Erfahrungs- und Forschungsbericht 2012 - Ensi

static.ensi.ch

Erfahrungs- und Forschungsbericht 2012 - Ensi

Abbildung 7:

Biegetragversuch F1,

Zeitverläufe der Betondehnungen

an den

Messstellen 1 (links)

und 2 (rechts)

Abbildung 8:

Biegetragversuch F1,

Zeitverläufe der Stahldehnungen

an den

Messstellen 5 (links)

und 6 (rechts)

Abbildung 9:

Biegetragversuch F1,

Zeitverläufe der Stahldehnungen

an den

Messstellen 7 (links)

und 14 (rechts)

Platte nach dem Versuch. In diesem Schnitt ist eine

Stanzkegelneigung von ca. 45° erkennbar.

Da die Platte X1 noch nicht bis an die Grenze der

Tragfähigkeit – insbesondere der Durchstanztragfähigkeit

– beansprucht worden war, schlugen

ENSI/B&H/SPI einen weiteren Versuch mit um etwa

30% reduzierter Querkraftbewehrung, sonst aber

gleichen Versuchsparametern, vor. Zu diesem Versuch

X2 sind in Tabelle 2 ausgewählte Messwerte

in Gegenüberstellung zu Versuch X1 dargestellt.

Es zeigten sich entgegen der ursprünglichen Erwartung

überwiegend etwas kleinere Ergebnisse

als beim Versuch X1. Dies ist offenbar einerseits

auf die Tatsache, dass insbesondere hinsichtlich

der Betonfestigkeit nicht die gleichen Versuchsparameter

wie in Versuch X1 realisiert werden konnten,

vgl. Tabelle 1, und andererseits auf den gegenüber

dem Durchstanzen hier dominierenden

Anteil des Betontragwiderstandes an der Durchstanztragfähigkeit

zurückzuführen.

Abbildung 10:

Test X1 mit kombiniertem

Verhalten Biegung/

Durchstanzen, Zeitverläufe

der Stosslast-

Zeit-Funktionen

ENSI Erfahrungs- und Forschungsbericht 2012 169

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine