Pfarrbrief 2013-1 - neu15-02-2013 - Erzbistum Bamberg

downloads.eo.bamberg.de

Pfarrbrief 2013-1 - neu15-02-2013 - Erzbistum Bamberg

Ja – und wohin wird der neue Papst die Kirche führen. Wird er die Ökumene

beleben, den Zölibat aufheben, Frauen ordinieren? Man kann einen langen

Wunschzettel erstellen.

Für mich muss er – wie sein Vorgänger, der Hl. Petrus – zwei Grundvoraussetzungen

mitbringen, den darauf ist die Kirche gegründet: Glaube und Liebe!

HEILIGE FAMILIE FÜRTH - SACK

Quo vadis – Kirche?

Nr. 1 / 2013 – Frühjahr 2013

Quo vadis – wohin gehst Du? Der Legende nach stellte der Hl. Petrus diese

Frage dem auferstandenen Herrn. Petrus war gerade im Begriff, die Stadt

Rom zu verlassen, um dem Martyrium zu entgehen, als ihm Christus entgegenkam.

Auf die Frage: „quo vadis“ antwortete Christus, er gehe nach Rom,

um sich ein zweites Mal kreuzigen zu lassen. Daraufhin sei Petrus umgekehrt.

Er wurde in Rom hingerichtet – und gilt als der erste Bischof von Rom.

Für die Nachfolger auf dem Bischofsstuhl von Rom, die Päpste, war es nicht

üblich, abzudanken. Auch Papst Johannes Paul II führte sein Hirtenamt aus

bis zu seinem Tod, trotz schwerer Krankheit. Nun aber hat ein Papst anders

entschieden, das kam seit Papst Coelestin V im Jahr 1294 nicht mehr vor.

Aber auch diese Entscheidung von Papst Benedikt XVI ist – wie die seines

Vorgängers – zu respektieren, kam sie auch für die ganze (nicht nur katholische)

Welt sehr überraschend. Benedikt XVI will die große Verantwortung für

eine weltweiche Kirche in andere Hände legen – er selbst fühlt sich dieser

Aufgabe gesundheitlich nicht mehr gewachsen.

Quo vadis – Kirche? Und mit welchem Oberhaupt?

Quo vadis, Kirche, so fragen in diesen Tagen viele. Ja, und wer wird nun neuer

Papst? Wieder ein Italiener, wie über Jahrhunderte üblich, oder nun doch

einmal ein Afrikaner? Ein Südamerikaner oder – wenn es schon kein Deutscher

wird, vielleicht ein Österreicher? Man kann Wetten abschließen, wer der

nächste Papst wird. Und wie wird der neue Papst sein? Ist er konservativ oder

progressiv, fortschrittlich oder rückwärtsgewand? Man kann als „Wir sind Kirche“

ein Stellenprofil erarbeiten.

Auf die Frage Jesu: „Für wen haltet ihr mich“ ist es Petrus, der als erster antwortet:

„Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes (Mt 16,16) –

und auf die dreimalige Frage Jesu „Liebst du mich mehr als diese“ antwortet

Petrus, der Jesus drei Mal verleugnet hatte: „Herr, du weißt alles, du weißt,

dass ich dich liebhabe.“ (Joh 21, 17).

Ansonsten sollte sich der neue Papst m. E. an Jesus orientieren, denn Jesus

war konservativ (er geht in die Synagoge …), und er war progressiv (verkündete

Gott auf ganz neue Weise …) und er war sogar radikal, d.h. von der

Wurzel = radix her denkend (die Erfüllung des Gesetzes …). Jesus Christus

ging es um eines: den Menschen das Reich Gottes zu verkünden, um sie zu

Gott, zu einem erfüllten Leben zu führen. Quo vadis – Kirche? Ich hoffe immer

mehr in den Fußspuren Jesu auf Gott zu!

Quo vadis – Kirche? In den Fußspuren Jesu?

Die Kirche aber, was macht sie? Sie macht von sich Reden! Sie macht

Schlagzeilen. Und wie so oft sind die negativen Schlagzeilen interessanter, als

die positiven. Ja, gerade jetzt wieder macht die Kirche von sich Reden – aber

das ist nicht ihre Aufgabe. Kirche soll nicht um sich selbst kreisen, sich selbst

in den Mittelpunkt stellen, ihre Bedeutung, ihren Einfluss, ihr Ansehen, sondern

sie dient allein als Werkzeug, um Gott in den Mittelpunkt zu stellen, Menschen

auf Christus zu verweisen und für den Glauben zu begeistern.

Quo vadis – Kirche? In die Zukunft!

Wer nun auch immer zu Ostern Papst sein wird – eines ist für uns Katholiken

sicher: zu Ostern werden wir die Auferstehung Christi feiern – das ist das Wesentliche,

auf diesen Glauben können wir fest vertrauen!

Und auf etwas anderes können wir fest vertrauen. Wir können auch darauf

vertrauen, dass die Kirche nicht untergehen wird, solange Glaube und Liebe

bleiben; und wir können darauf vertrauen, dass der Heilige Geist sich nicht

aufhalten lässt – weder von rechts, noch von links!

Auch noch über 50 Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil wird sich – Gott

sei Dank – noch so manches in der Kirche ändern – früher oder später.

Nichts für ungut! Ihr Pfarrer Wilfried Wittmann

Die Zukunft gehört Gott und den Mutigen – Adolph Kolping


Regelmäßigen Gottesdienste

in unserem Seelsorgebereich

in der Pfarrkirche St. Christophorus:

Eucharistiefeiern:

Sonntags und Feiertage 8.30 Uhr und 10.30 Uhr

Dienstag 19.00 Uhr, Donnerstag - Samstag 8.00 Uhr

Besondere Gottesdienste am Freitag (anstelle der 8.00 Uhr-Messe):

1. Freitag im Monat („Herz-Jesu-Freitag“):

19.00 Eucharistiefeier mit eucharistischem Segen

3. Freitag im Monat:

19.00 Vesper

Gelegenheit zur Beichte und zum Gespräch:

Rosenkranz:

Nach Vereinbarung

Werktags nach der Morgen- bzw. vor der Abendmesse

in der Filialkirche Heilige Familie (Fürth-Sack):

Am 1. Sonntag im Monat um 18.30 Uhr Eucharistiefeier

Am 2. Sonntag im Monat um 11.00 Uhr Gemeindegottesdienst (ökumenisch)

Am 3. Sonntag im Monat um 18.30 Uhr Wort-Gottes-Feier

in weiteren Kirchen des Seelsorgebereichs:

Eucharistiefeiern:

Samstag 17.30 Uhr Vorabendmesse Unsere Liebe Frau

Samstag 19.00 Uhr Vorabendmesse in Mannhof oder Stadeln

Sonntag 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Mannhof oder Stadeln

Sonntag 10.30 Uhr Eucharistiefeier Unsere Liebe Frau

Dienstag 18.30 Uhr Eucharistiefeier in Stadeln

Mittwoch 09.00 Uhr Eucharistiefeier Unsere Liebe Frau

Mittwoch 18.30 Uhr Eucharistiefeier in Mannhof

Donnerstag 08.00 Uhr Eucharistiefeier Unsere Liebe Frau

Freitag 08.00 Uhr Eucharistiefeier Unsere Liebe Frau

Besondere Gottesdienste

Über die regelmäßigen Gottesdienste in St. Christophorus und in Sack hinaus

laden wir Sie zu den besonders gestalteten Gottesdiensten ein:

Montag, 25.02.

20.00 Uhr Alltagsexerzitien im Gemeindezentrum

Montag, 04.03.

20.00 Uhr Alltagsexerzitien im Gemeindezentrum

Freitag, 08.03.

17.45 Uhr Kreuzwegandacht mit den Gemeinden im Seelsorgebereich

Sonntag, 10.03. 4. Fastensonntag

10.30 Uhr Familiengottesdienst

Montag, 11.03.

20.00 Uhr Alltagsexerzitien im Gemeindezentrum

Freitag, 15.03.

17.00 Uhr Kreuzwegandacht gestaltet von unseren Ministranten

Samstag, 16.03.

17.00 Uhr Bußgottesdienst mit anschl. Beichtgelegenheit

Sonntag, 17.03. 5. Fastensonntag

8.30 Uhr beide Eucharistiefeiern mitgestaltet von unserer Cantate-Band

10.30 Uhr vorbereitet vom Sachausschuss Eine Welt

anschl. Misereor-Essen im Gemeindezentrum

Montag, 18.03.

20.00 Uhr Alltagsexerzitien im Gemeindezentrum

Freitag, 22.03.

17.00 Uhr Kreuzwegandacht

Sonntag, 24.03. Palmsonntag

8.30 Uhr in beiden Gottesdiensten der Text der Passion

10.30 Uhr mit Orgelmeditationen

Dienstag, 26.03.

18.00 Uhr Beichtgelegenheit

Donnerstag, 28.03. Gründonnerstag

19.00 Uhr Eucharistiefeier mit unseren Jugendchor&friends

anschl. Stille Anbetung in der Werktagskirche bis 22.00 Uhr


Freitag, 29.03. Karfreitag

10.00 Uhr Beichtgelegenheit

15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben des Herrn

mitgestaltet von unserer Schola

19.00 Uhr Passionsandacht

Samstag, 30.03.

8.00 Uhr Laudes

8.30 Uhr Beichtgelegenheit

21.00 Uhr Osternachtfeier mitgestaltet von unserem Kirchenchor

anschl. Agape im Gemeindezentrum

Ostersonntag, 31.03. Hochfest der Auferstehung des Herrn

8.30 Uhr kein Gottesdienst

10.30 Uhr Familiengottesdienst mit unserer Orffgruppe,

Kinder- und Jugendchor

18.30 Uhr Eucharistiefeier in Sack

Sonntag, 14.04. 3. Ostersonntag – Feierliche Erstkommunion

10.30 Uhr Eucharistiefeier mit feierlicher Erstkommunion

17.30 Uhr Dankandacht

Sonntag, 21.04. 4. Ostersonntag

10.30 Uhr Kinder-Gottesdienst mit unserem Täuflingen des Jahres 2012

Sonntag, 28.04. 5. Ostersonntag

10.30 Uhr Eucharistiefeier mitgestaltet von unserer Schola

Freitag, 03.05.

19.00 Uhr Maiandacht mit unseren Erstkommunionkindern

Sonntag, 05.05. 6. Ostersonntag

10.30 Uhr Familiengottesdienst mit unserer Orffgruppe

Freitag, 10.05.

19.00 Uhr Maiandacht

Freitag, 17.05.

19.00 Uhr Maiandacht

Sonntag, 19.05. Pfingstsonntag

10.30 Uhr Eucharistiefeier mitgestaltet von unserem Kirchenchor

Sonntag, 02.06. 9. Sonntag im Jahreskreis

10.30 Uhr Eucharistiefeier im Pfarrgarten

anschl. Pfarrfest

Sonntag, 09.06. 10. Sonntag im Jahreskreis

9.30 Uhr Einladung zum Gottesdienst in der Wilhelm-Löhe-Kirche

10.30 Uhr kein Gottesdienst

Aktuelles aus unserer Pfarrgemeinde

Faire Fastenzeit 2013: Fastenweg durch Fürth

Die ökumenische Fastenaktion

2013 lädt ein, den

eigenen Alltag ein wenig

verändern, achtsamer einkaufen

und essen und

durch scheinbar kleine

Dinge neu über Arbeit und

Gerechtigkeit nachdenken.

Vom 13.2. bis 29.3.2013

wird ein Fastenweg mit

Stationen in acht Gemeinden

und dem Eine-Welt-

Laden eingerichtet. Ähnlich

einem Pilgerweg werden

Anlaufpunkte in den Gemeinden

Unsere Liebe

Frau, St. Christophorus,

Christkönig, St. Heinrich (kath.), St. Michael, Auferstehungskirche, St. Paul

sowie voraus. St. Martin (evangelisch) sowie dem Eine-Welt-Laden gestaltet.

Hier können Sie sich Anregungen zur Fastenzeit ansehen, z.B. eine kleine

Ausstellung über Kinderarbeit, eine Plakatwand zu Kakao und Schokolade

oder eine Meditationsanregung zum Überdenken des eigenen Konsumverhaltens.

Während der Öffnungszeiten der Kirchen und des Weltladens kann man die

Stationen besuchen. Zwei Aktionstage am 23.2. und 16.3.2013 ermöglichen

das Ablaufen/Erfahren an einem Tag. Verbunden sind die Stationen über ein

Informationsheft, das in den Gemeinden und im Weltladen ausliegt und über

Öffnungszeiten und Aktionstage informiert. Weitere Informationen sind auf der

Internetseite weltladen-fuerth.de zu finden.

Kreuzwegandachten

In der Fastenzeit laden wir wieder herzliche ein, sich den Leidensweg Jesu

vor Augen zu führen. In den Kreuzwegandachten übertragen wir aber das

Leiden Jesu auch auf unsere Zeit. Herzliche Einladung:

Freitags um 17.00 Uhr in St. Christophorus:

15. und 22. Februar sowie 15. und 22. März

am 8. März halten wir eine gemeinsame Andacht im Seelsorgebereich (s.u.).


Ökumenische Alltagsexerzitien

Jeweils am Montagabend treffen sich in der Fastenzeit alle, die sich täglich

etwas Zeit für sich und Gott nehmen und sich wöchentlich austauschen wollen

– jeweils um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum:

Termine: 18. und 25. Februar; 4. / 11. und 18. März.

Weltgebetstag der Frauen

Zum Weltgebetstag der Frauen – heuer vorbereitet

von Frauen aus Frankreich – in der Wilhelm-Löhe-Kirche

sind auch Männer eingeladen:

am Freitag, den 1. März um 18.00 Uhr –

mit anschließendem Beisammensein.

Thema des Weltgebetstages ist das Wort aus

dem Matthäusevangelium: „Ich war fremd – ihr

habt mich aufgenommen“.

Tag des freien Sonntags

Am 3. März ist der internationale Tag des

freien Sonntags. Der Sonntag ist für uns

schützenswert, gegenüber allen Versuchen,

ihn auszuhöhlen. Dafür setzt sich auch unsere

Fürther Allianz für den freien Sonntag ein.

Gemeinsame Kreuzwegandacht im Seelsorgebereich

Zusammen mit den Gemeinden im Seelsorgebereich: Unsere Liebe Frau –

Heiligste Dreifaltigkeit, Stadeln – Herz Jesu, Mannhof – Heilige Familie, Sack

machen wir uns am 8. März 2013 auf den Weg; den ersten Teil des Weges

gehen wir aus zwei Richtungen zu Fuß:

von ULF: Treffpunkt Kirche um 17.00 Uhr

vom Norden: Treffpunkt Bushaltestelle Seeackerstraße um 17.15 Uhr

in St. Christophorus: Treffpunkt in der Kirche um 17.45 Uhr

Wir treffen uns zur gemeinsamen Andacht in St. Christophorus um 18.00 Uhr.

Danach Beisammensein mit Imbiss und Gesprächen.

Palmbuschen

Für den Palmsonntag, 24. März, werden wieder Palmbuschen vorbereitet.

Unsere herzliche Bitte: Palmkätzchen und grüne Zweige in der Woche zuvor

beim Pfarrhaus abgeben. Außerdem ist es uns eine große Hilfe, wenn sich

einzelne bereit erklären, beim Binden der Palmbuschen mitzuhelfen. Bitte

melden Sie sich im Pfarrbüro (Tel.: 790 66 52).

Frühjahrssammlung der Caritas

Familie schaffen wir nur

gemeinsam

Vom 25. Februar bis zum 3. März findet

die Caritas-Haussammlung statt. Leider

gibt es bei uns in der Gemeinde aber zu

wenig Sammlerinnen und Sammler, so

dass nicht alle Haushalte mit dieser

Sammlung erreicht werden. Daher liegt in

diesem Pfarrbrief ein Überweisungsträger,

mit dem Sie, falls zu Ihnen keine

Sammlerin oder kein Sammler kommen

kann, Ihre Spende direkt überweisen

können. Am Sonntag, den 3. März ist die

Kirchenkollekte für „Caritas" in allen Gottesdiensten.

40 % der Sammlung bleibt in

der Gemeinde für caritative Zwecke und

hilft uns, dass wir Menschen in Not auch

unmittelbar bei uns unterstützen.

MISEREOR-Sonntag

Der 5. Fastensonntag am 17. März 2013

steht ganz im Zeichen von MISEREOR.

Die Kollekte ist in allen Gottesdiensten

für die Fastenaktion von MISEREOR

bestimmt. Die Gottesdienste werden von

der Cantate-Band und dem Sachausschuss

„Eine Welt" mitgestaltet. Die

Kinder sind eingeladen, ihre Opferkästchen

mitzubringen.

Nach den Gottesdiensten werden fair

gehandelte Waren des „Eine-Welt-

Handels“ verkauft.

Im Gemeindezentrum gibt es nach dem

8.30 Uhr Gottesdienst ein Frühstück und

nach dem 10.30 Uhr Gottesdienst wieder

ein MISEREOR — Essen. Der Erlös

von Frühstück und Essen ist für Misereor

bestimmt.


Erstkommunion

Am 7. März findet um 20.00 Uhr der zweite Elternabend zur Vorbereitung auf

die Erstkommunion statt. Nach einem Impuls zum Sakrament der Eucharistie

werden wir wichtige Punkte zur Durchführung der Feier besprechen.

Die feierliche Erstkommunion begehen wir am Sonntag, den 14. April um

10.30 Uhr für alle Kinder gemeinsam. Um 17.30 Uhr folgt dann die Andacht für

alle Kinder mit ihren Angehörigen. Auch Gemeindemitglieder sind eingeladen.

Am Montag, den 15. April soll der schöne Tag nochmals nachklingen. Wir

treffen uns zu einem gemeinsamen Frühstück um 9.00 Uhr, machen dann

einen Stationenlauf durch die Gemeinde und schließen mit einer Andacht ab.

Für die Kommunionkinder und alle, die sich anschließen wollen, beginnt am

Samstag, den 20. April der Ministrantenkurs. Wie das alles funktioniert und

was es so alles in Kirche und Sakristei zu entdecken gibt, erklären unsere

Oberministranten Barbara und Andreas Wuttke.

Die Kommunionkinder sind zur ersten Maiandacht herzlich eingeladen: sie ist

am Freitag, den 3. Mai um 19.00 Uhr. Die Kinder können in ihren schönen

Gewändern kommen.

Einen tollen Ausflug machen wir dann mit den Kindern und ihren Angehörigen

am Samstag, den 4. Mai: es geht zu einem Bauernhofmuseum, wo uns ein

breites Angebot erwartet: Butter machen, im Wald Holz sägen, Hüpfseile herstellen,

Grillen, Spiel und Spaß in der Scheune und bei den Tieren im Stall.

Firmung

Der Termin der Firmung steht nun fest: am 20. Juli wird um 17.00 Uhr Prof.

Dr. Wolfgang Klausnitzer aus Bamberg zu uns kommen und im Auftrag unseres

Bischofs den Jugendlichen das Sakrament spenden. Eingeladen, sich auf

diese Feier vorzubereiten, sind alle Jugendlichen ab der 8. Klasse.

In einem ersten Infoabend für die Jugendlichen und ihre Eltern am Montag,

den 11. März um 19.00 Uhr im Gemeindesaal erfahren Sie alles Wissenswerte

zur Vorbereitung. Bitte bei diesem Abend anwesend sein! Und falls in euren

Klassen noch Mitschüler aus der Gemeinde sind, die keine Einladung bekommen

haben, weißt sie bitte darauf hin.

Anmeldeschluss für die Firmvorbereitung ist der 22. März – Die Anmeldung ist

während der Bürozeiten möglich.

Ab Ostern werden die Jugendlichen in Gruppen auf die Firmung eingestimmt.

Welche Eltern können sich einbringen und aktiv an der Firmvorbereitung teilnehmen

um das Team des vergangenen Jahres tatkräftig zu unterstützen?

Herzlichen Dank an das Team des vergangenen Jahres, die auch heuer wieder

die Vorbereitung übernehmen!

Tauffamilien eingeladen

Kindergottesdienste - Neustart

Alle Eltern, die im Jahr 2012 ihr Kind in unserer Gemeinde

taufen ließen, sind am Sonntag, den 21.

April zu einem Segensgottesdienst eingeladen. Freilich

kann es bei diesem Gottesdienst etwas lauter

zugehen; doch schon Jesus sagte: „lasset die Kinder

zu mir kommen“ (Mk 10, 14). Unsere Spielecke

in der Kirche lädt Familien generell ein, am Sonntag

zur Kirche zu kommen; die Kinder können spielen,

malen oder ein Buch anschauen.

Lange Zeit hat es keine Kindergottesdienste mehr gegeben – nun machen wir

einen Neustart. Ein Kreis hat sich zusammengefunden, der künftig wieder

Gottesdienste für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter anbietet. Sie finden

parallel zum Gottesdienst statt, in der Regel am 3. Sonntag im Monat. Der

erste Kindergottesdienst findet im Rahmen der Eucharistiefeier am Sonntag,

den 21. April um 10.30 Uhr statt. Danke an das neugegründete Team, dass

sie diese wichtige Aufgabe übernehmen.

Kolping-Ehemaligentreffen

Am 28. April kommen ehemalige Bezirks- und Diözesanleiter der Kolpingjugend

in St. Christophorus zusammen. Nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr

werden sie sich im Gemeindezentrum treffen.

Dekanatswallfahrt

Alle zwei Jahre lädt das Dekanat Fürth zu einer gemeinsamen Wallfahrt der

Pfarreien ein. Heuer führt uns der Weg nach Langenzenn. Halten Sie sich den

Sonntag, 5. Mai am Nachmittag frei. Nähere Informationen über die Gottesdienstordnung

und das Pfarrbüro.

Betriebsausflug

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinde und im Kindergarten St.

Christophorus haben ihren Betriebsausflug am Freitag, den 10. Mai. Daher

sind Pfarrbüro und Kindergarten an diesem Tag geschlossen.

Frühjahrskonzert

Eifrig übt unser Organist und Kirchenmusiker Dr. Thomas Schlaffer mit unseren

Chören. Eine Kostprobe dieser Früchte seiner Arbeit können Sie am

Sonntag, den 12. Mai um 16.00 Uhr im Pfarrsaal St. Christophorus genießen.

Auch der neu gegründete Kinderchor wird mit dabei sein. Kommen Sie zahlreich

– der Eintritt ist frei.


Konzert Felix Bräuer

Herr Felix Bräuer lädt am 25. Mai um 18.00 Uhr zu einem Kirchenkonzert in

St. Christophorus ein. Herzlich willkommen.

Pfarrfest

Sofern uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung

macht, werden wir am Sonntag nach Fronleichnam,

am 2. Juni, unseren Gottesdienst zum Pfarrfest

wieder in unserem Pfarrgarten im Freien feiern. Ein

Teil der Cantate-Band wird uns dabei musikalisch

begleiten. Für das leibliche Wohl sorgt anschließend

wieder unser Festausschuss mit diversen Salaten und

Gegrilltem – und später mit Kaffee und Kuchen.

Unsere Ministranten bieten für die Kinder ein buntes

Spielprogramm an. Viel Zeit bleibt uns auch für Begegnung

und Gespräch.

Zum Pfarrfest mit Gottesdienst ist auch wieder unser

Kindergarten eingeladen. Wir freuen uns auf unsere

Kinder und Eltern.

Einladung zum Gottesdienst nach Wilhelm-Löhe

Alle Jahre im Wechsel laden wir uns gegenseitig ein, um mit der Liturgie vertrauter

zu werden und einen ökumenischen Akzent zu setzen. Am Sonntag,

den 9. Juni sind wir um 9.30 Uhr in die Wilhelm-Löhe-Kirche eingeladen. Pfarrer

Wittmann wird im Gottesdienst eine Ansprache halten. Nach der Feier

besteht die Gelegenheit zum Austausch.

Aus diesem Grund wird in St. Christophorus der Gottesdienst um 10.30 Uhr

entfallen; der Gottesdienst um 8.30 Uhr findet statt – jedoch ausnahmsweise

ohne Predigt.

Fahrdienst zur Sonntagsmesse entfällt

Der Sachausschuss soziale und caritative Dienste hat angeboten, jene, die

mit der Buslinie 179 zu den Sonntagsgottesdiensten kommen, an den Bushaltestellen

mitzunehmen – so dass sie rechtzeitig zur Messe eintreffen. Auf die

Frage, wer diesen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, hat sich aber nur

eine Person gemeldet. Nach Absprache mit der betreffenden Person haben

wir uns nun entschlossen, den Fahrdienst nicht einzurichten.

Diakon Klaus Komp weiterhin krankgeschrieben

Seit Ende August ist unser Diakon Klaus Komp krankgeschrieben – und es ist

bisher noch nicht klar, ab wann er seinen Dienst – zumindest eingeschränkt –

wieder antreten kann. Wir wünschen ihm viel Kraft und gute Genesung.

Pfarrausflug

Am Sonntag, den 23. Juni findet der diesjährige Pfarrausflug zur Mainschleife

nach Volkach statt. Es geht mit dem Bus nach Volkach, nach einem gemeinsamen

Gottesdienst in der Kirche St. Bartholomäus fahren wir mit der MS

Undine die Mainschleife hinunter und essen an Bord zu Mittag. Danach starten

wir mit unserem Bus und einem Gästeführer zu einer Mainschleifenrundfahrt

mit der Besichtigung der Wallfahrtskirche „Maria im Weingarten“ und der

„Vogelsburg“. Zum Abschluss treffen wir uns in einer gemütlichen Volkacher

Weinstube zu Vesper und Frankenwein. Genaue Informationen liegen im

Pfarrbüro und in der Kirche auf.

Anmeldungen bis zum 17. Mai im Pfarramt – Das Mittagessen und die Fahrten

(Bus, Schifffahrt, Mainschleifenrundfahrt) sind im Preis von 26.- € inbegriffen.

Für Kinder unter 4 Jahren und Jugendliche bis 13 Jahren gibt es Ermäßigung.

Volkach gehört zu jener historischen

Keimzelle des Weinbaugebiets

Franken im Maindreieck, wo gemäß

einer Urkunde der Grafschaft Castell

mutmaßlich im 17. Jahrhundert

der erste Silvaner der Region gepflanzt

wurde. Silvaner dominiert

immer noch in den Rebhängen um

Volkach, das zudem vom Wein-,

Wander- und Kultur-Tourismus

(Riemenschneider - Madonna) lebt.

Die Volkacher Mainschleife auf

halbem Wege zwischen Kitzingen

und Schweinfurt liegt mitten im Herzen des Fränkischen Weinlandes und darf

mit Recht als eine der schönsten und interessantesten Regionen des Mains

bezeichnet werden. In Jahrmillionen bildete der Main eine seiner eigenwilligen

Schleifen und schuf damit für Menschen, die hier leben oder Erholung suchen,

eine wahre Schatztruhe.

Vergelt’s Gott für Ihre Spenden

Herzlichen Dank sagen wir für Ihre Spenden:

Die Adveniat-Kollekte brachte 4.978,20 € ein.

Die Sternsinger konnten 5.412,20 € sammeln – dazu kommen Spenden in

Höhe von 133,50 €. Vergelt’s Gott den Kindern und ihren Begleiterinnen und

Theresa Dirscherl für die Organisation.

Am Afrikatag wurden 238,85 € für die afrikanische Mission gespendet.


Aus unserer Filialgemeinde Hl. Familie Fürth-Sack

Regelmäßige Treffen

von Gruppen und Kreisen

Seniorenclub St. Christophorus

jeweils am Donnerstag um 14.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Christophorus

07.03. „Narren gibt es überall“

Weise Geschichten der Juden, Christen und Mohammedaner

Referent: Herr Berkenkamp

21.03. Passionsspiele Oberammergau 2010

Referentin: Frau Koop

11.04. Gärten und Schlösser in Südtirol

Referentin: Frau Mauser

25.04. „Es geht auf keine Kuhhaut“ Redewendungen und was dahinter steckt

Referent: Herr Hümmer

16.05. Informationen über die Fürther „Tafel“

Referentin: Frau Cieplik

06.06. Das Sakrament der Weihe

Referent: Pfarrer Wittmann

Offene Frauenrunde

Die „Offene Frauenrunde“ ist keine geschlossene Gruppe,

sondern jede ist jederzeit herzlich willkommen.

Jeweils Mittwoch, 15.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Christophorus

17.04. Bericht über ein Projekt für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien

Referentin: Frau Gertrud Idems

15.05. Buchbesprechung: „Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin

aus der Romantik“, Rahel Varnhagen

Referentin: Frau Christel Reuter

26.06. Besuch im Felix-Müller-Museum in Neunkirchen am Brand

Organisation: Frau Friederike Bräunlein

Kontakt: Frau Braun Tel.: 79 17 73

Frau Niklas Tel.: 790 77 345

Frau Reuter Tel.: 790 96 25


Seniorenclub Hl. Familie Fürth-Sack

Die Seniorengruppe in Sack trifft sich 14-tägig in den geraden Wochen immer

donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Leitung hat Frau Prescher: Tel. 305043

Eltern-Kind-Gruppe Sack und St. Christophorus

Wer Interesse hat an einer Eltern-Kind-Gruppe

in den Räumen des Gemeindezentrums Sack,

kann sich bei Frau Fiedler (Tel.: 3215796) melden.

Die Treffen sind jeweils mittwochs von 9.30 – 11.30 Uhr –

außer während der Ferien.

Für eine neue Krabbelgruppe in St. Christophorus, suchen wir Mütter und

Väter mit Babys im Alter bis zu 9 Monaten. Wenn Sie Interesse haben, melden

Sie sich im Pfarrbüro (Tel. 7906652)

Spiele – Abende (Brett- und Kartenspiele)

Kirchencafé St. Christophorus

Wer Lust hat, sich mit andern zu treffen,

zu Brett- und Kartenspielen - auch Schafkopf -

ist dazu herzlich eingeladen! Kommen Sie

in das Gemeindezentrum von St. Christophorus.

Die nächsten Termine - jeweils um 19.00 Uhr:

Freitag, 22.03. / 26.04. / 24.05.

Weitere Infos: Frau Braun, Tel.: 791773

Einmal im Monat nach dem Sonntagsgottesdienst um 8.30 Uhr öffnet unser

„Kirchencafé“ im Clubraum des Gemeindezentrums. Bei Kaffee, Tee oder

kalten Getränken, einem Stück Kuchen oder belegten Brötchen bietet sich die

Möglichkeit zum Treffen und Miteinander-Reden. Schauen Sie doch vorbei!

Die nächsten Termine: Sonntag, 17.03./21.04./26.05./16.06./21.07.

jeweils nach dem 8.30 Uhr Gottesdienst im Gemeindezentrum

Verkauf von Waren des Eine-Welt-Handels

Waren aus dem Eine-Welt-Handel werden Ihnen einmal im Monat angeboten

– jeweils nach den Sonntags-Gottesdiensten auf dem Kirchplatz. Es handelt

sich um fair gehandelte Produkte, Kaffee, Tee, Schokolade, Honig und vieles

mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit und fördern Sie diese globale Fairness!

Die nächsten Termine: Sonntag, 17.03./21.04./26.05./16.06./21.07.

jeweils nach den Gottesdiensten um 8.30 und 10.30 Uhr

vor der Kirche St. Christophorus (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

Frühschoppen

In der Regel jeden Sonntag nach dem 8.30 Uhr Gottesdienst.

Pfarrbücherei

Unsere Pfarrbücherei im Gemeindezentrum, mit einem breiten Angebot an

Büchern für Jung und Alt, besonders auch für Leseanfänger, sowie Kassetten,

CDs und Spielen für Kinder, hat für Sie geöffnet:

Jeden Sonntag 9.30 - 12.00 Uhr. Jeden Mittwoch 15.00 - 18.00 Uhr.

Cantate – Band

Alle zwei Wochen an einem Mittwoch – Beginn: 20.00 Uhr

(Termine nach Vereinbarung)

Nähere Informationen bei: Hr. Klaus Schmidt-Drempetic – Tel.: 7907432

Kirchenmusikalische Angebote

Nähere Informationen zu unseren Chören, zur Schola und den Orffgruppen

erhalten Sie bei: Dr. Thomas Schlaffer – Tel.: 792216

Kirchenchor

Jeden Dienstag 19.45 Uhr bis 21.15 Uhr

Kirchenchorplus

Dienstag, 19.03. / 26.03. / 02.07. / 09.07. / 16.07.

jeweils 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr

Orffgruppen

Orffgruppe 1 (für Kinder v. 6-10 J.):

Orffgruppe 2 (für Kinder v. 11-15 J.):

Kinderchor

Jeden Freitag 17.30 – 18.15 Uhr

Jugendchor

Jeden Freitag 18.15 – 19.00 Uhr

Schola

Donnerstag 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr

Donnerstag 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr

In der Regel einmal im Monat – Termine: 13.03. / 27.03.

und nach Vereinbarung - Beginn: 20.10 Uhr bis ca. 21.00 Uhr


Meditationskreis

Meistens am zweiten Mittwoch im Monat – Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Gemeindezentrum St. Christophorus

Nächste Termine: 13.03. / 10.04. / 08.05. / 12.06.

Gottesdienste im Seniorenwohnen Ronhof

Im Wechsel mit der evangelischen Wilhelm-Löhe-Kirche finden jeden Monat

Gottesdienste im privaten Seniorenwohnen, Ronhofer Hauptstraße 191 statt –

Jeweils mittwochs um 16.00 Uhr:

Nächste Termine: 27.02. (kath.) – 27.03. (evang.) – 24.04. (kath.) –

29.05. (evang.) => Verschiebung möglich! – 26.06. (kath.)

Ökumenischer Bibelkreis St. Christophorus

Treffpunkt: Gemeindezentrum St. Christophorus

jeweils ein Mal im Monat – mittwochs von 19.30 – 21.00 Uhr

27.02. Jeremia – der Gottesknecht

20.03. Bibelteilen

24.04. Der Heilige Geist in den Schriften

29.05. Bibelteilen

26.06. Ruth

31.07. Bibelteilen

Weitere Informationen: Pfarrer Wilfried Wittmann, Tel. 7906652

Trauerkreis

Zum Trauerkreis sind alle eingeladen,

die um den Tod eines lieben Menschen trauern

und sich über ihre Trauer austauschen wollen.

Ort: Pfarrhaus St. Christophorus, Flurstr. 28

Im dreiwöchigen Rhythmus – mittwochs 15.00-17.00 Uhr

Ein neuer Zyklus begann im Januar unter dem Motto:

„Farben und Märchen begleiten die Trauer“

Weitere Termine: 13.03. / 03.04. / Abschluss 17.04.

Der neue Zyklus steht unter dem Gedanken:

„Im Haus meiner Trauer“

Termine: 08.05. / 29.05. / 19.06. / 10.07. / 31.07.

Leitung: Pfarrer Wilfried Wittmann

Informationen und Anmeldungen über das Kath. Pfarramt St. Christophorus

(Tel.: 7906652)

Leiterrunde

Für Kinder und Jugendliche

Die Jugendleiter treffen sich zur nächsten Leiterrunde am

Donnerstag, den 14. März um 18.30 Uhr im

Gemeindezentrum.

Schön, wenn Ihr alle da seid!!

Jugendaktion: Osterhasenbacken

Am Freitag, den 22. März wollen wir uns von 15.00 bis 18.00 Uhr gemeinsam

mit Euch auf Ostern einstimmen und zusammen leckere kleine Osterhasen

backen. Eingeladen sind alle ab der ersten Klasse. Wir freuen uns auf Euch.

Jugendaktion: Fotorallye

Am Samstag, den 11. Mai laden wir ein zu einer Fotorallye. Informationen

folgen per Infoblätter – oder Ihr bekommt sie direkt per Mail.

Infoservice per E-Mail

Wollt Ihr über die Jugendarbeit immer aktuell informiert werden?

Dann schickt Eure Email-Adresse an unsere Pfarrjugendleitung Christine

Poppick (christine.poppick@gmx.net)!

Die Jugendleiter haben einen Verteiler, in dem Ihr immer über die nächsten

wichtigen Termine für Euch informiert seid! ☺

Besucht doch auch mal

unsere Homepage:

www.christophorusjugend.de

Wir freuen uns auf zahlreiche

Rückmeldungen und

sehen uns bei unserer

nächsten Veranstaltung! ☺

Wir freuen uns auf Euch,

Eure Jugendleiter

aus St. Christophorus


Für Ministrantinnen und Ministranten

Kreuzwegandacht und Filmabend

Am 15. März werden die Ministranten den

Kreuzweg für die Pfarrgemeinde um 17.00

Uhr gestalten; anschließend sind alle Ministrantinnen

und Ministranten zu einem Filmeabend

im Gemeindezentrum eingeladen.

Osterfrühstück und Neuaufnahme

Zum Osterfrühstück am Ostermontag, den 1.

April (kein Scherz!) sind um 9.30 Uhr nicht

nur alle Ministranten eingeladen, sondern

auch die Erstkommunionkinder und die Eltern.

Im anschließenden Gottesdienst wird

dann Tim Fischer in die Ministrantenschar

aufgenommen.

Ministrantenstunden

Für alle Kommunionkinder – und alle Interessieren ab der dritten Klasse –

werden unsere Oberministranten Barbara und Andreas Wuttke einen Einführungskurs

durchführen. Die Ministrantenstunden sind samstags von 9.30 bis

11.00 Uhr in der Kirche.

Die Termine im Einzelnen: 20. und 27. April, 18. Mai, 1. und 8. Juli. –

Schön, wenn viele mitmachen!!

Filmabend

Gemeinsam Essen, spielen und Film anschauen, dazu sind unsere Ministranten

am 4. Mai eingeladen.

Spielaktion am Pfarrfest

Die Ministranten werden sich beim Pfarrfest mit einer Spielaktion für Kinder

beteiligen: am Sonntag, den 2. Juni. Nähere Informationen folgen.

Vorschau

Samstag, 6. Juli

Freitag, 26. Juli -

Sonntag, 28. Juli

Bastelaktion und Outdoor-Spiele

Ministrantenwochenende

in Schweinbach bei Pommersfelden

Aus dem Pfarrgemeinderat

und seinen Sachausschüssen

Neukonstituierung der Kirchenverwaltung St. Christophorus

Am Dienstag, den 15. Januar traf sich die neugewählte Kirchenverwaltung zur

konstituierenden Sitzung. Nach einer Besinnung durch Kirchenverwaltungsvorstand

Pfr. Wittmann wurden die Räte über die Aufgaben der Kirchenverwaltung

informiert und gaben ihre Sorgfalts-Verpflichtung ab.

Bei den sich anschließenden Wahlen ergab sich folgende Aufgabenverteilung:

Kirchenpfleger: Herr Harald Wuttke

Kindergartenbeauftragter: Herr Alfred Brode

Schriftführer: Herr Lothar Au

Bauwesen und Sicherheit: Herr Michael Schmitt

Finanzfragen: Herr Frederic Knopf

Personalfragen: Frau Elke Efstratiou

Pfarrer Wittmann bedankte sich für die Bereitschaft

zur Mitarbeit – auch bei den ausgeschiedenen

Kirchenverwaltungsräten und den Nachrückern – im

Rahmen eines Gottesdienstes am 3. Februar.

Nächste Sitzung der Kirchenverwaltung ist am Mittwoch, den 13. März, 20.00 h

Neukonstituierung der Kirchenverwaltung Hl. Familie, Sack

In der Kirchenverwaltung Hl. Familie (Sack) wurde Frau Sabine Brands zur

neuen Kirchenpflegerin gewählt. Wir sagen ihr herzlichen Glückwunsch und

Vergelt’s Gott für ihre Bereitschaft zu diesem Dienst!

Weiter Aufgaben werden in der Sitzung am 12. März festgelegt.

Pfarrgemeinderat St. Christophorus

Der Pfarrgemeinderat beschäftigte sich in seiner Sitzung am 23. Januar mit

der Jugendarbeit in der Gemeinde und gab Rückmeldung vom Verlauf des

Klausurtages; aktuelle Informationen wurden ausgetauscht.

Die nächsten Sitzungen sind am 6. März und am 17. April, jeweils um 20.00 h

Sachausschüsse des Pfarrgemeinderates

Wer Interesse hat, kann auch in einem der Sachausschüsse des Pfarrgemeinderates

mitarbeiten. Aktuelle Informationen über die Treffen in der Gottesdienstordnung

oder im Pfarrbüro.


Aus dem Leben unserer Pfarrgemeinde

Aus unserer Bücherei

Rückblick

Der im November veranstaltete Büchertisch hat eine gute Resonanz gefunden.

Der Erlös wurde für die Anschaffung neuer Bücher verwendet. Wir danken

allen, die uns unterstützt haben. Darüber hinaus herzlichen Dank an alle

Spender und natürlich an alle Leser, die uns die Treue halten.

Von unseren Ministranten

Am 1. Adventswochenende trafen sich die Ministranten

um 15.00 Uhr zu ihrer Adventsfeier. Begonnen haben wir

in der Kirche mit einer kurzen Besinnung. Wir hörten

eine Geschichte über einen kleinen Stern, der keine Lust

mehr hatte zu leuchten, da die anderen Sterne immer

erzählten, was sie alles gesehen und erlebt haben und

dann besonders hell leuchteten und glitzerten. Nur er

konnte nie etwas erzählen, bis er sich auch auf den Weg

machte und merkte, dass man nicht etwas Besonderes

ist, weil man einmalige Dinge erlebt, sondern es viel

wichtiger ist, die besonderen und schönen Dinge im Alltag zu entdecken. Da

kehrte der kleine Stern glücklich zu seinen Freunden zurück und strahlte von

nun an jeden Abend mit all seiner Kraft am Himmel.

Anschließend durften sich die Ministranten im Pfarrgarten beim Spielen mit

Andreas austoben, bevor es ins Gemeindezentrum zum Plätzchenbacken

ging, die wir dann am Sonntag nach den Gottesdiensten der Gemeinde zum

Kauf anboten. Zwischen den beiden Gottesdiensten konnten sich die Ministranten

bei einem gemeinsamen Frühstück stärken.

Unsere Plätzchenaktion war ein voller Erfolg und wir erzielten damit für unsere

Ministrantenkasse einen Betrag von 299 €. Bedanken möchten wir uns bei

den Eltern, die uns beim Backen geholfen haben und bei allen Gemeindemitgliedern,

die mit ihrer großzügigen Spende unsere Ministrantenarbeit unterstützt

haben und hoffen, dass sie uns auch in Zukunft zur Seite sehen.

Adventliche Besinnungen

Der Sachausschuss Liturgie und Spiritualität hat in der Adventszeit Besinnungsabende

unter dem Thema: „Stern zieh voran – wir folgen deiner Bahn“

durchgeführt. Ein besonderer Akzent, um in dieser Zeit zur Ruhe zu kommen.

Krippenspiele 2012

Jeder ist aufgerufen,

das Licht

von Weihnachten

und die

Liebe Gottes in

unsere Welt zu

tragen. Diese

zentrale Aussage

der Kinderkrippenfeiern

wurde

durch die Austeilung

des

Friedenslichts

von Bethlehem

an alle Gottesdienstbesucher

eindrucksvoll dargestellt.

Herzlichen Dank an alle, die bei der Durchführung der Kinderkrippenfeiern

mitgeholfen haben. Ein ganz großes Lob geht vor allem an die Darsteller der

Spielszenen. Allein der große Spaß und die vielen witzigen Einfälle beim Einstudieren

der Rollen wären eigentlich eine eigene Aufführung wert gewesen.

Besonders bedanken möchte ich mich auch bei den Kindern der Orffgruppe

und der Musikwerkstatt sowie ihren Eltern. Durch ihr Engagement bekam

Weihnachten in St. Christophorus einen nachhaltig leuchtenden Akzent.

Thomas Schlaffer

Fotos: Schlaffer


Musikwerkstatt

Ein Jahr Musikwerkstatt im

Kindergarten St. Christophorus

„Es kracht und staubt, es wird ausprobiert

und experimentiert.“ Das ist

die allgemein übliche Vorstellung

von einer Künstlerwerkstatt. Und

genauso geht es auch bei uns in der

Musikwerkstatt zu.

Seit gut einem Jahr nun spielen, tanzen, singen und musizieren wir mit den

Kindergartenkindern in der Musikwerkstatt. Und immer wieder neu ergeben

sich schöne Erlebnisse und Erfahrungen mit unseren kleinen Nachwuchsmusikern.

Ich persönlich hätte mir vor einem Jahr nicht träumen lassen, wie bereichernd

und aufregend die musikalische Arbeit mit Kindergartenkindern aber auch mit

ihren Eltern sein kein. Unerwartet viele öffentliche Auftritte in Konzerten und

Gottesdiensten waren das Resultat. Herzlichen Dank dafür.

Neuer Kinderchor gestartet

Ganz besonders danken

möchte ich an dieser

Stelle Michaela Hessenauer

und dem Team der

Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen

unseres

Kindergartens. Ohne ihre

Hilfe und Unterstützung

wäre eine solch fruchtbare

musikalische Arbeit

wohl nicht möglich gewesen.

Thomas Schlaffer

Die Lücke schließen

Schon einige Zeit hegte ich den Gedanken in St. Christophorus einen Kinderchor

zu gründen, um die altersbedingte Lücke zwischen der Musikwerkstatt

und dem Jugendchor zu schließen. Mit der ersten Kinderchorprobe am

25. Januar 2013 erfüllte sich nun dieser Wunsch.

Natürlich stehen wir mit unserem Bemühen, Kinder und Jugendliche durch

das Chorsingen aktiv ins Gottesdienstgeschehen mit einzubeziehen erst am

Anfang, doch auch große Chöre haben einmal klein angefangen.

Für unseren Kinderchor

suchen wir Kinder im Alter

zwischen 6 und 12 Jahren.

Mitmachen kann jeder, der

Spaß und Freude am Singen

hat, der etwas dazulernen

möchte und auch gerne zeigt,

was er kann. Chorprobe ist

immer am Freitag von 17:30

Uhr bis 18:15 Uhr in unserem

Pfarrzentrum.

Unser Jugendchor freut sich ebenfalls über neue SängerInnen und tatkräftige

Unterstützung. Probe ist im Anschluss an die Kinderchorprobe jeden Freitag

von 18:15 bis 19:00 Uhr.

Machen Sie bitte auch bei Ihren Freunden und Bekannten für uns Werbung.

Nähere Auskünfte gebe ich gerne telefonisch (0911 / 79 22 16).

Thomas Schlaffer

Ökumenisches Frauenfrühstück

Am 26. Januar trafen sich 47

Frauen aus St. Christophorus

und der Gemeinde Wilhelm Löhe

zum Thema „Wie Du mir, so

ich Dir - Umgang mit Kränkungen

und Verletzungen“. Nach

einem ausgiebigen und guten

Frühstück ging es an die thematische

Arbeit. Martina Drempetic,

die Referentin des Vormittags,

verstand es hervorragend,

den anwesenden

Frauen diese Problematik so lebendig und aktuell nahe zu bringen, dass jede

mit neuen Erkenntnissen nach Hause gehen konnte.

Ohne die zahlreichen Helferinnen aus der „Offenen Frauenrunde“ wäre diese

Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Vorschau auf das nächste ökumenische Frauenfrühstück

Das nächste Ökumenische Frauenfrühstück findet am 15. Juni 2013 in der

Gemeinde Wilhelm Löhe statt. Thema wird sein: „Glauben Frauen anders?“

Rosemarie Braun


Namen aus dem Gemeindeleben

Durch die Taufe wurden in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen:

Nina Helga Pelnasch

In die Ewigkeit wurden abberufen:

Ernst Priller

Hugo Brunner

Gertrud Friedrich

Paul Köhler

Aurelia Federlein

Anneliese Reinel

Martin Steinbinder

Lotte Kreß

Richard Wirth

84 Jahre

85 Jahre

65 Jahre

79 Jahre

87 Jahre

83 Jahre

69 Jahre

87 Jahre

75 Jahre

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe –

und das Ewige Licht leuchte ihnen.

Herr, lass sie ruhen in Frieden!

Krankenbesuche – wir kommen gerne

Immer wieder kommt es vor, dass Gemeindemitglieder krank zu Hause sind,

ins Krankenhaus müssen oder in ein Seniorenheim ziehen, ohne dass wir als

Pfarrer oder Diakon davon erfahren. Daher unsere Bitte: melden Sie sich im

Pfarramt, wenn Sie einen Hausbesuch (nach Wunsch auch mit Krankenkommunion)

wünschen oder wenn wir Sie im Krankenhaus oder Seniorenheim

besuchen sollen. Weisen Sie bitte auch Angehörige und Bekannte darauf hin.

Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen! Herzlichen Dank!

Aus unserem Kindergarten

Wie im Flug ist für uns alle die Vorweihnachtszeit vergangen und wir erinnern

uns gerne an so wichtige Ereignisse wie den stimmungsvollen Nikolausgottesdienst

in der Kirche, unser traditionelles Adventsfest im Kindergarten und

natürlich an den überraschenden Besuch des Fürther Christkinds bei unserer

Kinderkonferenz. Natürlich wollten sich alle Gruppen mit Christkind fotografieren

lassen!

Spende an die Caritas

Eine schöne „Nachwirkung“

der Adventszeit war für uns

die Übergabe einer Spende

an die Fürther Caritas im

Januar. Gesammelt hatte

der Elternbeirat bei der Martinsfeier

im Kindergarten

und das Team stockte den

Betrag noch kräftig auf. Die

„Pinguingruppe“ überreichte

stolz die Spende an den

Geschäftsführer der Caritas,

Herrn Hofmann und sein

Team im Café „Caritasse“ und wurde dafür großzügig mit Keksen und Obst

bewirtet und mit einer kleinen Überraschung beschenkt! Unser Geld kommt

Kindern aus sozial schwachen Familien zugute, die damit verreisen dürfen.

Kindergottesdienste

Auch dieses Jahr folgten wir im Januar gerne

der Einladung von Pfarrer Wittmann in

die Kirche und versammelten uns um den

schön geschmückten Taufstein. Die Taufe

war auch das Thema dieses Kirchenbesuchs

und wurde uns anschaulich erklärt.

Natürlich beschäftigte uns dieses Thema

auch über diesen Besuch hinaus in den

Gruppen und dieser gab den Anstoß, sich

an die eigene Taufe zu erinnern. Stolz

brachten viele Kinder Fotos von ihrer Taufe

mit in den Kindergarten und gestalteten eine

Seite für ihr sogenanntes „ICH-Buch“.


Familiengottesdienst

Auch der Familiengottesdienst am 3. Februar wurde vom Team und den Kindern

des Kindergartens mitgestaltet. Gemeinsam haben wir mit der Gemeinde

das Fest Darstellung des Herrn gefeiert. Vierzig Tage nach Ostern brachten

die Eltern Jesus in den Tempel. Wir haben gesehen, wie Maria den ganzen

Lebensweg Jesu begleitet hat, das Auf und Ab mit den verschiedenen Farben

des Lebens. Unter diesem Thema: „Die Farben Gottes“ war dann auch der

Auftritt unserer Musikwerkstatt unter der Leitung von Thomas Schlaffer.

Faschingszeit

Farbenfroh geht es auch in der Faschingszeit im Kindergarten zu. Jede Gruppe

hat sich ihr eigenes Motto gewählt und schmückt phantasievoll ihren Gruppenraum.

Spannend wurde es, als Krowis Puppenbühne den Kindergarten

besuchte und ihr Stück „Rick-Rack-Planetenzack“ aufführte und natürlich freuten

sich alle Kinder auf unsere Kindergartenfaschingsfeier für alle Gruppen am

8. Februar, bei der wir zum Schluss lautstark den Winter vertrieben haben!

Aschermittwoch

Am Aschermittwoch hatte der Spuk dann ein Ende und Pfarrer Wittmann hat

uns bei seinem Besuch im Kindergarten das Aschenkreuz gespendet und den

Beginn der Fastenzeit erleben lassen.

Viele Grüße von ihrem Kindergartenteam

Aus unserem Seelsorgebereich

Aus den Kirchenverwaltungen im Fürther Norden

Die Kirchenverwaltung Hl. Dreifaltigkeit Stadeln hat Frau Gudrun Tengg zur

Kirchenpflegerin (wieder-)gewählt, Herr Stefan Lutz ist Protokollführer. Frau

Sabine Wächter vertritt den Pfarrgemeinderat in diesem Gremium. Wir danken

auch den übrigen Mitgliedern, die bestimmte Aufgaben übernommen haben:

Herr Wilhelm Bayer, Herr André Deraed, Herr Franz Scharvogel, Herr Adolf

Schneider.

In der Kirchenverwaltung Herz Jesu Mannhof hat Herr Ulrich Bühl das Amt

des Kirchenpflegers übernommen, Beauftragter für Kindertagesstätten ist

weiterhin Herr Lassner und Frau Helene Hümmer vertritt den Pfarrgemeinderat.

Auch hier haben die weiteren Kirchenräte bestimmte Aufgaben übernommen:

Herr Dr. Georg Bermbach und Frau Irmgard Weid.

In beiden Kirchenverwaltungen ist Gemeindereferent Stefan Gardill stellv.

Kirchenverwaltungsvorstand. - Herzlichen Dank für dieses Engagement!!

Aus dem Fürther Norden: Fastenpredigten

Im Fürther Norden finden unter dem Motto „Kommt und hört – Frauen verkünden

in den Gottesdiensten der Fastenzeit“ wieder Fastenpredigten statt.

24.02. Das Glück loslassen Mannhof 9.00 Uhr Stadeln 10.30 Uhr

03.03. Thema offen Stadeln 9.00 Uhr Mannhof 10.30 Uhr

10.03. Zurück auf Anfang Mannhof 9.00 Uhr Stadeln 10.30 Uhr

17.03. Steine wirft jede/r ?! Stadeln 9.00 Uhr Mannhof 10.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen – ebenso zur Spätschicht:

20.03. Spätschicht der Frauen Mannhof 19.00 Uhr

Was Sie schon immer über den Glaube wissen wollten -

aber nie zu fragen gewagt haben

„Manchmal habe ich da wirklich so etwas wie eine Sperre im Kopf, die mich

hindert über gewisse Dinge weiterzudenken, die ich nicht verstehe. Trotzdem

beschäftigt mich so manche Frage meines Glaubens, manches treibt mich

sogar richtig um.“ Gibt es die Hölle wirklich? Ist Jesus wegen meiner Sünden

an das Kreuz geschlagen worden? Ist da ein Auge, das alles sieht, auch wenn

es in der Nacht geschieht? Warum berichtet die Bibel sich zum Teil Widersprechendes,

wenn es doch Gottes Wort ist? Früher hat man es sich oft sehr

einfach gemacht. Das ist so zu glauben und Schluss! Aber das ist ein Trugschluss.

Ich muss mich mit den Glaubensaussagen auseinandersetzen - und

auf viele scheinbar unglaubliche Glaubensaussagen der Bibel und der Kirche

gibt es tatsächlich Antworten, Erklärungen, Deutungen, die auch ein Verstand

gesteuerter Mensch gut nachvollziehen und begreifen kann.

Wenn Sie selbst Fragen, Zweifel oder ganz einfach Interesse an dieser Thematik

haben und in einem vertraulichen aber offenen Kreis darüber reden

wollen, dann kommen Sie doch am Donnerstag, den 18. April 2013, um 19.30

Uhr nach Stadeln in den Gemeinschaftsraum neben dem Pfarrbüro. Das ist

kein Religionsunterricht für Erwachsene. Es ist ein Angebot, sich ernsthaft und

vernünftig mit seinem Glauben auseinander zu setzen - und Fragen zu stellen.

Bitte melden Sie sich vorher im Pfarrbüro in Stadeln oder bei mir, damit ich

ungefähr weiß, mit wie vielen Personen ich rechnen kann. - Stefan Gardill

Vorankündigung: am 27. April ist Weißbierfest in Stadeln

Vorankündigung: am 11. Mai ist Wasserradfest in Stadeln

Unsere Liebe Frau

Am Dienstag, den 19. März laden wir alle zu einem wertvollen Einkehrtag ein:

in Weisendorf, Edith-Stein-Haus. Um 9.00 Uhr fahren wir mit einem Bus dorthin

und sind gegen 17.00 Uhr wieder in Fürth.

Ein Unkostenbeitrag von 30,00 € deckt Fahrt, Essen, Kaffee und Tagesgebühren

ab. Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro.


Aus den evangelischen

Nachbargemeinden

Wilhelm-Löhe-Gedächtniskirche

1,2,oder 3- der ökumenische Jugendgottesdienst unter

dem Thema. „Glücklich“ findet in der Wilhelm-Löhe-

Kirche am Samstag, 16. März 2013, um 18.00 Uhr

statt. Anschließend gibt es Essen, Kickern und Gespräche

in den Jugendräumen. Herzlich willkommen!

Verabschiedung von Pfr. Erdmann

Pfarrer Erdmann verlässt nach zwölf Jahren und acht

Monaten die Wilhelm-Löhe-Gedächtniskirche. Er übernimmt

zum 1. März eine neue Aufgabe als Studienleiter am Predigerseminar

in Nürnberg. Für ihn und seine Familie endet damit eine lange, erfüllende und

prägende Zeit. Durch viele ökumenische Begegnungen wissen wir uns mit ihm

verbunden und wünschen ihm und seiner Familie einen guten Start. Bekannt

für seien Fußball-Leidenschaft bekommt er von unsere Gemeinde einen Fußball

der SpVgg Greuter-Fürth, unterschrieben von allen Pfarrgemeinderäten,

jedoch sicher versteckt in ein FCN-Tasche und einer neutralen Tasche von St.

Christophorus. Wir wünschen ihm Gottes reichen Segen!!

St. Michael

Über unseren Seelsorgebereich hinaus

Ökumenisches Gebet

Wir laden ein zum ökumenischen Gebet mit Gesängen aus Taizé:

22.03. – Heilig Geist - Hardhöhe

19.04. – St. Martin - Hochstraße

17.05. – Christkönig - Friedrich-Ebert-Straße

14.06. – Heilig Geist - Hardhöhe

(immer freitags um 20.00 Uhr)

Nähere Infos unter der Telefon-Nummer 0911-733 995

Sinnema – das sinnvolle Kino

Den Abschluss der Kinoreihe, die die kath. Kirche im Dekanat Fürth mit dem

Babylon-Kino in der Nürnberger Str. 3 unter dem Motto: „Was ist schon normal“

durchführt, bildet der Film „Das Labyrinth der Wörter“ (Frankreich 2010,

Regie: Jean Becker). Herzliche Einladung am Sonntag, den 10. Märtz um

15.00 Uhr. Mit 5.- € sind Sie dabei.

Caritas Fürth

18. März 2013 Das Böse in uns - Referent: Volker Zuber

Die dunkle Seite in uns verdrängen wir meistens, denn sie hat

etwas Unheimliches an sich. Vieles wollen wir nicht, doch wir

sind diesem ausgeliefert, wie Hass- oder Neidgedanken z.B..

Woher kommt dieses Böse, das ganze Gesellschaften in den

Abgrund reißt? Alle Religionen versuchen gerade hier eine

Antwort zu geben. Dem werden wir nachgehen, genauso aber

auch dem, was das Böse mit uns selbst macht und wie wir

dem entgegentreten können.

29. April 2013 Das Unglaubliche glauben - Referent: Dr. Wolfgang Behnk

Der Referent ist Beauftragter für Sekten und Weltanschauungsfragen der Bayrischen

Landeskirche und ist in seiner jahrelangen Tätigkeit mit dem gesamten

Spektrum von Glaubensmöglichkeiten konfrontiert worden. Dabei kommt

es immer wieder zu dramatischen existenziellen Erschütterungen. Was treibt

den Menschen zu oft äußerst ungewöhnlichen Überzeugungen, die er mit aller

Macht verteidigt und andere mitreißt? Wie gefährdet ist man dabei selber?

Und von welchen Gedanken werden Menschen oft manipuliert … ?


Kolpingsfamilie Fürth

Die Kolpingsfamilie Fürth trifft sich (sofern nicht anders angegeben) in der

Simonstr. 20. Ansprechpartner ist: Herr Ulrich Grochowski (Tel. 9725873 oder

geschäftlich: 7930595). Die Treffen sind üblicherweise montags:

Mo., 04.03, 19.00 Uhr: Lebenswege bemerkenswerter Fürtherinnen

(Ref.: Frau Ingelore Barthelmäs)

Mo., 18.03. 19.15 Uhr: Die chaldäischen Christen (Ref.: Herr Saher Toma)

Mo., 08.04., 19.00 Uhr: 1813 – 2013: Jubiläumsgeburtsjahr von A. Kolping

Info zu Jubiläumsterminen; anschl. Mitgliederversammlung 2013

Mo., 15.04., 19.00 Uhr: Info-Termin zum Elterntraining

Ltg.: Dipl.Soz.Päd.(FH) Luitgard Dannhardt - sechs Termine ab 29.04.

Kursgebühr: Single 20.-- €, Paare 25.-- €; Teilnehmerzahl begrenzt!

Anmeldung: PfA St. Heinrich, Tel: 705262 oder Kolping (Hümmer) Tel: 678390

Mo., 22.04., 19.00 Uhr: Thüringen – das Herz Deutschlands

Informationen zur Studienfahrt 2013 (Ref.: Herr Georg Margraf)

Mo., 27.05., 19.00 Uhr: Dörfliches Leben in Indien - Die Arbeit der Jesuiten

(Ref.: Frau Katharina Prinzing, Nürnberg)

Mo., 10.06., 19.00 Uhr: Lebensmittel: Werbung und Wirklichkeit

(Ref.: Dr. Guido Schleifer, Fürth)

Pfadfinderschaft – DPSG

Für Senioren wird ein Programm angeboten

jeweils mittwochs um 14.30 Uhr

Termine: 10.04. / 15.05. / 05.06. / 17.07.

Studienfahrt nach Thüringen vom 13. – 16.

Juni

Zentralpunkt: Mühlhausen;

(Jena – Zeissplanetarium, Altstadtführungsfahrt;

Nationalpark Heinig mit Baumkronenweg;

Bad Langensalzach; Eichsfeldrundfahrt)

HP ca. 235.- €/DZ; EZ + 40.- €

Anmeldung bei Willi Hümmer (Tel. 678390)

Interesse an den Gruppen der DPSG? Dann bitte anrufen bei:

Sonia Glöckl - Handy: 0151/17449884

Mail: sonia.gloeckl@dpsg-sms.de

Sie stellt dann den Kontakt zu den jeweiligen Leitern her.

Katholische Pfarrgemeinde St. Christophorus:

Flurstraße 28, 90765 Fürth, Tel. 0911-7906652, Fax 0911-7906653

Pfarrer: Wilfried Wittmann, Tel. 0911 - 7906652

Diakon: Klaus Komp – derzeit erkrankt

Pfarrsekretärin: Angelika Reithinger

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag, Donnerstag: 8.30 – 11.30 Uhr

Dienstag, Freitag: 14.30 – 17.30 Uhr

Keine Sprechzeit: 12.30 – 14.30 Uhr

Das Pfarrbüro ist am Mittwoch geschlossen

E-Mail: christophorus.fuerth@erzbistum-bamberg.de

Bankverbindung: Konto 915 60 92, Sparkasse Fürth, BLZ 762 500 00

Wann waren Sie zum letzten Mal auf unserer

Homepage? Sie finden uns unter:

www.christophorus-fuerth.de

Hier sind Sie noch aktueller informiert.

Wir sind auch für Rückmeldungen dankbar.

Kindergarten St. Christophorus:

Alte Reutstraße 54, 90765 Fürth, Tel. 0911-979730

E-Mail: St-Christophorus.fuerth@kita.erzbistum-bamberg.de

Kath. Kirchenstiftung Hl. Familie Fürth-Sack:

Siemensstädter Str. 13, 90765 Fürth, Tel. 0911-304576, Fax 0911-35064439

Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Mi 17.00 – 18.00 Uhr

E-Mail: hl.familie@t-online.de

Bankverbindung: Konto: 350512, Sparkasse Fürth, BLZ 76250000

Caritasverband Fürth:

Königsstraße 112-114 (Citycenter), Tel. 0911-74050-0

Unser nächster Pfarrbrief erscheint am 1. Juni 2013

Redaktionsschluss: 6. Mai 2013

Der Pfarrbrief erscheint in einer Auflage von 3.650 Exemplaren.

Druck: Nova – Druck Goppert GmbH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine