pressetext - Katrin Dollinger

katrin.dollinger.de

pressetext - Katrin Dollinger

PRESSEINFORMATION

mit der Bitte um Veröffentlichung

THEATER / LABORATORIUM

Premiere: Fr 4. September 20.30 Uhr

Muffathalle, München

Limited Blindness

KlimaX

Gletscherschmelze, Hitzewellen, Flutkatastrophen – kaum ein anderes Phänomen polarisiert die

Öffentlichkeit in ähnlicher Weise wie die unabsehbaren Folgen der globalen Erwärmung. Beim

Klimagipfel in Kopenhagen werden im Dezember 2009 die Weichen für eine neue Klimapolitik

gestellt.

Ausgehend vom Traum der Moderne, das Klima manipulieren zu können folgt Limited Blindness

dem kultur-historischen Paradigma des Klimawandels. Die Muffathalle wird zur Biosphäre:

In einer experimentellen Situation setzen die Performer sich und die Zuschauer einer dramatischen

Veränderung der Raumtemperatur aus.

Untersucht werden die Auswirkungen von Wärme und Überhitzung auf das menschliche Fühlen,

Denken und Handeln. Wie wirkt der steigende klimatische Druck auf die Geschwindigkeit und den

Rhythmus elementarer Lebensvorgänge? Erzeugen klimatische Extrembedingungen eine

veränderte Wahrnehmung, eine andere Art des Sprechens, ein rhizomatisches Wuchern der

Gedanken? Befeuert wird das Ganze mit Textauszügen und Samples aus 400 Jahren

Wissenschafts-geschichte. Von Bacon bis Schellnhuber. Aus historischen Expeditions- und

Reiseberichten, medizinischen Traktaten, soziopolitischen Entwürfen und theatertheoretischen

Schriften filtern die Spieler Reflexionen zur Klimamanipulation. Klima-Utopie und -Trauma

verdichten sich zu einer musikalisch-rhythmischen Collage, einem Destillat der Hoffnungen und

apokalyptischen Vorstellungen.

Mit: Caroline du Bled, Frank Deesz, Martin Heesch, Christiane Mudra, Magdalena Zahn

Regie: Heiko Michels, Fabian Larsson Textmontage, Dramaturgie: Fabian Larsson

Ausstattung/Technische Konzeption: Nele Ahrens, Julia Kopa Musik: Markus Hübner

Produktion: Oliver Dresselhaus Regieassistenz: Maryvonne Riedelsheimer.

Ausstattungsassistenz: Selma Ağirgöl

Premiere: Fr 4. September 2009, 20.30 Uhr

Zweite Vorstellung: Sa 5. September 2009, 20.30 Uhr

Sa 5. September ca. 22 Uhr: Publikumsgespräch „Klimakulturen“ mit geladenen Experten

Ort: Muffathalle. Zellstr. 4. 81667 München.

Eintritt: 15 Euro, 10 Euro ermäßigt (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Karten: 0180/54 81 81 81 / [14 Cent/Min. Mobilfunktarife können abweichen]

online: www.muffatwerk.de oder an der Abendkasse

Eine Produktion von Limited Blindness. /

LINK: www.limited-blindness.eu/klimaX

Warnung für Personen mit Überempfindlichkeit für Hitze und mit Kreislaufproblemen:

Während der Aufführung wird die Temperatur im Aufführungsraum technisch variiert.

Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt München, Kulturreferat und des Münchner

Muffatwerks. Dank an Green City e.V.

Pressekontakt:

dIE kULTURNETZWERKERIN. Katrin Dollinger. Heßstr. 84. 80798 München. post@katrin-dollinger.de.

Tel.: 089/ 32 21 0000. Mobil: 0175/5222320


Biographische Informationen

Limited Blindness wurde 2001 von Fabian Larsson und Heiko Michels in Berlin gegründet.

Ausgehend von einer Faszination für Katharsistheorien, Karnevalstraditionen, Avantgardeliteratur

und die Theateralität neuzeitlicher Wissenschaften loten Limited Blindness in ihren Arbeiten die

Grenzen des traditionellen Theaterbegriffs aus.

Larsson und Michels schreiben und inszenieren gemeinsam. Beide absolvierten ihre akademische

Ausbildung im Studiengang Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. In der Praxis

bildet die musikalisch-experimentelle Arbeitsweise des Regisseurs und Performers Heiko Michels

ein spannungsreiches Gegengewicht zur visuell- und konzeptorientierten Herangehensweise von

Fabian Larsson. Der gebürtige Münchner arbeitete als Fotograf u.a. in New York, Kairo und

Amsterdam, bevor er sich fürs Theater entschied.

Inzwischen gehören Limited Blindness neben Musikern, Schauspielern, Sängern, auch ein

Bühnentechniker, ein Chemiker, eine Journalistin und eine Geografin an.

Zu den bislang wichtigsten Produktionen des Kollektivs gehören „Die Orestie“,inszeniert im

Oderberger Stadtbad, einer der größten Badeanstalten des ehemaligen Ostberlins (Berlin

2001),„Kino der Freiheit“ in einem unterirdischen Bunker unter der ehemaligen Ost-West-Grenze

(Berlin 2005), sowie „MATROSENAUFSTAND“ im völlig abgedunkelten Flandernbunker in Kiel

2008, wieder aufgenommen im Theater Fleetstreet, Hamburg im März 2009.

Mit KlimaX realisiert Fabian Larsson nun erstmals eine Produktion in seiner Heimatstadt München.

Pressekontakt:

dIE kULTURNETZWERKERIN. Katrin Dollinger. Heßstr. 84. 80798 München. post@katrin-dollinger.de.

Tel.: 089/ 32 21 0000. Mobil: 0175/5222320

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine