Kapitel B05.2 / BIOFILMVERFAHREN / 07.11.2012 - Department ...

wau.boku.ac.at

Kapitel B05.2 / BIOFILMVERFAHREN / 07.11.2012 - Department ...

VU Siedlungswasserbau und Gewässerschutz

Teil B: Abwasserentsorgung

BIOFILMVERFAHREN / 5.2-2

Partikel. Die flüssige Phase ist das Wasser, von dem der Biofilm wie ein Schwamm

durchdrungen ist. Die Zusammensetzung der Arten von Mikroorganismen in Biofilmen

variiert stark und hängt wesentlich von den Umgebungsbedingungen ab. Kennzeichnend für

Biofilme ist jedoch, dass sich „Mikrokonsortien“ bilden, d.h. synergistische Gemeinschaften

verschiedener Spezies, die zu kaskadenartigen Abbauleistungen fähig sind - Abbauprodukte

einer Art werden von einer anderen weiterverwertet. Dafür ist es günstig, daß die einzelnen

Zellen durch die Immobilisierung nahe beisammen bleiben und die Substrate nur kurze Wege

zurücklegen müssen.

Abbildung 5.2-2: Bauarten biologischer Filter

(a) Aufstromfilter im Gleichstrom

(b) Abstromfilter im Gegenstrom

(c) Abstromfilter im Gleichstrom/Trockenfilter

(ATV, 1997)

Abbildung 5.2-1: Arten von

Biofilmverfahren (ATV, 1997)

Abbildung 5.2-3: Allgemeine Abbaufunktion

(ATV, 1985)

UNIVERSITÄT FÜR BODENKULTUR WIEN

Department Wasser – Atmosphäre - Umwelt

Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz

STAND:

11/2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine