Der Gram - Pfadi Weiach

pfadiweiach.ch

Der Gram - Pfadi Weiach

29. Juli – 7. August VCP Bundeslager 2010 in Almke

Pfadfinder Sommerlager

Wie vor vier Jahren fuhren wieder ans Bundeslager

des VCPs (Verein Christlicher Pfadfiner), dieses

Jahr war das Lager in Almke bei Wolfsburg. Es

nahmen etwa 5000 Pfadis teil. Die

Hintergrundgeschichte des Lagers war, dass die

Inselstädte (Unterlager) nicht mehr miteinander

handeln konnten da das Handelsschiff fest steckte.

Darum mussten die Lehrlinge (Pfadis) der

einzelnen Inselstädte die andren Inseln besuchen

und somit ihre Fähigkeiten lernen (in sogenannten

Workshops). Wir waren im Unterlager Port Purée

bei dem sich alles ums Essen drehte.

Am ersten Tag besuchten wir noch Workshops im

eigenen Unterlager, um unser eigenes Können auf

zu frisch, bei uns das Kochen. Danach konnten wir

dann Workshops, die wir vor dem Lager gebucht

hatten, im ganzen Unterlager besuchen. Bei denen

konnte man die unterschiedlichsten Sachen lernen,

z.B. Brücken und Türme bauen mit Seilen und

Stämmen, Heissluftballone bauen, sich eine Wald

Unterkunft bauen, schmieden und vieles mehr. Am

meisten hat mir der Workshop Lagerbauten

gefallen, dort lernte man einen stabilen Turm zu

bauen mit nur Seilen und Stämmen. Unser Turm so

stabil, dass wir etwa zu zehnt darauf stehen

konnten. Die Workshops Schmieden und

Flossbauen waren anscheinend auch sehr gut,

denn Laurin, Fosi und Grisu waren so begeistert,

dass auch mal bei uns an einer Übung schmieden

wollten.

Für den zweiten Tag im Lager hat uns Gufä eine

Kanu-Tour gebucht. Am Morgen fuhren wir mit

einem Bus zu einem kleinen Fluss, dort fassten wir

die Kanus, luden unsere Rücksäcke ein und fuhren

los. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten fiel uns

das Rudern nicht mehr so schwer und wir kamen

gut voran. Bis zur Mittagspause lief alles gut, doch

danach kenterten Laurin und Grisu beinahe, sie

konnten sich und das Boot in letzter Sekunde

retten.


Danach ging es problemlos weiter den Fluss hinab

bis zu einer Stromschnelle. Diese meisterten wir

alle mehr oder weniger Problemlos, jedoch ohne

Gepäck, da die Gefahr zu kentern zu gross war.

Nach der Stromschnelle wechselten wir mal noch

die Kanugruppen, Fosi, Grisu und Laurin fuhren

zusammen in einem Kanu, Troll und Mimir, Gufä

mit Jaga, Smirre und Morgan la Fee und ich wieder

mit Natu. Gufä hatte schwierigkeiten mit dem

Lenken seines Kanus, da es einen grossen

Tiefgang hatte und sehr wackelig war, darum

dauerte es nicht lange bis sie kenterten. Wir eilten

alle zur Hilfe und luden die durchnässten

Rucksäcke auf, dadurch hatte das kanu von Gufä

keinen so grossen Tiefgang mehr. Bald konnte die

Fahrt wieder aufgenommen werden. Als wir das

Ziel erricht und die Kanus Geputzt hatten, gönnten

wir uns eine heisse Dusch und erholten uns von

diesem Erlebnisreichen Tag.

Am zweitletzten Tag besuchten wir noch

Wolfsburg, das ganz in der Nähe von Almke liegt.

Die Lagerleitung hat für jede Sehenswürdigkeit von

Wolfsburg einen Postenlauf erstellt. Zuerst

Besuchten wir das Schloss und das Stadtmuseum,

danach den Stadtpark, während dem Postenlauf

haben wir Dinge gesehen, die man sonst

übersehen würde. Am Nachmittag besuchten wir

noch die Altstadt, wobei man nicht von Altstadt

sprechen kann, da Wolfsburg erst im Jahr 1938

gegründet wurde. Am Abend waren wir dann noch

im „phno“, ein technisches Museum ähnlich wie

das Technorama, wo wir eine kurzweilige Zeit

verbrachten.

Dann hiess es schon wieder zeltabbrechen und

abschied nehmen. Wir gingen müde und mit guten

Erinnerungen nach Hause.

All Zeit bereit


8. – 11. September 2010 Logbuch 72 Stunden

Der Stamm setzt in 72 Stunden ein Projekt um

Mittwoch 8. September 18:00 - 22:00 Gufä Stocki

1. Tag

Wir trafen uns bei Gufä, wo uns der Auftrag bekant

gegeben wurde. Wir sollen alle vier Feuerstellen in der

Gemeinde sanieren. Gufä hatte einige Photos, die

zeigen, wie jetzt der zustand ist und wie es etwa nach 72

Stunden aussehen solle. Die einen brieten sich noch ein

Cervelat. Dann ging es in die Stocki zur ersten

Feuerstelle und mit dem Startknall fingen wir an die

ersten abgebrannte Feuerstellen- Begrenzungs- Pfähle

aus dem Boden zu ziehen bis die Dämmerung kam.

Donnerstag 9. September 18:00 - 20:00 Stocki

2. Tag

Nach dem gemeinsamen Znacht wurde die Jurte

aufgestellt und die Feuerstelle ausgehoben, um den

Metal Ring zu versenken. Nach getaner Arbeit musste

natürlich die Feuerstelle eingeweiht werden mit dem

ersten Feuer darin.

Freitag 10. September 18:00 - 20:00 Rheinplatz

3. Tag

Am Rheinplatz ging das Graben super, da der Boden

sehr sandig ist. Es kam noch Besuch vom 72 Stunden

Team, die einen Grus der zuvor besuchten Gruppe

brachten mit einem riesigen Brief mit Zältli und Schoggi.

Aus Wattepats und Wachs machten wir Feuerpats fürs

Nottäschli der nächsten Gruppe.

Samstag 11. Sep 14:00 - 16:30 Leuechopf, Stein und

16:30 - 18:00 Stocki

4. Tag

An der Jagt und Übung packten auch die Wölfli auf dem

Leuechopf mit an. Auch sie lieferten genaue Arbeit! Der

Ring soll ja nicht schief eingegraben werden. Ein tolles

Teil so eine Wasserwaage! Die Rover haben das

Material hochgefahren und zu den Plätzen gebracht. Sie

widmeten sich der letzten Feuerstelle auf dem Stein, wo

auf den gestrigen Sandboden am Rhein Stein und harter

Boden folgte.

Nach dem abliefern der Werkzeuge bei Gufä ging es in

die Stocki, die Jurte abbrechen und auf dem

Fahrradanhänger zu verstauen, denn sie wird in einigen

Wochen wieder gebraucht.

All Zeit bereit


OP-Weekend vom 25.09.-26.09.2010

OP = Oberpfader

Als wir bei Gufä ankamen mussten wir gleich unsere

Rucksäcke in Peters Auto laden und wir wurden mit

verbundenen Augen ins Auto gesetzt. Nachdem Peter

kreuz und quer durch die Gegend fuhren und etwa

fünf Mal den Kreisverkehr passierten, um uns

komplett zu verwirren, wurden wir auf einem Hügel

ausgesetzt. An Hand der Karte mussten wir unseren

Standort bestimmen und nach mehreren Anläufen

gelang uns das auch, dazu bekamen wir noch

Koordinaten die wir auf der Karte bestimmen

mussten. Diese drei Punkte waren die Orte an die wir

nacheinander in einer Wanderung passieren mussten.

Der erste Ort war der Löwenkopf. Dort nahmen wir

den Lunch ein und schossen ein wenig mit dem

Pfeilbogen um eine neu „Zielvorrichtung“

auszuprobieren. Der zweite Ort war eine Kreuzung

die uns direkt zum dritten Ort brachte, nämlich zu

einer grossen Sandhöhle. Wir durchforschten die

Höhle ein wenig, den erstens drohte die Höhle

zusammenzufallen und . zweitens konnte man sich

dort schnell verlaufen drittens, roch es in der ganzen

Höhle sehr unangenehm.

Nach der Entdeckungstour machten wir Seilkunde,

Erste Hilfe und spielten danach Krankenhaus-Fangen

für Fortgeschrittene und bauten eine Seilbahn. Da es

regnete und sehr kalt war kochten wir uns eine heisse

Suppe.

Nach dem wärmenden Mahl durften wir mit Trottinetts und seltsamen

Skateboards in die Hardhütte fahren. Dort angekommen, heizten wir die Hütte

mal ordentlich ein. Da zum OP auch ein Pionierteil dazu gehört bauten wir noch

eine Kohte. Nach einem guten Abendessen machten wir noch eine kleine

Moorse Übung. Später musste jeder mit ein paar Holzscheitern in den Wald zu

einem Lampion mit einem Spruch darauf. Jeder musstes sich Gedanken

machen warum er in die Pafdi geht und was er noch erleben will. Danach

testeten wir noch die Kothe als Sauna doch die Form überzeugte uns nicht.

Dann gingen wir nach einem tollen Tag schlafen.

Am nächsten Tag mussten wir alles aufräumen und putzen. Doch der OP

endete mit zwei Stunden Wellens im Zurzacher Thermal-Bad

All Zeit bereit


Brot im Pfadfinder Topf

Material:

1 Pfadfinderkessel mit Deckel

Dampfringgitter oder Bachgitter

Bachpapier

Semmelteig

Lederhandschuhe

Spaten

Gute Glut

Vorbereiten:

Teig und Ruhen Lassen.

Astat Semmel kann man auch

Zimtschnecken machen.

Min ½ Stunde vor dem Backen Feuer

machen.

Backen

Die Geformten Semmel aufs

Backpapier auf das Gitter im Topf

legen.

Topf auf eine Dünne Glut Bett legen

und mit einwenig Glut im Deckel den

Topf zudecken.

Je nach Rezept und Teigmenge

braucht es 30 min bis 40min.

Nach Ablauf der Zeit Glut und Topf von

der Glut nehmen. Semmel ein bisschen

abkühlen lassen und en Guten.


Peruanischen Hirtenofen

Dampfgegartes Gemüse und Fleisch

Der Bau eines peruanischen Hirtenofen fördert das

Gruppenzusammengehörigkeitsgefühl der ganzen Gruppe denn jeder

muss Helfen. Den zwei Hände reichen nicht um den Steiniglu zu

bauen.

Zuerst sammelt ihr viele Steine am besten in der Größe und vorn

einem Halbpfünder. Keilförmige Steine sind besonders geeignet. Die

größten bilden einen 50cm Kreis und das Feuerloch.

Jetzt braucht man alle Hände, den jede Etage neigt sich mehr in

Richtung Mitte so das bis zum Schlussstein die Gefahr besteht alles

fällt in sich zusammen nur durch den Schlussstein hält alles.

Wenn der Steiniglu steht wird durchs Feuerloch mindestens eine

Stunde voll gefeuert.

Unterdessen rüstet ihr das Gemüse, nicht schwer die Schallen und

Blätter werden nicht entfernt.

Zum abdecken des Iglus braucht ihr genügend Rasenziegel.

Leintuch oder Huflattich Blätter oder am besten beides damit das

Essen nicht zu sandig wirt.

Nach mindestens einer Stunde Feuern wird die Glut und Asche aus

dem Offen gewischt. Dann werft ihr eine Handvoll Lebensmittel ins

Feuerloch. Dann hebt ihr mit dicken Lederhandschuhe den

Schlussstein ab und lässt langsam den Iglu einstürzen. Immer mit

einer Handvoll Lebensmittel. So das es ein Gemisch aus Glühenden

Steine und Gemüse und Fleisch entsteht.

Cirka 1Lt Wasser oder Bouillon darüber lehren und sofort abdecken

mit den Huflattichblätter oder Leintuch am besten mit beidem. Mit den

Grassziegel wird nun alles dicht zugedeckt.

Mindestens 5/4h garen

danach sitzen alle rund um den Hügel und jeder nimmt einen

Grassziegel runter und legt ihn vor sich. So das ein Ring entsteht. Mit

den Huflattichblätter als Tischtuch. Mit den Handschuhe an wirrt das

Essen und Steine getrennt. Die Steine werden an den Wall gelegt und

im Krater könnt ihr ein kleines Feuer machen so das eine gemütliche

Atmosphäre beim Esskreis entsteht.

Material

Spaten

Papier Feuerzeug Holz für 2h Feuern

Gemüse und Fleisch wie wenn ihr Südfleisch macht.

Ca 30 Steine

Ca 12 Grassziegel

Leintuch

Ca 15 Huflattichblätter

Rüstmesser

Lederhandschuhe


Sonntag 3. Oktober Suisse Toy

Pfadiausflug ab 10 Jahren für Spiel- und Hobbybegeisterte jeden

Alters

Die Suisse Toy zeigt die neusten

Trends im Bereich elektronische

Games und Gesellschaftsspiele,

Modellautos, -flugzeuge, -schiffe

und -bahnen. (Hobby-)Künstler

können an der Suisse Toy mit neuen

und bewährten Materialien

experimentieren – und wie immer

heisst es: Anfassen ist erlaubt!

Datum

Treffpunkt:

Retour:

Kosten:

Anmeldeschluss:

3. Oktober

8:00 Bus Weiach > Oberglatt

17:30 Bus Büli > Weiach

25. Franken

1. Oktober

8.02 Weiach Gemeindehaus

8:07 Windlach Bus 515

8:11 Stadel Musterpl. Bus 510

8:36 SBB Oberglatt S5

9:00 Zürich

9:57 Bern

15:32 Bern

16:37 Zürich

17:04 Bülach

17:18 Stadel Musterplatz

17:20 Windlach

17:25 Weiach Gemeindehaus


19. – 22. Oktober Ferienabeteuerkoffer

Ferienprogramm ab 10 Jahren

Begleite den Ferieabenteuerkoffer

19. – 22. Oktober

Täglich 9:30 - 9:30Uhr bei Gufä 10Fr

Abend Programm Start 17:30

Packlieste Gufä


23. Oktober Samhain

Stammes Feier

Samhain ist das erste der Hochfeste im keltischen

Jahreskreis, das ursprünglich in der Nacht des elften

Vollmonds eines Jahres gefeiert wurde.

Cernunnos der Gehörnte wirft sein Geweih ab, wenn er in

sein Reich in der Anderswelt zurückkehrt. Und macht

Väterchen Frost dem Winter platz.


23. Oktober Bollywood

Film Kerzennacht ab 10 Jahren

Achtung Sucht Gefahr!

Verschärftes Maul und Lachmuskelkater sind die

Nebenwirkungen. Es erwarten dich in Bollywood Curry,

Film, und Kerzen.

Die Film Kerzennacht ist Ideal neue Kerzen bzw. Wachs

Kreationen und Produkte auszuprobieren.

Start der Kerzenzieh Zeit!


7. November Kerzenziehen Bazar Stadel

Einladung für alle

Stadel

Kerzenziehen

11-17Uhr Neuwis Huus

7. November

3.Fr./100gr

Wir sind am Bazar des Frauenverein Stadel-

An dem es einen

Flohmarkt,

Marktstände des Claro Ladens Bülach und des Frauenvereins gibt.

Für Kinder:

nach dem Mittagessen:

Kasperli Theater 13:30 und 15:00!


Kerzenziehen Weiach November

Einladung für alle

Weiach

Kerzenziehen

14-17Uhr bei Gufä

10. November

12. November

17. November

19. November

24. November

26. November

27. Nov. 8-13Uhr am Basar Gemeindesaal Pfadis 1/2 Preis

3.Fr./100gr

4.Fr./100gr Bienenwachs

Kerzenziehen Nacht

18. Dezember 17-23Uhr bei Gufä

Kerzen und Znacht für 16.- Fr


13. November Rittermahl

Raider Projekt

Rittermahl in der Jurte mit Einkleidung! Jeder Bringt

was zu Essen plus ein Spiel oder ein Wettkampf.

Am Vorbereitungstreff des Rittermahls besprachen

wir, was wer macht und mitbringt.

Kräuterbrötli & Steinschleuder

Bier & ½ Schmieden Mat

½ Brunch & ½ Schmieden

Desert & Kalligrafie

Zveri & ½ Schmieden

Apfelkuchen & Brettspiele

Süßmost & Tebeltop

Programm

11Uhr Brunch

13Uhr Einrichten

15Uhr Ateliers start

alle Ateliers 3/4h ausser

½ Brunch & Lanzenstechen

Schmieden ganzer Tag


27. November Kerzenziehen Bazar Weiach

Einladung für alle

Weiach

Kerzenziehen

am Bazar beim Gemeindesaal

9-13Uhr

3.Fr./100gr

Pfadis 1.50 Fr./100gr


28. Nov Kerzenziehen Pfadi Glattfelden

Bei Gufä

beim Gufä

14-16Uhr

4.Fr./Pfadis


29. November - 3. Dez 2010 Kerzenziehen Stadel

Einladung für alle

Stadel

Kerzenziehen

29. November

14-17Uhr

30. November

14-19Uhr

1. – 3. Dezember

14-17Uhr

beim Leuenbrunnen

in der Scheune

3.Fr./100gr

4.Fr./100gr Bienenwachs


Kerzenziehen Weiach Dezember

Einladung für alle

Weiach

Kerzenziehen

14-17Uhr bei Gufä

8. Dezember

10. Dezember

15. Dezember

17. Dezember

18. Dez Kerzenziehen Nacht

19-23(10:30)Uhr bei Gufä

16.- Fr + Sackgeld Pfadis 10.- Fr

22. Dezember

24. Dezember

3.Fr./100gr

4.Fr./100gr Bienenwachs


11. Dezember Fondue im Wald

Familien Anlas

Wie jedes Jahr findet das traditionelle

Fondue im Wald statt. Am 8. Dezember

1990 wurde der Raider Trupp Tiwaz in

Neerach gegründet.

Einige Jahre später gründete Gufä mit zwei

Raider am 29. November 94 den Pfadi

Trupp Saxenberg.

Ein Jahr nach der Trupp Tiwaz Gründung

wurde das Erste Fondue im Wald als

Geburtstags Freier des Trupps

durchgeführt.


So 12 Dezember Weihnachtsmarkt Stadel

Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz Stadel


18. Dezember Wintersonnenwende

Ein Anlas für alle

Es ist bitterkalt, finster und der Winter ist

hereingebrochen mit seinen Stürmen und seiner

ungebändigten Kraft. Nun ist die Natur auf das

Wesentliche reduziert, Mutter Erde träumt davon was sie

im nächsten Jahr alles wachsen läst, doch das Rad der

Zeit dreht sich und die Nächte werden bald wieder

kürzer.


18. Dezember Kerzenziehen Nacht

Einladung für alle

Kerzenziehen Nacht

18. Dezember

19-23(10:30)Uhr bei Gufä

16.- Fr + Sackgeld

Pfadis 10.- Fr

Gemütlich essen und

zwischen durch

Kerzenziehen. Znacht und

Mat ist im Preis inbegriffen,

zwischen durch und

zusätzliches nicht


15. Januar Altes Neues Jahr

Einladung für alle

Väterchen Frost streift durch das

Land und bringt den Winter. Mit

seinem Stab läst er alles gefrieren

was er damit berührt. Er bringt

eine ruhige Jahreszeit, die Natur

schläft. Der Winter ist auch die

Zeit, wenn man im warmen

zuhause Geschichten hört.

Es gibt viele Geschichten

mit Väterchen Frost und

Schneeflöckchen. Er bringt

nicht nur Zerstörung und

Kälte, sonern er hat auch ein

warmes Herz.


29. – 30. Januar Winter Weekend

Pfadfinderanlass ab 10 Jahren in Elm für 95Fr

Zu Schneeflöckchen

und Väterchen Frost

ins Winter Weekend.

Wenn uns Väterchen

Frost gut gestimmt ist

werden wir viel Spass

im Schnee haben


15-17 April 2011 Normandie Camporee

Internationales Lager Boy Scout of Amerika Transatlantischer Rat

Alle drei Jahre treffen sich alle in Europa befindende Amerikanischen

Pfadigruppen. Dich erwartet ein Lager mit 2000 Pfadis aus ganz Europa. Das Lager

wurde 1994 das erste mal durchgeführt und war so ein erfolg das aus dem 5 Jahre

Rhythmus nun alle 3 Jahre durchgeführt wirt. Ein wunderbarer geschiehtsträchtiger

Strand am Meer wo einst die Normannen - Wikinger Landeten und 1944 der D-

Day. Erlebe die Geschichte des 2 Weltkrieg und Gedenken den Opfern.


10. - 20.8. 2011 Holzflossbauen & fahrt in Schweden

Raidersommerfahrt 2011 ab 15 Jahren

Der Klarälven ist der Fluß Schwedens, auf dem am längsten

gewerbliche Flößerei betrieben wurde, nun hast Du die

Möglichkeit diese Tradition durch den Bau eines eigenen

Floßes hier fortzuführen - und einige erlebnisreiche,

manchmal auch anstrengende Tage zu Wasser

mitzumachen.

Das Baumstammfloß ist 18qm groß. So wie Tom Sawyer werden wir

gefordert. Der Spaß beginnt am Ausgangspunkt, wo Sie die drei Meter

langen Stämme im Wasser zu einem Floß zusammenbauen werden.

Ein erfahrener Floßbauer steht uns mit Rat zur Seite. Das Floß ist ein

bisschen schwerfällig, bei einer Sandbank kann es etwas Kraft

erfordern, wieder frei zu kommen, bei Wind ist es recht stabil. Durch

die Baumstämme ist der Floßcharakter sehr ausgeprägt, was sich

auch bei der Benutzung stets wieder zeigen wird.

Nur für eine Crew, die mit zupacken kann, da wir das Floß selbst

bauen müssen. Sicherlich ein toller Spaß. Für Rollstuhlfahrer nicht

geeignet.


Programm

Wir als konfessionsneutrale Jugendgruppe nehmen alle Kinder ab 7

Jahren bei uns auf. Wir treffen uns fast jeden Samstag jeweils von 14:00

bis 16:30 beim Schulhaus Weiach. Genaueres könnt ihr aus dem Quartals

- Programm und dem Anschlag beim Volg Weiach oder vom Infotelefon

entnehmen. 086 044 858 44 83 oder http://www.pfadiweiach.ch/

2. Oktober - 17. Oktober Herbstferien Kaiserstuhl

So 3. Okt Suisse Toy 1.10

8:00 - 17:30 Bus Weiach >< Oberglatt Büli 25. Franken

9. Oktober - 24. Oktober 2010 Herbstferien Weiach Stadel

18. – 22 Okt Ferienabeteuerkoffer ab 10 Jahren 11.10

Täglich 9:30 - 9:30Uhr bei Gufä 10Fr

Abend Programm Start 17:30

23 Oktober Samhain

16 - 19Uhr bei Volg Weiach Becher & Taschenlampe

23 Oktober Film Kerzennacht ab 10 Jahren 11.10

23. Okt 19-23 (10:30) Uhr bei Gufä Raider können

übernachten 10.- Fr (Weekend Ausrüstung)

30 Oktober Jagd und Übung 14:00 – 16:30 Volg Weiach

5. - 7. Nov Jamboree Vortreff

So 7. Nov

Kerzenziehen Neuwis-Huus Stadel

11-17Uhr Bazar Frauenverein

13. November Rittermahl

11 – 22Uhr(11) bei Gufä Mitnehmen das Besprochene

20. November

Jagt und Übung

(Turnerchränzli Stadel)

27. November

Jagt und Übung

(Turnerchränzli Stadel)

27. November Kerzenziehen Weiach Gemeindesaal Weiach

8-13Uhr am Basar Pfadis 1/2 Preis

Kerzenziehen Pfadi Glattfelden

14-16Uhr beim Gufä 4.Fr./Pfadis


29. Nov-3. Dez Kerzenziehen Stadel

14:00 17:00 Löwenbrunen Stadel

4 Dezember Jagt und Übung 14:00 bis 16:30 Volg Weiach

11. Dezember Fondue im Wald Famielen Anlass 1.11

18 – 21Uhr Waldhütte Weiach Hard Fonduegabel,

Becher oder Glass, Taschenlampe 8.Fr

So 12. Dez

Kerzenziehen Weihnachtsmarkt Stadel

11-17Uhr Dorfplatz Stadel

18. Dezember Wintersonnenwende

16 - 19Uhr Volg Weiach Becher & Taschenlampe

Kerzenziehen Nacht 1.11

19-23(10:30)Uhr bei Gufä 16.Fr + Sackgeld Pfadis 8.Fr

24. Dezember . 9. Januar 2011 Weihnachtsferien alle

15. Januar Altes Neues Jahr

16 - 19Uhr bei Volg Weiach Becher & Taschenlampe

29. – 30. Jan Winter Weekend 1.11

8:00-17:00 im Zug S5 >< Bülach/Zürich HB 95.- Fr

Lunch, Sackgeld Weekendausrüstung

Vorschau

9. - 21. April 2011 Frühlingsferien Kaiserstuhl

15-17 April 11 Normandie Camporee 1.11

ab 10 Jahren für 60 us$

Die Kaiserstuhler haben schon Frühlingsferien die

Zürcher müssten noch einen Jokertag einreichen

26. April - 8. Mai 2011 Frühlingsferien Weiach Stadel

2. Juli – 7. August Sommerferien Kaiserstuhl

16. Juli – 21. August Sommerferien Weiach Stadel

10. – 20. Aug Holzflossfahrt Schweden ab 15 Jahren 11.10


Anmeldung

Name:………………………..

Vorname:……………………

Pfadiname:……………..……

Telephon:……………………

Strasse:………………………

Geburtsdatum:………………

PLZ / Ort:……………………

Datum ………………………..

Unterschrift der Eltern:

………………………………..

Anmeldeschluss 1 Oktober

Frank Kissling Gufä

Stadlerstrasse 11

8187 Weiach

Versicherung ist Sache der Teilnehmer


Tages

Abendprogramm

mit Übernachten

Wo ihr teilnehmt ankreuzen

Anmeldung

Name:………………………..

Vorname:……………………

Pfadiname:……………..……

Telephon:……………………

Strasse:………………………

Geburtsdatum:………………

PLZ / Ort:……………………

Datum ………………………..

Unterschrift der Eltern:

………………………………..

Anmeldeschluss 11 Oktober

Frank Kissling Gufä

Stadlerstrasse 11

8187 Weiach

Versicherung ist Sache der Teilnehmer


Anmeldung

Name:………………………..

Vorname:……………………

Pfadiname:……………..……

Telephon:……………………

Strasse:………………………

Geburtsdatum:………………

PLZ / Ort:……………………

Datum ………………………..

Unterschrift der Eltern:

………………………………..

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Anmeldeschluss 1 November

Frank Kissling Gufä

Stadlerstrasse 11

8187 Weiach


Voranmeldung

Name:………………………..

Vorname:……………………

Pfadiname:……………..……

Telephon:……………………

Strasse:………………………

Geburtsdatum:………………

PLZ / Ort:……………………

Datum ………………………..

Unterschrift der Eltern:

………………………………..

Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Anmeldeschluss 1 November

Frank Kissling Gufä

Stadlerstrasse 11

8187 Weiach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine