10.02.2014 Aufrufe

Programmheft 1/2014 - Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow ...

Programmheft 1/2014 - Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow ...

Programmheft 1/2014 - Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Programm 1/2014 www.allesbildung.de

Kreisvolkshochschule

Uelzen/Lüchow-Dannenberg


Servicezeiten

Kreisvolkshochschule

Uelzen/Lüchow-Dannenberg

Geschäftsstelle Uelzen

Am Alten Kreishaus 1

29525 Uelzen

Tel. 05 81/9 76 49-0

Fax. 05 81/9 76 49-20

E-Mail: service@allesbildung.de

www.allesbildung.de

Geschäftsstelle Lüchow

Tarmitzer Str. 7

29439 Lüchow

Tel. 0 58 41/ 48 82

Fax. 0 58 41/ 7 02 72

E-Mail: serviceL@allesbildung.de

Fachberatung der

Päd. Mitarbeiter/in

Mo.–Fr. 9.00–12.30 Uhr 9.00–12.30 Uhr 9.00–12.30 Uhr

Mo.–Do. 14.30–16.30 Uhr 14.30-16.30 Uhr 14.30−16.30 Uhr

KVHS-Team

Direktorin und Geschäftsführerin:

• Almke Matzker-Steiner

Programmbereiche:

Schulabschlüsse, Fremdsprachen, Pädagogik, Recht,

Persönlichkeitsentwicklung

• Andreas Quent · Tel. 05 81/9 76 49-12

(stellv. KVHS-Leiter)

Gesundheit, Ernährung, Handwerkliches Gestalten,

Kreativität, Literatur, Kunst, Religion, Philosophie

• Kathrin Marie Arlt · Tel. 05 81/9 76 49-14

(vormittags, außer mittwochs)

EDV, Auftragsmaßnahmen, Lehrgänge, Studienreisen

• Almke Matzker-Steiner · Tel. 05 81/9 76 49-13

• André Bockelmann

Projekte, Alphabetisierung, Auftragsmaßnahmen

• Anja Ostermann· Tel. 05 81/9 76 49-15

(vormittags, außer mittwochs)

Verwaltung u. Kundenservice:

• Tanja Fischer · Tel. 05 81/9 76 49-10 (Uelzen)

• Annedore Zörner · Tel. 05 81/9 76 49-11 (Uelzen)

• Bärbel Fritz · Tel. 0 58 41/48 82 (Lüchow)

Buchhaltung

• Marlies Kahn · Tel. 05 81/9 76 49-16

• Sabine Reinefeld · Tel. 05 81/9 76 49-16

Geschäftsstellenleitung Lüchow:

• Bärbel Fritz · Tel. 0 58 41/48 82

Außenstellenleitungen:

Bad Bevensen:

Meike Hinrichs

Bad Bodenteich: Karola Böning

Bienenbüttel:

Dietrich Lichtenberg

Ebstorf:

Peter Zerhusen

Rosche:

Susanne Prehm

Suderburg:

Sabine Reinefeld

Suhlendorf:

Walter Einhorn

Dannenberg:

Gisela Wagener

Clenze/Schnega: Karin Meyer-Kirstein

Gartow:

Fred Kontschakowsky

Hitzacker:

Martha Harms

Träger der KVHS ist der Zweckverband Kreisvolkshochschule

Uelzen/Lüchow-Dannenberg

Mitglieder der Verbandsversammlung:

Vorsitz:

Landrat Dr. Heiko Blume (Vorsitzender)

Landrat Jürgen Schulz (stellv. Vorsitzender)

Abgeordnete:

Uelzen

Witta Alberternst

Annette Niemann

Hans-Peter Hauschild

Udo Hinrichs

Hans-Heinrich Sackmann

Lüchow-Dannenberg

Heike Bade

Elke Mundhenk

Günter Voß

Beirat der KVHS

Beratendes Gremium der KVHS ist der Beirat, der sich

aus politischen Vertretern beider Landkreise und freien

Mitarbeitern der KVHS zusammensetzt.

Mitglieder:

Uelzen

Lüchow

Landrat Dr. Heiko Blume Landrat Jürgen Schulz

Renate Berndt

Heike Bade

Hans-Jürgen Drögemüller David Christian Beecken

Gerd Ebert

Bärbel Fritz

Dr. Günther Graf

Hermann-Dieter Klepper

Jürgen Hemme

Karin Meyer-Kirstein

Christian Mocek

Dieter Sauter

Dietrich Lichtenberg

Frank Socha

Norbert Piepenburg

Jürgen Thiele

Allgemeine Geschäftsbedingungen (S. 81)

Anmeldung und Lastschriftmandat siehe letzte Seiten

Bankverbindung: Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg

IBAN: DE97 2585 0110 0000 0272 27 BIC: NOLADE21UEL


Willkommen in der Volkshochschule


Liebe Leserin, lieber Leser!

Das neue Jahr ist noch jung und hat hoffentlich für Sie bisher einen guten Anfang

genommen, voller Elan und mit vielen Vorsätzen, die jetzt nur noch in die Tat umgesetzt

werden wollen. Unser Volkshochschulangebot möchte ein Begleiter sein und

zur Umsetzung animieren. Ein neues Jahr macht Lust auf Veränderung, das bedeutet

frischen Wind und neue Ideen, die wie Salz in der Suppe das Leben interessant und

schmackhaft machen.

Lust auf Veränderung hat das Volkshochschulteam

in Uelzen schon lange. In diesem Jahr

ist es so weit. Der Umbau des alten

Rathauses in Uelzen geht mit großen

Schritten voran und wird im Sommer

fertig werden. Für uns heißt das

„Koffer packen“ und umziehen. Die

Geschäftsstelle wird ihren langjährigen

Sitz in Uelzen-Oldenstadt

verlassen und ins Stadtzentrum

ziehen, um gemeinsam mit

dem Café Samocca das alte

Rathaus mit neuem Leben zu

erfüllen. Darüber hinaus wird die KVHS sieben Seminar- und Fachräume im neuen Domizil haben und ab dem

Herbstsemester einen erheblichen Teil der Veranstaltungen dort anbieten können. Nicht alles, aber vieles werden wir

dann unter einem Dach haben. Wir haben dann einen engeren, persönlicheren Kontakt mit unseren Dozenten und

Dozentinnen und mit Ihnen, unseren Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Denn in Oldenstadt wickeln wir nur einen

sehr geringen Prozentsatz des Kursgeschehens ab, was in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt ist, wie die

Diskussion um den neuen Standort uns gezeigt hat. Mit anderen Worten, wir freuen uns auf etwas, was es bisher in

Uelzen nicht gab: ein Haus für die Volkshochschule.

Doch ein Schritt nach dem anderen. In diesem Frühjahrssemester finden Sie Ihren Kurs

an gewohnter Stelle und uns auch. Neu hingegen sind viele Angebote, die auch entsprechend

gekennzeichnet sind.

Nun bleibt mir noch, Sie herzlich einzuladen zu unseren Semestereröffnungsveranstaltungen.

„Als ich noch ein Seepferdchen war...“

Ein Ringelnatz –Abend der besonderen Art mit Werner Völker

Uelzen: Dienstag, den 04. Februar, 19.00 Uhr, Neues Schauspielhaus (s. S. 6)

Lüchow: Mittwoch, den 05. Februar, 19.00 Uhr, KVHS Tarmitzer Str. 7 (s. S. 52)

Das KVHS Team wünscht allen unseren Teilnehmer/innen und unseren Dozenten/innen ein erfolgreiches Semester.

Ihre

Almke Matzker-Steiner

Geschäftsführerin


Inhalt Uelzen

Hauptgeschäftsstelle

Am Alten Kreishaus 1

29525 Uelzen

Tel. 0581/9 76 49-0

Fax. 0581/9 76 49-20

E-Mail: service@allesbildung.de

KVHS–Service

Das KVHS-Team.............................................. 2

Öffnungszeiten................................................. 2

Gremien........................................................... 2

Allgemeine Geschäftsbedingungen............... 81

Anmeldung, Lastschriftmandat (SEPA).......... 82

Semester-Eröffnung

Ringelnatz-Abend mit Werner Völker .............. 6

AlphaKommunal

Kommunale Strategien für Grundbildung......... 6

Alpha-Telefon.............................................6, 42

Deutsch für den Beruf.................................... 42

Alphabetisierung............................................ 25

Gesellschaft und Kultur

Architektur........................................................ 7

Kunst und Geschichte...................................... 7

Unterwegs in Europa....................................... 7

Literatur und Theater........................................ 8

Kommunikation/Psychologie............................ 8

Pädagogik...................................................... 10

Studienreisen/Exkursionen

Unterwegs in der Region...........................7, 48

Exkursion Hamburger Kunsthalle...............7, 79

Ballettfahrt nach Hamburg

„Die kleine Meerjungfrau“............................... 79

Nabucco in der Händelstadt Halle................. 79

Architektur der Moderne in Wolfsburg.......7, 79

Darmstadt – Tor zum Odenwald.................... 80

Schleswig-Holstein - Musikfestival 2014........ 80

Donaudelta und Moldauklöster...................... 80

Faszination Pilgerweg.................................... 80

Kulturelle Bildung

Künstlerisches Gestalten.........................10, 43

Angebote für Kinder....................................... 11

Kunsthandwerkliches Gestalten.....11, 46, 49, 51

Fotografie....................................................... 13

Gesundheitsbildung

Vorträge......................................................... 14

Gedächtnistraining......................................... 14

Tanzen & Fitness.................................... 14f, 46

Fitness & Gymnastik...................15f, 46, 48, 51

Selbstverteidigung/Kampfkunst..................... 16

Bewegung & Entspannung.... 16, 43, 46, 49, 50

Bildungsurlaub.............................................. 18f

Artistik......................................................20, 43

Augen- und Sehtraining...........................20, 37

Ernährung/Kochen/Kulinarisches

Gewichtsreduktion.......................................... 20

Kochen und Backen....................21f, 43, 46, 51

Räuchern und Grillen..................................... 45

Getränkekunde........................................ 21f, 43

Verbraucherfragen

Rund um Recht & Finanzen........................... 22

Rund um’s Tier............................................... 23

Rund um den Garten..................................... 23

Sprachen

Europäischer Referenzrahmen...................... 24

Deutsch als Fremdsprache............................ 25

Einbürgerungstest.......................................... 25

Alphabetisierung............................................ 25

Grundlagen der Rechtschreibung.................. 26

Plattdeutsch.......................................26, 47, 48

Englisch..............................................26, 44, 50

Englisch Bildungsurlaub................................. 27

Wirtschaftsenglisch........................................ 27

Englisch für die Generation 50plus....27, 44, 47

Französisch........................................28, 44, 49

Italienisch....................................................... 28

Dänisch / Norwegisch / Schwedisch........28, 47

Spanisch..................................................29, 47

Niederländisch............................................... 29

Polnisch/Russisch.......................................... 29

Türkisch......................................................... 30

EDV

Smartphones............................................30, 47

Grundlagen EDV und Computer........30, 44, 48

Internet: Ebay, Homepage, Facebook......31, 48

Tastschreiben am PC..................................... 31

Textverarbeitung............................................. 31

Tabellenkalkulation/Excel............................... 32

Outlook........................................................... 32

Präsentationssoftware.................................... 32

Bildbearbeitung.............................................. 32

Bildungsurlaub: Bildbearbeitung.................... 32

EDV für Frauen.............................................. 33

EDV für Kids................................................... 33

EDV für die Generation 50+.......................... 33f

Erste und zweite Schritte

am Computer ......................................34, 44, 47

Computer-Clubs...........................34, 44, 45, 47

Qualifikation und Beruf

Kompaktangebote/Bildungsurlaub (BU)

Rechnungswesen

Einnahme-Überschussrechnung ........................36

Recht und Finanzen ...........................................36

Betriebliches Steuerrecht....................................36

Wirtschaft, Verwaltung, Handwerk

Ausbildung der Ausbilder/in (IHK) (BU) ............ 36

Kommunikation/Rhetorik

Rhetorik (BU) ................................................. 8,37

NLP (BU) ........................................................... 54

Resilienz (BU).......................................................8

Gesundheit am Arbeitsplatz

Augen- und Sehtraining ..............................20, 37

Gesund durch Bewegung auch im Job (BU)...20, 38

Fit im Beruf – Rückenstärken mit Pilates (BU)..18, 37

Burnout-Prävention (BU) ..............................19, 37

Außenstellen im

Landkreis Uelzen

Bad Bevensen ......... 43f

Bad Bodenteich ........45

Bienenbüttel ........... 46f.

Ebstorf........................48

Suderburg .................49

Suhlendorf ................50

Rosche ......................51

ab S. 6

Sprachen im Beruf

Deutsch für Ärzte ..........................................25,38

Englisch für Anfänger (BU) ......................... 27, 38

Englisch für Fortgeschrittene (BU) .............27, 38,

Business-Englisch ..............................................27

On the Phone – telephone calling................27, 38

Spanisch für Anfänger (BU) .........................29, 39

Italienisch für Anfänger (BU) ........................28, 38

Schwedisch für Anfänger (BU).....................28, 39

EDV

Digitale Bildbearbeitung (BU) .......................33,39

Weitere Angebote s. Inhaltsverzeichnis EDV ...4 /5

Gesamtübersicht Bildungsurlaub ................. 39

Lehrgänge mit Zertifikatsabschluss

Angebote für pädagogische Fachkräfte

Fachkraft Inklusion........................................ 41

Fachkraft Kleinstkindpädagogik..................... 40

Fachwirt/in Kindertagesstätten....................... 40

Integrative Erziehung und Bildung im

Kindergarten.................................................. 40

JuLeiCa - Ausbildung Jugendleitercard......... 10

Angebot für Frauen

Zurück in den Beruf....................................... 40

Buchhaltung / Büro- und Rechnungswesen

Finanzbuchhalter/in ....................................... 41

Deutsch für den Beruf/Helferqualifikation

Fachdeutsch für Helferberufe P.l.u.s............. 42

Qualifizierung für Helferberufe ...................... 42

Integrationskurse .......................................... 25

Schulabschlüsse.......................................... 42

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Bildungsprämie, Bildungsgutschein............... 35


Inhalt Lüchow-Dannenberg


Geschäftsstelle Lüchow

Tarmitzer Str. 7

29439 Lüchow

Tel. 05841/ 48 82

Fax. 05841/ 7 02 72

E-Mail: serviceL@allesbildung.de

KVHS-Service

Das KVHS-Team.............................................. 2

Öffnungszeiten................................................. 2

Gremien........................................................... 2

Allgemeine Geschäftsbedingungen............... 81

Anmeldung, Lastschriftmandat (SEPA).......... 82

Semester-Eröffnung

Ringelnatz-Abend mit Werner Völker............ 52

Gesellschaft und Kultur

Ehrenamt........................................................ 52

Religion, Philosophie..................................... 54

Kompetenzentwicklung/Psychologie.............. 54

Pädagogik ..................................................... 54

Kulturelle Bildung

Theater.....................................................54, 78

Künstlerisches Gestalten............................... 55

Kunsthandwerkliches Gestalten .......55f, 77, 78

Studienreisen/Exkursionen

Unsere Region entdecken............................. 53

Ballettfahrt nach Hamburg

„Die kleine Meerjungfrau“............................... 79

Nabucco in der Händelstadt Halle................. 79

Darmstadt – Tor zum Odenwald.................... 80

Schleswig-Holstein - Musikfestival 2014........ 80

Donaudelta und Moldauklöster...................... 80

Faszination Pilgerweg.................................... 80

Gesundheitsbildung

Vorträge, Lehrgänge, Bildungsurlaub.....56, 72

Vortragsreihe: Medizin hautnah..................... 58

Selbstverteidigung...................................57, 74

Tanzen & Fitness ....................................57, 74

Fitness & Gymnastik................................58, 74

Bewegung & Entspannung................59, 72, 78

Ernährung/Kochen/Kulinarisches

Kochen...............................................60, 75, 77

Getränkekunde............................................... 60

Angebote für kleine Köche............................. 60

Verbraucherfragen

Rund um Recht & Finanzen........................... 61

Rund um‘s Tier.........................................61, 72

Rund um den Garten..................................... 61

Zweiräder....................................................... 61

Sprachen

Europäischer Referenzrahmen...................... 24

Deutsch als Fremdsprache......................62, 77

Plattdeutsch................................................... 75

Einbürgerungstest Termine............................ 62

Englisch..............................................62, 75, 78

Französisch.................................................... 75

Italienisch / Spanisch...............................63, 76

Norwegisch / Schwedisch........................63, 76

Russisch......................................................... 63

EDV und Medien

Grundlagen..............................................64, 76

Tastschreiben................................................. 64

Internet........................................................... 64

Office.............................................................. 64

Textverarbeitung............................................. 65

Tabellenkalkulation/Excel.........................65, 76

Outlook........................................................... 65

Bildbearbeitung.............................................. 65

EDV für Frauen.............................................. 65

EDV für die Generation 50+........................... 65

EDV für Kinder und Jugendliche.................... 66

Facebook 40plus............................................ 76

Powerpoint..................................................... 76

Computerclubs.........................................66, 76

Beruf und Qualifikation

Kompaktangebote und Bildungsurlaube (BU)

Rechnungswesen

Buchhaltung................................................... 70

Kosten-und Leistungsrechnung.................... 70

Wirtschaft, Verwaltung, Handwerk

Ausbildung der Ausbilder/in (IHK) (BU) ....... 67

Fit im Büro und im eigenen

Unternehmen................................................ 68

Kundenorientierung........................................ 68

Besprechungen – kurz und knapp................. 68

Zeit im Griff.................................................... 68

Führung 2020................................................. 68

Nachfolgesuche............................................. 68

Bewerbertreff/Berwerbungstraining........... 69

Kommunikation/Rhetorik

NLP (BU) ....................................................... 67

Gesundheit am Arbeitsplatz

Ruhepunkte - Hilfe gegen Stress (BU) ......... 67

Sprachen im Beruf

Englisch für Anfänger (BU) ..................... 62,67

Englisch für Fortgeschrittene (BU) ........ 63, 67

Impressum

Herausgeber:

Kreisvolkshochschule

Uelzen/Lüchow-Dannenberg

Am Alten Kreishaus 1, 29525 Uelzen

Tel. (05 81) 9 76 49-0

Fax (05 81) 9 76 49-20

E-Mail: service@allesbildung.de

Anzeigen (verantw.): Heike Köhn

E-Mail: Heike.Koehn@cbeckers.de

Druck:

C. Beckers Buchdruckerei GmbH & Co. KG

Gr. Liederner Straße 45, 29525 Uelzen

Telefon (05 81) 808 91 100

Bilder:

pixelio.de/creativ collection

Außenstellen im Landkreis

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg.......... 72

Bergen/Schnega... 77

Gartow................... 77

Hitzacker............... 78

ab S. 52












Gesamtübersicht Bildungsurlaub ............ 39

Angebote für Erzieher/innen und päd.

Fachkräfte

Sprachförderung in Kitas.............................. 71

siehe auch Lehrgänge, .........................Seite 40

Lehrgänge mit Zertifikatsabschluss

Siehe unter Uelzen S. 40/41, die Lehrgänge

finden wahlweise in Uelzen oder Lüchow

statt, je nach Herkunft der Teilnehmer.

Buchhaltung / Büro- und Rechnungswesen

Finanzbuchhalter/in ....................................... 70

Pflege/Gesundheit/Ehrenamt

Qualifikation zur Betreuungskraft.............56, 70

Ehrenamtliche/r Seniorenbegleiter/in ............ 52

Schulabschlüsse.......................................... 42

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Bildungsprämie, Bildungsgutschein............... 35

• jährliche Überprüfung der

Qualitätssicherung und -entwicklung

und externe Kontrolle

nach vier Jahren


• Garantie


für die Kundinnen und Kunden, mit einer


hochqualifizierten


Erwachsenenbildungsrichtung

zusammenzuarbeiten





• Sicherheit,


dass die Lernenden im Mittelpunkt stehen




















LQW ® testiert heißt:

• Gewährleitung eines hohen,

geprüften und überwachten

Qualitätsniveaus

• externe Begutachtung durch

ein unabhängiges Institut


Uelzen

Gesellschaft und Kultur

Eröffnungsveranstaltung

Semestereröffnungsveranstaltung in Uelzen

Als ich noch ein Seepferdchen war...

When I was a sea-horse still…

Ein Ringelnatz-Abend der besonderen Art

Der Schriftsteller und Anglist Werner Völker hat das scheinbar Unmögliche

gewagt und Gedichte von Joachim Ringelnatz ins Englische übersetzt.

Das Ergebnis ist eindrucksvoll: Witz und Kuriosität der Ringelnatzschen

Spracheinfälle bleiben in der Übersetzung nicht nur erhalten, sondern

bekommen im Englischen eine neue Sprachmelodie mit eigenem

Charme. Lehrreich und witzig, leicht verständlich und unterhaltsam

präsentiert Werner Völker Gedichte, Übersetzungen, Prosa. So ist

an diesem Abend die Rede von reiselustigen Ameisen, einem verirrten

Suahelischnurrbarthaar, von der Liebe und von allerlei skurrilen

Ringenatzschen Ein- und Ausfällen. Im Rahmen seines humorvollen

Programms stellt Völker die schillernde Persönlichkeit Ringelnatz vor,

dessen Kuttel Daddeldu-Texte zu großen Erfolgen wurden und zu

Ringelnatz` ständigem Kabarettrepertoire gehörten.

J2010101 Uelzen, Neues Schauspielhaus, Rosenmauer 1

Werner Völker

Di., 4. Februar 2014,

19.00–21.30 Uhr,

9,00 €

Telefonische Voranmedlung unter Tel. (05 81) 9 76 49-0

Werner Völker

Werner Völker, geboren

1944 in Büren,

Mitglied des P.E.N. lebt

als freier Schriftsteller

in Amorbach, einem

Barockstädtchen im

Odenwald. Der studierte

Anglist und Historiker

hat zahlreiche Bücher

publiziert und für

Funk und Fernsehen

gearbeitet. Sein 2013

erschienenes Buch

„Ringelnatz… Als ich

noch ein Seepferdchen

war…“ ist eine Hommage

an den Kabarettisten

und Dichter Joachim

Ringelnatz (1883 – 1934) und zugleich ein spannendes Sprachexperiment,

denn es gelingt Völker, Witz und Wortspiel so ins Englische

zu übersetzen, dass etwas ganz Eigenes dabei entsteht.

AlphaKommunal

Lesen und Schreiben: Jeder kann es lernen!

AlphaKommunal – Kommunale Strategie für

Grundbildung

Als eine von bundesweit drei Volkshochschulen nimmt

die KVHS seit dem Frühjahr 2013 als Modellstandort für

den ländlichen Raum (neben Potsdam als Groß- und

Kaiserslautern als Mittelstadt) am Projekt des Deutschen

Volkshochschulverbandes (DVV) „AlphaKommunal“ teil. Ziel

des Projektes ist die Entwicklung einer kommunalen Strategie

für Grundbildung.

Anja Ostermann, KVHS Grundbildungsbeauftragte,

Projektkoordinatorin für AlphaKommunal,

Tel. (05 81) 9 76 49-15 ostermann@allesbildung.de

Schwerpunkte sind:

– Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen

Verwaltungen in allen relevanten Abteilungen über das Thema

Grundbildung zu informieren und als Multiplikatoren zu gewinnen;

– Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der kommunalen Verwaltungen mit Bürgerkontakt für

das Thema Lese- und Schreibschwierigkeiten zu sensibilisieren;

– Arbeitsplatzorientierte Grundbildungsangebote für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

der kommunalen Verwaltung und der angegliederten Betriebe aufzubauen.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Alphabetisierungs-

Angebot „Kompetenztraining – für Alltag und Beruf“

(J4050100), S. 25.

In diesem Kurs verbessern Sie Ihre Lese-, Schreib- und

EDV-Kenntnisse in einer kleinen Lerngruppe mit individueller

Lernbegleitung.

Unter der Telefonnummer (05 81) 9 76 49-15 und unter

ostermann@allesbildung.de steht Anja Ostermann für Fragen

und Anmeldungen absolut vertraulich zur Verfügung.

Alpha-Telefon (05 81) 9 76 49-15


Uelzen

Gesellschaft und Kultur


Architektur

Architektur heute

Die Architektur der Gegenwart ist vielfältig und bunt.

Nach dem Ende der klassischen Moderne entstand

um 1960 eine Vielfalt von Architekturstilen, die wir

unter dem Sammelbegriff „Postmoderne“ zusammenfassen.

Dazu gehört die Seilnetzarchitektur

des Münchener Olympiastadions ebenso wie

das gefeierte und umstrittene Jüdische Museum

in Berlin von Daniel Libeskind. Auch die populären

Hundertwasser-Bauten wie der Uelzener

Bahnhof sind ein Ausdruck dieses Stilpluralismus.

Neuerdings spielen auch ökologische und nachhaltige

Architektur eine größere Rolle und wird

stilbildend für die zukünftige Gestalt unserer

Städte sein. Gegenwärtige ArchitektInnen finden

Inspiration auf so unterschiedlichen Gebieten wie

Musik, Film, Philosophie, Kunst, Popkultur oder

auch Natur und Technik. Die Ergebnisse sind oft

überraschend und kreativ, aber auch kontrovers

und machen neugierig auf ihre Entstehung.

Wir wollen diese Sprache der heutigen Architektur

anhand von bebildertem Vortrag und einprägsamen

Texten verstehen lernen und uns im

Gespräch ein Urteilsvermögen darüber aneignen.

Vorkentnisse sind nicht erforderlich, lediglich

Neugier auf das vielfältige Erscheinungsbild

unserer gebauten Umwelt.

J2000101 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Volker Donath

Do., 27. Februar 2014, 18.30 - 20.00 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 36,50 €

Architektur der Moderne in

Wolfsburg

NEU

Mit Exkursion nach Wolfsburg

(Samstag 11.00–18.00 Uhr).

Wolfsburg bietet als eine der wenigen deutschen

Stadtgründungen des 20. Jahrhunderts

eine Vielfalt an moderner Architektur. Wir werden

Alvar Aaltos Kulturforum mit Bibliothek und Hans

Scharouns Theater als wegweisende Bauten der

Nachkriegsmoderne besichtigen. Das nahe gelegene

Kunstmuseum repräsentiert eine konstruktivistische

High-Tech Architekturauffassung der

90-er Jahre und zeigt Ausstellungen zur Moderne

und aktuell eine Oskar Kokoschka Porträtschau.

Abschließend werden wir eine Architekturführung

durch das Phaeno erhalten, eines der bedeutendsten

Bauten der zeitgenössischen Postmoderne

der iranischen Architektin Zaha Hadid.

Ein Einführungsvortrag am Freitag bietet einen

Einblick in die Architektur der Moderne und

bereitet die Exkursion thematisch vor.

J2030104 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Volker Donath

Fr., 9. Mai 2014, 18.30–20.00 Uhr

Sa., 10. Mai 2014, 11.00–18.00 Uhr

11 UStd., 36,20 €

Zzgl.Eintritt, Gebühr für die Führung und

Bahnfahrkarte.

Kunst/Geschichte

Die Kunst des 20. Jahrhunderts

Mit Exkursion in die Hamburger Kunsthalle.

Der Kurs behandelt die bedeutendsten

Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts. In

einem Einführungsvortrag und einer Exkursion

in die Hamburger Kunsthalle werden Strömungen

wie der Expressionismus der Brücke-Maler, des

Blauen Reiters und der Fauvisten, der Kubismus

(Picasso, Braques etc.), die Neue Sachlichkeit,

der Surrealismus (Salvador Dalí, Max Ernst), der

Tachismus sowie die verschiedenen Strömungen

nach dem Zweiten Weltkrieg intensiv besprochen.

J2030103

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Dr. Michelle Macaulay

Fr., 28. März 2014, 16.30–18.00 Uhr

Sa., 29. März 2014, 9.30–16.00 Uhr

10 UStd., 33,50 €

zzgl. Eintritt und Bahnfahrkarte

Vortrag:

NEU

Welfen in der Lüneburger Heide

Kaum ein Herrschergeschlecht ist in unserer

Region so stark im kollektiven Gedächtnis verankert

wie das der Welfen. Liegt es an Heinrich dem

Löwen, dem königsgleichen Herrscher und seinem

tiefen Sturz? Oder an der Rivalität zwischen

Welfen und Hohenstaufern? Vielleicht auch an

der Annexion des Königreiches Hannover 1866

durch die Preußen, die bei einigen Welfenfans

zur nostalgischen Verklärung des hannoverschen

Hauses führte.

Christine Kohnke-Löbert wird aus dem Leben

einiger Mitglieder der Welfenfamilie plaudern,

Schicksale und Orte vorstellen, viele Bilder zeigen

und zu einem Spaziergang durch die Geschichte

und die Region einladen.

J2030110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christine Kohnke

Di., 1. April 2014, 19.00–22.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Unterwegs in der Region

Kirchen und Kapellen NEU

Zwischen Romanik, Gotik und weichem Stil.

Zwischen Oldenstadt und Uelzen gibt es viel zu

entdecken: Nonnen in der Romanik, St. Viti im

weichen Stil und auch St. Gertrud in der Gotik.

Gemeinsam wollen wir Kirchen und Kapellen

besichtigen und erkunden - mit Glasmalereien

von Renate Strasser, einem Taufengel und dem

Portrait des Stifters des Leprosiums St. Viti.

Voraussetzung für diese kleine Exkursion sind

festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Wasser

für unterwegs und - ganz wichtig: physische

A N Z E I G E

Kondition, um die Wegstrecke von ca. 5 km bewältigen

zu können.

Zum Abschluss der Wanderung wollen wir in

einem Café einkehren (der Verzehr im Café wird

von TeilnehmerInnen selbst getragen).

J1110101

Birgit Gercken

So., 18. Mai 2014, 13.00–17.00 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Treffpunkt ist am Eingang der ehemaligen

Kloster-Kirche in Oldenstadt.

Unterwegs in Europa

Vortrag: Der Pilgerweg nach NEU

Santiago de Compostela

In diesem Jahr bietet die KVHS vom 31.08. bis

8.09. eine Reise an, die den Jakobsweg, den

Camino de Santiago, zum Ziel hat (s. Studienreisen

S. 80 „Faszination Pilgerweg“). Dieser Vortrag

stellt den Reiseverlauf in allen seinen Etappen

vor sowie die Sehenswürdigkeiten, die besichtigt

werden, und die ausgewählten Wanderstrecken.

In diesem Zusammenhang wird Wissenswertes

zum Verständnis der kulturellen Bedeutung und

der aktuellen Pilgerrenaissance beigetragen. Der

Vortrag richtet sich daher nicht nur an diejenigen,

die sich über die ausgeschriebene Reise

informieren möchten, sondern auch an allgemein

Interessierte und auch an die, die eine Pilgerfahrt

nach Santiago planen.

Der Vortrag wird von Christian Angermann gehalten,

der sich als Kunsthistoriker seit langem

mit dem Pilgerweg und der spanischen Kunst

beschäftigt. Er lebt in Santiago, hat bereits viele

Reisen auf dem Pilgerweg geführt und wird auch

die angekündigte Reise leiten.

J1101902-1 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christian Angermann

Fr., 7. Februar 2014, 18.00 - 20.15 Uhr

gebührenfrei

Vortrag: Donaudelta und NEU

Moldauklöster

Der Vortrag stellt das Donaudelta, und das

UNESCO-Weltkulturerbe der Moldauklöster in

der südlichen Bukowina vor und ist gleichzeitig

eine Informationsveranstaltung für eine Reise,

die die KVHS in diesem Jahr anbietet (s. S.

80, Studienreise Donaudelta und Moldauklöster)

Die wunderschöne Landschaft des Donaudeltas

fasziniert als Oase der Artenvielfalt. Die Klöster

der Bukowina, die so berühmten Moldauklöster,

Das Buch dazu hat

Bücher für Uelzen

Buchhandlung DECIUS

Bahnhofstraße 34 | 29525 Uelzen

Tel.: (0581) 71008 | Fax: (0581) 70045

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Uelzen

Gesellschaft und Kultur

geben Zeugnis ab über das königliche Rumänien.

Sie gelten als Juwelen der Architektur und sind

Ausdruck vergangener Zeiten und Kulturen.

Der Vortrag richtet sich an alle, die an Baukultur

und Landschaftseindrücken interessiert sind, als

auch an Interessenten der Reise. Der Referent

und Reiseleiter, Rainer Kollin, stellt im Kontext

des Vortrages den Reiseablaufplan vor und

beantwortet Fragen.

J1101901-1 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Reiner Kollin

Do., 24. April 2014, 18.00 - 20.15 Uhr

gebührenfrei

Vortrag:

NEU

Die Highlands -

zu Fuß durch das sagenumwobene

schottische Hochland

Erleben Sie zusammen mit dem bekannten

Grenzgänger und Globetrotter Thomas

Lemcke seine atemberaubende Tour zu Fuß

vom West Highland Way über Loch Lomond

& The Trossachs. Eine Fülle von landschaftlichen

Reizen erwartet Sie in den Highlands.

Fischreiche Lochs unterbrechen Berge und

Glens mit violetten Heide- und braunen

Moorlandschaften in einer mit Flechten und

Moos bedeckten Tundra. Einsame und dicht

bewaldete Täler und Schluchten in den wildromantischen

Trossachs-Gebiete, die als

hartes raues Land gelten. Majestätische

Castles, noch prächtig erhalten oder zu

malerischen Ruinen zerfallen, die von einem

dunklen Kapitel schottischer Geschichte

zeugen. Thomas Lemcke berichtet in seinem

fesselnden, emotionalen und authentischen

Vortrag von Erlebnissen und Eindrücken, mit

einer Menge Fotos, Reisetipps aus erster

Hand sowie mit vielen spannenden und lustigen

Geschichten.

J1100101 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Thomas Lemcke

Mo., 10. März 2014, 20.00–22.15 Uhr

3 UStd., 9,00 €

Thomas Lemcke, 1970 in Walsrode geboren,

lebt als Grenzgänger und Globetrotter

in Kirchlinteln und ist durch Rundfunk und

Fernsehen einem großen Publikum bekannt.

Fasziniert von der Ruhe, Ursprünglichkeit

und Idylle unternahm er zahlreiche spektakuläre

Self Supported Touren. In wilder

Einsamkeit und endloser Weite, legte er im

Extremlauf-, Hiking- und Trekkingstil über

120.000 Kilometer zu Fuss mit Rucksack

(Self Supported) und ohne jede logistische

Unterstützung zurück.

Literatur und Theater

Es war einmal ...

Erzähl mir doch ein Märchen NEU

In dieser schnelllebigen Zeit bieten Märchen eine

kleine Insel der Ruhe. Inhalte und Bedeutungen

hinterlassen Spuren, sie können ein Schlüssel zu

unserer Seele sein. Und auch deswegen sind sie

hochmodern.

Doch wie erzähle ich Märchen? Wie schaffe ich

eine märchenhafte Atmosphäre?

Der Kurs richtet sich an Eltern, Großeltern und

Menschen, die gerne Märchen erzählen wollen.

Märchen werden in Sequenzen unterteilt, genau

angesehen, nachgespielt, mit eigenen Bildern verbunden.

Die Teilnehmer/innen bekommen so ein

Handwerkszeug vermittelt, um verantwortungsbewusst

und lustvoll Märchen weiterzutragen. (Am

Samstag ist 1 Stunde Mittagspause eingeplant)

J2010100 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Angelika Brandt

Fr., 16. Mai 2014, 18.00–19.30 Uhr

Sa., 17. Mai 2014, 9.00–17.00 Uhr

So., 18. Mai 2014, 9.00–12.00 Uhr

16 UStd., 47,40 €

Theatergruppe der KVHS Uelzen:

Schnupperabend für Neue

Für alle, die wissen wollen, was in ihnen steckt.

Sie haben hier die Möglichkeit, einen Abend lang

„Theaterluft“ zu schnuppern.

Wir gehen folgenden Fragen nach:

Was kann ich auf der Bühne so alles anstellen?

Was gehört zum Theater dazu?

In welche Figuren kann ich schlüpfen, und was

kann ich mit meiner Fantasie alles erfinden?

Durch Schauspielübungen und kleine improvisierte

Szenen werden wir versuchen, die Spiellust in

Ihnen zu wecken und Sie mit dem Theatervirus

anzustecken.

Wer mag, kann sich anschließend für den Kurs

„Spiel Dich frei“ - J2020103 - anmelden.

J2020104 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Petra Flindt

Di., 11. März 2014, 19.00–21.30 Uhr

3 UStd., 12,95 €

Theatergruppe der KVHS Uelzen:

Spiel Dich frei!

Jeder Mensch kann Theater spielen - auch wenn

jemand vielleicht glaubt, schüchtern zu sein. Wie

kaum ein anderes Hobby trainiert das Theaterspiel

Präsenz, Körpersprache und selbstbewusstes

Auftreten.

Durch Spielvorbereitung, Körper- und

Schauspieltraining werden wir Schritt für Schritt

daran arbeiten, Ängste und Hemmungen abzubauen.

Wir schulen unsere Kreativität, trainieren

unsere Lachmuskeln und werden für jeden eine

Rolle finden, in der er/sie sich wohlfühlt.

Ziel des Kurses ist es, eine kleine Szenen-Collage

zu erstellen, die dann vor Publikum präsentiert wird.

J2020103 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Petra Flindt

Di., 1. April 2014, 19.00–21.30 Uhr,

14 Abende, 42 UStd., 111,30 €

(Hinweis: Gebühr wird an Teilnehmerzahl

angepasst)

Beachten Sie unsere Opernexkursion

Nabucco in der

Händelstadt Halle s. S. 79.

Kommunikation / Psychologie

Bildungsurlaub: Resilienz NEU

Resilienz : Wie man bei Krisen und schwierigen

Situationen zum“ Steh-auf-Menschen“ wird.

In dieser Bildungsurlaubsveranstaltung lernen

Sie eine Vielzahl von Strategien für innere Stärke,

Widerstandsfähigkeit, Energie und Lebensqualität

im Alltag kennen. Die Seminarinhalte :

– Der Begriff Resilienz

– Überblick über die Resileinzforschung

– Resilienzfaktoren (Optimismus, Akzeptanz,

Lösungsorientierung, Selbstwirksamkeit,

Selbstverantwortung, Beziehungen gestalten,

Zukunft gestalten)

– Wie stärke ich wirkungsvoll meine eigene

Resilienz ?

Sie entdecken Ihre Ressourcen im Umgang mit

Stress und Belastungen und lernen durch praktische

Übungen, wie Sie auf diese bei Bedarf

zurück greifen können

Die Veranstaltung ist nach dem nieders.

Bildungsurlaubsgesetzt anerkannt.

J10601O1

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Ute Steinsberger

Mo.–Mi., 5. Mai 2014–7. Mai 2014,

9.00–17.00 Uhr,

3 Tage, 26 UStd., 125,90 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen

01.04.2014

Bildungsurlaub: Rhetorik

Ob Elternabend, Ansprache oder Präsentation:

Immer wieder sind wir herausgefordert, vor einer

Gruppe zu sprechen. Wir wollen die Situation

gestalten, unsere Meinung sagen und unsere

Ziele erreichen.

Dieses Seminar bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihr

Vortragsverhalten zu überprüfen und weiter zu

entwickeln. In Übungen erhalten Sie Rückmeldung

von den Zuhörenden und professionelles Trainerund

Videofeedback. Sie erfahren, wie Sie auf Ihr

Publikum wirken. Sie bändigen und nutzen Ihre

Aufregung. Sie erkennen Ihre Stärken. Sie verbessern

Ihre Ausstrahlung und Überzeugungskraft.

Wir behandeln aus folgende Themen:

– Argumentationen geschickt aufbauen;

– Systematische Vorbereitung einer Rede;

– Professionelle Stichwortzettel erstellen und

sicher handhaben;

– Positiver Umgang mit Lampenfieber;

– Sympathische und kompetente

Selbstpräsentation;

– Dialog mit dem Publikum;

– Umgang mit Störungen;

– Spontane Redebeiträge;

Anerkennung nach dem Nieders.

Bildungsurlaubsgesetz.

J1070111 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Markus Holtermann

Di., 24. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

Mi., 25. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

Do., 26. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

24 UStd., 104,60 €

Zzgl. 5,– € Materialkosten

(zu zahlen beim Dozenten).

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

22.5. 2014.


Uelzen

Gesellschaft und Kultur


Schlagfertigkeit

Manchen Gesprächspartnern gelingt es, uns

durch eine knappe, aber dreiste Bemerkung

kalt zu stellen; oder auch durch eine scheinbar

humorvolle Harmlosigkeit. Typische Reaktion:

ungläubiger Blick und leerer Kopf. Aber es geht

auch anders:

Ein Aktionsmuster aus drei Schritten bringt uns

aus solchen Situationen heraus und ermöglicht

uns, wieder lenkenden Einfluss auf den

Gesprächsverlauf zu nehmen. Neben diesem

Aktionsmuster lernen Sie in diesem Kompakt-

Seminar Möglichkeiten kennen, Ihre schlagfertigen

Antworten zu variieren. Von witzig bis giftig

an nur einem Wochenende. Inhalte:

– In vier Schritten zurück zu einem konstruktiven

Gesprächsstil

– Unterschiedliche Formen schlagfertiger

Reaktionen

– Reaktionsmöglichkeiten erkennen

– Übernehmen der Gesprächsführung

– Sich selbst Entlastung in angespannten

Gesprächssituationen schaffen

– Das Notfall-Pack

– Souverän bleiben

J1070110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Markus Holtermann

Sa., 12. Juli 2014, 9.00–16.15 Uhr

So., 13. Juli 2014, 9.00–16.15 Uhr

16 UStd., 55,40 €

Zzgl. 4,– € Materialkosten

(zu zahlen beim Dozenten).

Manipulationen durchschauen -

wirksam begegnen

Manipulative Kommunikationstechniken gehören

schon in das Repertoire unserer Jüngsten.

Dabei sind die Mittel der Manipulation äußerst

vielfältig: vom Schmeicheln und Drohen über

Falschinformationen bis zum Schüren von

Hoffnungen und Ängsten.

Nur wenn Sie die Techniken der Manipulation kennen

und identifizieren, können Sie sie aushebeln

und ins Leere laufen lassen.

Dafür behandeln wir im Seminar folgende

Fragen:

– Was ist „gute“ und was ist „böse“

Beeinflussung?

– Wie funktioniert Manipulation?

– Wodurch werde ich manipulierbar?

– Wie schütze ich mich vor Manipulation?

– Wie sehen die gängigen Manipulationstechniken

aus?

– Wie kann ich Einfluss nehmen ohne zu manipulieren?

– Wie wehre ich Manipulationsversuche in

Gesprächen ab?

J1070113 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Markus Holtermann

Sa., 24. Mai 2014, 9.00–16.15 Uhr

So., 25. Mai 2014, 9.00–16.15 Uhr

16 UStd., 63,40 €

(zzgl. Materialkosten 4,– €, zu zahlen beim

Dozenten)

Fühlen Sie sich blockiert?

Solange uns Emotionen wie Ärger, Stress, Wut,

Angst, Eifersucht, Schuldgefühle usw. belasten,

erschließen wir uns nicht unser ganzes Potential.

Wir sind unzufrieden und wenig erfolgreich.

Warum Menschen in bestimmter Weise reagieren

und funktionieren, wird ihnen gemäß aktueller

Beispiele aus der Psychologie, Hirnforschung,

Biologie sowie geistiger Zusammenhänge verständlich.

Tatkraft, Souveränität und Motivation

wachsen, Sie werden ausgeglichener,

die Beziehung zu ihnen selbst und zu ihren

Mitmenschen verbessert sich. In diesem Seminar

erfahren Sie, wie sie störende Gefühle und unerwünschte

Verhaltensweise aktiv und nachhaltig

ändern können.

J1070114 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ina Freiwald

Sa., 7. Juni 2014, 10.00–17.00 Uhr

So., 8. Juni 2014, 10.00–17.00 Uhr

16 UStd., 55,40 €

Business Smalltalk

„Schönes Wetter, heute... „

Persönlicher und beruflicher Erfolg werden stark

beeinflusst durch die Art, wie wir reden. Small Talk

ist eine gute Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen

und alte zu vertiefen. Doch häufig kommt es

stattdessen zu peinlichen Pausen und Floskeln.

In diesem Seminar erlernen Sie Techniken, wie

Sie eine Unterhaltung anfangen und in Gang

halten. Kommunikationsfähigkeit nimmt harten

Verhandlungen das Unpersönliche, sie ermöglicht,

auf die Eigenheiten des Gesprächspartners

einzugehen und erlaubt, auch Konflikte auf einer

sachlichen Ebene zu bewältigen. Erfahren Sie

mit viel Spaß in Theorie und Praxis, dass es

ganz einfach ist, die Spielregeln des zwanglosen

Plauderns zu beherrschen.

J1070115 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ina Freiwald

Sa., 12. Juli 2014, 10.00–17.00 Uhr

8 UStd., 30,20 €

Anleitung zum Glücklichsein

Was verstehen wir unter Glück?

Wovon hängt es ab, ob wir glücklich und zufrieden

sind?

Wenn wir unser Glücklichsein von äußeren

Bedingungen oder von anderen Menschen

abhängig machen, dann ist dies in der Regel ein

vergänglicher oder vorübergehender Zustand.

Gibt es etwas, was beständig ist? Was uns zu

einem Grundgefühl von Zufriedenheit verhelfen

kann?

Drei kleine „Zauberworte“ können, wenn sie konsequent

umgesetzt werden, das Leben dauerhaft

verändern. Welche drei Worte sind dies? Wie

kann ich sie in meinem Alltag anwenden? Die

Antwort auf diese Fragen bekommen Sie in

diesem Kurs. Es geht darum zu erkennen, dass

Glück und Zufriedenheit nicht in erster Linie auf

äußeren Umständen basieren, sondern auf inneren

Einstellungen. Die Art und Weise, wie wir dem

Leben und unseren Erfahrungen begegnen, sind

von entscheidender Bedeutung.

Bitte mitbringen: Schreibzeug.

J1070128

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Christiane Gentner, Dipl. Psychologin

Sa., 15. Februar 2014, 10.00–17.00 Uhr

8 UStd., 32,60 €

Die Kunst, allein zu sein

Dieses Seminar widmet sich der Beziehung, die

wir mit uns selbst haben und leben. Denn: Du

selbst bist garantiert der einzige Mensch, mit

dem du dein ganzes Leben zusammen sein wirst!

Alleine mit sich sein, kann solch ein Genuss sein,

etwas völlig anderes als Einsamkeit, die ja das

Vermissen des anderen ist. Unsere Lebendigkeit,

Bedürfnisse, Kreativität und Zeit: An diesem Tag

werden wir uns mit dieser Kunst, allein zu sein,

befassen - über Gespräche, Kontemplationen,

Übungen zur Zentrierung, Wahrnehmung, zum

kreativen Ausgestalten und zum Genießen des

Alleinseins.

Bitte Schreibzeug, lockere Kleidung und eine

Wolldecke mitbringen.

J1070132

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Cord Cordes

So., 6. Juli 2014, 9.00–17.00 Uhr

10 UStd., 45,00 €

Schöne neue (virtuelle) Welt NEU

Wie viel TV, Internet, Smartphone usw. tut uns

gut?

Der Mensch ist heute privat und beruflich

einer Unmenge virtueller Unterhaltung und

Kommunikation ausgesetzt. Manche Menschen

haben schon „rechteckige Augen“ durch ihr Leben

am Bildschirm. Die Gefahr künstlicher Ersatz-

Welten und grenzenlosen Entertainment-Konsum

statt eigener realer sinnlicher Erfahrung wäschst

- bis hin zu Suchtverhalten.

In diesem Seminar setzen wir uns mit der Balance

der virtuellen und der realen Erfahrung auseinander.

Mit Betrachtung, Analyse, Selbstcheck

und Kritik untersuchen wir die Vor- und Nachteile

der Virtualisierung unseres Lebens. Wir schauen,

welche Schritte, Erfahrungen, Übungen und

Entscheidungen unsere Zufriedenheit individuell

verbessern können.

J1070133

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Cord Cordes

Sa., 12. Juli 2014, 9.00–17.00 Uhr

10 UStd., 45,00 €

Bitte Schreibzeug, lockere Kleidung und eine

Wolldecke mitbringen.

Lachen ist die beste Medizin!

Lachen entspannt, befreit und kann heilen!

Humor als ein begleitendes Lebenselixier bringt

Lockerheit und Freude! In diesem Seminar werden

wir das Lachen auf verschiedene Art in uns

wecken und befreien. Und wir werden es in seinen

Effekten für die eigene Lebenssituation erforschen

mit auflockernder Körperarbeit, Lachübungen,

amüsanten Vorträgen, Witzen und ergänzenden

Elementen einer lachenden, freudigen und

bewussten Lebenskunst.

Bitte Schreibzeug, lockere Kleidung & Wolldecke

mitbringen!

J1070134

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Cord Cordes

Sa., 5. Juli 2014, 9.00–17.00 Uhr

10 UStd., 45,00 €


10

Uelzen

Kulturelle Bildung

Pädagogik

JuLeiCa -

Ausbildung Jugendleitercard

Anerkannt nach dem Niedersächs.

Bildungsurlaubsgesetz

Ihr nehmt eine Woche lang an einem Seminar für

Jugendgruppenleiter teil, in dem neben Theorie

Praxiserfahrungen, Spiel und Spaß nicht zu kurz

kommen. In den insgesamt 50 Stunden Ausbildung

geht es um Gruppenpädagogik, rechtliche Aspekte

in Bezug auf Kinder und Jugendliche, Entwicklung

von Kindern und Jugendlichen und vieles mehr.

Ihr erwerbt durch die Teilnahme die Voraussetzung

zum Erhalt der Jugendleitercard (JuLeiCa) und

könnt dann selbstständig Gruppen leiten.

Die Übernachtungen während des Seminars in der

Tagungsstätte beeinflussen die Gruppendynamik

positiv und sind Kursbestandteil.

Teilnahmevoraussetzung: Mindestalter 16 Jahre

Q1060104-AOldenstadt Jugendbildungsstätte

André Bockelmann/Yana Krenitz

Mo., 1. September–Fr., 5. September 2014

50 UStd., 40,00 €

Transfer ab Lüchow kann organisiert werden.

Kulturelle Bildung

Kultur - im Sinne der Art und Weise, wie

Menschen ihre Lebenswelt gestalten -

sehen wir in der KVHS zum einen als

„Querschnittsaufgabe“: als Orientierungshilfe

im kulturellen Wandel, in einer sich schnell

verändernden, medialisierten Realität, zur

Sensibilisierung für den Alltag. Zum anderen

ist kulturelle Bildung traditionell ein

eigenständiger Programmbereich, in dem

Kompetenzen und Gestaltungsfähigkeiten

trainiert werden können. Selber kreativ werden

– ob beim Malen, Zeichnen, handwerklich,

mit der Kamera, im darstellenden Spiel

oder der Literatur: In den Kursen kann etwas

Individuelles entstehen, Offenheit gegenüber

Neuem und Experimentellen erfahren

werden, die eigene Urteilsfähigkeit erprobt

und Respekt vor dem Fremden entwickelt

werden. Und Sie werden sehen: Kultur kann

Freude machen – und vielleicht sogar Lust

auf mehr.

Künstlerisches Gestalten

Ölmalerei

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ölmalerei ist eine tolle Technik: Der langsame

Trocknungsprozess der Ölfarbe ermöglicht

einen kontinuierlichen Veränderungsprozess.

Das Mischen der Farben ist auf dem Papier

ebenso möglich wie auf der Palette. Das Tollste

an Ölfarben ist natürlich der dichte, kräftige

Farbauftrag.

In diesem Kurs können Sie das Malen mit Ölfarben

erleben, ohne dass gleich ein eigenes Atelier nötig

ist oder man zum Malen in den Keller verdammt

wird. Die Bilder können am Kursort trocknen

und beim nächsten Kurstermin weiter bearbeitet

werden. Neben dem Mischen von Ölfarben geht

es um Bildaufbau, Perspektive und Farbenlehre.

Für die Erstausstattung mit Farben und Pinseln

sollten max. 100 Euro eingeplant werden.

Keine Vorkenntnisse erforderlich.

J2050101 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Mario Fischer

Do., 6. Februar 2014, 18.30–20.45 Uhr,

10 Abende, 30 UStd., 99,50 €

„after work“ Zeichnen und Malen

Kreativität macht Spaß - und ist anregend.

Zeichnen und Malen Sie sich fit nach einem

langen Arbeitstag: Für alle, die Lust haben, ihre

zeichnerische und malerische Kreativität neu zu

entdecken - mit Stiften, Öl oder Acrylfarbe und

Papier. AnfängerInnen und auch Fortgeschrittene

werden auf ihrer Entdeckungsreise individuell

begleitet.

Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A3, kleinen

Skizzenblock, Bleistift B4, HB und H oder

Leinwand und Öl, Acrylfarbe.

J2050103 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Igor Frank

Mo., 17. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 45,80 €

Aquarellmalen mit Dieter Kiesow

Aquarellmalerei bietet durch die verschiedenen

Techniken vielfältige Gestaltungsmöglic

hkeiten, beispielsweise die Techniken Nass in

Nass, Lasieren und der trockene Farbauftrag

(Allaprimamalerei).

Die Aquarell-Kurse bei Dieter Kiesow sind gegliedert

in Vormittags- und Nachmittags-Kurse.

Während sich vormittags auch Anfänger und

Malinteressierte mit geringen Vorkenntnissen

ausprobieren können, sind die Nachmittags-Kurse

so konzipiert, dass bereits einige Fertigkeiten

vorhanden sein sollten und die in den vorigen

Semestern begonnene Arbeit fortgesetzt werden

kann.

In der Regel werden Motive wie Landschaften,

Gebäude, Blumen und Stillleben nach

Fotovorlagen gemalt. Die TeilnehmerInnen erhalten

dabei individuelle Unterstützung - insbesondere

im kompositorischen Aufbau eines Bildes,

in der Farbwahl und im Gesamteindruck. Die

reduzierte und freie Wiedergabe des Motivs soll

dem Betrachter zur Interpretation anregen.

Vorhandenes Malmaterial ist mitzubringen. Der

Dozent gibt auf Anfrage gerne Auskunft.

Für die Kopiervorlagen entstehen zusätzliche

Ausgaben von etwa 1,60 €.

Kursort ist die Pestalozzi Schule in Uelzen,

Kunstraum, II. OG, Emsberg 3

Aquarell-Kurse am Vormittag

J2050115

Fr., 21. März 2014, 10.00–13.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

J2050117

Sa., 22. März 2014, 9.00–12.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

J2050119

Fr., 9. Mai 2014, 10.00–13.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

J2050125

Sa., 10. Mai 2014, 9.00–12.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

J2050127

J2050130

Fr., 4. Juli 2014, 10.00–13.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

Sa., 5. Juli 2014, 9.00–12.00 Uhr,

4 UStd., 20,40 €

Aquarell-Kurse am Nachmittag

J2050116

Fr., 21. März 2014, 14.00–20.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

J2050118

Sa., 22. März 2014, 13.00–19.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

J2050124

Fr., 9. Mai 2014, 14.00–20.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

J2050126

Sa., 10. Mai 2014, 13.00–19.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

J2050128

Fr., 4. Juli 2014, 14.00–20.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

J2050131

Sa., 5. Juli 2014, 13.00–19.00 Uhr,

8 UStd., 30,00 €

Foto: Wolf-Rüdiger Wessalowski

Winterlandschaft

- Malen nach BOB ROSS® NEU

Ein Tag - ein Gemälde.

Mit der BOB ROSS® „Nass in Nass Ölmaltechnik“

wird Ihnen an einem Tag ein einzigartiges Bild

gelingen. Unter Anleitung entsteht ein Gemälde,

das Ihr Bewusstsein für die Schönheit der Natur

und Ihre Kreativität voll zur Entfaltung kommen

lässt. Mit Stolz werden Sie am Ende des Kurses

Ihr Bild mit nach Hause nehmen.

Bitte mitbringen: „Malkleidung“, Küchenpapier

und Baby-Öl-Tücher.

Material wird gestellt: Die Kosten für Leinwand,

Farben, Malmedien, Bereitstellung von

Spezialpinsel, Palette- und Staffelei betragen

30,00 Euro pro TeilnehmerIn und werden vom

Kursleiter entgegen genommen.

J2050120 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Wolf-Rüdiger Wessalowski

Sa., 22. Februar 2014, 10.00–16.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €


Uelzen Kulturelle Bildung 11

Magnolie - Malen nach BOB ROSS ®

Siehe Kurs J2050120.

J2050123 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Wolf-Rüdiger Wessalowski

Sa., 17. Mai 2014,

10.00–16.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Aquarellieren,

Malen & Zeichen

NEU

Aller Anfang ist nicht schwer…man muss nur

den ersten Schritt wagen: Malen und Zeichnen

lernen kann jeder, der Lust dazu hat - und

der sein eigenes Medium findet, ob Bleistift,

Wasserfarben, Kohle oder Acryl, ... Hilfreich ist

natürlich, wenn eine Basis mit Wissenswertem

dem Tun zugrunde gelegt werden kann. Dazu

zählen Einblicke in Themen wie Proportionen,

Perspektive, Tiefenwirkung, Farben mischen,

Malmaterialien und Maltechniken.

In dem Kurs werden Anfänger und alle, deren

„Mal-Zeiten“ schon länger zurückliegen, in kleinen

Schritten angeleitet, sich selbstständig im

Malen und Zeichnen zu üben - und zu entwickeln.

Kleine praktische Übungen werden mit Theorie

vermischt, damit dann eigene oder auch gemeinsame

Motive in individuelle Bilder umgesetzt

werden können.

Bitte mitbringen: etwas festeres Papier (mindestens

Din A4), Blei- und Farbstifte aller Art,

Tusch- oder Aquarellkasten, Feinhaarpinsel,

Radiergummi., Anspitzer.

J2050133 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Monika Heinrich

Mo., 5. Mai 2014, 18.00–19.30 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 31,50 €

Mal mal!

Malen nach Disney & Co.

Für Kinder von 6-10 Jahren.

In diesen Malkurs lernen die Kinder, ihre

Lieblings-Figuren aus Märchen oder Trickfilmen

zu malen. Außerdem können sie Tiere, Insekten

und Menschen mit Farben und Stiften gestalten.

Schritt für Schritt erlernen sie so die Grundlagen

des Bildaufbaus, der Farblehre und auch der perspektivischen

Darstellung.

Bitte mitbringen: Malblock DIN A3, Bleistifte HB,

Radiergummi., Buntstifte und Tuschkasten

J2050102 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Igor Frank

Mo., 17. Februar 2014, 16.00–17.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 45,80 €

Ermäßigung nicht möglich

Foto: Thommy Weiss/pixelio.de

Malwoche für Kinder

Mit Betreuung (von 6-12 Jahre).

Mit Spaß an Farben und viel Fantasie bekommen

die Kinder in dieser Woche die Möglichkeit,

spannende und kreative Bilder zu gestalten. Die

Kinder werden beispielsweise darin unterstützt,

ihre beliebten Trickfilmfiguren zu malen oder sich

neue eigene Figuren auszudenken - und auszumalen.

Das Malen soll Spaß machen - gleichzeitig

werden Kreativität und Konzentration gefördert.

Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A4 / DIN A3,

Bleistifte, Radiergummi., Buntstifte, Tuschkasten,

Kreiden oder Filzstifte. „Pausenbrot“ und etwas zu

trinken nicht vergessen!

J2050135 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Igor Frank

Mo - Fr., 4. August 2014 - 8. August 2014,

9.00–13.30 Uhr, 5 Tage, 30 UStd., 84,50 €

Ermäßigung nicht möglich

Kunsthandwerkliches Gestalten

Rankstäbe mit Weiden flechten

Pflanzen, die nach oben streben in ihrem

Wachstum, benötigen oft eine Stütze. Dafür

flechten wir mit einem mehrjährigen dicken

Weidenstock einen Rankstab mit verschiedenen

Weidensorten. Dieser ist dekorativ - und auch

einzeln in einem Topf oder als freie Skulptur im

Garten sehr ansehnlich.

Geeignet für Teilnehmer/innen ab 16 Jahre.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte Schürze oder unempfindliche Kleidung mitbringen.

J2120101 Jugendbildungsstätte, Historisches

Zentrum Oldenstadt

Diana Stegmann

Mi., 23. April 2014, 16.30–20.30 Uhr

5 UStd., 28,25 €

Anmeldeschluss ist der 04.04.2014!!

Töpferkurs für Kinder NEU

Hier haben Kinder zwischen 7 und 12 Jahren

die Möglichkeit, mit einem ganz ursprünglichen

Gestaltungsmaterial in Berührung zu kommen.

Es regt die Fantasie an und verbindet diese mit

dem Gefühl für Räumlichkeit und Material. Das

schöpferische Tun steht im Vordergrund.

Es wird aus der vollen Tonmasse heraus geformt

- so kann die Form ständig intuitiv verändert

werden. Wir arbeiten in einer kleinen Gruppe,

damit individuelles Schaffen möglich ist. Bitte

Arbeitskleidung und Handtuch mitbringen.

Wichtig: Anmeldeschluss ist der 23. April 2014

J2050104 Jugendbildungsstätte Oldenstadt,

Töpferraum

Igor Frank

Mo., 5. Mai 2014, 16.00–17.30 Uhr,

5 Nachmittag, 10 UStd., 48,00 €

Inkl. Brennkosten. Materialkosten werden

nach Verbrauch direkt mit dem Dozenten

abgerechnet.

Ermäßigung nicht möglich

Töpferkurs für Erwachsene NEU

Dieser Kurs richtet sich an Erwachsene, die

kreativ und eigengestalterisch Keramiken für

Haus und Garten erstellen wollen. Ihre individuellen

Bedürfnisse und Wünsche stehen dabei

im Vordergrund. Sie können sich jedoch auch

Anregungen und Tipps aus dem umfangreichen

Erfahrungsfundus des Kursleiters holen. Erfahrung

im Umgang mit Ton ist nicht erforderlich. Der kleine

Teilnehmerkreis erlaubt eine intensive und

individuelle Betreuung. Bitte Arbeitskleidung und

Handtuch mitbringen.

Wichtig: Anmeldeschluss ist der 23. April 2014

J2050105

Jugendbildungsstätte

Oldenstadt,Töpferraum

Igor Frank

Mo., 5. Mai 2014, 18.00–19.30 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 48,00 €

Inkl. Brennkosten. Materialkosten werden nach

Verbrauch direkt mit dem Dozenten abgerechnet.

Ermäßigung nicht möglich

Airbrush

Freier Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene.

Anfängern wird in dem Kurs grundlegendes

Wissen über Technik, Material und Umgang mit

der Spritzpistole vermittelt. Es wird ein eigenes

Werk auf Airbrushkarton angefertigt.

In dem Workshop können auch Arbeiten vervollständigt

werden.

Wenn Sie an eigenen Bildern weiterarbeiten

möchten, bittet die Dozentin um Rücksprache

unter Tel.: 05826-880571

J2050121 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Meike Schmirek

Sa., 24. Mai 2014, 10.00–17.00 Uhr

So., 25. Mai 2014, 10.00–13.00 Uhr

12 UStd., 36,80 €

zzgl. 10,00 € Materialkosten, direkt bei der

Dozentin zu entrichten

Airbrush

Freier Workshop für Anfänger und

Fortgeschrittene.

- siehe Kurs J2050121

J2050122 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Meike Schmirek

Sa., 5. Juli 2014, 10.00–17.00 Uhr

So., 6. Juli 2014, 10.00–13.00 Uhr

12 UStd., 36,80 €

zzgl. 10,00 € Materialkosten, direkt bei der

Dozentin zu entrichten.

Kalligrafie „im Stil der Jugend“

„Wer schreibt, der bleibt“, heißt es in einem

Sprichwort. Wir wollen an diesem Wochenende

kalligrafische Spuren erzeugen und in Form von

„Mail-Arts“ weitergeben.

Der Rhythmus einer Schrift erzeugt vielfältige

Texturen, die sich durch unterschiedliche

Werkzeuge unendlich variieren, schichten und

überlagern lassen. So entstehen Schriftbilder

oder - die Idee der „Mail-Art“ aufnehmend -

künstlerisch-dekorativ gestaltete Umschläge

und Briefkarten. Hierzu werden verschiedene

Faltbriefe vorgestellt.

Bitte mitbringen: Zeichen- oder Skizzenblock DIN

A3, Aquarell-, farbiges Tonpapier, Bandzugfedern

mit Halter (1+2 mm, auch im Kurs erhältlich),

farbige Tinten oder Holzbeizen, Deckfarben,

Bleistift, Buntstifte, Lineal, Radiergummi., Schere,

Cuttermesser, Klebstoff, Küchenrolle, Pinsel,


12

Uelzen

Kulturelle Bildung

Wasserglas, Behälter zum Mischen der Farben

und Materialien zum Stempeln. Falls vorhanden:

Kalligrafie-Filzstifte, Gouachen, Rubbelkrepp.

J2050111 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Sabine Pfeiffer

Sa., 14. Juni 2014, 10.00–16.30 Uhr

So., 15. Juni 2014, 10.00–15.00 Uhr

14 UStd., 52,60 €

Fantasievoller Schmuck -

selbst geschmiedet

Lassen Sie sich von der Natur, von mitgebrachten

Stücken oder Bildmaterial inspirieren - und entwickeln

Sie Ihr neues Lieblingsstück: z.B. einen

Ring, Kettenanhänger, Ohrringe oder Armreifen.

Am Anfang des Kurses erlernen Sie die grundlegenden

Werktechniken des Goldschmiedens

wie sägen, feilen, biegen oder schmieden.

Anschließend entwerfen und schmieden Sie Ihr

eigenes Schmuckstück aus Silber, Gold, Messing

oder Kupfer evtl. in Kombination mit Perlen, Steinen,

Glas oder Keramik. Vielfältige Möglichkeiten der

Formgebung und der Oberflächengestaltung

machen Ihre Arbeit zu einem edlen und unverwechselbaren

Einzelstück.

Steine, Perlen und andere Materialien können

mitgebracht oder im Kurs erworben werden. Wer

in Gold arbeiten möchte, setzt sich bitte zwecks

Materialbestellung bis spätestens 14 Tage vor

Kursbeginn mit der Dozentin in Verbindung (Tel.:

0 50 52-912 64 64).

Bitte mitbringen: unempfindliche Kleidung,

Nahsichtbrille (falls sie benötigt wird), Papier,

Bleistift, Plastiktüte.

J2120103 Jugendbildungsstätte, Historisches

Zentrum Oldenstadt

Stefanie Franke-Fischer

Sa., 1. März 2014, 10.00–18.00 Uhr

So., 2. März 2014, 10.00–17.00 Uhr

18 UStd., 54,50 €

Zzgl. 7,– € Werkzeugpauschale +

Materialkosten nach Verbrauch (abzurechnen

mit der Dozentin)

Fantasievoller Schmuck -

selbst geschmiedet

Siehe Kurs 2120103.

J2120104 Jugendbildungsstätte, Historisches

Zentrum Oldenstadt

Stefanie Franke-Fischer

Sa., 24. Mai 2014, 10.00–18.00 Uhr

So., 25. Mai 2014, 10.00–17.00 Uhr

18 UStd., 54,50 € / zzgl. 7,– €

Werkzeugpauschale + Materialkosten nach

Verbrauch (abzurechnen mit der Dozentin)

Fantasievoller Schmuck -

selbst geschmiedet

Gold- und Silberschmieden.

- siehe Kurs 2120103 -

J2120106 Jugendbildungsstätte, Historisches

Zentrum Oldenstadt

Stefanie Franke-Fischer

Sa., 28. Juni 2014, 10.00–18.00 Uhr

So., 29. Juni 2014, 10.00–17.00 Uhr

18 UStd., 54,50 €

zzgl. 7,– € Werkzeugpauschale +

Materialkosten nach Verbrauch

(abzurechnen mit der Dozentin)

Sitzkissen filzen - Lieblingsstücke

aus Wolle, Wasser und Seife

Ob rund, eckig oder oval - ein ganz individueller

Platz steht heute auf dem Programm: Wir

gestalten und filzen unser Kissen oder auch

einen Sitzteppich ganz nach unseren eigenen

Vorstellungen. Dabei lassen wir uns inspirieren

von der Vielzahl der Möglichkeiten, die das

Material Wolle bietet.

J2130106 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Heidrun Meierhoff

Sa., 15. Februar 2014, 14.00–18.00 Uhr

5 UStd., 30,75 €

zzgl. 10,– € Materialkosten

(bei der Dozentin zu zahlen).

Filzen für Ostern

Wer seine eigenen vier Wände ein wenig auf den

Frühling und die Osterzeit vorbereiten will, der ist

hier genau richtig: Wir filzen kleine Accessoires.

Ob Eierwärmer, Ostereier oder Tischsets - diese

hübschen Dekorationsideen bringen im Frühjahr

Farbe in die Wohnung.

J2130108 Pestalozzi Schule, Kunstraum, II.

OG, Emsberg 3

Heidrun Meierhoff

Sa., 15. März 2014, 14.00–18.00 Uhr

5 UStd., 30,75 €

zzgl. 6,– € Materialkosten

(bei der Dozentin zu zahlen).

Foto: Catrin Porsiel

Wochenend-Workshop:

Feminine Accessoires NEU

Häkeln mal anders: In diesem Workshop soll

Masche für Masche ein hübsches und tragbares

Accessoire entstehen, ein selbstgefertigtes

Schmuckstück für den Fest- und Alltag. Soll es

ganz einfach eine kleine Blume sein oder der

Anfang für eine Granny-Decke? Häkelverrückte

ohne und mit Vorkenntnissen kommen hier auf ihre

Kosten. Gemeinsam - unter Anleitung und mit vielen

Anregungen - werden aus Leibeskräften schicke

Accessoires für Kleidung und Wohnbereich

gehäkelt.

Bitte mitbringen: Garne/Wolle und Häkelnadeln

in unterschiedlichen Stärken, bei Bedarf auch

Perlen, Pailletten und andere schmückende

Kleinigkeiten.

J2130121

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Catrin Porsiel

Sa., 22. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

So., 23. März 2014, 10.00–14.00 Uhr

13 UStd., 41,45 €

Osterdeko und mehr ...

mit der Nähmaschine

Workshop für Erwachsene mit geringen

Vorkenntnissen.

Mit dem Kurs sind alle angesprochen, die

bereits nähen können und es noch etwas besser

erlernen möchten. Ob enger, weiter, länger

oder kürzer: Einfach mal selbst versuchen!

Es können einfachere oder schon anspruchsvollere

Nähstücke wie z. B. Taschen, Kissen,

Tischläufer (in Oster-Design) oder andere individuelle

Wohn- und Kleidungsaccessoires hergestellt

werden. Neben Material- und Stoffkunde

wird der Umgang mit der Nähmaschine geschult.

Ziel ist es, mit anderen Leuten Spaß am Nähen

zu entwickeln und sich gegenseitig auszutauschen.

Eine eigene Nähmaschine ist mitzubringen

(Verlängerungskabel).

Die Einführung für den Wochenendkurs - in

die Material- und Kurzwarenkunde - findet am

Dienstag, 25.03.2014 von 18:15 Uhr bis 19:00

Uhr im Stoffparadies Uelzen, Gudestraße 9, statt.

Wer möchte, kann dort auch über die Dozentin

Stoffe zu ermäßigten Preisen erwerben.

Für Rückfragen steht die Dozentin unter Tel.

05829-988833 gern zu Verfügung.

J2130105 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Urte Stradtmann

Di., 25. März 2014, 18.15–19.00 Uhr

Sa., 29. März 2014, 9.00–16.00 Uhr

So., 30. März 2014, 10.00–15.00 Uhr

17 UStd., 50,05 €

Nähen am Vormittag

Es sind alle Nähinteressierten angesprochen, die

am Vormittag etwas Zeit mit dem Nähen verbringen

möchten. An den beiden Vormittagen wollen

wir kleine Teile, wie z. B. Mützen, Loops usw.

fertigen oder kleinere Änderungen vornehmen.

Vielleicht findet sich bei Ihnen aber auch noch

ein nicht fertiges Nähstück, und Sie brauchen nur

noch einen Tipp oder Unterstützung, um es fertig

zu stellen.

Für Rückfragen steht Ihnen die Dozentin unter Tel.

05829-988833 gern zu Verfügung.

J2130109 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Urte Stradtmann

Mi., 26. Februar 2014, 8.45–11.45 Uhr

Do., 27. Februar 2014, 8.45–11.45 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Nähen kann so einfach sein ... -

und sogar Spaß bringen!

Workshop für jugendliche Anfänger und

Fortgeschrittene.

Habt ihr Lust auf kreative Taschen, Kissen,

Dekoartikel für den Wohnbereich oder die ersten

kleineren Kleidungsstücke? Seid ihr zwischen

12 und 20 Jahren? Habt ihr euch schon an der

Nähmaschine versucht? Wollt ihr eure Versuche


Uelzen Kulturelle Bildung 13

unter Anleitung vertiefen und ausbauen?

Kaufen war gestern - jetzt wird es Zeit für

deine Ideen! Erster Schritt dahin ist ein Nähkurs

unter Fachanleitung einer Herrenmaßschneiderin.

Neben Material- und Stoffkunde wird vor allem

der richtige Umgang mit der Nähmaschine gelernt

- ob eigene Sachen geändert oder neue, eigene

Kreationen erfolgreich umgesetzt werden sollen.

Eine eigene Nähmaschine ist mitzubringen

(Verlängerungskabel).

Die Einführung für den Wochenendkurs - in

die Material- und Kurzwarenkunde - findet am

Dienstag, d.13.05.2014 von 18:15 Uhr bis 19:00

Uhr im Stoffparadies Uelzen, Gudestraße 9, statt

(wer möchte, kann dort auch über die Dozentin

Stoffe zu ermäßigten Preisen erwerben).

Für Rückfragen steht die Dozentin unter Tel.

05829-988833 gern zu Verfügung.

J2130112 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Urte Stradtmann

Di., 13. Mai 2014, 18.15–19.00 Uhr

Sa., 17. Mai 2014, 9.00–16.00 Uhr

So., 18. Mai 2014, 10.00–15.00 Uhr

17 UStd., 50,05 €

Foto: marlis dülsen/pixelio.de

Altes Leinen verarbeiten

Workshop für Erwachsene.

Häufig findet man auf Flohmärkten oder bei

Haushaltsauflösungen alten Leinenstoff, der aber,

so wie er ist, nicht verwendet werden kann:

Löcher und/oder Flecken auf den Decken verhindern,

dass man sie auf den Tisch legen kann,

Bettwäsche braucht man vielleicht nicht. Wie Sie

tolle neue Sachen aus altem Leinen zaubern

können, lernen Sie an diesem Wochenende. Am

Dienstag, den 17.06.2014 findet von 18:15 Uhr bis

19:00 Uhr im Stoffparadies Uelzen, Gudestraße

9, eine Vorbesprechung statt: Was ist an Stoffen

vorhanden, wonach muss noch gesucht werden

und was muss eventuell noch gekauft werden

(wer möchte, kann dort auch über die Dozentin

Stoffe zu ermäßigten Preisen erwerben). Eine

eigene Nähmaschine ist am Wochenende mitzubringen

(Verlängerungskabel).

Für Rückfragen steht Ihnen die Dozentin unter Tel.

05829-988833 gern zu Verfügung.

J2130107 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3

Urte Stradtmann

Di., 17. Juni 2014, 18.15–19.00 Uhr

Sa., 21. Juni 2014, 9.00–16.00 Uhr

So., 22. Juni 2014, 10.00–15.00 Uhr

17 UStd., 50,05 €

Fotografie

Digitale Fotografie

Die digitale Fotografie war noch nie so populär

wie heute. Dabei ist das Gelingen von guten

Fotos kein Zufall. Kennt man die Grundlagen

der Bildgestaltung und beherrscht die Technik,

entwickelt darüber hinaus ein Auge für lohnende

Motive, dann hat man fast schon alles, was man

für gute Fotos braucht.

In diesem Kurs wird Basiswissen vermittelt.

Zudem werden die technischen Grundlagen der

Fotografie leicht verständlich erklärt. Schritt für

Schritt lernen Sie die Funktionen Ihrer Kamera

kennen. Diese Themenbereiche erwarten Sie:

– Grundlagen der digitalen Fotografie

– Bedienung und Einstellung der eigenen

Digitalkamera

– Fotos auf den PC übertragen

– Bildgestaltung

– praktische Übungen

– kurze Einführung in die digitale

Bildbearbeitung

– Fotoprodukte im Überblick

– Tipps rund um die digitale Fotografie

Bitte bringen Sie Ihre eigene Digitalkamera mit

schten Sie darauf, dass die Akkus aufgeladen sind.

Denken Sie auch an die Bedienungsanleitung,

das Ladegerät sowie an eine Speicherkarte.

J2110108 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Sa., 15. Februar 2014, 8.30–16.30 Uhr

10 UStd., 31,50 €

inkl. 30 Minuten Mittagspause

Objekt- und Porträtfotografie

Das Fotografieren von Objekten zählt zu den

spannendsten Aufgaben in der Fotografie. Denn

gerade bei der Objektfotografie kommt es auf

die Beherrschung der Technik und insbesondere

der Beleuchtungstechnik an - sei es, um

etwas über eBay anzubieten oder um etwas

zu dokumentieren. Gutes Licht, das passende

Objektiv bzw. die richtigen Kameraeinstellungen,

Einfühlungsvermögen und vor allem aber ein

Gefühl für den richtigen Augenblick - ausdrucksstarke

Portraitaufnahmen sind für jeden

Fotografen eine ordentliche Herausforderung.

Diese Themenbereiche erwarten Sie:

– Kameraeinstellungen für die speziellen fotografischen

Bereiche

– Planung und Vorbereitung

A N Z E I G E

Daniel Brandt

Albrecht-Thaer-Weg 16

29574 Ebstorf

Tel.: 0160 96575962

– Lichttechnik und Lichtführung

– Blitzlicht

– Bildbesprechung

– Praktische Fotografieaufgaben in Gruppenarbeit

– Bildgestaltung

– kurze Einführung in die Studiofotografie

Bitte bringen Sie Ihre eigene Digitalkamera mit.

Achten Sie darauf, dass die Akkus aufgeladen

sind denken Sie auch an die Bedienungsanleitung,

das Ladegerät sowie an eine Speicherkarte.

Sie sollten Grundlagenwissen im Bereich der

Digitalfotografie besitzen.

J2110107 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Marcus Ricker

So., 2. März 2014, 8.30–16.30 Uhr

10 UStd., 31,50 €

inkl. 30 Minuten Mittagspause

s. auch S. 32 Angebote

zur Bildbearbeitung am

Computer

• Grundstücksauffahrten

• Pflasterarbeiten aller Art

• Schnitt u. Pflege

Foto: Julien Christ_pixelio.de_A


14

Uelzen

Gesundheitsbildung

Gesundheitsbildung

Gesundheit ist in der KVHS Uelzen/Lüchow-

Dannenberg der Dreh- und Angelpunkt in vielen

Bildungsangeboten. Dazu zählen wir das

Wissen rund um die Gesundheit, Gesundheit

am Arbeitsplatz und im Beruf, Entspannung

(nach westlichen und östlichen Methoden),

Bewegung, Gymnastik, Tanz – und den

Bereich Ernährung, Genuss inklusive. Die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können hier

erfahren, was alles zu einem gesunden nachhaltigen

Lebensstil gehört und auch, wie sie

ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene

Kraft spüren und erhalten.

Körperliches und psychisches Wohlbefinden

sind entscheidende Voraussetzungen, um

die Herausforderungen im Beruf und im

Privatleben erfolgreich bewältigen zu können.

Und der Erfolg von Gesundheitskursen

ist spürbar – am eigenen Körper und auch

im Zusammenhang mit den mentalen und

kognitiven Fähigkeiten. Der Hirnforscher

Gerald Hüther beispielsweise weist in seinen

Schriften auf den positiven Einfluss von

Emotionalität, Stressbewältigung, ausgewogener

Ernährung und Bewegung für das

Gelingen von Lernprozessen hin. Gesundheit

legt somit eine gute Basis für das Abenteuer

des lebenslangen Lernens.

Vortrag: Klassische Homöopathie

in den Wechseljahren

Hitzewallungen, Schwitzen, Schlafstörungen und

depressive Verstimmungen: muss das sein? Auch

wenn man (frau) keine Hormone einnehmen will

oder darf? In dem Vortrag werden Ansätze der

klassischen Homöopathie vorgestellt.

J3050102 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Dr. Helga Brockmann

Sa., 8. Februar 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 13,60 €

Vortrag:

Fleischlos glücklich genießen

Kaum etwas ist so persönlich, wie die individuelle

Ernährungsweise. Essen und Trinken ist ein hoch

emotionaler Prozess, bei dem letztendlich das im

Mund landet, was uns auch wirklich schmeckt.

Der vegetarische Trend bietet einige Vorteile und

ist weiterhin auf dem Vormarsch: Aktuell ernähren

sich in Deutschland etwa 7 Millionen Menschen

vegetarisch und 800.000 vegan.

Dieser praxisnahe Vortrag gibt Einblicke in die

unterschiedlichen Arten des Vegetarismus und

zeigt auf, welche Nähr- und Wirkstoffe besonders

berücksichtigt werden sollten, damit Sie fleischlos

glücklich genießen können.

J3070109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Andrea Gieland

Do., 13. März 2014, 18.00–20.15 Uhr

3 UStd., 9,00 €

Vortrag: K(l)eine Chance

für Alzheimer & Co.

Alzheimer-Demenz entsteht nicht über Nacht,

sie entwickelt sich nachweislich im Lauf von

Jahrzehnten. Spätestens ab der Lebensmitte erhöhen

Sinnkrisen, Dauerstress und Depressionen

die Wahrscheinlichkeit, einst dem „großen

Vergessen“ anheim zu fallen, um ein Vielfaches.

Glücklicherweise gibt es aber auch Gegenmittel

und Schutzfaktoren, die nicht nur das Demenzrisiko

mindern, sondern dem eigenen Leben auch wieder

neu Auftrieb geben.

Dieser Vortrag zeigt die Zusammenhänge zwischen

Sinnlichkeit, Sinn und Verstand auf, und regt dazu

an, sich möglichst zeitig und möglichst beherzt

mit der Vorbeugung von Erschöpfungszuständen,

Depressivität und Burnout zu befassen.

J3040100 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Judith Neff

Mi., 7. Mai 2014, 19.00–21.15 Uhr

3 UStd., 12,00 €

Gedächtnistraining

Fitness für die „grauen Zellen“

Sorgen Sie für Ihren Körper besser als für Ihren

Geist? Das sollte nicht so bleiben! So wie Sie

mit Gymnastik, Walken oder Schwimmen Ihre

Muskeln trainieren, können Sie mit dem ganzheitlichen

Gedächtnistraining etwas für Ihre grauen

Zellen tun.

Mit abwechslungsreichen Übungen verbessern

Sie Ihre Konzentration, steigern Ihre Merkfähigkeit,

sensibilisieren Ihre Wahrnehmung und fördern

Ihre Kreativität. So helfen Sie Ihrem Gedächtnis

mit allen Sinnen auf die Sprünge. Auch Ihre

Denkflexibilität stärken Sie durch anregende rätselhafte

Aufgaben.

Weil sich „Merkwürdiges“ besser einprägt, gibt

es viele Gelegenheiten miteinander zu lachen.

Das Miteinander und die Gemeinschaft sind

ein wichtiges Element im Ganzheitlichen

Gedächtnistraining. Kurze Bewegungs- und

Entspannungsübungen runden das Programm

ab.

Sie brauchen keine besondere Begabung. Bringen

Sie nur eine gute Portion Neugier mit und die

Lust, etwas Neues auszuprobieren.

Der Kurs findet 14-tägig statt!

J1070107 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Christiane Beyer

Do., 6. Februar 2014, 9.00–10.30 Uhr,

10 Vormittage

20 UStd., 62,00 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten

(bei der Dozentin zu zahlen).

Schnupperkurs

Gedächtnistraining

NEU

„Drei Dinge kann ich mir nicht merken: Namen,

Zahlen und ...- das Dritte habe ich vergessen!“

(Karl Valentin)

Geht es Ihnen manchmal auch so? Das kann

sich ändern! Sie können Ihr Gedächtnis trainieren

- ganz ohne Leistungsdruck. An vier Vormittagen

lernen Sie das Ganzheitliche Gedächtnistraining

kennen. Neben Konzentrationsaufgaben und

Wortfindungsübungen gehören dazu vor allem

Merkstrategien, die Ihrem Gedächtnis fantasievoll

auf die Sprünge helfen. Sie brauchen keine

Vorkenntnisse und es wird kein Wissen abgefragt.

Bieten Sie Ihrem Gehirn einfach etwas Neues,

denn das hält es besonders fit.

In diesem Einsteigerkurs nehmen wir uns Zeit

über Ihre Fragen rund um das Gedächtnis zu

sprechen und die „merkwürdigen“ Strategien einzuüben.

Der Kurs findet 14-tägig statt!

J1070108 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Christiane Beyer

Do., 6. Februar 2014, 10.45–12.15 Uhr,

4 Vormittage, 8 UStd., 28,20 €,

zzgl. 1,– € Materialkosten

(bei der Dozentin zu zahlen).

Mit Kreativität

zu einem besseren Gedächtnis

Immer mehr Informationen stürmen auf uns ein.

Was ist wichtig, was muss oder möchte ich

behalten und wie? Merkstrategien erleichtern

das Einprägen und Abrufen neuer Inhalte. Dabei

spielen bildhaftes Denken, Aufmerksamkeit und

Konzentration eine wichtige Rolle.

An diesem Tag muss niemand Angst haben, sich

zu blamieren. Es wird kein Wissen abgefragt.

Auf unterhaltsame Art können Sie Merkstrategien

kennenlernen und ausprobieren. Auch Namen

und Zahlen kann man kreativ besser behalten.

Für Gedächtnistraining ist es nie zu früh und nie

zu spät. Sie brauchen keine besondere Begabung,

nur eine gute Portion Neugier und die Lust, etwas

Neues auszuprobieren.

J1070109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Christiane Beyer

Sa., 10. Mai 2014, 9.00–16.30 Uhr

10 UStd., 33,50 €,

zzgl. 2,– € Materialkosten

(bei der Dozentin zu zahlen).

Tanzen & Fitness

Tanz und Bewegung

Dieser Kurs wird für Menschen mit einer geistigen

Behinderung angeboten.

Die Teilnehmer/innen erhalten die Möglichkeit,

Tänze auf der Fläche und im Sitzen zu erlernen.

Es handelt sich dabei um Kreistänze, Paartänze

und Blocktänze, die aus dem Volkstanz entwickelt

wurden. Es werden sowohl ruhige als auch

lebhafte Tänze zu internationaler und moderner

Musik angeboten. Unterstützend wird auch mit

Klanginstrumenten gearbeitet.

Durch die Bewegung im Rhythmus der Musik wird

die körperliche und geistige Beweglichkeit gefördert.

Musik, Tanz und Bewegung haben auf alle

Menschen positive Auswirkungen. Tanz fördert das

Gemeinschaftsgefühl, die Lebensfreude, die geistige

Beweglichkeit, die Konzentrationsfähigkeit,

das Selbstbewusstsein und die Offenheit. Wer

Freude an Musik, Tanz und Bewegung hat, ist

herzlich eingeladen. Ein späterer Einstieg ist nach

Absprache möglich!

Bitte leichte Turnschuhe und etwas zum Trinken

mitbringen.

J2090104

Turnhalle Am Funkturm

Christiane Timm

Mi., 8. Januar 2014, 15.45 - 17.15 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 15,00 €


Uelzen Gesundheitsbildung 15

Foto: Kte

Zumba ®

ZUMBA ® ist ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes

Tanz- und Fitness-Programm mit südamerikanischer

und internationaler Musik und

Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht ein

dynamisches, begeisterndes und sehr effektives

Fitnesstraining. Ein ZUMBA ® -Kurs - auch ZUMBA ® -

Fitness-PartyTM - verbindet schnellere und langsamere

Rhythmen und Bewegungsabläufe zu

einem Aerobic- und Fitness-Workout, das die

optimale Balance zwischen Ausdauertraining und

körperformendem Muskelaufbau bietet. ZUMBA ® -

Kurse sind für jedermann geeignet, weil keinerlei

Vorkenntnisse im Bereich Tanz erforderlich sind.

J3020106 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Simone Salewski

Di., 4. Februar 2014, 19.00–20.00 Uhr,

20 Abende, 27 UStd., 76,55 €

„Lebensfreude tanzen“

Folkloristische, meditative Tänze.

Leichtigkeit durch Bewegung - beschwingte

Musik die wirkt: Eine innere Quelle der Kraft,

Phantasie und Kreativität beginnt zu sprudeln.

Tanzend kann ich meine innere Freude wachrufen,

lebendig werden, neue Energien spüren,

Lachen und Kreativität wieder gewinnen, den

hektischen Alltag vergessen und die gelöste,

frohe Atmosphäre genießen. Musik erklingt - wir

reichen uns die Hände - eine Verbindung miteinander

- der ruhigte und lebhaften Rhythmus bringt

uns in eine gemeinsame Bewegung. Schnelle

pulsierende Rhythmen fordern heraus - fließende,

tragende Melodien bringen Ruhe. Alte traditionelle

Reigen, Folkloretänze und neue Choreografien,

auch zu klassischer Musik, fügen sich zu einem

Bild, je vertrauter die Bewegungen werden.

Sie brauchen keine Vorkenntnisse und müssen

nicht sportlich geübt sein. Jede Altersgruppe ist

willkommen.

Bitte mitbringen: leichte (Turn-) Schuhe, bequeme

Kleidung und etwas zu trinken.

J2090101 Sternschule, Gymnastikraum

Helga Ecker

Di., 4. Februar 2014, 17.30–19.00 Uhr,

11 Abende, 22 UStd., 67,70 €

„Lebensfreude tanzen“

Siehe Kurs J2090101.

Bitte mitbringen: leichte (Turn-) Schuhe, bequeme

Kleidung und etwas zu trinken.

J2090101-1 Sternschule, Gymnastikraum

Helga Ecker

Di., 13. Mai 2014, 17.30–19.00 Uhr,

11 Abende, 22 UStd., 67,70 €

Bauchtanz-Meditation

Beim Bauchtanz bewegen sich alle Körperteile

scheinbar unabhängig voneinander. Das ist am

Anfang ungewohnt, mit der Zeit stellt sich aber auf

diese Weise eine ganz neue Beweglichkeit und

Lebendigkeit ein. In Verbindung mit Meditation ist

es „Yoga in Bewegung“: Energie wird im Becken

mobilisiert und fließt durch Oberkörper, Arme, Hals

und Kopf nach oben. Durch den harmonischen

Wechsel von Ausdehnung und Zusammenziehen

wird der Körper gelockert, Blockaden lösen sich

und unbekannte Körperzonen werden bewusst

erfahren. Bauchtanz-Meditation hat als Ziel, die

körperliche, seelische und soziale Souveränität

von Frauen zu stärken.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und eine

Decke

J2090105

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Katrin Cohrs

Fr., 7. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 68,00 €

Salsa-Aerobic

Salsa-Aerobic ist eine Mischung aus Tanz und

Aerobic. Die lebendigen Rhythmen heizen ein

und animieren zum Tanzen und Trainieren. Man

verbindet die Lust auf Bewegung mit einem intensiven

Fitness-Training. Diese Art des Fitness-

Trainings bringt nicht nur Power - sondern vor

allem Spaß und gute Laune!

Bitte mitbringen: Handtücher und Wasser.

Ermäßigung nicht möglich.

Bei massiven gesundheitlichen Beschwerden,

ist dieser Kurs nicht geeignet - fragen Sie im

Zweifelsfall vor Kursbeginn Ihren Arzt.

J2090109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Elena Erhart-Villanueva

Mo., 10. März 2014, 15.00–16.30 Uhr, kein

Unterricht am 31.03. und 12.05.2014

10 Nachmittage, 20 UStd., 58,00 €

Let´s dance SALSA

Tanzen mit lateinamerikanischem Feeling. Im

Mittelpunkt dieses Tanzkurses steht SALSA, der

Latino-Tanz Nummer eins. Gemischt mit Merengue

erlernen wir fundierte SALSA-Schritte und Figuren

im kubanischen Stil. Für die Teilnahme brauchen

Sie nur die Freude am Tanzen. Sie können sich

gerne allein oder mit Partner/in anmelden.

Bitte leichte, bequeme Schuhe und Getränke

mitbringen.

J2090102 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Doreen Schröder

Sa., 26. April und So., 27. April 2014,

11.00–16.00 Uhr

12 UStd., 48,80 €

Ermäßigung nicht möglich.

Workshop:

TangoArgentino

NEU

Tango Argentino steht für Tanz, Leidenschaft,

Freude, Bewegung, Balance und Improvisation.

Lässt sich das erlernen? Ja. Vor allem erfahren.

Probieren Sie es aus. Der Workshop ist ein

Angebot für all diejenigen, die erste Schritte

erlernen möchten, Elemente wie Aufrichtung,

Körperhaltung und Gang. Ob einzel- oder paarweise,

geübt oder unerfahren - ein faszinierendes

Tanzerlebnis!

Bitte mitbringen: Schuhe mit glatten Sohlen

J2090110 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Doris Gartelmann

So., 11. Mai 2014, 15.00–18.00 Uhr

4 UStd., 16,60 €

Flamenco-Tanz

In diesem Einsteiger-Kurs werden wir Flamencoluft

schnuppern, einfache Rhythmen erlernen und

fremdländische Musik hören. Flamencotanz ist

ein hervorragendes Medium, um seinen Körper

als Werkzeug zu nutzen: Füße, Hände und Arme

werden zum Percussion-Instrument, der Tanz

wird zum Ausdrucksmittel des Körpers. Egal ob

Sie körperlich fit werden möchten, einfach nur

Spaß an der Bewegung haben wollen, groß,

klein, rund, jung oder älter, Mann oder Frau sind:

Flamenco bietet für jede und jeden neue und

einzigartige Erlebnisse.

Mitzubringen sind für Frauen Pumps, die fest am

Fuß sitzen, für Männer Schuhe mit Ledersohle

und Absatz - keine Turnschuhe! Wichtig: ausreichend

zu trinken mitnehmen.

Ermäßigung nicht möglich.

J2090106 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Elena Erhart-Villanueva

Mi., 21. Mai 2014, 19.00–21.30 Uhr,

10 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Workshop: TangoArgentino

Siehe Kurs J2090110.

Bitte mitbringen: Schuhe mit glatten Sohlen

J2090111 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Doris Gartelmann

So., 29. Juni 2014, 15.00–18.00 Uhr

4 UStd., 16,60 €

Fitness & Gymnastik

Fitnessgymnastik

für den ganzen Körper

Eine Mischung aus einem leichten aeroben

Ausdauertraining und gezieltem Training der

Problemzonen Bauch, Beine, Po sowie anderer

Muskelgruppen. Unterstützende Zusatzgeräte,

wie z.B. Stepper und Hanteln werden einbezogen

und sorgen für eine Steigerung der Intensität

- sowie für Abwechslung und Spaß. Die Stunden

enden mit Dehnübungen.

Bitte mitbringen: Sportbekleidung, feste

Sportschuhe, Handtuch und etwas zu trinken.

J3020102 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Inka Krause

Di., 4. Februar 2014, 17.30–18.30 Uhr,

17 Abende, 23 UStd., 65,08 €

Ermäßigung nicht möglich

Pilates

Das Ganzkörpertraining nach Joseph Pilates kombiniert

Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination

und Stretching. Im Zentrum stehen Bauch, Hüften,

Po und Rücken, die Körpermitte, im Pilates auch

„Powerhouse“ genannt. Pilates kräftigt, entspannt

und dehnt auf sanfte Weise die tiefen Muskeln.


16

Uelzen

Gesundheitsbildung

Der Körper wird straff und geschmeidig, die

Haltung aufrecht. Die Bewegungen werden sehr

bewusst und mit großer Konzentration ausgeführt.

Die Übungen sind sehr effektiv und zeigen rasch

Erfolge. Wie intensiv das Training ist, können Sie

individuell variieren. Der Einsatz von Handgeräten

wie Bällen, Bändern, Rollen etc macht das Training

abwechslungsreich und intensiv.

Gut für alle, die sich ein sanftes und effektives

Training für den ganzen Körper wünschen. Keine

Vorkenntnisse nötig! In jedem Alter geeignet!

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken,

Decke, Handtuch, flaches Kissen

J3020123

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Gudrun Garbe-Köhnecke

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

9 Abende, 18 UStd., 61,70 €

Beckenbodentraining und mehr

In diesem Kurs machen wir uns die kleinen

Beckenbodenmuskeln bewusst und trainieren

sie. Die Übungen lassen sich gut in den Alltag

integrieren und tragen dazu bei, Schmerzen im

Rücken und in den Beingelenken vorzubeugen.

Mit zusätzlichen kleinen tänzerischen Elementen

aus dem Bauchtanz werden Körperblockaden

gelöst - der Beckenboden wird zusätzlich aktiviert.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und dicke

Decke.

J3010101

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Caroline Benhöfer-Buhr

Mi., 5. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 39,80 €

Funktionelles Training

für die Wirbelsäule

Gesundheitsfördernde Gymnastik macht Spaß

und ist nicht nur etwas für die „ältere Generation“.

Unter Berücksichtigung moderner Fitness-

Gymnastik werden die Bereiche von Bauch,

Wirbelsäule, Beinen und Po trainiert. Weitere

Schwerpunkte bilden Kreislauf-Training sowie

Muskeldehnungen.

Bitte mitbringen: Turnkleidung, feste Turnschuhe,

Handtuch.

J3020111 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Sonja Klingebiel

Do., 6. Februar 2014, 18.30–19.30 Uhr,

17 Abende, 23 UStd., 65,95 €

Ermäßigung nicht möglich

Präventive Wirbelsäulengymnastik

Dieser Kurs ist für etwas trainiertere und belastbarere

Teilnehmer geeignet. Gezielte Übungen

sollen Verspannungen im Rückenbereich abbauen

und die Beweglichkeit erhöhen. Ausdauer und

Muskelkraft - auch mit Zusatzgeräten - stehen im

Vordergrund.

Bitte bequeme Kleidung und feste Turnschuhe

mitbringen.

J3020112 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Sonja Klingebiel

Di., 11. Februar 2014, 9.00–10.00 Uhr,

14 Vormittage, 19 UStd., 55,35 €

Seniorengymnastik

Dieser Kurs ist für ältere, untrainierte Teilnehmer/

innen geeignet. Gezielte Übungen sollen

Verspannungen im Rückenbereich abbauen und

die Beweglichkeit erhalten. Im Vordergrund steht

ein Ganzkörpertraining - ohne Angst haben zu

müssen, sich überfordert zu fühlen.

Bitte bequeme Kleidung und feste Turnschuhe

mitbringen.

J3020113 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Sonja Klingebiel

Di., 11. Februar 2014, 10.00–11.00 Uhr,

14 Vormittage, 19 UStd., 55,35

Ermäßigung nicht möglich.

Selbstverteidigung & Kampfkunst

Selbstverteidigung

für Mädchen und Frauen

Frauen und Mädchen ab 14 Jahre können in

dem Kurs effektive Techniken lernen, um sich

gegen unterschiedliche Angriffe zu verteidigen

oder anderen, die in einer Notlage sind, sinnvoll

zu helfen. Der Kurs ist auf den Säulen Prävention,

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung aufgebaut

und wird von zwei Trainern durchgeführt.

Nähere Informationen unter: www.sv-kuesten.de

Bequeme Kleidung oder Sportkleidung ist angebracht.

J3020108 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Holger Janiesch / Calvin Raabe

Mo., 3. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

4 Abende, 8 UStd., 49,40

Ermäßigung nicht möglich.

Zzgl. ca 3,00 € Materialkosten, die direkt bei

den Dozenten zu entrichten sind.

Mittelalterlicher

Schwert-Showkampf

Schwert-Showkampf ist faszinierend und stärkt

Geist und Körper, außerdem werden Konzentration

und Koordinationsfähigkeit gefördert.

Wir trainieren mit Metallschwertern und bruchsicheren

Rattanstäben nach dem Iter Gladii-System.

Dort wurden die Schlagwinkel und Paraden zu

einer Methodik zusammengefasst, die schnelles

und sicheres Erlernen ermöglichen - Paraden,

Blöcke, kleine Choreographien. Erlernbar sind

diese Techniken ab 10 Jahren. Ideal ist der Kurs

für Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit

Eltern. Wenn möglich: Bitte Lederhandschuhe

mitbringen.

J3020116

Pestalozzi-Schule,

Emsberg 3, Foyer

Sportlehrer Volkert Elias / Sportlehrer Eike

Ranz

So., 16. März 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 23,60 €

J3020117

Pestalozzi-Schule,

Emsberg 3, Foyer

Sportlehrer Volkert Elias / Sportlehrer Eike

Ranz

So., 18. Mai 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 23,60 €

Bewegung & Entspannung

Hatha-Yoga

Bei Hatha-Yoga wird das Ziel, zwischen Körper

und Geist ein Gleichgewicht herzustellen,

vor allem durch körperliche Übungen, durch

Atemübungen und Meditation angestrebt. Dieser

Kurs ist ein Fortsetzungskurs, trotzdem sind neue

Teilnehmerinnen und Teilnehmer (auch ohne

Vorkenntnisse) willkommen.

Bitte bequeme Kleidung und eine Decke oder

Matte mitbringen.

J3010128

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, Saal 1+2

Detlef Rumpf

Mo., 3. Februar 2014, 16.15–17.45 Uhr,

12 Nachmittage, 24 UStd., 68,60 €

Autogenes Training

Lassen Sie die Seele baumeln! Autogenes

Training kann bei psychosomatischen Störungen

und chronischen Schmerzen helfen. Zudem

unterstützt Sie das Training bei einer besseren

Problembewältigung in Alltagssituationen.

Wie kann ich mich richtig entspannen? Eine

Einführung in das Autogene Training zeigt Ihnen

einen relativ einfachen Weg.

Bitte mitbringen: Kopfkissen und Decke.

J3010109

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Susann Krumpen

Do., 20. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 42,80 €

Autogenes Training 60+

Wie kann ich mich richtig entspannen? Ganz

einfach: Lassen Sie die Seele baumeln! Eine

Einführung in das Autogene Training zeigt Ihnen

einen relativ einfachen Weg. Autogenes Training

kann bei psychosomatischen Störungen und

chronischen Schmerzen helfen. Zudem unterstützt

Sie das Training bei einer besseren

Problembewältigung in Alltagssituationen.

Bitte mitbringen: Kopfkissen und Decke.

J3010110

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Susann Krumpen

Do., 8. Mai 2014, 18.30–20.00 Uhr,

9 Abende, 18 UStd., 61,70 €

Meditation

NEU

Die Gedanken schwirren durch den Kopf,

Abschalten und Entspannen fällt vielen Menschen

schwer. Immerzu lenkt uns etwas ab - und sei

es nur das Radio, das im Hintergrund dudelt.

Kaum einer nimmt sich die Zeit, mit sich selber

in der Stille zu verweilen. Wer lernen möchte,

aus der Achtsamkeit und Ruhe die Kraft für

den Alltag zu schöpfen, die ihm neue Energie

und Gelassenheit geben kann, ist hier gut aufgehoben.

Unter der Leitung von Anja Neidhardt

(seit 1999 Meditationslehrerin DGAM) haben die

Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Formen

der Meditation kennen zu lernen und in den täglichen

Alltag einzubinden.

Das Angebot umfasst eine abgestimmte

Mischung aus geführten Fantasiereisen,

Bewegungsmeditationen, Mantra Meditationen,

Visualisierungen bis hin zur Zen Meditation.


Uelzen Gesundheitsbildung 17

Bitte bequeme Kleidung, eine Decke oder

Yogamatte und ein festes Kissen mitbringen.

J3010116 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Anja Neidhardt

Mo., 3. März 2014, 18.30 - 20.00 Uhr,

5 Abend, 10 UStd., 31,50 €

J3010117

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Anja Neidhardt

Mo., 16. Juni 2014, 18.30 - 20.00 Uhr,

7 Abende, 14 UStd., 42,10 €

Foto: twinlili /pixelio.de

Yoga für fortgeschrittene Anfänger

Wenn du schon mehr oder weniger Erfahrung

mit Yoga hast, kannst du hier gut einsteigen.

In diesem Kurs wird integrales Yoga praktiziert.

Atemübungen, Körperübungen und Entspannung

bilden die Struktur einer jeden Stunde.

Hintergründe und Philosophie des Yoga fließen

immer wieder mit ein.

So lernst du deine Yogapraxis zu vertiefen, um

noch intensivere Yogaerfahrungen zu machen.

Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung und

Sitzkissen.

J3010105

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Sandra Riechers

Mo., 10. Februar 2014, 18.30 - 20.00 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

Mit Yoga mitten im Leben

Keine Bevölkerungsgruppe profitiert mehr vom

Yoga, als Menschen, die die Vierzig bereits überschritten

haben! Wer regelmäßig Yoga praktiziert,

stärkt seinen Körper, atmet tiefer und entspannt

bewusst. Vitalität und Lebensfreude erhöhen

sich!

Bitte mitbringen: Decke, Trinkwasser, bequeme

Kleidung und dicke Socken.

J3010106

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Andrea Wachholz

Mo., 3. Februar 2014, 14.45–16.15 Uhr,

16 Nachmittage, 32 UStd., 92,20 €

Kundalini-Yoga

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Yoga ist für Menschen geeignet, die einen Ausgleich

für den Stress im Alltag suchen, ihren Körper

gesund erhalten und ihrem Geist tiefere Einsichten

ermöglichen wollen. In jeder Yogastunde wird

eine Übungsreihe durchgeführt, die sowohl statische,

als auch dynamische Übungen enthält und

immer den bewussten Atem einbezieht. Danach

erfolgt eine Tiefenentspannung. Im Anschluss

wird das Meditieren geübt, meist mit Hilfe von

Mantras und Mudras. Das Ziel des Kundalini-

Yoga ist, die Lebensenergie (Kundalini) in allen

Chakren frei fließen zu lassen. Sie hilft, den Alltag

mit Gelassenheit und Flexibilität zu meistern.

Bitte mitbringen: Unterlage, Decke, Trinkwasser,

bequeme Kleidung und dicke Socken.

J3010107

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Andrea Wachholz

Mo., 3. Februar 2014, 16.30–18.00 Uhr,

16 Nachmittage, 32 UStd., 93,00 €

Kundalini-Yoga

Für Anfänger und Fortgeschrittene

- siehe J 3010107 -

J3010108

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Andrea Wachholz

Do., 6. Februar 2014, 16.00–17.30 Uhr,

16 Nachmittage, 32 UStd., 93,00 €

Kundalini-Yoga am Vormittag

Aufbaukurs.

Das Kundalini-Yoga ist ein sehr dynamisches

und kraftvolles Yoga. Durch die Dynamik werden

die körpereigenen Energien immer besser zum

Fließen gebracht. Jede Yogasitzung beginnt mit

einem Set von Körperübungen. Anschließend

folgt eine Phase tiefer Entspannung. Beide, das

Yoga-Set und die Tiefenentspannung, öffnen

Körper, Geist und Seele für die Meditation, die

den Abschluss jeder Yogasitzung bildet.

Bitte lockere Kleidung, eine Matte oder Decke

mitbringen.

J3010113

Pestalozzi Schule,

Gesundheitsraum, II. OG, Emsberg 3

Petra Fortmann-Peper

Di., 4. Februar 2014, 9.00–10.45 Uhr,

20 Vormittage, 46 UStd., 126,90 €

Qigong

Erleben - wahrnehmen - entspannen.

Mit sanften gleichmäßig fließenden

Bewegungselementen - in Verbindung mit Atmung,

Vorstellungskraft und innerer Aufmerksamkeit

- wird die Lebensenergie mobilisiert und zum

Fließen gebracht. Die Qigong Übungen können

so zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit verhelfen,

kräftigen den Körper, machen ihn weich und

beweglich, stärken die eigene Mitte und führen zu

mehr innerer Ruhe und Gelassenheit. Es ist ein

Weg zur Harmonie von Körper, Geist und Seele

- und ist in jedem Alter leicht zu erlernen.

Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Teilnehmer

mit oder ohne Vorkenntnisse.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme

Socken und eine Decke.

J3010119 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Karin Tippe

Sa., 15. Februar 2014, 14.00–18.00 Uhr

5 UStd., 20,25 €

Qigong für die Wirbelsäule

Qi bedeutet Lebensenergie, Qi Gong ist die

Kunst durch Bewegung, Atem, Vorstellungskraft

und Bewusstsein die Lebensenergie in Fluss

zu bringen. So werden Gesundheit und Vitalität

gestärkt. Mit Übungen aus dem Chan Mi

Gong bewegen wir die Wirbelsäule auf sehr

sanfte Weise durch Drehungen, Wellen- und

Schlangenbewegungen. Regelmäßig angewendet

entspannt sich die Rückenmuskulatur, der Körper

richtet sich natürlich in einer Wohlspannung auf,

Konzentrationsfähigkeit und innere Ruhe werden

gefördert. Diese Übungen können in jedem Alter

geübt und schon mit wenigen Minuten am Tag in

den Alltag integriert werden. Wir üben im Sitzen,

Stehen und Gehen.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme

Socken, ein Kissen und eine Isomatte (falls vorhanden)

mit.

J3010102 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Heidi-Maria Römer

Mi., 26. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Qigong 60+

NEU

Qi Gong-Bewegungen sind langsam und fließend.

In China wird es gerne von Menschen

in reifem Alter geübt, weil es die Beweglichkeit

fördert und den Geist fordert. Auf sanfte Weise

werden Spannungen im ganzen Körper aufgelöst,

die Atmung vertieft, Muskeln und

Bewegungskoordination gestärkt.

Qi Gong dient vor allem der Gesundheitsvorsorge

und steigert die Vitalität und Konzentration. Es

kann schon mit wenigen Minuten am Tag in

den Alltag integriert werden. Akzeptanz und

Freundlichkeit sich selbst gegenüber sind die

Grundlage des Übens.

Orientiert an Ihren Möglichkeiten, üben wir im

Sitzen, Stehen und Gehen

J3010103 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Heidi-Maria Römer

Mi., 5. März 2014, 16.00–17.00 Uhr,

10 Nachmittag, 13 UStd., 39,45 €

Qigong

Siehe Kurs J3010119.

J3010120 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Karin Tippe

Sa., 17. Mai 2014, 14.00–18.00 Uhr

5 UStd., 20,25 €

TriloChi ®

NEU

TriloChi ® verbindet asiatische Philosophien mit

westlichen Trainingsmethoden und neuesten

wissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch die

Kombination von ausgewählter Musik, Imagination,

bewusster Wahrnehmung und Bewegung soll

der Energiefluss im Körper harmonisiert und

somit die Gesundheit gefördert werden. TriloChi ®

besteht aus folgenden 3 Segmenten:

– bewegtes und stilles Chi Flow Motion (Thai Chi

und inspierierende Bewegungsübungen)

– Power Chi (Meridianaktivierung und Herz-

Kreislauf-Training)

– Chi Yoga (Yoga und Pilates Übungen für

Rücken, Beine, Po uvm.)

Alle drei Segmente ergänzen sich und fördern

die Beweglichkeit, Körperhaltung und die innere

Ruhe und Kraft.


18

Uelzen

Gesundheitsbildung

Bitte mitbringen: Sportbekleidung, Turnschuhe

und ein Handtuch.

J3020124 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Christiane Sander

Do., 20. Februar 2014, 16.00–17.00 Uhr,

10 Nachmittage, 13 UStd., 47,45 €

Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan, das chinesische Schattenboxen,

ist eine alte Form der Köperertüchtigung. Die

Bewegungen werden dabei meist weich, fließend,

natürlich und abgerundet ausgeführt, zugleich

sind sie fest und bestimmt. Achtsames Üben

kann die Heilung mancher Krankheiten unterstützen

und Muskeln und Gelenke sowie die

Funktionen des Zentralnervensystems und der

inneren Organe stärken.

Die Yang-Kurzform ist für interessierte Einsteiger

„erdacht“. Die Übungen werden vom Pa Tuan Chin

und der 5-Elemente-Übung ergänzt.

Bitte leichte Kleidung und eine Decke mitbringen.

J3010123

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, Saal 1+2

Michael Weist

Mo., 3. Februar 2014, 20.00–21.30 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

Feldenkrais - Workshop

Entspannter Kiefer - entspannter Nacken.

Auf die Anforderungen des Alltags reagieren wir

häufig mit einem Zusammenbeißen der Zähne und

mit Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich.

Und gerade dies führt zu weiterer Anspannung,

vielfach kommen noch Spannungskopfschmerzen

hinzu. Die Feldenkrais-Methode hilft Ihnen, auf

angenehme und einfache Art altbekannte und

beschwerliche Bewegungsmuster und auch

die damit zusammenhängenden Denk- und

Fühlmuster zu erkennen und zu verändern. Die

Lektionen ermöglichen Ihnen, sich effektiver und

geschmeidiger zu bewegen, eine neue Leichtigkeit

in alltäglichen Bewegungen zu entdecken und

„den Kopf frei zu kriegen“.

Der Workshop eignet sich für Jung und Alt ebenso

wie für routinierte Feldenkraisler und Neugierige,

die einmal die Feldenkrais-Methode kennenlernen

möchten.

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke, ggf. ein Kissen und Verpflegung.

J3020100 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Katharina Peschel

Sa., 22. Februar 2014, 14.00–18.15 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Foto: daniel stricker / pixelio.de

Anti-Stress Workshop NEU

Raus aus dem Alltag, Entspannung erleben

und erlernen: In diesem Workshop zeigen

wir Ihnen einige Möglichkeiten, wie

Sie den täglichen Anforderungen begegnen

können. Entspannungstechniken wie

Meditation, Progressive Muskelentspannung,

Phantasiereise und „Notfalltechniken“ und

Bewegungsmöglichkeiten wechseln sich ab mit

Informationen über Stress- und Zeitmanagement

und die Entstehung von Stress im theoretischen

Teil.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken,

Decke, eventuell auch eine Matte.

J3010124

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, Saal 1+2

Gudrun Garbe-Köhnecke

Sa., 5. April 2014, 10.00–13.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Anti-Stress Workshop

Siehe Kurs J3010124.

J3010125

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, Saal 1+2

Gudrun Garbe-Köhnecke

So., 6. April 2014, 10.00–13.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Fantasiereisen gestalten und

schreiben lernen

Für Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse.

Fantasiereisen zählen als geführte Assoziationen

zu den imaginativen Verfahren. Sie sind für alle

Altersgruppen geeignet, wobei man auf individuell

angepasste Geschichten achten sollte. Daran

sollten Sie denken, wenn Sie Fantasiereisen

anbieten möchten.

Eine Fantasiereise gut anzuleiten, ist nicht ganz

einfach. Was Sie beim Verfassen und Vorlesen

oder freien Sprechen auf jeden Fall beachten sollten,

können Sie an diesem Wochenende lernen.

Der Kurs ist auch dazu gedacht, das Gelernte in

geschütztem Rahmen auszuprobieren. Thema ist

dann auch das Autogene Training nach Schultz.

Bitte mitbringen: Kopfkissen und Decke

J3010129 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Susann Krumpen

Sa., 29. März und So., 30. März 2014,

13.00–18.00 Uhr

12 UStd., 40,80 €

Reise zur eigenen Kraft

Körperenergien aktivieren.

Wir sind Energie - wie alles, was uns umgibt.

Leben ist Energie. Und unser Körper (als die

handfeste Außenseite unserer Seele) ist der

Ort, wo das sichtbar und spürbar wird. Wenn die

Lebensenergie uns frei und ungehindert durchströmen

kann, fühlen wir uns fit und gesund.

Wenn wir Ungelöstes mit uns herumtragen, wirkt

das wie eine Blockade für den Lebensstrom und

wird sich auch körperlich entsprechend manifestieren.

Wenn wir ganz „im Fluss“ sind - und so

verbunden mit allem - erweitert das unser Leben

auf ungeahnte Weise.

In diesem Kurs wollen wir uns auf eine kleine

Abenteuerreise durch die Energiefelder unseres

Körpers machen, unsere Lebensenergie in ihren

verschiedenen Qualitäten spüren lernen und vor

allem einige Methoden ausprobieren, wie dieser

Strom aktiviert werden kann. Dazu dienen neben

Info, Gespräch und einfachen Übungen auch

kurze meditative Einheiten.

Das Ziel ist also eine Erweiterung der

Selbstwahrnehmung. Keinesfalls kann und will so

ein Kurs eine notwendige Therapie ersetzen.

Geleitet wird der Kurs von Martin Bürkle, Ev.

Pfarrer i.R.

J3040101 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Martin Bürkle

Do., 24. April 2014, 19.30–21.45 Uhr,

8 Abende, 24 UStd., 68,60 €

Foto: Petra Bork/pixelio.de

Bildungsurlaub Gesundheit

Bildungsurlaub: Fit im Beruf -

Rücken stärken mit Pilates

Gesundheitsvorsorge für Beruf und Alltag.

Durch Fehlbelastungen am Arbeitsplatz,

Bewegungsmangel und andere Faktoren nehmen

Rückenprobleme immer mehr zu. Dieser

Bildungsurlaub vermittelt Ihnen Kenntnisse und

Fähigkeiten, den Rücken zu stärken. Mit den

theoretischen Kenntnissen von Pilates und der

funktionellen Wirbelsäulengymnastik werden die

Teilnehmenden in praxisgestützten Lerneinheiten

mit Muskelaufbauübungen vertraut gemacht. Die

Pilates-Methode fördert das Körperbewusstsein

im Berufs- und Lebensalltag und stärkt gleichzeitig

die Muskulatur. Sie werden Grundlagen zur

Förderung einer gesunden Haltung des Menschen,

Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen

zum Stressabbau, gezielte Übungen zur

Wahrnehmung des Körpers wie des Rückens

und der Wirbelsäule, bei den Anforderungen des

Berufsalltages kennen lernen.

Bitte mitbringen: bequeme Sportbekleidung,

Schreibmaterial, Decke.

Anerkennung als Bildungsurlaubsveran

staltung nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Unbedingt beachten: erster Tag 15.00–18.00

Uhr!


Uelzen Gesundheitsbildung 19

J3010111 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Andrea Barth

Mo., 31. März 2014, 15.00–18.00 Uhr

Di., 1. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Mi., 2. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Do., 3. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Fr., 4. April 2014, 9.00–12.00 Uhr

32 UStd.,

145,80 €

zzgl. 2,50 € Materialkosten

(Skript).

Anmeldeschluss für

Arbeitnehmer/innen:

20. Februar 2014.

finden, damit wir uns selbst wieder näher kommen.

Um achtsam zu sein, bedarf es keinerlei

Anstrengung oder Vorkenntnisse. Dieses

Seminar bietet eine theoretische sowie praktische

Einführung in die Praxis der Achtsamkeit mit großem

Nutzen für den (Arbeits-)Alltag. Praktische

und theoretische Anleitungen dienen dazu, dass

die Haltung der Achtsamkeit wirksam eingeübt

und in den Alltag integriert werden kann.

Anerkennung als Bildungsurlaubsveran

staltung nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

J3010115 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9, Lilli Tissen

Mo - Fr., 12. Mai 2014 - 16. Mai 2014,

9.00–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 147,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen

10. April 2014.

Bildungsurlaub:

Stress- und

Burnoutprävention

mit der Praxis der

Achtsamkeit

.Gesundheitsvorsorge für Beruf

und Alltag.

Stress wirkt sich nachweislich

belastend auf Gesundheit,

Lebensqualität und (Arbeits-

)Alltag aus. Immer mehr

Menschen empfinden das Leben

und die Arbeit, trotz

Wohlstand, als Last. Mehr

Tempo, mehr Druck, mehr alles:

zu viel für ein einziges Leben.

Burnout und Depressionen

sind eine Folge von zu viel

Stress und Druck und steigen

in allen Bevölkerungsschichten

rasant an. Diesen vorzubeugen

und Stress abzubauen,

das Wohlbefinden und die

Selbstfürsorge zu fördern, ist

Ziel dieses Seminars. Nicht der

Stress soll uns beherrschen -

sondern wir ihn.

Inzwischen belegen wissenschaftliche

Studien die

Wirksamkeit der Praxis

der Achtsamkeit in der

Stressbewältigung. Sie

dokumentieren folgende

Veränderungen: anhaltende

Verminderung von körperlichen

und psychischen Symptomen,

effektivere Bewältigung von

Stress-Situationen, erhöhte

Fähigkeit sich zu entspannen,

wachsendes Selbstvertrauen

und Akzeptanz, mehr

Lebensfreude und Vitalität.

Achtsamkeit eröffnet einen

Weg, es mit den alltäglichen

Herausforderungen aufzunehmen

und zugleich das

Wohlbefinden zu verbessern.

Sie verschärft den Blick

für ein Spektrum an vorhandenen

Möglichkeiten und

inneren positiven Anteilen

zur Stressbewältigung. Mit

Achtsamkeit können wir Abstand

Finanzinformationen

bekommen Sie auch leichter.

Sparkasse

Uelzen Lüchow-Dannenberg

Es wird immer wichtiger, sich nicht auf einst erworbenem Wissen auszuruhen, sondern sich

permanent weiterzubilden. Zu einer weitsichtigen Zukunftsplanung gehört, dass man auch

in finanziellen Dingen nicht stehen bleibt. Hierfür brauchen Sie aber nicht kiloweise Bücher

zu lesen. Für Ihre Finanzen haben Sie uns. Lassen Sie sich einfach von uns informieren.

Wenn´s um Geld geht - Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg


20

Uelzen

Gesundheit/Ernährung

Bildungsurlaub: Gesund durch

Bewegung - auch im Job

Bewegung, Entspannung & Ernährung.

Berufstätige mit überwiegend sitzender Tätigkeit

leiden oft unter Bewegungsmangel. Hier werden

ganzheitliche Bewegungsmethoden zum

Ausgleich der sitzenden Tätigkeit vorgestellt.

Dazu zählt auch ein Herz-Kreislauf-Training

durch Walking und Nordic Walking sowie

Kräftigung der Rückenmuskulatur durch die

Pilates Methode. Der Bildungsurlaub mit

Theorie- und Praxisanteilen behandelt die möglichen

Ursachen von Herz-Kreislauf-Problemen

und Möglichkeiten, diesen im Alltag entgegen

zu wirken. Ausdauer, Kraft, Koordination

und Beweglichkeit sind eine gute Grundlage

für Ihre Gesundheit. Mit dem richtigen Maß

an Anspannung und Entspannung baut man

Herz-Kreislauferkrankungen vor und baut

Stress ab. Das bedeutet: mehr Energie, höhere

Leistungsfähigkeit, mehr Wohlbefinden. Es werden

Übungen aus dem Pilates vorgestellt, die die

Haltung verbessern und die Rumpfmuskulatur

stärken. Entspannung, Mobilisationstechniken

und Elemente aus der Körperarbeit stärken das

Wohlbefinden. Informationen und Gespräche

behandeln die Zusammenhänge von Arbeitsund

Umweltbelastungen, Lebenssituation und

Gesundheit. Weitere Themen: Ergonomie am

Arbeitsplatz, Tipps zur Ernährung.

Anerkennung als Bildungsurlaubsveran

staltung nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Bitte mitbringen: bequeme Sportbekleidung,

Schreibmaterial, Decke und Tagesproviant.

unbedingt beachten: erster Tag 15.00–18.00

Uhr!

J3010112 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Andrea Barth

Mo., 30. Juni 2014, 15.00–18.00 Uhr

Di., 1. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Mi., 2. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Do., 3. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Fr., 4. Juli 2014, 9.00–12.00 Uhr

32 UStd., 145,80 €

zzgl. 3,00 € Materialkosten (Skript).

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen

15. Mai 2014.

Artistik

Manege frei!

NEU

Für kleine Artisten zwischen 8 und 12 Jahren.

Artistikspielzeuge haben in Kinderzimmern in

den letzten Jahrzehnten wieder mehr Raum eingenommen.

Kein Wunder, denn die vielseitigen

Spielzeuge fördern die Entwicklung des Kindes

in Bereichen des Körpergefühls und der Motorik.

Aber auch das Selbstbewusstsein steigt, wenn ein

Trick gelungen ist. Zudem werden Hand-Augen-

Koordination und die Beidhändigkeit geschult.

Erstaunlich aber wahr: Diese Gesamtförderung

kann durch Spiel und Spaß erreicht werden.

Im Rahmen dieses Artistikgrundkurses erhält

Ihr Kind die Möglichkeit, sich in der großen Welt

der Artistik auszuprobieren und vielleicht ein

neues Hobby zu entdecken. Artistik-Materialien

und Spielzeuge stehen bereit.

J3020110

Pestalozzi-Schule,

Emsberg 3, Foyer

Hendrik Braun-Heid / Adrian Robertson

Sa., 10. Mai 2014, 15.00–18.00 Uhr

4 UStd., 30,00 €

Ermäßigung nicht möglich.

Ein „bunter Ausgleich“

- für Erwachsene NEU

Die Welt der Artistik kennt der ein oder andere

noch aus dem eigenen, längst vergessenen

Kinderzimmer: Jonglage mit Bällen, Diabolo spielen

oder Teller drehen. In diesem Kurs wird

Ihnen die Möglichkeit geboten, gemeinsam

mit anderen, die Freuden und den Spaß am

Spielen wiederzuentdecken, altes Können neu

aufzufrischen oder ein neues Hobby zuerlernen.

Artistikspielzeug wird gestellt, damit Sie

sich unter Anleitung ausprobieren können - und

vielleicht auch das passende Spielzeug für sich

entdecken.

Neben der Freude an dem ungewöhnlichem Tun

spielen hier natürlich auch die Themen Bewegung,

Motorik und Koordination ein große Rolle. Zudem

kann Artistikspiel durchaus meditativ wirken, und

kleine Erfolge begeistern - nicht nur Kinder.

J3020114 Pestalozzi-Schule, Emsberg 3, Foyer

Adrian Robertson / Hendrik Braun-Heid

Sa., 17. Mai 2014, 15.00–18.00 Uhr

4 UStd., 30,00 €

Augen- & Sehtraining

Mehr Sehkomfort

in einer digitalen Welt

Die Bedeutung der digitalen Geräte - wie

Smartphone, Tablets, Laptops, PC Arbeitsplätze

- wird in unserem Alltag immer größer. Von

morgens bis abends, aus beruflichen Gründen,

zu Informationszwecken oder zur Unterhaltung

sind sie unsere ständigen Begleiter. Die meisten

Geräte nutzen wir in naher Distanz. Unsere Augen

müssen ständig zwischen Bild und Text umschalten.

Es ist daher nicht überraschend, dass immer

mehr Menschen über folgende Symptome klage:

trockene Augen, gereizte Augen, Müdigkeit,

Schmerzen im Schulter- Nacken-Bereich,

Kopfschmerzen. Hier ist es hilfreich zu lernen, die

Augen bewusster zu gebrauchen.

Das Augentraining ist eine optimale Lösung für

alle, die täglich viel Zeit vor digitalen Geräten verbringen.

Es werden Übungen trainiert, die schnell

und einfach ausgeführt werden können - als wirkungsvolle

Prävention für die Augen.

J3040109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Heike Engler

Sa., 10. Mai 2014, 9.00–13.00 Uhr

5 UStd., 28,25 €

Mehr Sehkomfort

in einer digitalen Welt

Siehe Kurs J3040109.

J3040110 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Heike Engler

Sa., 5. Juli 2014, 9.00–13.00 Uhr

5 UStd., 28,25 €

Ernährung, Kochen & Kulinarisches

Abnehmen und Wohlfühlen mit

dem Programm der DGE

Exklusiv in Uelzen bei der KVHS: Das Programm

der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)

von Sonja Habermann Gesundheitstraining-

Ernährung zur Gewichtsreduktion. Das Konzept

baut auf dauerhaften Gewichtserfolg für

Gesundheit und Figur. Es ist ein Training, das

auf langjährige praktische Erfahrungen aufbaut.

Es führt Sie zu einer Ernährungsweise, mit der

Sie lernen Ihr Ernährungsverhalten langfristig

umzustellen, um an Gewicht zu verlieren und das

Wunschgewicht zu halten. Besonders empfohlen

ist das Konzept für Übergewichtige mit einem BMI

zwischen 25 und 35.

Es gibt keine festen Speiseplan-Vorschriften,

Punkte- oder Kalorienzählen, sondern Anregungen,

das Essen nach persönlichen Vorlieben und gleichzeitig

ausgewogen zusammenzustellen. Denn nur

wenn der Genuss nicht zu kurz kommt, kann eine

angepasste Ernährung dauerhaft gelebt werden.

„ICH nehme ab“ ist von ÖKO-TEST mit „sehr gut“

ausgezeichnet worden. Stiftung Warentest vergab

die Note „gut“.

Krankenversicherungen übernehmen ev. bei

regelmäßiger Teilnahme nachträglich anteilig die

Kosten. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer

Krankenkasse.

J3050101

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Karin Mehnert

Di., 29. April 2014, 18.00–19.30 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 148,00 €

Zusätzlich zur Kursgebühr fallen Kosten für

ein Kursbuch an. Informationen hierzu finden

Sie unter www.sonja-habermann.de/ina_kursordner/

Fleischlos glücklich ...

Nach diversen Skandalen wächst bei vielen

Menschen der Wunsch, sich auch ohne Fleisch

vollwertig und trotzdem lecker zu ernähren.

Wir probieren gemeinsam schmackhafte

Alternativen aus, die einfach in die tägliche Küche

zu integrieren sind.

Bitte Restebehälter, Alufolie und Geschirrtücher

mitbringen.

J3070102 Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 8. Februar 2014, 9.30–13.15 Uhr

5 UStd., 18,25 €

zzgl. ca. 7,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Brötchen in allen Varianten

Der Duft von frischen Brötchen am Morgen? Bitte

sehr! Bäckermeister Hemp weiht in die Vielfalt

der kleinen Backwaren ein. Party-Brötchen,

Sauerteig-, Hefe- und Quark-Ölteig-Brötchen,

Speckbrötchen, süße Brötchen - für jeden

Geschmack und Anlass ist etwas dabei.

Bitte mitbringen: Schürze, Handtücher und

Behälter zum Transport der Backwaren.

J3070114 Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Ulrich Hemp

Sa., 22. Februar 2014, 10.00–16.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

zzgl. Lebensmittelumlage ca. 8,50 Euro


Zum Neuen Gehege 11 Tel 05 81-4 33 38

www.bergmann-kuechen.com

Uelzen Ernährung/Genuss 21

Partyrezepte

Wir zaubern Salate, Dips, Fingerfood etc. - viele

tolle Rezepte, die gut vorzubereiten sind und Ihre

Gäste begeistern werden. Anschließend genießen

wir gemeinsam, was wir zubereitet haben.

Bitte Geschirrtuch und Restebehälter mitbringen.

J3070101 Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 1. März 2014, 9.00–13.30 Uhr

6 UStd., 20,90 €

zzgl. ca. 7,– € Zutatenumlage

(direkt mit der Dozentin abzurechnen)

Neues aus der Fischküche ...

... für den Speisezettel. Einfach und schnell zubereitet

schmecken die Gericht sicher der ganzen

Familie. Wir arbeiten an dem Tag mit frischem und

mit gefrorenem Fisch.

Bitte Restebehälter und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3070107

Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Karin Meyer-Kirstein

Do., 6. März 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

zzgl. 3,- bis 5,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Dips und Desserts

Eine runde Sache: Gemeinsam bereiten wir Dips

und Brotaufstriche, backen Brot, Brötchen und

Laugengebäck. Und zum Nachtisch oder für die

nächste Feier zaubern wir leckere Desserts.

Bitte Restbehälter, Alufolie und Geschirrtücher

mitbringen.

J3070103

Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 22. März 2014, 9.30–14.00 Uhr

6 UStd., 20,90 €

zzgl. ca. 6,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Pierogi & Co.

NEU

- Polnische Küchengeheimnisse -

Gefüllte Teigtaschen in den unterschiedlichsten

Varianten - so kennen und genießen wir Pierogi.

Doch wie werden sie hergestellt, und mit was

können sie gefüllt werden? Die Dozentin gibt

einen Einblick in die leckere, abwechslungsreiche

polnische Küche und zeigt einfache Rezepte zum

Probieren und Nachkochen.

Bitte Restebehälter und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3070111 Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche, Uelzen

Julita Mlodzinska

Sa., 22. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. max. 6 € Zutatenumlage (direkt bei der

Dozentin zu zahlen).

Kinder kochen und backen

Tüte auf, Inhalt raus, umrühren, fertig? So geht’s

nicht! Es schmeckt nicht, ist meist ungesund

- und die Zubereitung macht auch keine Freude.

Kochen und backen - das kann Spaß machen.

Wir lernen gemeinsam von grundauf, wie man es

richtig macht.

Für Kinder ab 10 Jahre. Bringt bitte Restebehälter,

Alufolie und Geschirrtücher mit.

J3070104

Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 26. April 2014, 9.00–12.45 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Zzgl. ca. 6,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Salate zum Sattessen

Frisch, lecker, gesund.

Als Hauptgerichte, mit geröstetem Brot oder als

Beilage – Salate sind beliebt. Lassen Sie sich

überraschen, wie einfach, vielseitig und schnell

sich dieses frische Gericht zubereiten lässt.

Bitte Restegefäße und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3070106

Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Karin Meyer-Kirstein

Do., 15. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Fingerfood

Ob offizieller Stehempfang oder ein Treffen mit

Freunden: Fingerfood ist eine beliebte, leckere

und unaufwändige Alternative zum gedeckten

Tisch. Natürlich können die kleinen Happen auch

eine Ergänzung für eine größere Speisefolge sein.

So oder so: In dem Kurs können Sie Fingerfood

in großer Vielfalt kennenlernen und probieren - ob

warm oder kalt, klassisch oder raffiniert.

Bitte Restbehälter, Alufolie und Geschirrtücher

mitbringen.

J3070105

Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 17. Mai 2014, 9.30–14.00 Uhr

6 UStd., 20,90 €

zzgl. max. 6,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Petits Fours & Co.

NEU

Kleine, unwiderstehliche Häppchen - ganz groß:

Bei Petits Fours & Co. will Bäckermeister Ulrich

Hemp die alte Tradition dieses klassischen

Feingebäcks der französischen Küche modernisieren.

Das Ergebnis: verführerische, wunderbare

Köstlichkeiten.

Mitzubringen sind eine Schürze, Handtücher und

Behälter zum Transport der Backwaren.

A N Z E I G E

J3070108 Theodor-Heuss-Realschule,

Schulküche

Ulrich Hemp

Sa., 24. Mai 2014, 10.00–16.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

zzgl. ca. 10 € Zutatenumlage

(direkt bei dem Dozenten zu zahlen).

Torf, Rauch und Meer –

die Whisky-Insel Islay

Nur für Erwachsene.

Islay ist die südlichste und fruchtbarste Insel der

Inneren Hebriden vor der Westküste Schottlands.

Auf der Insel leben gerade einmal 4000 Einwohner

und doch stellt sie nach Meinung mancher

Experten die wohl wichtigsten 200 Quadratmeilen

in der Whisky-Welt dar. Heute produzieren hier

noch acht Destillerien Malt Whisky. Die Islay-

Whiskys gehören zu den stärksten, die Schottland

zu bieten hat, kräftige Aromen von Rauch, Torf

und Meer sind ihr Markenzeichen.

Der Abend beginnt mit einem kurzen Vortrag

zur Geschichte der Whisky-Insel und ihrer

Hauptindustrie, danach folgt ein Tasting von

sechs ausgesuchten Islay-Whiskys aus verschiedenen

Destillerien. Hierbei sollen einerseits die

typischen Gemeinsamkeiten der Islay Whiskys

herausgestellt, andererseits aber auch die in ihrer

Vielfalt überraschenden Unterschiede zwischen

den einzelnen Vertretern der Insel geschmacklich

erfasst werden.

J3070124 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Paul Hahlbohm

Sa., 29. März 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 23,10 €

zzgl. Tasting-Umlge von 30,– € pro Teilnehmer

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Jenseits von Schottland:

Whisk(e)y weltweit

Nur für Erwachsene.

Auch wenn unsere erste Assoziation beim Wort

„Whisky“ wahrscheinlich „Schottland“ lautet, so

sind die Kiltträger doch nicht das einzige Volk auf

der Welt, das Whisky herstellt. Auch die Iren sind

berühmt für ihren Whiskey und der Bourbon aus

den USA ist ebenfalls allgemein bekannt. Zu den

weltweit größten Produzenten gehören zudem

Japan und Indien. Aber auch in Schweden,

Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz,

Tschechien, Kanada, England, Wales und etli-

Ideen • Planung • Ausführung

z. B. LEICHT Einbauküche mit Miele-Geräten

– realisiert von bergmann Küchen –

www.bergmann-kuechen.com

Küchenstudio

Uelzen - Molzen


22

Uelzen

Ernährung/Verbraucherfragen

chen anderen Nationen wird Lebenswasser destilliert.

Und allein in Deutschland wird mittlerweile

an gut 30 Orten Whisky gebrannt.

Im Laufe des Abends werden wir sechs bis sieben

Whiskys aus aller Welt verkosten. Dabei wird im

begleitenden Vortrag auf die Whisky-spezifischen

Besonderheiten des jeweiligen Landes eingegangen.

J3070123 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Paul Hahlbohm

Fr., 23. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 23,10 €

zzgl. Tasting-Umlge von 35,– €

pro Teilnehmer (direkt mit dem Dozenten

abzurechnen)

Single Malts für Einsteiger

und Genießer

Nur für Erwachsene.

Einführung in die Kulturgeschichte des Scotch

Whiskys mit exquisitem Tasting.

Ein Vortrag über Herstellungsverfahren und

Kulturgeschichte des Scotch Whisky bietet den

Einstieg. Danach folgt eine illustrierte Reise mit

Tasting durch die sechs klassischen Whisky-

Regionen Schottlands (Lowlands, Highlands,

Speyside, Campbeltown, Islands und Islay), die

sich hinsichtlich der markanten Merkmale ihrer

jeweiligen Whiskys stark unterscheiden. Dabei

wird aus jeder Region mindestens ein typischer

Single Malt Whisky verkostet.

Damit auch Kenner zum Zuge kommen, verzichten

wir auf altbekannte Supermarktware und probieren

ausschließlich ausgesuchte Single Malts

aus kleineren und mittelgroßen Brennereien, die

nicht überall erhältlich sind.

Wichtig für „Wiederholungs-Taster“: Es wird bei

den zu verkostenden Whiskys keine Dopplungen

mit den vergangenen Semestern geben.

J3070120 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Paul Hahlbohm

Sa., 19. Juli 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 23,10 €

zzgl. Tasting-Umlage von 25,– €

pro Teilnehmer (direkt mit dem Dozenten

abzurechnen)

Rund um Recht & Finanzen

Einkommensteuererklärung

für Arbeitnehmer/innen

Häufig investieren gerade Arbeitnehmer in

das Ausfüllen der Vordrucke unnötig viel Zeit,

weil ihnen die steuerlichen Wirkungen und

Wirkungslosigkeiten angesetzter Ausgaben unbekannt

sind. Wir lernen, die eigenen Arbeitnehmer-

Einkünfte in kürzester Zeit und effizient zu ermitteln

und uns auf das Wesentliche zu beschränken.

Wer Jahr für Jahr mehrere tausend Euro vom

Finanzamt erstattet bekommt, hat seine steuerlichen

Verhältnisse nicht optimal gestaltet. Wir

lernen darum, wie man schon im laufenden

Steuerjahr ein höheres Netto-Gehalt erzielen

kann.

Darüber hinaus werden wir uns mit den Steuer-

Ermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen

und Handwerker-Leistungen vertraut

machen.

J5050105

KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 22. März 2014, 10.00–16.15 Uhr

7 UStd., 23,55 €

Einkommensteuererklärung

für Rentner/innen und Pensionäre

Seit Einführung des Alterseinkünftegesetzes im

Jahr 2005 müssen viel mehr Rentner Steuern

zahlen als in den Jahren zuvor. Teile der Rente

bleiben steuerfrei - aber reicht das, um dem

Zugriff des Fiskus zu entgehen? Die Rentenversicherungsträger

übermitteln dem Finanzamt

die Rentendaten elektronisch. Dort werden die

Daten ausgewertet, und so mancher Rentner erhielt

schon Post vom Finanzamt mit der Aufforderung,

für vergangene Jahre Steuererklärungen abzugeben.

Was ist zu tun, wenn sich das Finanzamt meldet?

Wie hoch sind die Freibeträge, die Rentner beanspruchen

können? Wie werden Kapitalerträge

und Vermietungseinkünfte in die Prüfung der

Steuererklärungspflicht einbezogen? Welche

Auswirkungen haben dabei die gesetzlichen

Regelungen zu den Kapitaleinkünften - insbesondere

zur Abgeltungssteuer?

Gerade Rentner haben hohe Krankheitskosten

selber zu tragen und können so auch

Steuererleichterungen beanspruchen. Wir befassen

uns darüber hinaus mit Steuererleichterung

für pflegende Angehörige und Haushaltshilfen.

Außerdem werden wir uns mit den Steuer-

Ermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen

und Handwerker-Leistungen vertraut machen. In

vielen Fällen ergeben sich sogar Erstattungen

zu Gunsten der Versorgungsempfänger. Ein weiteres

Thema wird das Antragsverfahren zur sog.

„Nichtveranlagungsbescheinigung“ sein.

J5050106 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 26. April 2014, 10.00–16.15 Uhr

7 UStd., 23,55 €

Einkommensteuererklärung

für Vermieter

Dieser Kurs richtet sich an Immobilieneigentümer,

Bauherren und Erwerber, die ihr Objekt bereits

ganz oder teilweise vermieten oder dies beabsichtigen.

Wir lernen, die eigenen Vermietungseinkünfte

zügig und effizient zu ermitteln und befassen uns

dabei mit folgenden Aspekten und Fragen:

– Welche steuerlichen Vorteile gewährt das

Finanzamt?

– Wie sind Anschaffungs- und Herstellungskosten

zu ermitteln?

– Wie sind die steuerlichen Vermietungseinkünfte

zu ermitteln?

– Was zählt zu den Einnahmen und den

Ausgaben und in welchem Steuerjahr sind sie

anzusetzen?

– Wie ist mit umlagefähigen und nicht umlagefähigen

Betriebskosten zu verfahren?

– Was passiert bei (teilweiser) Eigennutzung

oder teilweise unentgeltlicher Überlassung?

– Was ist bei der Vermietung an Angehörige

besonders zu beachten?

– Welche Finanzierung ist steuerlich sinnvoll?

– Werden Verluste anerkannt und wie werden Sie

am sinnvollsten genutzt?

Für einen erfolgreichen Besuch des Kurses sollte

ein gewisses Grundverständnis für die Systematik

des Einkommensteuerrechts vorhanden sein.

Hierzu empfiehlt sich der vorherige Besuch eines

weiteren Einkommensteuer-Kurses des Dozenten

– entweder für Rentner/-innen und Pensionäre

oder für Arbeitnehmer/-innen. Dies ist allerdings

nicht Voraussetzung.

J5050108 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 21. Juni 2014, 10.00–14.00 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Vorsorgevollmacht

und Patientenverfügung

Jeder kann durch Unfall oder Krankheit in die

Situation geraten, nicht mehr selbst handeln zu

können. Selbst Familienangehörige können nach

deutschem Recht nur dann die Vertretung übernehmen,

wenn sie aufgrund einer rechtsgültigen

Vollmacht oder einer gerichtlichen Bestellung zum

Betreuer handeln. Schon mancher Familie wurde

vom Betreuungsgericht ein fremder Betreuer vor

die Nase gesetzt, weil weder Vollmacht noch

Betreuungsverfügung vorlagen.

Üblicherweise werden Regelungen für den

Todesfall getroffen, es werden Bestattungsverträge

abgeschlossen und Testamente erstellt. Das

Instrument der Vorsorgevollmacht wird immer

noch zu selten genutzt. Neben der Hoffnung, nicht

hilfsbedürftig zu werden, dürfte auch die mangelnde

Aufklärung über die Vorsorgevollmacht

ein Grund sein. Wer seine künftige Vertretung

nicht dem Zufall überlassen will, muss in der

Gegenwart Vorsorge treffen für Zeiten einer geistigen

oder körperlichen Gebrechlichkeit.

In diesem Kurs lernen Sie, was Sie bei der

Errichtung der eigenen Vorsorgedokumente

beachten müssen und zu welchen Bereichen Sie

Entscheidungen zu treffen haben, um eine vollständige

Absicherung sicherzustellen.

J1050103 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 21. Juni 2014, 14.45–17.00 Uhr

3 UStd., 12,95 €

Vorsorgevollmacht und

Patientenverfügung

Siehe Kurs J1050103.

J1050104 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 12. Juli 2014, 14.45–17.00 Uhr

3 UStd., 12,95 €

Erbrecht und Nachlassplanung

Es ist ein Irrglaube, am Tag nach der Errichtung

des eigenen Testaments sterben zu müssen.

Vielen fällt die Beschäftigung mit dem eigenen

Tod und dessen Folgen schwer. Führt man sich

aber vor Augen, für wen man seinen letzten Willen

verfasst, erleichtert dies den Zugang zu diesem

unangenehmen Thema. Es sind nämlich unsere

Erben, denen durch einen klar geäußerten letzten

Willen viel Unsicherheit genommen werden

kann.

Unsicherheit und Angst entstehen aus fehlenden,

unvollständigen oder falschen Informationen.

Diese Ängste können durch Aufklärung überwunden

werden.


Uelzen Verbraucherfragen 23

Jeder hat es selbst in der Hand, klare Regelungen

zu schaffen und damit den Familienfrieden zu

bewahren.

Folgende Themen werden behandelt:

Wer erbt und wer erbt nicht? Warum brauche

ich ein Testament, (gerade) wenn ich verheiratet

bin und keine Kinder habe? Wie vermeide

ich Streit unter den Erben? Welchen

Anteil bekommt das Finanzamt? Wie hoch

sind die Pflichtteilsansprüche? Was tut ein

Testamentsvollstrecker und was kostet das?

Welche Regelung sieht das Erbrecht vor, wenn

ich nichts regele?

J1050101 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Axel Jäger

Sa., 12. Juli 2014, 10.00–14.00 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Rund um’s Tier

Vortrag:

NEU

„Hilfe, mein Hund hat Juckreiz“

Sehr häufig steckt hinter diesem Problem eine

handfeste Futtermittelintoleranz! Und immer mehr

Tierhalter suchen leidgeprüft, oder auch vorsorglich

nach praktischen Alternativen. Der Vortrag

zeigt Zusammenhänge zwischen bestimmten

Erkrankungen und einer nicht artgerechten

Ernährung auf, sowie mögliche ganzheitliche

Therapieansätze, vor allem bei Futtermittelintoleranzen.

Diese zeigen sich meist durch massiven

Juckreiz, oft begleitet von chronischen

Ohrenentzündungen. Die Tierheilpraktikerin (ATM)

erklärt, wie wichtig es ist und wie unkompliziert es

sein kann Hund und Katze artgerecht und somit

gesund zu ernähren.

Nach offizieller Meinung der Futtermittelindustrie

beschränkt sich der Ernährungsbedarf unserer

Haustiere auf bestimmte Prozentzahlen an

Eiweiß, Fetten, Rohfasern und internationalen

Einheiten an „künstlich erzeugten Vitaminen und

Mineralstoffen“, chemisch im Labor zusammen

gemixt als „Kunstprodukt“ der Industrie. Die Folgen

einer solchen „Fast-Food-Ernährung“ sind nicht

selten hausgemachte Stoffwechselerkrankungen

und Futtermittelallergien. Eine Alternative findet

sich in der „artgerechte Rohfütterung“ - vielfach

„b a r f e n“ genannt. Der Vortrag zeigt auf,

wie die artgerechte Rohfütterung ohne großen

Aufwand durchgeführt werden kann, welche

Nahrungsmittel für Hund und Katze geeignet

sind und wie eine gesunde und ausgewogenen

Hunde- bzw. Katzenmahlzeit zusammen gestellt

wird. Auch für Tierhalter, die aus bestimmten

Gründen ihr Tier nicht roh oder nicht ausschließlich

roh füttern möchten oder können, werden

Alternativen aufgezeigt.

J1140103

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Bärbel Löchelt

Di., 11. März 2014, 18.30–20.45 Uhr

3 UStd., 9,00 €,

Ermäßigung nicht möglich

Vortrag:

Gesunder Hund - gesunde Katze

Gerade bei chronischen Erkrankungen

werden immer häufiger alternative

Behandlungsmöglichkeiten gesucht. Das trifft

auch immer mehr für unsere Haustiere zu.

An erster Stelle sollte aber - aus der ganzheitlichen

Betrachtung heraus - das Vermeiden von

Krankheiten stehen! „Gesundheit ist mehr als die

Abwesenheit von Krankheit“ - unter diesem Motto

werden Anregungen und Anstöße zur gesunden

und artgerechten Haltung von Hund und

Katze sowie das Erkennen von krankmachenden

Einflüssen und deren Vermeidung vermittelt.

Der Vortrag zeigt u. a. Zusammenhänge zwischen

nicht artgerechter Ernährung und Krankheiten

auf. Alternativen zum Industriefutter, wie die biologisch

artgerechte Rohfütterung „barfen“, werden

ausführlich behandelt, ferner die ganzheitlichen

Therapieformen, die sich für Tiere eignen, kurz

besprochen.

J1140102

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, Raum 308

Bärbel Löchelt

Di., 18. März 2014, 18.30–20.45 Uhr

3 UStd., 9,00 €, Ermäßigung nicht möglich

Vortrag:

Ein Welpe kommt ins Haus NEU

So süß: Wenn ein junger Hund die bis dahin eigenen

vier Wände erobert, gibt es viel zu erleben.

Viel Lustiges, aber auch einiges, über das die

Neu-Hundebesitzer vielleicht gar nicht lachen

können. Die Dozentin gibt Tipps, damit die Freude

für beide - die Zwei- und Vierbeiner - groß ist, und

sich alle gemeinsam wohl fühlen.

J1140104 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Swantje Winkes

Do., 22. Mai 2014, 18.30 - 20.45 Uhr

3 UStd., 9,00 €

Ermäßigung nicht möglich

Rund um den Garten

Staudenbeete neu gestalten

In diesem Kurs erarbeiten Sie sich mit Hilfe eines

erfahrenen Gärtnermeisters die Grundlagen dafür,

im Frühjahr mit dem Anlegen und Bepflanzen

eines Stauden- oder Blumenbeetes loslegen

zu können. Vermittelt wird viel Wissenswertes

über die Standortansprüche der verschiedenen

Staudengruppen. Mit Hilfe eines kleinen

Diavortrags werden praktische Beispiele vorgestellt,

so dass jede und jeder ein persönliches

Staudenbeet für den eigenen Garten planen

kann.

A N Z E I G E

Zeitschriften · Bücher

J1140107

KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Peter Butzko

Sa., 15. März 2014, 10.00–13.30 Uhr

So., 16. März 2014, 10.00–15.00 Uhr

11 UStd., 34,15 €

Zzgl. 7,– € Materialkosten

(beim Dozenten zu zahlen).

Foto: Ulrich Velten / pixelio.de

Obstbaumschnitt: Sommerschnitt!

An diesem Wochenende erfahren Sie in Theorie

und Praxis das fachgerechte Schneiden von

Stein, Kern- und Beerenobst: am ersten Tag erhalten

Sie mit einen Bilder-Vortrag eine Einführung in

die Grundlagen. Im Mittelpunkt steht die Frage:

Wann ist der beste Zeitpunkt um einen Baum zu

schneiden? Bevorzugt man den Sommer- oder

den Winterschnitt? Am zweiten Kurstag werden

die praktischen Fähigkeiten am Objekt vermittelt.

Vermittlung theoretischer Kenntnisse am

Samstagvormittag in Uelzen, Turmstraße 9, Praxis

am Sonntag von 10:00–15:00 Uhr in Bargfeld.

J1140106 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Peter Butzko

Sa., 14. Juni 2014, 10.00–13.30 Uhr

So., 15. Juni 2014, 10.00–15.00 Uhr

11 UStd., 34,15 €

zzgl. 7,– € Materialkosten

(zu zahlen beim Dozenten)

CDs · CD-Roms · DVDs

Bücherei

für Stadt und Kreis Uelzen

– das Medien- und

Informationszentrum

in Uelzen

An der St. Marienkirche 1 · 29525 Uelzen

Telefon (05 81) 8 00 - 65 00

E-Mail: stadtbuecherei@stadt.uelzen.de • www.uelzen.de

Online-Katalog: http://stadtbuecherei.uelzen.de/webopac

Brettspiele · Zeitungen


24

Uelzen

Sprachen

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen

Sprachen lernen mit System

Das Kurssystem der Sprachen an der KVHS richtet sich nach den

Empfehlungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

Der GER ist ein europäisches Stufenmodell, das die jeweiligen sprachlichen

Fertigkeiten in den Bereichen Hören - Lesen - Sprechen - Schreiben in

einem Raster von sechs international vergleichbaren Niveaustufen festlegt

(A1, A2, B1, B2, C1, C2).

Für Sie als Teilnehmende von Sprachkursen hat dies folgende Vorteile:

1. Sie können Ihre eigenen Lernfortschritte gut verfolgen. Jede Stufe enthält

Beschreibungen, die im Detail definieren, was Sie bei regelmäßiger,

aktiver Mitarbeit am Ende einer bestimmten Niveaustufe erreicht haben

können.

2. In vielen Sprachen können Sie einzelne Lernstufen mit einer internationalen

anerkannten Prüfung abschließen, wie z. B. dem Cambridge-

Zertifikat.

Foto: creativ collection

3. Ihre im Rahmen der GER erworbenen Sprachkenntnisse bzw.

Sprachabschlüsse sind international gültig und vergleichbar.

Hilfe bei der Kurswahl

Lassen Sie sich beraten! Für alle Interessenten, die nicht so recht wissen,

welcher Kurs der „Richtige“ ist, stehen wir Ihnen mit telefonischer

und persönlicher Beratung zur Seite. Ansprechpartner: Andreas Quent

Tel. (05 81) 976 49-12

Online-Einstufung

Auf der KVHS-Homepage www.allesbildung.de finden Sie außerdem

einen Online-Einstufungstest für verschiedene Sprachen.

Individuelle Sprachkurse mit der KVHS

für Firmen etc.

Möchten Sie für Ihre Firma einen Sprachkurs buchen oder in einer

Kleingruppe mit Freunden und Bekannten eine Sprache lernen? Wir machen

Ihnen gerne ein individuelles Angebot abgestimmt auf Ihre Wünsche und

Bedürfnisse.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Auch für Sprachkurse gilt:

Melden Sie sich an!

Bitte melden Sie sich für alle Sprachkurse rechtzeitig an. Gegebenenfalls

haben Sie die Möglichkeit, nach dem 1. Kurstermin zu wechseln für den Fall,

dass der gewählte Kurs nicht Ihrer persönlichen Sprachstufe entspricht.

Stufe

Bei regelmäßiger, aktiver Teilnahme sollten Sie am Ende der jeweiligen Stufe

Folgendes können:

Kompetente

Sprachverwendung

C2

C1

Hören - Ohne Schwierigkeiten die gesprochene Sprache verstehen

Sprechen - sich mühelos an allen Gesprächen und Diskusionen beteiligen

Lesen - jede Art geschriebenen Texts mühelos lesen

Schreiben - anspruchsvolle Briefe und kompetente Berichte verfassen

Hören - Unterhaltungen und Radio- und Fernsehsendungen relativ mühelos verstehen

Sprechen - sich spontan in den meisten Situationen fließend ausdrücken

Lesen - komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen

Schreiben - sich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken

C2

C1

Selbstständige

Sprachverwendung

B2

B1

Hören - im Fernsehn die meisten Sendungen und Filme verstehen, wenn langsam gesprochen wird

Sprechen - sich relativ mühelos an einer Diskussion beteiligen

Lesen - Artikel und Berichte über aktuelle Fragen der Gegenwart verstehen

Scheiben - detaillierte Texte, z.B. Aufsätze und Berichte schreiben

Hören - das Wesentliche von Unterhaltungen und Nachrichten verstehen, wenn langsam gesprochen wird

Sprechen - in einfachen zusammenhängenden Sätzen Erfahrungen, Ereignisse beschreiben und

Meinungen wiedergeben

Lesen - Texte aus der Alltags- und Berufswelt verstehen

Schreiben - persönliche Briefe schreiben

B2

B1

Elementare

Sprachverwendung

A2

A1

Hören - einfache Alltagsgespräche und das Wesentliche von kurzen Mitteilungen verstehen

Sprechen - kurze einfache Gespräche in Situationen des Alltags führen

Lesen - kurze einfache Texte, z.B. Anzeigen, Speisekarten verstehen

Schreiben - kurze Notizen und Mitteilungen abfassen

Hören - einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen verstehen

Sprechen - sich auf einfache Art über vertraute Themen verständigen

Lesen - einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.B. auf Schildern und Plakaten

Schreiben - einfache Standartformulare, z.B. im Hotel ausfüllen

A2

A1


Uelzen Sprachen 25

Deutsch als Fremdsprache

Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Die Kreisvolkshochschule bietet die Integrationskurse im Rahmen des Zuwanderungsgesetzes an. Durch das Zuwanderungsgesetz

haben zuwandernde Ausländer/-innen und Aussiedler/-innen mit einer Bleibeperspektive einen Anspruch oder eine Verpflichtung zur

Teilnahme an einem Integrationskurs. Auch Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit oder langjährig Geduldete mit Bleiberecht

können unter bestimmten Bedingungen an einem Integrationskurs teilnehmen.

Umfang und Ziele des Integrationskurses

Basissprachkurs

Aufbausprachkurs

Prüfung

Orientierungskurs

Prüfung

3 x 100 UE Ziel: A2

3 x 100 UE Ziel: B1

Deutsch-Test für

Zuwanderer (A2/B1)

Rechtsordung, Kultur

Geschichte

Test Leben in

Deutschland

1 x 60 UE

* Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (s. S. 33)

Ein Integrationskurs umfasst einen Sprachkurs, der aus 600 Unterrichtsstunden besteht sowie einen Orientierungskurs, der 60 Unterrichtsstunden

umfasst und Kenntnisse der Rechtsordnung, des Bildungssystems und der Geschichte und Kultur Deutschlands vermittelt. Die Kurse finden

vormittags statt mit einem täglichen Unterricht von Montag bis Freitag. Lassen Sie sich beraten!

Beginn eines neuen Basiskurses: Frühjahr 2014

Zulassungen und Verpflichtungen bitte bei der KVHS Geschäftsstelle in Uelzen-Oldenstadt, Am Alten Kreishaus 1, nachweisen.

Ansprechpartner: Andreas Quent, Tel. (05 81) 9 76 49-12

Einbürgerungstests

Einbürgerungsbewerber/-innen müssen auch Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie der Lebensverhältnisse in Deutschland nachweisen.

Die KVHS führt mehrmals im Jahr Einbürgerungestests durch.

Über Termine informieren Sie sich bitte unter Tel. (05 81) 9 76 49-0 oder auf S. 25 und 62.

A1 Deutsch als Fremdsprache

Ein Kurs für Teilnehmer/-innen mit sehr geringen

Vorkenntnissen.

Nur für begrenzte Zeit in Deutschland? Erst seit

kurzem in Deutschland?

Wir lernen grundlegende Grammatik des

Deutschen kennen und vertiefen unseren

Wortschatz.

Das Sprechen, Schreiben und Lesen wird

in Partner- und Gruppenarbeit geübt.

J4040102 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.,

Sabine Hesemann

Do., 6. März 2014, 18.00–19.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 35,00 €

Ermäßigung nicht möglich

A2/B1 Deutsch als Fremdsprache

Für Teilnehmer/innen mit fortgeschrittenen

Vorkenntnissen (B1).

Lesen, Schreiben, Sprechen. Bei Interesse

Vorbereitung auf die Sprachprüfung „B1“.

J4040104 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Sylvia Müller

Mi., 5. Februar 2014, 18.00–20.15 Uhr

14 Abende, 42 UStd., , 68,00 €

Ermäßigung nicht möglich

zzgl. Materialkosten

B1/B2 Deutsch für internationale

Ärztinnen und Ärzte

Zielgruppe dieses Trainings sind internationale

Ärztinnen und Ärzte, die in Deutschland als Arzt

arbeiten oder es in Zukunft tun werden, Der Kurs

soll die Ärztinnen und Ärzte darin befähigen,

erfolgreich in ihrem Arbeitsalltag zu kommunizieren.

Der Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation mit

den Patienten in Form von Anamnesegesprächen

und körperlichen Untersuchungen.

Gesprächssituationen werden praxisnah trainiert.

Weitere Themen sind kulturelle Besonderheiten

beim Arzt-Patienten-Gespräch in Deutschland,

das deutsche Gesundheitssystem sowie die

Hierarchie und die Untersuchungsformen in deutschen

Krankenhäusern.

Im Einzelnen bereitet das Training auf berufliche

Situationen wie Aufnahmegespräch, Visite,

Pflegemaßnahmen, OP- Vorbereitung, Telefonate

und Dokumentation vor. Außerdem können

sich die Teilnehmer/innen ihr Hörverstehen

und in ihre Sprechfähigkeit mit integrierter

Ausspracheschulung verbessern.

Der Unterricht sensibilisiert mit praktischen

Sprachtipps für mögliche Missverständnisse und

vermittelt hilfreiche Kommunikationsstrategien.

Die Veranstaltung ist für Einrichtungen auch als

Inhouse-Kurs buchbar.

J4040105 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Holger Marsen

Mo., 17. März 2014, 17.00–18.30 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 105,00 €

Ermäßigung nicht möglich

Einbürgerungstest - Termine

Einbürgerungstest

Anmeldeschluss: 17. Januar 2014

Ansprechpartner: Andreas Quent,

Tel. (05 81) 976 49 12

J4040110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Do., 20. Februar 2014, 16.00–17.00 Uhr

25,00 €

Einbürgerungstest

Anmeldeschluss: 28. April 2014

Ansprechpartner: Andreas Quent,

Tel. (05 81) 976 49 12

J4040111 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Do., 22. Mai 2014, 16.00–17.00 Uhr

25,00 €

Alphabetisierung

Kompetenztraining - für Alltag und

Beruf

Dieses Angebot richtet sich an Menschen deutscher

Muttersprache. Im Kurs lernen Sie, ihre

Kompetenzen im Lesen, Schreiben, Rechnen und

der EDV zu verbessern.

Sie lernen auch, im Alltag und Beruf zu kommunizieren,

E-Mails zu schreiben und im Internet zu

surfen, Briefe und SMS zu schreiben.

Basiskompetenzen sind wichtig in Alltag und

Beruf: Wer hier durch einen Kursbesuch sicherer

geworden ist, kann zum Beispiel den Kindern bei

den Hausaufgaben helfen, Weiterbildungsmöglic

hkeiten in Anspruch nehmen, berufliche Chancen

ergreifen.

Unsere Qualitätsstandards dieser Kurse: Kleine

Gruppen, individualisiertes Arbeiten, Orientierung

an den Interessen und Bedürfnissen der

Teilnehmer/innen, begleitende Lernberatung,

der Unterricht erfolgt durch eine erfahrene

Grundbildungspädagogin.

J4050100 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ute Berckemeyer

Der Kurs startet voraussichtlich am

05.02.2014.

33 UStd.


26

Uelzen

Sprachen

Dieses Angebot ist gebührenfrei.

Ansprechpartnerin:

Anja Ostermann, Tel. (05 81) 9 76 49 15

Grundlagen der Rechtschreibung

Die geltenden amtlichen Regeln der deutschen

Rechtschreibung mit (kurzer)

Grammatikübersicht.

Dieser Kurs wendet sich an Jugendliche und

Erwachsene, die größere Sicherheit im Umgang

mit der deutschen Sprache erwerben wollen. Um

das erworbene Wissen zu festigen und zu vertiefen,

schreiben wir Diktate und üben die neuen Regeln

der Rechtschreibreform anhand unterschiedlichster

Rechtschreib- und Grammatikaufgaben.

J4050101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr., Uelzen

Waltraud Eichler

Mi., 26. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Plattdeutsch

Plattdeutsch für Anfänger

Mit diesem Kurs wird Ihnen die Gelegenheit

gegeben, unsere schöne plattdeutsche Mundart

sprechen zu lernen - wie Oma und Opa es schon

immer konnten.

Wir werden auf einfache Art mit Sätzen, Gedichten

und Liedern „Plattdeutsch“ üben und „een Word

mit tau schnacken!“

Schreibzeug bitte mitbringen.

J4050102 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Wilhelm Feuerhake

Mo., 3. Februar 2014, 19.15–20.45 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Plattdeutsch für Fortgeschrittene

Minsch blamier Dien Öllern nich dat verdeint se

würklich nich. Beide Sproken möt bestohn! Keine

dörf unnergohn.

Bitte Schreibzeug mitbringen.

J4050105

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Wilhelm Feuerhake

Do., 6. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Englisch

A1 Englisch für Anfänger

Englisch ist eine Weltsprache! Und auch im

deutschen Sprachgebrauch finden sich mehr und

mehr englische Wörter wieder, die manchen von

uns oftmals vor enorme Verständnisschwierigke

iten stellen. So heißen die Uelzener Stadtwerke

„My City“, Geschäfte heißen „Shop“ und in der

Zahnpasta finden wir eine Kräuter-“selection“.

Die Jugendlichen heißen nicht mehr Jugendliche,

sondern „kids“ und entspannen sich nicht, sondern

„chillen“.

Wenn Sie zu denen gehören, die Schwierigkeiten

mit englischen Wörtern in der deutschen

Umgangssprache haben, wenn Sie im Urlaub im

Ausland auch schon mal gemerkt haben, dass

man Englisch gut hätte gebrauchen können, dann

sind Sie in diesem Kurs richtig.

Vermittelt werden sowohl die Regeln der

Aussprache englischer Wörter als auch die

Grundlagen der englischen Grammatik. Am Ende

des Kurses werden Sie in der Lage sein, einfache

- im Alltag oder im Urlaub notwendige - Dinge in

Englisch auszudrücken.

J4060101 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Cordula Parker

Mo., 3. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Materialkosten: 2,00 €

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

A1 Englisch II

Der Kurs möchte (weitere) Kenntnisse im

Umgang mit der englischen Sprachen vermitteln.

Praxisbezogene Dialoge werden geübt:

Menschen kennen lernen, nach dem Weg und

der Uhrzeit fragen, telefonieren, seine Meinung

äußern etc. Dabei werden grammatikalische

Strukturen erlernt und geübt.

Lehrbuch: Compass A1, ab unit 7

J4060103 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Saritha Dittrich

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten (direkt mit der

Dozentin abzurechnen).

A1 Englisch IV

Dieser Kurs richtet sich an Absolventen von

Englisch-Anfängerkursen. Jedoch sind „Neulinge“

mit Englisch-Vorkenntnissen herzlich willkommen.

Wir werden das im Anfängerkurs Gelernte vertiefen,

den Wortschatz erweitern, neue Grammatik

lernen (Zeiten, Satzbau, Satzkonstruktionen etc.)

und noch mehr Sicherheit im freien Sprechen

erlangen.

J4060104

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Cordula Parker

Fr., 7. Februar 2014, 9.00–10.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

Materialkosten: 2,00 €

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

A1 Englisch V

Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen.

Sie werden sicherer in der englischen Sprache

und können sich über einfache Themen des

Alltags unterhalten.

Lehrbuch: English Compass A1,

ab unit 9 (Langenscheidt Verlag)

J4060105 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Saritha Dittrich

Do., 6. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

zzgl. Materialkosten von 2,00 Euro

(direkt bei der Dozentin/dem Dozenten zu

zahlen)

A2 Englisch VI

Dieser Kurs ist für alle diejenigen gedacht, die

sich bereits in Englisch ausdrücken können

(Vokabeln des Alltags wie etwa Nahrungsmittel,

Restaurantbesuch, Hotelbuchung, Uhrzeit etc.)

und grundlegende Kenntnisse der englischen

Grammatik (Zeiten, Satzbau etc) besitzen.

J4060106 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Cordula Parker

Do., 6. Februar 2014, 9.00–10.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

Materialkosten: 2,00 €

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

A2 Englisch XI

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit

mittleren Vorkenntnissen.

Sie lernen Redewendungen, Wortschatz und

Grammatik für die wichtigsten Alltagssituationen,

Konversation.

Lehrbuch: Key A2, ab unit 7 (Verlag Cornelsen)

J4060108 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mi., 5. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

zzgl. Materialkosten von 2,00 Euro

(direkt bei der Dozentin/dem Dozenten zu

zahlen)

B1/B2 Brush up your English

Dieser Kurs ist für Fortgeschrittene gedacht, die

bereits mehrere Englischkurse absolviert haben,

gute Kenntnisse der englischen Grammatik besitzen

und bereits gut frei sprechen können.

J4060119 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Cordula Parker

Mi., 5. Februar 2014, 9.30–11.00 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

zzgl. 2,00 € Materialkosten

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

A2 Brush up your English I

Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen.

Wenn man Sprachkenntnisse nicht regelmäßig

anwendet, vergisst man viel. Dieser Kurs soll

Menschen, die einige Jahre Englisch gelernt

haben, die Möglichkeit bieten, Vergessenes

wieder neu zu lernen. Vokabeln, Grammatik

und Anwendung des Erlernten sollen dabei im

Vordergrund stehen.

J4060120 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Di., 18. Februar 2014, 19.45–21.15 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

im April kein Unterricht

A2 Brush up your English II

Fortsetzung des im Herbstsemester 2013 begonnenen

Kurses. Neueinsteiger/innen sind (nach

Absprache) willkommen!

J4060121 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Di., 18. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

im April kein Unterricht

B1/B2 English Conversation

Wir sprechen auf der Grundlage von Texten aus

Presse und Literatur englischsprachiger Länder.

Stil- und Grammatikfragen werden nach Bedarf

behandelt. Dieser Kurs soll seinen Teilnehmern/

innen helfen, sich flüssiger, sicherer und idiomatisch

korrekt auszudrücken.


Uelzen Sprachen 27

J4060130 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo., 3. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

zzgl. Materialkosten von 3,00 Euro

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

Ferienkurs Englisch für

Schülerinnen und Schüler der

Klasse 5

Für Kinder, die im kommenden Schuljahr die

Klasse 5 besuchen werden. Der Kurs soll dabei

helfen, der englischen Sprache auch spielerisch

zu begegnen.

J4060147 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo., 4. August 2014, 10.00–11.30 Uhr,

4 Vormittage, 8 UStd., 26,20 €

Ermäßigung nicht möglich

Bildungsurlaub Englisch

Bildungsurlaub:

A1 Englisch für Anfänger

Dieser Kurs richtet sich an „ECHTE“ Anfänger!

Er möchte erste Kenntnisse im Umgang mit der

englischen Sprachen vermitteln. Praxisbezogene

Dialoge werden geübt: Menschen kennen lernen,

nach dem Weg und der Uhrzeit fragen, telefonieren,

seine Meinung äußern etc. Dabei werden

grammatikalische Strukturen erlernt und geübt.

Lehrbuch: Compass A1 (Langenscheidt Verlag,

ISBN 978-3-12-606530-6)

Anerkannt nach dem Nieders.

Bildungsurlaubsgesetz.

J4060137 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo - Fr., 24. März 2014 - 28. März 2014,

8.30–15.30 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten (direkt mit der

Dozentin abzurechnen).

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

20. Februar 2014

Bildungsurlaub:

B1 Englisch für Fortgeschrittene

Dieser Kurs soll größere sprachliche

Sicherheit im Umgang mit englischsprachigen

Gesprächspartnern im In- und Ausland vermitteln.

Praxisbezogene Dialoge werden geübt:

Menschen kennen lernen, telefonieren, seine

Meinung äußern, eine Reise planen etc. Dabei

werden grammatikalische Strukturen aufgezeigt

und wieder erlernt.

Teilnahmevoraussetzung: 3-4 Jahre

Schulenglisch

Lehrbuch: Compass A 2 (Langenscheidt Verlag,

ISBN 978-3-526-51261-5)

Anerkannt nach dem Nieders.

Bildungsurlaubsgesetz.

J4060138 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo - Fr., 12. Mai 2014 - 16. Mai 2014,

8.30–15.30 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten (direkt mit der

Dozentin abzurechnen).

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

10. April 2014.

Wirtschaftsenglisch

B1/ B2 Business-English

kompakt

NEU

Afraid of Speaking English?

Eine Präsentation ist für viele schon in der

Muttersprache eine Herausforderung. Aber - in

einer anderen Sprache wird die Herausforderung

zum Problem.

Dieser Kurs soll helfen, die Klippen der englischen

Sprache - vor allem im Beruf - zu überwinden und

neue Wege in der Englisch-Kommunikation zu finden.

Wir erweitern den vorhandenen Wortschatz

um Wirtschaftsbegriffe, machen Ausflüge in die

Welt des Small Talks und beschäftigen uns näher

mit den Möglichkeiten, Geschäftskontakte zu

pflegen (Telefonieren, Briefe und eMails schreiben),

um am Ende eine eigene Präsentation zu

entwickeln und zu halten.

J4060122 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Do., 20. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

19 Tage, 46 UStd., 182,10 €

Im April kein Unterricht.

Unterricht an folgenden Samstagen:

1. März, 1, 10. Mai, 7. Juni und

5. Juli, jeweils 10:00-13:00 Uhr.

B1/B2 On the Phone - „telephone

calling“

Für viele Berufstätige ist das Telefon das wichtigste

Medium im Job. Mehr und mehr Anrufe kommen

inzwischen in englischer Sprache herein.

Was macht man da nur? Ärgert man die Kollegen,

indem man das Gespräch weiter gibt - oder versucht

man selbst, dem Kunden zu helfen?

Die richtige Antwort ist - selbst ist die Frau

(oder der Mann). Dieser Kurs soll zum einen

helfen, die Hemmschwelle zu überwinden und

es mit der englischen Sprache zu versuchen,

A N Z E I G E

Bio einkaufen in Uelzen.

zum anderen Tipps geben, wie man mit den

Kunden/Auftraggebern spricht und individuelle

Hilfsmöglichkeiten aufzeigen, um auch nach dem

Kurs am Telefon nicht sagen zu müssen: „WAIT!“

Inhalte (u.a.):

– Communication Basics

– Telephoning Basics

– Spelling over the phone

– Leaving and taking Messages

– Making and confirming arrangements

– Dealing with customers and complaints

– Making and reacting to proposals

– Essential Grammar

J4060140 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Sa., 14. Juni 2014, 10.00–13.00 Uhr

Sa., 28. Juni 2014, 10.00–13.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Englisch für die Generation 50+

A1 Englisch 50plus I

Stressfreier Englischkurs vor allem für Seniorinnen

und Senioren !

Englisch ist nicht nur nützlich, sondern auch

eine sehr schöne Sprache. In diesem Kurs treffen

sich Menschen, die vor langer Zeit einmal

Englischunterricht in der Schule gehabt haben.

Wir machen Spiele, Übungen, lesen Texte, üben

etwas Grammatik und trainieren das Gedächtnis

mit Vokabeln.

Lehrbuch: Sterling Silver 1, ab unit 1

J4060143 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Do., 6. Februar 2014, 15.00–16.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

A1/A2 Englisch 50plus III

Stressfreier Englischkurs vor allem für Seniorinnen

und Senioren!

Englisch ist nicht nur nützlich, sondern auch

eine sehr schöne Sprache. In diesem Kurs treffen

sich Menschen, die vor langer Zeit einmal

Englischunterricht in der Schule gehabt haben.

Uber 3000 Naturkost-Produkte!

Dieterichsstr. 3, 29525 Uelzen

Mo. bis Fr. 8.30 - 18.30 Uhr

Sa. 8.30 - 13.00 Uhr

www.naturel-uelzen.de

Alle 14 Tage neue

Angebote.


28

Uelzen

Sprachen

Wir machen Spiele, Übungen, lesen Texte, üben

etwas Grammatik und trainieren das Gedächtnis

mit Vokabeln.

Lehrbuch: Sterling Silver 2, ab unit 7

J4060144 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Di., 4. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

A2 Englisch 50plus

Lernen ohne Leistungsdruck.

Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen.

Lehrbuch: Lift off Bd. 3

J4060145 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Sabine Hesemann

Di., 4. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

12 Vormittage, 24 UStd., 68,60 €

Materialkosten: 5,00 €

A2 Englisch 50plus

Lernen ohne Leistungsdruck.

Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen.

Lehrbuch: Lift off Bd. 3

J4060146 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Sabine Hesemann

Di., 4. Februar 2014, 14.00–15.30 Uhr,

12 Nachmittage, 24 UStd., 68,60 €

Materialkosten: 5,00 €

Französisch

A2 /B1 Französisch für

Fortgeschrittene

Für Teilnehmer/innen mit fortgeschrittenen

Vorkenntnissen.

Wir lernen Land und Leute in Frankreich kennen.

Alltagssituationen in Dialogen, Textverständnis

und Grammatikregeln werden geübt.

J4080106

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Renate Folkerts

Mi., 5. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

15 Vormittage, 30 UStd., 84,50 €

B1 Französisch für

Fortgeschrittene

J4080108 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Marie-Anne Dachary

Do., 6. Februar 2014, 18.15–19.45 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Italienisch

Bildungsurlaub:

A1 Italienisch II

NEU

Dieser Wochenkurs wendet sich an Anfänger mit

Grundkenntnissen der italienischen Sprache (A1)

und baut auf dem Kompaktkurs aus dem vorangegangenen

Semester auf. Die sprachlichen

Kenntnisse werden durch kommunikationsorientierten

Unterricht, Bild- und Rollenspiele sowie

grammatikalische Übungen erweitert. Einblicke in

die italienische Alltagskultur runden das Bild ab.

J4090110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Gabriella Machini-Warnecke

Mo - Fr., 23. Juni 2014 - 27. Juni 2014,

8.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

20.05..2014

A1 Italienisch IV

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse in der Italienischen

Sprache in Ruhe und mit viel Spaß. Wir üben uns

im freien Sprechen mit dem Ziel uns in einfachen

Situationen Italienisch sprechenden Menschen

verständlich zu machen.

Neue Teilnehmer/innen mit entsprechenden

Vorkenntnissen sind herzlich willkommen.

Lehrbuch: Insieme (Cornelsen), ab Lektion 10/11

J4090103 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mi., 5. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

A1/A2 Italienisch V

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse in der italienischen

Sprache in Ruhe und mit viel Spaß. Wir üben uns

im freien Sprechen mit dem Ziel, uns in einfachen

Situationen italienisch sprechenden Menschen

verständlich zu machen.

Neue Teilnehmer/innen mit entsprechenden

Vorkenntnissen sind herzlich willkommen.

Lehrbuch: Insienn (Cornelsen), ab Lektion 12

J4090104

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Ana-Valeria Hillmer

Di., 4. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

18 Vormittage, 36 UStd., 100,40 €

A2 Italienisch für Fortgeschrittene

In diesem Aufbaukurs erweitern Sie die

Grundlagen der italienischen Sprache durch eine

lebendige und interaktive Unterrichtsform. Sie

lernen über Lebensumstände erzählen und über

Essgewohnheiten sprechen. Sie werden außerdem

Namen von Körperteilen und Begriffe über

die Gesundheit kennenlernen. Neue Teilnehmer/

innen sind herzlich willkommen!

Lehrbuch: Chiaro 2 (Huber Verlag), ab Lektion 5

J4090106 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Gabriella Machini-Warnecke

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

13 Abende, 26 UStd., 73,90 €

B1 Italienisch Konversation

Das Buch „Chiaro 3“ bietet uns die Grundlage

für diesen Konversationskurs mit interessanten

Einblicken in das italienische Alltagsleben, mit

interaktiven Texten und handlungsorientierter

Übungen. Im Vordergrund steht wie immer das

Sprechen. Neue Teilnehmer/innen sind herzlich

willkommen!

Lehrbuch: Chiaro 3 (Hubar Verlag), ab Lektion 7

J4090107 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Gabriella Machini-Warnecke

Mo., 3. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

13 Abende, 26 UStd., 73,90 €

Dänisch/Schwedisch/Norwegisch

A1 Dänisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

J4030101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Allan Jörgensen

Mi., 5. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 68,60 €

A2 Dänisch für Fortgeschrittene

Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen.

J4030103 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Allan Jörgensen

Mi., 5. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 68,60 €

Bildungsurlaub:

A1 Schwedisch für Anfänger NEU

Die Teilnehmer/innen sollen befähigt werden,

auf einer Reise nach Schweden oder mit

schwedischen Besuchern in Deutschland in

Alltagssituationen zu kommunizieren.

Anerkannt nach dem Nieders.

Bildungsurlaubsgesetz.

J4200110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Rudolf Seipel

Mo.–Fr. 2. Juni 2014–6.Juni 2014,

9.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

01.05.2014

A1 Schwedisch I für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnissen, mit

Lust, die Sprache und das Land etwas kennen

zu lernen.

Lehrbuch: Tala svenska A1

J4200101

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Uta-Binne Lenski

Mo., 3. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

A2 Schwedisch IV

Sie lernen unter anderem einzukaufen, Preise zu

erfragen, Bestellungen aufzugeben, jemanden

einzuladen, alles was mit Urlaub im Hotel zu tun

hat, im Restaurant zu bestellen und zu bezahlen

und einen kleinen Brief zu schreiben. Für

Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen,

die allerdings bereit sind, regelmäßig zu Hause

etwas zu tun.

Lehrbuch: Tala svenska A2 +

J4200103

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum

Uta-Binne Lenski

Mo., 3. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Norwegisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse, die

sich Grundkenntnisse der Sprache für Urlaub

oder Arbeit aneignen wollen.

J4150101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Tilman Grottian

Mi., 5. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 52,00 €


Uelzen Sprachen 29

Spanisch

Bildungsurlaub:

A1 Spanisch für Anfänger

Dieser Intensivkurs richtet sich an wirkliche

Anfänger!

Er möchte erste Kenntnisse im Umgang mit der

spanischen Sprache vermitteln. Praxisbezogene

Dialoge werden geübt: Menschen kennen lernen,

nach dem Weg und der Uhrzeit fragen, telefonieren,

seine Meinung äußern etc. Dabei werden

grammatikalische Strukturen erlernt und geübt.

Anerkannt nach dem Nieders.

Bildungsurlaubsgesetz.

J4220109 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mo - Fr., 7. April 2014 - 11. April 2014,

8.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

24.02.2014

A1 Spanisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

Sie möchten in Spanien oder Lateinamerika

Urlaub machen? Dieser Kursus vermittelt Ihnen

praktische Redewendungen für die wichtigsten

Kommunikationssituationen, z.B. im Restaurant,

im Hotel, beim Einkaufen.....

J4220100 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mi., 5. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

A1 Spanisch für Anfänger

Der Kurs richtet sich an Interessierte ohne bzw. mit

geringen Vorkenntnissen, die gern die Spanische

Sprache kennenlernen möchten.

Das Lerntempo passt sich der Lernfreude der

Gruppe an.

Die Grundlagen der Spanischen Sprache werden

erarbeitet anhand von Grammatik und Wortschatz,

sowie Vokabeln und kleinen Dialogen. „ Espanol

práctico“ für Spanien und Südamerika.

J4220101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Elena Erhart-Villanueva

Di., 4. März 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

A1 Spanisch für die Reise

Intensivwochenendkurs.

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

An diesem Wochenende erlernen sie

Grundkenntnisse der spanischen Sprache, die

für Ihre Reise nützlich sind. Dieser Kurs vermittelt

Ihnen praktische Redewendungen für die

wichtigsten Kommunikationen, z.B. im Restaurant

bestellen, nach dem Weg fragen, einkaufen etc.

J4220107 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Fr., 28. März 2014, 18.00–21.00 Uhr

Sa., 29. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

11 UStd., 34,15 €

Spanisch für die Reise

Intensivwochenendkurs.

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

Siehe Kurs J4220107.

J42220112

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Fr., 18. Juli 2014, 18.00–21.00 Uhr

Sa., 19. Juli 2014, 10.00–16.00 Uhr

11 UStd., 34,15 €

A1 Spanisch II

Anhand vielfältiger Übungen erweitern Sie Ihren

Wortschatz und grammatikalischen Kenntnisse,

die Sie im Urlaub oder in alltäglichen Situationen

anwenden können. Erste Grundkenntnisse werden

vertieft und ausgebaut. Neue Teilnehmer/

innen mit geringen Kenntnissen und Wiederholer

sind herzlich willkommen.

Lehrbuch: Perspectivas Ya A1 (Verlag Cornelsen)

J4220102 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mo., 10. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

A2/B1 Spanisch VII

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse in der spanischen

Sprache in Ruhe und mit viel Spaß. Wir üben

uns im freien Sprechen mit dem Ziel, uns in

einfachen Situationen verständlich zu machen.

Neue Teilnehmer/innen mit fortgeschrittenen

Kenntnissen und Wiederholer sind herzlich willkommen.

Lehrbuch: Perspectivas A2 (Verlag Cornelsen),

ab Lektion 6/7

J4220105 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mo., 10. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

18 Abende, 36 UStd., 100,40 €

A1 Spanisch für die Generation

50plus

NEU

Der Kurs richtet sich an Interessierte ohne bzw. mit

geringen Vorkenntnissen, die gern die Spanische

Sprache kennenlernen möchten. Das Lerntempo

passt sich der Lernfreude der Gruppe an.

Die Grundlagen der Spanischen Sprache werden

erarbeitet anhand von Grammatik und Wortschatz,

sowie Vokabeln und kleinen Dialogen. „ Espanol

práctico“ für Spanien und Südamerika.

J4220108 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Elena Erhart-Villanueva

Di., 4. März 2014, 16.00–17.30 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 58,00 €

Spanisch – Grammatikkurs

für Schüler/innen der

Klassen 7-10

NEU

Dieser Kurs wendet sich an Schüler der 7. bis

10. Klasse. In diesem Kurs werden folgende

Themenschwerpunkte wiederholt:

– Unregelmäßige Verben im Präsens

– El gerundio

– Eluso de los dos pasados

J4220110 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Fr., 7. Februar 2014, 16.00–18.45 Uhr

Sa., 8. Februar 2014, 9.30–12.45 Uhr

7 UStd., 23,55 €

Materialkosten: ca. 3,00 €

(bei der Dozentin zu zahlen)

Niederländisch

A1 Niederländisch I

Für Teilnehmer/innen ohne oder mit geringe(n)

Vorkenntnissen.

Vermittlung von Grundkenntnissen der niederländischen

Sprache und Grammatikregeln, um

sich in alltäglichen Situationen frei verständigen

zu können.

J4140101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr

Ingrid Northoff

Mi., 5. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

20 Abende, 40 UStd., 111,00 €

A1 Niederländisch II

Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen.

Wir vertiefen und erweitern Ihre Niederländisch-

Kenntnisse systematisch mittels Lehr- und

Arbeitsbuch, eigene Unterrichtsmaterialien, freies

Sprechen in Dialogen, Grammatikübungen und

Hörverständnisübungen. Außerdem erfahren Sie

Wissenswertes über Kultur und Menschen in den

Niederlanden und Flandern.

J4140102 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.,

Ingrid Northoff

Mi., 5. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

20 Abende, 40 UStd., 111,00 €

Polnisch / Russisch

A1 Polnisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

Vermittlung von Sprachkenntnissen, um sich in

unserem Nachbarland ein wenig verständigen

zu können (Begrüßung und Vorstellung etc.).

Übungen zur Aussprache der polnischen Laute.

J4170101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.,

Malgorzata Bielska-Schulz

Mi., 5. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

A1 Polnisch I

Für Teilnehmer/innen mit geringen

Vorkenntnissen.

J4170102 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.,

Malgorzata Bielska-Schulz

Mi., 5. Februar 2014, 17.15–18.45 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

A2/B1 Polnisch für

Fortgeschrittene

Für Teilnehmer/innen mit (auch schriftsprachlichen)

Vorkenntnissen.

Neueinsteiger/Innen sind herzlich willkommen.

Vermittlung von Sprachkenntnissen, um sich in

unserem Nachbarland Polen ein wenig verständigen

zu können.

Übungen zur Aussprache der polnischen Laute, zur

polnischen Grammatik und zum Leseverstehen.

J4170103 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Agnes Wegwerth-Maiwald

Do., 6. Februar 2014, 18.15–19.45 Uhr,

20 Abende, 40 UStd., 111,00 €


30

Uelzen

Sprachen/EDV

A1 Russisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse.

Sie lernen das russische Alphabet in Druck- und

Schreibschrift (schreiben und lesen) und werden

alltägliche Ausdrücke und einfache Sätze verstehen

und verwenden können.

J4190101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Sniazhana Koehling

Do., 6. Februar 2014, 18.15–19.45 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Türkisch

A1 Türkisch für Anfänger

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnissen.

Anhand vielfältiger praktischer Übungen durch

Sprechen und Hörverstehen lernen Sie erste

Wörter auf Türkisch auszusprechen. Erste Dialoge

werden geführt und auch Besonderheiten über

Land und Leute praxisnah vermittelt.

J4240101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr.

Nurhan Yalcin

Do., 27. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

EDV

Smartphones

Mein Smartphone und ich NEU

Lernen Sie Ihr eigenes Smartphone kennen!

Handys waren gestern, heute ist die Zeit der

Smartphones und Tablets. Natürlich kann man

mit einem Smartphone auch telefonieren, aber

was kann es noch? Wozu ist eigentlich ein

Tablet gut? Behandelt werden u.a. die Themen

Telefonfunktionen und -einstellungen, Surfen im

Internet – immer und überall!?, Termine und

Kontakte verwalten, QR-Codes scannen sowie

Apps installieren und nutzen.

J5100105 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christian Köhn

Di., 25. März 2014, 19.00–20.30 Uhr,

2 Abende, 4 UStd., 20,20 €

Bitte bringen Sie Ihr eigenes

Smartphone mit!

Mein Smartphone und ich

Siehe Kurs J5100105.

J5100106 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christian Köhn

Do., 19. Juni 2014, 19.00–20.30 Uhr,

2 Abende, 4 UStd., 20,20 €

Bitte bringen Sie Ihr eigenes

Smartphone mit.

Grundlagen

Bitte beachten Sie auch die

Grundlagenkurse für Frauen S.

33 und die Kurse „Erste, Zweite,

Dritte Schritte“ für die Generation

50plus S. 33f..

EDV für Anfänger

Ziel dieses Kurses ist es, Ihnen den Einstieg in die

Welt des Computers zu erleichtern.

Inhalte: Funktionsweise eines Personalcomputers

(PC), Einsatzmöglichkeiten, wichtige Bestandteile

eines PC-Systems, Funktionsweise eines

Betriebssystems, Benutzung von Maus und

Tastatur, Verwendung von Dateien und Ordnern

J5100111

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Klaus Koehling

Di., 11. März 2014, 18.30–21.30 Uhr,

4 Abende, 16 UStd., 65,80 €

EDV für Fortgeschrittene

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die

bereits über geringe Erfahrungen im Umgang

mit einem PC verfügen oder den Kurs „EDV

für Anfänger“ besucht haben. Es werden das

Arbeiten mit dem Betriebssystem Windows 7 und

mit dem Textverarbeitungsprogramm Word geübt.

J5100112

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Klaus Koehling

Di., 29. April 2014, 18.30–21.30 Uhr,

4 Abende, 16 UStd., 65,80 €

EDV-Wissen abrunden

Aufbauend auf die Kurse „EDV für Anfänger“ und

„EDV für Fortgeschrittene“ wird in diesem Kurs

weiteres Grundwissen rund um den PC vermittelt.

Weiterführende Übungen mit Word und erste

Einblicke in Excel sind genauso Thema wie ein

Ausblick ins Internet sowie das einrichten und

entfernen von Programmen.

J5100113 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Klaus Koehling

Di., 27. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr,

4 Abende, 16 UStd., 65,80 €

Computer auf- und

nachrüsten

NEU

Der PC hat seinen Namen dadurch erhalten,

dass er individuell zusammengestellt werden

kann. Diese modulare Bauweise macht ihn erst

zum „Personal Computer“. Es muss sich also niemand

einen neuen Rechner kaufen, nur weil die

Festplatte zu voll ist oder die Grafikkarte nicht die

Leistung bringt, die man sich wünscht. Oftmals

sind nur wenige Handgriffe notwendig um den

Computer aufzurüsten, in diesem Kurs erfahren

Sie mehr über diese Handgriffe. Der Gang zur

Werkstatt oder gar ein Neukauf wird damit oft

unnötig. Sie lernen in diesem Kurs auch wo die

Grenzen des Aufrüstens liegen.

J5100140 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christian Köhn

Di., 18. Februar 2014, 18.30–20.45 Uhr,

4 Abende, 12 UStd., 50,60 €

Internet

Internet für Einsteiger

Ohne Internet geht heutzutage fast gar nichts

mehr. Es ist zu einem wichtigen Medium geworden,

das aus dem Alltag vieler Menschen gar

nicht mehr wegzudenken ist. In diesem Kurs

erhalten Sie die Möglichkeit erste Schritte im

Internet zu unternehmen.

Inhalte: Umgang mit dem Browser, Aufbau

des Internet, Internet-Dienste, Informationen

suchen und finden (z. B. „googlen“), Sicherheit

im Internet

J5110110

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Karl-Wilhelm Ellenberg

Di., 24. Juni 2014, 18.30–21.30 Uhr,

5 Abende, 20 UStd., 81,00 €

Twitter, Doodle und Co.:

Kommunizieren, Organisieren

und Teilen

Nur E-Mails schreiben und Internetseiten

lesen war gestern. Im modernen „Web 2.0“ ist

Mitmachen angesagt und das gilt auch außerhalb

von Facebook. Mit Doodle lassen sich Termine mit

mehreren Personen problemlos koordinieren und

mit Twitter kann man virtuell überall dabei sein.

Andere Plattformen bieten die Möglichkeiten zum

Austausch von Daten oder dem gemeinsamen

arbeiten an diesen. Diese neuen Wege wollen wir

kennenlernen und auch ein wenig verstehen was

dahinter steckt.

Kursinhalte: Twitter und Blogs: kommunizieren

im Internet außerhalb von Facebook, Doodle und

Google Cloud Services: Das Internet als Hilfe

für Organisation und Bürotätigkeit, Dropbox und

co: Speichern und teilen von Fotos und anderen

Daten in der „Cloud“, Sicherer Umgang mit persönlichen

Daten

J5110111

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Hagen Kölle

Fr., 9. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 20,20 €

Facebook 40plus

- Eintägiger Intensivkurs -

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das

Menschen mit ihren Freunden, Arbeitskollegen,

früheren Bekannten und allen weiteren für sie

interessanten Mitmenschen verbindet. Für die

jüngere Generation ist „networken“ über Facebook

selbstverständlich, ältere Internet-Benutzer stehen

dem Angebot teilweise skeptisch gegenüber.

Dieser Kurs soll helfen, Vorurteile abzubauen und

alle Gebrauchsmöglichkeiten aufzeigen, die das

Netzwerk auch für Ältere bietet. Das Erstellen

eines Profils kann noch im Rahmen des Kurses

erfolgen. Weitere Netzwerke wie Xing werden

ebenfalls vorgestellt.


Uelzen EDV 31

J5110115

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Ina Freiwald

Sa., 8. März 2014, 10.00–17.00 Uhr,

8 UStd., 35,80 €

Ebay - Mit Spaß sicher Handeln

- Teil 1

Alles rund ums kaufen

– Stöbern, suchen, finden, recherchieren und

vergleichen

– Begriffe und Symbole

– Bieten, Handeln und/oder Sofortkaufen

– Rechtliches und Sicherheit

– Schnäppchen-Strategien

– Kaufabwicklung und Bezahlung

– Ebay optimal nutzen

– Tipps und Tricks

Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit Windows

J5110130

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Klaus Koehling

Mo., 10. März 2014, 18.30–21.30 Uhr,

3 Abende, 12 UStd., 50,60 €

Ebay - Mit Spaß sicher Handeln

- Teil 2

Alles rund ums Verkaufen

– Verkaufsrecherche

– Optimale Fotos für Ebay

– Das Verkaufsformular ... Wege zum Ziel

– Rechtliches und Sicherheit

– Verkaufsabwicklung und Versand

– Ebay optimal nutzen

– Tipps und Tricks

Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit Windows

Bitte mitbringen :

- Kleinerer Gegenstand zum Verkaufen (Fotos

werden dann vor Ort gemacht) oder alternativ

digitale Bilder von einem Gegenstand (z.B. auf

USB-Stick)

- >>>eigenes Mobiltelefon !!!


32

Uelzen

EDV

ebenfalls an der Tagesordnung. In diesem Kurs

geht es um viele Tricks, die das Erstellen schriftlicher

Arbeiten mit dem PC vereinfachen und

zeitsparend eingesetzt werden können.

Kursinhalte: Planung und Aufbau von (wissenschaftlichen)

Arbeiten, Verwenden von

Seitenlayout und Formatvorlagen, Automatische

Verzeichnisse erstellen (z. B. Inhaltsverzeichnis),

Zitieren mit Zitierprogrammen, Einbindung von

Grafiken und Bildern, Texte nachbearbeiten und

korrigieren

J5120102

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Hagen Kölle

Fr., 16. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

Sa., 17. Mai 2014, 9.00–14.30 Uhr

10 UStd., 43,00 €

Tabellenkalkulation

Excel Grundlagen

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen zur

Bedienung der Tabellenkalkulation Excel.

Inhalte: Arbeitsoberfläche, Grundlagen der

Tabellenkalkulation, mit Formeln arbeiten,

Zellformatierungen, Tabellenstruktur verändern,

Arbeiten mit Funktionen, Verwaltung der

Arbeitsmappen, Drucken

Notwendige Vorkenntnisse: Sicherer Umgang mit

Windows.

J5130101 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Karl-Wilhelm Ellenberg

Do., 27. Februar 2014, 18.30–20.45 Uhr,

5 Abende, 15 UStd., 62,00 €

Excel Grundlagen - Kompaktkurs

- Wochenendkurs -

Siehe Kurs J5130101.

J5130150 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Karl-Wilhelm Ellenberg

Fr., 13. Juni 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

Sa., 14. Juni 2014, 9.00–14.30 Uhr

Fr., 20. Juni 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

Sa., 21. Juni 2014, 9.00–14.30 Uhr

20 UStd., 81,00 €

Bitte USB-Stick mitbringen.

Excel für Fortgeschrittene

Dieser Kurs vermittelt weiterführende Techniken

der Tabellenkalkulation Excel.

Inhalte:

– Formeln

– weitere Funktionen

– Filtern und sortieren

– Arbeitsblattübergreifendes arbeiten

– Diagramme

– Kopf- und Fußzeilen

– evtl. Pivot-Tabellen

Notwendige Vorkenntnisse: Excel Grundlagen

J5130102 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Karl-Wilhelm Ellenberg

Do., 8. Mai 2014, 18.30–20.45 Uhr,

3 Abende, 9 UStd., 39,20 €

Outlook

Outlook

- Wochenendkurs -

Microsoft Outlook ist mehr als ein E-Mail Client.

Mit einer Informations- und Dateiverwaltung

bietet Outlook die Möglichkeit, den PC-

Arbeitsplatz zu einer effektiven Schaltstelle für

die Regelung des gesamten Datenverkehrs einzurichten.

Vom Kontaktmanagement über die

umfangreichen Möglichkeiten der Aufgaben

bis zur Terminverwaltung bietet das Programm

viele Möglichkeiten um den Überblick auf dem

Schreibtisch zu erleichtern. Natürlich wird in

diesem Kurs auch alles über den E-Mail Versand

vermittelt.

J5150110

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Christine Weiß

Fr., 25. April 2014, 18.30–21.30 Uhr

Sa., 26. April 2014, 9.00–14.30 Uhr

10 UStd., 43,00 €

Präsentationssoftware

PowerPoint - Kompaktkurs

-Wochenendkurs-

In diesem Kurs erlernen Sie die Grundfertigkeiten

zum Erstellen einer Präsentation mit PowerPoint.

Inhalte: Grundlagen zum Arbeiten und Erstellen

von Präsentationen, Textgestaltung, Einbinden von

Objekten, Bildschirmpräsentationen erzeugen,

steuern und animieren, Folien und Begleitmaterial

herstellen, Notwendige Vorkenntnisse:

Sichere Beherrschung von Windows,

Grundkenntnisse in Word.

J5150120 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Hagen Kölle

Fr., 23. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

Sa., 24. Mai 2014, 9.00–14.30 Uhr

10 UStd., 43,00 €

Bildbearbeitung/digitale Bilder

Das große

Photoshop-Wochenende NEU

Wochenendseminar für Einsteiger –

Fotos wie vom Profi - Die Bearbeitung von Fotos

erlernen Sie bei uns mit einem in der Praxis

weit verbreitetet Bildbearbeitungsprogramm -

Photoshop Elements 12. In diesem Kurs erfahren

Sie neben den Grundlagen der Bildbearbeitung

auch weiterführende Bearbeitungstechniken, die

auch Profi-Fotografen anwenden. Sie benötigen

keine besonderen Vorkenntnisse, nur der sichere

Umgang mit Windows sollte vorhanden sein.

Photoshop Elements ist der „kleine Bruder“ der

professionellen Bildbearbeitungssoftware Adobe

Photoshop und

vereinigt grundlegende Bearbeitungstechniken

miteinander.

Kursinhalte: Grundlagen zu „Digitalen Bildern“,

Fotos organisieren, sichten und bewerten,

Assistenten, automatische Korrekturen und

Schnellmodus, Optimierung von Portraits,

Landschafts- und Objektfotos, RAW und HDR,

kreative Fotomontagen („Calvin Hollywood-

Look“), Fotodienste und Ausgabe

Begleitunterlagen werden (gegen Gebühr) vom

Dozenten angeboten.

J5160125

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Fr., 28. März 2014, 18.00–20.15 Uhr

Sa., 29. März 2014, 9.00–15.30 Uhr

So., 30. März 2014, 10.00–15.00 Uhr

17 UStd., 70,45 €

Von der Digicam zum Album:

Das eigene Fotobuch erstellen

Die tolle Möglichkeit ein eigenes Fotobuch z.B.

als hochwertige Urlaubserinnerung oder als

Geschenk mit bleibendem Wert zu erstellen finden

Sie mittlerweile in jedem kleineren Kaufhaus

oder Drogeriemarkt. Ist die kostenfreie Software

zur Erstellung erst einmal heruntergeladen und

auf dem heimischen PC installiert bietet sie

eine Vielzahl an Möglichkeiten die kreativen

Ideen umzusetzen. Dieser Kurs bietet neben

der Einführung in die Foto-Buch-Software auch

Tipps und Tricks zur einfachen Fotobearbeitung,

Dateiorganisation und wie Sie die Datenmenge

die notwendigerweise hochgeladen werden muss

sinnvoll begrenzen können ohne Kompromisse bei

der Qualität einzugehen. Notwendige Fachbegriffe

der Fotografie und Software werden erklärt und

an anschaulichen Beispielen umgesetzt.

J5160130 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Margitta Malischke

Sa., 10. Mai 2014, 14.00–18.00 Uhr

5 UStd., 34,25 €

Fotobearbeitung mit Gimp NEU

Dieser Kurs bietet eine Einführung in das spannende

Thema der Fotobearbeitung mit dem

kostenlosen, leistungsstarken und frei verfügbaren

Programm Gimp. In der Zeit der digitalen

Fotografie wird die Anzahl der Fotos immer

größer, eine Unmenge an Fotos schmorrt auf

dem heimischen PC – doch diese Fotos sind bei

weitem nicht alle schön anzusehen. Mit Übung

und Kreativität gelingen optimal aufgewertete

Ergebnisse ihrer digitalen Fotos. Die Bilder werden

korrigiert und optimiert, so werden Belicht

ungsverfälschungen ausgeglichen, rote Augen

ruckzuck entfernt und vieles mehr.

Notwendige Voraussetzung: Windows-

Grundlagenkenntnisse.

J5160111 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Margitta Malischke

Di., 19. August 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

Do., 21. August 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

Di., 26. August 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

Do., 28. August 2014, 18.30 - 21.30 Uhr

16 UStd., 66,60 €

Bildungsurlaub

Bildungsurlaub: Digitale

Bildbearbeitung mit

Photoshop Elements

NEU

In diesem Kurs werden Techniken zur Bearbeitung

von Bildern vermittelt, um digital erstellte Fotos zu

verändern und zu verbessern. Sie erlernen hier

die wesentlichen Bearbeitungsmöglichkeiten, um

aus Ihren Fotos das Beste herauszuholen.

Das Programm „Photoshop Elements 12“ der

Firma Adobe findet nicht nur im privaten, sondern


Uelzen EDV 33

zunehmend auch im beruflichen Alltag Anwendung.

Photoshop Elements ist der „kleine Bruder“

der professionellen Bildbearbeitungssoftware

Adobe Photoshop und vereinigt grundlegende

Bearbeitungstechniken miteinander.

Kursinhalte: Grundlagen zu „Digitalen Bildern“,

Einstieg in Elements, Fotos organisieren,

Assistenten und Schnellmodus, Fotoentwicklung

in Camera-RAW, Fotos professionell optimieren,

Fotos drucken, präsentieren und für das Internet

vorbereiten

Voraussetzung: Sicherer Umgang mit dem

Betriebssystem Windows.

Begleitunterlagen werden (gegen Gebühr) vom

Dozenten angeboten.

Anerkannt nach dem Nds.

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen bis

spätestens 17. Februar 2014.

J5300151 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Mi., 17.–19. März 2014, 8.30–15.00 Uhr

24 UStd., 96,20 €

EDV für Frauen

„Den Computer im Griff“ –

Kompaktkurs für Frauen

Kennen Sie das auch? Bei ihrem PC sind Ordner

und Dateien unsortiert und Sie finden nichts mehr

wieder? Ihre Brieftexte sehen eintönig und langweilig

aus und Sie benötigen dringend neue Ideen

und Tipps? Sie tun sich schwer damit, Fotos

von der Digitalkamera auf den PC zu bekommen?

Beim Arbeiten mit Internet und E-Mail

sind noch viele Fragen unbeantwortet geblieben?

Dann könnte dieser Kurs genau das Richtige für

Sie sein! Dieser Kurs beinhaltet alle wichtigen

Themenbereiche für das alltägliche und praktische

Arbeiten mit dem PC. Selbstverständlich können

Sie eigene Erfahrungen oder Problemdarstellung

mit einbringen. Der Kurs eignet sich insbesondere

auch für berufliche Wiedereinsteigerinnen und

Umschülerinnen, deren Ziel es ist, in Sachen EDV

aufzuholen.

Kursinhalte: Arbeiten mit Dateien u. Ordnern (mit

Windows 7), USB-Speichergeräte, Texte überarbeiten

und gestalten, Grafiken mit MS-Word

einfügen und bearbeiten, PDF – unabhängiges

Dateiformat lesen und erstellen, Grundlagen E-

Mail und Internet

Vorkenntnisse: Allgemeiner Umgang mit dem PC

J5200150 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Fr., 28. Februar 2014, 17.00–20.00 Uhr

Sa., 1. März 2014, 9.00–15.30 Uhr

12 UStd., 50,60 €

EDV für Kids

Computerferien für junge Leute

von 10–14

Kurs in den Osterferien.

Fit am Computer ?! Für alle Kids zwischen

10 und 14 Jahren, die nicht immer nur „daddeln“

wollen, wird in den Ferien wieder ein

Computerkurs angeboten. Es wird der Umgang

mit Dateien/Ordnern, Word, Grafiken und evtl.

einer Digitalkamera geübt. Außerdem lernen die

Kids, wie man mit Excel z.B. einen Stundenplan

oder eine Telefonliste schreiben kann.

J5230120 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Stefan Selditz

Mi., 9. April 2014, 9.00–13.15 Uhr

Do., 10. April 2014, 9.00–13.15 Uhr

Fr., 11. April 2014, 9.00–13.15 Uhr

15 UStd., 47,00 €

Computerferien für junge Leute

von 10–14

Kurs in den Sommerferien.

Siehe Kurs J5230120.

J5230121 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Stefan Selditz

Mo., 25. August 2014, 9.00–13.15 Uhr

Di., 26. August 2014, 9.00–13.15 Uhr

Mi., 27. August 2014, 9.00–13.15 Uhr

15 UStd., 47,00 €

Tastschreiben für Kinder

von 10-14 Jahren

NEU

Tastschreiben ist die Fähigkeit, mit allen 10

Fingern zu schreiben. Wer das Tastschreiben

beherrscht, braucht die Bewegung seiner Finger

nicht mit den Augen zu kontrollieren – eine sehr

praktische Fähigkeit, die schon Kinder erlernen

können. In diesem Kurs lernen die Kids in kürzester

Zeit, die Technik des Tastschreibens mit 10

Fingern anzuwenden.

Unser Trainingsprogramm basiert auf „Lernen mit

Assoziationen“ bezeichnet werden. Dabei werden

beide Gehirnhälften angesprochen; die linke

(logisches, analytisches und abstraktes Denken)

und die rechte (Kreativität, Bilder, Träume und

Gefühle).

J5100126

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Brigitte Hörnke

Sa., 8. März 2014, 10.45–12.15 Uhr,

4 Vormittage, 8 UStd., 35,40 €

EDV für die Generation 50plus

Computer-Grundkurs für echte

Anfänger

Sie lernen alles, was Sie über Computer mit

Windows 7 wissen müssen – Schritt für Schritt

A N Z E I G E

und einfach erklärt: Ordner und Dokumente organisieren,

Nutzung von Programmen, Programme

installieren und alte entfernen, anschließen von

Maus, Drucker & Co., Umgang mit dem Internet

und Laden von Bildern Ihrer Digitalkamera auf

Ihren PC, Bildbearbeitung. Sie bekommen Tipps

zur Datensicherung und lernen mit Google umzugehen.

J5210102

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Stefan Selditz

Di., 20. Mai 2014, 9.30–11.00 Uhr,

6 Vormittage, 12 UStd., 50,60 €

Digitalfotografie kompakt

aktiv 50plus

Sie besitzen eine Digitalkamera und möchten endlich

„gelungene“ Fotos machen? Die Fotos sollen

nachträglich bearbeitet werden aber Sie wissen

nicht genau wie? Ihnen fehlt noch eine Menge

Basiswissen im Bereich der Digitalfotografie?

Dann könnte dieser Kurs genau das Richtige für

Sie sein!

Inhalte: Einführung in die Grundlagen der

Digitalfotografie, Grundeinstellungen einer

Digitalkamera, Praktische Fotoaufgaben, Fotos

von der Kamera auf den PC speichern und archivieren,

Grundlagen der Fotonachbearbeitung,

Nachbearbeitung bei Qualitätsänderungen,

Korrektur von Bildfehlern, Fotomontage, Effekte,

Filter

Voraussetzungen: MS-Windows-Kenntnisse

J5160152 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Do., 13. März 2014, 8.00–12.45 Uhr

Fr., 14. März 2014, 8.00–12.45 Uhr

12 UStd., 50,60 €

Bitte mitbringen: Digitalkamera (wenn vorhanden)

mit vollem Akku, Bedienungsanleitung, Kabel

Bürotechnik • Bürobedarf

Büroeinrichtung

Schulranzen • Schulmaterial

Shop: www.buerobedarf-uelzen.de

In unserem Computerraum im KVHS-

Veranstaltungszentrum in der Turmstraße in

Uelzen ist Windows 7 und das Officepaket

2010 installiert, im EDV-Raum im

Historischen Zentrum in Oldenstadt arbeiten

wir mit Windows 7 und den Officepaketen

2007 und XP.

Auftragsmaßnahmen können wir z. T. nach

Absprache auch mit weiteren Officeversionen

und Betriebssystemen schulen.

Am Funkturm 4

29525 Uelzen

Tel.: 0581- 9036-0

Fax: 0581- 9036-36

www.buerowelt-koehn.de

Alles aus

einer Hand


34

Uelzen

EDV

Erste Schritte am Computer 50plus mit Windows 7

Sie spielen mit dem Gedanken, sich erstmals einen Computer zuzulegen und suchen die richtige

Unterstützung zum leichten Einstieg in die Computerwelt ... Sie besitzen bereits einen Computer,

aber Ihnen fehlen noch notwendige Kenntnisse zur Einarbeitung? Sie möchten das Internet

nutzen und mit dem Computer via E-Mails kommunizieren?

Marcus Ricker

Die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg bietet seit vielen Jahren ein umfangreiches

EDV-Kursangebot für ältere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Zum Einstieg in die Computerwelt sind

die Grundlagenkurse „Erste bis Dritte Schritte am Computer“ sehr empfehlenswert. Aufgeteilt in drei

Kursabschnitte, die selbstverständlich auch separat besucht werden können, werden in insgesamt 50

Unterrichtsstunden (+ Übungstag) altersgerecht und mit der notwendigen Ruhe die Grundlagenthemen

praxisorientiert vermittelt. Mittlerweile haben sich bereits mehrere hundert Teilnehmer durch die

Grundlagenkurse „geklickt“ - mit durchweg sehr positiven Erfahrungen.

Alles braucht seine Zeit – gerade wenn es um Grundlagen am Computer geht. Danach haben Sie

beispielsweise die besten Voraussetzungen, an einem Computerclub teilzunehmen. Alle Kurse finden

im Veranstaltungszentrum der KVHS, Turmstrasse 9 in Uelzen statt und werden von unserem

erfahrenen Dozenten Marcus Ricker geleitet. Wir informieren Sie gerne telefonisch über dieses

Kursprogramm - 0581/97649-0.

Erste Schritte am Computer

50plus mit Windows 7

J5210121 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Fr., 10.–14. Februar 2014, 13.15–17.15 Uhr

25 UStd., 98,75 €

J5210120 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Fr., 10.–14. Februar 2014, 8.00–12.00 Uhr

25 UStd., 98,75 €

Dieser Kurs ist perfekt für den Einstieg!

Hier finden sich die älteren Teilnehmer/-innen wieder, die noch keine Computererfahrung

sammeln konnten. Wir beginnen also von „Null“.

Den Kursteilnehmern wird zunächst der Umgang mit dem Computer und seinen

Zusatzgeräten, sowie Maus und Tastatur vorgestellt. Es wird ein vereinfachtes

Grundlagenwissen mit dem aktuellen Betriebssystem Windows 7 sowie die wesentlichen

Funktionen in einem Textverarbeitungsprogramm vermittelt. Außerdem lernen die

Teilnehmer/- innen den Einstieg ins Internet kennen.

Zweite Schritte am Computer

50plus mit Windows 7

J5210130 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Mi., 10.–12. März 2014, 8.00–12.00 Uhr

15 UStd., 62,75 €

J5210131 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Mi., 10.–12. März 2014, 13.15–17.15 Uhr

15 UStd., 62,75 €

Dieser Kurs ist perfekt zum Aufbauen und Vertiefen Ihrer PC-Kenntnisse geeignet!

In diesem Kurs sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angesprochen, die bereits

geringe Erfahrungen im Umgang mit einem PC haben. Es sind selbstverständlich auch

Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen, die bereits geringe Vorkenntnisse beim

Arbeiten mit dem Computer besitzen und vorhandenes Wissen wiederholen und vertiefen

möchten. Schwerpunkt in diesem Kurs ist das Arbeiten mit Dateien und Ordnern

unter dem Betriebsprogramm Windows 7. Es werden weitere nützliche Schritte in der

Textverarbeitung unternommen. Das Internet wird weiter erkundet, E-Mails werden erstellt

und versendet.

Dritte Schritte am Computer

50plus

J5210141 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Di.–Do., 1.–3. April 2014, 8.00–12.00 Uhr

15 UStd., 62,75 €

J5210143 KVHS-Veranstaltungszentrum Turmstr. 9

Marcus Ricker

Di.–Do., 1.–3. April 2014, 13.15–17.15 Uhr

15 UStd., 62,75 €

Dieser Kurs ist perfekt zum Aufbauen, Vertiefen und Üben Ihrer PC-Kenntnisse

geeignet!

Der Kurs ergänzt die beiden Kurse „Erste ... und Zweite Schritte am Computer“ in idealer

Weise und baut darauf auf. Insbesondere werden wichtige Grundlagen beim Arbeiten mit

Windows 7, der Textverarbeitung sowie in Form von Übungen wiederholt. Im Bereich E-

Mail und Internet werden zudem die bereits vorhandenen Kenntnisse weiter ausgebaut

und vertieft.

Der dritte Tag dieses Kurses ist ausschließlich zum Üben des Grundlagenwissens vorgesehen.

Hier können Sie selbstständig praxisorientierte Übungsaufgaben am PC unter

Anleitung des Dozenten lösen.

Computer-Clubs

Wer kennt das nicht? Erfolgreich hat man einen Computerkurs besucht, doch nur wenige Wochen später ist das Erlernte

nicht mehr greifbar. Zu selten wendet man das erworbene Wissen an und schnell ist man aus der Übung. Der Computer-

Club soll als Plattform dienen, das erworbene Wissen in gemeinsamen Übungen zu vertiefen und aufzufrischen. Aber

auch neue Themen können gerne vorgeschlagen werden, so dass die Anwendungsmöglichkeiten mit dem Computer

erweitert und ausgebaut werden. Für die Teilnahme an einem ComputerClub sollten Sie Grundlagenkenntnisse mitbringen.

Eine ideale Vorbereitung sind die Kurse „Erste bis Dritte Schritte am Computer“. Im regelmäßigen Rhythmus

von 4 Wochen (einmal im Monat) zu entsprechend unterschiedlichen Zeiten finden die derzeit 16 aktiven Clubs unter

dem Dach der KVHS Uelzen/Lüchow-Dannenberg statt. Weitere Informationen gibt es in der KVHS Geschäftsstelle in

Uelzen unter Tel. 0581 976490 oder im Internet unter www.allesbildung.de.


Uelzen Qualifikation und Beruf, Kompaktangebote, Bildungsurlaub 35

Finanzielle Fördermöglichkeiten für berufliche Bildung

Verlängerung der zweiten

Förderperiode bis zum

30. Juni 2014

Sie wollen beruflich weiterkommen und möchten sich weiterbilden?

Vom Prämiengutschein profitieren alle Selbständigen und

Angestellten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig

sind und deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal

20.000 € (bei gemeinsam Veranlagten: 40.000 €) beträgt.

Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden

Kinderfreibeträge berücksichtigt.

Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 500,- € wert sein.

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist der Besuch einer Beratungsstelle.

Lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten in der Prämienberatungsstelle der KVHS Uelzen/

Lüchow-Dannenberg, einer von über 500 Beratungsstellen in Deutschland, beraten. Informationen

erhalten Sie auch im Internet unter www.bildungspraemie.info.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0581-97649-0. Im gemeinsamen Gespräch überprüfen wir,

ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen und beraten Sie bei Ihren Weiterbildungsplänen. Sie

erhalten dann Ihren persönlichen Prämiengutschein.

Bei einem Weiterbildungsanbieter Ihrer Wahl lösen Sie Ihren Prämiengutschein für Ihre

Weiterbildungsmaßnahme – etwa einen Englischkurs, einen Computer- oder Technikkurs – ein

und sparen so bis zu 50% der Kosten, maximal 500 €.

Eine Beratung kann nur nach vorheriger telefonischer

Terminvereinbarung erfolgen: 0581-97649-0.

Bildungsgutschein sowie Aktivierungs- und

Vermittlungsgutschein – Angebote zur

Förderung der beruflichen Bildung

Die KVHS Uelzen/Lüchow-Dannenberg ist gemäß der

Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung – AZWV

– zertifiziert. Einzelne Lehrgänge, die ebenfalls von der unabhängigen

Zertifizierungsstelle geprüft wurden, erkennen Sie an diesem

Logo:

Bei entsprechend gekennzeichneten Lehrgängen besteht für

Kunden der Arbeitsagentur oder der Jobcenter

die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die

Agentur. Voraussetzung dafür ist die Beratung

durch den/die zuständige Arbeitsvermittler/in.

Der daraufhin ausgestellte Bildungsgutschein

sowie Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

kann dann bei der KVHS eingelöst werden.

Folgende Lehrgänge zur Förderung der beruflichen

Bildung führen wir an unseren Standorten

in Uelzen, Lüchow und Dannenberg durch:

– Qualifizierung für Helferberufe (S. 42)

– Fachdeutsch für Helferberufe P.l.u.s. (S. 42)

– Fachkraft Kleinstkindpädagogik (S. 40)

– Qualifikation zur Betreuungskraft (S. 56,70)

– Schritt für Schritt zur erfolgreichen

Bewerbung (S. 69)

– Bewerbungsmanagement (S. 69)

Ansprechpartnerin: Anja Ostermann,

Tel. (05 81) 9 76 49-15

Was ist IWiN?

Zertifiziert nach AZWV

Trägerzulassung

Registriernummer: A60404

Mit dem Programm IWiN (Individuelle

Weiterbildung in Niedersachsen) fördert

das Land Niedersachsen die Weiterbildung

von Beschäftigten und mittleren

Unternehmen (KMU). Hierzu werden

Zuschüsse aus Mitteln des Europäischen

Sozialfonds (ESF) und des Landes

gezahlt. Durch die Förderung soll der

Strukturwandel in den niedersächsischen

KMU unterstützt werden.

Die IWiN Förderung wurde verlängert.

Der neue Förderzeitraum endet am

31. 12. 2014. Es können Weiterbildungen

gefördert werden, die bis zum 30. 9. 2014

abgeschlossen sind. Für die Beratung

und Antragstellung sind Regionale

Anlaufstellen (RAS) für ESF-geförderte

Weiterbildung zuständig.

Ansprechpartner IWiN: IHK Lüneburg-

Wolfsburg, Tel. (0 41 31) 7 42-133

www.iwin-niedersachsen.de

Übersicht/Berufliche Bildung

Kompaktangebote und

Bildungsurlaube (BU)

Rechnungswesen

• Einnahme-Überschussrechnung S. 36

• Buchhaltung S. 70

• Kosten-und Leistungsrechnung S. 70

• Recht und Finanzen S. 36

• Betriebliches Steuerrecht S. 36

Wirtschaft, Verwaltung, Handwerk

• Ausbildung der Ausbilder/in

(IHK) (BU) S.36, 67

Fit im Büro und im eigenen

Unternehmen S.68

• Kundenorientierung

• Besprechungen – kurz und knapp

• Zeit im Griff

• Führung 2020

• Nachfolgesuche – vom Suchprofil

bis zur Einarbeitung

Bewerbertreff/Bewerbungstraining 69

Kommunikation/Rhetorik

• Rhetorik (BU) S. 8,37

• NLP (BU) S. 54, 67

• Resilienz (BU) S. 8

Gesundheit am Arbeitsplatz

• Augen- und Sehtraining S. 20, 37

• Gesund durch Bewegung auch

im Job (BU) S. 20, 38

• Fit im Beruf – Rückenstärken

mit Pilates (BU) S. 18, 37

• Burnout-Prävention (BU) S. 19, 37

• Ruhepunkte - Hilfe gegen Stress (BU) S. 67

Sprachen im Beruf

• Deutsch für Ärzte S. 25,38

• Englisch für Anfänger (BU) S. 27, 38, 62, 67

• Englisch für Fortgeschrittene (BU)

S. 27, 38, 63, 67

• Business-Englisch S. 27

• On the Phone – telephone calling S. 27, 38

• Spanisch für Anfänger (BU) S. 29, 39

• Italienisch für Anfänger (BU) S. 28, 38

• Schwedisch für Anfänger (BU) S. 28, 39

EDV

• Digitale Bildbearbeitung (BU) S. 32, 39

Weitere Angebote s. Inhaltsverzeichnis

EDV, Seite 4/5

Gesamtübersicht Bildungsurlaub 39

Angebote für Erzieher/innen und päd.

Fachkräfte

• Sprachförderung in Kitas S. 71

siehe auch Lehrgänge, Seite 40

Lehrgänge mit Zertifikatsabschluss

Pädagogik

• Fachkraft Inklusion S. 41

• Fachkraft Kleinstkindpädagogik S. 40

• Fachwirt/in Kindertagesstätten S. 40

• Integrative Erziehung und Bildung

im Kindergarten S. 40

• JuLeiCa - Ausbildung Jugendleitercard S. 10

Angebot für Frauen

• Zurück in den Beruf S. 40

Buchhaltung / Büro- und Rechnungswesen

• Finanzbuchhalter/in S. 41, 70

Deutsch für den Beruf/Helferqualifikation

• Fachdeutsch für Helferberufe P.l.u.s. S. 42

• Qualifizierung für Helferberufe S. 42

• Integrationskurse S. 25

Pflege/Gesundheit/Ehrenamt

• Qualifikation zur Betreuungskraft S. 56, 70

• Ehrenamtliche/r Seniorenbegleiter/in S. 52

Finanzielle Fördermöglichkeiten

• Bildungsprämie, Bildungsgutschein S. 35


36 Uelzen

Qualifikation und Beruf, Kompaktangebote, Bildungsurlaub

Auf den folgenden Seiten finden Sie Fortbildungen für Arbeit und Beruf, die zeitlich komprimiert als Tages- oder

Mehrtagesseminare stattfinden, einige sind als Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

Etliche Veranstaltungen finden an Wochenenden statt, so dass sie berufsbegleitend wahrgenommen werden können.

Auf Wunsch führen wir die Themen auch als Inhouse-Schulung für Unternehmen und Einrichtungen durch. Sprechen

Sie uns an, wir beraten Sie gern! Beachten Sie auch unsere Angebote auf S. 68.

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner Tel. (05 81) 9 76 49-13.

Foto: creativ collection

Rechnungswesen

Einnahme-/Überschussrechnung

...oder die einfache Buchführung für Freiberufler

und Kleingewerbetreibende

Freiberufler und die sogenannten

Kleingewerbetreibenden (Gewinn unter 50.000 €

und Umsatz unter 500.000 €) sind nicht zur doppelten

Buchführung (Bilanz und GuV) verpflichtet.

Das Finanzamt verlangt nur eine Einnahme-

/Überschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG, die

sie u.U. auch selbst erstellen können. Inhalt:

– Rechtliche Grundlagen, einfache oder doppelte

Buchführung: Vor- und Nachteile

– Die Form der Einnahme-/Überschussrechnung,

Mustervordrucke oder eigene Excel-Tabelle?

– Einfache Buchungsbeispiele: Einnahmen,

Ausgaben

– Spezielle Buchungsbeispiele: Entnahmen,

Reisekosten, Arbeitszimmer, Bewirtung,

Geschenke, Abschreibungen, KFZ-Kosten,

Telefon- Kosten usw.

– Die Umsatzsteuer in der Einnahme-/

Überschussrechnung oder Kleinunternehmerprivileg

nach § 19 UStG?

Dieses Seminar ist für Jungunternehmer/innen

konzipiert. Am zweiten Seminartag wird die

Erstellung einer EÜR mit Hilfe von Excel ganz

praktisch geübt. Bitte einen Taschenrechner mitbringen.

J5050109

KVHS Oldenstadt,

Historisches Zentrum, EDV-Raum

Sabine Reinefeld

Fr., 25. April 2014, 14.00–18.30 Uhr

Sa., 26. April 2014, 10.00–17.30 Uhr

14 UStd., 42,10 €

Grundwissen Recht und Finanzen

(Modul Finanzbuchhalter s. S. 41)

In diesem Modul werden Kenntnisse, Fertigkeiten

und Fähigkeiten zu folgenden Schwerpunkten

vermittelt: Rechtsformen der Unternehmen,

Kaufvertrag, Forderungseinzug, Zahlungsverkehr,

Finanzierungsarten und Finanzplan, Kreditformen

und Kreditsicherung.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereits das

Modul Buchführung Teil I und II absolviert haben

und jetzt den Lehrgang Finanzbuchhalter/in fortsetzen

möchten und an solche, die neu einsteigen

wollen.

J5050101 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr., Uelzen, Annegret Hüners

Mi., 5. Februar 2014, 18.30–21.45 Uhr,

12 Abende, 48 UStd., 146,60 €

Betriebliches Steuerrecht

(Modul Finanzbuchhalter s. S. 41)

In diesem Modul werden Kenntnisse, Fertigkeiten

und Fähigkeiten zu folgenden Schwerpunkten

vermittelt: Grundzüge des Steuerrechts in den für

Betriebe relevanten Gebieten Abgabenordnung,

Bewertungsrecht, Einkommensteuer, Lohnsteuer,

Umsatzsteuer und Gewerbesteuer, steuerliche

Beurteilung einfacher Sachverhalte

J5050102 Herzog-Ernst-Gymnasium,

Eingang Albertstr., Uelzen, N.N.

Mi., 14. Mai 2014, 18.30–21.45 Uhr,

14 Abende, 56 UStd., 170,20 €

Wirtschaft, Verwaltung,

Handwerk, Ausbildung

Bildungsurlaub:

Ausbildung der Ausbilder/innen

Lehrgang zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

bei der Handwerkskammer

Braunschweig-Lüneburg-Stade.

(Nicht nur für Handwerksberufe, sondern für jede

Art von Ausbildungsberuf geeignet und vorgesehen)

Veränderungen in Arbeitsorganisation und

Technik, sowie in den Voraussetzungen der

Auszubildenden, haben die Berufs- und

Arbeitsbedingungen von Ausbildern drastisch verändert

und den Druck zur Modernisierung bestehender

Qualifizierungsangebote verstärkt. Um

Ausbilder noch besser auf ihre neuen Aufgaben

vorzubereiten, wurde ein zeitgemäßer, handlungsorientierter

Lehrgang für Ausbilder entwickelt,

der von Vertretern aus Bildungspolitik und

Bildungspraxis gemeinsam erarbeitet wurde.

Zentrales Qualifizierungsziel ist die Förderung

beruflicher Handlungsfähigkeiten des zukünftigen

Ausbildungspersonals.

Inhalte des Kurses sind sowohl allgemeine

Grundlagen als auch detaillierte Themen, wie

beispielsweise didaktische Prinzipien und betriebliche

Ausbildungsmethoden. Des Weiteren stehen

soziale Kompetenzen, wie das Bilden von

Teams und Arbeitsgruppen, aber auch das zielbewusste

Vorbereiten auf Prüfungssituationen im

Mittelpunkt.

Es wird eine praxisnahe Ausbilderqualifizierung

angeboten, die die Ausbildungskräfte auf


Uelzen Qualifikation und Beruf, Kompaktangebote, Bildungsurlaub 37

ihre neue Rolle im Rahmen einer modernen

Berufsausbildung vorbereiten.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

15.03..2014

J5000105 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Wilfried Lüth

Di., 22. April bis 06. Mai 2014, 8.00–16.00 Uhr,

10 Tage, 80 UStd., 353,00 €

zzgl. Materialkosten 25,00 €

und Prüfungsgebühr

Vom Schüler zum Azubi NEU

Zeitmanagement und Selbstorganisation für

Azubi`s.

Viele Schuljahre liegen hinter den neuen

Auszubildenden. Mit den Jahren ließ es sich

mit dem Schulalltag ganz gut zurecht kommen,

doch nun ist alles anders: Die Ausbildung hat

begonnen. 8-Stunden-Tage sind die Regel,

Berufsschulunterricht eine Abwechslung zum

Arbeitsalltag, aber da ist ja auch noch der böse

Freizeitstress...

Seminarinhalte:

– Hinein in die Berufswelt“ – Orientierung in einer

neuen Welt

– „Zeit im Griff – im Griff der Zeit?“ –

Situationsanalyse- „Zeitdieben auf der Spur“

– „Eines nach dem Anderen“ - Checklisten und

Pläne effektiv nutzen

– „Der Tag hat 24 Stunden“ - Tagesgestaltung

und Arbeitsorganisation

– „Man hat, was man hat“ - Effektiver Umgang

mit Ressourcen

J10710106 KVHS Oldenstadt, Historisches

Zentrum

André Bockelmann

Sa., 30. August 2014, 10.00–17.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Kommunikation/Rhetorik

Bildungsurlaub: Rhetorik

Ob Elternabend, Ansprache oder Präsentation:

immer wieder sind wir herausgefordert, vor einer

Gruppe zu sprechen. Wir wollen die Situation

gestalten, unsere Meinung sagen und unsere

Ziele erreichen. Dieses Seminar bietet Ihnen die

Gelegenheit, Ihr Vortragsverhalten zu überprüfen

und weiter zu entwickeln. In Übungen erhalten Sie

Rückmeldung von den Zuhörenden und professionelles

Trainer- und Videofeedback. Sie erfahren,

wie Sie auf Ihr Publikum wirken. Sie bändigen

und nutzen Ihre Aufregung. Sie erkennen Ihre

Stärken. Sie verbessern Ihre Ausstrahlung und

Überzeugungskraft.

Wir behandeln Ihre Schwerpunkte aus folgende

Themen:

– Argumentationen geschickt aufbauen;

– Systematische Vorbereitung einer Rede;

– Professionelle Stichwortzettel erstellen und

sicher Handhaben;

– Positiver Umgang mit Lampenfieber;

– Sympathische und kompetente Selbstpräsentation;

– Dialog mit dem Publikum;

– Umgang mit Störungen;

– Spontane Redebeiträge;

– theoretische Hintergründe soweit sie nützlich

sind.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen: 22.5.

2014.

J1070111 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Markus Holtermann

Di., 24. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

Mi., 25. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

Do., 26. Juni 2014, 9.00–16.15 Uhr

24 UStd., 104,60 €

Zzgl. 5,– € Materialkosten (zu zahlen beim

Dozenten).

Gesundheit am Arbeitsplatz

Mehr Sehkomfort

NEU

in einer digitalen Welt

Die Bedeutung der digitalen Geräte - wie

Smartphone, Tablets, Laptops, PC Arbeitsplätze

- wird in unserem Alltag immer größer. Von

morgens bis abends, aus beruflichen Gründen,

zu Informationszwecken oder zur Unterhaltung

sind sie unsere ständigen Begleiter. Die meisten

Geräte nutzen wir in naher Distanz. Unsere Augen

müssen ständig zwischen Bild und Text umschalten.

Es ist daher nicht überraschend, dass immer

mehr Menschen über folgende Symptome klage:

trockene Augen, gereizte Augen, Müdigkeit,

Schmerzen im Schulter- Nacken-Bereich,

Kopfschmerzen. Hier ist es hilfreich zu lernen, die

Augen bewusster zu gebrauchen.

Das Augentraining ist eine optimale Lösung für

alle, die täglich viel Zeit vor digitalen Geräten verbringen.

Es werden Übungen trainiert, die schnell

und einfach ausgeführt werden können - als wirkungsvolle

Prävention für die Augen.

J3040109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Heike Engler

Sa., 10. Mai 2014, 9.00–13.00 Uhr

5 UStd., 28,25 €

Bildungsurlaub: Fit im Beruf –

Rücken stärken mit Pilates

–Gesundheitsvorsorge für Beruf und Alltag–

Durch Fehlbelastungen am Arbeitsplatz,

Bewegungsmangel und andere Faktoren nehmen

Rückenprobleme immer mehr zu. Dieser

Bildungsurlaub vermittelt Ihnen Kenntnisse und

Fähigkeiten, den Rücken zu stärken. Mit den

theoretischen Kenntnissen von Pilates und der

funktionellen Wirbelsäulengymnastik werden die

Teilnehmenden in praxisgestützten Lerneinheiten

mit Muskelaufbauübungen vertraut gemacht. Die

Pilates-Methode fördert das Körperbewusstsein

im Berufs- und Lebensalltag und stärkt gleichzeitig

die Muskulatur. Sie werden Grundlagen zur

Förderung einer gesunden Haltung des Menschen,

Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen

zum Stressabbau, gezielte Übungen zur

Wahrnehmung des Körpers wie des Rückens

und der Wirbelsäule, bei den Anforderungen des

Berufsalltages kennen lernen.

Bitte mitbringen: bequeme Sportbekleidung,

Schreibmaterial, Decke.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Unbedingt beachten: erster Tag 15.00–18.00 Uhr !

J3010111

KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Andrea Barth

Mo., 31. März 2014, 15.00–18.00 Uhr

Di., 1. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Mi., 2. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Do., 3. April 2014, 9.00–15.30 Uhr

Fr., 4. April 2014, 9.00–12.00 Uhr

32 UStd., 145,80 €

Zzgl. 2,50 € Materialkosten (Skript).

Bildungsurlaub: Ruhepunkte –

Hilfen gegen Stress und Burnout

–Gesundheitsvorsorge für Beruf und Alltag–

Wo sich Phasen der Anspannung (Stress) nicht

mehr ausreichend mit Phasen der Entspannung

und Lebensfreude abwechseln, staut sich

die Spannung und führt zu körperlichen

Krankheiten und psychischen Überforderungen

wie Depression oder Burnout. In Zeiten großer

Belastungen wird ein effizientes Wissen, wie

wir unsere inneren Kraftquellen finden und für

alle gewinnbringend einsetzen können, immer

wichtiger. Der Balanceakt zwischen erwarteter

Leistungsfähigkeit, eigener Arbeitslust und erforderlicher

Regeneration stellt uns in der modernen

Arbeitswelt vor vielschichtige Herausforderungen

und soll nicht auf Kosten unserer Gesundheit und

Lebensfreude gehen.

In dem Bildungsurlaub „Ruhepunkte – Hilfen

gegen Stress und Burnout“ lernen Sie von der

Gesundheitspädagogin Lilli Tissen eine Woche

lang effiziente Methoden gesundheitsfördernder

Stressprävention und wie Sie Ihre Energie auftanken

und in Balance halten können.

Bitte bequeme Kleidung, Decke, kleines Kissen,

etwas zu essen und zu trinken mitbringen.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz und dem Bildungsurlaubsgesetz

des Landes Schleswig-

Holstein.

J3010114 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Lilli Tissen

Mo.–Fr., 20. Januar 2014–24. Januar 2014,

9.00–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 139,00 €

Anmeldung noch möglich!

Bildungsurlaub: Stress- und

Burnoutprävention mit der Praxis

der Achtsamkeit

–Gesundheitsvorsorge für Beruf und Alltag–

Stress wirkt sich nachweislich belastend auf

Gesundheit, Lebensqualität und (Arbeits-)Alltag

aus. Burnout und Depressionen sind eine Folge

von zu viel Stress und Druck. Diesen vorzubeugen

und Stress abzubauen, das Wohlbefinden

und die Selbstfürsorge zu fördern, ist Ziel dieses

Seminars.

Inzwischen belegen wissenschaftliche Studien

die Wirksamkeit der Praxis der Achtsamkeit in

der Stressbewältigung. Sie dokumentieren folgende

Veränderungen: anhaltende Verminderung

von körperlichen und psychischen Symptomen,

effektivere Bewältigung von Stress-Situationen,

erhöhte Fähigkeit sich zu entspannen, wachsendes

Selbstvertrauen und Akzeptanz, mehr

Lebensfreude und Vitalität.

Um achtsam zu sein, bedarf es keinerlei

Anstrengung oder Vorkenntnisse. Dieses


38 Uelzen

Qualifikation und Beruf, Kompaktangebote, Bildungsurlaub

Seminar bietet eine theoretische sowie praktische

Einführung in die Praxis der Achtsamkeit

mit großem Nutzen für den (Arbeits-)Alltag.

Praktische und theoretische Anleitungen dienen

dazu, dass die Haltung der Achtsamkeit wirksam

eingeübt werden und in den Alltag integriert werden

können.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer ist der

10. April 2014.

J3010115 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Lilli Tissen

Mo.–Fr., 12. 2014–16. Mai 2014, 9.00–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 147,00 €

Bildungsurlaub: Gesund durch

Bewegung – auch im Job

–Bewegung, Entspannung & Ernährung–

Berufstätige mit überwiegend sitzender Tätigkeit

leiden oft unter Bewegungsmangel. Hier werden

ganzheitliche Bewegungsmethoden zum

Ausgleich der sitzenden Tätigkeit vorgestellt.

Dazu zählt auch ein Herz-Kreislauf-Training durch

Walking und Nordic Walking sowie Kräftigung der

Rückenmuskulatur durch die Pilates Methode. Der

Bildungsurlaub mit Theorie- und Praxisanteilen

behandelt die möglichen Ursachen von Herz-

Kreislauf-Problemen und Möglichkeiten, diesen

im Alltag entgegen zu wirken. Ausdauer, Kraft,

Koordination und Beweglichkeit sind eine gute

Grundlage für Ihre Gesundheit. Mit dem richtigen

Maß an Anspannung und Entspannung baut

man Herz-Kreislauferkrankungen vor und baut

Stress ab. Das bedeutet: mehr Energie, höhere

Leistungsfähigkeit, mehr Wohlbefinden. Es werden

Übungen aus dem Pilates vorgestellt, die die

Haltung verbessern und die Rumpfmuskulatur

stärken. Entspannung, Mobilisationstechniken

und Elemente aus der Körperarbeit stärken das

Wohlbefinden. Informationen und Gespräche

behandeln die Zusammenhänge von Arbeitsund

Umweltbelastungen, Lebenssituation und

Gesundheit. Weitere Themen: Ergonomie am

Arbeitsplatz, Tipps zur Ernährung.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen bis

spätestens 15. Mai 2014.

Unbedingt beachten: erster Tag 15.00–18.00 Uhr !

J3010112 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Andrea Barth

Mo., 30. Juni 2014, 15.00–18.00 Uhr

Di., 1. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Mi., 2. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Do., 3. Juli 2014, 9.00–15.30 Uhr

Fr., 4. Juli 2014, 9.00–12.00 Uhr

32 UStd., 145,80 €

Zzgl. 3,00 € Materialkosten (Skript).

Bitte mitbringen: bequeme Sportbekleidung,

Schreibmaterial, Decke und Tagesproviant.

Deutsch im Beruf

B1/B2 Kommunikationstraining

Deutsch für internationale

Ärztinnen und Ärzte

Zielgruppe dieses Trainings sind internationale

Ärztinnen und Ärzte, die in Deutschland als Arzt

arbeiten oder es in Zukunft tun werden, Der Kurs

soll die Ärztinnen und Ärzte darin befähigen,

erfolgreich in ihrem Arbeitsalltag zu kommunizieren.

Der Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation mit

den Patienten in Form von Anamnesegesprächen

und körperlichen Untersuchungen.

Gesprächssituationen werden praxisnah trainiert.

Weitere Themen sind kulturelle Besonderheiten

beim Arzt-Patienten-Gespräch in Deutschland,

das deutsche Gesundheitssystem sowie die

Hierarchie und die Untersuchungsformen in deutschen

Krankenhäusern.

Im Einzelnen bereitet das Training auf berufliche

Situationen wie Aufnahmegespräch, Visite,

Pflegemaßnahmen, OP- Vorbereitung, Telefonate

und Dokumentation vor. Außerdem können

sich die Teilnehmer/innen ihr Hörverstehen

und in ihre Sprechfähigkeit mit integrierter

Ausspracheschulung verbessern.

Der Unterricht sensibilisiert mit praktischen

Sprachtipps für mögliche Missverständnisse und

vermittelt hilfreiche Kommunikationsstrategien.

Die Veranstaltung ist für Einrichtungen auch

als Inhouse-Kurs buchbar.

J4040105 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Holger Marsen

Mo., 17. März 2014, 17.00–18.30 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 105,00 €

Ermäßigung nicht möglich

Englisch im Beruf

BB1/B2 On the Phone –

„telephone calling“

Für viele Berufstätige ist das Telefon das wichtigste

Medium im Job. Mehr und mehr Anrufe kommen

inzwischen in englischer Sprache herein.

Was macht man da nur? Ärgert man die Kollegen,

indem man das Gespräch weiter gibt - oder versucht

man selbst, dem Kunden zu helfen?

Die richtige Antwort ist – selbst ist die Frau

(oder der Mann). Dieser Kurs soll zum einen

helfen, die Hemmschwelle zu überwinden und

es mit der englischen Sprache zu versuchen,

zum anderen Tipps geben, wie man mit den

Kunden/Auftraggebern spricht und individuelle

Hilfsmöglichkeiten aufzeigen, um auch nach dem

Kurs am Telefon nicht sagen zu müssen: „WAIT!“

Inhalte (u.a.)

– Communication Basics

– Telephoning Basics

– Spelling over the phone

– Leaving and taking Messages

– Making and confirming arrangements

– Dealing with customers and complaints

– Making and reacting to proposals

– Essential Grammar

J4060140 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Sa., 14. Juni 2014, 10.00–13.00 Uhr

Sa., 28. Juni 2014, 10.00–13.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Siehe auch: Business-

English kompakt auf S. 41

Bildungsurlaub:

A1 Englisch für Anfänger

Dieser Kurs richtet sich an „ECHTE“ Anfänger!

Er möchte erste Kenntnisse im Umgang mit der

englischen Sprachen vermitteln. Praxisbezogene

Dialoge werden geübt: Menschen kennen lernen,

nach dem Weg und der Uhrzeit fragen, telefonieren,

seine Meinung äußern etc. Dabei werden

grammatikalische Strukturen erlernt und geübt.

Lehrbuch: Compass A1 (Langenscheidt Verlag,

ISBN 978-3-526-51251-6)

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

20. Februar 2014

J4060137 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo.–Fr., 24.–28. März 2014, 8.30–15.30 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten (direkt mit der

Dozentin abzurechnen).

Bildungsurlaub:

B1 Englisch für Fortgeschrittene

Dieser Kurs soll größere sprachliche

Sicherheit im Umgang mit englischsprachigen

Gesprächspartnern im In- und Ausland vermitteln.

Praxisbezogene Dialoge werden geübt:

Menschen kennen lernen, telefonieren, seine

Meinung äußern, eine Reise planen etc. Dabei

werden grammatikalische Strukturen aufgezeigt

und wieder erlernt.

Teilnahmevoraussetzung: 3–4 Jahre

Schulenglisch

Lehrbuch: Compass A 2 (Langenscheidt Verlag,

ISBN 978-3-526-51261-5)

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

10. April 2014.

J4060138 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Saritha Dittrich

Mo.–Fr., 12.–16. Mai 2014, 8.30–15.30 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Zzgl. 2,– € Materialkosten (direkt mit der

Dozentin abzurechnen).

Italienisch

Bildungsurlaub:

A1 Italienisch für Anfänger

Dieser Wochenkurs bietet Anfängern eine intensive

Einführung in die italienische Sprache. Die

sprachlichen Grundkenntnisse werden durch

kommunikationsorientierten Unterricht, Bild- und

Rollenspiele sowie grammatikalische Übungen

vermittelt. Einblicke in die italienische Alltagskultur

runden das Bild ab.

Lehrbuch: Chiaro! A1, Hueber Verlag, ISBN 978-

3-19-005427-5


Uelzen Qualifikation und Beruf, Kompaktangebote, Bildungsurlaub 39

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

J4090109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Gabriella Machini-Warnecke

Mo.–Fr., 20.–24. Januar 2014, 9.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Anmeldung noch möglich!

Bildungsurlaub: A1 Italienisch für

Anfänger mit Vorkenntnissen NEU

Dieser Wochenkurs wendet sich an Anfänger/

innen mit Grundkenntnissen der italienischen

Sprache (A1) und baut auf dem Kompaktkurs aus

dem vorangegangenen Semester auf. Die sprachlichen

Kenntnisse werden durch kommunikationsorientierten

Unterricht, Bild- und Rollenspiele

sowie grammatikalische Übungen erweitert.

Einblicke in die italienische Alltagskultur runden

das Bild ab.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

20. Mai 2014.

J4090110 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Gabriella Machini-Warnecke

Mo.–Fr., 23. Juni 2014–27. Juni 2014,

8.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Schwedisch

Bildungsurlaub: A1 Schwedisch

für Anfänger

NEU

Die Teilnehmer/innen sollen befähigt werden,

auf einer Reise nach Schweden oder mit

schwedischen Besuchern in Deutschland in

Alltagssituationen zu kommunizieren.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

01.05.2014

J4200110 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Rudolf Seipel

Mo.–Fr., 2.–6. Juni 2014, 9.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

Spanisch

Bildungsurlaub:

A1 Spanisch für Anfänger

Dieser Intensivkurs richtet sich an Anfänger!

Er möchte erste Kenntnisse im Umgang mit der

spanischen Sprache vermitteln. Praxisbezogene

Dialoge werden geübt: Menschen kennen lernen,

nach dem Weg und der Uhrzeit fragen, telefonieren,

seine Meinung äußern etc. Dabei werden

grammatikalische Strukturen erlernt und geübt.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

24. Februar 2014

J4220109 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Ana-Valeria Hillmer

Mo.–Fr., 7.–11. April 2014, 8.30–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 111,00 €

EDV

Bildungsurlaub:

Digitale Bildbearbeitung

mit Photoshop Elements NEU

In diesem Kurs werden Techniken zur Bearbeitung

von Bildern vermittelt, um digital erstellte Fotos zu

verändern und zu verbessern. Sie erlernen hier

die wesentlichen Bearbeitungsmöglichkeiten, um

aus Ihren Fotos das Beste herauszuholen.

Das Programm „Photoshop Elements 12“ der

Firma Adobe findet nicht nur im privaten, sondern

zunehmend auch im beruflichen Alltag Anwendung.

Photoshop Elements ist der „kleine Bruder“

der professionellen Bildbearbeitungssoftware

Adobe Photoshop und vereinigt grundlegende

Bearbeitungstechniken miteinander.

Kursinhalte:

– Grundlagen zu „Digitalen Bildern“

– Einstieg in Elements

– Fotos organisieren

– Assistenten und Schnellmodus

– Fotoentwicklung in Camera-RAW

– Fotos professionell optimieren

– Fotos drucken, präsentieren und für das

Internet vorbereiten

Voraussetzung: Sicherer Umgang mit dem

Betriebssystem Windows.

Begleitunterlagen werden (gegen Gebühr) vom

Dozenten angeboten.

Anerkannt nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen bis

17. Februar 2014.

J5300151 KVHS-Veranstaltungszentrum,

Turmstr. 9

Marcus Ricker

Mo.–Mi., 17.–19. März 2014, 8.30–15.00 Uhr,

3 Tage, 24 UStd., 96,20 €

Bildungsurlaub

Niedersächsische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben im Jahr grundsätzlich Anspruch

auf 5 Tage bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen nach dem

Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bescheinigung

für Ihren Arbeitgeber.

Folgende Bildungsurlaubsveranstaltungen werden in diesem Semester von der KVHS

angeboten:

TIPP Bildung

auf Bestellung

Die KVHS

organisiert

• Ausbildung der Ausbilder S. 36,67

• Englisch für Anfänger (A 1) S. 27,67

• Englisch für Fortgeschrittene (B 1) S. 27,67

• Italienisch für Anfänger (A 1) S. 28

• Spanisch für Anfänger (A 1) S. 29

• Schwedisch für Anfänger (A 1) S. 28

• Digitale Bildbearbeitung S. 32,39

• Erfolgreich kommunizieren mit NLP S. 67

• Rhetorik S. 8,37

• JuLeiCa – Ausbildung

Jugendleitercard S. 10

• Fit im Beruf – Rücken stärken

mit Pilates S. 18

• Ruhepunkte – Hilfen gegen Stress S. 56,67

• Stress-und Burnoutprävention

mit der Praxis der Achtsamkeit S. 19

Mitarbeiterfortbildungen

nach Ihren Wünschen und

Vorstellungen, sowohl als

Schulung vor Ort in Ihrem

Unternehmen als auch in unseren

Seminarräumen. Bitte sprechen

Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Ansprechpartnerin:

Almke Matzker-Steiner

Tel. (05 81) 9 76 49-13


40 Uelzen

Qualifikation und Beruf, Lehrgänge

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Fachwirt/in Kindertagesstätten

(vhsConcept)

Dieser berufsbegleitende Lehrgang richtet

sich an Personen, die in pädagogischen

und sozialen Arbeitsfeldern tätig sind und in

Kindertageseinrichtungen eine leitende Position

anstreben bzw. innehaben.

Neben der pädagogischen Fachkompetenz sind

für eine Leitungsaufgabe im Kindertagesstätten

bereich Kenntnisse und Fertigkeiten gefordert,

die angefangen von der Personalführung bis

hin zum Einrichtungsmanagement und Marketing

eine umfangreiche Palette umfassen. Ziel des

Lehrgangs ist es, dieses „Handwerkszeug“ zu

vermitteln.

Teilnehmen können Sozialpädagogen/ -pädagoginnen

oder Erzieher/-innen mit einer mindestens

zweijährigen Berufserfahrung im Bereich

Kindertageseinrichtungen bzw. Personen mit vergleichbarem

Ausbildungsabschluss und entsprechender

Berufserfahrung.

Der Lehrgang umfasst 356 Unterrichtsstunden

und läuft über ca. 2 Jahre berufsbegleitend an

Wochenenden.

Der Lehrgang hat Ende 2012 begonnen und wird

voraussichtlich im Juni 2014 enden, danach soll

erneut ein Lehrgang gestartet werden.

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner

Tel. 0581/97649-13

Fachkraft

Zertifiziert nach AZWV

Kleinstkindpädagogik

(vhsConcept)

Trägerzulassung

Betreuung und Erziehung von

Kindern unter drei Jahren

Registriernummer: A60404

Immer mehr Kindertageseinrichtungen

öffnen ihre Gruppen für Kinder

unter drei Jahren. Hintergrund sind die veränderten

gesetzlichen Rahmenbedingungen durch

das Tagesbetreuungsgesetz (TAG), aber auch die

Tatsache, dass in den Einrichtungen zunehmend

freie Betreuungskapazitäten entstehen. Darauf

müssen sich die Kindertageseinrichtungen und

die darin tätigen Erzieher/innen einstellen und

entsprechende Konzepte entwickeln, bei denen

„die Kleinen“ von dem früheren Start profitieren.

Mit diesem Lehrgang können Erzieher/innen ihre

Kompetenzen im Bereich der Kleinstkindpädagogik

entwickeln und so erweitern, dass sie in der Lage

sind, die Rahmenbedingungen, das pädagogische

Konzept sowie konkrete Spiel- und Lernangebote

in Ihrer Einrichtung speziell auf Kinder unter drei

Jahren abzustimmen.

Der Lehrgang umfasst ca. 1 Jahr und findet in

Tages- und Mehrtagesseminaren statt.

Die Weiterbildung endet mit einem Zertifikat,

vergeben durch den Landesverband der

Volkshochschulen Niedersachsens e.V.

J1060108

Jens Möller

Fr., 13. Juni 2014, 9.00–16.45 Uhr, bis

29.05.2015

21 Unterrichtstag, 170 UStd.

1275,00 € zuzüglich Prüfungsgebühr

Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben

Förderfähig über Bildungsgutschein

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner

Tel. (0581/97649-13)

Informationsveranstaltung

J1060108-2 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Almke Matzker-Steiner

Mi., 12. März 2014, 18.00–20.15 Uhr

Es wird um telefonische Anmeldung

gebeten. Tel. 0581/976490

Integrative Erziehung und Bildung

im Kindergarten (vhsConcept)

Entwicklung und Fragestellung integrativer

Erziehung

Heilpädagogische Zusatzqualifikation

Eine Fortbildungsreihe für sozialpädagogische

Fachkräfte in Regel- und Sonderkindergärten.

Dieser Lehrgang beruht auf dem Erprobungsprojekt

„Gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter

Kinder in Kindergärten“. Es werden

pädagogische und sonderpädagogische

Kenntnisse und Arbeitsweisen vermittelt. Ziel ist

es, die Teilnehmer/innen soweit zu qualifizieren,

dass sie in der Lage sind, in Zusammenarbeit

mit sonderpädagogischen Fachkräften integrativ

zu arbeiten, d.h. behinderte und nicht behinderte

Kinder gemeinsam zu erziehen. Die Fortbildung

umfasst insgesamt 260 Unterrichtsstunden in

einem Zeitraum von anderthalb Jahren. Sie findet

jeweils freitags und samstags statt, ca. einmal

monatlich. Der Lehrgang wird abgeschlossen mit

einer Zertifikatsprüfung vor dem Landesverband

der Volkshochschulen Niedersachsen e.V. Das

Zertifikat ist seitens des Landesjugendamtes

anerkannt.

J1060103 Prof. Dr. Klaus Klattenhoff u.a.

Fr., 9. Mai 2014, 9.00–17.00 Uhr

32 Tage, 260 UStd.

1877,00 € zzgl. Prüfungsgebühr

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner

Tel. (0581) 97649-13

Informationsveranstaltung

J1060102-1 KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Almke Matzker-Steiner

Mi., 5. März 2014, 19.00 Uhr

Es wird um telefonische Anmeldung

gebeten. Tel. 0581/976490

Zurück in den Beruf - ein Angebot für Frauen

NEU

Exista - Service für Gründerinnen und

Unternehmerinnen bietet Frauen, die sich

selbständig machen wollen oder bereits

Unternehmerinnen sind, professionelle

und individuelle Informationen, Beratung,

Qualifizierung, Begleitung und Vernetzung.

Exista ist ein EU-gefördertes fifa-Projekt

des Vereins feffa e. V. Die Beratungen und

Seminare finden in den Geschäftsstellen

Lüneburg, Uelzen und Dannenberg statt.

Informationen erhalten Sie unter:

Exista –Service für Gründerinnen und

Unternehmerinnen

Gudesstr. 44, 29525 Uelzen

Tel. (05 81) 3 89 16 59

E-Mail: exista@feffa.de, Internet: www.feffa.de

Start in den Wiedereinstieg -

Kompetenzen und Vorbereitung für den Beruf

in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frau

& Wirtschaft feffa e.V. in Uelzen

Das Angebot richtet sich an Frauen, die nach (oder

während) der Familienpause wieder erwerbstätig

sein wollen und gezielt den Berufseinstieg planen

möchten.

Der Kurs bietet eine fachliche, persönliche

und praktische Vorbereitung für einen erfolgreichen

Neustart. EDV-Grundlagen und Einstieg

in Microsoft Office, Bewerbungstraining und

Bewerbungsstrategien, Zeitmanagement und

Arbeitsorganisation, Berufliche Ziele planen,

Arbeitsmarktinfos, persönliche Kompetenzen

stärken und vermitteln. Im Anschluss kann ein

berufliches Praktikum stehen. Der EDV- Teil bietet

eine Vorbereitung für eine expert Prüfung.

Q1070101

Dozententeam

Mi., 12. November 2014, 8.30–12.00 Uhr

27 Vormittage, jeweils Mi., Do., Fr

108 UStd., 291,00

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner

Tel. (05 81) 9 76 49-13

Informationsveranstaltungen

J1070101-1 KVHS-Veranstaltungszentrum

Dozententeam

Mi., 16. Juli 2014, 10.00 Uhr

Q1070101-2

Ort wird bekanntgegeben

Dozententeam

Mi., 22. Oktober 2014, 19.00

Es wird um telefonische Anmeldung

gebeten. Tel. 0581/976490


Uelzen Qualifikation und Beruf, Lehrgänge 41

Inklusion

Lehrgang: Fachkraft Inklusion

Unter „Inklusion“ wird die uneingeschränkte gesellschaftliche Teilhabe eines

jeden Einzelnen unabhängig von seinen persönlichen Voraussetzungen

verstanden. Insbesondere Kindertageseinrichtungen und Schulen sind

aufgefordert Handlungskonzepte für Inklusion zu entwickeln und umzusetzen.

Der Lehrgang richtet sich an alle, die sich Inklusion als Grundlage

für ihr pädagogisches Handeln erschließen möchten, er ist insbesondere

auch geeignet für Lernbegleiter/innen in Schulen. Der Lehrgang ist modular

aufgebaut, findet an Wochenenden statt . Inhalte sind:

– Theoretische Grundlagen der Inklusion

– Entwicklung von Demokratie und demokratischem Handeln

– Menschenbildung und Partizipation

– Vorurteilsbewusstsein, Differenz und Diskriminierung

– Sensibilisierung für Gender und andere Dimensionen von Vielfalt

– Interkulturelle Kompetenz

– Inklusives Handeln in der Praxis

– Beobachtung und Dokumentation

– Kommunikation und Konfliktmanagement

– Erziehungspartnerschaften

J1060101 KVHS-Veranstaltungszentrum, Turmstr. 9

Ute Steinsberger, Dozententeam

Fr / Sa., 28. Februar 2014

freitags 16.00 bis 22.00 Uhr, samstags 9.00 bis 18.00 Uhr

22 Tage, 172 UStd., Lehrgangsende Herbst 2014

1200,00 € zzgl. Prüfungsgebühr

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner, Tel. (05 81) 976 49-13

Informationsveranstaltung

J1060102-3 KVHS-Veranstaltungszentrum, Turmstr. 9

Ute Steinsberger

Mi., 29. Januar 2014, 19.00–21.15 Uhr

Es wird um telefonische Anmeldung gebeten Tel. 0581/97640

Englisch im Beruf

B1/ B2 Business-English kompakt

Afraid of Speaking English?

Eine Präsentation ist für viele schon in der Muttersprache eine

Herausforderung. Aber - in einer anderen Sprache wird die Herausforderung

zum Problem.

Dieser Kurs soll helfen, die Klippen der englischen Sprache - vor allem im

Beruf - zu überwinden und neue Wege in der Englisch-Kommunikation zu

finden. Wir erweitern denvorhandenen Wortschatz um Wirtschaftsbegriffe,

machen Ausflüge in die Welt des Small Talks und beschäftigen uns näher

mit den Möglichkeiten, Geschäftskontakte zu pflegen (Telefonieren, Briefe

und eMails schreiben), um am Ende eine eigene Präsentation zu entwickeln

und zu halten.

J4060122

KVHS-Veranstaltungszentrum

Turmstr. 9

Torsten Geisler

Do., 20. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

19 Tage, 46 UStd., 182,10 €

Im April kein Unterricht.

Unterricht an folgenden Samstagen: 1. März, 1, 10. Mai, 7.Juni und

5. Juli , jeweils 10:00–13:00 Uhr.

Büro / Rechnungswesen

Finanzbuchhalter/in (VHS)

Der Weiterbildungslehrgang

zum

Finanzbuchhalter ist insbesondere

bestimmt für:

– Beschäftigte im

Handel, in der Industrie

und der Verwaltung,

die innerhalb eines

Unternehmens

eine Tätigkeit im

betrieblichen Rechnungswesen

anstreben

und für

– Nichtbeschäftigte zum

Zwecke der Eingliederung in das Erwerbsleben

Allgemeines Ziel ist es, den/die Teilnehmer/in zu befähigen, die im betrieblichen

Rechnungswesen anfallenden Daten nach dem neuesten Stand

der gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zu verarbeiten. Der

Lehrgang besteht aus 6 einzelnen Modulen, die mit einer Prüfung enden.

Bei Bestehen aller Prüfungen, die in einem Zeitraum von 4 Jahren absolviert

sein müssen, erhält der/die Teilnehmer/in das Zeugnis „Finanzbuchhalter/in

(VHS)“. Darüber hinaus erhält jede/r Teilnehmer/in ein Zeugnis für die

erfolgreiche Prüfung der einzelnen Bausteine. Die Prüfungsgebühren betragen

pro Prüfung 40,– bis 45,– Euro. Jedes Modul des Lehrgangssystems

muss einzeln belegt werden. In diesem Semester bietet die KVHS in

Uelzen die Module „Grundwissen, Recht und Finanzen“ und „Betriebliches

Steuerrecht“ und in Lüchow die Module „Buchführung Teil I und II“ und

„Kosten- und Leistungsrechnung“ an. (S. S. 70)

Ansprechpartnerin: Almke Matzker-Steiner, Tel. (05 81) 976 49-13

Grundwissen Recht und Finanzen

(Modul Finanzbuchhalter)

In diesem Modul werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu

folgenden Schwerpunkten vermittelt: Rechtsformen der Unternehmen,

Kaufvertrag, Forderungseinzug, Zahlungsverkehr, Finanzierungsarten und

Finanzplan, Kreditformen und Kreditsicherung.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereits das Modul Buchführung Teil I

und II absolviert haben und jetzt den Lehrgang Finanzbuchhalter/in fortsetzen

möchten und an solche, die neu einsteigen wollen.

J5050101

Herzog-Ernst-Gymnasium, Eingang Albertstr.,

Annegret Hüners, Tanja Neumann

Mi., 5. Februar 2014, 18.30–21.45 Uhr,

12 Abende, 48 UStd., 146,60 €

Betriebliches Steuerrecht (Modul Finanzbuchhalter)

In diesem Modul werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu

folgenden Schwerpunkten vermittelt: Grundzüge des Steuerrechts in den

für Betriebe relevanten Gebieten Abgabenordnung, Bewertungsrecht,

Einkommensteuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer, steuerliche

Beurteilung einfacher Sachverhalte

J5050102

Herzog-Ernst-Gymnasium, Eingang Albertstr.,

N. N.

Mi., 14. Mai 2014, 18.30–21.45 Uhr,

14 Abende, 56 UStd., 170,20 €


42 Uelzen

Qualifikation und Beruf, Alphabetisierung, Schulabschlüsse

Lesen und Schreiben: Jeder kann es lernen!

Lesen und Schreiben: Jeder kann es lernen!

AlphaKommunal – Kommunale Strategie für

Grundbildung

Als eine von bundesweit drei Volkshochschulen nimmt die KVHS als Modellstandort

für den ländlichen Raum (neben Potsdam als Groß- und Kaiserslautern

als Mittelstadt) am Projekt des Deutschen Volkshochschulverbandes (DVV)

„AlphaKommunal“ teil. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer kommunalen

Strategie für Grundbildung.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Alphabetisierungs-Angebot „Kompetenztraining

– für Alltag und Beruf“ (J4050100), S. 25.

In diesem Kurs verbessern Sie Ihre Lese-, Schreib- und EDV-Kenntnisse in einer kleinen

Lerngruppe mit individueller Lernbegleitung.

Anja Ostermann, Grundbildungsbeauftragt,

Projektkoordinatorin für AlphaKommunal, Tel.

(05 81) 9 76 49-15 ostermann@allesbildung.de

Unter der Telefonnummer (05 81) 9 76 49-15 und unter ostermann@allesbildung.de steht Anja

Ostermann für Fragen und Anmeldungen absolut vertraulich zur Verfügung.

Deutsch für den Beruf/Alphabetisierung

7,5 Millionen Analphabeten in Deutschland

Lesen, Schreiben und das Verstehen von Sätzen und kurzen Texten gehört zu den Grundfertigkeiten, die jeder Mensch beherrschen sollte. Im Rahmen

einer Untersuchung der Universität Hamburg aus dem Jahr 2011 wurde ermittelt, dass 7,5 Millionen Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren

in Deutschland diese Fertigkeiten nicht in ausreichendem Maß beherrschen und daher nicht ausreichend am sozialen Leben teilnehmen können. Zur

Alphabetisierung und Grundbildung bieten wir regelmäßig in Kooperation mit der Arbeitsagentur und dem Jobcenter Lehrgänge an, in denen diese

Grundfertigkeiten geübt und verbessert werden mit dem Ziel der Eingliederung ins Berufsleben.

Lehrgänge in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Uelzen und den Jobcentern in Uelzen und Lüchow

Diese Maßnahmen zur Förderung der beruflichen Weiterbildung sind gemäß Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) oder

Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) anerkannt. Bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen kann für diese Lehrgänge ein

Bildungsgutschein bei der Arbeitsagentur/ dem Jobcenter beantragt und bei der KVHS vor Lehrgangsbeginn eingelöst werden.

Qualifizierung für Helferberufe

Dieser Lehrgang richtet sich in erster Linie an deutsche Mitbürger/innen, die auf keine oder nur eine geringe Schulund

Berufsqualifizierung zurückgreifen können und eine Berufstätigkeit als anzulernender Hilfsarbeiter anstreben.

Ziele des Lehrgangs: Sie erlernen das lateinische Alphabet, üben alltags- und berufsbezogene Texte zu lesen,

zu verstehen und zu schreiben. Sie erhalten Kenntnisse von Aufgaben, Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen

verschiedener Helfertätigkeiten in unterschiedlichen Branchen. Mit dem erlangten Wissen verbessern Sie Ihre

persönlichen (Wieder-) Einstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ansprechpartnerin: Anja Ostermann, Tel. (05 81) 9 76 49-15

Zertifiziert nach AZWV

Maßnahmezulassung

Fachdeutsch für Helferberufe P.l.u.s.

Dieser Lehrgang wendet sich insbesondere an deutsche Mitbürger/innen, die auf nur geringe Schul- und

Berufsqualifizierung zurückgreifen können und eine Berufstätigkeit im Helfer- oder Anlernbereich anstreben.

Ziele des Lehrgangs: Sie lernen verschiedene Helferberufe mit ihren Aufgaben, Arbeitsbedingungen und

Voraussetzungen kennen und erweitern gleichzeitig Ihren berufsbezogenen aktiven Wortschatz.

Im Rahmen von zwei mehrwöchigen Praktika lernen Sie berufliche Tätigkeitsfelder kennen und können Ihre

Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen.

Ansprechpartnerin: Anja Ostermann, Tel. (05 81) 9 76 49-15

Zertifiziert nach AZWV

Maßnahmezulassung

Schulabschlüsse

Die Kreisvolkshochschule führt in Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt

Uelzen Förder- und Vorbereitungslehrgänge zum nachträglichen

Erwerb des Hauptschul- und Realschulabschlusses sowie für junge

Untersuchungshäftlinge durch.

Lehrgänge haben im September und Dezember 2013 begonnen.

Ferner führt die Kreisvolkshochschule in Kooperation mit der

Produktionsschule Uelzen einen Vorbereitungslehrgang zum nachträglichen

Erwerb des Hauptschulabschlusses durch.

Ein Lehrgang hat im September 2013 begonnen.

Für einen weiteren Lehrgang ab Herbst 2014 ist eine begrenzte Anzahl

von Plätzen für externe Teilnehmer/innen vorhanden.

Ansprechpartner: Andreas Quent,

Tel. (05 81) 9 76 49 12


Bad Bevensen Landkreis Uelzen 43

Leitung: Meike Hinrichs

Glockeneichenstr. 24, 29549 Bad Bevensen

Tel. (0 58 21) 4 30 30

Unterrichtsorte:

Wenn nicht anders angegeben,

finden alle Veranstaltungen in der Fritz-Reuter-Schule

Kooperative Gesamtschule (KGS) Gebäude

in der Lindenstraße statt.

Kreativität

Aquarellieren, Malen & Zeichen


NEU

Aller Anfang ist ... nicht schwer!

Man muss nur den ersten Schritt wagen: Malen

und Zeichnen lernen kann jeder, der Lust dazu hat

- und der sein eigenes Medium findet, ob Bleistift,

Wasserfarben, Kohle oder Acryl, ... Hilfreich ist

natürlich, wenn eine Basis mit Wissenswertem

dem Tun zugrunde gelegt werden kann. Dazu

zählen Einblicke in Themen wie Proportionen,

Perspektive, Tiefenwirkung, Farben mischen,

Malmaterialien und Maltechniken.

In dem Kurs werden Anfänger und alle, deren

„Mal-Zeiten“ schon länger zurückliegen, in kleinen

Schritten angeleitet, sich selbstständig im Malen

und Zeichnen zu üben - und zu entwickeln. Kleine

praktische Übungen werden mit Theorie vermischt,

damit dann eigene oder auch gemeinsame

Motive in individuelle Bilder umgesetzt werden

können.

Bitte mitbringen: etwas festeres Papier (mindestens

Din A4), Blei- und Farbstifte aller Art,

Tusch- oder Aquarellkasten, Feinhaarpinsel,

Radiergummi., Anspitzer.

J2050233

KGS Gebäude Lindenstr.

Monika Heinrich

Mo., 16. Juni 2014, 17.00–18.30 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 31,50 €

Gesundheit

Hatha-Yoga

Das uralte Wissen um den Zusammenhang

zwischen äußerer Körperhaltung und innerer

Lebenshaltung: Yoga und Meditation fördern den

Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele und

führen zu Einklang und Wohlbefinden und zu

einer wachen und klaren Selbstwahrnehmung.

Bitte bequeme Kleidung und Matte oder Decke

mitbringen.

J3010206

Schulgebäude

Klein Bünstorfer Str. 7

Gisela Preuß

Di., 4. Februar 2014, 16.00–17.30 Uhr,

12 Tage, 24 UStd., 75,80 €

Hatha-Yoga

Siehe Kurs J 3010206.

J3010207

Schulgebäude

Klein Bünstorfer Str. 7

Gisela Preuß

Di., 4. Februar 2014, 17.45–19.15 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 75,80 €

Feldenkrais - Workshop NEU

Entspannter Kiefer - entspannter Nacken.

Auf die Anforderungen des Alltags reagieren wir

häufig mit einem Zusammenbeißen der Zähne und

mit Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich.

Und gerade dies führt zu weiterer Anspannung,

vielfach kommen noch Spannungskopfschmerzen

hinzu.

Die Feldenkrais-Methode hilft Ihnen, auf angenehme

und einfache Art altbekannte und

beschwerliche Bewegungsmuster und auch

die damit zusammenhängenden Denk- und

Fühlmuster zu erkennen und zu verändern. Die

Lektionen ermöglichen Ihnen, sich effektiver und

geschmeidiger zu bewegen, eine neue Leichtigkeit

in alltäglichen Bewegungen zu entdecken und

„den Kopf frei zu kriegen“.

Der Workshop eignet sich für Jung und Alt ebenso

wie für routinierte Feldenkraisler und Neugierige,

die einmal die Feldenkrais-Methode kennenlernen

möchten.

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke, ggf. ein Kissen und Verpflegung.

J3020200

Katharina Peschel

Sa., 24. Mai 2014, 14.00–18.15 Uhr

5 UStd., 18,25 €

EQUILIBRO, Hauptstraße 2, Groß Thondorf,

29584 Himbergen

Foto: myself_pixelio.de

Artistik

NEU

Ab 6 Jahre bis unendlich.

Jonglage mit Bällen, Diabolo spielen oder Teller

drehen - in diesem Kurs wird Großen und

Kleinen die Möglichkeit geboten, gemeinsam

mit anderen, die Freuden und den Spaß am

Spielen wiederzuentdecken, altes Können neu

aufzufrischen oder ein neues Hobby zu erlernen.

Artistikspielzeug wird gestellt, damit sich

die Teilnehmer/innen unter Anleitung ausprobieren

können - und vielleicht auch das passende

Spielzeug für sich entdecken.

Neben der Freude an dem ungewöhnlichem Tun

spielen hier natürlich auch die Themen Bewegung,

Motorik und Koordination ein große Rolle. Zudem

kann Artistikspiel durchaus meditativ wirken, und

kleine Erfolge begeistern - nicht nur Kinder.

J3020201

Kleine KGS-Sporthalle,

Lindenstraße

Adrian Robertson / Hendrik Braun-Heid

Sa., 24. Mai 2014, 15.00–18.00 Uhr

4 UStd., 30,00 €

Kochen & Genießen

Vegan kochen

Wenn Sie Lust am Kochen haben und lernen

möchten, wie man ohne Fleisch, Fisch und Eier

schmackhafte Gerichte zubereiten kann, sind

Sie in diesem Kurs genau richtig! Gekocht wird

in Kleingruppen, verarbeitet werden ausschließlich

Lebensmitteln, die keine tierische Herkunft

haben.

Bitte Geschirrtuch und Restebehälter mitbringen.

J3070201

KGS Gebäude Lindenstr.,

Schulküche

Jan Koch

Mi., 5. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

Mi., 19. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

Mi., 26. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

12 UStd., 36,80 €

Zzgl. max 8,– € Zutatenumlage pro Abend

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Vegan kochen für Anfänger

Siehe Kurs J3070201.

Bitte Geschirrtuch und Restebehälter mitbringen.

J3070202

KGS Gebäude Lindenstr.,

Schulküche

Jan Koch

Mi., 5. März 2014, 18.30–21.30 Uhr,

4 Abende, 16 UStd., 47,40 €

Zzgl. max 8,– € Zutatenumlage pro Abend

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Single Malts

NEU

für Einsteiger und Genießer

Einführung in die Kulturgeschichte des Scotch

Whiskys mit exquisitem Tasting (nur für

Erwachsene).

Ein Vortrag über Herstellungsverfahren und

Kulturgeschichte des Scotch Whisky bietet den

Einstieg. Danach folgt eine illustrierte Reise mit

Tasting durch die sechs klassischen Whisky-

Regionen Schottlands (Lowlands, Highlands,

Speyside, Campbeltown, Islands und Islay), die


Bad Bevensen

44 Landkreis Uelzen

sich hinsichtlich der markanten Merkmale ihrer

jeweiligen Whiskys stark unterscheiden. Dabei

wird aus jeder Region mindestens ein typischer

Single Malt Whisky verkostet.

Damit auch Kenner zum Zuge kommen, verzichten

wir auf altbekannte Supermarktware und probieren

ausschließlich ausgesuchte Single Malts

aus kleineren und mittelgroßen Brennereien, die

nicht überall erhältlich sind.

Wichtig für „Wiederholungs-Taster“: Es wird bei

den zu verkostenden Whiskys keine Dopplungen

mit Kursen aus den vergangenen Semestern

geben.

J3070220

KGS Gebäude Lindenstr.

Paul Hahlbohm

Do., 22. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 23,10 €

Zzgl. Tasting-Umlage von 25,– € pro

Teilnehmer (direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Sprachen

B1 Englisch für die Generation

50plus

Sie wollen ihre Kenntnisse der englischen

Sprache auffrischen und erweitern? Dann nur

Mut und kommen Sie mit anderen ins Gespräch.

Grundlage dieses Kurses bilden einfache englischsprachige

journalistische und literarische

Texte, über die wir uns auf Englisch unterhalten.

J4060203

KGS Gebäude Lindenstr.

Edeltraud Hanisch

Mo., 10. Februar 2014, 16.00–17.30 Uhr,

12 Nachmittage, 24 UStd., 68,60 €

A2 Englisch VI

Wenn Sie zu denen gehören, die Schwierigkeiten

mit englischen Wörtern in der deutschen

Umgangssprache haben, wenn Sie während des

Urlaubes im Ausland auch schon mal gemerkt

haben, dass man Englisch gut hätte gebrauchen

können, dann sind Sie in diesem Kurs richtig.

Vermittelt werden sowohl die Regeln der

Aussprache englischer Wörter als auch erste

Grundlagen der englischen Grammatik. Am Ende

des Kurses werden Sie in der Lage sein, einfache

- im Alltag oder im Urlaub notwendige - Dinge in

der englischen Sprache auszudrücken.

Lehrbuch: Key A1 (Cornelsen Verlag) ab unit 11

J4060204

KGS Gebäude Lindenstr.

Edeltraud Hanisch

Di., 11. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 68,60 €

A1 Französisch für Anfänger

Anhand des Lehrbuchs „Französisch in dreißig

Tagen“ erarbeiten wir uns einen Vokabelschatz

für Urlaubs- und Alltagssituationen. Wir behandeln

die Grundzüge der Grammatik und üben die

Aussprache. Auch Wiedereinsteiger sind herzlich

willkommen. Gerne können Sie Ihre eigenen

Ideen einbringen.

Lehrbuch: Französisch in 30 Tagen, ab Lektion 1

(Langenscheidt Verlag ISBN 978-3-468-28027-6).

J4080201

KGS Gebäude Lindenstr.

Rotraut Pfeffer

Mo., 3. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 68,60 €

A1/A2 Französisch für Anfänger

mit Vorkenntnissen

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die

bereits über einige Vorkenntnisse in Grammatik

und Vokabular verfügen und diese weiter ausbauen

wollen. Konversation wird trainiert,

Landeskunde- auch über Chansons - vermittelt.

J4080202

KGS Gebäude Lindenstr.

Rotraut Pfeffer

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

B1 Französisch für

Fortgeschrittene

Neben Konversation über eigene Erlebnisse

unterhalten wir uns in der Fremdsprache über

Themen aus Kultur und Landeskunde und

besprechen verschiedene Arten von Lektüre.

Komplizierte grammatikalische Strukturen werden

geübt. Vorschläge der Teilnehmer/innen zur

Behandlung von „Lieblingsthemen“ werden gern

berücksichtigt.

J4080203

KGS Gebäude Lindenstr.

Rotraut Pfeffer

Do., 6. Februar 2014, 17.30–19.00 Uhr,

12 Abende, 24 UStd., 68,60 €

EDV

Erste Schritte am Computer

Sie spielen mit dem Gedanken, sich erstmals

einen Computer zuzulegen und suchen die

richtige Unterstützung zum leichten Einstieg in

die Computerwelt? Sie besitzen bereits einen

Computer, aber Ihnen fehlen noch notwendige

Kenntnisse zur Einarbeitung? Sie haben

bereits versucht, sich in eigener Regie mit dem

Computer vertraut zu machen, sind aber mit ihren

Bemühungen auf halben Weg stecken geblieben?

Dann ist dieser Kurs Ihr perfekter Einstieg!

Inhalte:

– Grundlagen Computerwissen

– Einfacher Umgang mit Windows

– Bedienung von Programmen

– Grundlegende Textverarbeitung mit Word

– Einstieg ins Internet

Notwendige Vorkenntnisse: keine

In dem Kurs wird mit dem Betriebssystem

Windows 7 gearbeitet.

J5210220 KGS Hauptgebäude, EDV-Raum, Kl.

Bünstorfer Str., Eingang Buskreisel

Christian Köhn

Mi., 12. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

Do., 13. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

Mi., 19. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

Do., 20. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

Mi., 26. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

Do., 27. März 2014, 16.00–19.15 Uhr

24 UStd., 95,00 €

Zweite Schritte am Computer

Erweiterung und Vertiefung von Grundkenntnissen

in gemeinsamen Übungen. Vorgesehen sind folgende

Bereiche:

– Gestaltete Texte, wie Einladungen, Flyer,

Grußkarten, ...

– Zeichnen und Verwenden einfacher grafischer

Elemente, eigener Fotos oder Bilder.

– Ein eigenes Haushaltsbuch.

– Installation und Verwendung von Programmen,

Spielen usw.

– Weitere Erfahrungen im Internet.

Außerdem werden Fragen und Probleme behandelt.

In dem Kurs wird mit dem Betriebssystem

Windows 7 gearbeitet.

J5210221

KGS Hauptgebäude,

EDV-Raum, Kl. Bünstorfer Str.,

Eingang Buskreisel

Christian Köhn

Mi., 23. April 2014, 16.00–19.15 Uhr

Mi., 30. April 2014, 16.00–19.15 Uhr

Mi., 7. Mai 2014, 16.00–19.15 Uhr

12 UStd., 51,20 €

Computer-Club

Bad Bevensen NEU

Einstieg ist jederzeit möglich!

Wer kennt das nicht? Erfolgreich hat man einen

Computerkurs besucht, doch nur wenige Wochen

später ist das Erlernte nicht mehr greifbar. Zu

selten wendet man das erworbene Wissen an und

schnell ist man aus der Übung. Dieser Computer

Club soll als Plattform für Senioren dienen, dass

erworbene Wissen in gemeinsamen Übungen

zu vertiefen und aufzufrischen. Aber auch neue

Themen können gerne vorgeschlagen werden

und werden vom Lernbegleiter aufgegriffen. Sie

sollten Grundwissen mitbringen bzw. die Kurse

„Erste Schritte amComputer“ und „Zweite Schritte

am Computer“ absolviert haben.

J5210201

KGS Hauptgebäude,

EDV-Raum, Kl. Bünstorfer Str.,

Eingang Buskreisel

Mi., 19. Februar 2014, 17.00–20.00 Uhr

Mi., 5. März 2014, 17.00–20.00 Uhr

Mi., 16. April 2014, 17.00–20.00 Uhr

Do., 15. Mai 2014, 17.00–20.00 Uhr

Mi., 18. Juni 2014, 17.00–20.00 Uhr

Christian Köhn

24 UStd., 90,00 €

Weitere Informationen zu

der Veranstaltungsform

„Computerclub“ finden Sie

auf S. 34.

Foto: Paulwip / pixelio.de


Bad Bodenteich

Landkreis Uelzen

45

Leitung: Karola Böning

Gartenstr. 4

29389 Bad Bodenteich

Tel. (0 58 24) 24 66

Räuchern & Grillen

Fische räuchern und zubereiten

Läuft Ihnen auch das Wasser im Mund zusammen,

wenn Sie den Geruch aus einem Räucherofen

schnuppern? Überkommt Sie ein Bärenhunger,

angesichts einer handwarmen Räucherforelle?

Dann sind Sie in diesem Kurs goldrichtig. Egal

ob Sie schon erste Erfahrungen beim Räuchern

gewonnen haben, Profi oder Laie sind - Sie

erhalten Tipps und Anregungen und verbringen

einen tollen Tag an der frischen Luft. Übrigens:

Auch Kinder und Jugendliche können diesem

Abenteuer viel abgewinnen! Außerdem lernen

Sie, wie man Forellen und Aale verarbeitet, filetiert

und leckere Fischsalate herstellt.

J3070301 Zur Schaftrift 11

Hans-Jürgen Detjen

Sa., 12. April 2014, 9.00–16.00 Uhr

9 UStd., 28,85 €

Materialkosten in Höhe von 15,– €

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Foto: Andreas Hermsdorf_pixelio.d

den Grill über dem offenen Feuer vor- und zubereitet.

Auch das eigentliche Grillen will natürlich

gelernt sein, denn viele Fehler - vom falschen

Feuer bis zum Garpunkt - können einem den

Grillfisch-Genuss vermiesen.

Gezeigt wird, wie aus heimischen

Süßwasserfischen durch Gewürze, das Marinieren

und mit Hilfe von Grillzangen, Silberfolie und ein

wenig Holzkohle leckere Spezialitäten zubereitet

werden. Sie werden es erleben: Unsere heimischen

Fische, wie Forelle, Saibling, Brasse,

Karpfen oder andere Weißfische ergeben herrliche

Gerichte.

Der Kurs ist ideal für Angler - aber auch für alle

anderen Grillbegeisterten.

J3070302 Zur Schaftrift 11

Hans-Jürgen Detjen

Sa., 28. Juni 2014, 9.00–16.00 Uhr

9 UStd., 28,85 €

Materialkosten in Höhe von 15,– €

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Sprachen

A1 Englisch für den Urlaub

Wenn Sie sich - auch bei bisher vielleicht nur

geringen Vorkenntnissen - mühelos in einfachen

touristischen Situationen auf Englisch verständigen

und dafür den Wortschatz und die entsprechenden

Wendungen lernen und gemeinsam

einüben wollen, wäre dieser Kurs für Sie ein

nützlicher Einstieg.

Lehrbuch: Hooray for Holidays ! , ab unit 1

J4060301

Schulzentrum Kiebitzberg

Günther Hajek

Di., 4. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Materialkosten ca. 5,00 €

J5100303

Schulzentrum Kiebitzberg,

Bad Bodenteich

Stefan Selditz

Di., 4. März 2014, 18.30–21.30 Uhr,

4 Abende, 16 UStd., 65,80 €

ComputerClub:

Bad Bodenteich

Einstieg ist jederzeit möglich!

Wer kennt das nicht? Erfolgreich hat man einen

Computerkurs besucht, doch nur wenige Wochen

später ist das erlernte nicht mehr greifbar. Zu

selten wendet man das erworbene Wissen an und

schnell ist man aus der Übung. Dieser Computer

Club soll als Plattform für Senioren dienen, dass

erworbene Wissen in gemeinsamen Übungen

zu vertiefen und aufzufrischen. Aber auch neue

Themen können gerne vorgeschlagen werden

und werden vom Lernbegleiter aufgegriffen.

J5210382 Schulzentrum Kiebitzberg,

Bad Bodenteich

Klaus Koehling

Mo., 13. Januar 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

Mo., 10. Februar 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

Mo., 3. März 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

Mo., 14. April 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

Mo., 26. Mai 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

Mo., 16. Juni 2014, 17.30 - 21.00 Uhr

24 UStd., 90,00 €

Einstieg jederzeit möglich! Weitere

Informationen erhalten Sie von Ihrer KVHS

unter Tel. (05 81) 97 64 90

Weitere Informationen zu

der Veranstaltungsform

„Computerclub“ finden Sie

auf S. 34.

EDV

Fische grillen

NEU

Sind Sie es satt, immer nur Bratwurst, Nackensteak

oder Bauchfleisch zu grillen? Versuchen Sie es

doch mal mit Fisch! Sie werden in Theorie und

Praxis erlernen, wie man Fische fachgerecht für

EDV für Fortgeschrittene

Schon einmal am Computer gesessen und damit

gearbeitet, aber noch nicht weitergehend mit

dem PC vertraut? Dann ist dieser Kurs der

richtige! Er richtet sich an Teilnehmer/innen, die

bereits über geringe Erfahrungen im Umgang

mit einem PC verfügen oder den Kurs „EDV

für Anfänger“ besucht haben. Es werden das

Arbeiten mit dem Betriebssystem Windows 7

und mit den Officeanwendungen Word und Excel

geübt. Darüber hinaus ist eine Beschäftigung mit

dem Internet zentraler Kursbestandteil.

Foto: Viktor Mildenberger / pixelio.de


Bienenbüttel

46 Landkreis Uelzen

Leitung: Dietrich Lichtenberg

Billungstr. 22, 29553 Bienenbüttel

Tel. (0 58 23) 15 69

Unterrichtsorte:

Wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen

in der Grundschule Bienenbüttel, Bahnhofstr. 7, statt.

Die mit S gekennzeichneten Kurse richten sich vor allem an

Personen über 50 Jahre, in Kooperation mit dem

Seniorenbeirat Bienenbüttel

Kreativität

Beutel und Shopper nähen NEU

Du wolltest schon immer einen Stoffbeutel oder

Shopper nähen? Du hast ein paar alte Jeans,

Stoffreste, Bettwäsche und Gurtbänder zu Hause

und weißt nichts damit anzufangen? Dann pack‘

alles ein und komm mit anderen Kreativen vorbei!

Bitte mitbringen: Nähmaschine, Schere, Lineal,

Baumwollstoffe (50x50), Reste, Knöpfe und was

Dir sonst noch einfällt und - falls vorhanden - eine

Schneidematte.

J2140401 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Stephanie Brunk

Fr., 16. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

Sa., 17. Mai 2014, 10.00–15.00 Uhr

11 UStd., 34,15 €

Zur Kursgebühr kommen 5,– €

Materialgebühren, die direkt mit der Dozentin

abzurechnen sind.

Foto: Wally Kugler_pixelio.de

Nähen

NEU

Jede/r kann Nähen - auch du! Fertige mit anderen

Kreativen dein eigenes Schminktäschchen

oder dein persönliches Federmäppchen. Unter

Anleitung entstehen kleine textile Kunstwerke

ganz nach deinem Geschmack. Trau dich - es ist

leichter als du denkst!

Bitte mitbringen: Nähmaschine, Schere, Lineal,

Baumwollstoffe (50x50), Reste, Knöpfe und was

Dir sonst noch einfällt und - falls vorhanden - eine

Schneidematte.

J2140402 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Stephanie Brunk

Fr., 14. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

Sa., 15. Februar 2014, 10.00–13.00 Uhr

8 UStd., 26,20 €

Zur Kursgebühr kommen max. 5,– €

Materialgebühren, die direkt mit der Dozentin

abzurechnen sind.

Bewegung & Entspannung

Hatha-Yoga für Anfänger/innen

Das uralte Wissen um den Zusammenhang

zwischen äußerer Körperhaltung und innerer

Lebenshaltung: Yoga und Meditation fördern den

Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele und

führen zu Einklang und Wohlbefinden und zu

einer wachen und klaren Selbstwahrnehmung.

Bitte mitbringen: Matte oder Decke, bequeme

Kleidung und warme Socken.

J3010406

Grundschule

Gisela Preuß

Mo., 3. Februar 2014, 16.15–17.45 Uhr,

12 Nachmittage, 24 UStd., 75,80 €

Beckenbodentraining und mehr

In diesem Kurs machen wir uns die kleinen

Beckenbodenmuskeln bewusst und trainieren

sie. Die Übungen lassen sich gut in den Alltag

integrieren und tragen dazu bei, Schmerzen im

Rücken und in den Beingelenken vorzubeugen.

Mit zusätzlichen kleinen tänzerischen Elementen

aus dem Bauchtanz werden Körperblockaden

gelöst - der Beckenboden wird zusätzlich aktiviert.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und dicke

Decke.

J3010401

Grundschule

Caroline Benhöfer-Buhr

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 39,80 €

Shinson Hapkido

für Kinder und Jugendliche

Bewegung für das Leben.

Sportförderung und Training für Kinder und

Jugendliche von 8 - 14 Jahre.

Shinson Hapkido ist ein Gesundheitstraining, das

aus traditionellen Bewegungs- und Kampfkünsten

Koreas und asiatischen Naturheilkünsten aufgebaut

ist.

Trainingsinhalte: Innere und äußere

Selbstverteidigung, Spezialgymnastik, Energieund

Atemtechnik.

Trainingsziele: Selbstvertrauen, Gesundheit,

Balance, Koordinationsfähigkeit.

Bitte einfache Sportkleidung mitbringen.

J3020402

Ilmenauhalle

Joachim Blank

Di., 4. März 2014, 17.00–18.00 Uhr,

14 Nachmittage, 19 UStd., 55,35 €

Ermäßigung nicht möglich!!

Modern Square Dance NEU

Schnupperangebot für Anfänger.

Seinen Ursprung hat dieser Tanz in USA. Getanzt

wird Modern Square Dance zu allen Arten von

Musik - Pop, Rock, Oldies und Country, jeweils

in Gruppen von mehreren Tänzern. In diesem

Kurs werden die ersten Schritte gelernt, die vom

Tanzleiter immer neu kombiniert werden - es werden

keine ganzen Tänze auswendig gelernt.

Rhythmusgefühl oder ein fester Tanzpartner sind

nicht nötig.

J3010409 Grundschule, Pausenhalle

Dörthe Hauptmann

So., 23. März 2014, 14.00–18.30 Uhr

6 UStd., 20,90 €

Modern Square Dance

Siehe Kurs J3010409.

J3010410 Grundschule, Pausenhalle

Dörthe Hauptmann

So., 18. Mai 2014, 14.00–18.30 Uhr

6 UStd., 20,90 €

Let´s dance SALSA

Tanzen mit lateinamerikanischem Feeling. Im

Mittelpunkt dieses Tanzkurses steht SALSA,

der Latino-Tanz Nummer eins. Gemischt mit

Merengue erlernen wir fundierte SALSA-Schritte

und Figuren im kubanischen Stil.

Für die Teilnahme brauchen Sie nur die Freude

am Tanzen. Sie können sich gerne allein oder mit

Partner/in anmelden.

Bitte leichte, bequeme Schuhe und Getränke

mitbringen.

J2090401

Grundschule

Doreen Schröder

Sa., 3. Mai 2014, 11.00–16.00 Uhr

So., 4. Mai 2014, 11.00–16.00 Uhr

12 UStd., 48,80 €

Ermäßigung nicht möglich.

Ernährung & Genuss

Rezepte für Kochanfänger

Die einfachen Dinge sind oft die leckersten.

Aber: Wie macht man eigentlich Milchreis oder

ein Rührei? Wir bereiten zusammen einfache

Gerichte für jeden Tag und jeden Geschmack zu

- und verspeisen sie natürlich auch gemeinsam.

Bitte Geschirrtuch und Restebehälter mitbringen.

J3070401

Grundschule, Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 15. März 2014, 9.30–14.00 Uhr

6 UStd., 20,90 €

Zzgl. ca. 6,– € Zutatenumlage (direkt bei der

Dozentin zu zahlen).


Bienenbüttel

Landkreis Uelzen

47

Dips und Desserts

Eine runde Sache: Gemeinsam bereiten wir Dips

und Brotaufstriche, backen Brot, Brötchen und

Laugengebäck. Und zum Nachtisch oder für die

nächste Feier zaubern wir leckere Desserts.

Bitte Restbehälter, Alufolie und Geschirrtücher

mitbringen.

J3070402

Grundschule, Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 22. Februar 2014, 9.30–14.00 Uhr

6 UStd., 20,90 €

Zzgl. ca. 6,– € Zutatenumlage (direkt bei der

Dozentin zu zahlen).

Kinder kochen und backen NEU

Tüte auf, Inhalt raus, umrühren, fertig? So gehts

nicht! Es schmeckt nicht, ist meist ungesund

- und die Zubereitung macht auch keine Freude.

Kochen und backen - das kann Spaß machen.

Wir lernen gemeinsam von grundauf, wie man es

richtig macht.

Für Kinder ab 10 Jahre. Bringt bitte Restebehälter,

Alufolie und Geschirrtücher mit.

J3070403

Grundschule, Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 10. Mai 2014, 9.30–13.15 Uhr

5 UStd., 18,25 €

Zzgl. ca. 6,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Ermäßigung nicht möglich.

Fingerfood

NEU

Ob offizieller Stehempfang oder ein Treffen mit

Freunden: Fingerfood ist eine beliebte, leckere

und unaufwändige Alternative zum gedeckten

Tisch. Natürlich können die kleinen Happen auch

eine Ergänzung für eine größere Speisefolge sein.

So oder so: In dem Kurs können Sie Fingerfood

in vielen Vielfalt kennenlernen und probieren - ob

warm oder kalt, klassisch oder raffiniert.

Bitte Restbehälter, Alufolie und Geschirrtücher

mitbringen.

J3070404

Grundschule, Schulküche

Kerstin Napierala

Sa., 8. März 2014, 9.30–14.00 Uhr

6 UStd., 20,90 €

Zzgl. max. 7,– € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Foto: Rainer Sturm_pixelio.de

Sprachen

Warkshop up Plattdütsch

„Minsch blamier Dien Öllern nich dat verdeint se

würklich nich. Beide Sproken möt bestohn! Keine

dörf unnergohn.“

Sie verbessern Ihre Plattdeutschkenntnisse unter

der bewährten Leitung unseres Plattdeutsch-

Trainers Wilhelm Feuerhake. Für eine Teilnahme

sind Vorkenntnisse („ich verstehe Platt, mag es

aber nicht aussprechen“) erforderlich.

Bitte Schreibzeug mitbringen.

J4050401 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Wilhelm Feuerhake

Di., 4. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Informationen zur Einstufung

der Fremdsprachkurse von A1

bis C2 bietet der Europäische

Referenzrahmen s. S. 24

A1 Dänisch II

Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen.

J4030401

Grundschule

Allan Jörgensen

Do., 9. Januar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

14 Abende, 28 UStd., 79,20 €

A2 Englisch für die Generation

50plus S

Ein stressfreier Englischkurs für Senioren mit

Vorkenntnissen. Die Vorkenntnisse dürfen auch

seit langer Zeit „vergessen“ sein!

Englisch macht vor allem in netter und entspannter

Runde viel Spaß. Das Tempo legen wir

gemeinsam fest und für Fragen und Anregungen

der Teilnehmer wird sich Zeit genommen!

Wir spielen einige Dialoge zur Informationsbeschaffung

durch, unterhalten uns über

Alltagssituationen, verfeinern unser Wissen über

die englische Grammatik und lernen dabei neue

Vokabeln.

J4060402 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Rudolf Seipel

Do., 27. Februar 2014, 17.00–18.30 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 58,00 €

A2/B1 Spanisch für

Fortgeschrittene

J4220402 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Consuelo Castillo

Mo., 3. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 63,30 €

EDV

Mein Smartphone und ich S

Lernen Sie Ihr eigenes Smartphone kennen!

Handys waren gestern, heute ist die Zeit der

Smartphones und Tablets. Natürlich kann man

mit einem Smartphone auch telefonieren, aber

was kann es noch? Wozu ist eigentlich ein

Tablet gut? Behandelt werden u.a. die Themen

Telefonfunktionen und -einstellungen, Surfen im

Internet – immer und überall!?, Termine und

Kontakte verwalten, QR-Codes scannen sowie

Apps installieren und nutzen.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes Smartphone mit.

J5100405 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Christian Köhn

Di., 17. Juni 2014, 18.00–21.00 Uhr

4 UStd., 20,20 €

Erste Schritte am Computer S

Sie spielen mit dem Gedanken, sich erstmals

einen Computer zuzulegen und suchen die

richtige Unterstützung zum leichten Einstieg in

die Computerwelt? Sie besitzen bereits einen

Computer, aber Ihnen fehlen noch notwendige

Kenntnisse zur Einarbeitung? Sie haben

bereits versucht, sich in eigener Regie mit dem

Computer vertraut zu machen, sind aber mit ihren

Bemühungen auf halben Weg stecken geblieben?

Dann ist dieser Kurs Ihr perfekter Einstieg!

Inhalte:

– Grundlagen Computerwissen

– Einfacher Umgang mit Windows

– Bedienung von Programmen

– Grundlegende Textverarbeitung mit Word

– Einstieg ins Internet

Notwendige Vorkenntnisse: keine

In dem Kurs wird mit dem Betriebssystem

Windows 7 gearbeitet.

J5210420 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Christian Köhn

Di., 13. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

Mi., 14. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

Di., 20. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

Mi., 21. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

Di., 27. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

Mi., 28. Mai 2014, 18.00–21.15 Uhr

24 UStd., 95,00 €

Computer-Club: S

Bienenbüttel

Einstieg ist jederzeit möglich!

Wer kennt das nicht? Erfolgreich hat man einen

Computerkurs besucht, doch nur wenige Wochen

später ist das Erlernte nicht mehr greifbar. Zu

selten wendet man das erworbene Wissen an und

schnell ist man aus der Übung. Dieser Computer

Club soll als Plattform für Senioren dienen, dass

erworbene Wissen in gemeinsamen Übungen

zu vertiefen und aufzufrischen. Aber auch neue

Themen können gerne vorgeschlagen werden

und werden vom Lernbegleiter aufgegriffen. Sie

sollten Grundwissen mitbringen bzw. die Kurse

„Erste Schritte amComputer“ und „Zweite Schritte

am Computer“ absolviert haben.

J5210480 Mühlenbachzentrum, Ebstorfer Str.

Christian Köhn

Fr., 10. Januar 2014, 8.30–12.00 Uhr

Fr., 7. Februar 2014, 8.30–12.00 Uhr

Fr., 7. März 2014, 8.30–12.00 Uhr

Fr., 4. April 2014, 8.30–12.00 Uhr

Fr., 9. Mai 2014, 8.30–12.00 Uhr

Fr., 6. Juni 2014, 8.30–12.00 Uhr

24 UStd., 90,00 €

Weitere Informationen zu

der Veranstaltungsform

„Computerclub“ finden Sie

auf S. 34.


Ebstorf

48 Landkreis Uelzen

Leitung: Peter Zerhusen,

Hinter den Höfen 14, 29574 Ebstorf

Tel. (0 58 22) 56 68

Unterrichtsorte:

Oberschule Ebstorf, Fischerstr. 5/7,

Mauritiusschule Kirchplatz 5

Unterwegs in der Region

Farben und Formen der NEU

Schöpfung zwischen Ebstorf

und Melzingen

Birgit Gercken verbindet als einfühlsame Theologin,

Kirchenpädagogin und im Zuhören geübte

Referentin für Pilgerwandern (NTB) akives und

kontemplatives Handeln auf dem Schöpfungsweg

von Ebstorf nach Melzingen. Auf einer Wegstrecke

von etwa 5 km in flacher Landschaft unter

Baumdächern, unter freiem, offenem Himmel und

meistens fern vom Straßenlärm vernehmen wir

Wirklichkeit schweigend und erkennen schauend.

Die Bilder über die Schöpfung von Werner

Steinbrecher als Kathedrale im Grünen laden uns

ein, über Formen nach dem „Goldenen Schnitt“

und Farben nachzudenken und die blockierte und

freigesetzte Schöpfung in uns selbst wahrzunehmen.

Voraussetzungen sind festes Schuhwerk,

wetterfeste Kleidung, Wasser für unterwegs und

physische Kondition, um eine Wegstrecke von 5

km bewältigen zu können. Zum Abschluss der

Wanderung wollen wir in einem Café einkehren

(der Verzehr im Café wird von Teilnehmer/Innen

selbst getragen).

J1110701

Birgit Gercken

So. 27. April 2014

5 UStd., 18,25 €

Treffpunkt und Ausgangspunkt ist der

Domänenplatz in Ebstorf.

Gymnastik

Wirbelsäulengymnastik

Gemeinsam werden Übungen zur Haltungskorrektur,

Muskelentspannung und Wirbelsäulenstabilisierung

(Muskelkräftigung) gelernt

und geübt. Zudem wird ein Übungsprogramm

für zu Hause erarbeitet. Bei akuten körperlichen

Beschwerden: Vorher den Arzt befragen!

Bitte eine Wolldecke mitbringen.

J3020701

Mauritiusschule

Renate Funke

Do., 6. Februar 2014, 18.30–19.30 Uhr,

12 Abende, 16 UStd., 47,40 €

Ermäßigung nicht möglich

Wirbelsäulengymnastik

Siehe Kurs J3020701

Bei akuten körperlichen Beschwerden: Vorher den

Arzt befragen! Bitte eine Wolldecke mitbringen.

J3020702

Mauritiusschule

Renate Funke

Do., 6. Februar 2014, 19.45–20.45 Uhr,

12 Abende, 16 UStd., 47,40 €

Ermäßigung nicht möglich

Präventionssport

Fit durchs Leben: In diesem Kursus wollen

wir selbst etwas dafür tun, um unsere

Lebensqualität zu erhöhen - durch präventives

Herz-Kreislauftraining, Funktionsgymnastik (mobilisieren,

kräftigen, dehnen), Bewegungsspiele und

Entspannungsübungen.

Bitte mitbringen: Sportkleidung, Turnschuhe,

Handtuch, etwas zu trinken.

J3020705

Mauritiusschule, Turnhalle

Ingrid Erdt

Mo., 10. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Ermäßigung nicht möglich.

Keine Kurstage im April 2014!

Gymnastik für Frauen und Männer

Zur Erhaltung und Förderung natürlicher

Beweglichkeit bis ins Alter unter besonderer

Berücksichtigung der Wirbelsäule.

J3020706

Mauritiusschule, Turnhalle

Brigitte Müller-Andrae

Mi., 5. Februar 2014, 15.30–16.30 Uhr,

12 Nachmittage, 16 UStd., 47,40 €

Ermäßigung nicht möglich

Gymnastik für Frauen und Männer

Siehe Kurs J3020706

J3020707

Mauritiusschule, Turnhalle

Brigitte Müller-Andrae

Mi., 5. Februar 2014, 16.45–17.45 Uhr,

12 Nachmittage, 16 UStd., 47,40 €

Ermäßigung nicht möglich

Sprachen

Ick snack Platt, schnackst mit ?

Plattdeutsch (auch) für Einsteiger. Sie gewinnen

Sicherheit im Umgang mit der plattdeutschen

Sprache.

J4050701

Oberschule

Ute Drewes

Do., 6. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

A1 Englisch für den Urlaub

Wenn Sie sich - auch bei bisher vielleicht nur

geringen Vorkenntnissen - mühelos in einfachen

touristischen Situationen auf Englisch verständigen

und dafür den Wortschatz und die entsprechenden

Wendungen lernen und gemeinsam

einüben wollen, wäre dieser Kurs für Sie ein

nützlicher Einstieg.

Lehrbuch: Hooray for Holidays ! , ab unit 1

J4060701

Oberschule

Günther Hajek

Do., 6. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

15 Abende, 30 UStd., 84,50 €

Materialkosten ca. 5,00 €

EDV

EDV-Grundlagenkurs

Sie spielen mit dem Gedanken, sich einen

Computer zuzulegen und suchen die richtige

Unterstützung zum leichten Einstieg in

die Computerwelt? Sie besitzen bereits einen

Computer, aber Ihnen fehlen noch die notwendigen

Kenntnisse zur Einarbeitung? Sie haben

bereits versucht, sich in eigener Regie mit dem

Computer vertraut zu machen, sind aber mit Ihren

Bemühungen auf halben Weg stecken geblieben?

Dann ist dieser Kurs der richtige Einstieg!

Inhalte: Grundlagen Computerwissen, Umgang

mit dem Betriebssystem Microsoft Windows, erste

Schritte in der Bedienung von Programmen.

Abwechselnde Reihenfolge in Theorie und Praxis

sorgen für erfolgreiches Lernen. Es wird mit dem

Betriebssystem Windows 7 gearbeitet.

J5100701

Oberschule, EDV- Raum

Peter Zerhusen

Fr., 7. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mo., 10. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mi., 12. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Fr., 14. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mo., 17. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mi., 19. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

24 UStd., 95,00 €

Internetkurs

Der Umgang mit den gängigsten Programmen ist

Ihnen geläufig. Nun möchten Sie das Internet nutzen.

Sie haben schon einen Internetzugang bzw.

Sie haben noch keinen Zugang und Sie haben

Fragen, was die Sicherheit im Internet betrifft.

Dann sind Sie in diesem Kurs gut aufgehoben.

Sie werden etwas über die Zugangsarten und die

Zugangseinrichtung erfahren.

Inhalte: Umgang mit dem Browser (Interaktives

Programm für Internetseiten), E-Mail schicken

und empfangen, Adressbuch pflegen, Aufbau

und Nutzung des Internets, die Internetdienste,

Arbeiten mit Suchmaschinen, Zugang zum Internet

(Zugangsarten, diverse Provider),Gefahren

aus dem Internet (Methoden der Absicherung)

Notwendige

Vorbedingung: Kenntnisse eines Grundlagenkurses

über das Betriebssystem Windows 7

J5110710

Oberschule, EDV- Raum

Peter Zerhusen

Mo., 24. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mi., 26. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Fr., 28. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mo., 31. März 2014, 16.00–19.00 Uhr

Mi., 2. April 2014, 16.00–19.00 Uhr

Fr., 4. April 2014, 16.00–19.00 Uhr

24 UStd., 95,00 €


Suderburg

Landkreis Uelzen

49

Leitung: Sabine Reinefeld

Schulstr. 15

29556 Suderburg

Tel. (0 58 26) 95 08 64

Unterrichtsorte:

Wenn nicht anders angegeben, finden alle

Veranstaltungen in der Oberschule

Suderburg, Am Alten Friedhof 2, statt.

Handarbeiten

Nähen - DER Kreativ-Trend

Sie gestalten Ihre eigene Mode in Form individueller

Accessoires oder eines tollen

Kleidungsstückes, oder Sie verwirklichen eine

textile Wohnidee.

Neu nach einem Schnittmuster gefertigt - oder

eine geliebte Textilie wird zum Traummodell verändert.

In einer gemeinsamen Modellbesprechung

lernen Sie, geeignetes Material und den optimalen

Schnitt auszuwählen; Sie schneiden unter

Anleitung zu und erlernen als Kernkompetenz fertigungstechnische

Kniffe an Ihrer Nähmaschine.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber auch

Hobbyschneiderinnen können ihre Kenntnisse

erweitern.

Bitte bringen Sie Ihre eigene Nähmaschine, eine

Schere und etwas Nähgarn mit. Stoffe, evtl.

Bekleidung oder Schnitte sind erst ab der 2.

Unterrichtseinheit erforderlich.

J2131301

Oberschule

Regina Müller-Wagner

Do., 6. März 2014, 19.00–20.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 36,80 €

Materialkosten nach Bedarf

Diese Qigong-Übungen können in jedem Alter

praktiziert werden.

Bitte bringen Sie ein Kissen, bequeme Kleidung

und warme Socken mit.

J3011301 Oberschule,Mehrzweckhalle

Heidi-Maria Römer

Mo., 10. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

3 Abende, 6 UStd., 20,90 €

Taijiquan

Die alte chinesische Bewegungskunst Taijiquan

(auch Tai Chi Chuan) verbindet Selbstverteidigung,

Meditation und Gesundheit. Dieser Kurs richtet

sich an Teilnehmer/innen mit Taijierfahrung, die

die „Pekingform“ unter diesen Aspekten vertiefen

möchten.

Des weiteren fließen in diesem Kurs auch andere

Entspannungstechniken wie Atemübungen und

Fantasiereisen sowie Teile des Autogenen Trainings

und der Progressiven Muskelentspannung mit ein.

Dies ermöglicht den Teilnehmer/Innen, sich ein individuelles

Repertoire von Entspannungstechniken

zusammenzustellen, um der Alltagshektik angemessen

zu begegnen.

Bitte Decke, warme Kleidung und Socken mitbringen.

J3011302 Oberschule, Mehrzweckhalle

Marianne Linseisen

Mi., 12. Februar 2014, 18.45–20.15 Uhr,

8 Abende, 16 UStd., 47,40 €

Taijiquan

Siehe Kurs J3011302.

Bitte Decke, warme Kleidung und Socken mitbringen.

J3011303

Oberschule, Mehrzweckhalle

Marianne Linseisen

Mi., 30. April 2014, 18.45–20.15 Uhr,

9 Abende, 18 UStd., 52,70 €

Sprachen

A1 Französisch für Anfänger

Wir erarbeiten wir uns einen Vokabelschatz für

Urlaubs- und Alltagssituationen. Wir behandeln

die Grundzüge der Grammatik und üben die

Aussprache. Auch Wiedereinsteiger sind nach

Rücksprache herzlich willkommen. Gerne können

Sie Ihre eigenen Ideen einbringen.

J4081301

Oberschule

N.N.

Mi., 19. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 58,00 €

Informationen zur Einstufung

der Fremdsprachkurse von A1

bis C2 bietet der Europäische

Referenzrahmen s. S. 24

Foto: Annamartha / pixelio.de

Foto: .net/tipps / pixelio.de

Entspannung / Fitness

Erholung für Schultern NEU

und Nacken - mit Qi Gong

Fast jeder kennt es: Verspannungen in Schultern

und Nacken, verminderte Beweglichkeit oder

gar Schmerzen. Vielleicht sitzen wir lang am

Schreibtisch oder vor dem Computer oder „es

sitzt uns etwas im Nacken“.

Dieser Kurs soll Ihrer Erholung dienen. Durch Qi

Gong können wir auf sanfte Weise Spannungen

auflösen. Übungen mit und ohne Musik lockern

und stärken die Muskulatur und können leicht

in den Alltag integriert werden, geleitete

Meditationen vertiefen die Achtsamkeit für den

eigenen Körper.


Suhlendorf

50 Landkreis Uelzen

Leitung: Walter Einhorn

Salzwedeler Str. 7, 29562 Suhlendorf

Tel. (0 58 20) 14 36

Unterrichtsorte:

Wenn nicht anders angegeben,

finden alle Veranstaltungen in der

Mühlenschule Suhlendorf, Schulstr. 2 statt.

Entspannung / Fitness

Progressive Muskelentspannung

– Entspannen durch Anspannen –

Viele von uns sind im beruflichen Alltag sowie im

privaten Bereich ständig psychischen Belastungen

und Stress ausgesetzt. Die Progressive

Muskelentspannung (PM) ist die ideale Methode,

um auch in belastenden Situationen schnell und

effektiv zu entspannen. Durch starkes Anspannen

und plötzliches Entspannen von Muskelgruppen

kann eine tiefe körperliche Entspannung erzielt

werden. Und wer körperlich entspannt ist, wird

auch seelisch ruhiger und gelassener.

Die PM hilft, Alltagsbelastungen günstig zu

bewältigen, die Gesundheit zu stärken und die

Lebensqualität zu erhöhen. Sie kann bei Unruhe,

allgemeiner Nervosität, Spannungszuständen und

Schlafstörungen erfolgreich sein. Die Übungen

sind auszugsweise überall anwendbar und einfach

zu erlernen. Geübt wird im Liegen und Sitzen.

Bitte mitbringen: Warme und bequeme Kleidung,

dicke Socken, eine Decke und falls vorhanden

eine Isomatte.

J3011401 DRK-Treff, Bodenteicher Str.

Christine Siewert

Di., 4. Februar 2014, 11.15–12.15 Uhr,

19 Vormittage, 25 UStd., 71,25 €

Atemgymnastik, Beweglichkeitstraining,

Entspannung

Atmen ist Leben - ein wichtiger Austausch zwischen

außen und innen.

Der Kurs will dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit

zu verbessern, das muskuläre Gleichgewicht wieder

herzustellen, Verspannungen zu lösen und

Verletzungsgefahren zu reduzieren. Mögliche

Ziele sind: mehr Gelassenheit in Alltag und

Beruf und eine Steigerung des seelischen sowie

körperlichen Wohlbefindens. Zudem wird das

Körperbewusstsein geschult und der Abbau von

Angstzuständen und Depressionen gefördert. Je

nach Beweglichkeit können die Übungen auf bzw.

mit dem Stuhl ausgeführt werden.

Bitte mitbringen: Handtuch, Wolldecke.

J3021406 DRK-Treff, Bodenteicher Str.

Christine Siewert

Di., 4. Februar 2014, 9.30–11.00 Uhr,

19 Vormittage, 38 UStd., 105,70 €

Ermäßigung nicht möglich

Sprachen

A1 Englisch mit Spaß

In diesem netten Kurs treffen sich Teilnehmer/

innen mit geringen Vorkenntnissen (ein bis zwei

Jahre Schulenglisch). Wir machen Spiele, lesen

Texte, üben ein bisschen Grammatik und trainieren

das Gedächtnis mit Übungen und Vokabeln.

Stressfreier Englischkurs für Seniorinnen!

Tipp: Reisen bildet!

J4061402

Mühlenschule

Nikola Fersing

Mo., 17. Februar 2014, 15.30–17.00 Uhr,

8 Nachmittage, 16 UStd., 47,40 €

Die KVHS führt in jedem Semester Studienreisen und Exkursionen

durch. Bitte beachten Sie unsere neuen Angebote auf den Seiten

79 und 80.

• Ballettfahrt Hamburg „Die kleine Meerjungfrau“

Eintägige Busfahrt

• Die Kunst des 20. Jahrhunderts

mit Exkursion in die Hamburger Kunsthalle

• Nabucco in der Händelstadt Halle

Zweitägige Opernexkursion

• Unsere Region entdecken

Busfahrt – Klosterkirchen und Gotteshäuser an der Straße der Romantik

• Unsere Region entdecken

Busfahrt – Firmenbesichtigungen

• Architektur der Moderne in Wolfsburg

mit Exkursion nach Wolfsburg

• Unsere Region entdecken

Busfahrt – Hansestadt Salzwedel

• Unsere Region entdecken

Kutschfahrt zum Blütlinger Holz in der Grenz- und Kaliregion

• Unsere Region entdecken

Busfahrt – Mittelalterliche Kirchen an der Straße der Romanik in

der Altmark um Diesdorf.

• Darmstadt – Tor zum Odenwald

Dreitägige Busreise

• Schleswig-Holstein-Musikfestival 2014

Viertägige Busreise

• Donaudelta und Moldauklöster

Neuntägige Flug- und Busreise

• Faszination Pilgerweg

Neuntägige Flug- und Busreise nach Santiago de Compostela

Gern schicken wir Ihnen die ausführlichen Ablaufpläne zu.

Ansprechpartnerin:

Almke Matzker-Steiner Tel. (05 81) 9 76 49-13


Rosche Landkreis Uelzen 51

Leitung: Susanne Prehm

Humboldtstr. 46, 29439 Lüchow

Tel. (0 58 03) 96 95 61

(0 58 41) 97 39 26

Kreativität

Objekte aus Reisig

Schönes für den Garten.

An diesem Nachmittag basteln und bauen wir

Kugeln, Kegel oder auch Kränze aus Reisig für

die Gartendekoration. Diese können - ganz nach

Wunsch, Geschick und Zeit - bis zu 80 cm groß

sein.

J2121203

Naturwerk Stöcken,

Hauptstraße 7, Oetzen-Stöcken

Annelies Stendel

Sa., 22. Februar 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. Materialkosten zwischen 10 bis 30 €

(je nach Umfang/Größe;

direkt bei der Dozentin zu zahlen)

Ohne Moos nix los!

- Weich, grün vielseitig. -

Überraschend, was sich aus manch einem

Material erschaffen lässt. Aus Moos beispielsweise

wollen wir an diesem Nachmittag Kugeln,

Füllhörner oder auch Kränze basteln.

J2121204

Naturwerk Stöcken,

Hauptstraße 7, Oetzen-Stöcken

Annelies Stendel

Sa., 29. März 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. Materialkosten ca 10,- €

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

Foto: Harald Schottner_pixelio.de

Foto: Erich Keppler_pixelio.deF

Gras und Raps

So einfach, so schön.

Naturmaterialien sind eine feine Basis für

Gestaltung und Kreativität. An diesem Nachmittag

wollen wir aus ganz einfachen Mitteln etwas

Schönes zaubern - nämlich aus Gras und Raps.

Ob Kugel, Kegel oder Kränze - Ihrer Fantasie sind

kaum Grenzen gesetzt. Vorkenntnisse sind nicht

erforderlich.

J2121205

Naturwerk Stöcken,

Hauptstraße 7, Oetzen-Stöcken

Annelies Stendel

Mi., 14. Mai 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. Materialkosten ca 10,- €

(direkt bei der Dozentin zu zahlen)

Fitnessgymnastik

Flexi-Bar

Der etwa 1,50 Meter lange und flexible

Fiberglassstab, mit dem in diesem Kurs gearbeitet

wird, wiegt nur etwa 700 Gramm. Doch

wer den Flexi-Bar (englisch „bar“ = Stange,

Stab) mit beiden Händen in Brusthöhe hält und

versucht, ihn in Schwingung zu versetzen, merkt

schnell, dass der Stab es in sich hat: Der Körper

versucht reflexartig, die kleinen Schwingungen

durch Bewegungsimpulse auszugleichen. Beim

Flexi-Bar-Training arbeiten die tiefliegenden

Rückenstrecker, die gesamte Bauchmuskulatur

sowie der Beckenboden gegen die auf den Körper

wirkende Schwingung.

Zum einen ist der‚ Zauberstab‘ eine leicht anzuwendende

Ergänzung bei dem Wunsch nach

Haltungsverbesserung, zum anderen ist er

aber auch ein Therapiegerät für Rücken- und

Gelenkserkrankungen. Sollten Sie aber einfach

nur abnehmen wollen, haben Sie mit dem Flexi-

Bar ein effektives Gerät gefunden, das auch noch

Spaß macht. Der Stoffwechsel erhöht sich, und

die gesamte Muskulatur wird fest.

Dieser Kurs ist für Menschen jeglichen Alters

geeignet, egal ob Sie topfit sind oder eher

Konditionsprobleme haben.

Bitte mitbringen: Matte, Handtuch und dicke

Socken.

J3021201

DRK-Gebäude

Angela Lapöhn

Di., 4. Februar 2014, 10.00–11.00 Uhr,

10 Vormittage, 13 UStd., 58,95 €

Backen

Grammelpogatscherl & Co NEU

Wir backen österreichische Gebäckspezialitäten

aus Hefeteigen: ob salzig - deftig

(Grammelpogatscherl, Salzstangerl, Bauernbrot)

oder süß (Nuss- oder Mohnkipferl) - einfach

lecker.

Mitzubringen sind eine Schürze, Handtücher,

eine Teigrolle und Behälter zum Transport der

Backwaren.

J3071201

Schule An der Wipperau,

Schulküche

Martin Koch

Do., 24. April 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. Zutatenumlage ca 5 €

(direkt bei dem Dozenten zu zahlen).

Die Kreisvolkshochschule

sucht neue Kursleiter/innen

in allen Fachbereichen.

Bitte sprechen Sie uns an,

wenn Sie entsprechende

Qualifikationen haben und

sich mit einem Kursangebot

bei uns einbringen möchten.

Tel. (05 81) 9 76 49-0


52

Lüchow

Gesellschaft und Kultur

Leitung:

Bärbel Fritz

Geschäftsstelle Lüchow, Tarmitzer Str. 7, 29439 Lüchow

Tel. (0 58 41) 48 82

Unterrichtsorte:

Wenn nicht anders angegeben, KVHS-Geschäftsstelle,

Tarmitzer Str. 7, 29439 Lüchow

Eröffnungsveranstaltung

Semestereröffnungsveranstaltung

Als ich noch ein Seepferdchen war...

When I was a sea-horse still…

Ein Ringelnatz-Abend der besonderen Art

Der Schriftsteller und Anglist Werner Völker hat das scheinbar

Unmögliche gewagt und Gedichte von Joachim Ringelnatz

ins Englische übersetzt. Das Ergebnis ist eindrucksvoll: Witz

und Kuriosität der Ringelnatzschen Spracheinfälle bleiben in

der Übersetzung nicht nur erhalten, sondern bekommen im

Englischen eine neue Sprachmelodie mit eigenem Charme.

Lehrreich und witzig, leicht verständlich und unterhaltsam

präsentiert Werner Völker Gedichte, Übersetzungen,

Prosa. So ist an diesem Abend die Rede von reiselustigen

Ameisen, einem verirrten Suahelischnurrbarthaar, von der

Liebe und von allerlei skurrilen Ringenatzschen Ein- und

Ausfällen. Im Rahmen seines humorvollen Programms stellt

Völker die schillernde Persönlichkeit Ringelnatz vor, dessen

Kuttel Daddeldu-Texte zu großen Erfolgen wurden und zu

Ringelnatz` ständigem Kabarettrepertoire gehörten.

J2011101 Lüchow, Tarmitzer Str. 7

Werner Völker

Mi., 5. Februar 2014,

19.00 - 21.30 Uhr,

9,00 €

Telefonische Voranmeldung unter Tel. (05 81) 9 76 49-0

Werner Völker

Werner Völker, geboren 1944 in Büren, Mitglied des P.E.N. lebt

als freier Schriftsteller in Amorbach, einem Barockstädtchen

im Odenwald. Der studierte Anglist und Historiker hat zahlreiche

Bücher publiziert und für Funk und Fernsehen gearbeitet.

Sein 2013 erschienenes Buch „Ringelnatz… Als ich

noch ein Seepferdchen war…“ ist eine Hommage an den

Kabarettisten und Dichter Joachim Ringelnatz (1883 – 1934)

und zugleich ein spannendes Sprachexperiment, denn es

gelingt Völker, Witz und Wortspiel so ins Englische zu übersetzen,

dass etwas ganz Eigenes dabei entsteht.

Ehrenamt

Qualifikation zum/r freiwilligen Seniorenbegleiter/in

in Kooperation mit dem Seniorenservicebüro des Landkreises Lüchow-

Dannenberg

Der Anteil älterer Menschen in unserem Landkreis nimmt ständig zu. Viele

von ihnen leben allein und oftmals auch räumlich von ihren Angehörigen

getrennt, so dass Hilfe und Unterstützung durch andere notwendig werden,

um den Alltag bewältigen zu können. In Zusammenarbeit mit dem

Landkreis Lüchow-Dannenberg wurde ein Kursangebot zur Qualifizierung

Ehrenamtlicher entwickelt. Es richtet sich an interessierte Männer und Frauen,

die sich vorstellen können, alte Menschen stundenweise zu begleiten, und

sich auf diese Aufgabe vorbereiten möchten. Vermittelt werden grundlegende

Kenntnisse zu den Themenschwerpunkten Lebenssituation des alten

Menschen in unserer Gesellschaft, altersbedingte Erkrankungen, psychische

Veränderungen im Alter, Pflege und Erste Hilfe. Kreative Beschäftigungsm

öglichkeiten zur Lebens- und Freizeitgestaltung sowie Kommunikation und

rechtliche Grundlagen sind weitere Schwerpunkte. Thematisiert werden

auch Selbstmanagement im Ehrenamt, Einsatzmöglichkeiten und die lokalen

Strukturen der Altenarbeit unserer Region.

J1001102 Tarmitzer Str. 7

Margrit Albers / Bernhard Hübner / Petra Krüger / Gottfried Mahlke /

Katrin Puscher / DRK Lippe /Thomas Geilich / Karin Meyer-Kirstein /

Ute Henke /Horst Klappstein / Lilli Tissen

Mi., 5. März 2014, 9.00–15.30 Uhr,

14 Tage, 64 UStd., 206,00 €

Informationsveranstaltung

J1001100 Tarmitzer Str. 7

Andrea Heilemann

Mi., 19. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr

gebührenfrei

Um telefonische Anmeldung wird gebeten Tel. (0 58 41) 48 82


Lüchow 53

Exkursionen: Unsere Region entdecken

Die Reihe „Unsere Region entdecken“ hat sich inzwischen zu einem Veranstaltungsfavoriten entwickelt.

Die Fahrten mit integrierter Kaffeepause präsentieren Sehenswürdigkeit in unserer unmittelbaren

Umgebung. Das Spektrum ist breit gesteckt und reicht von Kulturstätten, wie z.B. Kirchen, bis hin zu

Betriebsbesichtigungen. Eines ist allen gemeinsam: Sehens- und Wissenswertes prägt unsere Region und

ist einen Besuch wert. Kleiner Tipp: Zögern Sie nicht zu lange mit der Anmeldung, die Veranstaltungen sind

in der Regel schnell ausgebucht.

Busfahrt - Klosterkirchen und

Gotteshäuser an der Straße der Romanik NEU

Wir besuchen Tangermünde und haben dort eine Führung, besuchen

die Klosterkirche in Jerichow, fahren weiter nach Rochau, Groß

Schwechten, Möringen, Schönfeld und Kläden.

Abfahrt: 08.30 Uhr Gildehausparkplatz Lüchow

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Mittagessen im Wirtshaus Klostermahl (ca. 15,00 €) und Cafébesuch

wird von den Teilnehmern/innen bezahlt.

J1111106

Norbert Distler / Dr. Horst Scholke

Di., 29. April 2014, 8.30–18.00 Uhr

12 UStd.,

39,00 €

Busfahrt – Firmenbesichtigungen

Wir besuchen die Firma Nya Nordiska in Dannenberg. Die Firma

entwirft und verlegt hochwertige Dekorations- und Möbelbezugstoffe

für den Privat- und Objektbereich. Die Stoffe stehen für innovatives

Textildesign, sind modern und zeitgemäß.

Danach steht die Firma Steinecke, Haus der Hochlandgewürze in

Seerau i.d. Lucie, auf dem Programm. Uns werden Produkte und ihre

Herstellungsverfahren gezeigt, z.B. getrocknete Kräuter und getrocknetes

Gemüse in Pulver, Granulate, Mischungen und Instante.

Abfahrt: 12.00 Uhr Gildehausparkplatz Lüchow

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Cafébesuch wird von den Teilnehmern/innen bezahlt.

J1111103

Bärbel Fritz

Di., 6. Mai 2014, 12.00–17.15 Uhr

7 UStd.,

23,00 €

Busfahrt – Hansestadt Salzwedel

NEU

Mit dem Bus gelangen Sie sicher und bequem über die schmalen

Kopfsteinpflasterstraßen in die benachbarte Kreisstadt Salzwedel. Sie

lernen die geschichtsträchtige Hansestadt mit ihren Kirchen, Toren,

Türmen im Rahmen einer Stadtrundfahrt kennen. Eindrucksvolle

Fachwerkhäuser in der Alt- und Neustadt sowie Marienkirche,

Mönchskirche, Burgturm und Bürgermeisterhof prägen das Stadtbild. Sie

erleben das Schaubacken des berühmten Salzwedeler Baumkuchens.

Abfahrt: 12.30 Uhr Gildehausparkplatz Lüchow

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Cafébesuch wird von den Teilnehmern/innen bezahlt.

J1111102

Bärbel Fritz

Di., 27. Mai 2014, 12.30–17.00 Uhr

7 Ust.,

23,00 €

Kutschfahrt zum Blütlinger Holz

- in der Grenz- und Kaliregion NEU

Die Kutschfahrt führt entlang am Blütlinger Holz, wir bekommen

Information am Ehrenmal von Hans Frank. „An der Schwarzen

Lake“ zum Spionageaustausch Ost und West, Kalischacht Hildegard

und Schacht Wendland und fahren über den Kalidamm bis zum

Wustrower Museum. Im Museum sehen wir Colonialwarenläden und

den Konsum, das Kaufhaus Hettig mit seiner Traditionsgeschichte und

die Kaliindustrie. Nach dem Besuch und dem dortigen Kaffeetrinken

geht es mit den am Marktplatz Wustrow geparkten privaten PKWs

weiter nach Lübbow. Dort lassen wir den Tag ausklingen im Garten der

40 verschiedenen Bäume und den vielen, vielen Rhododendren.

Abfahrt: 12.30 Uhr am Marktplatz in Wustrow

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Cafébesuch wird von den Teilnehmern/innen bezahlt.

J1111105

Bärbel Fritz

Mi., 4. Juni 2014, 12.30–18.00 Uhr

7 UStd.,

23,00 €

Busfahrt - Mittelalterliche Kirchen an der

Straße der Romanik in der Altmark um Diesdorf

Die Fahrt geht zu sehenswerten Kirchen und Kapellen in die Region

um Diesdorf.

Wir besuchen die Kirchen in Audorf, Rohrberg, Dankensen, die

Klosterkirche in Diesdorf und ein Großsteingrab in Stöckheim.

Abfahrt: 12.00 Uhr, Gildehausparkplatz Lüchow

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Cafébesuch wird von den Teilnehmern/innen bezahlt.

J1111104

Norbert Distler

Di., 17. Juni 2014, 12.00–18.00 Uhr

7 UStd.,

23,00 €


54 Lüchow

Gesellschaft und Kultur

Religion/Philosophie

Der Koran und sein Umgang mit

Gewalt und Minderheiten

Sind Juden und Christen aus islamischer Sicht

„Brüder und Schwestern eines monotheistischen

Glaubens“ oder zu bekämpfende Minderheiten,

Feinde und Ketzer? Die Aussagen des Koran zu

Juden und Christen sind über einen Zeitraum von

20 Jahren entstanden und lassen unterschiedliche

Interpretationen zu. Damit verbunden ist

gleichzeitig die Frage, ob Gewaltanwendung bis

hin zum djihad gegen Andersgläubige erlaubt sei.

Doch was genau bedeutet nun der Begriff djihad

und welche Voraussetzungen gibt es für seine

Proklamation?

J1001101 Tarmitzer Str. 7

Dr. Gundula Krüger

Do., 22. Mai 2014, 18.30–20.45 Uhr

3 UStd., 9,00 €

Die Philosophie

und die Schönen Künste

Seit ihren Anfängen beschäftigt sich die

Philosophie mit der Kunst und den Künsten.

Dabei geht es um die Frage, wie dieses faszinierende

„Schöne“ zu verstehen und zu begreifen ist,

das uns in der Kunst begegnet. Wir werden in diesem

Kurs der engen Verknüpfung von Philosophie

und Kunst nachspüren anhand von zahlreichen

Beispielen aus der Literaturgeschichte, der bildenden

Kunst und der Welt der Musik.

Der Moderator strukturiert und steuert den

Diskussionsablauf mit dem Ziel, möglichst alle

Beteiligten in ein anregendes Gespräch einzubeziehen.

„Denken und diskutieren Sie mit!“ lautet die

Einladung zu diesem Seminar, das zugleich eine

Einführung in die Philosophie und Kunsttheorie

sein will.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ein Wochenendseminar und eine Lesung sind

geplant.

J1081101 Tarmitzer Str. 7

Ulrich Kirchhoff

Di., 18. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr

Di., 25. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr

Di., 4. März 2014, 18.30–20.00 Uhr

Di., 11. März 2014, 18.30–20.00 Uhr

Di., 18. März 2014, 18.30–20.00 Uhr

Di., 25. März 2014, 18.30–20.00 Uhr

Sa., 29. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

So., 30. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

28 UStd., 79,20 €

Zzgl. 3,00 € Materialkosten

(zu zahlen beim Dozenten).

Kompetenzentwicklung/

Psychologie

Die Kraft der Gedanken nutzen

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung

ändern kann.“ Wir können alte, negative und

schädliche Gedankenmuster erkennen und verändern

- in eine positive und für uns sinnvolle

Richtung. Unsere Gedanken haben eine

direkte Auswirkung auf unser Wohlbefinden, auf

unsere Gefühle und unseren Körper. Bestimmte

Gedanken, die sich oft wiederholen bekommen

Macht, sie werden zu Überzeugungen, die sich

widerspiegeln in dem, was wir erleben. Wir ziehen

entsprechende Situationen und Erfahrungen.

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie diese Kraft der

Gedanken gezielt für sich nutzen können.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

J1071110 Tarmitzer Str. 7

Christiane Gentner, Dipl. Psychologin

Sa., 8. März 2014, 10.00–17.00 Uhr

8 UStd., 31,40 €

Schlagfertigkeit und Small-Talk

Viele kennen diese unangenehme Situation: Sie

fühlen sich angegriffen, wollen kontern, doch

der Kopf ist leer. Erst zwei Tage später, die

Eingebung: „Hätte ich doch dieses oder jenes

gesagt!“ Auch die Smalltalk-Falle lauert überall:

am Kaffeeautomaten im Büro, an der Käsetheke

im Supermarkt, bei Familienfesten. Man will sich

unterhalten, ohne gleich zu viel von sich preisgeben

zu müssen. Man will Tiefe, aber keine zu starken

Verbindlichkeiten. Humor ohne Fettnäpfchen-

Gefahr. In diesem Kurs lernen Sie:

– Techniken zur Abwehr von Verbal-Attacken

– auf unangemessene Kritik angemessen zu

reagieren

– Nein-Sagen, Grenzen setzen

– innere Blockaden zu überwinden

– entspannte Gesprächs-Einstiege und geeignete

Themen

– Erkennen und Überwinden individueller

Schwächen

– gepflegten Smalltalk ohne Längen und angemessenes

Beenden

J1071105 Tarmitzer Str. 7

Ina Freiwald

Sa., 17. Mai 2014, 10.00–17.00 Uhr

So., 18. Mai 2014, 10.00–17.00 Uhr

16 UStd., 55,40 €

Bildungsurlaub: Erfolgreich

kommunizieren mit NLP

Beim Neurolinguistischen Programmieren

(NLP) geht es darum, zwischenmenschliche

Kommunikation zu optimieren. Dazu werden

sowohl eigene Verhaltensmuster analysiert

und neu „programmiert“ als auch die des

Gesprächspartners reflektiert mit dem Ziel, beiderseits

eine erfolgsorientierte Kommunikation zu

realisieren. Seminar-Inhalte:

– Entstehung und Geschichte des NLP

– Philosophie des NLP

– Aufbau einer guten Beziehung zum

Gegenüber

– Das NLP-Kommunikationsmodell

– Trainieren der Sinnesschärfe

– Effektiv Ziele für den beruflichen und privaten

Alltag formulieren

– Erkennen von Wahrnehmungstypen

– Gezielter Einsatz von Sprache und

Sprachmustern

– Grundlagen des Selbstmanagements, wie z.B.

in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf

zu behalten oder sich selbst zu motivieren

– Basis-Techniken zum mentalen Training, d.h.

eigene, unerwünschte emotionale Reaktionen

durch erwünschte zu ersetzen

Die Veranstaltung ist nach denBildungsurlaubsgesetzen

der Länder Niedersachsen und Sachsen-

Anhalt anerkannt.

J1071102 Tarmitzer Str. 7

Ute Steinsberger

Mo - Fr., 19. Mai 2014 - 23. Mai 2014,

9.00–17.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 191,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen:

18.04.2014

Pädagogik

JuLeiCa -

Ausbildung Jugendleitercard

Anerkannt nach dem Niedersächs.

Bildungsurlaubsgesetz

Ihr nehmt eine Woche lang an einem Seminar für

Jugendgruppenleiter teil, in dem neben Theorie

Praxiserfahrungen, Spiel und Spaß nicht zu kurz

kommen. In den insgesamt 50 Stunden Ausbildung

geht es um Gruppenpädagogik, rechtliche Aspekte

in Bezug auf Kinder und Jugendliche, Entwicklung

von Kindern und Jugendlichen und vieles mehr.

Ihr erwerbt durch die Teilnahme die Voraussetzung

zum Erhalt der Jugendleitercard (JuLeiCa) und

könnt dann selbstständig Gruppen leiten.

Die Übernachtungen während des Seminars in der

Tagungsstätte beeinflussen die Gruppendynamik

positiv und sind Kursbestandteil.

Teilnahmevoraussetzung: Mindestalter 16 Jahre

Q1060104-AOldenstadt Jugendbildungsstätte

André Bockelmann/Yana Krenitz

Mo., 1. September–Fr., 5. September 2014

50 UStd., 40,00 €

Transfer ab Lüchow kann organisiert werden.

Kulturelle Bildung

Architektur heute

Die Architektur der Gegenwart ist vielfältig

und bunt. Nach dem Ende der klassischen

Moderne entstand um 1960 eine

Vielfalt von Architekturstilen, die wir unter dem

Sammelbegriff „Postmoderne“ zusammenfassen.

Dazu gehört die Seilnetzarchitektur des

Münchener Olympiastadions ebenso wie das

gefeierte und umstrittene Jüdische Museum in

Berlin von Daniel Libeskind. Auch die populären

Hundertwasser-Bauten wie der Uelzener

Bahnhof sind ein Ausdruck dieses Stilpluralismus.

Neuerdings spielt auch ökologische und nachhaltige

Architektur eine größere Rolle und wird

stilbildend für die zukünftige Gestalt unserer

Städte sein. Gegenwärtige ArchitektInnen finden

Inspiration auf so unterschiedlichen Gebieten wie

Musik, Film, Philosophie, Kunst, Popkultur oder

auch Natur und Technik. Die Ergebnisse sind oft

überraschend und kreativ, aber auch kontrovers

und machen neugierig auf ihre Entstehung.

Wir wollen diese Sprache der heutigen Architektur

anhand von bebildertem Vortrag und einprägsamen

Texten verstehen lernen und uns im

Gespräch ein Urteilsvermögen darüber aneignen.

Vorkentnisse sind nicht erforderlich, lediglich

Neugier auf das vielfältige Erscheinungsbild

unserer gebauten Umwelt.

J2001101 Tarmitzer Str. 7

Volker Donath

Mi., 26. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 36,50 €


Lüchow Gesellschaft und Kultur 55

Literatur / Theater / Oper

Schnupperkurs:

Theaterpädagogik

NEU

Lange schon ist Theaterspielen nicht nur dem

professionellen Schauspieler vorbehalten, sondern

hält immer mehr auch Einzug in sozialkulturelle

Arbeitsbereiche. Theaterpädagogik ist

ein spannendes Feld: Ob Sie an der Kunst

des Schauspielens interessiert sind und/oder

Theaterhandwerkszeug lernen wollen, ob Sie

Tipps für die eigene Anleiterposition brauchen,

pädagogisches und/oder künstlerisches

Know-how suchen. Petra Köhler, ausgebildete

Theaterpädagogin BuT, vermittelt an dem

Nachmittag einen Einblick, dabei wechseln sich

Praktisches und Theoretisches ab.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

J2021102 Tarmitzer Str. 7

Petra Köhler

Sa., 15. Februar 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 16,00 €

Theaterpädagogik

NEU

Lange schon ist Theaterspielen nicht nur dem professionellen

Schauspieler vorbehalten, sondern

hält immer mehr auch Einzug in sozial-kulturelle

Arbeitsbereiche. Ob in der Schule, in Kindergärtenund

Jugendzentren, im Amateurtheater, in der

Erwachsenenbildung oder selbst im therapeutischen

Bereich, die Theaterpädagogik bietet

Methoden an, die auf spielerische Weise

Lern- und Entwicklungsprozesse in Gang setzt.

Darüber hinaus schult sie die Spielfähigkeit der

Teilnehmer und vermittelt das nötige Know-how,

um Theaterstücke und kleinere Szenen selbst zu

inszenieren.

Neben dem pädagogischen Aspekt der

Theaterpädagogik steht immer gleichbedeutend

die eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit.

An diesem Wochenende lernen Sie Kernpunkte

theaterpädagogischen Arbeitens kennen, die Sie

in Ihrem Berufs- und Freizeitfeld einsetzen können

- sei es um das Zusammensein spielerisch

aufzulockern oder um erste Spielansätze zu

vermitteln.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

J2021103 Tarmitzer Str. 7

Petra Köhler

Sa., 8. März 2014, 10.00–17.00 Uhr

So., 9. März 2014, 10.00–17.00 Uhr

18 UStd., 54,00 €

Nabucco in der Händelstadt Halle

Zweitägige Opernexkursion

Am Anreisetag besuchen Sie die Oper „Nabucco“

von Giuseppe Verdi mit vorheriger fachkundiger

Vorbereitung. Am zweiten Tag lernen Sie im

Rahmen eines Rundganges unter dem Motto

„Halle-Luja – Auf den Spuren Georg Friedrich

Händels“ das historische Zentrum der Stadt kennen.

Halle ist heute die größte Stadt Sachsen-

Anhalts und kultureller Mittelpunkt im Süden des

Bundeslandes. Eine Führung im Händelhaus

mit kleinem Orgelkonzert und anschließendem

Mittagsessen beendet das Programm.

J2071902

Almke Matzker-Steiner

05.–06.04.

Abfahrt Lüchow, Zustieg Uelzen

299,00 €, EZ Zuschlag 19,00 €

Künstlerisches Gestalten

Der Comic - Figuren

und Story entwickeln

Von der Idee zur eigenen „Bildergeschichte“.

Für alle Freunde und Freundinnen des Comics

bietet dieser Kurs die Gelegenheit, sich selbst

einmal an einer „Bildergeschichte“ zu versuchen.

Aber: Worum soll es gehen? Wer spielt mit? Wie

sollen die Figuren aussehen? Und wie bebildert

man die Geschehnisse richtig?

Fragen über Fragen! In einer Mischung aus

Zeichnen und Kreativem Schreiben wird im Kurs

versucht, das Rüstzeug zu liefern, damit jede/r

Teilnehmer/in die eigenen Antworten - und damit

eine eigene Geschichte - finden kann.

Bitte mitbringen: Bleistifte, Buntstifte,

Zeichenpapier/Block Din A3.

J2051101 Tarmitzer Str. 7

Göran Schmidt

Sa., 3. Mai 2014, 11.00–13.15 Uhr,

5 Vormittage, 15 UStd., 44,75 €

Malen am Vormittag

Urlaub vom Alltag.

Wir erstellen unter fachkundiger Anleitung (staatlich

anerkanntes Hochschulstudium in Hamburg)

kleine Kunstwerke von der Zeichnung über

Rundungen oder der leichten Lasur bis hin zum

Aquarell oder - wer möchte - hin zur Zeichnung

mit der Feder, sowie mit der Acryl- oder Ölfarbe.

Anhand von Stillleben erlernen wir das Sehen

und setzen das Gesehene in Bild-Form um. Es

können Blumen sein oder auch Gegenstände

- stets allerdings nach der Natur und nicht nach

Postkarten oder Fotos. Weiterhin lernen wir das

Mischen von Aquarellfarben und natürlich die

Perspektive. Wir können aber auch das Mischen

von Acryl- oder Ölfarben erlernen und die entsprechenden

Techniken oder das Arbeiten mit

Pastellkreiden oder der reinen Schwarz-Weiß-

Zeichnung. Für jeden ist etwas dabei!

Mitzubringen sind Zeichen-, Skizzen, Aquarellblock,

lose Blätter, Radiergummi., Anspitzer,

Bleistifte (2B, 3B, 5B) Graphitstifte, Rötelkreiden

oder Buntstifte, Tusch- oder Aquarellkasten,

Lappen, Wasserglas, Unterlagen für den

Arbeitstisch (altes Bettlaken o.ä.), Öl- bzw.

Acrylfarben, Leinwand, Pastellkreide - und nicht

vergessen: Arbeitskleidung!

J2051105 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 4. Februar 2014, 10.00–13.15 Uhr,

9 Vormittage, 36 UStd., 109,40 €

J2051105-1 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 29. April 2014, 10.00–13.15 Uhr,

6 Vormittage, 24 UStd., 74,60 €

J2051105-2 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 17. Juni 2014, 10.00–13.15 Uhr,

7 Vormittage, 28 UStd., 86,20 €

Malen am Nachmittag

Siehe Kurs J2051105.

J2051108 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 4. Februar 2014, 15.00–18.15 Uhr,

9 Nachmittage, 36 UStd., 109,40 €

J2051108-1 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 29. April 2014, 15.00–18.15 Uhr,

6 Nachmittage, 24 UStd., 74,60 €

J2051108-2 Tarmitzer Str. 7

Juliane Helene Berger

Di., 17. Juni 2014, 15.00–18.15 Uhr,

7 Nachmittage, 28 UStd., 86,20 €

Kunsthandwerkliches Gestalten

Nähen - Kreative Ideen NEU

einfach und schnell

Nähen macht Spaß und ist vielleicht gar nicht

so schwer: In dem Workshop für Jugendliche

(ab 14 Jahren), Anfänger und Fortgeschrittene

bekommen die Teilnehmer wertvolle Tipps und

Tricks. Wer mitmachen möchte, kann sich vorab

überlegen, was nach den vier Terminen entstanden

sein soll: eine Tasche, ein Rock, ein Oberteil

oder etwas ganz anderes? Am ersten Abend gibt

die Dozentin Hinweise darauf, was an Material

benötigt wird und bespricht die einzelnen Ideen

mit den Teilnehmern.

Bitte mitbringen: eine Nähmaschine und

Verlängerungskabel.

J2051110 Tarmitzer Str. 7

Marion Lippe

Fr., 28. Februar 2014, 18.00–19.00 Uhr

Fr., 7. März 2014, 18.00–20.00 Uhr

Sa., 8. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

So., 9. März 2014, 10.00–14.00 Uhr

17 UStd., 50,80 €

Selbst genäht: Das

NEU

Traumkleid für besondere Anlässe

Workshop für Fortgeschrittene.

Die Suche nach dem gewünschtem, einzigartigem

Kleid hat ein Ende: Wir nähen es uns einfach

selbst - und es sitzt wie angegossen.

Am ersten Abend gibt die Dozentin Hinweise darauf,

was an Material benötigt wird und bespricht

die einzelnen Ideen mit den Teilnehmern.

Bitte mitbringen: eine Nähmaschine und

Verlängerungskabel.

J2051111 Tarmitzer Str. 7

Marion Lippe

Fr., 14. März 2014, 18.00–19.00 Uhr

Fr., 21. März 2014, 18.00–20.00 Uhr

Sa., 22. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

So., 23. März 2014, 10.00–14.00 Uhr

17 UStd., 50,80 €

Mützen, Stulpen, Schals

Noch ist er nicht vorbei, der Winter. Und ebenso

hält sich die Kälte. In diesem Kurs wollen

wir Accessoires erstellen, die uns den Winter

modisch attraktiv gestalten. Ob Sie lieber häkeln

oder stricken, ein Muster vorliegen haben, Hilfe

benötigen oder nach einem guten Vorschlag für

ihren Wunsch suchen - Ihnen kann geholfen

werden!

Wegen der Materialbeschaffung bitte vorab mit

der Dozentin (Meyer-Kirstein, 0151 - 15206692)

in Verbindung setzen.

J2071109 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Mo., 10. Februar 2014, 18.30–20.45 Uhr,

3 Abende, 9 UStd., 28,85 €


56 Lüchow

Kultur/Gesundheitsbildung

Wochenend-Workshop: NEU

Extravagante Pulswärmer

Häkeln mal anders.

Zwei Hände, eine Nadel und viel Wolle - wer

häkeln will, der braucht nicht viel Zubehör.

Vielleicht noch gute Ideen, damit die ersten

Versuche nicht zwangsläufig zum obligatorischen

Topflappen führen. Häkeln ist wieder in und sorgt

für ein charmantes Retro-Flair - ob nostalgisch,

flippig, filigran, zart oder wollig-derb. Im Übergang

zum Frühjahr oder auch als schickes Accessoire

für die Sommerparty: Pulswärmer kann man nie

genug haben! In dem Workshop wird vermittelt,

wie Sie Masche an Masche fügen - und schließlich

ein fertiger Pulswärmer entsteht. Es gibt

unendlich viele Möglichkeiten bei der Gestaltung,

der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bitte mitbringen: Garne/Wolle, Häkelnadeln in

unterschiedlichen Stärken, Spitzenreste, Fellreste,

Pailletten, Perlen, etc.

J2131120 Tarmitzer Str. 7

Catrin Porsiel

Sa., 8. März 2014, 10.00–16.00 Uhr

So., 9. März 2014, 10.00–14.00 Uhr

13 UStd., 39,45 €

Gesundheitsbildung

Foto: Porsiel

Vortrag: Osteoporose, Gelenk und

Muskeln - die Beschwerden des

Bewegungsapparates

Der Vortrag ist adressiert an Patienten, die schon

Beschwerden wie Rückenschmerzen, Osteoporose

und Arthrose in dem Bewegungsapparat haben,

sowie an Menschen, die noch keine Beschwerden

haben - und auch in der Zukunft keine bekommen

wollen.

Es wird erläutert, wie schädliche Einflüsse im

Laufe des Lebens vermieden werden können.

Zudem wird auf Frühwarnsymptome hingewiesen:

Wann sollte man mit Präventionsmaßnahmen

anfangen (meistens viel früher, als allgemein

bekannt ist). Der Vortrag gibt Antworten auf

die Fragen, ob es möglich ist, Knorpel wieder

aufzubauen, warum Hormongaben, Kortison

und Schmerzmittel oft keine Besserung bringen

und warum große Mengen von Calcium und

Milchprodukten zur Osteoporose-Behandlung oft

nicht der richtige Weg sind. Der Ansatz der

Naturheilkunde unterscheidet sich in vielen

Punkten von der Ansicht der Schulmedizin.

J3041102 Tarmitzer Str. 7

Zofia Kunstmann

Mi., 12. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 13,60 €

Vortrag: Klassische Homöopathie

in den Wechseljahren

Hitzewallungen, Schwitzen, Schlafstörungen und

depressive Verstimmungen... Muss das sein?

Auch wenn man (frau) keine Hormone einnehmen

will oder darf? In dem Vortrag werden Ansätze der

klassischen Homöopathie vorgestellt.

J3051102 Tarmitzer Str. 7

Dr. Helga Brockmann

Sa., 22. Februar 2014, 14.00–17.00 Uhr

4 UStd., 13,60 €

Vortrag: K(l)eine Chance

für Alzheimer & Co.

Alzheimer-Demenz entsteht nicht über Nacht,

sie entwickelt sich nachweislich im Lauf von

Jahrzehnten. Spätestens ab der Lebensmitte erhöhen

Sinnkrisen, Dauerstress und Depressionen

die Wahrscheinlichkeit, einst dem „großen

Vergessen“ anheim zu fallen, um ein Vielfaches.

Glücklicherweise gibt es aber auch Gegenmittel

und Schutzfaktoren, die nicht nur das Demenzrisiko

mindern, sondern dem eigenen Leben auch wieder

neu Auftrieb geben.

Dieser Vortrag zeigt die Zusammenhänge zwischen

Sinnlichkeit, Sinn und Verstand auf, und regt dazu

an, sich möglichst zeitig und möglichst beherzt

mit der Vorbeugung von Erschöpfungszuständen,

Depressivität und Burnout zu befassen.

J3041105 Tarmitzer Str. 7

Judith Neff

Mi., 12. März 2014, 19.00–21.15 Uhr

3 UStd., 10,95 €

Vortrag: Frauen in der Lebensmitte

- Auftakt in die neue Weiblichkeit

Für mehr Selbstvertrauen und ein positives

Körpergefühl: An diesem Abend erhalten Sie

Informationen und praktische Tipps, wie Sie sich

in den Jahren vor den Wechseljahren und in der

Menopause wohl fühlen - selbst dann, wenn sich

der Körper verändert. Die neue Lebensphase

bietet Möglichkeiten und Perspektiven, die darauf

warten ausprobiert zu werden.

Ziel des Vortrages ist es, die körperlichen

Veränderungen besser zu verstehen und angemessen

darauf zu reagieren. Im Einzelnen

besprochen werden die verschiedenen Phasen

der Wechseljahre, Hormone als Auslöser

von Veränderungen, wie Hormone unseren

Organismus steuern und wie Beschwerden gelindert

werden können.

Die Lebensweise und die Ernährung beeinflussen

das Wohlbefinden in dieser Zeit der Veränderung

enorm. Deshalb werden auch das Verhältnis von

körperlicher Aktivität und Entspannung und Wege

zur gesunden Ernährung nach den 10 Regeln

der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, an

diesem Abend Thema sein.

J3041101 Tarmitzer Str. 7

Manuela Schulze

Mi., 19. März 2014, 19.00–21.15 Uhr

3 UStd., 10,95 €

Lehrgang: Qualifikation

Zertifiziert nach AZAV

zur Betreuungskraft nach

Maßnahmezulassung zur

Aktivierung und beruflichen

Eingliederung

§ 87b Abs. 3 SGB XI

Dieser Lehrgang richtet sich an Interessenten/

innen, die in der Betreuung von Menschen

arbeiten möchten, die in ihrer selbständigen

Alltagsbewältigung erheblich eingeschränkt

sind, sei es durch demenzielle Erkrankungen,

psychische Erkrankungen oder geistige

Behinderungen. Auf der Grundlage eines

annehmenden Menschenbildes gewinnen

Teilnehmende in dieser Qualifizierung eine professionelle

Haltung im Umgang mit hilfsbedürftigen

Menschen. Ein fundiertes Hintergrundwissen

über Alterskrankheiten - insbesondere Demenz

- vermittelt ebenso Handlungssicherheit wie ein

breites Methodenspektrum in der Aktivierung

und Motivierung von Heimbewohnerinnen und

Heimbewohnern. Vermittelt werden Kenntnisse

zum Pflegeverständnis, praktische Übungen

zur Körperpflege, zur Ernährung, zu Bewegung

und Kommunikation. Darüber hinaus bietet der

Lehrgang einen Baustein „Sofortmaßnahmen

am Unfallort“. Die Unterrichtszeiten sind mittwochs

- freitags von 09.00–13.00 Uhr.

Voraussetzung für die Teilnahme

an dem Lehrgang ist ein 5-tägiges

Orientierungspraktikum, das vor

Lehrgangsbeginn absolviert wurde.

Zudem ist ein Praktikum obligatorisch - im

Altenheim, Krankenhaus o.ä. (80 Stunden zwischen

dem 30. Juni -3. August 2014).

Ermäßigung nicht möglich. Ratenzahlung ist

möglich. Förderfähig mit Bildungsgutschein.

J3051103 Tarmitzer Str. 7

Margrit Albers

Mi., 7. Mai 2014, 9.00–13.00 Uhr,

32 Tage, 160 UStd., 688,00 €

Info-Abende: Lehrgang:

Qualifikation zur Betreuungskraft

nach § 87b Abs. 3 SGB XI

J3051102-1 Tarmitzer Str. 7

Di., 11. März 2014, 19.30–21.00 Uhr

gebührenfrei

J3051102-2 Tarmitzer Str. 7

Di., 18. März 2014, 19.30–21.00 Uhr

gebührenfrei

Um telefonische Anmeldung wird gebeten

Tel. (0 58 41) 48 82

Bildungsurlaub Gesundheit

Bildungsurlaub: Ruhepunkte -

Hilfen gegen Stress

Gesundheitsvorsorge für Beruf und Alltag.

Eine Woche lang lernen zu entspannen - damit

wir den Stress beherrschen und nicht er uns.

Um den vielfältigen Anforderungen und

Veränderungen im Beruf und im Alltag bewusst und

möglichst stressfrei zu begegnen, ist die Fähigkeit

zu entspannen, eine wichtige Voraussetzung.

Bewusst und individuell Ruhepunkte zu setzen,

eröffnet den Zugang zu wertvollen inneren

Ressourcen. Mit Hilfe unterschiedlicher, effektiver

Methoden und Kurzübungen für Körper, Gefühle,

Gedanken oder auch für Kommunikation erfahren

Sie die wohltuende Wirkung von Entspannung

und Sie lernen, wie Sie diese eigenständig schnell

und wirksam anwenden können.


Lüchow Gesundheitsbildung 57

Die Haltung der Achtsamkeit wird für alle in

diesem Programm vorgestellten Übungen von

Bedeutung sein. Viele Anregungen zeigen Ihnen,

wo und wie es überall möglich ist, achtsam zu

sein und welche Bedeutung und Wirkung sie in

Stresssituationen hat. Automatisches Reagieren

durch bewusstes Handeln zu ersetzen, ist eines

der Ziele des Seminars. Studien haben nachgewiesen,

dass Achtsamkeit, die Fähigkeit sich

zu entspannen und bewusst für sich zu sorgen,

langfristig und nachhaltig zu mehr Zufriedenheit

und Gesundheit, zu mehr Selbstvertrauen und

mehr Lebensfreude führt.

Bitte bequeme Kleidung, Decke, kleines Kissen,

etwas zu essen und zu trinken mitbringen.

Anerkennung als Bildungsurlaubsveran

staltung nach dem Niedersächsischen

Bildungsurlaubsgesetz.

J3011114 Tarmitzer Str. 7

Lilli Tissen

Mo - Fr., 21. Juli 2014 - 25. Juli 2014,

9.00–16.00 Uhr,

5 Tage, 40 UStd., 143,00 €

Anmeldeschluss für Arbeitnehmer/innen

10. Juni 2014!

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung für Mädchen

und Frauen

Frauen und Mädchen ab 14 Jahre können in

dem Kurs effektive Techniken lernen, um sich

gegen unterschiedliche Angriffe zu verteidigen

oder anderen, die in einer Notlage sind, sinnvoll

zu helfen. Der Kurs ist auf den Säulen Prävention,

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung aufgebaut

und wird von zwei Trainern durchgeführt.

Nähere Informationen unter: www.sv-kuesten.de

Bequeme Kleidung oder Sportkleidung ist angebracht.

J3021101 Tarmitzer Str. 7

Holger Janiesch / Calvin Raabe

Di., 4. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

4 Abende, 8 UStd., 42,20 €

Zzgl. ca 3,00 € Materialkosten, die bei den

Dozenten zu entrichten sind.

Ermäßigung nicht möglich

Tanzen & Fitness

Internationale Kreistänze

Dieser Kurs ist für Menschen, die Freude an

Bewegung und Musik haben und gern gemeinsam

tanzen. Mit einfachen Schritten lernen wir die

Folkloretänze aus unterschiedlichen Kulturen, z.B.

feurige Romatänze aus dem Balkan, Syrtos aus

Griechenland, russiche Reigentänze, oder einen

Korbflechtertanz aus England.

Beim Einstudieren der Schritte sind schon etwas

Konzentration und Koordination gefragt. Doch mit

Musik geht alles besser - und schon bald haben

wir Spaß und Freude an den unterschiedlichen

Rhythmen der Musik und spüren etwas von

der lebendigen Ausdrucksmöglichkeit durch den

Tanz.

Der Kurs richtet sich an Erwachsene jeden Alters.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte bequeme Schuhe mitbringen.

14-tägiger Kurs - auch in den Ferien!

J2091106 Tarmitzer Str. 7

Petra Kallen

Mo., 3. Februar 2014, 18.00–19.30 Uhr,

9 Abende, 18 UStd., 61,70 €

Ermäßigung nicht möglich

Nia – Freude an Bewegung

NIA ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept,

das Elemente von Tanz, Kampfkünsten und

Körpertherapien verbindet. Auf schonende Weise

wird der ganze Körper trainiert. Wir tanzen mit

einfachen Schritten zu abwechslungsreicher

Musik. NIA ist kraftvoll und leicht, dynamisch

und achtsam, spielerisch und konzentriert, ein

Training für Körper, Geist und Seele! Geeignet

ist NIA für jedes Alter und ohne Vorkenntnisse.

Getanzt wird barfuß (i.d. Regel)

J3021102 Tarmitzer Str. 7

Verena Dörbaum

Fr., 21. Februar 2014, 9.00–10.00 Uhr,

6 Vormittage, 8 UStd., 28,20 €

J3021103 Tarmitzer Str. 7

Verena Dörbaum

Fr., 25. April 2014, 9.00–10.00 Uhr,

12 Vormittage, 16 UStd., 49,40 €

Kein Unterricht am 2.5. und 30.5.

Bauchtanz-Meditation

Beim Bauchtanz bewegen sich alle Körperteile

scheinbar unabhängig voneinander. Das ist am

Anfang ungewohnt, mit der Zeit stellt sich aber auf

diese Weise eine ganz neue Beweglichkeit und

Lebendigkeit ein. In Verbindung mit Meditation ist

es „Yoga in Bewegung“: Energie wird im Becken

mobilisiert und fließt durch Oberkörper, Arme, Hals

und Kopf nach oben. Durch den harmonischen

Wechsel von Ausdehnung und Zusammenziehen

wird der Körper gelockert, Blockaden lösen sich

und unbekannte Körperzonen werden bewusst

erfahren. Bauchtanz-Meditation hat als Ziel, die

körperliche, seelische und soziale Souveränität

von Frauen zu stärken.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und eine

Decke

J2091101 Tarmitzer Str. 7

Katrin Cohrs

Mo., 24. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 68,00 €

Salsa Paartanz für Einsteiger/innen

Der „ritmo caliente“ der Salsa sorgt für unser

Bewegungs- und Tanzvergnügen! Jede

Übungsstunde beginnt mit einem lockeren

Training in den Grundschrittvariationen der

Salsa. Wir nehmen uns die Zeit, nehmen das

Tempo heraus und tanzen zu ausgewählten

Titeln in der Gruppenformation. Die erlernten

Schritte probieren wir im Paartanz aus, bringen

es zur ersten Drehung, ergänzt mit Partner- und

Rhythmusübungen.

Bitte leichtes Schuhwerk mit glatter Sohle und

Getränke mitbringen! Anmeldung paarweise oder

auch einzeln - mal sehen, wie es aufgeht.

Ermäßigung nicht möglich.

Zum Ende des jeweiligen Kursangebots werden

alle Teilnehmer/Innen der verschiedenen Kurse

einen großen gemeinsamen Tanzabend durchführen.

J2091110 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 4. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr,

7 Abende, 14 UStd., 43,90 €

Ermäßigung nicht möglich.

J2091110-1 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 18. März 2014, 19.00–20.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich.

J2091110-2 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 13. Mai 2014, 19.00–20.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich

J2091110-3 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 24. Juni 2014, 19.00–20.30 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich

Salsa-Tanzabende

Eine schöne Tradition für alle Salsa-

Tänzerinnen und Tänzer: Die Tanzabende,

zu denen alle Kurs-TeilnehmerInnen zum

Abschluss des jeweiligen Kursangebots

kommen. Gleichzeitig ist dies auch ein

Kennenlern-Angebot für alle Interessierten,

die vielleicht einen Einsteigerkurs besuchen

möchten. Zu Beginn des Abends ist ein

45-Minuten-Workshop geplant - also ruhig

weitersagen!

Die Tanzabende finden in den Räumen des

Kulturvereins Platenlaase statt - und können

natürlich auch als Tanzpartnerbörse gesehen

werden.

Die Termine der Tanzabende 2014:

Freitag, 14. März, 19.00–22.00 Uhr

Freitag, 9. Mai, 19.00–22.00 Uhr

Freitag, 20. Juni, 19.00–22.00 Uhr

Freitag, 25. Juli, 19.00–22.00 Uhr

Salsa Paartanz für Fortgeschrittene

Nos vemos bailando! Zum Aufwärmen tanzen

wir weiterhin in der Gruppenformation, konditionieren

unsere „Beinarbeit“ und erreichen mehr

Sicherheit. Wir steigern das Tempo und kommen

mit weiteren Figuren noch mehr in Schwung. Wir

lernen, die Figuren „unterhaltsam“ miteinander zu

verbinden und entwickeln unseren tänzerischen

Ausdruck. Mit den ersten Figuren der Rueda

de Casino öffnen wir ein weiteres Tor in den

„SalsaCosmos“!

Bitte leichtes Schuhwerk mit glatter Sohle und

Getränke mitbringen!

Anmeldung paarweise oder auch einzeln - mal

sehen, wie es aufgeht?

Zum Ende des jeweiligen Kursangebots werden

alle Teilnehmer/Innen der verschiedenen Kurse

einen großen gemeinsamen Tanzabend durchführen.

J2091111 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 4. Februar 2014, 20.30–22.00 Uhr,

7 Abende, 14 UStd., 43,90 €

Ermäßigung nicht möglich.

J2091111-1 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 18. März 2014, 20.30–22.00 Uhr,


58 Lüchow

Gesundheitsbildung

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich.

J2091111-2 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 13. Mai 2014, 20.30–22.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich.

J2091111-3 Tarmitzer Str. 7

Matthias Carnap

Di., 24. Juni 2014, 20.30–22.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 38,60 €

Ermäßigung nicht möglich.

Fitness & Gymnastik

Fit von Kopf bis Fuß

Mit aeroben Elementen und Gymnastik wollen

wir zu flotter Musik Geist und Körper in

Schwung bringen. Das Herz- Kreislaufsystem

soll gestärkt werden, die Muskulatur,

nicht nur an den Problemzonen, soll aufgebaut

werden. Anschließendes Stretching und

Entspannungsübungen runden die Stunde ab.

Bitte Sportkleidung und feste Schuhe mitbringen.

Ermäßigung nicht möglich

J3021113 Tarmitzer Str. 7

Sonja Kaiser

Mi., 12. Februar 2014, 18.30–19.30 Uhr,

8 Abende, 12 UStd., 42,50 €

Fit von Kopf bis Fuß

Siehe Kurs J3021113.

J3021113-1 Tarmitzer Str. 7

Sonja Kaiser

Mi., 23. April 2014, 18.30–19.30 Uhr,

7 Abende, 9 UStd., 35,60 €

Bewegung und Fitness in Lemgow

Für jeden Fitness-Stand gibt es die Möglichkeit,

in diesen Kurs einzusteigen - in die Bewegung,

die abwechslungsreich gestaltet und auf die

„Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit“, soll einst

der Journalist und Kritiker Ludwig Börne gesagt haben. In unserer

Vortragsreihe geht es um Ihre Gesundheit.

Experten aus der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik werden auch in diesem

Semester aus der Praxis berichten, Krankheiten thematisieren – und

vor allem Präventions- und Therapiemöglichkeiten vorstellen.

Die Vorträge beginnen um 19 Uhr in der KVHS, Tarmitzer

Straße 7 in Lüchow und dauern in der Regel 45 Minuten -

anschließend ist Zeit für Fragen und Diskussionen eingeplant.

Kostenbeitrag 3,- €.

Weitere Informationen zu den einzelnen Themen finden Sie unter

www.alles-bildung.de.

Medizin hautnah

Vortragsveranstaltungen

in Zusammenarbeit mit der

Das schwache Herz

J3051113

Dr. med. Michael Keitel / Chefarzt Innere

Medizin / Kardiologe

Montag, 26. Mai 2014

Dranginkontinenz - wenn die

Blase einen an das Haus fesselt

Ich habe Gallensteine – was soll

ich tun?

J3051111

Bettina Antonia Delpiano / Fachärztin für

Gynäkologie und Geburtshilfe

Montag, 24. März 2014

J3051114

Michael Perlick / Oberarzt Allgemein- und

Visceralchirurgie

Montag, 23. Juni 2014

Schmerzen im Krankenhaus

– muss das heute noch sein?

J3051112

Matthias Franke / Chefarzt

Anästhesiologie / Intensivmedizin

Montag, 28. April 2014

Osteoporose und Wirbelsäule

J3051115

Dr. med. Boris Baron von Engelhardt /

Chefarzt Orthopädie, Unfall- und Wiederh

erstellungschirurgie

Montag, 28. Juli 2014

Wir bedanken uns bei den Referentinnen und Referenten für ihr

ehrenamtliches Engagement!


Lüchow Gesundheitsbildung 59

Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt wird.

Neben Tipps zur besseren Beweglichkeit wird ein

besonderer Schwerpunkt die Koordination und

Standfestigkeit sein. Zudem werden Übungen

gezeigt, die jeder Teilnehmer „mit nach Hause“

nehmen kann, um dort weiter zu trainieren.

Am Ende einer jeden Übungsstunde sind

Entspannungstechniken vorgesehen.

Bitte bequeme Sportkleidung/feste

Sportschuhe, Matte, Handtuch und etwas zu

trinken mitbringen.

J3021001

Lemgow

Gasthaus Klipp Kriwitz

Petra Bergholz

Mo., 3. März 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 68,00 €

Bewegung & Entspannung

Hatha-Yoga für Anfänger/innen

Das uralte Wissen um den Zusammenhang

zwischen äußerer Körperhaltung und innerer

Lebenshaltung: Yoga und Meditation fördern den

Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele und

führen zu Einklang und Wohlbefinden und zu

einer wachen und klaren Selbstwahrnehmung.

Bitte bequeme Kleidung und Decke mitbringen.

J3011106 Tarmitzer Str. 7

Gisela Preuß

Mi., 5. Februar 2014, 9.30–11.00 Uhr,

12 Vormittage, 24 UStd., 86,60 €

Hatha-Yoga

für den älteren Menschen

Körperliche und geistige Übungen helfen bei

Altersbeschwerden und schaffen Erleichterung

- durch bewusstes Atmen in Verbindung mit

sanften, fließenden Bewegungen. Mit Hilfe spezieller

Reinigungstechniken werden Ausscheidung

und Durchblutung verbessert. Tiefenentspannung,

Meditation und das Tönen harmonisieren Körper,

Geist und Seele.

Bitte mitbringen: Matte oder Decke, bequeme

Kleidung und warme Socken.

J3011104 Tarmitzer Str. 7

Gisela Preuß

Mi., 5. Februar 2014, 16.15–17.45 Uhr,

12 Nachmittage, 24 UStd., 86,60 €

Yoga 50plus

Der Yogakurs 50plus schöpft aus der Vielfalt des

Kundalini-Yoga und wendet sich an Menschen,

die nicht im Schneidersitz sondern auf Stühlen

sitzen wollen. Die Übungen, der bewusst geführte

Atem und die abschließende Meditation ergeben

eine ganzheitliche Wirkung: Heilsam, kräftigend,

reinigend und entspannend. Schwerpunkt von

Yoga 50plus ist die Beweglichkeit der Wirbelsäule,

der freie, tiefe Atem sowie Koordination und

Gleichgewicht.

Keinerlei Vorkenntnisse oder körperliche

Voraussetzungen nötig.

J3011108 Tarmitzer Str. 7

Willem Wittstamm

Do., 6. Februar 2014, 16.30–18.00 Uhr,

10 Nachmittage, 20 UStd., 63,00 €

Yoga 50plus

Siehe Kurs J3011108

J3011110 Tarmitzer Str. 7

Willem Wittstamm

Do., 8. Mai 2014, 16.30–18.00 Uhr,

6 Nachmittage, 12 UStd., 39,80 €

Kundalini-Yoga

Das Kundalini Yoga entspringt einer Jahrtausende

alten Heil-Tradition. Der Dreiklang von dynamischen

Yogapositionen, bewusst geführtem Atem

und Meditation kann eine sofort spürbare ganzheitliche

Wirkung erzielen. Kundalini Yoga reinigt,

kräftigt und entspannt, unsere Selbstheilungskräfte

werden aktiviert. Kundalini Yoga ist ein effektives,

authentisches und sehr dynamisches Yoga

System, das den Lebensbedingungen des heutigen

Menschen angepasst und für jeden praktizierbar

ist. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder

körperliche Voraussetzungen nötig.

J3011107 Tarmitzer Str. 7

Willem Wittstamm

Do., 6. Februar 2014, 18.30–20.00 Uhr,

10 Abende, 20 UStd., 63,00 €

Kundalini-Yoga

Siehe Kurs J3011107

J3011109 Tarmitzer Str. 7

Willem Wittstamm

Do., 8. Mai 2014, 18.30–20.00 Uhr,

6 Abende, 12 UStd., 39,80 €

Mit Qi-Gong in den Frühling

Da wir im Alter dazu neigen, ruhiger zu werden,

was seelisch sehr gut tut, besteht aber auch

die Tendenz, sich weniger zu bewegen, da der

Körper nicht mehr ganz so fit ist. Die Qi-Gong

Übungen laden dazu ein, mit ruhigen und langsamen

Bewegungen im Stehen und Sitzen die

Spannkraft des Körpers wieder zu erhöhen, und

die Lebendigkeit und Gelenkigkeit anzuregen.

Verspannte Muskeln und Gelenke werden nachhaltig

gelöst, die Beweglichkeit gesteigert und

die verspannten Partien wie Nacken, Schultern

und Lendenwirbelsäule entspannt und gestärkt.

Stoffwechsel und Immunsystem werden angeregt

.Unterstützt durch gezielte Atemtechniken wird

auch der Geist heiterer und das Wohlbefinden

gesteigert, so dass Tinnitus, Schlafstörungen und

Migräne nach dem ersten Kurs merkbar abnehmen

können. Je weniger der Körper Probleme

bereitet, desto wohler fühlen wir uns - und eine

gelassenere Einstellung zum Leben kann entstehen.

Bitte bequeme Kleidung und eine Decke mitbringen.

J3011102 Tarmitzer Str. 7

Udyta Bentz

Do., 13. Februar 2014, 10.00–11.30 Uhr,

8 Vormittage, 16 UStd., 50,60 €

Frisch in den Tag mit Feldenkrais

Bewusstheit durch Bewegung.

Sie sind verspannt, beißen häufiger einmal die

Zähne zusammen oder ziehen die Schultern

hoch? Die Feldenkrais-Methode hilft Ihnen,

Ihre Bewegungsmuster zu erkennen, Ihre

Wahrnehmung zu verfeinern und auf sanfte und

spielerische Weise angenehme Bewegungs-

Alternativen zu entwickeln. Feldenkrais-Lektionen

verhelfen Ihnen zu verbesserter Beweglichkeit

und Haltung, einem Abbau von Stress und

Verspannungen, zu größerer Achtsamkeit und

Lernfähigkeit. Und sie bringen Ihr Gehirn durch

das sogenannte somatische Lernen mächtig auf

Trab! Die Lektionen finden meist liegend auf einer

Matte auf dem Boden statt und eignen sich für

Jung und Alt, unabhängig von Vorerfahrung und

körperlicher Verfassung.

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke und ggf. ein Kissen.

J3021107 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 5. Februar 2014, 10.15–11.30 Uhr,

9 Vormittage, 15 UStd., 59,75 €

Frisch in den Tag mit Feldenkrais

Siehe Kurs J3021107.

J3021106 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 23. April 2014, 10.15–11.30 Uhr,

10 Vormittage, 17 UStd., 67,05 €

Feldenkrais zum Feierabend

Bewusstheit durch Bewegung.

Sie sind verspannt, beißen häufiger einmal die

Zähne zusammen oder ziehen die Schultern

hoch? Die Feldenkrais-Methode hilft Ihnen,

Ihre Bewegungsmuster zu erkennen, Ihre

Wahrnehmung zu verfeinern und auf sanfte und

spielerische Weise angenehme Bewegungs-

Alternativen zu entwickeln. Feldenkrais-Lektionen

verhelfen Ihnen zu verbesserter Beweglichkeit

und Haltung, einem Abbau von Stress und

Verspannungen, zu größerer Achtsamkeit und

Lernfähigkeit. Und sie bringen Ihr Gehirn durch

das sogenannte somatische Lernen mächtig auf

Trab! Die Lektionen finden meist liegend auf einer

Matte auf dem Boden statt und eignen sich für

Jung und Alt, unabhängig von Vorerfahrung und

körperlicher Verfassung.

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke und ggf. ein Kissen.

J3021108 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 5. Februar 2014, 18.00–19.15 Uhr,

9 Abende, 15 UStd., 59,75 €

Feldenkrais zum Feierabend

Siehe Kurs J3021108.

J3021109 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 23. April 2014, 18.00–19.15 Uhr,

10 Abende, 17 UStd., 67,05 €

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke und ggf. ein Kissen.

Feldenkrais - Workshop NEU

Der weiche umfassende Blick: Entspannung für

die Augen.

Die Augen sind der Spiegel der Seele - und

sie lassen uns in Kontakt kommen mit unserer

Umwelt, unseren Mitmenschen. So sind sie

eine Pforte vom Innen ins Außen ebenSo., wie

sie wortwörtlich einen Einblick geben in unser

Inneres, unser Gestimmtsein. In diesem Seminar

haben Sie die Möglichkeit, Ihren Augen mit Hilfe

angenehmer Bewegungen und Vorstellungsbilder

Ruhe und Erholung zu verschaffen und sich - so

ganz nebenbei - leichter aufrichten zu können,

Spannungen zu lösen, sich leichter drehen zu

können. Eben einfach einmal den Blick schweifen

zu lassen...

Der Workshop eignet sich für Jung und Alt ebenso

wie für routinierte Feldenkraisler und Neugierige,

die einmal die Feldenkrais-Methode kennenlernen

möchten. Die Lektionen finden meist auf

einer Matte auf dem Boden liegend statt.


60

Lüchow

Ernährung/Genuss

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke, ggf. ein Kissen und Verpflegung.

J3021112 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Sa., 26. April 2014, 14.00–18.15 Uhr

5 UStd., 20,25 €

Feldenkrais-Sommerfrische

Bewusstheit durch Bewegung.

Der kleine Kurs vor den Sommerferien - zum

Kennenlernen der Methode, um entspannt in die

Ferien- und Gartensaison zu starten, damit die

Zeit bis zum Beginn des neuen Semesters nicht

so lang wird... Die Feldenkrais-Methode verhilft

Ihnen zu einer verbesserten Wahrnehmung und

Lernfähigkeit, zu mehr körperlicher und geistiger

Beweglichkeit, zu einem Abbau von Stress und

Verspannungen, eben einfach zu mehr Kreativität,

Leichtigkeit und Achtsamkeit.

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung,

Socken, Decke und ggf. ein Kissen.

J3021114 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 9. Juli 2014, 10.15–11.30 Uhr,

4 Vormittage, 7 UStd., 30,55 €

Feldenkrais-Sommerfrische

Siehe Kurs J3021114.

J3021115 Tarmitzer Str. 7

Katharina Peschel

Mi., 9. Juli 2014, 18.00–19.15 Uhr,

4 Abende, 7 UStd., 30,55 €

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobsen

Sie möchten lernen, wie Sie sich selbst entspannen

können?

Progressive Muskelentspannung (PME) nach

Jacobsen hilft Ihnen, sich Zeit zu nehmen und den

Anforderungen des Alltags etwas gelassener zu

begegnen. PME ist ein Entspannungsverfahren,

bei dem durch bewusstes An- und Entspannen

einzelner Muskelgruppen ein körperliches

Ruhegefühl und damit einer Verbesserung des

körperlichen und seelischen Befindens erzielt

werden kann.

Bitte mitbringen: eine Decke und warme Socken.

J3041108 Tarmitzer Str. 7

Manuela Schulze

Mi., 12. Februar 2014, 19.30–21.00 Uhr,

5 Abende, 10 UStd., 31,50 €

Ernährung, Kochen & Kulinarisches

Was Großmutter noch wusste

„Leberwurst, Sauerfleisch & Co.“

Mit selbst zubereiteten Köstlichkeiten kann man lieben

Freunden - aber auch sich selber - eine Freude

machen. Leberwurst, Sauerfleisch & Co. können

ganz leicht und in vielen Geschmacksvarianten

hergestellt werden. Gekochtes Mett, Heide-

Frühstück und Sülze ebenso (wir arbeiten mit

fettarmen Fleisch). Probieren Sie es aus!

Bitte 10 Marmeladengläser, Geschirrtuch und

Restegefäße mitbringen!

J3071102 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Di., 11. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,- € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Backen für Überraschungsgäste

Ach du Schreck: Um 15 Uhr kommt Besuch. Was

lässt sich jetzt Leckeres zaubern? Wir wollen von

der Waffel bis hin zur Sahnetorte Rezepte ausprobieren,

testen und bewerten.

Bitte Restegefäße und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3071105 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Di., 18. Februar 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,- € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Neues aus der Fischküche ...

... für den Speisezettel. Einfach und schnell zubereitet

schmecken die Gericht sicher der ganzen

Familie. Wir arbeiten an dem Tag mit frischem und

mit gefrorenem Fisch.

Bitte Restebehälter und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3071104 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Do., 13. März 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,- € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Was koche ich heute?

Berufstätigkeit oder Zeitmangel, aus welchen

Gründen auch immer - wer kennt das nicht?

Dennoch lassen sich mittags und abends leckere

Mahlzeiten auf den Tisch bringen. In dem Kurs

werden Rezepte vorgestellt, zubereitet und natürlich

gekostet.

Bitte Restebehälter und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3071108 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Di., 25. März 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,- € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Salate zum Sattessen

Frisch, lecker, gesund.

Als Hauptgerichte, mit geröstetem Brot oder als

Beilage – Salate sind beliebt. Lassen Sie sich

überraschen, wie einfach, vielseitig und schnell

sich dieses frische Gericht zubereiten lässt.

Bitte Restegefäße und Geschirrhandtücher mitbringen.

J3071103 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Di., 6. Mai 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Zzgl. 3,- bis 5,- € Zutatenumlage

(direkt bei der Dozentin zu zahlen).

Jenseits von Schottland:

Whisk(e)y weltweit

Auch wenn unsere erste Assoziation beim Wort

„Whisky“ wahrscheinlich „Schottland“ lautet, so

sind die Kiltträger doch nicht das einzige Volk auf

der Welt, das Whisky herstellt. Auch die Iren sind

berühmt für ihren Whiskey und der Bourbon aus

den USA ist ebenfalls allgemein bekannt. Zu den

weltweit größten Produzenten gehören zudem

Japan und Indien. Aber auch in Schweden,

Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz,

Tschechien, Kanada, England, Wales und etlichen

anderen Nationen wird Lebenswasser destilliert.

Und allein in Deutschland wird mittlerweile

an gut 30 Orten Whisky gebrannt.

Im Laufe des Abends werden wir sechs bis sieben

Whiskys aus aller Welt verkosten. Dabei wird im

begleitenden Vortrag auf die Whisky-spezifischen

Besonderheiten des jeweiligen Landes eingegangen.

J3071123 Tarmitzer Str. 7

Paul Hahlbohm

Fr., 28. März 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 24,10 €

Zzgl. Tasting-Umlage von 35,- € pro

Teilnehmer

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Single Malts

für Einsteiger und Genießer

Einführung in die Kulturgeschichte des Scotch

Whiskys mit exquisitem Tasting.

Ein Vortrag über Herstellungsverfahren und

Kulturgeschichte des Scotch Whisky bietet den

Einstieg. Danach folgt eine illustrierte Reise mit

Tasting durch die sechs klassischen Whisky-

Regionen Schottlands (Lowlands, Highlands,

Speyside, Campbeltown, Islands und Islay), die

sich hinsichtlich der markanten Merkmale ihrer

jeweiligen Whiskys stark unterscheiden. Dabei

wird aus jeder Region mindestens ein typischer

Single Malt Whisky verkostet.

Damit auch Kenner zum Zuge kommen, verzichten

wir auf altbekannte Supermarktware und probieren

ausschließlich ausgesuchte Single Malts

aus kleineren und mittelgroßen Brennereien, die

nicht überall erhältlich sind.

Wichtig für „Wiederholungs-Taster“: Es wird bei

den zu verkostenden Whiskys keine Dopplungen

mit den vergangenen Semestern geben.

J3071120 Tarmitzer Str. 7

Paul Hahlbohm

Fr., 18. Juli 2014, 18.30–21.30 Uhr

4 UStd., 24,10 €

Zzgl. Tasting-Umlage von 25,- € pro

Teilnehmer

(direkt mit dem Dozenten abzurechnen)

Angebote für kleine Köche

Kinder kochen gerne

Ob Suppe, Auflauf oder Pizza - wir wollen gemeinsam

schmackhafte Speisen zubereiten. Ein leckerer

Nachtisch darf da natürlich nicht fehlen!

Bitte bringt Gefäße für Reste und Handtücher

mit.

J3071106 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Fr., 11. April 2014, 16.00–18.15 Uhr

3 UStd., 11,70 €

Zzgl. 3,00 bis 5,00 € als Zutatenumlage.

Ermäßigung nicht möglich.

Kinder backen gerne

Für den eigenen Geburtstag, als Geschenk

für die Familie oder liebe Freunde: Über

Selbstgebackenes freut sich eigentlich jeder. Wir

backen gemeinsam nach kindgerechten Rezepten

- und probieren natürlich auch tüchtig, was wir da

gezaubert haben.

Bitte bringt Gefäße für Reste und Handtücher

mit.


Lüchow Verbraucherfragen 61

J3071107 Tarmitzer Str. 7

Karin Meyer-Kirstein

Fr., 23. Mai 2014, 16.00–18.15 Uhr

3 UStd., 11,70 €

Zzgl. 3,00 bis 5,00 € als Zutatenumlage.

Ermäßigung nicht möglich.

Rund um Recht & Finanzen

Vorsorgen durch Vollmachten

General-, Vorsorge-, Betreuungsvollmacht am

Beispiel Unfall, Krankheit und Alter.

Das Thema Vorsorge ist heute in aller Munde. Wer

davon spricht, meint meist die finanzielle Vorsorge

für das Alter. Noch wichtiger ist es jedoch, sich

Gedanken zu machen: Was passiert eigentlich,

wenn man selber nicht mehr in der Lage ist, sich

um seine eigenen Angelegenheiten zu kümmern,

sei es aufgrund eines Unfalls, Krankheit, nachlassender

geistiger Kräfte im Alter usw.?

In diesem Kurs werden Vorsorge-, Betreuungs- und

General-Vollmachten (auch „Patientenverfügung“)

aufgrund neuestem Gesetzes- einschl.

Rechtsprechungsstand behandelt und erörtert

- u. a. Selbstbestimmung und Festlegung solcher

Vollmachten durch Muster, Entwürfe und praxisnahe

Schriftstücke, die zur Verfügung gestellt

werden.

J1051101 Tarmitzer Str. 7

Werner Seibt

Di., 4. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr

Di., 11. Februar 2014, 19.00–20.30 Uhr

4 UStd., 15,60 €

Eltern im Heim: Wann

müssen Kinder und Enkelkinder

Unterhalt leisten?

Die berufliche Fremdpflege - außer Haus - älterer

oder erkrankter Eltern, Mutter oder Vater, ist

heutzutage keine Seltenheit mehr. Eine häusliche

Pflege durch Familienangehörige kann aus medizinischer

Sicht nicht mehr leistbar sein, so dass

eine Pflege mit Daueraufenthalt durch geschultes

Personal in einer Pflegeeinrichtung zum menschenwürdigen

Leben erforderlich ist.

Wenn die Rente, die Pension, die Ersparnisse

der pflegebedürftigen Person für die Kosten einer

Pflegeeinrichtung nicht mehr ausreichen, stellt

sich im Familienkreis die Frage: Wer bezahlt

die Kosten, bzw. die fehlenden Restbeträge.

Muss das kleine Einfamilienhaus der Eltern, der

Oma, des Opas verkauft werden, um die Kosten

zu bestreiten oder bezahlt der Staat, bzw. die

Sozialbehörde?

Der Kurs kann keine „Patentlösungen“ erbringen.

Es wird an Falldarstellungen beispielhaft

die Problematik des Themas besprochen

und erörtert: Wie können diese finanziellen

Probleme gelöst werden, auch unter Einsatz

von Zuzahlungspflichten oder Freistellung der

Angehörigen? Welche Anträge müssen gestellt

werden