IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

ioew.de

IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

152

Fortsetzung Tabelle 49

Faktoren Stärken Schwächen

Agrarstrukturelle

Gegebenheiten

Arbeitsmarkt politi

sehe Gegebenheiten

Betriebsformen

und landwirtschaftliche

Nutzfläche

Angegliederte

Industriezweige

Steigende Zahl einzelunternehmerischer

landwirtschaftlicher Betriebe

durch LPG-Umwandlungen

Gründungen von Gruppenbetrieben

wiedereinrichtender Landwirte, Genossenschaften

und Kapitalgesellschaften

als Potential für neue Formen landwirtschaftlicher

Betriebe

Existenz von Kristallisationspunkten für

einen verstärkten ökologischen Landbau

z.B. Wendland-Kooperative, Milch-

KooperativeWendland, Lpg'en mit bereits

vor der Wende praktizierten Extensivierungsmaßnahmen

Verstärkte Ansätze zur Produktion im

biologischen Landbau auf dem Gebiet

der neuen Bundesländer

Organisation der biologisch wirtschaftenden

Betriebe auf den Kreisgebieten

der neuen Bundesländer in bestehenden

Anbauverbänden und unabhängigen

Initiativen (z.B. Biopark, Märkischer

Wirtschaftsverband)

insgesamt wenig monostrukturierte

Betriebe (Haupteinkommen vorwiegend

aus der Milchwirtschaft)

hohe Grünlandanteile an der landwirtschaftlichen

Nutzfläche im Bereich der

Elbtalaue

hoher Anteil von Flächen, die bereits

aufgrund von Programmen extensiv

bewirtschaftet werden

Erleichterung von Extensivierungsbestrebungen

in der Milchwirtschaft

durch bereits bestehende niedrige

Milchleistung

derzeit noch bestehende Weiterverarbeitungsbetriebe

in der Region

im konventionellen wie auch im ökologischen

Bereich

mangelnde Konkurrenzfähigkeit der

neueingerichteten Einzelbetriebe gegenüber

den Kapitalgesellschaften

(geringere Betriebsfläche, Produktionskapital

und Produktionsfaktoren)

mangelnde Förderung von Großbetrieben

(juristische Personen) hinsichtlich

ihrer spezifischen arbeitsorganisatorischen

Form

hoher Anteil von Nebenerwerbsbetrieben

bei den Einzelbetrieben

in den Kreisen der neuen Bundesländer

(hoher Konkurrenzdruck aufgrund

marktwirtschaftlicher Bedingungen)

kontinuierlicher Anstieg der Arbeitslosigkeit

im landwirtschaftlichen Bereich

Besonders hoher Anteil weiblicher Personen

an der Arbeitslosenzahl in der

Landwirtschaft

kontinuierlicher Rückgang der Viehbestände

auf dem Gebiet der neuen Bundesländer

hoher Anteil von zusätzlich zugepachteten

und geleasten Flächen

außerhalb der Elbregionen bei den

Landwirten auf niedersächsischem

Gebiet

hohe Pachtquoten mit kurzen Laufzeiten

auf dem Gebiet der neuen Bundesländer

Übernahme vieler Betriebe der Weiterverarbeitung

auf dem Gebiet der neuen

Bundesländer von westdeutschen Konzernen

Neubau großdimensionierter Weiterverarbeitungsstätten

auf dem Gebiet

der neuen Bundesländer, deren Kapazität

von der regionalen Produktion nicht

ausgefüllt werden

Schließung zahlreicher kleinerer Weiterverarbeitungsanlagen

aufgrund hoher

technischer und hygienischer Auflagen

aus EG-Verordnungen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine