Maschen-Style Häkelmaschen mit individuellem Touch (Vorschau)

84988.e7gnc

2/11

Maschen-

Deutschland 5 3,95 ❘ Österreich v 4,50 ❘ BeNeLux v 4,65 ❘ Schweiz SFR 7,90 ❘ Italien v 4,50

Frankreich v 4,95 ❘ Tschechien Kč 110 ❘ Slowakei v 4,80 ❘ Slowenien v 4,50 ❘ Ungarn Ft 1560

STYLE

Häkelmode zum

Selbermachen

0 2

Bunte Summertime

4 191722 503958

Luxuriöser Ethnostil

Trendy Couture-Look

Filigrane Spitzen

HÄKELmaschen

mit individuellem Touch


www.werbegruppe.com

Gratis

Anleitungen!

Kostenloser Download unter www. austermann-wolle.de

Schoeller Süssen GmbH · Postfach 1367 · D-73075 Süssen · Telefon +49(0)7162/9 30 50-15 · Fax +49(0)7162-4 30 80

info@austermann-wolle.de · www.austermann-wolle.de


Maschen-Style

FÜR NEUEN HÄKEL-CHIC!

Foto: Sybille u. Kurt Mader

Foto: Regine Schröter

Foto: Templermeister

LUXURIÖSER ETHNOSTIL

FESTLICHES MIT GLANZ

Konzept: Käte Stödter für Designstudio

Schoeller und Stahl

Modellentwurf: Käte Stödter, Dori Dietz,

Ursula Remensperger

Fotografi e: Xandra M. Linsin

Assistent: Gunnar Maier

Styling: Melanie Albisser

Haare & Make-up: Kim Rasmussen

Hintergrund-Foto Titel: Regine Schröter / pixelio.de

INDIVIDUELLE MASCHEN-HITS FÜR SIE!

Freuen Sie sich in der nächsten Maschen-Saison

auf die eine junge, bunte Summertime mit

Häkelmodellen, die in Art der Granny Squares

gearbeitet sind und Häkelspaß mit viel Fantasie

versprechen. Stück für Stück wachsen Ihre Häkelteile

zum attraktiven Ganzen.

Wer es im Sommer etwas edler mag, kann sich

für den luxuriösen Ethnostil entscheiden. Zauberhafte

Motive in irischer Häkelei machen diese

Maschenmode in sanften Naturtönen zu etwas

Besonderem für den individuellen Modeanspruch

im modernen Kolonialstil.

City-Chic mit vielen Accessoires im modernen

Chanel-Stil verspricht Ihnen der Couture-Look.

Lassen Sie sich überraschen, welche tollen Mustereffekte

die tunesische Häkelei für diese Moderichtung

zu bieten hat. Hier harmonieren Tradition

und Moderne.

Häkelmaschen mit Durchblick bieten sich für

Festliches an. Davon wollen wir Sie mit unseren

Mitternachtsspitzen überzeugen. Gabelhäkelei

macht für raffinierte Modelle, Tücher und Schals

filigrane Mustermaschen und verführerische

Transparenz möglich.

3


S

Für

immer

ummertime

Weiches Baumwollgarn in

bunter Farbpalette

ALTE TECHNIK – NEU ENTDECKT!

GRANNY SQUARES (GROSSMUTTERS

QUADRATE) SIND IDEAL FÜR SOM-

MERLICH-LUFTIGE HÄKELMODELLE

UND ACCESSOIRES.

4

AUCH SIE KENNEN DIE GRANNY

SQUARES! Sie sind in der Welt der

Häkelmaschen besonders aus den 70er

Jahren bekannt und aus dem Look der

Hippie- und Flower-Power-Zeit nicht

weg zu denken. Geboren zu Siedlerzeiten

in den USA als Verwertung bunter

Garnreste haben die Granny Squares

längst Fans in aller Welt gefunden.

Das Besondere der vielfältigen und

farbenfrohen Quadrate ist, dass sie in

Runden gehäkelt werden. Für Größe

und Ausgestaltung der Quadrate sind

der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Oft

werden jedoch relativ kleine Quadrate

gehäkelt, um aus vielen kleinen Stücken

in Häkelpatchwork-Technik ein großes

Ganzes zusammen setzen zu können.

Ob Decken, Kissen oder Mode – es gibt

für Anwendung und Umsetzung der

hübschen Quadrate viele Möglichkeiten.

Üppige Muster mit Noppen und Stäbchengruppen

in vielen Farben sind die

bunte Hippie-Variante. Auch zweifarbig

und uni lassen sich die Teile verwenden.

Schauen Sie auf den folgenden Seiten,

welche Modellvielfalt sich für die Summertime

bietet.

Foto: Sybille u. Kurt Mader


Foto: Moni Sertel

Foto: Juana Krener

STÜCK FÜR STÜCK

Granny Squares, Häkelpatchwork, Hippiemode - wie

auch immer Sie es nennen möchten - die guten alten

70er lassen grüßen

MODELL 1

Größe 80 x 180 cm

Garn: Record 210

Das ist der Klassiker

schlechthin. Mehr Granny

Square als bei diesem

Traumstück aus Häkelquadraten

geht nicht.

5


3

Foto Meer: Sybille u. Kurt Mader, Kleid: Tommy Hilfiger, Tasche: Manor, Badeanzug. American Appeal

MODELL 3

Größe 10 x 200 cm

Garn: Limone und Limone Color

Der transparente Schal in

passender Farbe ist ein flottes,

ergänzendes Accessoire.

MODELL 2

Größe 36/38

Garn: Limone und Limone Color

Die zweifarbige Tunika ist ein

schickes Darüber zu sommerlich

knappen Teilen.

6


MODELL 4 UND 5

Größe 36

Garn: Limone und Limone Color

Ein Bikini darf im Sommer nicht

fehlen. Mit dem passenden

Häkelmini zum Wickeln sind Sie

schick fürs nächste Strandcafe.

7


MODELL 6

Größe 36/38, 40/42

Garn: Novela

Kein Hippie ohne Weste! Unser

weißes Exemplar können Sie

bunt nach Wunsch ergänzen.

Foto Meer: Sybille u. Kurt Mader, Bluse, Ohrringe: Bangles: H&M, Jeans: Diesel

8


Top: H&M, Shorts: Pepe Jeans

MODELL 7

Kopfumfang 56-58 cm

Garn: Limone

Ein Häkelhut schützt vor

Sonne, sieht schick aus

und kann strapazierte

„Strandhaare“ verstecken.

MODELL 8

Größe ca 19 x 33 cm

Garn: Record 210 Color

Taschen kann Frau immer

brauchen. In diese passt

allerhand hinein und sie

gehört nur Ihnen.


10

MODELL 9

Größe 36 – 44

Garn: Batika

Der luftige Poncho hüllt

bequem ein und ist ein

Farbtupfer zu Ihrer Sommergarderobe.


MODELL 10

Größe 150 x 80 cm

Garn: Novela

Wenn Sie die Variante Tuch

bevorzugen, empfehlen wir

dieses Modell.

MODELL 11

Größe ca. 23 x 15 cm

Garn: Record 210

Zu Tuch und Poncho passt die

kleine Tasche in Beutelform.

Foto Meer: Sybille u. Kurt Mader, Shirt: Miss Sixty/Manor, Jeans: Hilfiger Denim

Shirt: Miss Sixty/Manor, Jeans: Hilfiger Denim

11


Luxuriöser

ETHNOSTIL

Natur pur für Häkeleien

mit Edel-Touch

Foto: Siegbert Heinecke

TRADITIONELLES MODISCH NUTZEN!

IRISCHE HÄKELEI LÄSST

FANTASIEVOLLE MOTIVHÄKELEI

VON BLÜTEN UND BLÄTTERN ZU, DIE

VOLL IM TREND LIEGT.

DIE TECHNIK DER IRISCHEN HÄKELEI

ist eine sehr alte, traditionelle Technik,

die etwa Mitte des 19. Jahrhunderts

hauptsächlich zur Nachahmung von

gewebten oder geklöppelten Spitzen

(venezianischer Spitze) benutzt wurde.

Entstanden ist die Irische Häkelei in den

Klöstern Irlands, als Ordensschwestern

diese Technik lehrten und verbreiteten,

um zahlreichen Familien auf der Insel

mithilfe der neuen Häkelei eine Alternative

zum bisher üblichen Broterwerb

aufzeigen zu können.

So entwickelte sich ein eigener Stil, der

heute als Irische Häkelei, Gipüre oder

auch Irische Spitze bekannt ist. Die

Entwicklung dieser Häkeltechnik breitete

sich über die Grenzen Irlands hinaus

aus. So entstand später in Frankreich

die Bretonische Spitze und in Wien die

Wiener Häkelgipüre. Die Irische Häkelei

gehört in Fachkreisen zu den sogenannten

echten Spitzen.

Was diese Häkelart, modern umgesetzt

zum Ethno-Style, zu bieten hat, sehen

Sie auf den folgenden Seiten.

12


Foto: Katharina Wieland-Müller

MODELL 12

Größe ca. 150 x 70 cm

Garn: Limone

Das Dreiecktuch aus Häkelblüten

ist ein Prachtstück. Wer es nacharbeitet

hat ein Lieblingsmodell.

EDEL UND ELEGANT

Opulente Blütenoptik ist etwas

für Romantikerinnen. Entscheiden

Sie zwischen Alloverblüten

und sparsam eingesetzten

Hinguckern.

Jeanskleid: Diesel, Tasche: Manor

Foto: Catherine Estevez

13


MODELL 13

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Novela

Ganz gezielt kommen an der

Longjacke partiell Häkelblüten

zum Einsatz.

MODELL 14

Größe ca. 29 x 20 cm

Garn: Limone und

Limone Color

Auch hier darf natürlich eine

passende Tasche als Ergänzung

des Outfits nicht fehlen.

Foto: Siegbert Heinecke, Shirt: Tommy Hilfiger, Hose: Mango

14


MODELL 15

Größe 36/38

Garn: Bahia

Blütenmotive werden hier

ganz verspielt an den Jackenteilen

und den Ärmelvolants

eingesetzt.

Bluse: Pepe Jeans, Rock und Handtasche: Mango

Gratis

Mit großem Wollprogramm.

BASTELN • NÄHEN • HANDARBEITEN

Der neue

Kreativkatalog

Frühjahr/Sommer 2011

ist da!

Jetzt gratis anfordern unter:

✆ Deutschland: 01805-199666 *

✆ Österreich: 0820-199666 **

✆ Schweiz: 0848-332266

*14 Cent/Min. a. d. Festnetz; max. 42 Cent/Min. a. d. Mobilfunk

**12 Cent/Min. a. d. Festnetz

„Am liebsten selbstgemacht!“

www.buttinette.com

5€

martinas

bastel- und

hobbykiste

-Gutschein

Ihr Gutschein-Code:

(gültig bis 30.9.2011)

wolle, ideen

und mehr!

Wk69xcu

Einzulösen bei www.bastelundhobbykiste.de

martinas bastel- & hobbykiste, Zum Grund 9, 35796 Blessenbach

Je Bestellung ist nur ein Gutschein einlösbar. Auf Bücher und preisgebundene

Ware ist der Gutschein nicht anrechenbar. Gültig

ab einem Bestellwert von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.

RZ_anzeige_gutschein_BuHK_winter.indd 3 17.03.10 10:07


MODELL 16

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Bahia

Das fantasievolle Blütenarrangement

dieses Pullis wird

durch Blenden eingerahmt.

Foto: Siegbert Heinecke, Kleid: American Appeal, Schuhe: Buffalo Boots

16


MODELL 17

Größe 36

Garn: Bahia

Die Jacke im „Blütenrausch“

ist eine ernst zu nehmende

Konkurrenz zum Pulli.

Hose: Tommy Hilfiger, Shirt: H&M

17


MODELL 18

Größe 36

Garn: Limone

Bei dieser knappen Weste

befindet sich das Blütenmotiv

im Rückenteil.

Kleid: Mango

MODELL 19

Kopfumfang 56-58 cm

Garn: Limone

Das knappe Hütchen wird mit

kleinen Blüten verziert.

MODELL 20

Kopfumfang 56-58 cm

Garn: Limone

Vielleicht gefällt Ihnen

das Modell mit breiterer

Krempe besser

18


Kleid und Jumpsuit: H&M

www.andreas-wollstudio.de

71522 Backnang · Gartenstraße 106 · Tel. 0 71 91 - 3 20 69 11 · Fax 0 71 91 - 9 43 73

Auf 450 m² umfangreiches Woll- und Garnsortiment sowie

große Auswahl an Handarbeits- und Bastelzubehör

Bastel_u_Wollstudio_10_183x27.indd 1 13.04.2010 12:12:53


HÄKELMODE

liegt im Trend.

Das passende

Garn IST

Summertime

Häkelmode aus bunten Baumwollgarnen

sorgt für Sommerlaune und

Modespaß. Bei farbenfrohen Unis und

Multicolors ist Ihre LIEBLINGSFARBE

bestimmt dabei!

EIN MUSS.

Wählen Sie

aus für Ihren

Häkelspaß!

Unsere

Stars

DAS RICHTIGE GARN

FINDEN SIE IMMER!

Ethnostil

Weiches, glattes Garn, das der Haut

schmeichelt, gibt es auch in sanften

Naturtönen. Aus diesem Material lassen

sich traumhafte Modelle mit

EDEL-TOUCH häkeln.

20

Couture-Look

Ein Hauch von COCO CHANEL, ganz

modern interpretiert in klassischen

Schwarz-Weiß, lässt sich mit dem

fantasievollen Mix von Baumwoll- und

Effektgarn spüren.

Mitternachtsspitzen

Bei festlicher Mode dürfen Accessoires

nicht fehlen. Aus HÄKELMASCHEN der

Spitzenklasse mit Transparenz und glitzernden

Effekten lassen wir sie entstehen.


highlights

GARNE

Bestes Garnmaterial ist die Basis

Ihres Häkelhobbys. Für die warme

Jahreszeit sind weiche Baumwollgarne

für Wohlfühlmodelle,

die direkt auf der Haut getragen

werden, ideal.

Mit raffinierten Effektgarnen

lassen sich vereinzelt glanzvoll

schimmernde Akzente setzen.

Aber auch Accessoires, wie

transparente Tücher und Schals

werden aus diesen Garnen zum

Hingucker Ihrer Garderobe.

DAS RICHTIGE GARN

FINDEN SIE IMMER!

21

21


Trendy

COUTURE-LOOK

Garn für klaren Kontrast

in Schwarz-Weiß

MODELL 21

Größe 36,

38/40, 42

Garn: Bahia und

Manuela Gold &

Silber Fein

Diese Jacke hat

eine komfortable

Länge, Tascheneingriffe

und

verkürzte Ärmel.

HISTORIE – MODERN UMGESETZT!

TUNESISCHE HÄKELEI BILDET EINE FESTE

FLÄCHE UND KOMMT UNI UND ZWEIFARBIG

UNSEREM COUTURE-STYLE GERADE RECHT.

22

AUF DER SUCHE NACH DEM

URSPRUNG DER TUNESISCH-

EN HÄKELEI stößt man schnell

auf die tunesische Webkunst,

die wohl nachhaltig die Quelle der Inspiration

für Muster und Farbgestaltung

in der Tunesischen Häkelei darstellt. Das

Besondere an der Technik der Tunesischen

Häkelei ist, dass sie mithilfe

einer speziellen Häkelnadel gearbeitet

wird, die wie eine lange Stricknadel mit

einer Häkelnadelspitze aussieht. Diese

lange Nadel wird gebraucht, weil beim

Häkeln in der Hinreihe alle Maschen auf

dieser speziellen Nadel liegen bleiben

und jeweils in der Rückreihe abgemascht

werden. Die Häkelarbeit wird dabei nicht

gewendet, sondern es wird stets auf der

Vorderseite gearbeitet.

Das Maschenbild der Tunesischen

Häkelei kann man besonders fest arbeiten,

sodass die gehäkelte Fläche wenig

dehnbar und stabil ist. Diese Technik

eignet sich hervorragend für Jacken und

Accessoires im Chanelstil, wegen der

Festigkeit und dem Webcharakter.

Das haben wir für den Couture-Look

genutzt, den Sie auf den folgenden

Seiten sehen.

Lederhose: Tommy Hilfiger, Shirt: Pepe Jeans, Ketten: Thoma Sabo und New Yorker


Foto: Absteiger

MODELL 22

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Novela und Varieté

Das Jäckchen ist ein

Klassiker – Salz und Pfeffer

Optik mit Kontrastblenden.

CITY-CHIC MIT COCO

Chanel lässt grüßen. Die typischen Jacken, Ketten und

Taschen sind wieder In. Freuen Sie sich darauf!

Hose: Miss Sixty, Shirt: Pepe Jeans

Foto: mh.grafik

23


JUNGE JACKEN

Shirt: Pepe Jeans, Leggings, Tasche und Kette: New Yorker, Gürtel: Bucket & Belts, Boots: Buffalo Boots

MODELL 23

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Bahia und Manuela

Gold & Silber Fein

Schmale Hosen und hohe

Stiefel machen den Cardigan

jung und alltagstauglich.

24


MODELL 24

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Novela und Varieté

Als knapper Blazer mit Reverskragen

wurde das weiße

Jäckchen ausgestattet.

Jeans und Tank Top: Pepe Jeans, Ringelshirt und Kette: New Yorker, Hut: Manor, Ring:


MODELL 25

Länge ca. 110 cm

Garn: Limone

Die klassische Chanel-Kette

einmal anders - Häkelmaschen

machen es möglich.

Kleid: New Yorker; Seite 27: Kleid: New Yorker, Strümpfe Wolford, Shirt und Miniskirt: Pepe Jeans, Gürtel: Miss Sixty

26


ACCESSOIRE-ALARM!

MODELL 28 und 29, Größe je ca. 15 x 190 cm

Garn: Manuela Elfi, Schmale Schals agieren als Halsschmeichler mit modischem Pfiff.

MODELL 26

Größe ca.12 x 24 cm

Garn: Limone

Die kleine Tasche in Schwarzweiß

mit langem Kettenhenkel

darf bei diesem Modethema nicht

fehlen.

MODELL 27

Größe ca.12 x 24 cm

Garn: Limone

Etwas dezenter aber nicht weniger

schick ist die Variante in Grau.

27


Mitternachts-Spitzen

Garn mit Glanzeffekten

für Häkel-Highlights

Foto: Rike

ALTE SPITZENKUNST FÜR

FESTLICHES! GABELHÄKELEI HEISST

DAS ZAUBERWORT, DAS FILIGRANE

MUSTER MIT GLANZ UND GLORIA

MÖGLICH MACHT.

DIESE HÄKELART IST EBENFALLS EINE oder Baumwollgarn verarbeitet.

ALTE, SEHR TRADITIONELLE TECHNIK, Die fertigen Bänder können zu unterschiedlichen

um vor allem Bänder und Borten anzufertigen.

Formen und Varianten

Zusätzlich zur gewöhnlichen zusammen gefügt werden, wie beispiels-

MODELL 30

Häkelnadel wird eine Gabel verwendet, weise früher zu Damenhauben und

die aus einem gebogenen Metallstab Größe 00/00 (00/00)

Umhängen. Wir haben die Technik für

Garn: Palma und Varieté

besteht, dessen zwei Gabelzinken Glamour mit

bekommt dieses Sie wiederentdeckt, Mo-

um dem Trend nach

einem Steg miteinander verbunden Accessoires wie Schals, Tücher und Sto-

dell durch Kontrastblenden

aus Garn mit Glitzereffekten.

sind. Je größer der Abstand der Gabelzinken,

desto breiter die gehäkelte

Arbeit. Mithilfe von Schlingen, die um

die Zinken gelegt werden und Häkelmaschen,

die in der Mitte diese Schlingen

zusammen halten, entstehen die

gewünschten Bänder und Borten. In der

Regel wird für die Gabelhäkelei Wolle

len folgen zu können, wie Sie es auf den

folgenden Seiten sehen.

Überzeugen Sie sich auf den folgenden

Seiten wie wir für unsere Mitternachtsspitzen

moderne Effektgarne zu

raffinierten Modellen und festlichem

Beiwerk verarbeitet haben.

28


Foto: Alfred Teske

HÄKELMASCHEN MIT

TRANSPARENZ

und Spitzenqualitäten sind gerade gut

genug für sommerlich Festliches.

Lederleggings, Tasche, Hut. New Yorker, Bluse: Pepe Jeans, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

MODELL 30

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Garn: Palma und

Varieté

Glamour bekommt

dieses Modell durch

Kontrastblenden aus Garn

mit Glitzereffekten.

29


Foto Feuerwerk: Rike, Kleid: Little Black Dress, Strümpfe: Wolford, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

MODELL 31

Größe 36 – 40

Garn: Limone

Die Jacke im Netzmuster ist

durch ihre großzügige Form

eine echte Alternative zu

Tuch oder Stola.

30


MODELL 32

Größe 38, 40

Garn: Limone und Varieté

Das Long-Top hat Schlitze,

die mit Reißverschluss nach

Wunsch in Szene gesetzt

werden können.

Lederleggings: New Yorker, Top: Pepe Jeans, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

31


MODELL 33

Größe ca. 50 x 200 cm

Garn: Bahia

Eine dezente, sehr edle Ergänzung

festlicher Garderobe ist

die nachtblaue Stola.

Foto Feuerwerk: Rike, Kleid: Little Black Dress, Tasche: New Yorker, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

32


Wolle_0106_41x121.qxp 01.12.20

Versand-Service

aktueller Markengarne

Anny Blatt, Austermann,

Bouton d´Or, Coats Mez,

Colinette, GEDIFRA, GGH,

Lana Grossa, Lanartus, Lang,

LOPI, Michels, ONline-KKK,

Noro, Rowan, Schachenmayr,

Schoeller+Stahl, Steinbach

und weitere Woll-Fabrikate

Smyrna Stramin und Wolle von

Patons, Scheepjes,

Handarbeitspackungen

und -stoffe

Wir führen aktuelle

Handstrickgarne

in über 4000

verschiedenen Farbtönen

Tel. 0 61 51 /37 26 80

Fax 0 61 51 / 35 16 65

www.woll-bachmann.com

e-mail: woll-bachmann.

darmstadt@t-online.de

www.wolle-kindla.de

Die Zeitschrift „Die kleine Diana“ erscheint bei

OZ-Verlags-GmbH, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden

WOLL- und

STRICKSTUDIO

RUTH KINDLA

· aktuelle Markengarne

· addi-Express u.v.m.

Wir stricken auch

Ihren Traumpulli!

90480 Nürnberg

Jochensteinstr. 6

Tel. + Fax 09 11/40 06 57

07_41x58_mag.indd 1 03.11.2006 12

sfarbe CyanProzessfarbe MagentaProzessfarbe GelbProzessfarbe

Handarbeitsfachgeschäft

mit Schnell-Versand NACH LUST & LAUNE

64291 Darmstadt

Stadtteil Arheilgen

Gute-Garten-Straße 36 HÄKELN

Die kleine Diana erscheint 10 x pro Jahr

ab sofort bei Ihrem Zeitschriftenhändler

www.shop.oz-verlag.de

AZ_CK10/11_87x121 28.07.2010 8:32 Uhr Seite 1

Über 11.000

Produkte vorrätig.

Der Creativ-

Katalog

2010/2011

Über 3.400 Ideen

zum Stricken,

Häkeln, Sticken,

Knüpfen,

Malen und

Basteln.

Bestellkatalog mit

über 280 Seiten

Jetzt kostenlos

anfordern.

Tel. 02 41-109 271 • Auf der Hüls 205 • 52055 Aachen

www.junghanswolle.de/kataloge


MODELL 34

Größe ca. 60 x 200 cm

Garn: Bahia und Varieté

Das traumhafte Muster dieser

Stola wird mit Akzenten aus

Effektgarn vollendet.

Foto Feuerwerk: Rike, Kleid: Little Black Dress, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

34


Kleid: New Yorker, Hintergrundstoff: Stofftrucke Zürich

MODELL 35

Größe ca. 150 x 80 cm

Garn: Varieté

Das Dreiecktuch aus

Effektgarn funkelt in festlicher

Beleuchtung verführerisch.

35


STYLE

Maschen-

Häkelmode zum Selbermachen


2/11

Maschen-

Deutschland 5 3,95 ❘ Österreich v 4,50 ❘ BeNeLux v 4,65 ❘ Schweiz SFR 7,90 ❘ Italien v 4,50

Frankreich v 4,95 ❘ Tschechien Kč 110 ❘ Slowakei v 4,80 ❘ Slowenien v 4,50 ❘ Ungarn Ft 1560

STYLE

Häkelmode zum

Selbermachen

0 2

Bunte Summertime

4 191722 503958

Luxuriöser Ethnostil

Trendy Couture-Look

Filigrane Spitzen

HÄKELmaschen

mit individuellem Touch


Impressum

Maschen-Style erscheint in der

OZ-Verlags-GmbH

Römerstraße 90

D –79618 Rheinfelden

www.oz-verlag.de

Tel.: 07623/964-0

Herausgeber:

H. + E. Medweth

Verlagsleitung: Sandra Linsin

Programmleitung: Sylvia Tarnowski

Redaktion: Gundula Steinert

Fachlektorin: Arnhilt Tittes

Layout: Christiane Tischer

Anleitungsteil: Martin Schaffner

Herstellungsleitung: Dirk Siemsen

Head of Marketing: Daniela Dempfle

Marketingleitung: Gabriela Schwald

Vertriebsleitung: Bernd Mantay

Fax: 07623/964-159

Vertrieb: BPV Medien Vertrieb

GmbH & Co. KG.

Römerstraße 90

D–79618 Rheinfelden

www.bpv-medien.com

Anzeigenleitung: Sabine Mecklenburg

Anzeigenverkauf: Susanne Weis

Tel. 0761/70578-566

Fax 0761/70578-650

anzeigen@familymedia.de

Heftbestellung: Tel. 07623/964–155

bestellservice@

oz-verlag.de

Service-Hotline: Fax:

07623/964 64 449

service-hotline@

oz-verlag.de

Druck: Frank Druck, Preetz

© 2011 by OZ-Verlags-GmbH/Rheinfelden.

Printed in Germany.

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Modelle stehen un ter

Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist un tersagt.

Für unverlangte Einsendungen von Fotos, Zeichnungen und

Manuskripten übernehmen Verlag und Redaktion keinerlei

Haftung. Alle Anleitungen ohne Gewähr. Die veröffentlichten

Modelle wurden von Redaktion und Verlag sorgfältig

erstellt und geprüft. Eine Garantie wird jedoch nicht übernommen.

Redaktion und Verlag können für eventuell auftretende

Fehler oder Schäden nicht haftbar gemacht werden.

Maschenstyle erscheint 4 x pro Jahr.

Aboservice Deutschland und Schweiz: Aboservice,

Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-

156, Fax.: -451, E-Mail: abo@oz-verlag.de

Einzelbestellservice Deutschland und Schweiz:

OZ-Bestellservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden,

Tel.: 07623/964-155, Fax: -255, E-Mail: bestellservice@

oz-verlag.de. Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen

Versandkosten in Höhe von (D) 2,20. Ausland auf

Anfrage.

Abo- und Einzelbestellservice Österreich: Valora

Services Austria GmbH, Abteilung Leserservice, St. Leonharder

Str. 10, A-5081 Anif/Salzburg, Tel.: 06246/882-

5381, Fax: -5299. E-Mail: welcome@leserservice.at. Bei

Einzelbestellungen zzgl. Versandkosten.

Vertrieb Österreich: Valora Services Austria GmbH,

St. Leonharder Str. 10, A-5081 Anif/Salzburg, Tel.:

06246/882-0, www.valoraservices.at

Anleitungen

Bezugsquellen:

DILL-KNÖPFE, Beierfeld 5, 95671 Bärnau. Freudenberg Vliesstoffe KG, Vertrieb Vlieseline, Postfach, 69465 Weinheim,

Tel: 06201 / 80 67 00, Fax: 06201 / 88 29 78, E-Mail: info@vlieseline.com, Internet: www.vlieseline.de. JIM KNOPF GmbH

& Co. KG, Ute Holk, Kaiserstr. 9, 63065 Offenbach. PRACHT, Wiesenstr. 9, 87600 Kaufbeuren. Prym-Consumer GmbH &

Co. KG, Abt. – PV-VI, Postfach 1740, 52220 Stolberg. Austermann und SCHOELLER + STAHL über Schoeller Süssen GmbH,

Postfach 1160, 73073 Süssen. Österreich: Messerle & Rein, Textil-Großhandel, Postfach 16, Waelderstr. 29, 6923 Lauterach b.

Bregenz, Tel: 05574/73742-0, Fax: 05574/73742-31, E-Mail: office@messerle-rein.com.

Accessoires:

American Apparel erhältlich in allen American Apparel Stores, www.americanapparel.net. Buckles & Belts, erhältlich in allen

Buckles and Belts stores, www.bucklesbelts.com. Buffalo Boots erhältlich in allen Buffalo Boots Shops, Limmatquai 98,

8001 Zürich, CH, www.buffalo-boots.com. Diesel erhältlich in allen Diesel Stores, www.diesel.com. H&M erhältlich in

allen H&M Filialen, www.hm.com. Little Black Dress, Josefstrasse 45, 8005 Zürich, CH, www.americanapparel.net. Mango

erhältlich in allen Mango Stores, www.mango.com. Manor www.manor.ch. Miss Sixty über Manor. New Yorker erhältlich

in allen New Yorker Stores, www.newyorker.de. Pepe Jeans erhältlich in allen Pepe Jeans Stores, www.pepejeans.com.

Stofftruck, Mode- + Dekostoffe + Mercerie, Löwenstrasse 2, 8001 Zürich, CH, www.modesa.ch. Tommy Hilfi ger erhältich

in allen Tommy Hilfi ger Stores, www.tommyhilfi ger.com. Ugg Boots, für die Schweiz: dld trading ag, rüfenacht, für

Deutschland: wave & motion, münchen. Wolford erhältlich in allen Wolfordstores, www.wolford.com.

Abkürzungen:

Damit Ihr Modell nach Ihren Vorstellungen gelingt:

Machen Sie unbedingt eine Maschenprobe.

Wird die Probe zu fest, wechseln Sie zu dickeren Nadeln,

wird die Probe zu locker, wechseln Sie zu dünneren Nadeln.

Wählen Sie die Nadelstärke immer so, dass Sie die vorgegebene

Maschenprobe erhalten. Nur dann erreichen Sie mit den Maschenangaben

in den Anleitungen auch die gewünschten Maße.

Lesen Sie sich die gesamte Anleitung vor Strickbeginn zuerst gründlich

durch. Verwenden Sie nur die angegebenen Qualitäten.

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, vergleichen Sie bitte Ihre Körpermaße mit unseren

Maßen in der folgenden Tabelle:

Damengrößen

Größe 34 36 38 40 42 44 46 48 50 52 54

Oberweite 82 84 88 92 96 100 104 108 112 116 120

Taillenweite 62 64 68 72 77 82 87 92 97 102 107

Hüftweite 88 90 94 98 102 106 110 114 118 122 126

abh. = abheben

abk. = abketten

abn. = abnehmen

abw. = abwechselnd

anschl. = anschlagen

arb. = arbeiten

beids. = beidseitig

Blendenm. = Blendenmuster

Bundm. = Bundmuster

Fb. = Farbe

f M = feste Masche(n)

folg. = folgenden

fortl. wdh. = fortlaufend

wiederholen

jed. = jede (r)

gl. li = glatt links

gl. re

Grundm.

Hi-Nd.

HM

li

Kettm.

LL

LM

lt.

M

mittl.

MM

MS

Nd.

NS

R

Rd.

Maßtabelle

= glatt rechts

= Grundmuster

= Hilfsnadel

= hintere Mitte

= links

= Kettmasche

= Laufl änge

= Luftmasche

= laut

= Masche(n)

= mittlere(n)

= Mittelmasche

= Mustersatz

= Nadel

= Nadelstärke

= Reihe

= Runde

re = rechts

restl. = restlichen

RM = Randmasche(n)

RT = Rückenteil

rückw. = rückwärtigen

seitl. = seitlichen

Stb. = Stäbchen

str. = stricken

U = Umschlag

u. = und

VM = vordere Mitte

VT = Vorderteil

wdh. = wiederholen

zun. = zunehmen

zus. = zusammen

zus.str. = zusammenstricken

SY 02 Maschen-Style Anleitung 2


12

10

Zeichenerklärung Häkelschriften

= feste Masche

= Relief- feste Masche von hinten nach vorn um

die enstprechende feste Masche der vorletzten

Rd. häkeln

= f M in das rückwärtige Abmaschglied der

darunter liegenden M

= f M in das vordere Abmaschglied der

darunter liegenden M

= Luftmasche (LM)

= Fadenring

= Stäbchen (Stb.)

= Relief- Stäbchen von hinten nach

vorn um die entsprechende f M der

vorletzten Rd. häkeln

= 3 Stb in eine Einstichstelle arb.

= 7 Stb in eine Einstichstelle arb.

= 3 zusammen abgemaschte Stb.

= 2 zusammen abgemaschte Stb.

in eine Einstichstelle

= Kreuzstäbchen (2 U, in die 1. Einstichstelle

stechen und Faden holen, 1 U abmaschen,

1 neuen U machen, in die 2. Einstichstelle

stechen und alle Schlingen nacheinander

abmaschen, 3 LM, 1 Stb in die Kreuzungsstelle)

2

2

1

3

= 3 zusammen abgemaschte Stb.

in eine Einstichstelle

= 4 zusammen abgemaschte Stb.

in eine Einstichstelle

= doppeltes Stäbchen

= Doppeltes Stäbchen um den LM-Bogen der

vorletzten Rd. häkeln

= 2 doppelte Stb. in eine Einstichstelle arb.

= 2 zusammen abgemaschte doppelte Stäbchen

in 1 Einstichstelle

= LM Bogen mit 2 LM

= LM-Bogen mit 3 LM

= Kettmasche

= 1 Picot (3 LM, 1 Kettm. in die 1. LM)

= in eine Einstichstelle 4 x 1 U u. 1 Schlinge

holen, 1 U durch die ersten 8 auf der Nd.

liegenden Schlingen, 1 U durch die letzten 2

Schlingen ziehen

= Fünffach-Stb

MS

= Mustersatz (MS)

3

Tunesisch Häkeln

= rechte Masche:

(Nadel in den hinteren Faden der LM stechen,

Faden holen u. eine Schlinge ziehen. Auf diese

Weise alle M der LM-Kette aufn. u. auf der Nd.

lassen. Ab 2. R die Nd. unter jeden senkrechten

Faden stechen)

= abgemaschte Masche (Rückreihe)

Die aufgenommene RM wird allein mit einem U

abgemascht

Von den folgenden aufgenommenen M werden je

2 mit einem U zusammen abgemascht

= 1 Luftmasche

= Maschen, die unter die Maschen der Rückreihe

zu stechen sind

(Die Nadel unter die M der Rückreihe stechen,

1 U machen u. eine Schlinge ziehen

= 3 Maschen in 1 Masche häkeln (Die Nd. von re

nach li in den senkrechten Faden stechen, eine

Schlinge ziehen, 1 U machen, die Nd. nochmals

in den gleichen Faden stechen u. eine Schlinge

ziehen)

= 3 Schlingen zusammen abmaschen (Rückreihe)

= 2 M zus abmaschen (in den Rück-R)

= ohne Häkelbedeutung

8

6

Granny Squares – Grundanleitung

Diese Häkeltechnik ist eine ideale Handarbeit für

unterwegs. Man ist zunächst immer nur mit einem

kleinen Einzelmotiv beschäftigt, das nach wenigen

Runden fertig ist. Diese Häkeltechnik eignet sich

auch für Anfänger gut.

Die Motive werden nach einer Häkelschrift gearbeitet.

Sie sind oft recht einfach, so dass schon

nach wenigen Motiven ohne Anleitung gehäkelt werden

kann.

Die Motive können eine beliebige Form haben. Drei-,

Vier-, Fünf- und Sechsecke werden lückenlos aneinander

gefügt. Bei Achtecken und Kreisen entstehen

kleine Lücken, die eventuell mit entsprechend

4

2

1

3

5

großen Motiven geschlossen werden. Bei unseren

Modellen werden Quadrate zusammengesetzt.

Wichtig ist, dass von vornherein überlegt wird, ob

die Motive zuletzt zusammengenäht oder innerhalb

der letzten Motivrunde schon miteinander verbunden

werden sollen.

Verbinden von Motiven: Man kann alle Motive einzeln

häkeln und zum Schluss zusammennähen oder

–häkeln. Das ist besonders zu empfehlen, wenn Sie

Ihre Häkelarbeit unterwegs mitnehmen möchten.

Zweite Möglichkeit: Vom 2. Motiv an wird innerhalb

der letzten Runde am angrenzenden Motiv angeschlungen.

Das kann durch eine direkte Verbindung

der Maschen, durch einfaches Zusammenhäkeln mit

Kettmaschen oder festen Maschen erfolgen. Man

7

9

kann aber auch Maschenstege einfügen und damit

das Gesamtmaß wesentlich beeinflussen.

Beim Verbinden liegen die Motive „linke auf linker

Seite“ oder „rechte auf rechter Seite“. Darauf sollten

Sie achten, sonst kann es passieren, dass mal die

rechte, mal die linke Seite obenauf liegt.

Fertigarbeiten: Die Teile korrekt spannen und mit

rostfreien Nadeln feststecken. Anfeuchten und

trocknen lassen.

11

13

Irische Häkeltechnik – Grundanleitung

14

Diese Häkeltechnik ist ähnlich wie die Granny

Squares eine ideale Handarbeit für unterwegs. Man

ist zunächst immer nur mit einem kleinen Einzelmotiv

beschäftigt, das nach wenigen Runden fertig ist.

Allerdings sind diese Motive technisch anspruchsvoller

und erfordern die Beherrschung aller Häkelgrundmaschen.

Die Maschenbildung muss immer

gleichmäßig erfolgen. Wer eher locker häkelt, wählt

eine Nadel, die um eine halbe bis eine Nadelstärke

dünner als vorgeschrieben ist. Gleichmäßig straffe

Fadenführung ist wichtig, damit die Abmaschglieder

ganz kurz ausfallen.

Die Einzelmotive, Blüten, Blätter, Kreise usw. werden

nach der jeweiligen Häkelschrift gearbeitet.

Wenn alle Motive gehäkelt sind und es an das

Zusammensetzen der Einzelteile geht, brauchen

Sie einen festen Platz für die Arbeit.

Vor dem Zusammensetzen werden die Motive einzeln

mit rostfreien Stecknadeln gespannt und angefeuchtet.

Nach dem Trocknen die Nadeln entfernen.

Übertragen Sie die Schnittkonturen in Originalgröße

auf eine feste Unterlage, Nessel ist geeignet

oder helles Packpapier. Nun werden die einzelnen

Motive gemäß Schemazeichnung auf dem Schnitt

verteilt und festgesteckt oder geheftet. Die rechte

Seite liegt unten.

Die Motive werden nun durch Stege miteinander

verbunden.

Für Wickelstege werden je 2 Fäden vorgespannt,

die man zurückgehend gleichmäßig und dicht umwickelt.

Innerhalb des Randes bis zum nächsten Steg

weiter stechen. Bei der Anordnung der Stege darauf

achten, dass man den äußersten Punkt des Motivs

mit dem gegenüberliegenden Rand verbindet.

Ränder, die einen Abschluss bilden, z. B. Ausschnitt-

und Ärmelränder, kann man mit Stäbchenoder

- falls nur eine schmale Einfassung erwünscht

ist – mit Feste-Maschen-Blenden oder gar nur mit

einer Luftmaschenkette einfassen. Blende oder Luftmaschen

korrekt über der Schnittlinie aufheften und

mittels Stegen und Überwendlichstichen mit den

Motiven verbinden.

Gehäkelte Stege: Typisch für irische Häkeltechnik

sind Luftmaschenverbindungen. Die Vorbereitung

ist die gleiche wie bei genähten Stegen. Zweckmäßig

ist eine zusätzliche Markierung für den Zickzackkurs

der Stege einzuzeichnen. Man sollte während des

Verbindens so wenig wie möglich vernähen müssen.

Man muss die Luftmaschen mit kurzer Schlinge

häkeln, deshalb eventuell mit einer dünneren Häkelnadel

arbeiten. Ab und zu kann man die Luftmaschen

auch durch Stb. oder Doppel-Stb. ersetzen,

um leichter an einen vorbestimmten Punkt ansetzen

zu können.

Wenn alle Motive verbunden sind, das Teil von der

Unterlage lösen und vorsichtig unter einem feuchten

Tuch von links dämpfen.

Tunesische Häkelei – Grundanleitung

Diese Häkeltechnik wird mit einer langen tunesischen

Häkelnadel ausgeführt. Im Unterschied zu

anderen Häkeltechniken liegt dabei nicht nur eine

sondern viele Schlingen auf der langen Nadel.

Die Basis bildet eine Luftmaschenkette, die nicht zu

fest gehäkelt werden darf.

Einfacher tunesischer Häkelstich:

Im 1. Arbeitsgang werden aus der Luftmaschenkette

von rechts nach links gehend Schlingen aufgefasst,

aus jeder Luftmasche eine Schlinge.

Im 2. Arbeitsgang werden die Schlingen abgemascht,

zunächst die 1. Schlinge am linken Arbeitsrand mit

1 U abmaschen, danach je 2 Schlingen zusammen

abmaschen.

Für die folgende (3.) Reihe die Schlingen aus den

senkrecht liegenden Maschendrähten auffassen.

Die 2. und 3. Reihe fortlaufend wdh.

Auch andere Muster in tunesischer Häkelei entstehen

immer in 2 Arbeitsgängen.

Ist eine Arbeit beendet, müssen die Schlingen der

letzten Reihe abgekettet werden: In jede Masche

bzw. in jeden senkrechten Maschendraht 1 Kettm.

häkeln.

Zunehmen am Rand: Soll am rechten Rand 1 M

zugenommen werden, wird auch aus der RM eine

Schlinge durchgeholt. Für das Zunehmen am linken

Arbeitsrand wird durch den waagerecht liegenden

Maschendraht 1 Schlinge durchgeholt, erst dann die

Randschlinge ausführen.

Abnehmen am Rand: Wird am rechten Rand 1 M

abgenommen, sind beim letzten Abmaschen nicht

2, sondern 3 Schlingen in einem Zug abzumaschen.

Am Ende einer Reihe wird 1 M abgenommen, indem

die letzten 2 Schlingen auf einmal erfasst oder zu

Beginn des 2. Arbeitsganges auf einmal abgemascht

werden.

Anleitung 3


Gabelhäkelei – Grundanleitung

Die Gabelhäkelei dient der Herstellung gehäkelter

Bänder, die als Einzelborte zur Verzierung von Kanten

eingesetzt oder zu größeren Teilen zusammengefügt

werden können.

Zur Gabelhäkelei braucht man außer einer Häkelnadel

noch eine Gabel, ähnlich wie eine große Haarnadel

mit Mittelsteg. Es kann auch mit einer Universal

Netzgabel gearbeitet werden, die verstellbar für 8

Weiten von 20 – 100 mm ist.

Die Weite der Gabel bestimmt die Breite der einzelnen

Borten, die man in der Länge unbegrenzt arbeiten

kann.

Häkeln der Borten:

1 LM anschlingen. Den Faden von vorne nach hinten

um re Stab legen. Der Schlingenknoten liegt in der

Mitte der Gabel und der Arbeitsfaden wird hinter den

li Stab gelegt. (Abb. 1)

Abb 1

Die Häkelnadel zwischen den Stäben der Gabel nach

hinten führen. Die Gabel von re nach li drehen, der

re Stab kommt nach li. Diesen nun li liegenden Stab

halten, nachdem man den anderen, um den sich der

Faden gewickelt hat, losgelassen hat. Den Arbeitsfaden

mit dem Zeigefinger der li Hand halten.

Nun die Häkelnadel von unten nach oben in die

vordere Schlinge des li Stabes einstechen (Abb. 2),

Faden umschlagen und durchholen (Abb. 3), Faden

erneut umschlagen und durch beide Schlingen ziehen.

Abb 2

Abb 3

Die Häkelnadel zwischen den Stäben nach hinten

führen, um die Gabel von re nach li drehen zu können

(wie oben angegeben).

Abb 4

Abb 5

Die Häkelnadel in die linksliegende vordere Schlinge

einstechen (Abb. 4), Faden umschlagen und durchholen

(Abb. 5), Faden erneut umschlagen und durch

beide Schlingen ziehen (eine f M) (Abb. 6)

Abb 6

Ist die Gabel mit Schlingen voll, wird sie aus den

Schlingen gezogen. Die letzten 3 oder 4 Schlingen

wieder auf die Gabel nehmen, um die Arbeit fortzuführen

(Abb. 6)

Die Borten möglichst nicht zu sehr ziehen, da sie

zunächst noch etwas instabil sind. Stabilität erhalten

sie durch das Zusammensetzen oder Einfassen.

Das Zusammensetzen der Bänder ist der schwierigere

Teil dieser Arbeit, es erfordert Geduld und

äußerste Genauigkeit. Sie brauchen dazu die Häkelnadel

und das Garn, mit dem Sie die Bänder gehäkelt

haben (es kann aber auch mit einem anderen Garn

als Effekt gearbeitet werden).

Arbeiten Sie auf einer glatten Unterlage, am besten

am Tisch. Legen Sie die Bänder darauf, Kante an

Kante und eine Schlinge der anderen gegenüber.

Zum Zusammensetzen können Sie unter verschiedenen

Arten wählen, je nach der gewünschten Musterbildung,

die sich durch die einzelnen Techniken

ergibt. Diese wird beim jeweiligen Modell beschrieben.

Einfassen der Bänder:

Die Seiten der Bänder aus Gabelhäkelei sind sehr

locker. Wenn Sie feste Ränder schöner finden oder

für einen bestimmten Zweck benötigen, können Sie

sie noch extra einfassen. Die Ausführung wird beim

jeweiligen Modell beschrieben.

Modell 1

Plaid

Größe 90 x 170 cm

Material: Record 210 von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 90 m / 50 g

Fb. 82 royal 550 g

Fb. 94 hellgrün 150 g

Fb. 91 mais 100 g

Fb. 105 türkis 100 g

Fb. 168 pool 100 g

Fb. 118 malve 150 g

Fb. 159 violett 100 g

Fb. 171 himbeer 100 g

Fb. 170 blüte 100 g

Fb. 169 azalee 100 g

Fb. 81 weiß 100 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4,5 von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (1 Quadrat = 11,5 x 11,5 cm)

Quadrate lt. Häkelschrift arb. Die Farben bunt

gemischt nach Belieben verteilen, jedes Quadrat

anders, jedoch immer die 5. Rd. royal. Nach Möglichkeit

die Fadenenden beim Farbwechsel umhäkeln.

Arbeitsanleitung:

78 Quadrate im Grundm. häkeln.

Fertigarbeiten:

Die Quadrate mit 1 R f M in Fb. royal verbinden:

6 Quadrate ergeben 1 R ( 70 cm Breite), 13 R mit je 6

Quadraten ergeben eine Länge von 150 cm.

Nun noch 4 Rd. um das gesamte Plaid häkeln (3 Stb.,

2 LM im Wechsel, in der nächsten Rd. versetzt). Die

Ecken wie in der Häkelschrift 4. Rd. arb.

Farbfolge: 2 Rd. royal, 1 Rd. hellgrün, 1 Rd. malve.

Häkelschrift

2

2

3

2

2

3

5

4

3

2

1

3

3

2

2

2

2

Modell 2

Tunika

Für Gr. 36/38

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 06 weiß 450 g

Material – Limone Color von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 233 azalee 100 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe: 1 Häkelschrift =

8,5 x 8,5 cm)

Lt. Häkelschrift arb. Rd. 1 in azalee, restl. Rd. in

weiß. Dabei die Häkelschriften in der letzte Rd. wie

beschrieben rundherum zusammen häkeln, in den

Ecken die f M überkreuz arb.

Arbeitsanleitung:

Rücken- und Vorderteil (in der Runde gearbeitet):

Für die erste Rd. 9 x lt. Häkelschrift arb. Nach ca. 51

cm ab Anschlag = 6 x die Häkelschrift in der Höhe

für den Schlitz die Arbeit in der vorderen Mitte und

für die Ärmel beids. lt. Schnitt teilen u. gleichzeitig

für die Ärmel beids. noch je 3 x lt. Häkelschrift dazu

arb. Wenn die Ärmel in der Höhe 2 Häkelschriften

erreicht haben (= ca. 68 cm ab Anschlag) beids. das

Vorder- u. Rückenteil in der letzten R ebenfalls miteinander

verbinden.

Fortsetzung siehe Seite 5

4 Anleitung


Fertigarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Den

Schlitz je mit 3 R f M in weiß umhäkeln. Eine ca. 120

cm lange Kordel aus 2 Fäden anfertigen u. in den

Halsausschnitt einziehen. An die Enden je 1 Quaste

anbringen. Den unteren Tunikarand und die unteren 21,5

Ärmelränder je mit 1 Rd. wie folgt in weiß umhäkeln:

in jede f M der Vorrd. 5 Stb. arb.

Häkelschrift

Tipp:

Wir empfehlen, bei der Wäsche von Modellen, bei

denen intensive Farben mit weiß kombiniert werden,

25,521,5

cm

17

25,5

cm

17

insbesondere bei bedruckten Garnen, Dr. Beckmann

Farb- und Schmutzfangtücher mit zu waschen.

17

17 25,5 17 cm 25,5

17

17

68

68

1/2

Rückenteil

1/2

Vorderteil

51

51

51

51

51

Verbindung zur nächsten Häkelschrift

21,5 25,5 21,5 25,5

17

25,5

17

25,5

Modell 3

Schal

Breite: ca. 10 cm

Länge: ca. 200 cm

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle (Mako) mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 133 fuchsie 100 g, Fb. 142 azalee 50 g

Material: Limone Color von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle (Mako) mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 233 azalee 50 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3,5 von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe: 22 M und 10 R =

10 X 10 cm)

abw. 1 Stb., 1 LM

Arbeitsanleitung:

Der Schal wird quer gehäkelt.

440 LM beliebig abw. mit fuchsie u. azalee uni + 3

Wende-LM anschl. u. im Grundm. häkeln. Immer wieder

wahllos den Faden sehr großzügig abschneiden u.

mit der anderen Farbe ein Stück häkeln. Nach 10 R die

Arbeit beenden. Dann für jeden Übergang einen langen

Fd. in azalee color u. 1 Faden in fuchsie abschneiden

u. mit einer Nd. durch die Anknüpfstelle ziehen.

Zöpfchen flechten u. mit einem Knoten festziehen. Die

Endfäden unterschiedlich lang abschneiden.

Modell 4

Bikini

Für Gr. 36

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 143 himbeer 150 g, 133 fuchsie Rest, 142 azalee

Rest, 06 weiß Rest

Material – Limone Color von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 233 azalee Rest

Nadeln: Häkelnadel 3 u. 3,5 mm von Schoeller +

Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe: 1 Quadrat = 9 x 9

cm)

Quadrate lt. Häkelschrift mit NS 3,5 arb. Jede Rd.

in einer anderen Farbe arb., jedes Quadrat frei kombinieren

mit den 5 Farben, so dass sie alle unterschiedlich

sind.Alle Farben gleichmäßig einsetzen.

Grundmuster 2: ( Maschenprobe: 15,5 M u. 24 R =

10 x 10 cm)

f M mit himbeer, NS 3

Arbeitsanleitung:

Oberteil: 6 Quadrate im Grundm. 1 arb.

Sie können die Quadrate einzeln häkeln und am

Schluss zusammennähen, oder jeweils in der letzten

Rd. mit dem vorhergehenden Quadrat verbinden

(siehe Grundanleitung Granny Squares)

Für das Körbchen 21 LM + 1 Wende-LM anschl. und

im Grundm. 2 häkeln. Zur Formgebung ab der 2. R

18 x in jeder R 3 f M in die MM häkeln = 57 M. Nach

9 cm = 20 R ab Anschlag die Arb. beenden. Für den 7

cm langen Brustabnäher die 14 cm lange Anschl.-R

zur Hälfte legen und zus.-nähen. Das 2. Körbchen

ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Die Quadrate zu einem Band verbinden, Körbchen lt.

Schnitt annähen. An den schmalen Enden je 1 Dreieck

mit himbeer häkeln. 1. R 18 f M, dann beids. in

jed. R 2 M abn. Wenn nur noch 2 M übrig sind, eine

LM-Kette von ca. 50 cm häkeln, wenden und mit 1 R

9 9

Kettm. überhäkeln. Am anderen Ende ebenso.

Häkelschrift

4

3

2

1

12

7

9

12

7

9

9

27

Hose:

Am vorderen Hosenbund beginnen. 70 LM + 1 Wende-

LM anschl. und im Grundm. 2 häkeln. Nach 5 cm = 12 R

ab Anschlag beids. 1 x 5 M abnehmen ( = am R-Anfang

mit Kettm. übergehen, am Ende unbehäkelt lassen) und

in jeder R 1 x 4, 2 x je 3, 2 x je 2 und 3 x je 1 M abn. = 26

M. In der 23., 25 – 28., 31., 34. und 38. R die ersten und

letzten 2 f M zus. abmaschen = 10 M. Für den Schritt 7,5

cm weiterhäkeln. Nach 24,5 cm ab Anschlag beids. 27 x

in jeder R und 3 x in jeder 3. R je 1 M zun. (= in die 1. und

letzte M 2 f M arb.) = 70 M. Für die rückwärtige Rundung

nach 46 cm ab Anschlag beids. 1 x 4 M abn. und in jeder

R noch 5 x 4 M abn. Nach 49 cm die Arbeit beenden.

Fertigarbeiten:

Seitl. Hosennähte

schließen. Für die

14 cm

Abschlusskante die

Beinausschnitte und

die Taillenkante mit

1 Rd. f 19 M und 1 Rd.

Krebsm. umhäkeln.

9

27

14

9

1/2

5Oberteil

5

cm

19

9

49

3,5

7,5

7,5 16,5 14 cm

3

18

14

1/2 Hose

49

cm

3

5

7,5

12

5

Anleitung 5

5

16,5

7,5

12

5


Modell 5

Wickelrock

Für Gr. 36

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 143 himbeer 100 g, 133 fuchsie 50 g, 142 azalee

50 g, 06 weiß 50 g

Material – Limone Color von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 233 azalee 50 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe: 1 Quadrat = 10 x

10 cm)

Quadrate lt. Häkelschrift mit NS 3,5 arb. Jede Rd.

in einer anderen Farbe arb., jedes Quadrat frei kombinieren

mit den 5 Farben, so dass sie alle unterschiedlich

sind.Alle Farben gleichmäßig einsetzen.

Grundmuster 2: (Maschenprobe: 15,5 M u. 24 R =

10 x 10 cm) f M mit himbeer, NS 3

Arbeitsanleitung:

27 Quadrate im Grundm. 1 arb.

Sie können die Quadrate einzeln häkeln und am

Schluss zusammennähen, oder jeweils in der letzten

Rd. mit dem vorhergehenden Quadrat verbinden

(siehe Grundanleitung Granny Squares)

Häkelschrift

4

3

2

1

Fertigarbeiten:

Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Die obere Kante im Grundmuster 2 umhäkeln, 130 f

M, 2,5 cm = Blende.

Für die Bindebänder je 125 LM anschl., mit 1 Kettm.

mittig an der 1. bzw. letzten M der 3. Blenden-R

anketten, mit 1 LM wenden und den LM-Anschlag

mit 1 R Kettm. überhäkeln. Fadenende vernähen.

32,5

42

45

3

cm

2,5

30

Modell 6

Weste

Für Gr. 36/38 und 40/42

Material: Novela von Schoeller + Stahl

50% Baumwolle, 50% Polyacryl,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 01 weiß 350 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4 von Schoeller + Stahl

Grundmuster : Häkelschrift Dreieck

Quadrate und Dreiecke lt. Häkelschrift arb.

1 Quadrat = 5,5 x 5,5 cm

Für Gr. 40/42 wird noch je 1 Rd. f M gehäkelt.

1 Quadrat = 6 x 6 cm

Arbeitsanleitung:

106 Quadrate und 16 2 Dreiecke 1im Grundm. 3 häkeln.

Jeweils in der letzten Rd. bzw. R mit dem vorhergehenden

lt. Schnittschema verbinden (siehe Grundanleitung

Granny Squares), dabei wird das RT ohne

die unteren Spitzen gearb.

Fertigarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Nähte schließen. Alle Kanten mit 1 Rd. f M und 1 Rd.

Krebsm. umhäkeln.

Häkelschrift Dreieck

2 1 3

Häkelschrift Quadrat

3

2

1

3

2

1 44

(48)

11 (12)

1/2

Häkelschrift Quadrat RT

Linkes

VT

5,5

(6)

5,5

(6)

11 (12)

cm

22

(24)

22

(24)

11

(12)

Modell 7

Hut

Für Kopfumfang 56-58 cm

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 38 pink 50 g, Fb. 55 kobalt 50 g

Material – Limone Color von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 232 karibik 50 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe: 20 M und 24 R =

10 x 10 cm)

f M in Rd., fest häkeln. Jede Rd. mit 1 LM als Ersatz

für die 1. f M beginnen und mit einer Kettm. beenden.

Um eine M zu verdoppeln, 2 f M in eine Einstichstelle

häkeln. Für jede Abnahme 2 f M zus. abmaschen.

Farbfolge: je 1 Rd. karibik, pink, kobalt fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

4 LM anschl. und mit 1 Kettm. zur Rd. schließen,

dann im Grundmuster nach Farbfolge häkeln.

1. Rd.: 5 f M in den Ring. 2. Rd.: jede M verdoppeln

= 10 M.

3. Rd.: jede 2. M verdoppeln = 15 M. 4. Rd.: jede 3.

M verdoppeln = 20 M.

5. R.: jede 4. M verdoppeln = 25 M. 6. Rd.: jede 5. M

verdoppeln = 30 M.

Sinngemäß fortfahren mit 5 Zunahmen pro Rd. bis

100 M erreicht sind. Die Arb. hat jetzt ca. 10 cm

Höhe. Gerade ohne Zunahmen weiterarb. Bis zu

einer Höhe von 17 cm.

Dann für die Krempe wie folgt weiterhäkeln: 1. und

2. Rd. verteilt je 9 M verdoppeln = 118 M.

3. – 5. Rd.: verteilt je 5 M verdoppeln = 133 M. 6. –

13. Rd. ohne Zunahmen.

14. Rd.: verteilt 16 M verdoppeln = 149 M. 15. und

16. Rd ohne Zunahmen.

17. Rd.: verteilt 8 M abn. = 141 M. 18. – 24. Rd.

gerade ohne Ab- und Zunahmen. Die Arbeit beenden.

Fertigarbeiten:

Für die Schnur in kobalt 4 Fäden à 3 m zuschneiden

und zur Kordel drehen. 5 Schlaufen in Kobalt häkeln,

dafür jeweils 6 LM anschl. und den Faden durch die

letzte M ziehen, dabei den Anfangs- und Endfaden

etwas länger lassen. Die Schlaufen gleichmäßig verteilt

auf dem Übergang von Hut zur Krempe nähen

und die Schnur durchziehen.

Modell 8

Tasche

Material: Record 210 Color von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 90 m / 50 g

Fb. 212 harlekin 250 g

Material: Record 210 von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 90 m / 50 g

Fb. 82 royal 100 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4 u. 5 von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1:

f M in Harlekin mit NS 4 in Rd., dabei jede Rd. mit

1 LM als Ersatz für die 1. f M beginnen und mit 1

Kettm. beenden. Um 1 M zu verdoppeln 2 f M in

eine Einstichstelle arb., für jede Abnahme 2 f M zus.

abmaschen.

Fortsetzung siehe Seite 7

6 Anleitung


F M in Spiral-Rd.: dabei am Rd-Ende nicht mit einer

Kettm. schließen, sondern direkt mit 1 f M weiterarb.

Den Rd.-Übergang mit einem Faden markieren.

Grundmuster 2: (1 Quadrat = 9 x 9 cm)

lt. Häkelschrift mit NS 4 arb. 1., 2. und 4. Rd. Fb.

harlekin, 3. Rd. royal

Arbeitsanleitung:

Der Taschenboden wird in Rd. im Grundmuster 1

gehäkelt. 4 LM anschl. und mit einer Kettm. zur Rd.

schließen. 1. Rd.: 6 f m in den Ring. 2. Rd.: jede M

verdoppeln = 12 M. 3. Rd.: jede 2. M verdoppeln =

18 M. Nun in Spiral-Rd. weiterhäkeln.

4. Rd.: jede 3. M verdoppeln = 24 M. 5. Rd.: jede 4.

M verdoppeln = 30 M. 6. – 21. Rd. sinngemäß fortfahren

mit 6 Zunahmen pro Rd. = 126 M. Nun sind

ca. 9,5 cm ab Anschlag erreicht.

Dann 24 Quadrate im Grundm. 2 häkeln. 6 Quadrate

zur 1. Rd. zusammensetzen (siehe Grundanleitung

Granny Squares). Diese Quadrat-Rd. mit 1 Rd. f M

an den Taschenboden anhäkeln, die Teile liegen links

auf links, die Häkelkante ist außen. Die anderen Quadrate

jeweils in Rd. von 6 Stück ansetzen, bis in der

Höhe 4 Quadrat-Rd. übereinander sind.

Nun gerade weiterhäkeln im Grundmuster 1, 112 f

M. In der nächsten Rd. für den Durchzug wie folgt

arb.: *10 f M, mit 4 LM 4 f M übergehen, ab * fortl.

wdh.

Noch 2 Rd. f M, nächste Rd. mit NS 5 in Kobalt: *1 f

M, mit 1 langen LM 2 f M übergehen, ab * fortl wdh.,

enden mit 1 Kettm.

Fertigarbeiten:

Für die Schnur in Kobalt 8 Fäden à 4 m zuschneiden

und zur Kordel drehen. Enden verknoten. Schnur

durch die Lochreihe ziehen und die Enden verknoten.

Häkelschrift

4

3

2

1

Modell 9

Poncho

Gr. 36 - 44

Material: Batika von Schoeller + Stahl

100% Polyacryl (Microfaser antibakteriall),

LL = ca. 130 m / 50 g

Fb. 112 azalee 450 g

Häkelschrift

14

13

11

Arbeitsanleitung:

Beginnen in der hinteren Mitte Halsausschnitt. Lt.

Häkelschrift arb. In der 13. R für den vord. V-Ausschnitt

105 LM häkeln. Nun in der Rd. weiterarb. u.

die Häkelschrift sinngemäß in Pfeilrichtung fortsetzen,

dabei an den Seiten nicht mehr zun. In der vord.

u. hinteren Mitte in jed. Rd. zun. wie bisher. Jede

Rd. mit einer Kettmasche schließen. Nach 30 cm

ab vord. Halsausschnitt die Arbeit beenden. (an der

Schulter messen) = 33 Rd. ab Halsausschnitt.

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4 von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe:

22 M u. 11 R = 10 x 10 cm)

lt. Häkelschrift

3 Stb., 1 LM im Wechsel

in jed. Rd. / R versetzt

9

7

5

3

1

2

4

6

8

10

12

In die untere Kante Fransen einknüpfen. Dafür je 6

Fäden zuschneiden, doppelt nehmen und einknüpfen.

Fertige Länge der Fransen ca. 17 cm.

Anleitung 7


Modell 10

Dreiecktuch

Breite: ca. 150 cm

Länge: ca. 80 cm

Material: Novela von Schoeller + Stahl

50% Baumwolle, 50% Polyacryl,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 14 fuchsie 350 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 5 von Schoeller + Stahl

Grundmuster : (Maschenprobe 14 M u. 7 R = 10 x

10 cm)

3 Stb., 1 LM im Wechsel, in jeder R versetzt

Arbeitsanleitung:

In einen Fadenring 4 LM, 3 Stb., 3 LM, 4 Stb.

häkeln.

2. R: 4 LM, 3 Stb. in den Zwischenraum zw. dem

letzten u. vorletzten Stb. der 1. R, 1 LM, 3 Stb., 3

LM, 3 Stb. in den Bogen mit den 3 LM (= Mitte),

1 LM, 3 Stb., 1 LM u. 1 Stb. in den Zwischenraum

zw. den ersten 4 LM u. den folgenden Stb. der 1.

R. Das Muster fortsetzen, jeweils in der Mitte u. an

den Rändern sinngemäß zun. Wenn das Dreieck eine

Breite von 150 cm u. eine Kantenlänge von 110 cm

erreicht hat, die Arbeit beenden. In die seitl. Kanten

Fransen einknüpfen. Hierfür je 4 Fäden zuschneiden,

doppelt nehmen u. einknüpfen. Fertige Länge der

Fransen ca. 14 cm.

Modell 11

Tasche

Material: Record 210 Color von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 90 m / 50 g

Fb. 228 fuchsie 150 g

Material: Record 210 von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 90 m / 50 g

Fb. 118 malve 50 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3 u. 4 von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 2 Häkelringe (30 mm Ø)

Grundmuster 1:

f M mit NS 4

Grundmuster 2: (Maschenprobe 14 M = 10 cm,

8 R = 9 cm)

lt. Häkelschrift mit NS 4 arb., 2. – 5. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Für das vordere u. hintere Taschenteil mit fuchsie je

33 LM anschl. u. 18 cm im Grundm. 2 arb.

Seitenteile u. Boden werden in einem Stück wie folgt

gearb.: 6 LM mit malve anschl. u. im Grundm. 1 59

cm häkeln. Seitenteile u. Boden mit 1 R f M Fb. malve

an vord. u. hinteres Taschenteil häkeln (diese Teile

liegen beim Zusammenhäkeln vorn), dann noch 1 R

Krebsm. häkeln.

An der oberen Kante noch 2 Rd. f M u. 1 Rd. Krebsm.

mit malve häkeln.

Fertigarbeiten:

Die beiden Ringe mit NS 3 u. je 1 Rd. f M mit malve

eng umhäkeln. Für den Taschengriff zwischen beiden

Ringen im Abstand von 40 cm mit fuchsie ca.

40 Fäden spannen u. gleichmäßig anziehen. Nun die

gesamten Fäden mit fuchsie u. NS 3 mit 1 R f M eng

umhäkeln.

Die Ringe mit dem Griff an beiden Seiteneilen mit

vielen Stichen dicht nebeneinander mit fuchsie 3

cm breit annähen. Für das Durchzugband mit 1 Fd.

malve + 1 Fd. fuchsie eine LM-Kette ca. 1 m lang

häkeln. Die Kordel durch die obere Noppenreihe

ziehen.

Häkelschrift

Modell 12

Dreiecktuch

Breite: ca. 150 cm

Länge: ca. 70 cm

Dies ist ein Modell für die fortgeschrittene und

kreative Häklerin.

Material – Limone von Austermann

100% Baumwolle mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50g

Fb. 127 pistazie, 62 schilf, 106 khaki, 10 sand,

73 natur, 129 mokka, 111 birke je 50 g

Fb. 49 sisal 250 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3 - 3,5 von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1:

f M

Blütenmotiv:

Die Farben 1 – 3 bei allen Blüten unterschiedlich

kombinieren.

6 LM mit Fb. 1 zu einem Ring schließen, 1 Rd. f M,

die Rd. mit einer Kettm. schließen.

2. Rd. mit Fb. 1: * 4 f M, 7 LM, 6 f M in die LM *,

noch 4 x wdh.

3. Rd. mit Fb. 2: 1 Rd. f M, dabei in die Spitzen der

Blütenblätter je 3 f M in 1 M häkeln.

4. Rd. mit Fb. 3: 1 Rd. f M, in der konkaven Kurve

immer 1 f M auslassen.

Bei den großen Blüten noch 1 Rd. f M in Fb. 3 arb.

An den oberen Ecken und der oberen Kante werden

einige Blütenmotive mit nur 3 Blütenblättern benötigt.

Kreismotiv:

In einer Farbe 6 LM zu einem Ring schließen, 1 Rd. f

M, Rd. mit einer Kettm. schließen.

Bei den großen Kreisen noch 1 Rd. f M häkeln, dabei

in jede 2. f M 2 f M häkeln.

längliche Motive:

In einer Farbe nach Bedarf 6 bis 18 LM anschl. u.

2 – 4 R f M häkeln.

Grundmuster 2:

Freies häkeln in irischer Häkeltechnik. Es werden

einzelne Motive gehäkelt, die an den Stellen, wo sie

aneinander stoßen, mit Kettm. verbunden werden.

Die Farbzusammenstellung der einzelnen Motive

kann frei gewählt werden, es sollten alle Farben

gleich häufig eingesetzt werden.

Arbeitsanleitung:

Zeichnen Sie zunächst die Kontur der Stola in Originalgröße

auf ein Stück festes Papier oder Nessel.

Auf diesem Grund stecken Sie die Motive fest und

können sie dann Schritt für Schritt verbinden. Die

Schemazeichnung dient als Orientierungshilfe. Sie

können auch nach Belieben variieren.

Beginnen Sie zunächst mit den Blütenmotiven u.

verbinden diese. Dann werden die Zwischenräume

mit den kleinen und großen Kreismotiven und den

länglichen Motiven in unterschiedlicher Größe aufgefüllt.

Wichtig ist, dass Sie eine möglichst gleichmäßige

äußere Kontur erhalten.

Nun wird die Kontur im Grundm. 1 umhäkelt. In der

ersten Rd. mit sisal f M in die äußeren Motivkanten

häkeln, dabei die Zwischenräume mit LM überbrücken.

Wo sich bei den Zwischenräumen zu große

Löcher ergeben, werden Stb. oder Mehrfachstb.

nach Bedarf gearbeitet, siehe Foto.

Dann noch 3 Rd. sisal, 1 Rd. sand, 1 Rd. pistazie u.

1 Rd. sisal im Grundm. 1 arb., dabei an den Ecken

immer 2 f M in 1 Einstichstelle häkeln. Sie können

anstatt sand u. pistazie nach Belieben auch 2 andere

Farben einsetzen.

Fertigarbeiten:

An den schmalen Seiten Fransen in Sisal einknüpfen.

Dafür jew. 2 Fäden. à 45 cm zuschneiden, doppelt

nehmen u. in eine f M einknüpfen. Am Schluss die

Fransen glatt streichen u. gleichmäßig abschneiden.

Fortsetzung siehe Seite 9

8 Anleitung


Modell 13

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Novela von Schoeller + Stahl

50% Baumwolle, 50% Polyacryl, LL = ca. 125 m/50 g

Fb. 11 sand 500 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3 von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe 24 LM = 2 MS und

8 R = 10 x 10 cm)

versetzter Rohrstuhlgrund lt. Häkelschrift A

Grundmuster 2:

1. R: Stb.

2. R: *1 Stb., 2 LM (2 M übergehen)* = Filet

3. u. 4. R wie 2., jeweils in das Stb. einstechen

5. R: Stb. durchgehend

Spitze:

lt. Häkelschrift B

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

103 (115) 127 LM anschl. u. 1 x 1. – 5. R von

Grundm. 2 häkeln. Dann weiter im Grundm. 1

Für den Armausschnitt nach 46 (48,5) 51 cm ab

Anschlag beids. 1 x 6 M abn. u. in jed. folg. R beids.

noch 6 x 1 M abn. Nach 66 (68,5) 71 cm ab Anschlag

die Arbeit beenden.

Linkes Vorderteil:

52 (58) 64 LM anschl. Musterfolge wie beim RT

arb., ebenso den Armausschnitt am re Arbeitsrand.

Für den Halsausschnitt nach 55 (57,5) 60 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 12 M abn u. in jed. folg.

R 4 x 3 M abn. = 16 (22)28 M. Nach 66 (68,5) 71 cm

ab Anschlag die Arbeit beenden.

Re VT gegengleich arb.

Ärmel:

67 LM anschl., Musterfolge wie beim RT. Für Gr. 36

nach 20 cm ab Anschlag für die seitl. Ärmelschrägung

beids. in jed. 3. R 5 x 1 M zun. ( für Gr. 38/40

nach 12 cm in jed. 3. R 7 x 1 M zun.) für Gr. 42 in

jed. 3. R 10 x 1 M zun. = 77 (81) 87 M. Die zug. M

dem Muster anpassen. Für die Armkugel nach 45 cm

ab Anschlag beids. 6 M abn. u. in jed. R. beids. 6 x

3 u. 6 x 2 ( 8 x 3 u. 4 x 2) 10 x 3 u. 2 x 2 M abn. =

5 (5) 7 M. Nach 60 cm die Arbeit beenden. 2. Ärmel

genauso arb.

Fertigarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Nähte im Matratzenstich schließen. Ärmel einsetzen.

Die vord. Kanten und den Halsausschnitt mit 1 R f M

umhäkeln u. dann die Spitze häkeln.

3 Blumen lt. Häkelschrift 1, 4 Blumen lt. Häkelschrift

2 u. 5 Blätter lt. Häkelschrift 3 arb. u. nach Belieben

aufnähen.

1

2

3

4

7

5 6

Häkelschrift 1

Häkelschrift 2

1

2

3

3

2

1

4

7

5 6

7

5 6

4

Häkelschrift A

4

10

6

(8,5)

1110

5

6

(8,5)

cm 11

5

cm

16 (17) 1816 (17) cm 18 cm

28 Veilchenblatt in Pistazie, Größe 4,5

3

2

11

11

20

20

15

15

Häkelschrift 3

1

MS

60

60

Häkelschrift B

55

(57,5)

60

55

(57,5)

60

40

(42,5)

45

40

(42,5)

45

39

39

1

2

2

3

4

6

5

1

6

6

6

21 (23,5) 21 26 (23,5) 26

6

14 214 2

(3) (3)

4 4

Modell 14

Tasche

Material: Limone Color von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle (Mako) mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 202 kiesel 250 g

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle (Mako) mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 49 sisal 100 g, Fb. 84 nuss 50 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3,5 u. 4,5 von Schoeller +

Stahl

sonstige Zutaten: Taschengriffe von Prym „Madeleine“,

Art. 615108

Grundmuster 1: (Maschenprobe: 20 M u. 23 R =

10 x 10 cm)

f M mit NS 3,5

Grundmuster 2:

das Garn doppelt nehmen u. mit NS 4,5 lt. Häkelschrift

in Rd. arb. Jede Rd. mit 1 Kettm. beenden.

Den MS fortl. wdh. Die 1. u. 2. Rd. fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Das Taschenoberteil wird 4 x gearb. Dafür jew. 50

LM + 1 Wende-LM in Nuss mit NS 3,5 anschl. u. 2

R f M arb. Dann weiter mit sisal im Grundm. 1 arb.

Für die Rundungen wie folgt abn.: In der 1. u. 2. R

sowie in der 6. u. 7. R jew. abw. am re u. li Arbeitsrand

die äußere M stehen lassen (damit der Rand

nicht zu stufig wird) = 46 M. In der 11. R die mittl.

12 M stehen lassen. Nun die Arbeit mit jew. 17 M

getrennt beenden. In der 12. R am inneren Rand 2 M

stehen lassen (= 15 M) u. in der 13. R am äußeren u.

inneren Rand jew. 1 M stehen lassen (= 13 M). Nun

in der 14. R u. in jed. folg. 2. R am inneren Rand 9

x 1 M stehen lassen = 4 M. Nach 32 R die Arbeit

beenden.

Jeweils 2 Taschenoberteile gegengleich aneinander

legen, den Taschengriff dazwischen stecken u. die

oberen 4 M zusammennähen. Im Taschengriffbereich

innen u. außen mit kiesel die jew. 2 Taschenoberteile

mit 1 R f M zusammenhäkeln. Die nussfarbenen f M

seitl. zusammennähen. Ab hier in Rd. das Taschenunterteil

20 cm hoch im Grundm. 2 in Kiesel arb.

Fertigarbeiten:

Den Taschenboden zusammennähen, dabei die

Ecken ca. 4 cm zur leichten Rundung einschieben.

4 x 4 Fäden der Fb. nuss, ca. 30 cm lang, zuschneiden

u. jeweils eng unterhalb des Holzgelenks des Taschengriffs

um das Taschenoberteil 2 x wickeln und die

Enden verknoten. Die Fäden 8 cm hängen lassen.

Fortsetzung siehe Seite 10

Anleitung 9


Häkelschrift Modell 14

Häkelschrift 1 Häkelschrift 3

9 9 4 cm

9

2 1

19

44

3

4

13

10

5

11

Häkelschrift 2 Häkelschrift 5

22

9

7

5

8

6

9

9 9 4 cm

2 1

19

1

2

16 cm

10

4

3

13

55

3

1

2

44

4

10

3

45

5

11

4

Häkelschrift 4

22

10 6

Häkelschrift 6

10 Anleitung


Modell 15

Damenjacke

Für Gr. 36/38

Material – Bahia von Schoeller + Stahl

50% Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m/ 50 g

Fb.10 natur 650 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 7 Knöpfe

Grundmuster:

Patchwork aus verschiedenen Häkelmustern. Nach

Häkelschrift I, II, III, IV, V u. VI arb.

Häkelschrift I:

Beginnen bei Pfeil A mit einer LM-Kette, die 1. u. 2.

R fortl. wdh.

Häkelschrft II:

Beginnen bei Pfeil A mit einer LM-Kette, die 1. – 4.

R fortl. wdh. Sie häkeln in R 2 zunächst die oberen

Hälften der Kreise aus Stb., dann die Arbeit drehen u.

die unteren Hälften der Kreise arb. Die Arbeit wieder

drehen u. die 4. R arb. usw.

Häkelschrift III:

Beginnen bei Pfeil A mit einer LM-Kette.

Die 3. R mit 12 LM beginnen, 2 zus-gehäkelte

Doppel-St., wobei in die 5. LM von der Nadel aus

eingestochen wird u. 1 f M in die Verbindung der 2

Gruppen von Doppel-Stb. der Vorreihe.

Häkelschrift IV:

Einzelne Rosetten häkeln. Mit einem Ring aus 8 LM

beginnen, 12 f M häkeln. Die 1. – 7. Rd. arb.

Häkelschrift V:

Beginnen bei Pfeil A, einen Ring aus 15 LM häkeln,

mit 1 Kettm. schließen. Die 1. – 4. R ergibt den 1.

Bogen, die 5. – 9. Rd. den 2. Bogen, die 10. – 14.

Rd. den 3. Bogen usw., den 2. u. 3. Bogen abwechselnd

wdh.

Häkelschrift VI:

Die Verbindungen zwischen den einzelnen Rosetten

aus LM u. f M arb., mit Kettm. einhängen.

Arbeitsanleitung:

Nach Schema arb., die Reihenfolge ist mit Pfeilen im

Schnitt gekennzeichnet. Mit den Seitenteilen für VT

u. RT (Pfeil 1) beginnen im Muster I. 28 LM anschl.

+ 3 Wende-LM = 6 MS. Für den Armausschnitt am

Rand abn. in der 2. u. 3. R 1 MS weniger, 4. u. 5.

R ebenfalls (5 MS.) 6. u. 7. R: 1 MS weniger (= 4

MS). 8. u. 9. R: 1 MS weniger (= 3 MS). Mit 3 MS

weiterarb. bis zur Schulter, 19 cm ab Anschlag. Alle

4 Seitenteile häkeln, davon je 2 gegengleich.

Die Schulternaht schließen.

Weiter mit Teil 2 (Pfeil 2) im Muster II arb. 105 LM

anschl. + 3 Wende-LM oder aus der Kante direkt 105

Stb. heraushäkeln= 13 MS. Ab 8. R 6 ½ MS (= bis

zum rückwärtigen Halsausschnitt) arb. Nach 20 R ist

die hintere Mitte erreicht. Dann den Halsausschnitt

am VT arb. 8. – 11. R = 5 MS. 12. – 15. R = 4 ½ MS,

16. – 19. R = 4 MS, nach 20 R beenden. 2. Seitenteil

ebenso arb., die beiden Seitenteile durch eine hintere

Mittelnaht verbinden.

Dann ab Pfeil 3 im Muster III über den gesamten

Umfang häkeln, 241 LM + 3 Wende-LM anschl. oder

direkt die 1. R aus der Kante heraus häkeln, dabei die

LM-Anschlagsreihe des Musters als f M häkeln. 30

MS. 1 x die 1. – 4. R, 3 x die 5. R, 1 x die 2. – 5. R.

Für Abschnitt 4 9 Rosetten nach Muster IV arb.,

dabei in der letzten R je 2 Picots mit Kettmaschen

mit 2 Picots der nächsten Rosette (siehe Häkelschrift

6) verbinden, danach 243 LM + 3 Wende-LM

anschl. u. darauf 1 R f M häkeln, dabei pro Rosette

27 f M arb. Die 12. u. 16. f M der 27 M des MS durch

1 Kettm. mit einem Rosettenpicot verbinden.

Die Zwischenräume mit Stegen nach Häkelschrift VI

ausfüllen. Nun in die letzte R des Musterteils 3 243

f M häkeln, dabei pro Rosette ebenfalls 27 f M arb.

Die 12. u. 16. f M des MS durch 1 Kettm. mit einem

Rosettenpicot verbinden (siehe Häkelschrift 6). Die

Zwischenräume entsprechend der Häkelschrift mit

Stegen ausfüllen.

Teil 5 = Spitze für untere Kanten im Muster V in 2

Teilen arb. 1 x 72 cm (= 20 Bögen) u. 1 x 24 cm

(= 7 Bögen). An der re Seitennaht miteinander verbinden.

Spitze an Teil 4 annähen, dabei nach folg.

Einteilung vorgehen: 8 f M der letzten R des 4. Teils

freilassen, * 7 f M an die mit V gekennzeichneten M

(siehe Häkelschrift) der Spitze 9 f M abwechselnd

mit 8 f M freilassen *, von * bis * fortl. wdh., 8 f M

freilassen.

Danach Teil 4 u. 5 jeweils an der Vorderkante durch

eine LM-Reihe schließen. Dabei bei Teil 4 12 LM, 1 f

M in 1 Picot der Rosette, 3 LM, 1 f M in 1 Picot der

Rosette (siehe Häkelschrift), 12 LM, 1 f M, in die

untere R f M häkeln. Die Eckstege nach Häkelschrift

ausführen. Teil 5: 7 LM, 1 f M in den 1. Bogen der

Spitze, 3 LM, noch 1 f M in den 1. Bogen der Spitze

häkeln.

Den Ärmel an der Linie vor der Armkugel (Pfeil 1)

beginnen. 80 LM anschl. + 3 Wende-LM u. im Muster

I arb. = 19 MS. Für die Armkugel in der 3. u. 4. R

beids. 1 MS weniger, in der 5. u. 6. R 1 MS weniger,

in der 7. u. 8. R 2 MS weniger, in der 9. u. 10. R 2

MS weniger. Nach 10 R ist die Armkugel beendet.

Nun den Ärmel ab Pfeil 2 im Muster III weiterhäkeln

= 10 x MS. 2 x die 1. R, 1 x die 2. – 4. R, 3 x die 5.

R, 1 x die 2. – 4. R, 2 x die 5. R, dabei in den letzten

beiden R beids. je 1 Stb. u. 1 LM abn.

Weiter im Muster I (Pfeil 3), 18 x MS. In der 5. u.

7. R beids. 1 M abn. Nach 10 R weiter im Muster II

(Pfeil 4), 7 x MS, 2 x die 1. – 8. R arb., 1 R f M u.

1 R Krebsm. als Abschluss. Ärmelnaht schließen u.

Ärmel einsetzen. 2. Ärmel ebenso arb. Die vorderen

Kanten u. den Halsausschnitt mit 1 R f M u. 1 R

Krebsm. umhäkeln, dabei am re VT 7 kleine Schlingen

für die Knopfverschlüsse einarbeiten, nach je 6

cm ab unterer Kante. Knöpfe annähen.

Häkelschriften siehe Seite 10

Modell 16

Damenpulli

Häkelschrift A

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Bahia von Schoeller + Stahl

50% Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m/ 50 g

Fb.31 taupe 500 (550) 600 g

Nadeln: Stricknadeln 3,5 mm u. Häkelnadel Nr. 3

von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 3,5

Grundmuster:

Irische Häkeltechnik. Es werden einzelne Motive

gehäkelt u. mit LM-Ketten, Kettm., Stb. u. Mehrfachstb.

verbunden.

Große Blumen:

Lt. Häkelschrift A arb., die 3. Rd. beginnt mit 1 f M

u. endet mit 1 Kettm. um die 2. Anfangs-LM der 2.

Rd. (siehe Pfeil)

Blätter und Stängel:

Lt. Häkelschrift B arb.

Kreis:

4 LM mit einer Kettm. zum Ring schließen, 1 Rd. mit

3 LM u. 14 Stb. häkeln, mit einer Kettm. schließen.

Anleitung:

Einen Originalschnitt lt. Grundanleitung irische

Häkeltechnik auf Seite 3 anfertigen.

Für den Bund des Rückenteils 102 (110) 122

M anschl. u.9 cm im Bundm. str. Dann die M im

M-Rhythmus abk. Den Bund vom Vorderteil ebenso

arb.

Fortsetzung siehe Seite 12

5

3

2

1

4

6

Anleitung 11


Fortsetzung zu Modell 16

Für die Ärmel 70 M anschl. u. 9 cm im Bundm. str.

Den 2. Ärmel-Bund ebenso str.

Modell Für 20+5_Einleger die Ausschnittblende 21.12.2006 11:27160 Uhr Seite (168)176 1 M anschl. u.

im Bundm 1 Rd. str. Dann die 1.u. 2. M, die 73. u.

74. (77. u. 78.) 81. u. 82. M markieren (es müssen

jeweils 2 re M sein) u. beids. davon in jed. Rd. 16 x

1 U machen, d.h. 1 M zun. Dann die M abk. Der längere

Teil der Ausschnittblende ist für den vorderen

Halsausschnitt. Bei allen Blenden die Abkettkante mit

1 R f M umhäkeln, in diese f M werden nachher die

LM-Ketten, Kettm., Stb. u. Mehrfachstb. eingehängt.

Nun die einzelnen Motive häkeln. Die einzelnen

Motive lt. Schemazeichnung auf dem Originalschnitt

feststecken u. dann miteinander verbinden.

Modell 20

Vorder- und Rückenteil

Schemazeichnung

Vorder- und Rückenteil

12 Anleitung


Schemazeichnung

Ärmel

6

4

3

(4)

18 (19) 2018 (19) 5 20 cm

6

3

(4)

5 cm 16 (17) 1816 (17) cm 18

4

15

20 20

44

(45)

46

44

(45)

46

20

20

45

45

21

5 (6) 7

5 (6) 7

9

9

9

14

214

(3)

4

2

(3

4

21 (23) 2521 (23) 25

5

6

7

4

3

2

1

Häkelschrift B

Anleitung 13


Modell 17

Damenjacke

Für Gr. 36

Material – Bahia von Schoeller + Stahl

50% Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m/ 50 g

Fb.05 leinen 700 g

Nadeln: Stricknadeln 4,,5 u. 5,5 mm sowie Häkelnadel

Nr. 3,5 von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 2-Wege-Reißverschluss 65 cm

lang, Watte

Bundmuster:

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 4,5

Grundmuster: (Maschenprobe: 21 M u. 24 R =

10 x 10 cm)

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 5,5

Häkelspitze:

Einen Originalschnitt lt. Grundanleitung irische

Häkeltechnik auf Seite 3 anfertigen.

Einzelmotive häkeln. Alle Anfangs- u. Endfäden ca.

25 cm hängen lassen. Sie können für die Verbindungsstege

genommen werden.

Blattmotive:

15 LM anschl.

1. R: 15 f M, 4 f M in die letzte M, 15 f M auf die

andere Seite der LM-Kette, 1 Kettm., Arbeit wenden

2. R: 16 f M, dabei nur in das hintere M-Glied der f M

der Vorreihe einstechen, 2 f M in die Ecke, 16 f M in

das hintere M-Glied, 1 Kettm., Arbeit wenden

3. R: 16 f M in das hintere M-Glied, 2 f M in die

Ecke, 16 f M in das hintere M-Glied, 1 Kettm., Arbeit

wenden

Sinngemäß so weiter arb. bis zur 9. R

6 Blattmotive häkeln.

Ovale:

4 LM anschl. u. zum Ring schließen, 10 f M in den

Kreis häkeln, noch 4 Rd. häkeln, mit etwas Watte

füllen u. 2 weitere Rd. arb. Dann jeweils 1 f M übergehen

(= 5 f M), mit dem Faden zus.ziehen.

105 Ovale häkeln.

Fragezeichenmotiv:

50 LM anschl.

2

5

48

1. R: in die 1. LM 3 Stb., in die 2. LM 1 Stb., noch

10x wdh., 11 Stb., 11 halbe Stb., 6 f M

2. R: 10 f M, 4 halbe Stb., weiter mit Stb., dann bei

den letzten 5 Stb. 5 f M häkeln

3. R: 14 f M, 3 halbe Stb., weiter mit Stb., dann bei

den letzten 19 Stb. 3 halbe Stb., 6 f M u. 10 Kettm.

häkeln.

4 Fragezeichenmotive häkeln.

5

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

86 M anschl. u. im Bundm. str. in folg. Einteilung:

RM, 1 M re, * 2 M li, 2 M re *, von * bis * fortl. wdh.,

enden mit 1 M re, RM. Nach 11 cm ab Anschlag weiter

mit NS 5,5 str. Für den Armausschnitt nach 35

cm ab Anschlag beids. 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch beids. 1 x 2 u. 2 x 1 M abk. = 70 M.

92

5

48

20

54

cm9

18

24

11

20

4

cm

18

24

11

59

15

59

cm15

15

33

11

cm

15

33

11

Schemazeichnung

Linkes Vorderteil

12

3

12

3

Schemazeichnung

Rechtes Vorderteil

14 Anleitung


Nach 53 cm ab Anschlag alle M fest abk., dabei das

Schnittmaß genau einhalten.

Vorderteil:

46 M anschl. u. im Bundm. str. Nach 11 cm ab

Anschlag alle M abk. An der vord. Kante 4 Stb. 37

cm hoch häkeln = Blende.

Eine LM-Kette von 61 cm anschl. u. 1 R f M häkeln.

Diese Kette entlang der Schnittkontur (vord. Halsausschnitt,

Schulter, Armausschnitt, Seitennaht)

auf den Schnitt stecken. Gehäkelte Motive auf dem

Originalschnitt feststecken. Zwischen den Motiven je

Schemazeichnung

Ärmel

2 Stege spannen u. mit Langettenstich übersticken.

(Die Verbindungen werden mit geteiltem Faden gearbeitet).

Für die Verbindungen können die Anfangs- u.

Endfäden genommen werden.

Ärmel:

50 M anschl. u. im Bundm. str. Nach 11 cm ab

Anschlag alle M abk. Für die Kontur eine LM-Kette

von 110 cm anschl. u. 1 R f M häkeln. Kontur auf den

Schnitt stecken u. die Motive feststecken. Motive u.

Kontur mit Stegen verbinden.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten u. trocknen

lassen. Nähte schließen. Ärmel einsetzen. Für den

Kragen 66 M anschl. u. 15 cm im Bundm. str. Die

M der letzten R gut verteilt an den Halsausschnitt

steppen. Reißverschluss einnähen. Für die Belege

je 5 M anschl. u. mit NS 4,5 65 cm lang gl. re str.

M abk. Die Belege innen gegen das Reißverschlussband

nähen.

Anleitung 15


Modell 18

Weste

Für Gr. 36

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 129 mokka 200 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe: 21 M u. 9,5 R =

10 x 10 cm)

Lt. Häkelschrift arb. 1 x die 1. R, dann die 2. u. 3.

R fortl. wdh

Grundmuster 2: Stb., immer in das obere M-Glied

einstechen

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

62 LM + 1 Wende-LM anschl. und im Grundm. 1

häkeln. Nach 40 cm ab Anschlag beenden.

Rechtes Seitenteil:

Die rechte Kante des RT mit 50 f M umhäkeln bis

zu einer Höhe von 26 cm. Nun das Seitenteil im

Grundm. 2 häkeln. Für den Armausschnitt am linken

Arbeitsrand in jed. R abn., insg. 6 M wie folgt:

am Reihenende 2 Stb. zus. abmaschen, am Beginn

1 Stb. übergehen = 44 Stb. Dann wieder zun. am

linken Arbeitsrand in jeder R, die letzte und die erste

M verdoppeln. Nun sind wieder 50 M erreicht (nach

weiteren 6 R).

Am linken Arbeitsrand 37 LM dazu anschl. und mit

allen 87 M im Grundm. 1 häkeln. Nach 6 R (ca. 5

cm) mit den Abnahmen für den vorderen Ausschnitt

14

4

22

10 5 6 6 5 10

1/2

Rückenteil

Rechtes

Seitenteil

Rechtes

Vorderteil

cm

34

15 6 6 15 25

beginnen. Insg. werden 70 M abgenommen. Am linken

Arbeitsrand in der 7. R beginnen mit Wende-LM,

1 f M (statt Stb.), 3 LM, 2 Stb. usw.

8. R: R endet mit 2 f M, 1 D-Stb. in das folg. Stb.,

am Ende LM, 1 f M, 3 LM, 2 Stb., 3 LM u. 1 Stb.

stehen lassen

9. R: wie 7. beginnen

10. R: wie 8. enden

11. R: wie 7. beginnen

12. R: wie 8. enden, jedoch 1 MS mehr stehen lassen.

Sinngemäß fortsetzen bis noch 7 M übrig sind. Diese

7 M noch 25 cm weiterhäkeln für das Bindeband.

Das linke VT gegengleich arb.

Fertigarbeiten:

Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Schulternähte schließen.

Am Schluss alle Kanten mit 1 Rd. f M umhäkeln.

3

3

2

Häkelschrift

3

1

Modell 19

Hut

Für Kopfumfang 56-58 cm

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 49 sisal 100 g, Fb. 73 natur 50 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe: 20 M und 24 R =

10 x 10 cm)

f M in Rd., fest häkeln. Jede Rd. mit 1 LM als Ersatz

für die 1. f M Beginnen und mit einer Kettm. beenden.

Um eine M zu verdoppeln, 2 f M in eine Einstichstelle

häkeln.

Arbeitsanleitung:

4 LM mit sisal anschl. und mit 1 Kettm. zur Rd.

schließen, dann im Grundmuster häkeln.

1. Rd.: 8 f M in den Ring. 2. Rd.: jede M verdoppeln

= 16 M.

3. Rd.: jede 2. M verdoppeln = 24 M. 4. Rd.: jede 3.

M verdoppeln = 32 M.

5. Rd.: jede 4. M verdoppeln = 40 M. 6. Rd.: jede 4.

M verdoppeln = 50 M.

7. Rd.: jede 5. M verdoppeln = 60 M. 8. Rd.: jede 5.

M verdoppeln = 72 M.

9. Rd.: jede 6. M verdoppeln = 84. 10. Rd.: jede 6. M

verdoppeln = 98 M.

11. Rd.: jede 5. und 6. M abwechselnd verdoppeln

= 116 M.

12. – 20. Rd.: ohne Zun. 21. Rd: jede 29. M verdoppeln

= 120 M.

22. – 38. Rd.: ohne Zun. 39. Rd.: jede 10. M verdoppeln

= 132 M.

40. – 41. Rd.: ohne Zun. 42. Rd.: jede 12. M verdoppeln

= 143 M.

43. – 47. Rd.: ohne Zun. 48. Rd.: jede 12. M und die

letzte M verdoppeln = 155 M.

49. – 57. Rd.: ohne Zun.

Achtblättrige Blüte in natur:

1. Rd.: in eine Fadenschlinge 5 LM, *1 Stb., 2 LM,

ab * noch 6 x wdh., Rd. mit 1 Kettm. in die 3. LM

schließen (die ersten 3 LM sind Ersatz für das erste

Stb., in allen folg. Rd. ebenfalls).

2. Rd.: In jede LM der Vorrd. jeweils 1 Blättchen wie

folgt arb.: 1 f M, 1 LM, 2 Stb., 1 LM, 1 f M. Fortl.

wdh.

3. Rd.: Wenden, zunächst um die 3 LM, die Ersatz

für das erste Stb. sind, anschlingen, dann um jed.

Stb. der 1. Rd.1 Stb., 3 LM arb.

4. Rd.: Die Blättchen wie in der 2. Rd. beschrieben,

jedoch mit 3 Stb. häkeln.

Blüte 6 x häkeln.

Fertigarbeiten:

Blüten nach Abbildung aufnähen.

Modell 20

Hut

Für Kopfumfang 56-58 cm

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 73 natur 150 g

Nadeln: Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe: 20 M und 24 R =

10 x 10 cm)

f M in Rd., fest häkeln. Jede Rd. mit 1 LM als Ersatz

für die 1. f M Beginnen und mit einer Kettm. beenden.

Um eine M zu verdoppeln, 2 f M in eine Einstichstelle

häkeln.

Arbeitsanleitung:

10 LM anschl. und mit 1 Kettm. zur Rd. schließen.

1. Rd.: 18 D-Stb. 2. Rd.: * 3 D-Stb. auf 1 Stb. der

Vorrd., 1 M überspringen, 3 LM, ab * 9 x arb.

3. Rd.: in die 3 LM der Vorrd. jeweils * 5 D-Stb., 1

LM, ab * 9 x arb.

4. Rd.: auf jed. D-Stb. der Vorrd. jeweils 2 f M

häkeln.

5. Rd.: f M häkeln, dabei in jed. 5. M der Vorrd. 2 f

M häkeln.

6. und 7. Rd.: jede 7. M verdoppeln. 8. Rd.: jede 10.

M verdoppeln.

9. - 12. Rd.: ohne Zun.

13. Rd.: f M um die f M der Vorrd. häkeln, dabei von

hinten einstechen.

14. – 15. Rd. f M ohne Zun.

16. Rd.: * 1 M auslassen, 4 Stb., dann 1 Stb. zurück

in die ausgelassene M häkeln, ab * fortl. wdh. 17. –

18. Rd.: f M ohne Zun.

19. Rd.: 1 f M um die f M der Vorrd. häkeln, dabei

von hinten einstechen.

20., 22., 24., 26. und 27. Rd.: f M

21., 23. und 25. Rd.: D-Stb.

28. Rd.: f M um die f M der Vorrd. häkeln, dabei von

hinten einstechen.

29. Rd.: f M, dabei jed. 2. M verdoppeln. 30. und 31.

Rd.: ohne Zun.

32. Rd.: jede 5. M verdoppeln. 33. – 35. Rd.: ohne Zun.

36. Rd.: * 1 M auslassen, 4 Stb., dann 1 Stb. zurück

in die ausgelassene M häkeln, ab * fortl. wdh.

37. – 42. Rd.: f M häkeln.

43. Rd.: * 1 f M, 1 f M der Vorrd. übergehen, in die

folg. 2 f M der Vorrd. jeweils 3 Stb. arb., 1 M der

Vorrd. übergehen, 1 f M, ab * fortl. wdh.

Achtblättrige Blüte:

1. Rd.: in eine Fadenschlinge 5 LM, *1 Stb., 2 LM,

ab * noch 6 x wdh., Rd. mit 1 Kettm. in die 3. LM

schließen (die ersten 3 LM sind Ersatz für das erste

Stb., in allen folg. Rd. ebenfalls).

2. Rd.: In jede LM der Vorrd. Jeweils 1 Blättchen wie

folgt arb.: 1 f M, 1 LM, 2 Stb., 1 LM, 1 f M. Fortl.

wdh.

3. Rd.: Wenden, zunächst um die 3 LM, die Ersatz

für das erste Stb. sind, anschlingen, dann um jed.

Stb. der 1. Rd.1 Stb., 3 LM arb.

4. Rd.: Die Blättchen wie in der 2. Rd. beschrieben,

jedoch mit 3 Stb. häkeln.

Blüte 7 x häkeln.

Fertigarbeiten:

Blüten nach Abbildung aufnähen.

16 Anleitung


Modell 21

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Bahia von Schoeller + Stahl

50 % Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m / 50 g

Fb. 20 silber 300 g

Fb. 30 anthrazit 250 g

Material: Manuela Gold & Silber Fein von Schoeller

+ Stahl

64 % Cupro, 36% Polyester metallisiert,

LL = ca. 185 m / 25 g

Fb. 8302 silber 25 g

Nadeln: Tunesische Häkelnadel Nr. 4,5 und Häkelnadel

Nr. 4,5 von Prym

Sonstige Zutaten: 7 Knöpfe von Jim Knopf Art. Nr.

12264, Gr. 24“, Fb. 02 weiß

Grundmuster: (Maschenprobe: 17 M u. 28 R =

10 x 10 cm)

2-farbiges tunesisches Häkelmuster.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

LM-Anschlag in Silber, dann abwechselnd je 2 R in

Silber und Anthrazit häkeln.

1. R. (Hinr.) silber: Aus der 2. LM von der Nadel

aus und aus jeder folg. LM 1 Schlinge auf die Nadel

nehmen.

2. R. (Rückr.) silber: Mit je 1 U 1 x 1 M (Schlinge),

dann stets 2 M zus. abmaschen.

3. R. anthrazit: 1 LM, dann aus jedem senkrechten

M-Glied 1 Schlinge holen.

4. R anthrazit: wie 2. R arb.

5. R silber: 1 LM, * um das folg. Senkrechte M-Glied

1 Schlinge arb., 1 U, um das folg. senkrechte M-Glied

der vorletzten R 1 Schlinge arb., mit 1 U 2 Schlingen

abmaschen. Ab * fortl. wdh.

6. R silber: wie 2. R arb.

Dann die 3. – 6. R fortl. wdh.

Borte: Breite ca. 2,5-3 cm

Nach Häkelschrift mit Bahia anthrazit + Manuela

Gold & Silber Fein zus. häkeln, mit der normalen

Häkelnadel. Alle Ecken sinngemäß wie bei A in der

Häkelschrift arb.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

77 (84) 91 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

9

51

(52)

53

Für die Taillierung nach 18 (22) 24 R beids. 1 M abn.

u. in jed. folg. 6. R noch beids. 6 x 1 M abn. Dann in

jed. folg. 8. R beids. 5 x 1 M zun. = 73 (80) 87 M

Für den Armausschnitt nach 38 (39) 40 cm ab

Anschlag beids. 3 M abn. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 2 (4) 5 x 1 M und in jeder 4. R 2 x 1 M neben

der RM abn. = 59 (62) 67 M.

Für die Schulterschrägung nach 58 (59) 60 cm ab

Anschlag am äußeren Rand in jed. folg. 2. R beids. 2

x 5 u. 1 x 4 (2 x 5 u. 1 x 6) 3 x 6 M abn.

Für den Halsausschnitt nach 60 (61) 62 cm ab

Anschlag die mittl. 31 (30) 31 M abn. u. beenden.

Linkes Vorderteil:

41 (45) 48 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Taillierung, Armausschnitt u. Schulterschrägung am

re Arbeitsrand wie beim RT arb.

Für den Halsausschnitt nach 51 (52) 53 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 5 M abn. u. in jed. folg.

2. R noch 1 x 3, 1 x 2 und 8 x 1 M abn. Gesamtlänge

60 (61) 62 cm.

Das rechte Vorderteil gegengleich arb. 5 Knopflöcher

1 cm von der Kante entfernt einarbeiten wie

folgt : 1 M unbehäkelt lassen, dafür 1 U arb. Das

erste Knopfloch nach 13 (14) 15 cm ab Anschlag,

die weiteren im Abstand von 26 R.

Ärmel:

46 M anschl. u. im Grundm. häkeln. 34 (24) 14 R

ohne Zunahme, dann für die Ärmelschrägung beids.

5

9

9

51

(52)

53

12

5

9

8

(9)

910

12

3

4

20

16

16

1 221 (24) 22 26(24) 26

4 8 4

(5) (9) (5)

610

1 cm6

1 cm

2 2

9

3

4

20

16

16

6 (7) 8 6 (7) 8

45

15 (16) 15 17(16) cm17

cm

45

16

29

13 13 2

(3)

2

(3)

4 4

1 M zun. und in jed. folg. 16. (12.) 10. R noch 2 (4)

6 x 1 M zun. = 52 (56) 60 M

Für die Armkugel nach 29 cm ab Anschlag beids. in

jed. folg. 2. R 22 x 1 M abn., restl. M nach 45 cm ab

Anschlag auf einmal. abn.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulter- u. Seitennähte im Matratzenstrich

schließen. Ärmel einsetzen. Alle Kanten mit 1 R f M

anthrazit umhäkeln, um eine gleichmäßige Kante zu

bekommen.

Borten: Für die Ärmelkanten je 1 Stück von 26 cm

häkeln und annähen.

Für die Taschenblenden je 1 Stück von 12 cm häkeln

und auf den VT aufnähen.

Für die vorderen Kanten, Halsausschnitt und Saum:

Beginnen an der rechten Seitennaht, 23 (25) 27 cm,

1 Ecke, 51 (52) 53 cm (Kante re. VT), 1 Ecke, ca. 48

cm (Halsausschnitt), 1 Ecke, 51 (52) 53 cm (Kante

li. VT), 1 Ecke, 67 (73) 79 cm (untere Kante bis re.

Seitennaht) häkeln. Die Borte Kante an Kante feststecken

und überwendlich annähen, dabei jede M der

Kante erfassen. Anfang und Ende zus.-nähen.

5 Knöpfe am li VT im Abstand von 1 cm zur vorderen

Kante annähen, dabei den 1. Knopf nach 13 (14)

15 cm ab unterer Kante annähen u. 4 Knöpfe nach

weiteren je 9 cm.

Je 1 Knopf auf die Mitte der Taschenblende nähen.

16

29

Häkelschrift

Modell 22

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Novela von Schoeller + Stahl

50% Baumwolle, 50% Polyacryl,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 01 weiß 350 g

Fb. 02 schwarz 400 g

Material: Varieté von Schoeller + Stahl

100 % Polyamid, LL = ca. 150 m / 50 g

Fb. 02 schwarz 50 g

Nadeln: Tunesische Häkelnadel Nr. 4 und Häkelnadel

Nr. 4.5 von Prym

Sonstige Zutaten: 7 Knöpfe von Jim Knopf Art. Nr.

12230, Gr. 32“, Fb. 02 schwarz

Grundmuster: (Maschenprobe: 19 M u. 32 R =

10 x 10 cm)

2-farbiges tunesisches Häkelmuster.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

aus Seite 3.

LM-Anschlag in Schwarz, dann abwechselnd je 2 R

in Schwarz und Weiß häkeln.

1. R (Hinr.) Schwarz: Aus der 2. Lm von der Nadel

aus und aus jeder folg. LM 1 Schlinge auf die Nadel

nehmen.

2. R (Rückr.) schwarz: Mit je 1 U 1 x 1 M (Schlinge),

dann stets 2 M zus. abmaschen.

3. R weiß: 1 LM, * durch die 2 folg. M-Glieder 1

Schlinge holen, vor der folg. M einstechen und 1

Schlinge holen. Ab * fortl. wdh. Die R endet mit 1

Schlinge aus der letzten M.

4. R weiß: Wie 2. R häkeln.

Die 3. und 4. R fortl. wdh, jedoch abwechselnd je 2

R schwarz und weiß.

Borte:

Nach Häkelschrift mit Novela + Varieté zus. häkeln,

mit der normalen Häkelnadel.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

82 (90) 98 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Für den Armausschnitt nach 30 (31) 32 cm ab

Anschlag beids. 3 M abn. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 3 (5) 7 x 1 M und in jeder 4. R 2 x 1 M neben

der RM abn. = 66 (70) 74 M.

Für die Schulterschrägung nach 50 (51) 52 cm ab

Anschlag am äußeren Rand in jed. folg. 2. R beids. 3

x 5 (2 x 6 u. 1 x 5) 2 x 6 u. 1 x 7 M abn.

Für den Halsausschnitt nach 52 (53) 54 cm ab

Anschlag die mittl. 36 M abn. u. beenden.

Linkes Vorderteil:

46 (50) 54 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Armausschnitt u. Schulterschrägung am re Arbeitsrand

wie beim RT arb.

Für den Halsausschnitt nach 43 (44) 45 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 1 x 5 M abn. u. in jed.

folg. 2. R 1 x 3, 3 x 2 u. 9 x 1 M abn. Gesamtlänge

52 (53) 54 cm.

Fortsetzung siehe Seite 18

Anleitung 17


Das rechte Vorderteil gegengleich arb. 5 Knopflöcher

1 cm von der Kante entfernt einarbeiten wie

folgt: 1 M unbehäkelt lassen, dafür 1 U arb. Das

erste Knopfloch nach 9 (10) 11 cm ab Anschlag, die

weiteren im Abstand von je 8 cm.

Li. Ärmel:

Den Ärmel mit einem Schlitz mit Untertritt beginnen.

15 M anschl. und 10 cm im Grundm. häkeln, dann

links 3 M abn. 36 M anschl und 10 cm im Grundm.

häkeln, dann die 12 M von ersten Stück dazunehmen

= 48 M, und weiter im Grundm. häkeln. 22 (22) 26 R

ohne Zunahme, dann für die Ärmelschrägung beids.

1 M zun. und in jed. folg. 14. (12.) 8. R noch 5 (6) 8

x 1 M zun. = 60 (62) 66 M.

Für die Armkugel nach 43 cm ab Anschlag beids. in

jed. folg. 2. R 26 x 1 M abn., restl. M nach 59 cm ab

Anschlag auf einmal. abn.

Re Ärmel: gegengleich arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulter- u. Seitennähte im Matratzenstrich

schließen. Ärmel einsetzen. Alle Kanten, auch

die Ärmelschlitze umhäkeln mit 1 Rd. f M Novela

schwarz und 1 Rd. Novela schwarz + Varieté nach

Häkelschrift, an den Ecken muss

8 48

4

jeweils die f M in die Eck-M der

(9) (5) (9) (5)

9 9 10 10 6 cm6

cm 15 (16) 1517

(16) 17 15 (16) 1517

(16) cm17

cm

vorhergehenden Rd. treffen (eventuell

hier weniger als 3 M überge-

2 2

9 9

hen, damit es aufgeht).

16 16

5 Knöpfe am li VT im Abstand von

2 cm zur vorderen Kante annähen,

20 20

dabei den 1. Knopf nach 9 (10) 11

cm ab unterer Kante annähen u. 4

Knöpfe nach weiteren je 8 cm.

Je einen Knopf am Untertritt von

den Ärmeln nach 5 cm ab unterer

59 59

43 43

Kante annähen

(44) (44)

45 45

30 30

(31) (31)

32 32

43 43

Häkelschrift

2 221 (23) 2125

(23) 25

10 10

3 312 125 1 56 1 3 6 3

(4) (4)

(4) (4)

MS

5 5

5 5

Modell 23

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Bahia von Schoeller + Stahl

50 % Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m / 50 g

Fb. 20 silber 750 g

Fb. 30 anthrazit 50 g

Material: Manuela Gold & Silber Fein von Schoeller

+ Stahl

64 % Cupro, 36% Polyester metallisiert, LL = ca.

185 m / 25 g

Fb. 8302 silber 25 g

Nadeln: Tunesische Häkelnadel Nr. 4,5 und Häkelnadel

Nr. 4.5 von Prym

Sonstige Zutaten: 6 Knöpfe von Jim Knopf Art.Nr.

12264, Gr. 24“, Fb. 01 schwarz

Grundmuster: (Maschenprobe: 20 M u. 32 R =

10 x 10 cm)

Tunesisches Häkelmuster nach Häkelschrift arb.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

1. – 4. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

94 (102) 110 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Für die Taillierung nach 28 (30) 34 R beids. 1 M abn.

u. in jed. folg. 6. R noch beids. 9 x 1 M abn. Dann in

jed. folg. 8. R beids. 3 x 1 M und in jed. 6. R 3 x 1 M

zun. = 86 (94) 102 M

Für den Armausschnitt nach 42 (43) 44 cm ab

Anschlag beids. 3 M abn. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 3 (5) 7 x 1 M und in jeder 4. R 2 x 1 M neben

der RM abn. = 70 (74) 78 M.

Für die Schulterschrägung nach 62 (63) 64 cm ab

Anschlag am äußeren Rand in jed. folg. 2. R beids. 2

x 6 u. 1 x 5 (2 x 6 u. 1 x 7) 3 x 7 M abn.

Für den Halsausschnitt nach 64 (65) 66 cm ab

Anschlag die mittl. 36 M abn. u. beenden.

Linkes Vorderteil:

50 (54) 58 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Taillierung, Armausschnitt u. Schulterschrägung am

re Arbeitsrand wie beim RT arb.

Für den Halsausschnitt nach 37 (38) 39 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand in jed. folg. 4. R noch 21

x 1 M abn. Gesamtlänge 64 (65) 66 cm.

Das rechte Vorderteil gegengleich arb. 3 Knopflöcher

1 cm von der Kante entfernt einarbeiten wie

folgt: 1 M unbehäkelt lassen, dafür 1 U arb. Das

erste Knopfloch nach 17 (18) 19 cm ab Anschlag,

9

die weiteren im Abstand von je 9 cm.

Ärmel:

50 M anschl. u. im Grundm. häkeln. 64 (50) 44 R

ohne Zunahme, dann für die Ärmelschrägung beids. 27 27

1 M zun. und in jed. folg. 14. (12.) 10. R noch 4 (6)

8 x 1 M zun. = 60 (64) 68 M

Für die Armkugel nach 42 cm ab Anschlag beids. in

jed. folg. 2. R 25 x 1 M abn., restl. M nach 58 cm ab

Anschlag auf einmal abn.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulter- u. Seitennähte im Matratzenstrich

schließen. Ärmel einsetzen. Alle Kanten mit 1 Rd. f

M anthrazit, 1 Rd. f M silber + Manuela silber , 1 Rd.

f M anthrazit und 1 Rd. Krebsm. silber + Manuela 37 37

(38) (38)

silber rumhäkeln. An allen Ecken jeweils mehrfach 139

39

6

M einstechen, damit sich eine schöne Ecke ergibt.

Für die Taschenblenden je 1 LM-Kette in Anthrazit

anschl., 1 x 9 cm, 2 x 12 cm. Dann 1 x die Reihenfolge

der Blende häkeln. Taschenblenden lt. Schnitt

und Abbildung annähen und je 1 Knopf in der Mitte

annähen.

1 1

Knöpfe annähen.

Häkelschrift

17

3 3

3 3 3

8

(9)

9 10

2,5

9

12 12

16

6 2,5 2,5

15

17

23 (25) 2327

(25) 27

48

4

(5) (9) (5)

10 6 2 cm 6 2 cm

2 2

2,5

9

15

3

20

16

3

10

(11)

12

20

16

16

10

(11)

12

58

MS

3

4

3

2

1

15 (16) 1517

(16) cm 17

58

12

123

(4)

5

16

42

3

(4)

5

cm

16

42

Modell 24

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Größe 42 =

Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Material: Novela von Schoeller + Stahl

50% Baumwolle, 50% Polyacryl,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 01 weiß 700 g

Material: Varieté von Schoeller + Stahl

100 % Polyamid, LL = ca. 150 m / 50 g

Fb. 01 weiß 50 g

Nadeln: Tunesische Häkelnadel Nr. 4 und Häkelnadel

Nr. 4.5 von Prym

Sonstige Zutaten: 5 Knöpfe von Jim Knopf Art. Nr.

12264, Gr. 24“, Fb. 11 hellgrau

Grundmuster: (Maschenprobe: 17 M u. 32 R = 10

x 10 cm)

Fortsetzung siehe Seite 19

18 Anleitung


Einfacher tunesischer Häkelstich.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

Borte: Breite ca. 2,5 – 3 cm

Nach Häkelschrift mit Novela + Varieté zus. häkeln,

mit der normalen Häkelnadel. Alle Ecken sinngemäß

wie bei A in der Häkelschrift arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulter- u. Seitennähte im Matratzenstrich

schließen. Ärmel einsetzen. Den Halsausschnitt von

vorderer Mitte (siehe o im Schnitt) bis vorderer Mitte

mit 1 R f M umhäkeln. Für den Kragen aus dem Halsausschnitt

(umhäkelte Kante) von innen her 80 M

aufn. und im Grundm. 10 cm häkeln. Nun alle Kanten

incl. Kragen umhäkeln, um eine gleichmäßige

Kante zu bekommen.

Borten: Für die Ärmelkanten je 1 Stück von 24 cm

häkeln und annähen.

Für die Taschenblenden je 1 Stück von 10 cm häkeln

und auf den VT aufnähen.

Für die vorderen Kanten, Kragen und Saum: Beginnen

an der oberen Kante Revers/Kragenbeginn li.

9 7

8

(9)

2 7 10 2

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

73 (80) 87 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Für die Taillierung nach 8 (10) 12 R beids. 1 M abn.

u. in jed. folg. 8. R noch 4 x 1 M abn. Dann in jed.

folg. 8. R beids. 5 x 1 M zun.

Für den Armausschnitt nach 31 (32) 33 cm ab

Anschlag beids. 3 M abn. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 2 (4) 5 x 1 M und in jeder 4. R 2 x 1 M neben

der RM abn. = 59 (62) 67 M.

Für die Schulterschrägung nach 51 (52) 53 cm ab

Anschlag am äußeren Rand in jed. folg. 2. R beids. 2

x 5 u. 1 x 4 (2 x 5 u. 1 x 6) 3 x 6 M abn.

Für den Halsausschnitt nach 53 (54) 55 cm ab

Anschlag die mittl. 31 (30) 31 M abn. u. beenden.

Linkes Vorderteil:

39 (43) 47 M anschl. u. im Grundm. häkeln.

Taillierung, Armausschnitt u. Schulterschrägung am

re Arbeitsrand wie beim RT arb.

Für das Revers nach 24 (25) 26 cm ab Anschlag am

li Rand 14 (14) 13 x in jed. folg. 4. R 1 M zun.

Für den Halsausschnitt nach 44 (45) 46 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 1 x 28 M abn. u. in jed.

folg. 6. R 4 x 1 M abn. Gesamtlänge 53 (54) 55 cm.

Das rechte Vorderteil gegengleich arb. 3 Knopflö-

3 3

24 24

cher 1 cm von der Kante entfernt einarbeiten wie (25) (25) 10 10

folgt: 1 M unbehäkelt lassen, dafür 1 U arb. Das 26 26 5 5 3 3 15 15

(16) (16)

erste Knopfloch nach 8 (9) 10 cm ab Anschlag, die

17 17

8 8

weiteren im Abstand von je 22 R.

Ärmel:

43 M anschl. und im Grundm. häkeln. 54 (36) 26 R

ohne Zunahme, dann für die Ärmelschrägung beids.

1 M zun. und in jed. folg. 16. (14.) 12. R noch 4 (6)

8 x 1 M zun. = 53 (57) 61 M.

Für die Armkugel nach 42 cm ab Anschlag beids. 1 x

3 M abn. und in jed. folg. 2. R 22 (23) 24 x 1 M abn.,

restl. M nach 58 cm ab Anschlag auf einmal. abn.

8 18

21 1 (23) 2125

(23) 25

9

20

9

9

20

O

O

20

16

VT, 1 Stück von 9 cm. Dann 1 Ecke, 44 (45) 46 cm

(li. vordere Kante), 1 Ecke, 86 (94) 102 cm (Saum),

1 Ecke, 44 (45) 46 cm (re. vordere Kante), 1 Ecke,

9 cm (obere Kante re. Revers bis Kragenbeginn)

häkeln. Die Borte Kante an Kante feststecken und

überwendlich annähen, dabei jede M der Kante

erfassen.

Für die Kragenkanten 1 Stück von 7 cm, 1 Ecke, 45

cm, 1 Ecke, 7 cm häkeln. Kante an Kante an den Kragen

annähen.

3 Knöpfe am li VT annähen, dabei den 1. Knopf nach

8 (9) 10 cm ab unterer Kante annähen u. 2 Knöpfe

nach weiteren je 7 cm.

Je 1 Knopf mittig unterhalb der Taschenblenden

annähen.

48

4

(5) (9) (5)

10 6 cm6 cm

15 (16) 1517

(16) cm17

cm

2 2

Häkelschrift

20

16

58

58

12

123

(4)

5

16

42

3

(4)

5

16

42

Modell 25

Kette

Länge ca. 110 cm

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 06 weiß 50 g

Nadeln: Spezialhäkelnadel für Tunesische Häkelei

3,5 mm,

Sonstige Zutaten: von Pracht: ca. 16 St. Rundperlen

weiß 10 mm Art. 1632421, ca. 56 St. Rundperlen

weiß 8 mm Art. 1632413, ca. 40 St. Rundperlen

weiß 6 mm Art. 1632405.

Grundmuster: (Maschenprobe: 24 M x 22 R =

10 x 10 cm)

Tunesisches Häkelmuster nach Häkelschrift arb.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

1. u. 2. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

24 M anschl. und laut Häkelschrift den Musterverlauf

arb. Es werden insgesamt 5 Teile benötigt, davon

sind 3 Stück 6 cm und 2 Stück 9 cm hoch. Am Ende

jeden Teils einen sehr langen Faden stehen lassen.

Alle Häkelteile in Form ziehen und flach dämpfen.

Mit dem Anfangsfaden die beiden Seitennähte

schließen, dabei die Kanten Stoß an Stoß legen und

mit einer flachen Naht zu einem Schlauch nähen.

Nun werden je 4 LM Ketten mit einer Länge von 15

cm zwischen jedes Element wie folgt gearbeitet: in

jede Verbindung werden wahllos Perlen eingefügt,

diese können an jeder Stelle angebracht werden. Die

freien Stücke dazwischen werden mit LM aufgefüllt.

Vor und nach jeder Perle wird ein Knoten gesetzt,

damit die Perle fest sitzt.

Begonnen wird mit dem Endfaden. Ist dieser aufgebraucht

einen neuen Faden ansetzen. Die genähte

Naht an eine der beiden Bruchkanten legen. Die

Verbindungsteile werden am nächsten Teil auf selber

Höhe mit einem festen Stich angebracht. Nach

Belieben kann auch 1 Teil schräg verlaufen.

Alle Teile immer nach dem gleichen Prinzip rundum

arbeiten, bis zu einer Länge von ca. 55 cm.

Fertigarbeiten:

Restfäden vernähen.

Anmerkung: Die Kette kann nach Wunsch und Belieben

verlängert oder verkürzt werden. Dies kann über

die festen Häkelteile oder über die LM variiert werden.

Häkelschrift

MS

2

1

Anleitung 19


Modell 26

Tasche gestreift

Länge ca. 24 cm

Breite ca. 12 cm

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 06 weiß 50 g, Fb. 24 schwarz 50 g, Fb. 144 grau

50 g

Nadeln: Spezialhäkelnadel für Tunesische Häkelei

3,5 mm und Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Sonstige Zutaten: 24 x 34 cm Vlieseline von Freudenberg

Art. S 80, 1 Taschengriff Mia von Prym Art.

Nr. 615 149, 1 Stück Futterstoff 25 cm x 35 cm in

Schwarz

Grundmuster: (Maschenprobe: 25 M x 22 R =

10 x 10 cm)

Einfacher tunesischer Häkelstich.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

Farbfolge:

1 R schwarz, 1 R grau, 1 R weiß, stets fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

60 M anschl. in Fb. schwarz. Lt. Grundm. u. Farbfolge

34 cm hoch häkeln. Enden mit Fb. schwarz.

Das ganze Teil rundum mit 1 Rd f M in Fb. schwarz

umhäkeln.

Vlieseline laut Maß vom Schnitt (eher etwas kleiner)

ausschneiden und auf die Rückseite der Tasche

bügeln.

Futterstoff lt. Maß vom Schnitt + 1 cm Nahtzugabe

ausschneiden und von Hand an der Innenseite über

das Vlies nähen. Die Nahtzugabe einschlagen und

dann mit kleinen Stichen den Futterstoff unterhalb

der Umrandung annähen.

Beids. eine Markierung setzen in Höhe von 12 cm u.

24 cm. Teil hier nach oben umklappen u. restl. 10

cm von oben als Klappe darüber umschlagen (siehe

auch Pfeile im Schnitt). Mit Nähfaden beide Seiten

sauber schließen.

Aufhängung für Taschengriff: In Fb. schwarz beids.

2 x 10 LM anschl. und 1 R f M darüber häkeln. Zu

einer Schlinge legen und seitlich am oberen Teil der

Tasche ganz dicht eng beieinander annähen. Hier

wird der Taschengriff eingehängt.

Fertigarbeiten:

Fäden vernähen. Klappenknick etwas andämpfen.

24

Umbruch Klappe

Umbruch unten

24

cm

10

12

12

Modell 27

Tasche

Länge ca. 24 cm

Breite ca. 12 cm

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 144 grau 100 g

Nadeln: Spezialhäkelnadel für Tunesische Häkelei

3,5 mm und Häkelnadel 3,5 mm von Schoeller + Stahl

Sonstige Zutaten: 24 x 34 cm Vlieseline von Freudenberg

Art. S 80, 1 Taschengriff Mia von Prym Art.

Nr. 615 149, 1 Stück Futterstoff 25 cm x 35 cm in

Schwarz, 1 Spiegelstein

Grundmuster: (Maschenprobe: 25 M x 22 R =

10 x 10 cm)

Tunesisches Häkelmuster nach Häkelschrift arb.

Grundbegriffe siehe Tunesische Häkelei Grundanleitung

auf Seite 3.

1. – 4. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

60 M anschl. u. laut Häkelschrift 34 cm hoch häkeln.

Das ganze Teil rundum mit 1 R f M umhäkeln.

Vlieseline lt. Maß vom Schnitt (eher etwas kleiner)

ausschneiden und auf die Rückseite der Tasche

bügeln.

Futterstoff laut Maß vom Schnitt + 1 cm Nahtzugabe

ausschneiden und von Hand in der Innenseite über

das Vlies nähen. Die Nahtzugabe einschlagen u.

dann mit kleinen Stichen den Futterstoff unterhalb

der Umrandung annähen.

Häkelschrift

3 3

3 3 3

MS

3

4

3

2

1

Beids. eine Markierung setzen in Höhe von 12 cm u.

24 cm. Teil hier nach oben umklappen u. restl. 10

cm von oben als Klappe darüber umschlagen (siehe

auch Pfeile im Schnitt). Mit Nähfaden beide Seiten

sauber schließen.

Aufhängung für Taschengriff: Beids. 2 x 10 LM

anschl. und 1 R f M darüber häkeln. Zu einer Schlinge

legen und seitlich am oberen Teil der Tasche

ganz dicht eng beieinander annähen. Hier wird

der Taschengriff eingehängt.

Fertigarbeiten:

Fäden vernähen.

Klappenknick

etwas

andämpfen.

24

Umbruch Klappe

Umbruch unten

24

cm

10

12

12

Modell 28

Schal

Breite: ca. 15 cm

Länge: ca. 190 cm

Material: Manuela Elfi von Schoeller + Stahl

100% Viskose, LL = ca. 265 m / 50 g

Fb. 0001 weiß 50 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 2 von Schoeller + Stahl

Grundmuster:

Netzmasche:

* die Schlinge auf der Nadel ca. 1,5 cm hochziehen,

1 LM, dann 1 f M um den hinteren M-Draht der langgezogenen

Masche häkeln, ab * 1x wdh. Dann 1 f M

in die Einstichstelle, die das Muster vorgibt arb. In

allen weiteren Reihen wird die f M in die Mitte der

Netzmasche der vorhergehenden R gearbeitet.

Arbeitsanleitung:

40 LM + 7 Wende-LM anschl. Arbeit wenden.

1. R: 1/2 Netzmasche (ohne wdh.) häkeln u. 1 f M in

die 40. LM, 1 Netzmasche u. 1 f M in die 36. LM der

Vorreihe häkeln, 1 Netzmasche u. 1 f M in die 32. LM

der Vorreihe. Sinngemäß so fortsetzen bis zur 1. LM

= 10,5 Bögen. 7 Wende-LM häkeln, Arbeit wenden

2. R: 1/2 Netzmasche arb. Dann abwechselnd immer

1 f M in die Mitte von der Netzmasche der Vorreihe

u. 1 weitere Netzmasche häkeln. Dies fortl. bis zum

Ende der Reihe wdh., 7 Wende-LM, Arbeit wenden

Die 2. R fortl. wdh. Nach 190 cm ab Anschlag, oder

wenn die gewünschte Länge erreicht ist,

in der Abschlussreihe abwechselnd 1 f M in die Mitte

der Netzmasche der Vorreihe u. 4 LM häkeln. Dann

die Arbeit beenden.

Modell 29

Schal

Breite: ca. 15 cm

Länge: ca. 190 cm

Material: Manuela Elfi von Schoeller + Stahl

100% Viskose, LL = ca. 265 m / 50 g

Fb. 0031 schwarz 50 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 2 von Schoeller + Stahl

Grundmuster:

Netzmasche:

* die Schlinge auf der Nadel ca. 1,5 cm hochziehen,

1 LM, dann 1 f M um den hinteren M-Draht der langgezogenen

Masche häkeln, ab * 1x wdh. Dann 1 f M

in die Einstichstelle, die das Muster vorgibt arb. In

allen weiteren Reihen wird die f M in die Mitte der

Netzmasche der vorhergehenden R gearbeitet.

Arbeitsanleitung:

40 LM + 7 Wende-LM anschl. Arbeit wenden.

1. R: 1/2 Netzmasche (ohne wdh.) häkeln u. 1 f M in

die 40. LM, 1 Netzmasche u. 1 f M in die 36. LM der

Vorreihe häkeln, 1 Netzmasche u. 1 f M in die 32. LM

der Vorreihe. Sinngemäß so fortsetzen bis zur 1. LM

= 10,5 Bögen. 7 Wende-LM häkeln, Arbeit wenden

2. R: 1/2 Netzmasche arb. Dann abwechselnd immer

1 f M in die Mitte von der Netzmasche der Vorreihe

u. 1 weitere Netzmasche häkeln. Dies fortl. bis zum

Ende der Reihe wdh., 7 Wende-LM, Arbeit wenden

Die 2. R fortl. wdh. Nach 190 cm ab Anschlag, oder

wenn die gewünschte Länge erreicht ist,

in der Abschlussreihe abwechselnd 1 f M in die Mitte

der Netzmasche der Vorreihe u. 4 LM häkeln. Dann

die Arbeit beenden.

20 Anleitung


HM

Modell 30

Kleid

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Material: Palma von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle, LL = ca. 110 m / 50 g

Fb. 45 veilchen 550 (600) 600 g

Material: Varieté von Schoeller + Stahl

100% Polyamid, LL = ca. 150 m / 50 g

Fb. 119 saphir 50 g

Nadeln: Universal-Netzgabel, Häkelnadel Nr. 4,0 +

4,5 mm von Schoeller + Stahl

Sonstige Zutaten: 3 Knöpfe Art. 12264 von Jim

Knopf 24“ schwarz

Gabelborte: (Maschenprobe: 16 Schlingen = 10 cm)

Mit doppeltem Faden Varieté, Netzgabel auf 5 cm

einstellen

Lt. Grundanleitung Gabelhäkelei auf S. 4. arb.

Häkelmuster 1: (Maschenprobe 16 M = 10 cm)

Mit einfachem Faden Palma NS 4

1. R: * 1 M der Vorrunde übergehen, 2 Stäbchen in

eine Einstichstelle *, von * bis * fortl. wdh.

2. R: Immer 2 Stäbchen in die Lücke der vorhergehenden

Stäbchenbündel.

2. R stets wdh.

Jede Reihe beginnt mit 3 Wende - LM und endet mit

einem Stäbchen.

Häkelmuster 2:

Mit einfachem Faden Palma, laut Häkelschrift 1arb.

1 x die 1. R arb., dann die 2. u. 3. R stets wdh.

Häkelmuster 2 Zunahmen:

Laut Häkelschrift 2 arb. 1. u. 2. R stets wdh.

(21) 23 cm hoch arb., dann mit den Abnahmen für

die untere Seitenschräge beginnen.

Dafür 4 Bündel der Vorreihe stehen lassen, wenden

mit 1 Kettm., 2 f M, 2 halbe Stb. u. weiter im Musterverlauf

hin u. zurück. arb. 2 Bündel der Vorreihe

stehen lassen, wenden mit 1 Kettm., 2 f M, 2 halbe

Stb. weiter im Musterverlauf , dies noch 2 x wdh.

Der Rest von 9 Bündel stehen lassen für den Armausschnitt.

Linkes Rückenteil:

1 R f M wird an die Anschlag-Kante des re RT angehäkelt

u. gegengleich weiterarb.

Gabelborte:

Mit Qualität Varieté 2 x eine 40 cm lange Gabelborte

(= 64 Schlingen) häkeln. Die Schlingenanzahl muss

durch 2 teilbar sein. Auf beiden Seiten u. bei beiden

Streifen wird immer die gleiche Anzahl von 3Schlin-

gen benötigt.

2

Alle Schlingen von der Gabel schieben u. mit der

Häkelnadel eine Umrandung mit Palma häkeln 1 wie

folgt: beginnen an einer Ecke zur langen Seite, 2

Schlinge zusammen auffassen, 1 x in sich drehen

und 1 f M + 1 LM häkeln, dies fortl. wdh. bis zum

Ende. Teil drehen und für die Schmalseite 4 f M, 1

LM und weiter 4 f M nach dem Mittelsteg um beide

Fäden der letzen Schlinge häkeln. Die lange Seite

und die andere Schmalseite genauso arb. Rd. schließen

mit 1 Kettm.

Linkes Vorderteil:

1 Gabelborte an einer Seite weiterhäkeln, dabei

beginnen mit 1 R f M, weiter im Häkelm. 1. Am li

Arbeitsrand ( Schulter )14 (16) 18 cm hoch häkeln.

Am rechten Arbeitsrand 2 R häkeln, dann in der 3. R

1 Bündel abn., in der 8. R ein weiteres Bündel abn.

Weiter häkeln bis zu einer Höhe von 14 (16) 18 cm.

Seitennaht und Armausschnitt liegen parallel zur

Gabelborte.

Rechtes Vorderteil:

Gegengleich arb.

Fertigarbeiten:

Die gesamte vordere Kante mit 1 R f M umhäkeln.

Faden abschneiden und von rechts mit 1 R

Abschlusskante (Beschreibung siehe oben) versehen,

dabei in der Taille auf der rechten Seite 3

Schlingen einarb., je 3 LM, 2 f M übergehen, 2 f M,

2 x wdh. Beide Armausschnitte mit Abschlusskante

umhäkeln. Alle Fäden vernähen. Teile leicht in Form

ziehen und etwas dämpfen.

2

2

40

5

7 5

Gabelborte

7

(8)

9

3

3

1

1

7

(8)

9 2 cm

21

17

4 5

Häkelschrift 1

2

Häkelschrift 2

Zunahmen

2

Abschlusskante:

Mäusezähne: * 1 f M, 3 LM, zurück stechen in die

1. LM, Faden mit einer Kettm durchziehen, 2 f M *

stets wdh.

Arbeitsanleitung:

Rechtes Rückenteil: In der hinteren Mitte beginnen

u. quer arb.

64 LM + 1 Wende-LM anschl. und 1 R f M häkeln.

Weiter lt. Häkelmuster 1 arb.

Am li Arbeitsrand 12 cm hoch häkeln, dann in der

12. R 1 Bündel abn., in der 18. R und in der 20. R je 1

weiteres Bündel abn. Weiter häkeln bis zu einer Höhe

von 26 (28) 30 cm. Gleichzeitig am re Arbeitsrand 19

Weiterarbeiten:

Seiten und Schulternähte beids. lt. Schnitt mit einem

dünnen Faden schließen. Alle Kanten mit 1 R f M

umhäkeln, dabei das Schnittmaß genau einhalten.

Nun einen 5 cm breiten Streifen mit 139 (157) 169 f

M arb. Nun das Rockteil in Häkelmuster 2 weiterhäkeln.

Damit das Rockteil die gewünschte Weite erhält

wird in der 1. R das Häkelmuster so gearbeitet, dass

in jede 2. M der Vorreihe eingestochen wird, siehe

Häkelschrift 1 = 23 (26) 28 MS.

18 cm häkeln, dann für die Rock- Zunahmen auf

NS 4,5 wechseln und wie in Häkelschrift 2 Zunahmen

beschrieben, weiterarb., bis das Rockteil eine

Gesamtlänge von 40 cm ab Taille hat.

40

23 (25) 27 5

40

Modell 31

Netzjacke

Für Gr. 36 - 40

Material – Limone von Schoeller + Stahl

100 % Baumwolle mercersiert, gasiert,

LL = ca. 125 m/ 50 g

Fb. 141 lavendel 400 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 3 und eine Universal Netzgabel

von Prym

Grundmuster 1: (Breite 4,5 cm)

Gabelborten nach Grundanleitung Gabelhäkelei auf

S. 4 häkeln

Dazu die Universal Netzgabel auf die Weite 5 cm

einstellen.

Fortsetzung siehe Seite 22

45

36

58,5

1/2 Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte Armausschnitt

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

Gabelborte

90

4,5

cm

5

20

25

Anleitung 21


Arbeitsanleitung:

Für VT und RT 42 Borten mit 45 cm Länge häkeln.

Für die Ärmel je 6 Borten mit 40 cm Länge häkeln.

Für den oberen Abschluss eine Borte mit 190 cm

Länge häkeln. Die Schlingen mit je 1 f M umhäkeln,

an den schmalen Kanten ebenfalls mit f M umhäkeln.

Fertigarbeiten:

Die Borten lt. Schnittschema nebeneinander legen

und verbinden. Hierzu brauchen Sie nur eine Häkelnadel,

aber kein Garn. Sie stechen die Nadel in die

erste linke Schlinge der ersten Borte, dann fassen

Sie mit dem Nadelhäkchen die erste rechte Schlinge

der links daneben liegenden nächsten Borte und

holen sie durch die zuerst erfasste Schlinge. Sie

behalten die durchgeholte Schlinge auf der Nadel

und stechen in die zweite linke Schlinge der ersten

Borte und holen sie durch. Einstechen und Durchholen

wird fortl. wdh.

Markieren Sie lt. Schnitt die je 20 cm für die Armlöcher,

diese Schlitze bleiben zunächst offen.

Die Borten für die Ärmel verbinden wie oben

beschrieben.

Obere Ärmelkanten mit den Kanten der Armlöcher

ebenso verbinden.

Ärmelnähte schließen.

Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Alle Kanten mit 1 Rd. f M umhäkeln.

Die Borte für den oberen Abschluss anhäkeln wie

folgt: 1 f M in eine Seite, 3 LM, dabei 3 f M übergehen,

1 f M in die andere Seite, usw. Es ergibt sich

eine Zickzacklinie als Verbindung.

Modell 32

Top

Für Gr. 38 = Zahlen vor der Klammer, für Gr. 40 =

Zahlen in der Klammer.

Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für beide

Größen.

Material: Limone von Schoeller + Stahl

100% Baumwolle mercerisiert, gasiert,

LL = ca. 125 m / 50 g

Fb. 140 ultramarin 350 (400) g

Material: Varieté von Schoeller + Stahl

100% Polyamid, LL = ca. 150 m / 50 g

Fb. 119 saphir 50 g

Nadeln: Universal-Netzgabel, Häkelnadel Nr. 3,5

mm von Schoeller + Stahl

Gabelborte:

Netzgabel auf 4 cm einstellen (Maschenprobe: 17,5

Schlingen = 10 cm)

Laut Grundanleitung Gabelhäkelei auf Seite 4 arb.

Grundmuster Häkelteil:

Verkreuzte Stäbchen: * 2 M übergehen, 1 Stb. in die

3. Masche von unten, 2 LM, 1 Stäbchen in die 1. M

von unten *, von * bis * fortl. wdh. Diese R fortl.

wdh.

Jede Reihe beginnt mit 3 Wende - LM und endet mit

einem Stb.

Arbeitsanleitung:

Folgende Teile werden, der Reihenfolge des Schemas

entsprechend, benötigt:

4 x Gabelborte mit Häkelteil Länge 84 cm (je 146

Schlingen)= Träger VT + RT

1 x Gabelborte ohne Häkelteil Länge 66 cm (116

Schlingen) = VT Halsausschnitt

1 x Gabelborte mit Häkelteil Länge 66 cm (116

Schlingen) = VT Halsausschnitt

2 x Gabelborte mit beids. Häkelteil Länge 64 cm (110

Schlingen) = Armseitenunterteile

1 x Gabelborte ohne Häkelteil Länge 81 cm (140

Schlingen) = RT Halsausschnitt

1 x Gabelborte mit Häkelteil Länge 81 cm (140

Schlingen) = RT Halsausschnitt

Die Schlingenanzahl muss teilbar sein durch 3 + 2

M für Anfang und Ende. Auf beiden Seiten und bei

allen weiteren Streifen wird beids. immer die gleiche

Anzahl von Schlingen benötigt.

Mit dem oberen Teil des Schemas beginnen. Eine 84

cm lange Gabelborte in Limone häkeln. Alle Schlingen

von der Gabel schieben und mit der Häkelnadel

eine Umrandung häkeln wie folgt: beginnen an einer

Ecke zur langen Seite, eine Schlinge 2 x in sich drehen

und 1 f M darauf häkeln, dies fortl. wdh. bis zum

Ende. Teil drehen und für die Schmalseite 4 f M, 1

LM u. weitere 4 f M nach dem Mittelsteg um beide

Fäden der letzen Schlinge häkeln. Die lange Seite

und die andere Schmalseite genauso arb. Rd. schließen

mit 1 Kettm. An einer langen Seite nun für das

Häkelteil 3 R im Grundmuster und 1 R f M häkeln,

Teil beenden.

Die weiteren Teile sinngemäß häkeln.

Wird an eine Gabelborte ein Häkelteil angesetzt, so

wird dieses, wie oben beschrieben, mit 3 R Grundmuster

u. 1 R f M gehäkelt. Ausnahme: Nur in der

Gr. 40 wird an die Gabelborte in der VM und in der

HM beids. mit 6 R Grundmuster u. 1 R f M gehäkelt,

hierdurch erhält das Teil die nötige Weite.

9

13,5

(18)

9

13,5

9

13,5

(18)

9

13,5

25 59

Gabelborte

Häkelteil

Einzelteil Gabelborte

Häkelteil

Gabelborte

18

Häkelteil

Gabelborte

Häkelteil

Gabelborte

Häkelteil

20

Gabelborte

Häkelteil

Einzelteil Gabelborte

Häkelteil

Gabelborte

Häkelteil

Schlitz

Gabelborte

Häkelteil

Gabelborte

Häkelteil

64 20

Verbinden der Teile:

Die Teile lt. Schema von oben nach unten aneinander

legen und verbinden, dabei darauf achten, dass die

Streifenpositionen sowie die Maßangaben stimmen.

Mit Varieté werden diese mit 1 R f M zus. gehäkelt.

Dazu die aneinander treffenden Teile links auf links

zus. legen.

Zwischen dem vorderen und hinteren seitlichem Teil

(siehe Schema) werden je 2 Schlitze vorne und hinten

von je 25 cm Länge offen gelassen.

Fertigarbeiten:

Arm und Halsausschnitt sowie alle 4 Schlitzöffnungen

mit 1 R f M in Varieté umhäkeln. Fäden vernähen.

Teile leicht in Form ziehen und etwas dämpfen.

3

cm

Träger

Vorderteil

Halsausschnitt

Vorderteil

Träger

Vorderteil

Seitenteil

Träger

Vorderteil

Halsausschnitt

Vorderteil

Träger

Vorderteil

Seitenteil

Modell 33

Stola

Größe ca. 50 x 200 cm

Material: Bahia von Schoeller + Stahl

50% Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m / 50 g

Fb. 29 nacht 450 g

Nadeln: Universal-Netzgabel, Häkelnadel Nr. 4,0

mm von Schoeller + Stahl

Gabelborte: Netzgabel auf 4 cm einstellen (Maschenprobe:

18 Schlingen = 10 cm)

Laut Grundanleitung Gabelhäkeln auf Seite 4 arb.

Arbeitsanleitung:

Es werden 8 Gabelborten mit einer Länge von 200

cm gehäkelt und lt. Häkelschrift verbunden. Die

Schlingenanzahl muss teilbar sein durch 3 + 2 M

extra. Auf beiden Seiten und bei allen weiteren Streifen

wird die gleiche Anzahl benötigt.

Die erste Gabelborte häkeln.

Fortsetzung siehe Seite 23

22 Anleitung


Alle Schlingen von der Gabel schieben und mit

der Häkelnadel eine Umrandung bilden wie folgt:

beginnen mit 1 f M in die erste Schlinge, hierzu und

für alle folgenden, wird die Häkelnadel von hinten

nach vorne in die Schlingen eingestochen, * 3 LM

häkeln, ab hier bis zum Ende immer 3 Schlingen

gleichzeitig aufnehmen u. mit 1 f M zus. häkeln *.

Enden mit einer Schlinge u. 1 f M. Teil drehen und

für die Schmalseite 4 f M, 1 LM und weiter 4 f M

nach dem Mittelsteg um beide Fäden der letzen

Schlinge häkeln. Die lange Seite wie die erste Seite

und die andere Schmalseite wie die erste Schmalseite

genauso arb. Rd. schließen mit 1 Kettm. (siehe

auch Schemazeichnung gezeichnet in schwarz, der

Pfeil gibt die Häkelrichtung an).

Die zweite Gabelborte ebenso häkeln. Die Borten so

nebeneinander legen, dass die Schlingen auf gleicher

Höhe liegen. An die 2. Gabelborte und bei allen

weiteren den Verbindungsstreifen gleich anbringen

und diesen an die darüber liegende Gegenseite lt.

Häkelschrift ansetzen. (siehe auch Schemazeichnung,

gezeichnet in grau).

8 Gabelborten und Verbindungsstreifen übereinander

setzen. Beids. die schmalen Seiten noch einmal

mit 1 R f M umhäkeln.

Fertigarbeiten:

Fäden vernähen. Teile leicht in Form ziehen und

etwas dämpfen.

Häkelschrift

Modell 34

Stola

Größe ca. 60 x 200 cm

Material: Bahia von Schoeller + Stahl

50 % Viskose, 50% Polyacryl, LL = ca. 106 m / 50 g

Fb. 04 marine 350 g

Material: Varieté von Schoeller + Stahl

100 % Polyamid, LL = ca. 150 m / 50 g

Fb. 119 saphir 100 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4 und eine Universal Netzgabel

von Prym

Grundmuster: (Breite 8 cm)

Gabelborten nach Grundanleitung Gabelhäkelei auf

Seite 4 mit Bahia häkeln

Dazu die Universal Netzgabel auf die Weite 80 mm

einstellen.

Blütenmotive:

Mit Varieté 5 LM anschl. und mit 1 Kettm. zur Rd.

schließen. 1 Rd. lt. Häkelschrift Mitte arb. (3 LM, 1

Stb. *1 LM 2 Stb., ab * 7 x wdh., 1 LM, die Rd. mit

1 Kettm. schließen)

Halbes Motiv lt. Häkelschrift links arb.

Arbeitsanleitung:

5 Borten mit 200 cm Länge (370 Schlingen) häkeln.

Einfassen der Borten: Die Schlingen mit 1 R f M

Varieté umhäkeln, dabei jeweils auf einer Seite von

rechts beginnend 5 einzelne Schlingen erfassen, *10

Schlingen mit 1 M bündeln, 10 einzelne Schlingen

erfassen, ab * fortl. wdh., enden mit 5 Schlingen

mit 1 M bündeln. Auf der anderen Seite ebenso arb.

Noch zwei Borte ebenso einfassen. Die übrigen zwei

Borten gegengleich einfassen (spiegelbildlich).

72 ganze und 4 halbe Blütenmotive häkeln.

Häkelschrift

Einfassreihe

Varieté

Gabelborte

Bahia

Einfassreihe

Varieté

Blütenmotive

Varieté

Verbindungsrunde

Bahia

Einfassreihe

Varieté

Gabelborte

Bahia

Fertigarbeiten:

Zunächst 2 spiegelbildlich gearbeitete Borten so

nebeneinander legen, dass die gebündelten Schlingen

auf gleicher Höhe liegen. In die entstehenden

Lücken die Blütenmotive legen. Diese werden nun

einzeln lt. Häkelschrift mit 1 Rd. Bahia mit den Borten

verbunden. Mit dem rechten Blütenmotiv beginnen.

Rundenbeginn ist immer bei einer gebündelten

M, siehe Pfeile für die Häkelrichtung.

Die weiteren Borten und Blütenmotive sinngemäß

verbinden.

Dann die schmalen Seiten der Stola mit 1 R f M Varieté

umhäkeln. Am Schluss rundum mit Bahia umhäkeln,

1 Rd. f M und 1 Rd. Krebsm.

Einfassreihe

Varieté

Modell 35

Dreiecktuch

Breite: ca. 150 cm

Länge: ca. 80 cm

Material – Varieté von Schoeller + Stahl

100% Polyamid, LL = ca. 150 m/ 50 g

Fb. 19 saphir 200 g

Nadeln: Häkelnadel Nr. 4,5 von Schoeller + Stahl,

Universal-Netzgabel

Gabelborte:

Netzgabel auf 5 cm einstellen, häkeln mit NS 4,5.

Lt. Grundanleitung Gabelhäkelei auf Seite 4 arb.

Grundanleitung Gabelhäkelrosette:

Lt. Anleitung Gabelborte 32 Schlaufen (pro Seite)

anschlingen, dabei den Anfangsfaden ca. 25 cm

hängen lassen. Die letzte Schlaufe (Arbeitsfaden)

hochziehen u. die Schlaufen von der Gabel streifen.

Den Anfangsfaden durch die 32 Innenschlaufen

ziehen u. zur Rosette formen. Durch einen Knoten

sichern. Dann den Mittelsteg der Rosette zusammennähen.

Nun den Arbeitsfaden wieder aufnehmen,

je 2 Schlaufen mit einer f M zusammenhäkeln

u. dazwischen je 10 LM arb. (= 16 Büschel).

Grundanleitung Häkelrosette:

1. Rd.: Um einen doppelten Fadenring 16 f M häkeln,

enden mit einer Kettm.

2. Rd.: 1 f M, * 16 LM, 1 f M der Vor-Rd. übergehen,

1 f M *, von * bis * stets wdh. = 8 Schlaufen

Fortsetzung siehe Seite 24

Anleitung 23


Anleitung:

Eine Gabelhäkelrosette lt. Grundanleitung anfertigen.

Nun eine 2. Gabelhäkelrosette anfertigen, dabei

in der letzten Rd. beim Umhäkeln 2 Schlaufen mit

einer f M zusammenhäkeln, 5 LM häkeln, an die 1.

Rosette durch einen der LM Bögen anschlingen u.

weitere 5 LM häkeln, mit 1 f M 2 Schlaufen zusammenhäkeln,

5 LM häkeln, an die 1 Rosette an dem

danebenliegenden LM-Bogen anschlingen u. weitere

5 LM häkeln, die restlichen 14 Büschel häkeln ohne

an die 1. Rosette anzuschlingen.

Nun eine 3. Rosette anfertigen, dabei bei der 1.

Rosette 2 LM-Bögen übergehen u. die 3. Rosette an

den folgenden 2 LM-Bögen der 1. Rosette anschlingen

wie bei der zweiten Rosette beschrieben.

Eine 4. Rosette anfertigen u. diese wie bei der 3.

Rosette beschrieben anschlingen.

Es hilft den Überblick zu behalten, wenn die Arbeit

„flach“ ausgeführt wird, d.h. auf einer großen Unterlage

aufgelegt wird zum Anfügen der Teile.

Man hat nun ein Grundgerüst von 4 Gabelhäkelrosetten,

das mit Häkelrosetten aufgefüllt wird.

Dafür die 1. Rd. lt. Grundanleitung Häkelrosette arb.

u. in der 2. Rd. 1 f M, 8 LM häkeln, einschlingen

in die Außeneckkante der Gabelhäkelrosette u. mit 8

LM zurück, 1 f M auf die 3. f M der Vorrd., 8 LM auf

die nächste Gabelhäkelschlaufe usw. (8x)

An den Außenkanten (kurzen Seiten) kann nur 6x

mit den Gabelhäkelrosetten verschlungen werden.

Die verbleibenden LM-Schlaufen aus 16 LM werden

später umhäkelt als Rand.

Fortlaufend – entsprechend dem Schema – die

Gabelrosetten ansetzen, dann mit Häkelteilen auffüllen.

Zum Schluss wie folgt umhäkeln:

Rand an der langen Kante:

Um die mittleren 4 LM-Bögen jeweils 7 f M häkeln.

In den letzten großen Bogen eine Spinne häkeln: 12

LM häkeln, in den letzten Bogen einhaken, 6 Kettm.

zurück, 6 LM neu anschlagen u. in den ersten großen

LM-Bogen der nächsten Rosette einhaken. Mit

6 Kettm zurück auf die Spinnenmitte, nochmals

6 LM häkeln, diese bei der folgenden 2. LM-Kette

der 2. Rosette einhaken. Mit 7 LM zurück auf die 1.

Rosette, einhaken bei der letzten f M der 7er Gruppe.

Auf den zuletzt gehäkelten 7er LM-Bogen 7 f M setzen.

Fortfahren mit je 7 f M auf die mittleren Bögen

der 2. Rosette usw.

Rand an den Seitenkanten:

Von den 6 freien Schlaufen der Gabelhäkelrosette

werden die mittleren 4 mit jeweils 7 f M umhäkelt.

Auf die 5. Schlaufe 1 f M, dann ein 5-faches Stb. auf

die erste freien Schlaufe der folgenden Häkelrosette,

2 LM, ein 4-faches Stb. af die nächste Schlaufe der

Häkelrosette, 2 LM, ein 3-faches Stb. auf die Häkelschlaufe,

nochmals ein 3-faches Stb. Dann wieder

ein 4-faches bzw. ein 5-faches Stb. auf die letzten

freien Häkelschlaufen. Mit 1 f M einhaken auf die 1.

freie Schlinge der nächsten Gabelhäkelrosette, dann

4 x jeweils 7 f M usw.

Die Ecken der Stola (Gabelhäkelrosette) mit jeweils

7 f M umhäkeln

In die seitl. Stolaränder ca. 20 cm (= fertige Länge)

lange Fransen aus je 2 Fäden einknüpfen.

75

75

cm

80 80

Notizen

24 Anleitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine