Ausgabe Juni - August 2013 - Pfarrverband Naensen

kirche.naensen.de

Ausgabe Juni - August 2013 - Pfarrverband Naensen

Juni, Juli, August 2013

Neues aus unserer Gemeinde

Stroit

Naensen

Ammensen


2 Fotos: Florian Brandt


“ÜberWunden” - der Kreuzweg von Stroit nach Brunsen

Am Palmsonntag haben sich gut 60 Menschen jeden Alters und

aus all unseren Dörfern auf den Weg gemacht, um von Stroit nach

Brunsen an sieben Stationen dem Leidensweg Jesu nachzuspüren.

Gerahmt wurde der Stationenweg durch den Beginn in der Stroiter

Kirche sowie den Abschluss in der Brunser Kirche.

Nachdem auf dem Weg Leiden und Kreuzigung bis zum Tod

bedacht wurden, klang am Ende des Nachmittags schon die

Hoffnung auf die Auferstehung an. “Das Kreuz ist leer, der Horizont

ist hell”, hieß es dort. “Christus hat den Tod überwunden”.

“ÜberWunden”, so lautete auch das Thema des Kreuzweges 2013.

Dabei ging es um mehr als die Überwindung, sich bei Minusgraden

auf den Weg zu machen. So wurden die Stationen untermalt durch

Abbildungen von großen Stahlskulpturen und Texten, die den

Leidensweg eindrücklich darstellten und Bezug zum heutigen Leben

hergestellt haben - die Verwundungen, die es heute noch durch Gewalt,

Verachtung, Spott und Mobbing unter uns gibt.

Auf dem Weg von Stroit nach Brunsen bot sich zwischen den

Stationen immer wieder Zeit für Gespräche und/oder gemeinsames

Schweigen. Viele waren sich einig, sich im nächsten Jahr wieder auf

den Weg zu machen und diese besondere Form des Gottesdienstes

mitzuerleben. Vorbereitet wurde der Kreuzweg von der Evangelischen

Jugend “Auf dem Berge” und den Kirchenvorstehern der Kirchengemeinden

aus Brunsen und Stroit.

Melanie Grauer,

Pfarrerin im Pfarrverband Wenzen

Herzlichen Dank an Melanie Grauer, Andreas von Einem

und allen Beteiligten, die diesen Kreuzweg in unseren

Gemeinden erstmalig möglich gemacht haben, und an alle,

die dabei waren.

3


Gedanken zur Jahreslosung 2o13

"Wir haben hier keine bleibende Stadt,

sondern die zukünftige suchen wir".

Hebr. 13,14

Liebe Leserinnen und Leser!

Die Jahreslosung 2o13 aus dem Hebräerbrief im Neuen Testament können

wir so oder so hören:

"Wir haben hier keine bleibende Stadt..." - nichts ist von Dauer.

Wir haben uns doch ganz gut eingerichtet. Und viele Veränderungen, die

anstehen, auch bei uns in Kirche, werden das Leben eher unbequem sein

lassen. Darum: lassen wir doch alles, wie es ist...(?!).

Anderseits, die Städte und Orte wo wir leben und arbeiten - unsere Zeit

verbringen... Vieles nehmen wir hin, mit vielem haben wir uns abgefunden,

uns arrangiert... Und manchmal wünschen wir uns doch Veränderungen -

mir jedenfalls geht es so.

Da kommt mir diese Jahreslosung, die uns durch das Jahr 2o13 begleitet

grade recht. Ich höre sie gerne. Ich finde es in Ordnung, dass uns die

Jahreslosung auf Veränderungen anspricht. Gut, wir haben hier keine

bleibende Stadt - aber, die zukünftige suchen wir. Tun wir es doch... Suchen

wir schon mal die Stadt, von der wir träumen. Mischen wir uns ein - als

Christinnen und Christen. Fragen wir mal nach - ohne nur selbstgerechte

Besserwisser zu sein. Setzten wir uns dafür ein, dass unsere Stadt

wenigstens ein bisschen besser wird.

Vielleicht kann uns dieses Wort für 2o13 wirklich Mut machen: etwas

genauer hingucken, mal mit anpacken, gemeinsam mit anderen ein paar

Schritte gehen.

Vielleicht verlaufen wir uns - aber, ohne uns wird es gar nicht gehen. Also:

Ein Glück, dass wir hier keine bleibende Stadt haben. Mit Gottes Hilfe

suchen wir die zukünftige.

Den Mut und die Hoffnung wünsche ich uns dazu als Christinnen und

Christen. Unser Leben wird doch verändert, weil Jesus Christus am Kreuz

für unsere Sünde gestorben ist. Gleichzeitig wird es von einem neuen Ziel

bestimmt, auf das wir zugehen. Zwar sind wir auch als Christen nur

Durchreisende in dieser Welt.

4


Aber wir haben dort ein Ziel: Eine bleibende Stadt. Darauf richten wir

unseren Blick, das suchen wir, danach streben wir, das bestimmt unser

Leben. Das verändert alle unsere Werte und Maßstäbe.

Gerhard Schnitter hat, wie auch in den letzten Jahren, das Lied zur

Jahreslosung 2o13 geschrieben:

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern wir suchen, die zukünftige

suchen wir, denn unsere Heimat ist nicht hier.

Jedes Glück vergeht und jede Macht zerfällt. Was wir besitzen, rettet uns

nicht. Leben kommt und geht so wie vom Wind verweht. Doch bleibt uns

diese große Zuversicht:

Mühen um den Schein und Schmücken von Fassaden, hält nicht das

Vergängliche auf. Doch was vor uns liegt, wenn alles sonst verfliegt, das

kommt von Gott. Wir freuen uns darauf!

Jesus kam als Mensch und hat am Kreuz gesiegt. Wer ihm vertraut und

glaubt, wird befreit. Er, der uns so liebt, uns alle Schuld vergibt, hält uns das

Erbe schon bei Gott bereit.

Wir haben dort eine bleibende Stadt, ewig und heilig, voll Wahrheit und

Gerechtigkeit, im Licht von Gottes Herrlichkeit.

Wir haben dort eine bleibende Stadt.

Der Blick auf dieses Ziel, auf die "dort bleibende Stadt" bedeutet für uns

keine pessimistisch-resignierte Abwendung von dieser Welt. Doch, auf eine

bleibende Stadt zuzugehen, macht unser Leben erst richtig sinnvoll. Es

erfüllt uns mit Freude und Sehnsucht. Und darum singe ich auch in diesem

Jahr wieder oft das Lied der Jahreslosung - mit den Konfirmandinnen und

Konfirmanden, den Jugendlichen, in Gottesdiensten und bei

Veranstaltungen in unseren Gemeinden. Und ich singe gerne mit, weil mir

dieser Hoffnungstext gut tut.

Vielleicht stimmen sie selber auch ein? Singen Sie mit?

Es grüßt herzlich, Ihr / Euer

Andreas von Einem, Diakon

5


Information und Anmeldung zum

Konfirmandenunterricht 2013 - 2015

Alle Mädchen und Jungen, die im Jahr 2015 im Pfarrverband Naensen

konfirmiert werden möchten, sind mit ihren Eltern zu einem

Informationsabend am Do., 20.06.2013 um 19 Uhr im Pfarrsaal, Naensen

herzlich eingeladen.

Wer am Konfirmandenunterricht teilnehmen möchte, sollte in der Regel

nach den Sommerferien in die 7. Klasse gehen oder 12 Jahre alt sein. Die

Taufe ist keine Bedingung zur Teilnahme am Konfirmandenunterricht -

sie kann auch während der Konfirmandenzeit erfolgen.

An diesem Abend ist eine Anmeldung möglich; bringen Sie bitte dazu Ihr

Stammbuch mit der Geburtsurkunde mit. Sie können Ihr Kind aber auch

zu den Bürozeiten im Pfarrbüro anmelden.

Pröpstin Knotte hat mich mit der Durchführung des Konfirmandenunterrichts

im Pfarrverband Nanensen beauftragt und daher möchte ich Ihnen

und Euch die Konfirmandenzeit/den Konfirmandenunterricht vorstellen.

Auch für Fragen und persönliche Gespräche wird an diesem Abend Zeit

sein. Ich freue mich auf interessierte Kinder und Eltern.

Andreas von Einem, Diakon

Impressum

Herausgeber: Evangelische Kirchengemeinden Naensen, Ammensen und Stroit

Redaktion: Florian Brandt, Barbara Dickhuth, Heidrun Kahle, Dorothea Steinbrecher-Thomas

V.i.S.d.P.: Jens Höfel

Druck: www.Gemeindebriefdruckerei.de

Illustrationen und Bilder stammen, wenn nicht anders angegeben,

mit freundlicher Genehmigung von www.gemeindebrief.de

Wir sind auch online für Sie da: www.kirche-naensen.de

Bankverbindungen unserer Kirchengemeinden:

Naensen Sparkasse Goslar BLZ: 268 500 01 Kto. 18564

Ammensen Nord LB BLZ: 250 500 00 Kto. 22808364

Stroit Sparkasse Goslar BLZ: 268 500 01 Kto. 18564

6


Herzlichen Dank!!

ie Kirchengemeinde sowie der Kirchenvorstand Stroit

bedanken sich herzlich bei der Tischlerei Carsten Pape

Daus Wenzen. Auf Anfrage bei Herrn Pape für den Bau

eines Auslagetisches für die Stroiter Kirche, baute er diesen und

entschloss sich, ihn zu spenden.

ir freuen uns sehr, dass der Tisch

unsere Kirche schmückt und die

WMöglichkeit zur Auslage besteht,

so dass sich alle Besucher über die Angebote

unserer Gemeinde und des Pfarrverbandes

noch leichter informieren können.

Text & Foto. Heidrun Kahle

7


8

Bitte hier Gottesdienstplan aus


separater PDF-Datei einfügen.

9


Ansprechpartner für Sie/Euch

Pfarrbüro:

Ev.-luth. Pfarramt St. Georg, Im Oberdorf 11, 37574 Einbeck,

Tel. 05563-6822, Fax 05563-6868

Vakanzvertretung: Pfarrer Jens Höfel, Greene,

Tel. 05563-320, Fax 05563-6009

Homepage: www.kirche-naensen.de // eMail: Pfarramt@kirche-naensen.de

Bürozeiten: Mittwoch 9.30 - 11.30 Uhr und nach Vereinbarung

1. Vorsitzende der Kirchenvorstände

Naensen: Sebastian Dorn Tel. 0171-1271866

Ammensen: Edith Wöckener Tel. 05187-2289

Stroit: Heidrun Kahle Tel. 05565-475

Unsere Küsterinnen sind wie folgt zu erreichen (wg. Ausläuten)

Naensen: Bianca Tümmler Tel. 05563-6634

Ammensen: Adelheid Nesselhauf Tel. 05187-3100

Stroit: Hannelore Pape Tel. 05565-216

Gruppen und Kreise in unseren Gemeinden

Teamertreff

monatlich abwechselnd in Naensen, Kaierde, Delligsen

und Wenzen

Florian Brandt, Tel. 05563-705650 o. 0171-2153391

Frauenkreis

jeden 3. Mittwoch im Monat im DGH, Ammensen

Edda Wittkuhn, Tel. 05187-2304

Spiel - und

jeden Dienstag 9.45 - 11.00 Uhr, Pfarrhaus Naensen

Krabbelgruppe Henrike Brinckmann, Tel. 0170 / 9647294

Kirchenkids

letzter Mittwoch im Monat, 16.00 Uhr, Pfarrsaal Naensen

( 3 - 6 Jahre ) Sylvia Nitschke, Tel. 05563-6228

Kindertreff

letzter Montag im Monat, 16.00 Uhr, Pfarrsaal Naensen

( 6 - 12 Jahre ) Barbara Dickhuth, Tel. 05563-5148

10


Laureen Maren Piotrowski,

getauft am 27.04.2013 in Ammensen.

Wir gedenken der Verstorbenen:

Freud und Leid

Wir gratulieren zur Taufe und wünschen Gottes Segen:

Günter König, im Alter von 92 Jahren.

Die Trauerfeier fand am 07.03.2013 in Naensen statt.

Anna Schulze, geb. Mönkemeyer, im Alter von 90 Jahren.

Die Trauerfeier fand am 15.03.2013 in Ammensen statt.

Friedhelm Frobieter, im Alter von 80 Jahren.

Die Trauerfeier fand am 25.03.2013 in Naensen statt.

Friedrich Keuntje, im Alter von 94 Jahren.

Die Trauerfeier fand am 07.06.2013 in Ammensen statt.

Foto: Florian Brandt

Kurzentschlossen wurde der Pfingstgottesdienst in Naensen ins Grüne

verlagert. Die Restaurierungsarbeiten an den Kirchenfenstern ließen eine

Nutzung der Kirche nicht zu. Lektorin Sabine Hoffmann hat den Festgottesdienst

mit der Gemeinde vor der Naenser Kirche gefeiert..., mit Orgel,

geschmücktem Altar... - somit war der heilige Geist noch spürbarer.

Vielen Dank allen Beteiligten für die Spontanität.

Barbara Dickhuth

11


Goldene Konfirmation in Ammensen

Am 29. September 2013 feiern wir in Ammensen die Goldene

Konfirmation für die Konfirmandenjahrgänge 1959 bis 1963. Eingeladen

sind alle, die damals in Ammensen konfirmiert wurden oder heute hier leben

und in ihrer alten Heimat die Goldene Konfirmation nicht feiern können.

Wir treffen uns bereits am Samstag um 19 Uhr, um auf dem Friedhof an die

zu denken, die schon verstorben sind. Dann geht es zum gemütlichen

Beisammensein ins D.G.H. Am Sonntag beginnt um 10 Uhr der

Festgottesdienst, daran schließt sich ein gemeinsames Mittagessen und

Kaffeetrinken an. Bitte melden sie sich bis Ende Juli im Pfarramt an.

Edith Wöckener

Termine - Vorschau

10.08.2013 Schulanfängergottesdienst um 9 Uhr in Wenzen

10.08.2013 Schulanfängergottesdienst um 8.30 Uhr in Delligsen

in der katholischen Kirche St. Joseph

06.10.2013 Erntedankfest

07.-10.11.13 KonfirmandenFreitzeit Vorkonfis, Silberborn

Weihnachts-POP-Oratorium LICHT IM DUNKEL

sucht Sängerinnen und Sänger

Aufführung: am Sa. 21. Dez. 2013 um 17.00 Uhr, Kirche Wenzen

mit Solisten, Instrumentalisten und Chor

musikalische Leitung: Kantor Andreas von Einem

Probentermine:

Sa. 16.11 2013

Sa. 23. 11.2013

Mi. 18.12.2013

10.00 - 15.00 Uhr Pfarrsaal Naensen

09.30 - 14.30 Uhr Pfarrsaal Wenzen

ca. 20.15 Uhr Generalprobe, Wenzen


Sonntag, 25. August 2013

auf dem Pfarrgelände in Naensen.

Der Gottesdienst mit Vorstellung der neuen

Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie Auftritt

des Spontanchors findet um 14:00 Uhr statt.

Gemeindefest mit Spontanchor

Den Gottesdienst zum Gemeindefest am 25.08.2013 um 14 Uhr soll

wieder ein Spontanchor unter der Leitung von Kantor Andreas von

Einem begleiten. Alle interessierten Sängerinnen und Sänger sind

zum Mitsingen eingeladen. Chorerfahrung ist nicht erforderlich.

Die Übungstermine finden statt:

Mi. 07.08.2013 20 Uhr, Pfarrsaal Naensen

Do. 15.05.2013 20 Uhr, Pfarrsaal Naensen

Mi. 21.08.2013 20 Uhr, Kirche Naensen

Generalprobe wird abgestimmt

13


Über die Evangelische Jugend „Auf dem Berge“ bieten wir in den nächsten

Monaten folgende Veranstaltungen, Tagesausflüge und Freizeiten für alle

Konfirmanden, Jugendlichen, Junggebliebenen und alle Interessierten in

unseren Gemeinden an:

07.06.2013, 19:00 Uhr: KirchenKino in Wenzen

15.06.2013, 19:00 Uhr: KirchenKino in Bentierode

01.08.2013: Fahrt in den Heidepark (ab 13 Jahre)

=> schriftliche Anmeldung erforderlich !!!

Anmeldeschluss 15.07.2013 !!!

07.08.2013, 19:00 Uhr: KirchenKino in Kaierde

24.08.2013: Chor- und BandProjekt für den

PropsteiKonfirmandenTag in Greene. Mitmachen können alle

Konfirmandinnen, Konfirmanden, Jugendlichen und Erwachsenen, die

Lust haben, einmal in einer Band zu spielen oder in einem Chor zu

singen, und auch vor einem Publikum aufzutreten (s. 14.09.2013).

Kontakt und weitere Infos unter: andreas.von-einem@lk-bs.de

14.09.2013, 10:00 - 16:00 Uhr: PropsteiKonfirmandenTag in Greene

für die Hauptkonfirmandinnen und Hauptkonfirmanden aus der gesamten

Propstei Bad Gandersheim. Die Band und der Chor aus dem Projekt vom

24.08.2013 treten bei dieser Veranstaltung auf.

Wie kann man sich für die Veranstaltungen anmelden?

Für die Teilnahme an Tagesausflügen (z. B. Heidepark) oder Freizeiten

(z. B. Harzfreizeit) ist eine schriftliche Anmeldung bis zum jeweils in den

Veranstaltungsinformationen angegebenen Anmeldeschluß erforderlich.

Hierzu müssen die Anmeldevordrucke der Evangelischen Jugend „Auf

dem Berge“ verwendet werden. Die Vordrucke liegen in den Kirchen in

unseren Ortschaften aus oder können direkt über unsere Internetseite

www.kirche-naensen.de ausgedruckt werden.

14


01.08.2013

Fahrt in den Heidepark

für Jugendliche ab 13 Jahre.

Teilnehmerbeitrag: 40,-- EUR

Anmeldeschluss ist am 15.07.2013!

18.-20.10.2013:

Harzfreizeit mit Brockenwanderung

für Jugendliche ab 14 Jahre.

Teilnehmerbeitrag: 50,-- EUR

Anmeldeschluß ist am 10.08.2013!

15


Konfitag -

Kirchentag zum Kennenlernen

Eine Tagesfahrt zum KonfiTag beim 34. Deutschen Evangelischen

Kirchentag in Hamburg haben die Konfirmanden aus der Region “Auf dem

Berge” unternommen: Konfis aus Delligsen, Kaierde, Wenzen, Naensen

und dazu Kreiensen . Mit zwei Reisebussen ging es morgens um 7.00 Uhr

los. In Hamburg angekommen: Eröffnungsveranstaltung, verschiedene

Workshops, Mittagsgebet, Musik, Essen & Trinken, Abschlussveranstaltung.

Dann Rückfahrt. Um 21.30 Uhr waren alle wieder in den Dörfern.

Es war ein gelungener Tag.

Andreas von Einem

Fotos: Florian Brandt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine