Markus & Johannes - Evangelische Sdstadtgemeinde Kassel

suedstadtgemeinde.kassel.de

Markus & Johannes - Evangelische Sdstadtgemeinde Kassel

Markus & Johannes

Evangelische Südstadtgemeinde Kassel

März - April - Mai 2013

Nr. 238


Was Sie in diesem Gemeindebrief erwartet

Inhalt

Seite

Es muss doch Frühling werden - Pfr. Holger Wieboldt 3

Aus dem Kirchenvorstand 4

Kirchenvorstandswahl 29. September 2013 5

Jubiläumskonfirmation 26. Mai 2013 5

Konfirmandinnen und Konfirmanden 5

Konfirmationen in der Markuskirche 6

Umbau in der Kita Markuskirche 8

Gemeinde im Gespräch 8

Besondere Gottesdienste 9

Gottesdienstplan 10-11

Feste Veranstaltungen 12

Aus unseren Familien 12

Kirchenkino 13

Literaturgottesdienste 13

kassel 1100 - Kassel feiert sein Stadtjubiläum - und wir feiern mit! 14

kassel 1100 - Benefizkonzert Romayne Wheeler 15

kassel 1100 - Kulturelles Stündchen der Auefeldschule 15

kassel 1100 - „As time goes by“ Jubiläumskonzert 10 Jahre Der Andere Chor 15

kassel 1100 - Hans Dinant Kassel live! 15

Gefangenen eine Osterfreude machen? 17

Akkordeon-Orchester in der Markuskirche 17

Aue-Gottesdienste 17

Impressum / Bildnachweis / Anschriften 19

kassel 1100 - Aus der AG Südstadt e.V. - Südstadt goes Oberzwehren 20

2


Liebe Leserin, lieber Leser,

bitte schauen Sie sich noch einmal das Foto auf

der Titelseite unseres Gemeindebriefes an und

lassen Sie die Narzissen, diese fröhlichen, gelben

Boten des Frühlings auf sich wirken; und dann

nehmen Sie sich Zeit für das folgende Gedicht.

Und dräut der Winter noch so sehr

Mit trotzigen Gebärden,

Und streut er Eis und Schnee umher,

Es muss doch Frühling werden.

Und drängen Nebel noch so dicht

Sich vor den Blick der Sonne,

Sie wecket doch mit ihrem Licht

Einmal die Welt zur Wonne.

Blast nur ihr Stürme, blast mit Macht,

Mir soll darob nicht bangen,

Auf leisen Sohlen über Nacht,

Kommt doch der Lenz gegangen.

Es muss doch Frühling werden.

Da wacht die Erde grünend auf,

Weiß nicht, wie ihr geschehen,

Und lacht in den sonnigen Himmel hinauf,

Und möcht vor Lust vergehen.

Sie flicht sich blühende Kränze ins Haar

Und schmückt sich mit Rosen und Ähren,

Und lässt die Brünnlein rieseln klar,

Als wären es Freudenzähren!

Drum still, und wie es frieren mag,

O Herz, gib dich zufrieden,

Es ist ein großer Maientag

Der ganzen Welt beschieden.

Und wenn dir oft auch bangt und graut,

Als sei die Höll‘ auf Erden:

Nur unverzagt auf Gott gebaut,

Es muss doch Frühling werden.

Emmanuel Geibel 1815-1884

3

Was Emmanuel Geibel hier im Blick auf die Natur

gedichtet hat, das gilt auch im Blick auf sonstige „Eis-

Zeiten“. Wenn man schon gedacht, ja, gefürchtet

hat, dass Alles so starr, so unveränderlich bleiben

muss, wie eben jetzt, dann belehrt die Natur den

so Sorgenvollen eines Besseren: Es muss doch

Frühling werden und es wird Frühling werden.

Das gilt auch für die Kirche. Auch hier gibt es

immer wieder Aufbrüche. Was an guter Saat

gesät wurde, was begossen, gehegt und

gepflegt wurde, das wird aufgehen. Manches

sehen wir schon jetzt, Anderes erwarten wir.

Auch in diesem Gemeindebrief ist von Aufbrüchen

die Rede, von vollzogenen und von

geplanten. Letztlich schenkt es Gott, wenn

etwas gelingt. Es heißt nicht von ungefähr in

Psalm 127, 1: „Wenn der Herr nicht das Haus

baut, so bauen umsonst, die daran bauen.“

Aber Gott kann und will es nicht alleine wirken. Gott

will und braucht Mitwirkende. In Leitungsämtern

(Kirchenvorstand!) und in allen sonstigen Funktionen.

Nur gemeinsam schaffen wir die Aufbrüche,

die unsere evangelische Kirche auszeichnen.

Also, auf, ans Werk. Es muss doch Frühling

werden. Machen Sie mit!?

Mit freundlichem Gruß

Ihr Pfarrer Holger Wieboldt


Aus dem Kirchenvorstand

Ihnen schreibt Pfarrer Michael Heinrich

Der Kirchenvorstand geht zwar dem Ende seiner

Amtszeit entgegen, doch von Amtsmüdigkeit ist

hier noch keine Spur.

Wechsel in der Geschäftsführung

Seit Februar habe ich zusätzlich zu meinen

pfarramtlichen Kernaufgaben und der Zuständigkeit

für die Kindertagesstätte von meinem

Kollegen Pfarrer Wieboldt die Aufgaben des

geschäftsführenden Pfarrers übernommen. Das

Landeskirchenamt hat mich bis zum Ende der

Wahlperiode des amtierenden Kirchenvorstandes

entsprechend beauftragt. Damit bin ich nun

auch für die Aufgaben des Kirchenvorstandes

und die Leitung der Gemeinde besonders verantwortlich.

Daher möchte ich Sie gern über

aktuelle Themen der Kirchenvorstandsarbeit

informieren. Ich verbinde damit den Wunsch,

Ihnen unsere wichtige Arbeit etwas transparenter

zu machen, damit all die, die wir in diesem

Jahr für eine Kandidatur im Kirchenvorstand

gewinnen wollen, auf diese Weise schon mal

kleine Einblicke in unsere Arbeit erhalten.

Umbau der Markuskirche

Ein besonderes Projekt ist die Planung des

4

Umbaus der Markuskirche. Seit Jahren gibt es

Überlegungen für einen Fahrstuhl im Turm der

Markuskirche, um den Saal und den Kirchenraum

barrierefrei erreichen zu können. Nun

liegt ein konkreter Planungsvorschlag vor, der

auch einen Umbau des Saales, behindertengerechte

Toiletten und eine neue Küche vorsieht.

Der Kirchenvorstand will bis Jahresmitte den

Planungsvorschlag und die Kostenkalkulation

abschließen. Der Stadtkirchenkreis hat zwar

Unterstützung zugesagt, doch ohne Eigenmittel

der Gemeinde wird es nicht gehen. Jede kleine

und große Spende hilft also, unserem Ziel näher

zu kommen.

Raumnutzung der Markuskirche

Mit der Aufgabe des Zentrums Johanneskirche

konzentrieren sich immer mehr Anfragen auf

die Räume in der Markuskirche. Wir freuen uns,

dass unser Gebäude so gut und gerne genutzt

wird und wünschen uns das auch in Zukunft. In

den letzten Jahren konnten viele externe Kreise

und Gruppen die Räume gegen eine kleine

Spende oder gar kostenfrei nutzen. Die Nebenkosten

können nicht mehr von der Kirchengemeinde

überwiegend allein getragen werden.

Die Zuweisungen des Kirchenkreises für die

Gebäudeunterhaltung werden ständig angepasst.

Daher muss der Kirchenvorstand reagieren

und die Einnahmesituation verbessern,

damit wir auch in Zukunft unsere Räume öffnen

können. Bei künftigen Raumanfragen werden

wir einen Beitrag für Nutzung, Energiekosten

und Reinigung erheben. Wir werden auch die

langjährigen externen Nutzer des Gebäudes im

Laufe des Jahres auf veränderte Bedingungen

ansprechen. Es wird Zeit geben, sich auf die

neuen Nutzungsbedingungen einzustellen oder

sich anderweitig zu orientieren.


Kirchenvorstandswahl 29. September 2013

An diesem Datum werden in der gesamten Landeskirche

die Kirchenvorstände neu gewählt.

Unser Kirchenvorstand hat beschlossen, dass

er künftig aus acht gewählten Ehrenamtlichen

bestehen soll. Der neue Kirchenvorstand

kann bis zu drei Personen berufen. Bis Ende

Mai brauchen wir daher 16 Kandidatinnen und

Kandidaten, die bereit sind, für die Südstadtgemeinde

Verantwortung zu übernehmen.

Wahrberechtig sind alle, die am Wahltag das

14. Lebensjahr vollendet haben. Wählbar sind

alle, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet

haben. Erstmals wird es möglich sein,

über das Internet zu wählen. Die Gemeindeleitung

ist eine generationsübergreifende Aufgabe,

die nicht nur Arbeit, sondern auch viel

Freude macht.

Jubiläumskonfirmation am 26. Mai 2013

Um 10.00 Uhr, findet in der Markuskirche die

Jubiläumskonfirmation des Jahrganges 1963

statt. Wir laden alle ehemaligen Konfirmandinnen

und Konfirmanden der Pfarrer Dr. Kriebel

und Gießler zu einem Festgottesdienst in der

Markuskirche (Südstadt) ein. Interessierte

melden sich bitte telefonisch im Pfarramt bei

Pfarrer Michael Heinrich, Tel. 0561/9202787

oder per Mail suedstadt1@ekkw.de

Foto: Konfirmation 1963 von Pfarrer Dr. Griebel

Konfirmandinnen und Konfirmanden

Auf den Spuren der Lutherbibel in Eisenach

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit

ihren Eltern starten am Samstag, 29. Juni

zu einem Familienausflug nach Eisenach.

Auf dem Programm stehen ein Besuch

des Lutherhauses und eine Schulstunde

wie zu Luthers Zeiten sowie eine Besichtigung

und Führung auf der Wartburg.

5

Kino mit Konfirmandinnen und Konfirmanden

Am Dienstag, den 25. Juni 2013 um 17.00

Uhr sehen wir zur Vorbereitung auf die

Fahrt nach Eisenach im Saal der Markuskirche

den letzten, aktuellen Kinofilm über

das Leben des Reformators Martin Luther.

Nicht nur Mitfahrende sind zu diesem Kinonachmittag

in die Markuskirche eingeladen.


Konfirmationen in der Markuskirche

Liebe Konfirmandinnen, liebe Konfirmanden,

jetzt ist unsere gemeinsame Unterrichtszeitzeit

schon wieder bald vorbei. Schade! Wir haben

gern mit euch zusammen den Konfirmandenunterricht

gemacht. Der krönende Abschluss

werden die Konfirmationen am 14. und 21. April

in der Markuskirche sein. Konfirmation heißt

Bestätigung der Taufe. Ihr sagt jetzt selber euer

Ja zur Kirche Jesu Christi, das damals stellvertretend

für euch eure Eltern und Paten gesagt

haben. Bei jeder Taufe heißt es: »Wir wünschen

Ihrem Kind, dass es sich eines Tages über seine

Taufe freuen und zu einem eigenen Glauben

kommen möge.«

Und dies wünschen wir euch jetzt zur Konfirmation:

Dass ihr euch erstens über eure Taufe und

auf eure Konfirmation freuen könnt; denn die

Freude ist etwas sehr wichtiges im Leben eines

Christen. Sie soll bei euch nie zu kurz kommen;

ihr sollt immer soviel davon haben, dass ihr

etwas abgeben könnt.

Und dass ihr zweitens zu einem eigenen Glauben

gekommen seid und euch immer auf die

Suche macht nach diesem eigenen Glauben.

Denn auch mit der Konfirmation seid ihr keine

fertigen Christen, die mit der Konfirmation auch

ihren Glauben in den Schrank stellen könnten,

denn jetzt »haben« wir ihn ja. Ein Glaube ist

nichts für den Schrank. Er muss im Leben immer

wieder neu erprobt werden. Deshalb wünschen

wir euch, dass ihr nie aufhört wache Fragen zu

stellen und dass euch euer ganzes Leben lang

neue Antworten gegeben werden.

Es grüßen euch herzlich Eure Pfarrer Holger

Wieboldt und Michael Heinrich.

6

Konfirmationsgruppe von Pfarrer Heinrich

Folgende Konfirmandinnen und Konfirmanden

werden am 21. April 2013 von Pfarrer Heinrich

in der Markuskirche konfirmiert:

Elisabeth Altrock, Jakob Büssemaker, Christoph

Coordes, Rea Engler, Franka Gerlach, Dennis

Gruber, Jonas Imhoff, Julia Köck, Johann Löns,

Jan David Neurath, Antonia Pfeil, Luca Reinnig,

Jonas Schäling, Hannes Schröder, Luca

Schwarze, Julian Staude, Johannes Weber und

Nina Weingärtner.

Konfirmationsgruppe von Pfarrer Wieboldt

Folgende Konfirmandinnen und Konfirmanden

werden am 14. April 2013 von Pfarrer Wieboldt

in der Markuskirche konfirmiert:

Manuel Born, Pia Borkeloh, Dominik Geiss, Leon

Gödeke, Torben Hoppe, Nicola Kistner, Stefanie

Kuntze, Maren Mähler, Pia Micheel, Philipp

Scheibner, Vera Seemann und Hugo Waldow

Abendgottesdienst mit Konfirmanden

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der

Gruppe von Pfarrer Heinrich feiern am Samstag,

16. März um 18.00 Uhr ihren Vorstellungs-

und Abendmahlsgottesdienst. Der Saal

der Markuskirche wird festlich gedeckt und an

einem Buffet wird im Anschluss an den Gottesdienst

Mitgebrachtes geteilt. Der Vorstellungsgottesdienst

wird musikalisch von der

Rapp-Gruppe der Neuen Brüderkirche Green

Soul unter Leitung von Pfarrer Stefan Nadolny

begleitet.“

Vorstellungsgottesdienst Gruppe Pfarrer

Wieboldt

Der Gottesdienst findet statt am Sonntag, 17.

März, 10.00 Uhr unter dem Thema: Das Abendmahl

- Eine stärkende Mahlzeit.


Grabpflege sorgenfrei!

Grabpflege kostet Zeit und Mühe.

Die Krematorium und Friedhofsgärtnerei GmbH über nimmt diese Arbeit gerne

für Sie – seriös und zuverlässig.

Langjährige Erfahrung mit der Betreuung von Gräbern spricht für uns. Unsere

Mitarbeiter stehen Ihnen für Information und Beratung gerne zur Verfügung.

Tel. 05 61- 9 83 50 8

KF Krematorium und Friedhofsgärtnerei GmbH · www.friedhofsgaertnerei-kassel.de

Mo. bis Fr. 9.00 –15.30 · Mi. 9.00 –17.00 Uhr

0561 24623

Gesegnete Mahlzeit

- Stärkung für Leib und Seele -

8

Beachten Sie unseren Einleger!

Kasseler Bestattungsunternehmen seit über 100 Jahren.

8

Immer erreichbar Obere Karlsstr. 6

0561-15375 (Ecke Fünffensterstraße)

Alle Bestattungsarten

Vorsorgeberatung

Wir informieren Sie über unsere Leistungen und Preise: www.buhle-bestattungen.de

7


Umbau in der Kita Markuskirche

Im Dezember 2012 wurde im Bereich der Kindertagesstätte

umgebaut. Mit großem Engagement

der Mitarbeitenden und einiger Eltern musste

der Raum der Kita vor den Weihnachtsferien

geräumt werden. Hintergrund war der Einbau

zweier Fluchttüren. Wie so oft, hat der Zeitplan

der Baufirma gehakt, so dass noch während

der Öffnungszeiten gebaut werden musste. In

einem weiteren Bauabschnitt wird noch eine

Feuerschutztür im Treppenhaus eingebaut.

Gemeinde im Gespräch

Seit Dezember 2012 bietet Pfarrer Heinrich unterstützt von Frau Büssemaker, Frau Reißig und Küster

Dengel ein Update der Seniorennachmittage an. Die Reihe heißt jetzt „Gemeinde im Gespräch“ und

hat den Anspruch, durch interessante Themen und Referentinnen und Referenten nicht nur die älteren

Gemeindeglieder anzusprechen. Im Dezember hielt Pfarrer Heinrich einen Vortrag über das Thema

Reformation und Kirchenmusik, im Februar Pfarrer Stolze über die Evangelische Kirche um 1900. Nach

einer kurzen Andacht gibt es Kaffee und Kuchen und einen Vortrag mit anschließendem Gespräch.

Zum Stadtjubiläum: Der Kasseler Bürger,

Pfarrer, Arzt und Maler Kurt Reuber

Am Mittwoch, 10. April 2013, findet im Rahmen

der Südstadtwochen der nächste Nachmittag um

15.00 Uhr statt. Die Tochter von Kurt Reuber - Frau

Ute Tolkmitt - wird uns einen persönlichen Eindruck

vom Leben und Wirken ihres berühmten Vaters

geben. Kurt Reuber ist durch die Zeichnung der

Stalingrad-Madonna besonders berühmt geworden.

Die Schlacht von Stalingrad jährt sich in

diesem Jahr zum 70. Mal. Seit letztem Jahr trägt

das Facharztzentrum der Diakoniekliniken im

Vorderen Westen den Namen Kurt-Reuber-Haus.

Zum Stadtjubiläum: Eine kleine Kasseler

Kirchengeschichte

Am Mittwoch, 12. Juni 2013 um 15.00 Uhr, findet

wieder ein Nachmittag statt. Referent ist der ehemalige

Leiter des Stadtmuseums Karl Hermann

Wegener. Die Kirche in Kassel war als bedeutender

Kulturträger und religiöse Kraft von großer

Bedeutung für die Kasseler Stadtgeschichte.

8


Besondere Gottesdienste

Familiengottesdient zur Tauferinnerung

und mit Taufe am 24. März 2013

Mit der Kita Südsternchen feiern wir einen

Familiengottesdienst mit dem Thema: „Willkommen

in Gottes Welt“. Wir erinnern und

feiern Taufe mit Groß und Klein. Besonders

eingeladen sind alle Familien, deren Kinder

in den Jahren 2008 bis 2012 in unserer

Gemeinde getauft wurden.

Gründonnerstag

In einem Abendgottesdienst am Donnerstag,

29. März um 19.00 Uhr erinnern wir an das

Abschiedsmahl Jesu. Wir feiern Abendmahl in

der Tischgemeinschaft im Saal der Markuskirche.

Im Verlauf des Abends wird es ein einfaches

Abendessen geben.

Gottesdienst in der Mitte der Nacht

Am Samstag, 30. März 2013 um 23.30 Uhr

beginnen wir in der Dunkelheit des Karsamstags

eine liturgische Feier und begrüßen mit

dem Beginn des neuen Tages gegen Mitternacht

das Osterlicht in der Markuskirche. Der

Gottesdienst unter dem Motto „Die Mitte der

Nacht ist der Beginn des neuen Tages“ wird

von Pfarrer Heinrich und einem Team gemeinsam

vorbereitet und gestaltet.

Schola St. Johannis Baptistae singt

Am Sonntag Kantate, 29. April 2013 gestaltet

Pfarrer Heinrich um 10 Uhr in der Markuskirche

zusammen mit der Schola aus Wolfsanger

den Gottesdienst mit Taufe.

Himmelfahrt in der Karlsaue

Die Reihe der Auegottesdienste wird mit

einem gemeinsamen Gottesdienst der Innenstadtgemeinden

am Donnerstag, den 09. Mai

2013, von Pfarrer Heinrich und Kolleginnen

und Kollegen eröffnet.

Segnungsgottesdienst am 02. Juni 2013

Segen – das ist Kraft Gottes, spürbare

Zuwendung, Gottes Mitgehen durch Höhen

und Tiefen. Zu Beginn der Trinitatiszeit, um

10.00 Uhr, feiert Pfarrer Heinrich mit anderen

Liturginnen und Liturgen einen Segnungsgottesdienst

in der Markuskirche. In diesem

Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich

den Segen Gottes persönlich zusagen zu

lassen.

9


Die GOTTESDIENSTE der SÜDSTADTGEMEINDE

finden in der Regel sonntags um 10.00 Uhr in der Markuskirche statt.

Datum Wochentag Uhrzeit Besonderheiten Liturg

März

10.03. Sonntag 10.00 Uhr Lektorenabschluss-Gottesdienst Degenhardt

15.03. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Wieboldt

16.03. Samstag 18.00 Uhr Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden mit der Rapp-Gruppe Green Soul Heinrich

17.03. Sonntag 10.00 Uhr Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden Wieboldt

24.03. Sonntag 10.00 Uhr Palmsonntag - Familiengottesdienst mit Tauferinnerung und Taufe Heinrich

28.03. Gründonnerstag 19.00 Uhr Abendmahl in der Tischgemeinschaft Heinrich

29.03. Karfreitag 10.00 Uhr Gottesdienst Wieboldt

30.03. Karsamstag 23.30 Uhr Liturgische Feier in der Mitte der Nacht mit Abendmahl Heinrich

31.03. Ostersonntag 10.00 Uhr Ostergottesdienst Wieboldt

April

01.04. Ostermontag 10.00 Uhr Gottesdienst Heinrich

05.04. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Heinrich

07.04. Sonntag 10.00 Uhr Literaturgottesdienst „Schuld“ Wieboldt

13.04. Samstag 18.00 Uhr Gottesdienst am Vorabend der Konfirmation mit Abendmahl Wieboldt


14.04. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst zur Konfirmation Wieboldt

19.04. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Hirschberger

20.04. Samstag 18.00 Uhr Gottesdienst am Vorabend der Konfirmation mit Abendmahl Heinrich

21.04. Sonntag 10.00Uhr Gottesdienst zur Konfirmation Heinrich

28.04. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Schola St. Johannis baptistae Wolfsanger Heinrich

Mai

03.05. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Hirschberger

05.05. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Hirschberger

09.05. Donnerstag 10.30 Uhr Gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst mit den Nachbargemeinden Heinrich

Man

sieht sich!

Sonntags im

Gottesdienst

12.05. Sonntag 08.30 Uhr Gottesdienst in der Aue Wieboldt

12.05. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst Heinrich

17.05. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Wieboldt

19.05. Sonntag 08.30 Uhr Gottesdienst in der Aue Wieboldt

19.05. Pfingstsonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Wieboldt

20.05. Pfingstmontag 10.00 Uhr Zentraler ökum. Gottesdienst in der Martinskirche Bischöfe

26.05. Sonntag 08.30 Uhr Gottesdienst in der Aue Hirschberger

26.05. Sonntag 10.00 Uhr Jubiläumskonfirmation (Jg.1963) mit Abendmahl Heinrich

Juni

02.06. Sonntag 10.00 Uhr Segensgottesdienst Heinrich / Wieboldt

07.06. Freitag 15.30 Uhr Gottesdienst im Käthe-Richter-Haus Heinrich

09.06. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst Baumeister

16.06. Sonntag 10.00 Uhr Literaturgottesdienst „Geh´ aus, mein Herz und suche Freud´“ Wieboldt


Feste Veranstaltungen

Montags: 20.00 - 22.00 Uhr Der andere Chor

Dienstag: 19.30 - 21.00 Uhr Der Kirchenchor

Donnerstag: 09.00 - 10.00 Uhr Frauengymnastik

an jedem 2.+4. Do. 15.30 Uhr Frauenkreis

20.00 Uhr Folkloretanzgruppe

Aus unseren Familien

Taufen:

Leo Geiger

Lara Wicke

Trauungen:

Benjamin Krebs und

Marie-Kristin Backer-Krebs

Beerdigungen:

Miriam Kunold (28 Jahre)

Peter Klein (70 Jahre)

Frieda Schreiber, geb. Kaiser (75 Jahre)

Werner Albat (89 Jahre)

Willi Ludolph (85 Jahre)

Hans Birkefeld (73 Jahre)

Ilse Margarethe Helwig (92 Jahre)

Wilhelm Rohrberg (96 Jahre)

Irmgard Hätscher, geb. Rausch (92 Jahre)

Irmgard Roske, geb. Peter (83 Jahre)

12


Willkommen in der Markuskirche.

Kirchenkino

Diese Filme können sich sehen lassen.

Deshalb: Willkommen zum

Kirchenkino Der Eintritt in der zu Markuskirche.

unserem Kirchenkino im

Beginn: Gemeindessal Jeweils ist 20.00 frei. Uhr. Für Gebäck Eintritt und frei Getränke

erbitten wir eine Spende.

15.12.2010

Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Die Eleganz der Madame Michel

Mittwoch, Josiane den Balasko, 20. März Garance 2012 Le Guillermic,

Togo La Nana Igawa – Die Perle

Komödie/Drama - Chile/Mexico – Frankreich 2009, 952010, Minuten, 100 FSK Minuten ohne

Raquel arbeitet seit über 20 Jahren für die

18.01.2011 (Dienstag!!)

Familie von Pilar und Mundo als Haus- und

Der Vorleser

Mit

Kindermädchen.

Kate Winslet,

Die

David

einsame

Kross, Ralph

Frau

Fiennes

hat ihren

u.v.a.

41. Geburtstag und kann sich darüber

nicht – USA freuen. / Deutschland Sie leidet 2008 täglich - 124 Minuten an starken Kopfschmerzen und Pilar eröff-

Drama

net ihr an ihrem Geburtstag, dass sie ein zweites Hausmädchen einstellen möchte.

Wein und Gebäck stehen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bereit!

Literaturgottesdienste

14

„Schuld“

Mit Texten aus dem

gleichnamigen Buch von

Ferdinand von Schirach

„Geh´ aus,

mein Herz und suche Freud´“

Gedichte und Geschichten vom

Sommer

Sonntag, den 7. April 2013

10.00 Uhr Markuskirche

13

Sonntag, den 16. Juni 2013

10.00 Uhr Markuskirche


Willkommen in der

Markuskirche

Kirchengemeinde

Südstadt

Kassel feiert sein Stadtjubiläum - und wir feiern mit!

Karsamstag, 30. März 2013, 23.30 Uhr

„Die Mitte der Nacht ist der Beginn des

neuen Tages“- Gottesdienst in der Mitte

der Nacht mit Begrüßung des Osterlichts -

Pfarrer Heinrich

Ostersonntag, 31. März bis Sonntag,

06. April 2013, täglich 18.30 Uhr

„Und wenn sie nicht gestorben sind,

dann leben sie noch heute!“

Grimms Märchen im Dialog mit der Bibel

31.03. Holger Wieboldt - Die Bremer

Stadtmusikanten - Etwas Besseres als den

Tod findest du überall.

01.04. Michael Heinrich - Schneewittchen

– Wenn Tod und Leben sich begegnen.

02.04. Jutta Baumeister - Schneeweißchen

und Rosenrot - … zu werden wie die

Kinder.

03.04. Hans-Christian Ullrich - Der Teufel

mit den drei goldenen Haaren. Glückshaut

- der Weg vom Ziel her gedacht.

04.04. Hanna Hirschberger - Sterntaler -

Vom Geben in Fülle.

05.04. Burckhardt Meyer - Die Gänsehirtin

am Brunnen – Tränen zu Perlen.

06.04. Herluff Löck - Das Eselein – und

Alles wird anders.

Ostermontag, 31. März bis Sonntag,

06. April 2013, täglich 20.00 Uhr

Film ab – Kirchenkino crossover

Ein bunt gemischtes Filmprogramm an

sieben Abenden

31.03. Sommer in Orange

01.04. The Artist

02.04. Sixth Sense

03.04. Into the wild

04.04. Ziemlich beste Freunde

05.04. Kriegerin

06.04. Peter Gabriel New Blood Live

in London 2011

Sonntag, 07. April 2013, 10.00 Uhr

Schuld – Ein Literaturgottesdienst

mit Texten von Ferdinand von Schirach,

gelesen von Hans Dinant, Liturgie: Pfarrer

Holger Wieboldt.

Samstag, 13. April 2013, 15.00 Uhr

Offene Ladentür – Kirchengemeinde

und Diakonie freuen sich über Gäste

„Bei Kirchens“

… auch das ist Kunst! Gemaltes, Fotografiertes

und Gegenständliches aus unserem

Kunstarchiv - Bei Kirchens, Frankfurter

Straße 78

14


Romayne Wheeler

Markuskirche / 11. April 2013

Richard-Wagner-Straße 6 / Kassel

Beginn 19.30 Uhr / Eintritt frei

Spenden für die Tarahumara-Indianer

im Copper Canyon erbeten

Benefizkonzert

kassel 1100

„Kulturelles Stündchen“

913 2013

der

„As time goes by“

JUBILÄUMSKONZERT

mit Liedern aus früheren und heutigen Zeiten

Sonntag

14. April 2013 - 18 Uhr

MARKUSKIRCHE im AUEFELD

10 Jahre

DER ANDERE CHOR

der Evangelischen Südstadtgemeinde

Leitung: Dörte Gassauer

Eintritt frei - Spenden erbeten

kassel 1100

913 2013

Sonntag, 07. April 2013, 20.00 Uhr

Markuskirche

Hans Dinant - Kassel live!

Wir laden ein zum Besuch unserer Tanz- und

Theatervorführung mit Musik und dem Kurzfilm

„Träume deine Stadt“

Dienstag, 09.04.2013 ab 17.00Uhr

Gemeindesaal der Markuskirche

Konzert aus dem großen Repertoire

selbstgeschriebener Werke des Kasseler

Liedermachers, unter anderem eine Liebeserklärung

an seine Heimatstadt Kassel.

kassel 1100

913 Ú 2013 Ú

15


Hier

könnte IHRE Anzeige stehen.

Sprechen Sie uns an:

Pfarrer Gild, Tel.: 22875

Pfarrer Wieboldt, Tel.: 21904

Hier

könnte IHRE Anzeige stehen.

Sprechen Sie uns an:

18

Pfarrer Gild, Tel.: 22875

Pfarrer Wieboldt, Tel.: 21904

www.suedstadtgemeinde-kassel.de


www.suedstadtgemeinde-kassel.de

18 8 16


Gefangenen eine Osterfreude machen?

Pfarrer Frank Illgen, JVA Wehlheiden,

schreibt:

„In der Kasseler Justizvollzugsanstalt gibt es

viele Gefangene, die völlig mittellos sind, die

den Kontakt zu ihren Angehörigen verloren

haben, die kein Taschengeld erhalten oder die

sich - ohne Arbeit - kein Einkommen verdienen

können.

„Ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir

gekommen“ (Matthäus, 25,36).

Um im diesem Geiste Jesu diesen bedürftigen

Gefangenen ein kleines Präsent zukommen

zulassen und ihnen eine österliche Freude

zu bereiten, bitte ich Sie um Ihre Spende. Sie

können einen Betrag Ihrer Wahl überweisen an:

Kontoinhaber: Landeskirchenkasse

Konto: 3000, Bankleitzahl: 520 604 10

Bank: Ev. Kreditgenossenschaft Kassel,

Verwendungszweck:

Osteraktion Ev. Seelsorger JVA Kassel 1.

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Herzlichen Dank, Ihnen ein frohes Osterfest,

auch im Namen der Empfänger, Ihr Pfarrer

Frank Illgen, Evangelische Seelsorge an der

JVA Kassel I

Telefon: 0561 9286-346

E-Mail: frank.illgen@ekkw.de

Theodor-Fliedner-Straße 12

34121 Kassel

Akkordeon-Orchester in der Markuskirche

„Das Akkordeon Orchester Kassel e.V. setzt seine schon fast zur Tradition gewordenen Konzerte

in der Kirche fort mit einem Konzert in der Markus-Kirche am Freitag, den 8. März 2013, 19.30 Uhr,

Leitung Sonja Roßmanith-Köhler. Gespielt wird ein abwechslungsreiches Programm bestehend

aus festlicher Originalmusik, Musical-Melodien und modernen Kompositionen. Der Eintritt ist frei,

um eine Spende wird gebeten.

Aue-Gottesdienste

Ab dem 12. Mai finden wieder unsere Aue-Gottesdienste am Buchenrondell statt (zwischen dem

Spielhaus Landaustraße und der Orangerie, neben dem Küchengraben), die in der Regie der Südstadtgemeinde

jeweils um 8.30 Uhr beginnen und etwa eine halbe Stunde dauern. Bis zum 15.

September predigen dort Pfarrerinnen und Pfarrer aus verschiedenen Kasseler Kirchengemeinden.

Die Lieder werden von Posaunenchören aus der Stadt und dem Landkreis Kassel begleitet,

die der Landeskirche, Freikirchen sowie der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) und dem

Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) Kassel angehören.

17


emeindebrief erwartet:

labaster/ Weihnachtspakete 15



essage from the CEO 16 - 17

Hier

ahreslosung 2011 19



ugendfreizeit Spanien 20

könnte IHRE Anzeige stehen.


ierische Tage - CVJM 21



ebet zum Neuen Jahr 22

Sprechen Sie uns an:


mpressum/ Anschriften 23



us der Südstadt-AG 24

Pfarrer Gild, Tel.: 22875


Pfarrer Wieboldt, Tel.: 21904




























www.suedstadtgemeinde-kassel.de


8

Kirche

vernetzt.

Kirchenvorstandswahlen online 1.–22.9.2013


18


Impressum / Bildnachweis / Anschriften

Herausgeber - Evang. Kirchengemeinde Kassel - Südstadt

Verantwortlich - Pfarrer Holger Wieboldt

Druck - Gemeindebriefdruckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen

Spendenkonto - Ev. Kreditgenossenschaft Kassel, BLZ 520 604 10

Konto.-Nr.: 2200201, Kontoinhaber: Ev. Kirchenkreis Kassel, Rtr 08 Südstadt

Bitte immer den Verwendungszweck eintragen. z.B. Fahrstuhl Kirche, Brot für die Welt,

Diakoniesammlung, Beleuchtung des Turmes, Gesegnete Mahlzeit etc.!

Bildnachweis: Bilddatenbank auf www.evangelisch.de und

Seite 1 - Blickkontakt

Seite 3 - Holger Wieboldt

Seite 4,5 - Michael Heinrich

Seite 8 - (bearbeitet) Wikipedia

Pfarramt 1 (während der Krankheitsvertretung) - Pfarrer Michael Heinrich,

Heinrich-Heine-Str. 67, 34121 Kassel

Telefon: 0561 - 9202787, Email: Michael.Heinrich@ekkw.de

Pfarramt 2 - Pfarrer Holger Wieboldt, Frankfurter Straße 78, 34121 Kassel

Telefon: 0561 - 21904 - Fax: 9208842, Email: pfarramt2.kassel-suedstadt@ekkw.de

Markuskirche - Richard-Wagner-Str. 6, Küster Herr Rudolf Dengel, Telefon: 285266

Evangelische Kindertagesstätte „Südsternchen“ - Leitung: Frau Gudula Friedsam - Frodl

Frankfurter Str. 78 B, Telefon: 27097, Gruppe Markuskirche, Telefon: 23770

Email: kita.suedsternchen@ekkw.de

Gesegnete Mahlzeit / Café Johannes - Frankfurter Straße 80, Telefon: 70559273

Kultur- und Kontaktladen „Bei Kirchens“ - Frankfurter Straße 78, Telefon: 70559272

Öffnungszeiten: Montags, Mittwochs und Freitags 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr,

Dienstags und Donnerstags 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Jugendarbeit - Claudia-Rennert-Muhs, renni63@aol.com

Hans Peter Faber, hans-peter-faber@web.de

Zentrum für Sucht- und Sozialtherapie des Diakonischen Werkes Kassel -

Frankfurter Straße 78 A, Telefon: 938950, Email: suchtundsozialtherapie@dw-kassel.de

Internet - www.suedstadtgemeinde-kassel.de

19


Süd-Stadtrundfahrt im offenen Cabriobus durch den

Stadtteil bis nach Oberzwehren und Weitergabe des

Staffelstabes. Zustieg auch am Versorgungswerk in

der Heinrich-Heine-Straße möglich. Fahrkarten gibt

es ab sofort beim Juwelier Heck. Die Fahrt ist frei!


0561 24623

kassel 1100

913 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine