 Jahren <strong>im</strong> ehrenamtlichen Alltag nutzen können. Dabei soll<br />

ke<strong>in</strong> vorgefertigtes Spielzeug genutzt werden, sondern wir wollen uns mit dem Spielen<br />

ohne Materialien oder mit kostenlosem Material beschäftigen.<br />

23


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Juli <strong>2014</strong><br />

Mehr Hilfe für Angehörige von Pflegebedürftigen<br />

Informationen rund um die Beantragung von Pflegegeld und Kostenerstattungen von<br />

Pflegehilfsmitteln<br />

Datum: 01.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: SeitenWechsel, Treffpunkt für Engagement und Entwicklung,<br />

St.-V<strong>in</strong>zenz-Straße 70, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt SeitenWechsel,<br />

Tel.: (06 61) 10 97-2 34, E-Mail: <strong>in</strong>fo@seitenwechsel-engagement.de<br />

Die häusliche Versorgung pflegebedürftiger Menschen wird zu fast 75 % von Angehörigen<br />

übernommen. Durch die E<strong>in</strong>führung der Pflegeversicherung <strong>im</strong> Jahr 1995 wurde pflegebedürftigen<br />

Menschen die Möglichkeit gegeben, Leistungen für die häusliche Pflege und<br />

für die Erstattung der Pflegehilfsmittel zu beantragen. Die Vorgaben, wann Leistungen<br />

erstattet werden müssen, wirken erst e<strong>in</strong>mal sehr verwirrend.<br />

Ziel dieser Qualifizierungsmaßnahme ist es, zu <strong>in</strong>formieren, welche Angebote und<br />

Leistungen sowie Beratungsangebote für Angehörige zur Verfügung stehen:<br />

Themen: Pflegebedürftigkeit „Was ist das?“ „Was ist zu tun?“ Leistungen der Pflegeversicherung,<br />

ambulante Pflegedienste, Pflegee<strong>in</strong>richtungen, Pflegestützpunkte <strong>in</strong> ihrer<br />

Nähe.<br />

24


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern (zweitägig)<br />

Datum: 01. und 10.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: max<strong>im</strong>al 12 Personen<br />

Ort: Wilhelmstr. 4, 36037 <strong>Fulda</strong>, Raum Bonifatius<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Malteser Hilfsdienst e. V. Besuchs- und Begleitungsdienst<br />

Anmeldungen bei der Referent<strong>in</strong> für den Besuchs- und Begleitungsdienst,<br />

Doris Re<strong>in</strong>hardt, bis Dienstag, den 24.06.<strong>2014</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 8 69 77 17 oder per E-Mail: Doris.Re<strong>in</strong>hardt@malteser.org<br />

Warum wird der Besuchs- und Begleitungsdienst <strong>im</strong>mer notwendiger, Umgang mit dem<br />

älteren Menschen <strong>in</strong> se<strong>in</strong>er priv. Wohnung, <strong>im</strong> Seniorenhe<strong>im</strong>, welche Erwartungen hat der<br />

Besuchte, Biografiearbeit, die Vielfalt dieser Tätigkeit, welche Erwartungen hat der ehrenamtliche<br />

Helfer an den Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst, Rechte, Pflichten und<br />

Versicherung als ehrenamtlicher Helfer <strong>im</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst.<br />

So e<strong>in</strong> Gemecker – Umgang mit schwierigen Persönlichkeiten<br />

Datum: 12.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 14:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 7,00 Euro pro Person (mit <strong>Ehrenamt</strong>skarte 6,00 Euro)<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Mensch-Tier-Begegnungshof „Lamahausen“<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Geme<strong>in</strong>nütziger Vere<strong>in</strong> „Lamas helfen Menschen e. V.“<br />

Bubenbader Weg 8, 36115 Hilders/Rupsroth, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lamahausen.de,<br />

www.lamahausen.de, Anmeldungen bis 7. Juni <strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>nen: Kar<strong>in</strong> Grygier, Leiter<strong>in</strong> des Mensch-Tier-Begegnungshofes<br />

Sr. Debora Schneider, Pädagogische Leitung Lamahausen<br />

Schwierige Menschen begegnen uns <strong>im</strong> Alltag <strong>im</strong>mer wieder. Und wie sehr wir uns <strong>in</strong> der<br />

ehrenamtlichen Arbeit auch bemühen – man kann es nie allen recht machen. Die Ziegen<br />

des Mensch-Tier-Begegnungshofes Lamahausen lassen uns Verhaltensmuster erkennen, die<br />

aus dem zwischenmenschlichen Mite<strong>in</strong>ander wohl bekannt s<strong>in</strong>d. E<strong>in</strong> tierisch spannender<br />

Nachmittag.<br />

Theorie: Umgang mit schwierigen Personen <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Gruppe.<br />

Tiere<strong>in</strong>heit: Von und mit Ziegen lernen.<br />

25


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

K<strong>in</strong>deswohlgefährdung<br />

Datum: 18.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 27.06.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Edith Jordan, Leiter<strong>in</strong> des Fachdienstes Jugend,<br />

Familie, Sport, <strong>Ehrenamt</strong> des Landkreises <strong>Fulda</strong><br />

Die Themen K<strong>in</strong>deswohl und K<strong>in</strong>deswohlgefährdung s<strong>in</strong>d seit e<strong>in</strong>iger Zeit stärker <strong>in</strong> den<br />

Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Die zunehmende Sensibilisierung der Gesellschaft<br />

für die Anzeichen der Vernachlässigung und der Misshandlung von K<strong>in</strong>dern hat dazu<br />

geführt, dass auch die ehrenamtliche Arbeit der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit unter diesem<br />

Aspekt beobachtet wird. Wer mit K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen arbeitet, muss sich mit den<br />

Themen K<strong>in</strong>deswohl und K<strong>in</strong>deswohlgefährdung e<strong>in</strong>gehend beschäftigen. Für Ihr <strong>Ehrenamt</strong><br />

erhalten Sie detaillierte Informationen und es f<strong>in</strong>det e<strong>in</strong> geme<strong>in</strong>samer Austausch statt.<br />

Leih-Großeltern „Jung sucht alt!“<br />

Datum: 2 Tage <strong>im</strong> Juli <strong>2014</strong> Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 50 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen<br />

Ort: Mite<strong>in</strong>ander-Füre<strong>in</strong>ander Oberes <strong>Fulda</strong>tal e. V. Ebersburg/Gersfeld (Rhön)<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Mite<strong>in</strong>ander-Füre<strong>in</strong>ander Oberes <strong>Fulda</strong>tal e. V.,<br />

Marktplatz 3, 36129 Gersfeld (Rhön),<br />

Tel.: (0 66 54) 9 17 50 90, E-Mail: <strong>in</strong>fo@mit-und-fuer.de, Anmeldung bis Mai <strong>2014</strong><br />

E<strong>in</strong> zweitägiges Sem<strong>in</strong>ar für angehende Leih-Großeltern bereitet <strong>in</strong> ausgewogenem<br />

Theorie-Praxis-Verhältnis auf den ehrenamtlichen E<strong>in</strong>satz als „Leih-Oma“ oder „Leih-Opa“<br />

<strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Familie vor. In angenehmer Atmosphäre werden Kommunikationsgrundlagen,<br />

spiel- und entwicklungspädagogische Kenntnisse ebenso vermittelt, wie rechtliche<br />

Rahmen bed<strong>in</strong>gungen, organisatorischer Ablauf und Ideen für die Praxis. Ziel der Schulung<br />

ist es, die Leih-Großeltern fit für den E<strong>in</strong>satz zu machen, <strong>in</strong> den eigenen Kompetenzen zu<br />

stärken und die Situation <strong>in</strong> der Leih-Familie gedanklich vorzubereiten.<br />

26


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Patientenverfügungen<br />

Datum: 23.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Mit e<strong>in</strong>er Patientenverfügung können Sie rechtzeitig festlegen, welche mediz<strong>in</strong>ischen<br />

Behandlungen Sie möchten bzw. nicht möchten, wenn Sie ihren Willen nicht mehr wirksam<br />

äußern können. Die AWO Vertrauensanwält<strong>in</strong> Miriam Sturm erläutert die Inhalte e<strong>in</strong>er<br />

Patientenverfügung und zeigt mögliche Risiken und Konsequenzen auf. Die Veranstaltung<br />

richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche Betreuung führen,<br />

an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die Angelegenheiten ihrer<br />

Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

August <strong>2014</strong><br />

Organspende <strong>im</strong> Fokus der Diskussion<br />

Datum: 13.08.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Das Thema Organ- und Gewebespende ist sehr vielschichtig. Fundierte Entscheidungen<br />

bedürfen e<strong>in</strong>er engen Ause<strong>in</strong>andersetzung mit der Thematik und deren H<strong>in</strong>tergründe. Auch<br />

gesetzliche Betreuer s<strong>in</strong>d <strong>im</strong>mer wieder damit konfrontiert. Unser Referent <strong>in</strong>formiert über<br />

das Transplantationsgesetz, aktuelle Praktiken <strong>in</strong> der Organspende, Organspendeausweise,<br />

uvm. Im Anschluss können Fragen rund um das Thema und zu rechtlichen Rahmenbed<strong>in</strong>gungen<br />

geklärt werden.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

27


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

September <strong>2014</strong><br />

Richtig führen – E<strong>in</strong> Outdoortra<strong>in</strong><strong>in</strong>g mit Lamas<br />

Datum: 06.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 14:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 9,00 Euro pro Person (mit <strong>Ehrenamt</strong>skarte 8,00 Euro)<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Mensch-Tier-Begegnungshof „Lamahausen“<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Geme<strong>in</strong>nütziger Vere<strong>in</strong> „Lamas helfen Menschen e. V.“<br />

Bubenbader Weg 8, 36115 Hilders/Rupsroth, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lamahausen.de,<br />

www.lamahausen.de, Anmeldungen bis 7. Juni <strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>nen: Kar<strong>in</strong> Grygier, Leiter<strong>in</strong> des Mensch-Tier-Begegnungshofes<br />

Sr. Debora Schneider, Pädagogische Leitung Lamahausen<br />

E<strong>in</strong> Angebot für <strong>Ehrenamt</strong>liche mit Leitungsfunktion.<br />

Führen will gelernt se<strong>in</strong>. Erleben Sie bei e<strong>in</strong>er Wanderung mit den charakterstarken<br />

Neuweltkameliden, worauf es be<strong>im</strong> Führen ankommt, und nehmen Sie die gemachten<br />

Erfahrungen mit <strong>in</strong> die ehrenamtliche Leitungsverantwortung.<br />

Theorie: Welcher Führungstyp b<strong>in</strong> ich? Tiere<strong>in</strong>heit: Von und mit Lamas lernen<br />

Borderl<strong>in</strong>e<br />

Datum: 19.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 2,00 Euro/Für SkF-<strong>Ehrenamt</strong>liche kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 25 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 05.09.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Walburga Helf-Sötzen,<br />

Fachärzt<strong>in</strong> für Psychosomatische Mediz<strong>in</strong> und Psychotherapie<br />

E<strong>in</strong>e Borderl<strong>in</strong>e-Störung hat Auswirkungen auf die Gestaltung von zwischenmenschlichen<br />

Beziehungen, auf die Affektregulation und auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Im<br />

Vortrag und Dialog beleuchtet die erfahrene Borderl<strong>in</strong>e-Therapeut<strong>in</strong> zum e<strong>in</strong>en die<br />

Entstehung der Störung und Möglichkeiten der Behandlung, zum anderen gibt sie Hilfestellung<br />

<strong>im</strong> Umgang mit Borderl<strong>in</strong>e-Patienten.<br />

28


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Grundschulung für <strong>Ehrenamt</strong>liche II<br />

Datum: 27.09. – 27.11.<strong>2014</strong> Uhrzeit: verschiedene Term<strong>in</strong>e<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei für ehrenamtlich Tätige <strong>im</strong> SkF<br />

Teilnehmerzahl: bis 12 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 7, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-55, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Samstag, 6. September <strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>nen: Sr. Debora Schneider, Referent<strong>in</strong> Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong><br />

Mart<strong>in</strong>a Schmitt-Schöffmann, Referent<strong>in</strong> Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong><br />

Der SkF bietet die ehrenamtliche Mitarbeit <strong>in</strong> verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit:<br />

Betreuung, K<strong>in</strong>derkleiderausgabe, den Projekten „Mogli“, „BaBi“, „Lea Lesehase“ und<br />

„Rosen(b)rot“, der Arbeit mit psychisch kranken Menschen und <strong>im</strong> Bereich der telefonischen<br />

Beratung.<br />

Damit der ehrenamtliche E<strong>in</strong>satz qualifiziert gel<strong>in</strong>gen kann, bieten wir e<strong>in</strong>e Grundschulung<br />

zu den Themen: Kommunikation, Verstehen lernen, Krisen und Konflikte.<br />

Für mehr Informationen melden Sie sich bitte <strong>in</strong> der Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>.<br />

29


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Oktober <strong>2014</strong><br />

Entspannung und Achtsamkeit (er)leben<br />

Datum: 06.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – 20:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Sem<strong>in</strong>arraum SkF, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Anmeldung bis Freitag, den 19.09.<strong>2014</strong><br />

Referent<strong>in</strong>: Sr. Debora Schneider, Religionspädagog<strong>in</strong>, Entspannungspädagog<strong>in</strong><br />

Entspannung und Achtsamkeit lassen sich durch verschiedenste Arten erreichen. An dem<br />

Abend erleben Sie Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen für K<strong>in</strong>der und Erwachsene,<br />

die <strong>in</strong> der ehrenamtlichen Praxis hilfreich se<strong>in</strong> können. Br<strong>in</strong>gen Sie bequeme Kleidung und<br />

e<strong>in</strong>e Decke mit. Für Tee und e<strong>in</strong> gemütliches Ambiente ist gesorgt.<br />

Aktuelle Fragen zum Betreuungsrecht<br />

Datum: 15.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

In e<strong>in</strong>em ca. 20 bis 30 m<strong>in</strong>ütigen Impulsreferat werden die Zuhörer über aktuelle<br />

Entwicklungen <strong>im</strong> Betreuungsrecht <strong>in</strong>formiert. Im Anschluss besteht ausreichend Zeit und<br />

Raum für Fragen und Diskussion.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

30


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

November <strong>2014</strong><br />

Heute für Morgen entscheiden<br />

Datum: November Uhrzeit: Dienstags, 17:00 – 19:30 Uhr<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: bis 24 Personen<br />

Ort: SkF Sem<strong>in</strong>arraum, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle Betreuungen, Ruth Hartmann, Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-23, E-Mail: hartmann@skf-fulda.de<br />

In zwei Modulen werden die Themen „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,<br />

Patientenverfügung“ fachlich erörtert. Oft gehört und doch ke<strong>in</strong>e klare Vorstellung von<br />

den Begriffen? Hier können Erfahrungen ausgetauscht werden und Antworten gegeben<br />

auf die Fragen:<br />

Wie gehen Ärzte damit um? Welche Erfahrungen werden mit Banken, Versicherungen<br />

gemacht?<br />

Erfahren Sie mehr durch Fachkräfte der Ethik, Mediz<strong>in</strong> und des Rechts und erhalten Sie<br />

Tipps für die Erstellung der eigenen Vorsorgevollmacht.<br />

Besuchs- und Begleitungsdienst bei den Maltesern (zweitägig)<br />

Datum: 10. und 18.11.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: max<strong>im</strong>al 12 Personen<br />

Ort: Wilhelmstr. 4, 36037 <strong>Fulda</strong>, Raum Bonifatius<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Malteser Hilfsdienst e. V. Besuchs- und Begleitungsdienst<br />

Anmeldungen bei der Referent<strong>in</strong> für den Besuchs- und Begleitungsdienst,<br />

Doris Re<strong>in</strong>hardt, bis Dienstag, 04.11.<strong>2014</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 8 69 77 17 oder per E-Mail: Doris.Re<strong>in</strong>hardt@malteser.org<br />

Warum wird der Besuchs- und Begleitungsdienst <strong>im</strong>mer notwendiger, Umgang mit dem<br />

älteren Menschen <strong>in</strong> se<strong>in</strong>er priv. Wohnung, <strong>im</strong> Seniorenhe<strong>im</strong>, welche Erwartungen hat der<br />

Besuchte, Biografiearbeit, die Vielfalt dieser Tätigkeit, welche Erwartungen hat der ehrenamtliche<br />

Helfer an den Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst, Rechte, Pflichten und<br />

Versicherung als ehrenamtlicher Helfer <strong>im</strong> Besuchs- und Begleitungsdienst.<br />

31


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

E<strong>in</strong>jähriger Ausbildungskurs: „Ausbildung zu ehrenamtlichen<br />

Seelsorgehelfer/<strong>in</strong>nen <strong>in</strong> der Telefonseelsorge“<br />

Datum: ab Mo., 03.11.<strong>2014</strong> wöchentlich, außer <strong>in</strong> den Ferien<br />

Ausbildungszeitraum: e<strong>in</strong> Jahr<br />

Uhrzeit: 19.30 – 22.00 Uhr<br />

Alter: ab 25 Jahre<br />

Kosten: e<strong>in</strong>malig 50,00 Euro Verwaltungsgebühr<br />

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen<br />

Ort: Haus Oranien <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Telefonseelsorge <strong>Fulda</strong>, Postfach 2545, 36015 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 83 88 501, E-Mail: <strong>in</strong>fo@telefonseelsorge-fulda.de<br />

<strong>Ehrenamt</strong>liche Telefonseelsorger/<strong>in</strong>nen s<strong>in</strong>d Ansprechpartner/<strong>in</strong>nen für Mitmenschen mit<br />

den unterschiedlichsten Fragen, Sorgen und Nöten. Inhalte der Ausbildung: Förderung von<br />

Selbst- und Fremdwahrnehmung, Grundlagen der Gesprächsführung, Grundhaltungen der<br />

Beratung, Begleitung und Krisen<strong>in</strong>tervention, Kenntnis relevanter Sachthemen aus dem<br />

psychosozialen Bereich. Be<strong>im</strong> Lernen entstehen Sozialkompetenz und e<strong>in</strong>e gute<br />

Geme<strong>in</strong>schaft. Dem Kurs geht e<strong>in</strong> unverb<strong>in</strong>dlicher Informationsabend voraus, der<br />

rechtzeitig bekannt gegeben wird.<br />

Erste-Hilfe-Kurs für <strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

Datum: 14. bis 15.11.<strong>2014</strong><br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 28,00 Euro, kostenfrei für SkF-<strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

Teilnehmerzahl: bis 12 Personen<br />

Ort: SkF Sem<strong>in</strong>arraum, Friedrichstraße 22, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Anmeldung bis Samstag, 18. Oktober <strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Sozialdienst katholischer Frauen – Ortsvere<strong>in</strong> <strong>Fulda</strong>,<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong>, Debora Schneider, Rittergasse 9, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 83 94-10, E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

Der SkF <strong>Fulda</strong> bietet e<strong>in</strong>en Erste-Hilfe-Kurs für <strong>Ehrenamt</strong>liche <strong>in</strong> Kooperation mit dem<br />

Malteser Hilfsdienst <strong>Fulda</strong> an. Der Erste-Hilfe-Kurs ist das Basisangebot für die Grundlagen<br />

der Erste-Hilfe, das Erkennen und E<strong>in</strong>schätzen von Gefahren und die Durchführung der<br />

richtigen Maßnahmen. Moderne Medien und e<strong>in</strong>e entsprechende mediz<strong>in</strong>ische und<br />

pädagogische <strong>Qualifikation</strong> der Ausbilder garantieren, dass Sie <strong>im</strong> tatsächlichen Notfall<br />

schnell und sicher helfen können und auch mit den alltäglichen „kle<strong>in</strong>en“ Katastrophen<br />

sicher umgehen können.<br />

32


<strong>Qualifikation</strong> <strong>Ehrenamt</strong><br />

Dezember <strong>2014</strong><br />

Schuldnerberatung/Pfändungsschutzkonten<br />

Datum: 10.12.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: nicht beschränkt<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen<br />

Ort: AWO Clubraum, Frankfurter Str. 28, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Betreuungsvere<strong>in</strong> des AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong> Stadtund<br />

-Land e. V., Tel.: (06 61) 48 00 45-32; E-Mail: verwaltungBV@awo-fulda.de<br />

Betreuer s<strong>in</strong>d nicht selten bei ihren Betreuten mit dem Thema Schulden konfrontiert.<br />

Die Fachexpert<strong>in</strong> der AWO Schuldnerberatung beschreibt den Weg <strong>in</strong> die Verschuldung,<br />

den Umgang mit drohenden oder bestehenden Schuldenproblematiken sowie mögliche<br />

Entschuldungsstrategien. E<strong>in</strong> Schwerpunkt wird <strong>in</strong>sbesondere die Bedeutung des<br />

Pfändungs schutzkontos se<strong>in</strong>. Im Anschluss ist ausreichend Raum für Fragen und Diskussion<br />

zu dem Thema.<br />

Die Veranstaltung richtet sich <strong>in</strong>sbesondere an Personen, die ehrenamtlich e<strong>in</strong>e rechtliche<br />

Betreuung führen, an Inhaber e<strong>in</strong>er Vorsorgevollmacht, an Menschen, die sich um die<br />

Angelegenheiten ihrer Angehörigen kümmern und sonstige <strong>in</strong>teressierte Personen.<br />

33


Jugendleiter-Card<br />

Jugendleiter-Card (Juleica)<br />

Was ist das überhaupt?<br />

XXDie Juleica ist e<strong>in</strong> bundesweit anerkanntes<br />

Ausweisdokument, das ihre/n Besitzer/<strong>in</strong> als<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong> ausweist.<br />

Was nützt mir die Juleica?<br />

XXMit dem Erwerb der Juleica qualifiziert ihr u. a. eure Sozial- & Leitungskompetenzen<br />

auf dem Gebiet der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit.<br />

XXDie Juleica stellt e<strong>in</strong>e Anerkennung eurer ehrenamtlichen Tätigkeiten dar, <strong>in</strong> dem ihr<br />

u.a. durch das Vorzeigen der Karte an verschiedene Vergünstigungen gelangen könnt.<br />

Mit der Jugendleiter-Card können Vergünstigungen <strong>in</strong> Stadt und Landkreis <strong>Fulda</strong> <strong>in</strong><br />

Anspruch genommen werden. E<strong>in</strong>e Liste der regionalen Vergünstigungen f<strong>in</strong>det ihr ab<br />

Seite 88 <strong>in</strong> dieser Broschüre. Den aktuellsten Stand f<strong>in</strong>den ihr unter: www.juleica.de.<br />

Wie bekomme ich die Juleica?<br />

Ihr seid<br />

XXm<strong>in</strong>destens 16 Jahre alt (<strong>in</strong> Ausnahmen 15 Jahre)<br />

XXfür e<strong>in</strong>e dem Hessischen Jugendr<strong>in</strong>g angehörende Jugendorganisation,<br />

XXbei e<strong>in</strong>em anerkannten Träger der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit, nach § 75 SGB VIII<br />

oder<br />

XXfür e<strong>in</strong>en Träger der öffentlichen Jugendhilfe tätig.<br />

Mit e<strong>in</strong>em Nachweis über die Teilnahme e<strong>in</strong>er 40-stündigen Ausbildung zu den folgenden<br />

Themenfeldern (Seite 38) sowie der erfolgreichen Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs/Lehrgang<br />

Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (nicht älter als 2 Jahre) könnt ihr die<br />

Jugendleiter-Card onl<strong>in</strong>e beantragen.<br />

Was be<strong>in</strong>haltet die Juleica-Ausbildung?<br />

Entweder:<br />

XXdie Teilnahme an e<strong>in</strong>em Juleica-Kompakt-Sem<strong>in</strong>ar<br />

oder:<br />

XXdie Teilnahme am Bauste<strong>in</strong>-System<br />

Näheres dazu f<strong>in</strong>det ihr auf den nächsten Seiten oder <strong>im</strong> Internet unter www.juleica.de<br />

Die Juleica-Ausbildung solltet ihr <strong>in</strong> e<strong>in</strong>em Zeitrahmen von bis zu 18 Monaten absolviert<br />

haben. Beg<strong>in</strong>n der Laufzeit ist das Datum eures ersten Juleica-Kurses.<br />

34


Jugendleiter-Card<br />

Was ist das Bauste<strong>in</strong>-System?<br />

Die e<strong>in</strong>zelnen Ausbildungs<strong>in</strong>halte der Juleica s<strong>in</strong>d <strong>in</strong> verschiedene Themenfelder unterteilt.<br />

In Form von Abend-, Tages- und Wochenendveranstaltungen werden e<strong>in</strong>zelne<br />

Sem<strong>in</strong>are (Bauste<strong>in</strong>e) zu den jeweiligen Themenfeldern angeboten.<br />

Anhand der e<strong>in</strong>zelnen Bauste<strong>in</strong>e könnt ihr eure Juleica-Ausbildung selbst zusammenstellen.<br />

Dabei müsst ihr beachten, dass ihr die geforderten Gesamtstunden (40 h) erreicht.<br />

Auf Seite 38 geben wir e<strong>in</strong>e Empfehlung, wie viele Stunden ihr <strong>in</strong> welchem Themenfeld<br />

absolvieren solltet.<br />

Die Anmeldung für die Sem<strong>in</strong>are läuft über die jeweiligen Kooperationspartner, die<br />

Kontaktadressen f<strong>in</strong>det ihr ab Seite 82.<br />

Nach jedem besuchten Sem<strong>in</strong>ar bekommt ihr e<strong>in</strong> Zertifikat ausgehändigt, das die<br />

belegten Stunden und das Themenfeld ausweist. Wenn ihr alle erforderlichen Stunden<br />

absolviert habt und e<strong>in</strong>e Erste-Hilfe-Besche<strong>in</strong>igung (nicht älter als 2 Jahre) habt, könnt ihr<br />

eure Juleica beantragen. Erste-Hilfe-Kurse könnt ihr kostengünstig aus unserem Angebot<br />

nutzen. Selbstverständlich werden auch alle Erste-Hilfe-Besche<strong>in</strong>igungen von jeder<br />

anderen anerkannten Organisation anerkannt.<br />

35


jugendleiter-Card<br />

Wie beantrage ich me<strong>in</strong>e Juleica?<br />

Mit dem Onl<strong>in</strong>e-Antragsverfahren könnt ihr ganz e<strong>in</strong>fach eure Juleica beantragen.<br />

Und so geht´s:<br />

XXIhr füllt den Antrag onl<strong>in</strong>e unter www.juleica.de aus.<br />

Hierzu e<strong>in</strong>fach registrieren und ihr erhaltet per E-Mail e<strong>in</strong> Passwort. Dann könnt ihr<br />

eure Daten e<strong>in</strong>geben und<br />

XXEuer digitales Foto hochladen.<br />

XXDie Träger prüfen, ob alle Voraussetzungen erfüllt s<strong>in</strong>d und bestätigen den Antrag<br />

onl<strong>in</strong>e.<br />

XXDie Druckerei produziert die Karte und sendet sie direkt an die Jugendleiter oder e<strong>in</strong>e<br />

vom Träger gewünschte Adresse.<br />

Kann me<strong>in</strong>e Juleica verlängert werden?<br />

Ist de<strong>in</strong>e Juleica älter als 3 Jahre, kannst du diese <strong>in</strong>nerhalb e<strong>in</strong>er Frist von max. 3 Jahren<br />

neu beantragen.<br />

Erforderlich für die erneute Ausstellung ist die Teilnahme an e<strong>in</strong>em Sem<strong>in</strong>ar (8 Zeitstunden),<br />

das ihr aus den Themenfeldern 1 bis 6 frei wählen könnt. Wir empfehlen unsererseits<br />

dr<strong>in</strong>gend vor allem e<strong>in</strong>e Auffrischung der rechtlichen und pädagogischen Inhalte.<br />

Die Verlängerung der Juleica ist bei der Landesmusikjugend Hessen an die Teilnahme des<br />

Themenfeldes „Aufsichtspflicht, Haftung, Versicherung“ sowie an e<strong>in</strong>en beliebigen<br />

Juleica-Kurs von <strong>in</strong>sgesamt 8 Stunden gebunden.<br />

Die Teilnahme an e<strong>in</strong>er Erste-Hilfe-Maßnahme ist für die Verlängerung nicht verpflichtend,<br />

aber wir empfehlen euch, diese spätestens nach 2 Jahren aufzufrischen, damit ihr<br />

<strong>im</strong> Ernstfall schnell und sicher Hilfe leisten könnt.<br />

Habt ihr die erforderlichen Stunden absolviert, könnt ihr euch mit eurem Passwort wieder<br />

unter www.juleica.de e<strong>in</strong>loggen und bekommt dann eure neue Karte ausgestellt.<br />

Noch ke<strong>in</strong>e 16 Jahre – Was nun?<br />

E<strong>in</strong> Problem kann die Altersgrenze <strong>in</strong> der Juleica Ausbildung se<strong>in</strong>, da ihr erst mit 16 Jahren<br />

bzw. <strong>in</strong> Ausnahmefällen mit 15 Jahren die Juleica beantragen könnt. Theoretisch wäre<br />

es aber möglich, bereits 18 Monate vor dem 16. Geburtstag mit der Ausbildung zu<br />

beg<strong>in</strong>nen und die Juleica danach zu beantragen.<br />

Es ist auch denkbar, dass ihr z.B. als 14-Jährige(r) ehrenamtlich <strong>in</strong> Vere<strong>in</strong>en oder<br />

Verbänden aktiv seid. Zum Beispiel <strong>in</strong> dem ihr als „Assistenz“ e<strong>in</strong>er Jugendleiter<strong>in</strong><br />

oder e<strong>in</strong>es Jugendleiters Aufgaben übertragen bekommt oder Verantwortung <strong>in</strong><br />

e<strong>in</strong>em Jugendraum/Gruppe übernehmt.<br />

36


Jugendleiter-Card<br />

In solchen Fällen könnt ihr euch das nötige Rüstzeug <strong>in</strong> den hier aufgeführten Sem<strong>in</strong>aren<br />

aneignen und erhaltet selbstverständlich auch e<strong>in</strong> Zertifikat über den Nachweis eurer<br />

Teilnahme.<br />

Was ist sonst noch zu beachten?<br />

Die Sem<strong>in</strong>are könnt ihr nach euren eigenen Wünschen zusammenstellen. Die e<strong>in</strong>zige<br />

E<strong>in</strong>schränkung besteht bei Folgesem<strong>in</strong>aren. Hierbei ist es notwendig, dass ihr beide Teile<br />

der Veranstaltungen besucht.<br />

Da ihr die Juleica-Ausbildung auch <strong>in</strong> e<strong>in</strong>em Blocksem<strong>in</strong>ar absolvieren könnt, möchten<br />

wir euch nun das Gesetz zur Stärkung des <strong>Ehrenamt</strong>es vorstellen. Dieses be<strong>in</strong>haltet<br />

Regelungen zur Gewährung von Sonderurlaub und gibt somit die Möglichkeit ggf. e<strong>in</strong>e<br />

Freistellung für diese Zeit zu beantragen.<br />

E<strong>in</strong>e Freistellung kann <strong>in</strong> Anspruch genommen werden:<br />

XXfür die Tätigkeit als Jugendleiter/<strong>in</strong><br />

XXfür pädagogische Mitarbeiter/<strong>in</strong>nen oder Helfer/<strong>in</strong>nen<br />

bei Veranstaltungen, <strong>in</strong> denen K<strong>in</strong>der und Jugendliche betreut werden. Ferner kann die<br />

gesetzliche Freistellung auch für die Teilnahme an Veranstaltungen gelten, welche zur<br />

Aus- und Fortbildung für Mitarbeiter/<strong>in</strong>nen dienen, die <strong>in</strong> der Jugendarbeit tätig s<strong>in</strong>d.<br />

Nähere Informationen erhaltet ihr bei eurem örtlichen Jugendamt oder unter:<br />

XXwww.hessen.de bzw.<br />

XXwww.hessischer-jugendr<strong>in</strong>g.de<br />

Juleica Leitfaden für Träger / Informationen zum Onl<strong>in</strong>e-Antragsverfahren<br />

E<strong>in</strong>e ausführliche Beschreibung für die Registrierung der Träger sowie für die Trägerverwaltung<br />

<strong>im</strong> allgeme<strong>in</strong>en und die Prüfung und Bestätigung durch den freien Träger<br />

u.v.m. f<strong>in</strong>den Sie unter www.juleica.de.<br />

H<strong>in</strong>weis für Träger<br />

Wenn Sie noch Fragen, Tipps oder Anregungen zum Inhalt der Broschüre haben,<br />

dann melden Sie sich bei uns:<br />

Magistrat der Stadt <strong>Fulda</strong>, Amt für Jugend, Familie und Senioren,<br />

Herr Hunold, Zitrone mannsgässchen 2, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 1 02-19 62,<br />

E-Mail: freizeit@fulda.de<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong>, Familie, Jugend, Sport, <strong>Ehrenamt</strong><br />

Frau Süss, Wörthstraße 15, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 60 06-4 99,<br />

E-Mail: treffpunkt-aktiv@landkreis-fulda.de<br />

37


Jugendleiter-Card<br />

Themenfelder Jugendleiter-Card<br />

Themenfeld<br />

empfohlene Stunden<br />

Kompaktkurs 40 Stunden<br />

TF<br />

1<br />

TF<br />

2<br />

TF<br />

3<br />

TF<br />

4<br />

TF<br />

5<br />

TF<br />

6<br />

EH<br />

Arbeiten <strong>in</strong> und mit Gruppen<br />

XXDef<strong>in</strong>ition und Formen von Gruppen<br />

XXErkennen und Gestalten von Gruppenprozessen<br />

XXEntscheidungsf<strong>in</strong>dung und Beteiligungsmodelle<br />

XXReflexion von Gruppensituationen<br />

Aufsichtspflicht, Haftung, Versicherung<br />

XXRechtliche Stellung der Jugendleiter/<strong>in</strong><br />

XXAufsichtspflicht (Bedeutung und Umfang der Aufsichtspflicht, Sexualität<br />

und Aufsichtspflicht, rechtliche Konsequenzen von Aufsichtspflichtverletzungen)<br />

XXJugendschutzgesetz<br />

XXVersicherungen<br />

XXHaftung und Haftungsgrenzen<br />

XXSchutz vor K<strong>in</strong>deswohlgefährdung <br />

Organisation und Planung<br />

XXProgrammdurchführung<br />

XXGeschäftsführung<br />

Entwicklungsprozesse <strong>im</strong> K<strong>in</strong>des- und Jugendalter<br />

XXPsychische, kognitive und soziale Entwicklung<br />

XXKörperliche Entwicklung<br />

XXBesondere Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung<br />

Lebenssituation von K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen<br />

XXAlltag von K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen<br />

XXSoziokulturelle Unterschiede<br />

XXGeschlechtsspezifische Sozialisationsbed<strong>in</strong>gungen<br />

XXExemplarische Erfahrungs- und Problem-Felder (bspw. demokratieund<br />

menschenfe<strong>in</strong>dliche Tendenzen <strong>in</strong> der Gesellschaft)<br />

Rolle und Selbstverständnis von K<strong>in</strong>der- und Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

XXPersönlichkeitsentwicklung<br />

XXLeitungskompetenz<br />

XXTeamfähigkeit<br />

Gesamt<br />

Erste-Hilfe-Kurs<br />

Zum Erwerb der Juleica ist e<strong>in</strong> Erste-Hilfe-Kurs notwendig.<br />

7 h<br />

8 h<br />

8 h<br />

4 h<br />

6 h<br />

7 h<br />

40 h<br />

38


qualifikation Juleica<br />

Term<strong>in</strong>planer <strong>Qualifikation</strong>en für die Juleica<br />

Sem<strong>in</strong>ar auf Anfrage<br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

nach Absprache Rechtliches. Schulung der KLJB 2 6 – 8 43<br />

<strong>Fulda</strong> als Auffrischungskurs<br />

für Juleica-Inhaber/<strong>in</strong>nen<br />

nach Absprache Gewusst wie! Know-how on tour Alle 43<br />

nach Absprache Spielen. Schulung der KLJB <strong>Fulda</strong><br />

als Auffrischungskurs für<br />

Juleica-Inhaber/<strong>in</strong>nen<br />

44<br />

Januar <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

03.01.<strong>2014</strong> Zusammenführen e<strong>in</strong>er Gruppe 1, 6 3 44<br />

05.–06.01.<strong>2014</strong> Aufbausem<strong>in</strong>ar für die Führungskräfte<br />

3 13,5 45<br />

aus den Städten und<br />

Geme<strong>in</strong>den<br />

09.–12.01.<strong>2014</strong> LIST (Leiter/<strong>in</strong>nen-Schulung) der komp 20 45<br />

KSJ <strong>Fulda</strong><br />

25.–26.01.<strong>2014</strong> Erste-Hilfe-Lehrgang Erste-Hilfe 46<br />

31.01.–02.02.14<br />

und<br />

14.03.–16.03.14<br />

Gruppenleiterkurs an zwei<br />

Wochenenden<br />

komp 40 46<br />

Februar <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

07.–09.02.<strong>2014</strong> Juleica Basiskurs – Handwerkszeug<br />

komp 20 47<br />

für Jugendgruppenleiter/<br />

<strong>in</strong>nen<br />

14.–16.02.<strong>2014</strong> Teamwork Step by step 1, 2 und komp 40 48<br />

28.–30.03.<strong>2014</strong><br />

28.05.–01.06.14<br />

3 (Landkreis <strong>Fulda</strong>)<br />

15.02.<strong>2014</strong> Aktiv gegen Diskr<strong>im</strong><strong>in</strong>ierung. 4, 5, 6 8 48<br />

Workshop für die Gruppenleiter<br />

der Migrantenjugendorganisationen<br />

15.02.<strong>2014</strong> Cybercr<strong>im</strong>es 5 2 49<br />

21.–23.02.<strong>2014</strong> Kommunikation & Auftreten<br />

6 16 49<br />

– E<strong>in</strong> Tra<strong>in</strong><strong>in</strong>gssem<strong>in</strong>ar<br />

26.02.<strong>2014</strong> Ke<strong>in</strong>e Angst vor Datenbanken 3 3 50<br />

39


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

März <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

08.03.<strong>2014</strong> Lebensrettende Sofortmaßnahmen<br />

Erste-Hilfe 50<br />

am Unfallort<br />

12.+19.03.<strong>2014</strong> „Alles was Recht ist“ <strong>in</strong> 2 Teilen 2 8 51<br />

15.03.<strong>2014</strong> Gruppenleiter-Fortbildung 2, 5 6 51<br />

15.03.<strong>2014</strong> Kampagnenarbeit und PR für<br />

5 5 52<br />

euer Projekt<br />

15.+16.03.<strong>2014</strong> Hilfe!!! – Unfälle <strong>im</strong> Gruppenalltag<br />

Erste-Hilfe 52<br />

20.03.<strong>2014</strong> K<strong>in</strong>derschutz <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong> 2 3 53<br />

28.–30.03.<strong>2014</strong> Gruppenleiter – Grundkurs komp 20 53<br />

28.–30.03.<strong>2014</strong> Juleica Grundkurs – Vorbereitungssem<strong>in</strong>ar<br />

komp 40 54<br />

09.–11.05.<strong>2014</strong><br />

13.–15.06.<strong>2014</strong> I, II und III<br />

(Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

29.03.<strong>2014</strong> P<strong>im</strong>p my Spielmobil 55<br />

April <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

2. Quartal <strong>2014</strong> JUFO I 1, 5 4 56<br />

11.–16.04.<strong>2014</strong> Bunter Grundkurs K<strong>in</strong>der- und komp 40 56<br />

Jugendarbeit<br />

13.–17.04.<strong>2014</strong> Qualifizierung zur Juleica – Sem<strong>in</strong>arwoche<br />

komp 40 57<br />

für Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

22.–27.04.<strong>2014</strong> Juleica Kompaktkurs, Gruppenleiterschulung,<br />

komp 40 58<br />

Osterferien<br />

25.–27.04.<strong>2014</strong> Zwei Schulungswochenenden für komp 40 58<br />

und<br />

23.–25.05.<strong>2014</strong><br />

angehende Gruppenleiter<br />

26.04.<strong>2014</strong> „Jour fixe der Wertungsrichter“ 1, 5 4 59<br />

26.04.<strong>2014</strong> „Jugendflamme sehen und<br />

verstehen“<br />

59<br />

40


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Mai <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

07.05.<strong>2014</strong> Spieleabend 60<br />

09.–11.05.<strong>2014</strong> Tiere <strong>im</strong> Wald – Juleica-Aufbaukurs<br />

1, 3 6 / 12 60<br />

zum Jahresmotto<br />

Naturschutz<br />

10.05.<strong>2014</strong> Gruppenleiter – Aufbaukurs komp 10 61<br />

10.+11.05.<strong>2014</strong> Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs Erste-Hilfe 61<br />

12.05.<strong>2014</strong> Rettungsschw<strong>im</strong>men 62<br />

17.05.<strong>2014</strong> Lebensrettende Sofortmaßnahmen<br />

Erste-Hilfe 62<br />

am Unfallort<br />

19.05.<strong>2014</strong> Rettungsschw<strong>im</strong>men 63<br />

24.05.<strong>2014</strong> Küchenteam se<strong>in</strong> auf Freizeiten<br />

und Lagern<br />

3 4 64<br />

Juni <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

03.06.<strong>2014</strong> Betreuerschulung 2 2,5 65<br />

03.06.<strong>2014</strong> Unfallverhütung und Hygienebelehrung<br />

2 2 65<br />

27.–29.06.<strong>2014</strong> Gruppenleiter – Grundkurs komp 20 66<br />

Juli <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

04.–06.07.<strong>2014</strong> Gruppe leiten I, II komp 40 67<br />

und<br />

25.10.–01.11.14<br />

09.07.<strong>2014</strong> Klettern 68<br />

41


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

September <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

13.09.<strong>2014</strong> Wieder fit gemacht! – Juleica 2, 3, 5 8 69<br />

Auffrischungskurs<br />

14.09.<strong>2014</strong> Spiele unterwegs 70<br />

20.09.<strong>2014</strong> Scotland Yard live! 1 6 70<br />

25.09.<strong>2014</strong> Geocach<strong>in</strong>g 71<br />

25.09.<strong>2014</strong> K<strong>in</strong>derschutz <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong> 2 4 71<br />

26.–28.09.<strong>2014</strong> Ausbildung Jugendwanderführer/<strong>in</strong><br />

2, 3, 4, 6 12 72<br />

– Für Juleica-Inhaber/<br />

<strong>in</strong>nen und Wanderführer/<strong>in</strong>nen<br />

26.–28.09.<strong>2014</strong> Gruppenleiter – Grundkurs komp 20 73<br />

27.09.<strong>2014</strong> ABGUCKEN ERWÜNSCHT !<br />

1, 6 8 74<br />

Praxiswerkstatt für die<br />

Multiplikatoren <strong>in</strong> den Migrantenjugend-<br />

und Kulturvere<strong>in</strong>en<br />

27.09.<strong>2014</strong> Netbag 5 7 74<br />

30.09.<strong>2014</strong> Unfallverhütung und Hygienebelehrung<br />

2 2 75<br />

6<br />

Oktober <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

4. Quartal <strong>2014</strong> Jufo II 1, 5 4 75<br />

09.10.<strong>2014</strong> Power Yoga 76<br />

11.10.<strong>2014</strong> Klarsichtkoffer 5 4 76<br />

18.10.<strong>2014</strong> Gruppenleiter – Aufbaukurs komp 10 77<br />

20.–24.10.<strong>2014</strong> Qualifizierung zur Juleica – Sem<strong>in</strong>arwoche<br />

komp 40 78<br />

für Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

26.–31.10.<strong>2014</strong> Juleica Kompaktkurs, Gruppenleiterschulung,<br />

Herbstferien<br />

komp 40 79<br />

November <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

07.–09.11.<strong>2014</strong> Grundlagenlehrgang (Teil 1) 1, 2 14 80<br />

Dezember <strong>2014</strong><br />

Datum Sem<strong>in</strong>arname Themenfeld Zeitstunden Seite<br />

05.–07.12.<strong>2014</strong> Gitarrenwochenende 81<br />

42


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

<strong>Qualifikation</strong>en für die Juleica<br />

Sem<strong>in</strong>are auf Anfrage<br />

2<br />

Rechtliches. Schulung der KLJB <strong>Fulda</strong> als Auffrischungskurs<br />

für Juleica-Inhaber/<strong>in</strong>nen 2<br />

– 8 h Datum: flexibel Uhrzeit: ganztägig<br />

Alter: ab 16 Jahren Kosten: variabel<br />

Teilnehmerzahl: begrenzt<br />

Ort: flexibel<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Katholische Landjugendbewegung (KLJB)<br />

Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (0661) 87-396, E-Mail: kjf@bistum-fulda.de<br />

6 – 8 h<br />

In dieser Schulung behandeln wir die Themen „Aufsichtspflicht“, „Jugendschutzgesetz“<br />

und „Sexualstrafrecht“. Außerdem geht es auch um „Prävention sexualisierter Gewalt“ <strong>in</strong><br />

der Jugendarbeit. Die Schulung ist zur Auffrischung der Juleica geeignet und kann flexibel<br />

angefragt werden.<br />

Alle<br />

Gewusst wie! Know-how on tour<br />

Alle<br />

Datum: flexibel Uhrzeit: nach Absprache<br />

Alter: je nach Angebot Kosten: nach Absprache<br />

Teilnehmerzahl: <strong>in</strong> Abst<strong>im</strong>mung<br />

Ort: flexibel<br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (0661) 874 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

Wir machen das Know-How unseres K<strong>in</strong>der- und Jugendverbandes mobil und kommen damit<br />

on tour zu euch <strong>in</strong> die Pfarrei, Geme<strong>in</strong>de oder <strong>in</strong> die Region. Mit dem Schulungsangebot, das<br />

Halbtags- und Tagesschulungen zu unterschiedlichen Themen bereithält, wollen wir konkret<br />

auf eure Anliegen und Bedürfnisse e<strong>in</strong>gehen, um euch <strong>in</strong> der Arbeit mit den K<strong>in</strong>dern und<br />

Jugendlichen vor Ort zu unterstützen und neue Ideen zu geben.<br />

Wer kann Know-How on tour buchen? Gebucht werden kann unser Know-How von<br />

Leitungsrunden, Regionalteams oder Verantwortlichen <strong>in</strong> den Geme<strong>in</strong>den, seien es ehrenoder<br />

hauptamtliche MitarbeiterInnen. Ihr könnt es nutzen, um euch selbst fortzubilden oder<br />

um e<strong>in</strong> Angebot vor Ort für andere zu schaffen.<br />

Was br<strong>in</strong>gt Know-How on tour? Die Themen, die wir <strong>in</strong> unseren Angeboten abdecken, s<strong>in</strong>d<br />

folgende: Gruppenleitung, Spiele, Rechtliches, Gottesdienste & Spirituelles, Organisation von<br />

Gruppenarbeit und Freizeiten sowie F<strong>in</strong>anzen und Versicherung. Das komplette Angebot<br />

f<strong>in</strong>det ihr <strong>in</strong> der Broschüre „Know-how on tour“, welches <strong>in</strong> der Diözesanstelle der KjG <strong>Fulda</strong><br />

erhältlich ist.<br />

43


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Spielen. Schulung der KLJB <strong>Fulda</strong> als Auffrischungskurs für<br />

Juleica-Inhaber/<strong>in</strong>nen<br />

Datum: flexibel Uhrzeit: ganztägig<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: variabel<br />

Teilnehmerzahl: begrenzt<br />

Ort: flexibel<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Katholische Landjugendbewegung (KLJB), Paulustor 5,<br />

36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 87-396, E-Mail: kjf@bistum-fulda.de<br />

1<br />

In dieser Spieleschulung bekommt ihr neue Tipps und Tricks für das Spielen <strong>in</strong> kle<strong>in</strong>eren und<br />

größeren Gruppen. Wir beschäftigen uns mit theoretischen Fragen, aber vor allem probieren<br />

wir sehr viel aus. Gespielt wird draußen und dr<strong>in</strong>nen, je nach Wetterlage. Die Schulung<br />

ist zur Auffrischung der Juleica geeignet und kann flexibel angefragt werden.<br />

Januar <strong>2014</strong><br />

1 6 Zusammenführen e<strong>in</strong>er Gruppe 1 6<br />

3 h Datum: 03.01.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – ca. 22:00 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 40 Personen<br />

Ort: Jugendfeuerwehrausbildungszentrum Marburg-Cappel<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

In diesem Sem<strong>in</strong>ar lernen die Teilnehmer, wie e<strong>in</strong>e Gruppenzusammenführung gel<strong>in</strong>gt.<br />

Durch Kennenlern- und Gruppenspiele wird an praktischen Beispielen gezeigt, wie e<strong>in</strong>e<br />

Gruppe erfolgreich zusammengeführt wird. Außerdem werden mögliche Schwierigkeiten<br />

be<strong>im</strong> Zusammentreffen vieler sich unbekannter Menschen analysiert und vorgeführt.<br />

Weiterh<strong>in</strong> beschäftigen wir uns mit der Gruppendynamik und es wird H<strong>in</strong>tergrundwissen<br />

zum Aufbau von Gruppenspielen vermittelt. Dieses Sem<strong>in</strong>ar ist besonders für Jugendfeuerwehrwarte<br />

und Jugendgruppenleiter, aber auch für Lehrgangsleiter und Sem<strong>in</strong>arveranstalter<br />

geeignet.<br />

3 h<br />

k<br />

44


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

3<br />

Aufbausem<strong>in</strong>ar für die Führungskräfte aus den Städten und<br />

Geme<strong>in</strong>den 3<br />

3,5 h Datum: 05. – 06.01.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Sa., 08:30 Uhr – So., ca. 11:30 Uhr<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: 27,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: ca. 40 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

13,5 h<br />

Dieses Sem<strong>in</strong>ar ist e<strong>in</strong> fester Bestandteil <strong>in</strong> unserer alljährlichen Jugendarbeit <strong>im</strong> Landkreis<br />

<strong>Fulda</strong>. Die geplanten Themen und Inhalte wären u. a.: Bundesk<strong>in</strong>derschutzgesetz und die<br />

Folgen für die Vere<strong>in</strong>e, Abgabe der alljährlichen Jahresberichte und Zusammenfassung<br />

sowie geme<strong>in</strong>same Auswertung, Term<strong>in</strong>- und Veranstaltungsplanung <strong>2014</strong>, Treffen mit<br />

politischen Verantwortlichen, aktuelle politische Themen <strong>im</strong> Bereich Feuerwehr, <strong>in</strong>tensive<br />

Gespräche, usw.<br />

omp LIST (Leiter/<strong>in</strong>nen-Schulung) der KSJ <strong>Fulda</strong> komp<br />

20 h Datum: 09. – 12.01.<strong>2014</strong><br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 35,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: begrenzt<br />

Ort: Hans-Asmussen-Haus/Dalherda<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Katholische Studierende Jugend (KSJ), Paulustor 5,<br />

36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 87-395, E-Mail: ksj@bistum-fulda.de<br />

20 h<br />

Schon traditionell bietet die KSJ (Katholische Studierende Jugend) <strong>in</strong> den W<strong>in</strong>terferien e<strong>in</strong>e<br />

Leiter/<strong>in</strong>nenschulung (LIST) an. Wie jedes Jahr werden viele wichtige und <strong>in</strong>teressante<br />

Themen zur Ausbildung von Jugendleiter/<strong>in</strong>nen angesprochen und behandelt. Konkret wird<br />

es um die Themen „Me<strong>in</strong>e Rolle als Gruppenleiter“, „Sexualpädagogik und Prävention<br />

Sexualisierter Gewalt“ gehen, sowie um „Rhetorik“, „Aufsichtspflicht“ und das „Jugendschutzgesetz“.<br />

Mit dre<strong>im</strong>aliger Teilnahme an e<strong>in</strong>em LIST könnt ihr über die KSJ e<strong>in</strong>e<br />

„Jugendleiter-Card“ (Juleica) beantragen.<br />

45


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

Erste-Hilfe-Lehrgang<br />

Datum: 25. – 26.01.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 08:00 – ca. 16:30 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 35,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

35,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 10.01.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Die Sem<strong>in</strong>arteilnehmer lernen, wie man bei Unfällen entschlossen und schnell handelt.<br />

Es wird gezeigt, wie man <strong>im</strong> Ernstfall angemessen reagiert. Mit praktischen Übungen und<br />

leicht zu erlernenden Handgriffen wird gezeigt, was e<strong>in</strong> Ersthelfer wissen sollte.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

k<br />

Mit Hilfe der vielen praktischen Übungen können die Teilnehmer schnell und effizient<br />

alles lernen was, <strong>im</strong> Notfall wichtig ist. Jeder Teilnehmer erhält am Ende e<strong>in</strong>e Teilnahmebesche<strong>in</strong>igung.<br />

komp Gruppenleiterkurs an zwei Wochenenden komp<br />

40 h Datum: Fr., 31.01. – So., 02.02.<strong>2014</strong> und<br />

Fr., 14.03. – So., 16.03.<strong>2014</strong><br />

Uhrzeit: Beg<strong>in</strong>n jeweils um 17:30 Uhr, Ende jeweils um 14:00 Uhr<br />

40 h<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 90,00 Euro für zwei Wochenenden<br />

Teilnehmerzahl: begrenzt<br />

Ort: Ludwig-Wolker-Haus/Kle<strong>in</strong>sassen<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Katholische Jugend <strong>im</strong> Bistum <strong>Fulda</strong> (KJF)<br />

Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 87-367, E-Mail: kjf@bistum-fulda.de<br />

Zwei aufe<strong>in</strong>ander aufbauende Schulungswochenenden für Gruppenleiter (nur <strong>im</strong><br />

Doppelpack zu buchen), komplette Grundausbildung nach Juleica-Standards, mit<br />

Schwerpunkt auf kirchlicher Jugendarbeit und M<strong>in</strong>istrantenarbeit.<br />

46


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Februar <strong>2014</strong><br />

omp<br />

Juleica Basiskurs – Handwerkszeug für Jugendgruppenleiter/<br />

<strong>in</strong>nen<br />

komp<br />

20 h Datum: 07. – 09.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr – So., 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 15 Jahren<br />

Kosten: 30,00 Euro für Mitglieder<br />

60,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 8 Personen ab 15 Jahren<br />

Ort: Jugendherberge <strong>in</strong> 97851 Rothenfels<br />

Veranstalter/Anmeldungen: bis 20.01.14 DWJ Hessen, Geschäftsstelle, St.-Peray-Str. 7,<br />

64823 Groß-Umstadt, Tel.: (0 60 78) 74 812, E-Mail: <strong>in</strong>fo@wanderjugend-hessen.de<br />

20 h<br />

Du hast vor, demnächst e<strong>in</strong>e K<strong>in</strong>der- oder Jugendgruppe zu übernehmen, aber noch ke<strong>in</strong>en<br />

Plan, wie das geht? Oder leitest du schon e<strong>in</strong>e Gruppe und hast festgestellt, dass dir e<strong>in</strong><br />

paar H<strong>in</strong>tergrund<strong>in</strong>formationen und Tipps nichts schaden könnten? Dann bist du an diesem<br />

Wochenende genau richtig!<br />

Hier lernst du die nötigen Grundlagen für die Arbeit mit K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen kennen:<br />

Von Aufsichtspflicht und Gruppendynamik über die Lebenssituation von K<strong>in</strong>dern und<br />

Jugendlichen bis h<strong>in</strong> zu de<strong>in</strong>er Rolle als Jugendleiter/<strong>in</strong> wollen wir alles Wichtige geme<strong>in</strong>sam<br />

erarbeiten. Daneben werden e<strong>in</strong>ige Spiele und Aktionen die Arbeitsphasen auflockern<br />

und für e<strong>in</strong> kle<strong>in</strong>es Methodenrepertoire sorgen.<br />

(Der Lehrgang wird als Basiskurs mit 20 UE für die Juleica Ausbildung angerechnet.)<br />

47


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

komp Teamwork Step by step 1, 2 und 3 (Landkreis <strong>Fulda</strong>) komp<br />

40 h Datum: Fr., 14.02. – So., 16.02.<strong>2014</strong> (1)<br />

Fr., 28.03. – So., 30.03.<strong>2014</strong> (2)<br />

Mi., 28.05. – So., 01.06.<strong>2014</strong> (3)<br />

40 h<br />

Alter: ab 17 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Ort: Jugendherberge <strong>Fulda</strong> (1), Jugendherberge Oberbernhards (2),<br />

Jugendherberge Eschwege (3)<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Landkreis <strong>Fulda</strong>, K<strong>in</strong>der- und Jugendförderung,<br />

Wörthstr. 15, 36037 <strong>Fulda</strong>, Mareike Krenzer, Tel.: (06 61) 60 06–4 27,<br />

E-Mail: jugend@landkreis-fulda.de<br />

Es erwarten euch drei aufe<strong>in</strong>ander aufbauende Wochenenden, bei denen ihr neben den<br />

wichtigen Inputs u. a. zu den Themen Recht, Arbeiten mit Gruppen, Rollenverständnis,<br />

Alter und Entwicklung sowie viele nette Leute kennen lernen könnt, die sich wie ihr <strong>in</strong> der<br />

K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit engagieren.<br />

Inhalte der Ausbildung s<strong>in</strong>d u. a.: Arbeiten <strong>in</strong> und mit Gruppen, Aufsichtspflicht, Haftung,<br />

Versicherung, Organisation und Planung, Entwicklungsprozesse <strong>im</strong> K<strong>in</strong>des- und Jugendalter,<br />

Lebenssituation von K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen, Rolle und Selbstverständnis von<br />

K<strong>in</strong>der- und Jugendleiter/<strong>in</strong>nen.<br />

4 5 6<br />

Aktiv gegen Diskr<strong>im</strong><strong>in</strong>ierung. Workshop für die Gruppenleiter<br />

der Migrantenjugendorganisationen 4 5 6<br />

8 h Datum: 15.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 10:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Anerkannt: 8 h Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: ca. 10 Personen<br />

Ort: Vere<strong>in</strong>sraum der Bonifatiusschule<br />

Veranstalter/Anmeldungen: RODNIK e. V. deutsch-russisches Kulturzentrum,<br />

Larissa T<strong>im</strong>pel, Tel.: (06659) 987851, E-Mail: rodnikfulda@aol.com<br />

8 h<br />

48<br />

Während des Workshops für die Führungskräfte der Migrantenjugendorganisationen<br />

werden Ursachen und Formen von Diskr<strong>im</strong><strong>in</strong>ierungen und Vorurteilen besprochen, konkrete<br />

Beispiele <strong>im</strong> Umgang mit kultureller Vielfalt für erfolgreiche Integration und für Chancengleichheit<br />

der jungen Migranten genannt (Best-Practice-Beispiele), Formen und Methoden<br />

der Antidiskr<strong>im</strong><strong>in</strong>ierungsarbeit ausgetauscht. Die Sem<strong>in</strong>arteilnehmer lernen dabei, wie die<br />

Offenheit gegenüber anderer Kulturen als Mittel zur Förderung der <strong>in</strong>ter kulturellen<br />

Kommunikation zur Beteiligung der jungen Migranten am Geme<strong>in</strong>wesen beitragen kann.


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

5<br />

Cybercr<strong>im</strong>es<br />

5<br />

2 h<br />

Datum: 15.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 14:30 – 17:00 Uhr<br />

Alter: ab 13 Jahren<br />

Kosten: 11,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: offen<br />

Anmeldeschluss: 31.01.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

2 h<br />

In Kooperation mit dem Polizeipräsidium Osthessen wird die KJF <strong>Fulda</strong> <strong>in</strong> <strong>2014</strong> zu den<br />

Themengebieten Internetkr<strong>im</strong><strong>in</strong>alität e<strong>in</strong>e Auftaktveranstaltung durchführen. Bereits <strong>in</strong> den<br />

letzten Jahren wurden durch das Polizeipräsidium seitens der Kr<strong>im</strong><strong>in</strong>alprävention<br />

themenspezifische regionale Schwerpunkte <strong>im</strong> Bereich der Jugendprävention gesetzt.<br />

Aufgrund des großen Zuspruchs und des Erfolgs möchten wir dies unterstützen. Die Themen<br />

wie Mobb<strong>in</strong>g und speziell das Verhalten von jungen Erwachsenen <strong>im</strong> Netz werden oft verkannt.<br />

Die Veranstaltung soll Hilfestellungen geben und präventiv vor Angriffen schützen.<br />

6<br />

Kommunikation & Auftreten – E<strong>in</strong> Tra<strong>in</strong><strong>in</strong>gssem<strong>in</strong>ar<br />

6<br />

16 h Datum: 21. – 23.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:30 Uhr – So., 14:30 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 35,00 Euro für Mitglieder,<br />

45,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: ab 10 Personen<br />

Ort: Haunetal-Neukirchen<br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 8 74 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

16 h<br />

Wir kommunizieren <strong>in</strong> unserem Alltag ständig mit anderen Menschen. Dies mit Worten<br />

und Gesten. Wie läuft das Ganze ab und wie kann ich me<strong>in</strong>e eigene Kommunikation<br />

verbessern? Wie vertrete ich me<strong>in</strong>en eigenen Standpunkt vor Anderen? Wie trete ich<br />

überzeugend auf? Geme<strong>in</strong>sam beschäftigen wir uns mit der Körpersprache, Selbst- und<br />

Fremdwahrnehmung (ggf. mit Video-Feedback) und der Kommunikationspsychologie.<br />

In vielen praktischen Übungen wird es Gelegenheit geben, dich selbst auszuprobieren und<br />

dich dabei besser kennen zu lernen. Auch das <strong>in</strong> den Blick nehmen von Bewerbungssituationen<br />

ist möglich.<br />

49


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

3<br />

Ke<strong>in</strong>e Angst vor Datenbanken<br />

3<br />

3 h Datum: 26.02.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:30 – ca. 22:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 03.02.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

3 h<br />

Das Sem<strong>in</strong>ar vermittelt Kenntnisse, die benötigt werden, um eigene Datenbanken zu<br />

entwerfen oder deren Entwurf zu bearbeiten. Man erlernt Techniken <strong>in</strong> der Gestaltung<br />

von Formularen, Abfragen und Berichten und wie man se<strong>in</strong>e eigene Datenbank benutzerfreundlich<br />

steuert.<br />

In diesem Sem<strong>in</strong>ar wird Grundwissen zum Umgang mit Datenbanken vermittelt. Es wird<br />

gelehrt, wie man Daten auswertet und welche Verknüpfungstypen von Tabellen es gibt.<br />

Außerdem erlernt man Felddef<strong>in</strong>itionen <strong>in</strong> Tabellen und die Funktion Mehrwertiger Felder.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

März <strong>2014</strong><br />

Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort<br />

Datum: Sa., 08.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 08:00 – 15:00 Uhr<br />

Alter: altersunabhängig<br />

Anerkannt: zur Juleica Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Malteser Hilfsdienst e. V., Wilhelmstraße 4, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen:<br />

Treffpunkt Aktiv LK FD <strong>in</strong> Kooperation mit den Maltesern <strong>Fulda</strong><br />

Wer am Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort teilgenommen hat, kann als<br />

Sofort-/Ersthelfer an e<strong>in</strong>er Unfallstelle schnell und sicher handeln. In jeder Gruppe mit<br />

K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen kann es zu Unfällen kommen. Wappnet euch, damit ihr <strong>im</strong><br />

entscheidenden Moment wisst, was ihr tun solltet!<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

2<br />

50


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

2<br />

„Alles was Recht ist“ <strong>in</strong> 2 Teilen<br />

2<br />

8 h Datum: 12. und 19.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – 22:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei<br />

Teilnehmerzahl: ab 10 Personen<br />

Ort: Bischöfliches Jugendamt <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 8 74 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

8 h<br />

„Aufsichtspflicht – noch nie was davon gehört?“<br />

Welche Gesetze s<strong>in</strong>d wichtig <strong>in</strong> der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit? Was heißt das überhaupt<br />

„Aufsicht“ zu haben und das auch gleich als Pflicht? An diesen beiden Tagen wollen wir<br />

klären, was ihr bei Zeltlagern, Gruppenstunden und Aktionen beachten müsst. Mit vielen<br />

praxisnahen Fällen und Fragestellungen geht es auf <strong>in</strong> den Dschungel der Paragraphen und<br />

der Rechte und Pflichten für Gruppenleiter. Die Schulung richtet sich explizit auch an<br />

Erwachsene und ist nur belegbar, wenn beide Term<strong>in</strong>e besucht werden können.<br />

5 Gruppenleiter-Fortbildung 2 5<br />

6 h Datum: 15.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 11:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 10,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: offen<br />

Ort: Wetzlar<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Malteser Jugend, Vigdis Bell<strong>in</strong>ger, Tel.: (06 61) 8 69 77 13,<br />

E-Mail: vigdis.bell<strong>in</strong>ger@malteser.org<br />

6 h<br />

Die Gruppenleiterfortbildung richtet sich an alle aktiven Gruppenleiter der Malteser Jugend.<br />

Behandelt werden die folgenden Themen:<br />

XXSchutz vor sexualisierter Gewalt<br />

XXZeltlagertechnik<br />

XXK<strong>in</strong>der <strong>im</strong> Alltag stärken<br />

51


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

5<br />

Kampagnenarbeit und PR für euer Projekt<br />

5<br />

5 h Datum: 15.03.14 Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Bischöfliches Jugendamt <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: BDKJ <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 87 395, E-Mail: bdkj@bistum-fulda.de<br />

5 h<br />

Das Tagessem<strong>in</strong>ar richtet sich besonders an Jugendliche <strong>in</strong> Verbänden und <strong>in</strong> Projekten.<br />

Euch werden die Grundlagen zur erfolgreichen Darstellung eures Verbandes oder eurer<br />

Aktion <strong>in</strong> der Öffentlichkeit vermittelt.<br />

In Arbeits- und Praxise<strong>in</strong>heiten wollen wir folgende Themen bearbeiten:<br />

XXpraktische Möglichkeiten um von Zeitung und Rundfunk wahrgenommen zu werden<br />

XXWozu brauche ich Flyer, Plakate und e<strong>in</strong>e Projektdarstellung?<br />

XXNutzung von Social Media für die Kampagnenarbeit<br />

XXPartner und Unterstützer f<strong>in</strong>den und b<strong>in</strong>den<br />

XXFoto, Bild und Videoe<strong>in</strong>satz <strong>in</strong> der Kampagne<br />

k<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

Hilfe!!! – Unfälle <strong>im</strong> Gruppenalltag<br />

Datum: Sa., 15.03. und So., 16.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 08:00 – 15:00 Uhr<br />

Alter: altersunabhängig<br />

Anerkannt: zur Juleica<br />

Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Deutsches Rotes Kreuz <strong>Fulda</strong> e. V., St. Laurentius-Straße 4, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt-Aktiv LK FD <strong>in</strong> Kooperation mit DRK <strong>Fulda</strong>,<br />

Cornelia Nowak, Tel.: (0661) 6006-499<br />

Wenn viele K<strong>in</strong>der und Jugendliche zusammen kommen, spielen, toben und raufen, dann<br />

passieren schnell kle<strong>in</strong>e Unfälle. Um die Wunden richtig zu versorgen und auch <strong>im</strong> Notfall<br />

nicht <strong>in</strong> Panik zu geraten, sondern ruhig und besonnen Hilfe leisten zu können, ist die<br />

Teilnahme an e<strong>in</strong>em Erste-Hilfe-Kurs erforderlich. Hier werden <strong>in</strong> 8 Doppelstunden alle<br />

Handgriffe praktisch geübt.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

52


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

2<br />

K<strong>in</strong>derschutz <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong><br />

2<br />

3 h Datum: Do., 20.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen<br />

Ort: pro familia, He<strong>in</strong>richstraße 35, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: pro familia, Tel.: (06 61) 48 04 96 90,<br />

E-Mail: eike.braehler@profamilia.de<br />

Referent<strong>in</strong>: Eike Brähler und Anne Fleischmann<br />

3 h<br />

XXK<strong>in</strong>derschutz <strong>in</strong> der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit <strong>in</strong> Vere<strong>in</strong>en<br />

XXGrenzen von K<strong>in</strong>dern, Jugendlichen und se<strong>in</strong>e eigenen Grenzen erkennen<br />

XXRechtsgrundlagen <strong>in</strong> Bezug auf K<strong>in</strong>derschutz<br />

Dieses Angebot kann für Vere<strong>in</strong>e und Verbände auch <strong>in</strong>dividuell auf Anfrage bei pro familia<br />

gebucht werden.<br />

omp Gruppenleiter – Grundkurs komp<br />

20 h Datum: 28. – 30.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr – So., 14:00 Uhr<br />

Alter: m<strong>in</strong>d. 15 Jahre<br />

Kosten: 85,00 Euro, 75,00 Euro ermäßigt für BDKJ Mitglieder<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Kreisjugendhe<strong>im</strong> Affhöllerbach<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kolp<strong>in</strong>gjugend DV <strong>Fulda</strong>, Christian-Wirth-Str. 16,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>, Tel: (06 61) 1 00 00, Fax: (06 61) 2 11 52; E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

20 h<br />

Der Gruppenleiter-Grundkurs richtet sich <strong>im</strong> Besonderen an neue Jugendleiter/<strong>in</strong>nen, die<br />

gerade ihre erste Gruppe übernommen haben oder dies bald tun möchten. Folgende Themen<br />

werden teils spielerisch (z. B. Rollenspiele), teils <strong>in</strong> Teilgruppenarbeit und <strong>im</strong> Plenum behandelt:<br />

XXGeme<strong>in</strong>same Programmplanung<br />

XXaltersspezifischer Umgang mit K<strong>in</strong>dern/Jugendlichen<br />

XXUmgang mit schwierigeren K<strong>in</strong>dern<br />

XXRechte & Pflichten<br />

XXVorbereitung e<strong>in</strong>er Gruppenstunde/Freizeit/Zeltlager<br />

XXSpielebörse (kreative Spielideen, Spiele ohne Material/jedes Spiel wird kurz „angespielt“<br />

und jeder kann se<strong>in</strong>e Liebl<strong>in</strong>gsspiele vorstellen)<br />

XXaktuelle Informationen zum Thema Jugendarbeit und zu Unterstützungsleistungen<br />

E<strong>in</strong>e Präventionsschulung für die Abgabe der Selbstverpflichtungserklärung ist gesondert zu<br />

absolvieren, ebenso der Erste-Hilfe-Kurs.<br />

53


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

komp<br />

Juleica Grundkurs – Vorbereitungssem<strong>in</strong>ar I, II und III<br />

(Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

komp<br />

40 h Datum: Fr., 28. – So., 30.03.<strong>2014</strong> (I)<br />

Fr., 09. – So., 11.05.<strong>2014</strong> (II)<br />

Fr., 13. – So., 15.06.<strong>2014</strong> (III)<br />

Uhrzeit: <strong>im</strong>mer freitags ab 16:30 Uhr bis sonntags 13:00 Uhr<br />

40 h<br />

Alter: ab 18 Jahren<br />

Kosten: kostenfrei (Voraussetzung ist das Teamen e<strong>in</strong>er Ferienfreizeit <strong>in</strong> den<br />

Sommerferien für die Stadt <strong>Fulda</strong>)<br />

Teilnehmerzahl: ca. 60 Personen<br />

Ort: DJO-Landeshe<strong>im</strong> Rodholz (I), Kreisjugendhof Rotenburg an der <strong>Fulda</strong> (II),<br />

Jugendherberge Oberbernhards (III), zu jedem Sem<strong>in</strong>ar fährt e<strong>in</strong> Bus für alle<br />

Teamer/<strong>in</strong>nen am Parkplatz We<strong>im</strong>arer Straße ab<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Magistrat der Stadt <strong>Fulda</strong>, Amt für Jugend,<br />

Familie und Senioren, Tel.: (06 61) 102-19 62, E-Mail: freizeit@fulda.de<br />

Die Jugendleiterkurse der Stadt <strong>Fulda</strong> s<strong>in</strong>d gleichzeitig auch für unsere Teamer/<strong>in</strong>nen die<br />

Vorbereitungssem<strong>in</strong>are auf unsere Ferienfreizeiten <strong>im</strong> Sommer <strong>2014</strong>. Interessierte junge<br />

Menschen ab 18 Jahren s<strong>in</strong>d gerne e<strong>in</strong>geladen, sich anzumelden.<br />

Alle relevanten Themen der Juleica werden <strong>in</strong> diesen drei Sem<strong>in</strong>aren behandelt. Darüber<br />

h<strong>in</strong>aus be<strong>in</strong>halten die Sem<strong>in</strong>are noch Spieletheorie und -praxis, Kreativworkshops und<br />

weitere wissenswerte Inhalte zur Durchführung e<strong>in</strong>er Ferienfreizeit. Voraussetzung ist,<br />

dass Interessierte an allen drei Sem<strong>in</strong>aren teilnehmen können und sich dazu verpflichten,<br />

Ferienspiele/Freizeiten <strong>im</strong> Sommer <strong>2014</strong> <strong>im</strong> Team für die Stadt <strong>Fulda</strong> zu begleiten.<br />

54


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

P<strong>im</strong>p my Spielmobil<br />

Datum: 29.03.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 09.00 – ca. 16.00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 19.02.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Spiele sollten <strong>im</strong>mer mit e<strong>in</strong>igen Zielen verbunden se<strong>in</strong>. Dies kann zum e<strong>in</strong>en Spaß, Action<br />

und Fun se<strong>in</strong>. Unter anderem dienen Spiele aber auch dazu, K<strong>in</strong>der und Jugendliche<br />

zusammenzubr<strong>in</strong>gen bzw. e<strong>in</strong>e Gruppe näher kennen zu lernen. Für uns ist <strong>in</strong> diesem<br />

Sem<strong>in</strong>ar wichtig, Ideen und Anregungen für das Spielmobil aufzunehmen und handwerklich<br />

umzusetzen. Die Teilnehmer werden <strong>in</strong> Gruppen ihr handwerkliches Geschick mit<br />

verschiedenen Materialien umsetzen. H<strong>in</strong>tergedanke ist, das Mobil für Gruppenabende oder<br />

Veranstaltungen attraktiver zu machen. Deshalb brauchen wir m<strong>in</strong>destens e<strong>in</strong>en<br />

Interessenten aus jeder Stadt und Geme<strong>in</strong>de, der handwerkliches Geschick hat und mit<br />

Materialien umgehen kann. Wir brauchen dich für die Aufarbeitung der Geräte aus dem<br />

Spielmobil sowie bei der Beschaffung und Entwicklung von neuen D<strong>in</strong>gen, denn nur<br />

geme<strong>in</strong>sam s<strong>in</strong>d wir STARK.<br />

55


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

April <strong>2014</strong><br />

1 5 JUFO I 1 5<br />

k<br />

4 h Datum: 2. Quartal Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 0,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: wird noch bekannt gegeben<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

4 h<br />

Das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong> gibt uns die Möglichkeit, mit den<br />

Jugend sprechern und <strong>in</strong>teressierten Jugendlichen aus den Städten und Geme<strong>in</strong>den des<br />

Land kreises <strong>Fulda</strong> viele <strong>in</strong>teressante Themenfelder <strong>in</strong>tensiv zu bearbeiten. Auch <strong>in</strong> <strong>2014</strong><br />

möchten wir mit euch über spannende Konzepte und Möglichkeiten zu aktuellen Themen <strong>in</strong><br />

der Jugendfeuerwehr sprechen und natürlich auch deren Vor- und Nachteile diskutieren.<br />

Wir werden aber gewiss auch Zeit für eure Ideen und Fragen sowie das e<strong>in</strong>e oder andere<br />

Highlight haben. Das JUFO-Team der Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong> freut sich schon jetzt auf<br />

eure Teilnahme!<br />

komp Bunter Grundkurs K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit komp<br />

40 h Datum: Fr., 11.04. – Mi., 16.04.<strong>2014</strong><br />

Alter: ab 15 Jahren<br />

Kosten: 100,00 Euro Frühbucherrabatt bis 15.01.<strong>2014</strong>,<br />

danach 120,00 Euro (ohne Anreise)<br />

Anmeldeschluss: 28.03.<strong>2014</strong><br />

Teilnehmerzahl: bis 50 Personen<br />

Ort: Haus Volkersberg <strong>in</strong> Bad Brückenau<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Ev. Kreisjugend <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 90 19 04 56,<br />

E-Mail: jugend2@evang-kirche-fulda.de<br />

40 h<br />

56<br />

Im Bunten Grundkurs werden mit abwechslungsreichen Methoden Handwerkszeug und<br />

Praxistipps für die Arbeit mit K<strong>in</strong>der- und Jugendgruppen <strong>in</strong> der kirchlichen Arbeit und <strong>im</strong><br />

Freizeitbereich vermittelt: Thematisiert werden Rechtsfragen, das Erlernen von Methoden<br />

und theoretischen Grundlagen, Organisatorisches sowie die Rolle und das Selbstverständnis<br />

der <strong>Ehrenamt</strong>lichen. Zusätzlich wird sich mit Glaubensfragen und mit Methoden für e<strong>in</strong>e<br />

„Erlebniskirche“ ause<strong>in</strong>andergesetzt. Weitere Infos gibt es unter www.buntergrundkurs.de.


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

omp<br />

Qualifizierung zur Juleica – Sem<strong>in</strong>arwoche für Jugendleiter/<br />

<strong>in</strong>nen<br />

komp<br />

40 h Datum: 13. – 17.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: So., 14:00 Uhr – Do., ca. 18:30 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 70,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen<br />

Ort: Jossgrund/Oberndorf<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Landesmusikjugend Hessen e. V., Alte Hauptstraße 3,<br />

63579 Freigericht, Tel.: (0 60 55) 84 00 27, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lmj.de<br />

Referent<strong>in</strong>: May-Britt Lotz<br />

40 h<br />

Mit diesem Lehrgang werden Jugendleiter/<strong>in</strong>nen und jene, die es werden wollen,<br />

vorbereitet, <strong>im</strong> Rahmen ihrer Arbeit pädagogische und organisatorische Aufgaben zu<br />

übernehmen. Neben Rechtsfragen für Jugendleiter/<strong>in</strong>nen werden auch die verschiedenen<br />

Möglichkeiten zur Freizeitplanung und Freizeitgestaltung durchgesprochen und durch<br />

praktische Übungen vertieft. Folgende Themen stehen auf dem Programm:<br />

XXEntwicklungsprozesse und Lebenssituationen <strong>im</strong> K<strong>in</strong>des- und Jugendalter<br />

XXSpielepädagogik und ihre Anwendung<br />

XXAufsichtspflicht, Haftung, Versicherung, Bundesk<strong>in</strong>derschutzgesetz<br />

XXRolle und Selbstverständnis von Teamer/<strong>in</strong>nen<br />

XXOrganisation und Planung von Veranstaltungen<br />

XXWerbung und Öffentlichkeitsarbeit<br />

XXProjekttag zu e<strong>in</strong>em gesellschaftspolitischen Thema<br />

Am Kursende erhält jede/r Teilnehmer/<strong>in</strong> e<strong>in</strong>e Bestätigung zur Qualifizierung zum/zur<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong> und ist <strong>in</strong> Verb<strong>in</strong>dung mit e<strong>in</strong>em Erste-Hilfe-Kurs berechtigt, e<strong>in</strong>e Jugendleiter/<strong>in</strong>-Card<br />

zu beziehen.<br />

Leistungen: Sem<strong>in</strong>ar, Material<br />

Eigene Verpflegung und Unterkunft!<br />

57


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

komp Juleica Kompaktkurs, Gruppenleiterschulung, Osterferien komp<br />

1<br />

40 h Datum: 22. – 27.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 75,00 Euro für Mitglieder,<br />

90,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: ab 15 Personen<br />

Ort: Thomas-Morus-Haus, Hilders<br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 8 74 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

40 h<br />

Dieser Kurs richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die das Gruppenleiten<br />

erlernen wollen. Bei der Schulung werden <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Woche alle relevanten Themen<br />

vermittelt. So z.B. Recht, Leitungsstile, Rollen <strong>in</strong> Gruppen und Erwartungen an den<br />

Gruppenleiter. Außerdem geht es um Methoden und Spiele für die Gruppenarbeit.<br />

Die Themen werden auf kreative und ideenreiche Art und mit vielen praktischen Anteilen<br />

und jeder Menge Spaß vermittelt. Der Kurs deckt den pädagogischen Teil zum Erwerb der<br />

Juleica vollständig ab!<br />

komp Zwei Schulungswochenenden für angehende Gruppenleiter komp<br />

40 h Datum: 25.04. – 27.04.<strong>2014</strong> und<br />

23.05. – 25.05.<strong>2014</strong><br />

Uhrzeit: Beg<strong>in</strong>n jeweils um 17:30 Uhr, Ende jeweils um 14:00 Uhr<br />

40 h<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 95,00 Euro für zwei Wochenenden<br />

Teilnehmerzahl: begrenzt<br />

Ort: Ludwig-Wolker-Haus, Kle<strong>in</strong>sassen<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Katholische Landjugendbewegung (KLJB), Paulustor 5,<br />

36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 87-367, E-Mail: kjf@bistum-fulda.de<br />

Welche Rolle nehme ich als Betreuer e<strong>in</strong>er Freizeit oder Gruppenstunde e<strong>in</strong>? Wie ist me<strong>in</strong><br />

Selbstverständnis? Wie koord<strong>in</strong>iere ich e<strong>in</strong> Team und wie kooperiere ich <strong>in</strong>nerhalb dieses<br />

Teams? Wie gehe ich mit Konflikten um? Welche Grundlagen gibt es für rechtliche und<br />

versicherungstechnische Fragen? Diese und viele andere Fragen rund ums Thema<br />

Gruppenleiter-Se<strong>in</strong> werden uns beschäftigen. Dazu gibt’s viele Spiele, Ideen und<br />

Anregungen für eure Arbeit. Die beiden Wochenenden s<strong>in</strong>d nur <strong>im</strong> Doppelpack buchbar.<br />

58


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

5 „Jour fixe der Wertungsrichter“ 1 5<br />

4 h Datum: 26.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 17:00 – ca. 18:30 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 0,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 40 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 02.04.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

4 h<br />

Teilnehmende erhalten e<strong>in</strong>en theoretischen Überblick über die Bewertungsgrundlagen und<br />

aktuellen Neuerungen für das Wettbewerbsjahr <strong>2014</strong>. Dabei wird auf den Bundeswettbewerb,<br />

die Diszipl<strong>in</strong>en der Leistungsspange sowie des Stadt- bzw. Geme<strong>in</strong>dewettbewerbes,<br />

die Jugendflamme und deren Bewertungsmöglichkeiten e<strong>in</strong>gegangen. Im Anschluss f<strong>in</strong>det die<br />

E<strong>in</strong>teilung der Wertungsrichter der Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong> für das Jahr <strong>2014</strong> statt.<br />

„Jugendflamme sehen und verstehen“<br />

Datum: 26.04.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 12:30 – ca. 17:00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 0,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 40 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 02.04.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Teilnehmende sollen die Voraussetzungen zum Erwerb der Jugendflamme <strong>im</strong> Landkreis<br />

<strong>Fulda</strong> nennen können, <strong>in</strong>dem sie Komb<strong>in</strong>ationsmöglichkeiten der e<strong>in</strong>zelnen Bestandteile<br />

aufzählen. Sie können die Übungen der Stufen 2 und 3 anhand von praktischen Beispielen<br />

erläutern und ausgewählte Übungen des „Leitfadens für die Jugendflamme <strong>im</strong> Landkreis<br />

<strong>Fulda</strong>“ sowie der dazu veröffentlichten Ergänzung <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Gruppe durchführen.<br />

E<strong>in</strong> Schwerpunkt wird auf die praktischen Übungen gelegt.<br />

59


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Mai <strong>2014</strong><br />

Spieleabend<br />

k<br />

Datum: 07.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 19:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 0,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Wer sagt denn, dass nur K<strong>in</strong>der spielen dürfen? Mit Spiel, Spaß und vielen neuen Spielen<br />

möchten wir mit diesem Sem<strong>in</strong>ar junge Betreuer/<strong>in</strong>nen und Jugendwarte locken, mit uns<br />

geme<strong>in</strong>sam e<strong>in</strong>e ganze Bandbreite an Spielen auszuprobieren.<br />

Wie führe ich me<strong>in</strong>e Jugendlichen mittels e<strong>in</strong>es Spiels zusammen, wie kann ich wieder die<br />

Konzentration wecken, gibt es passende T<strong>im</strong>e-Breaker, Outdoor-Spiele u. v. m. wird an<br />

diesem Abend auf dem Programm stehen.<br />

1 3<br />

Tiere <strong>im</strong> Wald – Juleica-Aufbaukurs zum Jahresmotto<br />

Naturschutz 1 3<br />

6 / 12 h<br />

60<br />

Datum: 09. – 11.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr bis So., 14:00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 30,00 Euro für Mitglieder, 60,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Jugendhof Bessunger Forst <strong>in</strong> 64380 Roßdorf<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Deutsche Wanderjugend LV Hessen, Geschäftsstelle,<br />

St.-Peray-Str. 7, 64823 Groß-Umstadt, Tel.: (0 60 78) 74 812,<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@wanderjugend-hessen.de<br />

Wer mehr über den Wald als Lebensraum und Ökosystem erfahren möchte und Interesse<br />

an praktischen Naturschutzmaßnahmen hat, ist bei diesem Lehrgang genau richtig:<br />

Geme<strong>in</strong>sam mit Peter Fischer, e<strong>in</strong>em Waldpädagogen von Hessen Forst, werden wir<br />

Waldwissen auf spielerische Art an der frischen Luft erwerben und auch e<strong>in</strong>e Naturschutzmaßnahme<br />

geme<strong>in</strong>sam umsetzen.<br />

Die hierbei erarbeiteten Materialien und Handreichungen sollen dich bei der Naturschutzarbeit<br />

vor Ort unterstützen. Mehr Infos f<strong>in</strong>dest du auf www.wanderjugend-hessen.de <strong>in</strong><br />

der Rubrik „Naturschutz“.<br />

6 / 12 h


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

omp Gruppenleiter – Aufbaukurs komp<br />

10 h Datum: 10.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Samstags von 10:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: m<strong>in</strong>d. 15 Jahre<br />

Kosten: 20,00 Euro für Mitglieder, 25,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Kolp<strong>in</strong>ghaus Offenbach<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kolp<strong>in</strong>gjugend DV <strong>Fulda</strong>, Christian-Wirth-Str. 16,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 1 00 00, Fax: (06 61) 2 11 52; E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

10 h<br />

Der Aufbaukurs für Fortgeschrittene richtet sich ausschließlich an Jugendleiter/<strong>in</strong>nen, die<br />

bereits e<strong>in</strong>en Grundkurs besucht haben und bereits Erfahrung <strong>in</strong> der Leitung von Gruppen<br />

mitbr<strong>in</strong>gen. Die Themen werden an den Wünschen und Bedürfnissen der Gruppe ausgerichtet.<br />

Themen s<strong>in</strong>d: Weitere Spielideen, Großgruppenan<strong>im</strong>ation, Leitung von Freizeiten<br />

und Zeltlagern, Sponsor<strong>in</strong>g-Tipps, Rechte & Pflichten für Fortgeschrittene, z. B. Lagerleiter,<br />

Konfliktbewältigung und Moderation <strong>im</strong> Team, Arbeit mit Medien u. v. m.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs<br />

Datum: Sa., 10.05. und So. 11.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: altersunabhängig<br />

Anerkannt: zur Juleica Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: VHS des Landkreises <strong>Fulda</strong>, Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 30, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen:<br />

Treffpunkt Aktiv LK FD <strong>in</strong> Kooperation mit den Maltesern <strong>Fulda</strong>,<br />

Cornelia Nowak, Tel.: (0661) 6006-499<br />

Bist du fit für den Outdoor-Notfall? Be<strong>im</strong> Mounta<strong>in</strong>biken, Trekken oder <strong>in</strong> der Erlebnispädagogik?<br />

Ne<strong>in</strong>? Dann melde dich für unseren Erste-Hilfe-Outdoor-Kurs an.<br />

Die Teilnehmer/<strong>in</strong>nen lernen beispielsweise <strong>im</strong> Freien mit den vor Ort auff<strong>in</strong>dbaren Mitteln<br />

e<strong>in</strong> gebrochenes Be<strong>in</strong> zu schienen und den Verletzten zu transportieren. Es werden grundlegende<br />

Maßnahmen wie Herz-Druck-Massage, Bewusstlosigkeit, Atem- und Kreislaufstörungen<br />

sowie Sonnenstich, Unterkühlung, Verbrennungen und Insektenstiche <strong>in</strong> Theorie<br />

und Praxis behandelt. Darüber h<strong>in</strong>aus beschäftigen sich die Teilnehmer/<strong>in</strong>nen mit speziellen<br />

Verbandstechniken. Das Sem<strong>in</strong>ar f<strong>in</strong>det meist <strong>im</strong> Freien statt. Auf angemessene Kleidung<br />

ist deshalb zu achten.<br />

E<strong>in</strong>e Präventionsschulung für die Abgabe der Selbstverpflichtungserklärung ist gesondert zu<br />

absolvieren, ebenso der Erste-Hilfe-Kurs.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

61


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Rettungsschw<strong>im</strong>men<br />

Datum: 12.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: jeweils ab 20:00 Uhr<br />

Alter: ab 15 Jahren<br />

Kosten: 45,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

15,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 15 Personen<br />

Ort: Stadtbad Esperanto<br />

Anmeldeschluss: 25.04.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Zu diesem Sem<strong>in</strong>ar laden wir alle Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr und Feuerwehr<br />

sowie alle Interessierten e<strong>in</strong>.<br />

Die DLRG Stadt <strong>Fulda</strong> wird euch an ca. 8 Unterrichtsabenden die fachlichen Kenntnisse für<br />

das Erkennen, Begreifen und Handeln bei Unfällen am und <strong>im</strong> Wasser vermitteln. Darunter<br />

fallen z. B. das Schw<strong>im</strong>men <strong>in</strong> Kleidung, der Umgang mit verschiedenen Rettungsmitteln<br />

und Wiederbelebungsgeräten sowie Grundkenntnisse <strong>in</strong> Tauchphysik, Zeitschw<strong>im</strong>men,<br />

komb<strong>in</strong>ierte Übungen, Tieftauchen und Hilfe bei Bade-, Boots- und Eis unfällen (Selbst- u.<br />

Fremdrettung). Nähere Informationen zu den e<strong>in</strong>zelnen Stufen <strong>in</strong> Bronze, Silber und Gold,<br />

könnt ihr auf www.dlrg.de/lernen/breitenausbildung/rettungsschw<strong>im</strong>men.html erfahren.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort<br />

Datum: Sa., 17.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 08:00 – 15:00 Uhr<br />

Alter: altersunabhängig<br />

Anerkannt: zur Juleica Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Deutsches Rotes Kreuz <strong>Fulda</strong> e. V., St. Laurentiusstraße 4, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt-Aktiv LK FD <strong>in</strong> Kooperation mit DRK <strong>Fulda</strong><br />

Cornelia Nowak, Tel.: (0661) 6006-499<br />

Ihr seid mit eurer Gruppe unterwegs und da passiert es:<br />

E<strong>in</strong> K<strong>in</strong>d stürzt oder e<strong>in</strong> Begleiter fühlt sich unwohl und kippt um.<br />

Erste<br />

Hilfe<br />

Um <strong>in</strong> Notsituationen schnell und sicher handeln zu können, ist die Teilnahme an diesem<br />

Kurs wichtig. Ihr lernt alles, um solche Situationen sicher zu meistern. Mit e<strong>in</strong>fachen<br />

Techniken könnt ihr Erste-Hilfe leisten und eure Gruppe sicher versorgen.<br />

62


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Rettungsschw<strong>im</strong>men<br />

Datum: ab Mo., 19.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 20:00 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 15 Jahren<br />

Kosten: 20,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer<br />

Ort: Stadtbad Esperanto<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Treffpunkt Aktiv LK FD, Tel.: (06 61) 60 06–477,<br />

<strong>in</strong> Kooperation mit der DLRG<br />

Wenn ihr als Gruppenleiter/<strong>in</strong> mit K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen schw<strong>im</strong>men geht, ist es<br />

notwendig, dass ihr auch <strong>im</strong> Wasser Hilfe leisten könnt. Bei Ferienfreizeiten sollte m<strong>in</strong>d.<br />

e<strong>in</strong>/e Betreuer/<strong>in</strong> e<strong>in</strong>e Ausbildung <strong>im</strong> Rettungsschw<strong>im</strong>men absolviert haben. Bei diesem<br />

Sem<strong>in</strong>ar habt ihr die Möglichkeit an 8 Schw<strong>im</strong>mbadterm<strong>in</strong>en (<strong>im</strong>mer montags) <strong>im</strong> Stadtbad<br />

Esperanto, e<strong>in</strong>em Außenterm<strong>in</strong> (an e<strong>in</strong>em Dienstag) <strong>im</strong> Stadtbad Hünfeld und e<strong>in</strong>em<br />

zusätzlichen Theorieterm<strong>in</strong> <strong>in</strong> der Schulungsstätte Sickels, die Grundlagen des Rettungsschw<strong>im</strong>mens<br />

zu erlernen. Wer bereits das DRSA Silber hat, kann <strong>in</strong> diesem Kurs das DRSA<br />

Gold erwerben. Bitte beachtet, dass Teilnehmer für das DRSA Silber e<strong>in</strong>en Erste-Hilfe-Kurs<br />

mit 16 Unterrichtse<strong>in</strong>heiten nicht älter als 2 Jahre oder e<strong>in</strong> Erste-Hilfe-Tra<strong>in</strong><strong>in</strong>g ebenfalls<br />

nicht älter als 2 Jahre benötigen.<br />

63


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

3<br />

Küchenteam se<strong>in</strong> auf Freizeiten und Lagern<br />

3<br />

4 h Datum: 24.05.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 14:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 15,00 Euro für Mitglieder,<br />

20,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: ab 8 Personen<br />

Ort: <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 8 74 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

4 h<br />

Was heißt es eigentlich auf e<strong>in</strong>em Lager oder e<strong>in</strong>er Ferienfreizeit „Küche“ zu se<strong>in</strong>?<br />

Für viele Veranstaltungen werden Personen gesucht, die die Aufgaben der Verköstigung<br />

von Gruppen übernehmen. Damit ist mehr verbunden, als e<strong>in</strong> bei K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen<br />

beliebtes Gericht <strong>in</strong> etwas größerer Menge zu kochen. Immerh<strong>in</strong> geht es um<br />

hygienische Standards, die vom Gesundheitsamt e<strong>in</strong>gefordert werden. Außerdem braucht<br />

es „kaufmännisches Geschick“ be<strong>im</strong> E<strong>in</strong>kauf der Waren. Erwägungen von „bio“ bis „fair“<br />

werden außerdem <strong>im</strong>mer wichtiger bei der Auswahl der Produkte. Die Schulung will diese<br />

Themen und typischen Probleme für e<strong>in</strong> erfolgreich arbeitendes Küchenteam aufgreifen.<br />

Teilnehmer und Teilnehmer<strong>in</strong>nen des Kurses erwerben den Hygienesche<strong>in</strong> des Gesundheitsamtes.<br />

64


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Juni <strong>2014</strong><br />

2<br />

Betreuerschulung<br />

2<br />

2,5 h Datum: 03.06.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 19:00 – ca. 21:30 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: offen<br />

Ort: Aula der Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 15.05.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

2,5 h<br />

Wie auch die Änderungen zum Erwerb der Juleica-Card ab dem 01.09.2010 zeigen, wird es<br />

für ehrenamtliche Begleiter <strong>im</strong>mer wichtiger, e<strong>in</strong>e gute Ausbildung <strong>im</strong> Umgang mit K<strong>in</strong>dern<br />

und Jugendlichen zu erlangen.<br />

Wir möchten euch, <strong>im</strong> H<strong>in</strong>blick auf die tägliche Arbeit und die bevorstehenden Sommerveranstaltungen<br />

noch e<strong>in</strong>mal für die rechtliche Situation der K<strong>in</strong>der- u. Jugendarbeit <strong>in</strong><br />

folgenden Bereichen sensibilisieren:<br />

Aufsichtspflicht (Bedeutung u. Umfang der Aufsichtspflicht, Sexualität und Aufsichtspflicht,<br />

rechtl. Konsequenzen bei Aufsichtspflichtverletzungen); Jugendschutzgesetz; Versicherungen;<br />

Haftung und Haftungsgrenzen; Schutz vor K<strong>in</strong>deswohlgefährdung.<br />

2<br />

Unfallverhütung und Hygienebelehrung<br />

2<br />

2 h Datum: Di,. 03.06.14 Uhrzeit: 20:00 – 22:15 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenlos<br />

Teilnehmerzahl: 7 – 10 Personen<br />

Ort: Mütterzentrum e. V., Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 8, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Mütterzentrum e. V., Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 8, 36043 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61)-80 50, E-Mail: muetterzentrum-fulda@gmx.de<br />

2 h<br />

Auch Gruppenleiter/<strong>in</strong>nen sollten über wichtige Hygienevorschriften und -maßnahmen<br />

Bescheid wissen bzw. ihr Wissen regelmäßig auffrischen. Inhalt: Allgeme<strong>in</strong>e Hygienemaßnahmen<br />

für Gruppenleiter/<strong>in</strong>nen, Allgeme<strong>in</strong>e Unfallschutzmaßnahmen, Folgebelehrung<br />

gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz, Folgebelehrung gemäß § 35 Infektionsschutzgesetz.<br />

65


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

komp Gruppenleiter – Grundkurs komp<br />

20 h Datum: 27. – 29.06.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr – So., 14:00 Uhr<br />

Alter: m<strong>in</strong>d. 15 Jahre<br />

Kosten: 85,00 Euro, 75,00 Euro ermäßigt für BDKJ Mitglieder<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: JH Darmstadt<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kolp<strong>in</strong>gjugend DV <strong>Fulda</strong>, Christian-Wirth-Str. 16,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 1 00 00, Fax: (06 61) 2 11 52; E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

k<br />

20 h<br />

Der Gruppenleiter-Grundkurs richtet sich <strong>im</strong> Besonderen an neue Jugendleiter/<strong>in</strong>nen,<br />

die gerade ihre erste Gruppe übernommen haben oder dies bald tun möchten. Folgende<br />

Themen werden teils spielerisch (z. B. Rollenspiele), teils <strong>in</strong> Teilgruppenarbeit und <strong>im</strong><br />

Plenum behandelt:<br />

Geme<strong>in</strong>same Programmplanung, altersspezifischer Umgang mit K<strong>in</strong>dern/Jugendlichen,<br />

Umgang mit schwierigeren K<strong>in</strong>dern, Rechte & Pflichten, Vorbereitung e<strong>in</strong>er Gruppenstunde/Freizeit/Zeltlager,<br />

Spielebörse (kreative Spielideen, Spiele ohne Material/jedes Spiel<br />

wird kurz „angespielt“ und jeder kann se<strong>in</strong>e Liebl<strong>in</strong>gsspiele vorstellen), aktuelle Informationen<br />

zum Thema Jugendarbeit und zu Unterstützungsleistungen.<br />

E<strong>in</strong>e Präventionsschulung für die Abgabe der Selbstverpflichtungserklärung ist gesondert zu<br />

absolvieren, ebenso der Erste-Hilfe-Kurs.<br />

66


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Juli <strong>2014</strong><br />

omp Gruppe leiten I, II komp<br />

40 h Datum: Fr., 04. – So., 06.07.<strong>2014</strong> (I)<br />

Sa., 25.10. – Sa., 01.11.<strong>2014</strong> (II)<br />

40 h<br />

Alter: ab 15 Jahren<br />

Kosten: 60,00 Euro (Guppen leiten I),<br />

150,00 Euro (Gruppen leiten II)<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: L<strong>im</strong>burg (I), Ma<strong>in</strong>z (II)<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Malteser Jugend, Vigdis Bell<strong>in</strong>ger, Tel.: (06 61) 8 69 77 13,<br />

E-Mail: vigdis.bell<strong>in</strong>ger@malteser.org<br />

Der Gruppe leiten I und II Kurs der Malteser Jugend richtet sich an alle verantwortungsbewussten<br />

Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 15 Jahren, die an e<strong>in</strong>er Gruppenleitertätigkeit<br />

<strong>in</strong>teressiert s<strong>in</strong>d.<br />

Im Kurs werden folgende Themen behandelt:<br />

XXGruppenstunden: Theorie & Praxis<br />

XXTeamarbeit<br />

XXSpiritualität und Glaube<br />

XXZiele und Grundlagen der Malteser Jugend<br />

XXPersönlichkeitsentwicklung<br />

XXGruppenpraxis<br />

XXHerausforderungen <strong>im</strong> Gruppenleben<br />

XXLeben <strong>im</strong> Verband<br />

XXRecht und Verantwortung<br />

67


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Klettern<br />

Datum: 09.07.<strong>2014</strong> Uhrzeit: ab 18:30 Uhr<br />

2<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 3,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 10 Personen<br />

Ort: Ste<strong>in</strong>wand<br />

Anmeldeschluss: 23.06.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Ihr erlernt alle relevanten Details rund ums Klettern. Die Referenten werden euch die<br />

wichtigen Sicherungstechniken, die für e<strong>in</strong> gefahrloses Klettern absolut notwendig s<strong>in</strong>d,<br />

vermitteln. Dazu gehört unter anderem das sachgemäße Anlegen des Sicherungsgurtes<br />

und die richtigen Knotentechniken.<br />

Unser Ziel ist es, dass …<br />

X X… ihr vor allem Spaß an dieser Veranstaltung habt<br />

X X… ihr Neues über euch und andere lernt<br />

X X… euer Geme<strong>in</strong>schaftsgefühl und eure Teamfähigkeit gestärkt wird<br />

X X… ihr eure eigenen Grenzen austestet<br />

X X… ihr koord<strong>in</strong>ative Erfahrungen <strong>in</strong> dem weiten Bewegungsfeld des Kletterns sammelt<br />

Bei diesem Sem<strong>in</strong>ar geht es weniger um den sportlichen Effekt des Tra<strong>in</strong><strong>in</strong>gs, als um<br />

verschiedene erlebnispädagogische und ganzheitliche Ansätze.<br />

68


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

September <strong>2014</strong><br />

3 5 Wieder fit gemacht! – Juleica Auffrischungskurs 2 3 5<br />

8 h Datum: 13.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 9:00 – 18:00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 10,00 Euro für Mitglieder,<br />

25,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Wanderhe<strong>im</strong> <strong>in</strong> 36039 Niesig (Rhön)<br />

Veranstalter/Anmeldungen: bis 24.08.<strong>2014</strong> an DWJ Hessen, Geschäftsstelle,<br />

St.-Peray-Str. 7, 64823 Groß-Umstadt, Tel.: (0 60 78) 7 48 12,<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@wanderjugend-hessen.de<br />

8 h<br />

De<strong>in</strong>e Juleica läuft demnächst ab und du brauchst dr<strong>in</strong>gend e<strong>in</strong>e Auffrischung? Dann ist<br />

dieser Tageskurs für dich genau das Richtige. Inhaltlich werden wir uns vor allem mit<br />

unserem Präventionskonzept „FAIR. STARK. MITEINANDER. Geme<strong>in</strong>sam Grenzen achten!“<br />

beschäftigen. Wir werden uns mit den Inhalten vertraut machen und geme<strong>in</strong>sam erarbeiten,<br />

wie das Konzept <strong>in</strong> der eigenen Arbeit mit K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen umgesetzt<br />

werden kann. Auch die Themen Bundesk<strong>in</strong>derschutzgesetz und Führungszeugnisse werden<br />

wir diskutieren, so dass ihr wisst, was auf euch zukommt und wie ihr euch verhalten könnt.<br />

Neben diesem <strong>in</strong>haltlichen Schwerpunkt werden wir auch eure bisherigen Praxiserfahrungen<br />

reflektieren und uns über aktuelle Entwicklungen <strong>im</strong> Bereich der Arbeit mit K<strong>in</strong>dern<br />

und Jugendlichen <strong>in</strong>formieren.<br />

69


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Spiele unterwegs<br />

Datum: 14.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 10,00 Euro für Mitglieder, 25,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 7 Personen<br />

Ort: Wanderhe<strong>im</strong> <strong>in</strong> 36381 Schlüchtern-Hohenzell<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Deutsche Wanderjugend LV Hessen, Geschäftsstelle,<br />

St.-Peray-Str. 7, 64823 Groß-Umstadt, Tel.: (0 60 78) 7 48 12,<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@wanderjugend-hessen.de<br />

Ob über Schokoflüsse und elektrische Zäune, durch Sp<strong>in</strong>nennetze und Säureteiche oder<br />

kurzweiliger als Riese, Elfe, Zauberer oder Wolf und Schaf – Spielen kommt bei Kle<strong>in</strong> und Groß<br />

<strong>im</strong>mer gut an und bereichert Wanderungen, Freizeiten und auch Sitzungen auf humorvolle Art.<br />

Bei diesem Lehrgang werden Spielklassiker und Neuentdeckungen vorgestellt und ausprobiert.<br />

Der Schwerpunkt liegt auf Aktionen, die mit wenig Material auskommen und so<br />

pr<strong>im</strong>a mitgenommen werden können. Der Tageskurs kann mit dem Lehrgang „Wieder fit<br />

gemacht!“ am 13.09.14 komb<strong>in</strong>iert werden.<br />

1<br />

Scotland Yard live!<br />

1<br />

6 h Datum: 20.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 11:00 – ca. 17.00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren Kosten: 10,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 10 Personen<br />

Ort: Frankfurt am Ma<strong>in</strong>/Treffpunkt Hauptbahnhof<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Landesmusikjugend Hessen e. V., Alte Hauptstraße 3,<br />

63579 Freigericht, Tel.: (06055) 840027, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lmj.de<br />

Referent<strong>in</strong>: Kathar<strong>in</strong>a Schmitt<br />

6 h<br />

Kennst du das beliebte Brettspiel Scotland Yard? Detektive jagen e<strong>in</strong>en Mr. X quer durch<br />

London! In Metro, Bus, Taxi und Schiff muss geschickt taktiert werden, um den Bösewicht<br />

e<strong>in</strong>zuz<strong>in</strong>geln und schließlich zu stellen! Wir wollen das Spiel <strong>in</strong> „echt“ spielen.<br />

Dazu begeben wir uns nach Frankfurt am Ma<strong>in</strong>, gründen e<strong>in</strong>e Spielzentrale und entsenden<br />

Detektivteams <strong>in</strong> S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn, um unseren „Mr. X“ zu stellen.<br />

Der Tagesablauf ist wie folgt geplant:<br />

Treffpunkt <strong>in</strong> Frankfurt, Besprechung des Spiels, aktive Teilnahme am Spiel Scotland Yard<br />

live!, geme<strong>in</strong>same Auswertung.<br />

Leistungen: RMV Tickets (während des Spiels), Unterlagen über das Spiel<br />

70


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Geocach<strong>in</strong>g<br />

Datum: 25.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – ca. 22:00 Uhr<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 08.09.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Wer sich bisher nicht so recht an das Thema GPS herangetraut hat, ist hierbei gut<br />

aufgehoben. Hier wird theoretisches Wissen vermittelt, das anschließend <strong>in</strong> die Praxis<br />

umgesetzt wird.<br />

Wir gehen der Frage auf den Grund: Was ist GPS und wofür ist es nützlich?<br />

Außerdem zeigen wir euch, wie man mit Koord<strong>in</strong>aten und Karten umgeht, um e<strong>in</strong>en<br />

best<strong>im</strong>mten Ort besser und schneller f<strong>in</strong>den zu können. Eigenes GPS-Gerät kann<br />

mitgebracht werden, muss aber nicht se<strong>in</strong>!<br />

2<br />

K<strong>in</strong>derschutz <strong>im</strong> Vere<strong>in</strong><br />

2<br />

4 h Datum: Do., 25.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen<br />

Ort: pro familia, He<strong>in</strong>richstraße 35, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: pro familia, Tel.: (06 61) 48 04 96 90,<br />

E-Mail: eike.braehler@profamilia.de<br />

Referent<strong>in</strong>: Eike Brähler und Anne Fleischmann<br />

4 h<br />

XXK<strong>in</strong>derschutz <strong>in</strong> der K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit <strong>in</strong> Vere<strong>in</strong>en<br />

XXGrenzen von K<strong>in</strong>dern, Jugendlichen und se<strong>in</strong>e eigenen Grenzen erkennen<br />

XXRechtsgrundlagen <strong>in</strong> Bezug auf K<strong>in</strong>derschutz<br />

Dieses Angebot kann für Vere<strong>in</strong>e und Verbände auch <strong>in</strong>dividuell auf Anfrage bei pro familia<br />

gebucht werden.<br />

71


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

2 3 Ausbildung Jugendwanderführer/<strong>in</strong> – Für Juleica-Inhaber/<strong>in</strong>nen 2 3<br />

und Wanderführer/<strong>in</strong>nen<br />

4 6 4 6<br />

12 h Datum: 26. – 28.9.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr – So., 16:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 30,00 Euro für Mitglieder,<br />

60,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: m<strong>in</strong>d. 8, max. 14 Personen<br />

Ort: Erlebniszentrum Mühle Kolb, 74939 Zuzenhausen<br />

Veranstalter/Anmeldungen: bis 27.08.<strong>2014</strong> DWJ Hessen, Geschäftsstelle,<br />

St.-Peray-Str. 7, 64823 Groß-Umstadt, Tel.: (0 60 78) 7 48 12,<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@wanderjugend-hessen.de<br />

K<strong>in</strong>der und Jugendliche haben e<strong>in</strong>en anderen Zugang zum Wandern als Erwachsene.<br />

Begeisterung be<strong>im</strong> Anblick e<strong>in</strong>er atemberaubenden Aussicht darf man nicht erwarten,<br />

dafür aber brennendes Interesse be<strong>im</strong> Überqueren e<strong>in</strong>es Baches ohne Benutzung der<br />

nahegelegenen Brücke.<br />

Erwachsene stehen oft hilflos da, wenn es darum geht, K<strong>in</strong>der und Jugendliche zu e<strong>in</strong>er<br />

Wanderung zu motivieren. Was <strong>in</strong>teressiert junge Menschen, wie plane ich k<strong>in</strong>d- und<br />

j ugendgerechte Wanderungen?<br />

Mit dieser Fortbildung machen wir Jugendleiter/-<strong>in</strong>nen und Wanderführer/-<strong>in</strong>nen für das<br />

K<strong>in</strong>der- und Jugendwandern fit. Themenbereiche wie Wanderungen spannend gestalten,<br />

Sicherheit und Orientierung, K<strong>in</strong>der und Jugendliche motivieren und beteiligen s<strong>in</strong>d Inhalt<br />

des Wochenendes und werden mit vielfältigen Methoden geme<strong>in</strong>sam erarbeitet.<br />

Voraussetzung für die Vergabe des Jugendwanderführer/<strong>in</strong>nen-Zertifikats ist e<strong>in</strong>e gültige<br />

Juleica oder die DWV-Wanderführer/<strong>in</strong>nen-Ausbildung.<br />

12 h<br />

k<br />

72


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

omp Gruppenleiter – Grundkurs komp<br />

20 h Datum: 26. – 28.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Fr., 18:00 Uhr – So., 14:00 Uhr<br />

Alter: m<strong>in</strong>d. 15 Jahre<br />

Kosten: 85,00 Euro, 75,00 Euro ermäßigt für BDKJ Mitglieder<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Kolp<strong>in</strong>g Feriendorf Herbste<strong>in</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kolp<strong>in</strong>gjugend DV <strong>Fulda</strong>, Christian-Wirth-Str. 16,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 1 00 00, Fax: (06 61) 2 11 52; E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

20 h<br />

Der Gruppenleiter-Grundkurs richtet sich <strong>im</strong> Besonderen an neue Jugendleiter/<strong>in</strong>nen, die<br />

gerade ihre erste Gruppe übernommen haben oder dies bald tun möchten. Folgende<br />

Themen werden teils spielerisch (z. B. Rollenspiele), teils <strong>in</strong> Teilgruppenarbeit und <strong>im</strong><br />

Plenum behandelt:<br />

XXGeme<strong>in</strong>same Programmplanung<br />

XXaltersspezifischer Umgang mit K<strong>in</strong>dern/Jugendlichen<br />

XXUmgang mit schwierigeren K<strong>in</strong>dern<br />

XXRechte & Pflichten<br />

XXVorbereitung e<strong>in</strong>er Gruppenstunde/Freizeit/Zeltlager<br />

XXSpielebörse (kreative Spielideen, Spiele ohne Material/jedes Spiel wird kurz „angespielt“<br />

und jeder kann se<strong>in</strong>e Liebl<strong>in</strong>gsspiele vorstellen)<br />

XXaktuelle Informationen zum Thema Jugendarbeit und zu Unterstützungsleistungen<br />

E<strong>in</strong>e Präventionsschulung für die Abgabe der Selbstverpflichtungserklärung ist gesondert zu<br />

absolvieren, ebenso der Erste-Hilfe-Kurs.<br />

73


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

1 6<br />

ABGUCKEN ERWÜNSCHT ! Praxiswerkstatt für die<br />

Multiplikatoren <strong>in</strong> den Migrantenjugend- und Kulturvere<strong>in</strong>en 1 6<br />

8 h Datum: 27.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 10:00 – 19:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: ca. 10 Personen<br />

Ort: Vere<strong>in</strong>sraum der Bonifatiusschule<br />

Veranstalter/Anmeldungen: RODNIK e. V. deutsch-russisches Kulturzentrum,<br />

Larissa T<strong>im</strong>pel, Tel.: (0 66 59) 98 78 51, E-Mail: rodnikfulda@aol.com<br />

8 h<br />

Was machen die anderen, um junge Menschen für die Bedeutung von Kreativität für die<br />

persönliche Entwicklung zu sensibilisieren und ihre kreative Denkweise zu fördern?<br />

Oder: das Theater, Musikband oder Jugendklub als Kommunikationsmittel für die eigene<br />

Migrationserfahrungen nutzen.<br />

Die Migrantenjugend-Organisationen sammelten auf dem Gebiet Bildung, Kultur und<br />

Freizeit viele Erfahrungen, die sie <strong>im</strong> Laufe des Sem<strong>in</strong>ars austauschen können – die Ideen<br />

dürfen die Sem<strong>in</strong>arteilnehmer/<strong>in</strong>nen ganz offiziell vone<strong>in</strong>ander „klauen“.<br />

Die Teilnehmer/<strong>in</strong>nen des Sem<strong>in</strong>ars tauschen die kulturpädagogische, erlebnispädagogische<br />

und andere Methoden der Jugendarbeit aus, sie profitieren von dem Austausch der<br />

Methoden und Formen der Jugendarbeit: Neue Lösungen für die Förderung von Kreativität<br />

und Innovationsfähigkeit sollen gefunden werden.<br />

1<br />

5<br />

Netbag<br />

5<br />

7 h Datum: 27.09.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 9:00 – 16:30 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren Kosten: 10,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: 8 – 12 Personen<br />

Ort: Diakonie <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Fachstellen für Suchtprävention Caritas und Diakonie,<br />

E-Mail: burkhard.klug@caritas-fulda.de oder wienroeder@diakonie-fulda.de<br />

7 h<br />

Multiplikatorenschulung Netbag – e<strong>in</strong>e Methodentasche zur Prävention der Onl<strong>in</strong>esucht.<br />

Diese Schulung ist Grundlage zur Nutzung e<strong>in</strong>er Methodentasche zur Prävention der<br />

Onl<strong>in</strong>esucht, welche von der Drogenhilfe Köln entwickelt wurde. Die Methodentasche<br />

enthält die <strong>in</strong>teraktiven Methoden „Nora am Mittag“, „Suchtverlauf“, „Facts and Fiction“,<br />

Film „The Next Level“, das Onl<strong>in</strong>equiz „Net Generation“, Vorträge zur Onl<strong>in</strong>esucht und<br />

e<strong>in</strong> Handbuch zur Durchführung e<strong>in</strong>es Elternsem<strong>in</strong>ars. Die Methodentasche kann nach<br />

besuchtem Sem<strong>in</strong>ar kostenfrei bei den Fachstellen ausgeliehen werden.<br />

74


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

2<br />

Unfallverhütung und Hygienebelehrung<br />

2<br />

2 h Datum: Di., 30.09.14 Uhrzeit: 9:00 – 11:15 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: kostenlos<br />

Teilnehmerzahl: 7 – 10 Personen<br />

Ort: Mütterzentrum e. V., Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 8, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Mütterzentrum e. V., Tel.: (06 61) 80 50,<br />

E-Mail: muetterzentrum-fulda@gmx.de<br />

2 h<br />

Auch Gruppenleiter/<strong>in</strong>nen sollten über wichtige Hygienevorschriften und -maßnahmen<br />

Bescheid wissen bzw. ihr Wissen regelmäßig auffrischen. Inhalt: Allgeme<strong>in</strong>e Hygienemaßnahmen<br />

für Gruppenleiter/<strong>in</strong>nen, allgeme<strong>in</strong>e Unfallschutzmaßnahmen, Folgebelehrung<br />

gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz, Folgebelehrung gemäß § 35 Infektionsschutzgesetz.<br />

Oktober <strong>2014</strong><br />

5 Jufo II 1 5<br />

4 h Datum: 4. Quartal Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 0,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 30 Personen<br />

Ort: wird noch bekannt gegeben<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

4 h<br />

Das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong> gibt uns die Möglichkeit, mit den<br />

Jugendsprecher/<strong>in</strong>nen und <strong>in</strong>teressierten Jugendlichen aus den Städten und Geme<strong>in</strong>den des<br />

Land kreises <strong>Fulda</strong> viele <strong>in</strong>teressante Themenfelder <strong>in</strong>tensiv zu bearbeiten. Auch <strong>in</strong> <strong>2014</strong><br />

möchten wir mit euch über spannende Konzepte und Möglichkeiten zu aktuellen Themen<br />

<strong>in</strong> der Jugendfeuerwehr sprechen und natürlich auch deren Vor- und Nachteile diskutieren.<br />

Wir werden aber gewiss auch Zeit für eure Ideen und Fragen sowie das e<strong>in</strong>e oder andere<br />

Highlight haben. Das JUFO-Team der Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong> freut sich schon jetzt auf<br />

eure Teilnahme!<br />

75


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Power Yoga<br />

k<br />

Datum: 09.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: ab 19:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 5,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: bis 20 Personen<br />

Ort: Konrad-Adenauer-Schule Petersberg<br />

Anmeldeschluss: 19.09.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Power-Yoga basiert auf dem traditionellen Ashtanga-Yoga und stellt die körperlich<br />

herausforderndste, sportlichste Yoga-Form dar.<br />

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Stretch<strong>in</strong>g, Kraft, Ausdauer und Atemtechnik gleichermaßen.<br />

Dabei werden die Yoga-Grundübungen <strong>in</strong> schnellerer Abfolge mite<strong>in</strong>ander<br />

verbunden, so dass e<strong>in</strong> ganzheitliches, fließendes Körpertra<strong>in</strong><strong>in</strong>g entsteht.<br />

Die Synchronisation von dynamischer Bewegung und Atmung entfacht e<strong>in</strong>e körperliche<br />

Hitze, welche e<strong>in</strong> gesundheitsförderndes Schwitzen bewirkt.<br />

5<br />

Klarsichtkoffer<br />

5<br />

4 h Datum: 11.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 9:00 – 13:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren Kosten: 10,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: ab 8 Personen<br />

Ort: Altentagesstätte Caritas<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Fachstellen für Suchtprävention Caritas und Diakonie,<br />

E-Mail: burkhard.klug@caritas-fulda.de oder wienroeder@diakonie-fulda.de<br />

4 h<br />

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelte 2004 <strong>im</strong> Rahmen ihrer<br />

Jugendkampagnen „rauchfrei“ und „Bist du stärker als Alkohol?“/„Na toll“ den KlarSicht-<br />

MitmachParcours zu Tabak und Alkohol. Der MitmachParcours vermittelt <strong>in</strong>teraktiv<br />

Informationen zu den Suchtmitteln Tabak und Alkohol, damit Jugendliche ab 12 Jahren und<br />

junge Erwachsene Entscheidungsgrundlagen und -hilfen erhalten, um ihr Genuss- und<br />

Konsumverhalten gesundheitsförderlich zu gestalten. Bei Rollenspielen, Quiz und Diskussionen<br />

br<strong>in</strong>gen sich die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen<br />

e<strong>in</strong>. An den Stationen ist Teamarbeit gefragt, so dass alle ihre unterschiedlichen Kompetenzen<br />

e<strong>in</strong>br<strong>in</strong>gen und vone<strong>in</strong>ander lernen. Der Methodenkoffer kann nach besuchtem Sem<strong>in</strong>ar<br />

kostenfrei bei den Fachstellen ausgeliehen und <strong>in</strong> der Jugendarbeit e<strong>in</strong>gesetzt werden.<br />

76


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

omp Gruppenleiter – Aufbaukurs komp<br />

10 h Datum: 18.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Samstags von 10:00 – 17:00 Uhr<br />

Alter: m<strong>in</strong>d. 15 Jahre<br />

Kosten: 20,00 Euro für Mitglieder,<br />

25,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: Kolp<strong>in</strong>ghaus Offenbach<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kolp<strong>in</strong>gjugend DV <strong>Fulda</strong>, Christian-Wirth-Str. 16,<br />

36043 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 1 00 00, Fax: (06 61) 2 11 52, E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

10 h<br />

Der Aufbaukurs für Fortgeschrittene richtet sich ausschließlich an Jugendleiter/<strong>in</strong>nen, die<br />

bereits e<strong>in</strong>en Grundkurs besucht haben und bereits Erfahrung <strong>in</strong> der Leitung von Gruppen<br />

mitbr<strong>in</strong>gen. Die Themen werden an den Wünschen und Bedürfnissen der Gruppe ausgerichtet.<br />

Themen s<strong>in</strong>d: Weitere Spielideen, Großgruppenan<strong>im</strong>ation, Leitung von Freizeiten<br />

und Zeltlagern, Sponsor<strong>in</strong>g-Tipps, Rechte & Pflichten für Fortgeschrittene z. B., Lagerleiter,<br />

Konfliktbewältigung und Moderation <strong>im</strong> Team, Arbeit mit Medien u. v. m.<br />

E<strong>in</strong>e Präventionsschulung für die Abgabe der Selbstverpflichtungserklärung ist gesondert zu<br />

absolvieren, ebenso der Erste-Hilfe-Kurs.<br />

77


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

komp<br />

Qualifizierung zur Juleica – Sem<strong>in</strong>arwoche für Jugendleiter/<br />

<strong>in</strong>nen<br />

kompk<br />

40 h Datum: 20. – 24.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: Mo., 10:00 Uhr – Fr., ca. 15:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 140,00 Euro<br />

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen<br />

Ort: N.N., Jugendherberge<br />

Veranstalter/Anmeldungen: Landesmusikjugend Hessen e. V., Alte Hauptstraße 3,<br />

63579 Freigericht; Tel.: (0 60 55) 84 00 27, E-Mail: <strong>in</strong>fo@lmj.dee<br />

40 h<br />

Mit diesem Lehrgang werden Jugendleiter/<strong>in</strong>nen und jene, die es werden wollen,<br />

vorbereitet, <strong>im</strong> Rahmen ihrer Arbeit pädagogische und organisatorische Aufgaben zu<br />

übernehmen. Neben Rechtsfragen für Jugendleiter/<strong>in</strong>nen werden auch die verschiedenen<br />

Möglichkeiten zur Freizeitplanung und Freizeitgestaltung durchgesprochen und durch<br />

praktische Übungen vertieft. Folgende Themen stehen auf dem Programm:<br />

XXEntwicklungsprozesse und Lebenssituationen <strong>im</strong> K<strong>in</strong>des- und Jugendalter<br />

XXSpielepädagogik und ihre Anwendung<br />

XXAufsichtspflicht, Haftung, Versicherung, Bundesk<strong>in</strong>derschutzgesetz<br />

XXRolle und Selbstverständnis von Teamer/<strong>in</strong>nen<br />

XXOrganisation und Planung von Veranstaltungen<br />

XXWerbung und Öffentlichkeitsarbeit<br />

XXProjekttag zu e<strong>in</strong>em gesellschaftspolitischen Thema<br />

Am Kursende erhält jede/r Teilnehmer/<strong>in</strong> e<strong>in</strong>e Bestätigung zur Qualifizierung zum/zur<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong> und ist <strong>in</strong> Verb<strong>in</strong>dung mit e<strong>in</strong>em Erste-Hilfe-Kurs berechtigt, e<strong>in</strong>e Jugendleiter/<strong>in</strong>-Card<br />

zu beziehen.<br />

Dozent<strong>in</strong>: May-Britt Lotz (Jugendbildungsreferent<strong>in</strong>, Landesmusikjugend Hessen e. V.)<br />

Leistungen: Sem<strong>in</strong>ar, Material, Unterkunft, Verpflegung (VP)<br />

78


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

omp Juleica Kompaktkurs, Gruppenleiterschulung, Herbstferien komp<br />

40 h Datum: 26. – 31.10.<strong>2014</strong> Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 75,00 Euro für Mitglieder,<br />

90,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: ab 15 Personen<br />

Ort: Ludwig-Wolker-Haus, Kle<strong>in</strong>sassen<br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>, Tel.: (06 61) 8 74 62,<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

40 h<br />

Mit diesem Lehrgang werden Jugendleiter/<strong>in</strong>nen und jene, die es werden wollen,<br />

vorbereitet, <strong>im</strong> Rahmen ihrer Arbeit pädagogische und organisatorische Aufgaben zu<br />

übernehmen. Neben Rechtsfragen für Jugendleiter/<strong>in</strong>nen werden auch die verschiedenen<br />

Möglichkeiten zur Freizeitplanung und Freizeitgestaltung durchgesprochen und durch<br />

praktische Übungen vertieft. Folgende Themen stehen auf dem Programm:<br />

XXEntwicklungsprozesse und Lebenssituationen <strong>im</strong> K<strong>in</strong>des- und Jugendalter<br />

XXSpielepädagogik und ihre Anwendung<br />

XXAufsichtspflicht, Haftung, Versicherung, Bundesk<strong>in</strong>derschutzgesetz<br />

XXRolle und Selbstverständnis von Teamer/<strong>in</strong>nen<br />

XXOrganisation und Planung von Veranstaltungen<br />

XXWerbung und Öffentlichkeitsarbeit<br />

XXProjekttag zu e<strong>in</strong>em gesellschaftspolitischen Thema<br />

Am Kursende erhält jede/r Teilnehmer/<strong>in</strong> e<strong>in</strong>e Bestätigung zur Qualifizierung zum/zur<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong> und ist <strong>in</strong> Verb<strong>in</strong>dung mit e<strong>in</strong>em Erste-Hilfe-Kurs berechtigt, e<strong>in</strong>e Jugendleiter/<strong>in</strong>-Card<br />

zu beziehen.<br />

Dozent<strong>in</strong>: May-Britt Lotz (Jugendbildungsreferent<strong>in</strong>, Landesmusikjugend Hessen e. V.)<br />

Leistungen: Sem<strong>in</strong>ar, Material, Unterkunft, Verpflegung (VP)<br />

79


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

November <strong>2014</strong><br />

1 2 Grundlagenlehrgang (Teil 1) 1 2<br />

14 h Datum: 07. – 09.11.<strong>2014</strong> Uhrzeit: 18:00 – ca. 14:00 Uhr<br />

Alter: ab 16 Jahren<br />

Kosten: 50,00 Euro für externe Teilnehmer,<br />

0,00 Euro für Mitglieder e<strong>in</strong>er Jugendfeuerwehr/Feuerwehr<br />

Teilnehmerzahl: 25 Personen<br />

Ort: Jugendbildungsstätte Wasserkuppe (Groenhoff Haus)<br />

Anmeldeschluss: 20.10.<strong>2014</strong><br />

Veranstalter/Anmeldungen: Kreisjugendfeuerwehr <strong>Fulda</strong>, Goerdelerstraße 70,<br />

36100 Petersberg, Tel.: (06 61) 60 11 86, E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

14 h<br />

In diesem Lehrgang für Jugendfeuerwehrwarte/<strong>in</strong>nen und Jugendgruppenleiter/<strong>in</strong>nen<br />

bekommt ihr die Grundlagen für e<strong>in</strong>e qualifizierte Jugendarbeit vermittelt. Neben dem<br />

„notwendigen Handwerkszeug“ <strong>im</strong> Bereich Planung und Durchführung <strong>in</strong> der Jugendarbeit<br />

erhaltet ihr Tipps und Tricks, wie man die bisherigen Aufgaben noch besser, zeitgemäßer<br />

oder moderner gestalten kann.<br />

Dieser Lehrgang wird gemäß den Richtl<strong>in</strong>ien der Hessischen Jugendfeuerwehr durchgeführt<br />

und berechtigt, an späteren Aufbaulehrgängen oder Bildungsmodulen <strong>im</strong> Jugendfeuerwehrausbildungszentrum<br />

<strong>in</strong> Marburg-Cappel teilzunehmen. Zudem wird durch diesen<br />

Lehrgang e<strong>in</strong>e der Bed<strong>in</strong>gungen für die Ausstellung der Jugendleiter-Card (Juleica) erfüllt,<br />

die e<strong>in</strong>e Voraussetzung für Sonderurlaub be<strong>in</strong>haltet oder euch und eurer JF viele Vergünstigungen<br />

<strong>im</strong> Landkreis <strong>Fulda</strong> und <strong>im</strong> Lande Hessen ermöglicht! E<strong>in</strong> „Muss“ für alle Jugendfeuerwehrwarte<br />

und Jugendgruppenleiter.<br />

80


<strong>Qualifikation</strong> Juleica<br />

Dezember <strong>2014</strong><br />

Gitarrenwochenende<br />

Datum: 05. – 07.12.<strong>2014</strong> Zeitraum: Wochenendveranstaltung<br />

Alter: ab 14 Jahren<br />

Kosten: 35,00 Euro für Mitglieder,<br />

45,00 Euro für Nichtmitglieder<br />

Teilnehmerzahl: ab 15 Personen<br />

Ort: Thomas-Morus-Haus, Hilders<br />

Veranstalter/Anmeldungen: KjG <strong>Fulda</strong>, Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong>,<br />

Tel.: (06 61) 8 74 62, E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

Das Gitarrenwochenende bietet die Möglichkeit das Gitarrenspiel zu erlernen, bzw. das<br />

Können zu vertiefen. Ob Anfänger/<strong>in</strong>, Fortgeschrittene/r oder Profis – für jeden wird e<strong>in</strong><br />

passender Referent vor Ort se<strong>in</strong>. Wenn ke<strong>in</strong> Instrument vorhanden ist, werden wir<br />

versuchen e<strong>in</strong> solches zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, das e<strong>in</strong>fache bis fortgeschrittene<br />

Akkordbegleitspiel zu erlernen und Barregriffe und Schlagmuster zu üben.<br />

Also komm’ <strong>in</strong> die Rhön zu e<strong>in</strong>em Wochenende mit Gitarre, Kam<strong>in</strong>feuer und jeder Menge<br />

Spaß.<br />

81


Kontakte<br />

Kontakte und Kurzbeschreibungen<br />

Magistrat der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Amt für Jugend, Familie und Senioren<br />

Herr Hunold (Juleica)<br />

Tel.: (06 61) 1 02 19 62<br />

Zitronemannsgässchen 2, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: freizeit@fulda.de, www.fulda.de<br />

Herr Schiffhauer (<strong>Ehrenamt</strong>)<br />

Tel.: (06 61) 5 63 55<br />

E-Mail: frank.schiffhauer@fulda.de<br />

Landkreises <strong>Fulda</strong><br />

Jugend, Familie, Sport, <strong>Ehrenamt</strong><br />

Treffpunkt Aktiv<br />

Frau Süss / Frau Nowak<br />

Tel.: (06 61) 60 06-4 77 / 4 99<br />

Wörthstraße 15, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail:<br />

treffpunkt-aktiv@landkreis-fulda.de<br />

www.landkreis-fulda.de<br />

AWO Kreisverband <strong>Fulda</strong><br />

Stadt und Land e. V.<br />

Herr Wolfram Latsch<br />

Frankfurter Straße 28, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 48 00 45-0<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@awo-fulda.de<br />

www.awo-fulda.de<br />

Bund der Deutschen Katholischen Jugend<br />

(BDKJ)<br />

Frau Kathar<strong>in</strong>a Schick<br />

Tel.: (06 61) 87-3 95<br />

Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: Kathar<strong>in</strong>a.Schick@bistum-fulda.de<br />

Caritas<br />

Herr Burkhard Klug<br />

Tel.: (06 61) 2 42 83 60<br />

Wilhelmstr. 10<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: burkhard.klug@caritas-fulda.de<br />

XXAnsprechpartner und Fördermöglichkeiten<br />

für Jugendgruppen & Verbände<br />

<strong>in</strong> der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

XXbei Fragen zur Juleica<br />

XXAusstellung der Juleica<br />

XXBetreuerausbildungen und<br />

Ferien freizeiten<br />

XXFörderung des <strong>Ehrenamt</strong>es <strong>in</strong> der<br />

Stadt <strong>Fulda</strong><br />

XXJugendbildung & Jugendarbeit <strong>in</strong> der<br />

außerschulischen Jugendbildungs arbeit<br />

XXJuleica-Ausbildung, Onl<strong>in</strong>e-Antrag<br />

XXBetreuerausbildung & Ferienfreizeiten<br />

XXService-Stelle Treffpunkt Aktiv für<br />

ehrenamtlich Tätige<br />

XXInternationale Jugendarbeit<br />

XXAus- und Weiterbildung ehrenamtlicher<br />

Betreuer<br />

XXSchuldner-, Insolvenzberatung<br />

XXJugendarbeit<br />

XXIntegration & Bildung<br />

XXBüro Aktiv – <strong>Ehrenamt</strong>sbüro<br />

Der Dachverband der katholischen<br />

Jugendverbände vertritt die kath. Jugend<br />

<strong>in</strong> Kirche & Öffentlichkeit. Angebote von<br />

XXpolitischen, religiösen & sozialen<br />

Aktionen und<br />

XXdes Freiwilligen Sozialen Jahres.<br />

Die Fachstellen für Suchtprävention<br />

unterstützen, koord<strong>in</strong>ieren und vernetzen<br />

die regionalen Institutionen, die mit<br />

K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen, aber auch mit<br />

Multiplikatoren zu tun haben.<br />

Fachberatung für K<strong>in</strong>dergärten, Schulen<br />

und Jugendgruppen sowie Sem<strong>in</strong>are für<br />

Erzieher/<strong>in</strong>nen, Lehrer/<strong>in</strong>nen, Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

und Elterngruppen.<br />

82


Kontakte<br />

Deutsche Jugend <strong>in</strong> Europa (DJO)<br />

Landesverband Hessen e. V.<br />

Tel.: (0 66 58) 91 90 01<br />

Fax.: (0 66 58) 91 90 02<br />

Heckenhöfchen 2<br />

36163 Poppenhausen-Rodholz<br />

E-Mail: loris.arnoldo@djohessen.de<br />

www.wasserkuppe.de<br />

www.camp-erna.de<br />

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft<br />

Ortsgruppe Stadt <strong>Fulda</strong> e. V.<br />

Herr Enrico Neumann<br />

Pegasusstr. 19, 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 8 62 06 20<br />

E-Mail: technik@fulda.dlrg.de<br />

Deutsche Wanderjugend Landesverband<br />

Hessen<br />

Frau Hannah Böhnisch<br />

Tel.: (0 60 78) 7 48 12<br />

St. Péray-Str. 7<br />

64823 Groß-Umstadt<br />

E-Mail:<br />

boehnisch@wanderjugend-hessen.de<br />

Diakonie<br />

Frau T<strong>in</strong>a Wienröder<br />

Tel.: (06 61) 8 38 87<br />

He<strong>in</strong>rich-von-Bibra-Platz 14<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: wienroeder@diakonie-fulda.de<br />

DRK-Kreisverband <strong>Fulda</strong><br />

Herr Gelhard<br />

Tel.: (06 61) 9 02 91-0<br />

St.-Laurentius-Straße 4<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: kgf@kv-fulda.drk.de<br />

Die DJO ist e<strong>in</strong> Jugendverband <strong>im</strong> Bereich<br />

der kulturellen und politischen Jugendarbeit.<br />

Zu den Schwerpunkten zählt<br />

XXDie Förderung der kulturellen<br />

Betätigung von jungen Zuwanderern<br />

XXOrganisation von Austausch- und<br />

Begegnungsmaßnahmen mit<br />

osteuropäischen Ländern<br />

XXE<strong>in</strong>satz für Flüchtl<strong>in</strong>ge und Vertriebene<br />

Die DLRG ist die größte freiwillige<br />

Wasserrettungsorganisation der Welt mit<br />

den Schwerpunkten<br />

XXRettungsschw<strong>im</strong>mausbildung,<br />

XXSchw<strong>im</strong>mausbildung,<br />

XXAufklärung und Wasserrettungsdienste<br />

Der Jugendverband ist tätig <strong>in</strong> der<br />

außerschulischen Jugendbildungs- &<br />

Freizeitarbeit <strong>im</strong> Bereich<br />

XXUmwelt- & Kulturbildung<br />

XXbietet ebenfalls Multiplikator/<strong>in</strong>nen-<br />

Schulungen mit pädagogischen,<br />

outdoorspezifischen & erlebnispädagogischen<br />

Inhalten<br />

Die Fachstellen für Suchtprävention<br />

unterstützen, koord<strong>in</strong>ieren und vernetzen<br />

die regionalen Institutionen, die mit<br />

K<strong>in</strong>dern und Jugendlichen, aber auch mit<br />

Multiplikatoren zu tun haben.<br />

Fachberatung für K<strong>in</strong>dergärten, Schulen<br />

und Jugendgruppen sowie Sem<strong>in</strong>are für<br />

Erzieher/<strong>in</strong>nen, Lehrer/<strong>in</strong>nen, Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

und Elterngruppen<br />

XX<strong>Ehrenamt</strong><br />

XXKatastrophenschutz<br />

XXSozialarbeit<br />

XXBlutspende<br />

XXBreitenausbildung<br />

XXRettungsdienst<br />

XXRettungsassistenten-Ausbildung<br />

83


Kontakte<br />

Evangelische Jugend <strong>im</strong> Kirchenkreis<br />

<strong>Fulda</strong><br />

Frau Anne-Kathr<strong>in</strong> Nader<br />

Tel.: (06 61) 90 19 04 56<br />

He<strong>in</strong>rich-von-Bibra-Platz 14a<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: jugend2@evang-Kirche-fulda.de<br />

Fördervere<strong>in</strong> der Deutschen Palliativstiftung<br />

… leben bis zuletzt<br />

Elke Hohmann<br />

Am Bahnhof<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 48 04-97 97<br />

Fax: (06 61) 48 04-97 98<br />

E-Mail: vere<strong>in</strong>@palliativstiftung.de<br />

Internationaler Kultur und Bildungsvere<strong>in</strong><br />

„Harmonie“ <strong>Fulda</strong><br />

Frau Ir<strong>in</strong>a Task<strong>in</strong><br />

Tel.: (06 61) 3 80 93 92<br />

E-Mail: ir<strong>in</strong>a-task<strong>in</strong>@hotmail.de<br />

Katholische Landjugendbewegung – KLJB<br />

Katholische Jugend <strong>im</strong> Bistum <strong>Fulda</strong> – KJF<br />

Herr Markus Goldbach<br />

Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 87-3 67 oder -3 72<br />

E-Mail: kjf@bistum-fulda.de<br />

www.kjf-fulda.de<br />

Katholische Junge Geme<strong>in</strong>de<br />

KjG Diözesanstelle<br />

(Dachverband ist der BDKJ)<br />

Herr Matthias Feuerste<strong>in</strong><br />

Paulustor 5, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 87-4 62<br />

E-Mail: kjg@bistum-fulda.de<br />

E<strong>in</strong> christlich orientierter Jugendverband<br />

mit Angeboten <strong>in</strong> den Bereichen<br />

XXK<strong>in</strong>der- & Jugendgruppen, Freizeiten,<br />

Mitarbeiterschulungen,<br />

XXJugendgottesdiensten & größeren<br />

Veranstaltungen.<br />

(auch für nicht-evangelische Teilnehmer!)<br />

Wir setzen uns e<strong>in</strong><br />

XXfür Palliativversorgung – flächendeckend<br />

– zu Hause – <strong>in</strong> E<strong>in</strong>richtungen<br />

– rechtssicher<br />

<strong>in</strong> dem wir<br />

XXaufrütteln – sensibilisieren –<br />

<strong>in</strong>for mieren – unterstützen<br />

Unsere Vision: „wie gut, dass ich mich<br />

<strong>im</strong>mer auf Hospizarbeit und Palliativversorgung<br />

verlassen kann!“<br />

Zweck des Vere<strong>in</strong>s ist die Förderung<br />

<strong>in</strong>ternationaler Ges<strong>in</strong>nung, der Toleranz<br />

auf allen Gebieten der Kultur und des<br />

Gedankens der Völkerverständigung.<br />

Außerdem verfolgt der Vere<strong>in</strong> das Ziel der<br />

bewussten Unterstützung von K<strong>in</strong>dern,<br />

Jugendlichen und Familien bei der<br />

Erziehung und Bildung, besonders unter<br />

den Aspekten Toleranz, Respekt und<br />

Vertrauen.<br />

Neben allem Spaß, den wir geme<strong>in</strong>sam<br />

haben, ist das, was uns eigentlich<br />

zusammenhält, dass wir geme<strong>in</strong>sam<br />

glauben und gerne zur Kirche gehören.<br />

Dazu kann dann Vieles gehören: Spiel,<br />

Musik, Kreatives, Wallfahrten, Gebetstreffen,<br />

Freizeit, Wochenenden.<br />

Unterstützt die K<strong>in</strong>der- und Jugendarbeit<br />

<strong>in</strong> den Geme<strong>in</strong>den vor Ort. Angeboten<br />

werden u.a. Zeltlager, Schulungen,<br />

regionale K<strong>in</strong>dertage und Jugendaktionen.<br />

84


Kontakte<br />

Kolp<strong>in</strong>gjugend <strong>Fulda</strong><br />

Frau Susanne Jahn<br />

Tel.: (06 61) 1 00 00<br />

Christian Wirth Str. 6, 36043 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: kolp<strong>in</strong>gjugend@dv-fulda.de<br />

Kreisjugendfeuerwehr des<br />

Landkreises <strong>Fulda</strong><br />

Frau Julia Raeschies<br />

Geschäftsstelle<br />

Goerdelerstraße 70<br />

36100 Petersberg<br />

Tel.: (06 61) 60 11 86<br />

E-Mail: geschaeftsfuehrer<strong>in</strong>@kfv-fulda.de<br />

Landesmusikjugend Hessen<br />

Frau May-Britt Lotz<br />

Tel.: (0 60 55) 84 00-27 oder Fax: -28<br />

Alte Hauptstraße 3<br />

63579 Freigericht<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@lmj.de<br />

Malteser Hilfsdienst e. V.<br />

Diözesan geschäftsstelle Diözese <strong>Fulda</strong><br />

Frau Stefanie Bode<br />

Tel.: (06 61) 8 69 77-14<br />

Wilhelmstraße 4, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

E-Mail: Stefanie.bode@malteser.org<br />

Mensch-Tier-Begegnungshof<br />

Lamahausen Lamas helfen Menschen e. V.<br />

Frau Kar<strong>in</strong> Grygier<br />

Tel.: (0 66 81) 9 67 38 27<br />

Bubenbader Weg 8, 36115 Hilders<br />

www.lamahausen.de<br />

Christlicher Jugendverband mit<br />

Angeboten <strong>in</strong> den Bereichen:<br />

XXK<strong>in</strong>der- und Jugendgruppen,<br />

XXFreizeit,<br />

XXMitarbeiterschulungen<br />

Die Kreisjugendfeuerwehr ist der Vertreter<br />

der Jugendfeuerwehren vor Ort und<br />

unterstützt dort die Jugendarbeit.<br />

Sie bietet Lehrgänge und Workshops <strong>in</strong><br />

feuerwehr-technischen, theoretischen und<br />

sozialen Bereichen an.<br />

Der Vere<strong>in</strong> betreibt aktive & produktive<br />

K<strong>in</strong>der- & Jugendkulturarbeit,<br />

XXorganisiert Veranstaltungen,<br />

XXFortbildungen,<br />

XXFreizeiten,<br />

XXKonzerte usw. <strong>im</strong> musikalischen sowie<br />

<strong>im</strong> außermusikalischen Bereich.<br />

XX<strong>Ehrenamt</strong><br />

XXKatastrophenschutz<br />

XXBreitenausbildung<br />

XXRettungsdienst & -ausbildung<br />

Auf dem Hof leben Lamas, Ziegen,<br />

Hühner, Hunde und Hafl<strong>in</strong>ger, die für die<br />

Mensch-Tier-Begegnung tra<strong>in</strong>iert und für<br />

erlebnispädagogische Angebote und<br />

tiergestützte Fördermaßnahmen e<strong>in</strong>gesetzt<br />

werden.<br />

85


Kontakte<br />

Mite<strong>in</strong>ander-Füre<strong>in</strong>ander<br />

Oberes <strong>Fulda</strong>tal e. V.<br />

Geme<strong>in</strong>deverwaltung Ebersburg<br />

Tel.: (0 66 56) 9 82 16<br />

Schulstr. 3, 36157 Ebersburg<br />

Büro Gersfeld<br />

Tel.: (0 66 54) 9 17 50 90<br />

Marktplatz 3, 36129 Gersfeld<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@mit-und-fuer.de<br />

www.mit-und-fuer.de<br />

Mütterzentrum e. V.<br />

Bildungs- und Begegnungsstätte<br />

Frau Witzel<br />

Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 8<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 80 50<br />

E-Mail: muetterzentrum-fulda@gmx.de<br />

www.muetze-fulda.de<br />

pro familia <strong>Fulda</strong><br />

Frau Brähler<br />

He<strong>in</strong>richstraße 35<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 4 80 49 69-0<br />

E-Mail: eike.braehler@profamilia.de<br />

RODNIK e. V. – deutsch-russisches<br />

Kultur-, Sozial- und Bildungszentrum<br />

Frau Larissa T<strong>im</strong>pel<br />

Am Kronhof 24, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

(Vere<strong>in</strong>sraum <strong>in</strong> der Bonifatiusschule)<br />

Tel.: (0661) 9 628292<br />

Tel.: + Fax: (06659) 987851<br />

E-Mail: rodnikfulda@aol.com<br />

www.rodnik-fulda.de<br />

SeitenWechsel – Treffpunkt für<br />

Engagement und Entwicklung<br />

Frau Alexandra Poch<br />

St.-V<strong>in</strong>zent Str. 70 36041 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 1 09 72 34<br />

www.seitenwechsel-engagement.de<br />

Angebote <strong>in</strong> den Bereichen:<br />

XXLeih-Großeltern-Dienst<br />

XXUnterstützung durch <strong>Ehrenamt</strong>liche<br />

(kurzzeitig)<br />

XXBildung, Kultur, Freizeit<br />

XXVorträge, Prävention,<br />

Podiums diskussionen<br />

XXDemenzbegleitung<br />

XXWohnberatung<br />

XXBeratung zu Hilfeleistungen<br />

Angebote <strong>in</strong> den Bereichen:<br />

XXEltern-K<strong>in</strong>d-Treffen, Familienangebote<br />

XXU3 K<strong>in</strong>derbetreuung<br />

XXBildungsangebot für Erwachsene und<br />

K<strong>in</strong>der<br />

XXKontaktstelle für Familien<br />

XXK<strong>in</strong>derkrippe<br />

XXVätergruppe<br />

XXFerienbetreuung für Grundschulk<strong>in</strong>der<br />

Beratung <strong>im</strong> Bereich:<br />

XXVerhütung<br />

XXSchwangerschaft<br />

XXElternschaft<br />

Angebote <strong>im</strong> Bereich:<br />

XXe<strong>in</strong>fühlsame Aufklärung<br />

XXverantwortlicher Umgang mit Sexualität<br />

RODNIK e. V. – deutsch-russisches<br />

Kultur-, Sozial- und Bildungszentrum <strong>in</strong><br />

<strong>Fulda</strong> (ehem. Vere<strong>in</strong> zur Pflege russischer<br />

Kultur) trägt seit se<strong>in</strong>er Gründung <strong>im</strong> Jahr<br />

2000 zur Völkerverständigung und<br />

Integrationsarbeit <strong>in</strong> <strong>Fulda</strong> auf kultureller<br />

Ebene und <strong>im</strong> Bildungsbereich bei.<br />

Bürger<strong>in</strong>nen und Bürgern zeigt der<br />

Treffpunkt SeitenWechsel e<strong>in</strong>e attraktive<br />

Auswahl an E<strong>in</strong>satzmöglichkeiten auf.<br />

Diese bestehen aus Angeboten des<br />

St. Antoniushe<strong>im</strong>s und den Partnern des<br />

„SeitenWechsels“.<br />

86


Kontakte<br />

Sozialdienst katholischer Frauen (SkF)<br />

e. V. <strong>Fulda</strong><br />

Frau Debora Schneider<br />

Fachstelle <strong>Ehrenamt</strong><br />

Rittergasse 4, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel: (06 61) 83 94 10<br />

E-Mail: schneider@skf-fulda.de<br />

www.skf.de<br />

Telefonseelsorge <strong>Fulda</strong><br />

Pfarrer<strong>in</strong> Dagmar Ehrhardt<br />

Postfach 2545 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 83 88 501<br />

E-Mail: <strong>in</strong>fo@telefonseelsorge-fulda.de<br />

www.telefonseelsorge-fulda.de<br />

Der Sozialdienst katholischer Frauen <strong>in</strong><br />

<strong>Fulda</strong> steht Frauen, K<strong>in</strong>dern und Familien<br />

zur Seite, unabhängig von Nationalität<br />

und Religion. Unsere wichtigsten<br />

Beratungsfelder und E<strong>in</strong>satzbereiche<br />

s<strong>in</strong>d Schwangerschaft, Partnerschaft,<br />

familiäre Krisen, Erziehungsprobleme<br />

sowie soziale und materielle<br />

Notlagen.<br />

Die Telefonseelsorge ist e<strong>in</strong> Beratungsund<br />

Seelsorgeangebot der evangelischen<br />

und katholischen Kirche.<br />

Sie ist erreichbar unter den bundese<strong>in</strong>heitlichen<br />

Rufnummern: (08 00) 11 10 11 1 und<br />

(0800) 1 11 02 22 rund um die Uhr,<br />

gebührenfrei, vertraulich, anonym.<br />

Jeder Mensch kann unvermutet <strong>in</strong> e<strong>in</strong>e<br />

Lebenskrise geraten. Oft ist dann die<br />

Telefonseelsorge die e<strong>in</strong>zige Möglichkeit,<br />

jemanden zu f<strong>in</strong>den, mit dem man sprechen<br />

kann – sogar am Wochenende und nachts.<br />

87


vergünstigungen<br />

Vergünstigungen für Juleica- und E-Card- Inhaber/<br />

<strong>in</strong>nen<br />

Hier s<strong>in</strong>d die Vergünstigungen aufgelistet, die ihr mit der Juleica oder mit der E-Card vor<br />

Ort erhalten könnt. Weitere Vergünstigungen bundesweit für die Juleica f<strong>in</strong>det ihr unter<br />

www.juleica.de oder hessenweit für die E-Card unter www.geme<strong>in</strong>sam-aktiv.de –<br />

Darüber h<strong>in</strong>aus empfehlen wir euch, e<strong>in</strong>fach <strong>im</strong>mer die Juleica oder die E-Card<br />

vor zulegen und nach eventuellen Ermäßigungen zu fragen.<br />

Wir freuen uns über neue Firmen und Institutionen, die ebenfalls Vergünstigungen für<br />

<strong>Ehrenamt</strong>liche anbieten möchten, um so das <strong>Ehrenamt</strong> zu stärken.<br />

Bitte schreiben Sie uns dazu an unter: „treffpunkt-aktiv@landkreis-fulda.de“.<br />

Vielen Dank!<br />

Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Schlossstraße 1<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 1 02-0<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Wörthstraße 15<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 60 06-1 40<br />

1A Florales Angeli@ L<strong>in</strong>k<br />

Blumen + Präsente<br />

weltweit e. K.<br />

Am Bahnhof 3<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (0 66 59) 9 61 00<br />

Academy Fahrschule<br />

Hacker GmbH<br />

Kurfürstenstr. 30<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 51 35 15<br />

XXErmäßigter E<strong>in</strong>tritt <strong>in</strong> den<br />

Schw<strong>im</strong>mbädern der<br />

Stadt: Freibad Rosenau,<br />

Sportbad Ziehers,<br />

Stadtbad Esperanto<br />

XX25 % auf Maßnahmen<br />

der K<strong>in</strong>der- und Jugendförderung<br />

der Stadt <strong>Fulda</strong><br />

XX50 % Rabatt auf alle<br />

Restkarten des Schlosstheaters<br />

XX25 % auf viele Maßnahmen<br />

des Jugendbildungswerkes<br />

des Landkreises<br />

<strong>Fulda</strong><br />

XX10 % auf alle Blumen und<br />

Pflanzen<br />

XXGratis Lehrmaterial,<br />

XX30 % Rabatt auf den<br />

Grundbetrag<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

88


vergünstigungen<br />

Apotheke am Heertor<br />

Andres Mölleney e. K.<br />

Rabanusstr. 1a – 3<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 7 20 34<br />

Apotheke am Kureck<br />

L<strong>in</strong>denstr. 1<br />

36364 Bad Salzschlirf<br />

Tel.: (0 66 48) 22 27<br />

ASB Arbeiter-Samariter-<br />

Bund<br />

Informationen:<br />

Regionalverband Mittelhessen,<br />

Rhönstraße. 12,<br />

63071 Offenbach<br />

Tel.: (0 69) 98 54 44-0<br />

E-Mail:<br />

hnr@asb-mittelhessen.de<br />

www.asb-mittelhessen.de<br />

Schlossstr. 4, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 24 10 60<br />

Auf und Davon<br />

Karlstraße 33,<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 7 64 64<br />

BewegungsLOUNGE<br />

Magdeburger Str. 5,<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 01 05 90<br />

Biosthetik Coiffeur<br />

Odile W<strong>in</strong>d<br />

Friedrichstr. 11,<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 7 00 11<br />

Biothek Petra Röhrig<br />

Karlstraße 34,<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 9 01 63 30<br />

XX10 % auf den E<strong>in</strong>kauf,<br />

ausgenommen verschreibungspflichtige<br />

Arzne<strong>im</strong>ittel,<br />

Zuzahlungen und<br />

bereits reduzierte Artikel<br />

XX20 % auf das gesamte<br />

Lavera-Naturkosmetiksort<strong>im</strong>ent<br />

XXE-Card Inhaber und deren<br />

Angehörige erhalten 15%<br />

Ermäßigung für e<strong>in</strong>en<br />

Hausnotrufanschluss.<br />

XXGilt <strong>in</strong> Stadt und Landkreis<br />

<strong>Fulda</strong><br />

XX10 % auf fast alle Waren<br />

XXStatt dem normalen<br />

Beitrag für Erwachsene<br />

gilt der Beitrag, der für<br />

K<strong>in</strong>der vorgesehen ist<br />

(gebunden an die<br />

aktuellen Preislisten)<br />

XX10 % auf alle<br />

Dienstleistungen<br />

XX5 % auf den E<strong>in</strong>kauf,<br />

ausgenommen rabattierte<br />

Ware<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

89


vergünstigungen<br />

Blumen Krug<br />

Berl<strong>in</strong>er Str. 1,<br />

36129 Gersfeld/Rhön<br />

Tel.: (0 66 54) 3 25<br />

Blumen L<strong>in</strong>k<br />

Im Streich 8,<br />

36124 Eichenzell<br />

Tel.: (0 66 59) 9 61 00<br />

Buchhandlung Paul und<br />

Paul<strong>in</strong>chen<br />

Dr.-Dietz-Str. 10,<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 6 67 26<br />

C<strong>in</strong>eStar <strong>Fulda</strong><br />

Von-Schildeck-Center<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 8 65 84 01<br />

Circus Ikarus<br />

Schlossstr. 4, 36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 24 10 60<br />

XX10 % auf Beet- und<br />

Balkonpflanzen,<br />

XX10 % auf Z<strong>im</strong>merpflanzen,<br />

XX10 % auf Keramik und<br />

Glaswaren<br />

XX10 % auf alle Blumen und<br />

Pflanzen<br />

XX10 % auf alle Spielwaren,<br />

ausgenommen Bücher<br />

X X(auch <strong>im</strong> Onl<strong>in</strong>e-Shop<br />

erhältlich unter www.<br />

paulundpaul<strong>in</strong>chen.de)<br />

XXErmäßigter E<strong>in</strong>tritt für<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong>nen und<br />

E-Card-Besitzer<br />

XX10 % auf fast alle Artikel<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Deutsche PalliativStiftung<br />

Am Bahnhof 2<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Telefon: (06 61) 48 04 97 97<br />

www.palliativstiftung.de<br />

Deutsches Feuerwehr-<br />

Museum <strong>Fulda</strong> e. V.<br />

St.-Laurentius-Str. 3,<br />

36041 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 7 50 17<br />

Deutsches Jugendherbergswerk<br />

Landesverband Hessen<br />

Stegstraße 33<br />

60594 Frankfurt/Ma<strong>in</strong><br />

Tel.: (0 69) 60 91 30<br />

XX25 % Rabatt auf alle<br />

kostenpflichtigen<br />

Druckerzeugnisse,<br />

Produkte und Vorträge<br />

der Deutschen Palliativstiftung<br />

XXErmäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

XXKostenlose Mitgliedschaft<br />

für Juleica-Inhaber, sowie<br />

10 % Rabatt auf Unterkunft,<br />

Bettwäsche und<br />

Verpflegung <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er<br />

Jugendherberge<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

90


vergünstigungen<br />

DJO – Deutsche Jugend<br />

<strong>in</strong> Europa<br />

Landesverband Hessen e. V.<br />

36163 Poppenhausen/<br />

Rodholz<br />

Tel.: (0 66 58) 91 90 01<br />

Doorout.com<br />

Frankfurter Straße 62<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 4 80 08 79<br />

Eckhard Hofmann<br />

Fahrschule<br />

Gneisenaustr. 4<br />

36039 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 60 48 18<br />

Fahrschule<br />

Gunter Heun<br />

Rengersfeld 56,<br />

36129 Gersfeld<br />

Tel. (0 66 54) 74 68<br />

Fielmann<br />

Marktstr. 20<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 9 70 98 75<br />

Fitness Park <strong>Fulda</strong> &<br />

Fightfactory <strong>Fulda</strong><br />

Frankfurter Str. 10a<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 50 04 50<br />

Friseursalon<br />

Astrit Kalb-Tusche<br />

Ste<strong>in</strong>bergerstr. 11<br />

36088 Hünfeld<br />

Tel.: (0 66 52) 99 25 52<br />

XXBei DJO-eigenen,<br />

hessischen E<strong>in</strong>richtungen<br />

e<strong>in</strong>en Rabatt von 3 % auf<br />

die Belegungsrechnung<br />

XXJugendbildungsstätte<br />

Wasserkuppe e<strong>in</strong>en<br />

Rabatt von 5 % auf<br />

Belegungsrechnung<br />

XX10 % Rabatt auf alle<br />

Waren<br />

XXKostenlose Teilnahme am<br />

theoretischen Unterricht<br />

zur Auffrischung der<br />

Kenntnisse – 3UE,<br />

telefonische Absprache<br />

erforderlich<br />

(0171/3 61 9903 oder<br />

0171/3 859903)<br />

XXLehrmittel als Geschenk<br />

bei Fahrschulausbildung<br />

aller Klassen<br />

XXKostenfreier Sehtest,<br />

Brillencheck und Ersatzteile<br />

kostenlos<br />

XX20 % auf den<br />

Monatsbeitrag<br />

XX15 % auf alle<br />

Haarschnitte<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

91


vergünstigungen<br />

Gasthof und Metzgerei<br />

Zur Krone<br />

Inh. Marcus Mihm e. K.<br />

Am Stadttor 2<br />

36142 Tann/Rhön<br />

Tel.: (0 66 82) 2 13<br />

Gastwirtschaft Zur<br />

Ebersburg<br />

Familie Günther<br />

Neuwart 60<br />

36163 Poppenhausen/<br />

Wasserkuppe<br />

Tel.: (0 66 58) 98 80<br />

Gedenkstätte Po<strong>in</strong>t Alpha<br />

Platz der Deutschen<br />

E<strong>in</strong>heit 1, 36419 Geisa<br />

Tel.: (0 66 51) 91 90 30<br />

Geme<strong>in</strong>de Flieden<br />

Hauptstraße 36<br />

36103 Flieden<br />

Tel.: (0 66 55) 7 96-0<br />

Geme<strong>in</strong>de Hofbieber<br />

Schulweg 5<br />

36145 Hofbieber<br />

Tel.: (0 66 57) 9 87-0<br />

www.hofbieber.de<br />

Geme<strong>in</strong>de Hosenfeld<br />

Kirchpfad 1<br />

36152 Hosenfeld<br />

Tel.: (0 66 50) 96 20-0<br />

Geme<strong>in</strong>de Petersberg<br />

Rathausplatz 1<br />

36100 Petersberg<br />

Tel.: (06 61) 62 06-0<br />

Hessische Landeszentrale<br />

für politische Bildung<br />

Postfach 32<br />

65022 Wiesbaden<br />

Tel.: (06 11) 9 91 97-0<br />

XX5 % auf den E<strong>in</strong>kauf <strong>in</strong><br />

der Metzgerei, den<br />

Verzehr <strong>im</strong> Gasthaus und<br />

auf die Übernachtung <strong>im</strong><br />

Hotel<br />

XX10 % auf alle Speisen<br />

oder Getränke<br />

XX25 % Rabatt auf den<br />

E<strong>in</strong>tritt<br />

XXKostenloser E<strong>in</strong>tritt <strong>in</strong>s<br />

Freibad<br />

XX50 % ermäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

<strong>im</strong> Freibad Bieberste<strong>in</strong> <strong>in</strong><br />

Hofbieber<br />

XXVergünstigter E<strong>in</strong>tritt <strong>im</strong><br />

Freischw<strong>im</strong>mbad<br />

„Vorderer Vogelsberg“<br />

XXVergünstigter E<strong>in</strong>tritt <strong>im</strong><br />

Freibad Petersberg<br />

XXGleichstellung von<br />

Gruppenleiter/<strong>in</strong>nen mit<br />

Lehrern, somit Bevorzugung<br />

von e<strong>in</strong>schlägigen<br />

Publikationen (3 Bücher<br />

pro Halbjahr)<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

92


vergünstigungen<br />

Hessischer Jugendr<strong>in</strong>g<br />

Schierste<strong>in</strong>er Straße 31 – 33<br />

65187 Wiesbaden<br />

Tel.: (06 11) 9 90 83-0<br />

Hirsch-Apotheke<br />

Eugen Roth<br />

Mittelstr. 1 – 3<br />

36088 Hünfeld<br />

Tel.: (0 66 52) 28 67<br />

HOLODECK Dance Center<br />

Liane Schmitt<br />

Mittelstr. 28 – 32<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 9 70 99 26<br />

Hör-Akustik-Studio<br />

Rabanusstraße 11<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 20 50<br />

Hotel-Restaurant<br />

Peterchens Mondfahrt<br />

Wasserkuppe 46<br />

36129 Gersfeld/Rhön<br />

Tel.: (0 66 54) 3 81<br />

Kaffeekultur, Rösterei &<br />

Kaffeehaus<br />

Löherstraße 22<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 3 80 24 90<br />

Kalbach-Apotheke<br />

Sab<strong>in</strong>e Landmann e. K.<br />

Hauptstraße 10 a<br />

36148 Kalbach<br />

Tel.: (0 66 55) 91 11 96<br />

K<strong>in</strong>derakademie <strong>Fulda</strong><br />

geme<strong>in</strong>nützige GmbH<br />

Mehlerstraße 4<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 9 02 73-0<br />

XX10 % Nachlass auf alle<br />

Teilnehmergebühren,<br />

XX20 % Nachlass auf alle<br />

Bestellungen (Veröffentlichungen)<br />

XX10 % auf alle<br />

Freiwahlartikel<br />

XX10 % auf alle Tanzkurse<br />

aus dem fortlaufenden<br />

Kursprogramm, ausgenommen<br />

Events,<br />

Work shops und Förderprogramme<br />

XX10 % auf alle Zubehörartikel<br />

(nicht komb<strong>in</strong>ierbar<br />

mit weiteren Rabattaktionen)<br />

XX10 % auf den<br />

Gleitschirmkombikurs<br />

XX10 % auf alle Kaffeegetränke<br />

und heiße<br />

Schokoladen und Tees<br />

XX3 % auf alle nicht<br />

Arzne<strong>im</strong>ittel<br />

XXJe 2 E<strong>in</strong>trittskarten zum<br />

Preis von E<strong>in</strong>er<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für


vergünstigungen<br />

Kneshecken GbR<br />

Knesheckenweg 7<br />

36160 Dipperz<br />

Tel.: (0 66 57) 85 25<br />

Köhler Moden<br />

Mittelstr. 12<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 97 73-0<br />

Land Hessen<br />

Wir geben e<strong>in</strong>en aus!<br />

XXJeder Karten<strong>in</strong>haber<br />

erhält nach dem Essen<br />

e<strong>in</strong>en Rhönräuber gratis<br />

XX10 % auf alle Artikel,<br />

ausgenommen bereits<br />

reduzierter Ware.<br />

XX25,00 Euro<br />

Zuschuss zur Bahn Card<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Landesmusikjugend<br />

Hessen e. V.<br />

Alte Hauptstraße 3<br />

63579 Freigericht<br />

Tel.: (0 60 55) 84 00 27<br />

Landhaus Kehl<br />

Gasthof – Hotel – Wellness<br />

Eisenacher Straße 15,<br />

36142 Tann/Rhön<br />

Tel.: (0 66 82) 3 87<br />

Marktgeme<strong>in</strong>de Eiterfeld<br />

Fürstenecker Straße 2<br />

36132 Eiterfeld<br />

Tel.: (0 66 72) 92 99-0<br />

Michael Schnupf<br />

Sportstudio<br />

<strong>Fulda</strong>er Straße 3 a<br />

360124 Eichenzell<br />

Tel.: (0 66 59) 42 22<br />

XX10 % oder 20 % Rabatt<br />

auf Sem<strong>in</strong>are, Freizeiten,<br />

Fortbildungen, u.a.<br />

Veranstaltungen der<br />

Landesmusikjugend<br />

Hessen e. V.<br />

XXAn unseren Stubenabenden<br />

(Term<strong>in</strong>e s<strong>in</strong>d auf<br />

unserer Homepage zu<br />

lesen) gewähren wir allen<br />

Juleica und E-Card<br />

Besitzern <strong>in</strong> <strong>2014</strong> 20 %<br />

Ermäßigung auf ihren<br />

persönlichen Verzehr.<br />

XX15 % ermäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

<strong>im</strong> Freibad Eiterfeld,<br />

(Juleica und E-Card)<br />

XX20 % ermäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

für Besitzer der Eh renamts-Card<br />

auf die<br />

Darbietung der The atergruppe<br />

„Schoß Moßbach“<br />

XXBei Anmeldung ist der<br />

1. Monat + 1 x Körperanalyse<br />

gratis<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

94


vergünstigungen<br />

Musikhaus Mollenhauer<br />

Christian-Wirth-Str. 4<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 9 41 11-0<br />

NAJU Hessen<br />

Garbenhe<strong>im</strong>er Straße 32<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel.: (0 64 41) 94 69 03<br />

Restaurant Auberg<strong>in</strong>e<br />

Ha<strong>im</strong>bacher Straße 51<br />

36041 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 92 68 68<br />

Schnitt Werk –<br />

by Ina Katsch<br />

Löherstr. 33<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 50 28 72<br />

Ski- und Rodelarena<br />

Wasserkuppe<br />

Wasserkuppe 60<br />

36129 Gersfeld<br />

Tel.: (0 66 54) 6 32<br />

Sommerrodelbahn,<br />

Kletterwald Wasserkuppe<br />

Wasserkuppe 60<br />

36129 Gersfeld<br />

Tel.: (0 66 51) 9 80 66<br />

Sporthaus Marquardt<br />

He<strong>in</strong>richstraße 11<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 7 50 84<br />

Sportjugend Hessen<br />

Otto-Fleck-Schneise 4<br />

60528 Frankfurt am Ma<strong>in</strong><br />

Tel.: (0 69) 6 78 94 08<br />

XX10 % auf das Sort<strong>im</strong>ent<br />

Ausnahme: Noten und reduzierte Ware<br />

XXReduzierung des<br />

Teilnahmebeitrages bei<br />

Veranstaltungen der<br />

Naturschutzjugend<br />

Hessen um 2,50 Euro<br />

XX10% auf den<br />

Rechnungsbetrag<br />

XX5 % auf die angebotenen<br />

Dienstleistungen bei<br />

Vorlage der Karte<br />

XXErmäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

(K<strong>in</strong>derpreis)<br />

XX2 Freifahrten be<strong>im</strong> Kauf<br />

e<strong>in</strong>er 6er-Karte<br />

XXKlettern zum ermäßigten<br />

Gruppenpreis<br />

XX10 % auf alle nicht<br />

reduzierten Artikel<br />

XX10 % Rabatt für Fortbildungen,<br />

Kongresse,<br />

Fachtagungen;<br />

XX20 % Rabatt auf<br />

Publikationen, T-Shirts,<br />

Sweatshirts, Caps<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

95


vergünstigungen<br />

St. Georg-Apotheke<br />

Michael Sapper e. K.<br />

Marienstr. 2<br />

36163 Poppenhausen<br />

Stadt Tann<br />

Marktplatz 9<br />

36142 Tann<br />

Tel.: (0 66 82) 96 11-0<br />

Taschenwelten<br />

Löherstr. 6<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 4 80 25 10<br />

testoni<br />

Bahnhofstr. 13<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 24 91 18<br />

Tierbedarf Hosenfeld<br />

Kohlhäuser Str. 105<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 6 14 15<br />

Uwe Quell<br />

Getränke vertrieb<br />

Franz-W<strong>in</strong>ter-Straße 2<br />

36103 Flieden<br />

Tel.: (0 66 55) 59 03<br />

www.getraenke-quell.de<br />

Volkshochschule<br />

Landkreis <strong>Fulda</strong><br />

Gallas<strong>in</strong>ir<strong>in</strong>g 30<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 51 99-0<br />

Volkshochschule Stadt<br />

<strong>Fulda</strong><br />

Unterm Heilig Kreuz 1<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 1 02-14 77<br />

XX5 % auf apothekenpflichtige<br />

und nicht<br />

apothekenpflichtige Ware<br />

XXVergünstigter E<strong>in</strong>tritt <strong>in</strong>s<br />

Schw<strong>im</strong>mbad,<br />

XX25 % ermäßigter E<strong>in</strong>tritt<br />

<strong>in</strong>s Museumsdorf und <strong>in</strong>s<br />

Naturmuseum<br />

XX20 % auf alle Artikel,<br />

ausgenommen bereits<br />

reduzierte Ware<br />

XX10 % auf das gesamte<br />

Sort<strong>im</strong>ent, ausgenommen<br />

Aktionsware und<br />

reduzierte Ware<br />

XX10 % auf das gesamte<br />

Sort<strong>im</strong>ent, ausgenommen<br />

Bücher, Zeitschriften,<br />

Futtermittel<br />

XXAuf alkoholfreie Getränke<br />

10 % Rabatt<br />

XXAuf alkoholische<br />

Getränke 5 % Rabatt<br />

XXAuf Leihgüter 10 %<br />

Rabatt<br />

(M<strong>in</strong>deste<strong>in</strong>kauf 20,00 Euro,<br />

größere Mengen bitte vor bestellen)<br />

XX25 % auf ermäßigbare<br />

Angebote der Volkshochschule<br />

des Landkreises<br />

<strong>Fulda</strong><br />

XX25 % auf Maßnahmen<br />

der Volkshochschule der<br />

Stadt <strong>Fulda</strong><br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

96


vergünstigungen<br />

Vonderau-Museum<br />

Jesuitenplatz 2<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 1 02-14 77<br />

Waldgaststätte St.<br />

Hubertus Praforst<br />

Dr.-Detlev-Rudelsdorff-<br />

Allee 2 – 4<br />

36088 Hünfeld<br />

Tel.: (0 66 52) 9 82 80<br />

Wildpark Gersfeld<br />

36129 Gersfeld / Rhön<br />

Tel.: (0 66 54) 6 80<br />

XXErmäßigter E<strong>in</strong>tritt <strong>im</strong><br />

Vonderau Museum <strong>Fulda</strong><br />

und den Historischen<br />

Räumen <strong>im</strong> Stadtschloss<br />

<strong>Fulda</strong><br />

XX10 % auf den<br />

Rechnungsbetrag<br />

XXFreier E<strong>in</strong>tritt für<br />

Jugendleiter/<strong>in</strong>nen<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

Wolfgang Reiter<br />

Frisurenstudio Reiter<br />

Schlitzer Straße 87,<br />

36039 <strong>Fulda</strong><br />

Niesiger Str. 1, 36039 <strong>Fulda</strong><br />

Goerdelerstr. 26,<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Chattenstr. 26,<br />

36043 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 4 55 56<br />

X-Style Haarstudio<br />

Ivonne Grünzel<br />

Rabanusstr. 30<br />

36037 <strong>Fulda</strong><br />

Tel.: (06 61) 2 42 94 00<br />

XXGegen Vorlage der<br />

jeweiligen Karten erhalten<br />

die Karten<strong>in</strong>haber/<strong>in</strong>nen<br />

10 % Rabatt auf die<br />

Dienstleistung und 20 %<br />

Rabatt auf Verkaufsartikel<br />

Ausgenommen s<strong>in</strong>d bereits reduzierte<br />

Dienstleistungen, Verkaufsartikel oder<br />

Sonderangebote.<br />

XX10 % auf alle<br />

Dienstleistungen<br />

Vergünstigung für<br />

Vergünstigung für<br />

97


<strong>Ehrenamt</strong>lich/bürgerschaftliches Engagement <strong>im</strong> sozialen Bereich<br />

wird vom Hessischen Sozialm<strong>in</strong>isterium gefördert.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!