Das Handbuch zu Kopete - KDE Documentation

docs.kde.org

Das Handbuch zu Kopete - KDE Documentation

Das Handbuch zu Kopete

Will Stephenson

Matt Rogers

Michaël Larouche

Deutsche Übersetzung: Luc de Louw


Das Handbuch zu Kopete

2


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung 9

1.1 Kopete ist das Instant-Messenger-Programm von KDE. . . . . . . . . . . . . . . . . 9

1.1.1 Vor dem Start ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

1.1.2 Was ist Kopete? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

1.1.3 Weitere Informationen zu Kopete im Internet . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

1.2 Eine Einführung in das Instant-Messaging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

2 Erste Schritte 11

2.1 Das Erstellen von Zugängen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

2.2 Online gehen und einen Chat beginnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

3 Arbeiten mit Kopete 13

3.1 Die Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

3.1.1 Gestaltung des Kontaktlistenfensters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

3.1.1.1 Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

3.1.1.2 Werkzeugleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

3.1.1.3 Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

3.1.1.4 Statusleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.2 Einstellung des Anwesenheitsstatus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.3 Das Starten eines Chats aus der Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.4 Das Übertragen einer Datei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.5 Das Verwalten von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.5.1 Einige Hinweise zu Metakontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

3.1.5.2 Hinweise zur Gruppierung von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . 15

3.1.5.3 Das Hinzufügen von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

3.1.5.4 Das Umbenennen von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

3.1.5.5 Das Entfernen von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

3.1.5.6 Das Verschieben von Kontakten zwischen Metakontakten . . . . . 16

3.1.5.7 Das Entfernen von Kontakten aus Metakontakten . . . . . . . . . . 16

3.1.6 Das Einrichten von Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

3.1.7 Das Beenden von Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

3.1.8 Tastenkürzel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16


Das Handbuch zu Kopete

3.2 Das Chatfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1 Gestaltung des Chatfensters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1.1 Die Chat-Ansicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1.2 Chat-Mitgliederliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1.3 Eingabebereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1.4 Statusleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

3.2.1.5 Unterfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

3.2.2 Gruppen-Chats in Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

3.2.3 Dateiübertragungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

3.2.4 Tastenzuordnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

4 Kopete einrichten 20

4.1 Globale Kurzbefehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

4.2 Der Dialog Kopete einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

4.2.1 Hinzufügen und Bearbeiten von Zugängen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

4.2.2 Standard-Identität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

4.2.3 Verhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

4.2.3.1 Die Karteikarte Allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

4.2.3.1.1 Benachrichtigungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

4.2.3.2 Abwesenheitseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

4.2.3.2.1 Automatische Abwesenheit . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

4.2.3.2.2 Vordefinierte Abwesenheitsnachrichten . . . . . . . . . . 22

4.2.3.3 Chat-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

4.2.3.3.1 Schnittstellenauswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

4.2.3.3.2 Regelungen zur Gruppierung von Chatfenstern . . . . . 23

4.2.3.3.3 Zeilenanzahl des Chatfensters . . . . . . . . . . . . . . . . 23

4.2.4 Erscheinungsbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

4.2.4.1 Emoticons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

4.2.4.2 Chatfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

4.2.4.2.1 Stile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

4.2.4.3 Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

4.2.4.4 Farben & Schriftarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

4.2.4.4.1 Farben des Chatfensters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

4.2.4.4.2 Aufhebung von Formatierungen . . . . . . . . . . . . . . 25

4.2.4.4.3 Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4.2.5 Geräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4.2.5.1 Video . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4.2.5.2 Audio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4.3 Module laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4


Das Handbuch zu Kopete

5 Kopete’s Protokolle 26

5.1 Protokolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

5.1.1 AIM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

5.1.2 ICQ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

5.1.3 MSN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

5.1.4 Yahoo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

5.1.5 Jabber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

5.1.6 Google Talk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

5.1.7 Novell GroupWise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

5.1.8 Gadu-Gadu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

5.1.9 WinPopup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

5.1.10 Weitere Protokolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

6 Module von Kopete 28

6.1 Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

6.1.1 Automatische Ersetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

6.1.2 Lesezeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

6.1.3 Kontakt-Notizen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

6.1.4 Kryptografie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

6.1.5 Hervorgehoben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

6.1.6 Verlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

6.1.7 KopeteTeX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

6.1.8 Im Hintergrund läuft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

6.1.9 OTR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

6.1.9.1 Menüeinträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

6.1.9.2 Der Einrichtungsdialog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

6.1.9.3 Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

6.1.9.3.1 Wann sollte authentifiziert werden? . . . . . . . . . . . . 31

6.1.9.3.2 Wie wird authentifiziert? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

6.1.10 Umleitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

6.1.11 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

6.1.12 Texteffekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

6.1.13 Übersetzer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

6.1.14 Web-Präsenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

6.1.15 Ein Modul beitragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

7 Menüeinträge 33

7.1 Fenstermenü der Kontaktliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

7.1.1 Menü Datei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

7.1.2 Menü Bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

7.1.3 Menü Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

7.1.4 Menü Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

7.2 Die Menüs des Chatfensters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

5


Das Handbuch zu Kopete

7.2.1 Menü Chat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

7.2.2 Menü Bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

7.2.3 Menü Format . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

7.2.4 Menü Unterfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

7.2.5 Menü Extras . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

7.2.6 Menü Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

7.2.7 Menü Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

8 Fragen und Antworten 39

9 Danksagungen und Lizenz 41

9.1 Das Entwicklerteam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

9.1.1 Aktuelles Entwicklerteam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

9.1.2 Weitere Entwickler (Ruhmeshalle von Kopete) . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

9.1.3 Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

A Installation 43

A.1 Wie Sie Kopete erhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

A.2 Erforderliche Bibliotheken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

A.3 Kompilierung und Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

B Stilrichtlinie für das Chatfenster von Kopete 44

B.1 Stilreferenz für das Chatfenster von Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

B.1.1 Stilreferenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

B.1.1.1 Ordnerstruktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

B.1.1.2 Über . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

B.1.1.3 HTML-Vorlagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

B.1.1.4 Über CSS-Stile und Varianten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

B.1.1.4.1 -main.css . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

B.1.1.4.2 -Variants . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

B.1.1.5 Fehlersuche in Stilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

B.1.1.5.1 - Speichern Sie eine Unterhaltung. . . . . . . . . . . . . . 46

B.1.1.5.2 - Deaktivieren Sie den Zwischenspeicher für Stile. . . . . 46

B.1.2 Referenz der Schlüsselworte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

B.2 Stilrichtlinie für das Chatfenster von Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

B.2.1 Unterstützung für Hervorhebungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

B.2.2 Vorlagen für aufeinanderfolgende Nachrichten sind erforderlich. . . . . . . 48

B.2.3 UTF-8-Kodierung verwenden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

B.2.4 Verwenden Sie Contents/Info.plist für die Kompatibilität mit Adium . . 48

B.2.5 Unterstützung für buddy_icon.png . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

B.2.6

Unterstützung für Sprachen mit der Schreibrichtung von rechts nach links

mit dem Schlüsselwort %messageDirection%. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

6


Das Handbuch zu Kopete

C Handbuch zur Implementierung für das Modul Umleitung 50

C.1 XML-Ausgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

C.2 XML-Eingabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

C.3 Zulässige Werte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52

D Handbuch zu Jabber 53

D.1 Über Jabber-XMPP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

D.2 Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54

D.2.1 Bezug von Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54

D.3 Ihren Jabber-Zugang erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55

D.4 Eingabe der Zugangsdaten in Kopete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

D.5 Freunde hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

D.6 Nachrichten und Dateien senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

D.6.1 Dateien übertragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

D.6.2 Gruppenchat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

D.7 Hinweise zur Einrichtung des Zugangs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

D.8 Erweiterungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

D.8.1 OTR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

E Handbuch zu ICQ 70

E.1 Über ICQ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

E.1.1 Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

E.1.1.1 Funktionen, die noch nicht von Kopete unterstützt werden . . . . 70

E.1.2 Kritik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

E.2 Ihren ICQ-Zugang erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

E.3 Mittels Kopete verbinden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73

E.4 Hinweise zu den Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75

E.5 Einen Kontakt hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

E.6 Hinzugefügt werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78

E.7 Chatten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79

E.8 Spam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

7


Zusammenfassung

Kopete ist das Multiprotokoll-Instant-Messenger-Programm von KDE.


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 1

Einleitung

1.1 Kopete ist das Instant-Messenger-Programm von KDE.

1.1.1 Vor dem Start ...

Falls Sie bereits Erfahrung mit Instant-Messaging haben, können Sie den Abschnitt Erste Schritte

überspringen, ansonsten sollten Sie zumindest einen kurzen Blick darauf werfen.

1.1.2 Was ist Kopete?

Kopete ist das Instant-Messaging-Programm (IM) von KDE. Sie können damit mit Freunden

und Kollegen über verschiedene Instant-Messaging-Dienste kommunizieren. Ein einzelnes Programm

ist leichter zu lernen und bequemer, wenn Ihre Freund und Kollegen unterschiedliche

IM-Dienste benutzen.

Kopete ist in die KDE-Arbeitsoberfläche integriert, sodass Ihnen der Umgang mit dem Programm

sogleich vertraut sein dürfte. Die Oberfläche ist einfach und klar, ohne ablenkenden Schnickschnack.

Gleichzeitig wird der Fokus auf die Kommunikation gelegt, indem die Unterschiede

zwischen verschiedenen IM-Systemen durch die Oberfläche kompensiert werden. Eine wichtige

Hilfe dabei sind Metakontakte. Sie kombinieren die verschiedenen Möglichkeiten, eine bestimmte

Person zu erreichen, zu „einem Eintrag” in der Kontaktliste. Die übliche Methode, eine Person

mehrfach aufzulisten, führte häufig zu Verwirrung. In Kopete entspricht ein Metakontakt einer

Person, und Kontakte sind verschiedene Arten, mit dieser Person in Verbindung zu treten. Die

Kontakte werden innerhalb des Metakontaktes als kleine Symbole für die sie repräsentierenden

IM-Dienste dargestellt.

Kopete ist für unterschiedlich erfahrene Benutzer entworfen. In der Standardeinstellung stehen

nur wenige Funktionen zur Verfügung. Dafür ist die Benutzung möglichst einfach. Erfahrene

Benutzer können Sonderfunktionen wie eine Statistik durch das Modulsystem von Kopete leicht

hinzufügen.

1.1.3 Weitere Informationen zu Kopete im Internet

Für weitere Informationen über das Kopete-Projekt betreibt das Team die Internetseite

http://kopete.kde.org. Dort finden Sie immer die aktuellsten Neuigkeiten und Aktualisierungen.

Wenn Sie Kontakt mit dem Team aufnehmen möchten, finden Sie die Mailingliste der Kopete-

Entwickler unter https://mail.kde.org/mailman/listinfo/kopete-devel.

9


Das Handbuch zu Kopete

Direkte Unterstützung finden Sie im Internet Relay Chat Kanal für Kopete finden. Zur Verbindung

können Sie jedes IRC-Programm (einschließlich Kopete) verwenden. Fügen Sie einfach

einen IRC-Kontakt mit dem Server irc.kde.org und dem Kanal #kopete hinzu.

1.2 Eine Einführung in das Instant-Messaging

Was versteht man unter Instant Messaging (IM)? Bei IM handelt es sich um eine Form der Kommunikation

mit Freunden über das Internet. Das klingt ähnlich wie E-Mail, allerdings kann selbst

eine kurze Konversation per E-Mail schon anstrengend sein. Sie müssen jedes Mal auf „Antworten”

klicken, dann die richtige Stelle im Text finden und schließlich die E-Mail absenden.

Es vergeht immer eine gewisse Wartezeit, bis die nächste Nachricht ankommt. Mit IM ist die

Konversation ähnlich flüssig wie per Telefon oder im persönlichen Gespräch. Die Nachrichten

werden in ein gemeinsames Fenster eingegeben.

Weiterhin kann man bei IM die Anwesenheit der Freunde feststellen, ob sie wirklich zur selben

Zeit wie man selbst Online sind. Dadurch werden die Nachrichten direkt versandt, anstatt davon

abhängig zu sein, wann die Freunde ihre Postfächer leeren. Die Nachricht erscheint direkt

auf dem Bildschirm der angeschriebenen Person. Falls man selbst nicht unterbrochen werden

möchte, kann man seinen eigenen Status entsprechend ändern.

Es gibt viele weitere nützliche Anwendungen für IM. Mit Kopete können Sie alle diese Funktionen

wie Gruppen-Chat, Dateiübertragungen und Emoticons, die die eigene Gemütslage darstellen,

ausprobieren. In den weiteren Abschnitten finden sich Informationen dazu.

10


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 2

Erste Schritte

Bevor Sie Kopete verwenden können, müssen Sie einen oder auch mehrere Zugänge für den

gewünschten Instant-Messaging-Dienst (oder die gewünschten Instant-Messaging-Dienste) einrichten.

Wahrscheinlich haben Sie sich zu diesem Zeitpunkt bereits für einen Dienst entschieden, entweder,

weil Sie bereits einen Dienst benutzen, oder weil Sie den gleichen Dienst wie Ihre Freunde

benutzen möchten. Falls das nicht zutrifft, sollten Sie einen Instant-Messaging-Dienst auswählen,

der auf offenen Standards beruht. Andere Dienste könnten ungestraft die zugrunde liegenden

Protokolle ändern. Das macht es schwerer, für diese Dienste freie Programme zu entwickeln und

zu pflegen.

Die von Kopete unterstützten auf offenen Standards basierenden Dienste sind Jabber und IRC.

Der folgende Abschnitt ist für Benutzer, die bereits einen Zugang bei einem IM-Dienst besitzen.

Falls nicht, können Sie Kopete zur Registrierung bei Gadu-Gadu, Jabber oder MSN benutzen;

bei den anderen Diensten müssen Sie sich vor der Einrichtung eines Zugangs in Kopete zunächst

über die Internetseite des jeweiligen Anbieters registrieren.

2.1 Das Erstellen von Zugängen

Über den Menüeintrag Einstellungen → Einrichten ... gelangen Sie zum Einrichtungsdialog.

Im Einrichtungsdialog wird Kopete an die Wünsche des Benutzers angepasst. In der Symbolleiste

links können Sie auswählen, welchen Bereich von Kopete Sie einrichten möchten. Klicken Sie

auf das Symbol Zugänge. Daraufhin erscheint im Hauptbereich die Zugangsdatenverwaltung.

Dieser Bereich ist zunächst leer und dient zur Aufnahme der eigenen IM-Zugänge. Klicken Sie

auf Zugang hinzufügen ..., um den Zugangsassistenten aufzurufen.

Der Zugangsassistent hilft bei der Einrichtung eines IM-Zugangs. Auf der ersten Seite werden

Sie nach dem einzurichtenden Dienst gefragt. Wählen Sie einen der Dienste aus und gehen Sie

durch Klicken auf Weiter zur nächsten Seite. Dort müssen Sie die Details zur Registrierung bei

diesem Dienst eintragen.

Die meisten Dienste erfordern lediglich die Eingabe eines Benutzernamens oder einer eindeutigen

Nummer (UIN) und eines Passworts. Spezielle Dienste wie Winpopup und SMS arbeiten

etwas anders. Einige der anderen Optionen sind auf die meisten Dienste anwendbar:

Passwort merken

Ist dieses Ankreuzfeld markiert, speichert Kopete das Passwort. Daher muss es nicht bei

jeder Verbindung zum IM-Dienst wieder neu eingegeben werden. Aus Sicherheitsgründen

können Sie dieses Feld unmarkiert lassen.

11


Das Handbuch zu Kopete

Beim Start verbinden

Ist dieses Ankreuzfeld markiert, versucht Kopete, beim Start eine Verbindung zu diesem

IM-Dienst herzustellen. Falls Sie eine LAN- oder DSL-Verbindung oder eine andere „ständige”

Internetverbindung benutzen, ist diese Einstellung sinnvoll. Modembenutzer sollten

dieses Ankreuzfeld unmarkiert lassen und die Verbindung bei Bedarf manuell herstellen.

Nach Eingabe der IM-Details können Sie auf Fertigstellen klicken und damit den Assistenten

und den Einrichtungsdialog schließen.

2.2 Online gehen und einen Chat beginnen

In der Statusleiste unten im Fenster mit der Kontaktliste von Kopete erscheint ein Symbol, das

den eingerichteten Zugang repräsentiert. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, können

Sie über das angezeigte Menü direkt Online gehen. Während des Verbindungsaufbaus zum IM-

Dienst zeigt die Statusleiste eine kleine Animation.

Falls Sie diesen IM-Dienst bereits verwendet haben, werden als nächstes ihre Kontakte vom Server

geholt und in der Kontaktliste angezeigt. Einen Chat starten Sie durch Klicken auf einen der

Namen in dieser Liste. Im oberen Teil des neu erscheinenden Fensters erscheint die Konversation,

während eigene Beiträge im unteren Teil des Fensters geschrieben und durch Klicken auf

Senden abgeschickt werden.

Ein neu eingerichteter Zugang enthält noch keine Kontakte. Unter Kontakte hinzufügen finden

Sie Hinweise zum Hinzufügen von Kontakten.

TIP

Der Kurzbefehl für Senden ist standardmäßig Strg+Eingabe. Diese Festlegung kann unter Einstellungen

→ Kurzbefehle festlegen ... geändert werden.

12


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 3

Arbeiten mit Kopete

In diesem Kapitel werden die grundlegenden Funktionen von Kopete vorgestellt. Zuerst wird

die Kontaktliste und danach das Chatfenster vorgestellt.

3.1 Die Kontaktliste

Die Kontaktliste erscheint als erstes beim Start von Kopete. Sie befindet sich im Hauptfenster, in

dem Sie auch Ihren Anwesenheitsstatus setzen, einen Chat beginnen, Ihre Kontakte verwalten,

Kopete einrichten und beenden können.

3.1.1 Gestaltung des Kontaktlistenfensters

3.1.1.1 Menü

Die Menüleiste befindet sich oben über der Kontaktliste. Falls sie dort nicht ist, wurde sie deaktiviert.

Durch Strg+M wird sie wieder aktiviert. Hinweise zu den Menüpunkten finden Sie im

Kapitel über die Menüstruktur.

3.1.1.2 Werkzeugleiste

In der Werkzeugleiste befinden sich die in Kopete am meisten benötigten Aktionen. Sie können

diese Leiste mit Einstellungen → Werkzeugleisten einrichten ... anpassen.

Kopete erleichtert die Eingabe einer Statusmeldung, um den Kontakten Ihre Stimmung mitzuteilen

oder anzuzeigen, warum Sie gerade so beschäftigt sind. Klicken Sie auf das Notizsymbol und

geben Sie eine neue Meldung ein oder wählen Sie eine der vorher benutzten Meldungen aus.

Mit der Suchleiste können die Einträge in der Kontaktliste gefiltert werden, indem Sie einige

Buchstaben eines Kontaktnamens eingeben.

3.1.1.3 Kontaktliste

Die Kontaktliste nimmt den größten Teil des Hauptfensters ein. Alle Kontakte werden hier innerhalb

der gewählten Gruppen angezeigt. Einzelne Gruppen können durch Klicken auf das nebenstehende

Plussymbol geöffnet oder geschlossen werden. Die Sortierreihenfolge kann durch

Klicken auf den Spaltenkopf Kontakte umgekehrt werden.

13


Das Handbuch zu Kopete

Das Kontextmenü der Kontaktliste passt sich dem Eintrag an, für den es geöffnet wird. Gruppen,

Metakontakte und IM-spezifische Kontakte habe jeweils eigene Optionen. In freien Bereichen der

Kontaktliste können Sie über das Kontextmenü neue Kontakte oder Gruppen hinzufügen bzw.

die Ansichtseinstellungen der Liste verändern.

3.1.1.4 Statusleiste

In der Statusleiste wird für jeden IM-Zugang ein Symbol angezeigt. Die Symbole zeigen für jeden

Zugang den aktuellen Anwesenheitsstatus an. Dieser kann durch Klicken mit der rechten

Maustaste über dem Symbol geändert werden.

Kopete zeigt auch Ihre aktuelle Statusmeldung in der Statusleiste an. Klicken Sie auf das Notizsymbol

auf der linken Seite und Sie können den Text ändern oder löschen.

3.1.2 Einstellung des Anwesenheitsstatus

Im vorigen Kapitel wurde eine Einführung zum Anwesenheitsstatus gegeben. Die „Anwesenheit”

legt fest, inwieweit Sie für andere Benutzer im IM-Netzwerk sichtbar sind. Dazu müssen

Sie natürlich zunächst einmal eine Verbindung herstellen, um Nachrichten empfangen und den

Anwesenheitsstatus anderer Benutzer sehen zu können. Anschließend ermöglichen die meisten

IM-Systeme einen speziellen Status wie Abwesend oder Bereit zum Chat anzunehmen. Die unterschiedlichen

IM-Systeme haben jeweils eigene Statuseinstellungen, aber Kopete ermöglicht

das Setzen einiger der gebräuchlichsten Statusmeldungen wie Abwesend oder Verfügbar für alle

Dienste gleichzeitig.

Für einzelne IM-Zugänge setzen Sie den Status über einen Klick mit der rechten Maustaste auf

das entsprechende Symbol in der Statusleiste unten in der Kontaktliste. Das Kontextmenü jedes

Zugangs enthält die möglichen Statusmeldungen für das jeweilige IM-System.

Um den Status für alle Zugänge gleichzeitig zu ändern, klicken Sie auf den Knopf Status oder

verwenden im Menü Datei → Status.

3.1.3 Das Starten eines Chats aus der Kontaktliste

Um einen Chat mit einem Eintrag der Kontaktliste zu starten, klicken Sie auf den gewünschten

Kontakt. Es erscheint ein Chatfenster.

Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste auf einen Kontakt klicken und Nachricht senden

oder Chat starten wählen. Der Unterschied ist, dass Nachricht senden eine einzige Nachricht

an den Empfänger versendet, ohne ein Chat-Fenster zu öffnen.

3.1.4 Das Übertragen einer Datei

Dateien können Sie aus der Kontaktliste über das Kontextmenü des Empfängers versenden. Falls

Kopete für dessen IM-Dienst diese Funktion bereitstellt, findet sich dort ein Eintrag Datei senden

.... Alternativ können Sie eine Dateiübertragung durch Ziehen einer Datei auf den gewünschten

Namen starten.

3.1.5 Das Verwalten von Kontakten

3.1.5.1 Einige Hinweise zu Metakontakten

Eines der Hauptprinzipien von Kopete ist, eine einheitliche Oberfläche für unterschiedliche IM-

Dienste zu bieten. Dazu werden die Unterschiede der IM-Dienste möglichst angeglichen. Das

14


Das Handbuch zu Kopete

gilt auch für die Kontaktverwaltung. Kontakte sind in Kopete nach Namen geordnet, der darunterliegende

IM-Dienst spielt eine untergeordnete Rolle. Es gibt viele Personen, die mehrere

IM-Dienste verwenden. Daher ist die Liste nach Namen geordnet.

Kopete verwendet hierzu „Metakontakte”, die jeweils eine Person repräsentieren. Ein Metakontakt

enthält alle Informationen zu den verschiedenen IM-Diensten, die von dieser Person benutzt

werden. Damit können Sie den Anwesenheitsstatus der Person schnell überprüfen, unabhängig

vom gerade verwendeten IM-Dienst.

3.1.5.2 Hinweise zur Gruppierung von Kontakten

Mit Kopete können Sie Kontakte in Gruppen einordnen. Dabei kann ein Kontakt zu mehreren

Gruppen gehören. Falls möglich, speichert das Programm die Gruppeninformationen auf dem

Server, sodass die Kontakte auch bei Verwendung anderer IM-Programme aktuell bleiben. Falls

Sie allerdings Gruppen in einem anderen IM-Programm verändern, kann Kopete das nicht automatisch

nachvollziehen. Solche Veränderungen müssen Sie von Hand anpassen.

Um die Gruppe zu ändern, in der ein Metakontakt erscheint, können Sie das Kontextmenü des

Kontakts zum Verschieben, Kopieren oder Löschen benutzen, oder Sie ziehen Sie den Kontakt

einfach auf die gewünschte Gruppe.

3.1.5.3 Das Hinzufügen von Kontakten

Um einen Kontakt hinzuzufügen, wählen Sie entweder im Menü Datei → Kontakt hinzufügen

... oder klicken auf das Symbol Hinzufügen ... in der Werkzeugleiste. Es erscheint jeweils der

Kontaktassistent.

Der Kontaktassistent dient zum Anlegen eines neuen Metakontakts unter Verwendung eines

oder mehrerer IM-Systeme:

1. Die Begrüßungsseite. Auf dieser Seite können Sie auswählen, ob Sie das KDE-Adressbuch

zur Speicherung dieses Kontakts verwenden wollen. Die Speicherung des IM-Kontakts im

KDE-Adressbuch hat den Vorteil, dass andere KDE IM-Programme ebenfalls die Kontaktinformationen

von Kopete verwenden können. Zukünftige KDE-Programme können vielleicht

sogar Kopete verwenden, um Nachrichten über IM-Dienste zu versenden. Falls Sie

die IM-Kontakte getrennt speichern möchten, entfernen Sie die entsprechende Markierung.

2. Wählen Sie den KDE-Adressbucheintrag. Durch die Auswahl wird der Name des ausgewählten

Eintrags als Anzeigename in Kopete verwendet. Sie können auch einen neuen

Eintrag erstellen. Diese Seite wird nicht angezeigt, wenn Sie das KDE-Adressbuch nicht

zur Speicherung von Kontakten verwenden.

3. Anzeigename und Gruppe auswählen. Hier können Sie einen Anzeigenamen (der innerhalb

von Kopete für diese Person verwendete Name) und die Gruppen auswählen, zu denen

der Kontakt gehören soll.

4. Auswahl des IM-Zugangs. Hier können Sie auswählen, welche Zugänge Sie für den Chat

mit dem neuen Kontakt verwenden wollen. Diese Seite wird nicht angezeigt, falls Sie nur

über einen IM-Zugang verfügen.

5. Zugangsspezifische Seite zum Hinzufügen von Kontakten. Es erscheint für jeden Zugang

eine Seite, auf der abhängig vom verwendeten IM-Dienst UIN, Spitzname oder E-Mail-

Adresse eingetragen werden muss.

6. Fertigstellungsseite. Diese Seite erscheint als Abschluss. Falls der IM-Dienst eine Autorisierung

erfordert, um einen Kontakt zu Ihrer Kontaktliste hinzuzufügen (ICQ ist ein Beispiel

dafür), erscheint nach Beenden des Assistenten eine Passwortabfrage.

Über das Kontextmenü können zu weitere Kontakte zu einem Metakontakt hinzufügen.

15


Das Handbuch zu Kopete

3.1.5.4 Das Umbenennen von Kontakten

Über den Menüeintrag Bearbeiten → Kontakt umbenennen oder dem gleichnamigen Eintrag

im Kontextmenü können Sie einen Kontakt umbenennen.

Einige IM-Systeme erlauben das Setzen eines speziellen „Angezeigten Namens”, der sich vom

Benutzernamen unterscheidet, also z. B. „Alice liebt Krypto”. Falls Sie allerdings den Namen

des Kontakts manuell ändern, wird der Angezeigte Name überschrieben. Um diesen wiederherzustellen,

öffnen Sie den Eigenschaftendialog zum Kontakt und markieren Den vom Server

vergebenen Namen verwenden.

3.1.5.5 Das Entfernen von Kontakten

Falls Sie einen Kontakt aus der Kontaktliste entfernen möchten, können Sie dessen Metakontakt

mit allen darin befindlichen Kontakten im Kontextmenü mit Kontakt entfernen löschen.

3.1.5.6 Das Verschieben von Kontakten zwischen Metakontakten

Sie können einen Kontakt einem anderen Metakontakt zuordnen. In der Praxis kommt das nur

dann vor, wenn Sie gerade in Kopete viele Zugänge hinzugefügt haben und nachher feststellen,

dass sich hinter „HotDog76” und „mikejones@hotmail.com” die gleiche Person verbirgt.

Sie können dieses auf zwei Arten bewerkstelligen:

Ziehen und Ablegen

Das Kontaktsymbol rechts vom Namen des Metakontakts kann von einem Metakontakt auf

einen anderen gezogen werden.

Im Kontextmenü des Kontakts

Öffnen Sie das Kontextmenü des Kontakts (rechte Maustaste auf dem Kontaktsymbol betätigen)

und wählen Sie im Dialog den neuen Metakontakt.

Falls durch die Verschiebung ein Metakontakt leer wird (ohne Kontakte), werden Sie gefragt, ob

dieser Metakontakt gelöscht werden soll.

3.1.5.7 Das Entfernen von Kontakten aus Metakontakten

Um einen Kontakt aus einem Metakontakt zu löschen, wählen Sie im Kontextmenü Kontakt

löschen ....

3.1.6 Das Einrichten von Kopete

Sie können Kopete über den Menüpunkt Einstellungen → Einrichten ... konfigurieren. Näheres

dazu im Kapitel Kopete einrichten.

3.1.7 Das Beenden von Kopete

Kopete wird durch Auswahl von Datei → Beenden, die Tastenkombination Strg+Q oder durch

Auswahl des entsprechenden Eintrags im Kontextmenü des Kontrollleistensymbols von Kopete

beendet. Falls Sie lediglich das Kontaktlisten-Fenster schließen, bleibt Kopete weiterhin in der

Kontrollleiste aktiv.

3.1.8 Tastenkürzel

Folgende Tastenkürzel unterstützt Kopete im Kontaktlisten-Fenster:

16


Das Handbuch zu Kopete

Tastenzuordnung

Pfeil hoch

Pfeil runter

Pfeil links

Pfeil rechts

Eingabe

Strg+M

Strg+U

Strg+G

Aktion

Wählt den vorherigen Eintrag in der

Kontaktliste.

Wählt den nächsten Eintrag in der

Kontaktliste.

Schließt die aktuelle Gruppe.

Öffnet die aktuelle Gruppe.

Startet einen Chat mit dem ausgewählten

Kontakt.

Anzeigen/Ausblenden der Menüleiste.

Anzeigen/Ausblenden von Benutzern, die

offline sind.

Anzeigen/Ausblenden leerer Gruppen.

3.2 Das Chatfenster

3.2.1 Gestaltung des Chatfensters

3.2.1.1 Die Chat-Ansicht

Die Chat-Ansicht nimmt gewöhnlich den größten Teil des Chatfensters ein. In diesem Bereich

findet die eigentliche Konversation statt. Die Nachrichten erscheinen in der empfangenen Reihenfolge

mit der jüngsten Nachricht oben.

Sie können das Erscheinungsbild der Chat-Ansicht verändern, um es anderen IM-Programmen

anzupassen oder ganz individuell zu gestalten.

3.2.1.2 Chat-Mitgliederliste

Da einige IM-Dienste Gruppen-Chats unterstützen, ist es nützlich zu sehen, wer gerade am Chat

teilnimmt. Die Chat-Mitgliederliste erscheint links oder rechts der Chat-Ansicht. Das kann über

Einstellungen → Teilnehmer anzeigen geändert werden. In der Chat-Mitgliederliste ist auch das

Kontaktkontextmenü verfügbar.

3.2.1.3 Eingabebereich

Der Eingabebereich befindet sich unterhalb der Chat-Ansicht. In diesen Bereich werden eigene

Nachrichten eingetippt. Sie können sowohl die Schriftart als auch die Farbe für die Nachricht

mithilfe der Werkzeugleiste ändern. Ob die Nachricht bei den Gesprächspartnern auch in dieser

Formatierung angezeigt wird, hängt von den Fähigkeiten des verwendeten IM-Dienstes ab.

Das voreingestellte Tastaturkürzel zum Senden ist Eingabe.

3.2.1.4 Statusleiste

Die Statusleiste enthält neben temporären Meldungen, wie z. B. dass jemand gerade eine Nachricht

eintippt, den Knopf Senden.

17


Das Handbuch zu Kopete

3.2.1.5 Unterfenster

Kopete kann mehrere Konversationen in einem einzigen Fenster darstellen, indem jede ein eigene

Unterfenster in diesem Fenster erhält. Trifft eine neue Nachricht ein, ändert der Titel des

Unterfensters seine Farbe:

rot

grün

Jemand hat eine Nachricht geschrieben.

Jemand schreibt gerade eine Nachricht.

blau

Jemand hat eine Nachricht geschrieben, die ihren Spitznamen enthält.

Die Gruppierung von Chats kann auf mehrere Arten erfolgen. Die Gruppierung wird im Dialog

Kopete einrichten ...” unter Verhalten auf der Karteikarte Chat eingestellt. Mithilfe des

Menüs Unterfenster können Konversationen zwischen verschiedenen Fenstern verschoben und

die Platzierung der Unterfenster im Chatfenster geändert werden.

3.2.2 Gruppen-Chats in Kopete

Kopete kann entweder für Chats zu zweit oder mehreren Personen verwendet werden. Nicht

jeder IM-Dienst unterstützt allerdings Gruppen-Chats.

Um andere Personen zum Chat einladen, ziehen Sie den Kontakt aus der Kontaktliste in das

Chatfenster oder wählen Sie im Menü Chat → Einladen → .

3.2.3 Dateiübertragungen

Einige IM-Dienste können Dateien übertragen. Diese Funktion erreichen Sie über das Kontextmenü

des Kontakts. Während eines Chats müssen Sie lediglich die Datei in das Chatfenster ziehen

oder im Menü Chat → Datei senden auswählen.

3.2.4 Tastenzuordnungen

Folgende Tastaturkürzel sind im Chatfenster verfügbar:

Tastenzuordnung

Eingabe

Strg+P

Strg+S

Strg+W

Strg+,

Strg+.

Strg+Umschalt+B

Tab

Aktion

Sendet die Nachricht im Eingabebereich.

Druckt den Inhalt der Chat-Ansicht.

Speichert den Inhalt der Chat-Ansicht.

Schließt die aktuelle Chat-Ansicht. Damit

schließt sich auch das Chatfenster, wenn

sich nicht mehr als ein Unterfenster in

diesem Fenster befindet.

Wechselt zum vorherigen Unterfenster.

Wechselt zum nächsten Unterfenster.

Verselbständigen eines Chat-Unterfensters

und Darstellung in einem eigenen Fenster.

Automatische Vervollständigung des

Namens eines der Chat-Teilnehmer.

18


Das Handbuch zu Kopete

19


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 4

Kopete einrichten

Die Einrichtung von Kopete wird über das Menü Einstellungen durchgeführt.

4.1 Globale Kurzbefehle

Kopete definiert einige Tastenkürzel, die in jeder KDE-Anwendung verwendet werden können.

Globale Tastenzuordnungen

Strg+Umschalt+I

Strg+Umschalt+C

Aktion

Nachricht lesen. Diese Funktion ist

sinnvoll, falls die Kontaktliste ausgeblendet

ist und das Kontrollleistensymbol eine neue

Nachricht signalisiert.

Ein-/Ausblenden der Kontaktliste.

Warnung: Falls das Kontrollleistensymbol

von Kopete deaktiviert ist oder keine

Kontrollleiste vorhanden ist, verschwindet

die Kontaktliste vollständig - lediglich

durch Wiederholung des

Tastaturkurzbefehls kann sie

wiederhergestellt werden.

4.2 Der Dialog Kopete einrichten

4.2.1 Hinzufügen und Bearbeiten von Zugängen

Unter Erste Schritte wurde erklärt, wie Sie einen Zugang hinzufügen. Die Einstellungen eines

Zugangs können Sie später im Einrichtungsdialog ändern, den Sie im Menü über Einstellungen

→ Einrichten ... aufrufen. Wie auch in anderen Einrichtungsdialogen wie zum Beispiel in den

KDE-Systemeinstellungen ist die Einrichtung auf mehrere Seiten aufgeteilt. Mit den Symbolen

auf der linken Seite wird zwischen den Seiten umgeschaltet.

Auf der Seite Zugänge können Sie Zugänge hinzufügen, Zugänge entfernen oder Zugänge ändern.

Die Änderung von Einträgen funktioniert ähnlich wie das Hinzufügen. Allerdings kann die

20


Das Handbuch zu Kopete

UIN, der Name oder was immer das IM-System zur Identifikation des Zugangs verwendet, nicht

geändert werden. Falls Sie diese Einstellung ändern möchten, müssen Sie einen neuen Zugang

einrichten und möglicherweise den alten löschen.

Zur besseren Unterscheidung mehrerer Zugänge für das gleiche IM-System können Sie unterschiedliche

Farben für die Statusleiste und Kontaktsymbole vergeben. Wählen Sie dazu den gewünschten

Zugang aus und klicken Sie auf den Farbauswahlknopf rechts.

Mit Hilfe der Maus können Sie die Zugänge in der Liste verschieben und so die Priorität der Zugänge

verändern. Bei Kontakten, die auf mehrere Arten erreicht werden können, wird hierüber

das gewünschte IM-System von Kopete ausgewählt.

4.2.2 Standard-Identität

Mit Kopetes „Standard-Identität“ kann ein Spitzname und ein Foto sowie weitere Addressdaten

zur Verwendung für alle IM-Zugänge eingegeben werden. Es ist auch möglich, mehrere Identitäten

zu erstellen und zwischen ihnen zu wechseln.

4.2.3 Verhalten

Unter Verhalten befinden sich Einstellungen zur Integration von Kopete in ihre Arbeitsfläche und

Einstellungen zur Oberfläche der Chatfenster.

4.2.3.1 Die Karteikarte Allgemein

Hier können Sie die Arbeitsflächenintegration und das Erscheinungsbild der Kontaktliste von

Kopete festlegen.

Symbol im Systemabschnitt der Kontrollleiste anzeigen

Standardmäßig fügt Kopete ein Symbol zur KDE Kontrollleiste hinzu. Das können Sie hier

abschalten.

Mit ausgeblendetem Hauptfenster starten

Diese Einstellung lässt Kopete mit ausgeblendeter Kontaktliste starten. Sie wird erst durch

Klicken auf das Kontrollleistensymbol oder über Anzeigen/Ausblenden der Kontaktliste

eingeblendet.

Nachrichten sofort öffnen

Beim Eintreffen neuer Nachrichten wird sofort ein neues Chatfenster geöffnet.

Nachrichtenwarteschlange verwenden

In die Nachrichtenwarteschlange platziert Kopete die Nachrichten, wenn kein Chatfenster

geöffnet ist. Das ermöglicht die Benachrichtigung mit „Sprechblasen” oder über ein animiertes

Kontrollleistensymbol bei neuen Nachrichten. Bei deaktivierter Nachrichtenwarteschlange

wird bei einer eintreffenden Nachricht sofort ein Chatfenster geöffnet.

Ungelesene Nachrichten in Warteschlange ablegen

Ungelesene Nachrichten werden in einem bereits offenen, aber inaktiven Fenster angezeigt.

Nur eingehende Nachrichten in der Warteschlange werden in der Sprechblase und über das

animierte Symbol angezeigt. Wenn diese Einstellung inaktiv ist, werden nur neue eingehende

Nachrichten in die Warteschlange gestellt, d. h. Nachrichten, die nicht direkt angezeigt

werden können.

21


Das Handbuch zu Kopete

4.2.3.1.1 Benachrichtigungen

Bei neuer Nachricht Sprechblase anzeigen

Diese Option zeigt bei einer neuen Nachricht eine „Sprechblase” an, die aus dem Kontrollleistensymbol

kommt. Sie können die Nachricht ignorieren oder einen Chat beginnen.

URLs werden aus der Nachricht extrahiert. Beim Klicken darauf öffnet sich der eingestellte

Browser und die Nachricht verschwindet.

Bei neuer Nachricht Systemabschnitt aufblinken lassen

Durch diese Option wird eine Animation des Systemabschnittsymbols bei Ankunft einer

neuen Nachricht angezeigt. Klicken auf das Symbol zeigt die Nachricht in einem neu geöffneten

Chatfenster.

Ereignisse bei Abwesenheit aktivieren

Falls Sie nicht von Benachrichtigungen abgelenkt werden wollen, solange der Status Abwesend

gesetzt ist, entfernen Sie diese Markierung.

Klänge & Ereignisse einrichten

Kopete unterstützt Klänge, blinkende Fensterleisteneinträge, passive Meldungsfenster

und andere ungewöhnliche Benachrichtigungsarten mit Hilfe des KDE-

Benachrichtigungssystems. Tippen Sie help:/kcontrol/kcmnotify in Konqueror

oder wählen Sie die Hilfe im Abschnitt Benachrichtigungen der Systemeinstellungen für

genauere Informationen.

Zum Einrichten einer benutzerdefinierten Benachrichtigung für einen Kontakt klicken Sie

mit der rechten Maustaste auf den Kontakt in der Kontaktliste und wählen dann Eigenschaften.

Auf diese Weise können Chats gestartet, Sound-Effekte wiedergegeben oder

Nachrichten für diesen Kontakt oder die Gruppe angezeigt werden. Außerdem kann man

„Programm ausführen” als benutzerdefinierte Benachrichtigung verwenden. Beispielsweise

können Sie mit XOSD (X On-Screen-Display) eine OSD-Benachrichtigung erhalten, wenn

das Ereignis „Benutzer geht Online” auftritt:

echo %s | osd_cat -o 100 -p bottom -A center -f -*-helvetica-*-r-*

-*-24-*-*-*-*-*-*-* -O 2 -c gold

Sie können nach einem Vorschlag im KDE-Forum die Online-Benachrichtigungen mit einem

Sprachsynthesizer mit MBROLA vorlesen lassen:

echo %s | sed -e ’s/online/onlaain/i’ | /usr/local/bin/mbrdico.dut

ch.female

Das „sed” in der Mitte dient dazu, für die Ausgabe von Kopete eine bessere holländische

Aussprache zu erzielen.

4.2.3.2 Abwesenheitseinstellungen

Alle geöffneten Chats von meiner Abwesenheit informieren

Bedenken Sie vor dem Aktivieren dieser Einstellung, dass bei ihrer Abwesenheit an jeden

offenen Chat eine Nachricht gesendet wird. Einige könnten das als aufdringlich empfinden.

4.2.3.2.1 Automatische Abwesenheit

Hier können Sie einstellen, dass Kopete nach einer gewissen Inaktivitätszeit auf Abwesenheit

umschaltet.

4.2.3.2.2 Vordefinierte Abwesenheitsnachrichten

Sie können beliebig viele Abwesenheitsnachrichten vordefinieren und von diesen beim Umschalten

auf Abwesenheit eine auswählen. Dazu verwenden Sie den Knopf Status in der Hauptwerkzeugleiste.

22


Das Handbuch zu Kopete

4.2.3.3 Chat-Einstellungen

Fenster bei neuen Nachrichten nach vorne holen

Damit öffnet sich ein Chatfenster, wenn es eine neue Nachricht erhält.

Ereignisse im Chatfenster anzeigen

Einige IM-Dienste bieten zusätzliche Informationen wie hinzukommende oder sich entfernende

Personen. Diese Option zeigt derartige Informationen im Chatfenster an.

Nachrichten mit ihrem Spitznamen farblich hervorheben

Hiermit werden Nachrichten, die den eigenen Spitznamen enthalten, hervorgehoben. Weiter

reichende Einstellungen zu Hervorhebungen und anderen Ereignissen finden Sie im

Modul Hervorgehoben.

4.2.3.3.1 Schnittstellenauswahl

Die Eingabe von Nachrichten in Kopete kann entweder über ein „Senden und Vergessen”-

Interface, das nicht auf eine Antwort wartet, oder über ein Chatfenster, das den Dialog so darstellt,

wie er sich entwickelt, erfolgen. Hier kann der Standardstil ausgewählt werden.

4.2.3.3.2 Regelungen zur Gruppierung von Chatfenstern

Falls Sie Chatfenster als Unterfenster innerhalb eines Fensters anordnen möchten, bietet Kopete

dafür einige Einstellungen.

• Jede Nachricht in einem eigenen Chatfenster anzeigen.

• Alle Nachrichten des gleichen Zugangs im gleichen Chatfenster zusammenfassen

• Alle Nachrichten werden in einem Chatfenster gruppiert angezeigt

• Alle Nachrichten der gleichen Gruppe werden im selben Chatfenster angezeigt

• Alle Nachrichten des gleichen Metakontaktes werden im selben Chatfenster angezeigt

4.2.3.3.3 Zeilenanzahl des Chatfensters

Maximale Anzahl der Zeilen im Chatfenster

Hiermit wird die maximale Anzahl von Textzeilen des Chatfensters begrenzt.

4.2.4 Erscheinungsbild

Das Erscheinungsbild beeinflusst den Stil der Chatfenster, deren Farben und Schriftarten, und

ermöglicht die Auswahl von bevorzugten Emoticons.

4.2.4.1 Emoticons

Emoticons (auch bekannt als „Smileys”) sind Kombinationen von Zeichen wie z. B. ;-), die

wie Gesichter aussehen und Stimmungen ausdrücken sollen. Kopete kann an Stelle der Zeichen

grafische Emoticons verwenden.

Auf dieser Seite kann der gewünschte Stil der Emoticons ausgewählt oder grafische Emoticons

komplett abgeschaltet werden.

23


Das Handbuch zu Kopete

4.2.4.2 Chatfenster

4.2.4.2.1 Stile

Sie können den Stil des Chatfensters an das Aussehen anderer Programme anpassen oder selbst

einen Stil erfinden. Sie finden die installierten Stile in der Liste links und deren Vorschau im

Hauptbereich. Weitere Informationen zum Erstellen eigener Stile finden Sie in Einführung in

Chatfenster-Stile.

Stile, die von Dritten bereitgestellt werden, finden Sie auf http://kde-look.org. Beginnend mit

Kopete 0.12 werden Stile von Adium (ein IM-Programm für Mac ® OS X) unterstützt. Sie können

nun Stile für Adium unter folgender Adresse herunterladen: Adium Xtras. Wählen Sie hier

„Message View Styles”.

Um einen Stil zu installieren, klicken Sie Installieren .... Wählen Sie das Archiv aus, in dem

der Stil enthalten ist. Um einen Stil zu löschen, wählen Sie diesen in der Liste aus und drücken

Löschen.

Aufeinander folgende Nachrichten gruppieren ist eine Einstellung die es erleichtert, den Chat

zu lesen. Hiermit werden aufeinanderfolgende Nachrichten, die vom selben Benutzer kommen,

ohne wiederholte Anzeige des Sendernamens gruppiert.

4.2.4.3 Kontaktliste

Metakontakte nach Gruppen ordnen

Durch Deaktivierung dieser Option blendet Kopete Gruppen aus und die Kontakte sind

nur in Online-Kontakte und Offline-Kontakte unterteilt.

Baumartige Linien anzeigen

Üblicherweise zeigt Kopete Kontakte und Gruppen in einer Baumstruktur an, bei der Gruppenmitglieder

eingerückt sind. Das kann zugunsten eines einfacheren Erscheinungsbildes

in eine einfache Liste umgewandelt werden.

Kontaktanzeigemodus

Es gibt verschiedene Ansichten für die Kontaktliste. Besonders interessant ist der Modus

Kontaktfotos verwenden, falls verfügbar, in dem in der Kontaktliste auch je das Foto des

Kontaktes angezeigt wird. Das Foto kommt entweder vom Nachrichtendienst oder aus dem

KDE-Adressbuch.

Animationen der Kontaktliste

Hier wird eingestellt, welche Änderungen in der Kontaktliste animiert werden. Das Deaktivieren

der Einstellungen führt bei langsamen Maschinen zu besseren Reaktionszeiten.

Kontaktliste automatisch ausblenden

Falls diese Einstellung eingeschaltet ist, wird die Kontaktliste kurz nachdem die Maus das

Fenster verlassen hat, automatisch ausgeblendet.

Kurztipp-Inhalte ändern ...

Sie haben die volle Kontrolle über den Inhalt der Kurztipps. Diese werden in der Kontaktliste

angezeigt, wenn die Maus über einem Kontakt verweilt.

4.2.4.4 Farben & Schriftarten

4.2.4.4.1 Farben des Chatfensters

Hier können die Grundschriftart und die Textfarben der Chatfenster eingestellt werden.

24


Das Handbuch zu Kopete

4.2.4.4.2 Aufhebung von Formatierungen

Wenn Ihre Kontakte Farb- und Schrifteinstellungen benutzen, die Ihnen nicht gefallen, können

Sie die Einstellungen der Kontakte in diesem Abschnitt überschreiben und Ihre eigenen verwenden.

4.2.4.4.3 Kontaktliste

Einige IM-Dienste übermitteln Informationen über den Leerlauf der Rechner von Kontakten.

Durch diese Option kann für Rechner im Leerlauf die Farbe des zugehörigen Kontakts geändert

werden.

4.2.5 Geräte

Im Abschnitt Geräte können Sie auswählen und einstellen, welche Multimediageräte für das

Chatten mit Audio oder Video verwendet werden. Es hängt von der Hardware und deren Unterstützung

durch das Betriebssystem ab, ob sie mit Multimediageräten chatten können.

4.2.5.1 Video

Kopete benutzt für Videos das System Video4Linux 2. Wurde kein Videogerät gefunden, wird

nur ein Kamerasymbol angezeigt, sonst eine Bildvorschau. Aktuelle Informationen über die

Webcam-Unterstützung finden Sie auf der Kopete-Webcam-Webseite.

4.2.5.2 Audio

Unterstützung für Audio ist in Kopete noch im experimentellen Stadium, daher ist diese Seite

nur in Entwicklerversionen vorhanden.

4.3 Module laden

Die Fähigkeiten von Kopete können mit einigen besonderen Funktionen erweitert werden, die

nützlich oder mindestens lustig sind. Sie finden diese auf der Seite Module im Einrichtungsdialog,

den Sie über das Menü unter Einstellungen → Einrichten ... aufrufen.

In der Liste kann jedes einzelne Modul links ein- oder ausgeschaltet und auf der rechten Seite dessen

Einstellungen verändert werden. Im nächsten Kapitel finden Sie zu jedem Modul genauere

Informationen.

25


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 5

Kopete’s Protokolle

In Kopete werden die verschiedenen IM-System als „Protokolle“ bezeichnet. Wenn Sie einen neuen

Zugang einrichten, müssen Sie dafür ein Protokoll bestimmen. Obwohl in Kopete unabhängig

vom Protokoll alle IM-Dienste unter einer einheitlichen Oberfläche angezeigt werden, gibt es Unterschiede

in der Unterstützung erweiterter Fähigkeiten wie Dateiübertragung und Multimedia.

5.1 Protokolle

5.1.1 AIM

AIM unterstützt Chaträume. Verwenden Sie Kanal beitreten ... aus dem AIM-Zugangsmenü, um

einen Chatraum zu betreten. Kontaktbilder und benutzerdefinierte Emoticons können ebenfalls

benutzt werden.

5.1.2 ICQ

In ICQ können Sie den Status auf „Unsichtbar“ ändern, um die eigene Anwesenheit vor anderen

Benutzern zu verbergen. Wenn Sie einen Kontakt hinzufügen, können Sie den ICQ-

Benutzerordner suchen. Weitere Details zum Kontakt können Sie mit der Option Eigenschaften

einstellen.

5.1.3 MSN

Dateiübertragungen und Chats mit mehreren Personen werden unterstützt. Um eine Datei zu

übertragen, ziehen Sie sie von der Arbeitsfläche oder aus Konqueror in das Chatfenster. Um andere

Personen zum Chat einladen, ziehen Sie den Kontakt aus der Kontaktliste in das Chatfenster

oder wählen Sie im Menü Chat → Einladen → . Zusätzlich können in MSN auch

benutzerdefinierte Emoticons verwendet werden.

Um die Dateiübertragung zu benutzen, muss der Port 6891 zu Ihrem Rechner weitergeleitet werden.

5.1.4 Yahoo

In Yahoo ist der Austausch von Webcam-Videos möglich, außerdem Zugriff auf Yahoo-Mail und

das Yahoo-Adressbuch über das Zugangsmenü. Konferenzen können ebenfalls abgehalten werden.

26


Das Handbuch zu Kopete

5.1.5 Jabber

Jabber, auch unter dem Namen XMPP bekannt, ermöglicht Dateiübertragungen, Konferenzen

und weitere Dienste, die vom Jabberserver angeboten werden. Einige Jabberserver haben zum

Beispiel Benutzerordner und übertragen die Nachrichten in andere Messaging-Systeme. Mit

Dienste ... im Zugangsmenü können Sie auf diese Dienste zugreifen. Die Dateiübertragung funktioniert

ohne Port-Weiterleitung, ist aber bei direkter Verbindung schneller. In der Voreinstellung

wird Port 8010 zur Weiterleitung verwendet, das lässt sich für jeden Zugang einzeln ändern.

5.1.6 Google Talk

Da Google Talk auf Jabber basiert, wird es in Kopete gut unterstützt, nur das Chatten mit Sprachausgabe

funktioniert nicht.

Einrichtung von Kopete für Google Talk: Geben Sie Ihre gesamte Google E-Mailadresse als Benutzername

ein. Aktivieren Sie die Einstellungen Protokollverschlüsselung verwenden (SSL),

Authentifizierung mit Klartextpasswort zulassen und Standardserverinformationen übergehen.

Als Server ist „talk.google.com” oder „gmail.com” einzutragen und als Port sollte 443 oder

5223 benutzt werden.

5.1.7 Novell GroupWise

GroupWise ist ein Unternehmens-Nachrichtensystem von Novell Inc. Alle Funktionen sind verfügbar,

einschließlich privater Unterhaltung, Gruppenchats, formatierter Text und Suche nach

Benutzern.

5.1.8 Gadu-Gadu

Gadu-Gadu ist ein Chatsystem aus Polen. Zurzeit unterstützt Kopete nur die wichtigsten Chat-

Funktionen.

5.1.9 WinPopup

WinPopup ist ein in Kopete benutztes Protokoll um Nachrichten mit Windows ® -Rechnern im

lokalen Netz auszutauschen. In diesem Protokoll ist nur unformatierter Text erlaubt.

5.1.10 Weitere Protokolle

Zusätzlich zu den oben genannten Protokollen unterstützt Kopete noch weitere Protokolle. Diese

sind in der Voreinstellung entweder nicht aktiviert oder es müssen zusätzliche Module installiert

werden, dies gilt für die Protokolle SMS, Skype and SILC. Auf http://kopete.kde.org finden Sie

weitere Informationen dazu, die Unterstützung für diese Protokolle kommt nicht vom Kopete-

Team.

27


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 6

Module von Kopete

Die Module von Kopete bieten Funktionen, die zwar nicht essentiell für die Nachrichtendienste,

aber für einige Leute dennoch nützlich sind.

6.1 Module

6.1.1 Automatische Ersetzung

Automatische Ersetzung ermöglicht die automatische Korrektur häufig falsch getippter Worte

und das automatische Einsetzen von Worten durch Verwendung von Abkürzungen.

6.1.2 Lesezeichen

Das Modul Lesezeichen erstellt Lesezeichen für die KDE-Lesezeichenliste aus URLs, die in IM-

Nachrichten enthalten sind.

6.1.3 Kontakt-Notizen

Kontakt-Notizen sind nützliche Informationen, die man für Metakontakte speichern kann.

6.1.4 Kryptografie

Das Kryptografie-Modul ermöglicht es ihnen, verschlüsselte und/oder signierte Nachrichten zu

senden und zu empfangen.

Kryptografie ermöglicht es Ihnen, OpenPGP zum Verschlüsseln und Signieren von Nachrichten

in Unterhaltungen zu benutzen. Dies ist nicht das Gleiche wie mit SSL gesicherte Chat-Sitzungen.

Kryptografie kann Nachrichten für einen einzelnen Benutzer verschlüsseln, so dass die Nachricht

nur vom Eigentümer des passenden Schlüssels gelesen werden kann. Damit der Empfänger

Ihrer Nachrichten überprüfen kann, ob sie tatsächlich von Ihnen gesendet wurden, können

Sie die Nachrichten signieren. Verschlüsseln und Signieren kann getrennt oder zusammen verwendet

werden. Erhalten Sie eine verschlüsselte Nachricht, wird das durch ein Schlosssymbol

angezeigt. Ist die Nachricht signiert und Sie können die Signatur überprüfen, weil Sie den öffentlichen

Schlüssel des Absenders haben, wird dies durch ein Stiftsymbol angezeigt. Bei einer nicht

überprüfbaren Signatur hat das Stiftsymbol eine rote Farbe.

28


Das Handbuch zu Kopete

Wählen Sie ihren eigenen privaten Schlüssel auf der Einrichtungsseite, um Kryptographie zu

aktivieren. Wählen Sie dann Öffentlichen Schlüssel auswählen aus dem Kontextmenü für jeden

Kontakt und wählen Sie jeweils den passenden Schlüssel. Bei Verwendung dieses Moduls

werden Sie nach ihrem Passwort gefragt.

Auf Grund von Beschränkungen in den von Kopete verwendeten Instant-Messaging-Protokollen

können verschlüsselte Nachrichten mit diesen Protokollen nicht versendet werden. Versuchen

Sie ein nicht unterstütztes Protokoll zu benutzen, wird eine Warnung angezeigt.

Kryptografie kann die öffentlichen Schlüssel verwenden, die in Ihrem KDE-Adressbuch für jeden

Kontakt gespeichert sind. Die Verknüpfung zwischen einem Eintrag im Adressbuch und einem

Metakontakt muss jedoch bekannt sein. Um diese Information einzugeben, wählen Sie Eigenschaften

aus dem Kontextmenü des Metakontakts und setzen die Verknüpfung zum Adressbuch.

Kryptografie kann auch die öffentlichen Schlüssel aus Ihrem Adressbuch exportieren. Hat ein

Metakontakt eine Verknüpfung zum Adressbuch, wird der Schlüssel zum richtigen Eintrag im

Adressbuch hinzugefügt und ein vorhandener Schlüssel ersetzt. Ist keine Verknüpfung vorhanden,

weil es zum Beispiel noch keinen Eintrag im Adressbuch für die Person gibt, wird ein neuer

Eintrag erstellt. Für diesen Eintrag werden zwei Felder ausgefüllt: der Öffentliche Schlüssel von

Kopete und der Anzeigename des Metakontakts.

Dokumentation Copyright (c) Olivier Goffart ogoffart@kde.org and (c) 2007 Charles Connell

charles@connells.org

6.1.5 Hervorgehoben

Hervorgehoben arbeitet ähnlich zu E-Mail-Filtern, indem aufgrund von bestimmten Nachrichten

festgelegte Aktionen ausgelöst werden. Es kann Text hervorgehoben, aber auch ein Klang

abgespielt werden.

6.1.6 Verlauf

Das Modul Verlauf speichert die über irgendeinen IM-Dienst geführten Konversationen und erlaubt

so den Rückgriff auf alte Konversationen. Der Zugriff erfolgt über den Menüeintrag Verlauf

im Kontextmenü jedes Metakontakts.

Der folgende Eintrag wird zu den Kontaktlistenmenüs hinzugefügt:

Bearbeiten → Verlauf anzeigen

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist, er zeigt für den

gewählten Kontakt den Verlauf des Chats an.

Die folgenden Einträge werden zu den Chatfenster-Menüs hinzugefügt:

Extras → Voriger Verlauf (Alt+Umschalt+Pfeil links)

Zeigt die nächstältesten Nachrichten des Verlaufs im Chatfenster an.

Extras → Nächster Verlauf (Alt+Umschalt+Pfeil rechts)

Zeigt die nächstneueren Nachrichten des Verlaufs im Chatfenster an.

Extras → Letzter Verlauf

Zeigt die neuesten Nachrichten des Verlaufs im Chatfenster an.

6.1.7 KopeteTeX

KopeteTeX ermöglicht Wissenschaftlern und Mathematikern Gespräche in der Sprache LaTeX.

Ausdrücke zwischen $$ werden als Grafik im Chatfenster dargestellt und können als original

LaTeX-Quelltext kopiert und eingefügt werden. Um dieses Modul nutzen zu können, muss La-

TeX installiert sein.

29


Das Handbuch zu Kopete

6.1.8 Im Hintergrund läuft

Mit dem Modul Im Hintergrund läuft teilen Sie anderen Gesprächsteilnehmern automatisch mit,

welche Musik Sie hören, indem Sie /media in einem Gespräch eingeben oder im Chatfenster aus

dem Menü Extras → Medien-Infos senden auswählen.

6.1.9 OTR

Mit dem Modul OTR können Konversationen mit dem Off-The-Record-Verfahren verschlüsselt

werden. Das Verfahren funktioniert im Prinzip wie die PGP-Verschlüsselung, ist aber für

Instant-Messaging optimiert und führt den Austausch der Schlüssel selbst durch. Es muss durch

die OTR-Authentifizierung nur sichergestellt werden, dass der Kontakt wirklich die behauptete

Identität besitzt.

6.1.9.1 Menüeinträge

Der folgende Eintrag wird zu den Kontaktlistenmenüs hinzugefügt:

Bearbeiten → OTR-Regelung

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Hier kann für jeden

Kontakt eine eigene Verschlüsselungsregelung eingestellt werden. Mit der Auswahl von

„Standard“ wird die Standardeinstellungen aus dem Einrichtungsdialog verwendet.

Die folgenden Einträge werden zu den Chatfenster-Menüs hinzugefügt:

Extras → OTR-Einstellungen → OTR-Sitzung starten

Startet eine OTR-verschlüsselte Sitzung.

Extras → OTR-Einstellungen → OTR-Sitzung beenden

Beendet eine bestehende OTR-verschlüsselte Sitzung.

Extras → OTR-Einstellungen → Kontakt authentifizieren

Mit diesem Menüeintrag kann ein Kontakt authentifiziert werden.

6.1.9.2 Der Einrichtungsdialog

In diesem Dialog gibt es Einstellungen für das Verhalten des Moduls in Chatsitzungen. Das Wichtigste

ist die Einstellung der Standardregelung. Wählen Sie dafür „Opportunistisch“, dann wird

überprüft, ob der Kontakt OTR unterstützt und die Sitzung automatisch verschlüsselt. Mit „Manuell“

können Sie den Verschlüsselungsstaus selbst einstellen. Nur erfahrene Benutzer, die die

Regelung für jeden Kontakt einzeln einstellen möchten, sollten „Immer“ oder „Nie“ wählen. Auf

der Seite „Private Schlüssel“ kann ein persönliches Schlüsselpaar für jeden Zugang erzeugt werden.

Dies muss aber nicht manuell durchgeführt werden. Wenn es für einen Zugang noch kein

Schlüsselpaar gibt, wird es automatisch beim ersten Mal generiert. Auf der Karteikarte „Bekannte

Fingerabdrücke“ können bekannte öffentliche Fingerabdrücke angezeigt, überprüft und gelöscht

werden.

6.1.9.3 Authentifizierung

Sie haben sicher schon E-Mails von Personen erhalten, die vorgeben Mitarbeiter einer Bank oder

eines Kreditinstituts zu sein. Diese Personen geben Ihnen eine falsche Identität an. Mit einer Authentifizierung

durch mit dem Modul OTR können Sie die Identität eines Kontakts überprüfen.

30


Das Handbuch zu Kopete

6.1.9.3.1 Wann sollte authentifiziert werden?

Einen Kontakt sollten Sie beim ersten Chat mit OTR authentifizieren. Wenn Sie das erst später

nachholen, können Sie nicht sicher sein, ob es sich wirklich um den Kontakt handelt oder ob

jemand Ihre Konversation abhört. Wenn der Kontakt erst einmal authentifiziert ist, kann OTR in

Zukunft den Chat mit dem Kontakt automatisch authentifizieren.

Wenn Ihr Kontakt mehrere Rechner oder mehrere IM-Zugänge benutzt, dann muss die Authentifizierung

für jeden Rechner und jeden Zugang durchgeführt werden. Danach kann Ihr Kontakt

einen beliebigen authentifizierten Rechner oder Zugang benutzen, das wird automatisch von

OTR erkannt. Benutzt Ihr Kontakt einen neuen Rechner oder Zugang, der OTR noch nicht bekannt

ist, werden Sie durch eine Meldung im Chatfenster darüber informiert.

6.1.9.3.2 Wie wird authentifiziert?

Öffnen Sie dazu eine Konversation mit einem Kontakt und klicken dann auf den Knopf „Kontakt

authentifizieren“. Damit öffnen Sie einen Assistenten, wählen ein Authentifizierungsverfahren

und folgen den weiteren Anleitungen im Assistenten.

War die Authentifizierung erfolgreich, können sie sicher sein, dass der Kontakt tatsächlich die

behauptete Identität besitzt.

6.1.10 Umleitungen

Mit diesem Modul können ein- oder ausgehende Nachrichten durch ein externes Skript oder

Programm geleitet werden. Durch das Programm geleitet werden alle eingehen Nachrichten, ehe

sie das Chatfenster erreichen und alle ausgehenden Nachrichten, ehe sie ins Internet geschickt

werden. Für Umleitungen gibt es drei verschiedene Format für den Text:

Unformatierter Text

Die eigentliche Nachricht im ASCII-Textformat

HTML-Text

Die eigentliche Nachricht im HTML-Format, die für die Anzeige im Chatfenster gerendert

wird

31


Das Handbuch zu Kopete

Vollständige XML-Nachricht

Ein XML-Dokument mit einer vollständigen Beschreibung der Nachricht einschließlich des

HTML-Textteils

Unformatierter Text oder HTML-Text kann z. B. für Übersetzungsprogramme verwendet werden.

Das XML-Format kann nur mit einem Skript oder Programm speziell für dieses Modul

benutzt werden. Weitere Informationen zu diesem Modul finden Sie im Kapitel Handbuch zur

Implementierung für das Modul Umleitung.

6.1.11 Statistik

Dieses Modul verwendet eine Datenbank, um Informationen über das Verhalten Ihrer Kontakte

zu sammeln. Sie können diese Daten z. B. verwenden, um herauszufinden, wann einer Ihrer

Kontakte üblicherweise online ist.

6.1.12 Texteffekte

Texteffekte verändern den Text einer Nachricht vor dem Absenden. Beispiele sind die Einfärbung

der Buchstaben in verschiedenen Farben oder die Änderung von Klein- und Großschreibung

buchstabenweise.

6.1.13 Übersetzer

Das Übersetzermodul ermöglicht die Angabe einer bevorzugten Sprache für jeden Metakontakt

und übersetzt Nachrichten an oder von diesem Kontakt mithilfe von Internetdiensten wie Google.

Die eigene bevorzugte Sprache können Sie im Einrichtungsdialog des Moduls festlegen.

Die Sprache eines Kontakts können Sie über dessen Kontextmenü festlegen.

Der folgende Eintrag wird zu den Chatfenster-Menüs hinzugefügt:

Extras → Übersetzen (Strg+T)

Falls die automatische Übersetzung abgeschaltet ist, kann so der aktuelle Chat übersetzt

werden.

6.1.14 Web-Präsenz

Web-Präsenz ermöglicht das Darstellen ihres IM-Status im Internet. Das Modul lädt eine kurze

HTML-Datei zu einem angegebenen FTP-Server hoch, die dann in ihre Internetseite eingebunden

werden kann. Das wird durch KDEs Netzwerktransparenz erleichtert. Damit können Sie z. B. in

ihrer Firma IM-Dienste verwenden.

Beispiel: sftp://username@somehost.org/Pfad/zu/Persönlichem Ordner/im.html

verwendet das SFTP-Protokoll, um ihre Anwesenheitsinformation direkt auf einen Internetserver

zu übertragen.

Informationen zu den verschiedenen Netzwerkprotokollen finden Sie in den KIO-Handbüchern.

6.1.15 Ein Modul beitragen

Die Modulstruktur von Kopete erlaubt eine einfache Erweiterung um zusätzliche Funktionen.

Falls Sie eine Idee zu einer in Kopete fehlenden Funktion haben, melden Sie sich.

32


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 7

Menüeinträge

Die einzelnen Menüeinträge sind unten beschrieben. Falls eine Tastenkombination existiert, die

die entsprechende Funktion ausführt, wird die Standardkombination neben dem Menüeintrag

aufgeführt.

7.1 Fenstermenü der Kontaktliste

7.1.1 Menü Datei

Datei → Status setzen → Online

Mit allen Zugängen Online gehen

Datei → Status setzen → Abwesend

Alle Online-Zugänge auf den Status Abwesend setzen

Datei → Status → Offline

Mit allen Zugängen Offline gehen

Datei → Kontakt hinzufügen ...

Dies startet den Assistent zum Hinzufügen von Kontakten, mit dem Sie einen neuen Kontakt

zu Ihrer Liste hinzufügen können.

Datei → Neue Gruppe erstellen ...

Fragt nach einem Gruppennamen und fügt diesen zur Kontaktliste hinzu.

Datei → Beenden (Strg+Q)

Trennt die Verbindungen zu allen IM-Diensten und beendet das Programm.

7.1.2 Menü Bearbeiten

Bearbeiten → Einzelne Nachricht senden ...

Öffnet ein Fenster ähnlich einem E-Mail-Fenster, um an den ausgewählten Kontakt eine

Nachricht zu schicken.

Bearbeiten → Chat starten ...

Öffnet ein Chatfenster, um mit dem ausgewählten Kontakt eine Unterhaltung zu beginnen.

33


Das Handbuch zu Kopete

Bearbeiten → Datei senden ...

Öffnet einen Dateiauswahldialog zur Auswahl einer Datei, die an den ausgewählten Kontakt

gesendet wird, falls der IM-Dienst dieses unterstützt.

Bearbeiten → Verschieben nach

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist, damit verschieben

Sie den Kontakt in die Gruppe, die Sie aus dem Untermenü auswählen können.

Bearbeiten → Kopieren nach

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Dies kopiert den

Kontakt in die Gruppe, die Sie aus dem Untermenü auswählen können. Falls der IM-Dienst

erlaubt, Kontakte in mehr als einer Gruppe zu haben, werden die Daten auf dem Server

automatisch aktualisiert.

Bearbeiten → Kontakt hinzufügen

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Wählen Sie einen

weiteren Zugang aus dem Untermenü, um zu diesem Kontakt einen weiteren Nachrichtendienst

hinzuzufügen.

Bearbeiten → Zu Kontaktliste hinzufügen

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Manchmal erhalten

Sie Nachrichten von Personen, die noch nicht in der Kontaktliste stehen. In diesem Fall

erzeugt Kopete einen temporären Eintrag. Diese Funktion fügt den Kontakt dauerhaft zur

Kontaktliste hinzu.

Bearbeiten → Kontakt löschen (Entf)

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Damit wird ein

Kontakt aus der Kontaktliste gelöscht.

Bearbeiten → Umbenennen (F2)

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn ein Kontakt ausgewählt ist. Der Kontakt in der

Kontaktliste wird umbenannt. Danach ändert sich der Kontaktlisteneintrag nicht mehr automatisch,

wenn der Kontakt seinen Spitznamen ändert. Das kann über den Eigenschaftendialog

wieder eingeschaltet werden.

Bearbeiten → Eigenschaften

In diesem Dialog können Sie benutzerdefinierte Symbole für den Kontakt wählen und dessen

Namen ändern.

Sie können den KDE-Adressbucheintrag ändern, mit dem ein Kontakt verknüpft ist.

Bearbeiten → Gruppe entfernen

Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn eine Gruppe ausgewählt ist. Damit wird eine

Gruppe aus der Kontaktliste entfernt. Alle Kontakte der Gruppe werden in die oberste

Ebene verschoben.

Bearbeiten → Gruppe umbenennen

Benennt die Gruppe um. Dieser Menüeintrag ist nur aktiviert, wenn eine Gruppe ausgewählt

ist.

7.1.3 Menü Einstellungen

Einstellungen → Werkzeugleisten

Zeigt die Hauptwerkzeug-Leiste und die Schnellsuchleiste an oder blendet sie aus.

Einstellungen → Menüleiste anzeigen (Strg+M)

Blendet die Menüleiste ein/aus.

34


Das Handbuch zu Kopete

Einstellungen → Statusleiste anzeigen

Blendet die Statusleiste ein/aus.

Einstellungen → Offline-Benutzer anzeigen

Blendet die Kontakte, die aktuelle Offline sind, ein/aus. Sie werden sichtbar, sobald Sie

Online gehen.

Einstellungen → Anzeige leerer Gruppen (Strg+G)

Blendet Gruppen ein/aus, die keine Mitglieder haben bzw. deren Mitglieder alle Offline

und ausgeblendet sind (siehe weiter oben).

Einstellungen → Werkzeugleisten einrichten ...

Zeigt den KDE-Standarddialog zur Einrichtung der Werkzeugleisten. Hier können die

Werkzeugleisten der Kontaktliste geändert werden.

Benachrichtigungen festlegen ...

Der Dialog, der Ihnen durch einen Klick auf diesen Menü-Eintrag geöffnet wird, lässt Sie

die Benachrichtigungsoptionen für die Kopete ändern (wie zum Beispiel Klänge, Fehlermeldungen

usw.).

Einstellungen → Globale Kurzbefehle einrichten ...

Zeigt den KDE-Standarddialog zur Festlegung der globalen Tastenzuordnungen an. Dort

können Zuordnungen festgelegt werden, die in jedem Programm unter KDE aktiv sind.

Einstellungen → Kurzbefehle festlegen ...

Zeigt den KDE-Standarddialog zur Einrichtung von Kurzbefehlen an. Dort können die Tastenzuordnungen

für das Kontaktlistenfenster geändert werden.

Einstellungen → Einrichten ...

Zeigt den Dialog Kopete einrichten an.

7.1.4 Menü Hilfe

Die KDE-Standardeinträge des Menüs Hilfe lauten:

Hilfe → Handbuch zu Kopete (F1)

Startet das Hilfe-System von KDE mit der Kopete-Hilfe (diesem Dokument).

Hilfe → Was ist das? (Umschalt+F1)

Ändert den Mauscursor zu einer Kombination von Zeiger und Fragezeichen. Das Klicken

auf ein Element innerhalb von Kopete öffnet ein Hilfefenster, das die Funktion des Elementes

beschreibt (sofern es Hilfe für das bestimmte Element gibt).

Hilfe → Probleme oder Wünsche berichten ...

Öffnet den Dialog für Problemberichte, in dem Sie Fehler und Wünsche berichten können.

Help → Sprache der Anwendung umschalten

Öffnet einen Dialog zur Einstellung der Hauptsprache und Ausweichsprache für diese

Anwendung.

Hilfe → Über Kopete

Zeigt Versions- und Autoreninformationen an.

Hilfe → Über KDE

Zeigt Versionsinformation und Grundsätzliches zu KDE an.

35


Das Handbuch zu Kopete

7.2 Die Menüs des Chatfensters

7.2.1 Menü Chat

Chat → Nachricht senden (Eingabe)

Sendet eine Nachricht.

Chat → Speichern (Strg+S)

Speichert den Inhalt des Chats in einer Datei.

Chat → Drucken ... (Strg+)

Druckt eine Kopie des Chats aus.

Chat → Kontakte

Dieses Menü listet alle Personen im Chat auf. Sie finden hier für jeden Kontakt die gleichen

Menüeinträge, die auch über die rechten Maustaste in der Kontaktliste zur Verfügung

stehen. Damit können Sie kontaktspezifische Aktionen wie „Datei senden”, „Benutzerinfo

anzeigen” oder einen „Kontakt blockieren” durchführen.

Chat → Schließen (Strg+W)

Schließt den aktuellen Chat. Falls in anderen Karteikarten des Fensters noch Chats laufen,

bleibt das Fenster offen.

Chat → Beenden (Strg+Q)

Beendet alle Chats in diesem Fenster.

7.2.2 Menü Bearbeiten

Bearbeiten → Ausschneiden (Strg+X)

Text ausschneiden funktioniert analog zu einem Textverarbeitungsprogramm. Der ausgewählte

Text wird entfernt und in die Zwischenablage gestellt.Sie können außerdem einen

Textabschnitt auswählen und mit dem Mauszeiger an eine neue Stelle ziehen.

Bearbeiten → Kopieren (Strg+C)

Text kopieren funktioniert analog zu einem Textverarbeitungsprogramm. Der ausgewählte

Text wird in die Zwischenablage kopiert. Alternativ können Sie einen Textabschnitt auswählen

und bei gedrückter Strg-Taste mit der Maus an eine neue Stelle ziehen, um ihn zu

kopieren.

Bearbeiten → Einfügen (Strg+V)

Text einfügen arbeitet analog zu den meisten Texteditoren: Der Text aus der Zwischenablage

wird an der aktuellen Cursor-Position in den Text eingefügt.

7.2.3 Menü Format

Format → Smiley hinzufügen

In diesem Menü sind alle Smileys/Emoticons des aktuellen Satzes enthalten. Den Symbolsatz

können Sie im Einrichtungsdialog von Kopete ändern.

36


Das Handbuch zu Kopete

7.2.4 Menü Unterfenster

Unterfenster → Platzierung

Hier können Sie festlegen, ob die Unterfenster oberhalb oder unterhalb des Chatfensters

erscheinen.

Unterfenster → Chat verselbstständigen (Strg+Umschalt+B)

Koppelt den aktuellen Chat in ein eigenes Fenster ab.

Unterfenster → Verschieben in Fenster

Mit diesem Menü können Chats zwischen Fenstern verschoben werden. Wählen Sie das

Fenster im Menü, in das der Chat verschoben werden soll.

7.2.5 Menü Extras

Dieses Menü enthält die Einträge, die durch geladene Module hinzugefügt wurden. Genauere

Informationen finden Sie im Kapitel Module.

7.2.6 Menü Einstellungen

Einstellungen → Menüleiste anzeigen (Strg+M)

Koppelt den aktuellen Chat in ein eigenes Fenster ab.

Einstellungen → Werkzeugleisten → Haupt-Werkzeugleiste

Blendet die Hauptwerkzeugleiste ein/aus.

Einstellungen → Werkzeugleisten → Status (Kopete)

Blendet die Statuswerkzeugleiste von Kopete ein/aus. Hier werden die Bilder der Kontakte

angezeigt.

Einstellungen → Werkzeugleisten → Format-Werkzeugleiste (Kopete)

Blendet die Werkzeugleiste zur Textformatierung ein/aus.

Einstellungen → Statusleiste anzeigen

Koppelt den aktuellen Chat in ein eigenes Fenster ab.

Einstellungen → Teilnehmer anzeigen

Hier wird eingestellt, ob die Teilnehmerliste des Chats auf der linken oder rechten Seite

angezeigt wird.

Einstellungen → Kurzbefehle festlegen ...

Zeigt die KDE-Standarddialog zur Festlegung von Tastaturzuordnungen. Hier können die

Zuordnungen für das hatfenster geändert werden.

Einstellungen → Werkzeugleisten einrichten ...

Zeigt den KDE-Standarddialog zur Einrichtung der Werkzeugleisten an. Hier können die

Werkzeugleisten des hatfensterss verändert werden.

37


Das Handbuch zu Kopete

7.2.7 Menü Hilfe

Die KDE-Standardeinträge des Menüs Hilfe lauten:

Hilfe → Handbuch zu Kopete (F1)

Startet das Hilfe-System von KDE mit der Kopete-Hilfe (diesem Dokument).

Hilfe → Was ist das? (Umschalt+F1)

Ändert den Mauscursor zu einer Kombination von Zeiger und Fragezeichen. Das Klicken

auf ein Element innerhalb von Kopete öffnet ein Hilfefenster, das die Funktion des Elementes

beschreibt (sofern es Hilfe für das bestimmte Element gibt).

Hilfe → Probleme oder Wünsche berichten ...

Öffnet den Dialog für Problemberichte, in dem Sie Fehler und Wünsche berichten können.

Help → Sprache der Anwendung umschalten

Öffnet einen Dialog zur Einstellung der Hauptsprache und Ausweichsprache für diese

Anwendung.

Hilfe → Über Kopete

Zeigt Versions- und Autoreninformationen an.

Hilfe → Über KDE

Zeigt Versionsinformation und Grundsätzliches zu KDE an.

38


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 8

Fragen und Antworten

1. Was bedeutet Kopete? Wie wird Kopete ausgesprochen?

Kopete kommt vom chilenischen Wort „Copete”, das „mit Freunden einen Trinken gehen”

bedeutet. Duncan, der ursprüngliche Autor von Kopete hat die Aussprache aufgenommen.

2. Ich habe bei einem Benutzer mehrere Nachrichtendienste eingerichtet, über die dieser Benutzer erreicht

werden kann. Wenn ich in der Kontaktliste auf diesen Benutzernamen klicke, wird leider der

falsche Nachrichtendienst gestartet.

Sie können die Reihenfolge der Nachrichtendienste ändern, die Kopete beim Senden einer

Nachricht benutzt, indem Sie die Einträge mit der Maus verschieben. Kopete probiert den

oben stehenden Nachrichtendienst zuerst aus. Falls allerdings einer der Zugänge einen höheren

Status als die anderen hat, wird dieser zuerst benutzt. Falls beispielsweise von drei

Zugängen zwei als abwesend markiert sind und einer als „Online”, wird sofort dieser dritte

Zugang verwendet.

TIP

Um einen bestimmten Nachrichtendienst für die Nachricht an eine bestimmte Person zu verwenden,

klicken Sie auf das kleine Protokollsymbol rechts des Menüeintrags anstatt auf den Namen

selbst.

3. Ich bin gezwungen, einen SOCKS-Proxy zur Verbindung zu verwenden. Ich finde dazu keinerlei

Einstellmöglichkeiten in Kopete. Wie kann ich Kopete dazu bewegen, SOCKS zu benutzen?

• Die Dienste MSN, ICQ, AIM, Jabber und Yahoo verwenden die KDE-

Netzwerkinfrastruktur. Der SOCKS-Proxy wird für alle KDE-Anwendungen

gemeinsam in den Systemeinstellungen unter Netzwerk und Verbindungen

→ Netzwerkeinstellungen → Proxy eingerichtet.

4. Kann ich für Kopete eigene Symbole verwenden?

Sie können auf der Seite Erscheinungsbild unter Emoticons des Dialogs „Kopete einrichten”

zwischen mehreren Symbolstilen wählen.

Zusätzliche Sätze von Emoticons zum Herunterladen finden Sie auf KDE-Look.org:

Die Installation von Emoticons ist vergleichsweise einfach - fügen Sie einfach unter

$KDEDIR/share/apps/kopete/pics/emoticons (oder $KDEHOME, z. B. in /home/benutzer/.kde/)

einen Ordner mit den Symboldateien und einer XML-Datei mit den Zuordnungen

von Texten zu Symbolen hinzu.

(a) Kopieren Sie den ausgepackten Ordner nach $KDEDIR/share/apps/kopete/pics/emoticons

oder $HOME/.kde/share/apps/kopete/pics/emoticons (oder wo sich

$KDEHOME sonst befindet).

39


Das Handbuch zu Kopete

(b) Wählen Sie aus dem Menü „Einstellungen” „Kopete einrichten” und klicken Sie unter

Erscheinungsbild in den linken Bereich des Einstellungsfensters, und wählen Sie die

Karteikarte Emoticons.

(c) Wählen Sie den gerade installierten Satz von Symbolen aus der Liste

(d) Sofort können Sie die neu installierten Symbole in Kopete verwenden

Um die Protokollsymbole zu ersetzen, müssen Sie andere Symbole nach $KDEDIR/share/apps/kopete/icons

kopieren oder sie mit entsprechenden Symbolen unter $KDEHOME

überschreiben. Bisher gibt es keine vollständigen Sätze von Symbolen, die Sie verwenden

können.

40


Das Handbuch zu Kopete

Kapitel 9

Danksagungen und Lizenz

Kopete Copyright 2001-2007, Kopete-Entwickler

Deutsche Übersetzung von Luc de Louw luc@delouw.ch

Diese Dokumentation ist unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License veröffentlicht.

Dieses Programm ist unter den Bedingungen der GNU General Public License veröffentlicht.

9.1 Das Entwicklerteam

9.1.1 Aktuelles Entwicklerteam

• Pali Rohár (pali.rohar at gmail com): Entwickler und Betreuer

• Duncan Mac-Vicar Prett (duncan at kde org): Ursprünglicher Autor, Entwickler und Projektleiter

• Till Gerken (till at tantalo net): Entwickler, Betreuer des Jabber-Moduls

• Olivier Goffart (ogoffart at tiscalinet be): Hauptentwickler, Betreuer des MSN-Moduls

• Andy Goossens (andygoossens at telenet be): Entwickler

• Grzegorz Jaskiewicz (gregj at pointblue com pl): Entwickler, Betreuer des Gadu-gadu-Moduls

• Jason Keirstead (jason at keirstead org): Entwickler

• Matt Rogers (mattr at kde org): Hauptentwickler, Betreuer der Module AIM und ICQ

• Richard Smith (lilachaze at hotmail com): Entwickler, Betreuer der Benutzeroberfläche

• Will Stephenson (lists at stevello free-online co uk): Entwickler, Symbole, Module, Handbuchautor

• Michel Hermier (michel.hermier at wanadoo fr): Betreuer des Moduls IRC

• Andre Duffeck (andre at duffeck de): Entwickler, Betreuer des Moduls Yahoo

• Michaël Larouche (michael.larouche at kdemail net): Entwickler, MSN, Chat-Fenster.

41


Das Handbuch zu Kopete

9.1.2 Weitere Entwickler (Ruhmeshalle von Kopete)

Diese Personen sind nicht mehr für Kopete tätig. Sie haben sich anderen Projekten zugewandt.

Bitte richten Sie keine Fragen an sie. Für ihre Unterstützung sind wir diesen Personen ewig dankbar.

• Christopher TenHarmsel (tenharmsel at users sourceforge net) Entwickler, Oscar-

Programmierer

• Ryan Cumming (ryan at kde org): Kernentwickler

• Richard Stellingwerff (remenic at linuxfromscratch org): Entwickler

• Hendrik vom Lehn (hennevl at hennevl de): Entwickler

• Stefan Gehn (sgehn at gmx net): Entwickler

• Robert Gogolok (robertgogolock at gmx de): Entwickler

• Nick Betcher (nbetcher at kde org): Ursprünglicher Autor der ICQ-, AIM- und IRC-Module

• Daniel Stone (dstone at kde org): Ursprünglicher Autor des Jabber-Moduls

• James Grant (topace at lightbox org): Entwickler Autor des Import-Moduls

• Zack Rusin (zack at kde org): Entwickler, alter Autor des Gadu-gadu-Moduls

• Gav Wood (gav at kde org): Autor des WinPopup-Moduls

• Martijn Klingens (klingens at kde org): Entwickler, MSN-Programmierer

9.1.3 Dokumentation

Copyright der Dokumentation 2003,2004,2005 Will Stephenson (lists at stevello free-online co uk),

Copyright 2005 Matt Rogers (mattr at kde org), Copyright 2005,2006 Michaël Larouche (michael.larouche

at kdemail net).

42


Das Handbuch zu Kopete

Anhang A

Installation

A.1 Wie Sie Kopete erhalten

Kopete ist Teil des KDE-Projekts http://www.kde.org/ .

Kopete finden Sie im kopete-Paket auf ftp://ftp.kde.org/pub/kde/ , dem Haupt-FTP-Server des

KDE-Projekts.

Entwicklerversionen können von http://kopete.kde.org heruntergeladen werden.

A.2 Erforderliche Bibliotheken

Falls Sie Kopete als Teil ihrer Distribution installiert haben, sind diese vermutlich bereits installiert.

Das Gadu-gadu-Modul benötigt das Paket „libgadu”. Es ist auf dieser Seite zu finden.

Das Modul „Ich höre gerade diese Musik” benötigt die Bibliothek „libxmms”, falls Sie auf den

aktuellen Titel von xmms zugreifen möchten; diese Bibliothek sollte sich in ihrer Distribution

befinden. Alternativ ist sie auf der Internetseite von xmms verfügbar.

A.3 Kompilierung und Installation

Ausführliche Anleitungen, um KDE-Programme auf Ihrem System zu kompilieren und zu installieren,

finden Sie unter KDE4 aus dem Quellcode installieren

Da KDE cmake benutzt, sollte es dabei keine Schwierigkeiten geben. Sollten dennoch Probleme

auftauchen, wenden Sie sich bitte an die KDE-Mailinglisten.

43


Das Handbuch zu Kopete

Anhang B

Stilrichtlinie für das Chatfenster von

Kopete

B.1 Stilreferenz für das Chatfenster von Kopete

Ab Version 0.12 verwendet Kopete das Adium-Format für den Stil des Chatfensters. Das Designformat

basiert auf HTML-Vorlagen und CSS. Damit sind Design einfacher zu erstellen und

weiterzuentwickeln, nur Kenntnisse von HTML und CSS sind erforderlich. Damit sind außerden

auch Varianten für Stile möglich, sie werden als CSS-Dateien definiert und erlauben eine leichtere

Anpassung.

B.1.1

Stilreferenz

Das Adium-Format besteht aus einer Ordnerstruktur, HTML-Vorlagen, CSS-Dateien und Schlüsselwörten,

die bei der Verarbeitung der Vorlagen durch Werte ersetzt werden. Das endgültige

Ergebnis ist eine XHTML-Datei, in der die Nachrichten mit DOM-Operationen eingefügt werden.

Der wichtigste Bestandteil ist ein div-Element namens Chat. Vor und nach diesem Element

werden Vorlagen für die Kopf- und Fusszeilen eingefügt. Nachrichten sind untergeordnete Teile

des div-Elements.

B.1.1.1

Ordnerstruktur

Ein Stil muss diese Ordnerstruktur einhalten, das wird von Kopete vorausgesetzt. Ein Stil muss

im Ordner styleName gespeichert werden. Die Ordnerstruktur entspricht einem Anwendungsverzeichnis

(Bundle) in Mac OS X. Da in einem UNIX-System zwischen Groß- und Kleinschreibung

unterschieden wird, das ist hier zu beachten.

styleName \ (. adiumMessageStyle darf angehängt werden , das es in Mac OS X ←↪

ein Anwendungsverzeichnis / Bundle ist)

Contents \

Info.plist

Resources \

main.css

Header.html

Footer.html

Status.html

Incoming\ (and Outgoing \)

Content.html

44


Das Handbuch zu Kopete

NextContent .html (für aufeinanderfolgende ←↪

Nachrichten )

Context.html (for message history)

NextContext .html

Action.html

Variants\

*. css

B.1.1.2

Über

Die ist ein besonderes intern verwendetes div-Element. Es dient als Platzhalter, um anzuzeigen,

wo die nächste Nachricht eingefügt wird. Bei einer neuen Nachricht wird dies Element entfernt

und durch die neue Nachricht ersetzt. Bei einer aufeinanderfolgenden Nachricht wird das

div-Element durch den Inhalt der neuen Nachricht ersetzt. Dieses besondere div-Element muss

in Content-, Context-, NextContent- und NextContext-Vorlagen enthalten sein, es sollte auch in

Action- und Status-Vorlagen eingefügt werden.

B.1.1.3

HTML-Vorlagen.

BESCHREIBUNG DER VORLAGEN.

Header.html (erforderlich)

Wird zur Anzeige einer Kopfzeile für die Unterhaltung verwendet. Diese Vorlage wird vor

dem div-Element Chat eingefügt und kann bei Bedarf auch durch eine leere Datei ersetzt

werden.

Footer.html (erforderlich)

Wird zur Anzeige einer Fusszeile für die Unterhaltung verwendet. Diese Vorlage wird nach

dem div-Element Chat eingefügt und kann bei Bedarf auch durch eine leere Datei ersetzt

werden.

Status.html (erforderlich)

Diese Vorlage wird zur Anzeige einer internen Nachricht verwendet, wie zum Beispiel eine

Statusänderung oder eine Nachricht von Kopete z. B. eingehende Dateiübertragung. Wenn

der Stil keine Action-Vorlage enthält, wird diese Vorlage auch für Action-Meldungen verwendet.

Incoming/Content.html, Outgoing/Content.html (erforderlich)

Die Content-Vorlagen beinhalten die eigentliche Nachricht. Diese Vorlagen müssen fortlaufende

Nachrichten aufnehmen können und nicht nur zur Anzeige einer einzelnen Nachricht

entworfen worden sein. Aufeinanderfolgende Nachrichten werden am div-Element

eingefügt.

Incoming/NextContent.html, Outgoing/NextContent.html (erforderlich)

Die Vorlage NextContent ist ein Nachrichten-Fragment für fortlaufende Nachrichten und

wird in den Hauptblock für die Nachrichten eingefügt. Diese HTML-Vorlage sollte nur das

enthalten, was für die Anzeige nötig ist.

Incoming/Action.html, Outgoing/Action.html (wahlweise) (Erweiterung von Kopete)

Diese Vorlage ist eine Erweiterung von Kopete für das Adium-Format. Diese Vorlage ist

für die ein- und ausgehende Richtung verfügbar. Action-Nachrichten werden verwendet,

um über Aktionen des Benutzers zu informieren. Beispiel: „/me installiert Kopete“ wird

als „DarkShock installiert Kopete“ angezeigt.

Incoming/Context.html, Incoming/NextContext.html, Outgoing/Context.html, Outgoing/NextConte

Diese Vorlagen werden in Kopete nicht verwendet. In Adium wird damit der Verlauf angezeigt.

Diese Vorlagen unterscheiden sich nur geringfügig von den Vorlagen für Content

und NextContent.

45


Das Handbuch zu Kopete

B.1.1.4

Über CSS-Stile und Varianten

HTML-Vorlagen werden zur Beschreibung einer Struktur verwendet, der Stil selbst wird in CSS-

Dateien beschrieben. Der Hauptstil ist main.css, Varianten werden davon abgeleitet. Beispiele

für Varianten sind geänderte Farben oder keine Anzeige eines Benutzerfotos. main.css und die

Varianten werden in die endgültige XHTML-Datei eingebunden.

B.1.1.4.1

-main.css

Dies ist die Haupt-CSS-Datei, die in allen Varianten benutzt wird. Diese Datei sollte alle wichtigen

Beschreibungen für Ihren Stil enthalten.

B.1.1.4.2

-Variants

Varianten sind CSS-Dateien im Ordner Variants/ . Jede Variante ist eine einzelne CSS-Datei, die

die Datei main.css enthalten und den Hauptstil verändern.

B.1.1.5

Fehlersuche in Stilen

Zwei Tipps zur Fehlersuche für Stile, die Sie neu erstellen:

B.1.1.5.1

- Speichern Sie eine Unterhaltung.

Im Chatfenster können Sie eine Unterhaltung speichern. Das ist eine Kopie der angezeigten

XHTML-Seite. Benutzen Sie diese Seite, um Ihre CSS-Dateien in Konqueror zu überprüfen.

B.1.1.5.2

- Deaktivieren Sie den Zwischenspeicher für Stile.

Zur Abschaltung des Zwischenspeicher für Stile gibt es einen Einstellungsparameter. Ist der Zwischenspeicher

abgeschaltet, wird bei jeder Anforderung die HTML-Vorlage neu eingelesen, das

ist erleichtert das Testen eines Stiles in Kopete. Fügen Sie folgende Zeilen in die Datei kopeterc

ein:

[ KopeteStyleDebug ]

disableStyleCache =true

B.1.2

Referenz der Schlüsselworte

Schlüsselworte sind Platzhalter, die in jeder neuen Nachricht durch einen Wert passend zum

Kontext ersetzt werden. Um alle Fähigkeiten von Kopete zu unterstützen, ist das Adium-Format

um einige Schlüsselworte erweitert worden. Außerdem sind einige Schlüsselworte nur in bestimmten

Kontexten zulässig.

SCHLÜSSELWORTLISTE FÜR HEADER- UND FOOTER-VORLAGEN.

%chatName%

Dies ist der Name der aktuellen Chat-Sitzung. Üblicherweise wird der Name des Kontakts

und sein Status hier angezeigt. Im IRC ist dies das Thema des Kanals.

%sourceName%, %destinationName%

Zeigt den Namen des Kontakts in einer Chat-Sitzung an. %sourceName% wird durch Ihren

Namen ersetzt, %destinationName% durch den Namen des Chat-Partners. Verwenden Sie

besser %chatName% anstatt %sourceName% oder %destinationName%, das ist in einem Chat

mit mehreren Personen oder im IRC eindeutig.

46


Das Handbuch zu Kopete

%incomingIconPath%, %outgoingIconPath%

Das Bild, Foto oder der Atavar für den Kontakt einer Chatsitzung. Für die eingehende

Richtung ist dies das Foto des Kontakts und für die ausgehende Richtung Ihr eigenes Foto.

Sind diese Fotos nicht vorhanden, wird je nach Richtung der Nachricht das Bild aus der

Datei buddy_icon.png im Ordner Incoming oder Outgoing benutzt.

%timeOpened%, %timeOpened{X}%

Zeit und Datum, an dem die Chatsitzung begonnen hat, dabei wird in %timeOpened% das

lokal eingestellte Datumsformat verwendet. Ein abweichendes Format kann mit %timeOpe

ned{X}% mit X als Zeichenkette für das Datumsformat eingestellt. Es werden die gleichen

Parameter wie in der glibc-Funktion strftime verwendet. Mit man strftime auf der Konsole

wird eine Liste aller verfügbaren Parameter angezeigt.

SCHLÜSSELWORTLISTE FÜR CONTENT-, NEXTCONTENT-, CONTEXT-, NEXTCONTEXT- UND

ACTION-VORLAGEN.

%userIconPath%

Das Bild, Foto oder der Atavar für den Kontakt der Nachricht. Ist diese Foto nicht vorhanden,

wird je nach Richtung der Nachricht das Bild aus der Datei buddy_icon.png im Ordner

Incoming oder Outgoing benutzt.

%senderScreenName%

Dies ist die ID des Kontaktes der Nachricht, zum Beispiel ich@hotmail.com, 45566576, MaxMustermann.

%sender%

Dies ist die Name des Kontaktes der Nachricht und wird aus dem Anzeigenamen des Metakontakts

gelesen.

%service%

Zeigt den Namen des Dienstes der Nachricht an, zum Beispiel Jabber, Yahoo oder MSN.

%textbackgroundcolor{X}%

In Kopete wird dieses Schlüsselwort für die Hintergrundfarbe von Hervorhebungen benutzt.

Verwenden Sie keine Parameter innerhalb der Klammern, verwenden Sie nur die

Form %textbackgroundcolor{}.

%senderStatusIcon% (Kopete-Erweiterung)

Zeigt das Statussymbol des Kontakts der Nachricht. Dieser Wert enthält den Pfad zu einer

Datei.

%senderColor%, %senderColor{N}% (Kopete-Erweiterung)

Erstellt eine Farbe aus der Kontakt-ID des Senders. Damit können unterschiedliche Farben

für die Anzeige der Spitznamen der Kontakte benutzt werden.

In %senderColor{N}% ist N eine positive ganze Zahl. Ist N größer 100, wird die Farbe für

den Kontakt aufgehellt, mit N= 150 um 50 %. Werte von N kleiner 100 dunkeln die Farbe ab.

Damit können die Hintergrundfarben für jeden Kontakt unterschiedlich eingestellt werden.

Sollen diese Farben nur in einer Variante, aber nicht im Hauptstil verwendet werden, gibt

es folgende Lösung für diese Problem:

...

Geben Sie Farben für das Element p.message in der Datei main.css an und in der Variante

stellen Sie folgendes ein:

47


Das Handbuch zu Kopete

p.message { color:inherit; border -color:inherit; }

SCHLÜSSELWORTLISTE FÜR NACHRICHTEN UND STATUS.HTML

%message%

Die eigentliche Nachricht, ein HTML-Fragment.

%time%, %time{X}%

Zeit und Datum, an dem die Nachricht empfangen wurde, dabei wird in %time% das lokal

eingestellte Datumsformat verwendet. Ein abweichendes Format kann mit %time{X}% mit

X als Zeichenkette für das Datumsformat eingestellt werden. Es werden die gleichen Parameter

wie in der glibc-Funktion strftime verwendet. Mit man strftime auf der Konsole

wird eine Liste aller verfügbaren Parameter angezeigt.

%messageDirection% (Kopete-Erweiterung)

Bestimmt die Schreibrichtung der Nachricht. Zulässige Werte sind entweder „rtl“ oder

„ltr“. Weitere Informationen zu richtigen Anwendung dieses Schlüsselwortes finden Sie

im Abschnitt Schreibrichtung.

B.2 Stilrichtlinie für das Chatfenster von Kopete

Die Stilrichtlinien für das Chatfenster von Kopete ist ein Satz von Regeln, die Ihr Chatfensterstil

einhalten muss, um kompatibel zu Kopete sein.

B.2.1

Unterstützung für Hervorhebungen

Ihr Stil muss Hervorhebungen anzeigen. In Kopete und Adium wird %textbackgroundcolor{}%

durch die Farbe für Hervorhebungen ersetzt. Fügen Sie das Stilattribut background-color:

%textbackgroundcolor{}% zum HTML-Element hinzu, das die Meldungen anzeigt.

B.2.2

Vorlagen für aufeinanderfolgende Nachrichten sind erforderlich.

Dies ist ein Hinweis für das Überarbeiten von alten XSL-Stilen in das neue Format. Alle Stile

müssen eine Vorlage für aufeinanderfolgende Nachrichten enthalten, dies ist jetzt die Standardeinstellung.

B.2.3

UTF-8-Kodierung verwenden.

Ihre Dateien müssen in der Kodierung UTF-8 gespeichert werden.

B.2.4

Verwenden Sie Contents/Info.plist für die Kompatibilität mit

Adium

Die Datei Contents/Info.plist wird zurzeit noch nicht in Kopete benutzt. Damit der Stil aber

kompatibel zu Adium bleibt, sollte die Datei vorhanden sein. Ein einfaches Beispiel für diese

Datei, alle Texte zwischen den Zeichen „$“ sind durch passende Werte zu ersetzen:

48


Das Handbuch zu Kopete





CFBundleDevelopmentRegion

English

CFBundleGetInfoString

$Der vollständige Name Ihres Stils$

CFBundleIdentifier

$Die ID des Stils im Format: com.adiumx.smooth.operator.style$

CFBundleInfoDictionaryVersion

1.0

CFBundleName

$Name Ihres Stils$

CFBundlePackageType

AdIM

MessageViewVersion

3



B.2.5

Unterstützung für buddy_icon.png

In den Ordnern Incoming und Outgoing muss eine Datei namens buddy_icon.png vorhanden

sein. Diese Bilder werden verwendet, wenn für den Kontakt kein Foto vorhanden ist.

B.2.6

Unterstützung für Sprachen mit der Schreibrichtung von rechts nach

links mit dem Schlüsselwort %messageDirection%.

Das Schlüsselwort %messageDirection% ist für Sprachen mit Schreibrichtung von rechts nach

links vorgesehen. Mit „rtl“ wird von rechts nach links und mit „ltr“ wird von links nach rechts

geschrieben. Dieses Stilattribut wird zum HTML-Element hinzugefügt, das die Nachrichten anzeigt:

direction: %messageDirection%. In der Einstellung des Erscheinungsbildes wird

für die Stilvorschau die angegebene Schreibrichtung überprüft und entsprechend angezeigt.

49


Das Handbuch zu Kopete

Anhang C

Handbuch zur Implementierung für

das Modul Umleitung

Ab Version 1.0 enthält Kopete ein Modul namens Umleitung. Mit diesem Modul können einoder

ausgehende Nachrichten durch ein externes Skript oder Programm geleitet werden. Durch

das Programm geleitet werden alle eingehen Nachrichten, ehe sie das Chatfenster erreichen und

alle ausgehenden Nachrichten, ehe sie ins Internet geschickt werden. Für Umleitungen gibt es

drei verschiedene Format für den Text:

Unformatierter Text

Die eigentliche Nachricht im ASCII-Textformat

HTML-Text

Die eigentliche Nachricht im HTML-Format, die für die Anzeige im Chatfenster gerendert

wird

Vollständige XML-Nachricht

Ein XML-Dokument mit einer vollständigen Beschreibung der Nachricht einschließlich des

HTML-Textteils

Dieses Dokument beschreibt die Besonderheiten des XML-Formats und gibt Hinweise, wie ein

Programm zur Bearbeitung dieses Formats zu schreiben ist.

C.1 XML-Ausgabe

Ein Beispiel für den Datenstrom, den ein Programm auf der Standardeingabe empfängt:







Das Handbuch zu Kopete

text=Tyler />




hey</span

>


Diese Daten im XML-Format basieren mehr oder weniger auf der XSD für Chatstile von der

Kopete Webseite. Dieser Quelltext stellt eine Nachricht dar. Es gibt einige Dinge zu beachten:

Das Attribut „timestamp” im Element „message” hat das Standardformat der ISO 8601.

Das Attribut „protocolIcon” im Element „contact” wird folgendermaßen bestimmt:

1. Ist für das Kontaktobjekt das Attribut „userPhoto” gesetzt, wird dieses verwendet.

2. Fehlt das Attribut, wird der Pfad zu einem Bild des Metakontakts für diesen Kontakt

verwendet, unabhängig davon, ob dieser Pfad existiert.

• Die Attribute „color“ und „bgcolor“ im Element „body“ sind leere Zeichenketten, sofern in

Kopete kein Wert eingesetzt wurde. Dieser Wert hat das Format für Webfarben.

• Im Text innerhalb des Elements „body“ ist das Zeichen „


Das Handbuch zu Kopete

C.3 Zulässige Werte

Für einige Attribute sind nur bestimmte Werte erlaubt. In der Ausgabe des Moduls „Umleitung“

sind nur zulässige Werte enthalten. Wenn diese Werte im Programm geändert werden, müssen

sie immer noch gültig bleiben. Anderfalls ist das Verhalten von Kopete nicht definiert.

Attribut „route” im Element „message”

Zulässige Werte: „inbound”, „outbound”, oder „internal”

Attribute „type” im Element „message”

Zulässige Werte: „action” oder „normal”

Attribut „importance” im Element „message”

Zulässige Werte: „0” für niedrig, „1” für normal und „2” für hoch

Attribut „dir” in vielen Elementen

Zulässige Werte: „ltr” für Schriften, die von links nach rechts geschrieben werden und „rtl”

für Schriften, die von rechts nach links geschrieben werden

52


Das Handbuch zu Kopete

Anhang D

Handbuch zu Jabber

D.1 Über Jabber-XMPP

XMPP oder Jabber (gemeint ist das gleiche) ist der Name eines offenen, dezentralen Netzwerkprotokolls,

welches für Instantmessaging verwendet wird. Es ist als eine Server-Client-

Infrastruktur entwickelt worden mit vielen Servern verteilt im Internet, wo jeder einen Zugang

bekommen kann. Die Server sind in der Regel auf der einen Seite mit vielen Clienten und auf der

anderen Seite mit anderen XMPP-Servern verbunden. Hier ein Beispiel, das die Funktionsweise

verdeutlichen soll:

Romeo liebt Julia und möchte mit ihr über Jabber kommunizieren. Er kann Nachrichten über

seinen Clienten (der mit montague.net verbunden ist) an seine Freundin schreiben, deren Clienten

mit einem Server verbunden ist, der capulet.com heißt.

Als er einen Zugang auf einem Server registrierte, wählte er eine so genannte JID (Jabber-

Kennung). Diese JID funktioniert wie eine E-Mail-Adresse und ist mit einem „@” mit dem Servernamen

verknüpft. Ein Beispiel für Romeos JID ist romeo@montague.net.

Um mit anderen Personen sprechen zu können, muss Romeo deren JID zu seiner Kontaktliste

hinzufügen. Diese können sowohl zum gleichen Server (z. B. bob@montague.net) als auch zu

einem anderen Server gehören (z. B. peter@wasinet.org oder, natürlich, julia@capulet.c

om).

53


Das Handbuch zu Kopete

Darstellung des Jabber-Netzwerks

Selbstverständlich kann Jabber/XMPP deutlich mehr (z. B. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der

Nachrichten, Sprach- und Videochat, Gruppenchat), was später in dieser Anleitung teilweise vorgestellt

wird.

Zwei sehr große Instantmessaging-Anbieter verwenden Jabber/XMPP im Hintergrund auf ihren

Servern: Google Talk und Facebook Chat. Zugänge dieser Systeme können als ganz normale

Jabber-Zugänge in Kopete verwendet werden. Details hierzu später oder auf den Webseiten dieser

Anbieter.

Mit diesen Informationen im Hinterkopf kann die Anleitung beginnen: Wie man einen funktionsfähigen

Jabber-Clienten einrichtet und welche netten Möglichkeiten Kopete bietet.

D.2 Einführung

D.2.1

Bezug von Kopete

Kopete-Symbol

Natürlich müssen Sie zunächst Kopete beziehen, um damit arbeiten zu können. Sollten Sie ein

GNU/Linux-System verwenden, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass Kopete bereits installiert

ist (sofern Sie bereits die KDE-Software-Compilation installiert haben) oder Sie finden es

in einem Paket-Archiv Ihrer Distribution.

54


Das Handbuch zu Kopete

Installieren Sie jetzt Kopete und starten es das erste Mal.

D.3 Ihren Jabber-Zugang erstellen

Wenn Sie jetzt Kopete starten, sehen Sie ein leeres Fenster.

Leeres Kopete-Fenster

Im unteren Bereich steht Zugang hinzufügen. Klicken Sie dort oder wählen Sie im Menü Einstellungen

→ Einrichten ..., um einen neuen Zugang zu erstellen. Da Sie einen Jabber-Zugang

einrichten wollen, wählen Sie Jabber und betätigen den Knopf Weiter. Nach Klick auf den Knopf

Neuen Zugang registrieren öffnet sich ein neues Fenster, wo der Jabber-Server einzugeben ist,

bei dem der neue Zugang registriert werden soll.

55


Das Handbuch zu Kopete

Kopete einrichten

Sie können entweder selbst einen Server in das Textfeld Jabber-Server eingeben oder einen aus

der bereitgestellten Liste auswählen, die nach Klick auf den Knopf Auswählen ... erscheint.

Der Dialog Serverauswahl

Nachdem Sie einen Server ausgewählt haben, können Sie die gewünschte Jabber-ID vervollständigen,

d. h. Ihren Benutzernamen. Geben Sie den gewünschen Benutzernamen vor das „@” im

Feld Gewünschte Jabber-ID ein. Nachdem Sie ein Passwort gewählt und es bestätigt haben,

empfiehlt es sich die Einstellung Protokollverschlüsselung verwenden (SSL) zu aktivieren, um

56


Das Handbuch zu Kopete

eine verschlüsselte Server-Verbindung zu verwenden.

Ihren Zugang erstellen

Einige Server mögen nicht in der Lage sein, diese Einstellung zu verwenden, aber die meisten

sind es. Nun betätigen Sie den Knopf Registrieren, um die Registrierung abzuschließen.

Glückwunsch, Sie haben soeben einen neuen Zugang auf einem Jabber-Server registriert.

D.4 Eingabe der Zugangsdaten in Kopete

Da Sie nun einen Zugang auf einem Jabber-Server besitzen, fragt Kopete nach Schritt Zwei: Zugangsinformationen.

Kopete fügt Ihre Jabber-ID und Passwort automatisch in die dafür vorgesehene

Felder ein. Wenn Sie möchten, dass Kopete Sie nicht bei jedem Verbindungsversuch mit dem

Server nach Ihrem Passwort fragt, wählen Sie Passwort merken.

Möchten Sie Ihre bestehenden Zugänge von Google Talk oder Facebook Chat in Kopete (im

Prinzip sind dies ebenfalls Jabber-Server), verwenden Sie Ihre GoogleMail-Adresse oder Ihre

Facebook-Zugangsdaten (wird hier erklärt), um mit diesen Server zu verbinden.

Wenn Sie möchten, dass Kopete mit dem Jabber-Zugang nicht online gehen soll, wenn Sie mit

allen anderen Kopete-Zugängen online gehen (da Kopete ein Multimessenger ist und viele weitere

Protokollo wie ICQ oder MSN/WLM unterstützt), aktivieren Sie Von „Alle Zugänge verbinden“

ausnehmen. Ist dies Einstellung aktiviert, müssen Sie später ausdrücklich mit diesem

Zugang online gehen, wenn Sie sich mit Ihrem Server verbinden wollen.

Ihr Kopete sollte nun in etwa so aussehen:

57


Das Handbuch zu Kopete

Informationen über den Zugang

Für weitere Einstellungen wählen Sie die Registerkarte Verbindung. Insbesondere sollten Sie aus

Sicherheitsgründen Protokollverschlüsselung verwenden (SSL) aktivieren und Authentifizierung

mit Klartextpasswort zulassen deaktivieren.

Die Standardserverinformationen sollten in Ordnung sein, sofern Sie sich daheim befinden und

keine besonderen Firewall-Einstellungen benötigen.

Eine weitere Besonderheit von Jabber sind die Standorteinstellungen: Sie können sogenannte

„Ressourcen” definieren, um anzugeben, von welchem Gerät aus Sie chatten. Melden Sie sich

zum Beispiel zur gleichen Zeit von Ihrem Mobiltelefon und von Ihrem Laptop aus bei Jabber

an (ja, Sie können das tun), zeigt die Ressource Ihren Kontakten an, wo Sie sich befinden. Daher

können Sie es „Laptop” oder „Android” nennen, abhängig davon, auf welchem Gerät Sie

Kopete installiert haben. Beachten Sie, dass die Ressource Ihren Kontakten angezeigt wird (die

Ressource wird Ihrer JID angehängt: romeo@montague.net/Laptop), so dass Sie den Schutz

Ihrer Privatsphäre bei der Wahl der Ressourcen berücksichtigen sollten.

In dem Beispiel hier wird die Ressource auf Laptop gesetzt. Die Priorität legt fest, wie mehrere

Geräte gehandhabt werden sollen und sagt dem Clienten Ihres Kontaktpartners, welches der

Geräte derzeit online ist (z. B. Ihr Mobiltelefon oder Ihr Laptop), um kontaktiert zu werden. Das

Gerät mit der höchsten Priorität, das online ist, wird die Nachrichten erhalten.

58


Das Handbuch zu Kopete

Einrichtung der Zugangseinstellungen

Die Einstellungen der nächsten Registerkarte, Dateiübertragung, brauchen in der Regel nicht

verändert zu werden.

Schließlich können in der letzten Registerkarte Privatsphäre weitestgehend selbsterklärende Einstellungen

zu eben dieser vorgenommen werden. Das Verwenden (Aktivieren) der Option Altes

inline-PGP-Format für signierte und verschlüsselte Nachrichten verwenden wird nicht empfohlen,

da es eine Methode gibt, die das gleiche mittels des eingebauten OTR realisiert. Die Erklärung

hierzu finden Sie später in dieser Anleitung.

Nun können Sie auf Weiter klicken und Ihr Zugang ist nun eingerichtet. Sie können eine Farbe

für diesen Zugang wählen und wenn Sie sich direkt das erste Mal mit Jabber verbinden wollen,

müssen Sie Jetzt verbinden auswählen.

59


Das Handbuch zu Kopete

Abschluß der Einrichtung

Jetzt können sie die Einrichtung Ihres Zugangs abschließen.

Alternativ können Sie sich durch Wählen von Status → Online im Hauptfenster von Kopete oder

durch Rechtsklick auf das Kopete-Symbol im Systemabschnitt der Kontrollleiste und Wählen von

Status setzen → Online verbinden. Haben Sie die Einstellung Von „Alle Zugänge verbinden“

ausnehmen zuvor aktiviert, müssen Sie im Kopete-Symbol im Systemabschnitt der Kontrollleiste

IhreJID@beispiel.org → Online wählen, um sich zu verbinden.

Online gehen

60


Das Handbuch zu Kopete

D.5 Freunde hinzufügen

Nach Ihrem ersten Anmelden ist Ihr Kopete-Fenster relativ leer. In einigen Fällen wird ein Standardkontakt,

hinzugefügt von Ihrem Server, in Ihrer Kontaktliste stehen, der Ihnen eine Willkommensnachricht

sendet, aber es sind keine echten Kontakte in Ihrem „Roster“ (das ist die Bezeichnung

der „Kontaktliste” bei Jabber) vorhanden. Der erste Schritt für das Hinzufügen von Freunden

in Jabber ist das Fragen nach derer Jabber-ID. Ist Ihnen eine bekannt, können Sie diese direkt

zu Kopete hinzufügen. Entweder durch Betätigen von Hinzufügen → IhreJID@beispiel.org

oder über Datei → IhreJID@beispiel.org. Daraufhin wird ein neues Fenster erscheinen, das nach

der Jabber-ID fragt, die Sie zu Ihrem „Roster“ hinzufügen möchten. Geben Sie diese ein und klicken

Sie auf den Knopf OK. Die Gruppe-Einstellung wird verwendet, um Ihre Kontakte in Gruppen

zu organisieren (z. B. „Familie” und „Arbeit”). Eine Verknüpfung zu Ihrem KAddressBook

kann über den Adressbucheintrag erzeugt werden, so dass Sie Informationen wie Profilbilder

zwischen den beiden Anwendungen austauschen können.

Einen Freund hinzufügen

Nun haben Sie ihren ersten Freund zu Ihrem „Roster“ hinzugefügt. Doch bevor Sie anfangen

können eine Nachricht an diesen zu senden, muss Ihr Kontakt Ihre Anfrage erst autorisieren. Bis

das geschehn ist, erscheint der Kontakt mit einem kleinen gelben Ausrufezeichen auf der rechten

Seite des Kontaktfeldes.

Ihr Kontakt

Wenn Ihr Freund Sie autorisiert hat oder Sie zu ihrem/seinem „Roster“ hinzugefügt hat, wird

das Symbol farbig erscheinen, sofern Ihr Kontakt online ist. Die unterschiedlichen Bedeutungen

der Symbole (Online, Abwesend usw.) können Sie unter Status einsehen, wo Sie ebenfalls Ihren

eigenen Status festlegen können. Sie erhalten eine Mitteilung, wenn Sie autorisiert wurden.

Normalerweise wird Ihr Freund Sie ebenfalls zu seiner Kontaktliste hinzufügen, so dass Sie seine

Anfrage ebenfalls autorisieren müssen. Kopete weist Sie mit einer grünen Flagge unten im

Hauptfenster und einer Dienstmitteilung darauf hin. Um die Autorisierung zu akzeptieren, klicken

Sie auf Erlauben. Die Dienstmitteilungen können über das rote Kreuz in der oberen rechten

Ecke geschlossen werden.

61


Das Handbuch zu Kopete

Sie wurden nun von Ihrem Kontakt hinzufügt

Nach diesem Vorang sollten Sie eine Kontaktliste ähnlich zu der im nächsten Bild sehen.

Ihr Kontakt ist vollständig autorisiert

Sie haben Ihren ersten Kontakt zu Ihrer Kontaktliste erfolgreich hinzugefügt.

D.6 Nachrichten und Dateien senden

Einen Chat mit einem Ihrer Kontakte starten Sie durch einen Klick auf dessen Namen. Ein neues

Fenster öffnet sich und Sie können Ihre Nachricht in das kleinere Feld unten eingeben, wo

62


Das Handbuch zu Kopete

sich bereits der Cursor befindet. Wenn Sie Ihren Text abschicken wollen, drücken Sie entweder

Eingabe oder klicken auf den Knopf Senden. Sie und Ihr Partner können nun über Jabber kommunizieren.

Ihr erster Chat

D.6.1

Dateien übertragen

Um Dateien über Jabber auszutauschen, klicken Sie auf Datei senden und wählen Sie im sich

öffnenden Dialog die Datei aus, die Sie senden möchten. Über das erfolgreiche Versenden oder

über mögliche Fehler werden Sie informiert.

WARNUNG

In einigen Fällen funktioniert das nicht, weil einige Server möglicherweise falsch eingestellt sind.

D.6.2

Gruppenchat

Mit Jabber kann man nicht nur mit einer Person kommunizieren. Mit dem Gruppenchat können

Sie eine Diskussion ähnlich zum IRC durchführen, bei der mehrere Personen miteinander chatten

können. Um den Gruppenchat zu nutzen, müssen Sie einen Rechtsklick auf das Kopete-Symbol

im Systemabschnitt der Kontrollleiste machen und IhreJID@beispiel.org → Am Gruppenchat

teilnehmen ... auswählen. Ein neues Fenster öffnet sich, wo Sie einen Chatraum auswählen können.

63


Das Handbuch zu Kopete

Gruppenchat

Mit einem Klick auf Abfrage fragen Sie die verfügbaren Chaträume auf Jabberservern ab. Wählen

Sie einen aus und drücken Sie Eingabe, um den ausgewählten Raum zu betreten.

Alternativ können Sie den Namen Ihres eigenen Chatraums in Raum: eingeben und diesen damit

erzeugen. Drücken Sie Eingabe oder klicken Sie auf den Knopf Betreten, um den Raum zu

betreten.

Nachdem Sie einen Chatraum erstellt haben, können Sie einen neuen Kontakt Chatraumname@j

abber.beispiel.org in Ihrem Kopete-Fenster sehen. Behandeln Sie diesen wie einen normalen

Kontakt, d. h. um zu chatten müssen Sie auf diese JID klicken.

Nun haben Sie einen funktionierenden Jabber-Clienten und können im Prinzip mit Ihren Kontakten

chatten. Für eine bessere Benutzbarkeit von Kopete, sollten Sie die Hinweise zur Einrichtung

des Zugangs dieser Anleitung lesen.

D.7 Hinweise zur Einrichtung des Zugangs

Diese Hinweise beziehen sich allesamt auf das Haupteinstellungsfenster von Kopete, das Sie

über Einstellungen → Einrichten ... erreichen. Stellen Sie sicher, dass Sie entweder auf den Knopf

Anwenden oder OK klicken, um Ihre Änderungen zu speichern.

Alle Änderungsmöglichkeiten, die Ihre Zugangseinstellungen betreffen (Jabber/XMPP sowohl

als auch ICQ, MSN/WLM und viele weitere Nachrichtenprotokolle) können über die Karteikarte

Zugänge eingestellt werden. Wenn Sie Ihre persönlichen Informationen ändern oder ein

Profilfoto verwenden möchten, klicken Sie auf Identität bearbeiten .... Ein Profilfoto können Sie

über das kleine Symbol rechts unterhalb der Bildfläche auswählen und hochladen.

64


Das Handbuch zu Kopete

Identität einstellen

Die nächste Karteikarte in der vertikalen Liste enthält die Einstellungen zur Kontaktliste. Die

Einstellungsmöglichkeiten hier sind selbsterklärend und es mag nützlich sein, die Option Kontaktfotos

verwenden, falls verfügbar zu aktivieren. Die anderen drei Registerkarten (Farben &

Schriftarten, Erweitert und Layout) enthalten spezielle Einstellungen, die Sie eventuell zu einem

späteren Zeitpunkt verwenden wollen, wenn Sie Kopete für einige Zeit verwendet haben

und Feineinstellungen vornehmen möchten.

Die Einstellungen des Status ermöglichen es Ihnen die standardmäßigen Statusnachrichten festzulegen,

die verwendet werden, wenn Sie Online, Abwesend, Unsichtbar usw. sind.

Über Verhalten erreichen Sie eine Reihe detaillierter Einstellungen. Die interessantesten in der

Registerkarte Allgemein sind Nachrichtenverarbeitung und Anfangszustand. Erstere legen

fest, wie eingehende Nachrichten Ihrer Kontakte behandelt werden, ob also direkt ein neues

Fenster geöffnet wird oder gewartet wird, bis Sie Kopete selbst öffnen. Letztere legt fest, ob Kopete

direkt online gehen soll, wenn Sie das Programm starten. Wählen Sie dies, sind Sie für Ihre

Kontakte immer verfügbar, wenn Sie Kopete verwenden. Die Registerkarte Ereignisse beinhaltet

Einstellungen, mit denen Sie festlegen, in welchen Fällen Kopete Sie über das Mitteilungssystem

Ihres Computers (im Regelfall KNotify) informiert. Wenn Sie möchten, dass Kopete automatisch

Ihren Status auf „Abwesend” setzt, verwenden Sie die Registerkarte Abwesenheitseinstellungen

und aktivieren Sie die erste Option. Sie können die Zeit nach Ihrer letzten Aktion (Tastatureingabe

oder Mausbewegung) einstellen, nach der Kopete sie als „abwesend” markiert. Der

Standardwert beträgt 10 Minuten. Die Einstellungen unter Chat sind hingegen wieder selbsterklärend

und bereits auf sinnvolle Werte voreingestellt.

Der nächste Eintrag in der vertikalen Liste ist Chat-Fenster. Die erste Registerkarte dort, Stil,

kann verwendet werden, um das Aussehen des Chatfensters zu verändern. Sie können auch Ihre

eigenen installieren oder neue aus dem Internet mittels Neu ... herunterladen. Geben Sie während

eines Chats ein Emoticon ein, wandelt Kopete dieses standardmäßig automatisch ein grafisches

Emoticon um. Dieses Verhalten können Sie unter Emoticons abschalten. Ebenso können Sie dort

ein anderes Emoticon-Design auswählen. Die Einstellungen unter Farben & Schriftarten sind

wieder selbsterklärend und legen eben diese im Chatfenster fest.

Zum Zeitpunkt als diese Dokumentation geschrieben wurde (November 2010), sind Webcams in

Kopete zwar unterstützt, allerdings gibt es noch einige Schwierigkeiten mit Videochats. Daher

unterliegen die Einstellungen unter Video Ihrer eigenen Verantwortung, da es recht wahrschein-

65


Das Handbuch zu Kopete

lich ist, dass es nicht so funktioniert, wie es soll. Die KDE Foren können sehr hilfreich beim

Bewältigen der Webcamprobleme sein.

D.8 Erweiterungen

Eine leistungsfähige Funktion von Kopete ist die Möglichkeit, Erweiterungen zu verwenden.

Eine Reihe von Erweiterungen ist standardmäßig installiert (neue können zum Beispiel über die

Paketverwaltung Ihrer Linux-Distribution installiert werden) und können über Module aktiviert

und eingerichtet werden. Sie können einzelne durch Auswählen der entsprechenden Auswahlbox

aktivieren. Die meisten sind selbsterklärend, jedoch werden die nützlichsten hier erklärt.

Sehr hilfreich ist das Modul Verlauf, mit dessen Hilfe Kopete alle Ihre Chats protokollieren und

auf Ihrer Festplatte speichern kann. Diese Chatverläufe können Sie entweder über das Symbol

Verlauf anzeigen oder dem Menüpunkt Extras → Verlauf anzeigen sich anzeigen lassen.

D.8.1

OTR

Bezüglich des Schutzes der Privatsphäre ist das wichtigste Modul OTR. Dieses Modul verschlüsselt

Ihre komplette Konversation von einem bis zum anderen Ende und macht es Dritten unmöglich,

Ihre Konversation zu lesen. Nach dem Aktivieren dieses Moduls müssen Sie dessen Einstellungen

öffnen (durch Klick auf den Knopf mit dem Schraubenschlüssel) und einen Schlüssel

erzeugen.

Einen OTR-Schlüssel generieren

Dies kann einige Zeit dauern und Sie müssen warten bis Kopete damit fertig ist. Anschließend

schließen Sie das OTR-Fenster mittels OK und speichern Sie die Änderungen durch Betätigen

des Knopfs Anwenden. Nun öffnen Sie ein Chatfenster des Kontakts, mit dem Sie sicher kommunizieren

möchten. Wählen Sie dann Extras → OTR-Einstellungen → OTR-Sitzung starten

oder das Symbol OTR-Verschlüsselung → OTR-Sitzung starten. Kopete wird dann eine Sitzung

starten, sofern Ihr Kontakt fähig ist, OTR zu verwenden. Anderenfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung.

66


Das Handbuch zu Kopete

OTR zum erstem Mal verwenden

Um sicherzustellen, dass der Kontakt, den Sie hinzugefügt haben, wirklich der ist, für den sie/er

sich ausgibt, ist es erforderlich, sie/ihn bei Zeiten zu authentifizieren. Dies können Sie einfach

über Extras → OTR Einstellungen → Kontakt authentifizieren machen. Sie können eine von

drei verschiedenen Methoden auswählen.

• Die erste ist es, Ihrem Partner eine Frage zu stellen, deren korrekte Antwort nur Sie beide

kennen.

• Eine weitere Möglichkeit ist es, ein sicheres Passwort zu verwenden, das Ihr Partner wissen

muss (Sie können ihm dieses Passwort über einen anderen sicheren Kommunikationskanal

mitteilen, z. B. Telefon).

• Zu guter Letzt gibt es die Möglichkeit, den OTR-Fingerabdruck selbst zu überprüfen. Dies

ist die sicherste Methode, jedoch ist diese sehr unhandlich und wenn Sie die Möglichkeit haben,

eine der anderen zwei Methoden zu verwenden, sind diese komfortabler und schneller.

Beim Überprüfen des OTR-Fingerabdrucks müssen Sie Ihren Partner nach dessen OTR-

Fingerabdruck über eine sichere Verbindung (z. B. Telefon oder verschlüsselter E-Mail) fragen,

um diesen abgleichen zu können.

Nehmen wir an, Sie haben die erste Möglichkeit gewählt und Ihrem Partner eine Frage gestellt.

Tragen Sie diese ein und ebenfalls die zu erwartende Antwort, die Ihr Partner geben muss, so

dass sie/er authentifiziert werden kann.

67


Das Handbuch zu Kopete

Eine geheime Frage stellen

Fahren Sie fort, wird Ihrem Partner die Frage angezeigt und sollte sie/er antworten ist OTR

vollständig eingerichtet.

Fertigstellung der OTR-Einrichtung

Ihr Partner kann das gleiche tun, so dass Sie ein Fenster sehen, welches Sie um Authentifizierung

bittet. Geben Sie dort die Antwort zu der angezeigten Frage ein. Dann sind Sie ebenfalls ein

authentifizierter Kontakt in der Kontaktliste Ihres Freundes.

68


Das Handbuch zu Kopete

OTR-Authentifizierung

Immer, wenn Sie sicher kommunizieren, werden Sie ein grünes Vorhängeschloss-Symbol im oberen

Teil des Chatfensters sehen. Um die sichere Verbindung zu beenden, schließen Sie entweder

das Chatfenster oder wählen OTR Verschlüsselung → OTR-Sitzung beenden.

69


Das Handbuch zu Kopete

Anhang E

Handbuch zu ICQ

E.1 Über ICQ

Diese Anleitung wird Ihnen bei der Verwendung von ICQ, einem verbreiteten Chatprotokoll, in

Kopete helfen.

ICQ ist ein proprietäres Instant-Messaging-Programm, das zuerst von der israelischen Firma

Mirabilis entwickelt wurde. Zum Versenden von Textnachrichten verwendet es das OSCAR-

Netzwerk-Protokol von AOL. Für die Identifizierung von Personen wird eine UIN (engl.: „unified

identification number“) verwendet. Bei der Registrierung eines ICQ-Zugangs müssen Sie

eine E-Mail-Adresse angeben. Einige ICQ-Klienten (nicht Kopete) unterstützen die Verwendung

dieser E-Mail-Adresse bei der Anmeldung.

E.1.1

Funktionen

• Offline-Nachrichten

• Gruppenchats

• Dateiübertragung

E.1.1.1

Funktionen, die noch nicht von Kopete unterstützt werden

• Spiele

• SMS senden

E.1.2

Kritik

• Privatsphäre: Der Sicherheitsanalytiker Jeffrey Carr gab bekannt, dass der russische Geheimdienst

Zugriff auf die Chatprotokolle erhalten könne. Für weitere Informationen sehen Sie hier.

• Spam: Es existiert sehr viel Spam (unerwünschte Werbung oder Viren) im ICQ-Netzwerk

• Copyright: Gemäß der „ICQ Acceptable User Policy“ erlauben Sie ICQ, sämtliches gesendete

Material zu verwenden.

70


Das Handbuch zu Kopete

E.2 Ihren ICQ-Zugang erstellen

Vor dem Chatten über ICQ müssen Sie sich anmelden. Haben Sie bereits einen ICQ-Zugang,

überspringen Sie die folgenden Informationen.

Gehen Sie mit Ihrem Browser (z. B. Firefox, Konqueror, Chromium) auf die Registrierungsseite

www.icq.com/register.

Geben Sie Ihre Daten ein

Nun müssen Sie die E-Mail von ICQ abwarten, die Ihre Bestätigungsverknüpfung enthält.

Klicken Sie auf die Bestätigungsverknüpfung in Ihrer E-Mail, um die Registrierung

abzuschließen.

Nun besitzen Sie einen ICQ-Zugang. Allerdings können Sie sich zunächst nur mit Kopete über

die UIN („Unified Identification Number“) anmelden. ICQ zeigt Ihre UIN standardmäßig nicht

an. Sie müssen in Ihrem Browser www.icq.com/people aufrufen und sich dort anmelden.

71


Das Handbuch zu Kopete

Nun navigieren Sie zu Ihrem Profil:

Anmeldung bei www.icq.com

Klicken Sie auf My Profile

Nun erhalten Sie eine Seite mit Informationen über Ihren Zugang. Mit einem Klick auf „More

about me” wird Ihnen ein Eintrag mit der Bezeichnung „ICQ#“ angezeigt. Dies ist Ihre UIN:

72


Das Handbuch zu Kopete

E.3 Mittels Kopete verbinden

Beim erstmaligen Start von Kopete werden Sie ein ähnliches Fenster wie das folgende sehen:

Kopete beim ersten Start

Um Ihren ICQ-Zugang hinzuzufügen, klicken Sie auf Klicken, um einen neuen Zugang hinzuzufügen.

Sollten Sie bereits einen anderen Zugang eingegeben haben (wie MSN oder Jabber),

gehen Sie im Menü auf Einstellungen → Einrichten ... und wählen Sie Zugang hinzufügen ....

73


Das Handbuch zu Kopete

Hier sehen Sie eine Liste in Kopete verfügbarer Chatprotokolle. In diesem Fall, da Sie ICQ verwenden

möchten, müssen Sie den Eintrag „ICQ“ auswählen:

Wählen Sie ein Protokoll

Nun sehen Sie den Einrichtungsdialog für Ihren Zugang. Klicken Sie auf Grundeinstellungen

in der oberen Registerkartenleiste. Hier müssen Sie Ihre UIN eingeben. Wenn Sie nicht bei jedem

Start Ihr Passwort eingeben wollen, können Sie es hier angeben.

Grundeinstellungen für den Zugang

Die Registerkarte Zugangseinstellungen enthält weitere Einstellungen:

74


Das Handbuch zu Kopete

Weitere Einstellungen

Kopete sollte funktionieren ohne hier Änderungen vornehmen zu müssen. Sollten Sie also einige

der im Folgenden genannten Punkte nicht verstehen, können Sie diesen Abschnitt getrost

überspringen.

E.4 Hinweise zu den Einstellungen

• Autorisierung erforderlich, bevor jemand Sie zu seiner Kontaktliste hinzufügen kann:

Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie wünschen, dass Sie gefragt werden bevor jemand Sie

zu seiner Kontaktliste hinzufügen kann. Normalerweise kann jeder Sie suchen und zu seiner

Kontaktliste hinzufügen. Das bedeutet, dass jeder Fremde, den Sie nicht kennen, Ihren Onlinestatus

sehen und Ihnen Nachrichten senden kann. Wenn Sie dies nicht wünschen, wählen Sie

diese Einstellung aus und Sie werden jedes Mal nach Ihrer Zustimmung gefragt, bevor jemand

Sie zu seiner Kontaktliste hinzufügen kann.

• IP-Adresse ausblenden: Wenn Sie möchten, dass andere Ihre IP sehen können, wählen Sie

diese Einstellung. Die IP-Adresse ist eine Nummer, mit der Sie im Internet identifiziert werden

können. Diese Nummer ist eindeutig. Normale Internetnutzer können Ihren Namen nicht aus

der IP-Adresse ablesen. Nur Provider können dies. Ohnehin speichert ICQ Ihre IP-Adresse für

eine Weile. Daher ist es nicht unbedingt ein Schutz der Privatsphäre, diese Einstellung nicht

zu wählen.

• Den eigenen Status über das ICQ-Unified-Messaging-Center zugänglich machen: Wenn Sie

diese Einstellung gewählt haben, wird Ihr Status öffentlich im Messaging-Center sichtbar (für

jeden auf www.icq.com/people).

• Standardserverinformationen übergehen: Möchten Sie die Adresse ändern, die Kopete standardmäßig

nutzt, um sich in das ICQ-Netzwerk einzuwählen, können Sie dies hier tun (in der

Regel benötigen Sie diese Einstellung nicht).

• Proxy aktivieren: Über einen Proxyserver. Proxyserver sind Server, die Anfragen weiterleiten.

Einige Firmen, Schulen und Universitäten nutzen solche Server, um den Zugriff auf einige

Webseiten zu unterbinden. Benutzer daheim benötigen diese Einstellung normalerweise nicht.

75


Das Handbuch zu Kopete

• Port-Bereich: Diese Einstellung legt fest, welche Ports Kopete für Peer-to-Peer-Verbindunen

verwenden soll. Weitere Erläuterungen über die Funktionsweise von Ports führt hier zu weit.

Wollen Sie mehr erfahren, sei auf den Wikipedia-Artikel verwiesen. In der Regel sollten Sie

mit den Standardeinstellungen keine Probleme haben.

• Zeitüberschreitung legt fest, wie viele Sekunden lang Kopete bis zum Abbrechen einer Verbindung

warten soll. Vergrößern Sie den hier eingestellten Wert, wenn Sie wegen instabiler

Verbindung zum Internet (entweder Ihre eigene Verbindung oder die Ihres Kontaktpartners)

Probleme beim Versenden von Dateien haben. Diese Einstellung legt fest, wie lange Kopete

versuchen soll, die Datei zu senden. In der Regel brauchen Sie diese Einstellung nicht zu ändern.

• Standardkodierung für Nachrichten legt die Zeichenkodierung der Nachrichten fest.

Windows-Benutzer sollten die „Windows-125*”-Kodierung (Windows-1250 bis Windows-

1258) verwenden. Sollten Sie also mit Windows-Benutzern chatten, wählen Sie diese Einstellung.

Selbst wenn Sie nur mit Personen chatten, die kein Windows verwenden, ist es

sehr wahrscheinlich, dass diese dennoch die windows-125*-Kodierung eingestellt haben (weil

sie eventuell mit Windows-Benutzern chatten). Die verschiedenen Windows-Kodierungen

sind für verschiedene Länder. Wählen Sie die, die für sie am besten zutrifft (zum Beispiel

„Windows-1252 Westeuropäisch” für Länder wie Frankreich oder Deutschland). Die Unterschiede

zwischen den einzelnen Kodierungen beziehen sich auf einige Sonderzeichen. Sollten

also einige Zeichen nicht richtig dargestellt werden, probieren Sie eine andere Kodierung aus.

Sie haben Ihren ICQ-Zugang nun erfolgreich eingerichtet. Zum Abschließen klicken Sie auf Weiter

und Fertigstellen. Haben Sie mehr als einen Zugang, können Sie für jeden eine andere Farbe

festlegen, so dass Sie schnell erkennen können, welcher Kontakt zu welchem Zugang gehört.

E.5 Einen Kontakt hinzufügen

Nun, da Sie Kopete mit Ihrem Zugang verbunden haben, sollte das Fenster wie folgt aussehen:

Verbunden

76


Das Handbuch zu Kopete

Um einen Kontakt hinzuzufügen, klicken Sie in der Werkzeugleiste auf Hinzufügen und wählen

Sie Ihren Zugang (in diesem Fall Ihre UIN). Alternativ können Sie im Menü Datei → Kontakt

hinzufügen → Ihr Zugang verwenden. Dort können Sie die UIN der Person, die Sie hinzufügen

möchten, eingeben.

Kennen Sie die UIN der Person, die Sie hinzufügen möchten, nicht, ist es auch möglich nach dem

Benutzernamen oder E-Mail-Adresse der Person zu suchen. Klicken Sie hierfür auf den Knopf

Suchen.

Suche nach UINs

77


Das Handbuch zu Kopete

E.6 Hinzugefügt werden

Wenn Sie ICQ verwenden, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie von anderen hinzugefügt werden.

Passiert dies, wird Kopete eine Nachricht anzeigen, die die UIN der Person enthält, die Sie zu

ihrer eigenen Kontaktliste hinzufügen möchte.

Autorisierungsanfrage

Um mehr Informationen über die Person zu bekommen, klicken Sie auf Informationen .... Ein

Fenster mit den verfügbaren Informationen über die Person wird sich öffnen.

78


Das Handbuch zu Kopete

Information

Nun können Sie die Person autorisieren oder blockieren. Autorisieren Sie, können Sie mit der

Person chatten und diese mit Ihnen. Blockieren Sie, kann diese Person nicht mit Ihnen chatten.

E.7 Chatten

Um zu chatten klicken Sie auf einen Ihrer Kontakte und ein Chatfenster wird sich öffnen. Hier

können Sie Ihren Text eingeben und absenden.

79


Das Handbuch zu Kopete

Chatten Sie mit Ihren Kontakten

Es ist auch möglich, Nachrichten an Personen zu schicken, die gerade nicht online sind. Diese

werden die Nachricht erhalten, sobald sie wieder online sind.

E.8 Spam

Leider gibt es viel Spam im ICQ-Netzwerk (Spam sind ungewünschte Nachrichten und in der

Regel Werbung oder Viren). Um Spam zu vermeiden, sollten Sie nur Personen autorisieren, die

Sie kennen. Außer ignorieren können Sie nicht viel bei diesem Problem machen.

80

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine