Juni 2013 - GT-Info

gt.info.de

Juni 2013 - GT-Info

Juni 2013 | Nr. 443 | 38. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de | Anzeige

Güterslohs Stadtmagazin

Foto: Michael Adamski

Ausgesperrt?

Stadtgespräch mit Kita-Leiter Andreas Schuster

SPEZIAL

Draußen, Kultursommer, Feste und mehr

Wagnis Wagner?

„Gütersloh Music Nights“– Interview mit Intendant Andreas Kuntze und Veranstalter Ulrich Bongartz


Unser Treuetarif

ist nicht vergleichbar!

Weberei

Guten Tag!

EDITORIAL | 3

Das Fass ist übergelaufen. Die Politik hat die Faxen dicke – es reicht.

Selten hat es einen so großen Konsens in den Fraktionen gegeben.

CDU, Grüne, UWG, BfGT und FDP sind sich einig: sie wollen die PariSozial

als Träger der Weberei in Gütersloh nicht mehr. Die Vorwürfe

an den bisherigen Weberei-Träger und an die Stadt Gütersloh sind

nach Bekanntwerden des Defizits von zusätzlich 100.000 Euro massiv.

Die Politik – bis auf die SPD – will einen endgültigen und schnellen

Schlussstrich ziehen. Die Weberei soll auf finanziell solide Beine

gestellt werden, das Kulturzentrum und die Arbeitsplätze sollen auf

jeden Fall erhalten werden.

Foto: Petra Heitmann

Wie konnte es eigentlich dazu kommen, dass die Weberei – mal wieder

– negative Schlagzeilen produziert? Ganz einfach: Die PariSozial

hat der Stadt gegenüber offensichtlich nicht mit offenen Karten gespielt.

Sie hat die Verantwortlichen quasi eingelullt, um plötzlich mit

einer 100.000-Euro-Forderung als Nachforderung die Hand aufzuhalten.

Jetzt formieren sich die Politiker – sie wollen sich nicht weiter erpressbar

machen. Fragen drängen sich auf: Wie soll die Alternative

aussehen? Wer soll es richten? Wie sieht das Zukunftskonzept für die

Weberei aus? Zu möglichen Bewerbern wurde bislang nichts gesagt.

Die Politik sei für alles offen, die Stadt soll jetzt beauftragt werden, einen

neuen Betreiber zu finden. In diesem Zusammenhang könne es

sich um einen Verein oder auch eine Genossenschaft handeln.

BITel Treuetarif

Telefon und DSL einfach und schnell

Ab

32,90 € *

sinkend!

Jetzt scheint die Stunde des Bademeisters gekommen zu sein. Wapelbad-Betreiber

Matthias Markstedt, der das Genossenschaftsmodell

für die Weberei favorisiert, hat sich wieder ins Gespräch gebracht.

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass der „Bademeister“ ein ganz heißer

Kandidat im Rennen um die Nachfolge ist. Wetten, dass er sich

mit seinem Konzept durchsetzt? Möglicherweise ist er auch schon als

neuer Weberei-Macher fest gesetzt ... Wolfgang Hein, Vorsitzender

des Fördervereins hat jüngst in einer Tageszeitung angemerkt: „Ob jemand,

der Partys organisiert, das gesamte Spektrum abdecken kann,

sei dahingestellt?“ Ob er Recht hat, wird sich zeigen. Erst einmal muss

ein Nachfolger gefunden werden. Wird es Markstedt, muss er sich

wohl etwas wärmer anziehen. Da reicht allein die Badehose nicht.

Wir werden die Entwicklung abwarten – mal sehen, wer neuer Träger

wird. – Aber, wie gesagt: „Wetten, dass ...?“

»Wetten, dass ...?«

In diesem Sinne,

Technik und Service – verlässlich vor Ort

Infos unter 05 21 | 51 51 55 · www.bitel.de

Ihr Markus Corsmeyer

* Der „BITel Treuetarif“: Als Analog- oder ISDN-Mehrgeräteanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz (ausgenommen: Sonderrufnr./ Mehrwertdienste) und DSL-Flatrate von

768 kBit/s bis zu 16 MBit/s | DSL-Modem/ Splitter kostenlos bei Selbstmontage | Der Tarif beinhaltet drei automatische Rabattstufen nach 2, 4 und 6 Jahren | Mtl. Grundpreis ab

32,90 € sinkend bis mtl. 26,90 € | Bei ununterbrochener Vertragslaufzeit in diesem Tarif – keine Anrechnung aus anderen BITel-Tarifen | Online-Rechnung | Mindestvertragslaufzeit

24 Monate | kein Call-by-Call/ Preselection | Einmaliger Anschlusspreis/ Neuanschluss: 39,90 € | Anschlussübernahme/ aktiver Anschluss: 0,- € | Alle Preise inkl. 19% MwSt. |

Anbieter: BITel GmbH, Berliner Str. 260, 33330 Gütersloh


IHR BAUFACHZENTRUM IN GÜTERSLOH

INHALT | 5

14 50

10

26

DER KOMPETENTE, VIELSEITIGE

HOLZ-FACHMARKT














B-Man 6

Nichts gehört! Nichts gesehen! Nichts gesagt!

Leserbriefe 8

Existenz bedroht 10

Kita-Leiter Andreas Schuster steht

mit Kirchengemeinde vor Gericht

Wagnis Wagner? 14

Interview mit Kulturmanager Ulrich Bongartz

und Intendant Andreas Kuntze

Trends 18

Zahl und Zitat des Monats

Leute in Gütersloh 20

langenachtderkunst und Weinmarkt

Lesespaß 24

Draußen 26

Sommerfeste, Grillen, Chillen und mehr ...

Gewerbegebiete in Gütersloh 38

Serie Teil 1: das Gewerbegebiet Nord

Sport 44

Sportarten, die keiner kennt

Strenge-Cup

Kultur 50

Vier Jahreszeiten

Medientipps 56

Aktuelle CDs, Bücher und Filme

News 58

Infos aus Gütersloh

Impressum 61

Gastro 62

Mobil 64

Der neue Opel Cascada

Termine 68

Promotion 71

Kleinanzeigen 76

Tacheles 82

Florian Schulte-Fischediek redet „Tacheles“

Monatszeugnis 82

Gute und schlechte lokale Leistungen

NEU

Fretthold Baufachzentrum

· 33334 Gütersloh · Hülsbrockstraße 31

Telefon

05241

9361-0

·

Fax 05241 9361-40

·

www.fretthold.de

Hochbau · Tiefbau · Klinker · Fliesen · Garten · Holz

Innenausbau

· Bauelemente · Bedachung ·

Fachmarkt

Information

Die Juli-Ausgabe von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint

Donnerstag, 27. Juni 2013

Redaktionsschluss: Freitag, 7. Juni 2013

Anzeigenschluss: Mittwoch, 12. Juni 2013

Serie: Westheider trifft ...

... Oliver Knaup

22

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860,

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de,

oder anzeigen@gt-info.de

GT-INFO-Download unter www.gt-info.de

Bünde Gütersloh Bernburg

Kleinanzeigen können Sie direkt

auf unserer Website aufgeben.


6 | B-MAN | SATIRE

SATIRE | B-MAN | 7

Nichts gehört! Nichts gesehen! Nichts gesagt!

Totales Versagen im Gütersloher Presseamt!

Wichtigste Meldung des Jahres unter Verschluss gehalten!

Wie konnte das passieren? Das fragt sich sicherlich

nicht nur B-Man, der diese unentschuldbare

Panne jetzt aufgedeckt hat. Seine

Anfrage, auf ein Interview in dieser brisanten

Angelegenheit mit Presseamts-Leiterin Susanne

Zimmermann, wurde von ihrer obers ten

Chefin Bürgermeisterin Maria Unger abrupt

abgelehnt. Wie B-Man erfahren hat, ist S. Zimmermann

erst mal abgetaucht. Hinter den Kulissen

fliegen aber schon die Fetzen zwischen

SPD- und CDU-Ratsvertretern. Erstere sind

Zimmermann-Sympathisanten, die anderen

eher nicht.

Um was geht’s eigentlich? Das Presseamt, das

sonst unter dem Kürzel gpr die örtlichen Zeitungs-

und Magazin-Redaktionen mit meist

banalen Meldungen versorgt, hat mit dem bisher

geheimen Umfrage-Ergebnis „Gütersloh

beliebteste Stadt in Deutschland“ die wichtigs -

te Meldung des Jahres nicht herausgegeben.

Dabei wäre das doch eigentlich ein Grund, die

Champagner-Korken knallen zu lassen? Da

stimmt doch etwas nicht!

Wie B-Man von seinen Informanten erfahren

hat, hat das wieder einmal mit einem teuren

städtischen Gutachten zu tun. Diesmal versteckt

als „Kostenstelle Repräsentativ-Umfrage“

im Haushaltsplan der Stadt. Eine verwaltungstechnisch

mehr als fragwürdige Vorgehensweise.

Das wäre wahrscheinlich nie aufgefallen,

wenn die Umfrage nicht völlig unerwartete Ergebnisse

ans Tageslicht gebracht hätte.

Aber Susanne Zimmermann hätte vorgewarnt

sein müssen, denn eine BBC-Umfrage vor einigen

Wochen überraschte mit dem Ergebnis

„Deutschland ist beliebtestes Land der Welt“.

Und wir Deutschen haben nicht einmal daran

geglaubt, so nach dem Motto: Sind DIE bekloppt?

Nach der unterbliebenen Veröffentlichung der

unerwartet positiven Gütersloh-Umfrage hätten

die Gütersloher wahrscheinlich gesagt: Sind

WIR bekloppt? Haben wir ja gar nicht gewusst.

Hier die unglaublichen Ergebnisse:

Gütersloh hat Power

Gütersloh ist einer Umfrage des Presseamts

zufolge die Stadt, dessen Einfluss Menschen in

Deutschland am positivsten sehen. Mit einer

Zustimmung von 59 Prozent landete Gütersloh

mit deutlichem Vorsprung auf Platz 1 vor Bielefeld

und Münster. Köln, Berlin, Hamburg

und München landeten unter ferner liefen.

Gütersloh erfüllt schon lange die Quote

Laut Insidern ist vor allem die emsige Diplomatie

von unserer Bürgermeisterin Maria

Unger hoch angesehen. Der Gütersloher

Elan werde in vielen Ecken unseres

Landes geschätzt. Die Frage, welchen

Einfluss die Bertelsmann-Stiftung

darauf hat, bleibt unbeantwortet.

Kennern bleibt natürlich die

Freundschaft zwischen

Maria Unger und

Bertelsmanns Liz

Mohn nicht verborgen.

Neuerdings

drängen

sich noch

weitere Powerfrauen

der Gütersloher

Szene

ins Bild. Ihnen

tut B-

Man aber

nicht den Gefallen,

sie hier zu erwähnen.

Seid nicht

böse Mädels.

Sport macht Gütersloh populär

Gütersloh ist nicht zuletzt

auch dank ihrer Sportmannschaften

die populärs -

te Stadt in Deutschland.

Dazu erklärte Sportchef Andreas

Kimpel: „Wir freuen uns

sehr über die bundesweite

Sympathie für Gütersloh. Dazu

haben mit Sicherheit auch unsere

großzügigen Sport-Sponsoren beigetragen.

Ich werde in Zukunft sogar etwas

von meinem KulturPlus-Etat in den

Sport stecken.“ (Anm. d. Red.: Wer’s glaubt

wird selig.)

Mehr als Waschmaschinen und Bücher

Klischees wie Waschmaschinen- und Bücherstadt

sind nicht mehr so dominant wie früher.

Grund ist die Erkenntnis: Die Gütersloher

können auch feiern und sind nicht nur die

Spießer, die selbst nachts als Fußgänger an der

roten Ampel warten. „Es freut mich sehr, dass

Gütersloh gerade in diesen Zeiten so großes

Ansehen genießt“, bewertete Jan-Erik Weinekötter

(GüterslohMarketing) die Ergebnisse

der Umfrage.

Bielefelds

neue Liebe

Unabhängig von dieser

Erhebung erfolgte besonders

in Bielefeld ein Umdenken

über die Nachbarstadt. Wurden Gütersloher

früher in Fuhrmannskleidung porträtiert,

findet sich heutzutage selbst im reißerischen

Boulevardmagazin „Bielefelder“ eine Liebeserklärung

an die Gütersloher. Neben Weltkultur-Erbe

Andreas Kimpel, Gütersloher Wurstwaren,

Gütersloh-Schnaps und Maria Ungers

roter Haute Couture werden auch Porta Möbel

und der FC Gütersloh 2000 geherzt.

Illustration: sararoom (Fotolia.com)

Als Reiseziel immer beliebter

Zudem wird Gütersloh als Reiseziel immer beliebter.

Die Zahl der Übernachtungen auswärtiger

Gäste stieg im dritten Jahr in Folge und lag

2012 bei fast 235.600 im Jahr – ein Rekord.

Das neue Hotel an der Stadthalle ist deshalb

ebenfalls schon unbemerkt in Auftrag gegeben

worden. Die Stadthallen-Gastronomie „Friedrichs“

muss allerdings

bis dahin

noch

einige neue Rezepte von Genie Andreas Kimpel

in die Speisekarte geschrieben bekommen

– sonst sind „Magenschmerzen“ angesagt.

Gütersloher Events sind Exportartikel

Selbst einen Gütersloher Weihnachtsmarkt gibt

es inzwischen in London und andernorts. Der

Schinkenmarkt begeistert Moskau und der

Weinmarkt bringt Rom außer Rand und Band.

Gütersloh ist Kultur-Hauptstadt

Geld macht vieles möglich. So haut der Top-

Pianist Lang-Lang im Theater auf die Tasten

und viele andere Weltstars verirren sich ebenfalls

nach Gütsel. Trotzdem vermissen viele die

echte Jazzreihe von und mit Josef Honcia. Der

liebenswerte Chaot ist aber kein Freund von

Everybody’s Darling Andreas Kimpel.

Prominente

arbeiten künftig

halbtags ohne Bezahlung

fürs gute Image der

Marke GT

Wie kommt das denn jetzt?

Ganz einfach: B-Man war aufgefallen,

dass immer und überall und

ganz oft die ewig gleichen Gesichter (m/w)

bei sogenannten wichtigen Meetings/Veranstaltungen

herumhängen. Wäre nicht so

schlimm, wenn diese wirklich netten Menschen

nicht größtenteils von Steuergeldern bezahlt

würden. Also quasi von uns Bürgern.

Wenn echt wichtige und neue Informationen

ausgetauscht würden, wäre es auch noch in

Ordnung – meist sind es aber nur ritualisierte

Abläufe, wo alle immer schon vorher alles

wussten. Haben wir ja immer so gemacht. Auf

Vorschlag von B-Man wird diese überflüssige

Zeitverschwendung jetzt begrenzt. Landrat,

Bürgermeisterin, Bürgermeisterin-Berater,

Stadtplaner usw. bekommen nur noch einen

Halbtags-Job, die andere Hälfte des Tages arbeiten

sie ehrenamtlich zum Wohle der Stadt.

Selbst Schuld also, wenn man überall sein Gesicht

in die Kameras der Zeitungen und Magazine

hält und sich der Bürger fragt:

Wie viel Stunden am Tag arbeiten

die eigentlich wirklich „am

Band“, wie es z.B. die Mieleund

Bertelsmann-Mitarbeiter

tun müssen.

Nachrichten-Video

Presseamts-

Chefin S. Zimmermann

hat

aus dem Untergrund

noch ein

denkwürdiges Interview

zum Thema

öffentliche Toilette

am Berliner Platz

gegeben. Auf keinen

Fall versäumen.

Einfach

folgenden

QR-Code

scannen.

Kommentar

von B-Man

Ich unterstelle

Susanne Zimmermann

keine böse Absicht

wegen der Nachrichten-Unterdrückung.

Sie wollte wahrscheinlich

nur verhindern, dass ihre

Arbeit und die von Jan-Erik

Weinekötter (GüterslohMarketing)

in Zukunft nicht mehr gebraucht

wird, weil sich Güterslohs

Image nicht mehr verbessern lässt.

PS: Andreas Kimpel hat für sein Namens-Sponsoring

in dieser Kolumme 100 Euro aus eigener

Tasche bezahlt. B-Man spendet das

Geld natürlich für das Sonderkonto

„Ist doch nicht so

schlimm, Susanne“ bei der

Spaßkasse Gütersloh. Und

dann das noch: Guttenplag

lässt grüßen, B-Man hat einzelne

Sätze abgeschrieben!


Claus Grabke setzt sich vehement für einen

neuen Skatepark ein – der Gütersloher ist ein

internationaler Star in der Szene.

8 | LESERBRIEFE

Beinahe Sonnenbrille aufgesetzt

Betreff: Theaterbesuch

Na gucke mal… Kaum ist man

im Ruhestand, schon hat man

Zeit und Muße, die Dinge

einmal anders zu sehen. Die berufliche

Welt ist laut und hektisch!

Plötzlich im wohlverdienten

Ruhestand, sieht und hört

man seine Umwelt anders. Sei

es bei einem Besuch in der Freilichtbühne

oder Theaterbesuchen.

Nicht immer ist es ein

Genuss! Dabei ist der eine oder

andere inzwischen nicht mehr

in der Lage, gut zu hören, also

stört ihn der Lärm nicht. Aber

das ist auch nicht immer ein

Vorteil, denn dafür versteht

man wieder nicht, was da auf

der Bühne vor sich geht. Man

sieht nur die Darsteller hin und

her laufen, was einen gewaltig

irritiert. Den Nachbarn zu fragen

ist störend und peinlich,

also besser, das angekündigte

Debakel vorher inhaltlich studieren.

Andere Zuschauer merken

plötzlich, dass sie zu weit

weg sitzen von der Bühne. Ja, ja,

da macht sich doch tatsächlich

das Alter bemerkbar – na so

was! Letztens ein Theaterbesuch

in Gütersloh bei „Kiss me

Kate“. Da komme ich in einen

Bau, nichts gegen die Gestaltung,

aber war ich jetzt in einem

Klinikum mit sterilem

Weiß? Beinahe hätte ich, und

das abends um 19 Uhr, die Sonnenbrille

aufgesetzt, so blendete

das „Weiß“ des Treppenhauses!

Die Luft zum Schneiden – naja,

sagten wir uns, ein Gläschen Prosecco

würde das schon richten. Ja,

nun hatte man Zeit, vor Beginn

der Revue sich genüsslich umzuschauen.

Was sahen wir da? Die

einzigen Farbtupfer waren die

umherstehenden oder -laufenden

Gäste! War ich froh, dass ich außer

kahlen, weißen Wänden die

Garderobe mehr oder weniger

festlich gekleideter Leute betrachten

konnte. Ein Wohlgefühl

durchrieselte mich. Aber kaum

verschwanden die Zuschauer

rechts und links in ihren Blöcken

im Parkett – schon wieder Weiß.

Ob mein Blick an die Decke

schweifte oder auf den Boden fiel.

Da sind wir doch der Meinung,

dass wir fähige Künstler in unserer

kleinen Stadt haben, die uns

ihre Kunst nahe bringen könnten?

Der eine oder andere Gast würde

i

sich freuen, vielleicht so ein

schönes Bild in seinen vier

Wänden zu besitzen? Wer aber

hatte diese Idee, das Theater in

tristem Weiß zu halten? Wetten,

dass es Menschen gibt, die

unserer Meinung sind? Der

Versuch wäre es wert! Sollte die

Vorstellung einmal nicht unseren

Geschmack treffen, so hätten

wir zum Trost noch ein

„Bonbon“, mit dem uns unsere

heimischen Künstler erfreuen!

Aus so manchem Atelier käme

Kunst ans Licht! Ja, das Fazit

des Theaterabends: Nach der

Pause plötzlich leere Plätze. Das

gab uns zu denken. Was war da

geschehen? Hatte man die

Menschen etwa nach der Pause

ausgeschlossen?

Helga Pollmeier

und Freunde,

Gütersloh

Liebe Leser,

schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem

Heft und den Inhalten auf GüterslohTV – bitte unbedingt

mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer: GT-INFO,

Schulstraße 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de.

Die Redaktion behält sich das Recht auf

Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der

Redaktion wider.

Positive Energie umsetzen

Claus Grabke (50) wurde in Gütersloh geboren und legte eine

grandiose internationale Skateboard-Karriere hin. Die Liste seiner

Erfolge ist lang: 19-facher Deutscher Meister, zweifacher

offizieller Europameister, 25-facher Europacup-Gewinner, dazu

kommen mehrfache Top-Ten-Platzierungen bei Weltmeisterschaften.

Er war unter anderem der erste Europäer, der in den

USA mit einem Model-Board auf den Markt kam. Grabke arbeitet

darüber hinaus als erfolgreicher Musiker und Produzent. Die

Gütersloher Skater-Legende kann es nicht nachvollziehen, dass die Stadt Gütersloh

keinen hochwertigen und richtungsweisenden Skate-Park für Jugendliche

zur Verfügung stellt. Die bisherigen Planungen und das zur Verfügung stehende

Geld seien für Grabke bei weitem nicht ausreichend. Er setzt sich vehement für

einen modernen Park ein und redet in dieser Ausgabe Tacheles.

»Mit dem Geld baut man

einen Spielplatz, aber

keinen Skatepark«

Foto: Grabke

In meiner Jugend gab es fast nichts für jugendliche

Skater. An einen Skate-Park war nicht zu

denken. Es gab wenige Trainingsmöglichkeiten,

die über privates Sponsoring ermöglicht wurden.

Heute hat sich sehr viel in diesem Zusammenhang

geändert. Ganz viele Städte haben es

mittlerweile verstanden, für Jugendliche etwas

in dieser Richtung zu tun. Es ist belegbar an

Zahlen: Die Zugehörigkeit von Jugendlichen in

traditionellen Sportvereinen ist drastisch zurückgegangen.

Wer kennt in Gütersloh persönlich

einen Speerwerfer, einen Gewichtheber

oder einen Diskuswerfer? Sportler in diesen

Sportarten werden alle vier Jahre groß abgefeiert

– dazwischen feiern sie ein tristes Dasein. Sie

entsprechen nicht mehr den sportlichen Vorbildern

des Großteils unserer Jugendlichen. Die

Jugendlichen wollen sich seit einigen Jahren immer

mehr in Sportarten wie Skateboardfahren,

Rollerblading, Kickboarding, BMX etc. sportlich

betätigen. Um diese Sportarten in Gütersloh

auszuüben, brauchen die Jugendlichen eine adäquate

Anlage. Sie fehlt definitiv in dieser Stadt!

Jetzt liegt dieser Platz nach dem Abriss brach.

Für eine neue geplante Anlage muss der

komplette Platz entsprechend saniert

werden. Ich bin durchaus

der Meinung, dass es sinnvoll

ist, wieder schnell einen

neuen Skateplatz für

die vielen begeisterten

TACHELES | 81

Jugendlichen Skateboard-Fahrer in dieser Stadt

aufzubauen. Es geht aber grundsätzlich um viel

mehr, als nur eine minimale Summe für einen

neuen Skaterpark aufzubringen. Der neue Park

für jugendliche Skater wird für das zur Verfügung

stehende Geld nie im Leben ausreichend

sein. Es ist ein falsches Signal den Jugendlichen

gegenüber. Ich möchte, dass sich in Gütersloh

Privatleute finden, die eine neue Anlage sponsern.

Hier muss mehr passieren. Ich habe zum

Beispiel die Vorstellung, einen Skate-Park mitten

in der Stadt zu bauen. Es hört sich utopisch

an, aber die Stadt Bremen hat die Hälfte des

Bahnhofsvorplatzes so umgebaut, dass die Skater

dort fahren können. Der halbe Bahnhofsvorplatz

in Bremen ist ein Skatepark. Und 200 Meter

weiter entfernt ist eine richtige Anlage.

Realistisch kann man aber den bestehenden

Platz an der Weberei in Gütersloh auch nehmen

und umbauen. Aber man muss dann mit

viel Sachverstand die richtigen Leute fragen.

Die Verantwortlichen dürfen keine Kurzschlussentscheidungen

beim Neubau einer Anlage treffen.

Ich möchte, dass die Skater in Gütersloh

happy sind, dass sie sich nicht in eine Enge gedrängt

fühlen. Mit den 27.000 Euro, die noch für

den Neubau zur Verfügung stehen, baut man

heutzutage einen Spielplatz, aber keinen Top-

Skaterpark. Von den 30.000 Euro, die zur Verfügung

gestellt werden, sind bereits 3.000 Euro für

den Abbau der alten Anlage verwendet worden.

Wir brauchen viel mehr Geld für einen richtigen

Park. Mit der doppelten Summe

könnte man etwas anfangen. Die

Gütersloher Jugendlichen

brauchen unbedingt

einen vernünftigen

und modernen Platz

für Skater, BMXer,

Rollerblader und

Kickboarder. Die positive

Energie, die alle

Jugendlichen haben,

möchte ich nicht im Nichts

verpuffen sehen.

Nutzen Sie

die Chance

Betreff: Tacheles,

GT-INFO Ausgabe Nr. 442

Da hat er Recht, der Claus.

Wenn das sogar in Bielefeld

möglich ist, trotz angespanntem

Haushalt, mit die Besten

in diesem Sektor einen exzellenten

Skate-Park bauen zu

lassen, sollte das in Gütersloh

wohl auch möglich sein. Tja,

Frau Miele, Frau Mohn, vielleicht

mal Geld sinnvoll anlegen!

Es muss ja nicht immer

ein Theater sein, und sonst

heben sich Ihre zwei Unternehmen

im Sport-Sponsoring

ja auch nicht gerade

deutlich hervor. Nutzen Sie

die Chance!

Charles Schwede,

Gütersloh

Sportbericht-

Erstattungen

Aletheia

Ins rechte

Licht setzen

Aletheia Personalservice GmbH –

moderne Dienstleistungen

für den Arbeitsmarkt.

Aletheia Personalservice GmbH

Blessenstätte 22 a · 33330 Gütersloh

Telefon 05241.2331313

Telefax 05241.2331310

info@aletheia-personal.de

www.aletheia-personal.de

Personalservice GmbH

Fotos: Jens Dünhölter

GüterslohTV ist das lokale Internet-Fernsehen in unserer Stadt. Unter www.gueterslohtv.de kann sich der Zuschauer seit fünf Jahren durch

hochwertige Lokalberichte seriös informieren. Ein wichtiger Bestandteil sind die professionellen Spielberichte aus dem Heidewald Stadion mit

allen Toren, wichtigen Szenen und Stimmen von Trainer und Spielern. Auch Fußball Highlights wie Spiele gegen Hannover 96 oder gegen den

Europa League Sieger FC Porto fängt GüterslohTV mit der Kamera ein. Aber nicht nur der FC Gütersloh kann in den Genuss einer Berichterstattung

kommen, sondern auch jeder andere Verein, denn GüterslohTV kann man zu diesem Zwecke auch buchen.

Angefangen von Handball, Fußball, Tanzen, Radrennen, Reiten bis hin zum kleinen Turnier für die ganz jungen Sportler in den unterschiedlichsten

Vereinen, überall kann der Internet-Sender mit der Kamera dabei sein. Bereits ab 500 Euro berichtet GüterslohTV in einer kurzen

Zusammenfassung über Ihre Sportereignisse. Selbst Produktionen im High End Bereich mit mehreren Kameras und Moderationen oder

aufwändige Dokumentationen lassen sich mit dem lokalen Sender realisieren. Natürlich werden die Berichte über GüterslohTV und den

„Social Networks“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Interesse bekommen – dann Kontaktieren Sie noch heute den Ansprechpartner für Sportevents.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr · Telefon: 05241 99 360 31

www.gueterslohtv.de


10 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 11

Existenz bedroht

Kita-Leiter Andreas Schuster steht mit Kirchengemeinde vor Gericht

Kämpfen um den Arbeitsplatz: Andreas Schuster, ehemaliger Kita-Leiter und Gerhard Proske, Rechtsanwalt.

Seit mehr als zehn Jahren ist der Gütersloher Andreas Schuster (50) als Leiter eines Kindergartens bei der Evangelischen

Kirchengemeinde Gütersloh beschäftigt – zuvor war er auch bei der Stadt Gütersloh in gleicher Position angestellt. Einer der

Gründe für den damaligen Arbeitsplatzwechsel sei nach eigenen Angaben die „fehlende religionspädagogische Arbeit“ in der

städtischen Kita gewesen. Der Wechsel zur Evangelischen Kirchengemeinde war für ihn deshalb genau der richtige Schritt.

Hier fühlte er sich sehr gut aufgenommen, er war Teil der kirchlichen Gemeinde – beruflich zufrieden und angekommen.

Bis zum 30. Oktober 2012 ... An diesem Tag

teilte die Gemeindeleitung Andreas Schuster

mit, dass er ab dem 1. November 2012 kein Gehalt

mehr bekomme. Begründung: Schuster sei

nicht mehr arbeitsfähig, darüber hinaus sei das

Kindeswohl gefährdet, sollte er in seinem Zustand

seine Tätigkeit wieder aufnehmen. Andreas

Schuster, der die Darstellung seines Arbeitsgebers

vehement bestreitet, wurde vom

Vorsitzenden der Gemeinde schriftlich aufgefordert,

dem Kindergarten fernzubleiben.

Schuster ist nach wie vor ungekündigt, dennoch

hat er seit dem 1. November 2012 kein

Gehalt mehr bekommen.

Vor kurzem kam es zum Kammertermin vor

dem Bielefelder Arbeitsgericht, über dessen

Ausgang sich Schuster enttäuscht zeigt. Ein

Arbeitsmediziner soll nunmehr den Gesundheitszustand

des Kita-Leiters begutachten. Es

kann noch Monate dauern, bis das Gericht

über die Klage Schusters auf Zahlung von Arbeitsentgelt,

knapp 3.700 Euro im Monat, entscheidet.

„Für mich ist die Situation existenzbedrohend“.

Krankengeld bekomme ich nicht,

da ich nicht krankgeschrieben bin. Arbeitslosengeld

bekomme ich nicht, da ich in einem

unbefristeten und ungekündigten Beschäftigungsverhältnis

bin. Bis zur Gerichtsentscheidung

wird es wohl noch eine längere Zeit dauern“,

so Andreas Schuster. Hintergrund dieser

Auseinandersetzung war eine längere Erkrankung

des Erziehers. Aufgrund zweier Wirbelbrüche

durch seine seit Geburt bestehende

Glasknochenkrankheit fiel er für eine längere

Zeit aus. Im Sommer des vergangenen Jahres

begann er eine stundenweise Wiedereingliederung

in seinen Beruf und arbeitete im Oktober

drei Wochen Vollzeit, bis ihm schriftlich

mitgeteilt wurde, dass er nicht mehr in der

Lage sei, seinen vertraglichen Pflichten im Kindergarten

nachzukommen. In diesem Scheiben,

teilte ihm der Vorsitzende des Presby -

teriums zudem mit, dass man sich „dem

Gedanken nicht verschließen könne, das Vertragsverhältnis

einvernehmlich und sozialverträglich

zu beenden.“ Wenn Schuster „an einer

solchen Vereinbarung ebenfalls Interesse habe“,

solle er sich beim Vorsitzenden des Presbyteriums

melden.

GT-INFO-Redaktionsleiter Markus Corsmeyer

traf sich mit Andreas Schuster und seinem

Rechtsanwalt Gerhard Proske nach dem Kammertermin

zum Stadtgespräch.

Fotos: Petra Heitmann

Herr Proske, können Arbeitgeber grundsätzlich

so entscheiden wie es die Kirchengemeinde

in diesem Fall getan hat?

Gerhard Proske: Die Vorgehensweise ist ungewöhnlich.

Nach Auffassung des Arbeitsgerichts

ist sie aber nicht ausgeschlossen. Es hat

dazu schon Rechtssprechungen gegeben –

der Arbeitgeber trägt allerdings bei einer

solchen Vorgehensweise zunächst das volle

Risiko der Darlegungs- und Beweislast dafür,

dass der Arbeitnehmer nicht in der Lage

ist, die Arbeitsleistung zu erbringen.

Können Sie das für einen Nichtjuristen

übersetzen? Worin liegt das Risiko?

Gerhard Proske: Das Risiko liegt darin,

dass der Arbeitgeber den Arbeitsnehmer

bezahlen muss, obwohl der Arbeitnehmer

seine Arbeitsleistung nicht erbracht hat.

Das kann man mit einer Aussperrung vergleichen.

Der Arbeitgeber nimmt die ihm

angebotene Arbeitsleistung nicht an. Dann

schuldet er nach dem Gesetz gleichwohl

die Vergütung.

Herr Proske, Herr Schuster, Sie zeigen

sich nach dem Kammertermin in Bielefeld

sichtlich enttäuscht.

Gerhard Proske: Üblicherweise hätte der

Arbeitsgeber ihn bei Zweifeln an der Arbeitsfähigkeit

von Herrn Schuster zum betriebsärztlichen

Dienst schicken müssen. In

der Zwischenzeit bis zu entsprechenden Ergebnissen

hätte man ihn ordnungsgemäß

beschäftigen müssen. Jetzt wird nach sieben

Monaten ein Gutachten erstellt – Herr

Schuster ist zu Recht enttäuscht.

Die Evangelische Kirchengemeinde hat als Arbeitgeber

weder einen Arbeitsmediziner, einen

Amtsarzt noch ein anderes medizinisches Gutachten

zu Rate gezogen – sie verlässt sich lediglich

auf eine Stellungnahme des Hausarztes.

Andreas Schuster: Mein Arbeitgeber bezieht

sich auf die ärztliche Stellungnahme

meines Hausarztes, der weder Orthopäde,

Arbeitsmediziner noch Gutachter ist, und

auf einen Elternbrief, den ich zwei Tage

nach Beginn meiner Wiedereingliederung

geschrieben habe. Mein Arbeitgeber war

darüber informiert – er hat den Brief positiv

zur Kenntnis genommen. Selbst im Betrieblichen

Eingliederungsmanagement,

dem sogenannten BEM-Verfahren, ist mir

ausdrücklich nahegelegt worden, alle unmittelbar

betroffenen Personen über meinen

Gesundheitszustand laufend zu informieren.

Es hat mich erschüttert, dass der

Brief im Nachhinein so interpretiert wurde.

Mit welchem Ergebnis ist das BEM Verfahren

abgeschlossenen worden?

Andreas Schuster: Noch vor dem zweiten

BEM Gesprächstermin wurde das Schreiben

vom 30. Oktober 2012 an mich verschickt

und damit eine Faktenlage seitens

des Arbeitgebers geschaffen. Das Verfahren

selber ist bisher leider nicht zum Abschluss

gebracht worden.

Sie sind vom Arbeitgeber aufgefordert worden,

sich beim Arbeitsamt zu melden. Wie

denn nun? Sollen Sie jetzt arbeitsunfähig

sein? Oder sind Sie dann arbeitsfähig im

Sinne der Agentur für Arbeit?

Andreas Schuster: Da keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

vorliegt, bin ich arbeitsfähig.

Die Krankenkasse sagt auch, dass

ich arbeitsfähig bin, weil ich keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

habe. Ich gehe

zum Sport, fahre Rad – lebe mein Leben mit

»Ich bin

arbeitsfähig«

COMING

SOON!

Neue Möbel für Gütersloh!

Eröffnung

am 1. Juli 2013!

Freuen Sie sich auf tolle

Eröffnungsangebote!

Große Eröffnungsfeier

am 6. Juli 2013!

Achten Sie auf die nächste

Ausgabe von GT-INFO!

Neuenkirchener Straße 81 · 33332 Gütersloh

Zufahrt über Tiefenweg gegenüber Finanzamt


12 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 13

Rücksicht auf meine Behinderung aber

ohne Einschränkung. Gut, vor ein paar Jahren

habe ich für mich entschieden, das Motorradfahren

nicht weiter zu betreiben und

auch sonst einige Gänge zurückzuschalten.

In meiner Jugendzeit und auch später habe

ich neben meiner Erzieherzeit auch viele

verschiedene Tätigkeitsfelder gehabt: Handlanger

am Bau, LKW-Fahrer im In- und

Ausland.

Wie ist aktuell die Kommunikation mit

Ihrem Arbeitgeber, der Evangelischen

Kirchengemeinde?

Andreas Schuster: Wir kommunizieren nur

über die Anwälte. Es besteht zurzeit auch

kein persönlicher Kontakt. Das letzte persönliche

Treffen fand im Februar statt.

Herrn Schuster wird von der Gegenseite vorgeworfen,

manipulativ im Zusammenhang

mit seinem wirklichen Gesundheitszustand

zu sein – ihn zu verharmlosen, um sein Klageziel

zu erreichen. Ist das richtig?

Gerhard Proske: Herr Schuster kann sich

auf objektivierbare ärztliche Untersuchungen

stützen. Er ist im laufenden Verfahren

zuletzt im Januar an der Uniklinik in Köln

mit einem sehr positiven Ergebnis bezüglich

seines Heilungsprozesses nachuntersucht

worden. Bei normaler Belastung ist nicht

mit einem erneuten Frakturrisiko zu rechnen.

Die Gegenseite zweifelt das offensichtlich

an. Herr Schuster stützt sich nicht nur

auf sein persönliches Gefühl, sondern auch

auf objektivierte Untersuchungsergebnisse.

Andreas Schuster: Kurioserweise findet die

Stellungnahme meines Hausarztes mehr Bedeutung

als das Ergebnis der Uniklinik in

Köln. Dieses Ergebnis wurde von Herrn Dr.

Semmler erstellt, der selbst von dem Gendefekt

der „Glasknochen-Krankheit“ betroffen

ist und somit nicht nur über theoretische,

sondern auch über rein praktische Erfahrungswerte

verfügt.

Daheim bist du gerne.

Wir bieten Ihnen

qualifizierte Ausbildung

in einem zukunftsicheren

Beruf und einen Arbeitsplatz

mit viel Freiraum

für Ihre Potenziale.

Das Thema Inklusion, das Miteinander von

Menschen mit und ohne Behinderung, ist

zurzeit sehr stark in der öffentlichen Diskussion.

Wie ist das Vorgehen der Kirchengemeinde

in diesem Zusammenhang zu interpretieren?

Immerhin stehen hier sehr starke

christliche Werte im Vordergrund ... Sie waren

übrigens schon zu Beginn Ihrer Tätigkeit

schwerbehindert und seit 2009 anerkannt

mit 50 Prozent.

Andreas Schuster: Dieser Gesamtzusammenhang

und meine persönliche Situation

machen mich betroffen. Würde ich bei einem

Arbeitgeber beschäftigt sein, der ein

anderes Logo als Corporate Identity

besitzt, wäre ich nicht so erschüttert.

Als ich 2002 wieder zur

Kirche gewechselt bin, habe

ich mir diesen Arbeitgeber

»Die Vorgehensweise

ist

ungewöhnlich«

aber bewusst ausgesucht. Der Umgang und

die Werte, die für ihn stehen, sind für mich

persönlich wichtig. Ich frage mich: Wie ist

die Umsetzung von Worten in Taten? Ich

stehe ohnmächtig vor meiner persönlichen

Situation. Ich wünsche mir einen fairen

Umgang, einen Umgang auf Augenhöhe. Es

verletzt mich, dass mein Arbeitgeber in seiner

offiziellen Version – auch den Kindergarteneltern

gegenüber – kommuniziert,

dass ich krank sei.

Wie ist Ihre persönliche Lebenssituation?

Andreas Schuster: Seit sieben

Monaten lebe ich ohne

einen Cent Einkommen.

Ich

bin seit dem

1. November

Bewerben Sie sich jetzt zum

Ausbildungsbeginn am 1.10. 2013.

Alle Fragen zum Thema Ausbildung

bei Daheim e.V. beantwortet Ihnen

gerne Marlene Kuhlmann:

Tel. (05241) 70940-22

E-Mail Marlene.Kuhlmann@verein-daheim.de

www.verein-daheim.de/Ausbildungsangebot

Den Menschen pflegen

Foto: Petra Heitmann

Ú Stellungnahme Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh hat sich

in seiner Sitzung am 23. Mai 2013 noch einmal mit der Personalangelegenheit

des freigestellten Kindergartenleiters Andreas Schuster befasst.

Das Presbyterium bedauert, dass es in dieser Sache zu einem langwierigen

Rechtsstreit zur Feststellung der Arbeitsfähigkeit gekommen ist.

Die Kirchengemeinde war und ist bestrebt, den Rechtsstreit so zügig wie

möglich zu klären. Dazu sollten schon in der Vergangenheit direkte, außergerichtliche

Kontakte zu Herrn Schuster bezüglich eines beiderseits

verbindlichen Gutachtens dienen. Leider ohne Erfolg. Die Kirchengemeinde

wird von ihrer Seite alles tun, um schnellstmöglich zu einer Entscheidung zu kommen und

die Arbeitsfähigkeit dieses Mitarbeiters zu klären. Sie findet sich in ihrer Auffassung durch das Arbeitsgericht

Bielefeld bestätigt, dass eine Weiterbeschäftigung von Herrn Schuster ohne ein anerkanntes

Gutachten zu seinem Gesundheitszustand derzeit nicht möglich ist. Die Fürsorgepflicht für

den Mitarbeiter und die im Kindergarten betreuten Kinder gebieten eine sorgfältige Prüfung und

Klärung. Das Presbyterium erneuert sein bereits vor dem Arbeitsgerichtstermin gemachtes Angebot

an Herrn Schuster, ihm finanziell zu helfen. Keinesfalls soll hier ein Mitarbeiter durch finanziellen

Druck um seine Rechte als Arbeitnehmer gebracht werden. Sollte das gerichtliche Gutachten

Herrn Schuster seine volle Arbeitsfähigkeit bescheinigen, darf er selbstverständlich seine bisherige

Tätigkeit wieder aufnehmen.

Andreas-Walczak-Detert

Stadtkirchenarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

nicht einmal krankenversichert – das war

mir zunächst überhaupt nicht bewusst. Es ist

versäumt worden, diesen Zustand der Krankenkasse

mitzuteilen. Für November und

Dezember des vergangenen Jahres muss ich

die Beiträge selbst bezahlen – in kleinen Raten.

Ich bin weder sozial- noch rentenversichert.

Wenn ich die Auseinandersetzung

verlieren sollte, habe ich eine Rentenlücke,

die auch nicht ausgeglichen wird. Meine

Frau ernährt zurzeit die Familie.

Erfahren Sie in Ihrer Situation Zuspruch?

Andreas Schuster: Es melden sich Menschen,

die auch durch meinen Fall ihre eigene

Geschichte wiedererkennen. Sie stellen

einen persönlichen Bezug her. Ich bemerke

gleichzeitig etwas, das mich erschüttert.

Viele Menschen innerhalb dieser Gemeinschaft,

die in Gruppen tätig sind und die

auch dort ihre sozialen Kontakte haben,

sind verängstigt. Kirche ist für viele Menschen

ein Stück Familie – sie ist das soziale

Netz. Sie schenken mir Ihren Zuspruch,

möchten aber nicht unbedingt damit in die

Öffentlichkeit gehen.

Foto: GT-INFO

Ú Zwischenruf – von Markus Corsmeyer

Haben diese Menschen Angst vor Repressalien?

Andreas Schuster: Ja, diese Befürchtung

teilen sie mir mit!

Sie stehen mittellos da. Ihnen wurde von der

Evangelischen Kirchengemeinde vorgeschlagen,

ein zinsloses Arbeitnehmerdarlehen in

Höhe Ihres Nettogehaltes bis zur Klärung der

Auseinandersetzung anzunehmen. Daraus

wurde ein „marktübliches Darlehn“.

Andreas Schuster: Das Angebot beinhaltete

schließlich eine feste Summe, die ich –

wenn sie im April zur Auszahlung gekommen

wäre – ab Mai mit 300 Euro hätte zurückzahlen

sollen. Wohlgemerkt: ohne ein

bestehendes Einkommen. Der Vertrag war

so gestaltet, dass ich eine Abtrittserklärung

hätte unterschreiben müssen. Beim Ausscheiden

aus der Evangelischen Kirchengemeinde

hätte die Restsumme auf einmal

zurückgezahlt werden müssen. Wenn ich

aus der Kirchengemeinde ausscheide, bin

ich arbeitslos. Wie soll ich das leisten? Mittellos

dazustehen und dazu noch zum

Schuldner zu werden – das ist für mich

nicht nachvollziehbar.

Wenn der Arbeitnehmer Schuster ab November des vergangenen Jahres ohne ärztliches Gutachten

quasi ausgesperrt wird, drängt sich der Eindruck auf, dass der Arbeitgeber in diesem Zusammenhang

möglicherweise vorschnell gehandelt hat. Kurzfristig entscheidet die Kirchengemeinde

im Herbst des vergangenen Jahres, ob ihr Mitarbeiter arbeitsfähig ist oder nicht. Jetzt – nach sieben

Monaten – gibt es gerichtlicherseits die Entscheidung, ein Gutachten in Auftrag zu geben. Einfach

nur kein Geld bezahlen, und man ist den Kita-Leiter los, das ist schwer mit christlichen Maßstäben

zu vereinbaren. Gerade bei der Kirche muss man in Sachen Menschlichkeit sehr hohe

Maßstäbe ansetzen. Vielleicht mehr als bei anderen Arbeitgebern. Wie auch immer die Auseinandersetzung

ausgeht – Andreas Schuster ist für mich in einer persönlich sehr schweren Lebenssituation.

Vielleicht hätte die Kirchengemeinde in diesem Zusammenhang etwas mehr Fingerspitzengefühl

beweisen müssen. Gerade in einer Gesellschaft, in der auch das Thema Inklusion immer

präsenter wird, wirkt der Fall Schuster auf mich etwas befremdlich.

Schlichte

Eleganz.

Inh. Annemarie Jahnke

Königstraße 10/Ecke Moltkestraße · Gütersloh

Telefon 05241-2123113

www.juwelierjahnke.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr · Sa 10-16 Uhr & nach Vereinbarung


14

| STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 15

Am 22. Mai jährt sich der Geburtstag Richard

Wagners zum zweihundertsten Mal. Anlass genug,

das künstlerische Lebenswerk des Komponisten

in Gütersloh mit einer Aufführung der

besonderen Art zu würdigen. „Best of Wagner“

heißt die Veranstaltung der dritten „Gütersloh

Music Night“ am 15. Juni im großen Saal der

Stadthalle. Ulrich Bongartz, Kulturmanager der

Agentur concerteam, konnte für dieses Charity-Konzert

die Nordwestdeutsche Philharmonie

in wagnerspezifischer Orchesterstärke mit

hochkarätigen Solisten gewinnen.

GT-INFO Redakteurin Petra Heitmann sprach

mit Ulrich Bongartz und dem Intendanten Andreas

Kuntze über dieses hochklassige Musikereignis

in Gütersloh, über den Charity-Gedanken

dieser Veranstaltung, über Wagners

ungebrochene Faszination, seine Musik, aber

auch seine antisemitische Haltung.

allein reicht nicht aus, um die Stadthalle zu

füllen. Da muss man auch diejenigen begeis -

tern, die sich nicht sicher sind mit der Musik

und dem Komponisten. Die müssen sich

dann auf Wagner einlassen. Und: Wagner

auch wagen. Aber es ist kein Wagnis.

Wie ist es zu der Zusammenarbeit mit der

Nordwestdeutschen Philharmonie gekommen?

Ulrich Bongartz: Die Nordwestdeutsche

Philharmonie hat über Jahre in Gütersloh

gespielt. Ich bin Lokalpatriot und wenn man

ein tolles Orchester in der Region hat, dann

sollte man das auch für sich gewinnen und

hier spielen lassen. Ich habe mich gefreut,

durch die regionale Nähe zu Herford, die

Nordwestdeutsche Philharmonie gewinnen

zu können und mit der Unterstützung ihres

Intendanten Andreas Kuntze auch die entsprechenden

Solisten.

Lust auf

neue Haare?

Verehrt und umstritten

„Best of Wagner“: Musik, die in den Bann zieht und einen unglaublichen Sog entfaltet.

Interview zur Wagner-Veranstaltung mit Kulturmanager Ulrich Bongartz und Intendant Andreas Kuntze

Auch an seinem 200. Geburtstag polarisiert der deutsche Komponist Richard Wagner wie kein anderer – verehrt und

umstritten wie eh und je. Den Einen gilt er als Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert, den anderen als

Verfasser antisemitischer Hassschriften und von Nazis vergöttert. Noch nie wurde so viel Wagner gespielt, so viel über

Wagner geredet oder geschrieben. Am 22. Mai 1813 kam Richard Wagner in Leipzig zur Welt. Das Besondere an Wagner

ist seine Fähigkeit, die Gefühle der Zuhörer zu beeinflussen – bis heute. Wenn dieses sogenannte Wagner-Jahr – worüber

oft vergessen wird, dass auch Giuseppe Verdi vor 200 Jahren geboren wurde – etwas brachte, so ist es zumindest die

Einsicht, dass Wagner immer noch ein großer Verführer, ein Hypnotiseur ist, dessen Musik, dessen Musikdrama bis heute

an Attraktivität, an Brisanz und an Faszination nichts eingebüßt zu haben scheint. Doch zu den scheinbar unumstößlichen

Kontinuitäten der Wagnerwahrnehmung gehört auch die Tatsache, dass Wagnerverehrer wie Wagnerverächter an

ihren Vorurteilen in Sachen Wagner festhalten.

„Best of Wagner“ wird im Rahmen der dritten

„Gütersloh Music Night“ veranstaltet. Nach

dem „Best of Swing“ mit Andrej Hermlin und

der Rock Atmosphäre mit Ex-Genesis-Sänger

Ray Wilson sollen jetzt klassische Klänge in

die Stadthalle einziehen. Wie sind Sie auf die

Idee gekommen einen Hauch von „Grünem

Hügel“ nach Gütersloh zu holen?

Ulrich Bongartz: Das hängt damit zusammen,

dass ich einmal im Jahr eine Charity-

Veranstaltung in Gütersloh organisiere -

immer mit verschiedenen Themen. Nach

dem Swingkonzert 2012 und dem Popkonzert

2011, bot sich in diesem Jahr ein klassisches

Konzert an. Das fiel dann passend

mit dem 200. Geburtstag Richard Wagners

zusammen. Ich persönlich bin großer Wagner-Fan.

Aber die Veranstaltung ist sicherlich

ein Experiment in Gütersloh.

Was erwarten Sie von der Veranstaltung „Best

of Wagner“ und worin besteht das Wagnis?

Ulrich Bogartz: Was ich festgestellt habe:

Wagner polarisiert, man mag ihn oder man

mag ihn nicht. Für die Wagner-Fans ist es

eine klare Sache – man geht dahin. Aber das

Sie sind Intendant der Nordwestdeutschen

Philharmonie. Auf welche musikalischen

Highlights dürfen sich die Besucher freuen?

Können Sie etwas zum Programm sagen?

Andreas Kuntze: Die Zuhörer erwartet eine

Sammlung von musikalischen Höhepunkten

aus Wagners Schaffen mit einer gewissen

Akzentuierung und mit dem Versuch, im

besten Sinne populär oder anders ausgedrückt

verständlich zu sein. Als Ulrich Bongartz

auf uns zukam, hat er natürlich offene

Türen eingerannt. Einmal, weil wir uns als

Orchester in den vergangenen zehn Jahren

mit Wagner in der Region einen Namen gemacht

haben. Nicht zuletzt über die erfolgreiche

Produktion in Minden, die lobende

Worte für das Orchester, aber auch für die

Sänger gebracht hat. Der andere Punkt ist

der, dass wir in Gütersloh ein paar Jahre eine

Unterbrechung hatten und seit einem Jahr

wieder eine eigene Konzertreihe haben. Das

finde ich gut, denn die Meisterkonzertreihe

in Gütersloh wurden eingestellt und jetzt

spielen wir, was ja auch Sinn macht, als Regionalorchester

in der Region.

Ulrich Bongartz: Ich möchte nicht, dass hier

Die Nordwestdeutsche Philharmonie spielt „Best of Wagner“ in wagnerspezifischer Orchesterstärke.

Fotos: Michael Adamski

Für

Damen

Waschen, Schneiden, Fönen,

Farbe und Strähnen

Euro59.90

Für Herren

Trocken Schneiden

Euro13.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066 mit Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr · Samstag 9-14 Uhr

Rhedaer Str. 3 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 51150 ohne Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 8.30-18 Uhr · Samstag 8-13 Uhr


ONLINE

?

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Sind Sie für die Einführung einer

gesetzlich geregelten Frauenquote?

Die neue Frage:

Richard Wagner zählt zu den einflussreichsten

und zugleich umstrittensten

und meist diskutierten

Komponisten der europäischen

Kulturgeschichte. Wagner wird in

der Met in New York gespielt oder

in Mailand und anderen Häusern.

Ist eine Wagneraufführung in der

„Provinz“ Gütersloh ein Wagnis?

1. Ja

2. Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

oder schreiben Sie uns einen

Leserbrief an redaktion@gt-info.de

oder per Brief an das GT-INFO,

Schulstraße 10, 33330 Gütersloh.

!

Nein

65 %

Ja

35 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. Was geht ab?! mit Dima & Tim

23. Gymnasien Fußball Derby –

Stifter vs. Städter

2. GT-Rockt

Spezial mit „King’s Tonic“

3. Trailer

52. Radrennen über Wasser

4. GTownMusic

Acoustic Session in der Weberei

5. Büdel kocht

Panna Cotta mit Himbeeren

www.gueterslohtv.de

16 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 17

der Eindruck entsteht, dass ich eine Auftragsproduktion

eingekauft und alles delegiert habe. Ich

hatte klare Vorstellungen, was gespielt werden soll.

Dann habe ich mich mit Andreas Kuntze intensiv

ausgetauscht. Einiges ist durchgefallen, Vieles ist

jedoch geblieben. Und ich sage an dieser Stelle ganz

klar: Lohengrin war mein Favorit, und das wird

jetzt gespielt und ich freue mich darauf. Aber ich

habe in der Auseinandersetzung mit dem Programm

auch verstanden, dass man ebenso Stücke

für Besucher präsentiert, die schon tiefer in der

Thematik sind. Der Monolog des Holländers beispielsweise

ist schon mehr für den Wagner-Kenner.

So ist jetzt etwas für jeden dabei. Und: wir haben

hier ein Programm gefunden, das dem Intendanten,

dem Dirigenten, aber auch dem Veranstalter gefällt.

Und: ich glaube es wird den Güterslohern und den

Menschen aus der Umgebung ganz sicher sehr gut

gefallen. Das war mir auch sehr wichtig. Ich kann

nur empfehlen, abseits aller Themen, die da diskutiert

werden, sich auf diese Musik einzulassen, sich

beseelen zu lassen, auch von diesem grandiosen

Orchester und den erstklassigen Solisten.

Im Wagner-Jahr gab es natürlich auch einen Kampf

um die besten Wagner-Sänger. Welche Solisten dürfen

wir in Gütersloh erwarten?

Andreas Kuntze: Die Sopranistin Anna Gabler

hat schon im Jahre 2009 die Elsa in Lohengrin gesungen

und auch danach in Bayreuth. Der Tenor

ist Marcel Reijans, einer der populärsten klassischen

Sänger der Niederlande. Wieland Satter hat

eine super Stimme als Bassbariton, für den Fliegenden

Holländer beispielsweise. Damit können

wir auch die stimmliche Bandbreite bieten.

Richard Wagner zählt zu den einflussreichsten und

zugleich umstrittensten und meist diskutierten Komponisten

der europäischen Kulturgeschichte. Wie

stehen sie zu der Frage, ob man den Antisemiten

Wagner von seinem Werk trennen darf?

Andreas Kuntze: Ich möchte auf die Frage in diesem

Zusammenhang eigentlich nicht antworten.

Denn alles, was man dazu sagt, sagt man falsch.

Ich bin kein Musikwissenschaftler, kein Historiker.

Ich glaube, dass die Musik von Wagner ihre Berechtigung

im Konzertsaal, in der Oper und auch

in den Ohren und Herzen von Menschen hat.

Sie werden mit dieser Problematik ebenso konfrontiert

wie auch ihre Künstler. Setzen sie sich mit

diesem Thema auseinander?

Andreas Kuntze: Nein, das tuen sie nicht. Antisemitismus

ist so ein weites Feld. Das lässt sich in einer

Frage und einer Antwort nicht behandeln.

Oder drücken wir es mal anders aus: wenn das

eine Klippe wäre, eine moralische oder eine historische,

dann gäbe es gar kein Bayreuth, aber auch

kein weltweites bemühen um die Opern von Wagner

in Opernhäusern der ganzen Welt. Wagner

wird in der Met in New York gespielt oder in Mailand

und anderen Häusern. Ich kenne kein Opernhaus,

keinen Intendanten, keinen Orchesterträger

der sagt, die Musik eines Antisemiten – wenn

er es denn so war und man es so verstanden wissen

will – die wollen wir so nicht spielen. Ich will

das auf keinen Fall verniedlichen, aber man kann

Wagner erst mal als den Komponisten betrachten

und nicht als den Verfasser von Schriften, in denen

es antisemitische Passagen gibt. Es passiert bei

ganz vielen Dingen, dass sich Menschen einer

Meinung aus zweiter Hand anschließen, aber bei

Wagner bin ich mir ganz sicher, dass ganz viele

eine Meinung haben, die noch nie eine Note von

ihm gehört haben. Und: So einem Orchestermusiker

ist das eigentlich egal. Der sagt: Jetzt ist

Probe, was liegt da? Wagner? Finde ich super. Sagt

der Blechbläser: Ist ein bisschen anstrengend. Sagt

die zweite Geige: ok, spielen wir jetzt. Kommt der

Dirigent und hat gute Ideen, dann gibt es gute

Stimmung. Die denken nicht darüber nach, was

Wagner 1864 zu irgendwem gesagt hat.

Was fasziniert Sie persönlich an der

Musik Richard Wagners?

Andreas Kuntze: Seine Musik zieht einen unglaublich

in den Bann und entfaltet einen Sog, dem man

sich überhaupt nicht entziehen kann. Bei anderen

Komponisten gibt es auch einen Sog, aber nicht so,

dass sie in einer Oper sitzen und überhaupt nicht

mehr wissen, was mit ihnen geschieht. Das Interessante

ist, ich habe Leute in eine Wagner-Aufführung

geschickt, die zuerst auch sagten – lang und laut –

und die kamen wieder und sagten – Herr Kuntze,

ich bin Ihnen so dankbar. Das war das Größte, was

ich je in meinem Leben gehört habe. Ich habe gar

nicht bemerkt wie die Zeit vergangen ist. Es ist also

einmal diese emotionale Sogwirkung, ich spreche

jetzt mal als Andreas Kuntze, nicht als Intendant –

und dann natürlich auch die perfekte Vermischung

Wort, Musik, Idee, Sprache, Gesamtkunstwerk. Was

mich persönlich stört ist, dass immer, wenn von

Wagner die Rede ist, sich diejenigen melden, die

noch nie in einer Wagner Oper waren. Und dann

auch immer mit einer vorgefassten Meinung, die

sich nicht aus eigenem Erleben oder musikalischer

Kenntnis speist, sondern nur aus Gehörtem.

Wie würden Sie die Frage als

Intendant beantworten?

Andreas Kuntze: Als Intendant eines Musikorchesters

würde ich sagen, ein traditionelles Orchester

kommt an Wagner überhaupt nicht vorbei.

Sie können kein traditionelles Musikorchester managen

ohne Beethoven, Brahms und ich behaupte

jetzt einfach mal, auch nicht ohne Wagner. Eigentlich

liegen Wagner-Opern für uns nicht am

Wege als Konzertorchesters. Aber für uns ist es

eine unglaubliche Bereicherung des Repertoires.

Und: unser Orchester, das kann ich als Intendant

sagen – wie wahrscheinlich alle Orchester – spielen

diese Musik unglaublich gerne. Weil die sogenannte

„emotionale Sogwirkung“ auch das Orchester

empfindet, auch wenn es diesen Sog selbst

produziert. Wenn ich unseren Blechbläsern sage,

dass wir wieder Wagner spielen, dann lassen sie

dafür alles stehen und liegen. Weil diese Musik

einfach wirklich berührend ist, auch für die ausübenden

Künstler.

Ulrich Bongartz: „Die Musik Wagners wurde in rund 850 Filmen gespielt“.

Fotos: Michael Adamski

Sie setzen mit „Best of Wagner“ in diesem Jahr ein

kulturelles Highlight in Gütersloh. Erwarten sie einen

Wagner Hype?

Ulrich Bongartz: Also Hype möchte ich nicht sagen.

Aber wir haben die Möglichkeit, Menschen,

die vielleicht noch nicht viel von Wagner gehört

haben, mit ihm in Berührung zu bringen. Das ist

ganz wichtig. Und zwar auf eine Art und Weise,

die „gut verträglich“ ist. Bei der man einen Querschnitt

des wagnerischen Schaffenswerkes zu hören

bekommt. Und danach kann sich jeder

selbst seine persönliche Meinung bilden.

Ich brauche immer ein Highlight, denn ich

versuche mit meinen Konzerten immer

musikalische Höhepunkte in Gütersloh zu

setzen. Damit erziele ich letztendlich entsprechende

Einnahmen, mit denen sowohl

soziale als auch kulturelle Projekte in Gütersloh

unterstützt werden. Es gibt viele

kleine kulturelle Veranstaltungen, die finanzielle

Unterstützung brauchen und mit

unserer Veranstaltung „Best of Wagner“

haben wir auch im nächsten Jahr die Möglichkeit,

kleinere Dinge zu unterstützen.

Als Beispiel nenne ich einmal den Gütersloher

Sommer, den Klassik Herbst, Freitag

18 oder das Kinderhospiz in Bielefeld. Das

sind alles Projekte, die auf der Liste stehen

und durch die Einnahmen des Konzerts

Förderung erfahren.

Andreas Kuntze: „Wagner – man kann ihn lieben oder hassen“.

Wie funktioniert die Stadthalle als „Festspielhaus“

auf dem „Grünen Hügel“ in Ostwestfalen?

Welches Publikum erwarten Sie? Und

wie läuft der Vorverkauf?

Ulrich Bongartz: Wir werden die Stadthalle

so schmücken, so dass sie eine festliche Atmosphäre

erhält. Denn ich glaube, dass sich

die Menschen dem Anlass entsprechend

auch festlich kleiden werden. Im vergangenen

Jahr war ich in Bayreuth mit der Erwartungshaltung

nur ältere Leute zu treffen.

Das war aber überhaupt nicht der Fall. Es

waren alle Altersklassen dort, ein gut gemischtes

Publikum. Der Vorverkauf ist gut

gestartet, wir sind zufrieden, aber es gibt

durchaus noch genügend Tickets. Der Ostwestfale

ist ja auch dafür bekannt, dass er

seine Karten erst sehr kurzfristig kauft.

Das ausführliche Interview

gibt es auch als Video unter

„Stadtgespräch“ auf

www.gueterslohtv.de

SITZEN VOM FEINSTEN! DIE AKTUELLEN HIGHLIGHTS

Volker Grett Einrichtungshaus · Berliner Straße 200 · 33330 Gütersloh · Fon 05241-237555 · Fax 05241-237556 · Mail info@volkergrett.de


18 |TRENDS

Zitat des Monats:

„Wenn, dann richtig.“

Als Ein-Frau-Unternehmen steht sie nicht allein

da. Das Gütersloher Netzwerk Gtogether

ist Rückhalt für die Ernährungsberaterin Olga

Pigac. Innerhalb eines Jahres hat die medizinisch

geprüfte Ernährungsberaterin mit dem

Absolvieren verschiedener Ausbildungsmodule

ihr Ziel erreicht. Natürlich habe sie sich

zwischendurch auch mal ängstlich gedacht:

Klappt das überhaupt?“, aber

die Unterstützung aus ihrer Familie

habe ihr geholfen.

Nicht alleine dastehen

Netzwerk Gtogether ist Rückhalt für Ernährungsberaterin Olga Pigac

Zahl des Monats:

37

Das Netzwerk „Gtogether“

versteht sich

als offenes Forum,

das viele zusammenbringt,

die von

den Kompetenzen

der Mitglieder und

den Kontakten profitieren konnten. 37 Unternehmen präsentierten

sich jüngst auf einer Messe im Theater der Stadt Gütersloh.

Tschüss

Bauch...

Mit einem

guten „Bauchgefühl“

in den Sommer!

Vor drei Jahren hat sie sich getraut.

Die Erzieherin Olga Pigac

hat sich als Ernährungsberaterin

selbstständig gemacht. „Die Ernährung

stand für mich schon

immer im Mittelpunkt“, sagt Olga

Pigac. Sie brennt für dieses

Thema, weil die richtige Ernährung

ihr persönlich geholfen hat.

„Mehr Vitalität ist das eine, Pigac

hat nach den Rückmeldungen zu

ihrer Beratung aber auch erfahren,

dass ihr Ernährungsprogramm

bei vielen Beschwerden

hilft, zum Beispiel bei Neurodermitis

oder Gelenkbeschwerden.

Vor allem in der Anfangsphase

stellen sich viele Fragen, für die

man Gesprächspartner braucht,

sagt Pigac. Seit einem Jahr ist sie

Mitglied bei dem Netzwerk von

kleinen und mittleren Unternehmen

Gtogether. „Das beflügelt

den Austausch und bringt auch

neue Kunden“, sagt die Ernährungsberaterin.

Schon lange vor

ihrem Beitritt zum Netzwerk hat

sie die Beratung von Elke Pauly

und Corinna Dröge von Gtogether

gesucht, was sie in ihrem Vorhaben

bestärkt hat.

Heute kann Olga Pigac ihre Kunden

in einem Büro in der Böhmerwaldstraße

beraten. Bei ihrem

Ernährungskonzept nach

dem Prinzip der „Metabolic Balance“

geht es nicht ums Abnehmen,

sondern in erster Linie

darum, den Stoffwechsel wieder

ins Gleichgewicht zu bringen. Zu

ihren Kunden gehören mehr

Frauen als Männer. Doch das ändert

sich allmählich. „Auch Männer

wollen sich mehr und mehr

gesünder ernähren“, sagt Pigac.

Doch die individuelle Beratung

ist nur ein Standbein. Ein weiterer

Schwerpunkt ist die Beratung

Eine Frau, ein Unternehmen: Ernährungsberaterin

Olga Pigac hat den Schritt in die Selbständigkeit gewagt.

von kleinen und großen Unternehmern,

um ein betriebliches

Gesundheitsmanagement einzuführen.

Fotos: Stadt Gütersloh

Praxis-Studie 2013 1

Für Wiederholer: 15,90 Euro/Woche

Einfach anmelden bis:

30. Juni 2013

Jens Tschiedel und Adam Richard Sandler

Joachim Martensmeier und Hermann Hesse

Petra Imwinkelried und Susan Boyle

Von Geburt an getrennt …

Telefon 05241-34888

Kahlertstraße 84

www.fitness-gym-gt.de

1

Bei allen Teilnehmern werden Umfang und Körpergewicht am Anfang und nach 4 Wochen ermittelt.

Bis zu 6-fach höhere Fettreduktion

an Hüfte, Taille und Oberschenkel

mit Airpressure Bodyforming.

Wissenschaftlich bewiesen!

Alle Details zur Studie lesen Sie unter www.slim-belly.com


20 | LEUTE IN GÜTERSLOH

LEUTE IN GÜTERSLOH | 21

Was für ein Wochenende

langenachtderkunst und Weinmarkt in Gütersloh

Was für ein ereignisreiches Wochenende im Mai ... Da war zum einen die langenachtderkunst. Gäste von nah und fern

konnten an 20 Kulturstationen Ausstellungen, Malereien, Musik, Performance, Theater und immer beliebter werdende Mitmach-Kunst-Erlebnisse

in Gütersloh genießen. Die Stadt zeigte sich bei diesem außergewöhnlichen Kulturhighlight des Jahres

von seiner starken Seite. Abgerundet wurde das Event-Wochenende andererseits vom parallel stattfindenden Weinmarkt,

der in diesem Jahr vor der Stadthalle tausende von Besuchern anlockte.

6 7

Fotos: Jens Dünhölter

8 9 10

1 2 3

Weinmarkt: 1 Anja Grundmann und Petra

Wortmann 2 Live-Musik vom Feinsten 3 Guter

Besuch trotz wechselhaftem Wetter 4 Sandro

Höflich und Uwe Venjakob 5 Alternative

zum Wein – auch die Bierfraktion kam auf

ihre Kosten

4 5

langenachtkunst: 6 Intendant Christian Schäfer

und Kulturdezernent Andreas Kimpel

7 Am Dreiecksplatz malen Gütersloher Gütersloh

8 Impressionen aus der Bürgerstiftung

9 Klanobjekte von Steve Pete im e.point

10 Besucher vor Holzskulptur im Kunstverein

11 Lange Nacht der Tasten 12 Wolfgang Hein

11 12

Am Brockweg gibt’s

immer was Neues!

Hot Stone · Ayurveda

Gesichts-, Hals- und Dekolletébehandlung · Akne-Behandlung

Augen-Spezial-Behandlung · Wellness-Augenmaske · Verwöhnprogramme

· Massagen · Enthaarung mit Warmwachs

Stoffwechselanregung und Regeneration der Zellen

mit Hochfrequenzbehandlung (auch bei Aknebehandlung

mit Erfolg einsetzbar)

Goldankauf diskret & seriös

Altgold | Goldschmuck | Zahngold | Münzen | Golduhren | Silberschmuck | Silberbesteck

Profitieren

Sie vom hohen

Goldkurs!

Wir machen

Gold zu Bargeld

Sofort!

Das Team (v. l.): Kerstin Henkenjohann, Carina Scharpenberg,

Neu im Team Jadwiga Kwiatkowski,

Caroline Kaup, Birgit Närmann und Christina Vogt.

Kerstin Henkenjohann · Brockweg 48 · Gütersloh · Telefon 05241-531302 · praxis@ihrfussprofi.de · www.ihrfussprofi.de

Moltkestraße 1

Gütersloh

Telefon 05241-20690

Unser Erfolgskonzept:

Die beste Werbung ist der zufriedene Kunde!

Besuchen Sie uns, es lohnt sich!

Kirchstraße 11 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-3380825

Mo.- Fr. 10-18 Uhr · Sa. 10-14 Uhr


22 | SERIE – WESTHEIDER TRIFFT ... SERIE – WESTHEIDER TRIFFT ... | 23

„Identität ist nicht überflüssig“

Westheider trifft ... Oliver Knaup

Herr Knaup, ich treffe Sie in Ihrem neuen

Geschäftshaus, das im vergangenen Jahr mit

dem Christian-Heyden-Preis für vorbildliche

moderne Baukultur ausgezeichnet wurde.

Hat diese Preisverleihung irgendwelche spürbaren

Auswirkungen gehabt?

Sicherlich hat uns die Auszeichnung sehr

gefreut und zu einer extra Portion positivem

Feedback seitens der Öffentlichkeit geführt.

Insbesondere ist der Christian-Heyden-

Preis aber eine Auszeichnung für das Architekturbüro.

Neue Gewerbegebiete sind alles andere als

„Wohlfühlorte“. Um in die Ortszentren vorzudringen,

muss man sich heutzutage durch

Spaliere von Blechboxen quälen. Quadratisch,

praktisch – aber auch gut? Warum haben

Sie es anders gemacht?

Oh, das ist ein vielschichtiger Entscheidungsprozess.

Erstens: Es geht um Identität. – In

der Marketing- und Kommunikationswelt

von heute werden Millionen dafür ausgegeben

Marketing- und Social-Media-Kampagnen,

Hochglanzkataloge und Stellenanzeigen

zu erstellen. Alles mit dem einen Ziel,

dem Interessenten ein Bild vom Unternehmen

und dem Produkt zu vermitteln.

Allzu oft stimmt das Bild vom

Produkt aber nicht mit dem überein,

was man sieht, wenn man diese Unternehmen

aufsucht. Meiner Meinung

nach sollte man die Dinge

ganzheitlich betrachten – und

dazu gehört auch das Gebäude eines

Unternehmens als Teil seiner

Identität. Zweitens: Der Bau einer

Produktionsstätte verbraucht viele

Ressourcen, wäre es nicht sinnvoll,

diese Ressourcen so einzusetzen,

dass sie möglichst lange einen

Zweck erfüllen? Wir haben

bei der Planung des Gebäudes

viel Wert auf universelle Nutzbarkeit

gelegt. In Kombination

mit zeitgemäßer Architektur

hoffe ich, dass dieses Gebäude

die heutige Nutzung

lange überlebt und auch

noch kommenden Generationen

dient. Drittens:

Ich bin von Gestaltung

und Architektur begeistert

und würde

mir wünschen, wir

hätten mehr davon.

Architektur soll dem Menschen dienen. Wie

wird sie hier von Ihren Kunden und Ihrer

Mitarbeiterschaft wahrgenommen?

Transparenz, Einblicke, Ausblicke, robuste

Materialien und eine schnörkellose Formensprache,

das ist sicher nicht jedermanns

Geschmack. Zum größten Teil erhalten

wir aber positives Feedback von

unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern.

Dennoch gibt es auch kritische

Stimmen, denen das Gebäude zu kühl, zu

gläsern und zu modern ist.

Ihre Welt sind die Bilder. In welchem Verhältnis

stehen die Produkte zum Raum, in dem

sie entstehen?

Die visuellen Kommunikationselemente unserer

Kunden verdienen unsere volle Aufmerksamkeit.

Daher haben wir unsere gesamte

Produktion zu einem neutralen,

transparenten Ort gemacht, der uns die

Klarheit und die Möglichkeiten gibt, uns auf

das Wesentliche

zu konzentrieren.

Westheider trifft

Oliver Knaup.

Fotos: Petra Heitmann

Gleichzeitig sind unsere Räume aber auch

ein Ort, an dem man sich wohlfühlen kann.

Lichtdurchflutet, mit interessanten Blicken

von innen nach außen und umgekehrt, so

dass hier immer neue Bilder entstehen. –

Ein Ort visueller Kommunikation.

Ästhetik hat gewiss ihren Preis. Lohnt es sich

betriebswirtschaftlich, einen besonderen Geschmack

zu haben?

Darf ich die Gegenfrage stellen? Lohnt es

sich Werbung zu machen?

Wenn jemand sagt: Baukultur im Business,

das ist überflüssiger Luxus. Was würden Sie

entgegnen?

Baukultur ist Teil unserer gesellschaftlichen

Identität, sie gibt Auskunft über Regionen,

Unternehmen und Individuen. Als Luxus

würde ich das nicht bezeichnen, denn Identität

ist nicht überflüssig. Außerdem dürfen

wir nicht vergessen, dass wir einen großen

Teil unseres aktiven Lebens mit Arbeit verbringen.

Sicher ist es vielen Produkten und

Dienstleistungen egal, wo Sie entstehen.

Aber ich glaube nicht, dass es den Menschen

egal ist, wo sie arbeiten.

Oliver Knaup: „Visuelle Kommunikationselemente verdienen unsere volle Aufmerksamkeit“.

Sehen Sie sich mit Ihrer Entscheidung für architektonische

Qualität in einer Vorreiterrolle?

Oder wäre es vielleicht besser, wenn ein

Wettstreit um anspruchsvolle Architektur im

gewerblichen Bauen ausbliebe? Dann könnten

Sie sich den exotischen Status bewahren.

Viele Unternehmer vor mir haben sich

schon für architektonische Qualität eingesetzt,

insofern fällt mir sicherlich nicht die

Rolle eines Vorreiters zu. Was den Wettstreit

um die Qualität anbelangt, ich würde

ihn begrüßen. Jedes Gebäude ist Teil unserer

Welt, unseres Lebensraumes – und wer

würde es nicht begrüßen, wäre diese schön

gestaltet?

Herr Knaup, vielleicht abschließend eine

Frage zu Ihren Produkten, den Bildern. Wird

der moderne Mensch nicht von einer Bilderflut

gleichsam weggespült? Womit können Sie

angesichts der virtuellen Bilderwelten noch

Aufmerksamkeit erzielen?

Sie haben Recht, im Zeitalter des Internets

und der ständigen Verfügbarkeit der Medien

werden wir von Bildern und Aussagen

überspült. Es handelt sich dabei um zweidimensionale

Abbildungen, die in keinem

Kontext zu Ihrer Umgebung stehen und

deshalb bei uns kaum noch Emotionen

wecken. Die Bilder und Produkte, die unser

Haus verlassen, sind in der Regel Teil

einer dreidimensionalen Produkt-, Marken-

oder Erlebnisinszenierung. Hier kommen

neben der Aussage des Bildes noch

weitere Aspekte zur Geltung. Das haptische

Erlebnis, die Anordnung im Raum,

die Größe – um nur die wesentlichen zu

nennen. Wenn diese Parameter wohlüberlegt

ausgewählt werden, lässt sich mit Bildern

auch heute eine außergewöhnliche

Wirkung erzielen.

Herr Knaup, der schöne Schein hat mich nicht

geblendet. Ich danke Ihnen für diese Einblicke.



Entspannt einkaufen!

Frisches Gemüse und Brote aus eigener

ökologischer Herstellung finden Sie im

Kiebitzhof-Laden. Eine große Auswahl

feinster Käse und ein attraktives aktives Natur-

kosmetik-Sortiment machen Ihren Besuch

besonders lohnenswert.

Kommen Sie und genießen Sie die ruhige,

natürliche Atmosphäre auf dem Kiebitzhof.

Angebote

im Juni

Angebote im Juni

Frische Tomaten

2,20

€ /St

St.

..............................................................

Zitronenrolle mit Sahne

Grünes Brot

3,50 €/750 g

2,20 € /St

St.

..............................................................

Müslibrötchen

Mango-Käse 2,29 €/100 g

2,20

€ /St.

..............................................................

Grillmeisterbrot

Schwarzwälder

Schinken 3,49 €/100 g

2,20 € /St

St.

Kiebitzhof-Laden

en

Rhedaer Str.

220


33334 Gütersloh

E-Mail kiebitzladen@gt-net.de

Fon 0 52 41 / 50 00-111

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 8:00 bis 18:30 Uhr

Samstag 8:00 bis 14:00 Uhr

www.kiebitzhof.de


24 | LESESPASS

Sparkassen-Finanzgruppe

Foto: Bertelsmann

Sparkassen-Tag

15. Juni 2013

Stiftung Lesen feiert 25-jähriges Bestehen

Gütersloher Nachwuchs-Rapper treten beim Lesefest im Schloss Bellevue auf

Im Juni feiert die Stiftung Lesen mit rund 400 geladenen Gästen im

Garten von Schloss Bellevue in Berlin ihr 25-jähriges Bestehen. So facettenreich,

wie die Arbeit der Stiftung Lesen ist, so facettenreich gestaltet

sich auch das Programm dieses Lesefestes: Diskussionsrunden und Talks

mit Experten, Förderern und ehrenamtlich Engagierten wechseln sich ab

mit Lesungen und lebendigen Beispielen aus der Leseförderungs-Praxis.

Fünf junge Nachwuchsrapper präsentieren

ihren selbst geschriebenen Song.

Mit dabei sind auch fünf junge Nachwuchs-Rapper aus Gütersloh, die im

vergangenen November am erfolgreichen „Lesespaß“-Projekt „RapCity

GTown“ teilgenommen haben. Sie zeigen, was sie während des Projektes

gelernt haben und präsentieren auf der Hauptbühne ihren selbst geschrieben

Rap-Song vor großem Publikum.

10.00 – 16.00 Uhr

Grillwagen

Kaffee & Kuchen

Getränkestand

Kindercocktails

Softeis

Lesen mit allen Sinnen

Workshop am 11. Juni

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Lesen mit allen Sinnen“ findet am

11. Juni in der Stadtbibliothek Gütersloh ein weiterer Workshop für

Lehrkräfte der Primarstufe und Mitarbeiter im Offenen Ganztag statt.

Musik und Sprache sind Kommunikationsformen, die vielfältig ineinandergreifen.

Nicht umsonst spricht man von Sprachrhythmik, Sprachmelodie

oder Sprachdynamik. Daher liegt es nahe, auch in der Sprach- und

Leseförderung diese Kombination zu nutzen. Das Vertonen, Begleiten

und Weiterführen von Texten mit Geräuschen, Tönen oder Instrumenten

schult die Wahrnehmung, kann Inhalte und Sprache unterstützen und

erfahrbar machen, und bringt nicht zuletzt natürlich auch Spaß! Diese

Fortbildung zeigt Wege auf, gibt Beispiele und bietet die Möglichkeit, eigene

Erfahrungs- und Herangehensweisen in der musikalischen Umsetzung

von Texten und Bilderbüchern zu entwickeln.

Weitere Informationen und Filme:

www.lesespass-guetersloh.de

www.gueterslohtv.de

Wann: Di., 11.6., 14-17.30 Uhr · Wo: Stadtbibliothek Gütersloh

Verbindliche Anmeldung mit Name, Mailadresse,

Telefonnummer und Schule bitte an die Stiftung Lesen:

karen.ihm@stif tung lesen.de oder per Fax

an 06131 - 2 88 90-37.

Wunschautorinnen live in Gütersloher Schulen

Gudrun Pausewang

Dagmar Chidolue

Foto: Landgraf

Foto: Bertelsmann

Im Juni 2013 finden im Rahmen des Projekts

„Autor live!“ Schullesungen mit den bekannten

Kinder-Autorinnen Gudrun Pausewang („Die

Wolke“, „Die letzten Kinder von Schewenborn“,

„Adi, Jugend eines Diktators“) und Dagmar Chidolue

(„Zuckerbrot und Maggisuppe“, „London

Liebe und all das“) statt. Gudrun Pausewang

wird am 11.6. siebte Klassen des Städtischen

Gymnasiums, am 12.6. der Janusz Korczak – Gesamtschule

und am 13.6. der Geschwister-Scholl-

Realschule besuchen. Am 27.6. liest Dagmar

Chidolue für die Klasse 7b der Geschwister-

Scholl-Realschule und die Klasse 5e der Janusz-

Korczak-Gesamtschule sowie am 28.6. für Kinder

der „Insel“. Die Klassen haben sich diese Autorinnen

selbst ausgesucht und mit einer nachdrücklichen

Bewerbung bei „Lesespaß“ den

Wunsch geäußert, diese zu sich einzuladen. Die

Klassenbesuche sind der Abschluss der Aktion

„Autor live!“ und geben den Kindern und Jugendlichen

die Gelegenheit, ihre Lieblingsautorinnen

persönlich kennen zu lernen.

Die Geschäftsstellen der Sparkasse

Gütersloh laden ein zum Jubiläum.

Wir freuen uns auf Sie.


26 | DRAUSSEN

DRAUSSEN | 27 Strandkörbe

&Gartenmöbel

Großauswahl

direkt vom

Hersteller, über

80 verschiedene

Modelle

in unserer

Ausstellung;

ab 279,- €

SonnenPartner®

Die SommerMöbelManufaktur

!!Laufend Schnäppchen!!

Draußen genießen

Sommerfeste, Grillen, Chillen und mehr ...

GT-INFO

SPEZIAL

Foto: Thomas Redeker

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wenn der Sommer mit Sonne und Sonnenschein lockt, heißt es endlich wieder unbeschwerte

Zeit auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten verbringen. Frei nach dem Motto – Grillen und chillen.

Aber auch die Gastro-Szene hat viel zu bieten: bei einem Bummel durch die Stadt ungezwungen Freunde im Lieblingslokal

treffen, Neues entdecken oder einfach nach Feierabend ein kühles Glas Bier, ein Glas Wein oder eine Apfelschorle

im Biergarten genießen. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Vor allem, wenn der „Gütersloher Sommer“

mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die Dalkestadt lockt. Dann heißt es endgültig – draußen genießen.

GT-INFO hat auf den folgenden Seiten aktuelle Tipps und Ideen zusammengestellt, um die schönste Zeit des Jahres

mit der Familie, mit Freunden, zu Hause, in der City, den Parks und Cafés der Stadt oder bei Festivals unter freiem

Himmel zu genießen. Und: die neuesten Sommer Must-haves zeigen, was man sich in der kommenden Saison auf

keinen Fall entgehen lassen sollte.

So viel Sommer

Veranstaltungen in und um Gütersloh

Gutes bleibt. Das gilt auch für den „Gütersloher

Sommer“. Der Verkehrsverein hat in diesem

Jahr wieder ein buntes Programm auf die Beine

gestellt. Mehr als 30 Veranstaltungen in und

um Gütersloh versprechen Musik, Kultur, Entspannung

und Events für die ganze Familie.

In echter Sommerferienlaune beginnt das Programm

auf der Freilichtbühne Mohns Park am

Sonntag 14. Juli, mit den „Four Roses“, den Gewinnern

des Publikums-Votings vom Vorjahr

und endet am 1. September – na klar – mit den

Thunderbirds. Dazwischen liegen Reggae, Rock

und auch mal ganz andere Töne, wenn am

Samstag, 3. August, The Nottingham Band of

Engineers in den Park einzieht – ein Geschenk

der britischen Garnison zur Feier von 35 Jahren

Städtepartnerschaft mit Broxtowe. Auch eine

Samstag-Filmnacht auf der Freilichtbühne steht

auf dem Programm: „The King’s Speech“, eine

britische Filmbiographie des Regisseurs Tom

Hooper aus dem Jahre 2010. Der Film gewann

bei der Oscar-Verleihung 2011 vier Auszeichnungen

in den Kategorien bester Film, beste

Die Veranstaltungen auf der Freilichtbühne

Mohns Park gehören zu den

Highlights des Gütersloher Sommers.

Regie, bester Hauptdarsteller und bestes Originaldrehbuch.

Und natürlich macht der Gütersloher

Sommer auch an vielen anderen Orten

Station. Auf der Dalkeinsel gibt es drei Veranstaltungen:

eine davon ist der Poetry Slam am 2.

August, im Botanischen Garten stehen Chorgesang

und Führungen im Mittelpunkt und zum

Abschluss verwandelt sich der Botanische Garten

traditionsgemäß am 8. September in einen

„Klanggarten“. Weitere Highlights finden im

Stadtcafé und im Bankery statt. Zum ersten Mal

ist das Bankery Sommer-Partner und hat sich

Wohnzimmer-Soul als Gast eingeladen. Der

Rathausplatz wird wieder zur Konzertarena,

wenn am 4. September die Big Band der Bundeswehr

in Kooperation mit der Stadt und Radio

Gütersloh auftritt.

So viel Sommer war selten – und alles bleibt

kostenlos, denn auch die Partner sind wieder

mit dabei: Bertelsmann, Miele, die Sparkasse

Gütersloh, Die Glocke, die Stadtwerke Gütersloh,

die Mohns Park Gastronomie, concerteam,

die Privatbrauerei Barre, die IKK classic.

130 Gartenmöbelgruppen

in unserer Ausstellung

Großauswahl an Grills

(Gas, Holzkohle und Elektro)

Grillseminare

DIE SCHATZTRUHE

Heim & Garten

Detmolder Straße 627 • 33699 Bielefeld

Telefon 0521/92 60 60 • Telefax 0521/92 60 636

e-Mail: info@sonnenpartner.de

Mo.– Fr. 9–18.30 Uhr, Sa. 10–18.00 Uhr

Parkplätze vor der Ausstellung!

www.sonnenpartner.de


28 | DRAUSSEN

Für Seelenbaumler

und Tagträumer!

Urlaub zu Hause

mit Gartenmöbeln

vom Gartenhof.

Gartenmöbel

Sonnenschirme

Grillgeräte

Blumen

Pflanzen

Schönes für Ihr

Zuhause

Pavenstädter Weg 50 · 33334 Gütersloh · Tel. 05241.92192

www.der-gartenhof.de · Mo. – Fr. 9.00 – 18.30 Uhr · Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

SCHLOSS NEUHÄUSER GARTENTAGE

15. und 16. Juni 2013

im Neuhäuser Schlosspark|Paderborn|11-19 Uhr

„Himmelsgaukler“

Stilvolles für drinnen und draußen

... über 160 Aussteller, Garten- und Wohnkultur,

Lifestyle, musikalische Impressionen, Performance

www.gartentage-schlossneuhaus.de

SCHLOSSPARK UND LIPPESEE GESELLSCHAFT MBH

Im SCHLOSSPARK SCHLOSSPARK

Schloßpark UND UND

10, 33104 LIPPESEE LIPPESEE

Paderborn GESELLSCHAFT GESELLSCHAFT MBH MBH

Telefon: Im Schloßpark 0525410, 801-92 10, 33104 33104 Paderborn Paderborn

E-Mail: Telefon: schlosspark.lippesee@paderborn.de

05254 801-92 801-92

E-Mail: schlosspark.lippesee@paderborn.de

Eintritt: 7 Euro

bis 18 Jahre 1,50 Euro, bis 14 Jahre frei

Familienfest mit Ente

Gütersloher Entenrennen im Stadtpark

Lieselotte Quetschkommode alias Astrid Hauke ist auf der Bühne das besondere Highlight.

Es ist wieder soweit: Am 8. Juni,

pünktlich um 15 Uhr, fällt der

Startschuss für das 9. Entenrennen

im Gütersloher Stadtpark.

Kurz vor dem Start wird ein Team

der freiwilligen Feuerwehr Ente

für Ente mit ein paar anspornenden

Worten zu Wasser lassen.

Und: Nach 500 Metern ist es geschafft.

Dann steht die Siegerin

fest und alle können es sich im

Zielbereich – der „Entenlounge“

– mit jeder Menge Unterhaltung

gut gehen lassen. Das bewährte

Moderatorenteam Michael Stallmann,

Tanzschule Stüwe Weissenberg

und Udo Dommermuth,

MMC Veranstaltungstechnik, begleitet

mit brillanten Kommentaren

und tiefsinnigen Analysen das

Rennen vom Start bis zum Ziel

und sorgt für spannende Unterhaltung.

Die Organisation

übernimmt auch in diesem

Jahr das Kinderschutz-

Zentrum mit einem

reichhaltigen Rahmenprogramm

für Groß und

Klein. Der Erlös des

Entenrennens ist eine

große Hilfe, die erforderlichen

Eigenmittel

von jährlich 35.000

Euro aufzubringen.

Ebenfalls

dabei ist

Amanda die

Zwillingsente,

die beim Kauf

einer Rennente

mit erworben

wird. Sie ist zum

einen gedacht für

die Badewanne zu

Hause, zum anderen

kann sie wieder teilnehmen am

Wettbewerb „Gütersloh’s Next Top

Ente“. Hierfür gilt es, sie zu Hause

mit viel Phantasie zu verkleiden,

bemalen oder sonst wie aufzubrezeln.

Am Renntag bringen die Besucher

Amanda mit und eine Jury

kürt sie zu „Gütersloh’s Next Top

Ente“. Ein Entenbrief mit Zwillings -

ente kostet vier Euro, unterstützt

die Arbeit des Kinderschutz-Zentrums

Gütersloh und berechtigt

zur Teilnahme am Rennen. Der

Verkauf am Entenmobil in der Innenstadt

ist bereits gestartet. Zusätzlich

bieten einige Gütersloher

Geschäfte, Kitas und Schulen die

kleinen Enten zum Verkauf an.

www.kinderschutz-zentrum.info

Fotos: Kinderschutz-Zentrum

Anzeigen

Die Saison ist eröffnet

Im Garten grillen und chillen

Zu lange schon hat die Nation auf die ersten

warmen und sonnigen Tage des Jahres gewartet.

Jetzt ist es endlich soweit: Die „kalte Sophie“

liegt hinter uns, und es ist an der Zeit, auf

Terrasse, Balkon und im Garten die warme

Jahreszeit einzuläuten. Mediterrane Pflanzen

wandern aus den Gewächshäusern nach Draußen,

die Grills sind geputzt und Stühle und Tische

laden Familie und Freunde ein, die Sommerstunden

im Freien gemeinsam zu genießen.

GT-INFO Redakteurin Birgit Compin gibt einen

ersten Überblick, was unsere sonnigen

Lieblingsplätze jetzt noch schöner macht.

Beim Essen chillen

Essen im Garten – ob an der langen Tafel mit

Freunden und Familie oder verträumt zu zweit.

Der Tisch im Freien ist jetzt einer unserer Lieblingsplätze.

Dabei sind robuste, stapelbare

Stühle das A und O. Sie lassen sich leicht pflegen

und ohne Aufwand in einer Ecke verstauen.

Die Universalgenies von heute sind äußerst

leicht, schick und bezahlbar. Das Zeug

zum Klassiker hat der Stuhl Masters. Von dem

Designer Philippe Starck für Kartell entworfen,

vereint die Rückenlehne drei stilbildende Stuhlformen

der Moderne und kommt äußerst grazil

daher. Der Armlehnstuhl Papyrus im

Tulpen für’s ganze Jahr – gesehen bei freudepur 2 .

modernen Retrostil erinnert an die Form traditioneller

Korbstühle und ist in vielen Retro-

Farben erhältlich. Doch was wäre ein stimmungsvoller

Abend ohne die entsprechende

sanfte Beleuchtung: Außergewöhnlich und mit

frischem Pep versehen, verwandelt die LED-

Leuchte Tulip auch am Abend Garten und Balkon

in ein leuchtendes Blumenmeer – und das

in fast jeder erdenklichen Farbe erhältlich.

Foto: Kartell

Echte Klassiker: Stühle von

Kartell – gesehen bei freudepur 2.

Der Broil King Gasgrill –

gesehen bei Grillstar.

Foto: Myyour

DRAUSSEN | 29

Wer grillt chillt

Am Tisch sitzen, mit Freunden plaudern und –

natürlich grillen, was denn sonst. Schließlich

sind die Deutschen Grill-Weltmeister. Doch ob

die Geräte groß oder klein sein sollen und mit

Gas oder Kohle beheizt werden, scheint eine

Wissenschaft für sich, denn jeder Grillmeister

hat da seine ganz eigenen Vorstellungen. Eine

ideale Lösung für all diejenigen, die gerne den

Tisch zum Mittelpunkt des Geschehens machen

ist der Tischgrill von Eva Solo. Der Porzellanbehälter

hat einen hölzernen Untersetzer zum

Schutz des Tisches und lässt sich Dank des Henkels

als Picknickgrill ins Grüne mitnehmen.

Große Lösungen für die Sommerparty verspricht

hingegen die Gasgrillstation Signet 90

von Broil King. Qualität trifft hier auf Funktionalität,

Ausstattung und gut gemachtes Design.

Foto: Broil King


30 | DRAUSSEN

So schmeckt der Sommer

Ein Rundgang durch Güterslohs angesagte Gastronomie-Szene

Anzeigen

Anzeigen

Hedera & Bux

Schloß Neuhäuser Gartentage

DRAUSSEN | 31

Wie lange haben die Gütersloher auf diese Tage gewartet: Draußen auf den Plätzen der Stadt Freunde treffen, bei kalten Getränken

auf der Terrasse des Lieblingslokals die Seele baumeln lassen und den lauen Sommerabend in vollen Zügen genießen.

Foto: Parkhotel

Idyllisch und schön gelegen – die DucktailBar. Feine Weine verspricht das Weinchen. Vom Frühstück bis zum Wein am Abend – Café Ankoné.

Foto: Das Weinchen

Der Großbaustelle am Kolbeplatz zum Trotz

haben sich einige anliegende Gastronomen für

den Sommer prächtig herausgeputzt und so

eine stilvolle Gastromeile geschaffen. Jetzt

schlägt hier das Herz der innerstädtischen Außengastronomie:

Das Bankery verströmt mit

seiner großzügigen und loungigen Außenfläche

großstädtisches Flair. Die Speisekarte verspricht

leichte, sommerliche Küche und die Getränke

lassen kaum einen Wunsch offen. Gleich nebenan

ist man der Tradition von Kaffee und

Kuchen verpflichtet, denn die frischgebackenen

Torten des Museumscafés sind schon fast

legendär. Im verwinkelten Innenhof verbringt

so mancher Gast den Tag bis zum Abend, denn

dann löst das Weinchen das Tagescafé ab und

verwöhnt mit dem namengebenden Getränk

die Gäste in der neu angelegten weit verzweigten

Außenanlage. Schräg gegenüber lädt die

sonnenverwöhnte Terrasse des Vinus so manchen

Gast nach der Shoppingtour zum Chillen

ein. Bei sanften, souligen Klängen lassen sich

die Gäste tagsüber mit Hugo und Spritz verwöhnen,

während an so manchem Abend bei

Wein und leckeren Kleinigkeiten die ein oder

andere Band für die vielleicht schönsten Momente

des Sommers sorgt.

Zwischen Köker- und Kirchstraße hat nun auch

ein weiteres Highlight der Sommersaison wieder

geöffnet: Die DucktailBar des Parkhotels

verwöhnt von Mai bis August an Sommerabenden

die Gäste rund um den romantisch angelegten

Teich. Bei Bier, Wein, eiskalten Cocktails

und feinen Köstlichkeiten kann man hier

bei gutem Wetter mitten in der Stadt den Grillen

lauschen. An der Daltropstraße hat das

Weinhaus seinem kleinen, feinen Innenhof völlig

neue Töne verpasst. Farbfrisch herausgeputzt,

können hier die Weinfreunde bis Geschäftsschluss

spritzig sommerliche Weine

kennenlernen.

Der Dreiecksplatz gestaltet sich Jahr für Jahr

immer mehr zum Treffpunkt der Musikfreunde,

denn die Musikveranstaltungen „Freitag

18“ und „Woche der kleinen Künste“ sind

hier zu Hause. Aber auch die Außengastronomie

rüstet mächtig auf. So findet man an allen

Ecken kleine Tische und Stühle, die zum Verweilen

auf ein Gläschen einladen. Auf der hübschen

Außenterrasse des Café Ankoné kann

man schon morgens in der Sonne ein leckeres

Frühstück genießen und wird auch tagsüber

mit selbstgemachten Tagesgerichten und Kuchen

verwöhnt, ehe sich das Café von Donnerstag

bis Samstag ab 18 Uhr zum Rebenstolz

mit feinen Weinangeboten verwandelt. Mit eindrucksvoller

Optik hat sich nun auch das ehemalige

Tubar zurückgemeldet: Lombard heißt

der in kontrastreichen orangen Tönen verpackte

Anrainer des Platzes. Die Brasserie und

Sportsbar bietet auf der großzügigen Außenfläche

von der Mittags- über die Abendkarte ein

ordentliches Spektrum an Speisen und Getränken.

Gleich nebenan verströmt der urige Biergarten

des Irish Pub gute Laune bei typisch

englischen Getränken und wer ein leckeres

Steak bei frischer Luft genießen will, ist auf der

gemütlichen Terrasse des Gutenberg wie immer

an der richtigen Adresse.

Foto: Thorsten Sagemüller

Stilvolles für drinnen und draußen versprechen die Schloß Neuhäuser Gartentage.

Mit seinem prachtvollen Barockgarten

lädt der Neuhäuser Schloßpark

am 15. und 16. Juni wieder

zum rauschenden Fest. Inmitten

der barocken Gartenanlagen entstehen

viele kleine Gartenwelten,

die zum Schlendern und Verweilen,

Probieren und Genießen einladen.

Dieses Jahr präsentieren

mehr als 160 Aussteller unter dem

Motto „Himmelsgaukler“ während

der Gartentage Stilvolles für

drinnen und draußen. Dazu gibt

Schlagerparty

es ein buntes Rahmenprogramm

unter anderem mit dem Stelzen-

Walkact „Traumflieger“. In die

Lüfte erhebt sich auch die turbulente

Trapez-Show „Volare“, die

mit Geigen und Gesang, Tanz,

Akrobatik und artistischen Finessen

das Publikum staunen lässt.

Musik und kulinarische Spezialitäten

runden das Angebot für die

ganze Familie ab.

www.schlosspark-paderborn.de

Dieter Thomas Kuhn im Vier-Jahreszeiten-Park

Foto: Neuhäuser Schloßpark

Foto: Dieter Thomas Kuhn

Die große

Sommeraktion

vom

01. Juni bis

31. August

Jetzt anmelden

auf www.mitdem-rad-zurarbeit.de

FORUM OELDE

S Sparkasse

Münsterland Ost

Dieter Thomas Kuhn

Hier ist das

Leben-Tour 2013

t Samstag, 22. Juni 2013 |

20 Uhr | Oelde

Vier-Jahreszeiten-Park,

Sparkassen-Waldbühne

Tickets:

FORUM Oelde, 0 25 22 . 72 800

Glocke Ticket-Service: 0 25 22 . 73 300

alle CTS Eventim-Vorverkaufsstellen

Dieter Thomas Kuhn: Schlagersänger mit schrillen Outfits.

Eine grandiose Open Air-Saison 2012 mit weit mehr als 100.000 Fans

bundesweit hat wieder einmal die ungebrochene Anziehungskraft von

Dieter Thomas Kuhn & Band aufgezeigt. Seit nunmehr 20 Jahren pilgern

Schlagerfans zu den Konzerten der „Singenden Fönwelle“ wie er liebevoll

von seinen Fans genannt wird. Am Samstag, 22. Juni um 20 Uhr, dürfen

sich Schlagerfreunde aus der Region auf ein besonderes Konzerterlebnis

auf der Sparkassen-Waldbühne im Vier-Jahreszeiten-Park Oelde freuen.

Nirgendwo sieht man buntere Outfits und knallbuntere Farben. Es ist eine

unausgesprochene Regel der Dieter Thomas Kuhn-Konzerte, dass man

sich dem Anlass entsprechend anzieht. Kuhn-Konzerte sind Happenings,

völlig friedlich feiern, singen und tanzen ist angesagt.

Tickets unter 02522-72800


32 | DRAUSSEN

DRAUSSEN | 33

Foto: iStockphoto

Abenteuer erleben

Ferienspiele garantieren kurzweiligen Sommer

Mit 90 Angeboten lassen die Gütersloher Ferienspiele

erst gar keine Langeweile aufkommen.

Das Abenteuer Sommerferien wartet direkt vor

der Haustür. Mehr als 90 Angebote stehen für

die Gütersloher Mädchen und Jungen im Alter

von fünf bis 17 Jahren in diesem Jahr bei den

Gütersloher Ferienspielen zur Auswahl – und

zwar kostenlos. Eine Kostenbeteiligung wird

ausschließlich bei Veranstaltungen mit Verpflegung

oder Busfahrt erhoben. Die finanzielle

Unterstützung durch die Miele-Stiftung

und das Engagement zahlreicher Gütersloher

Einrichtungen und Vereine mit dem Fachbereich

Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh

machen dies möglich.

Neben den klassichen Angeboten gibt es wieder

jede Menge Neues zu erleben: Die Fahnenschwenker

der Jungschützen Spexard geben einen

kleinen Einblick in ihre kunst- und

schwungvolle Sportart. Und in einem „Fliegerlager“

am Flugplatz Oerlinghausen gehen

die Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren

ebenfalls schwungvoll in die Luft. Und wer beschwingt

mit dem Ball umgehen möchte, hat

auch hier eine große Auswahl: Fußball, Golf,

Handball, Tennis, Jonglieren und viele weitere

Sportarten, mit und ohne Ball, sind bei den

Ferienspielen vertreten.

In der Kreativwerkstatt wird es bunt. Im offenen

Atelier der Jugendkunstschule in der Weberei

können sich Kinder und Jugendliche immer

mittwochs ab 15 Uhr frei und selbstbestimmt

mit Kunst auseinandersetzen. Allerlei Nütz -

liches für den Schreibtisch, Manga zeichnen,

Steinbildhauerei, Tiere aus Pappmache, das sind

nur einige Titel der vielen Kreativangebote bei

den Ferienspielen. Wieder dabei ist die Spielplatzbetreuung

in den ersten drei Wochen der

Sommerferien. Hier können die Mädchen und

Jungen im Alter von fünf bis zwölf Jahren werktags

von 9 bis 12 Uhr an folgenden Standorten

spielen, basteln und toben: Anne–Frank-Schule,

Blücherschule, Gemeindehaus Ev. Kirchengemeinde

Isselhorst, Grundschule Große Heide,

Heidewaldschule, Kapellenschule und Paul-

Gerhardt-Schule. Treffpunkt ist immer auf dem

Schulhof. Raus in die Natur geht es mit der Naturschule

Gütersloh. Das Angebot unter dem

Titel „Ein Traumgarten für dich ganz allein!“

lädt die Kinder im Alter von sechs bis neun

Jahren auf eine kleine Expedition durch den

Stadtpark ein. Und wer sich schon immer die

Frage gestellt hat, ob Kühe Kaugummi kauen,

sollte sich für den Kurs auf dem Hof Sundernkötter

anmelden. Am Ende der Ferien finden

wieder die großen Abschlussfahrten statt. Die

Sieben- bis Zwölfjährigen fahren am Montag, 2.

September, in das Abenteuerland "Fort Fun"

und die Zwölf- bis 17-Jährigen verbringen einen

Tag im „Heidepark“.

Anmeldungen im Rathaus am Montag, 17. Juni

von 8.30 bis 17 Uhr, Dienstag, 18. Juni und Mittwoch,

19. Juni, jeweils von 8.30 Uhr bis 16 Uhr.

www.ferienspiele.guetersloh.de

Bauchspeck

weg

mit Alsiroyal®

Figura Fatburner

2 Kleidergrößen

in nur 12 Wochen

Lassen Sie sich inspirieren!


Fahrräder von

für jeden Radler

Entspannen, tagen und genießen im

Nähe Güterloher Innenstadt · Ruhige, zentrale Lage · Ansprechendes

Ambiente · 24 komfortable Zimmer, davon 5 Superiorzimmer und ein Studio

Reichhaltiges Frühstücksbuffet · Tagungsräume für bis zu 50 Personen

Veranstaltungsräume für bis zu 120 Personen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Der Pflanzen-Komplex

gegen Bauchfett

• Zur diätetischen Behandlung von Übergewicht

(BMI > 25) mit vermehrtem Bauchfett

• Klinisch getestet:

Reduziert den Bauch- und Hüftumfang

• Mit pflanzlichem Wirkstoff-Komplex

aus Zitrusfrüchten und Gurana

30

Kapseln

€15,99

VERKAUFSOFFEN

Sonntag, 30. Juni von 11-16 Uhr

Tipps direkt vom Rosenzüchter

Gartenrosen in den verschiedensten Variationen

Vorführung ”Dekorieren mit Rosen

Spaziergang im Rosengarten

Herzebrocker Str.5 - 33330 Gütersloh - Tel.: gt/9868-38 - wulfhorst.de

Ein Unternehmen von

Wiesenstraße 40

33330 Gütersloh

Mehr Info?

www.fl ussbett-hotel.de

Fon 0 52 41/21137-0

Fax 0 52 41/21137-99

2 x in Gütersloh:

Moltkestr. 2 a · Telefon GT 28828 und Kolbeplatz 2 · Telefon GT 222226

NOACK ROSEN - Im Waterkamp 12 - 33334 Gütersloh

Tel: 05241 20187 - www.noack-rosen.de

Mo-Fr 8-18 Uhr - Sa 9-14 Uhr


34 | DRAUSSEN

Anzeigen

Anzeigen

7

DRAUSSEN | 35

SUMMER

MUST HAVES

6

2

10

9

8

1

5

4

3

11 12

13

1 Bei Wind, Wetter und Sonne

Fröhlich, frech, vielseitig: Die Lillis Sommermützen

sind der perfekte Begleiter für

die warmen Monate. Egal, ob man sich auf

dem Gütersloher Wochenmarkt vor der

Sonne oder an der Nordsee vor Windböen

schützen will – die Mützen sind gleichzeitig

funktional und ein Garant für fesches Aussehen

bei großem Tragekomfort. Gesehen

bei Lillis, An der Johanneskirche 10, Tel.

2209069, www.lillis-muetze.de

2 Urlaubserinnerungen 2.0

Es macht Spaß, in alten Fotosammlungen zu

stöbern und sich an sonnigen Tage an exotische

Strände zu erinnern. Die Finepix XP50

von Fujifilm fügt den Alben nun eine neue

Dimension hinzu, denn die kompakte und

robuste Digitalkamera produziert neben normalen

Bildern auch noch in bis zu 5 Metern

Wassertiefe hochauflösende Fotos und Videos.

Gesehen bei Foto Schorcht, Moltkestr.

1, GT 924313, www.foto-schorcht.de

3 Köstliches für Ihr Grill-Erlebnis

Beilagen sind beim Grillen mittlerweile

Standard, allerdings ist es nicht immer einfach,

eine passende Kombination an leckeren

Saucen, Marinaden und anderen

Schlemmereien zu finden. Das BBQ-Erlebnis-Set

von Grill-Star nimmt die Entscheidung

ab und serviert dem ambitionierten

Griller eine perfekt ausgewogene Mischung

für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Gesehen bei Grill-Star, Dieselstr. 97,

05209 5973210, www.grillstar.de

4 Natürliche Energie

Die Großen ziehen aus Windrädern Strom,

die Kleinen vor allem jede Menge Spaß. Mit

den Mini-Versionen aus der Spielkiste können

die Jüngsten im Garten spielerisch erfahren,

dass eine kühle Sommer-Brise mehr

kann, als nur zu Erfrischen. Simpel, spaßig,

dekorativ. Gesehen in der Spielkiste, Müns -

terstr. 7, GT 20141, www.spielkiste-guetersloh.de

5 Premium-Pumpe

Platte Reifen vor der Fahrradtour - auch

das gehört zum Sommer. Mit dem AirTower

Shop von Zweirad Linnenkamp halten derartige

Ärgernisse aber nicht mehr lange

auf. Tatsächlich macht das Pumpen mit diesem

Gerät dank extra langem Schlauch,

15bar-Maximaldruck und Präzisionsmanometer

schon beinahe Spaß. Gesehen bei

Zweirad Linnenkamp, Neuenkirchener Str.

224, GT 708340, www.zweirad-linnenkamp.de

6 Aller guten Dinge sind drei

Deco Art wagt sich mit neuen Formen in

den Sommer. Eine klare Linie bei Ring, Armband

und Halskette bietet Individualität,

Stil und Unverwechselbarkeit in einer Kollektion.

Die drei Schmuckstücke sorgen,

einzeln oder in Kombination, überall für

unaufdringliche Eleganz – natürlich nicht

nur in der warmen Jahreszeit. Gesehen bei

Juwelier Jahnke, Königstr. 10, Tel. 2123113,

www.juwelierjahnke.de

7 Stilvolle Sommer-Wolle

Pullover im Sommer? Kein Problem, wenn

er aus Bändchengarn besteht, der aus

ägyptischer Baumwolle gefertigt wurde.

Zusammen mit dem subtilen Taupeton ergibt

das einen ästhetischen und funktionalen

Mix mit einem Hauch Magie. 18 verfügbare

Farben garantieren, dass jeder

Geschmack berücksichtigt wird. Gesehen

bei dorilana, Spiekergasse 3, Tel. 7098894,

www.dorilana.de

8 Entspannung durch Technik

Beim Joggen an der Dalke für musikalische

Untermalung zu sorgen, ist oft umständlich

– falls man das Handy-Armband der Fima Lifeproof

nicht besitzt, mit dem das Gerät

komfortabel mitgeführt werden kann. Reflektoren

geben Sicherheit bei schlechter

Witterung – Bedingungen, die dank Wasser-,

Schnee- und Stoßfestigkeit sowie hoher

Schmutzresistenz kein Problem darstellen.

Gesehen bei: The Phone House, Berliner

Str. 42, Tel. 2124775, www.phonehouse.de

9 Weizen auf Westfälisch

Nach dem langen Winter gibt es doch nichts

Schöneres, als sich nach Feierabend mit

Freunden draußen zu treffen. Ein Highlight

für den gelungenen Abend ist dabei natürlich

ein spritziges, fruchtiges und erfrischendes

Getränk – genau das ist das neue Herforder

Weizen mit seiner neuen Rezeptur,

die es zum perfekten Bier für entspannte

Abende macht. Gesehen bei vielen Gütersloher

Getränkehändlern

10 Ein Wochenende mit Rocky

Die Geschichte um Rocky Balboa, den

Boxer aus Philadelphia, der sich trotz aller

Widrigkeiten an die Spitze kämpft, ist seit

kurzer Zeit auch als Musical zu sehen und

begeistert bereits jetzt ausverkaufte Hallen.

Das Gütersloher Reisecenter bietet einen

Trip zum Musical nach Hamburg an, inklusive

Übernachtung im 4-Sterne-Hotel,

Frühstück und Anreise mit der Bahn für unschlagbare

163 Euro – Let’s get ready to

rumble! Gesehen beim Gütersloher Reisecenter,

Kirchstr. 6, Tel. 12044, www.gt-reisecenter.de

11 Bloß kein Druck

Wer kennt es nicht, das letzte Hindernis vor

dem Abheben in den Urlaub - Druckanstieg

in den Ohren. Die simple Lösung: Mit Ventil

versehene Ohrstöpsel, die dafür sorgen,

dass man beim Start ungestört die Aussicht

genießen kann und dabei nicht das

Gefühl bekommt, der Kopf könnte jeden

Augenblick platzen. Gesehen bei Hörgeräte

Vogt, Königstr. 38, Tel. 28873,

www.hoerbar-besser.de

12 Saugen mit Spaß

Wer stand nicht schon einmal vor dem Problem,

dass der Staubsauger an einige Ecken

einfach nicht herankommt? Der DC35 lacht

darüber, denn der flexible Handsauger lässt

sich bei Bedarf verkleinern. Wer bis zum

31.8.13 einen DC35 bei Rudolf von Prusky

kauft, kann den Sauger 30 Tage lang testen

und bei Nichtgefallen zurückgeben. Gesehen

bei Rudolf von Prusky, Gneisenaustr.

11, Tel. 3111, www.rvp-24.de

13 Praktische Doppeldusche

An heißen Sommertagen sehnen sich sowohl

Menschen als auch Pflanzen nach

einer wohlverdienten Abkühlung. Die praktischen

Gartenduschen und Gießstäbe von

Kärcher machen jeden Garten zur erfrischenden

Oase – egal, ob man den Kindern

eine spaßige Dusche oder der Botanik

den notwendigen Kraftstoff gönnen will.

Gesehen bei Kärcher Store Schreiber,

Franz-Claas-Str. 12, Harsewinkel, Telefon

05247-985880, www.kaercher-schreiber.de


36 | DRAUSSEN

Das Frühlingsgesicht 2013

GT-INFO-Aktion: Die Gütersloher haben gewählt

Anzeige

DRAUSSEN | 37

Foto: Tuuci

Vielen Dank an alle Teilnehmer unseres

Foto-Wettbewerbs zum Gütersloher

Frühling sowie Karstadt, Foto Schorcht

und Lichtmoment Fotografie für die

Unterstützung. Unter strahlend blauem

Himmel und bei sommerlichen Temperaturen

ließen sich die Gütersloher

Anfang Mai in der Parklandschaft auf

dem Berliner Platz ablichten und stellten

sich damit der Wahl zum Gütersloher

Frühlingsgesicht.

Foto: Lichtmoment Fotografie

Glückwunsch: Petra Füchtemeier gewinnt eine

brandneue Finepix XP50 von Fujifilm von Foto Schorcht.

Die ganze Welt des Bauens – 5x in Ihrer Nähe

www.diebaustoffpartner.de

Den Frühling genießen

Die meisten Stimmen konnten Lara und

Manna Rose sammeln, womit die Zwillinge

nun offiziell die Gütersloher Frühlingsgesichter

des Jahres 2013 sind und sich zusammen

mit ihrer Familie über den Hauptpreis freuen

können: ein professionelles Shooting bei Lichtmoment

Fotografie.

Die Frühlingsgesichter 2013 – die Zwillinge Lara und Manna.

Aber nicht nur die Teilnehmer des Fotoshootings,

auch die Voter konnten gewinnen – ausgeschrieben

war eine brandneue Finepix XP50

von Fujifilm aus dem Hause Schorcht. Glückliche,

neue Besitzerin der multifunktionalen

Outdoor Digitalkamera ist Petra Füchtemeier

aus Gütersloh – herzlichen Glückwunsch!

Erleben Sie

die inspirierende

Produktvielfalt

in unseren

Mustergärten

Mehr Raum für die Gäste

Schirmsysteme schaffen Platz in der Gastronomie

Gerade jetzt, in den warmen Sommermonaten,

werden die Außenbereiche der Restaurants und

Hotels wieder zu den begehrtesten Tummelplätzen

für die Gäste. Was gibt es schöneres, als

sich mit Freunden, Familie oder auch Kunden

bei einem gemütlichen Essen auf der Terrasse

des Lieblingslokals verwöhnen zu lassen. Flexible,

moderne Möbelkollektionen geben Raum

für kleine Gesprächsrunden, Firmenmeetings

und rauschende Feste an feierlichen Tafeln.

Dabei zeichnet sich die Gastfreundschaft der

Gastronomie von heute besonders durch Geborgenheit,

Komfort und Qualität aus. Flexible

Schirmsysteme bieten durch die Kombination

verschiedener Modelle und Größen windgeschützte,

schattige Plätze. Selbst kleine, verwinkelte

Terrassen lassen sich durch optimale

Schirmlandschaften in begehrte Sitzecken ver-

wandeln und verlängern so manche Stunden

im Freien. Ergonomisch abgestimmt sind die

Schirme von heute bequem und leicht zu bedienen,

bieten höchsten UV-Schutz, sind robust

und halten dank ausgewählter Materialien

den widrigsten Wind- und Wetterbedingungen

stand. Dabei scheint die Auswahl grenzenlos:

Von Holz- und Aluminiumschirmen bis hin

zu variablen, großzügigen Ampellösungen sind

die Sommerdächer besonders flexibel einsetzbar

und können den unterschiedlichsten Bedürfnissen

optimal angepasst werden.

Ampelschirme wie die der Marke Tuuci werden für den weltweiten

Einsatz im Freizeitbereich entwickelt, fügen sich harmonisch in die

Umgebung ein und schaffen so eine einzigartige Stimmung.

Foto: Glatz

Ein Team für Hotel und Gastronomie

Für den vielfältigen Einsatz von Schirmsystemen

und Outdoor-Möbeln in dem so wichtigen

Bereich der Außengastronomie bieten die

Office-Partner Volker Grett und Brüggershemke

und Reinkemeier unterschiedliche Sys -

teme und individuelle Lösungen an. Dabei stehen

die Experten ihren Kunden in jeder Phase

als perfektes Team zu Seite und bieten innovative

Konzepte von der Planung über die Realisierung

bis hin zur fachgerechten Lieferung

und Montage an.

Harmonische Beschattung

Der Cantilever Classic Freiarmschirm aus der

Ocean Master MAX-Collection von Tuuci ist

ein Allroundtalent: Das Tuuci Kurbelsystem

mit Umlenkrollen ermöglicht ein leichtes Öffnen

und Schließen des Schirms. Nach den Anforderungen

des Segelsports konstruiert, bietet

das System viele Jahre wartungsfreien Betrieb

im Außenbereich. Alle Modelle der Ocean

Mas ter MAX Collection verfügen über die clevere

Autoscope-Funktion – eine Gasdruckfeder

ermöglicht ein Schließen des Schirms über

dem Niveau jedes Standardtisches. Die Aluminiumkonstruktion

mit Edelstahlkomponenten

verspricht einen robusten Einsatz und zusätzliche

Materialverstärkungen verlängern die

Lebensdauer des Sonnenschirms

Hochbau

Tiefbau

Oststraße 188

33415 Verl

Telefon 0 5207. 990-0

Dach

Hans-Böckler-Str. 25-27

33334 Gütersloh

Telefon 05241. 5001-0

Fliesen

Bauelemente

Berliner Straße 490

33334 Gütersloh-Avenwedde

Telefon 05241. 969030

Innenausbau

Franz-Claas-Straße 11

33428 Harsewinkel

Telefon 052 47. 9239-0

Garten

Pflasterung

Bauen ist Leben. Bauen ist Freiheit. Bauen ist Zukunft. Bauen ist Familie. Bauen ist Vielfalt.

Lübberbrede 10

33719 Bielefeld-Oldentrup

Telefon 0521. 92623-0

Das Wohl der Gäste steht im Mittelpunkt der großen Produktauswahl des renommierten Schirmherstellers Glatz.

Volker Grett Einrichtungshaus

Berliner Straße 200 · 33330 Gütersloh

Telefon: 05241-237555

E-Mail: info@volkergrett.de


38 | GÜTERSLOHER GEWERBEGEBIETE

Mehr als nur Flächen

Sonderthema: Gewerbegebiete in Gütersloh – Serie Teil I

Neue

Serie

Anzeigen

1. Schliephake · Nutzfahrzeuge · Carl-Zeiss-Straße 2

2. artTour · Fachgeschäft für Bild & Rahmen · Carl-Zeiss-Straße 42

3. K.-H. Blume · Gerüstbau und Bedachungs GmbH · Carl-Zeiss-Straße 44

4. MC Martin Czarnowsky · Isolier- & Brandschutztechnik · Carl-Zeiss-Straße 50

5. H.O.W. GmbH & Co. KG · KFZ- & Reifentechnik · Carl-Zeiss-Straße 52

6. Cosima Schweißtechnologie · Werner-von-Siemens-Straße 14

7. Maas - natürlich leben · Werner-von-Siemens-Straße 2

GÜTERSLOHER GEWERBEGEBIETE | 39

Gütersloh – Wirtschaftsstandort mit Unternehmen von weltweiter Bedeutung, Mittelpunkt einer der flächenmäßig größten

Kreise in Nordrhein-Westfalen. Die Vielfalt an Branchen ist eines der Kennzeichen von Gütersloh. Dahinter stehen mehr

als 5.000 Unternehmen, die sich überwiegend in den vier großen Gewerbegebieten der Stadt angesiedelt haben. Das

größte Gewerbegebiet liegt im Norden zwischen der B 61 nach Bielefeld und der Osnabrücker Landstraße. Das von der

Fläche her zweitgrößte Gewerbegebiet erstreckt sich vom südöstlichen Stadtgebiet zwischen der Autobahn und der

TWE-Bahnstrecke. Die ausgedehnten Standorte der Firmen Miele und Arvato/Mohn Media sowie weiterer gewerblicher

Betriebe sind in den Bereichen Carl-Miele-Straße/Stadtring Nordhorn und Carl-Bertelsmann-Straße/Stadtring Sundern

gelegen. Ein weiterer gewerblicher Bereich befindet sich im südwestlichen Stadtgebiet an der Hans-Böckler-Straße

zwischen der Bahnstrecke und der B 61.

Und: obwohl in der Kreisstadt mehr als 157.000 Quadratmeter freie Gewerbeflächen zur Verfügung stehen, werden

von vielen Firmen noch geeignete Grundstücke gesucht. Daher plant die Stadt, das Gewerbegebiet am Hüttenbrink und

eine ebenfalls in Spexard gelegene Fläche am Lupinenweg auf den Weg zu bringen. Gemeinsam mit der Bezirksregierung

arbeitet die Stadt darüber hinaus an einem Konzept für Gewerbeflächen am Flughafen. In einer neuen Serie stellt

GT-INFO Gütersloher die bestehenden Gewerbegebiete und angesiedelte Unternehmen vor.

Grafik: Marvin Kramer

1

2

4

3

5

6

7

Quelle: Google

Wirtschaftspower für Gütersloh

Größtes Gewerbegebiet liegt im Norden der Stadt

Das Gewerbegebiet „Nord“ – wie es

kurzerhand grob beschrieben wird –

ist das größte der Stadt. Es liegt, wie

der Name schon sagt, im Norden des

Stadtgebietes an der B61, verkehrsgünstig

über die Autobahnen A 2 und

A 33 zu erreichen. Das Gebiet lässt

sich in verschiedene Bereiche aufteilen.

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe

der GT-INFO steht der Bereich von

der B61 über die Carl-Zeiss-Straße/

Werner-von-Siemens-Straße.

Hier hat sich eine Vielzahl von Unternehmen

unterschiedlichster Branchen angesiedelt. Vor

allem Betriebe rund um die Automobilbranche

sind hier vertreten. Gleich am Anfang der

Carl-Zeiss-Straße hat das Autohaus Schliephake

seinen Firmensitz. Seit September 1987 steht

das Unternehmen unter Vertrag bei der Stammmarke

der Fiat Group mit ‚Fiat Professional’.

Mittlerweile leisten 20 Mitarbeiter, darunter

Nils Nachtigäller für Iveco und Volker Knop für

Fiat, meisterlichen Rundum-Service. Im vergangenen

Jahr wurde Schliephake für den 25

Jahre Fiat Transporter Vertrag ausgezeichnet.

Die HOW KFZ Technik in der Carl-Zeiss-

Straße steht für professionellen Service rund

ums Automobil. Zuverlässig und zeitnah. Vom

Transporter über PKW und PKW-Anhänger

bis zum Motorrad. Der Rund-um-Service der

KFZ-Meisterwerkstatt bietet neben der Reparatur

von Unfallschäden mit Versicherungsabwicklung,

Fahrzeugdiagnose sowie der Hauptund

Abgasuntersuchung den kompletten Reifen-

und Reifeneinlagerungsservice - für eine

sichere Fahrt.

Einen Service ganz anderer Art bietet das Einrahmungsfachgeschäft

ArtTour in der Carl-

Zeiss-Straße 42. Individuelle Einrahmungen,

eine große Bilderauswahl, Spiegel nach Maß,

Wechselrahmen, Hängesysteme und Montageservice

gehören zum Angebot des Einrahmungsspezialisten.

Unter dem Motto – informieren,

beraten und planen werden die Kunden

im Fachgeschäft, zu Hause oder im Büro

individuell betreut.

In direkter Nachbarschaft hat das Familienunternehmen

Gerüstbau und Bedachungs GmbH

K.-H. Blume seinen Firmensitz. Bereits in fünfter

Generation ist die Familie im Dachdeckerhandwerk

tätig. Zu den Dienstleistungen gehören

neben der Dachdeckerei, Fassadenbau,

Bauklempnereiarbeiten sowie Gerüstbau - alle

Leistungen aus einer Hand. Und immer mit

dem Ziel, ordentlichen, kompetenten und zuverlässigen

Service zu bieten.

Rund 40 Unternehmen mit einem ganz unterschiedlichen

Branchenmix haben sich über die

Jahre im Gewerbegebiet Carl-Zeiss-Straße/

Werner-von Siemens-Straße erfolgreich angesiedelt.

Einige davon sind weit über die Stadtgrenzen

hinaus bekannt. Dazu gehören unter

anderem die Czarnowski Isolier- und Brandschutztechnik,

Maas Naturwaren oder die

Cosima Schweißtechnologie Vertriebs GmbH.


40 | GÜTERSLOHER GEWERBEGEBIETE

Anzeige

Anzeige

GÜTERSLOHER GEWERBEGEBIETE | 41

Fotos: Maas Natur

Foto: motorradcbr/fotolia.com

Gerüstbau und Bedachungs GmbH

K.-H. BLUME

Jetzt bei uns:

35 %

bis 27.6.2013

Der Hauptsitz von Natur Maas steht in der Werner-von-Siemens-Straße 2.

Maas natürlich leben

Ökologische Mode fair produziert

Cosima

Schweißtechnische Aufgaben werden bei COSIMA

auch mittels Robotertechnik durchgeführt.

Weit mehr als nur Schweißtechnologie

Ausführung sämtlicher Flach- und Ziegelarbeiten

Fassadenbau · Bautenschutz

Verleih von Stahlrohrgerüsten

Carl-Zeiss-Straße 2 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-221570

www.auto-schliephake.de

In diesem Sommer ist Farbe angesagt: Je bunter desto besser. Die

Sommerkollektion von Maas Natur bietet ein buntes Angebot

schöner, individueller Kleidung aus hochwertigen Naturfasern für

die ganze Familie. Drei Modedesigner arbeiten exklusiv für das vor

mehr als 28 Jahren gegründete Gütersloher Familienunternehmen.

Die anspruchsvolle Naturmode garantiert durch sorgfältige

Kalkulation hochwertige Qualität in einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Nach höchsten ökologischen und sozial-ethischen Kriterien

werden ausschließlich Naturfasern aus nachwachsenden

Rohstoffen eingesetzt: weiche Baumwolle aus kontrolliert biologischem

Anbau, lässiges Leinen in vielen attraktiven Styles, trendige

Hanfmode, feine Ramiefaser und edle Seide.

„Der direkte Kontakt zum Kunden und der Austausch über neue

Kollektionen ist uns sehr wichtig“, heben die Inhaber Reinhard

Maas und Gisela Kaufmann-Maas hervor. Dafür bietet der große

und moderne Neubau in der Werner-von-Siemens-Straße 2 den

passenden Rahmen. Auf 190 Quadratmetern finden begeisterte

Kunden hier eine individuell gestaltete Umgebung, mit einer Einrichtung,

die wie die Mode selbst, ganz auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit

ausgerichtet ist. Neben hochwertiger Mode für die ganze

Familie ergänzen schöne Accessoires, eine große Auswahl an Schuhen,

geschmackvolle Deko- oder Geschenkideen und vieles mehr

das Angebot. Und wem nicht der Sinn nach einem Einkaufsbummel

steht, der findet alle Artikel im Online-Katalog übersichtlich

nach Rubriken sortiert und bequem von zu Hause. Auch das gehört

zum Angebot des Naturwaren-Herstellers Maas Natur.

Auf die neusten Entwicklungen des Marktes zu reagieren, stetig mit

den Aufgaben der Kunden zu wachsen und innovative Technologien

für komplizierte Lösungen zu verwenden, so beschreibt Firmengründer

Friedhelm Geib in kurzen Worten die erfolgreiche

Entwicklung des Gütersloher Unternehmens für Schweißtechnologie

in der Werner-von-Siemens-Straße 14. Cosima heißt der ehemalige

Schweißfach handel, der sich in den vergangenen Jahren als

schweißtechnischer Dienstleister etabliert hat. Heute bietet das

Unternehmen seine Dienstleistungen und Kompetenzen in den

Bereichen Fachhandel, Service, Anlagenbau, Robotik, Prozesstechnik,

Know-How-Transfer samt Schulungen, Entwicklung und in der

3D Konstruktion an.

Ein wichtiger Schritt war es, sich vor 10 Jahren in der Automation

von schweißtechnischen Aufgaben mittels Robotertechnik, der sogenannten

Robotik, zu spezialisieren. Die Kunden profitieren von

den umfangreichen Erfahrungswerten und Kenntnissen und wissen

bei Cosima ihre Wünsche und Prozessablaufanforderungen

gezielt, kompetent und erfolgreich umgesetzt. Im vergangenen Jahr

hat Cosima das Gase- Zentrum Gütersloh mit 1500 Quadratmetern

Fläche in Betrieb genommen. Nun steht den Kunden ein Gas-Pool

von rund 500 Flaschen zur Verfügung. Egal, ob es sich um Eigentums-

oder Mietflaschen handelt. Auch alle handelsüblichen Gase

sind im Angebot. Dank der erweiterten Palette ist Cosima heute in

der Lage, jeden Bedarf und Anspruch in der Schweißtechnologie

und zuteil auch im Industriebedarf zu erfüllen.

Carl-Zeiss-Straße 44 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-68008/09 · Telefax 05241-68254

www.k-h-blume.de · kontakt@k-h-blume.de

Die freie Werkstatt Ihres Vertrauens!

Bilder · Rahmen · Service

Wir freuen

uns auf Sie!

Carl-Zeiss-Straße 42

33334 Gütersloh

Telefon 05241-6004810

www.arttour-rahmen.de

DAS FACHGESCHÄFT

FÜR BILD & RAHMEN

· Fachwerkstatt/Direkthersteller

· Einrahmungen und Zubehör

· gerahmte Spiegel nach Maß

· Bilder, Originale, Kunstdrucke

· Restaurierungen

· persönliche Beratung

· Lieferung und Aufhängung

· kostenlose Parkplätze

Werner-von-Siemens-Straße 2 · 33334 Gütersloh

Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr · Onlineshop: www.maas-natur.de

Werner-Von-Siemens-Str. 14 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-6005940 · Fax 05241-6005944 · www.cosima.com

Foto: rcx/fotolia.com

Inspektion · KFZ-Elektrik/Elektronik · Rad und Reifen · Achsvermessung

KlimaService · Autoglas-Reparaturen · Unfall-Instandsetzung

HU/AU in Zusammenarbeit mit autorisierten Prüforganisationen · Chip-Tuning

KFZ- & Reifentechnik · Meisterbetrieb

Carl-Zeiss-Straße 52 · Fon GT 222512 · Mo.–Fr. 8–18 Uhr | Sa. 9–13 Uhr


42 | GÜTERSLOHER GEWERBEGEBIETE

Anzeige

Fotos: MC Isoliertechnik

Begehrte Marken aus aller Welt:

Sicherheit erhöhen – Kosten senken

Isolier- und Brandschutzlösungen aus Meisterhand

Eine Kernkompetenz des Unternehmens ist die Konstruktion und Installation von Wärmeschutzlösungen.

Blaue Mauritius,

British Empire (bis 1968)

Inverted Jenny,

USA

Hochwertige Produkte und kompetente

Dienstleistungen rund um die Themen Wärmeschutz,

Kälteschutz, Schall- und Brandschutz

stehen im Mittelpunkt der Martin

Czarnowsky Isoliertechnik GmbH & Co. KG.

Seit mehr als 90 Jahren stattet der traditionsreiche

Meisterbetrieb mit Sitz in Gütersloh

sowohl Industrieanlagen als auch Gebäude

mit moderner Isolier- und Brandschutztechnik

aus. Diese tragen erheblich zur Senkung

der Energie- und Betriebskosten sowie zur

Erhöhung der Sicherheit bei.

Die Anfänge gehen auf das Jahr 1920 zurück,

als sich Karl Czarnowsky in Bielefeld mit einem

eigenen Unternehmen auf die Installation

von technischen Isolierungen spezialisierte.

In dritter Generation erfolgte 1990 der

Umzug an den heutigen Firmensitz in die

Carl-Zeiss-Straße 50 in Gütersloh. Seit 2002

führt Martin Czarnowsky in vierter Generation

die Geschäfte des Familienunternehmens.

Über sein berufliches Engagement

hinaus ist der Isoliermeister als leitendes Mitglied

aller wichtigen Fachverbände aktiv.

Wärme- und Kälteschutz

Angesichts steigender Energiekosten kommt

dem Wärmeschutz eine besondere Bedeutung

zu. Als Meisterbetrieb des Isoliergewerbes

ist die Martin Czarnowsky Isoliertechnik

GmbH & Co. KG ein zuverlässiger Partner

für die Durchführung von Wärmeschutzmaßnahmen

an Heizungs- und Sanitärleitungen,

Lüftungsanlagen, Fernheizleitungen,

Turbinen oder Abgasleitungen. Der Kälteschutz

hingegen beinhaltet die Isolierung betriebstechnischer

Anlagen mit ausgesuchten

Werkstoffen wie synthetischem Kautschuk,

Schaumglas und Polystyrol-Dämmstoffen.

Schallschutz

Um Schallübertragungen wirkungsvoll einzudämmen,

müssen Isolierungen individuell

an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst

werden. Überall dort, wo es um die Reduzierung

von Geräuschemissionen durch Maschinen,

Behälter, Kompressoren, Ventilatoren

oder Rohrleitungen geht, ist die Martin

Czarnowsky Isoliertechnik GmbH & Co. KG

kompetenter Ansprechpartner. Die Fertigung

und Installation von Kapselungen, schalldämmenden

Hauben, Schallkabinen und

Schalldämpfern erfolgt durch erfahrene und

qualifizierte Mitarbeiter. Auch der Einsatz

von Absorberschaum- und Mineralfaserplatten

sowie Schallschutzbaffeln sorgen für die

Senkung des Lärmpegels in Büros, Gaststätten

oder Industriehallen.

Brandschutz

„Brandschutz rettet Leben. Darum hat der bauliche

Brandschutz in unserem Unternehmen

höchste Priorität“, erklärt Geschäftsführer Martin

Czarnowsky, „nicht zuletzt auch, um Schäden

an Gebäuden zu minimieren.“ Zu den Unternehmensleistungen

gehören unter anderem

Rohr- und Kabelabschottungen, Kabelkanalund

Lüftungskanalverkleidungen, Brandschutzklappen-Vermörtelungen

oder Dehnungs-

und Mauerwerksfugen-Verschlüsse.

Unternehmensphilosophie

„Die anspruchsvollen Ideen unserer Kunden

sind eine willkommene Herausforderung.

Für ihre Projekte entwickeln wir gerne das

perfekte Konzept. Dreizehn kompetente Mitarbeiter

entwickeln in enger Zusammenarbeit

passgenaue Lösungen für die Isolierund

Brandschutztechnik – inklusive termingerechter

Montage. Dabei können wir auf

langjährige Erfahrungen sowie den Einsatz

modernster Computertechnik zurückgreifen“,

erklärt Martin Czarnowsky die erfolgreiche

Unternehmensphilosophie. Die Bestimmung

des Energieaufwandes und die

Ermittlung von Schadstoff- oder Schallemissionen

führen bei den Kunden nicht zuletzt

auch zur Einsparung von Energiekosten. Dabei

kommt dem Einsatz von Qualitätsmaterialien

deutscher Hersteller eine besondere

Bedeutung zu. Und das wissen die Kunden

zu schätzen.

Carl-Zeiss-Straße 50 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-688410 · www.mciso.de

Doppelgenf,

Schweiz

Merkur,

Österreich

Mehr Infos unter 0180-52 52 100 (0,14 €/Min.) oder www.miele.de

Napoleon 5 Fr,

Frankreich

Miele,

Deutschland


44 |SPORT

Strenge-Cup 2013

Alljährlicher Fußballhöhepunkt der E-Jugend

In voller Ausrüstung

Gütersloher Tauchsportclub trainiert im Nordbad

SPORT | 45

Foto: Jens Dünhölter

Foto: JonMilnes/Fotolia.com

Direkt, schnell, geschmeidig

Parkour – in Gütersloh entwickelt sich eine Szene

Fußball, Tennis oder Leichtathletik – Sportarten, die bei uns ein große Aufmerksamkeit besitzen und zu den Lieblingssportarten

der Deutschen zählen. Darüber hinaus gibt es aber eine Vielzahl von Sportausübungen, die die wenigsten kennen.

GT-INFO-Azubi Florian Sädler präsentiert deshalb in lockerer Folge die Serie „Sportarten, die keiner kennt“ ...

Parkour ist Kult. Der Franzose David Belle entwickelte

die Sportart in den 80er-Jahren, und

seitdem genießt sie ein konstant steigendes Interesse.

Das Prinzip: so direkt, schnell und geschmeidig

wie möglich von A nach B gelangen.

Gerade dort, wo Hindernisse und Begrenzungen

die Beweglichkeit des normalen Städters

einschränken oder aufhalten, entfaltet der

Parkour-Läufer sein kreatives Potential und

überwindet Abgründe, Geländer oder Mauervorsprünge

– Parkour kann praktisch überall

ausgeübt werden. Auch in Gütersloh gibt es

seit einigen Jahren eine Szene, die sich dank engagierter

Arbeit immer weiter vergrößert. Das

will ich mir mal angucken und trainiere deshalb

einfach einen Nachmittag lang mit.

Typische urbane Hindernisse

Als ich in die Turnhalle der Grundschule Sundern

komme, ist Trainer Max schon dabei, die an

diesem Tag sehr zahlreich aufgelaufenen Parkour-Novizen

auf die Trainingsphilosophie einzuschwören:

Wenn etwas nicht so klappt, wie gewollt,

ist das nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass

man es versucht und sein bestes gibt, egal, ob es

um Kondition oder Technik geht. Kurz darauf

startet das Aufwärmprogramm. Laufen, Liegestütze,

Dehnen – die Übungen erfüllen ihren

Zweck und bereiten die entsprechenden Muskeln,

und das sind sämtliche, auf die bevorstehende

Belastung vor. Dann beginnt das eigentliche

Training. Unter Anleitung der erfahreneren

Traceure werden verschiedene Übungsstationen

aufgebaut, die meist typische urbane Hindernisse

wie Mauern simulieren.

Selbstüberschätzung hat keinen Platz

Die erste Station behandelt aber erst einmal das

Abrollen, eine der wichtigsten Techniken eines

jeden Traceurs, die einerseits den Aufprall nach

Sprüngen abfedert und andererseits nach der

Landung ein beinahe nahtloses Weiterlaufen

ermöglicht. Schon diese verhältnismäßig simple

Technik beinhaltet allerdings jede Menge Feinheiten,

die man lieber beachten sollte. „Nicht

auf der Schulter landen, das geht nicht gut“ hat

Max vorher extra gewarnt. Das ist für einen

völlig Unerfahrenen bereits Herausforderung

genug. Schon nach den ersten drei Versuchen

erinnert mich ein drückender Schmerz in der

rechten Schulter daran, dass der beeindruckenden

Dynamik dieses Sports jahrelange, harte

Arbeit vorausgeht, obwohl es bei den Traceuren

Parkour-Läufer überwinden Abgründe,

Geländer oder Mauervorsprünge.

Fotos: Simon Geldner

Für Traceure gibt es mehr als einen, meist spekta -

kulären Weg, um sich darüber hinwegzusetzen.

natürlich extrem leicht aussieht. Dabei ist das

Abrollen noch eine der simpleren Übungen, wie

die Trainer Max, Simon und Gerrit kurz darauf

eindrucksvoll zeigen. Weder die Holzkäs ten in,

noch der Kinderspielplatz vor der Halle stellen

für die drei nennenswerte Hindernisse dar; für

alles gibt es mehr als einen, meist spektakulären

Weg, um sich darüber hinwegzusetzen. Zieht

man damit als ambitionierter Traceur Verletzungen

nicht geradezu an? „Ganz und gar

nicht“, entgegnet Claus-Peter „Pitt“ Mosner, der

das Parkour-Projekt in Gütersloh leitet. „Der

Traceur erkundet spielerisch seine Möglichkeiten

und Grenzen während des gewissenhaften

Trainings. Im respektvollen Umgang mit der

Umwelt passt er sich den Umständen an und

schätzt ab, was er tut – jeder misst sich nur an

sich selbst. Selbstüberschätzung hat keinen Platz

im Parkour.“

Neben dem regulären Training gibt es immer

wieder Aktionen und Camps inner- und außerhalb

Güterslohs, um neue Leute kennenzulernen

und zusammen zu trainieren – die Fotos

auf dieser Seite beispielsweise sind während

eines Trips nach Kopenhagen entstanden. Auch

die Dalkestadt ist mittlerweile allerdings ein

beliebter Anlaufpunkt für Traceure aus aller

Welt: das von Mosner und Co. veranstaltete

Parkour-Camp ist seit fünf Jahren ein Erfolgsgarant

und wird vom 26. -28. Juli auch in diesem

Jahr stattfinden – Voraussetzungen gibt

es keine, es kann mitmachen, wer Lust hat.

Claus-Peter Mosner, Telefon 05241-21186-0

www.parkour-camp.de · www.bauteil5.de

Mehr als 40 Vereine mit rund 700 E-Jugendlichen treffen beim

Strenge-Cup nicht nur zum Fußball spielen aufeinander.

Die Fußballabteilung des GTV

rüs tet für den alljährlichen Höhepunkt

- den Strenge-Cup. Vom 21.

bis 23. Juni suchen 700 E-Jugendliche

aus mehr als 40 Vereinen

kreisweit zum 28. Mal die Endund

Trostrundensieger. Die eigentlichen

Gewinner des Turniers

sind die Kinder, die drei Tage und

zwei Nächte in die Erlebnis- und

Abenteuerwelt LAZ-Nord eintauchen.

Eine atemberaubende Mischung

aus Spaß, Spannung und

Abenteuer, aus ganz viel Fußball,

wenig Schlaf und Zelt-Übernachtungen

mit den besten Kumpels.

Ein Höhepunkt für die Zehn- bis

Zwölfjährigen in ihrer jungen

Fußballkarriere. Hauptsponsor

und Namensgeber der Veranstaltung

ist zum vierten Mal die

Avenwedder Firma Strenge. „Für

die Kinder ist es eine kleine Europameisterschaft

auf Kreisebene",

erklärt Inhaber Klaus Strenge.

Und damit alle ihren Spaß haben,

zählt für das Gros der Mannschaften

alleine der olympische Gedanke:

Gewinnen ist schön - aber

dabei sein ist alles.

Im Dienste

Ihrer Gesundheit

Kompressionsstrümpfe & -strumpfhosen

Miederwaren · Maß-Leibbinden

Schicke Bademoden · Brustprothesen

Reha- und Krankenpflege-Artike

Warme Wäsche · Einlagen · Bruchbänder

Maßanfertigung in eigener Werkstatt

Med. Bandagen

Sanitätshaus

A. KASKE

33330 Gütersloh · Kökerstraße 6

Telefon 05241-20249

Lieferant aller Krankenkassen und Behörden

Mit der richtigen Ausrüstung ist Tauchen auch bei niedrigen Temperaturen möglich.

Tauchen bei jedem Wetter. Mit einem

warmen Neopren-Anzug

kein Problem. Seit Beginn der Freibad-Saison

trainieren die Mitglieder

vom Tauchsportclub Gütersloh

e.V. (TSCG) jeden Montag von

19 bis 20 Uhr im Nordbad. Das

fünf Meter tiefe Springerbecken

wird genutzt, um fit zu bleiben,

ob mit oder ohne Geräte. Egal, ob

der neu erworbene Anzug eingeweiht,

die richtige Blei-Menge ausgerechnet

oder die Geräte überprüft

werden. Manche nutzen auch

einfach die Gelegenheit, nach einer

langen Pause wieder „ins Wasser

zu gehen" oder sich mit der Tauch-

Ausrüstung vertraut zu machen.

Einige mutige Apnoe-Taucher gleiten

in die Tiefe und lassen sich unter

Wasser von den Gerätetauchern

mit Luft versorgen. So trainieren

sie das Tauchen ohne Flaschen, um

im Notfall bei einem Tauchgang

heil an die Oberfläche zu kommen.

Und: jedes Jahr wird im Nordbad

die Freigewässer-Ausbildung absolviert.

Die Schüler lernen beim

TSCG das Tauchen mit kompletter

Ausrüstung und bekommen einen

ersten Eindruck auf die zukünftigen

Tauchgänge in den Seen und

Steinbrüchen der Umgebung. Im

Rahmen der Ferienspiele bietet der

TSCG im Nordbad Schnuppertauchgänge

an. Die Mitglieder

freuen sich darauf, Ihre Begeisterung

für diese außergewöhnliche

Sportart den Schülern weiter zu

vermitteln.

www.tscg.de


SPORT | 47

Sommer, Sonne, Strand und Sport

Firmenbeach-Cup auf dem Rathausplatz

Ein Mix aus Beachatmosphäre, sportlichen

Höchstleistungen, künstlich angelegten Sandplätzen

und ein Rahmenprogramm, das es in

sich hat: All das verspricht der Firmenbeach-

Cup des Gütersloher Turnvereins am 15. Juni ab

9 Uhr auf dem Rathausplatz in der Innenstadt.

SWG und Sparkasse Gütersloh sponsern die

sportliche Veranstaltung für die ganze Familie.

Insgesamt spielen 16 Firmen-Mannschaften aus

der Region auf zwei Beachvolleyballfeldern in

Mixed-Teams mit jeweils vier Spielern gegeneinander.

Heißt: in jeder Mannschaft muss mindestens

eine Frau mitspielen und mehr als ein

Vereinsspieler darf pro Mannschaft nicht teilnehmen.

Schließlich soll neben dem Sport auch

der Spaß im Mittelpunkt stehen. Dafür sorgen

professionelle Moderatoren auf einer eigens eingerichteten

Bühne direkt neben der Volleyball-

Arena. Von hier aus gibt es in den Spielpausen

auch Musik und Unterhaltung für die ganze

Familie. Firmen, Unternehmen oder Behörden,

die das sportliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter unterstützen möchten,

können ihre Teams unter www.firmenbeach.de

anmelden. Einige freie Plätze stehen

noch zur Verfügung. Denn, je mehr Teams sich

beteiligen, desto spannender wird die Veranstaltung.

Die Mannschaften müssen lediglich

Anmelden und mitmachen: Zum Firmenbeach-Cup auf dem Gütersloher Rathausplatz werden noch Team-Plätze vergeben.

Freude an einem gemeinsamen Event mitbringen,

frei nach dem Motto - dabei sein ist alles.

Und natürlich sind Freunde, Familien oder Kollegen

zum Anfeuern herzlich willkommen.

Auf einer Fläche von insgesamt 1.000 Quadratmetern

werden bereits am Freitag, 14. Juni,

rund 320 Tonnen Sand auf dem Konrad-Adenauer-Platz

verteilt. 400 Quadratmeter nimmt

die Volleyball-Arena ein, 600 Quadratmeter

sorgen für das passende Strandfeeling und karibisches

Ambiente mit Liegestühlen, Sonnenschirmen

und Schwimmbecken. An der Cocktailbar

gibt es gemixte Erfrischungen für jeden

Geschmack. Aber das ist noch lange nicht alles:

entspannende Massagen, kulinarische Köstlichkeiten,

eine Hüpfburg für die kleinen Besucher,

Gewinnspiele, Picknickdecken und vieles mehr

werden den Tag zu einem besonderen Erlebnis

machen. Dank der Sponsoren ist der Eintritt für

die gesamte Veranstaltung kostenfrei.

www.firmenbeach.de

Foto: Petra Heitmann/Flyer: GTV

Der Stadtpark wird zur Lauf-Arena!

Samstag, 13. Juli 2013, ab 14.30 Uhr

Güterslohs Stadtmagazin


48 |SPORT

Der OPEL CORSA

SCHÖNHEITS-

IDEAL.

Leserwahl: Der Opel Corsa gewinnt den

AUTONIS-Award der Zeitschrift auto

motor und sport. Damit ist er „Beste

Design-Neuheit 2011“ in der Kategorie

„Kleinwagen“. 2

Unser Barpreisangebot

für den Opel Corsa Selection, 3-Türer mit

1.2 ecoFLEX, 51 kW

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

3 Jahre lang

für 19,90 €¹

mtl. versichern!

schon ab 10.790,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2, außerorts: 4,5,

kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). D

1

Zahle für Deinen neuen Opel Corsa bei Abschluss der Opel Autoversicherung für 36

Monate nur 19,90 € monatlich für die ht- und Vollkaskoversicherung. Die

Aktion ist gültig vom 01.04. bis 30.06.2013 mit Zulassung bis 30.09.2013 für

Neuwagenkundenaufträge (privat) und Gewerbetreibende mit Fuhrparks bis zu 24

Fahrzeugen in Verbindung mit einem Leasing- oder Finanzierungsvertrag der GMAC Bank

GmbH oder der ALD Lease Finanz GmbH bei allen teilnehmenden Opel Partnern. Die

Selbstbeteiligung beträgt 500,– € in der Vollkaskoversicherung und 150,– € in der

Teilkaskoversicherung. Es gilt der Leistungsumfang des Basis-Tarifs.

Vermittler: Opel Händler VersicherungsService GmbH, Rüsselsheim,

Versicherer: Allianz Versicherungs-AG, München.

2

www.auto-motor-und-sport.de

Schmerzfrei in die Zukunft

Der Weg zum gesunden Rücken

Anzeige

Rund 70 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen,

die ihre Lebensqualität einschränken. Davon bedarf

knapp die Hälfte einer medizinischen Versorgung. Führende

Rückenschmerzexperten sind sich längst einig darüber, dass

eine schwache Muskulatur die wichtigste Komponente bei

der Entstehung von Rückenschmerzen ist.

Die Muskulatur hat eine wichtige Doppelfunktion in unserem Körper,

denn sie ist das zentrale Stoffwechselorgan des Menschen und sie produziert

seine gesamte Kraft. Ein bewegungsarmer Lebensstil und fehlende

körperliche Aktivität führen dazu, dass die Muskulatur ihre zentralen

Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann – vor allem die Stabilisierung,

Sicherung und Führung der Wirbelsäule. Der Fachmann spricht hier von

Dekonditionierung. Untersuchungen mit mehr als 120.000 Patienten

haben gezeigt, dass Rückenschmerzen fast immer mit erheblichen Kraftdefiziten

der Muskeln, aber auch mit ausgeprägten muskulären Dysbalancen

(Kraftungleichgewichten) und Asymmetrien (Rechts-Links-Unterschieden)

einhergehen. Diese fehlende muskuläre Sicherung und

Führung führt zu einem beschleunigten Verschleiß und häufig auch zu

Blockaden der Wirbelgelenke. In schlimmen Fällen ist ein Bandscheibenvorfall

oder eine andere akute und schmerzhafte Verletzung die Folge. Als

Konsequenz nehmen die Betroffenen häufig eine Schonhaltung ein, die

das Problem noch verstärkt. Ziel einer erfolgreichen Rückenschmerztherapie

muss folglich die nachhaltige Stärkung der wirbelsäulenstabilisierenden

Muskulatur sein. Erste Anlaufstelle für Rückenschmerzpatienten

ist der Arzt. Eine fachärztliche Untersuchung

inklusive Schmerzdiagnostik

oder auch bildgebender Verfahren

bildet die Basis für akute Maβnahmen

zur Bekämpfung des Rü -

ckenschmerzes. Mittel- und langfristig

sollte der Patient versuchen,

seine Muskulatur sys -

tematisch und gezielt zu kräftigen.

Ansprechpartner hierfür

sind Therapie- und Trainingszentren

mit einer medizinischen Ausrichtung.

Sie können dem Patienten

anhand einer sogenannten muskulären

Funktionsanalyse aufzeigen, ob

seine Muskultur geschwächt ist,

wo und wie stark dies der

Fall ist und ob beispielsweise

muskuläre Ungleichgewichte

bestehen.

Mit dem Ergebnis dieser

Analyse ist eine gezielte

und dosierte Therapie

möglich, bei der das

muskuläre Profil systematisch

zunächst harmonisiert

und dann

schrittweise gekräftigt

wird – für einen

schmerzfreien Start

in die Zukunft.

Foto: Mäeuler

Anzeige

Laufen, Walken, Skaten

Die 15. Isselhorster Nacht lädt ein

Jedes Jahr am ersten Juni-Wochende kommen rund 1700 Läuferinnen und Läufer

aus Nah und Fern, um das besondere Flair der Isselhorster Nacht zu genießen.

Gleich am 1. Juni ab 17.30 Uhr ist es so weit: dann werden in sieben Disziplinen

die Besten und die ausdauerndsten Läufer, Walker und Skater ermittelt.

Ob bei gutem Wetter oder Sturm

und Regen – jedes Jahr säumen

mehrere Tausend Zuschauer die

Strecke, um die Teilnehmer anzufeuern

und auch selbst mit Nachbarn

und Freunden zu feiern.

Der Startschuss fällt um 17.45 Uhr

mit dem „Warm up“ für Kids und

anschließendem Bambinilauf. Die

Foto: Isselhorster Nacht

Wenn Sie nicht

irgendeine, sondern

Ihre ganz persönliche

Küche suchen.

Die Kids machen sich startklar zur 15. Isselhorster Nacht.

Grundschüler werden sich je nach

Klasse um 18.30 Uhr und um 18.55

Uhr beim Scholl-Running messen.

Ab 19.35 Uhr beginnt der Firmenlauf:

auf zwei kleinen Runden geht

es vor allem um Spaß und Originalität.

Um 20.15 fällt der Startschuss

für den Jedermannslauf, der mit 4,2

Kilometer Länge auch von Untrai-

Die Inline-Skater sind auch bei der 15. Isselhorster Nacht dabei.

Jetzt aber

schnell!

Wir unterstützen

den Jedermannlauf

bei der

Isselhorster Nacht.

www.bitel.de

Foto: Isselhorster Nacht

nierten locker zu bewältigen ist. Mit

Anbruch der Dämmerung werden

Fackeln und Feuer an der Strecke

gezündet, die das unvergessliche

Flair dieser Veranstaltung bieten.

Dann stellen Inline-Skater und

Rennrolli-Fahrer im 1. Hauptlauf

ab 21.10 Uhr ihr Können unter Beweis.

Ebenfalls vier Runden und 9,2

Kilometer lang ist der 2. Hauptlauf,

an dem vor allem die sportlichen

Hobbyläufer ihren Spaß haben. Wie

in jedem Jahr findet ein attraktives

Rahmenprogramm statt: ob mobile

Musikgruppen auf der Strecke,

Live-Bands am Abend, kleine Gaumenfreuden

und kühle Getränke -

für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Und alles für den guten Zweck:

Der Erlös der Veranstaltung geht

wie in jedem Jahr an die Stiftung

Deutsche Schlaganfall Hilfe.

Spitzenqualität

in Fleisch

und Wurst

Für ein gelungenes Grillfest

haben wir leckere Grillspezialitäten

im Angebot.

www.landfleischerei-rau.de

GÜTERSLOH-

ISSELHORST

Steinhagener

Straße 16

Tel. 6 73 60

Fax 68 80 10

Christian

Westerhelweg

HEIZUNG SANI AR

Öl, Gas- und Feststoffheizungen

Altbaumodernisierung und

Neubauinstallationen

Solaranlagen und Wärmepumpen

Das Programm

17.30 Uhr: Eröffnung

17.45 Uhr: „Warm up“ (Kids)

17.55 Uhr: Bambinilauf

der Sparkasse Gütersloh

(Kindergartenkinder)

18.30 Uhr: School-Running

der Volksbank Gütersloh

1./2. Klasse Grundschule

18.50 Uhr: 3./4. Klasse

Grundschule

19.30 Uhr: Firmenlauf

Fa. Friedrich Amtenbrink

2 kleine Runden

20.30 Uhr: Jedermannlauf

der BiTel GmbH, 2 Runden

21.15 Uhr: Inline-Skating

und Rennrolli-Lauf des

Autohauses Milsmann

4 Runden

22.00 Uhr: Hauptlauf

von Autohaus Markötter

4 Runden | 2. Lauf im

„Volksbanken-Night-Cup“

Anschließend

After-Race-Party

Nachmeldeschluss ist eine

Stunde vor Rennbeginn

Näheres unter

www.isselhorster-nacht.de

Isselhorster Str. 415

33334 Gütersloh

SPORT | 49

Telefon

(052 41)67406

oder 68105

Telefax

(05241)687581

www.kitzig.isselhorst.gtl.de

Autohaus Knemeyer GmbH, Marienstrasse 18, 33332 Gütersloh,

Tel.: 05241-9038-0, info@autohaus-knemeyer.de

www.mobilo-med.de

Haverkamp 37 · 33334 GT-Isselhorst

Telefon (05241) 6494 · Telefax 68094

www.kuechenkoenig.de

E-Mail: kuechen-koenig@t-online.de

Telefonie | DSL | Service

Hambrinker Heide 22a

33649 Bielefeld-Ummeln

Telefon: 0 52 41 / 6 71 87

Fax: 0 52 41 / 6 86 03

www.westerhelweg-installation.de

Dieselstraße 9

Gütersloh

Telefon 6 70 80


50 |KULTUR

Zum vierten Mal

„Vier Jahreszeiten“ in Gütersloh

Con Pasión – Tango Argentino

Drei Tage Tango-Traum in Gütersloh

Der Tango Argentino feiert in Gütersloh ein kleines

Jubiläum: Bereits zum fünften Mal findet

das große Tangotreffen statt, zu dem nicht nur

Tänzerinnen und Tänzer, sondern auch Zuschauer

und Neugierige vom 21. bis 23. Juni

eingeladen sind. Hauptorganisator ist erstmals

der vor einem Jahr gegründete Verein „Con Pasión

– Tango Salon Gütersloh e.V.“. In diesem

Jahr lädt „Con Pasión“ in Kooperation mit der

Tangoschule „einfach Tango“ zu einem dreitägigen

„Festivalito“: Von Freitag, 21. Juni, bis Sonntag,

23. Juni, wird Gütersloh zur zentralen

Adresse der Tango-Argentino-Szene in Ostwestfalen-Lippe

und weit darüber hinaus. Gäste aus

ganz Deutschland haben sich bereits zu den Veranstaltungen

und Tango-Workshops angekündigt.

Mit Laura Priori und Andreas von Maxen

kommt dazu ein Tangolehrerpaar mit deutschlandweitem

Renommee nach Gütersloh. Am

Freitag, 21. Juni, lädt der Tangoverein „Con Pasión“

zu einer Milonga in die Aula der VHS Gütersloh,

Hollenzollernstraße 43, ein: Hier können

die Tangueras und Tangueros von 20 bis 24 Uhr

im historischen Festsaal tanzen. Höhepunkt des

großen Tangotreffens ist die große Milonga am

Samstag, 22. Juni, um 18 Uhr, im kleinen Saal der

Stadthalle. Getanzt wird bis 2 Uhr morgens. Auf

der Bühne steht die Tango-Kapelle Sexteto Ob-

KULTUR | 51

Knabenchor singt Britten und Mozart

Konzert im Städtischen Gymnasium

Tangolehrerpaar Laura Priori und Andreas von Maxen.

sesión Tango mit Sängerin AnnA Franken. Am

Sonntag, 23. Juni, findet bei gutem Wetter eine

Open-Air-Milonga auf dem Dreiecksplatz statt.

Eigens dafür wird ein Holzboden ausgelegt. Beginn

ist um 12 Uhr, die Veranstaltung und damit

auch das Festivalito endet um 16 Uhr.

www.conpasion-guetersloh.de

Foto: Con Pasión - Tango Salon Gütersloh e.V.

Neue Autos

braucht die Stadt

BMW 118d

Sport Line

EZ: 02/12, 16.890 km,

105 KW, schwarz, DPF,

PDC, Multifunktionslenkrad,

Klima, Sitzheizung,

Sportsitze, CD Radio,

LM, FB ZV, Durchladesystem, elektr. Stabilitätskontrolle

(ESP / DSP), Anti-Blockiersystem ABS

22.790 €

BMW 320d

Sport Line

EZ 06/12, 20.900 km,

135 KW, saphirschwarz,

Sportautomatik, Navigation

mit Bildschirm,

DPF, Xenon Licht, PDC,

Multifunktionslenkrad, Klimaautomatik, Sitzheizung, Sportsitze,

Leichtmetallfelgen, ESP/DSP

29.890 €

Opel Astra

Sondermodell

EZ 05/12, 9850 km, 103

KW, Carbongrau-metallic,

Multifunktionslenkrad,

Klimaautomatik,

CD Radio, Leichtmetallfelgen, Geschwindigkeitsregelung,

Fernbedienung Zentralverriegelung, ABS, el. Fensterheber,

Servolenkung, Nebelscheinwerfer, Bluetooth-Freisprecheinrichtung,

Teilledersitze

14.890 €

John Malkovich als Serienkiller in der Kammeroper

„The Infernal Comedy – Confessions of a serial killer“.

Einer der vielseitigsten Hollywood-Schauspieler im Dialog mit einem Kammerorchester und zwei Opernsängerinnen,

zwei herausragende deutschsprachige Schauspieler, die den Briefroman des 21. Jahrhunderts lebendig werden lassen,

zwei Schwestern, die an zwei Flügeln abheben und ein Stimmakrobat von genialer Kreativität: Vier Künstlerwelten

werden in der „Vier Jahreszeiten“ Saison 2013/2014 zu erleben sein ...

Das Programm im Überblick:

5. September: John Malkovich in der Kammeroper „The Infernal Comedy – Confessions of a serial killer“

16. November: Andrea Sawatzki und Christian Berkel in der Lesung von Daniel Glattauers Roman „Gut gegen Nordwind“

14. März 2014: Michelle und Christina Naughton ein Konzertprogramm an zwei Flügeln

28. Mai 2014: Bobby McFerrin mit dem Chicago Children’s Choir in „VOCAbuLarieS“

Der Vorverkauf für Abos läuft, Einzelkartenverkauf ab 22. Juni, tickets@guetersloh-marketing.de

Foto: KulturRäume

Mit seinem vielfältigen Repertoire begeistert der Knabenchor Gütersloh immer wieder seine Zuhörerschaft.

Nach der erfolgreichen Produktion „The Golden

Vanity" von Benjamin Britten beim Westdeutschen

Rundfunk Köln tritt der Knabenchor am

16. Juni um 17 Uhr in der Aula des Städtischen

Gymnasiums Gütersloh auf. Hier haben die Besucher

die Gelegenheit, dieses ursprünglich für

die Wiener Sängerknaben komponierte Stück

live zu hören, für dessen anspruchsvollen Klavierpart

der Chor den Niederländer Fred Oldenburg

verpflichten konnte.

Doch auch Wolfgang Amadeus Mozart steht mit

den bekannten sechs Praterkanons auf dem Programmzettel.

Aufgrund ihrer Derbheit und heiteren

Fröhlichkeit haben es besonders die beiden

Kanons „Bona Nox“ und „O du eselhafter Martin“

zu waren Gassenhauern gebracht.

Zudem führen die Solisten des Knabenchores

die Szenen der drei Knaben aus der „Zauberflöte“

auf. Der Knabenchor Gütersloh wird von

seinen beiden künstlerischen Leitern Ernst Leopold

Schmid und Sigmund Bothmann dirigiert.

Die Karten sind über GT Marketing erhältlich.

www.knabenchor-gt.de

Foto: Knabenchor Gütersloh

Seat Mii Style 1,0

EZ 06/12, 9.600 km, 44

KW, schwarz, Klimaanlage,

CD Radio, Fernbedienung

Zentral- verriegelung,

ESP, ABS, el.

Fensterheber, Servolenkung,

metallic, elektronische Wegfahrsperre, Reserverad mit

Fahrbereifung, Servolenkung

8.990 €

Autohaus

Mercedes C 180 T

Avantgarde

EZ 03/12, 115 KW,

20.804 km, Obsidianschwarz,

Automatik,

Navigation mit Bildschirm,

Multifunktionslenkrad, Klimaanlage, Klimaautomatik,

Schiebedach, Sitzheizung, Sportsitze, CD Radio, Leichtmetallfelgen,

Geschwindigkeitsregelung, Fernbedienung Zentralverriegelung,

Durchladesystem, Nebelscheinwerfer, PARK-

TRONIC inkl. Parkführung

25.590 €

Herzebrocker Str. 29-31 · 33330 Gütersloh

Tel. (0 52 41) 5 90 34 /36 · Fax (0 52 41) 5 54 48

info@auto-hentze.de · www.auto-hentze.de


52 |KULTUR

KULTUR | 53

Das Plus für Ihre Fußgesundheit!

Center-Apotheke im real

Inhaberin Heike Sendt

Am Anger 22 · 33332 Gütersloh

Telefon 05241-708766

Öffnungszeiten:

Mo. bis Sa. 9 bis 20 Uhr

+ orthopädische Schuhe und Einlagen nach Maß

+ individuell von Meisterhand für Sie gefertigt

+ Diabetikerversorgung + Kompressionsstrümpfe

+ orthopädische Schuhzurichtungen + Bandagen

Haupt-Geschäft: Grenzweg 37

33334 Gütersloh · Tel. (05241) 14137

Uns finden Sie auch in der Münsterstraße 7!

33330 Gütersloh · Tel. (05241) 14144

Center-

Apotheke

im real

Donnerstag, 20.6. bis Samstag, 22.6.2013!

Wir feiern unseren

1.Geburtstag!

Erleben Sie bei uns

noch vieles mehr!

Es erwartet Sie ein

buntes Programm für

Groß und Klein!

Beratung

Homöopathie

Service

Unsere Stärken sorgen

für Ihre Gesundheit.

Programm

20. Juni: Diabetes?

Es brennt, kribbelt und

schmerzt in den Beinen?

Äußerliche Muskelstimulation

mindert die Symptome.

Lassen Sie sich beraten!

21. Juni: Rückenprobleme!

Was kann helfen? Reservieren

Sie sich Ihren persönlichen

Beratungstermin,

Tel: 05241/708766

22. Juni: Alt gegen Neu!

Tauschen Sie ihr Blutzuckermessgerät

und lassen Sie sich

Ihren Blutzucker messen.

(Schutzgebühr 0,50 Euro)

The Heart of the Big Apple

Rizzis Beitrag zur „Gütersloh Music Nights“

„Hello Guetersloh! Best of luck for the Charity Event in Guetersloh“, so signierte

der mittlerweile verstorbene weltberühmte Pop Art Künstler James

Rizzi ein Bild, das im Rahmen der anstehenden „Gütersloh Music Nights“

verlost wird. Der Erlös kommt zu hundert Prozent dem Kinderhospiz Bielefeld

zugute. Zur Verfügung gestellt wird das Bild von „concerteam kulturmanagement“.

Der Initiator der „Gütersloh Music Nights“ und Konzertveranstalter

Ulrich Bongartz traf den Künstler auf einer Schiffsreise und

ersteigerte das Bild mit dem Titel „The Heart of the Big Apple“. Bei der Auktion

kam Bongartz mit James Rizzi, der selbst immer wieder benachteiligte

Kinder unterstützte, ins Gespräch und erwähnte die Charity Reihe, deren

Überschüsse sozialen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden. „Grund

genug für Rizzi, das Bild nochmals speziell für die Verlosung im Rahmen

dieser hochklassigen Musikreihe eigenhändig zu signieren, mit einem der

weltberühmten Rizzi Birds zu versehen und auf einen großen Teil des Auktionserlöses

zu verzichten“, so Bongartz, „das sollte sein Beitrag zur Charity

Aktion sein.“ Das 3-D-Werk zeigt New Yorks Big Apple mit den Rizzi-typischen

kleinen Herzen, Vögeln und lustigen Gesichtern in den Straßen New

Yorks. Für interessierte Kunstliebhaber hängt ein Foto des Bildes ab sofort

in der Gütersloh Marketing aus, das Original wird zeitgleich im Schaufens -

ter des Juweliers Dodt in der Berliner Straße 22

präsentiert. Lose gibt es für fünf Euro bei der

Gütersloh Marketing. Die Ziehung des Gewinners

erfolgt im

Rahmen des am

15. Juni stattfindenden

Charity

Konzertes

Foto: concerteam

Junge Talente auf die Bühne

Jetzt anmelden zum Jugendkulturfestival

Raus aus dem Probenraum und rauf auf die Bühne. Wer Musik macht

oder tanzt, kann beim Jugendkulturfestival am 29. Juni auf dem Gelände

der Weberei einen Auftritt wagen. Bereits zum fünften Mal haben Nachwuchskünstler

hier die Chance, sich zu präsentieren. Dabei stehen gleich

mehrere Bühnen zur Verfügung: Ob Rock, Metal oder Tanzvorführungen

– jeder Künstler findet seinen passenden Rahmen. Auch eine offene

Bühne steht bereit, auf der alles gezeigt werden kann, was begeistert. „Das

kann Ballakrobatik sein, aber auch Karate“, sagt Gerd Ebbing vom Fachbereich

Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh.

Anmeldungen unter JKF2013@web.de oder 05241-823393

„Best of

Wagner“.

James Rizzi und Ulrich

Bongartz (v.l.).

GT-Rockt Spezial“

„King’s Tonic“: Die Punkrock-Regenten aus Dortmund

Im Juni präsentiert das lokale Internetfernsehen

GüterslohTV ein Spezial des beliebten Musikvideo-Formates

GT-Rockt“ mit dem bekannten Dortmunder

Punk-Rock-Duo „King’s Tonic“.

Hintergrund dieser GT-Rockt-Folge war ein Videodreh mit James

und Swen von King’s Tonic und anschließendem Fotoshooting zum

neuen Song „10.000 Jahre“, in den Studios von GüterslohTV und

GTownMusic OWL in der Kökerstraße. Mit ihrem noch aktuellen Album

„APR – Acoustic Punk Rock“ zeigen sie, dass sie auch mal anders

als nur „voll auf die Zwölf “ können, was sie auch schon bei zahlreichen

Konzerten u. a. in Europa, Russland, Asien und den USA

eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

Im Interview konnte GüterslohTV erfahren, dass sie es in ihrer Heimatstadt

Dortmund, vor allem durch ihre Liebe zur wieder erstarkten

Borussia, zu einem hohen Bekanntheitsgrad gebracht haben. So

sind sie dort auf mehreren offiziellen BVB-Samplern vertreten, ihr

Song „Monarchie des Rock“ ist in seiner zweiten Fassung als „Monarchie

des Klopp“ zu Dortmunds beliebtestem BVB-Song gekürt

worden. So kam es dann auch, dass sogar ein Redakteur des Sportsenders

„Sport 1“ den Dreh in Gütersloh kurz vorm großen Champions

League-Finale in Wembley verfolgte.

Spiekergasse 8 · Telefon 14578

www.europa-schmuck.de

Das bekannte Dortmunder Punk-Rock-Duo „King’s Tonic“.

Doch damit nicht genug, gehören zur Vita der beiden sympathischen

Jungs Support-Auftritte für Boney M in Moskau ebenso wie für die

H-Blockx in Berlin und Soundtracks für diverse Extremsportfilme

und einen Trendsport-Werbespot.

Zu sehen ist das „GT-RocktSpezial“ inklusive Interview und Ausschnitten

aus dem neuen Musikvideo ab sofort im GT-Rockt-Kanal

auf www.gueterslohtv.de

www.hairdreams.com

Du bist schön!

Beratung-Styling-Beauty – www.haarteam.de

Hier geht’s direkt zum Video

www.gueterslohtv.de

Fotos: GüterslohTV/fotolia

Traum-Look…

…mit Haarverlängerungen

und –verdichtungen

Faszinierend schön. Natürlich.

Schonend – Der bequeme Weg

zur Traumfrisur. Als exklusiver

Fach-Partner beraten wir

Sie gern!

Als exclusiver Fach-Partner

beraten wir Sie gern!


54 |KULTUR

KULTUR | 55

KULTUR

HOTSPOTS

Juni oder Juno?

Foto: Wolfgang Sauer

Neues von gestern –

aus dem Stadtmuseum Gütersloh

Fotos: Kreis Gütersloh

Im Rosenmonat Juni ist O wie Oper angesagt. Im Wagner-Jubiläumsjahr heißt es „Best of Wagner“

und damit kommt ein Stück Bayreuth und Leipzig nach Gütersloh. Was dem einen ein erfreutes

„Ooh!!“ entlockt, wehrt ein anderer mit „Oh, nein danke!“ ab. Nun, Wagner ist nicht jedermanns

Sache – aber was jedes Jahr Fans aus der ganzen Welt scharenweise nach Leipzig und Bayreuth zieht,

sollten Sie einmal versucht haben. O wie Opernklänge aus 1001 Nacht sind beim Abschlusskonzert

der von der Liz Mohn Musik- und Kulturstiftung geförderten Talente zu hören. Auch ein O verdient

das Geburtstagskonzert des Gütersloher Komponisten Hans Werner Henze. Er bekannte sich erst

nach dem Tod seiner Mutter zu seiner Homosexualität. Ihm dürften die Gefühle bekannt sein, die

Marc im Film „Freier Fall“ durchlebt. Dieser Film erhielt bei den Berliner Festspielen ein O.

Michaela Schulze, Kommunikationsprofi und freie

Mitarbeiterin unseres Magazins, betreut ab sofort jeden

Monat die aktuellsten kulturellen Hotspots der Region.

Eine persönliche Auswahl interessanter Termine aus

Kunst, Musik und Literatur.

Ein Koffer voll Hoffnung: Arbeitsmigration im Kreis Gütersloh 1955 – 1973

Noch bis zum 16. Juni laden die Archivarinnen und Archivare im Kreis Gütersloh

zu einer bislang einmaligen Ausstellung ins Stadtmuseum ein: Die spannenden

Lebensgeschichten ausgewählter Gastarbeiter, die von Historiker Norbert

Ellermann erfasst wurden und nun zusammen mit vielen persönlichen Erinnerungsstücken

ausgestellt werden. Alle, die nach Deutschland kamen und dann

entgegen ihrer ursprünglichen Pläne hier blieben, haben großen Anteil am Wirtschaftswunder.

Mehr noch: sie engagieren sich ehrenamtlich als Stadtführer,

Übersetzer und Berater. Ob aus Portugal oder der Türkei, aus Spanien oder Slowenien:

Als Botschafter ihrer Kulturen haben sie unser Land bereichert.

(v.l.) Annette Rösler, Rolf Westheider, Eckhard Möller,

Thorsten Austermann, Norbert Ellermann,

Stephan Grimm und Ralf Othengrafen.

Foto: concerteam

Foto: Liz Mohn Musik- und Kulturstiftung

Foto: Bundesarchiv, B 145 Bild-F008277-

0008 / Unterberg, Rolf / CC-BY-SA

Dazu wird begleitend gezeigt ein Teil der Ausstellung

OWL – Heimat für Fremde?

Migration und Integration in Deutschland

vom Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart

mit Beispielen aus Ostwestfalen-Lippe

Bis 16. Juni; Mi – Fr 15 – 18; Sa, So 11 – 18 Uhr · www.stadtmuseum-guetersloh.de

Italienische Kollegen in ihrer Gütersloher

Unterkunft, 1962.

Ein Stück Bayreuth in Gütersloh.

Künstler am Anfang einer internationalen Opernkarriere.

Komponist Hans Werner Henze.

Wagner-Gala „Best of Wagner“

Wagner – das ist so eine Sache: entweder liebt

man ihn, oder man hasst ihn und geht Not gedrungen

wegen seiner Frau zum Konzert. So ist

es jedenfalls bei uns. Karten für die Festspiele

in Bayreuth zu ergattern ist oft von Misserfolg

gekrönt, so dass nur der ganze Hype drum

herum bleibt, der auch Nicht-Wagner-Fans zu

begeistern weiß und sie in seinen Bann zieht.

Ein Stück Bayreuth ist zu erleben, wenn die

Nordwestdeutsche Philharmonie in wagnerspezifischer

Orchesterstärke die bekanntesten

Overtüren erklingen lässt und Anna Gabler

(Sopran), Marcel Reijans (Tenor) und Wieland

Satter (Bassbariton) musikalisch begleiten.

Wenn Lebensentwürfe zu Bruch gehen …

Im Kino: Freier Fall

Junges, kraftvolles Kino aus Deutschland ohne zu

werten oder zu verurteilen: Karriereaussichten

bei der Bereitschaftspolizei, Nachwuchs unterwegs,

Doppelhaushälfte von den Eltern vorfinanziert.

Doch dann lernt Marc Kollege Kay kennen

und erfährt, wie es ist, Gefühle für einen

Mann zu entwickeln. Hin- und hergerissen zwischen

der ihm vertrauten Welt und dem Rausch

der neuen Erfahrung gerät sein Leben zusehends

außer Kontrolle.

Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Opernklänge aus 1001 Nacht

Zwei Jahre lang wurden junge Talente bei ihrer

Ausbildung in den Internationalen Opernstudios

der Staatsoper Berlin, einem der renommiertesten

Häuser der Welt, von der Liz Mohn

Kultur- und Musikstiftung gefördert. Heute stehen

Narine Yeghiyan (Sopran), Maraike Schröter

(Sopran), Rowan Hellier (Mezzosopran), Kyungho

Kim (Tenor), Gyula Orendt (Bariton)

und Alin Anca (Bass) vor dem Sprung in eine

nationale/internationale Opernkarriere. In einem

Abschlusskonzert präsentieren sie ihr sagenhaftes

Talent mit einer wunderbaren Auswahl

der schönsten Arien, Lieder und Ensembles

des Opernrepertoires von Orient bis Okzident.

Der wohl schönste Start ins Wochenende: Freitag 18.

Dreiecksplatz: Freitag 18

Leidenschaft für den Fado, junge Trommelkünstler,

satte Bläserklänge, kreative Vielfalt, musikalische

Grenzenlosigkeit, unverwechselbare Stimmen

und jeder Gast nimmt eine Zeile, eine

Melodie und ein gutes Gefühl mit nach Hause:

Freitag 18 auf dem Dreiecksplatz. Im Juni mit

Sina Nossa (Fado), bi-cussion (Junge Trommler),

Felix Muster (Deutscher Pop), Soap Bubble Orchestra

und Octopus Prime (Smallstone Rock

und Rock/Pop).

Foto: Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz

Zum Geburtstag Hans Werner Henzes

Geboren am 1. Juli 1926 in Gütersloh entfloh

Hans Werner Henze mit 17 Jahren, um Musik

zu studieren. Ab 1946 gehörte er zu den produktivsten,

vielseitigsten und wichtigsten Komponis -

ten des 20. Jahrhunderts. Henze schrieb Opern,

Solokonzerte, Symphonien, Kammer- und Klaviermusik

und lebte und liebte Widersprüche.

Dr. Christiane Krautscheid begleitete ihn zwölf

Jahre und gibt am 1. Juli Einblicke in das einzigartige

Schaffen und die facettenreiche Persönlichkeit

Henzes. Das Ensemble Horizonte spielt

Kammermusik 1958 über die Hymne „In lieblicher

Bläue“ von Friedrich Hölderlin für Tenor,

Gitarre und acht Instrumente.

GTownMusic organisiert drei Lesungen im Wasserturm.

Drei Lesungen im Wasserturm

Stauffer liest Kinski: Intensiv, gewitzt, arrogant

und genervt – eine Authentizität, die diese Lesung

in besonderer Atmosphäre zum Erlebnis

macht. In der Improtheater-Lesung „Dialoge

mit Gott“ zeigen Christiane & Phil Stauffer

ihre komische und spontane Seite. Dargestellt

werden gelebte und gespielte Dialoge mit und

über Gott, in denen Gott urkomisch, bewegend-schön

und unterhaltsam ist. Mit dabei

die Kreismusikschule.

Foto: GTownMusic

Wir nehmen Ihre

Gesprächswünsche

am Montag und

Mittwoch in der Zeit

von 16.30 bis 18 Uhr

gerne entgegen.

Ansprechpartner:

Frau van Bremen

(Sekretariat)

StD Dr. Schulte

(Abendgymnasium)

Frau Bock

(Abendrealschule)

Wollen Sie in Ihrem Job immer so weiter arbeiten

oder wollen Sie alle Chancen nutzen?

Sie brauchen die Fachoberschulreife?

Sie brauchen das (Fach-) Abitur?

Am 4. September 2013

starten die neuen Kurse. (gebührenfrei!)

Abendschulzentrum

Gütersloh

(Abendrealschule und Abendgymnasium)

Das Abendschulzentrum im Gebäude

des Städtischen Gymnasiums Gütersloh

Schulstraße 18 · 33330 Gütersloh

Tel. 05241-822319

www.abendgymnasium-gt.de


56 | MEDIENTIPPS

MEDIENTIPPS | 57

Primal Scream

More Light

Nach diversen Umbesetzungen

präsentiert

sich die Glasgower

Band um Bobby Gilles -

pie nicht ganz so kompromisslos

rockig wie auf den Vorgängern. Die

Arrangements sind komplexer, zum Teil sogar

orchestraler geworden. Treibende Songs mit

scharfzüngigen Texten, beim „Elimination

Blues“ darf gar Ex-Led Zep-Sänger Robert

Plant die Stimme erheben. Aufdrehen! (H.O.)

vielschichtig

Helm auf und Abflug in den Klang-Kosmos der französischen Disco-Roboter.

An Bord Passagiere wie Nile Rodgers, Giorgio Moroder, Pharrell

Williams, Chilly Gonzales, Paul Williams, die Futter für die Eletronica-Klänge der beiden Franzosen

liefern: Rodgers Gitarre veredelt neben anderem die großartige Single „Get Lucky“ mit

unwiderstehlichem Chic-Groove. Aus Chilly Gonzales’ Klavier-Improvisationen entsteht das

traumhaft schwebende „Within“. Highlights sind das elegische „Touch“ mit dem 73-jährigen

Songwriter Paul Williams. Und „Giorgio By Moroder“, in dem der Electro-Disco-Pionier von

den Segnungen des Synthesizers in den frühen 70ern erzählt (!), während Daft Punk die Synthi-Beats

in so warme, wunderschöne Klänge überführen, dass dem Hörer das Herz aufgeht.

Die beiden Franzosen verdichten Erinnerungen, Anklänge an Disco, Soul, Rock, Jazz,

Soundtracks zu meisterhaften, vielschichtigen Songs, zu einem Gesamtkunstwerk, das klug

und tanzbar, artifiziell und warmherzig ist. (H.P.M.)

Gleis 8

Bleibt das immer so

Buch des Monats

Dieter Nuhr || Das Geheimnis des perfekten Tages

Daft Punk || Random Access Memories

meisterhaft; Anspieltipp: Touch; Infos: www.daftpunk.com

Der weibliche Part von

Rosenstolz jetzt mit

Band. AnNa R.s unverwechselbare

Stimme

sticht sofort raus,

nimmt gefangen und so haben einige der Songs

im positiven Sinne Ohrwurmqualität. Ein bisschen

Melancholie, aber immer mit viel Kraft

mit Ecken und Kanten. Geprobt wird in beiden

Städten und der Zug in Berlin startet immer an

Gleis 8. (E.B.)

kraftvoll

Mario Biondi

Sun

Er ist ein Phänomen – die Veranstaltungen von Dieter Nuhr sind allesamt monatelang im

Voraus ausverkauft. Immer wieder überrascht er seine Fans mit neuen Themen, über die

er sich wundert. So auch in seinem neuen Buch. Der Leser begleitet den Kabarettisten 24 Stunden durch seinen

freien Tag – es ist ein Montag. Um 05:21 geht’s los, aber da wird sich noch einmal auf die Seite gedreht.

Doch schon in den frühen Morgenstunden stellt Nuhr die elementaren Fragen: Wie viel mehr Sinn steckt im

Aufstehen als im Liegenbleiben? Den moralischen Zeigefinger zu heben, liegt ihm fern, aber er legt besagten

dahin, wo es manchmal wehtut. Und über allem steht – glücklicherweise sehr dezent – ein Appell zum

Glücklichsein. Nuhr ist viel gereist und weiß, dass es woanders nicht unbedingt besser ist. Lesen und sich

mitwundern! (E.B.)

hintersinnig sinnvoll; Lübbe, 14,90 Euro; Infos: www.nuhr.de

CD des Monats

Der italienische Soulman

mit lässigem Jazz

und opulentem Philly-

Schmelz als wiedergeborener

Barry White.

Ganz großes Kino, bei dem Incognito-Mastermind

Jean-Paul „Bluey“ Maunick Regie führt

und neben der eigenen Band auch Soul- und

Acid-Jazz-Helden wie James Taylor, Leon Ware

oder Omar Gastauftritte absolvieren. Floorfiller

für die nächste Subito-Party. (H.P.M.)

oppulent

Snitch – ein riskanter Plan

Jason hat ein großes Problem: Der Teenager, der bislang nie bei der Polizei aufgefallen war,

ist wegen Drogenbesitzes angeklagt und sieht einer zehnjährigen Haftstrafe entgegen. Schnell

stellt sich heraus, dass ein bereits festgenommener Freund des eigentlich unbescholtenen Jason

ihn mit Unterstützung der Drogenbehörden in eine Falle gelockt hat, um seine eigene

Strafe zu mildern. Jason wird das gleiche Angebot gemacht, doch der Sprössling eines erfolgreichen

Bauunternehmers will sich nicht auf derartige Machenschaften einlassen. Sein Vater

John allerdings kann sich mit dem Urteil nicht zufriedengeben und handelt einen Deal

mit der Staatsanwaltschaft aus - John muss einen bekannten Drogenhändler an die Behörden

abliefern, um die drakonische Strafe seines Sohnes auf ein Jahr zu verkürzen. Der

Preis: John legt sich durch die riskante Aktion mit einem der mächtigsten Drogenkartelle der

Region an, denn um an die zwielichtigen Gestalten der Unterwelt heranzukommen, muss

der Geschäftsmann selbst in deren Welt eintauchen.

After Earth

Nach einer Katastrophe muss die Menschheit auf einen

anderen Planeten umsiedeln. Diese Situation hat General

Cypher Raige jahrelang viel Einsatz abverlangt und

dafür gesorgt, dass er nach der Rückkehr zu seiner Familie

kein wirklich enges Verhältnis mehr zu ihr hat. Nun

will er sich endlich um seinen Sohn Kitai kümmern und

unternimmt mit ihm einen Ausflug ins All - sie werden

jedoch zur Notlandung auf der mittlerweile verwilderten

Erde gezwungen, bei der sich Cypher schwer verletzt. Das

Überleben der beiden liegt nun in Kitais Händen, der

endlich in die Fußstapfen seines Vaters treten kann.

Promised Land

Steve Butler und Sue Thomason werden

als Vertreter einer Erdgas-Firma in das

US-amerikanische Hinterland geschickt,

um die Bewohner einer Kleinstadt davon

zu überzeugen, gegen eine Entschädigung

ihr Land an das Unternehmen abzutreten.

Was angesichts der schlechten

wirtschaftlichen Lage der Gegend nach

einem einfachen Job aussieht, entwickelt

sich jedoch schnell zu einer echten Härteprobe

- Butler und Thomason haben

nicht mit dem Zusammenhalt der Farmer,

den entschlossenen Umweltaktivis -

ten und einigen kuriosen Wendungen

gerechnet, die allmählich Zweifel an ihrer

Aufgabe aufkommen lassen.

Tickets auch

online bestellen

www.cinestar.de

Lotte & Søren Hammer

Das weiße Grab

Die deutsche Kanzlerin fliegt

im Rahmen der Klimakonferenz

über das grönländische

Eis und entdeckt aus dem

Hubschrauber eine Leiche.

Mit dem spektakulären Fund

beginnt der Auftakt einer höchst spannenden

Mörderjagd. Der angeschlagene Kommissar

Simonsen muss sich weit aus dem Fenster lehnen,

um seine ehrgeizige Kollegin zu retten. (E.B.)

Marina Mander

Meine erste Lüge

Als seine Mutter eines Tages

nicht mehr aufwacht, beschließt

Luca niemandem

etwas zu sagen, um nicht ins

Heim zu kommen. Wie sich

der Junge bemüht, den „normalen“

Alltag allein zu meistern, beschreibt

die Autorin mit viel Einfühlungsvermögen und

aus kindlicher Perspektive. Herzzerreißend

und dennoch humorvoll. (S. G.)

Silke Scheuermann

Der Tag an dem die Möwen

zweistimmig sangen

Als 2001 der gleichnamige

Gedichtband der Frankfurter

Dichterin herauskam,

ging ein Rauschen durchs

Feuilleton: Hier war eine

ganz neue poetische Sprache. Auch Nachfolgebände

wie „Der zärtlichste Punkt im All“ hielten

den hohen Ton. Jetzt gibt’s alle Gedichte in

einem Sammelband. Zum versinken! (H.O.)

MAN OF STEEL | 3D

Mittwoch | 19. Juni | 20.15 Uhr

Mit Ihrem Ticket für die CineMen erhalten Sie am

Veranstaltungstag zwei Flaschen König Pilsener

zum Preis von einer.

höchst spannend, Droemer, 19,99 Euro

tragik-komisch, Piper, 16,99 Euro

traumhaft, Schöffling & Co., 19,95 Euro


58 |NEWS

Tanzen

lernen für

jedes Alter!

Neue Einsteigerkurse

(Paare und Hochzeiter)

Beginn: 26.5.2013, 19.15 Uhr

31.5.2013, 20 Uhr

7.7.2013, 20.30 Uhr

10.7.2013, 20 Uhr

Special Abi Kurse

Jugendkurse, Hip Hop,

Kindertanzen, Jumpstyle,

Seniorenkurse, Tanz-Singles,

Zumba für Einsteiger und

Fortgeschrittene

Zumba- & Bokwa-Party

Sonntag, 2.6.2013

von 14-16 Uhr

Online Anmeldungen jederzeit möglich!

Fordern Sie kostenlos unser Prospekt an!

stüwe Tanzschule

weissenberg

Tanzschule

Stüwe-Weissenberg

Kirchstraße 22

33330 Gütersloh

Tel . 05241/1815

Fax 05241/2340050

info@stuewe-weissenberg.de

www.stuewe-weissenberg.de









GUTSCHEIN

Gegen Vorlage dieses

Gutscheins erhalten Sie ein

Glas unseres Hausweins

zu Ihrem Essen.

Einlösbar bis zum 30.06.2013.

Ein Gutschein pro Person/Tag.

Mediterranes Restaurant

Montag - Sonntag ab 18:00 Uhr


Wein- und Präsente

Montag - Samstag ab 15:00 Uhr


In Rheda direkt am Bahnhof

Bahnhofstrasse 4

33378 Rheda-Wiedenbrück


www.lars-abraham.de

Tel.: 0 52 42/96 800-80

Im Ausschank:

Hohenfelder Kellerbier

Wir schaffen Verbindungen!

www.erfolgreich-wirtschaften-gt.de

Das neue Portal von Unternehmen für Unternehmen.

Registrieren auch Sie sich jetzt … kostenlos

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung

im Kreis Gütersloh

www.fhd.de

Wagenfeldstr. 3 • 33332 Gütersloh

Tel 05241 470130 • info@fhd.de

Frühjahrsputz für alle Fugen!










Dialog in Deutsch

Projekt der Bürgerstiftung für erwachsene Migranten

Stellen das Kooperationsprojekt „Dialog in Deutsch“ vor: Katrin Meyer, Barbara Bierfischer

(Bürgerstiftung) und Petra Imwinkelried (Stadtbibliothek) (v.l.)

„Dialog in Deutsch“ heißt das

neue Projekt der Bürgerstiftung

und ist ein Angebot an Erwachsene

mit Migrationshintergrund,

die in der Regel am Integrationskurs

teilgenommen haben, ihre

Deutschkenntnisse im Gespräch

anwenden und trainieren möchten

oder einfach nur neue Kontakte

knüpfen wollen. Gemeinsam

mit der ehrenamtlich aktiven Gütersloherin

Barbara Bierfischer

und Geschäftsführerin der Bürgerstiftung,

Nina Spallek, arbeitet

das neue Vorstandsmitglied Katrin

Meyer bereits intensiv an der

Umsetzung des neuen Projektes.

Zweimal wöchentlich können sich

die Gesprächsgruppen für Menschen

mit Migrationshintergrund

in der Stadtbibliothek Gütersloh

treffen. Sie werden dabei jeweils

von zwei Ehrenamtlichen begleitet,

die die einstündigen Kurse

moderieren. Ziel des Projektes ist

Die Formel für günstiges Heizen:

2xV=W

Kessel zu besonders

günstigen Tarifen.

es, die Sprachkenntnisse zu vertiefen,

andere Menschen zu treffen

und Erfahrungen auszutauschen:

kostenlos, unbefristet und offen

für alle, die Zeit und Interesse am

„Dialog in Deutsch“ haben. Dabei

kann das gemeinsame Projekt

von Bürgerstiftung, Stadtbibliothek

und Volkshochschule Gütersloh

noch sehr gut Unterstützung

gebrauchen. „Wir suchen

engagierte Menschen, die diese

Gesprächsrunden ehrenamtlich

moderieren und leiten werden“,

erklärt Barbara Bierfischer, die

den Dialog für die Bürgerstiftung

koordinieren wird. Die Ehrenamtlichen

werden selbstverständlich

geschult und erhalten Tipps zur

Gesprächsführung und den Umgang

mit Menschen aus verschiedenen

Kulturen.

www.buergerstiftungguetersloh.de

Verlsteffen-Haustechnik GmbH

Friedrichsdorfer Straße 42 · 33335 Gütersloh

www.verlsteffen-haustechnik.de

Telefon 05241.79780 · Mobil 0172/5207239 + 0172/5207240

Foto: Petra Heitmann

Auswahl getroffen

Die Bilder für 2. Auflage der „Gütersloher Gesichter“ stehen fest

In der Gemeinschaftsaktion „Gütersloher Gesichter“,

die das GT-INFO mit dem Fachbereich

Umweltschutz startet (wir berichteten),

soll das Recyclingpapier in der zweiten Auflage

wieder attraktiver gemacht werden. Acht weiterführende

Schulen hatten Vorlagen für zwei

Collegeblöcke und zwei Schulhefte aus Recyclingpapier

erstellt. Die Schüler werden die Umschlagseiten

der Blöcke und Hefte gestalten – sie

haben Typisches für Gütersloh entworfen: die

sogenannten „Gütersloher Gesichter“.

Die Jury unter Leitung der Abfallberaterin Marion

Grages hat getagt – und sich über viele

tolle Einsendungen aus dem großen Malwettbewerb

gefreut, der auch in diesem Jahr wieder

viele tolle „Gütersloher Gesichter“ hervorgebracht

hat. 112 Gewinner dürfen sich freuen, sie

werden als Künstler namentlich auf den Blö -

cken und Schulheften genannt. Die Auswahl

fiel der Jury in diesem Jahr wieder besonders

schwer, sie hatte die Qual der Wahl. 8 Schulen,

34 Klassen oder Stufen und insgesamt 387 Teilnehmer

nahmen am Wettbewerb ab.

...und

supergünstig

Sonne

buchen

Mallorca, Cala Millor

allsun Hotel Bahia del Este (4+)

im Doppelzimmer, Halbpension

1 Woche p. P. ab 657,- €

Mallorca, Alcudia

allsun Hotel Eden Playa (4+)

im Appartement, alles inklusive

1 Woche p. P. ab 669,- €

Mallorca, Cala Millor

allsun Hotel Rosella (4+)

im Appartement, Halbpension

1 Woche p. P. ab 469,- €

alles. aber günstig.

alles. aber günstig.

Jetzt in Ihrem Reisebüro:

Berliner Jetzt Ihrem Straße Reisebüro: 89

33332 Gütersloh

Telefon 05241/1887 · E-Mail: guetersloh@kleinefluchten.de


NEWS | 59











Finanzberater

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für Swiss Life Select

Vossenstraße 4

33332 Gütersloh

Telefon: 05241-60 07 00

ralf.thies@swisslife-select.de

www.swisslife-select.de/ralf-thies

Die Jury hatte in diesem Jahr wieder die Qual der Wahl.

Foto: Wolfgang Sauer


60 |NEWS

„Wenn ich groß bin ...“

Siegerehrung beim großen Kita Bastelwettbewerb

Scheckübergabe nach der Siegerehrung des Bastelwettbewerbs.

Am 21.Mai hat OVB Financial Director Markus Wessel, Schirmherr des Gütersloher

Kita-Bastelwettbewerbs „Wenn ich groß bin, werde ich ...“im Rahmen

einer feierlichen Siegerehrung allen Wettbewerbsgewinnern ihre Preise

überreicht. „Bei unserem Bastelwettbewerb gab es nur Gewinner. Denn jeder

der vier teilnehmenden Kindergärten erhält einen Preis“, erläutert OVB

Experte Markus Wessel. Über die Wettbewerbs-Platzierung entschieden

haben die unabhängige Jury sowie die Facebook-Gemeinde. „Nachdem die

Kinder uns ihre Projektarbeiten Anfang Mai übergeben haben, waren alle

eingereichten Arbeiten auch auf unserer Webseite sowie auf unserer Facebook-Seite

zu sehen. Rund 5.000 User haben sich für die Arbeiten der Kinder

und unser Projekt interessiert“, freut sich OVB Experte Wessel über das

rege Interesse am Wettbewerb. Bis zum 14. Mai konnte die Facebook-Gemeinde

mit über die Wettbewerbs-Platzierung der teilnehmenden Kindergärten

mitabstimmen. Nach Auswertung aller Stimmen ging der erste Platz

an die Evangelische Kindertagesstätte Feldstraße. Auf Platz 2 und 3 landeten

der Katholische Kindergarten St. Elisabeth sowie das IKZ Feldstraße.

Platz 4 belegt der Evangelische Kindergarten Comenius.

„Gemeinsam mit dem OVB Hilfswerk e.V. spenden wir dem Erstplatzierten

1.000 Euro, an den zweiten Platz geht eine Spende von 500 Euro und

die Dritt- und Viertplatzierten können sich immerhin noch über jeweils

250 Euro freuen“, so Wessel.

Unsere Qualität spricht für sich!

Häusliche Kranken-, Alten- und

Familienpflege sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln auch

weitere Hilfen, z. B. Hausnotruf, Haushaltshilfen, Kurzzeitund

Tagespflege, seniorengerechtes Wohnen, Senioren-

Wohngemeinschaften, Seniorenreisen und Familienpflege.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Foto: OVB

Caritas Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

33332 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087387

„Denken in Generationen“

Miele präsentiert erweiterten Nachhaltigkeitsbericht

Dr. Eduard Sailer: „Zur Miele Philosophie passt es nicht, wenn wir in unseren

Werken Energie verschwenden würden.“

Was in den USA noch in den Kinderschuhen steckt, hat bei Miele in Gütersloh

seit jeher schon eine hohe Priorität. Die Rede ist vom verantwortlichen

Handeln im Interesse von Mensch und Umwelt bei Hausgeräten.

Nicht nur, dass Miele seinen Kunden nachhaltig konstruierte Hausgeräte

bietet, die einen geringen Strom- und Wasserverbrauch haben, legt der Gütersloher

Hausgerätehersteller wie kein anderer Hersteller der Branche viel

Wert auf Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit seiner Produkte. Bei Vorlage

des erweiterten Nachhaltigkeitsberichts ist Geschäftsführer Dr. Eduard

Sailer, stolz, dass die Vorreiterstellung Mieles beim intelligenten Energiemanagement,

weiter ausgebaut werden konnte, etwa per Vernetzung von

Smart-Grid-fähigen Hausgeräten mit der hauseigenen Photovoltaikanlage.

Beim betrieblichen Umweltschutz konnten alleine am Standort Gütersloh

mit dem Ausbau von Wärmerückgewinnung der Lüftungs- und Klimaanlagen

jährlich 2.000 Megawattstunden Wärmeenergie pro Jahr eingespart

werden. Aber auch durch den Einsatz von besonders energiesparender

Fördertechnik und im Verhalten der Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wird

bei Miele in Sachen Energieeffizienz ein enormes Einsparpotenzial erzielt.

www.miele-nachhaltigkeit.de

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Geprüfte Qualität:

„gut“

Foto: Michaela Schulze

Besuch der Klasse 4b der Blücherschule in der GT-INFO-Redaktion am 15. Mai.

Die Schüler besuchten die Redaktionsräume des größten Stadtmagazins in Gütersloh

im ehemaligen Druckhaus Flöttmann. Zum Abschluss entstand das Gruppenfoto.

Zumba-Party

Instructoren tanzen bei Stüwe-Weissenberg

Festsaal frei zur dritten Zumba-

Party: Am Sonntag, 2. Juni, geht es

im Hause Stüwe-Weissenberg,

Kirchstraße 22, sportlich tänzerisch

zu. Vier Zumba-Instructoren

werden im großen Festsaal der

Tanzschule die Teilnehmer zwei

Stunden lang in Bewegung halten.

Und: Jeder kann mitmachen,

egal ob blutiger Anfänger oder

Fortgeschrittener. Das Gefühl,

das bei Zumba entsteht, ist un -

beschreiblich und macht, wie

Impressum

Zumba-Kenner sagen, regelrecht

süchtig. Zum Kennenlernen wird

die Instructorin Kerstin Aufderheide

auch eine Einheit Bokwa

unterrichten. Bokwa ist das Nachtanzen

der Linien von Buchstaben

und Zahlen mit den Schritten

auf dem Boden zu aktuellster Musik.

Los geht’s um 14 Uhr und getanzt

wird bis 16 Uhr.

Infos und Anmeldungen

unter Telefon 05241-1815

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh

Postfach 1653 · 33246 Gütersloh Telefon GT 860860 Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion: redaktion@ -

gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de

Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redaktion: Peter Bunnemann · Birgit Compin · Petra Heitmann

· Michaela Schulze Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer Grafik und Produktion: Marvin Kramer

(Art-Direktor) · Maike Helling Kleinanzeigen: Florian Sädler · Eingabe von Kleinanzeigen über www.gtinfo.de,

per Post oder per sönlich in der Redaktion Termine für die Ausgabe Nr. 444, Juli 2013:

Redaktions- und Terminschluss: Freitag, 7. Juni 2013; Anzeigen- und Klein anzeigenschluss: Mi., 12. Juni;

die nächste Ausgabe erscheint am: Di., 26. März 2013 (Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange geben,

ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare werden kostenlos an die

Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungsweise: monatlich Druckerei: Boni fatius Druckerei · Paderborn

Verteilung: Domus Werbung GmbH · Tel. 05732-682550

Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Ge wissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit

und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen ab -

gelehnt werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Fotos und Druckvor lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten

wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Heraus -

gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung

des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte

Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen.

Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt

Anzeigenpreisliste Nr. 16, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2013

Foto: Florian Sädler

Foto: Val Thoermer - Fotolia.com

GmbH & Co. KG

HEIZUNG · KLIMA · SANITÄR · KUNDENDIENST

Jägerstraße 40 a · 33330 Gütersloh · Fon 05241-20702 · www.wixforth.com

KORK

KLICK

BODEN

➜ ab € 17,95

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 14-18 Uhr · Sa. 10-13 Uhr

NEWS | 61

KONZENTRATION - AD(H)S - LERNTECHNIKEN

NUR EINE GENAUE DIAGNOSE HILFT

KOSTENLOSE LESE-/RECHTSCHREIBTESTS IM LOS

Jetzt testen!

LOS Gütersloh · Christine Kämper

Ernst-Buschmann-Straße 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-2226011

Deutscharbeiten waren für Sarah ein rotes Tuch. In

allen Fächern kam sie gut mit, aber Lesen und Rechtschreibung

waren eine einzige Katastrophe, erzählt

ihre Mutter. Sie konnte sich einfach nicht richtig

konzentrieren. Dabei ist sie nicht dumm – im Gegenteil.

Probleme im Lesen und Schreiben werden oft als

Konzentrationsmängel interpretiert. Wie Sarah

verfügen viele Kinder nicht über die erforderliche

Sicherheit im Lesen und Rechtschreiben. Das LOS

fördert ihr Kind ganz gezielt dort, wo es Schwächen

in der Rechtschreibung, im Lesen, aber auch bei der

Konzentration hat.

Melden Sie Ihr Kind noch heute telefonisch

zum kostenlosen Test seiner Lese- und

Rechtschreibleistung an. Über Test und

individuellen Förderunterricht informiert Sie…

Alles aus

einer Hand.


62 | GASTRONOMIE

Anzeige

Fotos: Wolfgang Sauer

Anzeige

Idyllische Außenterrasse

Ristorante Roma seit mittlerweile zehn Jahren im Mohns Park

GASTRONOMIE | 63

Fotos: Markuks Corsmeyer

Familie Masso, hier vor dem Steinofen, freut sich auf die

Gütersloher Gäste, die italienisches Lebensgefühl lieben.

Brasserie Lombard

Ein kleines Stück italienische Lombardei an der Kneipenmeile

Die Kneipenmeile hat seit dem 1. Mai Zuwachs

bekommen: Mit der Brasserie Lombard bricht

am Dreiecksplatz eine neue Zeit an. Mitten in

der Szene bekommt Gütersloh ein kleines Stück

italienische Lombardei, sein eigenes Stück von

Mailand, dem Piemont, Südtirol, Venetien und

Emilia-Romagna. Eine herzliche Atmosphäre

mit mediterranem Ambiente erwartet den

Gast. Das Lombard ist eine Brasserie für den

ganzen Tag – eine Mischung aus Café am Morgen

– einem Restaurant und Bistro am Mittag –

einem Caféhaus am Nachmittag und einer

kommunikativen Bar am Abend.

Die kulinarische Vielfältigkeit Norditaliens

spiegelt sich auch in der Speise- und Getränkekarte

wieder. Eine moderne Interpretation klassischer

Speisen, kombiniert mit einer jungen

mediterranen Küche auf der Basis bester

Grundprodukte zu fairen Preisen, bildet das

Herzstück des Speisenangebotes. Wie bei

Mama wird im Lombard alles selbst zubereitet.

Hier gesellen sich zu Scampis, mediterranen

Salaten und Pizzen aus dem Steinofen auch

Heringsstipp und eine eigens für die Brasserie

Lombard hergestellte Currywurst, die mit Baguette

serviert wird. Auf der regelmäßig wechselnden

Mittagskarte sind Gerichte für unter

zehn Euro zu finden. Vom Kuchenangebot am

Nachmittag bis zum abendlichen Schnabulieren

à la carte gilt: Das Lombard macht Ihnen

ein Angebot, Sie entscheiden nach Ihrer Stimmung

und Tagesform. Vom Pausenbrot to go

bis zum gemeinsamen Essen und „Public Viewing“

ist hier alles möglich.

Das Lombard ist lässig, aber kultiviert. Inhaberin

Margarita Burgos Luque, die bereits in

Auffallend anders – die Brasserie Lombard mitten in der Szene am Dreiecksplatz.

Soest, Herford und Wiedenbrück die drei Brasserien

Lamäng erfolgreich betreibt, hat täglich

geöffnet und weiß nach mediterraner Manier

zu unterhalten. Regelmäßig findet Barjazz statt

und ab September kommt die Tanzbar auch

nach Gütersloh. Und weil man hier „Public

Viewing“ liebt, wurde der Sportcharakter mit

zwei Fernsehern und Sky erhalten. Nicht nur

zur WM oder Champions League, sondern

auch zu den Bundesliga-Spielen und anderen

Events gibt es im Lombard Liveübertragungen

in gemütlicher Atmosphäre.

Ein bisschen wie am Lago Maggiore sitzt man

auf der mit 200 Sitzplätzen größten Terrasse der

Kneipenmeile. Zwischen dem hektischen Alltag

kann man hier wie in einem mediterranen

Sommergarten mit Outdoor-Lounge Bereich

coole Sommerdrinks, ausgesuchte Weine, eine

große Auswahl Cocktails sowie heiße Kaffeespezialitäten

genießen und dabei die Seele baumeln

lassen.

Das Lombard – ein Treffpunkt für Jung und Alt

– zu jedem Anlass und zu jeder Zeit!

partyservice

Feiern Sie mit uns auf Lükings Hof

Die traumhaft schöne Außenterrasse im Roma.

„Gut italienisch isst man im Ristorante Roma“.

So lautet der Slogan der Familie Masso, die seit

mittlerweile zehn Jahren im Mohnspark im ehemaligen

Café Rosengarten feinste italienische

Gerichte auf der Karte führt. In einem angenehm

mediterranen Ambiente können sich die

Gäste verwöhnen lassen. In heißen Sommermonaten

steht die idyllische Außenterrasse im

Mittelpunkt des Roma. Hier können bis zu 60

Gäste in der schönsten Jahreszeit in traumhafter

Lage original italienische Spezialitäten genießen.

Ein kulinarisches Highlight ist natürlich

die bekannte italienische Steinofenpizza in vielen

Variationen. Darüber hinaus gibt es tolle

frische Salate auf der Karte, die gerade im Sommer

ganz oben auf der Wunschliste der Gäste

stehen. Natürlich runden köstliche Pastavariationen

das Angebot ab, aber auch die qualitativ

hochwertigen Fleischgerichte sind ein Erlebnis

für jeden Gaumen. Das original italienische Lebensgefühl

können die Gütersloher immer

dienstags bis samstags jeweils von 18 bis 23 Uhr

genießen. Am Sonntag hat das Roma von 12 bis

14 Uhr und 18 bis 23 Uhr geöffnet.

Ristorante-Pizzeria Roma

Yorckstraße 11

33330 Gütersloh

Telefon 05241-28602

www.ristorante-roma-gt.de

Feiern im Gütersloher Brauhaus

Familienfeiern und Firmenfeste

Seit Jahren gehört unser modern gestalteter Saal zu den

beliebtesten Top-Adressen in Gütersloh. Genießen Sie unsere Gastlichkeit

mit unserem hauseigenem Bier oder dem Bier Ihrer Wahl.

In mediterraner moderner Atmosphäre einfach nur mal die Seele baumeln lassen.

Feldstraße 21 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-9979550

www.lombard-brasserie.de

Partyservice-Telefon 05241/12500

partyservice@schenke.de

www.schenke.de

Täglich ab 17 Uhr geöffnet

Fon 05241-25166

Unter den Ulmen 9 · Gütersloh


64 |MOBIL

Anzeige

MOBIL | 65

Alle vier Jahreszeiten genießen

„Der neue Opel Cascasa vereint elegantes und repräsentatives Cabrio-Design mit großzügigem Platz- und Komfortangebot,

souveräne Fahrdynamik und hoher Alltagstauglichkeit. Lassen Sie sich überraschen von einem edlen Innenraum, der in

Material und Verarbeitungsqualität höchsten Maßstäben gerecht wird...“, so der Hersteller in seinem Prospekt.

Wir haben den Cascada gefahren und herausgefunden, was Opel damit meint. Von Wolfgang Sauer.

Mit der Präsentation des neuen

Opel Cascada Cabrio im April

diesen Jahres lagen die Opelaner

genau richtig. Als ob sie ahnten,

dass der Winter dieses Jahr Rekordlänge

erreicht. Endlich kann

die Sonne kommen - und endlich

will Opel wieder schwarze Zahlen

schreiben. Das neue Cabrio

verspricht Mittelklasse-Merkmale

zum Kompaktklasse-Preis. Ob das

zutrifft, zeigt der Test.

Kraftvoll und elegant

Mit 4,70 Metern Länge und damit

deutlich größer als der Opel

Astra, auf dem er basiert, kommt

der Opel Cascada kraftvoll und

elegant um die Ecke. Seine Seitenlinie

ist schnörkellos, was im offenen

Zustand besonders schön zur

Geltung kommt. Optisch kann

der getestete Opel Cascada mühelos

mit der Premiumkonkurrenz

mithalten. Die flache Windschutzscheibe,

die nach hinten

ansteigende Gürtellinie, Chromleiste

und Spoiler am Heck verleihen

dem Rüsselsheimer Sonnenanbeter

eine sportliche Eleganz.

Das Öffnen und Schließen

des akkustikgedämpften Faltdaches

dauert nur 17 Sekunden –

Unser Testwagen

Opel Cascada

Innovation Cabriolet

• Hubraum 1.362 ccm

• Turbo ecoFLEX

• 103 kW

• Sechs-Gang-Schaltgetriebe

Besonderheiten: Adaptives

Fahrlicht, Sportsitze, Stoffverdeck

mit Akustikdämmung,

Zweizonen-Klimaanlage, Fußraumheizung

hinten, Überrollschutz,

elektrisches Verdeck,

Multifuktionslenkrad, Radio-

Navi 900 Europa, Mobiltelefonvorbereitung

mit Bluetooth-

Schnittstelle, Parkpilot,

Sitzheizung vorne.

danach kann die Sonne in vollen

Zügen genossen werden bzw.

bleibt der Regen draußen. Der

Einstieg durch die langen, weit zu

öffenenden Türen ist auch für die

Fondpassagiere sehr bequem. Dadurch

läuft der Fahrer nicht Gefahr,

sich an der A-Säule zu stoßen.

Die Sportsitze sind bequem

und bieten ausgezeichneten Seitenhalt.

Echtes Feature: Die Lendenwirbelstütze

ist zusätzlich höhenverstellbar.

Hier kann man

sich richtig wohlfühlen.

Fahrspaß pur

Unser Warm-up durch Gütersloh

präsentiert uns einen gut zu bewegendes

Cabrio, das mit einem 1,4

Liter und 140 PS-Turbobenziner

agil und leicht bewegt werden

kann. Der Parkassistent ist zuverlässig

und leistet auch auf kleinen

Flächen gute Dienste beim Rangieren.

Die Ausstattung macht

ebenso Spaß: Sound-Anlage, SC-

Kartengestütztes Navigations -

system, Bluetooth-Handyverbindung,

Zweizonenklimaanlage,

Sitzheizung und die auf beiden

Seiten vorhandene Gurtreiche,

durch die man sich mühelos anschnallen

kann. Leise und unaufdringlich

geht der Motor zu

Werke, überzeugt aber dennoch

mit ausreichend Vortrieb. Ein

Sportler ist der Opel Cascada zwar

nicht, aber das komfortable Fahrwerk

und die nicht allzu direkte

Lenkung laden zum sanften Gleiten

ein. Alles fühlt sich weich und

geschmeidig an, dennoch nicht

schwammig – nahezu perfekt für

stressfreie Ausfahrten in die

Sonne.

Auf der Autobahn mit vorne

Auf der Autobahn zeigt unser

Testwagen dann, dass man aus 1,4

Litern Hubraum mit einem Turbo

richtig Tempo rausholen kann.

Der Beschleunigungswert von

10,9 sec. (0–100 km/h) ist gut und

selbst bei 190 km/h ist das Faltdach

kaum spürbar.

Der neue OPEL ADAM

SO EINZIGARTIG

WIE DU.

Abb. zeigt Sonderausstattungen

Unser Finanzierungsangebot

für den OpelADAM JAM mit 1.2, 51kW

Kofferraum wie eine Limousine

Der Kofferraum ist bei einem

Cabrio naturgemäß etwas eingeschränkt.

Beim Cascada hat man

daher eine interessante Option

verbaut, die bei offenem Dach

zum Volumen eines vollwertigen

Kofferraums wächst: der Faltdachbehälter

ist hochklappbar. Das zusätzliche

Umlegen der einzelnen

Rücksitze sorgt zusätzlich für ordentlich

viel Platz. Bei geschlossenem

Verdeck darf der Fondpassagier

allerdings nicht besonders

groß sein. Auch die Sicht nach

hinten könnte besser sein – beides

jedoch klassische Merkmale

eines Faltdach-Cabrios.

Fazit

Unbeding mal probefahren – natürlich

bei schönem Wetter. Nach

dem Erfolg des neuen Adam und

Mokka ist dem neuen Cascada ein

guter Weg geebnet. Wenn man die

Rüsselsheimer lässt, können die

richtig gute Autos bauen. Bleibt

zu wünschen, dass auch die Zielgruppe

vom Cascasa so begeistert

ist wie ich.

www.autohaus-knemeyer.de

3 Jahre lang

für 19,90 €¹

mtl. versichern!

effekt.

Jahreszins 3,90 % Monatsrate 129,– €

Zu leistende Anzahlung: 2.796,– €, Gesamtbetrag der Finanzierung: 11.478,– €, Laufzeit:

37 Monate, Monatsraten: 36 à129,– €, Schlussrate: 6.834,– €, Netto-Darlehensbetrag:

10.453,98 €, Effektiver Jahreszins: 3,90 %, Sollzinssatz, gebunden: 3,83 %,

Bearbeitungsgebühr: 0,– €, Kaufpreis bei Finanzierung: 13.250,– €

Ein AngebotderOpelFinancial Services GmbH, Potsdam, für die das Autohaus Knemeyer

GmbH als ungebundenerVertreter tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches

Widerrufsrecht zu.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,1, außerorts:

4,2,kombiniert: 5,3;CO2-Emissionen,kombiniert:124 g/km

(gemäß VO (EG)Nr. 715/2007). D

Fotos: Wolfgang Sauer

1

Zahle für Deinen neuen OpelADAM bei Abschluss derOpelAutoversicherung für 36

Monate nur 19,90€monatlich für die ht- und Vollkaskoversicherung. Die Aktion

ist gültig vom01.04. bis 30.06.2013 mit Zulassung bis 30.09.2013 für Neuwagenkundenaufträge

(privat) und Gewerbetreibende mit Fuhrparks bis zu24Fahrzeugen in Verbindung

mit einem Leasing-oderFinanzierungsvertrag der GMAC Bank GmbH oder der

ALD Lease Finanz GmbH bei allen teilnehmenden Opel Partnern. Die Selbstbeteiligung

beträgt 500,– €inder Vollkaskoversicherung und 150,– €inderTeilkaskoversicherung. Es

giltderLeistungsumfang des Basis-Tarifs.

Vermittler: OpelHändlerVersicherungsService GmbH, Rüsselsheim,

Versicherer: AllianzVersicherungs-AG,München.

Wegen der großen Türen wird

der Gurt nach vorn gereicht.

Die langen Türen sorgen für bequemes Ein- und Aussteigen

– auch der Fondpassagiere.

Umklappbare Rücksitze und Durchladeeinrichtung

ergeben viel Kofferraum.

Das akustikgedämmte Stoffverdeck

verschwindet in 17 Sekunden.

Verstecktes Überrollsystem, klare Seitenlinie, Mittelklasseformat –

der Opel Cascadabringt frischen Wind auf die Straße

Autohaus Knemeyer GmbH, Marienstrasse 18, 33332 Gütersloh,

Tel.: 05241-9038-0, info@autohaus-knemeyer.de


66 |MOBIL

Bei uns ist Ihr BMW und

MINI in den besten Händen!

Radler für Radler

Wie viel Promille sind auf dem Fahrrad erlaubt?

MOBIL | 67

Foto: auremar - Fotolia.com

Unsere Leistungen

auf einen Blick:

● BMW und MINI Neuwagenvermittlung

● Gebrauchtwagen aller Fabrikate

● BMW und MINI Service

● Schnellservice

● BMW und MINI Garantieabwicklung

● Komplette Unfallschadenabwicklung

● Räder- und Reifenservice inclusive Einlagerung

● Achsvermessung

● Fahrzeugpflegeservice

● TÜV und AU täglich

● Autoglasservice

● Klimaanlagenservice

● Hol- und Bringservice, Ersatzfahrzeuge

● BMW und MiNI Autovermietung

● BMW Motorradvermietung

● Vermietung von Dachboxen, Dachträgern

und Schneeketten

● BMW und MINI Zubehör und Lifestyleshop

● Garantiertes Preis- und Leistungeversprechen

● Qualifiziertes Fachpersonal

● Kundenorientierte Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr,

Samstag von 8.30 bis 16 Uhr.

Kattenstroth

Autofahrer wissen: Baut man mit

0,5 Promille Alkohol im Blut einen

Unfall, droht ein Monat Fahrverbot.

Grundsätzlich fahruntauglich

gelten Autofahrer ab 1,1 Promille.

Neben Fahrverboten droht dann

sogar Führerscheinentzug. Also

einfach auf das Fahrrad umsteigen,

wenn der Abend mal feuchtfröhlich

wird? Schon besser. Aber

auch für Radler gilt eine Obergrenze.

Und die liegt bei 1,6 Promille.

Schon ab 0,3 Promille drohen

Radfahrern Strafen, wenn sie

auffällig werden oder an einem

Unfall beteiligt sind. Im schlimms -

ten Fall droht der Entzug des

„Lappens“ auf unbestimmte Zeit.

Genau diese 1,6-Promille-Grenze

ist nun in der Diskussion: Die Innenminister

der Länder wollen sie

senken, da Radlerunfälle unter Alkohol

zunehmen. Doch wo soll die

neue Obergrenze liegen? 1,6 Promille

geht bereits weit über einen

Bisher liegt der Grenzwert für Fahrradfahrer bei 1,6 Promille.

leichten Rausch hinaus. Zudem ist

man dann so betrunken, dass das

Besteigen des Fahrrads schon

schwierig wird, vom Fahren ganz

zu schweigen, sofern man seinen

Drahtesel überhaupt noch findet.

Zur Vereinfachung schlägt der Allgemeine

Deutsche Fahrradclub

vor, den Autofahrer-Grenzwert

von 1,1 Promille auch für Radfahrer

verbindlich zu machen. Parallel

könnte ähnlich wie beim Kfz

auch beim Fahrrad ein Wert von

0,5 Promille als „gelbe Karte“ gelten.

Regelwidriges Verhalten vieler

Radfahrer im Straßenverkehr

macht es der Polizei allerdings

schwer, Auffälligkeiten aufgrund

von Alkohol herauszufiltern. Worauf

sich die Innenminister einigen,

ist noch offen. Fest steht aber

eines: Radler sollten lieber Radler

trinken, bei exzessiver Trinklaune

zu Fuß gehen oder alternativ öffentliche

Verkehrsmittel nutzen.

„Audi A1 – thiel 1A!“

Ralf Lütkewitte, Verkaufsberater in der Auto-Zentrale thiel Rheda-Wiedenbrück.

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Audi A1 Admired

1.2 TFSI, 63 kW (86 PS) 1

Das Paket Audi A1 admired enthält: S line Exterieurpaket, Metallic-/Perleffektlackierung,

17-Zoll-Aluminium-Gussräder im 5-Speichen-V-Design oder 5-Arm-

Design, Optikpaket Schwarz, Dachbogen/-kuppel in Schwarz, farbige Ausströmermanschetten,

Sportlederlenkrad im 3-Speichen-Design, LED-Heckleuchten u.v.m.

Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

1

Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 5,9 – 3,8; CO 2

-Emission g/km: kombiniert

139 – 99; Effizienzklasse F – E; Nasshaftungsklasse C – B; Klasse des externen

Rollgeräuschs 72dB – 71dB; Kraftstoffver brauch l/100 km: innerorts 6,2; außerorts

4,4; kombiniert 5,1; CO 2

-Emission g/km: kombiniert 118; Effizienzklasse C.

Erhältlich in Gletscherweiß Metallic, Eissilber Metallic, Misanorot Perleffekt oder

Phantomschwarz Perleffekt.

04

03

02

A1

Zeit, deinen ersten Audi zu starten.

Thiel Preis:

€ 16.999,-

zzgl.

Zulassungskosten in Höhe von € 120,-

inkl. Überführungskosten

UPE € 22.429,-; Sie sparen bis zu € 5.430,-

SOLCHE PREISE GIBT‘S

SO SCHNELL NICHT WIEDER!

RICHTIG GUTE VORFÜHRWAGEN

V40 R-Design

T4 180 PS Benzin

EZ: 29.01.2013

Saphirschwarz-Metallic,

Leder, Navi, Sitzheizung,

Rückfahrkamera, Einparkhilfe,

Klimaautomatik uvm.

Neupreis: 37.500,- €

Aktionspreis: 31.980,- €

Preisvorteil: 5.520,- €

V40 Kinetic

D2 115 PS Diesel

EZ: 26.02.2013

Schwarz, Dual-Xenon-

Schein-werfer, Einparkhilfe,

Klimaautomatik, Sitzheizung,

digitale Instrumentierung, uvm.

Neupreis: 28.670,- €

Aktionspreis: 23.990,- €

Preisvorteil: 4.680,- €

V40 Momentum

D3 150 PS Diesel

EZ: 19.10.2012

Titangrau-Metallic, Dual-Xenon-

Scheinwerfer, Einparkhilfe,

digitale Instrumentierung, Navi,

Bluetooth, Sitzheizung uvm.

Neupreis: 35.420,- €

Aktionspreis: 29.890,- €

Preisvorteil: 5.530,- €

V40 Momentum

T3 150 PS Benzin

EZ: 30.07.2012

Biaritz Blau-Metallic. Aktiver

Tempomat, Navi, Sitzheizung,

Rückfahrkamera, Einparkhilfe,

toter Winkel Assistent uvm.

Neupreis: 35.960,- €

Aktionspreis: 28.980,- €

Preisvorteil: 6.980,- €

V40 Momentum

D2 115 PS Diesel

EZ: 12.12.2012

Saphirschwarz-Metallic, Navi,

Sitzheizung, abgedunkelte

Seitenscheiben, Einparkhilfe,

Rückfahrkamera, Bluetooth uvm.

Neupreis: 33.210,- €

Aktionspreis: 28.400,- €

Preisvorteil: 4.810,- €

V40 R-Design

D3 150 PS Diesel

EZ: 25.02.2013

Polarweiß, Leder, Navi,

Sitzheizung, Rückfahrkamera,

Einparkhilfe, Klimaautomatik,

Panoramadach uvm.

Neupreis: 39.840,- €

Aktionspreis: 33.999,- €

Preisvorteil: 5.841,- €

VERKAUFT

Kilometerstände zwischen 500 – 10.000 km

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,9-4,0; außerorts 5,1-3,4;

kombiniert 6,1-3,6; CO2-Emission in g/km: kombiniert 143-94

(gemäß VO/715/2007/EWG)

Alle Angebote nur gültig bis 30.06.2013. Finanzieren Sie Ihr Wunschfahrzeug

jetzt ab 4,99 %. Ein Angebot der Volvo Car Financial Services.

Automobile e. K. – seit 50 Jahren in Gütersloh

BMW Service, MINI Service

autorisierte Vertragswerkstatt

Kahlertstraße 145–147 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 93 68-0 · Telefax (0 52 41) 93 68-20

E-mail: info@kattenstroth.bmw-net.de

www.kattenstroth-automobile.de

Ihr Audi Partner: Auto-Zentrale Karl Thiel GmbH & Co. KG

Bielefelder Str. 55, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. +49 5242 59 05-0

Agentur des Audi Zentrum Paderborn.

www.thiel-gruppe.de

die thiel-gruppe gefällt mir: www.facebook.com/thielgruppe

Gütersloh: Auf‘m Kampe 1-11 · Tel. (0 52 41) 95 55-0

www.markoetter.de


68 | TERMINE

ANNO 1280

Neuer Roman von Christiane Güth

TERMINE | 69

bild laut Petra in 441 bild ist

hochformat PLAKAKT

Für Petra: bitte Text kürzen!

2 Zeilen :-)

Zeitreise vom 31. Mai bis 3. Juni in das Mittelalter. Die Tore auf dem Kruse-

Hof im Gütersloher Ortsteil Isselhorst öffnen sich für ANNO 1280 in diesem

Jahr bereits zum fünften Mal. An allen drei Festtagen garantieren Musik,

Gaukelei und Mittelaltertheater ein kurzweiliges Schauspiel aus vergangenen

Tagen. Musikgruppen werden historische Musik nach Art der

Spielleute des Mittelalters präsentieren. Die Besucher werden Zeuge, wie

Lieder, Tänze und Melodien aus alten überlieferten Quellen an gereichert

durch Possen, Narreteien, Gaukelei und Taschenspielertricks, die alten Tage

in neuem Licht erscheinen lassen. www.anno1280.de

Das neue Buch der Gütersloher Autorin Christiane Güth mit dem

Titel „Alle Wege führen nach Morden“, ist eine turbulente Krimikomödie

um die unfreiwillige Reiseführerredakteurin Trixi

Gellert. Schauplätze dieses unterhaltsamen Romans, der am

10. Juni im Ullstein Verlag erscheint, sind Norderney und Gütersloh.

Der Debütroman„Cheffe versenken“ erschien 2012

im Ullstein Verlag. „Alle Wege führen nach Morden“ ist ihr zweiter

Roman. www.christiane-gueth.de Tipp: Lesung am 13. Juni in Miner’s

Coffee am Kolbeplatz. www.ullsteinbuchverlage.de

Mittwoch | 29 | MAI

Familie

Dorfkirmes Isselhorst (Trödelmarkt

am 30.5.)

Fitness

4. Sternchenlauf SW Sende,

www.sternchenlauf.de

Musik

20:00 Tänze auf dem Klavier

Musikalische Reise

durch Europa, VHS, RH-WD

Sport

18:00 Sportabzeichenabnahme

Sportplatz SZ Ost,

Am Anger, bis 19.30 Uhr (jeden

Mittwoch bis 25.9.)

Weberei

23:00 Urban Beats meets

Jamaican Vibez mit Serani

VVK 7 Euro/AK 9 Euro

Fronleichnam | 30 | MAI

Familie

Frühling im Park Rheda,

Schlosspark, bis 2.6.13

Theater

16:00 Die wundergrimmsagenfabelfantastische

Rettung

des Märchenlands

Matthias Harre, Freilichtbühne

Schloß Neuhaus, Im

Schloßpark, Tel. 0151-

15486860, auch am 8.6.,

9.6., 15.6., 16.6., 22.6., 23.6,

jeweils 16 Uhr

16:00 Simba - König der

Tiere Afrikanische Fabel von

Robert Hesse, Burgbühne

Stromberg, Burgstr. 5, Oelde-

Stromberg, Tel. 02529-

948484, auch am 2.6.13 und

9.6.13, je 16 Uhr

TERMINE

vom 29. Mai bis 27. Juni 2013

Freitag | 31 | MAI

und sonst

16:30 Blutspende Kath.

Pfarrheim, Avenwedder Str.

516, bis 20.30 Uhr

19:00 Anno 1280 Eine Zeitreise

in die Epochen des

Mittelalters, Hof Kruse, Isselhorst,

bis 1 Uhr

Musik

18:00 Freitag 18: The Third-

Time Dreiecksplatz GT,

Jazz/Groove

Weberei

21:00 Ü40 Party Eintritt 5

Euro

Samstag | 1 | JUNI

... und sonst

9:00 PKW-Fahrsicherheitstraining

Sicherheitstraining

für PKW-Fahrer am Flughafen

Gütersloh. Tel. GT 20000,

www.verkehrswacht.org

13:00 Anno 1280 Eine Zeitreise

in die Epochen des

Mittelalters, Hof Kruse, Isselhorst,

bis 24 Uhr

Familie

Pfarrfest St. Bruder Konrad

bis 2.6.13

Flohmärkte

10:00 Trödelbasar der Gütersloher

Tafel In dem

Durchgang Berliner Straße

zum Kolbeplatz, bis 17 Uhr

Kunst & Kultur

11:00 Der Klassiker - in 90

Minuten durch die Innenstadt

www.gueterslohmarketing.de

Stadtbibliothek

11:00 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., Stadtbibliothek

GT, kostenlos

Weberei

21:00 Crossnight Live - Demented

Are Go VVK 13 Euro

Sonntag | 2 | JUNI

... und sonst

10:00 Segway-Stadtführung

Isselhorst-Tour Gütersloh

Marketing, Preis: 65 Euro, Infos

u. Anm. GT 2113636,

auch um 13.30 Uhr und 17

Uhr

10:00 Anno 1280 Eine Zeitreise

in die Epochen des

Mittelalters, Hof Kruse, Isselhorst,

bis 18Uhr

16:30 Steine und Töne Abteikirche

Marienfeld

Fitness

14:00 Zumba-Party Stüwe-

Weissenberg, Kirchstr. 22, bis

16 Uhr

Kids und Co.

16:00 Die Bremer Stadtmusikanten

Offenes Figurenspiel

frei nach dem Grimmschen

Märchen, f. Ki. ab 5 J.,

Dagmar Selje Puppenspiele,

Bielefeld

Kunst & Kultur

14:00 Führung durch den

Historischen Stadtkern Rietbergs

ab historisches Rathaus,

2 Euro p. P.

Senioren

14:30 Sonntagsrunde Für

ältere in der Diakonie Gütersloh

e.V., Kirchstr. 14a

Sport

8:00 Trispeed Marienfeld

26. Pflüger Triathlon, Freibad

Marienfeld

9:00 Tennis Damen Bezirksliga

Gr. 053 SV Arminia Gütersloh

1 - TC Kaunitz 3,

Heimspiel

15:00 Fußball SV Westf.

Rhynern - FC Gütersloh

2000, Auswärtsspiel

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

ab 11 Uhr Kindertheater: Die

dumme Augustine, 5 Euro

Montag | 3 | JUNI

... und sonst

20:00 Der Treff um 8: Wenn

Angehörige Kinder sind, Saal

des Neubaus am Klinikum

Dienstag | 4 | JUNI

Gesundheit

15:00 Blutspende bis 20

Uhr, St.-Elisabeth-Hospital

Sport

17:00 Sportabzeichenabnahme

7,5 km Walking

Sportplatz SZ Ost, Am Anger

Stadtbibliothek

16:30 Vorlesen in türkischer

Sprache ab 5 J., Bibliothek

Mittwoch | 5 | JUNI

... und sonst

8:00 Erste Hilfe-Fortbildung

Anmeldung: www.malteserkurse.de

Gesundheit

20:00 Hand aufs Herz Reanimationsschulung

Grundkurs,

Klinikum GT, Anm. unter

GT 8325102, kostenlos

Sport

18:00 Trispeed Marienfeld

7. Klosterlauf, Klosterhof Marienfeld

18:00 Sportabzeichenabnahme

Sportplatz SZ Ost,

Am Anger, bis 19.30 Uhr (jeden

Mittwoch bis 25.9.)

VHS

19:30 Fibromyalgie - unerklärliche

Schmerzen Vortrag,

www.vhs-gt.de

Donnerstag | 6 | JUNI

... und sonst

14:00 Beratungstermin zum

Energiesparen Umweltamt

GT, Eickhoffstr. 33, Anm. unter

0163-8184270, kostenlos

Ausstellungen

20:00 Vom Glück mit Büchern

zu leben Stefanie von

Wietersheim/Claudia von

Boch, Fotoausstellung Buchhandlung

Markus, Vernissage,

Münsterstr. 9, bis 31.7.13

Ausstellung

Literatur

19:30 Phäaken-Gespräch -

Westfalen International Vladimir

Sorokin u. Uli Hufen,

deutscher Kulturgut Haus

Nottbeck, Oelde-Stromberg

Senioren

13:30 Wanderung ab 50 J.

Begegnungszentrum Diakonie,

Kirchstr. 14 a

Stadtbibliothek

16:00 Vorlesen in aramäischer

Sprache für Kinder ab

4 J., Kinderbibliothek

Weberei

20:00 GTown Music - Acous -

tic Session Konzert, offene

Bühne u. Musikertreff, Eintritt

frei

Freitag | 7 | JUNI

Kunst & Kultur

20:30 Mit Horn und Hellebarde

durch Gütersloh, Gütersloh

Marketing GmbH, Infos

unter www.gueterslohmarketing.de

Musik

18:00 Freitag 18: Sina Nossa

Dreiecksplatz GT, Welt/Fado

20:00 Kattenstrother

Schützenfest mit Mickie

Krause live auf dem

Festplatz Südring/Bertelsweg.

Infos unter

www.svkattenstroth.de

Weberei

23:00 Adults Only 5 Euro

Samstag | 8 | JUNI

... und sonst

Dicke Freunde - Ein Baumrundgang

Botanischer Garten

Gütersloh, Info GT

822133, www.stadtparkguetersloh.de

10:00 Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Kurs für

Führerscheinbewerber in der

Oststr. 70. Anmeldung unter

www.malteser-kurse.de

10:30 Intelligente Energieerzeugung

im Kompostwerk

GT (KOMPOTEC) Vortrag,

Anm. unter GT 822084

oder volker.sandfort@gt-

Familie

14:00 8. Gütersloher Entenrennen

auf der Dalke, Gütersloher

Stadtpark, bis

17.30 Uhr

Flohmärkte

9:00 Trödelmarkt Diakonie,

Eickhoffstr. 29, bis 15.00 Uhr

Musik

20:00 Konzert mit Daniel

Uschakov 14-jähriger aus Sibirien

spielt mit seiner Viola

d’amore, Natalia Stuphorn

spielt mit ihrem Saxophon

Musikstücke von zumeist

jungen Komponisten, Matthäuskirche

Sport

Gerry-Weber-Open: Tag der

offenen Tür Halle

Feste

15:30 Kattenstrother Schützenfest

Party Band Ambiente,

Festplatz Südring

VHS

14:00 Der Alte Friedhof

Stadtrundgang, ab St.-Pankratius-Kirche,

Unter den Ulmen,

www.vhs-gt.de

Sonntag | 9 | JUNI

... und sonst

Dicke Freunde Ein Baumrundgang

Botanischer Garten

Gütersloh, Info GT 822133,

www.stadtparkguetersloh.de

TERMINE

vom 29. Mai bis 27. Juni 2013

18:00 Tanzen-Kochen-Erzählen

Tanzprojekt mit Frauen

aus versch. Ländern,

Theater GT

Familie

9:30 Tag der offenen Tür Kita

Bruder Konrad, bis 17 Uhr

16:00 Kattenstrother Schützenfest

Familientag auf dem

Festplatz Südring/Bertelsweg.

Flohmärkte

11:00 Trödelmarkt am Reethus

Rheda-Wiedenbrück

Kids und Co.

11:00 Kuckuck, Kuckuck,

ruft’s aus dem Wald für Ki.

von 4-7 J., Treffpunkt: namu

Museum, Kreuzstr. 20, Bielefeld,

Info u. Anm. 0521-

516734

Musik

11:00 2. Rietberger Akkordeonfestival

Gartenschaupark

Rietberg, Parkteil Neuenkirchen,

Volksbank-Arena,

Eintritt 3,50 Euro

Senioren

14:30 Sonntagsrunde Begegnungszentrum

für ältere

in der Diakonie Gütersloh

e.V., Kirchstr. 14a

Sport

Gerry-Weber-Open Champions

Trophy Halle

9:00 Tennis Damen Ostwestfalen-Liga

Gr. 051 Gütersloher

TC Rot-Weiß 1 - TC Herzebrock

1, Heimspiel

10:00 Tennis Herren Verbandsliga

Gr. 033 TC BW

Schwelm 1 - SV Arminia Gütersloh

1, Auswärtsspiel

10:00 Tennis Herren Verbandsliga

Gütersloher TC

Rot-Weiß 1 - TC Rechen Bochum

1, Heimspiel

15:00 Fußball FC Gütersloh

2000 - TuS Dornberg, Heidewaldstadion

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

bis 13 Uhr

Montag | 10 | JUNI

Senioren

14:30 Kontakt-Café f. Menschen

ab 50 Jahre bis ...,

Diakonie, Kirchstr. 14 a

Sport

Gerry-Weber-Open: KID’S

Day Halle

Dienstag | 11 | JUNI

Sport

Gerry-Weber-Open German

Sports Day Halle

17:00 Sportabzeichenabnahme

7,5 km Walking

Sportplatz SZ Ost, Am Anger

Mittwoch | 12 | JUNI

... und sonst

8:00 Erste Hilfe Grundkurs

Zweitägiger Grundkurs in der

Oststr. 70. Anmeldung unter

www.malteser-kurse.de

Gesundheit

16:00 Blutspende beim Roten

Kreuz bis 20 Uhr am Motorradtreff,

Brocker Mühle,

Groppeler Str. 63. ab18 J.,

mit Personalausweis.

Kids und Co.

16:00 Kasper u. die

Prinzessin mit der Kartoffelnase

Kaspertheater f.

Kinder ab 3 J., Dagmar

Selje Puppenspiele,

Bielefeld

Sport

Reitturnier Reiterverein Sundern-Spexard,

Hof Frenz, am

Rothaarweg, bis 16.3.13

Gerry-Weber-Open: Ladie’s

Day Halle

18:00 Sportabzeichenabnahme

Sportplatz SZ Ost,

Am Anger, bis 19.30 Uhr (jeden

Mittwoch bis 25.9.)

Donnerstag | 13 | JUNI

Flohmärkte

13:00 Trödelmarkt Diakonie

Gütersloh, Eickhoffstr. 29, bis

18.00 Uhr

Gesundheit

19:30 Ich fühle mich

sicher Früherkennung mit

Fingerspitzengefühl,

Klinikum Gütersloh,

Anmeldung unter GT 83-

24102

Kids und Co.

16:00 Kasper u. die Prinzessin

mit der Kartoffelnase

Kaspertheater f. Kinder ab

3 J., Dagmar Selje Puppenspiele,

Bielefeld

Kunst & Kultur

20:00 Markus Keuler: Lob

des Unbekannten Kunstgespräch

mit Markus Keuler,

Kunstverein Kreis Gütersloh,

Am Alten Kirchplatz

Literatur

20:00 Krimilesung:

Christiane Güth mit

Alle Wege führen nach Morden

Miner’s Coffee, Kolbeplatz,

Karten 8/10 Euro

(inkl. 1 Getränk)

Sport

Gerry-Weber-Open: Family

Day Halle

Weberei

21:00 Barfly Eintritt frei

Freitag | 14 | JUNI

Musik

14:00 Orgelmusik

zum Feierabend in der

St.-Clemens-Kirche

Rheda-Wiedenbrück

18:00 Freitag 18:

bi-cussion Dreiecksplatz

GT, Junge Trommler

Sport

Gerry-Weber-Open:

Fitness Day Halle

Weberei

18:00 Paradance Eintritt

1,50 Euro

22:00 Mit einem Bein im

Grab Halle, Kesselhaus, Eintritt

5 Euro

Samstag | 15 | JUNI

... und sonst

Hedera & Bux

Schloß Neuhäuser

Gartentage Neuhäuser

Schloßpark, Paderborn,

www.schlosspark-paderborn.de,

bis 16.6.13

Kids und Co.

10:00 Europas größter

Hüpfburgenpark Gartenschaupark

Rietberg, Parkteil

Neuenkirchen, 3,50 Euro, bis

20 Uhr, bis 23.6.13

Literatur

20:00 Konzert u. Lesung:

Nottbeck City Limits#4 Wiglaf

Droste & The Tünseltown

Rebellion Band, Kulturgut

Haus Nottbeck, Oelde-

Stromberg

Musik

20:00 Best of Wagner Nordwestdeutsche

Philharmonie,

Stadthalle GT

Sport

Gerry-Weber-Open: Halbfinaltag

Halle

Sonntag | 16 | JUNI

Familie

15:00 Kinderfest der Avenwedder

Sebastianer-Schützen

am Schützenheim

Sebas tian Avenwedde, mit

Hüpfburg, Spielen und Gewinnen,

Kaffee u. Kuchen.

Flohmärkte

10:00 Flohmarkt Webereipark,

bis 17 Uhr

11:00 Trödelmarkt Marktkauf

Sport

Gerry-Weber-Open: Finaltag

Halle

10:00 Tennis Herren Verbandsliga

Gr. 033 TuS Ickern

1 - SV Arminia Gütersloh 1,

Auswärtsspiel

Meine (T)Raumdecke

ohne ausräumen und

Beleuchtung nach Wunsch

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Di. 13.00 – 18.00 Uhr, Sa. 10.00 – 14.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Zimmerdecken • Beleuchtung • Zierleisten

Besuchen Sie unser

PLAMECO-Fachbetrieb Gütersloh

Di. 13.00 – 18.00 Uhr, Sa. 10.

d h

Avenwedder Str. 60 · 33335 Gütersloh – oder rufen Sie an 0 52 09 / 91 83 59

TEXTILPFLEGE

Münstermann

Schützenfest-Aktion:

10 % Rabatt auf Thronkleider und Uniformen

Inh. Maik Sieber · Mauerstr. 15 · 33330 Gütersloh

MALERBETRIEB

GmbH & Co. KG

Düppelstraße 3 · Gütersloh · % 0 52 41/2 08 98

● Maler- und Tapezierarbeiten

● Gardinen- und Sonnenschutz

● Beton-Versiegelung & -Beschichtung

● Industrieanstrich

● Fußbodenverlegung

● Beton-Sanierung

● Wärmedämm-Verbundsystem


70 | TERMINE

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

bis 13 Uhr

Montag | 17 | JUNI

... und sonst

20:00 Sozialraum-AG

Spexard

Dienstag | 18 | JUNI

... und sonst

19:00 Info-Abend

St. Elisabeth Hospital, mit

dem Chefarzt der Frauenklinik,

Hebamme u.

Stationsleitung

Sport

17:00 Sportabzeichenabnahme

7,5 km Walking

Sportplatz SZ Ost, Am Anger

Stadtbibliothek

20:00 Lesung: Alexa von

Heyden

Mittwoch | 19 | JUNI

Gesundheit

8:00 Erste Hilfe-Training

Kindernotfälle Auffrischungskurs

f. Erste Hilfe am

Kind in der Oststr. 70.

Anmeldung: GT 99806296

oder im Internet unter

www.malteser-kurse.de

TERMINE

vom 29. Mai bis 27. Juni 2013

Stadtbibliothek

17:00 Literaturkreis des

Literaturvereins Eintritt frei

... und sonst

Blutspenden Alte Volksschule,

Haller Str. 104, Isselhorst,

bis 20 Uhr

Donnerstag | 20 | JUNI

Theater

10:00 Burg Schrägenstein

Kindertheater Sternschnuppe

der Paul-Gerhardt-Schule,

Theater GT, auch um 19 Uhr

Freitag | 21 | JUNI

... und sonst

Weinmarkt Rheda,

Rosengarten, bis 23.6.13

Mitternachtssauna

Die Welle

und sonst

20:00 Con Pasi’n: Drei Tage

Tango-Traum in Gütersloh

Milonga in der Aula der VHS

Gütersloh, Hohenzollernstr.

43, bis 24 Uhr, Infos

www.einfach-tango.de, bis

23.6.13

Musik

18:00 Freitag 18: Felix

Muster Dreiecksplatz GT,

Deutsch Pop

Stadtbibliothek

16:00 Lesekrümel Vorlesen

für Zweijährige, Kinderbibliothek

Theater

10:00 Burg Schrägenstein

Kindertheater Sternschnuppe

der Paul-Gerhardt-Schule,

Theater GT, auch um 19 Uhr

Weberei

23:00 Adults Only 5 Euro

Samstag | 22 | JUNI

und sonst…

10:00 Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Kurs für

Führerscheinbewerber in der

Oststr. 70. Anmeldung unter

www.malteser-kurse.de

17:30 (Un)typisch westfälisch

Kulinarischer Abendspaziergang

Gütersloh Marketing,

Infos Tel. GT 2113636

Flohmärkte

9:00 Trödelmarkt Begegnungszentrum

Diakonie Gütersloh,

Eickhoffstr. 29, bis

15.00 Uhr

Musik

16:00 Wapelbeats: Kolombo

Wapelbad, bis 23 Uhr

21:00 Vinus LiveNight Crys -

tal Flames Teil, Weinbar

Vinus am Kolbeplatz,

Rock/Pop, Eintritt frei

Opernklänge aus 1001 Nacht

Eine Auswahl der schönsten Arien, Lieder und Ensembles des Opernrepertoires

von Orient bis Okzident präsentieren die Mitglieder des Internationalen

Opernstudios der Staatsoper Berlin am 26. Juni um 19.30 Uhr

im Theater Gütersloh. Zwei Jahre wurden die jungen Talente bei ihrer

Ausbildung an einem der renommiertesten Häuser der Welt von der Liz

Mohn Kultur- und Musikstiftung gefördert. Sie alle stehen vor dem Sprung

in eine nationale oder internationale Opernkarriere - jetzt bedanken sie

sich mit diesem Abschlusskonzert. Gastgeberin ist die Stifterin und langjährige

Förderin junger Operntalente, Liz Mohn. www.theater-gt.de

Sonntag | 23 | JUNI

... und sonst

19:00 Bernd Stelter

Stadthalle GT

Flohmärkte

11:00 Trödelmarkt Real

Markt, Am Anger

Kunst & Kultur

14:00 Offene Schlossführung

im Fürstlichen Schloss

Rheda Treffpunkt: Werkstatt

Bleichhäuschen

Musik

18:00 Ulla Meinecke -

Das Konzert 2013 Cultura

Sparkassen-Theater an der

Ems, Rietberg

Senioren

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum für

ältere in der Diakonie

Gütersloh e.V., Kirchstr. 14a

Sport

9:00 Tennis Damen Ostwestfalen-Liga

Gr. 051 Gütersloher

TC Rot-Weiß 1 -

TV Erwitte 1951 1, Heimspiel

10:00 Tennis Herren Verbandsliga

Gr. 033 SV Arminia

Gütersloh 1 - 1. TC Hiltrup 1,

Heimspiel

10:00 Tennis - Herren Verbandsliga

Gütersloher TC

Rot-Weiß 1 - TC SuS Bielefeld

1, Heimspiel

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

bis 13 Uhr

Montag | 24 | JUNI

... und sonst

15:30 Fahrt nach Kassel: Expedition

Grimm 2013 frau

und kultur, Line Sopp, Infos

www.frauundkultur.de

Dienstag | 25 | JUNI

Sport

17:00 Sportabzeichenabnahme

7,5 km Walking

Sportplatz SZ Ost, Am Anger

Mittwoch | 26 | JUNI

... und sonst

8:00 Erste Hilfe-Fortbildung

Auffrischung des Grundkurses

zum Erhalt der Bescheinigung

nach 2 J. Anmeldung:

www.malteser-kurse.de

19:30 Stammtisch Für Geschiedene,

getrennt lebende

u. Menschen in ihrer

Nähe, Gütersloher Brauhaus,

Infos unter GT 12925

Literatur

20:00 Stauffer liest Kinski

Lesung im Wasserturm

Musik

19:30 Zauber der Ferne

Opernklänge aus 1001

Nacht, Theater GT

Sport

18:00 Sportabzeichenabnahme

Sportplatz SZ Ost,

Am Anger, bis 19.30 Uhr

(jeden Mittwoch bis 25.9.)

Donnerstag | 27 | JUNI

Kunst & Kultur

20:00 Cello Performance

mit Willem Schulz Zur

Ausstellung: Markus Keuler -

Lob des Unbekannten,

Kunstverein Kreis Gütersloh,

Am Alten Kirchplatz

Literatur

20:00 Dialoge mit Gott

Christiane u. Phil Stauffer,

Lesung im Wasserturm

Musik

19:30 Konzert: ESG-

Big-Band u. Jugendorchester

aus Moskau

Theater GT, Karten (10

Euro/5 Euro) gibt es im

Sekretariat des ESG u. in

der Musikiste

Senioren

14:30 Kontakt-Café f.

Menschen ab 50 Jahre

Begegnungszentrum

Diakonie, Kirchstr. 14 a

Anzeigen

Mode nach Maß

Einzigartigkeit, Qualität und Stil bei Eusterhus

Individuelle hochwertige Mode,

eine Fülle an trendigen Marken

und ausgesuchte Styles für Damen

und Herren – so präsentiert sich

das Modehaus Eusterhus in der

Neuenkirchener Straße 60. Jetzt

wird den Herren ein weiterer Service

geboten: Mode nach Maß.

Egal, ob es ein kompletter Anzug,

ein einzelnes Sakko oder eine

Hose sein soll – jedes Kleidungsstück

wird auf die individuellen

Maße und Wünsche des Kunden

gefertigt. Rund 800 hochwertige

italienische Stoffe, uni oder gemustert,

Sommer- und Winterstoffe,

dazu etwa 120 Innenfutter mit

schlichten bis ausgefallenen Dessins

und die dazu passenden

Knöpfe. Die Kunden können ihre

Design-Wünsche voll und ganz

ausleben. Michael Menke, Thomas

Hessel und Udo Kerkhoff stehen

den Kunden professionell beratend

zur Seite. Wie sich der

Maßanzug anfühlt, erfahren die

Herren direkt im Modehaus Eus -

terhus. Mithilfe von fertigen

„Schlupfteilen“, wird zunächst einmal

die individuelle Passform ermittelt:

soll es ein Ein- oder Zweireiher

werden, mit Mittelschlitz,

Klapptaschen, gerade verlaufenden

Schultern, eng anliegend oder

mit klassischem Revers – vom

Businessanzug bis zum Smoking

macht Eusterhus das Unmögliche

möglich. Dabei ist der Sitz des

Anzugs einer der wichtigsten Faktoren,

denn er beeinflusst, wie sich

die Kunden fühlen – einfach gut.

Und: Mode nach Maß muss nicht

125 Jahre Horstmann – Heizung & Sanitär

Kompetenz und Zuverlässigkeit – seit 125 Jahren

Michael Menke und Thomas Hessel (v.l.) präsentieren den Anzug nach Maß.

Fotos: Horstmann GmbH

teuer sein, aber individuell. Das

ist Pflicht. Bereits ab 549 Euro gibt

es Qualität, Einzigartigkeit und

Stil. Frei nach dem Motto – Design

your own by Eusterhus.

Neuenkirchener Straße 60

33332 Gütersloh

Telefon 05241-5291

www.eusterhus.de

Fotos: Franzel Drepper

PROMOTION | 71

VERENA UNGER

MASSSC H NEIDEREI - BES POKE TAILORING

H ERRENANZÜG E

DAMENG ARDEROBE

ÄNDERUNG EN

MASSHEMDEN




www.guetersloh.vomfass.de

Wir sind 24 Stunden

für Sie da!

Königstr. 28 · GT · Fon GT 2219531

C reativ-Ä nderungsschneiderei

Es muss nicht immer Neu sein … ein paar Nadelstiche können Wunder bewirken.

Karin Mekus

Wilhelm-Baumann-Str. 31

(in der Nähe von:

Berufsschulen, Hallenbad

und Vogt + Wolf)

33330 Gütersloh

Ich nähe ein Unikat für Sie!

Annahme

Mi. und Do.

von 10 bis 12 Uhr

oder nach Absprache

0175-2969322

Die Firma Horstmann in ihren Anfangsjahren.

sparungen sind nur durch technisch

anspruchsvolle Lösungen zu

erzielen, das Zusammenspiel aus

Solaranlagen und Brennwertoder

Pelletsheizanlagen ist eine

der technischen Herausforderungen,

die die Horstmänner der 4.

Generation beherrschen.

„Wir suchen auch in unserem Jubiläumsjahr

nach technisch interessierten

jungen Menschen, die

solche Herausforderungen reizt

und die diesen vielseitigen Beruf

Mit Kompetenz und Zuverlässigkeit

arbeitet heute die 4. Generation

der „Horstmänner” daran,

dass was die Väter begonnen haben,

erfolgreich weiterzuführen.

Auch die Technik hat sich in 125

Jahren weiterentwickelt.

Hier haben sich seither Generationen

von Heizungsanlagen abgelöst

und können nur durch beständige

Aus- und Weiterbildung

fachgerecht installiert, repariert

und gewartet werden. Energieeinerlernen

möchten.“ Die Horstmann

GmbH ist seit vielen Jahren

anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Im Jubiläumsjahr bilden sie wieder

aus:

Anlagenmechaniker (m/w)

für Heizung-, Sanitär- und

Klimatechnik

Das kompetente Team in der vierten Generation der Horstmann GmbH.

Wer zum Team der „Horstmänner“

gehören möchte, kann sich bei nebenstehender

Adresse melden.

Max-Reinhardt-Straße 7

33330 Gütersloh

Telefon 05241-13752

E-Mail

info@horstmann-heizung.de

www.horstmann-heizung.de


72 | PROMOTION

Restaurant Syrtaki

Griechische Spezialitäten aus erster Hand

Open Air im Parkbad

Movie & Motion feiert 10-jähriges Jubiläum

Anzeigen

Anzeigen

Brockmeyers Gartentipp

Nie wieder Gießkannen auf den Balkon schleppen

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: Movie & Motion

Foto: Brockmeyer

Griechische Spezialitäten genießen im mediterranen Biergarten.

Mitten in Güterslohs City ist das Restaurant Syrtaki seit mehr als 30 Jahren

die erste Adresse für griechische Spezialitäten. Mittlerweile in zweiter Generation

legen die Söhne Christos und Panagiotis Lakos großen Wert auf

Harmonie und Tradition. Und das wissen die Gäste ebenso zu schätzen wie

die traditionelle Atmosphäre und die typisch griechischen Gerichte. Der

charmante Biergarten vermittelt im Sommer ein Gefühl von Kurzurlaub:

ideal in der Mittagspause an einem anstrengenden Arbeitstag oder am

Abend mit Freunden und der Familie. Der ausgeglichene Service und die

zuverlässige typische Küche bieten bei jedem Besuch ein kulinarisches Erlebnis

der besonderen Art. Das bestätigen auch die zahlreichen Stammgäs -

te. Und für den schnellen Gast gibt es im Restaurant Syrtaki selbstverständlich

alle Spezialitäten auch zum Mitnehmen.

7.-

Sie erhalten ein Hauptgericht (bis 7 Euro) kostenlos, wenn ein weiteres Hauptgericht gleichen oder höheren Wertes

Dankeschön-Gutschein

für 33 Jahre Treue...

Restaurant

Pizzeria Syrtaki

Schulstraße 3 · www.syrtaki-gt.de

Tel. 05241 15696

facebook.com/syrtaki1980

(7 Euro) erworben wird. Dieses Angebot gilt nur bei Barzahlung und nicht an Samstagen und Feiertagen. Die Nutzung dieses

Coupon bitte vor der Bestellung angeben. Je 2 Personen nur 1 Gutschein je Besuch gültig – gilt nicht für Mittagstisch

und Mitnahme-Gerichte und ist nicht kombinierbar mit anderen Rabatten unseres Hauses. Gültig bis 29. August 2013.

!

Hilfe durchs Steuer-Wirrwarr

Das Ensemble Movie & Motion begeistert mit großartigen Songs von Falco.

Zehn Jahre Movie & Motion: Für das Ensemble ist es ein ganz besonderes

Jahr. Grund genug, es im Parkbad Gütersloh wieder richtig „krachen“

zu lassen. Das diesjährige Open Air Spektakel findet am 6. Juli um 20 Uhr

statt und verspricht wie immer viele Highlight aus der Musikszene. Insgesamt

14 professionelle Akteure werden auf der Bühne die gesamte

Bandbreite ihres Könnens präsentieren. Mit dabei sind unter anderem Titel

aus den Musical-Klassikern „Annie get your gun“, „Cabaret“ oder „Kiss

me Kate“, aber auch Songs aus der „Webber-Ära“ wie „Cats“ und „Joseph

and the amazing technicolor dreamcoat“. Musicals der neuen Generation

sind genauso mit von der Partie: Musik aus „Spamalot“, „Dirty Dancing“,

„The Scarlet Pimpernel“ oder „Jekyll & Hyde“. Dabei wird ein Hauch von

Swing ebenso verbreitet wie großartige Melodien aus dem Film „Die

Maske des Zorro“ oder dem James Bond Streifen „Goldeneye“, Songs von

Falco, Abba (Mamma Mia) oder den Weather Girls. Einlass ins Parkbad

ist um 19 Uhr. Erstmals wird es in diesem Jahr auch eine weitere Open

Air Veranstaltung am 27. Juli auf Schloss Harkotten in Sassenberg geben.

Kartenbestellungen gibt es ab sofort bei S.K. Entertainment unter Telefon

05241 460 508 oder bestellung@sk-entertainment.de

www.movieandmotion.de

Professionelle Steuerhilfe zu fairem Preis – dafür steht der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V.

(LHRD) seit über 40 Jahren. Als Lohnsteuerhilfeverein kümmern wir uns um die steuerlichen Interessen unserer

Mitglieder: Wir helfen Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären im Rahmen einer Mitgliedschaft bei

der Einkommensteuererklärung (Einkünfte ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit).

Muss ich als Rentner Steuern zahlen? Können Krankheitskosten in der Steuererklärung berücksichtigt werden?

Sind Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzbar? Bei diesen Fragen schaltet sich die Gütersloher

LHRD-Beratungsstelle ein: Sie übernimmt die komplette steuerfachliche Betreuung der Mitglieder. Dazu

gehören zum Beispiel die Analyse der steuerlichen Situation, das Erstellen der Steuererklärung und Prüfen

aktueller Steuerbescheide.

Weitere Informationen: Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V.

Michael Bude, Ohlbrocksweg 218, Gütersloh, Telefon 05241-220423, E-Mail michael.bude@lhrd.com, Internet: www.lhrd.de

Manuel Zurwiehe vom Gartencenter Brockmeyer berät Sie gerne zum Thema Bewässerung.

Balkonbesitzer können ein Lied

davon singen, wie beschwerlich

das Blumengießen in luftiger

Höhe sein kann. Meistens schleppt

man schwere Gießkannen durch

die Wohnung und tropft dabei alles

voll. Oder man entscheidet

sich, den Gartenschlauch auf den

Balkon zu holen, der dann große

Teile des ohnehin eng bemessenen

Raumes für sich beansprucht.

In Japan weiß man seit jeher, wie

man auf engem Raum das Maximum

an Komfort herausholt –

auch bei der Bewässerung von

Pflanzen. Und so schwappt jetzt

ein neues, innovatives Bewässerungssystem

aus Fernost zu uns

herüber, das Hobbygärtnern auf

Balkonen die Arbeit erleichtert.

Takagi heißt das neue Schlauchsystem

made in Japan, das im Gegensatz

zu den bei uns verbrei -

teten Schlauchsystemen mit

deutlich weniger Platz auskommt

und viel leichter ist. Der Schlauch

ist besonders weich und knickfest

und hat einen Innendurchmesser

von lediglich 7,5 Millimeter. Der

große Vorteil liegt darin, dass der

Schlauch auf einer kompakten

Schlauchtrommel mit integriertem

Wasserhahnanschluss komplett

eingerollt werden kann. Die

Schlauchtrommel lässt sich nicht

nur bequem transportieren, sondern

kann auch einfach an die

Wand gehängt werden. Natürlich

gibt es für das neue Bewässerungssystem

Gießstäbe, Verlängerungen

und alle üblichen

Adapter. Im Gartencenter Brockmeyer

kann man das leichte +

kompakte Schlauchsystem testen.

Eine weitere spritzige Innovation

sind Mini-Teiche für Garten, Terrasse,

Balkon und Wohnung. Sie

haben bei einem Durchmesser

von 50 Zentimetern ein Fassungsvermögen

von 30 Litern. Die

Mini-Teiche sind in mehrere Farben

wie lindgrün, lila, orange,

grau und schwarz lieferbar und

lassen sich toll zu bunten Teich-

Gruppen kombinieren. Ein echtes

Teichgefühl entsteht, wenn

Wasserpflanzen wie Japanischer

Schachtelhalm, Dotterblume oder

Hechtkraut eingepflanzt werden.

Um das Wasser klar zu halten, eignen

sich Sauerstoffpflanzen wie

Wasserpest oder Hornblatt. Ohne

Wasserpflanzen kann bei regelmäßiger

Zugabe von dem mitgelieferten

Aqua-Clean das Wasser

klar + sauber gehalten werden.

(Aqua-Clean ist nicht für Pflanzen

+ Tiere geeignet!)

www.brockmeyer.de

Kräuterheilkunde

Aus Ihrer Apotheke

Die Wurzeln der gesamten medizinischen Heilkunst

liegen in der Pflanzenheilkunde. Lange Zeit waren

Heilkräuter die einzigen Arzneien, und das

jahrtausendealte Wissen um die Kräuterkunde

erfährt heute eine Renaissance.

Neben altbewährten Heilkräuter-Tees werden

pflanzliche Zubereitungen in zunehmender

Zahl als Fertigarzneimittel in Form von Tinkturen,

Säften und Tabletten oder als homöoapathische

Arzneimittel angewendet. Als Ausgangsstoff hierfür

dienen in der Regel getrocknete Pflanzenteile.

Die wirksamen Inhaltsstoffe von Heilpflanzen unterliegen natürlichen

klima-, standort und erntebedingten Schwankungen. Durch

moderne Herstellungsmethoden enthalten die modernen pflanzlichen

Heilmittel definierte Mengen der Pflanzenwirkstoffe in gleichbleibender

Qualität und Wirksamkeit.

Da Heilpflanzen als sanfte Medizin gelten und gut wirken, sind

viele Patienten versucht, ihre Beschwerden auf eigene Faust damit zu

kurieren. Das ist nicht immer der richtige Weg. Heilkräuter und Medikamente

aus Heilpflanzen sind hochwirksame Arzneien, die bei

nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch zu unerwünschten Nebenwirkungen

führen können. So ist bei Erkrankungen der Gang zum

Arzt unumgänglich. In der Apotheke erhalten Sie bei Beratung und

Informationen zum Einsatz der zu Heilmittel aus Pflanzen für die Eigenmedikation.

Im Gütersloher Apothekergarten können Sie sich in Form einer

Open-Air-Pflanzenbibliothek mit über verschiedenen 150 Heilpflanzen

informieren. Hierfür nehmen Sie am Besten an einer der

ab Juni stattfindenden kostenlosen sonntäglichen Führungen teil, die

von Gütersloher Apothekern durchgeführt werden.

Adler-Apotheke am Klinikum

Hochstraße 44 · 33332 Gütersloh

Telefon 05241-987660

Adler-Apotheke

Berliner Straße 122 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-98760

www.adlerapotheken-gt.de

Bleiben

Sie

gesund

Es grüßt Sie herzlich Ihr

Apotheker Peter Isenbort.


74 | PROMOTION MARKTPLATZ

Anzeigen

Anzeigen

PROMOTION MARKTPLATZ | 75

Foto: Kleinemas

Foto: Zero Dental

Foto: Media Markt

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: Andreas Sentker

Foto: Haarteam Gütersloh

DLG-Gold für Kleinemas

Preiswerter Zahnersatz

10 Jahre Media Markt

Memoli

Schöne Zähne zeigen

Rendezvous

Erneut ein großer Erfolg für Kleinemas

Fleischwaren: Das Testzentrum Lebensmittel

der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft

(DLG) hat jetzt den Fleischproduzenten Kleinemas

aus Verl wiederholt für seine Leistung

in Deutschlands führendem Qualitätswettbewerb

für Schinken und Wurst ausgezeichnet.

Die DLG untersucht in jedem Jahr mehrere

Tausend verschiedene Schinken- und Wurstprodukte.

Die Prüfer sind geschulte Experten

aus dem Fleischerhandwerk, der Fleischwarenindustrie,

der Wissenschaft und den Untersuchungsämtern.

Im Mittelpunkt der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung

steht die sensorische Prüfung, die

seit 2001 durch eine umfangreiche Labordiagnostik

zur Rohstoffanalyse ergänzt wird. Die

Wurstspezialitäten werden nach definierten

wissenschaftlichen Prüfkriterien untersucht.

Aussehen, Zusammensetzung, Konsistenz, Geruch

und Geschmack haben dabei einen sehr

hohen Stellenwert. Auch nach der Prüfung

wacht ein strenges Kontrollsystem über die

Einhaltung der Richtlinien. Bei einem Verstoß

würde die Prämierung aberkannt werden. Je

nach erreichter Punktzahl erhalten die Produkte

einen Bronzenen, Silbernen oder Goldenen

DLG-Preis. Jährlich wird die Produkt -

qualität von rund 6.500 deutschen und

internationalen Wurst- und Schinkensorten,

die verstärkt in abgepackter Form angeboten

werden, bewertet. Kleinemas Fleischwaren hat

es in diesem Jahr wieder geschafft mit 32 getes -

teten Produkten Gold zu erlangen. Mit dabei ist

wieder die Jubiläumsbratwurst. Ebenfalls durfte

sich das Unternehmen, welches nun schon seit

fast 100 Jahren erfolgreich besteht, über 19-

mal Silber und 11-mal Bronze freuen.

www.kleinemas.de

Perfekter Zahnersatz muss nicht teuer sein.

Dafür ist das zahntechnische Labor Zero Dental

in Bielefeld, Driburgerstr. 4a, bekannt.

Zahntechnische Produkte höchster Qualität

werden garantiert in enger Kommunikation

und Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt gefertigt.

„Die Zufriedenheit der Patienten ist Ziel

und Bestätigung unserer Arbeit“, erklärt Zahntechnikermeister

Berkant Cokkorkmaz. Die

ständige Qualitätskontrolle im Bielefelder

Meis terlabor verknüpft mit dem persönlichen

Meisterservice vor Ort garantiert eine 100-prozentige

Passgenauigkeit des Zahnersatzes.

Hochwertige Materialen, High-Tech-Verfahren

und mehr als 20 Jahre Erfahrung sorgen im

zahntechnischen Labor Zero Dental für die

notwendige Sicherheit und Zufriedenheit der

Patienten. Neben hochwertigem deutschen

Zahnersatz zu besonders günstigen Preisen bietet

das Bielefelder Zahntechnik-Meisterlabor

einen weiteren Service: „Wenn es noch preisgünstiger

sein soll, fertigt unser Meisterlabor in

Übersee Zahnersatz, der in der Regel rund 60

Prozent unter dem aktuellen Marktpreis liegt“,

so Cokkorkmaz. Die hochmoderne Fertigung

in Übersee unterliegt der strengen Kontrolle internationaler

Aufsichtsbehörden und erfüllt

sämtliche Vorgaben nach ISO 9001-2000/ISO

13485-2003 und damit alle Anforderungen des

Medizinproduktgesetzes. Die Patienten dürfen

jederzeit optimale Beratung und Versorgung

erwarten. Der Zahnersatz wird in allen modernen

Varianten den Ansprüchen nach naturgetreuer

Funktion und Ästhetik gerecht.

Und: Patienten haben ein Mitspracherecht,

wenn es um die Wahl des Zahnlabors geht.

Denn: Perfekten Zahnersatz sollte sich jeder

leisten können.

www.zero-dental.de

Es ist der erste zweistellige Geburtstag für den

Media Markt Gütersloh und gleichzeitig eine

Erfolgsstory: 2003 gegründet, hat sich der Elektrofachmarkt

in den vergangenen zehn Jahren

prächtig entwickelt. Die zentrale Lage gegenüber

dem Marktplatz und die kostenlosen

Parkplätze machen schon die Anfahrt bequem.

Auf zwei Etagen mit insgesamt 3.000 Quadratmetern

werden über 45.000 Markenartikel aus

den Bereichen Unterhaltungselektronik, Neue

Medien, Mobilfunk, Foto, Video, Haushaltsgeräte

und Entertainment präsentiert. Die riesige

Auswahl in sämtlichen Abteilungen, verbunden

mit der Möglichkeit, alle Produkte

gleich an Ort und Stelle auszuprobieren und

miteinander zu vergleichen, bietet beste Voraussetzungen

für einen lohnenden Einkaufsbummel.

Zumal die tiefen Preise kaum zu

schlagen sind.

Nicht nur aus der Stadt, sondern auch aus dem

Umland strömen die Kunden in den Media

Markt Gütersloh. Rund zehn Millionen Produkte

wurden, wie eine Best Bestandsaufnahme

Ende April 2013 zeigt, bisher verkauft,

wobei vom Fernseher bis zum USB-Stick sämtliche

Warengruppen erfasst worden sind. Auch

die Zahl der Arbeitsplätze ist von anfänglich 50,

auf heute 70 fest angestellte Mitarbeiter gestiegen.

„Seinen Ruf als Vorreiter für neueste Produkte

hat sich der Media Markt Gütersloh

ebenfalls systematisch erarbeitet“, erklärt Geschäftsführer

Ralf Wiesel. „Dank exzellenter

Beziehungen zu allen renommierten Herstellern

können Neuerscheinungen sofort den Gütersloher

Kunden vorgestellt werden.“ Egal, ob

Smartphones, Tablets oder Heimvernetzung –

wenn es um Trend Highlights geht ist der Media

Markt Gütersloh immer einen Schritt voraus.

Auch dem brandaktuellen Thema Energiesparen

widmet sich der Markt mit einer

Sonderpräsentation, die den Nutzen von besonders

energiesparenden Haushaltsgroßgeräten

nachvollziehbar macht.

Radfahren ist ein Klassiker und macht gerade

im Sommer richtig viel Spaß. Im Gütersloher

Fahrrad-Fachgeschäft Memoli, Güthstraße

14, finden Kundinnen und Kunden genau das

passende Angebot an Marken- und Qualitätsrädern

zu fairen Preisen für Groß und Klein.

Vom Kinderfahrrad über das „Alltagsrad“, vom

Mountainbike bis zum Trekkingrad oder vom

bequemen Holländerrad bis zum klassischen

Rennsportrad lässt der Avenwedder Zweiradladen

keine Wünsche offen. Besonders die E-Bikes

erfreuen sich in den vergangenen Jahren

zunehmender Beliebtheit: Eine Lösung für all

diejenigen, die gerne fit bleiben möchten, aber

nicht den Anspruch auf eine Olympiamedaille

haben und trotzdem gerne mal eine längere

Radtour unternehmen wollen. Das engagierte

Team um Inhaber Mehmet Cemrek überzeugt

bereits seit 2009 durch Professionalität und

Know how.

Gemeinsam mit Sohn Onur Cemrek werden

Reparaturen in der eigenen Werkstatt schnell

und sorgfältig erledigt. Auf Wunsch kann ein

Fahrrad im Reparaturfall auch abgeholt werden.

Und: diesen besonderen Service wissen

die Kunden zu schätzen. Außerdem überzeugt

der Fahrradspezialist mit einem umfangreichen

Angebot an Zubehör: vom hochwertigen

Fahrradschloss über den passenden Fahrradkorb

bis zum sicheren Fahrradhelm finden

Kundinnen und Kunden alles rund um das

Thema Rad. Memoli hat montags bis freitags

von 10 bis 12.30 Uhr, von 14 bis 18 Uhr sowie

samstags bis 10 bis 13 Uhr geöffnet. Mittwoch

vormittags bleibt der Laden im Zentrum von

Avenwedde geschlossen. Die Kunden profitieren

von den bequemen und kostenfreien Parkplatzmöglichkeiten

direkt vor der Tür.

Memoli

Güthstraße 14 · 33335 Gütersloh

Mobil 0172 1572708

Nach dem Motto – wir beraten, sie entscheiden

- steht Zahnärztin Dr. Sabine Jaschinski ihren

Patientinnen und Patienten mit individuellen

Therapiemöglichkeiten zur Seite. Dabei sind

ästhetisch ansprechende und langlebige Zahn -

erhaltungsmaßnahmen in der Marienfelder

Praxis, Adenauerstraße 16, oberstes Ziel. Der

hohe Qualitätsanspruch wird durch ausführliche

Beratung, hochwertige Materialien, viel

Engagement und der nötigen Portion Fingerspitzengefühl

erreicht. „Wir ermöglichen eine

stressfreie Behandlung, denn so fühlen auch

wir uns am wohlsten“, erklärt Dr. Jaschinski.

Im ausführlichen Erstgespräch werden die Anliegen

und Wünsche der Patienten ermittelt.

Bei der Erstuntersuchung stehen Zähne und

Zahnfleisch im Mittelpunkt. Denn hier kann

die heimtückische, weil schmerzlose Zahnerkrankung

Parodontitis lauern. Parodontitis ist

keine Erkrankung der Mundhöhle, sondern

eine Systemerkrankung, darum legt Dr. Jaschinski

großen Wert auf die Zusammenarbeit

mit Hausärzten und Gynäkologen. Die Entscheidung

über mögliche Röntgenbilder und

weitere Behandlungsmaßnahmen werden gemeinsam

mit den Patienten erarbeitet. Das

Leis tungsspektrum erstreckt sich von der medizinischen

Grundversorgung über zahlreiche

medizinisch sinnvolle und ästhetisch hochwertige

Zusatzleistungen bis hin zu einer wirkungsvollen

Vorsorge. Die Patienten können

sich gerne unter www.checkdent.com über

Zahnbehandlungen informieren. Aber Vorsicht:

Diese Erläuterungen ersetzen nicht die

individuelle Beratung.

Anfang Mai wurde in der Zahnarztpraxis die

Röntgentechnik von analog auf digital umgestellt.

Für die Patienten bedeutet das eine geringere

Strahlenbelastung und für Dr. Jaschinski

und ihr Team eine bessere Diagnosegrundlage.

Außerdem wird die Umwelt geschont, weil ab

sofort auf Chemikalien zur Röntgenbildentwicklung

verzichtet werden kann.

Als Werbe-Ikone ist TV-Moderatorin und Topmodel

Sylvie van der Vaart fast überall präsent.

Bei den „Top Hair Trend & Fashion Day's“

in Düsseldorf trafen Patrick und Julian Seidel

vom Haarteam Gütersloh den holländischen

Exportschlager live auf dem Roten Teppich.

„Das war schon ein besonderes Vergnügen“,

schwärmen die beiden Brüder und Experten in

Sachen Haar und Stil von der Begegnung mit

der professionellen Mode- und Kosmetik-

Ikone. Mit Sylvie van der Vaart blieb für die

beiden Messebesucher sogar noch Zeit, einen

ausführlichen Modetalk zu halten. Das Treffen

der beiden Haarteam-Friseurmeister mit der

begehrten Repräsentantin hat die Firma

L'Oréal möglich gemacht. Sylvie van der Vaart

ist Markenbotschafterin für deren professionelle

Produkte, speziell für deren Haarfarbe

INOA. Für Patrick und Julian Seidel boten die

Messetage in der Rheinmetropole neben dem

„Date“ mit dem Fashion-Star beste Einblicke in

die Trends für die bevorstehende Frühjahrund

Sommersaison.

„Die Haarschnitte setzen ganz auf Fülle“, fasst

Patrick Seidel die Mode-Entwicklung zusammen.

„Sylvie van der Vaart hat die neuen Rotund

vor allem Blondtöne von INOA empfohlen“,

ergänzt Julian. Calligraphy ermögliche zusätzliches

Haarvolumen und federige Bewegung

vor allem auf modisch geschnittenen

Bob's. Dabei wird das Styling individuell zu jedem

Anlass abgestimmt. Mit Hilfe innovativer

Geräte bringen die Haarexperten problemlos

viel Bewegung in die Frisur.

www.haarteam.de

www.mediamarkt.de

www.dr-jaschinski.de


76 | KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN | 77

Kleinanzeigen-Markt

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 210 Klein anzeigen in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben.

Anzeigenschluss für die Juli-Ausgabe am Donnerstag, 27. Juni: Mittwoch, 12. Juni, um 16 Uhr!

n Verkäufe

Hundehütte, neuw., Flachdach,

ca. H 90 L 150 B 95 cm,

m. Türklappe, Selbstabholung

in GT, 190 Euro. Tel. GT 33215.

Rollator-Leichtgewicht, Topro

Olympos M, neu, Rechng.

u. Garantie, Packtasche, gepolsterter

Rückengurt, Schirm,

m. einer Hand faltbar, NP

399,90 Euro, unbenutzt wg.

Todesfall für 250 Euro abzug.

Tel. GT 470722 od. agiesen@unitybox.de

Alleinerz. Mutter m. 1 Kind

u. Whgs.-Katze sucht im

Raum Avenw.-Amt, Spex., Sürenh.

od. Verl eine EG-Whg.

m. 3-4 Zi. ab 90 qm zu Sept.

od. später. Tel. 0176-

96700153.

Matratze, neu, 140x200 cm,

Fehlkauf, f. 70 Euro zu verk.,

NP 160 Euro. schmidtchen.sabine@web.de

Haushaltsauflösung, 1.6.,

11-17 Uhr, August-Verleger-

Weg 30, 33332 GT (Fam. Stolte).

Schlafzimmer-, Flur- u.

Wohnzimmermöbel, kl. Küchengeräte,

Tiefkühlschrank,

Heißmangel, Kleinmöbel

u.v.m. Tel. 02205-87639.

Polstergarnitur Dreisitzer +

Zweisitzer Mohair grün,

Couchtisch Eiche Rustikal B

80 L 140 cm; Esstisch Eiche

Rustikal B 100 L160 cm u. 6

Stühle; Schrankwand Eiche

Rustikal, B 460 cm, an Selbstabholer

zu verschenken. Tel.

GT 0171-4131209.

3-Generationen-Haus (240

qm) inkl. Baugrundstück,

Ges.-Grundstücksgröße 1.324

qm, in 33330 GT, Westringlage

von priv. zu verk. Frei nach

Absprache. Kaufpreis 425.000

Euro. Tel. 0171-7419390, ab

17 Uhr.

www.zweiradhaus-krax.de

Naturheilpraxis Dagmar

Gerks, Heilpraktikerin und

Masseurin, klassische Homöopathie

und Behandlung

des Bewegungsapparates.

Tel. GT 994363.

Grundig TV-Gerät f. Wohnmobil

m. 12 od. 220 Volt-Anschluss

u. Fernbed., wenig

ben. f. 60 Euro. Tel. GT 53088.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Achtung: Trödler, Sammler +

Interessierte! Alles muss

raus: Haushaltsauflösung am

9.6. von 10-16 Uhr, Heisenbergweg

1, GT-Spexard.

Privater Flohmarkt am 9.6.

von 10-16 Uhr auf dem Gelände

Hausmeisterservice Jäger

in der Wilhelmstr. 56, GT.

www.sport-geburtstag.de

Fahrradträger zu verk., Marke

Uebler: Primavelo P2 f. 2

Fahrr., selten ben., VHB 250

Euro. Tel. 0170-3838923.

Behindertenbedarf zu verk.

1.6., 11-17 Uhr, August-Verleger-Weg

30, 33332 GT (Familie

Stolte). Neuwertiges,

kaum genutztes E-Mobil sowie

Behindertenbett (elektrisch,

Galgen...). Tel. 02205-

87639.

Neuwert. KTM-E-Bike, 26“-

Alu.-Rahmen, Vo.-Rad 26 V

(12 Ah) Panas. Mot., 8 Gänge,

Rücktr.-Bremse, 170 km

gef., NP 2.115 Euro, wg.

Krankh. 1.400 Euro. Tel. 0151-

18667188, nach 18 Uhr.

Ki.- u. Jugendschreibtisch,

Fa. IWE, höhenverstellb.,

weiß m. mass. Kantenumleimern,

Plattenmittelteil

schrägstellb. u. einem Rollcontainer

m. Stiftablage,

Schubl. u. einem offenen

Fach, L 145 B 63 H 74 cm,

Preis 90 Euro. Tel. GT 59456.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Ki.-Fahrr., 20“ u. Ki.-Fahrr.-

Sitz v. Kettler, je 50 Euro zu

verk. Tel. 0170-8648204.

Einrad, 20“, gebr., aber in einem

sehr guten Zust. f. 35

Euro; einen Tretroller, höhenverstellb.

u. zus.-klappb., sehr

guter Zust. 25 Euro; Trampolin

v. Hudora, 305 cm

Durchm., gebr., das Sprungfeld

absolut ok, das Netz

kann man erneuern, für 60

Euro. Tel. 0171-9430199.

Freie Trauung / 0160-979

694 08 / www.theweddingplace.de

Dachträger f. PKW m. Regenrinne

(auch verdeckt) incl. Zubeh.

f. 4 Räder zu verk. 30

Euro. Tel. 0170-7486809.

KUNST UND HANDWERK, Besonderes

u. Mode zum Stöbern.

Wilhelm-Baumann-Str.

18, 33330 GT.

Insektenschutzgitter f. Fens -

ter, Türen u. Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis).

ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

Über 2.000 Fahrräder am Lager!

Fulland Zweiräder, Verl.

Tel. 05246-703884.

Das SparRegal... der etwas

andere Flohmarkt, Melanch -

thonstr. 14, 33334, GT.

www.dassparregal.de

Professionelle Autopflege

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau. Tel.

05209-980762, www.heitwerth.de

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

www.zweiradhaus-krax.de

Ein Kanal nur für Vereine auf

www.gueterslohtv.de. Kos -

tenlose Teilnahme. Infos unter

vereine@gueterslohtv.de

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

www.gueterslohtv.de

Gut erhaltener Growi-Diagonalzaun

Marke „Rügen“,

zwei Teile, 180 cm H, 70 cm

B; zwei Teile 180 cm H, 100

cm B, m. Spitze, dazu vier

feuerverzinkte Pfosten, 9x9

cm, 2,4 m L, preiswert abzugeben.

Tel. GT 40941.

Volksflohmarkt am Heidewald,

08.06.2013 Trödeln im

Grünen. Anmeldung unter

www.volksflohmarkt.de oder

Tel. GT 470276 oder per Mail:

info@volksflohmarkt.de

n Kaufgesuche

Suche VW Bus T3 Kasten od.

Pritsche. Auch m. Motorschaden,

ohne TÜV, m. Rost u.s.w.

Tel. 0173-4089354.

Akkordeon u. Ziehharmonika

gesucht. Tel. 0176-

78119562.

Rennrad, neuw., funktionstüchtig

gesucht, RH 50. Tel.

0173-7372407, AB dienstl.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Ankauf von Edelmetallen.

Juwelier Opal, Kaiserstr. 19

(direkt am ZOB). Tel. GT

235759.

Pfandhaus GT beleiht/

kauft: Uhren, Gold, Handys.

PCs, Hi-Fi. Tel. GT 9618690.

n Handwerk

Kostenlose Schrott- u. Altmetallentsorgung

in GT, z.B.

Waschmaschinen, Herde,

Öfen, Tore, Motoren, Heizungen,

Alufenster, Badewannen,

Rasenm. usw. Alles aus

Metall außer Kühlgeräte. Tel.

GT 5272665 od. 0173-

4089354, wir rufen zurück.

Entruempelung-Guetersloh.de

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen

aller Art, kos -

tenlose Schrottabholung,

Umzugsdienstltg., Kleintransporte

u. Hausmeisterservice

günstig von HJS-Dienstleistungen.

Tel. GT 5058783;

0151-53362497.

Ihr Malerteam - wir bieten

kreative Techniken, die Sie

begeistern. Rufen Sie uns an.

Tel. GT 904350.

Fenster- u. Wintergartenreinigung.

Tel. GT 687999.

Jan Fliesenverlegung. Tel.

0157-85290368.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas,

Stühle, Eckbänke …). W.

Findeklee, Haller Str. 135.

Tel. GT 79497.

Baumfällung u. Baumpflege

Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik, Beratung

u. Angebot. Tel. 0173-

5709484.

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-Gestaltung.

Tel. 05201-734701.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Umzüge und Zubehör. Tel. GT

687999. Wohnungsrenovierung

von A-Z. Tel. GT 687999.

Entrümpelung. Tel. GT

687999.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

u. Uhr-Rep jeder Art, gut u.

günstig. Uhrmachermeister

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

Malerarbeiten aller Art. Tel.

0162-4977483.

Fenster putzen - sauber, zuverl.,

günstig. Tel. GT

2339549.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

Ihr Umzug m. Ihrer gebr. Küche

lohnt sich immer, von

den Kosten u. dem Aufwand

her. Auf Wunsch werden wir

Ihre Einbauküche auch anpassen,

erweitern od. modernisieren.

Rufen Sie uns an,

wir unterbreiten Ihnen gerne

ein kostenl. Angebot. Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT

97824 od. 0170-8072095.

n Mobil

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246-703884.

Bar An- und Verkauf. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Transportervermietung. Tel.

GT 687999.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190, Tel. GT 29099.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

PKW-Unfallschäden??? (Barankauf).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

n Jobs

Kinderliebe Haushaltshilfe f.

12-15 Std. pro Woche (vorm.)

von Unternehmer in GT zentral

gesucht. Voraussetzung:

deutschsprachig. Tel. 0171-

6268184.

Suche jemanden, der zuverlässig

u. gründlich im Garten

hilft u. auch kleinere handwerkliche

Reparaturen in

Haus u. Garten vornehmen

kann (keine Schüler). Nähe

Innenstadt. Tel. 0151-

18409134 (Anrufe bitte erst

ab 01.06.2013).

Suche Tagesmutter m. Qualifikation

u. Erfahrung, ab März

2014 f. meine dann einjährige

Tochter, vorm. f. mind.

25h/Woche, Avenwedde/

Nordhorn. Tel. GT 2112766.

Minijob in Gütersloh, m., als

Produktionshelfer, Waschanlage

od. ähnliches gesucht

(keine Dienstleister). Angebote

unter Tel. 0151-

11020798.

Berufstätiges Paar m. Hund

sucht liebe, gerne ältere

Haushaltshilfe 3x/Wo in GT.

Tel. 0163-7355367.

Suche erf. Putzhilfe für 2 Std.

pro Woche i. d. Nähe v.

Mohns Park. Tel. GT 3072139

od. 0151-46538919.

Aushilfe f. Heissmangel gesucht

(Minijob). Tel. GT

35937.

Suche Putzstelle ab mittags,

habe gute Erf.! Tel. 0176-

45159865.

Generationsübergreifende

Unterstützung für Sie bei

„Jung“ oder „Alt“ vom

weibl. Betreuungsgenie/Motivationstrainerin

2-3x wö. in

GT-City. Tel. 0179-5454071.

Ich suche eine Gartenarbeit

3-4 Std. wöchentl. Tel. GT

2221960.

WIR STELLEN

IHR HAUS AUF

DEN KOPF

UND MACHEN

OLDIES

WIEDER FIT!

WERKRAUM8

Frau sucht Putzstelle im

Raum GT, ca. 2-4 Std. nachm.

Tel. 0174-6621446, ab 14

Uhr.

Putzfrau gesucht f. einen

Vorm. die Woche, GT-Innenstadt.

Tel. 01573-7001379.

Schüler gesucht! Für Gartenarbeiten

1x die Woche, GT-Innenstadt.

Tel. 0157-

37001379.

Für Senioren: Wir vermitteln

liebe, zuverlässige u. legale

24h Betreuungen aus der Ost

EU für zu Hause. Kostenlose

Beratung: Ariane Goßens.

Tel. 0170-5535322.

Sportlich eigenes Geld verdienen.

Zusteller (m/w) zum

Verteilen von Werbematerial

ges. Domus Werbung GmbH,

Tel. 05732-68255-34,

info@domus-werbung.de

n Mietsachen

& Immobilien

Gaststätte Sundernklause,

GT-Elbrachtsweg zu verpachten.

Saal bis 50 Personen,

795 Euro Warmmiete inkl.

Versicherungen u. Teil-Mobilar.

Tel. 0170-2139252.

Eigentumswhg./Minihaus

od. außergewöhnliche Kleinimmobilie

z. Kauf in GT Innenstadt

u. Umgebung gesucht.

Bitte Immobilienangebote

(ab ca. 45 qm bis ca.

100 qm) via Mail: immobilien-gt@gmx.de

Senioren-Umzugs-Service

Seidler. Ihr Spezialist für die

besonderen Ansprüche rund

um den Umzug im Alter. Möbelspedition.

Infos & Prospekt

unter Tel. 05209-918 618

oder www.seniorenservice60plus.de

Entruempelung-Guetersloh.de

Möbl. Appartement, 50 qm,

Wochenendheimfahrer ab sofort

zu verm. Tel. GT 9975938.

Fam. m. 2 Ki., 21 u. 18 J. u.

2 Hunden suchen 4-5 Zi., K,

Bad u. Garten m. Terrasse od.

DHH ab Aug. 2013. Tel. GT

532173.

Wir suchen eine DHH, RH, 4

Zi.-Whg. in GT od. Sürenheide

zu Kaufen, Privat. Tel. 0179-

1074536.

Nachmieter f. Büro ges., ca.

120 qm, in Avenwedde Bhf.,

gute Verkehrsanbindungen.

Tel. GT 77053.

www.werkraum8.com

Flexible Lagerflächen f. Privat

u. Gewerbe in zentr. Lage

in GT sicher u. günstig zu vermieten,

1-200 qm, kurz- u.

langfristig. Tel. GT 5058783

od. 0151-53362497.

Garage Nähe Heidewaldstr./Brunnenstr.

dringend

zur Miete gesucht. Tel.

GT 531962.

Haus zum Kauf in Isselhorst

u. Umgebung gesucht. Verheiratetes

Paar sucht EFH/

DHH ab 140 qm. Tel. GT

2107125.

n Freizeit

& Urlaub

Fußballferienschule m. Uli

Laustroer in der Tönnies Arena

vom 1.8.- 3.8.13, 2,5 Tage

f. Mädchen u. Jungen im Alter

von 6-12 J. m. vielen Events.

Tel. 0170-3410341 od.

uli.mel@t-online.de

Fußballferienschule bei GW

Varensell vom 25.7. -

27.7.13, 2,5 Tage Fußball pur

m. vielen Events f. Mädchen

u. Jungen von 6-12 J. Info: Uli

Laustroer. Tel. 0170-3410341

od. uli.mel@t-online.de

KunstMontag. Spaß an Acrylmalerei

f. Anfänger u. Wiedereinsteiger.

Vierzehntägig

montags ab dem 3. Juni, 10 -

12 Uhr, Infos gern bei: „Schule

für Musik & Kunst … Wellness

für die Augen“, Feldstr.

33. Tel. GT 12590.

Freie Trauung / 0160-979

694 08 / www.theweddingplace.de

Rennradinteressierte gesucht,

die Lust haben, von GT

aus Touren zu unternehmen

(kein Hochleistungssport).

Bei Interesse bitte melden:

Tel. 0173-7372407, AB dienstl.

Suche nette Leute für

gem. Freizeitaktivitäten (Kino,

Konzerte etc.). Chiffre-Nr.

061303.

Rügen. Sonnige, mod. NR-

Ferienwohn., 2-4 Pers., m.

Balkon, in bester Lage, 1. Reihe,

Meerblick, ruhig u. zentral,

im hübschen Ort Göhren

v. priv. zu verm. Lange Sandstrände,

Wellness, Radfahren,

Tennis u. Me(h)er, direkt v. d.

Haustür. Vorsaisonpreise 39,-

- 59,- Euro. Mehr Infos unter

Tel. GT 995271.

Mallorca, Ferienhausvermietung.

www.mallorca.monkenbusch.de

oder Tel. 0170-

5869735.









Ferienkurse

machen fit!

Intensive Vorbereitung aufs neue

Schuljahr. Jetzt anmelden!

• Von der Grundschule bis

zum Abitur

Studienkreis Gütersloh

Moltkestraße 8 (ggüb. Volksbank)

05241 / 15711

Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr

im Ärztehaus am Klinikum

Hochstr. 44 · 33332 Gütersloh

Fon: 0 52 41. 99 83 732

www.aktiv-am-park.de

Bewährte Qualität seit über 20 Jahren!

Kiebitzstraße 15 · Telefon 51637

www.spargelhof-schroeder.de

Öffnungszeiten in der Saison:

mo. –fr. 8–19 Uhr · sa. 8–18 Uhr · so. 9–13 Uhr

Geprüfte Bilanzbuchhalterin…

(Bonitäts-/IHK Ratinganalystin)

…sortiert Ihre Belege und bucht Ihre

lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Hierzu gehören auch

laufende Lohnabrechnungen.

Telefon (05244) 98 80 98

Mobil 0171-19 15 940

www.desiree-froehlich.de

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh


78 | KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN | 79

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Toskana – Schöne Ferienhäuser

u. Wohnungen in der südl.

Toskana zu vermitteln – im

Landesinneren od. am Meer.

www.toscana-vacanza.de –

Tel. GT 3007741.

AIDA Seereisen - Fragen Sie

nach den jeweils aktuellen

VARIO und JUST AIDA Angeboten.

Nur bei uns: AIDA Seereisen,

inkl. Bustransfer u. eigener

„Groeneveld“-Reiseleitung

buchbar. Fordern Sie

unseren Prospekt an. ontravel

Reisen, Rathausplatz 11,

Rheda-Wiedenbrück. Tel.

05242-946222.

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Vereinspräsentation, kos -

tenlos auf www.gueterslohtv.de

Welche aufgeschlossene,

sympathische Reisebegleitung

u. Assistenzkraft, weibod.

männlich ab 18 J., hat

Lust u. Interesse, mit mir als

weltoffenem, berufstätigen,

körper- u. sprachbehinderten

Mann, Mitte 50, aus GT im

Spätsommer od. Herbst 2013

bzw. im Spätfrühjahr 2014

eine gemeinsame Urlaubsreise

zu unternehmen? Führerschein

erforderlich. Reiseziel

nach gemeinsamer Absprache.

Reisekostenübernahme

wird im Assistenz-Gegenzug

geboten. Vielleicht suchen

Sie, weib- od. männlich., ab

18 J. mit Tagesfreizeit aber

auch eine Aushilfsstelle für

ca. 5 - 6 Std. an 2 Nachmittagen

pro Woche im Bereich

Fahrdienst, Berufshilfe sowie

Pflege- u. Haushaltshilfe etc.?

Dann Kontaktaufnahme bitte

möglichst schriftl. über E-

Mail

an

cantadriver@yahoo.de, Fax

unter GT 704008 od. per SMS

unter 0175-2020024 - ausnahmsweise

telefonisch unter

GT 77581.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 qm) f. 4 Pers.,

4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung

2005), direkt am Ostseestrand.

Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher

Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll!

Privatanzeigen für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Mobil

Tiere & Co

Mietsachen & Immobilien

Jobs

Unterricht & Kurse

Musik

Kontakte

Freizeit

Fitness

Handwerk

... und sonst

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Volksflohmarkt am Heidewald,

08.06.2013 Trödeln im

Grünen. Anmeldung unter

www.volksflohmarkt.de oder

Tel. GT 470276 oder per Mail:

info@volksflohmarkt.de

n Kontakte

Frisch gebackenes Elternpaar

(Sie 24, Er 34 aus GT)

sucht Pärchen um die 30 (+/-

5 J.), die ebenfalls dieses Jahr

Eltern geworden sind, zum

Erf.-Austausch u. für gemeins.

Aktivititäten. Bei Interesse

bitte melden unter Tel. 0160-

99181615.

Nette Muttis gesucht. Bin

selber eine u. suche f. mich u.

meinen fast 2 J. alten Sohn

eine Krabbelgruppe o.ä. in GT.

Wenn ihr euch also angesprochen

fühlt, dann meldet euch

bitte bei mir: annemarie.abrams@web.de

od. Tel. 0176-

81129603.

Suche eine junge, attraktive

und unverkopfte Frau (30-

40 J.), die mit mir unter meinen

sanften u. gefühlvollen

Händen (sinnliche Massagen)

den Alltagsstress vergessen

möchte. Tel. GT 5056925.

Gastfamilien gesucht. Für

ausländische Gastschüler suche

ich ab August nette Gastfamilien,

die ihr Haus u.Herz

öffnen, ein Gedeck mehr auflegen

u. neue Erfahrungen

sammeln möchten.Weitere

Infos bei Anita Strothmann

Tel. GT 39952 od. A.W-S@tonline.de

Wer hat einen PKW u. möchte

mit uns, ein älteres Ehepaar

aus GT, sonntags nachm.

kl. Fahrten i. d. nähere Umgebung

unternehmen? Chiffre-

Nr. 061304.

Suche gemischte Gruppe/

Stammtisch f. gemeinsame

Unternehmungen. Ich selbst

bin Witwer, lt. Pass 70, im

Kopf eher 50 u. suche hierüber

wieder Anschluss ans

Leben. Würde mich über einen

Anruf an GT 470722 od.

eine E-Mail an agiesen@unitybox.de

freuen.

Geben, ohne zu nehmen -

Junger Mann (46 J./185

Kleinanzeigencoupon

Name und Adresse

Datum

Kleinanzeigentext

Telefon:

cm/82 kg) sucht eine attraktive,

junge u. unverkopfte

Frau, die bei gutem Wein,

Sauna u. sinnlichen Massagen

den Alltagsstress vergessen

möchte. Lass Dich von

mir überraschen u. ruf mich

an. Tel. GT 5056925.

Frau (48 J.) sucht nette Frau

zum Klönen, Essen gehen,

gemeins. Unternehmungen

etc. Lass uns rausfinden, welche

Interessen wir sonst noch

zusammen haben. Bitte melde

Dich unter kira.2009@

gmx.net. Foto wäre nett.

Wem fällt am WE auch mal

die Decke auf den Kopf? Ich,

w., 49, suche fröhliche, optimistische

Leute zur Freizeitgestaltung,

z. B. Biergarten,

Kino, Ausstellungen. Vielleicht

hast Du ja auch eine

Idee? Freue mich auf Post an:

schneefreundin01@gmx.de

Romantischer, treuer u. zuverlässiger

38-jähr. Akademiker

sucht nach überraschenden

Glücksgefühlen: Mit Dir!

Du bist etwas jünger u. NR?

Interesse an gemeins. Unternehmungen

z. Kennenlernen?

Dann melde Dich bei

mir: mail-mir@gmx-topmail.de

Krabbelgruppe gesucht.

Meine Tochter u. ich suchen

eine Krabbelgruppe (m. Kindern

im Alter v. ca. 8-12

Mon.) od. nette Mütter, die

gerne eine eigene organisieren

möchten. Wir freuen uns

auf Eure Zuschriften unter junimond12@gmx.de

Nette, lustige Fam. m. 2

Töchter (11 u. 3 J.) aus Polen

sucht Familien m. Kinder

(ähnl. Alter) f. gemeins. Unternehmungen,

Spaß haben,

gemeinsam Zeit verbringen.

Wir freuen uns auf Ihre Email:

super-rodzinka@web.de,

Deutsch u. Polnisch.

Wer hat Lust, m/w, gemeinsam

etwas zu unternehmen?

Eine kl. Gruppe wäre super.

Bin 73 J., fühle mich aber

nicht als Oma-Typ. Chiffre-Nr.

061301.

Allein, o. A., junggebliebener,

freundl. Witwer, m. b.

Beinen fest am Boden, kein

O-Typ, später sehr viel mehr!

Unterschrift

Welche ebensolche, liebe- u.

charaktervolle Dame beendet

dies, m. Bild, für ewig (ohne

Elektronik). Nur Mut, es lohnt

sich! Ich könnte mich sehr

freuen! Chiffre-Nr. 061302.

Geben ohne nehmen zu

wollen. Ein attraktiver Mann,

47, 177, NR, Single, zärtlich,

liebevoll, romantisch, mobil,

mit Herz, Hirn, Bauch u. Humor

würde gern nicht nur

Deine Füße wärmen. Lust auf

wachsende, vertraute Zweisamkeit?

Neugierig geworden?

- Ich freu mich auf Deinen

Anruf. Tel. 0173-

6027108.

Zwei nette, sympathische

Herren über 40 suchen zwei

ebenso nette Damen ohne

Anh. f. gemeins. Unternehmungen,

wie z. B.: Kegeln

oder f. lustige Abende im

Tanzlokal. Bei Sympathie später

vielleicht auch mehr. Interesse?

Dann wartet nicht

länger u. schreibt eine SMS

an: 0172-4939630.

n Fitness

& Wellness

Körper, Geist und Seele im

Einklang. Lösen Sie jetzt Ihre

Blockaden. Energetische Heilbehandlung

Susanne Venjakob,

Heiltherapeutin. Tel. GT

58308.

Muay Thai, Luta Livre, MMA,

Kickboxen nach K1-Regeln:

Kampfsport für die Fitness,

als Wettkampfsport oder zur

Selbstverteidigung in GT-Zentrum.

Infos unter 0170-

5286333 oder infomtfg@gmx.de

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

n Musik

Ein Musikinstrument spielen

lernen? „Ja!“ Klavier-,

Gitarre-, Keyboardunterricht

in der Musikschule „Campanella“,

Marienfelder Str.15.

Rabatt bei der Anmeldung im

Juni. Tel. GT 237476.

Akkordeon spielen mit Spaß.

Das Akkordeonorchester

„Hohnerklang“ Oelde e.V.

sucht Verstärkung (auch Keyboarder,

Bassisten, Schlag-

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Einmalige Schaltung

Schaltung bis auf Widerruf*

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Chiffre

zeuger). Nähere Infos unter

Tel. 05242-35966 oder

www.hohnerklangoelde.de

Mit 66 Jahren sind Sie zu alt?

Da fängt das Musizieren erst

an. Wir bieten m. unserem

sechswöchigen Erwachsenen-Schnupperkurs

den idealen

Einstieg an Cello, Violine,

Gitarre, Klavier od. Keyboard.

Beginn: 6. Juni, Anmeldung

gern unter Tel. GT 12590.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst, Feldstr.

33.

Klavierspielen - einfach zur

Freude, für den Hausgebrauch

oder zur Studienvorbereitung.

Studierter Klavierlehrer

erteilt qualifizierten

Klavier-/Keyboard-Unterricht

für Kinder, Jugendliche, Erwachsene,

Anfänger u. Fortgeschrittene

bequem bei Ihnen

zu Hause. Tel. 0151-

58884543.

Klavierstimmung durch gelernten

Klavierbauer f. 70

Euro. Junkmann. Tel. 05244-

8459.

Klavierunterricht im Zentrum.

Tel. GT 35793.

Sie suchen Ablenkung, Entspannung

u. ein Hobby zur

sinnvollen Freizeitgestaltung?

Dann sind Sie bei uns richtig,

denn wir unterrichten Senioren

ebenso gern wie Kinder.

Willkommen in der Schule für

Musik & Kunst, Feldstr. 33.

Tel. GT 12590.

Violin-Grundausbildung. Der

Einstieg in den Streicherklang

für Kinder ab 5 Jahren. Willkommen

in der „Schule für

Musik & Kunst … Spiel mit

Deinem Talent“, Feldstr. 33.

Tel. GT 12590.

www.GTrommeln.de

Du weißt noch nicht, welches

Instrument Du erlernen

möchtest? Die Antwort gibt

Dir unser Instrumenten-Kanon.

Willkommen in der

Schule für Musik & Kunst,

Feldstraße. Tel. GT 12590.

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Termine: Tel.

0171-1890287. Komme zu Ihnen

ins Haus!

Die ersten Celloklänge im

Ensemble erleben - ein guter

Einstieg für Kinder ab 6 Jahren.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst, Feldstr.

33. Tel. GT 12590.

n Unterricht

& Kurse

Kindertanzen m. Sabinamoon

Tanzgruppe „Flying

kids“, mitwochs 16.00-16.45,

3-5 J.; 17.00-17.45 Uhr, 6-8

Jahre. TSC Grün-Weiß Casino

Gütersloh e.V., Brunnenstraße

71, 33332, Gütersloh. Infos

unter Tel. 0176-

62038353, GT 5240826 od.

www.gwc-gt.de

Quali. Nachhilfe in Franz. u.

Engl., 6. Kl. Gymn. gesucht.

Innenstadt GT, mittwoch od.

freitags ab 13.30 Uhr. Tel. GT

56235.

Tango Argentino lernen,

www.tango-inguetersloh.de

„Streichen, Zupfen, Malen –

alles ohne Qualen“, Wir informieren

Sie gern über unsere

Musik- und Kunstangebote

f. Erwachsene. Willkommen

in der Schule für Musik

& Kunst, Feldstr. 33. Tel. GT

12590.

Die strahlenden Töne von

Trompete, Posaune od. Horn

als Solist u. im Ensemble

spielen – das lernst Du in der

„Schule für Musik &

Kunst…und Dein Ohr freut

sich“. Willkommen in der

Feldstraße 33. Tel. GT 12590.

Qual. Einzelunt./Nachhilfe

in Latein, Engl., Franz., Span.,

Dtsch., alle Stufen, ert. erf.

Lehrerin. Tel. GT 34802.

Mit Spaß u. Effizienz ans

Ziel! Vorbereitung auf Klausuren

u. Prüfungen in EN, FR,

DE. Tel. 0176-36760076.

Übernehme Korrektur/Lektorat

von Haus-, Fach-, Semester-,

Bachelorarbeiten

schnell u. zuverlässig. Tel.

0176-36760076.

#

Anzeigenschluss der Juli-Ausgabe: Mittwoch, 12. Juni 2013

Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

Native Speakerin od. pens.

Englischlehrerin f. 2x/Wo. in

GT-Innenstadt ges. Unser Kind

soll Alltagsenglisch lernen,

indem Sie gemeinsam mit

ihm einkaufen, spielen etc.

Keine HA-Betreuung od.

Schreibtischarbeit. Tel. 0151-

62404600.

Filzkurse bei WilzWunderbar.

Infos unter GT 5059097.

Lernpunkt - erfahrene Lehrkräfte

erteilen Nachhilfe -

Grundschule-Abitur! Berliner

Str. 36-38. Tel. GT 12027.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

www.inlinguaguetersloh.de

– Telefontraining

Englisch, Übersetzungen.

Tel. GT 14325.

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe in

Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht

in Deutsch,

Engl., Franz., Spanisch, Latein,

Mathe, Chemie, Bio, Physik,

BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse

5-13. Tel. GT 59124.

17-Jähriger Gymnasiast

(Stufe 12) bietet Nachhilfe im

Bereich Mathematik an. Ich

freue mich, wenn ich anderen

Schülern etwas beibringen

kann. Bei Interesse unter

Tel. 0176-31402581 melden.

n Tiere & Co.

Reiten für Kinder ab 3 Jahren

auf lieben Shetlandponys.

Spielerisch unter qualifizierter

Anleitung. Immer

Samstags 14-15 Uhr. 10 Euro

pro Kind. Tel. 0175-5666039

oder www.Reitunterrichtlaubner.de

Welpen, bildschön, M.: kleine

Münsterländer, V.: Heidewachtel,

auch als Haushund

sehr beliebt. Tel. 05244-1661.

Ferien für Ihr Tier, Hof Niedergassel.

Hunde- u. Katzenpension.

Tel. GT 68236/6555.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

n und sonst…

Willkommen in der Schule f.

Musik & Kunst. Hier erfahren

Sie, was wir schon wissen.

Feldstr. 33. Tel. GT 12590.

Freie Trauung / 0160-979

694 08 / www.theweddingplace.de

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Ab Sept. 2013 hat Spielgruppe

für Kinder ab 1,5 J. in Isselhorst

noch Plätze frei. Tel.

GT 68233.

MIETREGALE FÜR IHREN VERKAUF

MODE & MEHR AUS 2-TER HAND

Mieten Sie sich bei uns ein Verkaufs-


der vereinbarten Mietdauer wird der

Erlös Ihrer Ware zu 100% an Sie ausgezahlt.

Wir freuen uns auf Sie!

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 Uhr

+ jeder 3. Samst./Monat 10.00 – 14.00 Uhr

Steinmerschweg 1

33332 Gütersloh 05241 33 83 336

www.boomerang-gütersloh.de

Ihr Malerteam - Beratung,

Gestaltung, Qualität zu vernünftigen

Preisen. Tel. GT

904350.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Die glücklichen u. schönen

Momente des Lebens sollte

man von Herzen genießen u.

sich die Seite www.poesiedes-herzens.jimdo.com

ansehen.

Transportervermietung. Tel.

GT 687999.

Auch Sie können dabei sein!

Werden Sie Förderer des FC

Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

59 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Haushaltsauflösungen güns -

tig durch Avanti 2000 e. V.

Ehrenamtlich/Gemeinnützig!

Tel. 0152-08829670 oder GT

9981788, Büro: Kökerstr. 12.

Vom Erbstück zum Schmuckstück!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugshilfen,

Möbel- u. Zimmertürenmontagen,

Kurier u. Flughafenzubringer,

Garten- u.

Hausmeisterdienste usw.

Rautenberg Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a,

33332 GT, Tel. GT 75070 od.

0172-5249435. Immer wieder

gut.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

u. alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren, Ketten,

Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro f.

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

PKW-Kleinwagen Verkauf???

Barankauf! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Kommen Sie ins Team – werden

Sie Sponsor beim FC Gütersloh

2000. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr.

14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u.

Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de

Wir kaufen Ihren gebr.

Kleinwagen an! ALTUNTAS,

Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de,

Tel. GT 58532.

Alles rund ums Auto. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

„Das Schnäppchen“, eine

gemeinnützige Einrichtung f.

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und Wunderschön bei

Europa-Schmuck. Spiekergasse

8.

Fußpflege auch mobil med.

u. kosmetisch. Tel. GT

3072690.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen

Sie Hilfe am PC, im Internet,

bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

www.zweiradhaus-krax.de

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Computerreparaturen, Galex

PC-Service. Tel. GT

9987370.

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

An alle Mütter, die im letzten

halben Jahr entbunden haben

u. zuvor am Schwangerenschwimmen

vom Städt. Klinikum

teilgenommen haben.

Ich will ein Treffen organisieren,

meldet euch. Tel. GT

2112766.

Supervisorin in Ausbildung

bietet Einzelsupervision in

Gütersloh an, Andrea Füchtemeier.

Tel. 0521-40023847.

Senioren-Umzugs-Service

Seidler. Ihr Spezialist für die

besonderen Ansprüche rund

um den Umzug im Alter. Möbelspedition.

Infos & Prospekt

unter Tel. 05209-918 618

oder www.seniorenservice60plus.de

Entruempelung-Guetersloh.de

Hallo Berufskraftfahrer!

Schon alle amtlichen Bescheinigungen

gemäß BKrFQG zusammen?

Offene Seminare

immer samstags, zusätzlich

Modulwoche zum Paketpreis

von 455,- Euro + USt. inkl.

Verpflegung vom 01.07. bis

zum 05.07.2013 in Rheda-

Wiedenbrück.

Tel. 02522-83434-0

www.kraftfahrer-ausbildung.de

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 • 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

ma rki

il

luxl

1711

0

Die Aktionsmarkise

– nur

für

kurze

Zeit!

Qualität l

zum Superpreis!

W ir beraten Sie gern:

Güterslohs

Musikgeschäft

mit dem Onlineshop

für Noten!

Friedrichstraße 9

33330 Gütersloh

www.musikiste.de

Salon

Über 45 Jahre!

Edith Gieselmann

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/3 55 13

Wir fertigen

für Sie:

Treppengeländer · Balkongeländer

Fenstergitter · Handläufe

Stahltore · Kunstschmiedearbeiten

Stahltreppen · Vordächer

Terrassen-Überdachungen

Stahlbau · Carports

Edelstahlarbeiten · Zertifizierter

Schweißerfachbetrieb

Reparaturarbeiten & vieles mehr

Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE

Forellenweg 1

Gütersloh-Avenwedde

Telefon (0 52 09) 28 28

Fax (0 52 09) 32 11

www.schlosserei-mense.de

GÖRIES

HERRENMODEN

• Schützenuniformen

• Schützenzubehör

• weiße Hemden, bügelfrei

• Jungschützenausstattung

• Jungschützenhemden

• Schützenhosen, schwarz/weiß

P

HUSQVARNA · BERNINA

JANOME · SINGER

BROTHER · PFAFF

slimline

Rietberg

% 05244-988143

Rathausstraße 6

hinter dem Geschäft

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

% 48882 · Verkauf und Werkstatt

Kreuzfahrt-

Spezialist

% 05242-946222

www.Groeneveld-Reisen.de

Bäder aus

einer Hand

zum Festpreis!

Friedrichsdorfer Str. 42

33335 Gütersloh

Fon 05241.79780

Mobil 0171/5207239

www.verlsteffen-haustechnik.de


80 | GT-INFO

TACHELES | 81

PROPHYLAXE

PARODONTOLOGIE

ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE

KINDERBEHANDLUNG

ZÄHNEKNIRSCHEN

SPORTMUNDSCHUTZ

DIGITALES RÖNTGEN

Adenauerstraße 16 · 33428 Marienfeld

Fon 05247-8933 · Telefax 05257-988903

Wir beraten –

Sie

ENTSCHEIDEN!

Wir erarbeiten für Sie individuelle Therapiemöglichkeiten.

Dabei sind ästhetisch ansprechende und langlebige

Zahnerhaltungsmaßnahmen unser Ziel.

www.dr-jaschinski.de



Schulstraße 10

33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/86 08-27

Fax 0 52 41/86 08-61

katharina.wiebe@floemann.de

www.floemann.de




1

2






3




4





Meine Küche?

Von dk das Küchenhaus.

Wie die aussieht?

KÜCHEN, DIE BEGEISTERN!

Toll!

Individuell geplant, sorgfältig ausgeführt:

Wünsche werden eingebaut und Träume integriert.

das küchenhaus

Andreas Weinrauter

Paderborner Str. 40-42, 33415 Verl

Tel. 05246/9359270

www.kuechenhaus-weinrauter.de






Fast schon Erpressung

Als sich die fünf Ratsfraktionen CDU, Grüne UWG, BfGT und FDP

am Tag des Redaktionsschlusstermins unseres Magazins auf

einer Pressekonferenz für einen Trägerwechsel und den Abschied

der PariSozial aussprachen, wollten wir in dieser Rubrik

kurzfristig reagieren – wir baten einen der Politiker, für uns

„Tacheles“ zu reden und den gemeinsamen Entschluss zu

kommentieren. Da es uns aus Zeitgründen nicht möglich war,

mit allen Vertretern dieser ungewöhnlichen politischen Allianz zu

sprechen, mögen es uns die anderen Fraktionsvorsitzenden nachsehen, dass

sie nicht als „Quintett“ hier reden. Florian Schulte-Fischediek, stellvertretender

Fraktionsvorsitzender der Gütersloher FDP, erklärt an dieser Stelle, warum er sich

mit den anderen Politikern – außer Thomas Ostermann (SPD) – in einer seltenen

Einigkeit präsentiert.

Als ich die Forderung der PariSozial nach weiteren

100.000 Euro pro Jahr für die Fortführung

des Betriebs der Weberei das erste Mal gehört

habe, habe ich mich gefragt, woraus das

doch recht große Loch in den Finanzen resultiert.

Ich hätte erwartet, dass der Politik belastbares,

nachprüfbares Zahlenmaterial vorgelegt

worden wäre, anhand dessen jeder hätte nachprüfen

können, wie es zu dem Fehlbetrag gekommen

ist. Umso erstaunlicher finde ich es,

dass die Geschäftsführung der Weberei noch

im vergangenen September dem Kulturausschuss

nichts von dem sich sicherlich schon abzeichnenden

Finanzproblem mitgeteilt hat.

Schon fast als Erpressung sehe ich es an, wenn

der Politik mitgeteilt wird, eine positive Entscheidung

über den erhöhten Zuschussbedarf

müsse bis Ende Juni erfolgen, andernfalls werde

die zu erwartende Schließung der Weberei eine

Welle des öffentlichen Protestes nach sich ziehen

und möglicherweise zu Rückzahlungsverpflichtungen

von erhaltenen Fördermitteln führen.

Nachdem die Stadt Gütersloh vor Weihnachten

2012 die vorsorgliche Kündigung der Fördervereinbarung

zum 31. Dezember 2013 erhalten hat,

dauerte es weitere viereinhalb Monate, bevor

die Politik hierüber informiert wurde. In dieser

Zeit ist es der PariSozial nicht gelungen, eine

tragfähige mittelfristige Finanzplanung oder ein

überarbeitetes inhaltliches Konzept vorzulegen.

Wenn jedoch zusätzliche Mittel in sechsstelliger

Höhe begehrt werden, muss detailliert dargelegt

werden, wofür das Geld verwendet werden soll

und es muss sichergestellt sein, dass derartige

Forderungen nicht regelmäßig neu erhoben

werden. Wer öffentliche Gelder beantragt oder

ausgibt, muss sich auch dafür verantworten. Bei

den beantragten Mitteln handelt es sich nämlich

letztendlich um das Geld der Bürgerinnen und

Bürger, die es der Politik und der Verwaltung im

Vertrauen auf eine sinnvolle Verwendung zur

Verfügung gestellt haben.

Bedauerlich finde ich es in diesem Zusammenhang,

dass es entgegen der immer wieder neu

bekundeten Absicht bislang nicht gelungen ist,

den Förderverein der Weberei an der Weberei

gGmbH zu beteiligen. Auch die konzeptionellen

Ansätze der PariSozial, den Wertkreis und die Lebenshilfe

einzubeziehen, sind viel zu vage geblieben.

Dass die SPD in blindem Vertrauen der Forderung

zustimmen würde, hat mich nicht

überrascht. Hieran zeigt sich wieder einmal deutlich,

dass die SPD nicht mit Geld umgehen kann,

für sie scheint Geld aus der Steckdose zu kommen

und immer in ausreichendem Maße vorhanden

zu sein. Reicht es dann doch nicht mehr,

werden eben die Steuern erhöht – die Bürgerinnen

und Bürger und Unternehmerinnen und

Unternehmer dieser Stadt haben schließlich Geld

zu haben. Verantwortungsvoller Umgang mit öffentlichen

Geldern sieht aber anders aus.

In der FDP-Fraktion war daher relativ schnell

klar, dass dem Verwaltungsvorschlag von

unserer Seite nicht zugestimmt werden

würde. Als wir dann von den Fraktionen

der BfGT, Grünen, CDU und

UWG über den gemeinsamen Antrag

informiert wurden, war ebenfalls

klar, dass sich die FDP diesem

anschließen wird. Ist ein Vorschlag

für uns in der Sache richtig, wird die

»Verantwortungsvoller

Umgang mit öffentlichen

Geldern sieht aber

anders aus.«

FDP sich diesem nicht verweigern, ganz gleich,

von welcher demokratischen Gruppierung die

Idee stammt. Als wir dann von den Fraktionen

der BfGT, Grünen, CDU und UWG über den gemeinsamen

Antrag informiert wurden, war

ebenfalls klar, dass sich die FDP diesem anschließen

wird.

Von einer Schließung der Weberei ist aber nicht

die Rede. Die Weberei hat nicht nur einen festen

Platz im kulturellen Angebot unserer Heimatstadt,

sondern ist auch wegen ihres Partyangebotes

in der Region eine feste Größe. Im Gegensatz

etwa zum Theater bietet die Weberei ein niederschwelliges

Angebot für alle Bürgerinnen und

Bürger von Gütersloh und muss auch als solches

erhalten bleiben. Ich wünsche mir, dass die

Weberei in Zukunft durch einen lokalen Träger

weitergeführt wird, der die Weberei langfristig

auf starke und gesunde Füße stellt. Je mehr Vereine,

Initiativen und Privatpersonen sich daran

beteiligen, desto besser. Vor allem die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter der Weberei haben ein

Anrecht darauf, dass endlich Ruhe einkehrt und

sie ohne ständige Angst vor einer Insolvenz

ihren Job machen können.

Florian Schulte-Fischediek,

stellvertretender

Fraktionsvorsitzender

der FDP.

Foto: Wolfgang Sauer


82 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Foto: Patryssia - Fotolia.com

Foto: Jens Dünhölter

Foto: fotolia

Kompost-Sheriff

Der rüne Rezzo Schlauch ließ jüngst verlauten,

dass er noch nie seinen Müll getrennt habe, weil

sich ihm „die Sinnhaftigkeit nicht erschlossen habe.

Und heute bin ich voll rehabilitiert, weil man inzwischen

weiß, dass der Nutzen des Mülltrennens fraglich

ist.“ Auch andere Kommunen überlegen, den

„gelben Sack“ abzuschaffen und durch eine Wertstofftonne

zu ersetzen. Und was passiert in Gütersloh?

Hier überträgt die Stadt zukünftig das Einsammeln

von Altpapier auf die Gesellschaft zur

Entsorgung von Abfällen (GEG) mit dem Ziel,

dass die bekannten Containerstandorte für Altpapier

verschwinden und durch die „blaue Tonne“

ersetzt werden können. Tipps darüber, wo das

Tonnensammelsurium auf den jeweiligen Grundstücken

unterzubringen ist, gibt die Stadt leider

nicht. Das fällt in die Zuständigkeit des Grundstückseigentümers.

Mehr noch: Seit einigen Wochen

werden Kompostsheriffs durch die Straßen

geschickt, um Umweltsünder aufzuspüren. Die

werden zwar nicht von der Stadt bezahlt, aber auch

diese Kosten fließen später in die Gebührenrechnung

ein. Hier erschließt sich die Sinnhaftigkeit

der Maßnahme nun nicht wirklich, zumal Werner

Gerdes als Umweltberater der Stadt Gütersloh davon

überzeugt ist, „dass die Tonnen in der Dalkestadt

im Vergleich zu anderen Städten meist vorschriftsmäßig

gefüllt werden.“ Was soll also das

Ganze? Nur weil das Kompostwerk in letzter Zeit

immer wieder „Störfälle“ in der Biotonne fand,

machen sich jetzt Müllkontrollfreaks auf den Weg,

durchforsten den Behälter und verteilen „Ampelkarten“.

Aber was in die Tonne darf oder auch nicht,

steht nicht einmal im Umweltkalender. So raten

die Berater, im Winter die Tonne mit Papier auszulegen

– und im Sommer wird daraus ein Störfall!

Als ob die Stadt keine anderen Sorgen hätte, gibt es

für diesen „Blödsinn“ gerade noch ein Ausreichend.

4-

schwach ausreichend

Feinste Sahne

Da soll nur noch jemand behaupten, dass in

Gütersloh die Bürgersteige um 20 Uhr hochgeklappt

werden! Stimmt nicht. „Kaff und Kosmos“

konnte im vergangenen Monat zeigen,

wozu die echten und auch Wahl-Gütersloher

zu feiern imstande sind: Freitag18, Platzwechsel,

langenachtderkunst, Weinmarkt vor der

Stadthalle und Pfingstkirmes auf dem Marktplatz,

Swinging table, Wapelbeats und Kuhfladenroulette,

dazu Fußball, Laufen, Radrennen

und Segway-Führungen in und um Gütersloh,

die zwölf Cellisten der Berliner Philharmonie

und das Deutsche Requiem im Theater: Jeder,

der wollte, konnte auf seine Kosten kommen.

Und für die „notorischen“ Nörgler, die ja bekanntlich

nie aussterben, wird die „Geld-zurück-Garantie“

versuchsweise für ein Jahr von

der Stadt eingeführt.

Hier und da gab es auch schon einmal einen

kleinen „Wermutstropfen“ (FSV Gütersloh),

oder das unbeständige Wetter machte einen

Strich durch die Rechnung, aber das tat der

Stimmung keinen Abbruch. Bei so viel Engagement

der Organisatoren und Beteiligten am

Geschehen freuen wir uns schon jetzt auf die

„Woche der kleinen Künste“, den Gütersloher

Sommer im Mohns Park, den Schinkenmarkt

und alles, was sonst noch in den nächsten sieben

Monaten passiert.

1

sehr gut

Chaoten

Es war nicht zu glauben und es ist immer noch

nicht zu glauben und einfach unbeschreiblich:

das Chaos an der Dalke zum 1. Mai, des bundesweiten

Tages der Arbeit. Müll und Unrat,

soweit das Auge reichte, dazwischen Flaschen,

Erbrochenes und Fäkalien. Und zwischendurch

noch hier und da Streitereien zwischen zumeist

alkoholisierten Jugendlichen. Unter diesem

Vorzeichen spricht die Polizei vom „heißesten

1. Mai seit langem“. Auch „Obergärtner“ Bernd

Winkler stand diesem Treiben machtlos gegenüber

– als ob er diesen Vandalismus geahnt

hätte und extra zusätzliche Mülltonnen zur

Verfügung stellte. Die aber kaum genutzt wurden.

So waren die städtischen Mitarbeiter am

Tag danach stundenlang damit beschäftigt, die

Orte des Grauens vom Abfall zu befreien.

Da fragen wir uns doch allen Ernstes, ob diese

Chaoten noch alle Tassen im Schrank haben?

Oder ob da doch in den trunkenen Hirnen

nicht eine Schraube locker war? Vielleicht lag

das „Ausflippen aber auch nur an den ersten

warmen Sonnenstrahlen, die bei einigen Zeitgenossen

die Hormone durcheinander brachten.

Im Gegensatz dazu gestaltete sich der anschließende

„Vatertag“ als geradezu himmlisch ruhig.

Aber da waren ja auch gestandene „Väter“ und

keine heranwachsenden pubertierenden Jugendlichen

unterwegs. Es mag auch zutreffen,

dass die meisten jungen Menschen sich ganz

vernünftig verhalten haben. Für die 1.000 Chaoten

aber gilt: Kein Verständnis – null Toleranz.

6

ungenügend

1A Jubiläumsbratwurst

Gold-prämiert, Stück 100 g

ab 0,43€

Bauchfleisch

verschieden gewürzt

Nackensteaks

2. Wahl

1 kg ab 4,99€

1 kg 3,99€

1A Schweine-Nacken

ohne Knochen

1 kg 4,49€

Nackensteaks

verschieden gewürzt

Bruchware

z. B. Katenbauch, Bratwurst, Lachsschinken u. v. m.

1 kg ab 2,49€

Krakauer

alternativ Käse-Krakauer

1 kg ab 4,99€

1 kg 6,59€

Diverse Salate

z. B. Kartoffelsalat 1 kg ab2,29€

Montag bis Samstag von 8 bis 19 Uhr für Sie geöffnet!

Kleinemas Fleischwaren GmbH & Co. KG

Industriestraße 35 · 33415 Verl-Sürenheide · Telefon 05246-921129 · www.kleinemas.de

Serviervorschlag


Attraktive Zinsen

sichern und

jetzt persönlich

beraten lassen!

„Mein Geld?

Bei der Arbeit!“

Genießen Sie den Sommer – wir machen mehr aus Ihrem Geld

Hervorragende Aussichten für Ihr Vermögen: Unser Sommer-Tagesgeld verschafft Ihnen ein

stabiles Zinshoch und unsere individuelle Anlageberatung sorgt langfristig für gute Perspektiven.

www.volksbank-guetersloh.de/

sommer-tagesgeld

Produktdetails: Tagesgeldkonto mit Sonderverzinsung. Mindestanlage je Kunde: 10.000 Euro; Maximalbetrag je Kunde: 50.000 Euro. Zinssatz: 0,75 % p.a.; Laufzeitbeginn:

ab 01.06.2013; Laufzeitende: spätestens am 30.09.2013. Nach Laufzeitende wird die Einlage als VR-Flex-Konto (Privat) weitergeführt. Einlage täglich verfügbar, keine Gebühren.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine