Vorschau Fruehjahr 2014 - Volk Verlag

volkverlag.de

Vorschau Fruehjahr 2014 - Volk Verlag

volk

lust auf bayern

verlag

Zwangsexemegimes.

der größger.

des jüdiüber

raten

nzigartige

nte

gewertet.

zu harter

ert ihre

eportation

kteuren

ische

ie Kone

Idylle

f“

Sagen auS Bayern

Sagen

Paul Fenzl (Hrsg.)

auS

Bayern

Von Hexen, Heiligen

und Halunken

frühjahr

2014

Paul Fenzl (Hrsg.)

DIE

WITTELSBACHER

1000 JAHRE IN BILDERN

S.K.H. PRINZ LUITPOLD VON BAYERN (HRSG.)

DER GEZÄHMTE LECH

Marita Krauss

Stefan Lindl

Jens Soentgen

Marita Krauss / Stefan Lindl / Jens Soentgen

DER

GEZÄHMTE

LECH

Ein Fluss der Extreme

Johann Kirchinger (Hrsg.)

rn

.

nand

nd

s den

ahrte

eit,

ens

t mit

men

Kinder, Küche, Krankenzimmer

Johann Kirchinger (Hrsg.)

Kinder, Küche,

Krankenzimmer

Ordensschwestern

auf dem Land


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

2

Frühjahr 2014

Liebe Buchhändlerin,

lieber Buchhändler!

Im kommenden Jahr werden wir unser

bislang größtes Buchprojekt stemmen:

Die Geschichte der Wittelsbacher

umfasst ein Jahrtausend bayerischer

Geschichte. Über 900 Seiten stark und

fast sieben Kilo schwer ist der prachtvolle

Bildband, den S.K.H. Prinz Luitpold von

Bayern im Volk Verlag herausgibt – und

der uns schon seit einigen Monaten in

Atem hält.

Zugleich stellen wir Ihnen unser bislang

kleinstes Buchprojekt vor: Nur ein paar

Sätze lang ist die „Kleine Geschichte

vom Glück“, aus der Gerald Huber,

unser Mann für die bairische Sprache, „A

Gschichterl vom Glick“ gemacht hat. Das

Büchlein, das wir außerdem auch in fränkischer

Mundart herausgeben, ist eine

Kooperation der Regionalbuch AG und

erscheint bundesweit in zwölf Dialekten.

Nicht um Könige und Herrscher und

nicht um Glück oder Kunstschätze geht es

in dem Buch „Alte Zeiten, raue Sitten“,

sondern vielmehr um Anrüchiges und

Unzüchtiges, um die „kleinen Leute“

und die Halbwelt. Gerade die staubigen

Verwaltungsakten über die Verfehlungen

von Hausierern und Kanalräumern, Prostituierten

und Kindsmörderinnen lassen

bei genauerer Betrachtung spannende

Rückschlüsse auf die Lebenswirklichkeit

der unteren Gesellschaftsschichten in

früheren Zeiten zu. Tief in die Geschichte

Bayerns begeben wir uns auch mit der

Sammlung von „Sagen aus Bayern“, die

von „Hexen, Heiligen und Halunken“

berichtet.

Auch unser Mann gegen die Gentrifizierung

ist wieder unterwegs: Maximilian

Bildhauer forscht jetzt schon zum dritten

Mal in den Münchner Bierbiotopen und

letzten Enklaven der Trinkkultur. Derzeit

schlägt er sich für den neuen Band von

„Munich Boazn“ in der Isarvorstadt und

im Westend die Nächte um die Ohren

– in ehemaligen Arbeitervierteln, in

denen jetzt Luxuseigentumswohnungen

zu schwindelerregenden Preisen gebaut

werden.

Und schließlich laden wir Sie mit „Genuss

mit Geschichte in Hessen“ zu einer

Reise über die Landesgrenzen hinaus ein:

In Zusammenarbeit mit dem Landesamt

für Denkmalpflege in Wiesbaden stellen

wir Ihnen fünfzig denkmalgeschützte

hessische Gasthäuser und Weinschenken

vor.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit unserem

neuen Verlagsprogramm – nicht nur

in Bayern!

Unser Titelbild

Der Lech ist eine der großen Lebensadern

Bayerns. So frei und unbezwungen wie in

der Lechaue bei Todten weis im Landkreis

Aichach-Friedberg sieht man ihn jedoch

nurmehr an wenigen Stellen: Der Lech ist

der am stärksten verbaute Fluss des Freistaats,

rund 20 Staustufen zerstückeln

ihn allein zwischen Augsburg und dem

Forggensee. Seine Bedeutung für die

Wirtschaft, die schon seit Jahrhunderten

währt, ist also ungebrochen. Dass der

Lech aber mehr ist und war als Transportweg

und Energielieferant zeigen die Herausgeber

von „Der ungezähmte Lech. Ein

Fluss der Extreme“ (siehe S. 16) und der

Bund Natrurschutz in seinem Jahrhundertbuch

„Achtung Heimat“ (siehe S. 28).

Foto: Klaus Leidorf, entnommen aus:

„Achtung Heimat. Bayerns Natur neu entdecken“


Inhalt

Novitäten

Die Wittelsbacher ........................................ 4

Genuss mit Geschichte in Hessen ...................... 8

Sagen aus Bayern ....................................... 10

Römische Wehrbauten .................................. 12

Alte Zeiten, raue Sitten ................................. 14

Der gezähmte Lech ...................................... 16

Kinder, Küche, Krankenzimmer ........................ 18

Munich Boazn, Bd. 3.................................... 20

Der Bergfrauendoktor ................................. 22

Kleernstl und Kleeronika .............................. 24

Jüdisches München .................................... 26

Dies ist mein letzter Brief .............................. 27

Jetzt in der Auslieferung ............................... 28

Backlist

Minis ........................................................................ 30

Bayern ....................................................................... 31

Die besondere Biografie ........................................... 34

München .................................................................. 35

Kinder & Comic ......................................................... 38

Schriftenreihe des Landesamts für Denkmalpflege ... 39

Hörbücher ................................................................ 39

Mehrsprachige Ausgaben ......................................... 40

INHALT

3

Frühjahr 2014

Unser Service für den Buchhandel

Auch bei sorgfältiger Planung sind Termine und

Daten in Verlagsvorschauen manchmal Änderungen

unterworfen. Daher unser zusätzliches

Angebot für Buchhändler: Gerne informieren

wir Sie direkt über aktuelle Neuerscheinungen.

Melden Sie sich einfach per Mail

newsletter@volkverlag.de,

Telefon (089 / 420 79 69 80) oder

Fax (089 / 420 79 69 86) an.

Noch mehr Lust auf Bayern?

Ganz aktuell informieren wir Sie auf unserer Homepage

über Neuerscheinungen und Presseberichte zu unseren

Büchern, auch alle Veranstaltungstermine finden Sie unter

www.volkverlag.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

und Twitter!

www.facebook.com/volkverlag.de

www.twitter.com/volkverlag


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

4

Frühjahr 2014

Das Jahrtausendbuch

Die Wittelsbacher herrschten 738 Jahre

ununterbrochen über Bayern. Von

1180, als Pfalzgraf Otto von Wittelsbach

von Kaiser Friedrich Barbarossa mit dem

Herzogtum Bayern belehnt wurde, bis

1918, als die Revolution die Monarchie abschaffte

und König Ludwig III. aus seiner

Residenzstadt München fliehen musste.

Doch die Geschichte der Wittelsbacher

reicht weit über diese einschneidenden Ereignisse

hinaus: Schon um das Jahr 1000

lebten und wirkten die Vorfahren der

Familie Wittelsbach in Bayern, und auch

nach 1918 prägte die ehemals königliche

Familie das politische, wirtschaftliche und

gesellschaftliche Leben – bis heute. Über

1.000 Jahre bayerische Geschichte heißt

auch: 1.000 Jahre Wittelsbacher in Bayern.

Welche Persönlichkeiten prägten die Geschicke

der Familie und Bayerns über die

Jahrhunderte? Wie soll man sich Könige,

Kaiser, Kirchenfürsten heute vorstellen?

Die Herausgeber dieses einzigartigen Buches

wählten als Antwort auf diese Fragen

eine einfache, aber daher umso eindringlichere

Sprache: die der Gemälde, Grafiken

und Skulpturen, die seit dem Mittelalter

bis heute im Umfeld der Wittelsbacher

entstanden. Erstmals sind in diesem Band

über 600 Portraits und Ansichten versammelt,

die von zahlreichen Archiven,

Museen und Privatbesitzern im In- und

Ausland zur Verfügung gestellt wurden,

darunter auch bisher unveröffentlichte

und kaum bekannte Kunstschätze der

Familie.

S.K.H. Prinz Luitpold von Bayern

Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold

von Bayern, Urenkel König

Ludwigs III., des letzten bayerischen

Königs, trat 1977 nach seinem Jurastudium

in München in die Schlossbrauerei

Kaltenberg ein und baute

sie zu einer internationalen Spezialitätenbrauerei

aus. 1980 rief er das

heute weltweit bekannte Kaltenberger

Ritterturnier ins Leben. Im Oktober

2011 übernahm er die Porzellan

Manufaktur Nymphenburg vom

Wittelsbacher Ausgleichsfonds.

Prinz Luitpold lebt auf Schloss Kaltenberg,

hat zwei Töchter und drei

Söhne; er ist passionierter Segler

und bildet junge Pferde aus. Außerdem

hat er zahlreiche Ehrenämter in

Industrie und Kultur inne. Für den

Prachtband „Die Wittelsbacher –

1.000 Jahre in Bildern“ begab er sich

auf die Suche nach den Kunstschätzen,

die seine Familiengeschichte

prägen.

S.K.H. Prinz Luitpold

von Bayern (Hrsg.)

Die Wittelsbacher –

1.000 Jahre in Bildern

Hardcover mit SU, 26,5 x 29,5 cm,

ca. 900 Seiten, farbiger Bildband mit

Begleittexten in deutscher und

englischer Sprache

ca. 99,90 Euro

ISBN 978-3-86222-136-3

Mai 2014


» hochwertig ausgestatteter Prachtband mit über 600 großformatigen Farbabbildungen

» erstmalige Veröffentlichung zahlreicher Bildnisse der Familie aus Privatbesitz

» Bildbeschreibungen und Begleittexte in deutscher und englischer Sprache

5

Frühjahr 2014

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN


680 681

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

6

Frühjahr 2014

WITTELSBACHER KÖNIGE IN EUROPÄISCHEN LÄNDERN

Karl X. Gustav und Karl XI. von Schweden

König Karl X. Gustav von Schweden König Karl X. Gustav von Schweden

(1622-1660).

(1622-1660).

Karl Gustav war der zweite Sohn des Karl Gustav war der zweite Sohn des

Pfalzgrafen Johann Casimir von Pfalz- Pfalzgrafen Johann Casimir von Pfalz-

Zweibrücken-Kleeburg und dessen Zweibrücken-Kleeburg und dessen

Gemahlin Katharina, einer Tochter des Gemahlin Katharina, einer Tochter des

Königs Karl IX. von Schweden. 1654 Königs Karl IX. von Schweden. 1654

trat er dort die Thronfolge an und trat er dort die Thronfolge an und

begründete somit die Wittelsbachische begründete somit die Wittelsbachische

Herrschaft in Schweden.

Herrschaft in Schweden.

Gemälde von Sébastien Bourdon, Gemälde von Sébastien Bourdon,

1652/53.

1652/53.

König Karl XI. von Schweden (1655-

1697), seit 1681 als Karl I. auch Herzog

von Pfalz-Zweibrücken.

Der Sohn von König Karl X. Gustav

erbte noch minderjährig den Thron.

Bis 1672 regierte für ihn seine Mutter

Hedwig Eleonore von Holstein-Gottorp,

1675 wurde er zum König von

Schweden gekrönt.

Gemälde von David Klöcker Ehrenstrahl,

1676.

König Karl XI. von Schweden (1655-

1697), seit 1681 als Karl I. auch Herzog

von Pfalz-Zweibrücken.

Der Sohn von König Karl X. Gustav

erbte noch minderjährig den Thron.

Bis 1672 regierte für ihn seine Mutter

Hedwig Eleonore von Holstein-Gottorp,

1675 wurde er zum König von

Schweden gekrönt.

Gemälde von David Klöcker Ehrenstrahl,

1676.

DAS ABSOLUTISMUS, KONFESSIONELLE BAROCK ZEITALTER UND AUFKLÄRUNG

Herzog Kurfürst Wilhelm Max II. Emanuel V. von Bayern von Bayern

152 153

Die Eroberung der Festung Neuhäusel

1685.

Während des Rückzugs der Türken

nach Osten nahm Kurfürst Max Emanuel

mit seinem Heer die ungarische

Festung Neuhäusel an der Neutra im

Sturm. Kurz darauf folgte der bedeutende

Sieg der kaiserlichen Truppen

bei Gran (heute Esztergom).

Gemälde von Franz Joachim Beich

im Viktoriensaal des Neuen Schlosses

Schleißheim, um 1685.

Die Eroberung der Festung Neuhäusel

1685.

Während des Rückzugs der Türken

nach Osten nahm Kurfürst Max Emanuel

mit seinem Heer die ungarische

Festung Neuhäusel an der Neutra im

Sturm. Kurz darauf folgte der bedeutende

Sieg der kaiserlichen Truppen

bei Gran (heute Esztergom).

Gemälde von Franz Joachim Beich

im Viktoriensaal des Neuen Schlosses

Schleißheim, um 1685.

» wissenschaftlich fundierte Kapiteleingangstexte

» umfassende Darstellung der verschiedenen Linien des Hauses im Bildprogramm


94

95

DAS KONFESSIONELLE ZEITALTER

Herzog DAS KONFESSIONELLE Wilhelm V. von Bayern ZEITALTER

Kurfürst Maximilian I. von Bayern

Die Schlacht bei Rain am Lech 1632.

Die bayerische Armee unter Johann

t'Serclaes Graf von Tilly versuchte bei

Rain am Lech vergeblich, den Einmarsch

der Schweden unter König

Gustav Adolf in bayerisches Territorium

zu verhindern. Nach einer Reihe

von Siegen musste Tilly sich geschlagen

nach Ingolstadt zurückziehen,

wo er infolge einer Schussverletzung

starb. Der Sieg der Schweden brachte

Leid und Zerstörung über das ganze

Land, bis es Maximilian I. gelang,

seine Kräfte mit denen Wallensteins zu

vereinen.

Kolorierter Kupferstich nach Matthäus

Merian, 1633.

Die Schlacht bei Rain am Lech 1632.

Die bayerische Armee unter Johann

t'Serclaes Graf von Tilly versuchte bei

Rain am Lech vergeblich, den Einmarsch

der Schweden unter König

Gustav Adolf in bayerisches Territorium

zu verhindern. Nach einer Reihe

von Siegen musste Tilly sich geschlagen

nach Ingolstadt zurückziehen,

wo er infolge einer Schussverletzung

starb. Der Sieg der Schweden brachte

Leid und Zerstörung über das ganze

Land, bis es Maximilian I. gelang,

seine Kräfte mit denen Wallensteins zu

vereinen.

Kolorierter Kupferstich nach Matthäus

Merian, 1633.

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

7

Frühjahr 2014

DAS KONFESSIONELLE ZEITALTER

Herzog Albrecht V. von Bayern-München

78 79

Herzog Albrecht V. und seine Gemahlin

Anna von Österreich (1528-1590)

beim Schachspiel.

Im Hintergrund ihre Söhne Wilhelm

(später Wilhelm V.), Ferdinand

(Stammvater der Grafen von Wartenberg)

und Ernst, später Kurfürst und

Erzbischof von Köln, sowie Ratsmitglieder.

Miniatur von Hans Mielich, 1552.

Herzog Albrecht V. und seine Gemahlin

Anna von Österreich (1528-1590)

beim Schachspiel.

Im Hintergrund ihre Söhne Wilhelm

(später Wilhelm V.), Ferdinand

(Stammvater der Grafen von Wartenberg)

und Ernst, später Kurfürst und

Erzbischof von Köln, sowie Ratsmitglieder.

Miniatur von Hans Mielich, 1552.

» mit ausklappbarem,

handgezeichnetem

Stammbaum der Familie

Wittelsbach im

Großformat


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

8

Frühjahr 2014

Speis’ und Trank in Hessens

geschichts trächtigsten Häusern

Nach dem Bestseller „Genuss mit

Geschichte – Einkehr in bayerischen

Denkmälern“ geht unsere Tour zu

historischen Gaststätten jetzt in Hessen

weiter: 50 original erhaltene Wirtshäuser,

Weinschenken und Gaststuben von

Kassel bis zum Odenwald laden dazu

ein, regionale Spezialitäten zu verkosten

und in historischer Atmosphäre zu

verweilen.

Es gibt nur noch wenige ihrer Art:

Urtümliche Gaststätten, die uns heute

unverfälscht von der Kultur des Genießens

in vergangenen Zeiten berichten.

Ihre einmalige Innenausstattung und

ihre denkmalgeschützte Bausubstanz

verraten viel über die traditionsreiche

Wirtshauskultur vergangener Jahrhunderte,

über den Arbeitsalltag der

Bevölkerung, das Feiern und das Leben

schlechthin. In Zusammenarbeit mit

dem hessischen Landesamt für Denkmalpflege

entstand nun die vorliegende

Auswahl historischer Wirtshäuser, von

denen jedes in der hessischen Denkmalliste

als außerordentliches Kulturdenkmal

verzeichnet ist. Monika Muhlack

stellt die Geschichte der jeweiligen

Gaststätten eingehend vor und gibt

außerdem wertvolle Tipps zu Spezialitäten,

Öffnungszeiten und Lage. Die

Fotografin des Landesamts Christine

Krienke hielt die besondere Ausstrahlung

jedes Hauses in erstklassigen

Bildern fest.

Monika Muhlack

Dr. Monika Muhlack ist Kunsthistorikerin

und betreut die Publikationen

des Landesamts für Denkmalpflege

Hessen. Für „Genuss mit Geschichte

in Hessen“ besuchte sie historische

Gasthäuser im gesamten Bundesland.

Die Fotografin des Landesamts

Kerstin Krienke hielt die besondere

Ausstrahlung jedes Hauses in erstklassigen

Bildern fest.

Karl Gattinger u.a.

Genuss mit Geschichte

Einkehr in bayerischen

Denk mälern – Gasthöfe,

Wirtshäuser und

Weinstuben

Hardcover, 13,5 x 20 cm

192 Seiten

ca. 16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5

bereits in

5. Auflage


» der Nachfolgeband zum

bayerischen Bestseller

„Genuss mit Geschichte“

» mit über 200 hochwertigen

Farbabbildungen historischer

Wirtshäuser, Weinstuben

und Brauhäuser

» zusätzlich wertvolle Tipps

zu regionalen Spezialitäten,

Anfahrt und Öffnungszeiten

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

9

Frühjahr 2014

Monika Muhlack

Genuss mit

Geschichte in Hessen

Einkehr in historischen

Gasthöfen, Wirtshäusern

und Weinstuben

Hardcover, 13,5 x 20 cm

ca. 200 Seiten

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-138-7

Mai 2014


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

10

Frühjahr 2014

Schauriges und Wundersames

aus allen Teilen Bayerns

Ob die „Hexe von Menzing“, „Drei

Scharfrichter zu Regensburg“, der

„Galgenpater von Burghausen“ oder der

„Weiße Geist zu Nürnberg“ – bayerische

Sagen sind etwas Besonderes. Bevölkert

von Teufeln, Wilderern, Mönchen,

Rittern, mächtigen Berggeistern und

waghalsigen Schatzsuchern geben sie der

bayerischen Geschichte mystische Tiefe.

Dabei bergen sie oft sogar einen wahren

Kern: Jahreszahlen, Helden, die mit

Nachnamen, Berufs- und Familienstand

versehen sind, aber vor allem die Gebundenheit

an uns heute noch wohlbekannte

Orte verleihen den jahrhundertealten

Geschichten eine überraschende Realität.

Paul Fenzl hat die schönsten, kraftvollsten

und originellsten Stücke des bayerischen

Sagenerbes in einem Buch versammelt.

Mit Worterklärungen und kurzen Hintergrundinformationen

zur regionalen Verortung

und Geschichte behutsam ergänzt,

entfalten die weitgehend im Original

belassenen Texte ihre ganz eigene Magie.

Eine Einladung zu genussvollem Schmökern

– tauchen Sie ein in eine Welt voller

Spuk, Aberglauben und Wunder!

» Bayerns reicher Sagenschatz als

genussvoller Schmöker

» bibliophile Ausstattung mit

Schutzumschlag und Lesebändchen

» behutsam kommentiert mit

Hintergrundinformationen zur

Entstehung und Begriffserläuterungen

zum Inhaltsverzeichnis

mit Leseprobe

Paul Fenzl

Paul Fenzl, (geb. 1950 in Tännesberg)

wuchs in der Nähe von Regensburg

auf, wo er später auch

studierte. Er unterrichtete ab 1975

an verschiedenen Volksschulen im

Landkreis Regensburg bis zu seiner

Pensionierung im Sommer 2013.

Paul Fenzl ist Autor zahlreicher

Kurzgeschichten und Kriminalromane.


11

Frühjahr 2014

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

Paul Fenzl (Hrsg.)

Sagen aus Bayern

Von Hexen, Heiligen und

Halunken

Hardcover, ca. 300 Seiten, 17 x 24 cm

ca. 24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-142-4

April 2014


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

12

Sichtbare Zeichen längst

vergangener Zeiten

Gebäude brauchen die dritte Dimension,

um ihre volle Wirkung auf den

Betrachter entfalten zu können. Die

untergegangenen Spuren des römischen

Militärs in diesen Landen als virtuelle

Idealrekonstruktionen oder Visualisierung

wiederauferstehen zu lassen,

erfordert präzise wissenschaftliche

Grundlagenarbeit. Der siebte Band der

Schriftenreihe des Bayerischen Landesamts

für Denkmalpflege vereint die

neuesten Beiträge zu den Rekonstruktionen

römischer Wehrbauten. Ein aktueller

und kritischer Blick internationaler

Fachleute auf die Tore römischer Lager

und Kastelle, der die wissenschaftliche

Diskussion anregen will.

Frühjahr 2014

egon johannes greipl (hrsg.)

Handwerk und Denkmalpflege

Die Zukunft des baulichen

Erbes im Alpenraum

Broschur, 160 Seiten, 17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-005-2

dietmar schulze

Ludwig II.

Denkmäler eines Märchenkönigs

Broschur, 360 Seiten, 24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-006-9

richard strobel

Das Wohnhaus von Johannes

Kepler in Regensburg

Rettung – Sanierung – Erforschung

Broschur, 84 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-057-1

Kalk in der Denkmalpflege

Bindemittel in der Restaurierung.

Erfahrungsberichte aus der Praxis

Broschur, 112 Seiten, 13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-061-8

eva maier

Stuckmarmor und

Raumgestaltung

Johann Michael Feichtmayrs

Stuckmarmorausstattungen sakraler

Innenräume und deren Bedeutung

Broschur, 240 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-105-9

mathias ueblacker

Der Vierseithof des

Mittermayr zu Riedertsham

Zu Buchführung und Bauunterlagen

des Johann Mayer von 1822 bis 1849

Broschur, 144 Seiten, 15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-110-3


» erstmalige Zusammenfassung des Kenntnisstands zu

Aussehen und Größe römischer Kastelltore in den Provinzen

» für Fachleute ein Muss

» bereits der siebte Band in Zusammenarbeit mit dem

Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

13

Frühjahr 2014

Christof Flügel / Jürgen Obmann

Römische Wehrbauten –

Befund und Rekonstruktion

Broschur, 29.5 x 21 cm,

160 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen,

z.T. in Farbe

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-131-8

bereits erschienen


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

14

Frühjahr 2014

Schwarzes Handwerk,

unzüchtiges Gewerbe und das

Leben der kleinen Leute

Oftmals reichte schon der Berufsstand,

um im gesellschaftlichen

Abseits zu landen: Köhler und Tagelöhner,

Bader und „Goldgrübler“, Henker

und Hausierer gehörten der Halbwelt

der „Anrüchigen“ an, obwohl ihre Tätigkeiten

vom Mittelalter bis zur Moderne

unverzichtbare Funktionen der bestehenden

Gesellschaftsordnung erfüllten.

„Kleine Leute“, Dienstboten, „Unehrliche“

und anderweitig Verfemte waren

die wenig Beachteten, die immer dann

ins Rampenlicht der Geschichte traten,

wenn sie entgegen rechtlicher und moralischer

Normen handelten.

Spuren dieser unterprivilegierten

Schichten treten uns heute meist nur in

nüchternen Verwaltungsakten entgegen,

in Aufzeichnungen von Juristen

und Beamten, in Pfarrmatrikeln und

Gesetzestexten. Diese halten eben jene

Ereignisse, Begebenheiten und Hintergründe

fest, die über die Jahrhunderte

Rückschlüsse auf die Lebenswirklichkeit

der unteren Gesellschaftsschichten zulassen.

Für „Alte Zeiten, raue Sitten“ haben

sich ausgewiesene Experten auf diese

Suche nach den Kindsmörderinnen, den

Prostituierten, den Nachtarbeitern der

bayerischen Geschichte eingelassen: In

spannenden Kurzportraits erklären sie,

wie es zur Hexenverfolgung kam, wann

die „Schlenkelweil“ der Dienstboten

begann und warum „unsere Pappenheimer“

heute Kanalarbeiter sind.


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

» mit spannendem

historischen

Bildmaterial

» wissenschaftlich

fundierte, anschauliche

Texte

15

Frühjahr 2014

» Sex & Crime, Lust

und Laster auf hohem

Niveau

Christoph Bachmann

Dr. Christoph Bachmann (geb. 1963

in München), studierte an der LMU

München Bayerische Geschichte,

Mediävistik, Historische Hilfswissenschaften

und Musik. Nach Absolvierung

der Bayerischen Archivschule

arbeitete er mehrere Jahre am Bayerischen

Hauptstaatsarchiv und am

Staatsarchiv München, dessen Leiter

er derzeit ist. Forschungsschwerpunkte

sind Sozial- und neueste

Rechtsgeschichte.

Karin Dütsch

Karin Dütsch (geb. 1960 in Landshut)

studierte Theaterwissenschaften,

Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

und Politologie in Erlangen.

Seit 1985 ist sie bei der Bayerischen

Staatszeitung tätig, dort seit 1998

als Ressortleiterin Kultur. U.a. betreut

sie „Unser Bayern“, die kunstund

kulturhistorische Beilage der

Bayerischen Staatszeitung, in der

die monatliche Artikelreihe „aktenkundig“

in Zusammenarbeit mit dem

Bayerischen Hauptstaatsarchiv

erscheint.

Christoph Bachmann / Karin Dütsch

Alte Zeiten, raue Sitten

Underdogs aus Bayerns

Archiven

Hardcover, ca. 160 Seiten,

17 x 24 cm, mit zahlreichen

historischen Abbildungen

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-135-6

April 2014


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

16

Frühjahr 2014

Ein Fluss im Wandel

Betonmauern, Kanäle, Deiche und

Sohlstufen soweit das Auge reicht.

Der Lech erscheint heute in Bayern als

eine Seenkette mit Flussabschnitten:

Die Kunstseen Forggensee, Mandichosee,

Kuhsee werden als Naherholungsgebiete

genutzt. An sich war der Lech, der

„Schnellfließende“, ein ungestümer

Alpenfluss. Die Stadt Augsburg nutzte

seine Kräfte seit dem Mittelalter für

Handwerk und Industrie, er war Transportroute

für Holz, für Waren, sogar für

Menschen. Ab den vierziger Jahren des

20. Jahrhunderts wurde der Wildfluss

Lech auf der deutschen Seite dann

systematisch verbaut und reguliert.

Unterstützt von umfangreichem Bildmaterial

ermöglicht das Buch einen Blick

auf die Veränderungen der Flusslandschaft

vom Mittelalter bis heute. Ausgehend

von der Geschichte des Lechs

fragen die Autoren unterschiedlicher

Fachdisziplinen nach den Konflikten

und Konfliktlösungen am Lech.

Marita Krauss

Prof. Dr. Marita Krauss ist Lehrstuhlinhaberin

für Bayerische und Schwäbische

Landesgeschichte an der

Universität Augsburg. Zu ihren Forschungsschwerpunkten

zählen

neben Stadt-, Landes- und Regionalgeschichte

u.a. auch Frauen- und

Geschlechtergeschichte sowie historische

Migrationsforschung. Besonders

widmet sie sich der Zeit des

Nazionalsozialismus und der Nachkriegszeit

in Bayern. Als Expertin

ihres Fachs ist sie beliebte Ansprechpartnerin

bei Presse und

Rundfunk.

Stefan Lindl

Dr. Stefan Lindl studierte an der

LMU in München Bayerische Landesgeschichte,

Provinzialrömische

Archäologie und Kunstgeschichte.

Aufgrund einer Liebe zur Philosophie

tritt der gebürtige Münchner

an landes- und regionalgeschichtliche

Themen mit den Instrumentarien

gegenwärtiger Theoriediskurse

heran. Umwelt-, Architektur- und

Ideengeschichte zählen zu seinen

Schwerpunkten. Stefan Lindl arbeitet

am Lehrstuhl für Bayerische

und Schwäbische Landesgeschichte

der Universität Augsburg.

Jens Soentgen

Dr. Jens Soentgen wurde 1967 in

Bensberg geboren und studierte

ursprünglich Chemie, promovierte

aber in Philosophie mit einer

Arbeit über den Stoffbegriff (1996).

Zweimal war er in Brasilien als

Gastprofessor für Philosophie tätig.

Soentgen ist seit 2002 Leiter des

Wissenschaftszentrums Umwelt der

Universität Augsburg. Er hat drei

erfolgreiche Wanderausstellungen

(zu Staub, CO2 und Stickstoff) konzipiert

und mit verschiedenen Partnern

realisiert. Seine Arbeitsgebiete

sind Wissenschaftsphilosophie

und Wissenschaftskommunikation.


17

Frühjahr 2014

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

Marita Krauss / Stefan Lindl / Jens

Soentgen

Der gezähmte Lech

Ein Fluss der Extreme

Hardcover, ca. 280 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen

ca. 24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-140-0

April 2014

» renommierte Autoren beleuchten

die Geschichte des Lechs

» facettenreiche Darstellung

des Lechs

» mit zahlreichen historischen

Aufnahmen


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

18

Frühjahr 2014

„In der Welt für die Welt...“

Ordensschwestern auf dem Land

Ordensschwestern gehörten von der

Mitte des 19. Jahrhunderts bis nach

dem Zweiten Weltkrieg zum üblichen

Erscheinungsbild der bayerischen

Kleinstädte, Märkte und Dörfer. Über

die katholischen Gebiete Bayerns legte

sich ein dichtes Netz von Niederlassungen

weiblicher Orden, die die Bereiche

Kinderbetreuung, hauswirtschaftliche

Ausbildung von Mädchen und jungen

Frauen sowie Krankenpflege nahezu

monopolisierten. Der politisch motivierte

Ausbau des Sozialstaats wäre auf dem

Land ohne die zahlreichen karitativ und

pädagogisch tätigen weiblichen Kongregationen

nicht möglich gewesen. Durch ihre

Tätigkeit wurden Kinder- und Krankenpflege

auch im ländlichen Raum professionalisiert,

verbreiteten sich bürgerliche

Ernährungsgewohnheiten und Tischsitten,

wurden städtische Hygienestandards

eingeführt und ein bürgerliches

Frauenbild übernommen, das mit dem

bäuerlichen konkurrierte. Dadurch

leisteten die weiblichen Ordensgemeinschaften

einen wesentlichen Beitrag zur

kulturellen Modernisierung ländlicher

Gebiete. Vor diesem Hintergrund

erscheinen die derzeit mit sinkenden

Eintrittszahlen ringenden Kongregationen

nicht als Relikt einer vermeintlich

frömmeren Vergangenheit, sondern als

spezifisch katholischer Schritt auf dem

Modernisierungsweg des ländlichen

Raums – ein Weg, dem in diesem Band

durch Bild und Text nachgegangen wird.

Johann Kirchinger

Dr. Johann Kirchinger (geb. 1976)

studierte Geschichte, Politikwissenschaft

und Vergleichende Kulturwissenschaft

in Regensburg und München.

Er ist wissenschaftlicher

Mitarbeiter am Lehrstuhl für Historische

Theologie / Mittlere und Neue

Kirchengeschichte der Universität

Regensburg und selbstständiger

Landwirt im niederbayerischen

Holztraubach.


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

» mit zahlreichen, bisher

unveröffentlichten

Abbildungen

» erste Publikation

zum Thema

19

Frühjahr 2014

Johann Kirchinger (Hrsg.)

Kinder, Küche,

Krankenzimmer

Ordensschwestern auf dem

Land

Broschur, 21,5 x 24 cm

ca. 140 Seiten

mit zahlreichen historischen

Abbildungen

ca. 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-134-9

März 2014


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

20

Frühjahr 2014

Unser Mann gegen

die Gentrifizierung

Maximilian Bildhauer ist Boazn-

Sammler. In seinem Heimatviertel

Giesing hat er begonnen, in Sendling

war er schon, jetzt ist er unterwegs in der

Isarvorstadt und im Westend. Seine ungewöhnlichen

Kneipenführer „Munich

Boazn“ sind längst Kult.

„Munich Boazn“ ist Milieustudie,

Mahnmal gegen die Gentrifizierung und

sozialromantische Liebeserklärung an

das alte München. Die mit einem herausnehmbaren

Stadtteilplan, mit „Restaurantkritiken“

und höchst authentischem

Fotomaterial ausgestatteten Büchlein im

Hosentaschenformat weisen den Weg zu

Stehausschänken und Eckkneipen, den

letzten Enklaven der Münchner Trinkkultur.

Theresienwiese, Bahngleise und Isar

begrenzen sein neues Forschungsgebiet:

Das Westend ist ein altes Arbeiterviertel,

ein Drittel seiner Bewohner hat einen

Migrationshintergrund. In der Isarvorstadt

lebten früher kleine Handwerker

und Tagelöhner in ärmlichen Behausungen,

jetzt ist sie Schauplatz von Luxussanierungen:

Hier entstehen gerade die teuersten

Wohnungen der Stadt. „Im dritten

Band prallen Welten aufeinander“, sagt

Maximilian Bildhauer – „oder gleichen

sie sich schon aneinander an?“

Maximilian Bildhauer

Maximilian Bildhauer wurde 1987 in

München geboren und wuchs im

Stadtteil Giesing auf. Er studierte

Design an der Hochschule München.

Hier entstand als Abschlussarbeit

der Kneipenführer “Munich Boazn,

Bd. 1: Giesing”.

INHALT

EINLEITENDE WORTE

KAP.1

SENDLING

KAP.2

UNTERSENDLING

KAP.3

MITTERSENDLING

KAP.4

OBERSENDLING

ADOLESZENTE ERINNERUNGEN

EINER SENDLINGERIN

DANKSAGUNG

07

16

44

56

82

106

111

linger Mordweihnacht von 1705, sowie die Tatsache,

dass man ein eigenes Wappentier hat, das Einhorn.

Was mir in Sendling ebenfalls auffiel, ist die große Dichte

an Yugokneipen. Ich möchte darum bitten, mir den

Begriff „Yugo“ nicht falsch auszulegen oder mir rassistische

Tendenzen zu unterstellen. Ich habe mich bewusst

dazu entschieden, diesen umstrittenen Terminus

zu verwenden, und von „Yugokneipen“ zu schreiben

(wenn es zum Selbstbild und -verständins der Kneipe

gehört), da besagte Yugos sich selbst als solche

selbstverständ lich und nationalstolz vorstellen und bezeichnen.

Nun noch kurz zu diesem Buch:

Es soll, wie schon bereits der „Band 1: Giesing“, ein Führer

zu den letzten Enklaven bayerischer Trinkkultur in

der Landeshauptstadt sein. Nicht mehr und nicht weniger.

Da ich nicht besser oder schlechter über ein Lokal schreiben

kann, als es sich am Tag meines Besuchs präsentierte,

kann es niemals gerecht zugehen. Es kann gut

sein, dass ich eine Kneipe als fad und uninteressant

empfunden habe, die anderen sehr am Herzen liegt, und

in der, eine Stunde, nachdem ich weg war, der Bär

gesteppt hat. So ist das halt, bitte nicht böse sein.

Selbstverständlich beinhaltet dieses Buch auch wieder

Seiten aus: Munich Boazn,

Bd. 2: Sendling

13

MunichBoazn_2_ev_01072013.indd 5 08.07.13 17:04

5

12

MunichBoazn_2_ev_01072013.indd 12 01.07.13 16:45

MunichBoazn_2_ev_01072013.indd 13 08.07.13 17:04

“Was gibt’s zum Schnapoliros?”

BRÜCKEN-

STÜBERL

01

Wie eine Mautstation an einem Grenzübergang begrüßt

den Spaziergänger vom Westend kommend gleich rechterhand

das urige Brückenstüberl.

Früher war das Lokal eine Heißmangel, jetzt zapft hier

Goran Bier, eine gutmütige Erscheinung, bei dem nicht

nur Halskette, Ring, Brille und Uhr, sondern auch das

Herz aus Gold sein müssen, anders kann ich mir die

ausnahmslos liebenswerte Stammkundschaft, die er hier

um sich schart, nicht erklären. Die Wirtin steht ihm da

in nichts nach und gemeinsam betreiben sie auch noch

einen Kiosk im Nebenraum. Betritt jemand den kleinen

Laden, läutet in der Kneipe eine Glocke. Ungemein praktisch

ist der Kiosk auch für die Raucher, die somit direkt

an der Quelle sitzen.

Ein anderer Gast, der sich mir als Fritzi der Stritzi vorsellte,

spendierte mir sogar ein Bier, weil er aus meinem

langsamen Zug schloss, dass ich mir nicht allzuviel

leisten könnte.Bei soviel Aufmerksamkeit war ich ganz

gerührt. Ein toller Laden, um in Sendling zu starten.

Ganghoferstr. 74 Tel. 776961 Mo – Sa 09:00 – o.e. Löwenbräu vom Fass 2,70 Tegernseer 2,90 Wirte: Anneliese und Goran

25

24


Aktuelle Boazn-News hier!

» dritter Band des Szene-

Kneipenführers

» liebevoll gezeichnete Karten

und zahlreiche Fotos

» Boazntour mit individuellen

Testberichten

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

21

Frühjahr 2014

Maximilian Bildhauer

Munich Boazn

Bd. 3: Isarvorstadt, Ludwigsvorstdat,

Westend

broschiert, 10,5 cm x 16 cm

ca. 140 Seiten, umfangreich illustriert,

mit zahlreichen Klappkarten

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-139-4

Juni 2014

Maximilian Bildhauer

Munich Boazn

Bd. 1: Giesing

broschiert, 10,5 cm x 16 cm

138 Seiten, umfangreich illustriert,

mit zahlreichen Klappkarten

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-084-7

bereits erschienen

Maximilian Bildhauer

Munich Boazn

Bd. 2: Sendling

broschiert, 10,5 cm x 16 cm

114 Seiten, umfangreich illustriert,

mit zahlreichen Klappkarten und

herausnehmbarem Faltplan

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-104-2

bereits erschienen


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

22

Frühjahr 2014

Auf der Alm,

da wohnt die Sünd’

Sein Rosenfinger öffnete ihm einst die

Tür zum Olymp der Gynäkologie,

aber seit er der bürgerlichen Welt den

Rücken gekehrt hat, muss Adi Stürzel

täglich Abstriche machen. Auf mentaler

wie auch beruflicher Ebene. Bizarre

Anrufe per Satellitentelefon werden vom

Gang in den Schuppen gefolgt. Eisen

scheppert. Holzdielen knarren. Rohrhan

der Metallene, Stürzels selbst gebauter

Gynäkologen-Stuhl, wird ins Freie getragen.

Der Stuhl wiegt schwer, der Abstieg

zur Patientin über Wiesen und Trampelpfade

ist ein Stolpern. Gegen das dämmrige

Licht der Sonne scheint es, als stapfe

da ein Minotaurus über die schräge Alm.

Halb Mensch, halb Gynäkologenstuhl.

Wenn heute einer ein Doktor ist, dann

kann er was erzählen. Und sagen wir, er

praktiziert in einer Art Parallelwelt, in

einem gottverlassenen Bergdorf, in das

sich nicht einmal mehr der Wahnsinn

hineintraut, und keiner ist da, der sagt:

„Das darf man nicht erzählen, weil:

Schweigepflicht“, dürfte man, quasi mit

offizieller Erlaubnis, alles weitererzählen.

Das Autorentrio Frölich, Schmidt und

Kühn wagt mit seinem Roman über

den Antihelden Stürzel unerschrocken

den Blick hinter Fassaden, Fensterläden

und Vorhänge des ebenso fiktiven wie

verfluchten Steilzell – und stößt auf

Abgründe. Aus Landlerstück und Bauerntheater

wird so eine höchst unterhaltsame

Groteske. Eine intelligente Parodie

auf den Groschenroman, die es versteht,

dem Leser Schamesröte und Lachtränen

gleichzeitig ins Gesicht zu treiben.

skurrile Groschenromanparodie

von absurder Komik

Autoren bekannt durch Leseauftritte beim

Münchner speak&spin, in der UnhaltBAR

und beim Festival „Münchner Frühling“

mit Katzengedichten

Thomas Schmidt

Geboren letztes Jahrhundert in Oberbayern.

Wohnt ebenda. Studierte

sich länglich durch die Geistes- und

Sozialwissenschaften. Arbeitet nun

als Onlineflugbegleiter. In seiner

Freizeit versucht er sich als Fußballtrainer

und Aurafotograf. Beides mit

durchwachsenem Erfolg.

Carolin Frölich

Geboren in Schwaben. Lebt in

München. Hat sich fundiertes medizinisches

Wissen beim Schauen

von Arztserien angeeignet. Macht

die meisten Liegestütze im Autorenteam.

Arbeitet als Online Redakteurin

und am Karma. Wird im nächsten

Leben als Katze geboren.

Daniel Jaakov Kühn

Geboren in Dachau. Beruf: Redakteur.

Denkt sich gern Geschichten

aus (Erzählband ‚Jakobs Reisen’,

erschienen im yedermann Verlag).

Seit 2000 Veranstalter der Lesereihe

speak&spin. Teilzeitaktiv als erfolgloser,

aber lautstarker Kapitän der

Ray Sono RasenMayors.


Garantiert

nicht

jugendfrei!

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

23

Thomas Schmidt / Carolin Frölich /

Daniel Jaakov Kühn

Der Bergfrauendoktor

Ein Leben voller Abstriche

Hardcover, ca. 10,5 cm x 16 cm

ca. 120 Seiten

ca. 9,90 Euro

ISBN: 978-3-86222-141-7

März 2014

Frühjahr 2014

Triffst Du eine Katz zum Tanz

Tritt ihr niemals auf den Schwanz

Halt behutsam ihre Tatze –

So tanzt man mit einer Katze.


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

24

Frühjahr 2014

» Autor und Illustrator international

erfolgreich

» erscheint in 12 verschiedenen

Dialekten in den Verlagen

der Regionalbuch AG mit großer

bundesweiter Pressekampagne

Mim Glick

is’ so a Sach!

Schweinchen aus Marzipan, Schornsteinfeger

mit Zylinder und ganz

in schwarz, ein glänzender Cent – alle

sollen für das flüchtige, aufregende, heiß

ersehnte Glück sorgen. Das seltenste aller

Glückssymbole und darum wohl auch

das wertvollste ist und bleibt aber das

vierblättrige Kleeblatt. Was für ein Glück

also, dass Kleernstls und Kleeronikas

Sprössling mit eins … zwei … drei … und

da, noch eins, vier Blättern ausgestattet

die Kleewiese in Begeisterung versetzt.

Nur dicke, alte Grantler wie der Kleeorg

weigern sich standhaft, an die Glück bringende

Blattzahl zu glauben – ein Fehler,

den auch das größte Glück in Reichweite

nicht mehr ausbügeln kann?

Werner Holzwarths und Henning

Löhleins Wiesenbewohnern wurde

von Gerald Huber mit viel Humor die

schöne bairische Sprache beigebracht

und dank Florian Hartmann fränkeln

Kleeblätter und Kühe nun um die Wette.

Herausgekommen sind zwei wunderbare

Geschenkbücher mit regionalem Charme:

ein kleines Stück vom Glück mit geradezu

schwarzhumoriger Pointe.

Der Autor:

Werner Holzwarth

ist der Autor des erfolgreichen Kult-

Kinderbuchs „Vom kleinen Maulwurf,

der wissen wollte, wer ihm auf

den Kopf gemacht hat“. Von 1995 bis

2012 Professor für Visuelle Kommunikation

an der Bauhaus-Universität

Weimar, hat er sich nun ganz dem

Verfassen von Kinderbüchern verschrieben.

Der Illustrator:

Henning Löhlein

in Bonn geboren, aber des Humors

wegen seit 1989 Wahlbrite, hat in

Südfrankreich Kunst und Design

studiert. Nach der Arbeit für zahlreiche

deutsche und englische Zeitungen

und Magazine illustriert er seit

nunmehr fünf Jahren mit wachsender

Begeisterung Kinderbücher.

Unser Fränkisch-Übersetzer:

Florian Hartmann

geboren 1970 in Erlangen, studierte

in Nürnberg Volkswirtschaftslehre

und arbeitet als Journalist beim

Bayerischen Rundfunk. Er schreibt

und spricht dort unter anderem die

mittelfränkische Version des „Betthupferls“

auf Radio Bayern 1, ist

einer der Autoren der täglichen

Radioglosse „Ende der Welt“ auf

Bayern 2 und leitet jeden Samstag

als „Der Bürgermeister von Sindlasreuth“

die Gemeinderatssitzung in

der Bayernchronik auf Bayern 2.

Unser Bairisch-Übersetzer:

Gerald Huber

geboren 1962 in Landshut, studierte

Geschichte und Sprachwissenschaften

in Regensburg und München.

Der Rundfunkjournalist (BR) ist

Autor zahlreicher Sendungen und

Bücher zu kulturellen und historischen

Themen. Huber ist Mitglied

der Münchner Turmschreiber und

wurde u.a. mit der Tassilo-Medaille

und dem Johann-Andreas-Schmeller-

Preis ausgezeichnet.


25

Frühjahr 2014

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

Werner Holzwarth (Text) / Henning

Löhlein (Illustration) / Florian

Hartmann (Übersetzung)

Gleeorch und Gleeobadra

A Gschichdla vum Gligg

Hardcover, 21 x 15,3 cm

32 Seiten

9,90 Euro

ISBN 978-3-86222-133-2

März 2014

Werner Holzwarth (Text) / Henning

Löhlein (Illustration) / Gerald

Huber (Übersetzung)

Kleernstl und Kleeronika

A Gschichterl vom Glick

Hardcover, 21 x 15,3 cm

32 Seiten

9,90 Euro

ISBN 978-3-86222-132-5

März 2014

» in bairischer und fränkischer

Mundart

» vom Autor von „Vom kleinen

Maulwurf, der wissen wollte,

wer ihm auf den Kopf gemacht

hat“


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

26

Frühjahr 2014

Jüdisches Leben

in München vor 1938

Auf den Spuren jüdischen Lebens in

München stecken die beiden Autorinnen

und erfahrenen Stadtführerinnen

Elvira Bittner und Rita Steininger im

neuesten München-Mini gleich zwei Spaziergänge

zu denkwürdigen historischen

Schauplätzen und bedeutenden Persönlichkeiten

der Vergangenheit ab.

Das im NS-Regime verlorene und heute

zum Teil wieder gewonnene jüdische

Gesicht der Münchner Altstadt hat

Elvira Bittner zum Thema von Tour Nr. 1

gemacht. Der Weg führt von der ehemals

» thematische Rund-/Spazier-­

gänge mit Karten

» ideal für unterwegs dank

handlichem Format, wasserfester

Laminierung und

Leporello-Faltung

» inklusive Aufsteller für 8

beliebig auswählbare Minis

ersten Synagoge Münchens am Marienhof

über die Orte spätmittelalterlicher

und NS-geschürter Verfolgung hin zum

neuen Zentrum der jüdischen Gemeinde.

Folgen Sie Rita Steininger in der zweiten

Tour zur einzigen Schule Münchnens, an

der jüdische Religionslehre unterrichtet

wurde, zu den Wohn- und Aufenthaltsorten

von Lion Feuchtwanger, des Theologen

und Journalisten Schalom Ben-

Chorin und anderer bekannter jüdischer

Persönlichkeiten, aber auch zur ehemaligen

Wohnung Hitlers vor seinem fatalen

Aufstieg an der Spitze der NSDAP.

Rita Steininger

studierte Ethnologie, Politologie,

Anthropologie und Humangenetik

an der Ludwig-Maximilians-Universität

München. Die freie Lektorin,

Sachbuch-Autorin und Dozentin

in der Erwachsenenbildung bietet

zudem literarische Stadtführungen

von den „Verbotenen Schriftstellern“

bis zu „Literatur und NS-

Widerstand“ in München an.

Elvira Bittner / Rita Steininger

Jüdisches München

Auf den Spuren jüdischen

Lebens in München vor 1938

7,95 Euro

ISBN 978-3-86222-137-0

Mai 2014

Elvira Bittner

wurde 1964 in Ellingen geboren. Sie

schloss ihr Studium der Germanistik

mit einer Arbeit zu deutsch-jüdischer

Identität in Exilromanen ab. Elvira

Bittner arbeitet als literarische Übersetzerin

für Italienisch, Englisch und

Niederländisch und führt seit 2006

Münchenbegeisterte und –interessierte

zu geschichtsträchtigen und

kulturellen Highlights der Stadt, so

auch auf der Themenführung „Spuren

jüdischen Lebens in München“.


Eine zerrissene

Familie

Erst Jahrzehnte nach dem Tod seines

Vaters öffnete Alfred Koppel eine

Schachtel mit Briefen seiner Mutter. Er

stieß dabei auf erschütternde Dokumente

einer jüdischen Familie, seiner eigenen

Familie.

Die Familie Koppel lebte in den 1930er

Jahren in München. Alfred konnte mit

seinem Bruder und seinem Vater noch

rechtzeitig vor Kriegsbeginn in die USA

emigrieren, seiner Mutter Carola und

den vier Geschwistern gelang dies jedoch

nicht mehr. Bis zuletzt schrieb sie ihrem

Mann Briefe – den letzten wenige Tage

vor der Deportation nach Kaunas im

November 1941, wo sie und ihre Kinder

ermordet wurden.

Unter dem Titel „My heroic mother“ erstmals

2002 in den USA erschienen, wird

die Geschichte der Koppels – ergänzt

durch ein umfangreiches Personenverzeichnis

– nun auf Deutsch veröffentlicht.

» bedeutendes Zeitdokument

zur jüdischen Geschichte in

München

» erste Veröffentlichung der

Originalbriefe

» mit umfangreichem Personenverzeichnis

zur jüdischen

Gemeinde in München

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

27

Frühjahr 2014

Alfred Koppel

„Dies ist mein

letzter Brief ...“

Eine Münchner Familie

vor der Deportation im

November 1941

Ilse Macek /

Friedbert Mühldorfer (Hrsg.)

Hardcover, ca. 300 Seiten

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-111-0

Januar 2014


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

28

Jetzt in der

Auslieferung

▶ „Ein augezeichneter Kenner des

bairischen Dialekts.“

( hans kratzer, süddeutsche zeitung)

Gerald Huber

Hubers bairische

Wortkunde

Wissen woher Wörter

kommen

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-107-3

bereits erschienen

Frühjahr 2014

Willibald Karl / Karin Pohl

Bogenhausen

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 200 Seiten

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-113-4

Januar 2014

Egon Johannes Greipl (Hrsg.)

Der Geschichte auf

der Spur, Bd. 3

Bayerns einzigartige

Denkmäler – von den Kelten

bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 15,5 x 24,5 cm, 216 Seiten,

mit zahlreichen Farbabbildungen

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-102-8

bereits erschienen

Gerhard Ongyerth /

Thorsten Naeser

An der Würm

Augenblicke der Kultur

zwischen Starnberg,

Gauting, Pasing, Oberschleißheim

und Dachau

Hardcover, 24 x 19 cm,

144 Seiten,

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-122-6

Februar 2014


▶ „Ein betörend schöner Bildband ...

Ein Buch, das Augen öffnet!“

(münchner merkur)

Bund Naturschutz

in Bayern (hrsg.)

Achtung Heimat

Bayerns Natur neu

entdecken

Hardcover, 21 x 17 cm

376 Seiten, mit zahlreichen

hochwertigen Abbildungen

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-114-1

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

29

Frühjahr 2014

Steffi Kammermeier

Was hamma gessn?

Vom Landleben in alter Zeit

Hardcover, 256 Seiten, mit zahlreichen

hochwertigen Abbildungen

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-108-0

bereits erschienen

Jürgen Kirner /

Bernhard Gruber (Hrsg.)

Die Couplet AG.

Die ersten 20 Jahre –

Couplets & Szenen

Hardcover, 17 x 24 cm

264 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-126-4

Januar 2014

Martina Sepp

Unter die Haube gebracht

Das bayerische Hochzeitsbuch

Hardcover, 24 x 19 cm , 156 Seiten,

mit zahlreichen historischen Abbildungen

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-117-2

bereits erschienen


Rita Steininger

Backlist

Minis

München-Mini

Wiesn

978-3-86222-001-4

München-Mini

Isar

978-3-86222-022-9

München-Mini

Bier

978-3-86222-002-1

München-Mini

Beer

978-3-86222-017-5

Backlist

München literarisch

mini

München

Minis

mini

München

Minis

München

literarisch

von der AltstA dt in die Welt

der s chWAbinger b ohème

30

Frühjahr 2014

München-Mini

Karl Valentin

978-3-86222-026-7

München-Mini

Kirchen

978-3-86222-024-3

München-Mini

Mittelalter

978-3-86222-079-3

München-Mini

Italienisches

München

978-3-86222-076-2

München-Mini

München literarisch

978-3-86222-115-8

München-Mini

Königliches München

978-3-86222-025-0

vorbestellbar

bereits in

2. Auflage

München-Mini

Olympiapark

978-3-86222-092-2

München-Mini

München kriminell

978-3-86222-090-8

München-Mini

Englischer Garten

978-3-86222-021-2

München-Mini

Mystisches München

978-3-86222-075-5

Augsburg-Mini

Mystisches Augsburg

978-3-86222-124-0

Nürnberg-Mini

Mystisches Nürnberg

978-3-86222-123-3

vorbestellbar

München-Mini

Viktualienmarkt

978-3-86222-023-6

Bayern-Mini

Bier und Barock

978-3-86222-077-9

vorbestellbar

Bayern-Mini

Sisi

978-3-86222-027-4

Bayern-Mini

Ludwig II.

978-3-86222-008-3

Bayern-Mini

Ludwig II (englisch)

978-3-86222-059-5

Bayern-Mini

Würzburg

978-3-86222-030-4

Bayern-Mini

Starnberger See

978-3-86222-036-6

Bayern-Mini

Ammersee

978-3-86222-050-2

Bayern-Mini

Chiemsee

978-3-86222-051-9

Bayern-Mini

Regensburg

978-3-86222-032-8

Reihe: Minis

kostenloser Aufsteller lieferbar


Backlist

Bayern

Focus-

Bestseller

Top 20

bereits in

2. Auflage

karl gattinger u.a.

Genuss mit Geschichte

Einkehr in bayerischen Denk mälern –

Gasthöfe, Wirtshäuser und

Weinstuben

Hardcover, 192 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5

klaus leidorf

Hoch über Bayern

Einmalige Entdeckungen aus

der Vogelperspektive

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-047-2

klaus leidorf

Hoch über Bayern 2

Neue erstaunliche Entdeckungen aus

der Vogelperspektive

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-062-5

Das

Jahrhundertbuch

bereits in

2. Auflage

Backlist

31

bund naturschutz

in bayern (hrsg.)

Achtung Heimat

Bayerns Natur neu entdecken

Hardcover, 376 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-114-1

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur

Bayerns einzigartige Denkmäler –

Von den Kelten bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 200 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-000-7

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur, Bd. 2

Bayerns einzigartige Denkmäler –

Von den Kelten bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 216 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-046-5

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur, Bd. 3

Bayerns einzigartige Denkmäler –

von den Kelten bis zum Kalten Krieg,

Hardcover, 216 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-102-8

Frühjahr 2014

Lust auf Bayern

Lust auf Bayern

unbekanntes Mainfranken

Rainer Leng

unbekanntes

Mainfranken

Von Burgen, Bildschnitzern

und Bratwürsten

unbekannter Chiemgau

Katja Sebald

unbekannter

Chiemgau

Von Wundern, Braumeistern,

Mönchen, Burgherren und Almhütten

Rainer Leng

Katja Sebald

werner schäfer

Unbekannter Bayerischer Wald

Von Wallfahrern, Wirtshäusern und

vom Waldlerleben

Hardcover, ca. 250 Seiten,

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-125-7

März 2014

rainer leng

Unbekanntes Mainfranken

Von Burgen, Bildschnitzern

und Bratwürsten

Hardcover, ca. 250 Seiten,

ca. 18,90 Euro

ISBN 978-3-86222-091-5

März 2014

katja sebald

Unbekannter Chiemgau

Von Wundern, Braumeistern,

Mönchen, Burgherren und Almhütten

Hardcover, ca. 200 Seiten,

ca. 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-060-1

März 2014

bernhard eder

Unbekanntes Mittelbayern

Entdeckungsreisen zu verborgenen

Schätzen

Broschur, 174 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-015-1

bereits in

2. Auflage

adolf eichenseer (hrsg.)

Heit san ma wieder kreizfidel

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ – gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 288 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-085-4

adolf eichenseer (hrsg.)

Gigl, geigl, no a Seidl

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ – gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 296 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-098-4

adolf eichenseer (hrsg.)

Alls bloß koa Wasser net

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ – gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 304 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-103-5

johann kirchinger /

richard stadler

Die Arbeit, das Sach’ und der Tod

Dörfliche Lebenswelten vor dem

Ersten Weltkrieg

Historische Fotografien 1908 –1914

Broschur, 108 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-088-5


andreas otto weber

Bamberg im 11. Jhdt.

120 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-064-9

rainer leng

Würzburg im 12. Jhdt.

160 Seiten, 13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-065-6

katja sebald

Regengsburg im 13. Jhdt.

130 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-066-3

Backlist

32

Frühjahr 2014

werner schäfer

Straubing im 14. Jhdt.

150 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-067-0

peter fleischmann

Nürnberg im 15. Jhdt.

140 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-068-7

magnus ulrich ferber

Augsburg im 16. Jhdt.

120 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-069-4

siegfried hofmann

Ingolstadt im 17. Jhdt.

140 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-070-0

andreas jakob

Erlangen im 18. Jhdt.

160 Seiten, 13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-071-7

karl-maria haertle

Fürth im 19. Jhdt.

128 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-072-4

susanne wanninger

München im 20. Jhdt.

140 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-073-1

Das BAYERISCHE JAHRTAUSEND

10 Bände im Schuber

99,00 Euro

ISBN 978-3-86222-074-8

bereits in

2. Auflage

alfons schweiggert

Ludwig II.

manfred hausler

Trommler und Pfeifer

barbara schwarz

Der Isarwinkel und Bad Tölz

thorsten naeser

Im Würmtal

Ein König zwischen Gerücht und

Wahrheit

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-009-0

Die Geschichte der bayerischen

Spielkarten

Hardcover, 216 Seiten,

28,00 Euro

ISBN 978-3-937200-89-7

Ein einzigartiges Stück Bayern

Hardcover, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-90-3

Ein Erbe der Gletscher im Wandel

der Jahreszeiten

Hardcover mit SU, 128 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-941167-16-2


ereits in

3. Auflage

martin paulus / stefan paulus /

edith raim

Das leere Haus

Spuren jüdischen Lebens

in Schwaben

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-096-0

marita krauss

Die königlich bayerischen

Hoflieferanten

Hardcover mit SU, 320 Seiten,

39,90 Euro

ISBN 978-3-937200-27-9

marita krauss / sarah schollschneider

/ peter fassl (hrsg.)

Erinnerungskultur und

Lebensläufe

Vertriebene zwischen Bayern und

Böhmen im 20. Jahrhundert

Hardcover, 376 Seiten, 24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-99-6

r. heydenreuther /

w. pledl / k. ackermann

Vom Abbrändler zum Zentgraf

Wörterbuch zur Landesgeschichte

und Heimatforschung in Bayern

Flexcover, 240 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-65-1

Backlist

33

karl stankiewitz

Weißblaues Schwarzbuch

Skandale, Schandtaten und

Affären, die Bayern erregten

Broschur, 284 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-48-4

christoph rabenstein

Der große Deal

Wie die BayernLB beim Kauf der

Hypo Group Alpe Adria Milliarden

verzockte

Hardcover mit SU, 192 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-040-3

„Öffentliche Einladung

zu einem neuen und ständigen

Nationalfeste“

Die Zentral-Landwirtschaftsfeste

1811 – 2012

Broschur, 72 Seiten,

7,90 Euro

ISBN 978-3-86222-101-1

karl stankiewitz

„Ich näherte mich den Gebirgen“

Mit Fürsten und Dichtern durch die

Alpen

Broschur, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-58-3

Frühjahr 2014

gerhard hetzer,

michael stephan (hrsg.)

Entdeckungsreise Vergangenheit

Die Anfänge der Denkmalpflege

in Bayern

Hardcover, 264 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-56-9

erich hage (hrsg.)

Flugfeld Puchheim

Bayerns erster Flugplatz

Broschur, 256 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-91-0

s. fischer-fabian /a. naegele-rehm

Starnberger BankGeheimnisse

oder Was die Bänke rund um den See

zu erzählen haben

Hardcover, 124 Seiten

Ausgabe mit 10 Postkarten:

24,80 Euro

ISBN 978-3-941167-20-9

s. fischer-fabian /a. naegele-rehm

Starnberger BankGeheimnisse

oder Was die Bänke rund um den See

zu erzählen haben

Hardcover, 124 Seiten

Ausgabe ohne Postkarten:

19,80 Euro

ISBN 978-3-941167-17-9

dorle gribl

So lebte man im Isartal

Die Geschichte der Familie Bauer

vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

Hardcover, 160 Seiten,

5,00 Euro

ISBN 978-3-937200-54-5

klaus bovers (hrsg.)

Große Bühne Chiemgau

Eine Lesereise durch Kultur und

Geschichte

Hardcover mit SU, 288 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-044-1

andreas otto weber /

jesko graf zu dohna (hrsg.)

Geschichte des frän kischen

Weinbaus

Von den Anfängen bis 1800

Hardcover, 408 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-028-1

herbert stiglmaier

Einfach Wein

genussvoll – respektlos – informativ

Flexcover, 120 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-93-4


Volk Verlag München

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-011-3

www.volkverlag.de

In Lizenz der

Gerald Huber

(Hrsg.)

Gutes Bier hat Charakter – genauso wie die Menschen,

die es brauen. Unverkennbar ist die Affinität der Bayern

zu ihrem geliebten Getränk, die sich an der Vielzahl

der eigentümlichen Rituale und Spezialitäten zwischen

Alpenraum und Main-franken ausmachen lässt. „Bayern

genießen: Bier“ geht der Popularität des bayerischen

Nationaltrunks und seiner Geschichte auf den Grund.

Regionale Handwerkskunst und traditionsreiche

Betriebe, stets gespeist durch innovative Ideen und

„bajuwarische“ Raffinesse, lassen hier den wahren

Reichtum Bayerns fernab touristischer Großspektakel

und oft wiederholter Klischees aufscheinen.

Wohl bekomm’s!

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

BIER

BAYERN genießen

BAYERN genießen

BIER

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

steffi kammermeier

Was hamma gessn?

Vom Landleben in alter Zeit

Hardcover, 256 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-108-0

gerald huber (hrsg.)

Bayern genießen: Feste

Vom Aperschnalzen

bis zum Schlappentag

Hardcover, 304 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-093-9

gerald huber (hrsg.)

Bayern genießen: Bier

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

Hardcover, 216 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-086-1

Backlist

34

Frühjahr 2014

gerald huber

Hubers bairische

Wortkunde

bereits in

2. Auflage

Wissen woher Wörter kommen

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-107-3

Jürgen Kirner / Bernhard Gruber

(Hrsg.)

Die Couplet AG.

Die ersten 20 Jahre

Couplets & Szenen

Hardcover, 264 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-126-4

Augenblicke der Kultur – An der Würm zwischen Starnberg,

Gauting, Pasing, Oberschleißheim und Dachau

Gerhard Ongyerth

An der Würm

Augenblicke der Kultur

zwischen Starnberg, Gauting,

Pasing, Oberschleißheim

und Dachau

Gerhard Ongyerth /

Thorsten Naeser

An der Würm

Augenblicke der Kultur zwischen

Starnberg, Gauting, Pasing, Oberschleißheim

und Dachau

Hardcover, 144 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-122-6

martina sepp

Unter die Haube gebracht

Das bayerische Hochzeitsbuch

Hardcover, 156 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-117-2

Backlist

Die besondere

Biografie

„Dies ist mein letzter Brief …“

Alfred Koppel

Alfred Koppel

„Dies ist mein

letzter Brief …“

Eine Münchner Familie vor der

Deportation im November 1941

ilse macek / horst schmidt (hrsg.)

Max Mannheimer – Überlebender,

Künstler, Lebenskünstler

Ausgewählte Reden und Schriften

von und über Max Mannheimer

Hardcover, 256 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-012-0

marita krauss

Hope

Dr. Hope Bridges Adams Lehmann –

Ärztin und Visionärin. Die Biografie

Hardcover, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-69-9

alfred koppel

„Dies ist mein letzter Brief...“

Eine Münchner Familie vor der Deportation

im November 1941

Hardcover, ca. 300 Seiten,

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-111-0

initiative buchwerkstatt

Bewegtes Leben

Biografien aus Schwabing

Hardcover, 112 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-100-4

eva graf /

christine rädlinger (hrsg.)

Bachauskehr

Eine Zeitreise ins München der Jahre

1850 –1914

Hardcover mit SU, 264 Seiten,

23,50 Euro

ISBN 978-3-937200-36-1

marita krauss

Evangelisch in München

Karl Buchrucker (1827–1999)

Wegbereiter der bayerischen

Diakonie

Hardcover mit SU, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-64-4

else r. behrend-rosenfeld /

siegfried rosenfeld

Leben in zwei Welten

Tagebücher eines jüdischen Paares

in Deutschland und im Exil

Erich Kasberger, Marita Krauss (Hrsg.)

Hardcover, 382 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-937200-98-9


Backlist

München

franz maget /

rainer ostermann (hrsg.)

Es geht auch anders...

Politische Bilanz eines bayerischen

Sozialdemokraten

Broschur, 318 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-130-1

johann kirchinger

Georg Eisenberger

Mein Leben für die Bauern

Erinnerungen eines Bauernführers

Hardcover, 176 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-129-5

monika czernin

Marie von Miller

Die Malerin an der Seite Oskar von

Millers

Hardcover, 114 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-119-6

bereits in

2. Auflage

Backlist

35

s. holmer / c. kapsner / s. krämer

(hrsg.)

Aufbruch ins 21. Jahrhundert

Münchner Architektur und Städtebau

seit 1990

Flexcover, 288 Seiten,

29,00 Euro

ISBN 978-3-86222-016-8

zara s. pfeiffer (hrsg.)

Auf den Barrikaden

Proteste in München seit 1945

Broschur, 300 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-014-4

angelika dreyer / martina sepp

münchner bildungswerk (hrsg.)

Klaubauf, Klöpfeln, Kletzenbrot.

Der Münchner Adventskalender

Hardcover, 132 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-049-6

Frühjahr 2014

michael schattenhofer

Wirtschaftsgeschichte

Münchens

Von den Anfängen bis zur

Gegenwart

Hardcover, 208 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-97-2

paul wheatley

Munich

From Monks to Modernity

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-88-0

karl stankiewitz

Die befreite Muse

Münchner Kunstszenen ab 1945

Broschur, 270 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-011-3

arno eser / herbert hauke

Münchner Rock-G’schichtn

Hardcover, 156 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-013-7

ilse macek (hrsg.)

ausgegrenzt – entrechtet –

deportiert

Schwabing und Schwabinger Schicksale

1933 bis 1945

Hardcover mit SU, 640 Seiten,

24,50 Euro

ISBN 978-3-937200-43-9

karl stankiewitz

München ’68

Traumstadt in Bewegung

Broschur, 230 Seiten,

5,00 Euro

ISBN 978-3-937200-46-0

marita krauss (hrsg.)

Rechte Karrieren in München

Von der Weimarer Zeit bis

in die Nachkriegsjahre

Hardcover mit SU, 416 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-937200-53-8

karl gattinger

Das alte München

Wandel als Konstante in der

Münchner Altstadt

Hardcover, 128 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-74-3


Wie die meisten Münchner Stadtteile ist auch Bogenhausen wesentlich älter als

die Stadt selbst – bereits im 8. Jahrhundert wurde der Ort unter dem Namen

„Pupinhusir“ erwähnt. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war er ein einfaches Bauerndorf

jenseits der Isar. Erst mit der Eingemeindung im Jahr 1892 sollte sich der

neue Stadtteil in rasanter Geschwindigkeit zu Münchens beliebtester und bald

auch nobelster Wohngegend entwickeln.

Nach den Plänen namhafter Münchner Architekten entstanden Neubaugebiete

mit parkähnlichen Villenparzellen und stattlichen Mietshäusern, deren prominente

Bewohner ein reges gesellschaftliches Leben führten. Die Prinzregentenstraße

mit ihren Prachtbauten, die Fortführung der Äußeren Prinzregentenstraße zum

Prinzregentenplatz und die Bebauung des Herzogparks sind die augenfälligsten

Veränderungen jener Zeit.

Die Historiker Karin Pohl und Willibald Karl lassen die Geschichte von Münchens

vornehmster Wohngegend am rechten Isarufer lebendig werden. Anhand zahlreicher

zum Teil bisher unveröffentlichter historischer Aufnahmen aus den Beständen

des Münchner Stadtarchivs zeigen sie Bogenhausen und seine Bewohner im

Wandel der Zeit.

ISBN 978-3-86222-113-4

24,90 Euro

Volk Verlag München

www.volkverlag.de

christl knauer-nothaft /

erich kasberger

Berg am Laim

Hardcover mit SU, 448 Seiten,

27,50 Euro

ISBN 978-3-937200-16-3

ingelore pilwousek (hrsg.)

Verfolgung und Widerstand

Das Schicksal Münchner Sozialdemokraten

in der NS-Zeit

Hardcover, 416 Seiten

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-042-7

helmut hanko

„München braucht Sozialdemokraten“

Die Geschichte der

Münchner SPD seit 1945

Hardcover, 200 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-87-3

Alphabet der Schule

450 Jahre Wilhelmsgymnasium

Hardcover, 372 Seiten,

20,00 Euro

ISBN 978-3-937200-96-5

Backlist

36

Frühjahr 2014

willibald karl (hrsg.)

Trudering, Waldtrudering, Riem

dorle gribl

Solln und die Prinz-Ludwigs-Höhe

dorle gribl

Prominenz in Bogenhausen

erich kasberger (hrsg.)

LehmZiegelStadt

Münchens ferner Osten

Hardcover, 264 Seiten,

22,00 Euro

ISBN 978-3-937200-06-4

Villen und ihre Bewohner

Hardcover mit SU, 232 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-043-4

Villen und ihre berühmten Bewohner

Hardcover mit SU, 272 Seiten,

29,00 Euro

ISBN 978-3-937200-61-3

Der Baustoff Lehm in der Münchner

Stadtgeschichte

Hardcover, 176 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-52-1

dorle gribl

Solln in den Jahren 1933 – 1945

Hardcover, 176 Seiten,

17,00 Euro

ISBN 978-3-937200-08-8

dorle gribl

Obersendling und Thalkirchen

in den Jahren 1933 – 1945

Hardcover, 216 Seiten,

19,00 Euro

ISBN 978-3-937200-34-7

dorle gribl

Forstenried und Fürstenried

in den Jahren 1933 – 1945

Hardcover, 149 Seiten,

16,00 Euro

ISBN 978-3-937200-35-4

Cindy Drexl /

Florian Dering (Hrsg.)

Sehnsucht nach dem Wilden Westen

100 Jahre Münchner Cowboy-Club

Broschur, 72 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-3-86222-127-1

Blick zurück auf Münchens alte Vororte …

Willibald Karl, Karin Pohl

Bogenhausen

Willibald Karl, Karin Pohl

Bogenhausen

Zeitreise ins alte München

Herausgegeben vom Stadtarchiv München

richard bauer

Ludwigsvorstadt

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 188 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-058-8

willibald karl, karin pohl

Bogenhausen

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 204 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-113-4

richard bauer

Maxvorstadt

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-089-2

michael stephan

Schwabing

Zeitreise ins alte München

Hardcover, ca. 200 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-77-4


christine rädlinger / eva graf

Sendling

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 196 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-75-0

richard bauer

Pasing

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 188 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-045-8

helmuth stahleder

Gern

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 154 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-76-7

bereits in

2. Auflage

bereits in

2. Auflage

Backlist

37

astrid assél / christian huber

München und sein Bier

Auf großer Biertour durch

850 Jahre Braugeschichte

Hardcover, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-59-0

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 1: Giesing

Softcover, 138 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-084-7

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 2: Sendling

Softcover, 114 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-104-2

egon johannes greipl (hrsg.)

Münchner Lebenswelten

im Wandel

Au, Haidhausen, Giesing 1890 –1914

Klappenbroschur, 96 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-51-4

Frühjahr 2014

roland krack (hrsg.)

Die Parkstadt Bogenhausen

in München

Klappenbroschur, 168 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-10-1

jutta ostendorf

Die Richard-Wagner-Straße

in München

Klappenbroschur, 143 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-37-8

richard bauer / eva graf

München im Überblick

Luftbildaufnahmen 1890 – 1935

Hardcover, 190 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-010-6

erich kasberger

Unsere Jahre in Ramersdorf

und Berg am Laim

Klappenbroschur, 204 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-78-1

willibald karl /

karin pohl (hrsg.)

Amis in Giesing

München 1945 – 1992

Klappenbroschur, 228 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-099-1

Maximilian Strnad

Flachs für das Reich

Das jüdische Zwangs arbeitslager

„Flachsröste Lohhof“ bei München

Broschur, 152 Seiten,

13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-116-5


Backlist

Kinder und Comic

München-

Touren

auf

Spuren

Ein Stadtführer

für Kinder

Paulas

bereits in

2. Auflage

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

Paula, die Tierpark-Reporterin

Abenteuer in Hellabrunn

Hardcover, 192 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-019-9

Backlist

38

Frühjahr 2014

Diana Hillebrand

diana hillebrand (text)

stefanie duckstein (illustrationen)

München-Touren auf Paulas Spuren

Ein Stadtführer für Kinder

ca. 120 Seiten, ca. 14,90 Euro

ISBN 978-3-8622a2-112-7

Juni 2014

lllustrationen von

Stefanie Duckstein

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

Paula und die geheimnisvolle

Miss Bloom

Abenteuer in Münchner Museen

Hardcover, 240 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-087-8

diana hillebrand (text) /

martina mair (illustrationen)

Bienenhaus & Wasserrad

Max und Emily entdecken das Bauernhausmuseum

Amerang

Flexcover, 120 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-86222-121-9

diana hillebrand (text) /

martina mair (illustrationen)

Das Geheimnis der Türen

Max und Emily entdecken das Freilichtmuseum

Glentleiten

Flexcover, 128 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-3-86222-120-2

frank cmuchal / jan reiser (hrsg.)

Wiesn-G’schichtn

Der Comic zum Oktoberfest

Hardcover, 88 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-003-8

frank cmuchal /

jan reiser (hrsg.)

Karl Valentin

Sein ganzes Leben in einem Comic

Hardcover, 100 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-048-9

cyril mariaux / vincent minner

Oktoberfest

Hardcover, 36 Seiten,

12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-004-8

vincent minner (text) / maud

gravereaux (illustrationen)

Geheimnis im Elefantenhaus

Eine fantastische Reise

durch Hellabrunn

Hardcover, 96 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-063-2


Backlist

Schriftenreihe

des Landesamts

für Denkmalpflege

egon johannes greipl (hrsg.)

Handwerk und Denkmalpflege

Die Zukunft des baulichen

Erbes im Alpenraum

Broschur, 160 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-005-2

dietmar schulze

Ludwig II.

Denkmäler eines Märchenkönigs

Broschur, 360 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-006-9

richard strobel

Das Wohnhaus von Johannes

Kepler in Regensburg

Rettung – Sanierung – Erforschung

Broschur, 84 Seiten,

12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-057-1

Backlist

39

Kalk in der Denkmalpflege

Bindemittel in der Restaurierung.

Erfahrungsberichte aus der Praxis

Broschur, 112 Seiten,

13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-061-8

eva maier

Stuckmarmor und

Raumgestaltung

Johann Michael Feichtmayrs

Stuckmarmorausstattungen sakraler

Innenräume und deren Bedeutung

Broschur, 240 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-105-9

mathias ueblacker

Der Vierseithof des

Mittermayr zu Riedertsham

Zu Buchführung und Bauunterlagen

des Johann Mayer von 1822 bis 1849

Broschur, 144 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-110-3

Frühjahr 2014

Backlist

Hörbücher

Bayerische Traumpaare, Band 1

Das etwas andere Bayern /

Land und Leute-Edition

4 CDs, ca. 240 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-007-6

Bayerische Traumpaare, Band 2

Das etwas andere Bayern /

Land und Leute-Edition

4 CDs, ca. 240 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-037-3

katja sebald / josef brustmann

Ertrinken … versinken

Auf den Spuren von König Ludwig II.

am Starnberger See

CD, ca. 70 Minuten,

14,95 Euro

ISBN 978-3-86222-056-4

Erich Kasberger /

Marita Krauss (Hrsg.)

Leben in zwei Welten

Else und Siegfried Rosenfeld.

Geschichte eines jüdischen Paares

in Deutschland und im Exil

2 CDs, Laufzeit ca. 110 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-041-0

katja sebald

Sommerfrische am

Starnberger See

Eine Kulturkreuzfahrt in zwölf

Stationen

CD, ca. 70 Min.,

14,95 Euro

ISBN 978-3-86222-018-2


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

40

» die Höhepunkte eines

jeden Münchenaufenthalts

im Buch format

» erstklassige aktuelle

Bilder, kurze Infotexte

» mit kurzem Abriss der

Münchner Stadtgeschichte

» das perfekte Souvenir

für jeden München-

Touristen

München

Hardcover, 16,5 x 16,5 cm

168 Seiten

über 100 Farbabbildungen

12,00 Euro

deutsch 978-3-937200-62-0

englisch 978-3-937200-63-7

russisch 978-3-937200-66-8

spanisch 978-3-937200-67-5

italienisch 978-3-937200-68-2

japanisch 978-3-937200-73-6

französisch 978-3-937200-71-2

chinesisch 978-3-937200-72-9

deutsch

englisch

russisch

italienisch

japanisch

französisch

Frühjahr 2014

spanisch

chinesisch

» die Höhepunkte eines

jeden Bayernurlaubs im

Buchformat

» erstklassige, aktuelle

Bilder

Bayern

Hardcover, 16,5 x 16,5 cm

168 Seiten

über 100 Farbabbildungen

12,00 Euro

deutsch 978-3-937200-79-8

englisch 978-3-937200-80-4

italienisch 978-3-937200-82-8

» kurze Infotexte zu

den vorgestellten

Städten und Sehenswürdigkeiten

» das perfekte Souvenir

für jeden Bayern-Touristen

deutsch

englisch

italienisch

Verlagsanschrift

Volk Verlag

Streitfeldstr. 19, 81673 München

Tel. +49 - 89 420 79 69 80,

Fax +49 - 89 420 79 69 86

info@volkverlag.de

www.volkverlag.de

Seit 2012 ist der Volk Verlag Mitglied

der Regionalbuch AG

Vertretung Bayern

bestellung@vertriebsteam-bayern.de

Michael Dolles

michael.dolles@vertriebsteam-bayern.de

Telefon 09404-954748

Telefax 09404-954749

Elke Hermann

elke.hermann@vertriebsteam-bayern.de

Telefon 08379-728628

Telefax 08379-728743

Alexandra Hildner

alexandra.hildner@vertriebsteam-bayern.de

Telefon 08036-9709783

Telefax 08036-9709784

Auslieferung Deutschland

LKG – Leipziger Kommissions- und

Buchhandelsges. mbH

An der Südspitze 1–12, 04579 Espenhain

Ansprechpartnerin: Elisabeth Kaiser

Tel. +49 - 34 206 65 107,

Fax +49 - 34 206 65 1732

ekaiser@lkg-service.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine