/5 Jahre Stadtrechte Emsdetten

hallomuenster

www.hallo-muensterland.de

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

DAS STADTFEST ZUM JUBILÄUM

27.-29.09.20I3

September

Großes Geburtstagsfest

im Rahmen desStadtfestes

Emsdettener September“

(27. -29. September 2013)

Gratulation

vonallen Seiten


September 2013

Inhaltsverzeichnis

Bürgermeister Moenikes schwärmt:

„Die Beteiligung ist einfach großartig“ ...............Seite 2

Vorfreude aufs „Stadtfest deluxe .........................Seite 3

Glückwünsche aus der Nachbarschaft:

Landrat und Bürgermeister gratulieren ............Seite 4-5

Zurückgeblättert ins Jahr 1938:

Emsdetten werden die Stadtrechte verliehen .........Seite 6

Was inden Jahren danach geschah:

Der Heimatbund blickt auf 75 Jahrezurück...........Seite 7

Hoher Besuch inder Stadt:

Berühmtheiten im Goldenen Buch der Stadt........Seite 8

Das Programm:

Der Freitag im Überblick ......................................Seite 9

Alle Aktionen auf einen Blick .......................Seite 10-11

Der Samstag imÜberblick ..................................Seite 12

Wasein Theater: Eswird geflüstert .....................Seite 13

Freitags-Highlight: Der Festumzug ......................Seite 14

Samstags-Highlight: Die Jubiläumsgala ..............Seite 15

Glückwunsch: 1620 Bürger gratulieren ..............Seite 16

Souvernirs: VomBärchen bis zur Tasse ..............Seite 17

Fotowettbewerb: Mein Emsdetten ......................Seite 18

Verlag:

Hallo-Gratiszeitung-Verlag GmbH

Soester Straße 13

48155 Münster

02 51/6909600

Fax 02 51/6909620

www.hallo-muensterland.de

Geschäftsführung:

Sven Schubert

Sonderveröffentlichung „75 Jahre Stadtrechte Emsdetten

Anzeigen:

Jutta Kiefer

02571/93 68 20, Fax -39

Tobias Wagner

02571/93 68 31, Fax -39

Sandra Hertog

02571/93 68 32, Fax -39

anzeigen.gre@hallo-muensterland.de

Redaktion:

Mareike Stratmann

02571/93 68 30, Fax -39

Vertrieb:

Aschendorff Direkt GmbH &Co. KG

Soester Straße 13

48155 Münster 02 51/69 06 65

Technische Herstellung:

AschendorffDruckzentrum GmbH&Co. KG

An der Hansalinie 1·48163 Münster

Urheberrechtshinweis: Die Inhalte, Strukturen und

das Layout dieser Zeitung sind urheberrechtlich

geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Veröffentlichung

oder sonstige Verbreitung dieser Informationen,

insbesondere die Verwendung von Anzeigenlayouts,

Grafiken, Logos, Anzeigentexten oder -textteilen oder

Anzeigenbildmaterial bedarf der vorherigen schriftlichenZustimmung

des Verlages.

stellv. Verlagsleitung:

Dirk Brunsmann

02 51/6909611

Fax 02 51-690-80 96 11

Anzeigenleitung:

Matthias Kötter

02 51/6909628, Fax -29

Redaktionsleitung:

Claudia Bakker

02 51/6909612, Fax -10

Geschäftsstelle Greven:

Hallo-Gratiszeitung-Verlag

Marktstraße 45

48268 Greven

Einfach zum

ver nasch en

Gutschein

fur ein Dessert

Ein Dessert zum Essen gratis!

(Crème brûlée, Schokopudding

oder Joghurt mit

frischen Früchten)

Einfach diesen Gutschein

ausschneiden und bei

deinem nächsten Besuch

vorzeigen. Gültig vom

22.09. –06.10.2013

NASCH –Dein Restaurant in Emsdetten

Borghorster Str. 68· Tel. (02572) 9467300 ·www.nasch.com

Öffnungszeiten: täglich von 9.00 –22.30 Uhr

Gratulation

vonallen Seiten

„Die Beteiligung ist

einfach großartig“

Bürgermeister Moenikes freut sich auf eine unvergessliche Party

Wenn die Emsdettener am

kommenden Wochenende

ihren Emsdettener September

und 75 Jahre Stadtrechte

feiern, steht die Stadt kopf.

Und Bürgermeister Georg

Moenikes istmittendrin. Worauf

sich dasStadtoberhaupt

besonders freut und was er

Emsdetten über das Festwochenende

hinaus wünscht,

hat er HALLO-Redakteurin

MareikeStratmann verraten.

75 Jahre Stadtrechte Emsdetten:

Ist das ein echter

Grund zum Feiern? Insbesondere

vor dem zeitlichen

Hintergrund der Stadtwerdung.

GeorgMoenikes: Ein Geburtstag

sollte immer ein

Grund zum Feiern sein! Außerdem

feiern wir ja nicht

das Jahr 1938, sondern die

Erfolge und Entwicklungen,

die die Stadt Emsdetten in

den letzten 75 Jahren erreicht

hat.

Woran denken Sie konkret?

Moenikes: Von circa 17 000

Einwohnern im Jahr 1938

hat Emsdetten seineEinwohnerzahl

bis heute mehr als

verdoppelt. Die meisten Emsdettener

verdienten ihr

Geld damals in der

Textilindustrie als

Arbeiter, oft noch

mit einem kleinen

Nebenerwerb aus

der Landwirtschaft.

In den

letzten 75 Jahren

ist es nun

gelungen, von

der Abhängigkeit

eines Industriezweiges

loszukommen

und viele

unterschiedlichemittelständische

Unternehmen

mit weltweit bekannten

Produkten anzusiedeln.

Dabei istEmsdetten

dennoch eine

familienfreundliche

sowie lebens- undliebenswerte

Stadt im

Grünen.

Vor 25Jahren wurde

das 50-jährige

Stadtjubiläum ebenfalls

sehr aufwendig gefeiert.

Unter anderem mit einem

offiziellen Festakt. Warum

verzichtet die Stadt dieses

Mal darauf?

Moenikes: Weil nicht die Offiziellen

Geburtstag haben,

sondern die Stadt – und

Stadt sind wir alle, Stadt sind

alle Emsdettenerinnen und

Emsdettener. Deswegen hat

es am vergangenen Mittwoch,

dem Stadtgeburtstag,

für alle einen ökumenischen

Jubiläumsgottesdienst

inder St. Pankratiuskirche

gegeben, und daher

sind die Geburtstagsfeierlichkeiten

ganz bewusst in

unser Volksfest „Emsdettener

September“ integriert

worden. VomBürger für den

Bürger –das ist das Motto.

Wie wichtig das auch den

Emsdettenern ist, können

Sie daran sehen, dass sich

über 3000 Teilenehmer für

den Festumzug

am Freitagabend angemeldet

haben.

Auf welche Veranstaltung

am kommenden Festwochenende

freuen Sie sich

persönlich ganz besonders?

Moenikes: Zunächst auf den

Festumzug, weil die Beteiligung

der Emsdettener einfach

großartig ist. Dann auf

das Abschlusskonzert der

Emsdettener Blasorchester

mit über 200 Mitwirkenden,

weil das einfach einmalig

und einzigartig werden

wird, und auf das anschließende

Feuerwerk, das dieses

stim-

Festwochenende

mungsvoll beendet.

Was sollte den Emsdettenernaus

dem Jubiläumsjahr

in Erinnerung bleiben?

Moenikes: Dass die Emsdettenerinnen

und Emsdettener

in den letzten 75 Jahren

viel erreicht haben und

wirklich stolz auf sich sein

können. Dass sie auchinZukunft

viel erreichen können,

wenn sie zusammen

stehen und sichengagieren.

Undnatürlich, dass der diesjährige

Emsdettener September“

eine unvergessliche

Geburtstagsparty war.

Geburtstagskinder

haben bekanntermaßen

einen

Wunsch frei: Was

wünschen Sie sich

für das zukünftige

Emsdetten??

Moenikes: Eine

weiterhin gute

wirtschaftliche

Entwicklung

der

Unternehmen

mit vielen attraktiven

Arbeitsplätzen,

eine solide

finanzielle Haushaltslage

der Stadt, die Bewältigung

der Herausforderungen

durch

den demografischen

Wandel, eine Stadt

mit höchster Lebensqualität

und

den TVE als etabliertes

Mitglied in

der 1. Handball-

Bundesliga.


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

Vorfreude aufs „Stadtfest deluxe“

Drei Tage Geburtstagsparty mit über 30 Bands auf

vier Bühnen und mehr als 3000 Aktiven

Sie sprechen in Superlativen.

Sie garantieren, dass Emsdetten

eine solche Geburtstagsparty

noch nie gesehen hat.

Und obwohl sie die Vorbereitungenauf

das„Stadtfestdeluxe“

zum 75. Geburtstagder

Stadt bereits seit fast zwei

Jahren beschäftigen, freuen

sich Lukas Furth und Kollegen

trotzdem noch riesig auf

das Jubiläums-Wochenende.

enn die Besucher der

DStadt erwartet ein Festwochenende,

das es in sich

hat:eine dreitägige Geburtstagsparty

mit über 30 Bands

auf vier Bühnen und weit

mehr als 3000 Aktiven. Ein

Programm, das Furth und

seinen Kollegen im Verkehrsverein

schon lange keine

Acht-Stunden-Arbeitstage

mehr ermöglicht und das

sie langsam auchnicht mehr

ruhig schlafen lässt.

Mit dem großen Festumzug

durch die Innenstadt, an

dem sichmehr als 3000 Aktive

beteiligen, geht es am

Freitag, 27. September, um

18 Uhr los und mit Programm

auf allen Bühnen ab

20 Uhr weiter. Der Samstag,

28. September, wird geprägt

durch Bilder und Musik aus

75 Jahren. Die große Jubiläumsgala

beginnt mit Liedern

aus den 30er und 40er

Jahren auf dem Rathausplatz.

Anschließend spielen

quer durch die Stadt verteilt

sechs TopTribute-Bands Musik

aus allen Jahrzehnten.

„Für einen normalen Emsdettener

September hätten

wir eine Tribute-Band organisiert.

Dieses Mal sind es

sechs“, verdeutlicht Furth

den immensen Aufwand,

der hinter dem Großprojekt

allein am Samstag steckt.

Schließlichwollen unter anderem

Künstler mit speziellen

Wünschen wie veganem

Essen, Techniker mit genauen

Absprachen und Anweisungen

sowie Sanitäter mit

genauen Einsatzzeiten und

-orten ausgestattetsein. Und

dann kommen quasi aus

dem Nichts noch neue Anforderungen

an Bühnen, die

Berechnung der möglichen

Sonneneinstrahlung bei der

Diaschau und neue Sicherheitsauflagen

hinzu. Um

nur einiges zu nennen.

Und außerdem gibt es ja

auch noch den Familiensonntag,

29. September, der

mit der Geburtstagsshow

„40 Jahre Sesamstraße“,

dem lokalen „Comedy-Musik-Mix“,

Standards wie dem

Hollandmarkt, den „Tagen

der ausländischen Mitbürger“,

dem verkaufsoffenen

Sonntag mit zahlreichen Aktionen

in den Straßenzügen

sowie dem Gemeinschaftskonzert

aller Emsdettener

Blasorchester eine Menge

Programm für alle bietet.

„Das ist wirklich eine

Hausnummer“, stellt Furth

fest.Aber er freut sichdrauf.

„Sehr“, wie er sagt. Auch

wenn er bis dahin sicherlich

noch manch schlafarmen

Nächte haben wird, viele To-

Do-Zettel schreiben muss

und etliche Herausforderungen

zu lösen hat. (mst)

P.S. Besuchen Sie auch „Conny’s Corner“ –

unseren neuen Young-Fashion-Shop direkt nebenan.

START: Fr., 27.9.PUNKT 9.00 Uhr

Am 27.9. ist es endlich soweit:

Der neue Intersport Conny’s in Emsdetten geht an

den Start! Auch in Zukunft erwarten Sie top aktu-

elle Sport-Kollektionen unter der neuen Führung

von Frau Deike Vietmeier bei gewohnt kompe-

tenter Beratung durch das langjährige Conny’s

Team.

CONNY S

Conny’s Sportshop Inh. Deike Vietmeier e.Kfr.

Am Brink 16-18 ·48282 Emsdetten

Sonderöffnungszeiten zum Emsdettner September: Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr · So. 13.00–18.00 Uhr


September 2013

Boxspringbetten

• Unser

Lieferservice

–Lieferung,

Aufbau,

Entsorgung

der Altware

Betten Beering

BETTEN &MATRATZEN

48282Emsdetten ·Rheiner Str.124 ·Telefon(02572) 56 63

Wir dachten,

Sie lesen keine Werbung …

…Sie lesen jasogar das Kleingedruckte!

Ihre Anzeigenberater für die HALLO Greven/Emsdetten

Jutta Kiefer und Tobias Wagner: 02571/93 68 -20 /-31

Das Showdown-Team

freut sich auf Ihren Besuch.

•Auch mit

Motor

erhältlich

•Höchster

Liegekomfort

Am 19. September hat die neue Damen-Modeboutique

„Showdown“ in der Bahnhofstraße 15 eröffnet.

Das sechsköpfige Team sucht ständig für Sie die besten Looks und

Styles der coolsten Brands und Labels wie zum Beispiel Khujo,G-Star

und Gipsi. Diese finden die „Showdown“-Mitarbeiter auf den angesagtesten

Modemessen in Köln, Düsseldorf und Berlin. Auf 200 m²

werden in einem tollen Ambiente die neuesten Trends präsentiert, vor

allem auch von Newcomern. Für Sie bedeutet das: Bei „Showdown“

finden Sie auch neue Marken, die nicht in Kaufhäusern und Ketten zu

erstehen sind –eben individuelle Mode für die individuellen Frauen.

Hervorragende Beratung von Kopf bis Fuß ist selbstverständlich,

wenn Sie wünschen. Bei „Showdown“ erwarten Sie Jacken, Hosen,

Accessoires,Taschen, Schuhe,Schmuck und mehr.Blazer,Hosen und

Sweaties gibt es ab 59,95 bis 159,95 €. Übrigens: Einkäufe können Sie

bei Bedarf bis Ladenschluss bei „Showdown“ deponieren. Ein Zeichen

für guten Service,der das Einkaufen hier noch zum echten Vergnügen

macht. „Showdown“ hatfür Sie geöffnet vonmontags bis freitags von

9:30 bis 18:30 Uhr und samstags von 9:30 bis 16:00 Uhr.

Gratulation

vonallen Seiten

Glückwünsche aus der Nachbarschaft

„Auf gute Nachbarschaft“

Bürgermeister der Gemeinde Saerbeck Wilfried Roos

nder Geschichte eines Or-

ist die Verleihung der

Ites

Stadtrechte seit jeher ein

ganz besonderes und herausragendes

Ereignis –und ein

Grund zum Feiern. Emsdetten

feiert2013das 75-jährige

Jubiläum der Verleihung der

Stadtrechte. Im Namen des

Rates und der Verwaltung

der Gemeinde Saerbeck gratuliere

ich ganz herzlich allen

Bürgerinnen und Bürgern

von Emsdetten zu diesem

besonderen Ereignis.

Obwohl erst im 20. Jahrhundert

Stadt geworden,

verzeichnet Emsdetten bereits

im 19.Jahrhunderteine

bedeutende Entwicklung als

Industriestandort; die Voraussetzung

dazu schuf die

Eisenbahnlinie Münster –

Emden.

Gute nachbarschaftliche

Beziehungen und partnerschaftliche

Kooperation auf

regionaler wie überregionaler

Ebene sind heute wichtiger

denn je. Beispiele hierfür

sind die Kooperationen im

Landschafts- und Naturschutz

im Rahmen des Emsauen-Schutzprogramms

und in der Entwicklung des

Wilfried Roos

regionalen Natur- und Kulturraumes

im Rahmen der

„Regionale 2004 –linksund

rechts der Ems“.

Eine ganz besondere und

im Wortsinne bürgernahe

Verbindung schufen beide

Kommunen mit der Einrichtung

des Bürgerbusses. Aus

der Gründung des Bürgerbusvereines

im Jahr 2007

hat sich eine Erfolgsgeschichte

ortsübergreifenden

ehrenamtlichen Engagements

mit inzwischen über

70 000 Fahrgästen entwickelt.

Alle zwei Jahretreffen sich

Repräsentanten beider

Kommunalverwaltungen,

der Freiwilligen Feuerwehren

und der Schützen- und

Heimatvereine, um an ein

Ereignis nachbarschaftlicher

Hilfe aus der Zeit des

Dreißigjährigen Krieges zu

erinnern. Auch diese Treffen

sind ein Beweis für gute

Nachbarschaft ander Ems,

in der Mitte des Kreises

Steinfurt.

Wilfried Roos

Bürgermeister der

Gemeinde Saerbeck

„Fröhliche Festtage“

Bürgermeisterin der Gemeinde Nordwalde Sonja Schemmann

Sonja Schemmann

75

Jahre ist es jetzt her,

dass Emsdetten die

Stadtrechte erhalten hat.

Damalszählte Emsdetten etwa

17 000 Einwohner,Nordwalde

gut 4000 Einwohner.

Seitdem haben unsere beiden

Kommunen eine stürmische

Entwicklung durchgemacht.

Seitdem verdoppelten

sich unsere Bevölkerungszahlen

auf nunmehr

gut 35 000 in Emsdetten

und gut 9000 in Nordwalde.

Wenn auch dieses Größenverhältnis

lange Zeit das

Verhältnis unserer Bewohner

geprägt hat, haben wir

doch viele Gemeinsamkeiten.

Geprägt von Landwirtschaft

und Textilindustrie

mussten wir die großen

Strukturkrisen der vergangenen

Jahrzehnte bewältigen

und uns auf neue Herausforderungen

in Industrie, Gewerbe

und Dienstleistung

einstellen.

Ich denke, beiden Kommunen

istdiese Umstellung

auf moderne zukunftsträchtige

Wohn- und Gewerbestandorte

gelungen. Die Beziehungen

zwischen Emsdetten

und Nordwalde sind

eng und inzwischen auch

von einem Verhältnis auf

Augenhöhe geprägt. Es gibt

vielfältige familiäre, persönliche

und berufliche Beziehungen

und beide Orte ergänzen

sich in ihrem Bildungs-,

Handels- und

Dienstleistungsangebot.

Ich wünsche Ihnen und

allen Ihren Gästen fröhliche

Festtage anlässlich der Feiern

zum 75-jährigen Jubiläum

Ihrer Stadtrechte!

Mit nachbarschaftlichen

Grüßen

Sonja Schemmann

Bürgermeisterin der

Gemeinde Nordwalde


Glückwünsche aus der Nachbarschaft

„Alles Gute“

Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer

ch sende der Stadt Emsdet-

meine herzlichsten

Iten

Glückwünsche zu Ihrem 75-

jährigen Bestehen. Als Bürgermeister

der Nachbarstadt

Greven verfolge die Entwicklung

Emsdettens mit

großem Interesse. Alles Gute

für die Zukunft dieser vielfältigen

und lebendigen

Stadt und viel Spaß bei den

Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum!

Peter Vennemeyer

Bürgermeister der

Stadt Greven

Peter Vennemeyer

Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

„Allen Grund, stolz zu sein“

Landrat für den Kreis Steinfurt Thomas Kubendorff

ch gratuliere der Stadt

IEmsdetten ganz herzlich

zu 75 Jahre Stadtrechte!

Das Stadtjubiläum wird

ausgiebig und gebührend

gefeiertund das istauchgut

so.

Emsdetten hat allen

Grund stolz zu sein: Die

Stadt ist ein starker Wirtschaftsstandort

mit überregional

namhaften Unternehmen,

ist imEinzelhandel

und in der Gastronomie

gut aufgestellt und bietet

ein sehr lebens-und liebenswertes

Wohnumfeld –egal,

ob es um das Schulische,

Sportliche oder Kulturelle

geht.

Emsdetten ist eine richtig

schöne Stadt, in der es viele

Menschen gibt, die dazu aktiv

beitragen, zum Beispiel

im Bereich der Wirtschaftsförderung

durch den „Tag

der offenen Wirtschaft“, das

Unternehmensforum oder

die interkommunale Zusammenarbeit.

Auch mit der Wirtschaftsförderung

des Kreises Steinfurt

existiert eine enge und

gute Zusammenarbeit.

Ich hoffe, dass das so

bleibt und wünsche der

Stadt Emsdetten für die

nächsten 75 Jahre alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Thomas Kubendorff

Landrat des

Kreises Steinfurt

Thomas Kubendorff

27.-29.09.2013

DAS STADTFEST ZUM JUBILÄUM

September

September

SAMSTAG

FREITAG

Festumzug mit über 3.000 Teilnehmern |

Eröffnung &Musik auf drei Bühnen |

Tage der ausländischen Mitbürger |

Jubiläums-Gala |Bilder &Videos aus 75 Jahren Emsdetten auf

Großleinwand |Auf der Rathausbühne Musik aus 75 Jahren:

Emsdettener Künstler präsentieren Schlager aus den 30er

bis 50er Jahren, Beatles-Hits mit ReCartney, weitere Tribute-Bands:

ABBA-Fever, Still Collins, JUST PiNK, Lindstärke 10

SONNTAG

Verkaufsoffen |Jubiläumsshow

mit der original „Sesamstraße“

Gemeinschaftskonzert aller

Emsdettener Blasorchester |

Feuerwerk

Das gesamte Programm –3Tage, 4Bühnen, über 30 Bands, über 3000 Aktive unter www.emsdetten.de


September 2013

Gratulation

vonallen Seiten

Offen mit der Geschichte umgehen

Erinnerungen an die Stadtwerdung 1938 /Festwochenende stellte alles Dagewesene in den Schatten

Am kommenden Wochenende

feiertEmsdetten sein Stadtjubiläum.

75 Jahre Stadtgeschichte,

dessen Geburtsstunde

mit dem Tagder Stadtwerdung

am18. September 1938

zu Zeiten des Nationalsozialismus

verknüpftist.Und so gelte

vorallem eines, fordertAnnelie

Niethmann, die das

Stadtarchiv betreut: sich mit

diesem Datum offen und ehrlich

auseinanderzusetzen.

swar das größte Fest in

Eder Geschichte Emsdettens,

erinnern sich Zeitzeugen.

Ein dreitägiges Festwochenende

hatte Bürgermeister

Josef Hülsmann, der von

der NSDAP 1934 als Bürgermeister

in Emsdetten eingesetzt

worden war, angeordnet.

Eines, das mit der

Grundsteinlegung des Kindergartens

am Grevener

Damm, der feierlichen Übergabe

des Feuerwehrgerätehauses

und der Turnhalle der

Buckhoffschule, Tagungen

und Konzerten, einem Theaterabend,

einer offiziellen

Feierstunde, einem großen

Festumzug und einem Familienfest

imStadion alles bis

dato Dagewesene in den

Schatten stellte.

Rückblickend betrachtet,

habe man an jenem Festwochenende

vom 17. bis 19.

Anlässlich der Verleihung der Stadtrechte fand in Emsdetten ein großer Festumzug, angeführt

von politischen Organisationen, statt.

Fotos: Stadt Emsdetten

September ganz groß aufgefahren,

resümiert Niethmann.

Insgesamt 20000

Menschen sollen an den Feierlichkeiten

zur Stadtwerdung

teilgenommen haben,

in dessen Mittelpunkt die

Verleihung der Stadtrechte

durch den Herrn Oberpräsidenten

am 18. September

1938 stand. Die Straßen warenauf

Anordnung des örtlichen

NSDAP-Propagandaleiters

Albert Eickholz einheitlichgeschmückt.

Überall sah

man NSDAP-Fahnen, Vereins-

und Kirchfahnen durften

nicht gezeigt werden. Die

Nationalsozialisten nutzten

die Verleihung der Stadtrechte

für ihre Propagandaschau

–und gerade da lohnt

ein genauerer Blick, wie die

Stadtarchivarin meint.

So weiß Niethmann, dass

ein Großteil der Fahnen aus

dem gesamten Münsterland

herangebracht werden

musste. Denn das katholische

Emsdetten sei in den

30er-Jahren keineswegs

NSDAP-Hochburg gewesen,

wie bereits die Ergebnisse

der Volksbefragung zum Anschluss

Österreichs im April

1938 gezeigt hatten. Ausder

Bürgerschaftschlug den Nationalsozialisten,

wie Franz

Rudolf Menne anlässlich

des 50. Stadtgeburtstags

1988 schrieb, weiterer Widerstand

entgegen, der allerdings

zur schärferer Knebelung

führte. Für den Festumzug

warenneben den Schützen

und der Feuerwehr eine

Vielzahl an Organisationen

politischer Couleur aus der

Umgebung engagiert worden.

Und auch inder Festschrift,

dieman unter anderem

im Stadtarchiv einsehen

kann, findensichkaum

Emsdettener,aber eine Vielzahl

politischer Würdenträger,

die das Dokument zur

detaillierten Selbstdarstellung

nutzten.

Was sich imArchiv allerdings

sehr wohl finden lässt,

ist eine Vielzahl an Glückwunschkarten

Emsdettener

Bürger zur Stadtwerdung,

die ein ganzes Buch füllen.

Undauchdas große Heimatfest

mit Feuerwerk auf dem

Geländedes Stadions am 19.

September 1938 istvielen als

rauschendes Fest über Jahrzehnte

in Erinnerung geblieben,

bescherte es den

Bürgern mit seinen sportlichen

Wettkämpfen, Konzert

und Tanz, Schützenfest und

Feuerwerk doch einen vordergründig

unpolitischen

Freiraum, wie Niethmann

erklärt, die es wichtig findet,

sich mit der Vergangenheit

der Stadt offen und ehrlich

auseinanderzusetzen. „Es ist

ein StückGeschichte.“ (mst)

Jochen Küppers und

Stefanie Werner

der Spitzweg Apotheke

präsentieren die

Emsdetten-Taschen“.

Der Hobbyfotograf hat

viele Emsdettener Motive

eingefangen.

Die Taschen können

ab sofort in der

Spitzweg Apotheke

erworben werden –auch

für den guten Zweck:

1,00 W des Erlöses wird

an das Haus Hannah

gespendet.

Am Freitag, 27.09.2013,

finden Sie uns in der Zeit

von 10.00 –18.00 Uhr

vor Conny’sSportshop.

Wir freuen uns auf Sie.

Spitzweg Apotheke

Nordwalder Str.48

48282 Emsdetten

Schwarz auf Weiß: Am 18. September 1938 wurden der Gemeinde

Emsdetten die Stadtrechte verliehen.


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

„Ich fühl’ mich hier wohl“

Emsdettener blickt auf die 75-jährige Stadtgeschichte zurück /Buch „Gruß aus Emsdetten“ erschienen

„Ich ärgere mich einfach darüber,

dass ich so viele Sachen

nicht fotografiert habe“,

lächelt Dieter Schmitz

etwas verlegen. „Es wären

definitiv sehr schöne Bilder

geworden“, fügt der Emsdettener

zugleich hinzu.

ilder, vor allem schwarz-

liegen auf dem

Bweiße,

Tisch vor Dieter Schmitz.

Bilder, die Menschen, Gebäude

und Straßen zeigen.

Bilder, die Geschichten erzählen.

Passend zum 75-jährigen

Stadtbestehen kamein

dickesBuch„Gruß aus Emsdetten“,

welches die Stadtgeschichte

behandelt, hinzu.

Unddie hat so einiges zu

erzählen: 360 Seiten zählt

das Werk, rund 700 Bilder

sind dortzufinden. Die letzteren

flossen übrigens aus

diversen Quellenein. So hat

beispielsweise Ewald Wietkamp

für das Buchfast3000

Negative gescannt. Bilder

aus dem Foto-Möller- und

dem Holländer-Nachlass sowie

mehrere von Privatpersonen

verhalfen der Publikation

bei ihrer Entstehung.

Rund 600 Exemplare wurden

innerhalb

kurzer Zeit verkauft,

das Interesse am Buch sei

schon sehr groß –viele finden

sich darin wieder.

„In diesem Haus bin ich

geboren“, sagt Schmitz und

zeigt auf ein schwarz-weißes

Foto im Buch. „Einige Zeit

später hat mein Vater es gekauft“,

erinnertsich der 66-

Jährige heute. Die Hand

greift nach dem nächsten

Bild, auf welchem eine Emsdettener

Straße vor rund

hundert Jahren zu sehen ist.

Gleich daneben liegt ein farbiger

Abdruck der gleichen

Stelle aus der heutigen Zeit.

Wenn einer sichinder Stadtgeschichte

auskennt, dann er.

Hier geboren und aufgewachsen,

ging der Emsdettener

zum Studium nach

Burgsteinfurt. Danach war

der Chemie-Ingenieur eine

Zeit lang bei Bayer inLeverkusen

tätig, dann ging es für

ihn in der Forschung und

schließlich in den Außendienst

im Ruhrgebiet. Die

Geschichte der Heimatstadt

hat den Emsdettener schon

immer angezogen. Soist er

beispielsweise seit mehreren

Jahren beim Arbeitskreis Familie-

und Stadtgeschichte

dabei, dazu gesellt sich die

Tätigkeit des Pressewartes

beim Heimatbund. Und natürlichfotografierter.

„Mein

Großvater hat fotografiert,

meine Mutter auch. Es liegt

bei uns einfach inder Familie“,

resümiert Schmitz.

Am 18. September 1938

hatte Emsdetten die Stadtrechte

bekommen. Gefeiert

hatte man den Anlass damals

natürlich auch. „Und

wie“, versichertder Emsdettener.„Bis

dahin wardas die

größte Veranstaltung in der

Stadtgeschichte“, führt er

fort.Die Stadt bekam an der

Schützenstraße ein neues

Feuerwehrhaus, amStadion

habe es 1938 ein großes

Feuerwerk gegeben, diverse

Sportwettbewerbe liefen auf

Hochtouren und die Volksbücherei

wurde vor75Jahre

auchangelegt. „Es gibt sogar

einen Film über die damalige

Zeit“, führt Dieter

Schmitz begeistert fort.

In den 50er und 60er Jahrenhat

die Stadt einige ihrer

besten Jahre erlebt: Die Textilindustrie

boomte, es habe

wenige Arbeitslose gegeben.

In den 60er Jahren sei Emsdetten

sogar die geburtenreichste

Stadt Deutschlands

gewesen. Ende der 70er wurden

viele Firmen in der Gegend

geschlossen, es habe

viele Arbeitslose gegeben,

schüttelt der Emsdettener

den Kopf. „Heute geht es der

Seit vielen Jahren befasstsich DieterSchmitzmit der Stadtgeschichte.

Foto: Olesya Schaudin

Stadt aber wieder gut“, sagt

er mit einem Lächeln. „Ich

fühl’ michhier richtig wohl.“

Eine typische Emsdettener

Spezialität? „Töttchen

und Wurste- und Leberbrot“,

schmunzelt er.Sogar ein ehemaliger

Kollege im Ruhrgebiethabe

ihn einmal gebeten,

ihm berühmte „Emsdettener

Töttchen“ zu bringen.

Eine typische Emsdettener

Anekdote? Es gebe einige,

ist sich Schmitz sicher.

„Da müssen Sie beim Plattdeutschen

Morgen vorbei

schauen, die haben immer

welche auf Lager.“ (ols)

Mit Energie durchs Leben.

Alt und neu: dieKirchstraße zu Zeiten der Stadtwerdung

und rund 80 Jahre später. Fotos: Heimatbund

Egal, ob beim Hobby oder im Alltag, das Leben steckt voller Energie.

Die Stadtwerke Emsdetten GmbH sind der Energielieferant und

Servicepartner vor Ort, wenn es um Strom, Gas, Wärme, Wasser oder

Bäderbetrieb geht.

Unser Jubiläum in 2013:

100 Jahre Stromversorgung in Emsdetten.

Stadtwerke Emsdetten GmbH

Moorbrückenstr. 30•48282 Emsdetten

Telefon 02572 202-0 •info@stadtwerke-emsdetten.de


September 2013

Gratulation

vonallen Seiten

Ein Stück

Geschichte

Das Goldene Buch der Stadt kommt

nächste Woche wieder zum Einsatz

JACKEN -VIELFALT

Stepp-Jacken

ab 49,95

Nobelpreisträger,Olympioniken,

kirchliche Würdenträger,

Bürgermeister, berühmte

Persönlichkeiten und Politiker:

Sie alle haben sich im

Goldenen Buch der Stadt verewigt,

welches heute rund 50

Einträge zählt.

eit 1976 gibt es das Buch

Sbereits. Mit echtem Pergament

bezogen, mit den Seiten

aus Büttenpapier und

einer speziellen Bindung,

wurde es in Süddeutschland

hergestellt. „Das ist eine

hochwertige Handwerkkunst“,

sagt Annelie Niethmann

vonder Stadt Emsdetten.

„Das ist etwas Besonderesund

istwirklichein Stück

Geschichte, was hier geschrieben

wird“, fügt sie

gleich hinzu. Das goldene

Prachtstück werde schätzungsweise

um das Jahr

2050 voll sein. „Dann gibt es

ein Anschlussbuch“, führt

Niethmann fort.

Am 13.Februar 1976 wurde

der erste Eintrag im Goldenen

Buch der Stadt gemacht.

Damals von dem

Architekten Roland Ostertag,

zur offiziellen Rathaus-

Eröffnung. Danach folgten

zahlreiche andere. Sounterschieben

dort beispielsweise

der ehemalige NRW-Staatssekretär

Dr. Alexander

Schink,die beiden Olympiasieger

Tim Wieskötter und

Ronald Rauhe, der ehemalige

NRW-Minister für Bauen

und Verkehr Oliver Wittke

sowie die ehemalige Bürgermeisterin

der Stadt Emsdetten

Anneliese Meyer zuAltenschildesche

und Hans-

Peter Kröger, der Präsident

des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Die würdigen Persönlichkeiten

unterschreiben im

Goldenen Buch übrigens

nur, den dazugehörigen

Text schreiben sie nicht selber.

Diese Aufgabe wird

übernommen. Seit 2004

macht dies Dietmar Wenkers,

der als Bauingenieur

bei der Stadt tätig ist. Der

Emsdettener ist wohl der

Mensch, in dessen Hände

das Buchzurzeit am häufigsten

gelangt. Momentan ist

er mit der Eintragung für

den ehemaligen Bürgermeister

der Stadt Bremen,

Henning Scherf, beschäftigt.

Dieser hat der Stadt für

die nächste Woche seinen

Besuch angekündigt.

„Es ist schon eine große

Ehre für mich, diese Tätigkeit

ausüben zu können“,

sagt der Emsdettener und

blättert vorsichtig im Buch.

Zwei bis drei Stunden Zeit

nehme ein solcher Eintrag

in Anspruch. Den Text bekomme

er vorgelegt, denn

jedes Mal ist es selbstverständlich

ein anderer. Gelernt

hat Dietmar Wenkers

dieses Werk bei seinem Vater.Sowirkt

der Emsdettener

unter anderem bei der

Urkundenerstellung mit und

ist auch inpuncto Malerei

gut aufgestellt. „Das istmein

Hobby“, sagt der 49-Jährige.

„Und wenn man ein Hobby

erbt, bekommt man kein

größeres Gut“, fügt er hinzu.

Neue Einträge macht der

Bauingenieur zu Hause. „Da

darf mich auch keiner stören“,

lacht er. Zum Vorschreiben

wird der Text zunächst

mehrmals auf einem

Schmierpapier erprobt, erst

dann kann er ins Buch. Dabei

ist höchste Konzentration

gefragt. „Es darf nichts

schief gehen“, betont Wenkers.

Neben der schwarzen

Tusche, die für den Text verwendet

wird, gibt es echtes

Blattgold, das anschließend

auf die Buchstaben kommt.

Doch das Blattgold wurde

dafür nicht immer verwendet.

Erst im Jahr 2007kam es

zum Einsatz. „Davor habe

ichdafür die Goldtusche genommen“,

erinnert sich

Wenkers heute. Das echte

Gold sei aber nachhaltiger

und oxidiere nicht, was die

Niederschrift länger glänzen

lässt.

(ols)

MODE IN EMSDETTEN

Bernhard Roters GmbH &Co. KG

Rheiner Straße 6-8 ·48282 Emsdetten

SONDERÖFFNUNG: Sa. 28. 09., 9.30 –18Uhr •So. 29.09., 13 –18Uhr

Zwei bis drei Stunden dauertes, bis ein Eintrag im Goldenen

Buch der Stadt fertig ist.

Fotos: Olesya Schaudin


Gratulation

vonallen Seiten

75 Jahre Emsdetten

GV Sonntag, 22. September 2013 2013

Dasgehtjagut los: Nach demgroßen Festumzugdurch dieInnenstadt, der zum feierlichenPflichtprogramm gehört, geht es am Freitagabend mit guterMusik

auf allen vier Bühnen weiter.

Fotos: Wilfried Gerharz, privat

Paukenschlag

gleich zu Beginn

FRISEUR-TEAM PLAGEMANN

Wir gratulieren zum

75jährigen Stadtjubiläum

•Schnitt –Farbe –Pflege

klassisch und modern

•Bester Service

zu bezahlbaren Preisen

•Erstklassige Pflege

für Haut und Haar

•ImHerrensalon sind keine

Termine nötig

Freitag im Überblick: Festumzug, Fassanstich, fulminante Feier

Für gewöhnlich baut sich ein

Spannungsbogen ja allmählich

auf. Mit einem grandiosen

Finale zum Schluss. In

Emsdetten ist das anders. Da

gehen dieFeierlichkeiten zum

Stadtjubiläum am Freitag,27.

September, gleich mit einem

richtigen Paukenschlag los.

Mit dem großen Festumzug

durch die Innenstadt, der

über 3000 Aktive in 54 Vereinen

mobilisiert.

ünktlich um18Uhr soll

Psich der Festumzug mit

seinen vielen Aktiven aus

Emsdettener Vereinen und

Gruppen, Schulen, Chören

und natürlich Musikkapellen

und Spielmannszügen

von Hof Deitmar aus in Bewegung

setzen – und den

Gästen am Straßenrand dabei

einen Querschnitt der

vielfältigen städtischen Kultur

präsentieren.

Ist der Zug nach seinem

1,5 Kilometer langen Weg

durch die innerstädtischen

Straßen am Rathausplatz

angelangt, geht es dort mit

Volldampf weiter. „Den

Spannungsbogen hochhalten“,

nennt Lukas Furth

vom Verkehrsverein die Devise.

Und wer in das in den

folgenden Stunden folgende

Programm schaut, weiß, was

er damit meint.

Nach dem traditionellen

Fassanstich um20Uhr an

der Bühne in der Frauenstraße

nimmt die Geburtstagsparty

auf insgesamt vier

Bühnen dann richtig an

Fahrt auf. „Ich hoffe, dass

die Leute uns die Stadt einrennen“,

schmunzelt Bürgermeister

Georg Moenikes.

Undangesichts dessen, dass

das folgende Programm für

alle Generationen etwas zu

bieten hat, ist das wahrlich

nicht ausgeschlossen.

Dass die Rockinitiativeam

Sandufer ein ihr zweitägiges

Festival „RockamBrink“ abbrennt,

gehört zum guten

Ton des Stadtfestes. Um 20

Uhr starten die Jungs von

„FBT“ aus Moskau/Kaliningrad

mit melodischem

Punk-Rock aus Russland

durch. Ab21Uhr gibt’s von

„Tremonia“ Hard-Rock-

Songs von Billy Idol und

Pink Floyd auf die Ohren.

Alle tanzwilligen Besucher

können sichzur großen

Open-Air-Party auf dem

Brink verabreden.Dortwird

mit DJ Olli ein Emsdettener

Eigengewächs ab 21 Uhr

Hits vom Plattenteller präsentieren

und die Massen

zum Tanzen bringen. Im

Vorfeld heizt die Tanzgruppe

„Imagic“ den Besuchern

mit mitreißenden Choreographien

ein.

Ebenfalls lokal geht’s auf

der Jubiläumsbühne am

Rathausplatz zu. Nachdem

die Band „Blue Front Café“

die Besucher mit ihrem

Blues- und Boogie-Sound

begeistert hat, stehen die

musikalischen Urgesteine

der „Dark Presentiments“,

die sich seit 30 Jahren mit

Leib und Seele durch die

Stadt rocken, auf der Bühne.

Der Name sagt alles: In der

Frauenstraße geht es international

zu. Nach dem rockigen

Gastbeitrag der Band

„MPDWA“ aus Chojnice

trifftauf der internationalen

Bühne kubanischer Salsa auf

bayrische Texte. „Los Dos y

Companeros“, die es in Kuba

bereits auf Platz vier der Hitparaden

geschaffen haben,

geben sich die Ehre. (mst)

Borghorster Straße 90

48282 Emsdetten

Tel. 02572/959491

www.friseur-team-plagemann.de

info@friseur-team-plagemann.de

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. 8.00–18.00

Sa. 7.00–13.00

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

75 Jahre Stadtrechte! Wir gratulieren

der Stadt Emsdetten zum Jubiläum

und freuen uns auf die weitere

gemeinsame Zukunft in Emsdetten!

Ihre Bank vor Ort!

www.vrst.de

VR-Bank

Kreis Steinfurt eG

Wir gratulieren

zumJubiläum!

Wir machen den Weg frei.


September 2013

Lokale Größen und internationale Interpreten: Beim Emsdettener

September geben sie sich die Klinke indie Hand.

Gratulation

vonallen Seiten

Fr

27. September

Innenstadt

18 Uhr: Großer Festumzug

durch die Innenstadt ab Hof

Deitmar

Internationale Bühne auf

der Frauenstraße

20 Uhr: Eröffnung der „Tage

der ausländischen Mitbürger“

und des Emsdettener

Septembers mit Fassanstich

und Freibier

20.30 Uhr: Eröffnungskonzert:

„MPDWA“–rockiger

Beitrag aus Chojnice

22 Uhr:„Los Dos yCompaneros“

– Musik mit spanischem

Temperament und

bayrischen Texten

Jubiläumsbühne am Rathausplatz

ab 20.15Uhr:„75 JahreEmsdetten

– Festumzugs-Ausklang

20.15Uhr:„Blue Front Café“

–Blues und Boogie-Songs

22 Uhr:„The DarkPresentiments“

Bühne am Brink

20.15Uhr:Dance-Showmit

der Tanzgruppe „Imagic“

21 Uhr: Tanzakademie

Chojnice

22 Uhr: „75 Jahre Emsdetten“:Auftakt-Party

mit DJ Olli

Rockini-Bühne am Sandufer

ab 20 Uhr: „Rock am

Brink“ –Zweitägiges Festival

der RockinitiativeEmsdetten

20 Uhr: „FBT“ (Moskau/

Kaliningrad), Melodischer

Punk-Rock mit russischen

Texten

25

Jahre

21 Uhr: „Tremonia“ (Dortmund),

Hard-Rock-Songs von

Billy Idol, Twisted Sister und

Pink Floyd

Sa

28. September

Jubiläumsbühne am Rathausplatz

ab 18 Uhr: Jubiläums-Gala

„75 Jahre Emsdetten“: Auf

Großleinwand werden alte

Ansichten aus Emsdetten gezeigt.

Verbunden mit der Musik

der letzten 75 Jahre entsteht

ein musikalischer Bilderbogen

18 Uhr: Eröffnung mit Liedern

und Schlagern aus den

30er und 40er Jahren von den

Comedian Harmonists bis hin

zu Operette und Musical, mit

Daniela Stampa, Matthias

Sprekelmeyerund den „Harmless

Comedians“ aus Emsdetten.

18.30 Uhr: „Young &Old“

Jubiläums-Tanz, 75 Jahre getanzte

Geschichte von

Charleston bis Hip-Hop

19.15 Uhr: „Re Cartney“ –

Paul McCartney und Beatles-

Tribute

20.45 Uhr: „ABBA Fever“ –

Die größten Hits der schwedischen

Kult-Band

22.30 Uhr: „Still Collins“ –

Phil Collins- und Genesis-Tribute

Bühne am Brink

11 Uhr: „Farmhouse Jazz-

Band“ –Swing, Jazz und Dixieland

aus den 20ern

13.30 Uhr:„Young &Old“ –

Dance-Show

20 Uhr:„Bounce“ –musikalische

Hit-Zeitreise

Großes Jubiläum

75

Stadt

Jahre Emsdetten

22 Uhr: „Just Pink“ –Eu

pas erfolgreichste Pink-Trib

te-Show

Internationale Bühne a

der Frauenstraße

ab 10 Uhr: Flohmarkt

Kindersachen

ab 11 Uhr:Tage der auslän

schen Mitbürger –internat

nale Spezialitäten &Folklo

10.30 Uhr: Tanzakadem

Chojnice

11.30 Uhr: Behindert

Tanzgruppe St. Marien

12 Uhr: Integrative Carit

Theatergruppe „Hummelflu

Mamma Mia! Am Samstagabe

biläumsbühne in die 70er un

Herzlichen

Glückwunsch.

Wir

herz

Bei

und

nen

Von

pflic

Wir

Vers

Jose

Stef

Ann

Mar

In de

4828

Tel.

Fax

jose

www


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

rt„ABBAFever“ auf der Juhre.

Uhr:„Charivari-Puppenter“

aus Münster

5 Uhr: „Randale“ –Rockik

für Kinder

Uhr: „MPDWA“–Musicher

Gastbeitrag aus

jnice

Uhr:„Fana &Co“ –Rockiere

aus Emsdetten

2 Uhr: „Lindstärke 10“ –

panikstarke Udo Linden-

-Tribute Show

kini-Bühne am Sand-

7 Uhr: „Xternity“ (Gro-

) –Death Metal Band

18 Uhr: „Escape The Beast“

(Emsdetten) –Neues aus der

Dettener Metalcore-Szene

19 Uhr: „Abyss of Insanity“

(Osnabrück) – Open-Air-Premiere

der Band

20 Uhr: „Disminded“ (Wesel)

–Das Death-Metal-Kommando

21 Uhr: „Striking Justice“

(Hengelo) –International erfolgreiche

Band aus Emsdettens

Partnerstadt

Katthagen

ab 10 Uhr: Bauernmarkt

So

29. September

Jubiläumsbühne am Rathausplatz

14 Uhr:„40 JahreSesamstraße“

–Die Geburtstagsshowfür

die gesamte Familie

19 Uhr:Gemeinschaftskonzert

mit allen Emsdettener

Blasorchestern und Abschlussfeuerwerk

Bühne am Brink

11 Uhr: „Pasadena Swing

Combo“ – Swing und Jazz-

Standards

13 Uhr: „youRdance“ –

Dance Show

14 Uhr:Comedy-Musik-Mix

mit Uli Grewe und „Willi &

Bertha“

15.30 Uhr: „The Spirits of

Gflasch“ –die verrockte Schlager-Show

aus Emsdetten

17 Uhr: AJG-Bigband –Oldie-Sound

vom Feinsten

Internationale Bühne auf

der Frauenstraße

11 Uhr: „Knalleffekt“ –integrative

Band

ab 11 Uhr: Hollandmarkt –

Buntes Markttreiben mit holländischem

Flair

ab 11 Uhr: Tage der ausländischen

Mitbürger –Internationale

Spezialitäten &Folklore

11.30 Uhr: Behinderten-

Tanzgruppe St. Marien

12 Uhr: Tanzakademie

Chojnice

13 Uhr:Afrikanische Trommelgruppe

14.30 Uhr: Flamenco

15 Uhr: Preisverleihung

Luftballonwettbewerb

15.30 Uhr: Türkische Folklore

16 Uhr: Portugiesische

Folklore

16.30 Uhr: Afrikanische

Trommelgruppe

17.30 Uhr: „MPDWA“ –

musikalischer Gastbeitrag

aus Chojnice

Rockini-Bühne am Sandufer

14 Uhr: „Slamdetten Poetry

Slam“mit Sim Panse, Tobi Katze,

Florian Wintels, Jessy

James, Bernard Hoffmeister

und No Limit

Rathaus

ab 11 Uhr: gemeinsame

Fotoausstellung der befreundeten

Fotoclubs Creativ Emsdetten

und Hengelose Amateur

Fotografen Vereinigung.

Eröffnung durch die Bürgermeister

Georg Moenikes und

Sander Schelberg (Hengelo)

im Rathaus

Katthagen

ab 11 Uhr: Bauernmarkt

14.30 Uhr:Die singenden

Kiepenkerle präsentieren

ihre neue CD (auch 15.30

und 16.30 Uhr)

Das wird ein Spaß: Am kommenden Wochenende geht es in

Emsdettens Innenstadt äußerst launig zu.

der Stadt Emsdetten ganz

-jährigen Jubiläum.

n rund um Versicherungen

stleistungen stehen wir Ih-

Tatzur Seite.

svorsorge über Hwie Haft-

Zahnzusatzversicherung.

Mobilität (er-)leben

Wir bewegen

Menschen.

•Vorführung

•Beratung

•Reparatur aller Modelle

in eigener Werkstatt

Wir sind Markenvertreter von:

erne.

üro

l.-Kfm.

nn

tter

er

525

526

vice.generali.de

sdetten.de

Wir führen auch andere Modelle

namhafter Hersteller!

Sanitätshaus &Orthopädie-Technik

Sandufer 2·48282 Emsdetten ·Tel. 02572/98281

www.sanitaetshaus-schmitz.de


September 2013

Gratulation

vonallen Seiten

Feiern, tanzen, headbangen

Samstag imÜberblick: Umfangreiches Bühnenprogramm mit Musik aus sieben Jahrzehnten

Emsdetten feiert Geburtstag.

Und zwar so, wie es sich für

ein Geburtstagskind gehört.

Mit Essen, Trinken, Musik

und Tanz auf den Bühnen in

der Frauenstraße, am Brink,

am Sandufer und auf dem

Rathausplatz.

in bunter, musikalischer

EBilderbogen wird den

Rathausplatz am Samstagin

Szene setzen. Bei der festlichen

Jubiläumsgala mit Musik

aus den vergangenen 75

Jahren lassen historische

Bilder und Aufnahmen auf

eine Großleinwand projiziertdas

alte Emsdetten wieder

lebendig werden.

Das Bühnenprogramm

startet um 18 Uhr, wenn

Künstler wie Daniela Stampa

und Matthias Sprekelmeyer

Hits aus Operette,

Musical und Film aus den

30er- und 40er-Jahren zu

Gehör bringen. Die „Harmless

Comedians“ steuern einige

Songs der Comedian

Harmonists zum Programm

bei. Im Anschluss daran gibt

es einen schwungvollen Jubiläumstanz

der Gruppe

„Young &Old“.

Für weitere Highlights

dürften auch die Auftritte

von insgesamt sechs Tribute-Bands

sorgen. Auf der Jubiläumsbühne

auf dem Rathausplatz

geben sich ab19

Uhr die drei Acts „ReCartney“,

„ABBA Fever“ und die

Formation „Still Collins“ die

Klinke in die Hand. Nach

einem zünftigen Frühschoppen

mit der Farmhouse

Jazzband um 11 Uhr

und Tanz-Choreografien

verschiedener Formationen

von„Young &Old“ ab 13.30

Uhr gibt es dann ein Doppelkonzert

mit den Bands

„Bounce“ und „Just Pink“

um 20 Uhr auf der Bühne

am Brink.

Ebenfalls um 11 Uhr beginnt

das Programm auf der

Internationalen Bühne mit

der Tanzakademie Chojnice

und dem Tanzclub Hummelflug

Emsdetten. Kleine

Besucher dürfensichimAnschluss

daran auf das Chari-

Die „Harmless Comedians“

präsentieren Lieder der ComedianHarmonists.

Aufdem

Flohmarkt (kleines Bild) darf

gestöbert werden.

vari-Puppentheater aus

Münster freuen, das um 13

Uhr ein Theaterstück zeigt.

Das Programm für Kinder

geht dann ab 15 Uhr mit

Rockmusik weiter. Abends

treten die Emsdettener

Bands „Fana & Co.“ und

„Lindstärke 10“ auf.

Die Sanduferbühne steht

im Zeichen des „Rock am

Brink“-Festivals. Ab 17 Uhr

lassen insgesamt fünf Formationen

ihre Stromgitarren

rotieren: „Disminded“,

„Abyss of Insanity“, „Xternity“,

„Striking Justice“ und

„Escape the Beast“.

Außerdem findet imKatthagen

ab 10 Uhr ein Bauernmarkt

statt, in der Frauenstraße

gibt’s zwischen 10

und 14.30 Uhr einen Flohmarkt

für Kindersachen.

Unterputz-Briefkasten

Türen

Klinken

Griffe

Briefkästen

Lampen

Klingeln

Hausnummern

Rheiner Straße 142 ·48282 Emsdetten

Tel.02572/920986·Fax 02572/85188

www.die-klinke.net ·info@die-klinke.net

JEDEN

1. +2.SONNTAG

SCHAUTAG

(keine Beratung, kein Verkauf)

Bringt Farbe

ins Spiel…

Tel. 02571/93 68-20/31

www.hallo-muensterland.de


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

Da wird was

geflüstert

Die etwas andere Stadtgeschichte

Ganz individuelle Geschichtenbereichern–liebevoll

von

zehn SchauspielernanausgesuchtenSpielortenund

unter

der Regie der Theaterpädagogin

Theresia Furth im Rahmen

des „Stadtgeflüsters“ in

Szene gesetzt –die Feiernzum

Emsdettener Stadtjubiläum.

mStadtarchiv wurde dabei

Iebenso wie im Bekanntenund

Freundeskreis intensiv

recherchiert, es wurden

Interviews mit Bewohnern

des HausSimeon und des Josefstifts

geführt. Herausgekommen

sind 14 Geschichten,

die über die gesamte Innenstadt

verteilt einen Zugang

zur persönlicheren

Emsdettener Stadtgeschichte

bieten.

Auch Emsdetten hat im

Rahmen der Studentenbewegung

unruhige Zeiten erlebt

wie im Jahre 1981 bei

der Hausbesetzung des alten

Kaufhauses im Haus Hagel,

seit 1988 sorgt der Morgentaubrunnen

als „blaues

Monstrum“ für viel Diskussionsstoff.

Aber auch intimere

Geschichten wurden

mit viel Gefühl

und Esprit in diesem

Theaterprojekt umgesetzt.

Wenn sich

eine alte Dame

daran

erinnert, wie sie

mit ihrer Freundin

fastimEmsdettener

Venn

versunken wäre

und nur knapp

dem „Vienmörken“

entwischt

ist, wird

sich so mancher

Besucher an ähnliche

erinnern.

Den

großen

Gefüh-

Geschichten

len ist

bei einem Treffen

alter „Jugendlieben“

auf dem Emsdettener

September eine eigene

Szene gewidmet

und auch aus dem

„Beichtstuhl

Emsdetten“ gibt es

viel zu erzählen.

von

Ein halbes Jahr haben die

Laienschauspieler geprobt,

sind generationsübergreifend

sogar zu einer eingeschworenen

Gemeinschaft

geworden. Nun stehen alle

Szenen und sind bis ins

kleinste Details ausgearbeitet

worden. Und soviel sei

verraten: Die Theater-Liebhaber

erwartet an 14 Orten

von der Galerie Münsterland

bis zu Pastors Garten

ein ganz inspirierender Einblick

in die Emsdettener

Stadtgeschichte.

Gestern haben die ersten

Führungen stattgefunden,

am heutigen Sonntag folgen

die nächsten, die allesamt

ruckzuck ausverkauft waren.

Jede Tour dauert mit

den jeweiligen Aufführungen

knapp zwei Stunden.

Doch keine Sorge, auch

nach diesem Wochenende

sind Begegnungen mit den

Spielorten weiterhin möglich.

Dazu einfach imVerkehrsverein

Emsdetten in

Stroetmanns Fabrik vorbeischauen

und für eine geringe

Leihgebühr einen

MP3-Player ausleihen,

wo die Geschichten

als

Hörspiel gespeichert

und weiterhin

individuell

erlebbar

sind.

(axe)

Das „Stadtgeflüster“ ist

auch nach diesem Wochenende

via MP3-Player

weiterhin erlebbar.

Ein halbes Jahr haben die Laienschauspieler an ihrem „Stadtgeflüster“ geprobt: Andiesem

Wochenende bringen sie es zur Aufführung.

Foto: AxelEngels

Gratulation zu 75 Jahre Stadtrechte

Kochaktion mit Martin Laubrock

Am Samstag, den 28.09.2013 in der Zeit von 11.00 -13.00 Uhr

wird Martin Laubrock bei uns Fingerfood für Sie zubereiten.

Seien Sie herzlich eingeladen –

Feinkost kann probiert werden,

und zusätzlich stellen wir die aktu-

ellsten Herbstneuheiten in unserem

Fachgeschäft vor.

Am Samstag, 28.09.2013 sind unsere Türen

für Sie von 9.30-16.00 Uhr und am Sonntag,

29.09.2013 von 13:00-18.00 Uhr geöffnet.

Die neuen Kochevents

fi nden Sie unter:

www.kochfinessen.de

Elbersstraße 8·48282 Emsdetten·Tel. 02572/6099229·www.kochfinessen.de

KOCH

FINESSEN

Genuss mit Freunden


September 2013

Gratulation

vonallen Seiten

Hier geht’s während des Festumzuges lang.

Bei Susanne Engeler laufen alle Informationen bezüglich des Festumzugs zusammen.

75 Jahre

Stadt Emsdetten

Über die erfolgreiche Entwicklung

unserer Stadt freuen wir uns mit

allen Bürgerinnen und Bürgern!

Vielfalt der

Stadt zeigen

Festumzug am Freitag

E

ineinhalb Jahre haben

Stadt, Verkehrsverein,

Vereinigte Schützen, KGE

und Heimatbund über dem

Programm zum Stadtjubiläum

gebrütet. Ein Programmpunkt

schien dabei von Anfang

an in Stein gemeißelt:

der Festumzug.Sowie es ihn

bei größeren Feierlichkeiten

immer gibt. Dass sich daran

am Freitag allerdings über

3000 Emsdettener aus 54

Vereinen einbringen, hat

die Organisatoren dann

doch überrascht.

„Wir sind völlig begeistert“,

erklärt Pressesprecherin

Margit Richters und verweist

schmunzelnd darauf,

dass die Umzugsstrecke

schon allein aufgrund der

vielen Aktiven eine Länge

von 1,5 Kilometern ausmachen

müsse. Tatsächlich

führt sie ab 18 Uhr von Hof

Deitmar über die Mühlenstraße,

Am Brink, Bahnhofstraße,

In der Lauge, Emsstraße,

Sandufer und Frauenstraße

bis zum Rathaus, wodie

Gruppen vonBruno Jendraszyk

und Karl Herting begrüßt

und vorgestellt werden.

Nachdem die Rahmenbedingungen

– Straßensperrungen,

Rettungswege, Einsatzplanung,

Startaufstellung

und Co. –geklärt sind,

verspricht Richters, dasssich

die Besucher auf einen sehenswerten

Umzug freuen

dürfen. „Von Sportvereinen

und Schulen bis zum Schäferhundeverein

wirdereinen

großen Teil des gesellschaftlichen

Lebens der Stadt widerspiegeln.“

(mst)


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

Musikalische Highlights

aus 75 Jahren

Jubiläumsgala am Samstag: Vonden Comedian Harmonists bis Pink

„Für einen normalen Emsdettener

September hätten wir

für den Samstagabend wahrscheinlich

eine Tribute-Band

dieser Kategorie gebucht“,

sagt Lukas Furth vom Verkehrsverein.

Dieses Mal sind

es sechs. Aber es ist jaauch

nichts normal bei diesem

Stadtfest.

it Musik weckt man

MEmotionen. Mit Musik

lässtessichganz wunderbar

in Erinnerungen schwelgen,

sagt Ulrike Wachsmund.

Undvon daher stand für die

Geschäftsführerin des Verkehrsvereins

und ihre Mitstreiter

schnell fest, dass

man 75 JahreEmsdetten am

besten mit einer musikalischen

Reise durch die vergangenen

siebenJahrzehnte

verbinden kann. Mit Evergreens

von den Comedian

Harmonists über die Beatles

und Abba bis hin zu Udo

Lindenberg und Pink –präsentiertauf

drei Bühnen von

den besten und meistgebuchten

Tribute-Bands der

Gegenwart.

Während auf einer Großbildleinwand

auf der Jubiläumsbühne

ab 18 Uhr alte

Ansichten aus Emsdetten

wieder lebendig werden, eröffnen

die „Harmless Comedians“

– ein Zusammenschluss

Emsdettener Musiker

–und die Künstler Daniela

Stampa und Matthias

Sprekelmeyer den musikalischen

Reigen mit Musik der

30er-und 40er-Jahre.

Mit Songs der

Beatles und von

Paul McCartney

lässt die

Band „Re-

Cartney“

die 50erund

60er-

Jahreaufleben.

Die

Hamburger

Band

„AB-

BA-Fever“

begibt

sich in der

Folge mit

dem Publikum

auf eine Reise in die

schillernd, bunte Welt der

70er-Jahre. Und wenn man

dann ab 22.30 Uhr vor der

Jubiläumsbühne steht und

die Augen schließt, so könnte

man meinen, Phil Collins

gäbe sich inEmsdetten die

Ehre. Stimmt nicht ganz, er

schickt seine Vertreter von

„Still Collins“, aber die sind

ganz nah dran am Original.

Auf der Bühne amBrink

liefern ab20Uhr „Bounce“

– in Anlehnung an

Bon Jovi –und „Just Pink“

ihren Zuhörern in einem

vierstündigen Spektakel

die größten Top-

Ten-Hits der vergangenen

25 Jahre auf

die Ohren.

Deutsch, rockig

und lokal geht es auf

der Bühne in der Frauenstraße

zu, wo zunächst„Fana

&Co.“ zeitlose

Rock- und Blues-Klassiker

auf die Bühne bringen

und anschließend „Lindstärke

10“die lindischen Ozeane

mit ihrer panikstarken Lindenberg-Revue

erobert.(mst)

Kundendienst für fast alle Geräte!

Sat-, Telefonanlagen •Hausgerätetechnik •Elektroinstallation

„Seit 1995 im Dienste des Kunden!“

Tenbrake Elektrotechnik

Rheiner Straße 123 ·48282 Emsdetten

Tel. 02572/952719·www.tenbrake-elektro.de

Geschäftszeiten:

Mo. –Fr. 10.00 –12.00 und 15.00 –18.30 Uhr

Samstag 9.00 –13.00 Uhr

Der eine wartet,dassdie Zeit sich wandelt.

Der andere packtsie kräftig an und handelt.

Das HALLO- Team gratuliertder vielfältig engagierten

Stadt Emsdettenzum Stadtjubiläum.


September 2013

Gratulation

vonallen Seiten

Alles für

Schule und Beruf

Hier gibt’s Qualität

zu scharfen Preisen

Bürobedarf –Schulbedarf

Gratulation von allen Seiten: Mit diesem Fotowerk am Rathaus gratuliert Schwegmann seiner Stadt Emsdetten.

Foto: mst

Die Neuen sind da!

1620 Bürger

gratulieren

Fotowerk am Rathaus für guten Zweck

In Emsdetten exklusivbei:

SCHUHMODE

Emsdetten, Kirchstraße 9

www.belvero.de

Der ein oder andere hat es

schon gesehen. Und zugegeben:

WeramRathaus vorbeischlendert,

kann es auch

nichtübersehen. Porträts von

1620 Emsdettenern auf 163,8

Quadratmetern Stoff schmücken

dieFassade –und davon

profitiert auch das Grotthoff-Dahlmann-Stift,

dasmit

einer Spende von 2205,59

Euro bedacht wird.

uf 20 Feldern über vier

AEtagen der Rathaus-Fassade

sind 1620 Emsdettener

auf dieser überdimensionalen

Grußkarte „verewigt“.

Auch wenn es vielleicht

nicht zu einem Eintrag ins

Guiness-Buch der Weltrekorde

reichen wird, so hat

Fotograf Manfred Schwegmann

mit seiner Aktion

dochein deutliches Zeichen

gesetzt. Solch ein Geschenk

an die Stadt zu ihrem 75.Geburtstag

zeigt einen ganz

persönlichen Zugang zum

Stadtjubiläum, das er mit

Engagement und Hartnäckigkeit

umgesetzt hat.

Bei all seinen Fototerminen

hat Schwegmann ein

Spendenschwein begleitet,

dessen Inhalt nun „geschlachtet“

wurde.

Nach der akribischen

Geldzählung

wurde

dessen üppiger

Inhalt

Elke

Suer

vom Grotthoff-Dahlmann-

Stift, Michaela Kopp vom

Caritasverband sowie Doris

Schwarte und Dieter Brockmann

vom Bewohnerbeirat

als Unterstützung für deren

vielfältige Arbeit überreicht.

Einen ersten Eindruck

vonder Wirkung der überdimensionalen

Grußkarte

konnte man sich schon vor

Wochen machen. Da das

Foto-Werk insgesamt fast 13

mal 13 Meter groß ist, musste

es wegen der gelben Sonnensegel

auf 20 Felder aufgeteilt

werden. Eines dieser

Felder zeigte bereits einen

ungefähren Eindruck von

der Gesamtwirkung des

Fotowerkes von Schwegmann,

der einen weiten

Wegvon der Idee bis zur Verwirklichung

gehen musste.

Der Fotograf hat sie auf seinem

Geschenk „alle“ vereint:

vom jüngsten Teilnehmer

mit gerade drei Wochen

bis zur 97-jährigen Seniorin.

Bis zum „Emsdettener

September“ bleibt die große

Fotowand noch amRathaus

hängen. Und solch ein besonderes

Werk sollte man

gesehen haben. (axe)

Foto: Axel Engels


Gratulation

vonallen Seiten

September 2013

Souvenirs,

Souvenirs

Geschenkideen

iele haben sie schon, die

VFanartikel zum Stadtjubiläum:

Kaffeetassen, Anstecknadeln,

stilvolle Einkaufstaschen,

knuddelige

Teddybären, Aufkleber,

Fähnchen und, und, und.

Die Liste der Erinnerungsstücke,

die sich Stadt und

Verkehrsverein für das Stadtjubiläum

haben einfallen

lassen, ist lang. Und auf allen

prangt das Jubiläumslogo

in den Stadtfarben.

Erhältlichsind die zahlreichen

Erinnerungsstücke

jetzt noch beim Verkehrsverein

in der Friedrichstraße,

im Emsdetten-Shop in

der Buckhoffstraße (mircomp)

oder bei Spielwaren

Bockel inder Bahnhofstraße.

vanLook.com

Zum 75. Geburtstag

gratulieren

auch niedliche

Emsdetten-Bärchen.

Kaufen kann

man die kuscheligen Gesellen

beim Verkehrsverein.

WILLKOMMEN

im Emsdettener

Marken-Modehaus

im Herzen der Stadt!

www.emsdetten.de

Modehaus Wissing GmbH

Rheiner Straße 10 -12•48282 Emsdetten

Zwei Euro kosten dieAnstecknadeln

zum Stadtjubiläum.

SONDERÖFFNUNGSZEITEN!

Samstag,28. September

9.30 –18.00 Uhr

Sonntag,29. September

verkaufsoffen von 13.00 –18.00 Uhr


September 2013

Welches ist Ihr

Lieblingsbild?

Fotowettbewerb „Mein Emsdetten

hreStadt liegt den Emsdet-

und Emsdette-

Itenerinnen

nern sehr am Herzen. Und

sie hat gleichermaßen viele

reizvolle Ecken zu bieten.

Das beweisen die vielen

wunderschönen Aufnahmen,

die die HALLO-Redaktion

nachihrem Aufruf zum

Fotowettbewerb anlässlich

des Stadtjubiläums erhalten

hat, zu genüge.

Auf dieser und der nächsten

Seite präsentieren wir

Ihnen eine Vorauswahl der

Motive, die einen Eindruck

davon vermitteln, was Emsdetten

so alles zu bieten hat.

Und dann sind Sie, liebe Leser,

ander Reihe. Entscheiden

Sie, welches Foto Ihnen

am besten gefällt und teilen

sie es uns mit. Und das geht

so: Schicken Sie bis Mittwoch

(25. September) eine

Mail mit dem Betreff „Fotowettbewerb“

sowie der Bildnummer

an gewinnspiel@

hallo-muensterland.de. Bitte

vergessen Sie Namen und

Adresse nicht. Es warten tolle

Gewinne (Seite 19).

Gratulation

vonallen Seiten

Sehnsuchtnach dem Frühlingauf Bild 1: Diese Kirschbäume haben am Westring

in Emsdetten geblüht.

ANGEBOTE, DIEMAN NICHTABLEHNENKANN:

DIEPARIS-SONDERMODELLE

„Kirche mal anders“ bestimmt

Fotomotiv Nummer 2.

„Idylle in Hembergen“ zeigt dieAufnahme mit der

Nummer 3.

0,99 %

FINANZIERUNG

FINANZIERUNG

Z. B.

RENAULTSCÉNIC PARIS 1.6 16V 110

MIT DELUXE-PAKET

•Navigationssystem •Klimaautomatik •CD-Radio •Einparkhilfe •Lederlenkrad •

Nebelscheinwerfer•Leichtmetallräder •Metallic-Lackierung •u.v.m.

•Lagerfahrzeug!!! Inkl. Überführung ohne Anzahlung!!! •verschiedene Farbenam

Lager •

monatlich ab 154 €

Fahrzeugpreis 18.007,50,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 0,0 €,

Nettodarlehensbetrag18.007,50 €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à154 €und eine

Schlussrate: 9.603,24 €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,99 %,

Sollzinssatz (gebunden) 0,986 %, Gesamtbetragder Raten 18.689,24 €.

Gesamtbetraginkl. Anzahlung 18.689,24 €. Ein Finanzierungsangebot für

Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI BanqueS.A.

Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie!

Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 10,1; außerorts 5,9;

kombiniert7,4; CO 2-Emissionen kombiniert:174 g/km

(Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Geradezu mystisch kommtder Güterbahnhof auf

Bild Nummer 4daher.

Zurück zu den Alltagsmenschen

heißt auf Foto Nummer 5.

AUTOHAUS KIEFER GMBH

EMSDETTENER STRASSE 63 •48268 GREVEN

TELEFON 02571/7073

TAUBENSTRASSE 40 •48282 EMSDETTEN

TELEFON 02572/954 20-0

Abbildung zeigt Sonderausstattung.

Haben Sie den Busbahnhof schon mal ausder Perspektive vonBild Nummer

6begutachtet?


Wasfür Farben: AufBild 7ist dieGalerie Münsterland bei strahlend blauem Himmel

zu sehen.

Gratulation

vonallen Seiten

ALLO sucht das schöns-

Emsdetten-Bild. Und

Hte

das sollen Sie aus der nebenstehenden

Auswahl auf dieser

Doppelseite nicht nur

auswählen, sondernSie dürfen

sich mit etwas Glück

auch auf einen der attraktivenPreise

freuen, die unsere

Kooperationspartner für Sie

bereitgestellt haben.

Die drei Erstplatzierten

des Foto-Wettbewerbs dürfensichüber

zwei Karten für

einen Hausbesuchvon DoktorStratmann

im November

in Stroetmanns Fabrik,

einen Roters-Modegutschein

über 50Euro beziehungsweise

ein Emsdetten-

September 2013

Gewinne, Gewinne

Das Mitmachen lohnt sich

Überraschungs-Paket von

der Stadt freuen.

Aus allen Teilnehmern ermittelt

die Losfee zudem

drei Glückspilze, die entweder

einen Budenzauber-Gutschein

über 30Euro, einen

Tischkicker, eine Uhr sowie

städtische Geschenkartikel

gewinnen.

Interessanter Blickwinkel: die Kirche auf

Bild 8vom Morgentaubrunnen aus.

Diese Montage geht mit der Nummer 9ins

Rennen: Emsdetten auf einen Blick.

Bild 10: Mit der Abschlussklasse von1953 ausder Buckhoffschulegelingt ein persönlicher

Blick auf Emsdetten. Die Schülerinnen und die Stadt teilen sich das Geburtsjahr 1938.


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

NORDWALDER

KIRMES

28.- 30.9.2013

„Kirmes ist in“

70 Schausteller kommen nach Nordwalde /Bald neuer Termin?

Von Jan-Philipp Jenke

Sicherlich fiebert schon so

manch Nordwalder der Kirmes

am kommenden Wochenende

(28. bis 30. September

entgegen. Die Rechnerei,

wann die Kirmes denn nun

von Jahr zu Jahr stattfindet,

könnte bald ein Ende haben.

Das Entenangeln ist schon ein Kirmes-Klassiker.

as bunte Treiben im

DOrtskern beginnt am

Samstag (28. September).

Zur offiziellen Eröffnung

um 15 Uhr finden sich Bürgermeisterin

Sonja Schemmann,

ihre Stellvertreter,

Dagmar Hilgenbrink von

der Gemeinde Nordwalde,

die die Kirmes organisiert,

zwei Vertreter des Jugendparlaments

und Mitglieder

des Schaustellerverbands

auf der Rathaustreppe ein.

„An die anwesenden Kinder

und die Bewohner des Alten-

sowie Behindertenwohnheims

werden Lebkuchenherzen

mit der Aufschrift

‚Kirmes ist in‘ verteilt“,

so Dagmar Hilgenbrink.

Anschließend begibt

sich die Gruppe auf einen

Kirmesrundgang.

Zu sehen bekommen sie

das Angebot der rund 70

Schausteller, die die Nordwalder

Kirmes beschicken.

Darunter neun Karussells –

„vier für Kinderund fünf für

Erwachsene“, ergänzt Dagmar

Hilgenbrink. Highlight

istindiesem Jahr der „X-Factor“.

Da ist ein Adrenalinschub

vorprogrammiert.

Die Besucher können darüber

hinaus ander Schießbude

ihre Treffsicherheit

unterBeweis stellen,ebenso

beim Pfeilwerfen auf bunte

Ballons. Der Hau-den-Lukas

bietet die ultimative Kraftprobe.

Zudem bieten fliegende

Händler ihre Waren

an. Verlockend ist auch das

kulinarische Angebot mit

süßen und herzhaften Speisen

–von der Bratwurst über

gebrannte Mandeln, Popcorn

bis hin zu Lebkuchenherzen.

Eben alles, was das

Kirmesherz begehrt.

Dagmar Hilgenbrink weist

nochauf ein besonderes Angebot

am abschließenden

Montag (30. September)

hin: „Da gibt es von12bis 13

Uhr Freifahrten auf allen Karussells,

gesponsert von der

Werbegemeinschaft und

der örtlichen Politik.“

Bekannterweise findet die

Nordwalder Kirmes immer

am letzten Septemberwochenende

statt, wenn der

September über fünf Sonntage

verfügt, beziehungsweise

am ersten Oktoberwochenende

bei vier Sonntagen

im September (parallel

zum Patronatsfest von St.

Dionysius). Damit die Rechnerei

aufhört und auch die

Schausteller besser planen

können, hat deren Verband

einen Antrag gestellt, die

Kirmes künftig immer am

ersten Oktoberwochenende

abzuhalten. „Darüber wird

es am Freitag mit den Schaustellern

Gespräche geben.

Der Rat muss dann entscheiden“,

sagt Dagmar Hilgenbrink:

„Ich bin gespannt.“

Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer

Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer

Gute Qualität

Gute Preise

Guter Schlaf

Traumhafte

Preise

Kopfkissen Gr.80/80

1000 gweiße ½Daune € 23,90 red. € 16,90

1000 gweiße ½Daune € 34,00 red. € 21,50

800 gGänse ¾Daune € 54,90 red. € 38,90

Karo-Stepp-Bett

3cmSteg, Füllung: weiße Daune

Gr.135/200 900 g € 109,00 red. € 79,00

Gr.155/200 1100 g € 129,00 red. € 98,00

Gr.155/220 1300 g € 139,00 red. € 109,00

Kassetten-Bett

7cmSteg, Füllung weiße Daune

Gr.135/200 1200 g € 199,00 red. € 139,00

Gr.155/200 1400 g € 209,00 red. € 149,00

Gr.155/220 1600 g € 219,00 red. € 159,00

Luxus-Kassetten-Bett

6cmFüllung, weiße polnische Gänsedaune

Gr.135/200 1080 g € 359,00 red. € 249,00

Gr.155/200 1240 g € 389,00 red. € 279,00

Gr.155/220 1320 g € 419,00 red. € 309,00

Kaltschaum-Matratze

15 cm Kern, 7Zonen, HKL II

Bezug waschbar

Gr.90/200 und Gr.100/200 € 279,00 red. € 179,00

18 cm Kern, 7Zonen, HKL II Bezug waschbar

Gr.90/200 und Gr.100/200 € 398,00 red. € 269,00

Kirmessonntag, 29. September,

geöffnet von14.00–18.00 Uhr!

Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 9.00–12.30 Uhr

Mo., Di., Do., Fr. 14.30–18.00 Uhr

Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer

Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer ( Bettenhaus Schäfer

GuteUnterhaltung und viel Vergnügen auf derNordwalder

Kirmes und dem 6. NordwalderOktoberfestam

19. +20.10.2013 wünschtdas Team der...

E V E N T S

www.hidding-events.de

Imbiss Zeltverleih Eventgastronomie

Ab 11:00 Uhr Frühschoppen

im Festzelt mit...

...Musikzug Hubertus

DJ Team “Halb &Halb”

Bayerisches Mittagessen

Kaffee &Kuchen

Frische Waffeln

Hüpfburg

Kinder-und Jugendzirkus

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine