download - KKRN

kkrn.de

download - KKRN

Unser Team

KKRN Katholisches Klinikum

Ruhrgebiet Nord GmbH

Marien-Hospital

Wir über uns

Zur Krankenhausgesellschaft KKRN Katholisches Klinikum

Ruhrgebiet Nord GmbH gehören neben dem Marien-

Hospital Marl das Gertrudis-Hospital Westerholt, das St.

Elisabeth-Krankenhaus Dorsten und das St. Sixtus-Hospital

Haltern am See. Die Krankenhausgesellschaft ist der größte

Klinikverbund im nördlichen Ruhrgebiet. Sie verfügt über

23 medizinische Fachabteilungen mit knapp 1.000 Klinikbetten

und versorgt jährlich mehr als 33.000 stationäre

Patientinnen und Patienten.

»Den Tagen mehr

Leben geben«

Medizinische Leitung

Dr. Iris Borchmeyer

Fachärztin für Innere Medizin und Palliativmedizin

Mit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – darunter

allein 180 Ärztinnen und Ärzte – gehört die KKRN

Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH zu einem

der größten Arbeitgeber im Kreis Recklinghausen. Und

sie ist auch einer der größten regionalen Anbieter bei der

Ausbildung qualifizierter Pflegekräfte. An ihren beiden

Zentralschulen in Dorsten und Marl bietet sie insgesamt

400 Ausbildungsplätze für den Pflegenachwuchs an.

Pflegerische Leitung

Monika Dammer

Pflegefachkraft für Palliative Care

Telefon 02365 9118491

Telefax 02365 9118490

palliativ.marl@kkrn.de

www.palliativmedizin-marl.de

Marien-Hospital Marl

Hervester Str. 57 · 45768 Marl

Telefon 02365 9110

Telefax 02365 911300

marl@kkrn.de

www.kkrn.de

Palliativbereich im

Marien-Hospital Marl


Was ist

Palliativmedizin?

Palliativmediziner betreuen und begleiten

schwer kranke Menschen in ihrer

letzten Lebensphase. Der Name leitet

sich von den lateinischen Wörtern pallium

(Mantel) und palliare (beschützen) ab. Wie ein Mantel

sollen Schmerztherapie und psychosoziale Betreuung

den Todkranken umhüllen. Die Palliativmedizin bejaht das

Leben und sieht das Sterben als einen natürlichen Prozess.

Sie lehnt aktive Sterbehilfe in jeder Form ab.

In der Regel bleiben die Patienten rund 14 Tage zur Behandlung

auf der Palliativeinheit. Danach kehren sie wieder in

ihr häusliches Umfeld zurück. Das ist auch der wesentliche

Unterschied zum Hospiz: Während hier das würdevolle Sterben

im Mittelpunkt steht, liegt das Ziel der Palliativmedizin

in einer Verbesserung der Lebensqualität, um den Kranken

eine Rückkehr nach Hause zu ermöglichen. Cicely Saunders,

eine englische Ärztin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester,

drückte das Ziel der Palliativmedizin folgendermaßen

aus: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben,

sondern den Tagen mehr Leben.“

Die Ziele

Palliativmedizin ist eine umfassende, ganzheitliche Behandlung

und hat das Ziel, die Lebensqualität der Patienten zu

erhalten oder zu verbessern. Unsere Aufgabe im Marien-

Hospital ist es, die Patienten so weit körperlich und seelisch

zu stabilisieren, dass wir sie wieder in ihr gewohntes

Lebensumfeld entlassen können.

Unsere Möglichkeiten

Spezielle Schmerztherapie

Linderung von Beschwerden wie Übelkeit, beständiges

Erbrechen, Atemnot, Appetitlosigkeit, Angst und Unruhe

Individuelle Pflege und Zuwendung

Seelsorgerische Betreuung

Psychologische Beratung

Unterstützung der Angehörigen

Sterbebegleitung und Betreuung der Angehörigen

in der Zeit des Abschiednehmens

Der Palliativbereich

Auf die Palliativeinheit im Marien-Hospital werden

Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer nicht mehr

heilbaren Erkrankung (Krebs und andere chronische

Krankheiten) aufgenommen. Für die Behandlung dieser

schwer kranken Menschen stehen zwei Doppelzimmer

sowie zwei Einzelzimmer zur Verfügung. Der Palliativbereich

im Marien-Hospital ist wie eine Wohnung

eingerichtet: Die Zimmer sind mit hellen, freundlichen

Holzmöbeln ausgestattet und die Wände statt in Weiß in

einem warmen Beige gestrichen. Zur Wohnlichkeit tragen

auch eine Sitzecke und eine komplett eingerichtete

Küche bei, in der sich Patienten und vor allem Angehörige

selbst versorgen können.

Unser Team besteht aus

Medizinern / Palliativmedizinern / Onkologen

Speziell geschulten Pflegekräften

Physiotherapeuten

Psychoonkologin

Seelsorgern

Sozialarbeitern

Kunsttherapeutin

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten Hand

in Hand zusammen, um Kranke und ihre Angehörigen

bestmöglich zu begleiten.

Wie Sie zu uns kommen

Die Einweisung in unseren Palliativbereich erfolgt in der

Regel durch den Hausarzt oder den betreuenden Facharzt

und nach Rücksprache mit dem Palliativ-Team im Marien-

Hospital. Eine Verlegung aus anderen Kliniken ist möglich.

Eine erste Kontaktaufnahme kann aber auch durch

die Patienten selbst oder durch Angehörige und

Freunde erfolgen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine