Erstsemester-bits 2012 1 - Fachbereich Informatik - Universität ...

informatik.uni.hamburg.de

Erstsemester-bits 2012 1 - Fachbereich Informatik - Universität ...

Erstsemester-bits 2012 185

Darum versuchten die Studis an Hamburger Unis die Einführung der Studiengebühren

mittels eines Boykotts zu verhindern, doch dieser gelang nicht. Teilweise

wurde das Quorum nur knapp verfehlt.

Studentisches Engagement ist wichtig und nötig, um allen Menschen gleiche Chancen

auf eine Universitätsbildung bieten zu können. Engagieren kannst du dich zum

Beispiel in den →Gremien der Universität.

Studienkommission

Die Kommission übernimmt sowohl Aufgaben der

Studienreform (Verbesserung vorhandener und Erstellung

neuer Studiengänge) als auch der Lehre-Planung

und -Organisation und ist damit zentrale Anlaufstelle

für alle Lehreangelegenheiten des Fachbereichs. Zu ihren

Aufgaben gehören zudem die Bereiche Außendarstellung

unserer Lehreaktivitäten sowie deren Qualitätskontrolle.

Da das ziemlich viele Aufgaben sind, ist

die Arbeit in einzelne AGen aufgeteilt. Die Studienkommission trifft sich zwei Mal

im Semester, damit sich die einzelnen AGen koordinieren können. Mitarbeit von

Studierenden ist hier immer gern gesehen.

Studienplan

Ein von jedem Studierenden aufzustellender Plan des Studiums, der den einzelnen

Prüfungen die jeweils abzuprüfenden Lehrveranstaltungen zuordnet. Einzelheiten

zum Studienplan findest du in diesen OE-bits im Kapitel 1.

Studienreform

Das ständige Bemühen zur Verbesserung von Studieninhalten und -formen, was

z. B. heißt: geeignetere Lehr-/Lernformen als bisher, stärkere Berücksichtigung der

gesellschaftlichen Auswirkungen der Informatik im Lehrplan.

Studierenden-Parlament (StuPa, SP)

Das StuPa wird einmal im Jahr von allen Studierenden per Urnenwahl gewählt.

Das StuPa setzt den →AStA ein.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine