Mein Kreativ-Atelier Wild & schön (Vorschau)

84992.3g1kv

Deutschland w 4,80

Österreich v 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien v 5,70

BeNeLux v 5,70 I Ungarn Ft 1900

NR. 51

4 196650 404803

5 1

KREATIV

ATELIER


mit Vorlage!

Im Trend

Die neuesten Techniken

und Produkte zum

Malen oder Zeichnen

Magisch

Beeindruckende

Motive mit kraftvoller

Bildwirkung

Workshop

Wie Sie mit Buchstaben

und Worten dekorative

Bilder gekonnt malen

WIR STELLEN VOR

Künstlerporträt mit

Thomas Willmann

Tiere und Landschaften

WILD & SCHÖN

1

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3


1. Platz

Moderne

Malerei im

Zeitgeist

Die Genie Sieger mit des

Malwettbewerbs

dem Pinsel:

Mein Andreas schönstes

Knobl

Tierbild“


BUCH-Bestellservice

Die Welt der Kreativ-Bücher

www.shop.oz-verlag.de

Neue Bücher

EN 30092 (D) 34,99

128 Seiten, 28,5 x 36,5 cm, Hardcover

EN 30211 (D) 39,99

112 Seiten, 25,5 x 28,5 cm, Hardcover

EN 30219 (D) 39,99

112 Seiten, 25,5 x 28,5 cm, Hardcover

EN 30103 (D) 16,99

64 Seiten, 21,5 x 28,5 cm, Hardcover

EN 30102 (D) 16,95

128 Seiten, 21,6 x 27,9 cm, Softcover

EN 30124 (D) 16,99

64 Seiten, 21,5 x 28,5 cm, Hardcover m. DVD

Einzelbestellungen

Österreich:

Leserservice

St. Leonharder Str. 10

A-5081 Anif

Tel: 0043/6246/882-5381

oder Fax: 882-5299

B e s t e l l c o u p o n

Bitte den Coupon in Druckbuchstaben ausfüllen und senden an: OZ-Bestellservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, per Fax:

0 76 23/ 96 44 51 oder E-Mail an: bestellservice@oz-verlag.de. Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen Versandkosten in Höhe von

(D) 2,20. Ab einem Bestellwert von (D) 20.- entfallen diese Kosten (Ausland auf Anfrage). Bezahlung per Rechnung.

Bitte liefern Sie mir aus Ihrem Programm nachstehende Bücher:

_____ x EN 30092

_____ x EN 30103

_____ x ___________

Name/ Vorname

_____ x EN 30211

_____ x EN 30102

_____ x ___________

Geburtsdatum

_____ x EN 30219

_____ x EN 30124

_____ x ___________

Jetzt

telefonisch

bestellen:

(0 76 23)

964-155

Straße/Nr.

Tel./Fax

PLZ/Wohnort

E-Mail

Ja, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass die OZ-Verlags-GmbH die von mir angegebenen Daten nutzt, um mir per Post, Telefon oder E-Mail

interessante Angebote zu machen. Ich weiß, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

Datum

Unterschrift


Unverbindliches

Angebot, nur solange

Vorrat reicht!


Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Begeisterung ist sicherlich die Basis für die kreative Entfaltung eines jeden Künstlers, zum Bespiel

die Begeisterung über eine schöne Landschaft, über imposante Tiere oder über eine farbenfrohe

Blütenpracht. Wie die Impressionen bildlich umgesetzt werden, hängt darüber hinaus von der

jeweiligen Stimmung ab. Sind es manchmal dynamische Pinselstriche und kräftige Farben, so

können es an anderen Tagen sinnliche Bilder in zarten Farben und sanftem Duktus sein, die auf

der Leinwand entstehen. In welcher Stimmung Sie auch gerade sind, wir wollen Sie auch in der

dieser Ausgabe von

mit unseren neuen künstlerischen Ideen und Techniken

begeistern und zum Malen inspirieren.

Sie haben auch uns begeistert: Über 500 Leserinnen und Leser haben an unserem großen

Malwettbewerb „Mein schönes Tierbild“ teilgenommen. Vielen Dank an Sie alle! Es hat uns große

Freude gemacht, Ihre Bilder anzuschauen, die Vielfalt der verschiedenen Motive, Malstile und

-techniken zu erkunden. Umso schwieriger war es, unter all den Einsendungen den einen

Favoriten, den Sieger, zu finden. Ich hoffe, Sie sind mit unserer Wahl einstanden, die wir in einem

demokratischen Abstimmungsprozess unter Berücksichtigung verschiedenster künstlerischer

Aspekte getroffen haben. Und wenn Sie diesmal nicht mit unter den „ersten 10“ waren – vielleicht

klappt es beim nächsten

Malwettbewerb. Bleiben Sie uns treu!


3


INHALT

BILDMOTIVE

Malen mit Acrylfarben

Seine Majestät, der Löwe 6

Farbenmeer und Blütenzauber 10

Traumhafte Südsee 14

Fruchtige Ananas 24

Afrikanische Impressionen 58

Faszinierend erotisch 78

58 Afrikanische

Impressionen

Malen mit Pastellkreide

Koala in Pastell 36

Abstraktes & Collagen

Romantisches Duett 60

Berühmte Künstler

Malen nach einem Bild von Edgar Degas 72

Malen mit Aquarellfarben

Gasse in Monticello 76

4 Mein Kreativ-Atelier

Service-Hotline

Brauchen Sie Rat oder Hilfe?

Wir sind für Sie da!

service-hotline@oz-verlag.de

Fax 07623 964 64 449

78 Faszinierend

erotisch


24 Fruchtige

Ananas

Auf einen Blick

TECHNIKEN

Workshop

Gestalten mit Buchstaben 18

Malschule

Flüssige Acrylfarbe im Trend 30

Ateliertipps

Kreativ mit Zeichenbleistiften 64

Kinder kreativ

Wir malen mit Filzstiften 70

18

Workshop: Gestalten

mit Buchstaben

JOURNAL

Die Gewinner des Tiermalwettbewerbs 28

Künstler-Porträt 46

Tipps, Trends, News 50

Gewinnspiel 51

Buch-Tipps 53

Malen auf Reisen 54

Leser-Kunst 56

SERVICE

Grundlagen: Vorlagen übertragen

Rastermethode – Schritt für Schritt erklärt 40

Raster-Vorlagen 41

Impressum, Herstellernachweis 82

Vorschau 83

Besuchen Sie uns auch auf:

www.mein-kreativatelier.de

5


Motiv: Ria Stelling, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Seine Majestät, der Löwe


Malen mit Acrylfarben

Die imposante Mähne lässt das Löwenhaupt nur

noch majestätischer wirken. Die realistische und

detailgenaue Ausführung mit schichtweise aufgetragenen

Acrylfarben ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die

durch ein beeindruckendes Porträt belohnt wird.

Die gesamte Leinwand in einer Mischung

aus Ultramarin, Siena gebrannt,

und Weiß mit dem Paddel-Pinsel

untermalen. Nach dem Trocknen den

Vorgang wiederholen, wieder trocknen

lassen. Die Vorzeichnung nach der Rastermethode

(S. 40) mit dem Pastellstift

auf die Leinwand übertragen, die feinen

Konturen mit dem Rundpinsel Nr. 1 in

einer Mischung aus Ultramarin und Siena

gebrannt nachziehen, die stärkeren

Konturen mit dem Pinsel Nr. 2.

MATERIAL

• Keilramen, 50 × 70 cm (z. B. von Talens)

• Galeria Acrylfarben in Titanweiß, Titan

Gelbbraun, Lichter Ocker, Siena gebrannt,

Siena Natur, Burgunderrot, Vandyckbraun

und Ultramarin (von Winsor & Newton)

• Rundpinsel, Gr.1 (1501 von Artigo)

• Rundpinsel, Gr.2 (Cosmotop-Spin

von da Vinci)

• Hoglon Flachpinsel von GERSTAECKER,

Gr.2, 6 und 14

• Free style Paddel-Pinsel, 7,5 cm

(von Liquitex)

• Pastellstift in Hellbraun

Rastervorlage B auf Seite 41

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Ria Stelling

Die Mähne mit dem Hoglonpinsel Nr. 6

mit trockenem Auftrag malen: zunächst

in einer Mischung aus Ultramarin, Siena

gebrannt und Burgunderrot, dann die

Schatten mit Siena gebrannt und natur

sowie Ultramarin. Im helleren Ton auch

die Fellpartien im Gesicht andeuten.

7


Malen mit Acrylfarben

Fell und Mähne mit einer verdünnten

Mischung aus Siena gebrannt und Ocker

lasieren, dabei ruhig auch über Augen

und Nase malen.

Mit Titanweiß in den gelbbraunen Mischungen

die hellen Bereiche am Kopf und in der Mähne

ausarbeiten.

Die Augen in einer Mischung aus Ocker, Weiß und

wenig Ultramarin vormalen, die ovale Pupille mit

Ultramarin und Vandyckbraun. Die Schatten nass

in nass verstärken. Nach dem Trocknen die Iris in

der gleichen, jedoch verdünnten Mischung wie die

Grundierung lasierend nacharbeiten.

TIPP

In den unteren Farbschichten geht es mehr um

die Formgebung als um die Farbgebung, die erst

in der weiteren Ausarbeitung wichtig wird.

Die weißen Glanzlichter bringen Leben

in die Augen; dabei auf die beiderseits

gleiche Platzierung achten. Den Rand

der Iris mit verdünntem Blau und Braun

nachziehen. Im gleichen dunklen Ton die

Nasenlöcher malen, dann mit etwas Weiß

und Burgunderrot nachziehen.

Steppfotos: Ria Stelling

8 Mein Kreativ-Atelier


Löwe

Den Kopf in unterschiedlichen Mischungen aus Siena

gebrannt, Siena natur, Ocker, Vandyckbraun und

Burgunderrot ausarbeiten; für die Schattenpartien

dunklere Töne mit mehr Blau und Braun nehmen, für

die Lichtbereiche etwas Weiß. Die Farbe trocken in

dünnen Schichten aufbürsten, dabei den Formen und

dem Fellstrich folgen. Die Farben ineinanderziehen,

zwischendurch aber auch immer wieder trocknen lassen,

um die folgende Schicht darüberlegen zu können.

Vor der Mähne zuerst den

Hintergrund mit unterschiedlichen

Mischungen

aus Blau, Siena gebrannt

und Weiß ineinander- und

übereinandermalen; im

Verlauf nach rechts dunkler

werden und dort auch

in die Mähne hineinmalen.

Nach dem Trocknen

die Schattenpartien der

Mähne in unterschiedlichen

Mischungen aus Ultramarin,

Vandyckbraun, Siena

gebrannt, Burgunderrot und

Weiß malen. Trocknen lassen

und die helleren Partien in

starken Kontrasten zu den

Dunkelheiten anlegen.

Die im Licht aufleuchtenden

Strähnen stets von innen nach

außen mit Siena gebrannt und

Weiß malen; trocknen lassen.

TIPP

Treten Sie zwischendurch immer wieder

vom Bild zurück. Das gibt Ihnen einen besseren

Überblick über die Verteilung von

Licht und Schatten. Fehler lassen sich aus

der Distanz besser und früher erkennen.

Körper und Beine, soweit sichtbar, nass in

nass mit Siena gebrannt, Vandyckbraun

und Weiß fertigstellen. Die Kontraste in

der Mähne verstärken: die hellen Strähnen

schwungvoll in einem fast weißen Gelb

nachziehen, die dunkeln Bereiche sparsam

mit Rot und Blau überstreichen, sodass

auch die Schatten farbig aufleuchten. Zuletzt

auch dort feine, weiße Pinselstriche

hineinziehen.

9


Malen mit Acrylfarben

Farbenmeer und

Blütenzauber

(Ohne Abb.) Die Blüten nach der Rastermethode

(s. S. 40) auf die Leinwand übertragen.

Die Blütenblätter wässrig wie beim Aquarellieren

mit dem Rotmarderpinsel in den gewünschten

Farbgebungen grundieren. Der Pinsel Größe 20

eignet sich gut, um die Fasern der Blüten linear

darzustellen. Durch Drehbewegungen können

Sie die einzelnen Blätter gut modellieren.

Mit Schwarz die Blütenknospen malen. Drehen Sie

für die untere, mittige Blüte den Pinsel jeweils so,

dass Sie feine Striche damit zeichnen können. Leicht

von innen nach außen arbeiten. Die Blüte unregelmäßig

ausarbeiten, sodass Spannung entsteht.

MATERIAL

• Keilrahmen, 70 × 120 cm

• Acrylfarben Akademie Acryl color in Titanweiß,

Lampenschwarz, Primär Magenta, Chinacridon

Rot (von Schmincke)

• Acrylfarben Liquitex in Alizarin Crimson Hue

Permanent (Kirschrot), Dioxazin Purple (Violett),

Türkisblau hell

• Acrylfarben Galeria in Green Gold

(von Winsor & Newton)

• Flachpinsel, Gr. 80 (Serie 5040 von da Vinci)

• Flachpinsel, Gr. 50 (z. B. von Springer)

• Linierer, Gr. 20 und 12 (z. B. Taklon von Springer)

• Flachpinsel, Gr. 20, Rotmarder

• Mallappen aus Baumwolle

• Pinseltopf • Wassersprüher

• Mischpalette • Bleistift

Rastervorlage J auf Seite 44, Originalgroße

Vorlage auf www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Anja Gensert

TIPP

Eine große Auswahl an Keilrahmen in unterschiedlichen Größen,

Formaten und Qualitäten fi nden Sie bei www.keilrahmen-depot.de.

Bequemes Bestellen im Internetshop und Lieferung via Versand.

Motiv: Anja Gensert, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

10 Mein Kreativ-Atelier


Fantastische Farben und filigrane Formen spielen in diesem

spektakulären, großformatigen Blumen motiv harmonisch zusammen.

Die Bühne für den wunderbar dekorativen Blütenzauber

liefern die sanften Pastelltöne im Hintergrund.


Malen mit Acrylfarben

Trocknen lassen und den Blütenblättern mit Weiß

Strukturen verleihen. In der linken Blüte flächig, in

der oberen Blüte eher linear arbeiten.

TIPP

Für ein Acrylbild in Aquarelltechnik benötigen Sie mehr Zeit als für ein deckend

ausgearbeitetes Motiv. Zwischen den einzelnen Schritten sollten Sie die Farbaufträge

vollkommen trocknen lassen. Bei feuchten, nicht schwimmenden Lasuren

können Sie die Wartezeit mit einem Föhn verkürzen.

Steppfotos: Anja Gensert

Die Stängel mit den Linierern in Gr. 20

und 12 in Brillantviolett ausmalen.

Mit dem Linierer Größe 20 die einzelnen

Blüten weiter ausarbeiten. Die noch feuchten

Farben mit dem Sprüher anlösen. Etwa ein

Viertel der Fläche bearbeiten, dann wieder

besprühen. Im Zentrum verdichtet arbeiten

und die Blütenmitte in Farbvarianten lasieren.

Mit einem Flachpinsel

Größe 80 eine Lasur in

Grüngold und Türkisblau

um die Blüten herum

geben. Bei der mittleren

Blume auch über die Blüte

lasieren.

12 Mein Kreativ-Atelier


Mit verschiedenen anderen Farbtönen

den Hintergrund lasierend ausarbeiten.

Wichtig ist dabei, auch die Farben der

Blüten mit in den Hintergrund zu bringen,

um eine Verbindung herzustellen. Mit der

Sprühflasche die Leinwand feucht halten,

mit dem Linierer verschiedene Farbspritzer

auf das Blumenbild bringen. Diese

sollen auf dem feuchten Untergrund

verlaufen. Lange trocknen lassen.

Die dunkleren Bereiche der Blüten nochmals

betonen, damit sie richtig zur Geltung

kommen. Die Blütenstängel sind durch die

flächige Lasur ein wenig verschwunden. Hier

können Sie nun noch mal Farbe zugeben.

Auch die hellen weißen Bereiche der Blüte

kontrollieren.

Die Highlights auf den Blütenblättern der violetten Blume

nach Bedarf mit Weiß betonen. Je unregelmäßiger Sie dabei

arbeiten, desto spannender wird das Ergebnis. Bei der rechten

Blüte die Kanten der inneren weißen Flächen mit einem

Baumwolltuch etwas verwischen.

Zum Abschluss noch einige weiße

Spritzer mit dem Linierer auftragen.

Das unterstützt den Eindruck von

Leichtigkeit und Duftigkeit in diesem

zauberhaften Motiv.

13


Malen mit Acrylfarben

Traumhafte

Südsee

(Ohne Abb.) Die Leinwand mit einem breiten Pinsel mit

Acrylgesso grundieren und trocknen lassen. Die Vorlage

in der Rastermethode (siehe S. 40) mit dem Zeichenkohlestift auf

die Leinwand übertragen.

MATERIAL

• Keilrahmen Studio 2, 60 × 80 cm

(von GERSTAECKER)

• Schmincke Akademie Acryl color

in Titanweiß, Primär Gelb, Kadmium

Gelbton, Umbra Natur, Primär

Cyan, Ultramarinblau, Türkis, Indigo,

Phthaloblau, Lampenschwarz

• Acrylgesso

• Farbflussverbesserer

(von Winsor & Newton)

• Aquarellstift in Weiß

• Kreide- und Kohlestift

• Flachpinsel, 50 mm

• Synthetikpinsel, flach,

in verschiedenen Größen

• Borstenpinsel

Alles mit stark verdünntem Ultramarin, Umbra und Weiß über

die Konturen hinweg lasierend untermalen. Phthaloblau mit

Wasser verdünnen, Farbflussverbesserer zugeben und den Himmel

von links oben her mit waagerechten Strichen des breiten

Flachpinsels zu malen beginnen. Zum Horizont hin heller werden,

etwas Weiß zugeben und die Farbe weich auslaufen lassen.

Das Meer mit breiten Strichen in unterschiedlichen Tönen aus

Phthaloblau, Cyan und Indigo malen.

Rastervorlage E auf Seite 42

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Joke van der Wal

Nach dem Trocknen mit weißer

Kreide Wölkchen in den Himmel

zeichnen, den Auftrag mit einem

trockenen Borstenpinsel mit kreisenden

Bewegungen ver reiben. Das so

entstehende Wolkenband mit Weiß

und Cyan vermalen.

14 Mein Kreativ-Atelier


Motiv: Joke van der Wal, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Malen Sie sich gerne Ihre Träume von

Muße, Meer und Palmenstrand aus?

Dann sind Sie bei diesem wunderbaren

Südseemotiv in Acryl genau richtig.

15


Malen mit Acrylfarben

Die Hütte in einem mit Weiß aufgehellten Umbra, danach

die grüne Vegetation der Insel in unterschiedlichen Grüntönen

aus Gelb-, Blau- und Brauntönen mit schnellen Strichen

nass in nass grob vormalen. Die gleichen Töne, nur

etwas heller, für die Spiegelungen im Wasser verwenden.

Die Palmwedel vom

Ende des Stammes weg

schwungvoll in einer

Mischung aus Gelb und

Umbra malen. Die Farbe

mit Wasser verdünnen

(oder Farbflussverbesserer

zugeben) und die Palmblätter

in einer Mischung

aus Indigo und Umbra mit

der Schmalseite des Flachpinsels

malen, die hellsten

Bereiche in Gelbtönen mit

Weiß, die Schatten mit

Umbra, Indigo, Gelb und

Schwarz.

In gleicher Weise die Stämme

mit Licht- und Schattenseiten

plastisch aus arbeiten; die

linken Seiten aufgrund des

Lichteinfalls stets heller.

Die Vegetation und die Hütte

sowie die jeweiligen Schattenpartien

mit unterschiedlichen

Mischungen aus Gelb,

Blau und Umbra malen. Die

Wasserspiegelungen in hellen

Versionen der Originalfarben

mit flüchtigen, zittrigen

Malstrichen anlegen. Auch die

Glanzlichter finden sich in den

Spiegelungen wieder.

Steppfotos: Joke van der Wal

16


Das Dach der Hütte mit Umbra und ein wenig

Schwarz malen, die Farben nass in nass ineianderziehen,

die Lichtkante links mit Weiß und

etwas Umbra. Die Palmwedel an der Unterseite in

einer verdünnten Mischung aus Blau und Umbra

schattieren, dies auch in den Spiegelbildern. Die

Spiegelungen insgesamt mit horizontalen Strichen

des Flachpinsels weich vermalen.

Die Horizontlinie mit Ultramarin nachziehen.

Für die Spiegelungen die Farbe etwas

verdünnen und die Spiegelungen sogleich

entsprechend gestalten und sogleich nass in

nass mit horizontalen Strichen vermalen.

(Ohne Abb.) Eine größere

Menge Ultramarin,

Phthaloblau und Cyan anlegen, stark

verdünnen und ein wenig Weiß

dazugeben. Mit der durchs Verdünnen

transparent gewordenen Farbe

breitflächig übers Wasser malen,

eventuell mit einem feuchten Tuch

weiter verwischen.

TIPP

Eine größere Menge von einer stark verdünnten,

daher fl üssigen Farbmischung legen Sie

am besten in einer Untertasse an. Das erspart

Ihnen das Nachmischen.

Die Vegetation auf der Insel mit

dunklen und helleren Farben

kontrastreicher ausge stalten, dazu

die Farben mit dem Borstenpinsel

aufstupfen. Für die tiefsten Schatten

Gelb, Blau und Schwarz mischen.

Weitere Wolken in den Himmel malen

(siehe Schritt 3) und diese auch

im Wasser spiegeln.

17


Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop

Workshop

Gestalten mit Buchstaben

Lassen Sie sich von diesem Buchstaben-Workshop anregen, sich mit

Schriftgestaltung auseinanderzusetzen und mit den kreativen Möglichkeiten

der Wörter und Buchstaben zu spielen. Sie werden sehen:

Schriften lassen sich mit fast allen Maltechniken kombinieren!

Am Anfang war das Wort

Tag für Tag begegnen uns unendlich viele

Buchstaben, Wörter und Schriften

verschiedenster Art. Im Alltag, im Straßenverkehr,

im Fernsehen, im Internet

und in den Druckmedien, als Graffiti an

Häuserwänden oder in der Werbung. Experimentieren

Sie mit Farbgebung und

Flächengestaltung, mit Buchstabengrö-

18 Mein Kreativ-Atelier

ßen, Schrifttypen und Wortabständen.

Lassen Sie Geschriebenes als Gestaltungselement

die malerische Aussage

Ihres Bildes erweitern. Die unterschiedlichen

Buchstabenformen finden Sie im

Schreibprogramm Ihres PCs sowie in

Zeitschriften und Büchern. Der Handel

bietet inzwischen unzählige Schriftschablonen

und Schriftstempel an.

Über Schablonen

Buchstabenschablonen können Sie aus

dünnem Karton selbst anfertigen. Kleben

Sie die ausgedruckte Vorlage bzw. den

Buchstaben mit Sprühkleber auf dünnen

Karton (alternativ pausen Sie die Vorlage

mit Grafit papier auf Karton). Schneiden

Sie den Buchstaben mithilfe von Cutter

und Metalllineal aus. Zeichnen Sie bei

geschlossenen Buchstaben wie A, B oder

Q Verbindungsstege ein, sonst fallen die

inneren Teile später heraus.

Im Handel erhalten Sie spezielle dünne

und transparente Schablonierfolien

(Stencil-Folien). Als Alternative können

aber auch Overheadfolien, selbstklebende

Bucheinbandfolien oder die etwas

teureren Airbrushklebefolien dazu verwendet

werden, Schablonen selbst herzustellen.

Die stabile Window-Color-

Folie ist leider etwas zu dick und lässt sich

schwerer mit dem Cutter schneiden.

Darüber hinaus können Sie ausgestanzte

Pappbuchstaben in allen Größen und

Formen kaufen; diese können angemalt

und aufgeklebt oder als Schablonen verwendet

werden.

MATERIAL

• Solo Goya Keilrahmen, 40 × 40 cm

• Home Design Schablonierfarben in

Rosé, Pink, Karminrot, Bordeauxrot,

Gelb und Orange

• Home Design Strukturpaste Feinsand

• Schablonierpinsel

• Permanent Marker in Schwarz

(alles von C. Kreul)

• Sprühkleber (von tesa)

• Schablonierfolie oder Overheadfolie

(Bürobedarf)

• Skalpellmesser • Lineal

• Schneideunterlage

• Malerkreppband

Idee, Realisation und Fotos: Atelier Susanne Knapp / Diplom Grafi kdesignerin


Kreative Techniken

Schablonen selbst gemacht

Stempeltechnik

MATERIAL

• Solo Goya Malkartons, 10 × 10 cm

• Home Design Schablonierfarbe

in Weiß, Flieder, Rosé, Karminrot,

Rosenrot und Ebenholz

• Pinsel

• Malschwämmchen

(alles von C. Kreul)

• Moosgummibuchstaben und Moosgummistempel

(Bastelbedarf)

1.

Mit dem Computer lassen sich recht einfach

sehr schöne Schriftvorlagen gestalten.

Experimentieren Sie mit verschiedenen

Schrifttypen und -größen und drucken Sie

anschließend Ihr fertiges Design mit einem

Drucker auf Ihrem Papier aus.

1. Die Vorlage, hier „Worte“, unter die

Schablonierfolie legen und alle Linien mit

einem Permanentmarker nachzeichnen.

Auf einer Schneideunterlage mit einem

Skalpell die einzelnen Felder aus der Folie

schneiden; für gerade Linien ein

Metall lineal verwenden. Anschließend

eine dünne Schicht Sprühkleber auf die

Rückseite der Folie geben und diese mittig

auf die Leinwand kleben.

2. Die Farbe mit einem Schablonierpinsel

in die freien Felder tupfen; mit der hellsten

Farbe beginnen. Schablonierfarbe

immer mit einem trockenen Pinsel auftragen

und die Farbe nie mit Wasser verdünnen.

Die Schablone vorsichtig abziehen

und den Schriftzug rundherum mit

Malerkrepp abkleben. Die restliche Fläche

der Leinwand mit Strukturpaste

‚Feinsand‘ einstreichen. In diesem Fall

wurde die weiße Strukturpaste mit

Schablonier farbe in Pink eingefärbt.

2.

Negativ und Positiv

Hier werden sowohl Positiv- als auch Negativschablonen

verwendet: Bei einer

Positivschablone wird das Innere der

Schablone mit Farbe ausgefüllt, der gewünschte

Buchstabe erscheint farbig auf

dem Untergrund. Die restliche Fläche

wird durch die Folie geschützt und nicht

mit eingefärbt. Klebt man den herausgelösten

Buchstaben selbst auf den Keilrahmen,

erhält man eine Negativschablone:

Die Fläche um den Buchstaben herum

wird farbig gestaltet, der Buchstabe

selbst bleibt weiß bzw. in der Farbe des

Untergrunds stehen. Die inneren Teile

(Buchstaben) aus der hellblauen Schablone

herauslösen, diese wird für die Negativschablone

benötigt.

Die vier Malkartons mit dem Malschwämmchen

und der Schablonierfarbe

grundieren, auch den

Rand einbeziehen. Trocknen lassen.

Die spiegelverkehrte Seite

des Moosgummibuchstabens mit

Schablonierfarbe einstreichen und

diesen Stempel mittig auf dem Malkarton

abdrucken, ohne ihn zu verschieben.

Vorsichtig abheben und sofort

unter fließendem Wasser reinigen und

abtrocknen.

MATERIAL

• Solo Goya Keilrahmen, 70 × 100 cm

• Home Design XXL-Schablone „LOVE“

und „Alphabet“

• Solo Goya Art Acryl Basic in Weiß,

Rosé, Magenta, Rubinrot (Effect),

Weinrot und Karminrot

• Schablonierpinsel

• Home Design Schablonierroller

(alles von C. Kreul)

• Farbwanne • Malerkrepp


Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop

Workshop

Cappuccino & Co

Schriftgestaltung mit XXL-Schablonen

Durch den Einsatz von großen XXL-

Schablonen wird die Umgestaltung einer

Küche zum Kinderspiel, denn Schrift

und Cappuccino sind einfach total „in“.

20 Mein Kreativ-Atelier

Glatt verputzte Wände und Tapeten ohne

Oberflächenstruktur oder kleinkörniger

Putzstruktur eignen sich besonders gut

für den Einsatz von Schablonen. Auf mineralischen

Untergründen sollte die

Wandschablone zusätzlich mit Klebestreifen

oder Kreppband fixiert werden.

Trocknen und Aufbewahren

Zum Trocknen und Aufbewahren jede

Schablone mit der Klebeseite auf eines

der beigefügten Trägerpapiere legen. Ist

die Farbe an der Schablone getrocknet,

kann sie nicht mehr angelöst werden, und

die Schablone kann mit einer anderen

Farbe versehen werden. Das mühevolle

Auswaschen kann man sich so sparen.

Die Schablonen können bei sorgsamer

Handhabung noch viele Male wiederverwendet

werden. Falls Sie die Schablone

abwaschen oder in der Dusche abbrausen

wollen, verwenden Sie zum Trockentupfen

ein Ledertuch. Die Klebeseite sollte

nicht mit Papier in Berührung kommen.

Die Schablone kann auch zum Trocknen

im Bad an die Fliesen geklebt oder mit

einem Haarföhn trocken geföhnt werden.

Idee, Realisation und Fotos: Atelier Susanne Knapp


Modernes Wanddesign

MATERIAL

• Home Design Wandschablone

XXL „Café“

• Home Design Schablonierfarben

in Terracotta, Elfenbein,

Rehbraun, Zimtbraun,

Schokobraun, Ebenholz

und Metallic-Kupfer

• Hobby Line Schablonierpinsel

(alles von C. Kreul)

• Farbwanne

• evtl. sandfarbene Wandfarbe

aus dem Fachgeschäft

zum Vorstreichen

2. Soll das Motiv mehrfarbig gestaltet

werden, empfehlen sich

trockene Schablonier pinsel.

Wenig Farbe verwenden und

immer von der Außenkante

nach innen streichen, damit keine

Farbe unter die Schablone

gelangen kann. Tragen Sie lieber

mehrere dünne Farbschichten

anstelle einer dicken Schicht

auf. Für jede Farbe einen eigenen

Stupfpinsel verwenden

oder bei einem Farbwechsel

den Pinsel mit Wasser und Seife

reinigen und gut abtrocknen.

2.

1. Die Wände in der gewünschten

Wandfarbe vorstreichen.

Die Farben nach Herstellerangabe

trocknen lassen. Der Untergrund

sollte sauber, staubund

fettfrei sowie trocken sein.

Das Trägerpapier von der

Rückseite der Schablone ablösen

und die nummerierten Einzelschablonen

auf die gewünschte

Stelle an die Wand

kleben. Mit der untersten

Schablone beginnen. Die zweite

Schablone 1 bis 2 mm überlappend

an die erste ansetzen.

Das Motiv durch die restlichen

Schablonenteile vervollständigen.

Die Schablonen mit einem

Tuch glatt streichen, sodass

alles haftet.

1.

3.

3. Nach der Fertigstellung die

Farben antrocknen lassen und

die Schablonen nacheinander

vorsichtig ab lösen.

4. Ist die Wand groß genug, können

Schablonenteile oder einzelne

Ausschnitte (Schriftzüge)

mehrmals angelegt werden, um

das Gesamtwandbild zu vergrößern.

Gegebenenfalls zum

Schluss die freigeblie benen

Zwischenräume der Schablonenstege

in der entsprechenden

Farbe ausmalen. Kleine

Unsauberkeiten können Sie mit

der Wandfarbe korrigieren.

TIPPS

Die Schablonierfarbe sollte immer

unverdünnt zum Schablonieren verwendet

werden und die Arbeitsgeräte

wie Rolle und Pinsel müssen

immer absolut trocken sein.

Die verwendeten Schablonen sind

alle fl exibel, auf der Rückseite

selbstklebend und mehrmals wieder

verwendbar – die Klebeschicht

hält die Schablone auf dem Untergrund,

das verhindert ein Verrutschen

der Schablone und die Farbe

läuft nicht so leicht unter den Rand.

4.


Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop Workshop

Workshop

Schritt für Schritt: Big City-Style

Schriftbilder, ob als Wandtattoo oder auf

Keilrahmen, sind momentan sehr gefragt.

Gestalten Sie doch einmal Ihr eigenes

Schriftbild, vielleicht mit einer Städteliste

Ihrer zukünftigen Reiseziele! Das

Aufpausen und Ausmalen der Schriften

ist allerdings eine kleine Fleißaufgabe.

MATERIAL

• Solo Goya Nature Leinwand,

120 × 40 cm

• Home Design Schablonierfarben in

Rehbraun, Zimtbraun, Schokobraun,

Ebenholz und Elfenbein

• Home Design Schablonierroller

• Spitz- und Flachpinsel, verschiedene

Größen

• breiter Flachpinsel

• Kopierpapier in Weiß, DIN A3

(alles von C. Kreul)

• Farbwanne

• Küchenpapier

• Kugelschreiber zum Durchpausen

der Vorlage

• Schriftvorlagen • Klebeband

1.

1. Die Leinwand mit der Walze unregelmäßig

in Zimtbraun grundieren.

22 Mein Kreativ-Atelier

2.

2. Mit einem zusammengeknüllten Küchenpapier

etwas schwarze Farbe aufnehmen

und auf die Leinwand tupfen.

Mit der Walze etwas Schokobraun und

Schwarz aufnehmen und über die Kanten

rollen. Das erzeugt einen etwas schmutzigen,

antiken Eindruck. Mit einem breiten

Flachpinsel etwas rehbraune Farbe

hier und da, kreuz und quer aufstreichen.

Die Farbe gut trocknen lassen.

3.

3. Die Schriftzüge mithilfe des weißen

Kopierpapiers auf die Leinwand pausen:

Dazu die weiß beschichtete Seite des

Kopierpapieres auf die Leinwand legen

und die Vorlage mit Klebestreifen darauf

befestigen. Die Buchstaben mit einem

Kugelschreiber nachzeichnen; die Linien

übertragen sich als weiße Konturen auf

dem Malgrund.

4. Die durchgepauste Schrift mit Schablonierfarbe

in Elfenbein sauber ausmalen.

Alles gut trocknen lassen.

4.

TIPP

Die Größe des Pinsels richtet sich immer nach der

Größe des auszumalenden Buchstabens. Flachpinsel

in verschiedenen Breiten eignen sich besonders

gut, um Buchstaben auszumalen. Die Schablonierfarbe

ist so deckend, dass ein Farbauftrag meist reicht.

Idee, Realisation und Fotos: Atelier Susanne Knapp / Diplom Grafi k-Designerin


5.

5. Mit einem Hauch zimtbrauner

Farbe locker über die

Schrift rollen. So wird der Antikcharakter

des Bildes verstärkt

und eine angerostete

Metallfläche angedeutet. Mit

einem trockenen Küchentuch

können Sie die Farbe auf den

Buchstaben zusätzlich noch

etwas verwischen.

New York, Hongkong, Paris –

beim Anblick dieses Schriftbildes

kommt Reisefieber auf.

Kunst und Design mit Namen

großer Städte liegt voll im

Trend. Ein modernes Werk, das

garantiert zu Ihren Lieblingsbildern

zählen wird.

Motiv: Susanne Knapp, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Schriftvorlagen

sonderen Charakter der Stadt

Mithilfe eines Computers können

Sie eigene Schriftvorlagen einige Städtenamen nur in

hervorheben. Schreiben Sie

erstellen. Wenn Sie alle Namen Großbuchstaben – auch das

auf dieselbe Länge bringen verstärkt ein kontrastreiches

(hier 40 cm = Leinwandbreite), Schriftbild. Beachten Sie auch

dann ergeben sich automatisch, die Abstände zwischen den

je nach Anzahl der Buchstaben,

ver schiedene Schriftgrö-

Zeilen – bei manchen Compu-

Buchstaben und zwischen den

ßen. Durch die Auswahl des terprogrammen funktioniert

Schrifttyps können Sie den be-

dies automatisch. Drucken Sie

die Vor lage aus (DIN-A4-Vorlagen

im Copyshop auf DIN A3

vergrößern) und pausen Sie

sie auf die vorgrundierte Leinwand.

Beachten Sie, dass die

Schriften im rechten Winkel

zur Leinwand stehen sollten:

Ziehen Sie dazu Hilfs linien (z. B.

mit dem selbstlöschenden Sublimatstift)

oder nehmen Sie

ein Lineal zur Hilfe.

23


Malen mit Acrylfarben

Fruchtige Ananas

Das dekorative Motiv macht Appetit aufs Malen, und die

Ausführung mit Acrylfarben ist dank der kraft vollen,

farbigen Konturen recht einfach: Zunächst werden die

farbigen Umrisse ausgemalt, und dann folgt Detail auf Detail.

MATERIAL

• GERSTAECKER Keilrahmen Basic,

60 × 80 cm

• Acrylfarben Schmincke Akademie Acryl

color in Titanweiß, Kadmiumgelbton,

Neapelgelb, Orange, Umbra gebrannt,

Maigrün, Laubgrün, Lampenschwarz

(über www.gerstaecker.de)

• Bleistift B

• Aquarellstift, heller Farbton

• Synthetik-Flachpinsel, Gr. 10, 24

(von GERSTAECKER)

• Wasserbehälter • Palette • Lappen

(Ohne Abb.) Die Vorzeichnung in

der Raster methode (siehe S. 40)

mit Aquarell- und Bleistift auf den Keilrahmen

übertragen. Die Konturen mit dem

Flachpinsel Gr. 10 in leicht verdünntem Neapelgelb,

Umbra und Laubgrün nachziehen.

Rastervorlage C auf Seite 42

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Thomas Boehler

Das Fruchtfleisch mit Kadmiumgelb

ausmalen. Die Farbe

nur so leicht verdünnen, dass

sie sich gut verstreichen lässt.

TIPP

Saubere Konturen erhalten Sie, wenn Sie den

Flachpinsel so drehen, dass Sie den Strich mit

der Kante ziehen können.

24 Mein Kreativ-Atelier


Motiv: Thomas Boehler, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er


Malen mit Acrylfarben

Für die Ananasschale Indischgelb und Orange mischen.

Die Blätter in Maigrün malen. Alles gut trocknen lassen

und die Farben mit einem zweiten Auftrag verstärken.

Das Wabenmuster auf der Schale ebenfalls nachziehen.

Das Fruchtfleisch mit dem großen Pinsel ausgestalten; dabei den

Lichteinfall beachten: Die dem Licht zugewandten Seiten in einer

Mischung aus Gelb mit Weiß malen. Schattige Bereiche mit Indischgelb

und einer Spur Orange etwas abdunkeln. Zur Mitte hin

den Orangeanteil etwas erhöhen.

Maigrün und Laubgrün auf der

Palette vermengen und damit einige

dunkle Pinselstriche auf die Blätter

setzen. Die Kanten mit einer Grün-

Weiß-Mischung aufhellen.

Einige beherzte Striche mit

Neapelgelb auf das angetrocknete

Grün beleben das

Blattwerk und lassen die

Farben realistischer und interessanter

wirken. Die Farben

nicht vermalen!

Steppfotos: Thomas Boehler

26 Mein Kreativ-Atelier


Fruchtige Ananas

Die erhabenen Bereiche der Ananasschale

mit Neapelgelb gestalten.

Setzen Sie das Gelb eher in der Mitte

und oben auf die einzelnen Wabenfelder.

Durch die Aufhellung rücken

diese Stellen optisch nach vorne.

NEU !

Künstlerbedarf

Online Versandhandel

Schnell & Günstig !

Die Vertiefungen der Waben mit einer Mischung

aus Braun und Orange be tonen, um

die eckige Wabenstruktur der Vorzeichnung

etwas runder und organischer zu gestalten.

Ihr Partner für

Künstlerbedarf

(Ohne Abb.) Schritt 7 und 8

wiederholen: Dabei trocknen

die Farbschichten etwas an, und die Farben

vermischen sich auf der Leinwand nicht

vollständig. Einige Bereiche mit Weiß noch

etwas aufhellen.

Über 200 verschiedene

Keilrahmen lieferbar!

Die stacheligen Pflanzenteile

in der Mitte der Waben

mit kleinen Pinselstrichen

in Braun und aufge helltem

Neapelgelb andeuten. Das

Fruchtfleisch ausgestalten:

Mit einer Mischung aus Weiß

und Kadmiumgelb helle

Streifen von den Waben zur

Mitte hin ziehen. Umbra

gebrannt stark verdünnen

und nur wenig davon auf

den Pinsel aufnehmen. Mit

der Kante des Flachpinsels

die Bleistiftlinien der Vorzeichnung

im Fruchtfleisch

nachziehen. Sie verstärken

die für die Ananas typische

Struktur. Die Schatten in

einer Mischung aus wenig

Schwarz mit Weiß und etwas

Orange malen.

Basteln und

Dekorieren

mit Stil

und Fantasie

Lebenslust pur! Freude am Dekorieren & Basteln

Lust auf

Frühling

Frische Ideen

mit Liebe

gemacht

Wohnen




Gewinnen Sie

10 x 2 Eintrittskarten

für Europas größte

Kreativ-Messe

CREATIVA

So




4x

im Jahr für je nur

4,80

(D) Euro


DEUTSCHLAND 3 4,80

Osterzeit




Lena Creativ



natürlich

romantisch

verspielt

Weitere Informationen zur Zeitschrift unter

www.shop.oz-verlag.de


Malwettbewerb

Das sind die Gewinner!

Das sind Siegerbilder unseres Tier-Malwettbewerbs aus Mein Kreativ-Atelier, Ausgabe 47

1. Platz Siegerin unseres Malwettbewerbs

Mein schönstes Tierbild“ ist Melanie

Solfrian aus Leopoldshöhe mit ihrem Bild

„FedEx“, 76 × 102 mm, Öl mit Grundierung in

Acryl. Die bis ins kleinste Detail naturgetreue

Ausführung des ungewöhnlichen Bildmotivs

fasziniert durch eine fotorealistische

Wirkung.

Gewinn: Eine

Malreise nach Schloss

Raesfeld im Münsterland,

veranstaltet von

Studien- und Kontaktreisen

(SKR), im Wert

von 495,— bis 745,—

Euro. www.skr.de

Die Siegerbilder

2. Platz Der zweite Platz geht an

Vanessa Wiebe aus Voerde für ihren „Sibirischen

Tiger“, 62 × 60 cm, Pastellkreide. Hier überzeugte

ein ebenfalls detailreich ausgeführtes

Tiermotiv als winterliches Stimmungsbild.

Gewinn: Eine zusammenklappbare Kofferstaffelei

aus Bambus von GERSTAECKER im Wert

von 108,90 Euro. www.gerstaecker.de

3. Platz Das weiße

Pferd von Roland Bühler aus

Hemmingen überzeugt besonders

durch ein gekonntes Spiel

von Licht und Schatten, das

dem Bildmotiv eine fast

magische Wirkung verleiht,

80 × 80 cm, Öl auf Leinwand

Gewinn: Ein Malkoffer mit Solo Goya-Künstlerölfarben,

Pinseln, Holzpalette und mehr. Von

C. Kreul im Wert von 74,40 Euro. www.c-kreul.de

28 Mein Kreativ-Atelier


Mein schönstes Tierbild“

Einfach überwältigend: Wir freuen uns, Ihnen die Sieger aus über 500 Einsendungen präsentieren zu dürfen.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner des Malwettbewerbs werden jeweils in den Leserkunst-Porträts der

nächsten Ausgaben vorgestellt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.mein-kreativatelier.de

4. Steffi Decker aus

Wanfried schickte ein

Porträt ihres Hundes

Sammy, der sie seit 7 Jahren

treu begleitet, ins Rennen.

Ihr „Bester Freund“ eroberte

den vierten Platz,

30 × 40 cm, Pastellkreiden.

4. 5.

5. Die Pose des auf schwarzen Untergrund

ausgearbeiteten Panthers von

Edith Bartha aus Bergisch Gladbach

bringt den Charakter des wilden Raubtiers

deutlich zur Geltung. Pastellkreide,

55 × 56 cm

6. Angeline Rijkeboer aus

Blaricum in den Niederlanden

zeigt mit ihrem Bild „Panda

im Bambus“ eine lebensnahe

Tierdarstellung in satten,

intensiven Acrylfarben auf

Leinwand, 60 × 60 cm.

6.

10.

7.

7. „Schmusige Katze“ nennt Claudia Stümke

aus Celle ihr Tierbild, eine detailreiche künstlerische

Ausarbeitung mit außergewöhnlicher

Perspek tive, Künstlerfarbstifte auf Aquarellpapier,

21 × 29,7 cm

9. Annelie Rowlin aus Egeln zeigt in ihrem Bild

ebenfalls eine sehr gelungene, natürliche Tierdarstellung,

detailreich mit Kreide auf farbigem

Papier ausgearbeitet. „Agility-Fan Peach“, DIN A2.

9.

8.

8. Silke Mockenhaupt aus Niederfischbach

ist in ihrem Tierbild gelungen, das

Wesen des gemalten Hundes in einer lebensnahen

Situation einzufangen. „Treuer

Freund“, Pastellkreide, 30 × 40 cm

10. Eine klassische Hundepose in

Pastellkreide ist auf dem Bild „Labrador“

von Silke Rossius aus Berlin zu

sehen. Das Motiv überzeugte uns besonders

in seiner gekonnten künstlerischen

Ausarbeitung. 20 × 27,5 cm

Wir

möchten uns an

dieser Stelle ganz herzlich

bei allen Teilnehmer und

Teilnehmerinnen unseres Malwettbewerbs

bedanken. Ob via Internet oder

auf dem Postweg, die große Resonanz auf

unseren Aufruf zum Malwettbewerb hat uns

sehr gefreut. Die Einsendungen kamen aus

Deutschland, der Schweiz, Österreich und

den Niederlanden. Gerne hätten wir in dieser

Ausgabe noch mehr Bilder gezeigt, was aus

Platzgründen leider nicht geht. Deshalb

möchten wir Sie bitten, Ihre Beiträge

auf unserer Internetgalerie auszustellen

und damit anderen

Lesern vorzustellen.

Stellen Sie auf unserer Internetgalerie

aus! Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf

www.mein-kreativ-atelier.de.


29


Malschule

Der freiberufliche Maler,

Illustrator und Grafiker

Thomas Boehler greift auf

eine große Bandbreite an

Materialien und Techniken

zurück. Schwerpunkte in

seiner Arbeit als Buch- und

Zeitschriftenautor sind

Zeichnen, Aquarellieren

und die Acrylmalerei.

■ Aero Color ®

Professionell

Die ursprünglich für die

Airbrush-Technik entwickelten

Aero Color ® Professionell

von Schmincke

erobern als flüssige, mit

Pinsel, Liner oder Ziehfeder

aufgetragene Acrylfarben

die Ateliers der

Hobbykünstler.

Acrylmalerei im Trend

Herkömmliche Acrylfarben sind pastos und werden mit

Wasser verdünnt. Mit den neuen, flüssigen Acrylfarben

können Sie sofort losmalen. Besonders faszinierend ist die

Leuchtkraft dieser Farben und ihre große Palette an kreativen

Anwendungsmöglichkeiten.

MALEN MIT FLÜSSIGEN ACRYLFARBEN

Die Konsistenz macht den Unterschied: Acrylfarben

sind normalerweise cremig bis pastos und werden

zum Malen gegebenenfalls mit Wasser verdünnt.

Flüssige Acrylfarben hingegen sind gebrauchsfertig

und können wie Tusche ohne Zusatzmittel direkt

aufgetragen werden. So erlauben sie sowohl malerische

als auch zeichnerische Kreativtechniken in

großer Vielfalt.

Ähneln flüssige Acrylfarben den Aquarellfarben?

Nein, auch hier gibt es deutliche Unterschiede. Zum

einen werden Aquarellfarben mit Wasser verdünnt,

zum anderen ist die Pigmentierung, also die Farbdichte,

bei den flüssigen Acrylfarben deutlich höher,

wodurch die Farben intensiv leuchten. Traditionell

werden flüssige Acrylfarben für die Airbrush-Technik

verwendet und mit der Spritzpistole aufgetragen.

Besonders beliebt sind die flüssigen Acrylfarben bei

Mixed-Media-Künstlern.

AERO COLOR ® PROFESSIONELL

Die flüssigen Acrylfarben der Firma Schmincke nennen

sich Aero Color ® Professionell und werden in

standfesten Pipettenfläschchen aus Glas angeboten

(28 ml, 24 Töne in 250-ml-Flaschen, 5 Töne in 100-

ml-Flaschen). Alle 36 Farbtöne und die 24 Effekttöne

verfügen über höchste Lichtechtheit. Die insgesamt

60 Aero Color ® Professionell-Acrylfarben trocknen

seidenmatt und wasserbeständig auf. Besonders zu

erwähnen ist das hochdeckende Supra-Weiß, das

bei schon geringer Zugabe die Deckfähigkeit der

Farbe erhöht, ohne den Farbcharakter zu verändern.

FARBAUFTRAG

Die flüssigen Acrylfarben lassen sich sowohl mit

dem Pinsel, dem Schwamm, der Ziehfeder, dem

Tuschefüller, der Airbrush-Pistole wie auch mit den

neuen Aero Color ® Professionell Linern (siehe S. 26)

auftragen. Die Liner werden als Leerstifte angeboten

und mit der flüssigen Acrylfarbe befüllt.

Aero Color ® Professionell-Acrylfarben

und PRIMAcryl Künstler-Acrylfarbe von

Schmincke (siehe Seite 31) bekommen

Sie im Künstlerbedarfs- oder Onlinehandel,

z. B. über www.gerstaecker.de

30 Mein Kreativ-Atelier


FLÜSSIGE ACRYLFARBE

Fotos: Thomas Boehler, Text C. Rückel/Thomas Boehler

EFFEKTFARBEN

Die Aero Color ® Professionell-Farben bieten

auch 24 außergewöhnliche Effektfarben:

Aero Shine: Diese Farben sorgen für einen

schillernden Perlmutteffekt, der auf hellen

Untergründen dezent schillert, auf dunklen

Untergründen hingegen metallisch glänzt. Je

nach Blickwinkel entsteht ein weicher Übergang

vom Untergrundfarbton zur Eigenfarbe

der insgesamt sechs verschiedenen Aero

Shine-Farbtöne.

Aero Pearl: Ganz neu im Sortiment sind die

sechs Aero Pearl-Farbtöne, fünf davon mit

eindrucksvollem Sparkle-Effekt. Der Farbton

„Dark hole black“ hingegen ergibt eine ungewöhnliche

matt-schwarze Wirkung mit rauer

Haptik, die sich auch ideal als schwarze Grundierung

für alle Effekttöne eignet.

Aero Metallic: Bei diesen insgesamt neun

neuen Farbtönen handelt es sich um Metallic-

Farbtöne, die sich durch eine besondere Brillanz

und Glanzeffekte auszeichnen sowie in

Kombination mit Bunt- und Effektfarbtönen

einzigartige Farbeffekte ermöglichen.

Aero Vision: Diese drei Multi-Color-Effektfarben

zeigen einen faszinierenden Farb-Flip-

Flop. Sie wechseln je nach Blickwinkel und

Oberflächenstruktur des Untergrundes die

Farbe. Je dunkler der Untergrund ist, desto

deutlicher wird die Wirkung sichtbar.

HILFSMITTEL

Das Aero Color ® -Hilfsmittelprogramm umfasst

unter anderem den Aero Grund, Rubbelkrepp,

neutrale und eingefärbte Maskierstifte,

glänzenden, matten Schlusslack oder Schlusslack

mit Soft-Touch-Effekt. Der Aero Retarder

sorgt für eine Verlängerung der Trocknungszeit.

Für selbst gestaltete Modedesigns im

Dabei sind diese

Metallic-Farben wie die

andern Farben einsetzbar.

Lediglich beim

Verdünnen sollten Sie

etwas zurückhaltend

sein, sonst geht der

Effekt verloren.

Trend: Aero Tex mit den Aero Color ® Professionell-Farben

gemischt ergibt eine Textilfarbe.

UNTERGRÜNDE

Ob Sie Keilrahmen, Karton, saugfähiges Papier

wie Aquarellpapier oder glatte Untergründe

wie Malpappen verwenden, die Aero Color ®

Professionell-Acrylfarben verfügen über eine

sehr gute Haftung auf vielen Untergründen.

Der Aero-Grund von Schmincke verbessert

die Haftungsfähigkeit anschließender Gestaltungen

auf kritischen Untergründen wie

Kunststoff oder Metall. Er kann unverdünnt

angewendet werden und trocknet transparent

Schillerndes Motiv mit Metallic-Farben

Zu den üblichen Farbtönen gibt es

auch noch Farben mit besonderen

Effekten. Mit „Aero Metallic“ können Sie

Ihr Bild schillern lassen.

auf. Nach der Trocknung anschleifen.

KOMBI-PARTNER

PRIMAcryl ® , die pastose und hochwertige

Künstler-Acrylfarbe von Schmincke, bietet

insgesamt 84 feinste Farbtöne und ist damit

ein idealer Partner für die flüssigen Acrylfarben

Aero Color ® Professionell. Die griffige PRIM-

Acryl-Farbe kann direkt aus der Tube, das

flüssigere PRIMAcryl Fluid direkt aus der Flasche

aufgetragen, beide aber auch mit Wasser

verdünnt verwendet werden. Experimentieren

und kombinieren Sie alle Farben nach Lust

und Laune miteinander und freuen Sie

sich über das tolle Malergebnis.

Die Kombination von

pastoser Acrylfarbe wie

PRIMAcryl mit flüssiger

Acrylfarbe bietet

viele kreative

Möglichkeiten.


Malschule

Malen und Zeichnen mit dem Liner

1.

Die neuen Aero Color ® Professional Liner-Leerstifte von

Schmincke ermöglichen verschieden starke Konturen sowie

Signaturen in brillanter Aero Color ® Professional-Farbe

(Strichstärken: 0,8 mm, 1,0 mm sowie 6,0 mm). Sie können

mit allen Bunttönen der Aero Color ® Professional

unkompliziert befüllt werden.

2.

3.

ANLEITUNG ZUM FÜLLEN

1. Zum Befüllen wird der gesamte schwarze Verschluss

aufgedreht und das Ventil (ein farbiger Einsatz) entfernt.

Im Gehäuse des Stiftes befinden sich zwei Metallkugeln.

Diese sollten drinbleiben, da mit ihnen die Farbe bei Bedarf

wieder gut geschüttelt werden kann.

2. Ein Fläschchen mit der gewünschten Farbe öffnen.

Mit der Pipette Farbe aufnehmen. Durch Drücken des

Gummiverschlusses entweicht die darin enthaltene Luft.

Wenn Sie die Pipette in die Farbe halten und dann den

Griff am Gummiverschluss lockern, fließt Farbe in das

Glasröhrchen. Nun können Sie die Pipette herausnehmen,

ohne dass Farbe herausfließt. Obwohl die Handhabung

mit Pipette sehr sicher und sauber ist, empfiehlt es sich,

trotzdem den Arbeitsplatz mit Zeitung auszulegen. Leicht

geht doch ein Tropfen daneben.

3. Dann die Aero Color ® Professional mit einer Pipette bis

zu einer Füllhöhe von maximal zwei Dritteln in den Stift

füllen. Zwei Pipettenfüllungen reichen für etliche Linien

aus. Wenn Sie den Gummiverschluss zusammendrücken,

fließt die Farbe heraus.

6,0 mm

1,0 mm

0,8 mm

Fotos und Text: Thomas Boehler

4. Anschließend das Ventil wieder einsetzen, den Verschluss

fest aufschrauben und den Liner schütteln. Durch

mehrfaches Eindrücken der Spitze fließt die Farbe in die

Stiftspitze und der Stift kann verwendet werden.

TIPP

4.

Auf dem Etikett des Liners befi ndet sich ein freies Feld zum Notieren

des Farbtons, damit schon von außen ersichtlich ist, womit der Liner

gefüllt ist. Für Künstler, die verschiedene Liner besitzen, ist dies äußerst

praktisch. Zum Erhalt der Farbtonreinheit sollte pro Liner nur je

ein Farbton eingefüllt werden. Farbmischungen sollten vor dem Befüllen

hergestellt und erst dann abgefüllt werden.

Schmincke bietet auch eine Reinigungsflüssigkeit

(Aeroclean

rapid) für die Stifte an. Weitere

Informationen über die Reinigungsflüssigkeit

finden Sie im

Internet unter www.aerocolor.de

32 Mein Kreativ-Atelier


FLÜSSIGE ACYLFARBEN

Zeichnen, Malen, Auftropfen

Die flüssigen Acrylfarben Aero Color ® Professional lassen sich für sehr

vielfältige Techniken und Kombinationen einsetzen. Ich stelle Ihnen

hier einige Möglichkeiten vor. Sicherlich fallen Ihnen noch weitere ein

– vielleicht auch in Ihrer Lieblingstechnik!

ZEICHENFEDER

Flüssige Acrylfarbe kann auch wie Tusche

verwendet werden. Mithilfe einer metallenen

Zeichenfeder können Sie feinste

Zeichnungen erstellen. Zum Kolorieren die

Farbe verdünnen und mit einem Pinsel

dünn auftragen.

Die Konturen des

Cocktailglases und

die Früchte werden

zuerst mit den

Linern gezeichnet.

Danach die farbigen

Flächen mit Pinsel

ausfüllen. Um einen

etwas aquarellhaften

Auftrag zu erhalten,

werden die Farben

auf das vorgenässte

Papier aufgetragen.

Als Farben kommen

lediglich Blau,

Orange und Weiß

zum Einsatz. Für

die größeren hellen

Bereiche einfach das

Aquarellpapier durchscheinen

lassen. Für

feine Details, wie z. B.

Spitzlichter, Supra-

Weiß verwenden.

Dieses wird einfach

in einen Liner gefüllt

und ist damit sehr

leicht zu handhaben.

AERO COLOR ®

PROFESSIONAL

LINER UND PINSEL

PINSEL UND PIPETTE

Beim Fisch kommen

Stifte und Pinsel

in umgekehrter

Reihenfolge zum

Einsatz. Das Aquarellpapier

mit einem

großen Pinsel oder

Schwämmchen gut

vornässen. Dann die

Farbe mit Pinsel oder

direkt mit der Pipette

auftragen. Sie erhalten

dadurch ein

farbenfrohes und

freies Erscheinungsbild.

Wenn die Untermalung

getrocknet

ist, fügen Sie die Konturen

und Details mit

den Linern ein.

IM TREND: ASIA-STYLE

Die Rohrfeder erzeugt gebrochene

Striche, die die Zeichnung weicher erscheinen

lässt. Gerade das hat durchaus

seinen Reiz. Sie erzielen damit einen

asiatischen Look, der voll im Trend liegt.


Malschule

Wüstenrose

Neue bildnerische Möglichkeiten eröffnen sich durch die

Kombination von PRIMAcryl ® und Aero Color ® Professional.

Mit den neuen PRIMAcryl ® -Farben lassen sich farbintensive

und strukturierte Bilder voller Ausdruck gestalten.

Alle Farbtöne sind ideal für erhabene Konturen,

pastose Darstellungen sowie Spachteltechniken geeignet.

In Kombination mit den lichtechten und flüssigen Aero

Color ® Professional-Farben sind ganz neue Mischtechniken,

von flüssig bis pastos, möglich. Als Übungsbild

dient ein Blütenmotiv, das die Kombination aus pastosen

und den farbintensiven flüssigen Farben besonders

gut darstellt.

3. Das gesamte Bild mit

den zuvor benutzten

Farbtönen dünn lasieren.

Hierzu die Farben

gut verdünnen. Die

dunkleren, kräftigen

Pinselstriche scheinen

dann durch die Lasur

hindurch.

3.

Steppfotos: Thomas Boehler

1.

1. Die Vorzeichnung mit Bleistift erstellen.

Mit PRIMAcryl Magenta und einem Synthetik-Flachpinsel

die Linien der Vorzeichnung

nachziehen. Neben den Konturen die

schwungvollen Wellen und Biegungen der

Blütenblätter erfassen.

2.

2. Die Trichter in den Blütenmitten mit Indischgelb

locker nachzeichnen. Zwischen den

Strichen bewusst das Weiß vom Untergrund

stehen lassen. Für die tiefer liegenden Bereiche

etwas Rot beimischen, um das Gelb

abzudunkeln. Mit Indischgelb und Saftgrün

das grüne Blattwerk im Hintergrund anlegen.

4. Mit PIMAcryl Weiß die hellsten Bereiche aufhellen und damit hervorheben. Die Pinselführung

folgt auch hier wieder der Form. Achten Sie darauf, wo sich die Blüte wölbt, wo sie

eine Mulde bildet. Der Hintergrund bekommt zusätzlich noch eine Lasur mit Phthalogrün.

4. MATERIAL

• Keilrahmen

• PRIMAcryl ® in Titanweiß,

Indisch gelb, Saftgrün,

Magenta, Phthalogrün,

Kadmiumrot

• Aero Color ® Professional

in Supra-Weiß deckend,

Indisch gelb, Magenta,

Karmin, Ultramarin,

Olivgrün

• Acryl-Flachpinsel in

verschiedenen Stärken,

Rund- oder Linierpinsel

• Zahnbürste oder Pinsel

mit langen Borsten

• Wassergefäß • Lappen

• Palette mit Vertiefungen

für die Farben oder mehrere

kleine Gefäße für die

flüssigen Farben

34 Mein Kreativ-Atelier


FLÜSSIGE ACYLFARBEN

5. Nun kommen die Aero Color ® -Farben

zum Einsatz. In die Blütenmitte Indischgelb,

Magenta und Ultramarin punktuell auftragen

und dann mit dem Pinsel und etwas Wasser

verteilen. Die Blütenblätter in dieser Weise mit

Karminrot und Magenta weiter ausgestalten.

Sie können die Farben dabei mit dem Pinsel

auftragen oder auch direkt aus der Pipette

aufträufeln. Legen Sie das Bild möglichst waagerecht

auf einen Tisch oder den Boden. So

stellen Sie sicher, dass die Farben nicht alle

in eine – und vor allem nicht in eine unerwünschte

– Richtung fließen.

5.

6.

6. Beim Hintergrund in gleicher

Weise vorgehen. Zum

Abdunkeln vor allem Ultramarinblau

und dezent etwas

Magenta zusätzlich zum

Grün verwenden.

TIPP

Zum professionellen Mischen der

Aero Color ® Professionell-Farben

fi nden Sie auch weitere Informationen

und Tipps im Internet unter

www.aerocolor.de.

7. Mit einem feinen Rund- oder Linierpinsel

lassen sich leicht feine Lichter auftragen und

Lichtkanten erstellen. Das flüssige Supra-Weiß

ist wie eine weiße Tusche einsetzbar. Wo sich

einzelne Blätter überlappen, ist die räumliche

Wirkung besonders gut zu sehen.

7. 8.

8. Mit einer alten Zahnbürste oder einem alten

Borstenpinsel weitere flüssige Farbe dezent

aufspritzen, vor allem in den Blütenmitten.

Schütteln Sie den Pinsel oder die Bürste

ruckartig oder biegen Sie die Borsten mit dem

Finger um. Verwenden Sie jedoch nur Farbtöne,

die im Motiv auch Verwendung fanden.


Motiv: Margit Gieszer, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Koala inPastell


Malen mit Pastellstiften

Im illustrativen Stil mit Pastellkreide ausgeführt,

blickt der putzige Koala neugierig aus dem Eukalyptusbaum.

Vor allem die Augen sind es, die diesem hübschen

Tierporträt sein Leben verleihen.

Die Konturen in

der Rastertechnik

(siehe S. 40) auf das

Papier übertragen.

Die Augen schwarz

umranden, die Glanzpunkte

in Weiß, die

Iris darunter schwarz

malen. Das Auge mit

Siena, den Lichtpunkt

mit Ocker malen. Die

Nase schwarz umranden,

oben schattieren,

unten ausmalen.

MATERIAL

• Ingres-Papier, 32 × 49 cm, in Mittelgrau

(von Hahnemühle)

• Pastellkreidestifte (CarbOthello von

Schwan-Stabilo) in Titan-Deckweiß,

Elfenbeinweiß, Ocker gebrannt,

Siena gebrannt, Umbra gebrannt,

Kaltgrau 1, Kaltgrau 2, Kaltgrau 3,

Lampenschwarz, Ultramarin hell,

Preußischblau, Fleischocker hell,

Zinnobergrün mittel, Heliogrün

hell, Smaragdgrün, Chromoxidgrün

stumpf

• Pastellstift in der Farbe Bister

(von Carb Othello)

• Pastellfixativ

• Papierwischer

• Passepartout, Außenformat

40 × 50 cm, innen 29 × 39 cm

• Karton für Rückseite, 40 × 50 cm

• Bilderrahmen, 40 × 50 cm

Rastervorlage H auf Seite 44

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Margit Gieszer

Den Nasenspiegel mit Preußischblau

unterlegen, danach

mit Titanweiß ein Glanzlicht

setzen und leicht verschummern.

Die Nasenlöcher rosa

malen.

37


Malen mit Pastellstiften

Die Unterlider in Dunkelgrau andeuten,

den Kopf hellgrau anlegen

und verschummern.

TIPP

Die Stifte sollten immer gut gespitzt sein. Dafür können Sie einen

Cutter und Schmirgelpapier verwenden; einfacher geht es aber

mit einem speziellen Pastellstiftspitzer.

Mit Weiß die Schnauze malen, das Kinn mit

Dunkelgrau beginnen. Mit Dunkelgrau feine

kurze Striche ins Fell malen.

Den Körper mit Mittelgrau unterlegen

und gut verwischen.

Steppfotos: Margit Gieszer

Auch hier feine dunkelgraue

Striche ins Fell zeichnen.

TIPP

Wenn Sie nicht an einer Staffelei, sondern

an einem Tisch arbeiten, tut ein sogenanntes

Malbänkchen zum Aufl egen Ihrer Hand gute

Dienste. Für ein selbst gefertigtes Malbänkchen

sägen Sie von einer Holzleiste zwei kleine Stücke

ab und kleben sie als Füßchen rechts und

links unter die Leiste.

38 Mein Kreativ-Atelier


Die Unterkante des Armes, des Körpers und der Brust

mit Hellgrau strichelnd ausmalen. Die Krallen in Schwarz

malen und mit Weiß Glanzpunkte setzen.

Die Stämme des Baumes in Ocker und Siena gebrannt malen. Die

Blätter mit Zinnobergrün locker anlegen. Den unteren Bildbereich mit

Smaragdgrün unterlegen, damit der helle Körper des Bären besser

hervortritt. Für die Blätter alle Grüntöne variieren, um das Blattwerk

natürlicher wirken zu lassen. Dabei die mittlere Ader dunkel lassen.

Den Himmel mit Ultramarin hell unterlegen; den unteren

Bereich eventuell mit Bister abdunkeln. Den Baumstämmen

mit verschiedenen Brauntönen Struktur verleihen.

Den Stamm, an den sich der Bär klammert, mit Siena gebrannt aufhellen.

Auf diese Weise tritt er optisch nach vorne. Die restlichen Stämme

etwas mit Umbra gebrannt und Bister abdunkeln, um sie mehr in den

Hintergrund zu setzen. Das Bild zum Abschluss mit Pastellfixativ besprühen

und trocknen lassen. Mit Passepartout versehen und rahmen.

39


Vorlagen übertragen mit der

Rastermethode

Mit dieser Technik lässt sich jedes Motiv auf einen beliebigen Malgrund transferieren.

Der Vorteil ist, dass sie keine Kosten verursacht. Außerdem können

Vorlagen damit beliebig vergrößert und verkleinert werden und somit jedem Format

eines Malgrundes (proportional zum Format der Vorlage) angepasst werden.

Trennen Sie die Vorlagenseiten aus der Heftmitte heraus und

legen Sie Ihre Vorlage neben den Malgrund. Teilen Sie Ihren

Malgrund dann mit derselben Anzahl von Rasterlinien bzw.

derselben Anzahl von Kästchen ein.

1.

2.

Fotos: Dörte Gerasch

Übertragen Sie nun die Zeichnung auf den Malgrund, zum Beispiel

einen Keilrahmen: Hierzu jedes Kästchen genau betrachten und das

Motiv des einzelnen Kästchens der Skizze in das jeweilige Kästchen

des Malgrundes entsprechend einzeichnen.

Zum Schluss die beiden Zeichnungen

mit etwas Abstand betrachten

und noch einmal miteinander

abgleichen.

TIPP

Haben Sie viele Kästchen zu übertragen,

so ist es hilfreich, sie auf der

Vorlage und auf dem Malgrund zu

nummerieren.

3.

INFO

Wenn Sie die Motivvorlagen statt mit

der Rastermethode lieber mit Transparentpapier

mit der „Durchpaustechnik“

auf den Malgrund übertragen

möchten, so können Sie die Vorlagen

auch auf unserer Internetseite unter

www.mein-kreativatelier.de herunterladen

und ausdrucken.

40 Mein Kreativ-Atelier


A

A

B

41


Rastervorlagen KT 51

C

D

E

42 Mein Kreativ-Atelier


F

G

43


Rastervorlagen KT 51

H

J

44 Mein Kreativ-Atelier


KREATIV

ATELIER

J O U R N A L

Künstler-Porträt • Malen auf Reisen • Gewinnspiel • Leser-Kunst • Buch-Tipps


Künstler-Porträt

ZU GAST BEI:

THOMAS WILLMANN

Mal eher melancholisch, mal kraftvoll und

farbenfroh: Der Künstler Thomas Willmann präsentiert

sich mit einem facettenreichen Werk.

„Ein wenig spielt man als Maler ‚Gott’, der darüber

entscheidet, ob etwas existiert, ob etwas

hinzugefügt oder vielleicht auch wieder übermalt

wird“, erklärt der Künstler Thomas Willmann,

was ihn an der bildenden Kunst ganz

besonders fasziniert: „Der Maler entwirft seine

eigenen, subjektiven Realitäten. Aber es geht

mir natürlich auch um Sinnhaftigkeit, Freude,

Spaß und Kreativität“, ergänzt er. Und auch

der handwerkliche Aspekt spielt für ihn eine

Rolle; schließlich wurde dieser ihm quasi

schon in die Wiege gelegt: Der Urgroßvater

übte den schönen Beruf eines Uhrenschildmalers

aus, der Großvater war Zifferblätterfabrikant.

Thomas Willmann selbst schlug erst

einmal den Weg zum Grafikdesigner ein: Nach

der Kindheit und Jugend im Hochschwarzwald

begann er eine Ausbildung an der Freiburger

Grafikschule, die er 1990 abschloss.

Schwerpunkt Illustration

In den folgenden zwei Jahrzehnten arbeitete

der heute 47-Jährige als Grafiker, Screen- und

Webdesigner. „Mein Schwerpunkt lag dabei

aber immer im Illustrativen“, erzählt er. Das

zeigte sich bei seiner Studienabschlussarbeit,

für die er Plattencover gestaltete, und zog sich

auch durch das berufliche Leben. „Ich habe

mich nie so richtig in der Werbewelt gesehen,

sondern habe vor allem meine malerische und

zeichnerische Ader eingebracht“, erzählt er. In


Fotos: Thomas Willmann

seiner Freizeit widmete er sich neben der Musik

dem Malen; bereits 1993 präsentierte er

seine erste Einzelausstellung mit Motiven aus

dem Jazz. Neben zahlreichen weiteren Gruppen-

und Einzelausstellungen nahm er unter

anderem 2010 an einer internationalen Ausstellung

in Berlin teil. Der größte Meilenstein

in seiner künstlerischen Karriere bleibt für ihn

jedoch der Entschluss, sich in seinem Atelier

in der Fauststadt Staufen ganz der Kunst zu

verschreiben: „Wenn man die Malerei ernsthaft

betreiben will, muss man irgendwann einmal

Nägel mit Köpfen machen. Dann heißt es: entweder

richtig oder gar nicht!“ Thomas Willmann

entschied sich für das Wagnis und gab

2008 seinen Beruf als Grafiker auf. „Es ist ein

großer Unterschied, ob man Malerei als Hobby

betreibt oder diese zu seinem Beruf macht“,

berichtet er von seinen Erfahrungen. „Als Berufsmaler

muss man konsequent und ernsthaft

arbeiten. Man braucht einen langen Atem und

Ausdauer. Zum Glück habe ich eine tolle Familie,

die meine Berufung zum Maler mitträgt

und die Nachteile in Kauf nimmt.“

„Ich interessiere mich für

eine Fülle von Themen“

„From Hot to Cool“, Mischtechnik auf

Leinwand, 140 x 100 cm (2-teilig), 2010

„Mr. Cool“, Mischtechnik auf Leinwand,

140 x 100 cm (2-teilig), 2010

Seine künstlerischen Erfolge geben ihm recht,

auch wenn er, wie er bekennt, nicht optimal

an den Markt angepasst sei: „Vorteilhaft ist es,

wenn man als Maler einen festen Stil hat. Der

Kunstmarkt, also Kunstkritiker, Galeristen usw.,

will stets katalogisieren, den Künstler in eine

Schublade stecken.“ Doch interessanterweise

schätzen viele Menschen offensichtlich gerade

die stilistische Vielfalt seiner Werke. Auch was

die Themen anbelangt, ist der Künstler breit

aufgestellt: „Ich interessiere mich für eine Fülle

von Themen, die ich – überwiegend als Serie

konzipiert – projektbezogen bearbeite.“

So hat er beispielsweise eine seiner Bilderserien

der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen

Zuständen gewidmet. Die Werke befassen

sich mit Armut und Reichtum,

Finanzkrise, Flucht, Kinderarbeit und Obdachlosigkeit

oder reflektieren typische Verhaltensweisen

des modernen Menschen. Dabei liegt

es ihm fern, dem Betrachter eine Überzeugung

oder Meinung aufzudrängen: „In meiner Malerei

geht es nicht um ein übergeordnetes Programm

oder die eine Botschaft, die ich obsessiv

in die Welt hinaustragen möchte“, betont

er. „Stattdessen begreife ich die Malerei als

Möglichkeit, sich mit unterschiedlichsten Dingen

auseinanderzusetzen.“ Das bedeutet für

den Künstler manchmal durchaus auch den

Spagat zwischen gefallen und verstören wollen:

„Ich möchte mit meinen Werken sowohl

dem Bedürfnis der Menschen nach Schönheit

und Harmonie, also dem „Wohlfühlbedürfnis“

des Betrachters, gerecht werden als auch zumuten,

kritisieren und aufrütteln.“ Dabei lässt

er dem Betrachter aber noch genügend Raum

für die eigene Fantasie: „Ich möchte dazu anregen,

die Geschichte zu der jeweiligen

Bildszenerie selbst weiterzuspinnen. Im Idealfall

regen meine die Gesellschaft thematisierenden

Arbeiten zum Nachdenken an oder

werden zur Plattform einer Diskussion“,

wünscht er sich.

„Vieles entsteht erst im

kreativen Prozess“

Diese „schweren“ Themen seien für ihn mit

der meisten Vorarbeit verbunden, erklärt Thomas

Willmann. Häufig geben Medienberichte

den Impuls und regen ihn zu einer Bildidee an.

Diese hält der Künstler als Skizzen auf Papier

fest, bevor er sich an die Umsetzung auf der

„Africans move to Europe“, Mischtechnik auf

Leinwand, 100 x 140 cm, 2010

„Die Getriebenen“, Mischtechnik

auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2011

47


Künstler-Porträt

Leinwand macht. Dabei vermeidet er es jedoch, zu konkret zu werden

und sich im Vorfeld zu sehr festzulegen: „Vieles entsteht erst während

des kreativen Prozesses“, erklärt er. Allgemein arbeite er heute kaum

noch mit Skizzen und Vorzeichnungen, sondern geht immer mehr dazu

über, figurative Elemente direkt mit dem Pinsel aufzutragen. Dies spiegelt

die künstlerische Entwicklung vom eher gegenständlichen Malen

in den Anfangszeiten zum freieren, abstrahierenden Gestalten. „Doch

mittlerweile interessiert mich Realismus nicht mehr. Ich möchte mit

malerischen Mitteln optische Effekte erzielen, die mit Fotografie nicht

möglich sind.“ So schafft er heute auch Serien mit abstrakten Bildern,

die spontan, in einem wie automatisierten Schaffensprozess, direkt auf

der Leinwand entstehen. Sein Ziel sind dabei Bilder mit farbenfrohen

Stimmungen, die den Betrachter anregen: „Meine Kompositionen sollen

unmittelbar wirken, und zwar durch ihre sinnliche Ausstrahlung. Sie

sollen bei anderen subjektive Assoziationen auslösen. In der Vorstellung

des Betrachters kann dieser – je nach Seherfahrung und Fantasie – eigene

Gedanken und Bilder im Kopf verknüpfen. Die Werke bieten also große

Freiheit, darin zu sehen, was immer man will. Mich persönlich erinnern

einige der Konstellationen von Farben und Formen an Figuren, andere

etwa an Landschaften …“

Bilderserie „Jazzgestalten“

Andere Bilderserien bedienen sich konkreter Motive: In dem Zyklus

„Jazzgestalten“ von 2010 findet Willmanns ungebrochene Liebe zur

Musik ihren Ausdruck. Seine wilden Schlagzeuger, coolen Saxophonisten

und ins Spiel versunkene Pianisten fangen in atmosphärisch dichten

Bildern die Vielseitigkeit, Kraft und Lebendigkeit der Jazzmusik mit

malerischen Mitteln ein. Die figurativen Elemente kombiniert er mit

abstrakten Hintergründen. Am liebsten arbeitet Thomas Willmann in

„Dekadenz meets Armut“, Mischtechnik auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2009


Künstler-Porträt

Mischtechniken mit deckenden, schnell trocknenden Farben wie

Gouache, Acryl und Dispersion. „Ich bringe diese mit verschiedenen

Methoden auf die Leinwand: mal mit unterschiedlich breiten Pinseln,

mal, indem ich zum Beispiel Farbe auch mit Klopapier auftupfe, um

eine Struktur zu erzielen. Neuerdings schleudere ich auch Farbspritzer

mit dem Pinsel auf die Leinwand.“ Strukturen erzeugt er

unter anderem mit diversen, zum Teil aus Karton selbst zugeschnittenen

Spachteln oder ausgedienten Plastikkarten. Auch alte Zahnbürsten

und Schwämme dienen ihm als Malwerkzeuge. Früher habe

er auch manchmal mit den Fingern gemalt, um die Lebendigkeit

der Bilder zu verstärken. „Ich arbeite je nach Thema und Motiv mit

unterschiedlichen Techniken. Bei den abstrakten Bildern auf Papier

verwende ich oft auch Graphit, Kreide und Tusche, bei den Leinwandbildern

eher selten bis nie. Die Landschaftsbilder sind „nur“

mit Pinseln gemalt, ohne weitere Hilfsmittel wie Spachtel usw.“

Aktuell arbeitet der Fußballfan an einer Serie mit Fußballmotiven –

und lässt sich selbst überraschen, welche Motive in Zukunft seine

lebensfrohen Bilder prägen werden: „Ein Maler beschäftigt sich mit

den Dingen, die in ihm einen Impuls auslösen. Das kann alles sein,

wofür er sich interessiert. Dementsprechend werden sich noch viele

neue Themen und Motive ergeben.“

„abstrakt A, 4“, Mischtechnik auf Papier, 100 x 70 cm, 2008

„„Dixieland“, Acryl und Dispersion auf Karton, 32 x 42 cm, 1990

Malen

REISEN · KURSE · ZUBEHÖR

So lieben, verführen

und fühlen Sie 2013!

Erika Berger’s

Sinnliche Sternstunden

ab 7.11.2012 im

Zeitschriftenhandel!

Ideen I für

Ihr Zuhause




6x im Jahr

für je nur

3,90 €

www.shop.oz-verlag.de

ELEGANZ

Schwarz und Weiß setzen

stilvo le, luxuriöse E fekte

INSPIRATION

Warme Behaglichkeit mit

Materialien aus der Natur

LICHTBLICK

Für jedes Zimmer die

passende Beleuchtung

PILZGENUSS

Köstliche Rezepte rund

um die Waldbewohner

WD0511_01_Titel_db.indd 1

Kreativ-Urlaub auf der

Ostseeinsel Fehmarn

www.fehmarn-vadersen.de

Tel. 04371-2442 · Mobil 0172-443 1118

Zauberhafte Arrangements

zum Verlieben

Sommer-Finale

Traumhaftes

Ausgabe 5 • 2011

Deutschland € 3,90

Öste reich 4,45 Schweiz SFR 7,80

BeNeLux € 4,60 Frankreich € 4,90

Italien € 4,50 Tschechien Kč 95

Slowakei € 4,80 Ungarn Ft 1550

Die Zeitschrift „Lena – Wohnen & Dekorieren“ erscheint bei der

OZ-Verlags-GmbH, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden

KONTAKT

Mehr über die Malerei von Thomas Willmann erfahren Sie auf

seiner Homepage

www.thomas-willmann.de

Thomas Willmann

Auf der Bühne 7

79219 Staufen

Tel. 07633-9232456

E-Mail: kunst@thomas-willmann.de

49

Ihre Quelle für Ihr Hobby!


Nützliches & Praktisches

Tipps •Trends •News

Fotos: Gerstaecker

■ Für die perfekte

Farbgestaltung

Der GERSTAECKER Colour Shaper kombiniert

Tradition mit neuer Technik.

Seine Spitze besteht aus einer neuartigen

und sehr haltbaren Kautschukmischung.

Dadurch lassen sich Farben

einfach auftragen, vermischen, formen

und gestalten. Colour Shaper kreieren

einzigartige Strukturen und Oberflächen

und ermöglichen eine Farbflächengestaltung

mit Feingefühl und kompletter

Oberflächenkontrolle. Die hochwertig

verarbeiteten Colour Shaper mit

schwarz lackiertem Holzstiel sind in 6

Größen lieferbar. Erhältlich im Fachhandel

sowie bei www.gerstaecker.de.

Foto: Eberhard Faber

■ Tempera in Tablettenform

Eberhard Faber Temperafarben in Tablettenform

sind sehr ergiebig, haben

eine hohe Deckkraft und lassen sich

beliebig untereinander vermischen.

Sie haften auf Papier, Karton, Pappe,

Stein, Holz und Ton und eignen sich

ideal zum großflächigen Malen. Die

preisgünstigen Tempera-Farbtabletten

sind in 2 Größen und 18 Farben lieferbar.

Erhältlich im Fachhandel sowie

im Onlineshop bei

www.gerstaecker.de.

■ Hahnemühle Kalenderwettbewerb

Der Aquarell-Malwettbewerb für den

Hahnemühle Kunstkalender 2013 steht

unter dem Motto „Kulinarisches“. Organisatorin

Yvonne Häfner freut sich auf

die Bilder mit Motiven aus aller Welt

und von regionalen Spezialitäten.

Bis zum 30. Juni 2012 nimmt Hahnemühle

digitale Daten von unveröffentlichten

Bildern per E-Mail oder auf CD an.

Voraussetzung ist ein Querformat mit

40 × 30 cm; das Papier sollte von Hahnemühle

oder Lana sein. Ausführliche Teilnahmebedingungen

auf www.hahnemuehle.de

in der Rubrik „Informatives”.

Foto: Sven Brauer

■ Bilderrahmen für kleine Kunstwerke

Richtig gerahmt wird aus Ihrer selbst

gestempelten Karte ein kleines Kunstwerk.

Heindesign bietet neu auch einen

weißen Bilderrahmen und dazu passend

einen schräg geschnittenen hellgrauen

Passepartout, passend zu fast

allen Karten. Der Rahmen ist 20 × 20 cm

groß und das Passepartout hat eine

10 × 10 cm große Öffnung. Zusammen

mit der gestempelten Karte hübsch als

Wanddekoration oder als Geschenkidee

(Bestell.-Nr. 09301001). www.heindesign.de

Foto: Heindesign

■ Grundausstattung für die

Acrylmalerei

Ideal für den Einstieg in die Acrylmalerei:

Mit acht ausgesuchten Farbtönen

(Titanweiß, Kadmiumgelb, Krappkarmin,

Phthalobalu, Phthalogrün, Lichter

Ocker, Umbra gebrannt und Lampenschwarz)

bieten die AKADEMIE ®

Acryl color-Sets von Schmincke ein

Grundsortiment, das in seiner Koloristik

allen grundlegenden Farbansprüchen

gerecht wird. Die Sets gibt es in

zwei Ausführungen; in je acht 20- oder

60-ml-Tuben im stabilen Kartonetui.

Erhältlich im Fachhandel sowie im

Online shop bei www.gerstaecker.de.

Foto: Schmincke

Foto: Gerstaecker

■ Holzmaltafeln der Spitzenklasse

GERSTAECKER Tintoretto Holzmaltafeln

sind spürbar hochwertig verarbeitet: Sie

bestehen aus sorgfältig

ausgewähltem,

fünffach synthetisch

verleimtem

Schichtholz auf

Massivholzrahmen,

der die ohnehin

hohe Planstabilität

nochmals verstärkt.

Platte und Rahmen

sind garantiert astfrei;

die Oberfläche der Holzmaltafel ist

fein geschliffen und naturhell. Materialdichte

und Oberflächenbeschaffenheit

erlauben das Malen mit einfacher Grundierung,

optimal ist eine Dreifachgrundierung.

Erhältlich im

Fachhandel sowie bei

www.gerstaecker.de.


1





1





1







1




1




1




Andreas

Knobl

1



1




Andreas

Knobl


GEWINNSPIEL

Ihre Meinung interessiert uns!

DAS KÖNNEN SIE GEWINNEN:

KREATIV

ATELIER

Techniken:






Journal:






Ateliertipp Special:

Mit dem Künstler

Bernhard Förth!

NR. 42

Deutschland 4,80 I Öste reich 5,60 I Schweiz SFR 9,60

Italien 5,70 I BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Neue Mal-Ideen in


Acryl und

Aquarell

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3

KREATIV

ATELIER

Workshop:



Journal:




Atelier-Tipps:





Motiv-

Vorlagen





Künstlerporträt

Malreisen




|

Deutschland 4,80

Öste reich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0


Zeit für mich,

Zeit zum

Malen

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3

NR. 43


mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

So geht`s

Malen Sie Meereswellen

„wie echt“mit Autor

Hanspeter Dietmann

Kunstvoll



MALSCHULE

Künstlerporträt

Mit dem Künstler

Hanspeter Dietmann




NR. 44

Neue faszinierende

Bilder und Techniken

im Trend

Wie Sie Ihre Fotos

als Motivvorlagen für

Bilder kreativ gestalten

Clever



|

Deutschland 4,80

Österreich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Die Farben des

Sommers WORKSHOP

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3



mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

Genial

So malen Sie Motive

ganz einfach und

verblü fend echt

Profi-Tipps

Ra finierte E fekte

und Techniken

selbst gestalten

Schriftbilder

Die neue Kunst des

schönen Schreibens,

so geht`s perfekt

MALSCHULE

Malen und Zeichnen

mit Aquare lstiften



NR. 45


Deutschland 4,80

Öste reich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Natürlich kreativ


LebensArt Künstler-Porträt

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3


mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

Einfach

Wie Sie Tiere, Blumen

und Sti leben-Motive

gekonnt selber malen

Kreativ

Neue fantasievo le

Ideen, Trends und

Maltechniken

Raffiniert

Wie Farben wirken

und e fektvoll

eingesetzt werden

WIR STELLEN VOR

Autorin: Dorothea Speer

Zu Gast bei

TON SCHULTEN

NR. 46


Deutschland 4,80

Österreich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 1900

Natürlich schöne


Kunstwerke

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3


mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

Malen

Neue Techniken

und faszinierende

Motive für Bilder

Workshop

So werden aus

schlichten Vasen

echte Kunstobjekte

Profitipps

Fotokurse Schritt

für Schritt,

Malschule und

Ateliertipps

MALREISE

Brač, die Perle

der Adria

1. PREIS:

Eine Malreise

nach Schloss

Raesfeld im

Münsterland

NR. 47

Großer Malwettbewerb:

Mein schönstes Tierbild

Mitmachen & gewinnen!

|

Deutschland 4,80

Österreich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Trend Großformat


Bildkunst in XXL

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3


mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

Kunstvoll

Krönen Sie Ihr Zuhause

mit Bildern aus

dem eigenen Atelier!

Gewusst wie

Traumhaft schöne Motive,

to le Maltechniken,

Tricks und Profi-Tipps

Kreativ

Bilder und Homedeco

mit Struktur-Formen

e fektvo l gestalten

WIR STELLEN VOR

WIR STELLEN VOR

Meisterwerke in Acryl

und auf Porze lan

Karin Blume,

Malerin und

I lustratorin

Genie mit

dem Pinsel:

NR. 48


Deutschland 4,80

Öste reich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Kunsttrend

2 3


Neue Romantik


mit Vorlage!

KREATIV

ATELIER

Im Trend

Neue Motive und Ideen

von Landschaftsmalerei

bis Big City-Style

Farbenspiele

Beeindruckende Motive

mit kraftvo ler oder ganz

entspannender Wirkung

Malschule

Gestalten Sie Ihre

Lieblingsmotive im

trendy Pop Art-Stil

MALSCHULE

ALTE MEISTER

Ganz einfach:

Realistische

Malen Tulpen im Jugendstil malen

wie Alfons Mucha


Deutschland 4,80

Öste reich 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien 5,70

BeNeLux 5,70 I Ungarn Ft 19 0

Frei, wild und schön

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3

NR. 49


mit Vorlage!

Natur im Bild WORKSHOP


Kunstvo l Zeichnen

und gekonnt Malen

mit Tuschestiften

Genie mit

dem Pinsel:


KREATIV –ATELIER

ein Jahresabonnement

vom OZ-Verlag

3x Im Wert von je 38,40 €

Foto: Englisch Verlag

Im Wert von je 39,80 €

Buch: „ Vom Abbild zur

Abstraktion“

Aus der Reihe „Die Kunst-Akademie“

• Eine faszinierende Reise vom gegenständlichen

Abbild zur freien Abstraktion der Realität.

• Eine neue, befreiende Sichtweise, die unabhängig

von der künstlerischen Technik ist

• ca. 110 Abbildungen

• Hardcover

• 112 Seiten

• 25,5 x 28,5 cm

3x

Englisch Verlag

Einfach die Fragen

beant wor ten, die Seite

aus schnei den und an uns

schicken. Wir ziehen un ter

allen Ein sen dun gen

die Gewinner!

Staedtler karat ® Soft-Pastellkreiden

Kartonetui mit 48 Farben

• Samtig zarte Farbverläufe

• Klare Linien

• Gute Lichtbeständigkeit

• Vollständig verwischbar

• Besonders bruchsicher

3x

Im Wert von je 40,15 €

Foto: Staedtler

EINSENDESCHLUSS: 18. 07. 2012 (Datum des Poststempels) Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Wie gefällt Ihnen dieses Heft insgesamt?

Vergeben Sie einfach Noten, indem Sie ein

Kästchen ankreuzen (1 = sehr gut).

1 2 3 4 5 6

❏ ❏ ❏ ❏ ❏ ❏

Haben Sie sich die Zeitschrift „Mein Kreativ-

Atelier“ zum ersten Mal gekauft?

❏ Ja ❏ Nein

Welche Kreativzeitschriften oder Bücher kaufen

Sie außerdem (bitte Verlag und Heft- bzw.

Buchtitel nennen)?

Haben Sie die Reihe

Mein Kreativ-Atelier“ abonniert?

❏ Ja ❏ Nein

Blättern Sie diese Ausgabe bitte noch einmal

durch und verraten Sie uns, welche Bildidee

mit Anleitung Ihnen am besten gefällt (die

Rubriken „Malschule“, „Ateliertipps“, „Workshop“,

„ Leser-Kunst“, „Kinder kreativ“, „Buch-

Tipps“, „Tipps/Trends/News“ und „Malen auf

Reisen“ bitte hier nicht nennen!).

Seite ______ gefällt mir sehr gut, weil

Seite ______ gefällt mir sehr gut, weil

Seite ______ gefällt mir sehr gut, weil

MITMACHEN & GEWINNEN!

51


Mitmachen & Gewinnen!

Welche/s der Bilder in diesem Heft haben Sie

bereits nachgemalt bzw. welche/s möchten

Sie noch nachmalen (die Rubriken „Malschule“,

Ateliertipps“, „Workshop“, „Leser-

Kunst“, „Kinder kreativ“, „Buch-Tipps“,

„Tipps / Trends / News“ und „Malen auf Reisen“

bitte auch hier nicht nennen)?

Bevorzugen Sie eher abstrakte Bilder oder

motivische Bilder (z. B. Landschaften, Blumen,

Tiere etc.)?

❏ abstrakte Bilder

❏ motivische Bilder

Welches sind Ihre Lieblingsbildmotive?

Wünschen Sie sich Ideen und Anleitungen zu

Wohndekorationen (wie z. B. bemalte Ge genstände:

Vasen, Kissen etc.) passend zu den Motiven

auf den Bildern?

❏ Ja ❏ Nein

Sind Sie

❏ Malanfänger(in)?

❏ etwas fortgeschritten?

❏ weit fortgeschritten?

Seit wann malen Sie?

seit _____Jahren

Welche Maltechnik bevorzugen Sie

(z. B. Acrylmalerei)?

Welche Rubriken („Malschule“, „Ateliertipps“,

„Workshop“, „Leser-Kunst“, „Kinder kreativ“,

„Buch-Tipps“, „Tipps/Trends/News“ und „Malen

auf Reisen“) gefallen Ihnen am besten?

Zu welchem/n speziellen Malthema/-motiven

würden Sie sich ausführliche Ateliertipps wünschen

(bitte hier keine Maltechnik nennen)?

Zu welcher speziellen Maltechnik würden Sie

sich einen ausführlichen Workshop wünschen

(bitte hier keine Malmotive nennen)?

Haben Sie einen Internetanschluss?

❏ Ja ❏ Nein

Falls ja: Informieren Sie sich im Internet über

Ihr Hobby Malen?

❏ Ja ❏ Nein

Wie viele Personen lesen Ihre Ausgabe „Mein

Kreativ-Atelier“ (außer Ihnen)?

__________ Personen

Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt?

__________ Personen

davon weiblich: __________ Personen

davon männlich: __________ Personen

Ihr Alter: ___________ Jahre

Ihr Geschlecht:

❏ weiblich ❏ männlich

Haben Sie Kinder?

❏ Ja ❏ Nein

Falls ja:

Wie alt sind Ihre Kinder? ________ Jahre

Sind Sie berufstätig?

❏ Ja, Vollzeit ❏ Ja, Teilzeit ❏ Nein

Ihre Schulbildung:

❏ Grund-/Hauptschule

❏ weiterführende Schule/höhere Schule

❏ Abitur, Studium, Hochschulreife

Beruf des Hauptverdieners im Haushalt:

❏ nicht berufstätig

❏ selbstständig, freier Beruf

❏ leitende(r) Angestellte(r) oder Beamte(r)

❏ Angestellte(r) oder Beamte(r)

❏ Facharbeiter(in) oder Arbeiter(in)

Hauhalts-Netto-Einkommen

❏ bis 1000 5 ❏ 1000 –1500 5

❏ 1500– 2000 5 ❏ 2000 –2500 5

❏ 2500 5 und mehr

Wohnen Sie

❏ zur Miete in einer Wohnung

❏ in einer Eigentumswohnung

❏ zur Miete in einem Haus

❏ im eigenen Haus

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 15. Le bens jahr vollendet

haben. Mitarbeiter oder Angehörige von Mitarbeitern des OZ-

Verlages sind von der Teilnahme ausgenommen. Keine Baraus zahlung.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Senden Sie bitte den ausgefüllten Fragebogen bis zum 18.07.2012 an:

Absender:

OZ-Verlags-GmbH

Redaktion „Mein Kreativ-Atelier

– Gewinnspiel –

Römerstraße 90

D -79618 Rheinfelden

52 Mein Kreativ-Atelier

Oder schicken Sie Vorder- und Rückseite als Fax an:

0 76 23 – 96 44 59

Bitte den Absender nicht vergessen!

Unser Gewinnspiel jetzt auch

im Internet unter:

www.mein-kreativatelier.de

Name/Vorname

Straße

PLZ/Ort


Bücher

rund ums Malen

Buch-Tipps

KALEIDOSKOP DER KUNST

Bildsprache und Komposition in der

Kunst waren und sind durch vielschichtige

Einflüsse einem stetigen Wandel

unterworfen. Das hat in den jeweiligen

Zeitströmen zu spannenden Auseinandersetzungen

bei den bevorzugten

Motiven und deren künstlerischer

Umsetzung geführt. Bei über 500 Bildern

werden Bildsprache, Komposition,

Farbe und Form im zeitgeschichtlichen

Umfeld analysiert. Ein besonderer Einblick

in die Entwicklung der Kunst.

IDEENREICH ABSTRAKT

Acrylbilder für ein modernes Zuhause.

Abstrakte Bilder bieten

reichhaltige Gestaltungsmöglichkeiten.

Zum ersten Mal zeigt

die beliebte Autorin Alice Rögele

ihre Vorgehensweise Schritt

für Schritt bebildert. Für jeden

Wohnstil gibt es Bildideen: Edel

& Glamour, City Chic, Modern

Shabby und Natural Feeling plus

Kapitel für Lieblingsstücke.

Andreas Christ (Hrsg.)

„Bildsprache und Komposition in der Kunst“

Edition Michael Fischer

ISBN: 978-3-93981-798-7

d (D) 39,90

Alice Rögele

„Ideenreich abstrakt“

Frech Verlag

ISBN: 978-3-77246-284-9

d (D) 14,99

NICHT NUR FÜR KINDER PERFEKT

Kindgerechte Anleitungen zeigen, wie

aus farbigen Fingerabdrücken mit wenigen

Strichen lustige Figuren werden. Ob

auf Einladungskarten, Postkarten, Briefen

oder Geschenken – das Prinzip bleibt

immer gleich. Die besondere Methode

des Autors kommt ohne erklärenden

Text aus und zeigt den Weg zum fertigen

Bild in einfachen Illustrationen. Kindern,

Eltern und Lehrern ist es eine ideenreiche

Stütze beim Anleiten zum spielerischen

Malen und Zeichnen.

ERFRISCHENDER ANSATZ

Das Buch enthält 52 Übungen für ein

kreatives Jahr – Woche für Woche.

Die Experimente können in beliebiger

Reihenfolge durchgeführt werden,

je nach Inspiration oder Anwendung.

Die künstlerischen Arbeiten entwickeln

sich mit Spiel, Spaß und Experimentierfreude.

Mit farbpräch tigen

Illustrationen und vielen Beispielen

für jedes Experiment. Die künstlerischen

Techniken sind im einfach

nachvollziehbaren Kreativ-Workshop

leicht erlernbar.

Ed Emberley

„Fingerabdruck Punkt und Strich“

Edition Michael Fischer

ISBN: 978-3-86355-075-2

d (D) 9,90

Bee Shay

„Collagen Lab. Das Laboratorium für experimentierfreudige Mixed-Media-Künstler"

Edition Michael Fischer

ISBN: 978-3-86355-076-9 d (D) 19,90

BLÜTEN IN NEUEM LICHT

Werner Maier zeigt die Blumenmalerei

in einem faszinierend neuen Licht.

In zahlreichen Aquarellen zarter Blütenblätter

kombiniert er die Technik

des Aquarells mit dem gekonnten Einsatz

von Maskiermitteln und linearen

Elementen. Farbkontraste, spannende

Kompositionen und eine lockere Pinselführung

beleben die abstrahierten

Blütenandeutungen. Genaue Beobachtung,

freie Farbverläufe – so vermittelt

Maier dem Leser ein Gefühl für die eigene Ausdruckskraft.

EINFÜHLSAME ZEICHNUNGEN

Nicole Zeug nähert sich dem komplexen

Wesen verschiedener Pferderassen

in unterschiedlichen Posen zeichnend

an. Zeichentechniken und -ausrüstung,

Körperschemata für die korrekte

Darstellung, Bewegungsabläufe und

die Darstellung von Persönlichkeit

sind Gegenstand des fundierten Bandes.

Die Autorin vermittelt praxisnah,

wie man das Wesen des Tieres einfühlsam

mit zeichnerischen Mitteln

nachempfinden kann.

Werner Maier

„Blumen im Licht – Das künstlerische Aquarell“

Englisch Verlag

ISBN: 978-3-86230-105-8

d (D) 39,99

Nicole Zeug

„Pferde – Ausdruck und Persönlichkeit“

Englisch Verlag

ISBN: 978-3-86230-108-9

d (D) 16,99

53


Barcelona

Der berühmte Park Güell

In der katalanischen Hauptstadt Barcelona lässt es sich

wunderbar leben und malen: Sonne, Licht, Meer und überhaupt

die mediterrane Lebensfreude animieren dazu, die

vielen malerischen Motive mit Pinsel und Farbe einzufangen.

Zwei große Leidenschaften bestimmen das

Leben von Gudrun Schmitt: das Malen und

das Erkunden von fremden Ländern. „In der

Ferne finde ich meine Inspirationen“, sagt sie.

So liegt es für die Künstlerin nahe, ihre beiden

Hauptinteressen in Malreiseangeboten zu

vereinen: In diesem Jahr geht es unter anderem

nach Mallorca und Venedig, in die Städte

Nürnberg und Regensburg (Bericht Ausgabe

42/2011 in unserer Zeitschrift). Im Juni geht

die Reise in die pulsierende Metropole

Barcelona.

Die Hauptstadt Kataloniens birgt alle Voraussetzungen

für eine gelungene Malreise. „Die

Fülle der Motive ist schier unerschöpflich,

wer hier mit seiner Staffelei oder dem Skizzenblock

unterwegs ist, hat die Qual der Wahl

zwischen vielen wundervollen historischen

Gebäuden in der Altstadt“, erzählt Gudrun

Schmitt. „Ein Muss ist die Sagrada Familia und

die Casa Batlló“, verrät die Kursleiterin, „aber

auch in den kleinen Gassen, dieser faszinierenden

Stadt Gaudís, wie sie oft genannt wird,

finden sich viele wunderbare Vorlagen für

unsere Aquarelle“, schwärmt sie.

„Viele interessante Motive bietet auch der

Hafen von Barcelona. Hier lässt sich das mediterrane

Flair der Stadt besonders gut einfan-

54 Mein Kreativ-Atelier


Malen auf Reisen

Fotos: Gudrun Schmitt, Fotalia, iStockphoto

Casa Batlló, ein Aquarell von Gurdrun Schmitt

gen“, erklärt die Künstlerin. „Barcelona ist

eine Stadt mit allem, was dazugehört: Meer

und Strand, Sonne und Licht, Lebensfreude

und Sinnlichkeit.“ Diese Stimmung will sie

mit ihren Malschülern in atmosphärischen

Aquarellen umsetzen.

Schnelle Skizzen und

Aquarelle

Ein weiterer Malort mit einer ganz besonderen

Atmosphäre ist der berühmte Boulevard

La Rambla. „Hier ist immer was los und das

Gewusel von Menschen ist nicht störend,

sondern inspiriert zu schnellen Skizzen und

Aquarellen“, verspricht Gudrun Schmitt.

Die Maleinheiten von Montag bis Freitag finden

täglich zwischen 10 und 16 Uhr statt. Vor

Die Casa Batlló, erbaut von Antoni Gaudí

der praktischen Arbeit bespricht die Künstlerin

die Malprojekte ausführlich mit ihren

Teilnehmern. „Wir werden pro Tag ein bis

zwei Motive aussuchen und Skizzen anlegen.

Das Vorausplanen ist beim Aquarell besonders

wichtig, denn es lässt kaum Korrekturen

zu. Die Komposition muss deshalb vorher

festgelegt werden. Es gibt eine Menge an

Überlegungen, die bei der Planung des Aquarells

anzustellen sind. Wie ist der Lichteinfall?

Wo setze ich den Schwerpunkt in Form von

Verdichtungen? Welche Stellen bleiben weiß

und wie bekomme ich Spannung in mein

Das Casa Milà von A. Gaudí im Stadtteil Eixample

Bild? Eine große Herausforderung liegt darin,

durch Dunkel- und Hellabstufungen, durch

Ruhe und Bewegung im Bild zu vermitteln,

was man fühlt, anstatt nur das Reale wiederzugeben.

Erst nach der exakten Vorausplanung

kann das Aquarell spontan und impulsiv

durch kräftige Pinselstriche umgesetzt

werden.“

Spielerisch und entspannt

Aquarelle malen

Unterkunft im komfortablen Hotel Gaudí

Malreise Barcelona

24. bis 30. Juni 2012

Die Unterkunft der Teilnehmer befindet

sich in der Nähe des Ramblas: In einer

ruhigen Seitenstraße befindet sich das

Gaudí Hotel***. Das antike Gebäude,

wurde frisch renoviert und verfügt über

elegante Zimmer, die eine warme, gemütliche

Atmosphäre ausstrahlen. Im

oberen Stockwerk hat man einen Blick

auf den Palau Güell, den Hafen und auf

die Altstadt. Ein Fitnessraum, ein Restaurant

und ein Café runden das Angebot

ab.

Selbständige Anreise: 24. 06. 2012

Abreise: 30. 06. 2012

5 Maltage: 25. Juni bis 29. Juni 2012

Beginn Montag 10 Uhr,

Ende Freitag 16 Uhr

Aquarell, Acryl oder Zeichnungen

Preis inkl. Malkurs: 6 Ü/Fr. im DZ pro

Person 643,– EUR

6 Ü/Fr. im EZ ab 888,– EUR, nicht

malende Begleitpersonen sind

willkommen.

Beim Ausarbeiten setzt die Kursleiterin nicht

auf Detailtreue, sondern auf ein lockeres und

gekonntes Führen des Pinsel. Die Aquarelle,

die während der Reise entstehen, sollen nicht

nur die Architektur, sondern vor allem die

Atmosphäre von Barcelona einfangen. „Man

muss die Stimmung im Aquarell richtiggehend

greifen können“, wünscht sich Gudrun

Schmitt, „mal das Hektische der Stadt, mal

aber auch das mediterrane Flair.“ Bei alledem

soll der Spaß und die Freude am Malen aber

ganz oben stehen: „Ganz ohne Leistungsdruck

spielerisch und entspannt Aquarelle

malen – das wird unser Ziel für diese Woche

sein“, sagt sie. Daneben soll auch noch genug

Zeit und Muse bleiben, um Sehenswürdigkeiten

und Märkte zu besuchen, auf dem

Passeig de Grácia mit seinen schicken Läden

zu bummeln und die zahlreichen kulinarischen

Köstlichkeiten Spaniens zu genießen.

Info und Anmeldung:

Gudrun Schmitt

Telefon: 0049-(0)9364-8 17 37 44

kontakt@gudrunschmitt.de

www.gudrunschmitt.de


Leser-Kunst

Fotos: privat

Michaela Linsner lebt mit ihrem Ehemann,

dem 15-jährigen Sohn und zwei Kartäuserkatern

in einem kleinen Dorf im Taunus.

Michaela Linsner

„Lange dauerte es, bis

ich zu meinen Pinseln

und Farben griff!“

„Das vage Gefühl, malen zu müssen, begleitet

mich eigentlich schon mein ganzes Leben“,

sagt Michaela Linsner. Nur der Mut dazu

▲ „Chamöleon (Ausschnitt), Acryl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 2010

fehlte ihr bis vor Kurzem: „Ich hatte mir irgendwann

sämtliche Malutensilien gekauft

– und ließ sie dann aber ungenutzt herumliegen.

Ich dachte, ich mache mich allenfalls

lächerlich.“ Erst im Herbst 2009 konnte sie der

Leinwand nicht länger widerstehen und nahm

den Pinsel in die Hand. „Zuerst entstand ein

einfaches, aber stimmungsvolles Bild in Acryl,

eine Erinnerung an einen Aufenthalt in Tansania.

Das Bild gefiel jemandem auf Anhieb so

gut, dass er es vom Fleck weg kaufte“, erzählt

die 53-Jährige stolz. Danach war der Bann gebrochen,

und die Hobbykünstlerin wagte sich

an weitere Malprojekte und experimentierte

mit verschiedenen Techniken, die sie gerne

Motive nach Fotos

und Fantasie

auch mischt. Häufig arbeitet sie in Spachteltechnik

mit Pappstreifen und setzt mehrere

Farbschichten übereinander. Einen Malkurs

habe sie nie besucht, berichtet sie, aber sie

profitiere bei der Farbgebung ihrer Bilder

von ihrer ersten Ausbildung als Schau- und

Werbegestalterin. „Die Farbenlehre hat mich

schon damals fasziniert. Mit Komplementärfarben

kann man überraschende Akzente

setzen.“ Ihre Bilder malt Michaela Linsner

teilweise nach Fotografien, die sie auf Reisen

geschossen hat, zum Beispiel das Chamäleon

aus Rwanda. Bei anderen Malprojekten lässt

die Künstlerin ihrer Fantasie freien Lauf: „Oft

habe ich Träume, auch Tagträume, die sich

nach einiger Zeit zuerst manifestieren und

dann auf der Leinwand realisieren. Dann wieder

höre oder sehe ich, beispielsweise bei ei-

ner Wanderung durch die Natur, irgendetwas,

was den Anstoß gibt und eine Idee für ein Bild

reifen lässt.“ Zum Malen begibt sie sich am

liebsten in ihr lichtdurchflutetes Wohnzimmer

unterm Dach. Dabei wird sie meist von ihren

Karthäuserkatern Ozzy und Gary begleitet:

„Die beiden lieben es, dann ganz nah zu sein.

Und Ozzy betätigt sich dabei oft als gemeiner

„Wenn ich male, dann

versinke ich darin!“

Pinseldieb“, erzählt die Künstlerin schmunzelnd.

Immer wieder gibt es auch Wochen,

in denen ihre Leinwand unangetastet auf der

Staffelei steht: „Ich male phasenweise, immer

dann, wenn ich das Gefühl habe, es muss

sein. Dann ist Malen für mich eine Art der

Meditation, ich versinke ganz tief darin und

vergesse alles um mich herum.“

„together“, Acryl auf Leinwand,

50 x 40 cm, 2009

„Porträt“, Acryl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2011

56 Mein Kreativ-Atelier


Leser-Kunst

Seit 2005 bietet die Künstlerin Heidi Gatzke

in ihrem eigenen Atelier in der Altmark Malund

Zeichenunterricht an.

Heidi Gatzke

„Mit Ölfarben kann ich

meine Stimmungen am

besten ausdrücken.“

Fotos: Hans-Jörg Rozynek, Tangermünde

„Leben in Farben“ – unter diesem schönen

Motto eröffnete die Künstlerin Heidi Gatzke

vor sieben Jahren ihr Atelier im Örtchen Wischer

in der Altmark. In ihrem Leben hatten

die Farben schon früh eine große Bedeutung:

„Ich habe bereits als Kind gemalt und gezeichnet,

um dabei die Unannehmlichkeiten der

Nachkriegszeit vergessen zu können“, erzählt

sie. „Als junges Mädchen wollte ich unbedingt

Modezeichnerin werden, aber leider

war ein Studium für mich damals nicht möglich.“

Sie machte zunächst eine Ausbildung

zur Schaufenstergestalterin. Über verschiedene

Stationen kam sie später zur Presse- und

Öffentlichkeitsarbeit, wo sie die letzten 5 Berufsjahre

tätig war. Zum Malen blieb neben

Arbeit und Familie keine Zeit.

Wald, Wiese und See

vor der Haustür

Dies änderte sich erst, als Heidi Gatzke 1995

mit ihrem Mann an den jetzigen Wohnort

umzog. „Hier war ich plötzlich umgeben von

Wald und Wiesen und hatte einen See vor der

Haustür – für mich war das Natur pur, hatte

ich doch mein Leben bisher nur in größeren

Städten inmitten von Hochhäusern verbracht!“

In dieser inspirierenden Umgebung

begann sie wieder mit der Malerei, besuchte

Malkurse in der Musik- und Kunstschule und

nahm an verschiedenen Workshops an der

Ostsee teil. Vieles eignete sie sich auch selbst

an, durch das Studium von Fachliteratur und

der Werke großer Meister. „Ich habe sehr

viele Maltechniken ausprobiert“, erzählt die

Künstlerin. Am liebsten malt sie jedoch in Öl:

„Ölmalerei ist für mich das beste Instrument,

meine Stimmungen, Gefühle und thematische

Aussagen zum Ausdruck zu bringen.“

In ihrem Atelier gibt sie ihr Können auch an

Mal- und Zeichenschüler weiter: „Ein wichtiges

Anliegen ist es mir dabei, Menschen,

die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind,

eine sinnvolle kreative Tätigkeit zu vermitteln,

▲ „Theater“, Ei-Öl-Tempera auf Leinwand,

60 × 80 cm

Meine Bilder sollen auch

zum Denken anregen!“

ihnen die Angst vor etwas Neuem zu nehmen

und sie Schritt für Schritt in die Malerei

einzuführen“, erklärt sie. Ihre eigenen Bilder

waren bereits auf vielen Ausstellungen zu sehen,

weitere sind für die kommenden Jahre

geplant. Dabei will sie nicht nur Gefälliges

zeigen: „Die liebsten Bilder sind mir diejenigen,

die nicht nur schön sind, sondern auch

zum Nachdenken anregen.“

▼ „Sonnenaufgang in Wischer“, Öl auf Leinwand, 50 × 60 cm

▲ „Anou“, Öl auf Leinwand, 50 × 60 cm


Motiv: Michaela Dold, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er



58


Malen mit Acrylfarben

Die Silhouette von Baum und

Elefant vor dem feurig aufleuchtenden

Himmel: Mit nur fünf Farben

fängt das Acrylbild die Atmosphäre

eines atemberaubenden Sonnenuntergangs

in der Savanne ein.

MATERIAL

• Keilrahmen, 100 × 100 cm

(von VBS)

• VBS Acrylfarbe in Kadmiumorange,

Titanweiß,

Schwarz, Kadmiumrot,

Primärgelb

• Acrylpinselset (von VBS)

• Fächerpinsel (von VBS)

• Bleistift

• kleiner Naturschwamm

• kleiner Haushaltsschwamm

• kleiner Teller

Rastervorlage D auf Seite 42

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Michaela Dold

1. Für den Hintergrund Kadmiumorange,

Gelb, Titanweiß

und etwas Schwarz auf den

Mischteller geben. Die Farben

auf den Keilrahmen auftragen:

Mit dem Haushaltsschwamm

zunächst Gelb aufnehmen

und aufmalen. Für die dunkleren

Bereiche am oberen Bildrand

und zum Horizont hin

immer mehr Kadmiumorange

und Kadmiumrot zum Gelb

mischen. Trocknen lassen. Im

unteren, hellen Bereich etwas

Kadmiumorange mit einem

großen Flachpinsel aus dem

Pinselset streifenförmig auftragen.

Solange die Farbe noch

feucht ist, etwas Schwarz für

den Kontrast miteinarbeiten.

2. Für die untergehende Sonne

Titanweiß und Gelb mischen

und kreisförmig aufmalen. Um

die Sonne herum mit dem brei-

ten Pinsel leichte helle Streifen

malen und in den dunkleren

Hintergrund einarbeiten, sodass

die Impression eines Sonnenuntergangs

entsteht.

3. Gelb mit dem Naturschwamm

aufnehmen. Im

oberen, dunkleren Bildbereich

einige Wolken auf den Hintergrund

tupfen und leicht verwischen,

damit der Eindruck eines

rötlich-gelb eingefärbten

Abendhimmels entsteht.

4. Den Baum mit dem Bleistift

vorzeichnen, die Baumkronen

dabei nur andeuten. Den

Stamm und die Äste in Schwarz

ausmalen. Etwas Schwarz mit

einem schmalen Pinsel aus

dem Pinselset aufnehmen und

die dünnen Äste zur Baumkrone

ziehen.

5. Den Naturschwamm in

Wasser einweichen und ausdrücken.

Schwarz mit dem

Schwamm aufnehmen und

eine erste Schicht für die

Baumkrone auftupfen. Diesen

Vorgang wiederholen, um

ein dichtes Blätterdach zu erhalten.

Darauf achten, dass

die feinen Verästelungen der

Zweige im Blätterdach enden.

6. Den Elefanten mit dem

Bleistift leicht andeuten und

ebenfalls in Schwarz ausmalen.

Dann mit einem breiten Pinsel

den Untergrund als unregelmäßigen

Streifen in Schwarz auf

den unteren Bildrand auftragen.

Mit dem Fächerpinsel Gräser

und Buschwerk andeuten.

Für Originale

»Die Papiere von Hahnemühle

sind echte Musen. Ob Aquarell,

Skizze, Pastell, Öl oder Acryl –

der Kreativität stehen mit den

feinen Papierqualitäten alle

Möglichkeiten offen.«(Ekkehardt

Hofmann, Maler) Die Traditional

FineArt Collection bietet ein

großes Sortiment feiner Künstlerpapiere,

die der Individualität

Ihrer kreativen Arbeiten bestens

gerecht wird. Dafür bürgt

die Handwerkskunst von

Hahnemühle seit 425 Jahren.

Mehr Papierkunst unter

www.hahnemuehle.de

PAPIERE IN GALERIEQUALITÄT, ALTERUNGSBESTÄNDIG

UND MEHRFACH PRÄMIERT.


Abstrakte & Collagen

MATERIAL

• Home Design Schablone „Klassik B106“

• 2 Solo Goya Keilrahmen, 60 × 80 und

30 × 80 cm

• Acrylfarbe Solo Goya Art Acryl Basic in

Weiß, Elfen bein, Portraitrosa, Apricot,

Rosé und Oxydbraun dunkel

• Acrylfarbe Solo Goya Art Acryl Aqua

Farbe in Maigrün und Weiß

• ART DECO Blattmetall in Silber

• ART DECO Anlegemilch im Stift

• Home Design Schablonier-Roller, 10 cm

• Hobby Line Borstenpinsel, breit

• Rund- und Flachpinsel, div. Größen

• JAVANA Sublimatstift (selbst löschend)

Home Design Acryl Effekt-Paste in

Brillant-Gold

• Home Design Brillant Flüssigbronze in

Silber und Gold

• Hobby Line ART POTCH Lack & Leim

Glimmer

• Grafit-Kopierpapier Serviettenmischpackung

„Romantik Flowers“ und

„Landhauszauber“

• Hobby Line Serviettentechnikpinsel

• Hobby Line Schmucksteine-Set

in Transparent

• Hobby Line Schmucksteinkleber

(alles von C. Kreul)

• Bleistift oder Kugelschreiber

• Schere • Plastikfarbwanne

• dünnes Papier oder Transparentpapier

• Malerkrepp

• Buntstift in Braun

Rastervorlage A auf Seite 41

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Susanne Knapp

HINWEIS

Nachfolgend steht in den Schritt-für-Schritt-Beschreibungen

L1 für den kleinen Keilrahmen (30 × 80 cm),

L2 für den großen Keilrahmen (60 × 80 cm).

L2 mit Acrylfarbe in Portraitrosa grundieren.

Nach einer kurzen Trocknungszeit Streifen

in Apricot frei Hand aufwalzen. L1 in Apricot

grundieren. Die Ränder der Keilrahmen in

den entsprechenden Farben gleich mitgestalten.

Den Farbauftrag trocknen lassen.

Bei L2 über das Portraitrosa Streifen in

Weiß walzen und die Farbübergänge

mit Portraitrosa etwas absoften. Bei

L1 die Kanten der Leinwand mit Weiß

betonen. Bei L1 und L2 die Ränder

mit Oxydbraun „anschmutzen“, d. h.

mit der Walze soft über die Kanten

der Leinwand rollen. Mit einem Rest

brauner Farbe auch sehr sanft über

die Streifen bei L2 rollen. Mit einer

zweiten Walze Elfenbein aufnehmen

und noch mal die Streifen von L2 sowie

die Ecken von L1 zart überwalzen.

Trocknen lassen.

Die selbstklebende Schablone auf der Leinwand

platzieren. Mit einer Mischung aus Elfenbein und

Rosé und dem Schablonier-Roller darüberrollen.

Die Schablone abziehen, unter Wasser reinigen

und trocknen lassen. Einen Hauch von Rosé auf

L1 verteilen. Für einen Vintage (Used) Look mit

der Farbwalze etwas Elfenbein aufnehmen und

leicht über die eben schablonierte Fläche rollen.

Die Oberfläche erscheint jetzt etwas abgenutzt.

Der Kontrast wird gemildert.

TIPP

Beginnen Sie mit der hellsten Farbe, dann brauchen

Sie die Walze zwischendurch nicht unbedingt zu reinigen.

Eine ausgewaschene Rolle muss vor der weiteren

Verwendung gut trocknen.

60 Mein Kreativ-Atelier


Pure Romantik verströmt dieses stilvoll mit Antik-Elementen

ausgearbeitete Duett. Die malerischen Motive geben sich

mit nostalgischen Designs und schwungvollen Schriften ein

dekoratives Stelldichein.

Motiv: Susanne Knapp, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er


Abstraktes & Collagen

Die Vorlage des Stuhls mithilfe der Rastermethode (siehe

S. 40) auf L2 aufpausen. Die beiden Bezugsflächen vom

Stuhl in Weiß grundieren. Die Holzteile des Stuhls mit

Brillant-Gold anmalen. Bei Bedarf den Farbauftrag nach

dem Trocknen wiederholen.

Die Serviette auf der Polsterfläche der Lehne platzieren und die

Konturen der Fläche mit dem Sublimatstift nachmalen. An dieser

Linie entlang die Serviette ausschneiden und die unteren beiden

Schichten entfernen. Die weiße Lehne mit Servietten kleber ART

Potch Glimmer einstreichen und die Serviette passgenau auflegen.

Mit den Fingern das Papier vorsichtig glatt streichen. Eine

weitere Schicht Art Potch über die Serviette streichen. Mit der

Sitzfläche des Stuhls ebenso verfahren.

Steppfotos: Susanne Knapp

Um den Stuhl plastisch erscheinen zu lassen, für die Lichtflächen

etwas Brillant-Gold mit Weiß mischen und die Lichtseiten damit

ausmalen. Für die Schattenflächen Brillant-Gold mit Oxydbraun

verrühren und die Schattenbereiche damit betonen.

(Ohne

Abb.) Die

Vorzeichnung des

Kronleuchters wie auf

Seite 40 beschrieben

auf L1 über tragen.

Den Kronleuchter mit

der Anlegemilch aus

dem Stift exakt ausmalen,

auch die Linien

der Vorzeichnung

überdecken. Zirka

10 Minuten trocknen

lassen.

Das silberne Blattmetall vorsichtig auflegen und mit

einem weichen Pinsel niederdrücken. Nicht haftendes

Blattmetall mit einem breiten Borstenpinsel vorsichtig

wegwischen und die Reste einsammeln. Auf Flächen,

an denen das Blattmetall nicht gehaftet hat, den

Vorgang wiederholen. Eventuelle Fehler mit Flüssigbronze

in Silber korrigieren.

TIPP

Die Anlegemilch ist schwach gelb eingefärbt, so erkennt man, welche

Flächen bereits damit grundiert wurden. Sollte der Stift keine

Anlegemilch mehr abgeben, zwischendurch gut schütteln und evtl.

anpumpen, bis die Flüssigkeit wieder aus der Spitze läuft.

62


Romantisches Duett

Immer wieder

viele neue Ideen

für Ihr kreatives

Bastelvergnügen.

Tauchen Sie ein in die

Vielfalt der wunderschönen

Modelle und basteln

Sie gleich mit!

Alle Schriftzüge nach Vorlage mit Kopierpapier auf die Leinwand übertragen.

Ebenso die Vase, diese in Weiß grundieren. Den Schriftzug „Eleganz“ mit Brillant

Flüssigbronze in Silber nachmalen. Für das Wort „Living“ Flüssigbronze in Gold

verwenden, für „shabby chic“ Art Acryl Aqua in Weiß, für die Akzente Elfenbein

und Brillant-Gold. „Romantik home“ mit Art Acryl Aqua Farbe in Maigrün schreiben.

Den Schriftzug „vintage“ in Elfenbein übermalen. Die Konturen des Stuhls

und des Schriftzugs „shabby chic“ mit einen braunen Buntstift nachmalen, um die

Kanten zu betonen und den Kontrast zu erhöhen.

Ein Feuerwerk

an neuen Ideen

und

Mein

DEKO-

Bastelspaß

Deutschland 2,95 Österreich 3,40 Sch

BeNeLux 3,50 Frankreich 4,40 Italien 3,80 Slo

Slowakei 3,95 Tschechien Kč 84

NUR

2,95

Die Zeitschrift „Mein Deko- und Bastelspaß“

erscheint bei der OZ-Verlags-GmbH, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden

Die weiß grundierte Vase in Serviettentechnik

dekorieren, wie in Schritt 5 beschrieben. Die

Rosen aus der Serviette konturnah ausschneiden

und in der gleichen Weise auf die Leinwand

kleben.



Wollige Freunde



Freche Hühner

Zarte Schmetterlinge

Eier im Blütenlook

und vieles mehr



4

DEKO-

Bastelspaß

undMein

Zur Vollendung des Kronleuchters

die Schmucksteine

mit Schmucksteinkleber

aufkleben.


Mehr erfahren Sie online unter:

www.shop.oz-verlag.de


Atelier-Tipps

Kreativ mit Zeichenbleistiften

Nur ein Bleistift? Bleistifte sind fast in jedem Haushalt zu finden, finden aber oft wenig Beachtung.

Wir zeigen Ihnen, welches kreative Potenzial in Bleistiften steckt und wie Sie mit Bleistiften

gekonnt zeichnen. Als kreativer Kombi-Partner mit dabei: der Pigment-Liner.

Der Bleistift ist der König unter allen Stiften.

Jeder kennt ihn von Kindheit an, hat

mit ihm auf der Schulbank Strichmännchen

gekritzelt oder Spickzettel geschrieben. Aber

was ist ein Bleistift eigentlich? Ein Bleistift ist

ein Schreibgerät mit einer Mine, die in einen

Schaft aus Holz eingebettet ist. Für die Minen

wurde schon immer Graphit verwendet, das

früher irrtümlich für Bleierz gehalten wurde.

So kam der Bleistift zu seinem bis heute gültigen

Namen.

Schreiben und Zeichnen

Bleistifte eignen sich zum Zeichnen von Bildern

oder zum Schreiben. Aufgrund seines

feinen Striches wurde der Bleistift besonders

in klassizistischen Portraitzeichnungen und

den für die Romantik typischen Landschaftszeichnungen

gerne eingesetzt. Herausragende

Vertreter der Kunst der

Bleistiftzeichnung im

19. Jahrhun-

dert waren Jean-Auguste-Dominique Ingres

und Adolph Menzel.

Bleistift ist nicht gleich Bleistift

Wie bei fast allen Dingen gibt es auch bei

Bleistiften Unterschiede. Der Mars Lumograph

von Staedtler ist seit Generationen ein

qualitativ hochwertiger kreativer Begleiter,

speziell zum Zeichnen und Skizzieren. Der

Zeichenbleistift ist in 16 verschiedenen Härtegraden

erhältlich. Keine Angst, wenn er mal

vom Tisch auf den Boden fällt, der Mars Lumograph

ist dank einer hart verleimten Mine

besonders bruchfest. Außerdem ist er leicht

zu radieren und mit einem Minendurchmesser

von 2 mm bequem spitzbar. Der Mars

Lumograph ist einzeln oder in unterschiedlichen,

größeren Stückzahlen in Sets im

gut sortierten Schreibwaren- oder im

Künstlerbedarfhandel erhältlich.

Übrigens: Der längste Bleistift

der Welt wur de in Nürnberg am

15. September 2011 von Staedtler

hergestellt. Er ist 225,2 Meter lang

und wurde bei Staedtler am Tag

der offenen Tür gezeigt. Möglich

wurde dies durch die Entwicklung

eines neuartigen, umweltschonenden

Verfahrens zur

Herstellung von Bleistiften

(WOPEX-Verfahren).

INFO

Stets griffbereit, praktisch und sicher auf bewahrt

ist der Mars Lumograph in den Staedtler-Metalletuis.

Staedtler bietet vier Sortierungen mit unterschiedlich

vielen Zeichenbleistiften und Härtegraden

jeweils im Metalletui an:

• Metalletui mit 6 weichen Härtegraden:

8B, 7B, 6B, 4B, 2B, HB, 8,40 EUR

• Metalletui mit 12 mittleren Härtegraden:

6B, 5B, 4B, 3B, 2B, B, HB, F, H, 2H, 3H, 4H,

16,80 EUR

• Metalletui mit 12 weichen Härtegraden: 8B,

7B, 6B, 5B, 4B, 3B, 2B, B, HB, F, H, 16,80 EUR

• Metalletui mit allen Härtegraden: je 2 Stück

in 2B, 4B, Flließ 6B, je 1 ohne Stück Initaile in 8B, 7B, 5B, 3B, B,

HB, F, 4H, 5H, 3H, 2H, H, 26,60 EUR

Mehr Informationen über den Mars Lumograph

und viele weitere Produkte zum künstlerischen

Gestalten im Internet www.staedtler.de.

Fotos: creativetoday/C. Rückel, Staedtler Mars


Auf einen Blick:

Verschiedene Strichstärken

und Härtegrade des

Lumograph-Zeichenbleistifts

von 8B bis 6H.

8B

7B

6B

5B

Besser HB, B oder H?

Was bedeuten eigentlich die Buchstaben

wie „HB“ oder „B“, die auf den Bleistiften

aufgedruckt sind? Die Mine eines Bleistifts

besteht aus einem gebrannten Graphit-Ton-

Gemisch. Das Mischungsverhältnis von Graphit

und Ton ist entscheidend für die Härte

des Bleistifts. Je höher der Graphitanteil ist,

desto weicher ist die Mine. Grob variiert der

Graphitanteil zwischen 20 und 90 Prozent.

Die Härte der Mine wird außerdem von der

Brennhitze und -dauer beeinflusst.

Der Härtegrad eines Bleistifts wird in vier,

nach englischen Härtebezeichnungen benannten

Grundstärken B (black), HB (hardblack),

F (firm) sowie H (hard) unterschieden.

Die Stärke H ist in neun Stärken von H bis 9H

und die Stärke B in neun Stärken von B bis

9B unterteilt. Die mittelharten Stärken werden

auch gerne im Bereich des technischen

Zeichnens verwendet, weil sie auf rauem

Zeichenkarton länger spitz bleiben, während

sich die weichen Stärken eher für den

künstlerischen Einsatz eignen. Zum Schreiben

eignen sich Stärken zwischen 3B und H

am besten. Hier die verschiedenen Bezeichnungen

und ihre Bedeutungen im Überblick:

B9, B8, B7, B6, B5, B4: sehr weich und

tiefschwarz, besonders geeignet für künstlerische

Zeichnungen und Techniken wie

Verwischen, Skizzen, Studien und Entwürfe.

3B, 2B, B: weich und tonsatt, ideal zum Freihandzeichnen

HB, F: mittel, zum Schreiben und linearen

Zeichnen besonders gut geeignet

H, 2H: hart, für lineare, geometrische und

technische Zeichnungen

3H, 4H, 5H: sehr hart, für sehr feine Detailzeichnungen,

technische Pläne oder grafische

Darstellungen

6H, 7H, 8H, 9H: extrem hart, für Spezialzwecke

wie Litho- oder Kartografie

Untergründe

Die Glätte der Papieroberfläche ist beim

Zeichnen mit Bleistiften sehr wichtig. Ist das

Papier zu rau, brechen verwischte Konturen

auf und der Zeichenstrich wird unregelmäßig.

Daher ist sehr körniges Papier wie Aquarellpapier

zum Zeichnen ungeeignet. Empfehlenswert

sind satinierte und feinkörnige

Papiere oder mattierte Zeichenfolien. Hahnemühle

bietet hochwertige Zeichenpapiere in

4B

H

3B

2H

allen gängigen Block- und Bogenformaten an,

zum Beispiel das feine weiße, speziell für trockene

Zeichentechniken entwickelte, säurefreie

und alterungsbeständige Skizzenpapier

„S“. Das naturweiße, fein gekörnte Skizzenpapier

„Dessin“ gibt es im praktischen Spiralblock,

auch im „Westentaschenformat“ für

unterwegs.

Radiergummi

Ganz wichtig beim Zeichnen: der richtige

Radiergummi. Graphit lässt sich mit dem

Radiergummi bekanntlich entfernen, der je

nach verwendeter Bleistiftmine mehr oder

weniger weich sein sollte. Nahezu rückstandslos

und mit minimaler Krümelbildung

entfernt der Radiergummi Mars plastics ® von

Staedtler Graphit von allen Papieren oder

von mattierten Zeichenfolien.

Allround-Talent

Ob dünne oder dicke, runde, drei- oder

sechseckige Blei- und Farbstifte, die

Spitzmaschine von Staedtler Mars

(ohne Abb.) spitzt im Handumdrehen

alles, was ihr in den Spitzer kommt. Außerdem

gibt es die Spitzeneinstellungen

„spitz und lang“ für Bleistifte und „spitz

und kurz“ für Farbstifte. Dafür, dass vor

lauter Spaß am Spitzen noch genügend

Stift übrig bleibt, sorgt der automatische

Spitz-Stopp. Wir finden: Einfach Spitze!

2B

3H

B

4H

HB

5H

Spitzer

Genauso wichtig wie der richtige Radiergummi

ist ein guter Spitzer: Die Qualitäts-

Spitzdosen von Staedtler sind besonders

praktisch, da sie die Spitzabfälle gleich in

der ablösbaren Dose auffangen. Außerdem

verhindert der Verschlussdeckel das Austreten

von Spitzabfällen. Die Einfachspitzdose

ist für normalstarke Bleistifte bis 8,2 mm Ø

mit einem Spitzwinkel von 23° geeignet (für

klare und akkurate Linien). Die Doppelspitzdose

ist zusätzlich mit einem Spitzer für dicke

Blei- und Farbstifte bis 10,2 mm Ø mit einem

Spitzwinkel von 30° (für satte, weiche Abstriche)

ausgerüstet.

Schnell und praktisch:

Einfachspitzdose für Bleistifte

F

6H

65


Atelier-Tipps

Strich für Strich

Bei dieser Zeichnung ist der Einsatz von Zeichenbleistiften verschiedener Härtegrade gut

zu erkennen. Das Fell des Schimpansenbabys ist Haar für Haar gestrichelt, erst mit einer

weichen Mine (Mars Lumograph 3B, 2B oder B), dann mit einer sehr weichen und tiefschwarzen

Mine (Mars Lumograph B8 bis B4). Je mehr Druck die Hand beim Zeichnen

auf die Mine erzeugt, desto intensiver und dunkler werden die Bleistiftlinien.

1

Die Motivkontur mutig mit

entschlossenen, kräftigen Linien

zeichnen.

Die helleren Motivpartien, die nicht tiefschwarz, sondern bleigrau wirken,

zum Beispiel die Schatten im Gesicht des Affen oder die Äste und

Blätter, sind mit wenig Druck schraffiert (Mars Lumograph 3B,

2B oder B). Beim Schraffieren hält die Hand den Bleistift

schräg (siehe Abb. 1 Seite 67).

Illustrationen und Fotos: Staedtler Mars

2

Das Fell erst mit weichem Bleistift

und wenig Druck Haar für

Haar stricheln.

3

Mit den sehr weichen Bleistiften

und kräftigem Druck Schatten

ausarbeiten.

66 Mein Kreativ-Atelier


1

Lineares Zeichnen

Den Bleistift beim Zeichnen von Motiven

nahe bei der Spitze fassen.

Schraffieren

Verwischen

Die Grundtechniken der Bleistiftzeichnung

bestehen aus dem Zeichnen von Strichen,

dem Verwischen und eventuellem Radieren

von Linien oder Flächen. Das Verwischen ist

so einfach, dass es sich nahezu von selbst

versteht: Das aufgezeichnete Graphit wird

mit einem Tuch oder am einfachsten mit dem

Finger verwischt. Besonders für kleinformatige

Arbeiten ist ein Papierwischer (sogenannter

„Estompen“) zu empfehlen. Durch diese

Technik lassen sich samtig-glatte Flächen und

wunderbar weiche Hell-Dunkel-Übergänge

erzielen.

Die Konturen der Mohnblüten und -stiele

zeichnen (Lumograph 2H), dann die

Motivflächen graphitgrau schraffieren

(H) und verwischen. Tiefschwarze

Akzente, Licht und Schatten zeichnen

(8B), verwischen und mit dem karat ®

art eraser partiell aufhellen.

Aufhellen mit Knetgummi

Zum Korrigieren der gezeichneten Flächen

verwenden Künstler gerne Knetgummi wie

den karat ® art eraser von Staedtler. Mit ihm ist

das Aufnehmen und Entfernen von Graphitteilchen

ganz einfach – und erfreulich, denn

er schmiert nicht. Deshalb wird der Spezial-

und Reinigungsradierer auch gerne zum

Aufhellen von Graphit-, Kohle- oder Kreidezeichnungen

verwendet.

Text, Zeichnungen und Fotos: creativetoday/C. Rückel

2

Beim Schraffieren den Stift weiter hinten

am Schaft und flach halten.

Stets mit Haltung

Um Linien richtig zeichnen zu können,

muss man den Stift korrekt halten. Die

Neigung des Stiftes ist entscheidend für

die Art der Linie. Je mehr der Stift geneigt

wird, desto breiter wird sie: Nimmt man

den Bleistift fast senkrecht wie einen

Schreibstift in die Hand und fasst ihn nahe

bei der Spitze, lassen sich perfekt Linien

ziehen und kleine Details zeichnen (Abb.

1). Fasst man den Stift weiter hinten und

so, dass er fast waagerecht liegt, kann man

mit der Mine schraffieren (Abb. 2). Beim

Schraffieren wird mehr Zeichenfläche abgedeckt,

ideal für schnelle Skizzen und

großflächige Motive.

67


Atelier-Tipps

Mixed Media

MATERIAL

• Zeichenbleistifte Mars

Lumograph (F, H, 6B, 8B)

• pigment liner, Ø 0,5 mm,

schwarz

• Radiergummi Mars ® plastic

• Knetgummi

karat ® art eraser

• Strukturform „Wiese“

(alles von Staedtler Mars

www.staedtler.de)

• Zeichenpapierblock Skizze

„S“ (von Hahnemühle)

• Papierwischer

• Blatt Papier zum Abdecken

Text, Zeichnungen und Fotos: creativetoday/C. Rückel

Das Zeichnen zunächst frei und kraftvoll

üben. Umso besser gelingen Ihre

Bleistiftstriche. Am besten zu Beginn

allzu akkurate Motive vermeiden und

erst spielerisch und mit Leichtigkeit

ein „Gefühl für den Strich“ entwickeln.

INFO

Der „pigment liner“ (von Staedtler

Mars) ist ein Fineliner zum Schreiben,

Skizzieren und Zeichnen. Der Liner ist

mit lichtbeständiger und wasserfester

schwarzer Pigmenttinte gefüllt, mit der

sich gleichmäßig deckende, feine Konturen

zeichnen lassen. Der „pigment liner“

ist erhältlich als Einzelstift in neun

verschiedenen Strichbreiten (Durchmesser

0,05 bis 0,8 mm), in der praktischen

Box oder als „technic set“ im

Klappdeckeletui. Übrigens, der Fineliner

hat eine „Cap off-Tintenformel“:

Er kann 18 Stunden offen liegen, ohne

einzutrocknen.

Bei den Illustrationen auf diesen beiden Seiten

wurden, je nach Motiv, verschiedene Zeichentechniken

und unterschiedliche Stiftarten oder

Hilfsmittel miteinander kombiniert: Zeichenbleistifte,

Pigment-Liner, Knetgummi, Papierwischer

und Strukturform.

Übung 1: Dekorative Blütendolden

Das Zeichnen von dekorativen Blütendolden

macht Spaß und ist eine gute Übung, um das Ziehen

von geraden oder runden, geschwungenen

Linien zu trainieren.

Wir beginnen mit der Mitte der Blüte.

1. Mit einem harten Zeichenbleistift (Lumograph

2H) einen Kreis zeichnen und um den Kreis die

Blütenblätter. Dann lange Striche ziehen. Am

Ende der langen Striche jeweils kraftvoll kurze

geschwungene Linien und rundherum Pünktchen

zeichnen. Die Blumenstiele nicht vergessen. Das

Blüteninnere und die Blütenblätter flächig schraffieren.

2. Nun mit dem Pigment-Liner die Blütenblätter

und Stiele konturieren, einige Blütenblätter

schwarz ausmalen. Über die Bleistiftzeichnungen

Dolden und Pünktchen mit dem Pigment-Liner

gestalten. Zwischen den Blüten an ausgewählten

Stellen weitere Pünktchen tupfen.


Dieser hübsche Schmetterling in Schwarz-Weiß-Graphitgrau ist schnell

und einfach gezeichnet: Zuerst mit einem harten Bleistift (Lumograph

H2) die Motivlinien zeichnen oder die Motivvorlage auf Zeichenpapier

abpausen. Die weißen Flecken werden nicht überzeichnet. Dann alle

großen Flecken mit dem harten Bleistift schraffieren. Die Strukturform

unter das Papier legen und mit dem Bleistift so lange darüber schraffieren,

bis das Muster sichtbar ist (Abb. 1. Frottage). Alle dunklen Motivpartien,

auch die Blätter, mit einem superweichen Bleistift schwarz ausmalen

(Lumograph H8, Abb. 2). Mit dem Papierwischer glätten. Alle Motivteile

des Schmetterlings und der Blüte mit dem Pigment-Liner nachzeichnen.

IHR ONLINE-SERVICE

Die Motivvorlage und einen ausführlichen Fotozeichenkurs

für den Schmetterling finden Sie auf

www.mein-kreativatelier.de

Das Muster auf den hellen

Flecken des Schmetterlings

entsteht durch Schraffieren mit

einer Strukturform (Frottage).

2

1

Bei diesen Schneckenhäusern

können Sie die verschiedenen

Zeichenstufen bis zur

Fertigstellung auf

einen Blick sehen.

Dekorative

Frottage

Übung 2: Schneckenhäuschen

Die Muster der Schneckenhäuschen leben vom Hell-Dunkel-Kontrast.

Weiße Motivpartien werden nicht überzeichnet. Zuerst mit einem

harten Bleistift (Lumograph 2H) die Motivlinien des Schneckenhauses

zeichnen. Einige breite Streifen des Musters graphitgrau schraffieren.

Andere mit einem superweichen Bleistift (Lumograph H8) tiefschwarz

ausmalen. Zusätzlich mit dem Pigment-Liner durchgezogene und gestrichelte

Linien ziehen sowie die Motivkonturen umranden – das gibt

zusätzlichen Kontrast in Schwarz.

69


Kinder kreativ

Wirmalen mit

Filzstiften

Sieht der bunte Papagei nicht wie gemalt aus? Das

ist er auch: zuerst mit dem Filzstift und dann mit

dem Pinsel und Wasser. Dabei verschwinden die

Striche, die Farben gehen ineinander über

und leuchten kraftvoll.

MATERIAL

• Aquarellpapier (z. B.

von Hahnemühle)

• wasservermalbare Filzstifte

(z. B. Trio Scribbi von STABILO ® )

• weicher Bleistift, B oder 2B

• Pinsel • Wasserbehälter

Mit Filzstiften lässt sich toll zeichnen und malen. Wichtig dabei ist die

Papiersorte. Auf Schreibpapier bleiben die einzelnen Striche in der

ausgemalten Farbfläche sichtbar, weil das dünne Papier die Farbe

sofort aufnimmt.

Wenn wir schöne glatte Farbflächen wollen, nehmen wir Aquarellpapier.

Darauf lassen sich die Flächen viel gleichmäßiger ausmalen.

Das sehen wir links in den Farbfeldern.

Die Farben lassen sich sogar mit Pinsel und Wasser vermalen. Wenn

wir mit dem nassen Pinsel über ein Farbfeld malen, nehmen wir etwas

Farbe auf und können damit noch weitermalen. Dabei verwischen sich

die Filzstiftstriche. Auch das sehen wir an den Farbfeldern links. Das

geht auch dann noch, wenn die Farbe schon getrocknet ist – aber nur

dann, wenn wir normale, wasserlösliche Filzstifte verwenden.

Aus M. Ahlborn/E. Schuler-Konietzny/A. Bernfels „Die große Kindermalschule“, OZ-Verlag. Fotos: iStockphoto

Rechts sehen wir, wie sich zwei Filzstiftfarben mit Pinsel und Wasser

vermischen lassen und wie an diesen Stellen andere Farben entstehen.

70 Mein Kreativ-Atelier


1

Wie gemalt: Bilder mit Filzstift und Pinsel

So wird’s gemacht:

1. Den Papagei zeichnen wir

ganz leicht vor – nur so viel,

dass wir gerade noch erkennen,

wo die Farbflächen

hingehören. Die Bleistiftstriche

bleiben später sichtbar.

Papagei

2

2. Beim

Ausmalen

setzen wir die

Farbflächen so

genau wie möglich

nebeneinander.

3

3. So sieht der ausgemalte

Papagei aus. Gefällt er uns

schon – oder malen wir

lieber noch mit Pinsel und

Wasser weiter?

Empfehlung

Alex Bernfels

Norbert Landa

Malen mit Bunt- und Filzstiften,

Wachsmalkreiden und Wasserfarben

4

4. So wird aus dem

Filzstiftbild eine richtige

Malerei: Mit den

Pinselstrichen ziehen

wir Farbe weg oder

schieben sie zusammen.

Nun entstehen

helle Stellen oder

dunkle Schatten.

Gelb, Rot, Blau: Das sind die drei wichtigen

Farben für unseren Papagei. Alle anderen

Farbtöne entstehen beim Darübermalen mit

Pinsel und Wasser. Dabei geht eine Farbe in

die andere über.

erschienen im OZ Verlag

zum Preis von 9,90 Euro (D)

ISBN-10: 3-898-58939-0

ISBN-13: 978-3-8985-8939-0

Malspaß für Kinder: Kunterbunte Bildideen

zum Nachmalen, Experimentieren oder freien

Gestalten mit Wassermalfarben, Buntstiften,

Wachskreiden u. v. m. Ein kindgerechtes Konzept,

das Erwachsenen hilft, Kindern Material

und Techniken Schritt für Schritt spielerisch zu

vermitteln. Ein praktischer Leitfaden für Eltern,

Lehrer und Gruppenleiter zur freien und

gelenkten Kreativitätsförderung für Kinder

ab vier Jahren.

Zu beziehen über den Buchoder

Hobbyfachhandel sowie direkt unter:

www.shop.oz-verlag.de (Tel: 07623/964-155)

71


Malen nach

einem Bild von

Edgar Degas

Motiv: Thomas Boehler, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Edgar Hilaire Degas (1834–1917) vereinte klassische Stilelemente

mit denen des Impressionismus. Viele seiner

Gemälde zeichnen sich durch ungewöhnliche Blickwinkel

und Bildkompositionen aus.


MATERIAL

• 1 Bogen Sansfix Pastellkarton

in Schwarz, 50 × 65 cm, von

Schmincke

(über www.gerstaecker.de)

• Buntstift in hellem Farbton

oder Weiß

• Set Jaxell Pastellkreide extra

fine im 30er-Set oder mehr

(über www.gerstaecker.de)

• Kreppklebeband

• Lappen

• Zeitungspapier zum

Abdecken

• Pastell-Fixativ

(von GERSTAECKER)

• Cutter oder Schleifpapier

• Papierwischer • Knetradierer

• Kopierpapier in Weiß, z. B.

von Burda

• glattes und ebenes Brett

als Unterlage

Rastervorlage G auf Seite 43

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Nachempfundenes Motiv:

Thomas Boehler

1

(Ohne Abb.) Das Papier an den Seiten mit

Kreppband auf einem ebenen Brett fixieren,

damit es beim Arbeiten nicht wegrutscht. Die

Vorzeichnung mit hellem Buntstift oder Kreide

mithilfe der Rastermethode (siehe S. 40) übertragen.

Noch besser ist es, hier helles Kopierpapier zu verwenden,

z. B. Schnittmusterpapier für Näharbeiten.

2

Um mit dem Papier und den Kreiden vertraut zu

werden, beginnen Sie am besten mit dem Hintergrund,

wo es nicht so genau auf Einzelheiten

ankommt. Gelbliche und grünliche Farbtöne mit

kleinen schwungvollen Strichen mit den Stirnseiten

und Kanten der Kreiden auftragen.

3

Einen Lappen um den

Finger wickeln und die

Kreidestriche damit

verwischen. Zum

Teil bleiben sie noch

unscharf sichtbar.

In einem weiteren Durchgang mit

4

Weiß, Hellgrün und Hellgelb den

Hintergrund noch etwas aufhellen.

Aufgehellt wird da, wo schon Gelb und

Grün aufgetragen wurde. Die dunklen

Bereiche bleiben frei. So entsteht eine

räumliche Wirkung.

„Tänzerinnen in Rosa“, Öl auf

Leinwand, 1867, Hill-Stead Museum,

Farmington, Connecticut, USA

Edgar Hilaire Degas wurde am 19. Juli 1834 in Paris geboren. Auf Wunsch seines

Vaters begann er nach der Schulzeit ein Jurastudium, das er jedoch schon

bald wieder aufgab, um die Künstlerlaufbahn einzuschlagen. Er studierte unter

anderem an der berühmten École des Beaux-Arts in Paris. Danach reiste er,

wie viele seiner Künstlerkollegen, nach Italien, wo er fünf Jahre lang die alten

73


5

Die beiden Tänzerinnen im Hintergrund sind auch noch recht

einfach darzustellen. Dabei gewinnen Sie weiter Sicherheit im

Umgang mit dem Material. Da die Figuren recht klein sind, leistet

ein Papierwischer gute Dienste. Die Hauttöne und Blautöne

werden damit leicht verwischt. Mit Weiß und Magenta werden

kleine Blümchen ins Haar und in die Kleider gesetzt.

Vermutlich ist der Farbauftrag jetzt noch zu schwach. Setzen

Sie dann einfach eine weitere Schicht Farben auf und verwischen

Sie diese noch einmal. Das können Sie mehrmals

7wiederholen, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Mit hellem Gelb,

Hautton und Rotbraun

die Schultern

und Arme der

vorderen Tänzerinnen

malen. Die

Kreidestriche mit

dem Lappen und

den Fingern weich

verwischen.

6

Die dunklen Hautbereiche werden nicht mit Schwarz abgedunkelt,

sondern mit dem Knet radierer teilweise von der

Kreide befreit. Den Knetradierer immer wieder etwas verkneten

und umformen; dadurch nimmt er immer wieder

weitere Kreide auf. Die rechten Tänzerinnen mit Hautton

und Hellgelb andeuten. Mit der Wischerspitze etwas

Pigment vom Kreidestift aufnehmen und dann mit der gefärbten

Spitze die Gesichter malen. Die Augen und Brauen

einfach frei lassen oder mit dem Radierer wieder abdunkeln.

8

Steppfotos: Thomas Boehler

Meister der Renaissance studierte und akribisch genau kopierte.

Zurück in Paris malte er zunächst hauptsächlich Historienbilder

und Porträts, bis er sich vermehrt auch Alltagsthemen

widmete. Um 1870 entdeckte er die Sport- und Bühnenwelt

als Thema für seine Gemälde. Neben den Szenen von Pferderennen

hatte es ihm im ganz besonderen Maße das Ballett

angetan: Hunderte seiner Werke in verschiedenen Techniken

zeigen Frauen aus der Welt des Balletts. Dabei beleuchtete er

74 Mein Kreativ-Atelier


9

Mit verschieden hellen Magenta- und Rosatönen die

Tutus anlegen. Beim Verwischen auf die Faltenrichtung

des Stoffes achten und dieser beim Wischen folgen.

10Die hellen Falten und Rüschen an den Schultern ohne zu verwischen

aufsetzen. Das ist eine typische Vorgehensweise beim

Malen mit Pastellkreiden: Kreide auftragen, wischen und

einzelne Bereiche letztlich ohne zu wischen betonen. Hierzu

sehr helles Rosa und Rot verwenden.

11Bei diesem Kleid sind die unterschiedlichen

Richtungen der Striche

gut zu sehen. Am Oberteil bilden

zudem kleine kurze Striche einen

markanten Kontrast.

TIPP

Für feine Details die Kreiden mit einem Cutter etwas

anspitzen oder mit dem Papierwischer etwas

von der schwarzen Kreide aufnehmen und mit der

Spitze auftragen.

12

Mit den entsprechenden

Farben für die

Hauttöne die Beine

andeuten. Die Rosen

in den Haaren und

Tutus mit kleinen

runden Strichen in

Rot und Weiß aufmalen.

Mit Schwarz die

Haare und Halsbänder

ausgestalten.

das Thema Tanz in vielen Facetten, vom Ankleiden über die Tanzprobe

bis hin zum großen Auftritt. Das Ölgemälde „Tänzerinnen in

Rosa“ nimmt den Betrachter mit hinter die Kulissen, wo die Ballerinas

in rosafarbenen Tutus auf ihren Einsatz warten.

In seinen letzten Lebensjahren verschlechterte sich seine

Sehkraft immer mehr. Degas konnte keine Gemälde

mehr malen und verlegte sich auf die Bildhauerei. Er starb

1917, fast völlig blind, in Paris.

75


Motiv aus Ekkehardt Hofmann, „,Kunst in Aquarell“, Englisch Verlag, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Gasse in

Monticello

76


Malen mit Aquarellfarben

®

Im strahlenden Licht der

Toskana leuchten die Farben nur

so auf – meisterhaft festgehalten

in diesem Aquarell.

Der Künstler Ekkehardt

Hofmann schreibt über sein

Toskana-Motiv:

„Das konzentrierte Sonnenlicht

Italiens gliedert je nach

Einfallsrichtung Gebäude in

klar abgegrenzte Licht- und

Schattenseiten. Es bedarf dann

nur noch eines begrenzten

Farbeinsatzes, um einen Gebäudekomplex

entlang einer

Gasse strukturell anzulegen.

Jaune brillant, Quinacridonegold

und wenig Siena

gebrannt geben den Hausmauern

den regional vorherrschenden

Farbton. Diese Farbmischung

habe ich nur auf den

Schattenseiten der Gebäude

aufgetragen. Die Lichtseiten

erhalten Formelemente durch

Fensterhöhlen, angedeutete

Quadersteine und begrenzte

Farblasuren.

Belebt wird das Aquarell durch

das Grün der Bäume und das

Rot der Blumen. Italienische

Häuser sind häufig mit einer

Vielzahl von Verzierungen

und architektonischen Details

ausgestattet. Schnell ist man in

diese Accessoires verliebt und

möchte sie alle am liebsten in

seine Bildgestaltung integrieren.

Ergebnis ist dann eine

total überfrachtete Bildkomposition,

auf der das Auge

nicht einen, sondern viele Höhepunkte

erkennen kann. Der

Blick wandert hin und her und

kann sich nicht entscheiden.

Bei diesem Aquarell habe ich

die Details stark selektiert und

lenke den Blick des Betrachters

in die Gasse hinein. Die

Bäume links und die Blumenbeete

rechts übernehmen die

Rolle eines Portiers, der in

seiner Funktion den Eintritt

unterstützt und zum Eintreten

auffordert.“

Die Kunst-Akademie

Ekkehardt Hofmann

Empfehlung

Ekkehardt Hofmann

Kunst in Aquarell

Von der Idee zum Bild

Kunst in Aquarell

Von der Idee zum Bild

erschienen im Englisch Verlag

zum Preis von 39,80 Euro (D)

ISBN-10: 3-862-30200-8

ISBN-13: 978-3-8623-0-200-0

In dieser ästhetisch präsentierten Kunst-

Akademie setzt sich der freischaffende Künstler

Ekkehardt Hofmann mit dem schöpferischen

Prozess der Bildfindung auseinander. Schon das

Aufschlagen dieses Buches ist wie der Aufbruch

zu einer Entdeckungsreise in die eigene Kreativität.

Der Autor hilft, die künstlerischen Techniken

der Aquarellmalerei nicht nur nachzuvollziehen,

sondern für den Leser auch eine echte

Verbesserung der eigenen Malfertigkeit zu erlangen.

Grundlage der künstlerischen Entwicklung

ist dabei die Bearbeitung eines Motivs in

sich wiederholenden Arbeitszyklen. Hofmann

macht deutlich, dass erst die entstehende verfeinerte

Wahrnehmung zu einer besseren Umsetzung

der eigenen Ideen führt. Durch das

serielle Arbeiten werden Sehgewohnheiten

überprüft und Anregungen sowie Inspiration

zum weiterführenden Arbeiten gegeben.

Zu beziehen über den Buchoder

Hobbyfachhandel sowie direkt unter:

www.shop.oz-verlag.de (Tel: 07623/964-155)

Mit Stempeln

können Sie wunderbar

einfach Bilder,

Karten, Umschläge,

Briefe, Servietten,

Textilien, und vieles

mehr gestalten.

Fordern Sie

unseren kostenlosen

Anfängerkatalog an.

Er hilft mit Ideen und

Informationen bei

Ihren ersten Stempel-

Kreationen.

HEINDESIGN

Eilper Str. 76 · 58091 Hagen

t 02331-72211 · f 02331-72292

info@heindesign.de

www.heindesign.de


Faszinierend

erotisch


Malen mit Acrylfarben

Motiv: Anja Gensert, Styling: creativetoday/C. Rückel, Fotos: Photodesign Michael Löffl er

Zurückhaltende, fast grafische Grautöne und als Kontrast

und Blickfang das kraftvolle Rot, das die erotische Ausstrahlung

der Beine und der gesamten Pose verstärkt:

So wirkt das mit Acrylfarben gemalte Bildnis der Dame

in Rot elegant und plakativ zugleich.

(Ohne Abb.) Die Vorlage mit einem Bleistift

nach dem Rasterprinzip (siehe S. 40) auf die

Leinwand übertragen.

Für den Hintergrund Mischungen aus Altweiß, Weiß und

einer Spur Schwarz verwenden: Die drei Farben auf die

Mischpalette geben und die Sitzfläche mit dem Flachpinsel

modellieren. Tiefere und im Schatten liegende Bereiche

dunkler malen. Trocknen lassen und eine zweite Farbschicht

deckend auftragen.

MATERIAL

• GERSTAECKER Keilrahmen Studio XL,

50 × 70 cm,

von GERSTAECKER

• Acrylfarben Schmincke Akademie

Acryl color in Titanweiß, Orange,

Zinnoberrot, Kadmiumrotton tief,

Lampenschwarz

• Acrylfarbe Lascaux in Altweiß

• Liquitex Alizarin Crimson Hue

Permanent

• Rundpinsel Grigio, Gr. 4, 12

(von da Vinci)

• Flachpinsel Grigio, Gr. 12, 20

(von da Vinci)

• Schreibpinsel Linierer, Gr. 16

(z. B. Serie 1088 von springer-pinsel.de)

(alles über www.gerstaecker.de)

• Bleistift

• Mallappen aus Baumwolle

• Pinseltopf • Mischpalette

Rastervorlage F auf Seite 43

Originalgroße Vorlage auf

www.mein-kreativatelier.de

Motiv: Anja Gensert

Für den Hautton

dieselben Farben,

allerdings mit einem

höherem Anteil an

Altweiß und Weiß,

verwenden, damit sich

Arm, Hand und Beine

gut vom Hintergrund

abheben. Die Fingernägel

weiß absetzen

und im modernen,

geraden Design modellieren.

79


Malen mit Acrylfarben

Dunkle Stellen, wie die Lederfalten im Sofa, die Ränder am Kleidersaum,

der Bereich unter der Kniekehle und die Schattenbereiche, stärker ausarbeiten.

Für die Zwischenräume an den Fingern und für die Nagelkanten

einen feineren Rundpinsel verwenden.

Das Kleid mit einer Mischung aus

Orange und Zinnoberrot ausarbeiten.

Die hellen Flächen mit

Orange unterlegen; damit wird die

Leuchtkraft erhöht. Für die Falten im

Kleid das Zinnoberrot mit Schwarz

abdunkeln.

TIPP

Bei roten Motiven immer mit der hellsten Stelle anfangen

und dann dunkler werden. Rot kann man im Gegensatz

zu anderen Farbtönen nicht mehr mit Weiß

aufhellen.

Steppfotos: Anja Gensert

Mit Schwarz lasierend über den Kleiderrand fahren.

Die Farbe mit einem Tuch verreiben, damit

die runden Formen plastischer wirken. Auch am

Knie und an den Waden so verfahren. Lichtreflexe

auf den Knien und Handgelenken

betonen, um den Kontrast zu verstärken.

80 Mein Kreativ-Atelier


Deutschland f 3,90

Österreich f 4,45 Schweiz SFR 7,80 BeNeLux f 4,50

Frankreich f 4,90 Italien f 4,40 Tschechien Kč 95

Slowakei f 4,81/SK 145 Ungarn Ft 1550

5 Tage incl. HP

LICHTERSPIELE

So zaubern Sie schöne

Atmosphäre für draußen

Probieren Sie unsere

leckeren Kuchenrezepte

GENIESSER-STUNDE

Machen Sie es sich zum

Fünf-Uhr-Tee gemütlich!

Deutschland f 2,95

Österreich f 3,40 Schweiz

SFR 6,00 BeNeLux f 3,50

Italien f 3,50


DEUTSCHLAND 4,80

5,60

BeNeLux

Faszinierend erotisch

Den Fingerring mit einem Bleistift

vorzeichnen und mit Rot ausmalen.

Damit der Stein richtig funkelt,

die Ränder in einem dunklen

Rot malen. Den sich diagonal

kreuzenden Schliff des Steins in

der Mitte mit weißer Farbe hervorheben.

Das Silber des Rings aus

Schwarz und Weiß mischen.

Mehr Infos online unter:

www.shop.oz-verlag.de

JETZT können Sie Ihre

WOHN-DEKO

einfach selber machen!

WOHNEN

Dekorieren

STILVOLL

Romantische Deko-

Ideen für Ihr Zuhause

GEMÜTLICH

Stille Wohlfühloase

im Herzen der Natur

Schön in Szene gesetzt:



DIE SCHÖNSTEN IDEEN

ZUM SELBERMACHEN

Lust auf

wohnen

einrichten - dekorieren - kreativ sein

NEU

Mit vielen IDEEN

Neue Garderoben für die ganze Familie

zum SELBERMACHEN

Ganz lässig: Der neue Country-Look

AUSGABE 1 2011

selbst gemacht

Schnelle Deko mit Blättern & Blüten

Lebenslust pur! Freude am Dekorieren & Basteln



für Advent

& Weihnachten

Die Zeitschriften erscheinen bei

OZ-Verlags-GmbH Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden

www.shop.oz-verlag.de

TRAUMHAFT

Mallorcas Mandelblüte –

ein Fest für die Sinne

BON APPÉTIT

Edler Tortentraum mit

hauchzartem Blattgold

Wohnen

Frühlings

Großes

Gewinnspiel

Traumurlaub im

Romantikhotel

in den Farben des

G

AUF BEERENJAGD!

Alles neu

macht der Herbst

Stauraum schaffen Sitzkissen & Poufs Shopping-Tipps


Floristische Dekotipps


Märchenhaftes

für die Kleinen

Mit Liebe gemacht Unwiderstehliche

Versuchung

Kreative

Adventskalender

81


Impressum

KREATIV

ATELIER

erscheint 8 x im Jahr

in der OZ-Verlags-GmbH

Römerstr. 90

D-79618 Rheinfelden

www.oz-verlag.de

Tel.: 07623/964-0

Herausgeber: H. + E. Medweth

Geschäftsführung/

Verlagsleitung: Sandra Linsin

Programmleitung: Sandra Kocheise

Redaktion: creativetoday/C. Rückel

Redaktionassistenz: Jasmin Girke

Text: Nikolaus Lenz

Nicole Kemper

Motive: Thomas Boehler

Michaela Dold

Anja Gensert

Margit Gieszer

Susanne Knapp

Ria Stelling

Joke van der Wal

Fotos: Photodesign Michael Löffler u.a.

Styling: creativetoday/C. Rückel

Gesamtproduktion: Kim-Verlag

Herstellungsleitung: Dirk Siemsen

Marketingleitung: Gabriela Schwald

Vertriebsleitung: Bernd Mantay

Fax: 07623/964-159

Vertrieb: BPV Medien Vertrieb

GmbH & Co. KG

Römerstraße 90

D–79618 Rheinfelden

www.bpv-medien.com

Anzeigenleitung: Sabine Mecklenburg

Anzeigenverkauf: Veronika Mainka

Tel. 0761/70578-565

Fax: 0761/70578-650

anzeigen@familymedia.de

Heftbestellung: Tel. 07623/964–155

bestellservice@oz-verlag.de

Service-Hotline: Fax: 07623/964 64 449

service-hotline@oz-verlag.de

Druck: OZ Druck & Medien GmbH

Rheinfelden

© 2012 by OZ-Verlags-GmbH/Rheinfelden.

Printed in Germany.

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Modelle stehen un ter

Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist un tersagt.

Für unverlangte Einsendungen von Fotos, Zeichnungen und

Manuskripten übernehmen Verlag und Redaktion kei nerl

ei Haftung. Alle Anleitungen ohne Gewähr. Die veröffentlichten

Modelle wurden von Re daktion und Verlag sorgfältig

erstellt und geprüft. Eine Garantie wird jedoch nicht übernommen.

Redaktion und Verlag können für eventuell auftretende

Fehler oder Schäden nicht haftbar gemacht werden.

Mein Kreativ-Atelier erscheint 8 x pro Jahr. Der Jah resabopreis

beträgt D € 38,40/A € 54,40, weitere Auslandspreise

auf Anfrage.

Aboservice Deutschland und Schweiz: Aboservice,

Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-156,

Fax.: -451, E-Mail: abo@oz-verlag.de

Einzelbestellservice Deutschland und Schweiz: OZ-Bestellservice,

Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.:

07623/964-155, Fax: - 255, E-Mail: bestellservice@ozverlag.de;

www.shop.oz-verlag.de. Bei einer Bestellung

berechnen wir Ihnen Versandkosten in Höhe von € (D) 2,20.

Ausland auf Anfrage.

Abo- und Einzelbestellservice Österreich: Valora Services

Austria GmbH, Abteilung Leserservice, St. Leonharder Str.

10, A-5081 Anif/Salzburg, Tel.: 06246/882-5381, Fax: -5299.

E-Mail: welcome@leserservice.at. Bei Einzelbestellungen

zzgl. Versandkosten.

Vertrieb Österreich: Valora Services Austria GmbH, St.-

Leonharder-Str. 10, A-5081 Anif/Salzburg, Tel.: 06246/882-0,

www.valoraservices.at

HERSTELLER:

C.Kreul GmbH & Co. KG

Carl-Kreul-Straße 2

D-91352 Hallerndorf

info@c-kreul.de

www.c-kreul.de

da Vinci Künstlerpinselfabrik

DEFET GmbH

Tillystraße 39–41

D-90431 Nürnberg

order@davinci-defet.com

www.davinci-defet.com

Faber-Castell AG

Nürnberger Straße 2

D-90546 Stein

info@faber-castell.com

www.faber-castell.de

Hahnemühle FineArt GmbH

Hahnestraße 5

D-37586 Dassel/Relliehausen

tfa@hahnemuehle.de

www.hahnemuehle.de

H. Schmincke & Co. GmbH & Co. KG

Otto-Hahn-Straße 2

D-40699 Erkrath

info@schmincke.de

www.schmincke.de

Liquitex über ColArt

Springer Pinsel GmbH

Walter Beck

Münsterstr. 37

D-91572 Bechhofen

info@springer-pinsel.de

www. springer-pinsel.de

STABILO International GmbH

Schwanweg 1

D-90562 Heroldsberg

info@stabilo.com

STAEDTLER Mars GmbH & Co.KG

(ehemals Eberhard Faber)

Moosäckerstraße 3

D-90427 Nürnberg

info@staedtler.de

www.staedtler.de

Tesa SE

Quickbornstraße 24

20253 Hamburg

www.tesa.de

Winsor & Newton über ColArt

VERSENDER:

Johannes Gerstäcker Verlag GmbH

Wecostr. 4

D-53783 Eitorf

Deutschland:

Tel.: 0049/ (0)2243-88995

info@gerstaecker.de

www.gerstaecker.de

Österreich:

Tel.: 0043/ (0)800-292240

www.gerstaecker.at

Schweiz:

Gerstäcker Schweiz AG

Solothurnerstr. 231

CH-4600 Olten,

Tel.: 0041/ (0)62-2060000

www.gerstaecker.ch

VBS Hobby Service GmbH

Justus-von-Liebig-Straße 8

D-27270 Verden

info@vbs-versand.de

www.vbs-hobby.com


VORSCHAU

• Sommerstimmung pur:

Fischerboote am Meeresstrand

• Farbenfroher Papagei in XXL

• Im Trend:

Food-Malerei

Workshop: Emaillieren

mit Farbschmelzpulver

Ateliertipps: Wellen und

Spiegelbilder auf dem Wasser

• Der Duft der Provence in Farben festgehalten

Ihr nächstes Kreativ-Atelier erscheint am 18. Juli 2012

KREATIV

ATELIER


Kreativ-Atelier

4 Ausgaben

für nur:

KREATIV

ATELIER

Deutschland w 4,80

Österreich v 5,60 I Schweiz SFR 9,60 I Italien v 5,70

BeNeLux v 5,70 I Ungarn Ft 1900

NR. 51

15


mit Vorlage!

Foto Pinsel: Markus-Wegner/pixelio.de

Ich habe viel dazugelernt!

Früher dachte ich immer:

Malen, das lerne ich doch nie.

Endlich weiß ich, wie ich

meine Ideen ausdrucksstark

umsetzen kann.

Im Trend

Die neuesten Techniken

und Produkte zum

Malen oder Zeichnen

Magisch

Beeindruckende

Motive mit kraftvoller

Bildwirkung

Workshop

Wie Sie mit Buchstaben

und Worten dekorative

Bilder gekonnt malen

WIR STELLEN VOR

Künstlerporträt mit

Thomas Willmann

Moderne

Malerei im

Zeitgeist

1

Tiere und Landschaften

WILD & SCHÖN

Schritt für Schritt zum perfekten Bild

2 3


1. Platz

Die Genie Sieger mit des

Malwettbewerbs

dem Pinsel:

Mein Andreas schönstes

Knobl

Tierbild“


Mein Kreativ-Atelier

Jetzt auch unter: www.shop.oz-verlag.de

einfach online bestellen!

Ihre Top-Vorteile:

Die Zeitschriften

kommen bequem

zu Ihnen nach Hause!

Das Porto

übernehmen wir!

Sie sparen

über 20%!

Ja, ich möchte die Zeitschrift Mein Kreativ-Atelier gleich testen!


Ja, ich möchte Mein Kreativ-Atelier bestellen! Bitte senden Sie mir die nächsten 4 Ausgaben für nur 15 statt 19,20 zu.

Wenn mir „Mein Kreativ-Atelier“ gefällt und ich nicht spätestens 10 Tage nach Erhalt der 4. Ausgabe absage, beziehe ich „Mein Kreativ-

Atelier“ ein Jahr zum derzeit gültigen Jahresabopreis. Aktuell beträgt der Abopreis 38,40 (8 Ausgaben) im Jahr. Danach kann ich den

Bezug jederzeit kündigen. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Dieses Angebot gilt

nur in Deutschland. Auslandspreise auf Anfrage. Es gilt das gesetzliche Widerrufsrecht.

Name/Vorname

Straße, Nr.

PLZ/Wohnort

Telefon

E-Mail

JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten!

Geburtsdatum

Ich bin damit einverstanden, dass die OZ-Verlags-GmbH die von mir angegebenen Daten nutzt, um mir per Post, Telefon oder E-Mail interessante Angebote zu machen. Ich weiß,

dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.


Datum, Unterschrift des Abonnenten 2000

Coupon einfach ausfüllen,

ausschneiden und gleich

abschicken an:

Mein Kreativ-Atelier

Römerstraße 90

79618 Rheinfelden

Fax:

0 76 23/96 44 51

Telefon-Service:

0 76 23/96 41 56

Mail: abo@oz-verlag.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine