Barbara Niemann - CDU Hattingen

cduhattingen

Barbara Niemann - CDU Hattingen

Mehr Mut für

Hattingens Zukunft.

www.cdu-hattingen.de


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2009 ist ein spannendes Jahr. Es geht um viel. Für

Deutschland, für Nordrhein-Westfalen und für unsere Heimatstadt

Hattingen.

Sie und ich leben gerne in unserer Stadt, wir wissen auch, dass

Hattingen mehr kann. In den Bereichen Wirtschaft – Arbeit, Sicherheit–Ordnung–Sauberkeit

und moderne bürgernahe Verwaltung

haben wir großen Nachholbedarf. Wir müssen gemeinsam die

Rahmenbedingungen für moderne und zukunftssichere Arbeitsplätze

und eine gute Infrastruktur schaffen.

Nicht zuletzt sollen wir den touristischen, kulturellen und sportlichen

Wert Hattingens fördern und erhalten, denn das gesamte

Fundament muss stimmen!

Hattingen wird seit Jahren nur verwaltet und nicht für die Zukunft

fit gemacht – dies werde ich gemeinsam mit der CDU ändern.

www.cdu-hattingen.de

Hattingen braucht

frischen Wind, damit wir

es gemeinsam zukunftssicher

machen können.

Gemeinsam bringen

wir unsere Stadt voran.

Ein starkes Hattingen

braucht eine starke Bürgermeisterin

und eine

starke CDU. Dafür stehe

ich ein!

Herzlichst Ihre

Barbara Niemann


www.cdu-hattingen.de

Wahlprogramm 2009

Hattingen ist unsere Heimat. Eine Stadt mit einer einzigartigen

Lage und großen Zukunftschancen.

Mehr Lebensqualität erreichen wir nur durch den unvoreingenommenen

Dialog mit Ihnen, den Einwohnern, und allen gesellschaftlich

engagierten Gruppen: Vereinen, Verbänden, Kulturschaffenden,

Kirchen, Hilfsorganisationen und vielen mehr.

Ehrlichkeit und Vertrauen in die Politik müssen wir uns dabei

verdienen. Wir müssen das Gespräch suchen und Politik umsetzen,

die unsere Stadt nach vorne bringt. Populismus hilft uns nicht

weiter! Wir müssen das tun, worauf es wirklich ankommt – nicht

nur das, was gerade „ankommt“.

Das alles geschieht vor dem Hintergrund wirtschaftlich schwieriger

Zeiten. Die Finanzen der Stadt sind eng. Die Wirtschaftskrise

tut ihr übriges. All unsere Ideen und Ansätze werden wir nur dann

umsetzen können, wenn wir wirtschaftlich dazu in der Lage sind.

Unsere Kernaussagen für die kommenden Jahre haben wir hier für

Sie zusammengefasst: „Mehr Mut für Hattingens Zukunft“


Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung: Hattingen – Bitte Stark!

Ein starkes Hattingen benötigt eine starke Wirtschaft. Einzelhandel

und Gewerbe zu fördern, ist aus dieser Perspektive unerlässlich.

Die obere Heggerstraße muss ausgebaut und gestärkt

werden. Für eine spürbare Belebung werden wir die Parkgebühren

in diesem Bereich reduzieren. Des Weiteren werden wir ein Flächen-

und Immobilienmanagement einrichten, um eine bestmögliche

Ausnutzung vorhandener und brachliegender Gewerbeflächen

zu gewährleisten.

Effizienzsteigerung ist eine weitere Zielsetzung unserer Partei.

Wir wollen eine flexibilisierte Verwaltung zum Wohle der Bürger

sowie eine intensivierte Service- und Dienstleistungsorientierung

der Stadtverwaltung. Eine optimale Wirtschaftsförderung in allen

Bereichen ist neben der Generationengerechtigkeit ein wichtiges

Thema für die CDU.

www.cdu-hattingen.de

Zum Themengebiet Infrastruktur: Wir möchten mit einem

grünen Band um die Stadt und einer grünen Lunge im Zentrum

die Stadt weiter aufwerten und den Bürgerinnen und Bürgern

Erholungsoasen bieten. Wir versprechen uns hiervon ein stark

verbessertes Stadtklima. Der Rathausplatz, wie auch die anderen

öffentlichen Plätze der Stadt Hattingen, müssen zur Steigerung

der Aufenthaltsqualität ebenfalls aufgewertet werden. Auch

möchten wir erreichen, dass eine Straßenverbindung vom Beul

1 zum Beul 2 zeitnah realisiert wird. Der Erhalt und die Verbesserung

des Wege- und Straßennetzes genießt bei der CDU die

höchste Priorität. In den Stadtteilen sollten bereits beschlossene

Bebauungspläne verwirklicht, neue Entwürfe der Verwaltung

aber sehr kritisch betrachtet werden. Die ökologischen Gesichtspunkte

haben hier Vorrang. In den Außenbereichen fördern

und fordern wie eine Verbesserung der Infrastruktur. Der sanfte

Tourismus muss gestärkt werden.


Nur mit gut ausgebildeten und engagierten Menschen lassen

sich angesichts des rasanten Wandels der heutigen Zeit die

Aufgaben der Zukunft bewältigen. Die CDU möchte mit ihrem

Programmpunkt „Schule und frühkindliche Bildung“ jungen Menschen

den Weg für die Zukunft ebnen. Wichtig ist es hier, optimale

Lernbedingungen zu schaffen.

Unsere Schulen müssen saniert und nicht geflickt werden. Kinder

und Jugendliche müssen sich in modernen, zeitgemäßen Gebäuden

wohl fühlen können. Zu diesem gehört auch die bedarfsgerechte

Ausstattung der Schulen. Diese darf nicht länger auf den

Schultern der Eltern und Fördervereine liegen, sondern muss von

der Kommune getragen werden. Die personelle Ausstattung der

Schulen muss zudem vor allem im Verwaltungsbereich aufgestockt

werden. Lehrer müssen sich wieder auf ihre eigentlichen Aufgaben

konzentrieren können. Sozialarbeit an Schulen gilt es in diesem

Zusammenhang ebenfalls zu fördern. Auch die durchgängige

www.cdu-hattingen.de

Schule und frühkindliche Bildung: Hattingen – Bitte Gebildet!

Erreichbarkeit der Schulen muss in Zukunft sichergestellt werden.

Zudem fordern wir eine Wahlfreiheit im Gegensatz zur verpflichtenden

Ganztägigkeit. Die Entwicklung der Haupt- und Förderschulen

wird vom CDU-Stadtverband ebenso intensiv begleitet,

wie Fortentwicklung und Verbesserung des OGS-Bereichs. Generell

muss die Gleichwertigkeit der Schulen beibehalten werden.

Die CDU steht für gleiche Ausgangsbedingungen.

Im Bereich der frühkindlichen Bildung verlangen wir flexiblere

Öffnungszeiten der Kindertagesstätten, um Berufstätigen eine

Betreuung bis in den Abend oder auch samstags zu gewährleisten.

Wir fordern den verstärkten Einsatz von Hilfskräften im hauswirtschaftlichen

Bereich, damit sich die Erzieherinnen auf die immer

vielfältiger werdenden pädagogischen Aufgaben konzentrieren

können. Des Weiteren stehen wir für ein höheres Angebot von

Plätzen für unter dreijährige Kinder in den Kindertagesstätten und

eine Reduzierung der Kindergartenbeiträge.


Familienfreundliche Stadt: Hattingen – Bitte Familienfreundlich!

Wir setzen uns für ein Mehr-Generation-Wohnprojekt in

Innenstadtlage und Stadtteilzentren ein, damit Personen in

der ersten und zweiten Lebenshälfte voneinander lernen können.

Der Ausbau altersgerechter Wohnformen muss bezahlbar bleiben.

In beiden Fällen muss unbedingt Wohnraum zur Miete bereitgestellt

werden.

Die Einführung einer Familienkarte wird dafür Sorge tragen, dass

Familien finanziell entlastet werden und ein Freibadbesuch nicht

zum teuren Luxus wird. Die Familienerholung wird zukünftig in

Zusammenarbeit mit den freien Trägern ausgebaut werden. In

diesem Rahmen wird der Erhalt der bestehenden Wanderwege

angestrebt und die Vernetzung von Kultur- und Freizeitangeboten

mit den umliegenden Kommunen intensiviert. Die zukünftige

Verkehrsplanung soll unter dem Stichwort „Barrierefreiheit“

vorbereitet werden. Berücksichtigt werden hier die besonderen

Bedürfnisse von Behinderten, Müttern mit Kleinkindern und älteren

Mitmenschen.

www.cdu-hattingen.de


www.cdu-hattingen.de

Sicherheit und Ordnung: Hattingen – Bitte Sicher!

Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger genießt oberste

Priorität. Aus diesem Grund setzen wir uns dafür ein, dass

die Präsenz des kommunalen Ordnungsdienstes durch eine

Umstrukturierung des Ordnungsamtes ausgebaut wird, um auch

in den Stadtteilen vor Ort zu sein. Die Videoüberwachung und

bessere Beleuchtung an Kriminalitätsschwerpunkten sollen dafür

Sorge tragen, dass kriminelle Handlungen im Vorfeld verhindert

werden. Die Kombination mit einer konsequenten Umsetzung des

Ortsrechtes und Ordnungspartnerschaften mit Polizei und Ordnungsdienst

tragen dazu bei, dass die Sicherheit für Hattingens

Bürgerinnen und Bürger jederzeit gewährleistet ist.

Mobile Geschwindigkeitsanzeigen vor Kindergärten und Schulen,

die Beseitigung von Stolpersteinen und Gefahrenquellen auf

Fußwegen und die konsequente Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans

und dem dazugehörigen Neubau der Feuer- und Hauptrettungswache

stellen ebenso wichtige Punkte auf dem Weg zu

einem sicheren Hattingen dar.


Kultur bildet ein wesentliches Element des gesellschaftlichen

Lebens. Wichtig ist es von daher, dass Kultur und Kulturgüter

gefördert werden, um ein lebenswerteres Hattingen zu schaffen.

Wir möchten, dass der Gethmann’sche Garten

wieder denkmalgerecht hergerichtet

wird.

www.cdu-hattingen.de

Kulturförderung : Hattingen – Bitte Lebenswert!

Eine Revitalisierung der Isenburger Freilichtbühne ist ein absoluter

Pluspunkt für Hattingen und verspricht spannende Aufführungen

an einem ungewöhnlichen Ort. Gehobene Unterhaltung in einem

„Theater vor Ort“ ist für die CDU unverzichtbar in Hattingen und

muss unbedingt beibehalten werden. Kinder müssen im Bereich

Kultur deutlich berücksichtigt werden, denn dieser ist für sie entwicklungsrelevant.

Die Stadtbibliothek wird somit speziell auf die

Belange von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet.

Als weitere Serviceleistung der Stadt wird ein Ticketschalter für

alle Veranstaltungen in Hattingen innerhalb der Stadtbibliothek

etabliert. Das Stadtmuseum benötigt dringend publikumswirksame

Ausstellungen, um als Besuchermagnet zu fungieren. Die CDU

wird entsprechende Vorschläge vorbereiten. Die CDU wird einen

Kulturförderungsplan mit entsprechenden Zielsetzungen und Terminen

veröffentlichen, um Alleinstellungsmerkmale für Hattingen

zum Termin „2010 – Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas“ zu

sichern.


www.cdu-hattingen.de

Jugend, Sport und Freizeit: Hattingen – Bitte mit Elan!

Auch über die Schulen

hinaus müssen Kinder

und Jugendliche gefördert

werden. Junge Menschen

sollten auch außerhalb

von Vereinen beschäftigt

und gefordert werden. Aus

diesem Grund sollten die

Freizeitangebote für Kinder

und Jugendliche in allen

Stadtteilen deutlich aufgewertet

werden. Vorhandene

Spielplätze müssen sich den

neuen Anforderungen anpassen.

Ferienmaßnahmen

müssen unbedingt aufrecht

erhalten werden. Bürger-

treffs sollen in Zukunft auch für Jugendliche geöffnet werden. Um

eine flexiblere Erziehungshilfe und den Ausbau der Straßensozialarbeit

zu gewährleisten, bedarf es einer Verkleinerung der Bezirke

im Bereich der Kinder- und Jugend-Bezirkssozialarbeit. Im Rahmen

eines sozialen Frühwarnsystems muss es gelingen, ein Kindernotruftelefon

einzurichten.

Im Bereich des Sports werden wir den Sanierungsstau an allen

Sportstätten abbauen. Wir werden unsere Forderung aufrechterhalten

und uns weiter für die Erstellung weiterer Kunstrasenplätze

einsetzen. Ein von uns erstelltes Konzept für Breiten- und

Individualsportler wird frischen Wind nach Hattingen bringen und

allen sportbegeisterten Menschen neue Möglichkeiten eröffnen.

Im Rahmen dieses Konzeptes wird auch ein Outdoor-Sportpark

geschaffen werden, in dem von der Kletterwand über den Hochseilgarten

für jeden etwas dabei ist. Auch die Sportförderung im

Jugendbereich muss wesentlich intensiviert werden.


Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfegruppen müssen

wieder mehr gefördert und unterstützt werden. Demenzkranke

Menschen dürfen nicht vernachlässigt werden. Vielmehr muss

die Versorgung für die Betroffenen intensiviert werden. Alltagsbezogene

Hilfestellungen in allen Ortsteilen sind für viele Seniorinnen

und Senioren immens wichtig, um den Alltag zu meistern.

Der Ausbau der ehrenamtlichen Mitarbeit muss aus diesem Grund

intensiv gefördert werden. Auch müssen in diesem Zusammenhang

die Bürgerforen gestärkt und weiterentwickelt werden.

Ein neues Angebot im Bereich des Seniorensports soll dafür

Sorge tragen, dass ein gesundes Leben auch in der zweiten

Lebenshälfte ermöglicht wird. Ein Bürgertreff im Bereich

der oberen Heggerstraße wird sowohl den Standort

beleben, als auch einen

gezielten Anlaufpunkt für die

Bürgerinnen und Bürger in

der Oberstadt bieten.

www.cdu-hattingen.de

Soziales und Gesundheit: Hattingen – Bitte Sozial!

Hattingen ist weit

über die Stadtgrenzen

hinaus als einer

der besten Gesundheitsstandorte

in NRW bekannt.

Die Einrichtung

eines Hospizes ist

ein notwendiger

und logischer

Schritt, Hattingen

auch hier im

medizinisch-pflegerischen

Bereich

zu einem weiteren

Vorsprung zu verhelfen.


Mit Blick auf die demographische Entwicklung in Hattingen

hat der Ausbau frühzeitig wirksamer und bedarfsgerechter

Infrastruktur für die ältere Generation höchste Priorität. Dabei

stehen die Förderung und bewährte Zusammenarbeit mit den freien

Trägern, den Wohlfahrtsverbänden, kirchlichen Organisationen,

Selbsthilfe- und Initiativgruppen sowie den ehrenamtlich Tätigen

absolut im Vordergrund.

Wir setzen uns für den Bau von weiteren barrierefreien und

altengerechten Wohnungen ein, die mit flankierenden Serviceangeboten

den Alltag und die Teilhabe der Bewohnerinnen und

Bewohner am öffentlichen Leben erleichtern wie z.B. Reinigungs-,

Besorgungs- und Besucherdienste. Die Errichtung eines

Mehrgenerationenhauses als altersübergreifendes Freizeit- und

Begegnungszentrum wird dabei ebenfalls helfen. In diesem Zusammenhang

sollen auch Maßnahmen und Veranstaltungen, die

das Miteinander der Generationen fördern, finanziell unterstützt

werden.

www.cdu-hattingen.de

Seniorengerechte Stadt: Hattingen – Bitte Vital!

Zu unserem geplanten Angebot für unsere älteren Mitbürger

gehört auch der Ausbau von seniorengerechten Sport-, Kultur- und

Bildungsmöglichkeiten. Wir möchten mehr Beratung und Unterstützung

für diejenigen anbieten, die sich für ein möglichst langes

eigenständiges Leben im eigenen Haushalt entscheiden. Wir machen

uns dafür stark, dass der Öffentliche Personen-Nahverkehr

und das Bürgerbusangebot bedarfsgerecht ausgebaut werden. Um

pflegende Angehörige zu entlasten, müssen die Tages- und

Kurzzeitpflegestellen in Hattingen in angemessenem

Umfang vorgehalten werden. Falls eine intensivere

Pflege benötigt wird, so wird die zukünftige enge

Vernetzung von Anbietern und Akteuren in der

ambulanten und stationären Versorgung dafür

Sorge tragen. Die frühzeitige Planung von

weiteren Heimpflegeplätzen anhand

eines kommunalen Altenpflegeplans

rundet das Angebot ab.


5

gute Gründe,

die Hattingen

zu wählen:

www.cdu-hattingen.de

• Wirtschaftliches Hattingen

Heimische Wirtschaft stärken

und Arbeitsplätze sichern

• Gebildetes Hattingen

Moderne Bildungseinrichtungen

mit zukunftsorientierter Ausstattung

• Lebenswertes Hattingen

Stadtteile und Wohnquartiere

lebendig und mit demographischer

Weitsicht entwickeln

• Zukunftsfähiges Hattingen

Stadtverwaltung modern und bürgernah

organisieren, Schuldenberg abbauen

• Herzliches Hattingen

Toleranz und Miteinander fördern


Barbara

Niemann

modern.

mutig.

menschlich.

Ihre Bürgermeisterin für Hattingen

www.niemann-hattingen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine