Strascheg Center for Entrepreneurship – Präsentation

Dirk.Hoppe

Strascheg Center for Entrepreneurship

SCE Vorstellung


UNSER STIFTER

Das SCE wurde 2002 von der Falk F. Strascheg Stiftung gegründet.

Entrepreneurship wandelt Ideen

und Technologien in Innovationen.

Nur durch Innovationen erfolgt die

notwendige kontinuierliche

Erneuerung unserer Wirtschaft.“

Falk F. Strascheg

Stifter und Entrepreneur


UNSERE HOCHSCHULE

• Gründung 1971

• Ca. 18.000 Studierende

• 470 Professuren, 600 Mitarbeiter,

750 Lehrbeauftragte

• Über 60 Studiengänge an 14

Fakultäten

• Technik

• Wirtschaft

• Soziales

• Design


SCE UND HM SIND GRÜNDERHOCHSCHULE

2011 wurden SCE und HM durch das

Bundesministerium für Wirtschaft und

Technologie (BMWi) als eine von drei

EXIST-Gründerhochschulen

Deutschlands ausgezeichnet.


UNSERE FAKTEN

• An-Institut der Hochschule

• ca. 25 MitarbeiterInnen

• gemeinnützige GmbH

• Verantwortung für alle HM

Entrepreneurship-Aktivitäten

• 4 Entrepreneurship-Professuren


WAS IST UNS WICHTIG

• hochschulweite und -übergreifende

Innovationskultur

• unternehmerisch denkende und handelnde

Persönlichkeiten

• Gründung als wünschenswerte und

realisierbare Option für die eigene Zukunft

• Impulse durch Forschung

• eine lebenswerte Zukunft


UNSER ENTREPRENEURSHIP-VERSTÄNDNIS

• unternehmerische Persönlichkeit

• Verständnis des

Innovationsprozesses

• Umsetzungsorientierung

und das Setzen eigener Impulse


UNSERE STRATEGIE

Die HM Pyramide als systemorientiertes Gesamtkonzept:

Spezialisierung

Intensivierung

Breitenwirkung


UNSER INNOVATIONSVERSTÄNDNIS

Innovation als komplexer und umfassender Prozess:


UNSERE BEREICHE

QUALIFIZIERUNG GRÜNDUNGS- FORSCHUNG

NETZWERK &

SE

FÖRDERUNG

KOOPERATION AKADEMIE


QUALIFIZIERUNG UNSER ANSATZ

• Persönlichkeitsförderung

• Vermittlung von Kompetenzen

• Anwendungsbezug und Praxisnähe

• Interdisziplinarität


QUALIFIZIERUNG UNSERE LEHRFORMATE

Vorlesungen und

Seminare

Real Projects Intensiv-Workshops ape-Zertifikat


PRAXIS PROJEKT STEELCASE

Eindrücke aus dem Kreativprozess beim Projekt des Büromöbelherstellers:


PRAXIS PROJEKT FRIENDSCOUT24

AUFGABENSTELLUNG:

FriendScout24 möchte Social Media Portale als

User-Magnet nutzen und sucht Möglichkeiten der

Verknüpfung von Social Media mit den eigenen

Kernleistungen als Partnervermittlung.

LÖSUNG:

Entwicklung eines digitalen Prototyps einer Social

Media App für FriendScout24.

UMSETZUNG:

Aktuell wird der Prototyp im FriendScout24 Labor

umgesetzt.


QUALIFIZIERUNG APE

AUFGABENSTELLUNG: FriendScout24 möchte Social Media Portale als

User-Magnet nutzen. Dafür sucht FriendScout24 Möglichkeiten der

Verknüpfung von Social Media mit den eigenen Kernleistungen als

Partnervermittlung.

LÖSUNG: Bearbeitung der Fragestellung durch ape-Team mit Hilfe des

erweiterten Design Thinking Ansatzes (Human Centered Innovation).

Verstehen Beobachten Synthese Idee Prototyp Test


GRÜNDUNGSFÖRDERUNG UNSER ANSATZ

• Gründungsberatung von der Idee bis zum Markt

• Förderung von Personen und Gründungsideen in

sämtlichen Bereichen, von Social bis HighTech

• Förderung von HM Studierenden, Alumni und externen

Gründern

• Co-Creation als Gründungsansatz


GRÜNDUNGSFÖRDERUNG UNSERE ANGEBOTE

Innovations-Café Gründungsberatung Start-Up-League und

Förderprogramme

Netzwerk aus Alumni,

Partnern, Kapitalgebern


ENTWICKLUNG DES GRÜNDERTEAMS LIMATA

Limata entwickelt Präzisionsmaschinen zur UV-Lithographie von Leiterplatten.

SCE E‘ship

Vorlesung

Start-Up-League

& MORE-Förder

programm

EXIST

Gründerstipend.

und HM Mentor

Limata hat

10 Mitarbeiter

und gewinnt

VDE Award

2007 2012

Gründerberatung

und Bildung des

Teams

Prototyp-

Präsentation

auf E‘ship Day

Seed Investment

durch HTGF

und Strascheg

Holding

Gründung der

Limata GmbH


AUSWAHL UNSERER GRÜNDERTEAMS


FORSCHUNG UNSER ANSATZ

• Forschungsfelder: Innovationsmanagement und

Entrepreneurship

• Durchführung von angewandten Forschungsprojekten

• Einbindung von nationalen und internationalen Partnern

und Unternehmen

• Impulse aus Forschung für die Entrepreneurship-

Ausbildung


FORSCHUNG UNSERE ANGEBOTE

Promotionsprogramme

Bachelor- und

Masterarbeiten

Forschungsprojekte

nat. und internat.

Forschungsnetzwerke

Ph.D.

DBA

Bachelor

Master

REE

EREE

NITIM

FGF

4e


NETZWERK UND KOOPERATIONEN

regionale,

nat. und internat.

Unternehmen

internat.

Forschungs-

Netzwerk

gesellschaftl.

Institutionen

und Verbände

Start-Ups

und innovative

Gründer

Partner aus

Wissenschaft

und Hochschule


NETZWERK UND KOOPERATIONEN

Internationales Partner-Netzwerk in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft:


CONEEECT


POLYTECHNIKUM STRASCHEG

Deutsch Russisches Strascheg

Center for Entrepreneurship in St.

Petersburg

• Qualifizierung: internationaler

Master

• Real Projects

• Inkubator

• Drittmittelprojekte

• Professoren- und

Studentenaustausch


SOCIAL ENTREPRENEURSHIP AKADEMIE (SEA)

Die SEA ist eine Kooperation der Entrepreneurship-Center der vier Münchener Hochschulen.

Plattform für Social Entrepreneure zur Verwirklichung ihrer Ideen

• Förderung gesellschaftlicher Innovationen durch

unternehmerisches Denken und Handeln

• Information und Orientierung

• Vermittlung von Wissen und Qualifizierung

• Raum für Ideen, Experiment und Entfaltung

• Unterstützung von Gründungsvorhaben

• soziale Netzwerke, Events und Partnerschaften

www.seakademie.de


UNSER ZUHAUSE STEELCASE CREATIVE HALL


WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH

STRASCHEG CENTER

FOR ENTREPRENEURSHIP

Entrepreneurship-Center

der Hochschule München

Heßstraße 89

80797 München

Tel.: +49 (0) 89 550506 0

Fax: +49 (0) 89 550506 15

info@sce.de

www.sce.de


VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT

www.sce.de


“Die Hochschule München bietet

als EXIST-Gründerhochschule

interdisziplinäre und praxisorientierte

Lehrprogramme, die

den Prozess von der Idee zur

Innovation vermitteln und den

Weg zur erfolgreichen

Umsetzung begleiten.“

Professor Dr. Michael Kortstock

Präsident der Hochschule München


“Unsere Studierenden werden

technisch vielseitig und sehr

praxisnah ausgebildet. Weil neue

Ideen beim Zusammentreffen

unterschiedlicher Sichtweisen

entstehen, ist Interdisziplinarität

eine Schlüsselqualifikation unserer

Studierenden.“

Prof. Dr. Jochen Hertle

Dekan der Fakultät für

Informatik und Mathemathik


“Um unseren Studierenden

unternehmerisches Denken

und Handeln nahezubringen,

kommt der Persönlichkeitsentwicklung

in der

Ausbildung eine ebenso

große Bedeutung zu wie

dem Vermitteln von

Know-how.”

Prof. Dr. Angela Poech

Professorin für

Betriebswirtschaft


“Wir qualifizieren Fachkräfte,

soziale Innovationen zu

entwickeln, gesellschaftliche

Transformationsprozesse

anzustoßen und diese zu

begleiten.”

Professor Dr. Peter Dürr

Studiengangsleiter

Management Sozialer Innovationen


“Design schafft Orientierung in

einer komplexen Welt und

verbindet in seiner Ausrichtung

auf den Menschen per se

Anwendungsbezug mit

emotionalen Werten.“

Prof. Dr Peter Naumann

Dekan der Fakultät für Design

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine