IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

ioew.de

IOEW SR 075 Ökonomische Alternativen zum Ausbau E..., Seiten 1 ...

203

tätsmerkmalen einer Region als vielmehr von dem Image, das eine Region genießt.

Für neu auf dem Tourismusmarkt zu positionierenden Gebieten gilt es deshalb zunächst

einmal Images aufzubauen. 126

Im Hinblick auf die "Produktentwicklung" liegen bereits einige Vorstellungen in der

Region selber, bezogen auf einzelne Teilräume, vor. Zu nennen sind hier: das Marketingkonzept

des Landkreises Lüchow-Dannenberg, das durch das Land Brandenburg

prämierte Modellprojekt "Zwischen Elbfähre und Hünengrab (Amt Lenzen), das

Konzept "das grüne Band" (Kultur- und Fremdenverkehrsverein Bad Wilsnack), das

Tourismuskonzept für die Landkreise Ludwigslust und Hagenow der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Borken sowie Leitlinien zur touristischen Entwicklung der Stadt

Lübtheen.

Wie unschwer zu erkennen beziehen sich die Konzepte jeweils auf einen Teilraum.

Ein Gesamtkonzept besteht bislang ebenso wenig, wie eine bundesländerübergreifende

Planung und Abstimmung, die mit den naturschutzfachlichen Vorstellungen

zum geplanten Großschutzgebiet Elbtalaue abgeglichen wäre. Dies schlägt sich

selbstverständlich auch in den Werbematerialien nieder, die jeweils nur für den Teilraum

vorliegen. Beworben wird das Gebiet unter folgenden "Markenzeichen":

• Naturpark Elbufer-Drawehn/ Niedersachsen mit Amt Neuhaus),

• Westprignitz ("Da wo die Havel in die Elbe fließt")/ Brandenburg,

• Landkreis Osterburg/ Altmark (Die Altmark - mittendrin, Landschaft und Geschichte

entdecken)/ Sachsen-Anhalt,

• Mecklenburgs Westen - ursprüngliche Vielfalt (Schweriner

Mecklenburg)/ Mecklenburg-Vorpommern.

Land, West-

Das Image mit dem sich die Region mit ihren vier Teilräumen auf dem Tourismarkt

positionieren will, ist das eines naturbelassenen und kulturell vielfältigen Raumes .

Dies entspricht auch dem Potential des Raumes mit dem Flußraum Elbe und den

vielen regionaltypischen Dörfern und Kleinstädten sowie einem auf westlicher Seite

gut ausgebauten Wegenetz für Radfahren und Reiten.

Was jedoch fehlt ist ein Gesamtüberblick über den Raum, mit dem sich insbesondere

Gäste aus den süddeutschen Regionen oder gar Ausländerinnen einen Eindruck

von der Vielfältigkeit verschaffen könnten. Zu überlegen wäre deshalb, ob es gelingen

kann einen einheitlichen Slogan zu generieren, unter dem Gebietskörperschaften

ihr Gebiet bewerben. Dies setzt jedoch voraus, daß ein Prozeß in Gang gesetzt

wird, der es erlaubt eine gemeinsame Sichtweise im Hinblick auf die Ausgangslage

und die angestrebten Ziele sowie die dazu gehörigen Maßnahmen zu entwickeln.

Diesen Prozeß wollen wir als "Binnenmarketing" bezeichnen. Ein geeignetes Instrument,

um den Prozeß des Binnenmarketing zu befördern, ist das einer bundesländer-

und kreisgrenzenüberschreitenden Regionalkonferenz, aus der sich Arbeitskreise

entwickeln könnten, die die Verantwortung für die Umsetzung der gemeinsam

entwickelten regionalwirtschaftlichen Vorstellungen übernehmen.

123 Zur Bedeutung von Images vgl. auch Wellhoener, Barbara: Das Image von Reisezielen - eine Studie zum Schwerpunktthema

der Reiseanalyse 1990 des Studienkreises für Tourismus, Starnberg 1992

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine