SOLARWATT M135-55 GET LK, deutsch

solarwatt.de

SOLARWATT M135-55 GET LK, deutsch

SOLARWATT

Glas-Folie-Solarmodule

Das Solarmodul SOLARWATT M135-55 GET LK für netzgekoppelte Anlagen

verbindet die von SOLARWATT-Modulen gewohnten Eigenschaften wie Qualität,

hohe Energieerträge und minimale Leistungstoleranz mit rationeller Montage

und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

SOLARWATT M135-55 GET LK

SOLARWATT Glas-Folie Solarmodule werden in

Laminiertechnologie gefertigt und zeichnen sich durch

extrem hohe mechanische Stabilität und höchste Resistenz

gegenüber Umwelteinflüssen aus.

Monokristalline Solarzelle

mit 16 - 17% Wirkungsgrad,

125 x 125 mm

1520

710

SOLARWATT AG

Maria-Reiche-Straße 2a

01109 Dresden, Germany

Tel. +49 (0) 3 51 / 88 95-0

Fax +49 (0) 3 51 / 88 95-111

www.solarwatt.de

info@solarwatt.de

Zertifiziert nach:

DIN EN ISO 9001 und 14001


SOLARWATT Solarmodule M135-55 GET LK

zeichnen sich aus durch:

Effiziente, verlustarme Energieerzeugung

Zertifizierte Material- und Verarbeitungsqualität

25 Jahre Herstellergewährleistung gemäß den „Besonderen Gewährleistungsbedingungen“ von SOLARWATT

Änderungen vorbehalten! Stand 08/2007

Bezeichnung

M135-55 GET LK

Nennleistung P max

@ STC*

typ. Nennspannung U mpp

@ STC*

typ. Nennstrom I mpp

@ STC*

typ. Leerlaufspannung U OC

@ STC*

typ. Kurzschlussstrom I SC

@ STC*

Auslegungsleerlaufspannung

NOCT **

typ. Nennleistung P max

@ NOCT**

typ. Nennspannung U mpp

@ NOCT**

typ. Leerlaufspannung U OC

@ NOCT**

typ. Kurzschlussstrom I SC

@ NOCT**

Modulwirkungsgradreduktion bei

200 W/m 2 ***

typ. Temperaturkoeffizient v. P N

typ. Temperaturkoeffizient v. U OC

typ. Temperaturkoeffizient v. I SC

Max. Systemspannung

IP Schutzgrad

Rückstrombelastbarkeit I R

****

Modultechnologie

Modulaufbau

Anzahl u. Art der Solarzellen

Kabel u. Kabelanschluss

Bypass - Dioden

Abmessungen (LxBxD)

Gewicht

Betriebstemperaturbereich

Umgebungstemperaturbereich

Mechanische Belastbarkeit

Zertifikate und Qualifikationen

Messtoleranzen

125 W p

130 W p

135 W p

27,3 V 27,4 V 27,5 V

4,63 A 4,81 A 5,01 A

33,7 V 33,7 V 33,8 V

5,02 A 5,28 A 5,49 A

33,7 V 33,7 V 33,8 V

45 ° C

90 W p

94 W p

97 W p

24,1 V 24,2 V 24,3 V

30,5 V 30,5 A 30,6 A

4,04 A 4,25 A 4,42 A

-0,1 % -0,1% -0,0 %

-0,50 %/K

-0,47 %/K

+0,03 %/K

1000 V

IP 65

15 A

Glas-Folie Laminat

Deckmaterial: hochtransparentes Solarglas (gehärtet), 4 mm

Verkapselung: EVA-Solarzellen-EVA

Rückseitenmaterial: Tedlar-Polyester-Tedlar-Folienverbund, weiß

55Stück monokristalline Solarzellen, 125 x 125 mm

Anschlussdose mit Tyco-Steckverbinderkabeln, 2 x 4 mm 2 , Länge: je 1,0 m

3 Stück

1520 x 710 x 5 mm

14 kg

-40 ... +45 °C

-40 ... +80 °C

Soglast geprüft bis 2400 Pa (Windgeschwindigkeit 130 km/h mit Sicherheitsfaktor 3), Auflast

geprüft bis 5400 Pa )

IEC 61215 Ed. 2 in Vorbereitung , Schutzklasse II ( IEC 61730 in Vorbereitung )

Dieses Datenblatt entspricht den Vorgaben der DIN EN 50380:2003

* STC: Standard Test Conditions, Messbedingungen: Bestrahlungsstärke 1000 W/m 2 , Spektrale Verteilung AM 1,5, Temperatur 25±2 °C, entsprechend EN 60904-3

** NOCT: Normal Operation Cell Temperature, Messbedingungen: Bestrahlungsstärke 800 W/m 2 , AM 1,5, Temperatur 20 °C, Windgeschwindigkeit 1m/s, elektrischer Leerlauf

*** Reduktion des Modulwirkungsgrades bei Rückgang der Bestrahlungsstärke von 1000 W/m 2, auf 200 W/m 2 , Temperatur 25 °C, ensprechend EN 60904-1

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine