IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

ioew.de

IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

146

Tabelle 48: Zahl der in Anbauverbänden organisierten Betriebe und deren landwirtschaftliche

Nutzflächen den Kreisgebieten

Landkreis/ LK Hagenow LK Ludwigslusburg

LK Prignitz LK Oster-

LK Lüchow - LK Lüneburg

Anbauverb.

Dannenbg.

Naturland* 1 (Ackerbau,

596 ha)

Bioland** 9

demeter** 2

Neuland** 1 1

Arbeitsgemeinschaft

für

biologischdynamischen

Landbau*

Biopark* 49 (8.393

ha; darunter

8 jurist.

Pers., 41

Wiedereinrichterlnn

en)

Gäa

* Stand 1994

" Stand 1991

2 (Milch und

Getreide,

120 ha bzw.

Milch, Kartoffeln,

Getreide,

Gemüse,

115

ha)

1 (im Bereich

des

Naturpark

Elbtalaue,

Gemeinde

Lenzen)

1 (300ha,

s.u.)

1 (Nähe

Stendal,

Obst und

Gemüse, 37

ha

Mit Stand vom 30.11.1993 werden in der Broschüre "Ökohöfe in der Mark Brandenburg",

herausgegeben von der Grünen Liga Landesverband Brandenburg e.V. 75 zusätzlich

zu den o.g. Höfen in der Tabelle für die Region Prignitz noch 3 weitere Höfe

genannt (100 ha, Getreide, Kartoffeln, Schafsmilch, Schafkäse, Honig, Hofkäserei im

Bau; 0,5 ha als e.V. Gemüse-, Kräuter-, Blumenanbau; 300 ha Getreide, Gemüse,

Fleisch, Wurst, Initiierung einer Erzeugergemeinschaft für ökologische Betriebe in

der Prignitz mit u.a. Getreidereinigung und -aufbereitung)

Mit Stand vom Juni 1994 vereinigt der Verein "Biobauern im Wendland e.V." unter

seinem eigenen Warenzeichen "Wendland-Kooperative" ca. 18 Betriebe. Seit Oktober

1991 existiert daneben die "Wendland-Kooperative GmbH", welche für 13 Betriebe

der o.g. 18 die Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte betreibt. Diejenigen

Landwirte, die nicht in der GmbH vertreten sind, haben bereits stabile direkte

Vermarktungswege (z.B. Endverbraucherinnen oder Marktstände). 76

b) Vermarktung

Anbauverbände und Vermarktungsinitiativen, die uns Informationen zur Verfügung

gestellt haben, sehen die Vermarktungsfrage gegenwärtig als zentrales Problem im

ökologischen Landbau. So wäre die Weiterentwicklung der regionalen Vermarktungsstrukturen

sowie der Gewinn von weiteren Verbraucherinnen für ökologisch erzeugte

Produkte eine Voraussetzung für eine sinnvolle Ausweitung des Anbaus. 77

75 Grüne Liga Landesverband Brandenburg e.V. (1983): Ökohöfe in der Mark Brandenburg; Grüne Liga, Hegelaliee 6-10,

14467 Potsdam

76 mündl. Mittig. Wendland-Kooperative, Lüchow vom 9.6.1994

77 schriftl. Mittig. der Arbeitsgemeinschaft für biologisch-dynamischen Landbau, Versuchs- und Beratungsring Berlin-

Brandenburg e.V. vom 12.4.1994; mündl. Mittig. Herr Schwäre, Frau Wiegold, BÖL Vermarktungsprojekt zur Erarbeitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine