Maschen-Style TRENDmaschen (Vorschau)

84988.e7gnc

3/13

Maschen-

Deutschland 3,95 ❘ Österreich 4,50 ❘ BeNeLux 4,70 ❘ Schweiz SFR 7,90 ❘ Italien 4,90

Frankreich 4,95 ❘ Tschechien Kč 115 ❘ Slowakei 4,90 ❘ Slowenien 4,70 ❘ Ungarn Ft 1560

STYLE

Strickmode zum

Selbermachen



Wollige WINTERSONNE

ZAUBERWALD ganz magisch

Feurig und mit ENERGIE

NEBELSCHLEIER in Nuancen

TRENDmaschen

Kreatives Strickvergnügen in Größe 36 – 48/50

Kreatives Strickvergnügen in Größe 36 – 48/50


Irish Tweed

lassen Sie sich von unserem Design

inspirieren....

stories to knit....

made exclusively for

Layout 8www.manfredfritz.eu

Sie finden diese und noch weitere traumhafte Modelle

in unserem Spezialheft „Irish Tweed Storys“

Aranmuster, raffinierte Intarsien, Jacquardmuster - lassen Sie sich begeistern!

Erhältlich ab Ende Juli 2013 bei Ihrem Fachhändler!

Cheers and happy knitting!

Schoeller Süssen GmbH · Postfach 1367 · D-73075 Süssen · Telefon +49(0)7162/9 30 50-15 · Fax +49(0)7162-4 30 80

info@austermann-wolle.de · www.austermann-wolle.de


Maschen-Style

STRICKHITS FÜR DIE NEUE SAISON

Foto: Helena Souza

Foto: K. Wieland-Müller

MIT EXKLUSIVEN EFFEKTEN

ZAUBERHAFTES MIT ZÖPFEN

STRICKVERGNÜGEN FÜR ALLE!












Konzept: Käte Stödter für Designstudio

Schoeller und Stahl

Modellentwurf: Käte Stödter

Photograph: Jens-Peter Baser

Assistenz: Christian Ohlsen

Art Director: Christin Sengbusch

Styling: Bettina Plihal

Hair & MakeUp: Peter Fabricius












3


Wintersonne

MODELL 1

Größe 36/38, 40, 42/44

Garn: Semira

Den schmalen Mantel mit breiten

Blenden macht das weiche Garn

zu einer kuscheligen Hülle.

4


Foto: Robert Babiak

Foto: Jochen Fenn

MASCHENHITS ALS SONNENERSATZ

Wenn die Kraft der Sonne fehlt, sollten Sie sich mit

Schmeichelmaschen in sanften Farben verwöhnen.

MODELL 2

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Semira

Starke Strukturen, die quer

verlaufen, machen den Reiz des

voluminösen Pullis aus.

5


6

MODELL 3

Größe 38/40, 42, 44/46

Garn: Cosima

Interessante Verzopfungen geben

dem schmalen Pulli mit Raglanärmeln

Struktur.


MODELL 4

Größe 36/38, 40/42, 44/46, 48/50

Garn: Cosima oder Meribel

Ein raffinierter Flechteffekt entsteht durch

geschickte Kombination rechter und linker

Maschen.

HIGHLIGHTS AM

Strick-Horizont

7


MODELL 5

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Baby Mix

Der hellrosa Pulli aus Garn mit

mattem Schimmer kann Ihnen ein

wenig Sonne in den Wintertag

bringen.

MODELL 6

Größe 36/38, 42, 46/48

Garn: Merino Mix

Das Material dieses Pullis ist

ideal für die Musterstrickerei von

plastischen Flächenmustern.

SEHNSUCHT NACH

Sonnenlicht

8


5€

-Gutschein

martinas

bastel- und

hobbykiste

wolle, ideen

und mehr!

Ihr Gutschein-Code:

(gültig bis 30.6.2014)

4G

jT6fx

Einzulösen bei www.bastelundhobbykiste.de

martinas bastel- & hobbykiste, Zum Grund 9,

35796 Blessenbach

Je Bestellung ist nur ein Gutschein einlösbar.

Auf Bücher und preisgebundene Ware ist der

Gutschein nicht anrechenbar. Gültig ab einem Bestellwert

von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.

www.dortex.de

50

Textiletiketten ab

Stück

STRICK tut gut!

Mehr Heft-Infos zum Thema

„STRICKEN“ finden Sie unter:

www.shop.oz-verlag.de

Versand-Service

aktueller Markengarne

Anny Blatt, Austermann,

Bouton d’Or, Coats,

smc select,

GGH, Katia, Lana Grossa, Lang,

ONline-KKK,

Lanartus – Filatura di Crosa,

Noro, Opal, Premont, Rowan,

Schachenmayr, Schoeller + Stahl,

Schulana und weitere

Woll-Fabrikate.

Wir führen aktuelle

Handstrickgarne in über

4000 verschiedenen

Farbtönen.

Tel. 0 61 51 / 37 26 80

Fax 06151/351665

www.woll-bachmann.com

e-mail:

info@woll-bachmann.com

Handarbeitsfachgeschäft

mit Schnell-Versand

64291 Darmstadt

Stadtteil Arheilgen

Gute-Garten-Straße 36

Die neue Lust am

Selbernähen

Traumhafte Modelle

zum Selbernähen

finden Sie in unseren

Kreativ-Zeitschriften:

Diana Moden

Wohnen

Sabrina Woman

Modetrends

für große Größen

Mehr Info rund um

Nähen und Handarbeiten

finden Sie bei uns unter

www.shop.oz-verlag.de


10

MODELL 7

Größe 36/38, 40/42,

44/46

Garn: Casani

Zarte Melangen in pudrigen

Tönen treffen die Lichtstimmung

eines sonnigen Wintertages.


MODELL 8

Größe 36/38, 40/42,

44/46, 48/50

Garn: Felia

Aus Schmeichelgarn in zartem

Multicolor ist der Pulli gearbeitet,

der auch im Rückenteil eine interessante

Schnittgestaltung hat.

MODELL 9

Größe ca.180 cm

Umfang, 25 cm breit

Garn: Felia

Der weiche Loop ist mit dem

Pulli ein tolles Team, aber

auch solo gut zu tragen.

Winterwollig


Zauberwald

MODELL 10

Größe 36/38, 40/42

Garn: Zarina, Alpha oder Meike

Bouclégarn mit üppigen Schlingen

hat zur Fläche verarbeitet

die Anmutung von weichem

Waldmoos.

MODELL 11

Maße: 25 x 25 x 7 cm

(B/H/T)

Garn: Filzi, Zarina

Die geräumige Tasche ist ein

tolles Accessoire in flauschiger

Maschenoptik.

12


Foto: H.D. Volz

Foto: Peter Pell

GEHEIMNISVOLL UND MAGISCH

Starke Garne in Grüntönen vieler Schattierungen sorgen

für voluminöse Strick-Vielfalt.

MODELL 12

Größe 36/38, 42, 44/46

Garn: Semira, Zarina

Die Jacke ist ein Prachtstück als

wollig-warme Hülle zum Darüberziehen.


MODELL 13

Größe 36/38, 40/42,

44/46, 48/50

Garn: Meribel Effektcolor

Die plastischen Zöpfe an den

Vorderteilen verlaufen bis in die

Eingrifftaschen der Jacke.

MODELL 14

Größe 36/38, 42/44

Garn: Pelerino Color

Zurückhaltung im Muster lässt den Flauscheffekt

des voluminösen Garnes an dieser

kurzen Jacke gut zur Geltung kommen.

14


Zauberhafte

Maschen-Mode


MODELL 16

Größe 36/38, 40/42,

44/46

Garn: Meribel oder Cosima

Die Weste bekommt Struktur

durch ein großzügiges Zopfmuster

und Weite durch überschnittene

Schultern.

MODELL 17

Größe 36/38, 40, 42/44

Garn: Pebble

Bunte Noppen im Garn verteilen

sich dekorativ auf der Strickfläche

des einfachen Pullovers.

MODELL 18

Größe ca. 54 - 56 cm

Kopfumfang

Garn: Pebble

Mützen wie diese sind ein trendy

Accessoire und ein Muss für die

nächste Saison.


MODELL 15

Größe 36, 38/40, 42/44,

48/50

Garn: Felia

Sehr breite Blenden sind an

diesem schlichten Mantel aus

Effektgarn formbestimmend.

Maschen-Magie

in Grüntönen

17


MODELL 19

Größe 36/38, 40/42,

44/46

Garn: Meribel Effektcolor

Zopfstrukturen und Farbverläufe

geben der Strickfläche der Jacke

eine interessante Optik.

MODELL 20

Größe 36/38, 40, 42/44

Garn: Pebble

Am Mantel aus Garn mit bunten

Noppen kann auf starke Muster

verzichtet werden, damit die

Jacken im Duett

Farbeffekte Blickfang bleiben.

18


Unsere Stars

Zarina

RAFFINIERTE BOUCLÉSCHLINGEN

machen das Garn voluminös. Es ist in

8 modischen Multicolorfarben erhältlich.

Mischung: 94 % Polyacryl, 6 % Polyester,

Lauflänge: ca. 15m/100-g-Strang

Pebble

Das grobe Effekt Garn MIT BUNTEN

NOPPEN garantiert schnellen Strickerfolg.

Aus 8 Farben können Sie wählen.

Mischung: 77 % Polyacryl,

15 % Schurwolle, 8 % Polyamid

Lauflänge: ca. 37m/50-g-Knäuel

STRICKEN

Sie mit uns!

Das neue

Garn der

SAISON

überzeugt

mit Farbe

und zauberhaften

EFFEKTEN.

Meribel

Das VIELSEITIGE STANDARDGARN in

mittlerer Stärke mit hohem Naturfaseranteil

gibt es in 21 harmonischen Melangefarben.

Mischung: 50 % Schurwolle, 40 % Polyacryl,

10 % Alpaca

Meribel

Effektcolor

Ist die modische Ergänzung in farblicher Abstimmung

auf Meribel in 6 raffinierten Farben

mit Streifeneffekt. Mischung: 62 % Polyacryl,

30 % Schurwolle, 8 % Alpaka

Lauflänge: ca. 90m/50-g-Knäuel

DAS RICHTIGE GARN

FINDEN SIE IMMER!

Felia

Das WEICHE GARN in 10 modischen

Moulinéfarben, zeichnet sich durch einen

besonders leichten Flauscheffekt aus.

Mischung: 52 % Polyacryl, 20 % Mohair,

18 % Polyamid, 10 % Wolle

Lauflänge: ca. 140m/50-g-Knäuel

Baby Mix

Es ist für zarte Babyhaut aber auch allgemein

als GANZJAHRESGARN geeignet.

Mischung: 50 % Schurwolle,

50 % Poylacryl (Microfaser)

Lauflänge: ca.135m/50-g-Knäuel


ENERGIE

Schöpfen Sie mit Strick in warmen Rottönen aus der Kraft der Farben des Feuers.

MODELL 21

Größe 36/38, 40, 42/44

Garn: Pebble

An dem Pulli mit Noppeneffekten

reicht ein breiter Mittelzopf als

strukturgebendes Element.

20


Foto: by Robert Luise-pixelio Babiak

Foto: Jochen Corneloni Fenn

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

LICHTREFLEXE ALS INSPITATION

Me Das repercia ganze Farbspektrum velit aut vel molectatur eines lodernden aut estia Feuers ipsant

maxiu spieglt aut sich estia in den ipsant warmen Tönen der Modelle wider.

MODELL 22

Größe 36/38/40, 42

Garn: Meribel oder Cosima

Das ist ein Modell für

begeisterte Musterstricker,

die Vergnügen an üppigen

Verzopfungen haben.

21


MODELL 23

Größe 36, 38/40, 42, 44/46

Garn: Alpha oder Meike

Breite Querrippen werden an diesem Pulli

in leuchtendem Orange auf interessante

Weise durch Zopfdeteils unterbrochen.

22

Energie

schafft Balance


MODELL 24 a

Größe ca. 54 – 56 cm

Kopfumfang

Garn: Pebble

Einfach und schnell zu stricken ist

die Mütze aus starkem Garn mit

Noppeneffekten.

MODELL 24 b

Maße: ca. 180 x 24 cm

Garn: Pebble

Ein voluminöser Schal aus weichen

Maschen ist ein dekoratives

und nützliches Accessoire.


MODELL 25

Größe 36/38, 40/42, 44/46

Garn: Big Ball Soft

In aktueller Paralleloform mit Fledermausärmeln

ist der Pulli aus superweichem

Garn gearbeitet.

Warm & weich in

Powerfarben

24


MODELL 26

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Felia

Das schlichte Patentmuster

macht den Pulli mit Raglan und

Rolli zu einem schicken Basic.


MODELL 27

Maße: je ca. 10 x 180 cm

Garn: Zarina

Von den Schals aus Bouclé-Schlingengarn

zeigen wir Ihnen zwei

Farbvarianten.

MODELL 28

Maße: ca. 15 cm breit, ca. 45 cm Umfang

Garn: Zarina

Den losen Kragen können Sie ganz nach Wunsch variabel als

Accessoire einsetzen.

MODELL 29

Maße nach dem Filzen:

25 x 25 x 7 cm (B/H/T)

Garn: Filzi, Zarina

Die Grundform der Tasche wird

aus Filzi gestrickt und dann gefilzt.

Das Schlingengarn macht die

Taschenklappe zum Hingucker.

26


Attraktive

Accessoires


MODELL 30

Größe 36/38, 40/42,

44/46

Garn: Meribel oder Cosima

Das wabenartige Flächenmuster

der Jacke gibt dem Gestrick eine

angenehme Stabilität.

Jacken

mit starken Strukturen

28


MODELL 31

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Meike oder Alpha

Großzügige Noppen machen die

Jacke in Kurzform zum attraktiven

Musterhit.

29


Nebelschleier

MODELL 32

Größe 36/38, 40/42, 44/46

Garn: Big Ball soft

Leichtes, voluminöses Garn mit

Farbverlauf macht die Jacke zu einer

wollig-weichen Hülle.

30


Foto: Andreas Dengs

Foto: Marco Stricker

FEMININ-SANFTE SILHOUETTEN

In Grauschattierungen, bis ins Violett, zeigt sich

Maschenmode aus flauschigen Garnen.

MODELL 33

Größe 36, 38/40, 42

Garn: Cosima oder Meribel

Die Passe im Zopfmuster ist

der Blickfang an der Jacke mit

verkürzten Ärmeln.

31


32

MODELL 34

Größe 36, 40/42, 44/46, 48/50

Garn: Felia

Sanfte Grautöne und eine flauschige

Oberfläche an dieser Jacke lassen

durchaus die Assoziation zu Nebel zu.


MODELL 35

Größe 36, 38/40, 42/44, 48/50

Garn: Felia, Zarina

Hier macht die weich fallende Sihouette mit

Effekt-Blenden die nebulöse Anmutung aus.

Wunderbare Nebel als

Inspiration


MODELL 36

Größe 36, 38/40, 42, 44/46

Garn: Baby Mix

Die Jacke in Kastenform hat verkürzte

Ärmel und wirkt insgesamt

sehr feminin.

Edel und effektvoll in

Graustufen

34


MODELL 37

Größe 38, 40/42, 44

Garn: Meribel Effektcolor

Die Jacke mit weicher, runder

Schnittführung wird nur mit

einem Gürtel zusammengehalten.

35


Artikelnummer 840013 0001

Maschen-

STYLE

Strickmode zum Selbermachen


3/13

Maschen-

Deutschland 3,95 ❘ Österreich 4,50 ❘ BeNeLux 4,70 ❘ Schweiz SFR 7,90 ❘ Italien 4,90

Frankreich 4,95 ❘ Tschechien Kč 115 ❘ Slowakei 4,90 ❘ Slowenien 4,70 ❘ Ungarn Ft 1560

STYLE

Strickmode zum

Selbermachen



Wollige WINTERSONNE

ZAUBERWALD ganz magisch

Feurig und mit ENERGIE

NEBELSCHLEIER in Nuancen

TRENDmaschen

Kreatives Strickvergnügen in Größe 36 – 48/50

Kreatives Strickvergnügen in Größe 36 – 48/50


Impressum

Maschen-Style erscheint in der

OZ-Verlags-GmbH

Römerstraße 90

D –79618 Rheinfelden

www.oz-verlag.de

Tel.: 07623/964-0

Herausgeber:

H. + E. Medweth

Geschäftsführung/

Verlagsleitung: Sandra Linsin

Programmleitung: Sylvia Tarnowski

Redaktion: Gundula Steinert

Fachlektorin: Arnhilt Tittes

Layout: Christiane Tischer

Anleitungsteil: Martin Schaffner

Marketingleitung: Gabriela Schwald

Vertriebsleitung: Bernd Mantay

Fax: 07623/964-159

Vertrieb: BPV Medien Vertrieb

GmbH & Co. KG.

Römerstraße 90

D – 79618 Rheinfelden

www.bpv-medien.com

Anzeigenleitung: Sabine Mecklenburg

Anzeigenverkauf: Iris Frisch

anzeigen@oz-verlag.de

Heftbestellung: Tel. 07623/964–155

bestellservice@

oz-verlag.de

Service-Hotline: Fax:

07623/964 64 449

service-hotline@

oz-verlag.de

Druck: Dierichs Druck + Media

GmbH & Co. KG

34121 Kassel

© 2013 by OZ-Verlags-GmbH/Rheinfelden.

Printed in Germany.

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Modelle stehen

un ter Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist

un tersagt. Für unverlangte Einsendungen von Fotos,

Zeichnungen und Manuskripten übernehmen Verlag

und Redaktion keinerlei Haftung. Alle Anleitungen

ohne Gewähr. Die veröffentlichten Modelle wurden

von Redaktion und Verlag sorgfältig erstellt und

geprüft. Eine Garantie wird jedoch nicht übernommen.

Redaktion und Verlag können für eventuell auftretende

Fehler oder Schäden nicht haftbar gemacht werden.

Maschenstyle erscheint 4 mal pro Jahr. Der Jahresabopreis

beträgt innerhalb Deutschlands 15,80,

außerhalb Deutschlands 23,30.

Aboservice: Aboservice, Römerstraße 90, 79618

Rheinfelden, Tel.: 07623/964-156, Fax.: -451, E-Mail:

abo@oz-verlag.de

Einzelbestellservice: OZ-Bestellservice, Römerstraße

90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-155, Fax: -255,

E-Mail: bestellservice@oz-verlag.de; www.shop.ozverlag.de.

Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen

Versandkosten in Höhe von (D) 2,20. Ausland auf

Anfrage.

Anleitungen

Bezugsquellen:

JIM KNOPF GmbH & Co. KG, Ute Holk, Kaiserstr. 9, 63065 Offenbach.

SCHOELLER + STAHL über Schoeller Süssen GmbH, Postfach 1160, 73073 Süssen.

Abkürzungen:

Damit Ihr Modell nach Ihren Vorstellungen gelingt:

Machen Sie unbedingt eine Maschenprobe.

Wird die Probe zu fest, wechseln Sie zu dickeren Nadeln,

wird die Probe zu locker, wechseln Sie zu dünneren Nadeln.

Wählen Sie die Nadelstärke immer so, dass Sie die vorgegebene

Maschenprobe erhalten. Nur dann erreichen Sie mit den Maschenangaben

in den Anleitungen auch die gewünschten Maße.

Lesen Sie sich die gesamte Anleitung vor Strickbeginn zuerst

gründlich durch. Verwenden Sie nur die angegebenen Qualitäten.

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, vergleichen Sie bitte Ihre Körpermaße mit unseren

Maßen in der folgenden Tabelle:

Damengrößen

Größe 34 36 38 40 42 44 46 48 50 52 54

Oberweite 82 84 88 92 96 100 104 108 112 116 120

Taillenweite 62 64 68 72 77 82 87 92 97 102 107

Hüftweite 88 90 94 98 102 106 110 114 118 122 126

abh. = abheben

abk. = abketten

abn. = abnehmen

abw. = abwechselnd

anschl. = anschlagen

arb. = arbeiten

beids. = beidseitig

Blendenm. = Blendenmuster

Bundm. = Bundmuster

Fb. = Farbe

f M = feste Masche(n)

folg. = folgenden

fortl. wdh. = fortlaufend

wiederholen

jed. = jede (r)

gl. li = glatt links

gl. re

Grundm.

Hi-Nd.

HM

li

Kettm.

LL

LM

lt.

M

mittl.

MM

MS

Nd.

NS

R

Rd.

Maßtabelle

= glatt rechts

= Grundmuster

= Hilfsnadel

= hintere Mitte

= links

= Kettmasche

= Laufl änge

= Luftmasche

= laut

= Masche(n)

= mittlere(n)

= Mittelmasche

= Mustersatz

= Nadel

= Nadelstärke

= Reihe

= Runde

re = rechts

restl. = restlichen

RM = Randmasche(n)

RT = Rückenteil

rückw. = rückwärtigen

seitl. = seitlichen

Stb. = Stäbchen

str. = stricken

U = Umschlag

u. = und

VM = vordere Mitte

VT = Vorderteil

wdh. = wiederholen

zun. = zunehmen

zus. = zusammen

zus.str. = zusammenstricken

SY 03 Maschen-Style Anleitung 2


Zeichenerklärung Strickschriften


= 1 M rechts

= 1 M links

= 1 M Perlmuster (1 M li, 1 M re im Wechsel,

in jed. R das Muster um 1 M versetzen)

= 1 Umschlag

= 1 M re, dabei den Faden 2x um die Nd.

schlingen

= 1 M re, dabei den U der Vorreihe fallen lassen

= 1 M re verschränkt aus dem Querfaden

herausstr.

= aus 1 M 4 M re heraus str.,

dabei abw. von vorn u. hinten einstechen

= 2 M re zusammenstricken

= 1 M re abh., 1 M re, die abgehob. M

darüberziehen

= 4 M li zus.str.

= 1 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen,

2 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 2 M auf 1 Hi-Nd. vor die Arbeit legen,

1 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 2 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit

legen, 2 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 3 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 3 M re,

die M der Hi-Nd. re str.

= 4 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 4 M re,

die M der Hi-Nd. re str.

= 5 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 5 M re,

die M der Hi-Nd. re str.

= 1 M auf die Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 4 M re,

die M der Hi-Nd. li str.

= 7 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 6 M re,

die li M der Hi-Nd. auf die li Arbeitsnd. heben u. li

str., die 6 M der Hi-Nd. re str

= 2 M auf eine Hi-Nd., vor die Arbeit legen, 7 M auf

eine 2. Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 2 M re, die 7

M der 2. Hi-Nd. mustergemäß im Perlmuster str.,

die M der 1. Hi-Nd. re str.

= 1 M auf 1 Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

2 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 2 M auf 1 Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

1 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 2 M auf 1 Hi-Nd. hinter die Arbeit

legen, 2 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 3 M auf 1 Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 3 M re,

die M der Hi-Nd. re str.

= 4 M auf 1 Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 4 M re,

die M der Hi-Nd. re str.

= 5 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

5 M re, die M der Hi-Nd. re str.

= 6 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

3 M re, die M der Hi-Nd. re str

= 9 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

3 M re, die M der Hi-Nd. re str

= 4 M auf die Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 1 M li,

die M der Hi-Nd. re str.

= 7 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 6 M

re, die li M der Hi-Nd. auf die li Arbeitsnd. heben,

die 6 M der Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 1 M li,

die 6 M der Hi-Nd. re str

= 3 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

die 3 folg. M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen,

3 M re str., die M der 2. Hi-Nd. re str., dann die M

der 1. Hi-Nd. re str.

= 4 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

4 M re, die ersten beiden M der Hi-Nd. re str.,

die dritte u. vierte M der Hi-Nd. re zus.str.

= 4 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

3 M re, die ersten beiden M der Hi-Nd. re str.,

die dritte u. vierte M der Hi-Nd. re zus.str.

= 3 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen, 1 M

re, 2 M re zus.str., die erste M der Hi-Nd. re str.,

die zweite u. dritte M der Hi-Nd. re zus.str.

= 2 M auf eine Hi-Nd. hinter die Arbeit legen,

die folg. 2 M re zus.str., die beiden M der Hi-Nd. re

zus.str.

= Mustersatz (MS)


Modell 1

Damenmantel

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42/44

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 u. 12 mm von Schoeller +

Stahl

sonstige Zutaten: 5 Holzknöpfe

Bundmuster: (Maschenprobe: 9 M u. 13 R = 10 x

10 cm)

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 10

Grundmuster: (Maschenprobe 7,5 M und 13 R = 10

x 10 cm)

kleines Perlmuster mit NS 12, die Reihe beginnt u.

endet mit einer glatt gestrickten RM

1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel

2. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel

1. u. 2. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

47 (53) 59 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm., dabei in er 1. R

verteilt 7 (9) 11 M abn. = 40 (44) 48 M.

Für die seitl. Schrägung nach 43 cm ab Bund beids.

1 M u. in der folg. 24. R noch mal beids. 1 M abn. =

36 (40) 44 M.

Für den Armausschnitt nach 95 (93,5) 92 cm ab

Anschlag beids. 1 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 2 (3) 4 x 1 M abn. = 30 (32) 34 M.

Für den Halsausschnitt nach 113 cm ab Anschlag die

mittl. 10 M abk. u. beide Seiten getrennt beenden.

Für die Rundung am inneren Rand in der folg. 2. R

Qualität Farbe 36/38 40 42/44

Semira

80% Polyacryl,

20% Schurwolle

LL = ca. 75 m / 100 g

13 sandmel. 1400 g

14 Knäuel

noch jeweils 1 x 2 M abk. Nach 115 cm ab Anschlag

beids. die restl. 8 (9) 10 M für die Schulter abk.

Linkes Vorderteil:

21 (24) 27 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm., dabei in der 1. R

verteilt 3 (4) 5 M abn. = 18 (20) 22 M.

Für die seitl. Schrägung nach 43 cm ab Bund am re

Arbeitsrand 1 M u. in der folg. 24. R noch mal 1 M

abn. = 16 (18) 20 M.

Für den Armausschnitt nach 95 (93,5) 92 cm ab

Anschlag am re Arbeitsrand 1 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch 2 (3) 4 x 1 M abn. = 13 (14) 15 M.

Für den Halsausschnitt nach 106 cm ab Anschlag

am li Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg. 2 R noch

3 x 1 M abk.

Nach 115 cm ab Anschlag die restl. 8 (9) 10 M für

die Schulter abk.

Rechtes Vorderteil:

21 (24) 27 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm., dabei in der 1. R

verteilt 3 (4) 5 M abn. = 18 (20) 22 M.

Für die seitl. Schrägung nach 43 cm ab Bund am li

Arbeitsrand 1 M u. in der folg. 24. R noch mal 1 M

abn. = 16 (18) 20 M.

Für den Armausschnitt nach 95 (93,5) 92 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 1 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch 2 (3) 4 x 1 M abn. = 13 (14) 15 M.

Für den Halsausschnitt nach 106 cm ab Anschlag

am re Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg. 2 R noch

3 x 1 M abk.

Nach 115 cm ab Anschlag die restl. 8 (9) 10 M für

die Schulter abk.

1500 g

15 Knäuel

1600 g

16 Knäuel

Ärmel:

20 (20) 22 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 12. R ab

Bund beids. 3 x 1 M (in jed. folg. 10 R ab Bund beids.

2 x u. in jed. folg. 8. R ab Bund beids. 2 x 1 M ) in jed.

folg. 8. R ab Bund beids. 3 x 1 M u. in jed. folg. 6. R

noch beids. 2 x 1 M zun. = 26 (28) 32 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 1

M u. in jed. folg. 2. R noch beids. 10 (9) 9 x 1 M u.

0 (1) 1 x 2 M abk. Nach 60 cm ab Anschlag die restl.

4 (4/8) M abk.

2. Ärmel ebenso arbeiten.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten u. Ärmelnähte im

Matratzenstich schließen.

Für den Kragen aus dem Halsausschnitt verteilt 47 M

mit NS 10 von innen auffassen u. 24 cm im Bundm.

arb. Dann die M locker im M-Rhythmus abk.

Für die li Blende aus der vorderen Kante des li VTs

verteilt 95 M mit NS 10 auffassen u. 8 cm im Bundm.

str. M im M-Rhythmus abk.

Für die re Blende aus der vorderen Kante des re

VT verteil 95 mit NS 10 auffassen. Nach 4 cm 5

Knopflöcher einarb. wie folgt:

46 cm ab unterer Kante str., * 2 M re zus.str., 1 U, 10 M

str., ab * noch 3x arb., 2 M re zus.str., 1 U, restl. M str.

In der folg. R die U mustergemäß str. Nach insgesamt

8 cm im Bundm. die M im M-Rhythmus abk.

Schnitt auf Seite 4 oben

Anleitung 3


Schnitt

Modell 1

Schnitt

Modell 2

4 Anleitung


Modell 2

Damenpulli

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 u. 12 mm von Schoeller +

Stahl

Bundmuster: mit NS 10

1. R (Hinr.): 2 M re, 2 M li im Wechsel, enden mit

2 M re

2. R (Rückr.): 2 M li, 2 M re im Wechsel, enden

mit 2 M li

1. u. 2. R fortl. wdh.

Grundmuster: (Maschenprobe 6 M und 12 R = 10 x

10 cm) mit NS 12

1. R (Hinr.): 2 M re, 2 M li, * 1 M re, 1 M mit 1 U li

abh., 2 M li *, 2 M re

2. R: 2 M li, 2 M re, * 1 M mit dem U der Vorreihe re

zus.str., 1 M mit 1 U li abh., 2 M re *, 2 M li

3. R: 2 M re, 2 M li, * 1 M mit dem U der Vorreihe re

zus.str., 1 M mit 1 U li abh., 2 M li *. 2 M re

Von * bis * fortl. wdh.

2. u. 3. R fortl. wdh.

Bei diesem Modell gibt es keine Randmasche. Die

1. bzw. letzte M wird in der Hin- u. Rückreihe wie

beschrieben abgestrickt.

Qualität Farbe 36 38/40 42

Semira

80% Polyacryl,

20% Schurwolle

LL = ca. 75 m / 100 g

01 wollweiß 600 g

6 Knäuel

Betonte Zunahmen:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 1 M aus dem

Querfaden verschränkt zun.

am linken Arbeitsrand: 1 M aus dem Querfaden verschränkt

zun., 1 M re, RM

Betonte Abnahmen:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.

am linken Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob.

M drüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Das Modell wird quer gestrickt, beginnen am linken

Ärmel.

18 M mit NS 10 anschl. u. in der Rückr. die M wie

folgt einteilen: 2 M li, 2 M re, im Wechsel, enden

mit 2 M li.

Nach 8 cm im Bundm. weiter mit NS 12 im Grundm.

str. (die Rippen laufen weiter).

Nach 22 (20) 18 R ab Bund in der folg. Hinr. beids.

1 M betont zun., in jed. folg. 4. R noch beids. 3 x 1

M u. in jed. folg. 2. R noch beids. 8 x 1 M zun. Die

zugenommenen M sobald als möglich dem Grundm.

anpassen = 42 M.

Für die Seitennaht nach 51 (49) 47 cm ab Anschlag

beids. 1x 10 M neu anschl. u. dazu nehmen = 62 M.

Das Grundm. bei den neu angeschlagenen M fortsetzen.

700 g

7 Knäuel

Nach 61 cm ab Anschlag die Arbeit teilen. Die linken

28 M stilllegen. Mit den rechten 34 M für den Halsausschnitt

vom Rückenteil über 28 cm gerade weiter

str. Sie haben am linken Arbeitsrand 2 M li, die sich

nach außen etwas einrollen. Dann die M stilllegen

Nun die stillgelegten 28 M wieder auf die Nd. nehmen

u. aus den 2 li M, die am RT weiter gestrickt

wurden, von der Rückseite her 2 M li heraus str. u.

zu den 28 M dazu nehmen = 30 M. Für den Halsausschnitt

vom Vorderteil mit diesen 30 M über 28 cm

gerade weiter str. Sie haben am re Arbeitsrand 2 M

li, die sich etwas nach außen rollen.

Wenn RT u. VT gleich weit gestrickt sind, wird wieder

mit allen M weiter gestrickt. Die je 2 M li, die am

RT u. VT die Kante am Halsausschnitt bilden, werden

übereinander gelegt u. wie folgt. zus. gestrickt:

vorletzte M vom RT mit der 1. M vom VT li zus.str.,

letzte M vom RT mit der 2. M vom VT li zus.str. =

62 M.

Die rechte Seite gegengleich beenden.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Seiten u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Schnitt auf Seite 4 unten

800 g

8 Knäuel

Modell 3

Damenpulli

Für Größe 38/40 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln und Rundstricknadel 6 mm

von Schoeller + Stahl

Bundmuster: mit NS 6

1. R (Hinr.): RM, * 1 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh.,

enden mit 1 M re, RM

2. R: RM, * 1 M li, 1 M re, ab * fortl. wdh., enden

mit 1 M li, RM

1. u. 2. R fortl. wdh.

Grundmuster: (Maschenprobe 21 M und 23 R =

10 x 10 cm) mit NS 6

Zopfmuster nach Strickschrift arb. In den Rückr. die

M str. wie sie erscheinen.

1. – 16. R fortl. wdh.

gl. re: Hinr. re M, Rückr. li M str.

gl. li: Hinr. li M, Rückr. re M str.

Betonte Abnahmen RT u. VT:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 1 M li, 1 M re,

2 oder 3 M li bzw. re zu.str.

am linken Arbeitsrand: 2 oder 3 M li bzw. re überzogen

zus.str. (= 1 M re abh, 1 M re bzw 2 M re zusstr

und die abgehobene M drüberziehen), 1 M re, RM

Strickschrift

Qualität Farbe 38/40 42 44/46

Cosima

55% Schurwolle (sw),

45% Polyacryl

(Microfaser),

LL = ca. 70 m / 50 g

31 apricot 900 g

18 Knäuel

Betonte Abnahmen Ärmel:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 oder 3 M li

bzw. re zus.str.

am linken Arbeitsrand: 2 oder 3 M li bzw. re überzogen

zus.str., 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

107 (115) 123 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr. die

M wie folgt einteilen: RM, * 1 M li, 1 M re, ab * fortl.

wdh., enden mit 1 M li, RM. Im Bundm. 12 cm str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, * 1 M gl.

re, 1 M gl. li, ab * noch 3 (5) 7x wdh., 1 M gl. re, 3,5x

MS, 3 M gl. li, ** 1 M gl. re, 1 M gl. li, ab ** noch 3

(5) 7x wdh., 1 M gl. re, RM.

Für die Raglanschrägung nach 36 (37) 38 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids.

24 (26) 26 x 1 u. 0 (1) 3 x 2 M betont abn. = 55 M.

Für den Halsausschnitt nach 56 (60) 63 cm ab

Anschlag die restl. 55 M fest abk., dabei das Schnittmaß

einhalten.

Vorderteil:

107 (115) 123 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr.

die M wie folgt einteilen: RM, * 1 M li, 1 M re, ab

* fortl. wdh., enden mit 1 M li, RM. Im Bundm. 6

cm str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung:

RM, * 1 M gl. re, 1 M gl.

li, ab * noch 3 (5) 7x wdh., 1 M

gl. re, 3,5 x MS, 3 M gl. li, ** 1

M gl. re, 1 M gl. li, ab ** noch 3

(5) 7x wdh., 1 M gl. re, RM.

Für die Raglanschrägung nach

36 (37) 38 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch beids. 24 (26) 26 x

1 u. 0 (1) 3 x 2 M betont abn.

= 55 M.

Für den Halsausschnitt nach 50 (54) 57 cm ab

Anschlag die restl. 55 M fest abk., dabei das Schnittmaß

einhalten.

Ärmel:

59 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr. die M wie

folgt einteilen: RM, * 1 M li, 1 M re, ab * fortl. wdh.,

enden mit 1 M li, RM. Im Bundm. 6 cm str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, * 1 M

gl. re, 1 M gl. li, ab * noch 3x wdh., 1 M gl. re, 1,5 x

MS, 3 M gl. li, ** 1 M gl. re, 1 M gl. li, ab ** noch 3x

wdh., 1 M gl. re, RM.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 20. (10.)

8 R ab Bund beids. 4 (8) 4 x 1 M u. für Gr. 44/46 in

jed. folg. 6. R noch beids. 8 x 1 M zun. Die zugenommenen

M beids. im Rippenmuster [1 M re, 1 M li im

Wechsel] str. = 67 (75) 83 M.

Für die Raglanschrägung nach 41 (38) 36 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 24 (26) 26 x 1 u. 0 (1) 3 x 2 M betont abn.

= 15 M.

Nach 61 cm ab Anschlag die M abk. 2. Ärmel ebenso

arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Raglan-, Ärmel- u. Seitennähte im Matratzenstich

schließen.

Für die Halsblende mit einer Rundstricknadel NS

6 116 M anschl. u. zur. Rd. schließen. 6 cm im

Bundm. str., dann mit einem Hilfsfaden noch 1 Rd.

darüber str.

Die Halsblende gut verteilt am Halsausschnitt feststecken

u. die einzelnen offenen M aufsteppen, dabei

den Hilfsfaden auflösen.

Schnitt auf Seite 6

950 g

19 Knäuel

1000 g

20 Knäuel

Anleitung 5


Schnitt Modell 3

Modell 4

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 44/46

= 2. Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln und Rundstricknadel 6 mm

von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

falsches Patent in Runden mit NS 6

1. Rd.: * 3 M re, 1 M li *

2. Rd.: * 1 M li, 1 M re, 2 M li *

von * bis * fortl. wdh.

1. u. 2. Rd. fortl. wdh.

Grundmuster: (Maschenprobe 15 M und 23 R =

10 x 10 cm) mit NS 6

Nach Strickschrift arb. Die M sind so gezeichnet,

wie sie auf der Vorderseite erscheinen.

Achtung: die leeren Kästchen sind linke Maschen.

1. – 24. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

73 (81/89) 97 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr.

li M str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung:

Gr. 36/38: RM, beginnen mit den letzten 8 M vom

MS, 3 x MS, enden mit den ersten 9 M vom MS,

RM

Gr. 40/42: RM, beginnen mit den letzten 3 M vom

MS, 4 x MS, enden mit den ersten 4 M vom MS,

RM

Gr. 44/46: RM, beginnen mit den letzten 7 M vom

MS, 4 x MS, enden mit den ersten 8 M vom MS,

RM

Gr. 48/50: RM, beginnen mit den letzten 2 M vom

MS, 5 x MS, enden mit den ersten 3 M vom MS,

RM

Für den Halsausschnitt nach 59 (60/61) 62 cm ab

Anschlag die mittl. 19 (21/23) 25 M abk. u. beide

Seiten getrennt beenden. Für die Rundung in jed.

folg. 2. R am inneren Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1

x 2 M abk.

Nach 61 (62/63) 64 cm ab Anschlag die restl. je 22

(25/28) 31 M für die Schulter abk.

Vorderteil:

73 (81/89) 97 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr.

li M str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung:

Gr. 36/38: RM, beginnen mit den letzten 8 M vom

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Cosima

55% Schurwolle (sw),

45% Polyacryl

(Microfaser),

LL = ca. 70 m / 50 g

12

sandmeliert

750 g

15 Knäuel

MS, 3 x MS, enden mit den ersten 9 M vom MS,

RM

Gr. 40/42: RM, beginnen mit den letzten 3 M vom

MS, 4 x MS, enden mit den ersten 4 M vom MS,

RM

Gr. 44/46: RM, beginnen mit den letzten 7 M vom

MS, 4 x MS, enden mit den ersten 8 M vom MS,

RM

Gr. 48/50: RM, beginnen mit den letzten 2 M vom

MS, 5 x MS, enden mit den ersten 3 M vom

MS, RM

Für den Halsausschnitt nach 49 (50/51) 52

cm ab Anschlag die mittl. 9 (11/13) 15 M

abk. u. beide Seiten getrennt beenden. Für

die Rundung in jed. folg. 2. R am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3, 1 x 2 u. 5 x 1 M

abn., die restl. R gerade str. Nach 61 (62/63)

64 cm ab Anschlag die restl. je 22 (25/28) 31

M für die Schulter abk.

Ärmel:

39 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr. li M

str. Weiter im Grundm. in folg. Einteilung:

RM, 2 x MS, mit der M nach dem MS enden,

RM.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 14.

(10./8.) 8 R beids. 6 (8/10) 4 x 1 M u. für Gr.

48/50 in jed. folg. 6. R noch beids. 8 x 1 M

zun. Die zugenommenen M im Grundm. str.

= 51 (55/59) 63 M.

Für die Armkugel nach 45 (42/40) 38 cm ab

Anschlag beids. 3 M abk. u. in jed. folg. 2.

R noch beids. 9 x 2 M abk. Nach 53 (50/48)

46 cm ab Anschlag die restl. 9 (13/17) 21

M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und

trocknen lassen. Schulternähte schließen.

800 g

16 Knäuel

Seitennähte im Matratzenstich schließen, dabei für

die Armausschnitte je 18 (19/22) 23 cm offen lassen.

Ärmel einsetzen. Ärmelnähte schließen.

Für den Kragen mit einer Rundstricknadel NS 6 verteilt

96 (96/100) 104 M von innen auffassen u. im

Bundm. in Rd. str. Nach 24 cm die M im M-Rhythmus

locker abk.

Schnitt auf Seite 7

850 g

17 Knäuel

900 g

18 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Meribel

50% Wolle,

40% Polyacryl,

10% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

17 sand 550 g

11 Knäuel

Strickschrift

600 g

12 Knäuel

650 g

13 Knäuel

700 g

14 Knäuel

6 Anleitung


Schnitt Modell 4

Modell 5

Damenpulli

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 3,5 und 4 mm, Rundstricknadel

4 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster: (Maschenprobe 20 M und 30 R =

10 x 10 cm)

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 3,5

Grundmuster: (Maschenprobe 25 M und 30 R =

10 x 10 cm) mit NS 4

Zopfmuster nach Strickschrift arb. In den Rückr. die

M li str.

1. – 16. R fortl. wdh.

gl. re: in Reihen: Hinr. re M, Rückr. li M str.; in Runden:

nur re M str.

Betonte Abnahmen:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.

am linken Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob.

M darüberziehen, 1 M re, RM

Qualität Farbe 36 38/40 42

Baby-Mix

50% Schurwolle (sw),

50% Polyacryl

(Microfaser)

LL = ca. 135 m / 50 g

Für den Armausschnitt nach 33 (34) 35 cm ab

Anschlag beids. 3 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 7 (9) 11 x 1 M betont abn. = 93 (100) 104 M.

Für die Schulterschrägung nach 53 (55) 57 cm ab

Anschlag beids. 5 (7) 8 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch beids. 1 x 5 u. 1 x 6 (1 x 7 u. 1 x 6) 2 x 7 M

abk.

Für den Halsausschnitt nach 55 (57) 59 cm ab

Anschlag die restl. 61 (60) 60 M stilllegen.

Vorderteil:

Wie das RT str.

Ärmel:

54 M mit NS 3,5 anschl. u. 6 cm im Bundm. str.

Weiter mit NS 4 im Grundm., dabei in der 1. R 14

M zun. u. in folg. Einteilung str.: RM, 3 M gl. re, 4 x

MS, 3 M gl. re, RM.

Schnitt Modell 5

12 apricot 400 g

8 Knäuel

450 g

9 Knäuel

500 g

10 Knäuel

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (8.) 6

R ab Bund beids. 6 (8) 10 x 1 M zun. Die zugenommenen

M gl. re str. = 80 (84) 88 M.

Für die Armkugel nach 23 cm ab Anschlag beids. 3

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 2 M abk., 18

x 1 M betont abn., 1 x 2 u. 1 x 3 M abk. Nach 45 cm

ab Anschlag die restl. 24 (28) 32 M abk. 2. Ärmel

ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für die Halsblende die stillgelegten M von VT u. RT

auf eine Rundstricknadel NS 4 nehmen = 122 (120)

120 M. u. für den Rollrand in Rd. gl. re str., dabei in

der 1. Rd. verteilt 12 (10) 10 M abn. = 110 M.

Nach 2 cm die M locker abk.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

90 (98) 106 M mit NS 3,5 anschl. u. 2 cm im Bundm.

str.

Weiter mit NS 4 im Grundm., dabei in der 1. R verteilt

23 (26) 26 M zun. u. in folg. Einteilung arb.: RM,

3 (1) 5 M gl. re, 7 (8) 8 x MS, 3 (1) 5 M gl. re, RM =

113 (124) 132 M.

Strickschrift

Anleitung 7


Modell 6

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 46/48

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 4 und 5 mm, Rundstricknadel

4 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 4

Grundmuster 1: (Maschenprobe 18 M und 26 R =

10 x 10 cm)

großes Perlmuster mit NS 5

1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel

2. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel

3. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel

4. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel

1. – 4. R fortl. wdh.

Grundmuster 2: (Maschenprobe 25 M und 26 R =

10 x 10 cm)

Zopfmuster nach Strickschrift arb. mit NS 5

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str.

wie sie erscheinen.

1. – 22. R fortl. wdh.

gl. re: Hinr. re M, Rückr. li M str.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

115 (135) 157 M mit NS 4 anschl. u. 3 cm im

Bundm. str.

Weiter mit NS 5 im Grundm. 2 in folg. Einteilung:

RM, 1 (0) 0 M gl. re, 5 (6) 7 x MS, mit der M nach

dem MS enden, 1 (0) 0 M gl. re, RM.

Für den Armausschnitt nach 40 (41) 42 cm ab

Anschlag beids. 5 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

Qualität Farbe 36/38 42 46/48

Merino Mix

51% Schurwolle,

49% Polyacryl,

LL = ca. 100 m / 50 g

Ärmel:

45 M mit NS 4 anschl. u. 3 cm im

Bundm. str. Weiter mit NS 5 im

Grundm. 1.

Für die seitl. Ärmelschrägung in

jed. folg. 14.R ab Bund beids. 7 x

37 sandmel. 600 g

12 Knäuel

beids. 5 x 1 (3 x 2 u. 4 x 1) 5 x 2 u. 5 x 1 M abn. =

95 (105) 117 M.

Wenn die Abnahmen in das Grundm. gehen, so dass

die Verzopfungen nicht mehr gestrickt werden können,

die M im großen Perlmuster weiter str. Nach 60

(62) 64 cm ab Anschlag die M abk.

Vorderteil:

115 (135) 157 M mit NS 4 anschl. u. 3 cm im

Bundm. str.

Weiter mit NS 5 im Grundm. 2 in folg. Einteilung:

RM, 1 (0) 0 M gl. re, 5 (6) 7 x MS, mit der M nach

dem MS enden, 1 (0) 0 M gl. re, RM.

Für den Armausschnitt nach 40 (41) 42 cm ab

Anschlag beids. 5 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 5 x 1 (3 x 2 u. 4 x 1) 5 x 2 u. 5 x 1 M abn. =

95 (105) 117 M.

Wenn die Abnahmen in das Grundm. gehen, so dass

die Verzopfungen nicht mehr gestrickt werden können,

die M im großen Perlmuster weiter str.

Für den Halsausschnitt nach 54 (56) 58 cm ab

Anschlag die mittl. 43 M abk. u.

beide Seiten getrennt beenden. Strickschrift

Für die Rundung am inneren Rand

noch jeweils 1 x 3, 1 x 2 u. 6 x 1

M abk.

Nach 60 (62) 64 cm ab Anschlag

die restl. je 15 (20) 26 M für die

Schulter abk.

700 g

14 Knäuel

800 g

16 Knäuel

1 M (in jed. folg. 10. R ab Bund beids. 4 x 1 M u. in

jed. folg. 8. R noch beids. 7 x 1 M) in jed. folg. 6. R

ab Bund beids. 15 x 1 M zun. Die zugenommenen M

im Grundm. 1 str. = 59 (67) 75 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 3

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 1 x 2 u. 19

x 1 M (4 x 2 u. 16 x 1 M) 4 x 2, 11 x 1 u. 4 x 2 M

abk. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 11 (13) 15

M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für die Halsblende aus dem Halsausschnitt verteilt

160 M von außen mit einer Rundstricknadel NS 4

auffassen u. 8 cm im Bundm. in Rd. str. Die M locker

im M-Rhythmus abk. Die Blende zur Hälfte nach

innen umschlagen u. annähen.

Schnitt Modell 6

Modell 7

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Casani

55% Polyacryl,

45% Schurwolle,

LL = ca. 50 m / 50 g

10 natur 650 g

13 Knäuel

Nadeln: Stricknadeln 6 und 7 mm, Rundstricknadel

6 u. 7 mm von Schoeller + Stahl

700 g

14 Knäuel

Bundmuster:

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 6

750 g

15 Knäuel

8 Anleitung


Grundmuster 1: (Maschenprobe 16 M und 17 R =

10 x 10 cm)

Zopfmuster nach Strickschrift arb. mit NS 7

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str.

wie sie erscheinen.

1x die 1. – 26 R arb., dann die 3. – 26. R fortl. wdh.

Grundmuster 2: (Maschenprobe 12 M und 17 R =

10 x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) mit NS 7

gl. li: Hinr. li M, Rückr. re M str.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 bzw. 3 M re zus.

str.

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re bzw. 2 M re

zus.str., die abgehob. M darüberziehen, 1 M re, RM

Strickschrift

Schnitt Modell 7

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

62 (70) 78 M mit NS 6 anschl. u. 8 cm im Bundm.

str., dabei die M in der 1. Rückr. wie folgt einteilen:

RM, 1 M li, * 2 M re, 2 M li *, von * bis * fortl. wdh.,

enden mit 2 M re, 1 M li, RM

Weiter mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R verteilt

8 (6) 4 M zun. u. in folg. Einteilung arb.:

RM, 11 (14) 17 M gl. re, 2 M gl. li, 42 M lt. Strickschrift,

2 M gl. li, 11 (14) 17 M gl. re, RM = 70 (76)

82 M.

Für den Armausschnitt nach 38 (39) 42 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 3 (5) 7 x 1 M betont abn. = 60 (62) 64 M.

Für den Halsausschnitt nach 56 (58) 62 cm ab

Anschlag die mittl. 20 (20) 22 M abk. u. beide Seiten

getrennt beenden. Für die Rundung am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1 x 2 M abk.

Nach 58 (60) 64 cm ab Anschlag die restl. je 15 (16)

16 M fest abk., dabei das Schnittmaß einhalten.

Vorderteil:

62 (70) 78 M mit NS 6 anschl. u. 8 cm im Bundm.

str., dabei die M in der 1. Rückr. wie folgt einteilen:

RM, 1 M li, * 2 M re, 2 M li *, von * bis * fortl. wdh.,

enden mit 2 M re, 1 M li, RM

Weiter mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R verteilt

8 (6) 4 M zun. u. in folg. Einteilung arb.:

RM, 11 (14) 17 M gl. re, 2 M gl. li, 42 M lt. Strickschrift,

2 M gl. li, 11 (14) 17 M gl. re, RM = 70 (76)

82 M.

Für den Armausschnitt nach 38 (39) 42 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 3 (5) 7 x 1 M betont abn. = 60 (62) 64 M.

Für den Halsausschnitt nach 49 (51) 55 cm ab

Anschlag die mittl. 10 (10) 12 M abk. u. beide Seiten

getrennt beenden. Für die Rundung am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1 x 2 u. 5 x 1 M abk.

Nach 58 (60) 64 cm ab Anschlag die restl. je 15 (16)

16 M fest abk., dabei das Schnittmaß einhalten.

Ärmel:

34 M mit NS 6 anschl. u. 8 cm im Bundm. str. Weiter

mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R verteilt 3 M

zun. u. in folg. Einteilung arb.: RM, 5 M gl. re, 2 M

gl. li, 1 x Strickschrift von Pfeil A bis B [=21 M], 2 M

gl. li, 5 M gl. re, RM = 37 M.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (8.) 6.

R ab Bund beids. 5 (7) 9 x 1 M zun. Die zugenommenen

M gl. re str. = 47 (51) 55 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 2

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 13 (12) 11 x

1 M u. 1 (2) 3 x 2 M betont abn. Nach

60 cm ab Anschlag die restl. 13 (15)

17 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten

und trocknen lassen. Schulternähte

im Matratzenstich schließen. Ärmel

einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im

Matratzenstich schließen.

Für den Rollkragen aus dem Halsausschnitt

verteil 72 (72) 76 M von

innen mit einer Rundstricknadel NS 6

auffassen u. 6 cm im Bundm. in Rd.

str. Dann weiter mit NS 7 im Bundm.

in Rd. str. Nach insgesamt 20 cm die

M locker im M-Rhythmus abk.

Modell 8

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 44/46

= 2. Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18%Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

01 puder 200 g

4 Knäuel

Nadeln: Stricknadeln und Rundstricknadel 6 mm

von Schoeller + Stahl

250 g

5 Knäuel

300 g

6 Knäuel

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 6

350 g

7 Knäuel

Anleitung 9


Fortsetzung Modell 8 von Seite 9

Grundmuster 1: (Maschenprobe 14 M und 19 R =

10 x 10 cm)

Falsches Patent mit NS 6

1. R: RM, * 3 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh., enden

mit 3 M re, RM

2. R: RM, 1 M re, 1 M li, * 3 M re, 1 M li, ab * fortl.

wdh., enden mit 1 M re, RM

1. u. 2. R fortl. wdh.

Grundmuster 2: (Maschenprobe 14 M und 19 R =

10 x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) mit NS 6

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 1 M re abh., 1 M

re bzw. 2 M re zus.str., dann die abgehob. M darüberziehen

linker Arbeitsrand: 2 bzw. 3 M re zus.str., 1 M re,

RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

65 (73/81) 89 M mit NS 6 anschl. u. 10 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm. 2.

Für den Armausschnitt nach 36 (36/37) 39 cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed.

folg. 2. R noch beids. 7 (8/10) 13 x 1 M betont abn.

= 51 (57/61) 63 M.

Nach 50 (51/53) 56 cm ab Anschlag die M abk.

Vorderteil:

Wie das RT arb.

Linker Ärmel:

33 (33/37) 37 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm.

1 str.

Schnitt Modell 8

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 12. R

beids. 6 x 1 M (in jed. folg. 8. R beids. 9 x 1 M /

in jed. folg. 8. R beids. 8 x 1 M u. in jed. folg. 6. R

noch beids. 1 x 1 M) in jed. folg. 6. R beids. 13 x 1

M zun. Die zugenommenen M mustergemäß str. =

45 (51/55) 63 M.

Für die Armkugel nach 45 (44/43) 42 cm ab Anschlag

beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2.

R beids. 9 x 1 M u. 1 (2/3) 5 x 2 M betont abn. = 23

(25/25) 25 M.

Gerade weiter str. Die rechten M am Rand laufen

weiter. Nach 5,5 (7,5/9,5) 10,5 cm ab Beginn gerades

Stück die Arbeit wie folgt teilen:

Mit den rechten 11 (13/13) 13 M das gerade Stück

noch 12 cm bis 17,5 (19,5/21,5) 22,5 cm str. [bis

zur hinteren Mitte] u. die M stilllegen. Nun mit den

verbleibenden 12 M weiter str. u. in jed. folg. Hinr.

am re Arbeitsrand betont abn. bis noch 4 M übrig

sind. Nun in der folgenden Hinr. die mittl. 2 M zus.

str. u. in der Rückr. die restl. 2 M zus. abk.

Rechter Ärmel:

33 (33/37) 37 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm.

1 str.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 12. R

beids. 6 x 1 M (in jed. folg. 8. R beids. 9 x 1 M /

in jed. folg. 8. R beids. 8 x 1 M u. in jed. folg. 6. R

noch beids. 1 x 1 M) in jed. folg. 6. R beids. 13 x 1

M zun. Die zugenommenen M mustergemäß str. =

45 (51/55) 63 M.

Für die Armkugel nach 45 (44/43) 42 cm ab Anschlag

beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2.

R beids. 9 x 1 M u. 1 (2/3) 5 x 2 M betont abn. = 23

(25/25) 25 M.

Gerade weiter str. Die rechten M am Rand laufen

weiter. Nach 5,5 (7,5/9,5) 10,5 cm ab Beginn gerades

Stück die Arbeit wie folgt teilen:

Mit den rechten 12 M weiter str. u. in jed. folg. Hinr.

am li Arbeitsrand betont abn. bis noch 4 M übrig

sind. Nun in der folgenden Hinr. die mittl. 2 M zus.

str. u. in der Rückr. die restl. 2 M zus. abk.

Nun mit den restl. 11 (13/13) 13 M das gerade Stück

noch 12 cm bis 17,5 (19,5/21,5) 22,5 cm str. [bis

zur hinteren Mitte] u. die M stilllegen.

Taschen:

Je 15 (17/19) 21 M mit NS 6 anschl. 3 R im Bundm.

arb. Dann weiter im Grundm. 2 str. In der 11.

(13./15.) 17. R beids. 1 M betont abn., die betonten

Abn. in jed. folg. 2. R wdh. Nach insgesamt 16

(18/20) 22 R die M abk.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Den linken Ärmel lt. Markierungen im Schnitt

einsetzen. Gleiche Symbole an Rückenteil bzw. Vorderteil

und Ärmel treffen aufeinander. Den rechten

Ärmel gegengleich einsetzen. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen. Seitennähte im Matratzenstich

bis zur Markierung schließen. In der hinteren Mitte

die Naht im Maschenstich schließen.

Taschen lt. Schnitt aufsetzen u. annähen.

Für die Halsblende aus dem Halsausschnitt verteilt

64 (68/72) 76 M von außen mit einer Rundstricknadel

NS 6 auffassen u. 2 cm im Bundm. in Rd. str. M

locker im M-Rhythmus abk.

Modell 9

Loop

Breite: 25 cm

Umfang: 180 cm

Nadeln: Stricknadeln 6 mm

von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe 14 M und 19 R =

10 x 10 cm)

Qualität Farbe

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18%Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

01 puder 150 g

3 Knäuel

Falsches Patent mit NS 6

1. R: RM, * 3 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh., enden

mit 3 M re, RM

2. R: RM, 1 M re, 1 M li, * 3 M re, 1 M li, ab * fortl.

wdh., enden mit 1 M re, RM

1. u. 2. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

37 M anschl. u. im Grundm. str. Nach 180 cm ab

Anschlag die M der letzten R im M-Stich an die

Anschlagkante nähen.

10 Anleitung


Modell 10

Weste

Für Größe 36/38 = Zahlen vor

der Klammer, für Größe 40/42

= Zahlen in der Klammer.

Ist nur eine Angabe gemacht,

so gilt diese für beide Größen.

Nadeln: Häkelnadel 8 mm von

Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe

7 M und 9 R = 10 x 10 cm)

f M häkeln mit NS 8

1. R: * in die dünne schwarze

Kante von Zarina mit Alpha oder

Meike einstechen und aus 1 Loch

1 f M häkeln, ab * fortl. wdh.

2. u. 3. R: f M Alpha oder Meike

4. R: Zarina am Rand hochführen

über 1 Loch, dann * in 1 f M

der Vorreihe u. das nächste Loch

von Zarina einstechen, der Faden

Zarina liegt hinter der Arbeit, u. 1 f

M häkeln, ab * fortl. wdh.

5. u. 6. R: f M Alpha oder Meike

7. R: wie 4. R, jedoch liegt der Faden Zarina vor der

Arbeit

2. – 7. R fortl. wdh.

Es wird in jed. 3. R Zarina mitgehäkelt, die Fransen

liegen nachher alle auf der Vorderseite.

Qualität Farbe 36/38 40/42

Alpha

70% Polyacryl,

30% Schurwolle,

LL = ca. 60 m / 50 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

04 marine

06 smaragd

300 g

6 Knäuel

300 g

3 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 38/40 42

Meike

50% Polyacryl

50% Schurwolle (sw)

LL = 65 m / 50 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

04 marine

06 smaragd

Schnitt

Modell 10

300 g

6 Knäuel

300 g

3 Knäuel

350 g

7 Knäuel

300 g

3 Knäuel

350 g

7 Knäuel

300 g

3 Knäuel

Gleichzeitig für den Armausschnitt nach 29 (27) cm

ab Anschlag die Arbeit teilen.

Zuerst mit den 31 (37) M das Rückenteil weiter

häkeln, dabei in der 1 Hinr. u. in jed. folg. 2. R beids.

3 (5) x 1 M unbehäkelt stehen lassen. = 25 (27) M.

Nach 50 cm ab Anschlag die Arbeit beenden.

Nun mit den M vom rechten Vorderteil weiter

häkeln., dabei für den Armausschnitt in der 1. Hinr.

u. in jed. folg. 2. R am li Arbeitsrand 3 (5) x 1 M

unbehäkelt stehen lassen. Am re Arbeitsrand die

Abnahmen für den V-Ausschnitt weiter arb. = 7 (8)

M. Nach 50 cm ab Anschlag die restl. 7 (8) M an die

Schulter des RT anhäkeln wie folgt: * 1 f M, 1 Kettm.

in die M des RT einstechen, ab * fortl. wdh.

Nun mit den M vom linken Vorderteil weiter häkeln.,

dabei für den Armausschnitt in der 1. Hinr. u. in jed.

folg. 2. R am re Arbeitsrand 3 (5) x 1 M unbehäkelt

stehen lassen. Am li Arbeitsrand die Abnahmen für

den V-Ausschnitt weiter arb. = 7 (8) M. Nach 50 cm

ab Anschlag die restl. 7 (8) M an die Schulter des RT

anhäkeln wie beim re VT beschrieben.

Arbeitsanleitung:

Das Modell wird in einem Stück gehäkelt.

51 (63) f M mit NS 8 im Grundm. häkeln, dabei

Markierungen für die Seitenlinie anbringen wie folgt:

nach 10 (13) M re VT eine Markierung anbringen

und nach 31 (37) M RT eine Markierung anbringen,

die restl. 10 (13) M sind für das li VT.

Für die Rundungen an den VT in jed. folg. R beids. 3

x 1 M u. danach in jed. folg. 2. R noch 3 x 1 M zun.

= 63 (75) M.

Für den V-Ausschnitt nach 25 cm ab Anschlag beids.

1 M unbehäkelt stehen lassen. u. in jed. folg. 2. R

noch 5 x 1 M unbehäkelt stehen lassen.

Modell 11

Tasche

Breite: 35 cm

Höhe: 25 cm

Tiefe: 7 cm

Nadeln: Stricknadeln 7 - 8 mm,

Häkelnadel 8 mm von Schoeller

+ Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe 12 M und 20 R =

10 x 10 cm)

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 7 – 8

Grundmuster 2: (Maschenprobe 7 M und 9 R =

10 x 10 cm)

f M häkeln mit NS 8

1. R: * in die dünne schwarze Kante von Zarina mit

Filzi einstechen und aus 1 Loch 1 f M häkeln, ab *

fortl. wdh.

2. u. 3. R: f M Filzi

4. R: Zarina am Rand hochführen über 1 Loch, dann

* in 1 f M der Vorreihe u. das nächste Loch von

Zarina einstechen, der Faden Zarina liegt hinter der

Qualität Farbe

Filzi

04 marine

100% Schurwolle,

LL = ca. 50 m / 50 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

06 smaragd

900 g

18 Knäuel

100 g

1 Knäuel

Arbeit, u. 1 f M häkeln, ab * fortl. wdh.

5. u. 6. R: f M Filzi

7. R: wie 4. R, jedoch liegt der Faden Zarina vor der

Arbeit

2. – 7. R fortl. wdh.

Es wird in jed. 3. R Zarina mitgehäkelt, die Fransen

liegen nachher alle auf der Vorderseite.

Arbeitsanleitung:

Für Vorder- und Rückseite je 58 M mit Filzi NS 7 - 8

anschl. u. 35 cm im Grundm. 1 str. M abk.

10 M mit Filzi u. NS 7 – 8 anschl. u. 35 cm für das

rechte Seitenteil, 48 cm für den Boden, 35 cm für

das linke Seitenteil u. 130 cm für den Trageriemen

in einem Stück str. Dann die M abk.

Taschenklappe:

25 f M mit NS 8 im Grundm. 2 häkeln. Nach 18 R die

Arbeit beenden.

Fertigarbeiten:

Vorder- u. Rückseite links auf links legen. Dazwischen

das Stück für das rechte Seitenteil, den Boden

u. das linke Seitenteil mit 1 R f M anhäkeln, die

Häkelkante ist außen. Die Abkettkante vom Trageriemen

oben am re Seitenteil annähen.

Maße der Tasche vor dem Filzen:

Breite: ca. 48 cm, Höhe: ca. 35 cm, Tiefe: ca. 10 cm

Filzen:

Die Taschenklappe wird nicht in der Waschmaschine

mitgefilzt. Die restliche Tasche in der Waschmaschine

bei 40° filzen. Danach gut in Form ziehen

und mit Zeitungspapier ausstopfen. Falls die Tasche

nach dem Waschen die gewünschte Größe nicht

erreicht, den Waschvorgang wdh. Nach dem Trocknen

die Taschenklappe an die Rückseite der Tasche

annähen.

Anleitung 11


Modell 12

Mantel

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 42 = Zahlen in der Klammer, Für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln u. Häkelnadel 10 mm von

Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 3 Knöpfe mit Ø ca. 3 cm

Bundmuster:

kleines Perlmuster mit NS 10

1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel, enden mit 1 M re.

1. R fortl. wdh.

Grundmuster: (Maschenprobe 8 M und 11 R =

10 x 10 cm)

gl. li (Hinr. li M, Rückr. re M str.) mit NS 10

Einstricken von Zarina:

Anschlag mit Semira.

1. R (= Rückr.): Zarina hinter die Arbeit legen. Rechte

M mit Semira str., dabei immer in 1 M Semira u.

in ein Loch an der dünnen schwarzen Kante Zarina

einstechen.

2. u. 3. R: re M mit Semira = 1 Krausrippe

4. R (= Hinr.): Zarina am Rand über 1 Loch hochführen

und vor die Arbeit legen. Linke M mit Semira

str., dabei immer in das nächste Loch Zarina u. die

M Semira einstechen.

5. – 8. R: gl. li mit Semira

9. R: Zarina am Rand hochführen und hinter die

Arbeit legen. Rechte M mit Semira str., dabei immer

in das nächste Loch Zarina u. die M Semira einstechen.

10. – 15. R: gl. li mit Semira

16. R: Zarina am Rand hochführen und vor die Arbeit

legen. Linke M mit Semira str., dabei immer in das

nächste Loch Zarina u. die M Semira einstechen.

17. – 24. R: gl. li mit Semira

25. R: Zarina am Rand hochführen und hinter die

Arbeit legen. Rechte M mit Semira str., dabei immer

in das nächste Loch Zarina u. die M Semira einstechen.

Qualität Farbe 36/38 42 44/46

Semira

80% Polyacryl,

20% Schurwolle

LL = ca. 75 m / 100 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

15 tanne

06 smaragd

Arbeitsanleitung:

Rückenteil und Vorderteil werden in einem Stück

begonnen.

93 (101) 109 M mit NS 10 anschl. u. ab der Rückr.

Zarina einstricken wie oben beschrieben. Dann

weiter mit Semira in folg. Einteilung str.: RM, 5 M

Bundm., 81 (89) 97 M Grundm., 5 M Bundm, RM.

Die beids. 5 M im Bundm. sind für die angestrickte

Blende.

Gleichzeitig für die Seitenlinie Markierungen anbringen

wie folgt: nach 25 (27) 29 M re VT eine Markierung

anbringen u. nach 43 (47) 51 M RT eine

Markierung anbringen, die restl. 25 (27) 29 M sind

für das li VT.

Nach 24 cm ab Anschlag beids. der Seitenlinie je 2 M

li zus.str im Abstand von 4 M. Diese Abnahmen noch

2x wdh. nach weiteren je 15 cm = 81 (89) 97 M.

Nach 60 cm ab Anschlag alle M stilllegen. Nun sind

es noch 22 (24) 26 M re VT, 37 (41) 45 M RT u. 22

(24) 26 M li VT.

Ärmel:

23 M mit NS 10 anschl. u. ab der Rückr. Zarina einstricken

wie bei VT u. RT, jedoch nur 4x. Dann weiter

im Grundm. mit Semira 20 (0) 0 R ohne Zunahmen

str. Dann beids. 1 M zun. u. in jed. folg. 10. (8.) 6. R

noch beids. 2 (4) 6 x 1 M zun. = 29 (33) 37 M.

Nach 46 (44) 42 cm ab Anschlag die M stilllegen. 2.

Ärmel ebenso arb.

Passe:

Nun alle M wieder auf NS 10 nehmen wie folgt: 22

(24) 26 M re VT, 29 (33) 37 M re Ärmel, 37 (41) 45

M RT, 29 (33) 37 M li Ärmel, 22 (24) 26 M li VT =

insgesamt 139 (155) 171 M.

Im Grundm. mit Semira weiter str. Das Bundm.

beids. läuft weiter. Dabei in der 1. R jeweils die RM

von den Ärmeln mit der M von RT bzw. VT zus.str. =

135 (151) 167 M.

10 cm gerade weiter str. Dann 24 (27) 30 M verteilt

abn. wie folgt: RM, 5 M Bundm., * 3 M str, 2 M li

900 g

9 Knäuel

300 g

3 Knäuel

1000 g

10 Knäuel

300 g

3 Knäuel

1100 g

11 Knäuel

400 g

4 Knäuel

zus.str., ab * fortl. wdh., enden mit 3 (4) 5 M str., 5

M Bundm., RM = 111 (124) 137 M.

Weitere 10 cm gerade str. Nun wieder 24 (27) 30 M

verteilt abn wie folgt:

RM, 5 M Bundm., 1 M str., * 2 M str., 2 M li zus.

str., enden mit 2 (3) 4 M str, 5 M Bundm., RM = 87

(97) 107 M

Weitere 3 (5) 7 cm gerade str. Danach verteilt 25

(28) 31 M abn. wie folgt: RM, 5 M Bundm., * 1 M

str, 2 M li zus.str., 0 (1) 2 M li, 5 M Bundm., RM. =

62 (69) 76 M.

In der folg. Hinr. die M abk., dabei nochmal 12 (19)

26 M abn wie folgt. abn.:

Gr. 36/38: RM, 5 M Bundm., 1 M str., * 2 M li zus.

str., 2 M li, ab * fortl. wdh., enden mit 2 M li zus.str.,

3 M str., 5 M Bundm. RM = 50 M

Gr. 42: RM, 5 M Bundm., * 1 M str., 2 M li zus.str.,

ab * fortl. wdh., 5 M Bundm., RM = 50

Gr. 44/46: RM, 5 M Bundm., * 2 M li zus.str., 1 M li,

2 M li zus.str., ab * fortl. wdh., 2 x 2 M li zus.str., 5

M Bundm. RM = 50 M.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten u. trocknen lassen.

Seiten- u. Ärmelnähte schließen.

Den Halsausschnitt mit 1 R f M mit Semira umhäkeln,

dabei auf 54 cm einhalten.

Für den Kragen 40 M mit Semira mit NS 10 anschl.

u. ab der Rückr. Zarina einstricken, 2 R kraus str., 1

R li M mit Zarina, 2 R gl. li, 1 R re M mit Zarina, 2

R gl. li, 1 R li M mit Zarina. Nun noch 3 R gl. li str.

u. die M abk.

Die Abkettkante an den Halsausschnitt nähen, beginnen

u. enden jeweils in der Mitte der angestrickten

Blende.

An der li Blende 3 Knöpfe annähen. Den 1. unterhalb

des Kragens mittig annähen, die beiden weiteren

Knöpfe nach weiteren je 20 cm. Es werden keine

Knopflöcher gearbeitet. Die M sind so groß, dass die

Knöpfe durchgehen.

Schnitt Modell 12

12 Anleitung


Modell 13

Damenjacke

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 44/46

= 2. Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 7 mm von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 6 Knöpfe von Jim Knopf, Art.-Nr.

12104, Fb. 06

Bundmuster:

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 7

Grundmuster: (Maschenprobe 12,5 M und 20 R =

10 x 10 cm)

kleines Perlmuster mit NS 7

1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel

2. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel

1. u. 2. R fortl. wdh.

Zopfmuster:

über 22 M (= 12 cm) nach Strickschrift mit NS 7 arb.

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str.

wie sie erscheinen.

1. – 18. R fortl. wdh.

gl. re: Hinr. re M, Rückr. li M str.

gl. li: Hinr. li M, Rückr. re M str.

Arbeitsanleitung:

Taschenbeutel:

18 M anschl. u. 12 cm gl. li str. In der folg. Hinr. 8

M zun. wie folgt: RM, 3 M li, * 1 M re, 1 M aus dem

Querfaden re verschränkt zun., ab * noch 3 x wdh., 2

M li, ** 1 M re, 1 M aus dem Querfaden re verschränkt

zun., ab ** noch 3x wdh., 3 M li, RM = 26 M.

In folg. Einteilung weiter str.: RM, 3 M gl. li, 8 M gl.

re, 2 M gl. li, 8 M gl. re, 3 M gl. li, RM. Nach 15 cm

ab Anschlag die M stilllegen.

2. Taschenbeutel ebenso arb.

Rückenteil:

62 (70/78) 86 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm.

Für die seitl. Schrägung nach 20 cm ab Bund beids.

neben der RM 1 M abn. u. nach weiteren je 10 cm

noch beids. 2 x 1 M abn. = 56 (64/72) 80 M.

Für den Armausschnitt nach 60 (59/58) 57 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 3 (4/6) 8 x 1 M abn = 46 (52/56) 60 M.

Für den Halsausschnitt nach 78 cm ab Anschlag die

mittl. 12 (12/14) 14 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in jed. folg. 2. R am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1 x 2 M abk.

Nach 80 cm ab Anschlag die restl. je 12 (15/16) 18

M für die Schulter abk., dabei das Schnittmaß einhalten.

Linkes Vorderteil:

30 (34/38) 42 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm.

Für die Tasche nach 12 cm ab Bund die M wie folgt

einteilen: RM, 5 (7/9) 11 M Grundm. 18 M Bundm.,

5 (7/9) 11 M Grundm., RM. In dieser Einteilung 3 cm

str. Dann die 18 M im Bundm. abk.

Für die abgeketteten M die 26 M des Taschenbeutels

in die Arbeit einfügen. = 38 (42/46) 50 M.

In folg. Einteilung weiter arb.: RM, 7 (9/11) 13 M

Grundm., 22 M Zopfmuster lt. Strickschrift, 7 (9/11)

13 M Grundm., RM.

Strickschrift

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Meribel Effektcolor

62% Polyacryl,

30% Wolle,

8% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

104 smaragd 700 g

14 Knäuel

Für die seitl. Schrägung nach 20 cm ab Bund am re

Arbeitsrand neben der RM 1 M abn. u. nach weiteren

je 10 cm noch 2 x 1 M abn. = 35 (39/43) 47 M.

Für den Armausschnitt nach 60 (59/58) 57 cm ab

Anschlag am re Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch 3 (4/6) 8 x 1 M abn = 30 (33/35) 37 M.

Für den Halsausschnitt nach 70 cm ab Anschlag am

li Arbeitsrand 8 (8/9) 9 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 1 x 3, 1 x 2 u. 5 x 1 M abk. Gerade weiter str.

Nach 80 cm ab Anschlag die restl. 12 (15/16) 18 M

für die Schulter fest abk.

Rechtes Vorderteil:

30 (34/38) 42 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm.

Für die Tasche nach 12 cm ab Bund die M wie folgt

einteilen: RM, 5 (7/9) 11 M Grundm. 18 M Bundm.,

5 (7/9) 11 M Grundm., RM. In dieser Einteilung 3 cm

str. Dann die 18 M im Bundm. abk.

Für die abgeketteten M die 26 M des Taschenbeutels

in die Arbeit einfügen. = 38 (42/46) 50 M.

In folg. Einteilung weiter arb.: RM, 7 (9/11) 13 M

Grundm., 22 M Zopfmuster lt. Strickschrift, 7 (9/11)

13 M Grundm., RM.

Für die seitl. Schrägung nach 20 cm ab Bund am li

Arbeitsrand neben der RM 1 M abn. u. nach weiteren

je 10 cm noch 2 x 1 M abn. = 35 (39/43) 47 M.

Für den Armausschnitt nach 60 (59/58) 57 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg. 2.

R noch 3 (4/6) 8 x 1 M abn = 30 (33/35) 37 M.

Für den Halsausschnitt nach 70 cm ab Anschlag am

re Arbeitsrand 8 (8/9) 9 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 1 x 3, 1 x 2 u. 5 x 1 M abk. Gerade weiter str.

Nach 80 cm ab Anschlag die restl. 12 (15/16) 18 M

für die Schulter fest abk.

Ärmel:

34 (34/34) 38 M mit NS 7 anschl. u. 10 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 14. (12./8.)

8. R ab Bund beids. 4 (2/7) 7 x 1 M u. für Gr. 40/42

in jed. folg. 10. R noch beids. 3 x 1 M zun. Die zugenommenen

M im Grundm. str. = 42 (44/48) 52 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 2

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 14 (13/12)

11 x 1 M u. 1 (2/3) 4 x 2 M abk. Nach 60 cm ab

Anschlag die restl. 6 (6/8) 10 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

850 g

17 Knäuel

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen. Taschenbeutel innen annähen.

Für den Kragen mit NS 7 verteilt 104 (104/108) 108

M von innen auffassen u. im Bundm. str. Nach 24

cm die M im M-Rhythmus locker abk.

Für die vorderen Blenden aus den vorderen Kanten

mit NS 7 je 92 M auffassen u. im Bundm. str. , dabei

bei der rechten Blende nach 2 cm 6 Knopflöcher einarb.

wie folgt: von der unteren Kante her 4 M str., *

2 M zus.str., 1 U, 14 M str., ab * noch 4x wdh., 2

M zus.str., 1 U, 6 M str. In der folg. R die U mustergemäß

str.

Nach insgesamt 4 cm die M im M-Rhythmus abk.

Knöpfe annähen.

Schnitt

Modell 13

Anleitung 13


Modell 14

Damenjacke

Für Größe 36/38 = Zahlen vor

der Klammer, für Größe 42/44

= Zahlen in der Klammer.

Ist nur eine Angabe gemacht,

so gilt diese für beide Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 10

Grundmuster: (Maschenprobe 6 M und 11 R =

10 x 10 cm)

gl. li (Hinr. li M, Rückr. re M str.) mit NS 10

Um eine gleichmäßige Verteilung der Farbigkeit zu

erreichen, empfehlen wir mit 2 Knäueln abwechselnd

je 2 R zu str.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

30 (34) M mit NS 10 anschl. u. 3 R im Bundm. str.

Weiter im Grundm.

Qualität Farbe 36/38 42/44

Pelerino Color

47% Polyacryl,

33% Polyamid,

20% Wolle

LL = ca. 28 m / 50 g

109

nordkap

800 g

16 Knäuel

900 g

18 Knäuel

Für die Raglanschrägung nach 35 cm ab Anschlag

beids. eine Markierung anbringen. 4 R str. In der

folg. Hinr. u. in jed. folg. 2. R beids. 9 (11) x 1 M

abn.

Nach 57 (61) cm ab Anschlag die restl. 12 M stilllegen.

Linkes Vorderteil:

11 (13) M mit NS 10 anschl. u. 3 R im Bundm. str.

Weiter im Grundm.

Für die vordere Schrägung in jed. folg. 4. R am li

Arbeitsrand 10 x 1 M zun.

Für die Raglanschrägung nach 35 cm ab Anschlag

am re Arbeitsrand eine Markierung anbringen. 4

R str. In der folg. Hinr. u. in jed. folg. 2. R am re

Arbeitsrand 9 (11) x 1 M abn.

Nach 57 (61) cm ab Anschlag die restl. 12 M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

11 (13) M mit NS 10 anschl. u. 3 R im Bundm. str.

Weiter im Grundm.

Für die vordere Schrägung in jed. folg. 4. R am re

Arbeitsrand 10 x 1 M zun.

Für die Raglanschrägung nach 35 cm ab Anschlag

am li Arbeitsrand eine Markierung anbringen. 4 R

str. In der folg. Hinr. u. in jed. folg. 2. R am li Arbeitsrand

9 (11) x 1 M abn.

Nach 57 (61) cm ab Anschlag die restl. 12 M stilllegen.

Ärmel:

18 M mit NS 10 anschl. u. 3 R im Bundm. str. Weiter

im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 18. R

beids. 2 x 1 M (in jed. folg. 10. R beids. 2 x 1 M u. in

jed. folg. 8. R beids. 2 x 1 M) zun. = 22 (26) M.

Für die Raglanschrägung nach 46 (42) cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen. 4 R str.

In der folg. Hinr. u. in jed. folg. 2. R beids. 9 (11)

x 1 M abn. Nach 68 cm ab Anschlag die restl. 4 M

stilllegen.

2. Ärmel ebenso arbeiten.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Ärmel an den Markierungen einsetzen.

Ärmel- u. Seitennähte bis zu den Markierungen

schließen.

Die stillgelegten M auf eine Nadel NS 10 nehmen wie

folgt: 12 M re VT, 4 M re Ärmel, 12 M RT, 4 M li

Ärmel, 12 M li VT = 44 M.

20 cm im Grundm. str. Dann die M locker abk.

Schnitt Modell 14

Modell 15

Damenmantel

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 42/44 = 2.

Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt

diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 mm von Schoeller + Stahl

Qualität Farbe 36 38/40 42/44 48/50

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18%Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

10 wald 400 g

8 Knäuel

Grundmuster 1: (Maschenprobe 14 M und 19 R =

10 x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) mit NS 6

450 g

9 Knäuel

500 g

10 Knäuel

550 g

11 Knäuel

Grundmuster 2: (Maschenprobe 12 M und 28 R =

10 x 10 cm)

Patent, gerade M-Zahl, mit NS 6

14 Anleitung


1. R (Rückr): RM, * 1 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh.,

RM

2. R: RM, * 1 M re, 1 M mit 1 U li abh., * fortl.

wdh., RM

3. R: RM* M mit U der Vorr. re zus.str., 1 M mit 1 U

li abh., ab * fortl. wdh., RM

3. R fortl. wdh.

Grundmuster 3: (Maschenprobe 12 M und 28 R =

10 x 10 cm)

Patent, ungerade M-Zahl, mit NS 6

1. R (Rückr): RM, * 1 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh.,

enden mit 1 M re, RM

2. R: RM, * 1 M mit 1 U li abh., 1 M re, ab * fortl.

wdh., enden mit 1 M mit 1 U li abh., RM

3. R: RM,* M mit U der Vorr. re zus.str., 1 M mit

1 U li abh., ab * fortl. wdh., enden mit M mit U der

Vorreihe re zus.str., RM

4. R: RM, * 1 M mit 1 U li abh., 1 M mit U der Vorr.

re zus.str., ab * fortl. wdh., enden mit 1 M mit 1 U

li abh., RM

3. u. 4. R fortl. wdh.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob.

M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

64 (72/80) 88 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm. 2

str. Nach 18 cm ab Anschlag weiter im Grundm. 1

arb., dabei in der 1. R verteilt 5 (6/7) 8 M zun. = 69

(78/87) 96 M.

Für die seitl. Schrägung nach 10 cm ab Grundm. 1

beids. 1 M betont abn. u. nach weiteren je 10 cm

noch beids. 2 x 1 M betont abn. = 63 (72/81) 90 M.

Für die Raglanschrägung nach 41 (40/37) 34 cm ab

Grundm. 1 beids. eine Markierung anbringen u. in

jed. folg. 4. R beids. 2 (0/0) 0 x 1 u. in jed. folg. 2.

R noch beids. 15 (21/24) 27 x 1 M betont abn. = 29

(30/33) 36 M. Nach 80 cm ab Anschlag die M fest

abk., dabei das Schnittmaß einhalten.

Linkes Vorderteil:

47 (51/55) 59 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm.

3 str. Für die vordere Schrägung am li Arbeitsrand

nach 6 R 1 M betont abn. u. in jed. folg. 2 R noch 21

x 1 M betont abn. = 25 (29/33) 37 M.

Nach 18 cm ab Anschlag weiter im Grundm. 1 arb.,

dabei in der 1. R verteilt 4 M zun. = 29 (33/37) 41

M.

Für die seitl. Schrägung nach 10 cm ab Grundm. 1

am re Arbeitsrand 1 M betont abn. u. nach weiteren

je 10 cm noch 2 x 1 M betont abn. = 26 (30/34)

38 M.

Für die Raglanschrägung nach 41 (40/37) 34 cm

ab Grundm. 1 am re Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 4. R am re Arbeitsrand 2

(0/0) 0 x 1 u. in jed. folg. 2. R noch 15 (21/24) 27 x

1 M betont abn. = 9 (9/10) 11 M.

Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 41 (40/37)

34 cm ab Grundm. 1 am li Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 6. R am li Arbeitsrand

3 (3/4) 5 x 1 M betont abn., in der folg. 6. R die

betonte Abnahme direkt neben der RM arb., in der

folg. 6. R 1 M mit der RM re zus.str.

Bei den letzten 4 M wie folgt abn.: in der folg. 6. R

2 x 2 M zus.str. In der Rückr. die letzten beiden M

zus.str. u. den Faden durchziehen.

Rechtes Vorderteil:

47 (51/55) 59 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm.

3 str. Für die vordere Schrägung am re Arbeitsrand

nach 6 R 1 M betont abn. u. in jed. folg. 2 R noch 21

x 1 M betont abn. = 25 (29/33) 37 M.

Nach 18 cm ab Anschlag weiter im Grundm. 1 arb.,

dabei in der 1. R verteilt 4 M zun. = 29 (33/37) 41

M.

Für die seitl. Schrägung nach 10 cm ab Grundm. 1

am li Arbeitsrand 1 M betont abn. u. nach weiteren je

10 cm noch 2 x 1 M betont abn. = 26 (30/34) 38 M.

Für die Raglanschrägung nach 41 (40/37) 34 cm

ab Grundm. 1 am li Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 4. R am li Arbeitsrand 2

(0/0) 0 x 1 u. in jed. folg. 2. R noch 15 (21/24) 27 x

1 M betont abn. = 9 (9/10) 11 M.

Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 41 (40/37)

34 cm ab Grundm. 1 am re Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 6. R am re Arbeitsrand

3 (3/4) 5 x 1 M betont abn., in der folg. 6. R die

betonte Abnahme direkt neben der RM arb., in der

folg. 6. R 1 M mit der RM re zus.str.

Bei den letzten 4 M wie folgt abn.: in der folg. 6. R

2 x 2 M zus.str. In der Rückr. die letzten beiden M

zus.str. u. den Faden durchziehen.

Ärmel:

38 (38/42) 42 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm.

2 str. Nach 18 cm ab Anschlag weiter im Grundm.

1 str.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. R

beids. 6 x 1 M (in jed. folg. 6. R beids. 10 x 1 M /

in jed. folg. 6. R beids. 6 x 1 M u. in jed. folg. 4. R

noch beids. 5 x 1 M) in jed. folg. 4. R beids. 14 x 1

M zun. Die zugenommenen M im Grundm. 1 str. =

50 (58/64) 70 M.

Für die Raglanschrägung nach 37 (36/33) 30 cm ab

Grundm. 1 beids. eine Markierung anbringen u. in

jed. folg. 4. R beids. 2 (0/0) 0 x 1 u. in jed. folg. 2. R

noch beids. 15 (21/24) 27 x 1 M betont abn. Nach 76

cm ab Anschlag die restl. 16 M fest abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Ärmel einsetzen. Raglannähte bis zu den

Markierungen schließen. Seiten- u. Ärmelnähte

schließen.

Für die vorderen Blenden und den Schalkragen 217

M mit NS 6 anschl. u. im Grundm. 3 str. Für die

Schrägung nach 6 R beids. 1 M betont abn. u. in jed.

folg. 2 R noch 21 x 1 M betont abn. = 173 M.

1 R re M darüber str. u. noch 2 R mit einem Hilfsfaden

darüber str. Nun die offenen M der letzten R

gleichmäßig verteilt an den vorderen Kanten u. dem

Halsausschnitt feststecken u. aufsteppen, dabei den

Hilfsfaden herauslösen. Die Nähte der Schrägungen

im Matratzenstich schließen.

Schnitt Modell 15

Anleitung 15


Modell 16

Lange Weste

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 44/46

= 2. Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht,

so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 und 7 mm, kurze

Rundstricknadel 6 mm von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 5 Knöpfe

Bundmuster: (Maschenprobe 16 M und 19 R = 10

x 10 cm)

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 6

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Meribel

50% Wolle

40% Polyacryl,

10% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

14 birke 500 g

10 Knäuel

550 g

11 Knäuel

600 g

12 Knäuel

650 g

13 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46 48/50

Cosima

55% Schurwolle (sw)

45% Polyacryl

(Microfaser)

LL = 70 m / 50 g

25 birke 700 g

14 Knäuel

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

850 g

17 Knäuel

Grundmuster: (Maschenprobe 14 M und 19 R = 10

x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) mit NS 7

Zopfmuster: (Breite: 13 x 10 cm)

nach Strickschrift mit NS 7 arb. Es sind die

Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str. wie sie

erscheinen.

1x die 1. – 26. R arb., dann die 3. – 26. R fortl.

wdh.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re abh., 1 M re, die

abgehob. M darüberziehen

linker Arbeitsrand: 2 M re zus.str., RM

Schnitt Modell 16

























Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

70 (78/86) 94 M mit NS 6 anschl. u. 7 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R

verteilt bei den Zöpfen je 6 M zun. [insgesamt 30 M

zun.] u. in folg. Einteilung arb.: RM, 10 (14/18) 22

M gl. re, 2x MS lt. Strickschrift arb., dann 1x MS

enden bei Pfeil A, 10 (14/18) 22 M gl. re, RM = 100

(108/116) 124 M.

Für die Schulterschrägung nach 74 (75/76) 77 cm ab

Anschlag beids. 9 (8/7) 6 M abk. u. in jed. 2. R noch

beids. 5 x 5 (6/7) 8 M abk., dabei bei den Zöpfen

fest abk. oder eventuell erst 2 M zus.str. u. dann

überziehen. Nach 80 (81/82) 83 cm ab Anschlag die

restl. 32 M abk.

Linkes Vorderteil:

38 (42/46) 50 M mit NS 6 anschl. u. 7 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R

verteilt bei den Zöpfen je 6 M zun. [insgesamt 12 M

zun.] u. in folg. Einteilung arb.: RM, 10 (14/18) 22 M gl.














re, 1x MS lt. Strickschrift,

enden mit den 3 M nach

dem MS, 5 M gl. re, RM =

50 (54/58) 62 M.

Für den Halsausschnitt nach

55 cm ab Anschlag am li

Arbeitsrand in jed. folg. 4. R

8 x 1 u. in jed. folg. 2. R 8 x

1 M betont abn.

Gleichzeitig für die

Schulterschrägung nach 74

(75/76) 77 cm ab Anschlag

am re Arbeitsrand 9 (8/7) 6

Strickschrift

M abk. u. in jed. 2. R noch 5 x 5 (6/7) 8 M abk. wie

beim RT. Gesamtlänge 80 (81/82) 83 cm.

Rechtes Vorderteil:

38 (42/46) 50 M mit NS 6 anschl. u. 7 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 7 im Grundm., dabei in der 1. R

verteilt bei den Zöpfen je 6 M zun. [insgesamt 12 M

zun.] u. in folg. Einteilung arb.: RM, 5 M gl. re, 1x

MS lt. Strickschrift, enden mit den 3 M nach dem

MS, 10 (14/18) 22 M gl. re, RM = 50 (54/58) 62 M.

Für den Halsausschnitt nach 55 cm ab Anschlag am

re Arbeitsrand in jed. folg. 4. R 8 x 1 u. in jed. folg. 2.

R 8 x 1 M betont abn.

Gleichzeitig für die Schulterschrägung nach 74

(75/76) 77 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand 9 (8/7)

6 M abk. u. in jed. 2. R noch 5 x 5 (6/7) 8 M abk. wie

beim RT. Gesamtlänge 80 (81/82) 83 cm.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Seitennähte über 54 cm schließen. Für das Armloch

bleiben 20 (21/22) 23 cm offen.

Für die Blende aus den vorderen Kanten u. dem

Halsausschnitt mit NS 6 verteilt 286 (290/294) 298

M auffassen u. im Bundm. str., dabei bei der rechten

Blende nach 2 cm 5 Knopflöcher einarb. wie folgt:

von der unteren Kante her 11 M str., * 1 U, 2 M zus.

str., 18 M str., ab * noch 3x wdh., 2 M zus.str., 1 U,

restl. M str. In der folg. R die U mustergemäß str.

Nach insgesamt 4 cm die M im M-Rhythmus abk.

Aus den Armausschnitten verteilt je 64 (68/72)

76 M mit einer Rundstricknadel NS 6 auffassen u.

im Bundm. in Rd. 4 cm str. Dann die M locker im

M-Rhythmus abk. Knöpfe annähen.








Modell 17

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42/44

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 u. 12 mm, kurze Rundstricknadel

10 mm von Schoeller + Stahl

Qualität Farbe 36/38 40 42/44

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g

08 fenchel 600 g

12 Knäuel

Bundmuster: (Maschenprobe 9 M und 13 R = 10 x

10 cm)

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 10

650 g

13 Knäuel

700 g

14 Knäuel

Grundmuster: (Maschenprobe 7 M und 12 R = 10

x 10 cm)

kleines Perlmuster mit NS 12, glatte RM str.

1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel

16 Anleitung


2. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel

1. u. 2. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

32 (36) 40 M mit NS 10 anschl. u. 8 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm.

Für den Armausschnitt nach 36 cm ab Anschlag

beids. 1 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 2 (3)

4 x 1 M abk. = 26 (28) 30 M.

Für den Halsausschnitt nach 54 (55,5) 57 cm

ab Anschlag die mittl. 10 M abk. u. beide Seiten

getrennt beenden. Für die Rundung in der folg. 2. R

noch jeweils 1 x 2 M abk. Nach 56 (57,5) 59 cm ab

Anschlag die restl. je 6 (7) 8 M für die Schulter abk.

Vorderteil:

32 (36) 40 M mit NS 10 anschl. u. 8 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm.

Für den Armausschnitt nach 36 cm ab Anschlag

beids. 1 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 2 (3)

4 x 1 M abk. = 26 (28) 30 M.

Für den Halsausschnitt nach 47 (48,5) 50 cm ab

Anschlag die mittl. 4 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in jed. folg. 2. R noch

jeweils 1 x 2 u. 3 x 1 M abk. Nach 56 (57,5) 59 cm ab

Anschlag die restl. je 6 (7) 8 M für die Schulter abk.

Ärmel:

20 (20) 22 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (8.) 8.

R ab Bund beids. 3 (2) 2 x 1 M u. in jed. folg. 6. R

noch beids. 0 (2) 2 x 1 M zun. Die zugenommenen

M im Grundm. str. = 26 (28) 30 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag in jed.

folg. 2. R beids. 9 (8) 7 x 1 M u. 0 (1) 2 x 2 M abk.

Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 8 M abk. 2. Ärmel

ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für den Kragen von außen mit NS 10 verteilt 44 M

aufn. u. 11 cm im Bundm. in Rd. str. Dann die M

locker im M-Rhythmus abk.

Schnitt Modell 17

Modell 18

Mütze

für Kopfumfang 54 – 56 cm

Nadeln: Nadelspiel 10 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 10

Grundmuster: (Maschenprobe 7 M u. 11 R = 10 x

10 cm)

Qualität Farbe

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g

07 tanne

08 fenchel

gl. re (in Runden nur re M str.) mit NS 10

Farbfolge:

1 Rd. tanne, 1 Rd. fenchel im Wechsel

Je 50 g

1 Knäuel

Arbeitsanleitung:

36 M mit tanne u. NS 10 anschl., gleichmäßig auf

den 4 Nd. verteilen u. zur Rd. schließen. 4 cm im

Bundm. str. Weiter im Grundm. lt. Farbfolge, dabei

in der 1. Rd. verteilt 8 M zun. = 44 M.

22 Rd. im Grundm. str., dann mit den Abnahmen

beginnen wie folgt:

23. Rd.: jede 3. u. 4. M re zus.str. = 33 M

24. Rd.: ohne Abnahmen

25. Rd.: jede 2. u. 3. M re zus.str. = 22 M

26. Rd.: immer 2 M re zus.str. = 11 M

Die restl. M mit dem Arbeitsfaden zus.ziehen.

Modell 19

Damenjacke

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 7 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster: mit NS 7

Hinr.: RM, 1 M re, * 2 M li, 2 M re, ab * fortl. wdh.,

enden mit 2 M li, 1 M re, RM

In der Rückr. die M str. wie sie erscheinen.

Grundmuster: (Maschenprobe 18 M und 19 R =

10 x 10 cm)

nach Strickschrift arb. mit NS 7

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M

li str.

1. – 8. R fortl. wdh.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Meribel Effektcolor

62% Polyacryl,

30% Wolle,

8% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

103 laub 700 g

14 Knäuel

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 bzw. 3 M re zus.str.

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re bzw. 2 M re

zus.str., die abgehob. M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

82 (98) 114 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm., dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun. u.

vor der RM 2 M re zus.str. Die M-Zahl bleibt gleich,

nun laufen die Rippen vom Bundm. in das Muster

der Strickschrift über. in folg. Einteilung: RM, 10

(12) 14 x MS, RM.

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

Für den Armausschnitt nach 59 cm ab Anschlag

beids. 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 4 (8)

12 x 1 M betont abn = 66 (74) 82 M.

Für den Halsausschnitt nach 78 (79) 80 cm ab

Anschlag die mittl. 26 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in jed. folg. 2. R am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1 x 2 M abk.

Nach 80 (81) 82 cm ab Anschlag die restl. je 15 (19)

23 M für die Schulter fest abk., dabei das Schnittmaß

einhalten.

Linkes Vorderteil:

50 (58) 66 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm. dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun. u. in

Anleitung 17


folg. Einteilung arb.: RM, 5 (6) 7 x MS, 9 M Bundm.,

RM = 51 (59) 67 M.

Nach 55 cm ab Anschlag vor den M im Bundm. eine

weitere M anstatt nach Strickschrift im Bundm. str.

In jed. folg. 2. R noch 17x mehr eine weitere M im

Bundm. arb. anstatt nach Strickschrift.

Gleichzeitig nach 59 cm ab Anschlag für den Armausschnitt

am re Arbeitsrand 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 4 (8) 12 x 1 M betont abn. = 43 (47) 51 M.

Für die Schulter nach 80 (81) 82 cm ab Anschlag am

re Arbeitsrand 15 (19) 23 M fest abk. Mit den restl.

28 M für den Kragen noch 10 cm weiter im Bundm.

str. Dann die M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

50 (58) 66 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm. dabei in der 1. R am Reihenende

vor der RM 1 M aus dem Querfaden re

verschränkt zun. u. in folg. Einteilung arb.: RM, 9 M

Bundm., 5 (6) 7 x MS, RM = 51 (59) 67 M.

Nach 55 cm ab Anschlag nach den M im Bundm.

eine weitere M anstatt nach Strickschrift im Bundm.

str. In jed. folg. 2. R noch 17x mehr eine weitere M

im Bundm. arb. anstatt nach Strickschrift.

Gleichzeitig nach 59 cm ab Anschlag für den Armausschnitt

am li Arbeitsrand 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 4 (8) 12 x 1 M betont abn. = 43 (47) 51 M.

Für die Schulter nach 80 (81) 82 cm ab Anschlag am

li Arbeitsrand 15 (19) 23 M fest abk. Mit den restl.

28 M für den Kragen noch 10 cm weiter im Bundm.

str. Dann die M stilllegen.

Ärmel:

46 (46) 50 M mit NS 7 anschl. u. 10 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm., dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun., 1

(1) 3 M gl. re, 5 x MS, 1 (1) 3 M gl. re, 2 M re zus.

str., RM.

Schnitt Modell 19

Die M-Zahl bleibt gleich, nun laufen die Rippen vom

Bund in das Muster der Strickschrift über.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (6.) 6.

R ab Bund beids. 6 (10) 6 x 1 M u. für Gr. 44/46 in

jed. folg. 4. R noch beids. 6 x 1 M zun. Die zugenommenen

M sobald möglich dem Grundm. anpassen =

58 (66) 74 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 4

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 8 x 1 M u. 7 x

2 M betont abn. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 6

(14) 22 M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Die stillgelegten M vom Kragen im M-Stich zus.nähen

u. Kragen hinten an den Halsausschnitt nähen.

Strickschrift

Modell 20

Damenmantel

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42/44

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe 7 M und 14 R =

10 x 10 cm)

kraus re (Hinr- u. Rückr. re M str.) mit NS 10, glatte

RM str.

Betonte Abnahmen:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.

am linken Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob.

M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

36 (40) 44 M mit NS 10 anschl. u. im Grundm. str.

Für die Raglanschrägung nach 58 (55) 52 cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed.

folg. 4. R beids. 5 x 1 M u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 5 (7) 9 x 1 M betont abn, dabei die M nach

bzw. vor der RM gl. re str. = 16 M.

Qualität Farbe 36/38 40 42/44

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g

07 tanne 1000 g

20 Knäuel

Für den Kragen nach 80 cm ab Anschlag in folg Einteilung

weiter str.: RM, 1 M gl. re, 12 M kraus, 1 M

gl. re, RM. Nach 7 cm ab Kragenbeginn die M abk.

Linkes Vorderteil:

25 (27) 29 M mit NS 10 anschl. u. im Grundm. str.

Für die Raglanschrägung nach 58 (55) 52 cm ab

Anschlag am re Arbeitsrand eine Markierung anbringen

u. in jed. folg. 4. R am re Arbeitsrand 5 x 1 M

u. in jed. folg. 2. R noch 5 (7) 9 x 1 M betont abn.,

dabei die M nach der RM gl. re str. = 15 M.

Für den Kragen nach 80 cm ab Anschlag in folg Einteilung

weiter str.: RM, 1 M gl. re, 11 M kraus, 1 M

gl. re, RM. Nach 7 cm ab Kragenbeginn die M abk.

Rechtes Vorderteil:

25 (27) 29 M mit NS 10 anschl. u. im Grundm. str.

Für die Raglanschrägung nach 58 (55) 52 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand eine Markierung anbringen

u. in jed. folg. 4. R am li Arbeitsrand 5 x 1 M u. in

jed. folg. 2. R noch 5 (7) 9 x 1 M betont abn., dabei

die M vor der RM gl. re str. = 15 M.

1050 g

21 Knäuel

1100 g

22 Knäuel

Für den Kragen nach 80 cm ab Anschlag in folg Einteilung

weiter str.: RM, 1 M gl. re, 11 M kraus, 1 M

gl. re, RM. Nach 7 cm ab Kragenbeginn die M abk.

Ärmel:

20 (20) 22 M mit NS 10 anschl. u. im Grundm. str.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 12. (8.) 8. R

beids. 4 (6) 2 x 1 M u. anschließend für Gr. 42/44 in jed.

folg. 6. R noch beids. 5 x 1 M zun. = 28 (32) 36 M.

Für die Raglanschrägung nach 44 (41) 38 cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed.

folg. 4. R beids. 5 x 1 M u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 5 (7) 9 x 1 M betont abn. = 8 M.

Für den Kragen nach 66 cm ab Anschlag in folg. Einteilung

weiter str.: RM, 1 M gl. re, 4 M kraus re, 1 M

gl. re, RM. Nach 7 cm ab Kragenbeginn die M abk. 2.

Ärmel ebenso arbeiten.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Ärmel einsetzen. Raglannähte im Matratzenstich

bis zu den Markierungen schließen. Seiten u.

Ärmelnähte im Matratzenstich schließen.

18 Anleitung


Schnitt

Modell 20

Modell 21

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42/44

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 10 u. 12 mm, kurze Rundstricknadel

10 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster: (Maschenprobe 9 M und 13 R = 10 x

10 cm)

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 10

Grundmuster: (Maschenprobe 7 M und 12 R =

10 x 10 cm)

gl. li (Hinr. li M, Rückr. re M) mit NS 12

Zopfmuster:

über 10 M re in jed. 8. R verzopfen wie folgt:

3 M auf eine Hi-Nd. vor die Arbeit legen, 2 M re,

dann die 3 M der Hi-Nd. re str., 2 M auf eine Hi-Nd.













Qualität Farbe 36/38 40 42/44

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g







04 rot 650 g

13 Knäuel

hinter die Arbeit legen, 3 M re, dann die 2 M der

Hi-Nd. re str.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

40 (44) 48 M mit NS 10 anschl. u. im Bundm.

str. Nach 8 cm ab Anschlag weiter mit NS 12 im

Grundm.

Für den Armausschnitt nach 36 cm ab Anschlag

beids. 1 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 2 (3)

4 x 1 M abk. = 34 (36) 38 M.

Für den Halsausschnitt nach 54 (55,5) 57 cm ab

Anschlag die mittl. 10 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in der folg. 2. R noch jeweils

1 x 2 M abk. Nach 56 (57,5) 59 cm ab Anschlag die

restl. je 10 (11) 12 M für die Schulter abk.







700 g

14 Knäuel



750 g

15 Knäuel

Vorderteil:

42 (46) 50 M mit NS 10 anschl. u. im Bundm. str.

in folg. Einteilung: RM, 15 (17) 19 M Bundm., 10 M

Zopfmuster, 15 (17) 19 M Bundm., RM. Nach 8 cm

ab Anschlag weiter mit NS 12 arb., dabei über die M

im Bundm. weiter im Grundm. arb. Das Zopfmuster

läuft weiter.

Für den Armausschnitt nach 36 cm ab Anschlag

beids. 1 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 2 (3)

4 x 1 M abk. = 36 (38) 40 M.

Für den Halsausschnitt nach 47 (48,5) 50 cm ab

Anschlag die mittl. 6 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in der folg. 2. R noch

jeweils 1 x 2 u. 3 x 1 M abk. Nach 56 (57,5) 59 cm

ab Anschlag die restl. je 10 (11) 12 M für die Schulter

abk.

























Anleitung 19


Ärmel:

20 (20) 22 M mit NS 10 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter mit NS 12 im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (8.) 8.

R ab Bund beids. 3 (2) 2 x 1 M u. in jed. folg. 6. R

noch beids. 0 (2) 2 x 1 M zun. Die zugenommenen

M im Grundm. str. = 26 (28) 30 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag in jed.

folg. 2. R beids. 9 (8) 7 x 1 M u. 0 (1) 2 x 2 M abk.

Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 8 M abk. 2. Ärmel

ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für den Kragen von außen mit NS 10 verteilt 44 M

aufn. u. 1 Rd. li M, 1 Rd. re M, 1 Rd. li M, 1 Rd. re

M str. Dann weiter im Bundm. str. Nach 10 cm ab

Kragenbeginn die M locker im M-Rhythmus abk.

Modell 22

Damenpulli

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 7 u. 8 mm, kurze Rundstricknadel

7 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 7

Grundmuster: (Maschenprobe 14 M und 19 R =

10 x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M) mit NS 8

Zopfmuster: (Maschenprobe 19 M und 19 R =

10 x 10 cm)

lt. Strickschrift arb. Es sind die Hinr. gezeichnet. In

den Rückr. die M str. wie sie erscheinen.

1. – 40. R fortl. wdh.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob.

M darüberziehen, 1 M re, RM

Qualität Farbe 36 38/40 42

Meribel

50% Wolle

40% Polyacryl,

10% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

03 rot 500 g

10 Knäuel

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

81 (87) 93 M mit NS 7 anschl. u. im Bundm. str.

Nach 3 cm ab Anschlag weiter mit NS 8 im Grundm.

arb. in folg. Einteilung: RM, 6 (9) 12 M gl. re, 67 M

lt. Strickschrift, 6 (9) 12 M gl. re, RM.

Für den Armausschnitt nach 38 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 4 (5) 6

x 1 M betont abn. = 69 (73) 77 M. Bei den Gr. 38/40 u.

42 laufen die gl. re M am Armloch weiter hoch.

Für den Halsausschnitt nach 56 cm ab Anschlag die

mittl. 23 M fest abk. u. beide Seiten getrennt beenden.

Für die Rundung in jed. folg. 2. R noch jeweils 1

x 3 u. 1 x 2 M abk. Nach 58 cm ab Anschlag die restl.

je 18 (20) 22 M für die Schulter fest abk., dabei das

Schnittmaß einhalten.

Vorderteil:

81 (87) 93 M mit NS 7 anschl. u. im Bundm. str.

Nach 3 cm ab Anschlag weiter mit NS 8 im Grundm.

arb. in folg. Einteilung: RM, 6 (9) 12 M gl. re, 67 M

lt. Strickschrift, 6 (9) 12 M gl. re, RM.

550 g

11 Knäuel

600 g

12 Knäuel

Für den Armausschnitt nach 38 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 4 (5) 6

x 1 M betont abn. = 69 (73) 77 M. Bei den Gr. 38/40 u.

42 laufen die gl. re M am Armloch weiter hoch.

Für den Halsausschnitt nach 49 cm ab Anschlag die

mittl. 13 M fest abk. u. beide Seiten getrennt beenden.

Für die Rundung in jed. folg. 2. R noch jeweils 1

x 3 u. 1 x 2 u. 5 x 1 M abk. Nach 58 cm ab Anschlag

die restl. je 18 (20) 22 M für die Schulter fest abk.,

dabei das Schnittmaß einhalten.

Ärmel:

47 M mit NS 7 anschl. u. in der Rückr. re M str. Danach

2 R gl. li str. Weiter im Bundm. Nach 8 cm ab Anschlag

weiter mit NS 8 im Grundm. in folg. Einteilung: RM, 5 M

gl. re, 35 M Strickschrift von Pfeil A – B, 5 M gl. re, RM.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 14. R ab

Bund beids. 4 x 1 M (in jed. folg. 10. R ab Bund

beids. 2 x 1 M u. in jed. folg. 8. R noch beids. 4 x 1

M) in jed. folg. 8. R ab Bund beids. 7 x 1 M u. in der

folg. 6. R noch beids. 1 x 1 M zun. Die zugenommenen

M gl. re str. = 55 (59) 63 M.

Schnitt

Modell 22

20 Anleitung


Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids.

2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 15 x 1 M

betont abn.

Gleichzeitig nach 80 R im Zopfmuster = ca. 42 cm ab

Anschlag, bei den 4 Streifen mit je 6 M gl. re jeweils

2 x 2 M re zus.str., danach laufen anstatt 6 M noch

4 M gl. re weiter. Nun nicht mehr verzopfen. Nach

weiteren 10 R bei denselben 4 Streifen noch je 1 x

2 M re zus.str. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 9

(13) 17 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für den Kragen von außen mit NS 7 verteilt 70 M

aufn. u. 5 cm im Bundm. str. Danach noch 3 Rd.

li M str. u. die M locker abk. Der Rand rollt etwas

nach innen.

Modell 23

Damenpulli

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 42 = 2. Zahl

in der Klammer, für Gr. 44/46 = Zahlen hinter der

Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese

für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln u. kurze Rundstricknadel 7

mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster: (Maschenprobe 12 M und 16 R =

10 x 10 cm)

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 7

Qualität Farbe 36 38/40 42 44/46

Cosima

50% Schurwolle (sw),

45% Polyacryl

(Microfaser),

LL = ca. 70 m / 50 g

34 orange 650 g

13 Knäuel

700 g

14 Knäuel

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36 38/40 42 44/46

Meike

50% Polyacryl

50% Schurwolle (sw)

LL = 65 m / 50 g

34 orange 650 g

13 Knäuel

700 g

14 Knäuel

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

Grundmuster 1: (Maschenprobe 1 MS = 24 M =

18 cm, 18 R = 10 cm)

nach Strickschrift arb. mit NS 7, in den Rückr. die M

str. wie sie erscheinen

1. – 24. R fortl. wdh.

Grundmuster 2: (Maschenprobe 12 M und 18 R =

10 x 10 cm) mit NS 7

abw. 2 R gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) u. 2

R gl. li (Hinr. li M, Rückr. re M str.), entsprechend

Grundm. 1

Zopf:

12 M re, dann entsprechend Grundm. 1 verzopfen

u. fortl. im selben Rhythmus weiter arb. (= 1. – 8.

R stets wdh)

Betonte Abnahmen Ärmel:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 bzw. 3 M re zus.

str.

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re bzw. 2 M re

zus.str., dann die abgehob. M darüberziehen, 1 M

re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

54 (58/66) 70 M mit NS 7 anschl. In der Rückr. die

M einteilen wie folgt:

RM, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * fortl. wdh., enden

mit 2 M re, 1 M li, RM. 5 cm im Bundm. str. Dann

weiter im Grundm., dabei in der 1. R verteilt 2 (4/2)

4 M zun. = 56 (62/68) 74 M.

In folg. Einteilung arb.: RM, 9 (12/15) 18 M Grundm. 2,

36 M Strickschrift, 9 (12/15) 18 M Grundm. 2, RM.

Für den Armausschnitt nach 39,5 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 3 (4/5)

7 x 1 M neben der RM abn. = 46 (50/54) 56 M.

Gleichzeitig nach 72 R ab Bundmuster über den 36

M Strickschrift nur noch die 13. – 24. R stets wdh.

Strickschrift

Nach 55 (56/57) 58 cm beids. 8 (10/12) 13 M für die

Schulter abk. Die mittl. 30 M für den Halsausschnitt

stilllegen.

Vorderteil:

Wie das RT arb.

Ärmel:

30 M mit NS 7 anschl. In der Rückr. die M einteilen

wie folgt:

RM, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * fortl. wdh., enden

mit 2 M re, 1 M li, RM. 5 cm im Bundm. str.

Dann weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, 10

M Grundm. 2, 12 M Strickschrift von Pfeil A – B,

dabei die 1. – 8. R stets wdh, 10 M Grundm. 2, RM.

Gleichzeitig in der 1. R für die 12 M Strickschrift 4 M

zun. wie folgt: 1 M re, * 1 M zun, 2 M re, ab * noch

2x wdh., 1 M zun., 1 M re = 34 M.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 14. (10./8.)

6. R ab Bund beids. 4 (6/8) 10 x 1 M zun. Die zugenommenen

M im Grundm. 2 str. = 42 (46/50) 54 M.

Für die Armkugel nach 47 (47/46) 46 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 11

(11/11) 9 x 1 M u. 0(1/2) 4 x 2 M betont abn. = 16 M.

Diese 16 M = 12 M Zopf + beids. je 2 M noch 7

(8,5/10) 11,5 cm weiter str. u. dann stilllegen.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Die oberen 7 (8,5/10) 11,5 cm vom rechten

Ärmel lt. Markierungen im Schnitt an der re Schulter

vom VT im Matratzenstrich annähen, ebenso an

der re Schulter vom Rückenteil. Den linken Ärmel

gegengleich einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte im

Matratzenstich schließen.

Für den Kragen die stillgelegten M auf eine Rundnadel

nehmen u. im Grundm. in Runden in der gegebenen

Einteilung weiter str. Es laufen 4 Zöpfe weiter

hoch. = 92 M

Nach ca. 8 cm bei jedem Zopf verteilt 3 M abn. u.

danach nicht mehr zopfen. Nach insgesamt 10 cm

ab Kragen die M locker abk.

Schnitt Modell 23

Anleitung 21


Modell 24a

Mütze

für Kopfumfang 54 – 56 cm

Nadeln: Nadelspiel 10 mm von

Schoeller + Stahl

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 10

Qualität Farbe

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g

05 schwarz 100 g

2 Knäuel

Grundmuster: (Maschenprobe 7 M u. 11 R = 10 x

10 cm)

gl. li (in Runden nur li M str.) mit NS 10

Arbeitsanleitung:

36 M mit NS 10 anschl., gleichmäßig auf den 4 Nd.

verteilen u. zur Rd. schließen. 4 cm im Bundm. str.

Weiter im Grundm., dabei in der 1. Rd. verteilt 8 M

zun. = 44 M.

22 Rd. im Grundm. str., dann mit den Abnahmen

beginnen wie folgt:

23. Rd.: jede 3. u. 4. M li zus.str. = 33 M

24. Rd.: ohne Abnahmen

25. Rd.: jede 2. u. 3. M li zus.str. = 22 M

26. Rd.: immer 2 M li zus.str. = 11 M

Die restl. M mit dem Arbeitsfaden zus.ziehen.

Modell 24b

Schal

Breite: ca. 23 - 24 cm

Länge: ca. 180 cm

Nadeln: Stricknadeln 10 mm von

Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe 6 M u. 14 R = 10 x

10 cm)

Patent mit NS 10

Qualität Farbe

Pebble

77% Polyacryl,

15% Wolle,

8% Polyamid

LL = 37 m / 50 g

03 kürbis 300 g

6 Knäuel

1. R (Rückr): RM, * 1 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh.,

enden mit 1 M re, RM

2. R: RM, * 1 M mit 1 U li abh., 1 M re, ab * fortl.

wdh., enden mit 1 M mit 1 U li abh., RM

3. R: RM, * M mit U der Vorr. re zus.str., 1 M mit

1 U li abh., ab * fortl. wdh., enden mit M mit U der

Vorreihe re zus.str., RM

4. R: RM, * 1 M mit 1 U li abh., 1 M mit U der Vorr.

re zus.str., ab * fortl. wdh., enden mit 1 M mit 1 U

li abh., RM

3. u. 4. R fortl. wdh.

Arbeitsanleitung:

17 M anschl. u. im Grundm. str. Nach 180 cm ab

Anschlag die M abk.

Modell 25

Damenpulli

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Big Ball Soft

67% Polyacryl,

14% Wolle

10% Polyester,

9% Mohair

LL = ca. 600 m / 200 g

22 gerbera 200 g

1 Knäuel

400 g

2 Knäuel

400 g

2 Knäuel

Schnitt

Modell 25

22 Anleitung


Nadeln: Stricknadeln 8 und 9 mm, kurze Rundstricknadel

9 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

2 M re, 2 M li im Wechsel mit NS 8

Grundmuster: (Maschenprobe 9 M und 14 R =

10 x 10 cm)

gl. re (in Reihen: Hinr. re M, Rückr. li M str.; in Runden:

nur re M str.) mit NS 9

Zopfmuster:

nach Strickschrift arb. mit NS 9

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str.

wie sie erscheinen

1 x 1. – 14. R arb., dann die 3. – 14. R fortl. wdh.

gl. li: Hinr. li M, Rückr. re M str.

Arbeitsanleitung:

Das Modell wird in einem Stück gestrickt. Beginnen

am Vorderteil.

46 (50) 54 M mit NS 8 anschl. u. im Bundm. str. in

folg. Einteilung:

Gr. 36/38 u. 44/46: RM, 1 M gl. re, * 2 M gl. li, 2 M

gl. re, ab * fortl. wdh., 2 M gl. li, 1 M gl. re, RM

Gr. 40/42: RM, 1 M gl. li, * 2 M gl. re, 2 M gl. li, ab *

fortl. wdh., 2 M gl. re, 1 M gl. li, RM

Nach 4 cm ab Anschlag weiter mit NS 9 im Grundm.

str. u. über die mittl. 26 M im Zopfmuster lt. Strickschrift,

dabei in der 1. R 5 M zun. wie in der Strickschrift

gezeichnet = 51 (55) 59 M.

Nach 24 (26) 27 cm ab Anschlag für die seitl. Ärmelschrägung

beids. 1 M zun, in jed. folg. 2. R noch

beids. 7 x 1, 6 x 2 M, 2 x 3, 1 x 4 u. 1 x 14 (12) 10

M zun.= 139 M.

In folg. Einteilung str.: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, 2 M

gl. re, 2 M gl. li, 2 M gl. re, 2 M gl. li, 42 M gl. re, 31

M Zopfmuster, 42 M gl. re, 2 M gl. li, 2 M gl. re, 2 M

gl. li, 2 M gl. re, 2 M gl. li, 1 M gl. re, RM

Nach 60 (62) 63 cm ab Anschlag für den vorderen

Halsausschnitt die mittl. 31 M stilllegen. Dann für

den rückwärtigen Halsausschnitt mit einem Hilfsfaden,

der nachher aufgelöst wird, 26 M anschl. Dann

über alle M im Grundm. weiter arb. Das Rippenmuster

beids. läuft weiter. = 134 M.

Nach 12 cm ab Halsausschnitt beids. 1x 14 (12) 10

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 1 x 4, 2 x 3, 6

x 2 M abk. u. 8 x 1 M abn. = 46 (50) 54 M.

Strickschrift

Nach 56 (58) 59 cm ab Halsausschnitt weiter mit NS

8 im Bundm str. in folg. Einteilung:

Gr. 36/38 u. 44/46: RM, 1 M gl. re, * 2 M gl. li, 2 M

gl. re, ab * fortl. wdh., 2 M gl. li, 1 M gl. re, RM

Gr. 40/42: RM, 1 M gl. li, * 2 M gl. re, 2 M gl. li, ab *

fortl. wdh., 2 M gl. re, 1 M gl. li, RM

Nach 4 cm im Bundm. die M locker im M-Rhythmus

abk.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Für den Kragen die stillgelegten 31 M vom vorderen

Halsausschnitt auf eine Rundnadel NS 9 nehmen,

am rückwärtigen Halsausschnitt den Hilfsfaden auflösen

u. die 26 M mit dazu auf die Nadel nehmen

= 57 M.

In Runden im Grundm. str. Nach 22 cm die M locker

abk. Kragen nach außen rollen.

Modell 26

Damenpulli

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr.42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Qualität Farbe 36 38/40 42

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18%Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

02 paprika 350 g

7 Knäuel

400 g

8 Knäuel

450 g

9 Knäuel

Nadeln: Stricknadeln und Rundstricknadel 6 mm

von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 6

Grundmuster: (Maschenprobe 12 M und 28 R =

10 x 10 cm)

Patent mit NS 6, Mustereinteilung:

1. R (Hinr.): RM, 1 M re, 2 M kraus re, * 1 M re, 1

M mit 1 U li abh. *, von * zu * stets wdh, enden mit

1 M re, 2 M kraus re, 1 M re, RM

2. R (Rückr.): RM, 1 M mit 1 U li abh., 2 M kraus re,

* 1 M mit 1 U li abh., 1 M mit dem U re zus.str. *,

Schnitt Modell 26

von * zu * stets wdh, enden mit 1 M mit 1 U li abh.,

2 M kraus, 1 M mit 1 U li abh., RM

3. R: RM, 1 M mit dem U re zus.str., 2 M kraus re, *

1 M mit dem U re zus.str., 1 M mit 1 U li abh. *, von

* zu * stets wdh, enden mit 1 M mit dem U re zus.

str., 2 M kraus re, 1 M mit dem U re zus.str., RM

Die 2. u. 3. R fortl. wdh. Die 4 M beids. am Rand

laufen an allen Teilen seitlich hoch.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M mit dem U re zus.str.,

2 M kraus re, die M mit dem U abh., 2 M re zus.str.,

die abgehob. M darüberziehen

linker Arbeitsrand: 3 M [= 1 M mit 1 U, 1 M li, 1 M

mit 1 U] re zus.str., 2 M kraus re, 1 M mit dem U re

zus.str., RM

Beidseitig verkürzte Reihen:

Die Reihe wird nur zum Teil gestrickt, die restl. M

bleiben ungestrickt stehen, die Arbeit wenden, 1 U

auf die re Nd. nehmen, dann die angegebene M-Zahl

zurück str., die Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel

nehmen.

Wenn wieder über den U gestrickt wird, diesen mit

der folg. M mustergemäß zus.str.

Fortsetzung auf Seite 24

Anleitung 23


Fortsetzung Modell 26 von Seite 23

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

61 (65) 69 M mit NS 6 anschl. u. 5 R im Bundm.

str.

Nun den Bogen mit verkürzten R arb.: In der Hinr. 40

(44) 48 M re str., Arbeit wenden, 1 U, 19 (23) 27 M li

str., Arbeit wenden, 1 U. Nun im Grundm. weiter str.,

dabei die M so einteilen, dass die mittlere M eine re

M ist. Die verkürzten R weiter arb. u. in jed. folg. 2.

R beids. über 8 x 2 M mehr im Grundm. arb., dann

über 1 x 5 M lt. Mustereinteilung am Rand, wie beim

Grundm. beschrieben, mehr str. Weiter im Grundm.

über alle M str.

Für die Raglanschrägung nach 40 (37) 35 cm ab

untere Kante Seitennaht eine Markierung anbringen

u. in jed. folg. 8. R beids. 7 (8) 9 x 2 M betont abn.

= 33 M.

Nach 60 cm ab unterer Kante Seitennaht beids. 1 M

abk. u. die restl. 31 M stilllegen.

Vorderteil:

61 (65) 69 M mit NS 6 anschl. u. 5 R im Bundm.

str.

Nun den Bogen mit verkürzten R arb.: am re Arbeitsrand

5 M str. nach Mustereinteilung Grundm., Arbeit

wenden, 1 U, Reihe zurück str., 7 M str., Arbeit wenden,

1 U, Reihe zurück str. In jed. folg. Hinr. noch

über 7 x 2 M mehr str. Danach 1 Hinr. über alle M

str. Nun die verkürzten Reihen am li Arbeitsrand

str. u. in jed. Rückr. über 1 x 5 u 8 x 2 M mehr str.

Anschließend 1 Rückr. über alle M str. Weiter im

Grundm. über alle M str.

Für die Raglanschrägung nach 40 (37) 35 cm ab

untere Kante Seitennaht eine Markierung anbringen

u. in jed. folg. 8. R noch beids. 7 (8) 9 x 2 M betont

abn. = 33 M.

Nach 60 cm ab unterer Kante Seitennaht beids. 1 M

abk. u. die restl. 31 M stilllegen

Ärmel:

33 M mit NS 6 anschl. u. 5 R im Bundm. str. Weiter

im Grundm. nach Mustereinteilung.

20 (0) 0 R ohne Zunahmen str. Dann für die seitl.

Ärmelschrägung beids. 1 M zun. u. in jed. folg. 20. R

noch beids. 3 x 1 M (in jed. folg. 16. R noch beids 5

x 1 M) in jed. folg. 12. R noch beids. 7 x 1 M neben

der 4. bzw. 4.letzen M zun. Die zugenommenen M im

Grundm. str. = 41 (45) 49 M.

Für die Raglanschrägung nach 45 (42) 40 cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed.

folg. 8. R beids. 7 (8) 9 x 2 M betont abn. = 13 M.

Nach 65 cm ab Anschlag beids. 1 M abk. u. die mittl.

11 M stilllegen. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Ärmel einsetzen. Raglannähte im Matratzenstich

bis zu den Markierungen schließen. Seiten- u.

Ärmelnähte im Matratzenstich schließen.

Für den Kragen die stillgelegten M auf eine Rundstricknadel

NS 6 nehmen wie folgt: 11 M li Ärmel,

31 M VT, 11 M re Ärmel, 31 M RT. Im Grundm. in

Reihen weiter str., jedoch ohne die hochlaufenden

Krausmaschen., dafür in der 1. R wie folgt abn.:

RM, 2 M li zus.str., 5 M str., 2 M li zus.str., 2 M re

zus.str., 2 M li zus.str., 25 M str., 2 M li zus.str., 2

M re zus.str., 2 M li zus.str., 5 M str., 2 M li zus.str.,

2 M re zus.str., 2 M li zus.str., 25 M str., 2 M li zus.

str., RM = 73 M.

26 cm im Grundm. str. Dann die M locker im

M-Rhythmus abk. Kragennaht so schließen, dass

sie beim Umschlagen nicht sichtbar ist.

Modell 27

Schal

Breite: ca. 9 - 10 cm

Länge: ca. 180 cm

Nadeln: Stricknadeln 6 - 7 mm

von Schoeller + Stahl

Qualität Farbe

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

03 fuchsie

oder

04 herbst

100 g

1 Knäuel

100 g

1 Knäuel

Grundmuster:

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 6 - 7

Arbeitsanleitung:

Anschlag: in das 1. Loch der schwarzen Kante einstechen

= 1. M, in das nächste Loch einstechen = 2.

M, so fortfahren bis es 3 M sind.

2. R: wenden, 3 M re str.

Die 2. R fortl. wdh. Nach ca. 180 cm oder wenn der

Strang aufgebraucht ist, die M abk.

Modell 28

Kragen

Breite: ca. 15 cm

Länge: ca. 45 cm

Nadeln: Stricknadeln 6 - 7 mm

von Schoeller + Stahl

Qualität Farbe

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

04 herbst 100 g

1 Knäuel

Grundmuster:

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 6 - 7

Arbeitsanleitung:

Anschlag: in das 1. Loch der schwarzen Kante einstechen

= 1. M, in das nächste Loch einstechen = 2.

M, so fortfahren bis es 5 M sind.

2. R: wenden, 5 M re str.

Die 2. R fortl. wdh.

Nach 45 cm die M abk. Beliebig mit Haken und Öse

oder Knopf und Schlaufe schließen.

Modell 29

Tasche

Breite: 35 cm

Höhe: 25 cm

Tiefe: 7 cm

Nadeln: Stricknadeln 7 - 8 mm,

Häkelnadel 8 mm von Schoeller

+ Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe 12 M und 20 R =

10 x 10 cm)

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 7 – 8

Grundmuster 2: (Maschenprobe 7 M und 9 R =

10 x 10 cm)

f M häkeln mit NS 8

1. R: * in die dünne schwarze Kante von Zarina mit

Filzi einstechen und aus 1 Loch 1 f M häkeln, ab *

fortl. wdh.

2. u. 3. R: f M Filzi

4. R: Zarina am Rand hochführen über 1 Loch, dann

* in 1 f M der Vorreihe u. das nächste Loch von

Qualität Farbe

Filzi

08 bordeaux

100% Schurwolle,

LL = ca. 50 m / 50 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

04 herbst

900 g

18 Knäuel

100 g

1 Knäuel

Zarina einstechen, der Faden Zarina liegt hinter der

Arbeit, u. 1 f M häkeln, ab * fortl. wdh.

5. u. 6. R: f M Filzi

7. R: wie 4. R, jedoch liegt der Faden Zarina vor der

Arbeit

2. – 7. R fortl. wdh.

Es wird in jed. 3. R Zarina mitgehäkelt, die Fransen

liegen nachher alle auf der Vorderseite.

Arbeitsanleitung:

Für Vorder- und Rückseite je 58 M mit Filzi NS 7 - 8

anschl. u. 35 cm im Grundm. 1 str. M abk.

10 M mit Filzi u. NS 7 – 8 anschl. u. 35 cm für das

rechte Seitenteil, 48 cm für den Boden, 35 cm für

das linke Seitenteil u. 130 cm für den Trageriemen

in einem Stück str. Dann die M abk.

Taschenklappe:

25 f M mit NS 8 im Grundm. 2 häkeln. Nach 18 R die

Arbeit beenden.

Fertigarbeiten:

Vorder- u. Rückseite links auf links legen. Dazwischen

das Stück für das rechte Seitenteil, den Boden

u. das linke Seitenteil mit 1 R f M anhäkeln, die

Häkelkante ist außen. Die Abkettkante vom Trageriemen

oben am re Seitenteil annähen.

Maße der Tasche vor dem Filzen:

Breite: ca. 48 cm, Höhe: ca. 35 cm, Tiefe: ca. 10 cm

Filzen:

Die Taschenklappe wird nicht in der Waschmaschine

mitgefilzt. Die restliche Tasche in der Waschmaschine

bei 40° filzen. Danach gut in Form ziehen

und mit Zeitungspapier ausstopfen. Falls die Tasche

nach dem Waschen die gewünschte Größe nicht

erreicht, den Waschvorgang wdh. Nach dem Trocknen

die Taschenklappe an die Rückseite der Tasche

annähen.

24 Anleitung


Modell 30

Damenjacke

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 7 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster: mit NS 7

Hinr.: RM, 1 M re, * 2 M li, 2 M re, ab * fortl. wdh.,

enden mit 2 M li, 1 M re, RM

In der Rückr. die M str. wie sie erscheinen.

Grundmuster: (Maschenprobe 18 M und 19 R =

10 x 10 cm)

nach Strickschrift arb. mit NS 7

Es sind die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M

li str.

1. – 8. R fortl. wdh.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 bzw. 3 M re zus.

str.

linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re bzw. 2 M re

zus.str., die abgehob. M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

82 (98) 114 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm., dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun. u.

vor der RM 2 M re zus.str. Die M-Zahl bleibt gleich,

nun laufen die Rippen vom Bundm. in das Muster

der Strickschrift über. in folg. Einteilung: RM, 10

(12) 14 x MS, RM.

Für den Armausschnitt nach 39 cm ab Anschlag

beids. 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 4 (8)

12 x 1 M betont abn = 66 (74) 82 M.

Für den Halsausschnitt nach 58 (59) 60 cm ab

Anschlag die mittl. 26 M abk. u. beide Seiten getrennt

beenden. Für die Rundung in jed. folg. 2. R am inneren

Rand noch jeweils 1 x 3 u. 1 x 2 M abk.

Nach 60 (61) 62 cm ab Anschlag die restl. je 15 (19)

23 M für die Schulter fest abk., dabei das Schnittmaß

einhalten.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Meribel

50% Wolle,

40% Polyacryl,

10% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

09 hibiskus 500 g

10 Knäuel

Linkes Vorderteil:

50 (58) 66 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm. dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun. u. in

folg. Einteilung arb.: RM, 5 (6) 7 x MS, 9 M Bundm.,

RM = 51 (59) 67 M.

Nach 35 cm ab Anschlag vor den M im Bundm. eine

weitere M anstatt nach Strickschrift im Bundm. str.

In jed. folg. 2. R noch 17x mehr eine weitere M im

Bundm. arb. anstatt nach Strickschrift.

Gleichzeitig nach 39 cm ab Anschlag für den Armausschnitt

am re Arbeitsrand 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 4 (8) 12 x 1 M betont abn. = 43 (47) 51 M.

Für die Schulter nach 60 (61) 62 cm ab Anschlag am

re Arbeitsrand 15 (19) 23 M fest abk. Mit den restl.

28 M für den Kragen noch 10 cm weiter im Bundm.

str. Dann die M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

50 (58) 66 M mit NS 7 anschl. u. 12 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm. dabei in der 1. R am Reihenende

vor der RM 1 M aus dem Querfaden re

verschränkt zun. u. in folg. Einteilung arb.: RM, 9 M

Bundm., 5 (6) 7 x MS, RM = 51 (59) 67 M.

Nach 35 cm ab Anschlag nach den M im Bundm.

eine weitere M anstatt nach Strickschrift im Bundm.

str. In jed. folg. 2. R noch 17x mehr eine weitere M

im Bundm. arb. anstatt nach Strickschrift.

Gleichzeitig nach 39 cm ab Anschlag für den Armausschnitt

am li Arbeitsrand 4 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch 4 (8) 12 x 1 M betont abn. = 43 (47) 51 M.

550 g

11 Knäuel

600 g

12 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Cosima

55% Schurwolle (sw)

45% Polyacryl

(Microfaser)

LL = 70 m / 50 g

06 pink 700 g

14 Knäuel

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

Für die Schulter nach 60 (61) 62 cm ab Anschlag am

li Arbeitsrand 15 (19) 23 M fest abk. Mit den restl.

28 M für den Kragen noch 10 cm weiter im Bundm.

str. Dann die M stilllegen.

Ärmel:

46 (46) 50 M mit NS 7 anschl. u. 10 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm., dabei in der 1. R nach der

RM 1 M aus dem Querfaden re verschränkt zun., 1

(1) 3 M gl. re, 5 x MS, 1 (1) 3 M gl. re, 2 M re zus.

str., RM.

Die M-Zahl bleibt gleich, nun laufen die Rippen vom

Bund in das Muster der Strickschrift über.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 10. (6.) 6.

R ab Bund beids. 6 (10) 6 x 1 M u. für Gr. 44/46 in

jed. folg. 4. R noch beids. 6 x 1 M zun. Die zugenommenen

M sobald möglich dem Grundm. anpassen =

58 (66) 74 M.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids. 4

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 8 x 1 M u. 7 x

2 M betont abn. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 6

(14) 22 M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte im Matratzenstich schließen.

Ärmel einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Die stillgelegten M vom Kragen im M-Stich zus.nähen

u. Kragen hinten an den Halsausschnitt nähen.

Strickschrift

Schnitt Modell 30

Anleitung 25


Modell 31

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 und 7 mm von Schoeller +

Stahl

sonstige Zutaten: 3 Knöpfe von Jim Knopf Art.-Nr.

12104, Fb. 03

Bundmuster:

Rippenmuster mit NS 6

1. R (Rückr.): RM, 1 M li, * 2 M re, 1 M li, ab * fortl.

wdh., RM

2. R (Hinr.): RM, 1 M re, * 2 M li, 1 M re, ab * fortl.

wdh., RM

1. u. 2. R fortl. wdh.

Grundmuster 1: (Maschenprobe 13 M und 17 R =

10 x 10 cm)

Rippenmuster mit NS 7

1. R (Hinr.): RM, 1 M re, * 2 M li, 1 M re, ab * fortl.

wdh., RM

2. R: RM, 1 M li, * 2 M re, 1 M li, ab * fortl. wdh.,

RM

1. u. 2. R fortl. wdh.

Grundmuster 2:

nach Strickschrift arb. mit NS 7

Es sind die Hin- u. Rückr. gezeichnet. Die Hinr. von

re nach li, die Rückr. von li nach re lesen. Die M sind

in der Rückr. gezeichnet wie sie gestrickt werden.

Die leeren Kästchen haben keine Bedeutung. Sie dienen

der besseren Übersicht.

1. – 12. R fortl. wdh.

gl. re: Hinr. re M, Rückr. li M str.

gl. li: Hinr. li M, Rückr re M str.

Betonte Abnahmen:

am rechten Arbeitsrand: RM, 1 M re abh., 1 M re, die

abgehob. M darüberziehen

am linken Arbeitsrand: 2 M re zus.str., RM

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

57 (63) 69 M mit NS 6 anschl. u. im Bundm. str.

Nach 6 cm ab Anschlag weiter mit NS 7 im Grundm.

1 str.

Qualität Farbe 36 38/40 42

Meike

50% Polyacryl

50% Schurwolle (sw)

LL = 65 m / 50 g

15 bordeaux 700 g

14 Knäuel

Für den Armausschnitt nach 34 cm ab Anschlag

beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 4 (5)

6 x 1 M betont abn. = 45 (49) 53 M

Für die Schulterschrägung nach 54 (55) 55 cm ab

Anschlag in jed. folg. 2. R beids. 1 x 5 (6) 7 u. 1 x

6 (7) 8 M abk. Nach 56 (57) 57 cm ab Anschlag die

restl. 23 M abk.

Linkes Vorderteil:

27 (30) 33 M mit NS 6 anschl. u. im Bundm. str.

Nach 6 cm ab Anschlag mit NS 7 weiter im Grundm.

2 in folg. Einteilung:

Gr. 36: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, beginnen bei Pfeil

A = ½ MS, 3x MS, 1 M gl. re, RM

Gr. 38/40: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, 4 x MS, 1 M

gl. re, RM

Gr. 42: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, beginnen bei Pfeil

A = ½ MS, 4x MS, 1 M gl. re, RM

Für den Armausschnitt nach 34 cm ab Anschlag am

re Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch 4

(5) 6 x 1 M betont abn.

Gleichzeitig nach 34 cm ab Anschlag für den Halsausschnitt

am li Arbeitsrand 1 M betont abn. u. in

jed. folg. 2. R noch 9 x 1 M betont abn.

Für die Schulterschrägung nach 54 (55) 55 cm ab

Anschlag in jed. folg. 2. R am re Arbeitsrand 1 x 5 (6)

7 u. 1 x 6 (7) 8 M abk. Gesamtlänge 56 (57) 57 cm.

Rechtes Vorderteil:

27 (30) 33 M mit NS 6 anschl. u. im Bundm. str.

Nach 6 cm ab Anschlag mit NS 7 weiter im Grundm.

2 in folg. Einteilung:

Gr. 36: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, beginnen bei Pfeil

A = ½ MS, 3x MS, 1 M gl. re, RM

Gr. 38/40: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, 4 x MS, 1 M

gl. re, RM

Gr. 42: RM, 1 M gl. re, 2 M gl. li, beginnen bei Pfeil

A = ½ MS, 4x MS, 1 M gl. re, RM

750 g

15 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36 38/40 42

Alpha

70% Polyacryl,

30% Schurwolle,

LL = ca. 60 m / 50 g

07 weinrot 700 g

14 Knäuel

750 g

15 Knäuel

800 g

16 Knäuel

800 g

16 Knäuel

Für den Armausschnitt nach 34 cm ab Anschlag am

li Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch 4 (5)

6 x 1 M betont abn.

Gleichzeitig nach 34 cm ab Anschlag für den Halsausschnitt

am re Arbeitsrand 1 M betont abn. u. in

jed. folg. 2. R noch 9 x 1 M betont abn.

Für die Schulterschrägung nach 54 (55) 55 cm ab

Anschlag in jed. folg. 2. R am li Arbeitsrand 1 x 5 (6)

7 u. 1 x 6 (7) 8 M abk. Gesamtlänge 56 (57) 57 cm.

Ärmel:

33 M mit NS 6 anschl. u. im Bundm. str. Nach 6 cm

ab Anschlag weiter mit NS 7 im Grundm. 1 str.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 12. (10.)

8. R beids. 4 (5) 7 x 1 M zun. Die zugenommenen M

im Grundm. 1 str. = 41 (43) 47 M.

Nach 37 cm ab Anschlag im Grundmuster 2 weiterstr.

Für die Armkugel nach 44 cm ab Anschlag beids.

2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 13 x 1 M

betont abn. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 11

(13) 17 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte schließen. Ärmel einsetzen.

Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich schließen.

Für die Blende aus den vorderen Kanten u. dem

Halsausschnitt verteilt 171 (174) 177 M mit NS 6

auffassen u. im Bundm. str. Nach 2 cm bei der re

Blende 3 Knopflöcher einarb. wie folgt: RM, 4 M

str., 2 M abk., 16 M str., 2 M abk., 16 M str., 2 M

abk., restl. M str. In der folg. R die abgeketteten M

wieder neu anschl. u. mustergemäß str. Nach 4 cm

ab Blendenbeginn die M locker im M-Rhythmus abk.

Knöpfe annähen.

Schnitt Modell 31

Strickschrift

26 Anleitung


Modell 32

Damenjacke

Für Größe 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für

Größe 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44/46

= Zahlen hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe

gemacht, so gilt diese für alle Größen.

Qualität Farbe 36/38 40/42 44/46

Big Ball Soft

67% Polyacryl,

14% Wolle

10% Polyester,

9% Mohair

LL = ca. 600 m / 200 g

23 mauve 200 g

1 Knäuel

400 g

2 Knäuel

400 g

2 Knäuel

Nadeln: Stricknadeln 8 mm von Schoeller + Stahl

Bundmuster:

1 M re, 1 M li im Wechsel mit NS 8

Grundmuster: (Maschenprobe 9 M und 14 R =

10 x 10 cm)

gl. re (in Reihen: Hinr. re M, Rückr. li M str.; in Runden:

nur re M str.) mit NS 8

Arbeitsanleitung:

Das Modell wird in einem Stück begonnen.

Mit einem Hilfsfaden 66 (73) 80 M mit NS 8 anschl.

u. im Grundm str.

Für die seitl. Schrägung in jed. folg. 2. R beids. 15

(15) 16 x 1 M u. danach in jed. folg. 4. R beids. noch

6 (7) 7 x 1 M neben der RM u. 1 M re zun. Die M

re verschränkt aus dem Querfaden zun. = 108 (117)

126 M.

Armausschnitt:

Nach 38 (40) 42 cm ab Anschlag die Arbeit wie folgt

teilen:

33 (35) 37 M rechtes VT str., 2 M abk., 38 (43) 48 M

RT str., 2 M abk., 33 (35)37 M linkes VT str.

M stilllegen.

Ärmel:

23 (24) 23 M mit NS 8 anschl. u. 6 cm im Bundm.

str. Weiter im Grundm.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. folg. 14. R ab

Bund beids. 3 x 1 M (in jed. folg. 10. R ab Bund

beids. 5 x 1 M / in jed. folg. 4. R ab Bund beids. 2 x

1 M u. danach in jed. folg. 6. R noch beids. 6 x 1 M

zun. = 29 (34) 39 M.

Nach 44 (42) 40 cm ab Anschlag beids. je 1 M abk.

= 27 (32) 37 M. Die M stilllegen.

2. Ärmel ebenso arb.

Passe:

Dann alle M auf eine Nd. nehmen. wie folgt: 33 (35)

37 M re VT, 27 (32) 37 M re Ärmel, 38 (43) 48 M

RT, 27 (32) 37 M li Ärmel, 33 (35) 37 M li VT. =

insgesamt 158 (177) 196 M.

In der nächsten R die aufeinander treffenden RM

zus.str. = 154 (173) 192 M.

10 (11) 12 cm gerade hoch str.

In der folgenden R jede 3. u. 4. M zus.str. = 116

(130) 144 M

5 (5) 7 cm gerade hoch str.

In der folgenden R jede 2. u. 3. M zus.str. = 78 (87)

96 M.

5 cm gerade hoch str.

In der folgenden R 18 (27) 36 M wie folgt abn.:

21 (16) 12 M str., 18 (27) 36 x 2 M zus.str., 21 (17)

12 M str. = 60 M.

Nach weiteren 10 cm die M locker abk.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Die kurzen Nähte vom Armloch im Matratzenstich

schließen. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Aus den Kanten der VT mit NS 8 je 59 (64) 69 M

auffassen, sowie die 66 (73) 80 M vom Anfang dazu

nehmen, dabei den Hilfsfaden auflösen. Im Bundm.

6 cm str. Dann die M locker im M-Rhythmus abk.

Schnitt Modell 32

Modell 33

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 42 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe 15 M und 24 R =

10 x 10 cm)

kleines Perlmuster mit NS 6

1. R (Hinr.): 1 M re, 1 M li im Wechsel

2. R (Rückr.): 1 M li, 1 M re im Wechsel

1. u. 2. R fortl. wdh.

Fortsetzung auf Seite 28

Qualität Farbe 36 38/40 42

Cosima

55% Schurwolle (sw),

45% Polyacryl

(Microfaser),

LL = ca. 70 m / 50 g

32 mauve 650 g

13 Knäuel

700 g

14 Knäuel

oder auch zu stricken in folgender Qualität:

Qualität Farbe 36 38/40 42

Meribel

50% Wolle,

40% Polyacryl,

10% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

05 malve 450 g

9 Knäuel

500 g

10 Knäuel

750 g

15 Knäuel

550 g

11 Knäuel

Anleitung 27


Passe und Kragen nach Strickschrift arb. Es sind

die Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str. wie sie

erscheinen. Die leeren Kästchen haben keine Bedeutung.

Sie dienen der besseren Übersicht.

1. – 52. R 1x arb.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

66 (72) 78 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm. arb.

Für den Armausschnitt nach 29 (32) 35 cm ab

Anschlag beids. 2 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 2 (5) 8 x 1 M abn. = 58 M. Dann die M stilllegen

Linkes Vorderteil:

36 (39) 42 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm. arb.

Für den Armausschnitt nach 29 (32) 35 cm ab

Anschlag am re Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch 2 (5) 8 x 1 M abn. = 32 M. Dann die M

stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

36 (39) 42 M mit NS 6 anschl. u. im Grundm. arb.

Für den Armausschnitt nach 29 (32) 35 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 2 M abk. u. in jed. folg.

2. R noch 2 (5) 8 x 1 M abn. = 32 M. Dann die M

stilllegen.

Ärmel:

47 (53) 59 M mit

NS 6 anschl. u.

im Grundm. arb.

Nach 29 (30) 31

cm ab Anschlag

beids. 2 M abk.

u. in jed. folg. 2.

R noch beids. 2

(5) 8 x 1 M abn.

= 39 M.

M stilllegen.

2. Ärmel ebenso

arb.

Passe:

Alle Teile auf eine

Rundstricknadel

NS 6 nehmen

wie folgt: 32 M

re VT, 39 M re Ärmel, 58 M RT, 39 M li Ärmel, 32 M

li VT = 200 M.

Im Grundm. weiter arb. Falls bei den Übergängen der

Teile der Maschenrhythmus nicht passt, 2 M zus.str.

u. 1 Zunahme an verschiedenen Stellen arb., damit

es gleichmäßig weiter geht. Es müssen insgesamt

aber 200 M bleiben.

Schnitt

Modell 33

Nach 41 (45) 49 cm ab Anschlag RT die Passe u. den

Kragen nach Strickschrift arb. in folg. Einteilung:

6 M Blende im kleinen Perlmuster, 18 x MS, mit den

8 M nach dem MS enden, 6 M Blende im Perlmuster.

Nach der 52. R der Strickschrift die M locker abk.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen.

Strickschrift

Modell 34

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

40/42 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 44/46 = 2.

Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt

diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster 1: (Maschenprobe 19 M und 20 R =

10 x 10 cm) mit NS 6

Nach Strickschrift MS 2 arb. Es sind die Hinr.

gezeichnet. Ist in der Zeichenerklärung nichts anderes

angegeben, in den Rückr. die M str. wie sie

erscheinen.

Die 1. – 20. R fortl. wdh.

Grundmuster 2: (Maschenprobe 14 M und 20 R =

10 x 10 cm) mit NS 6

Nach Strickschrift MS 1 bzw. MS 3 arb. Es sind die

Hinr. gezeichnet. In den Rückr. die M str. wie sie

erscheinen, U li str.

Die 1. – 4. R fortl. wdh.

gl. re: Hinr. re M, Rückr. li M str.

gl. li: Hinr. li M, Rückr. re M str.

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M überzogen zus.

str. = 1 M re abh., 1 M re, die abgehob. M darüberziehen

linker Arbeitsrand: 2 M re zus.str., 1 M re, RM

Qualität Farbe 36 40/42 44/46 48/50

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18%Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

06 marmor 350 g

7 Knäuel

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

62 (70/78) 86 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr.

re M str. Weiter im Grundm. 2 in folg. Einteilung:

RM, 1 M gl. re, 14 (16/18) 20 x MS 1 , 2 M gl. li, 1

M g. re, RM.

Für den Armausschnitt nach 40 (40/41) 42 cm ab

Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed.

folg. 2. R beids. 6 (8/10) 13 x 1 M betont abn. = 50

(54/58) 60 M.

Für den Halsausschnitt nach 53,5 (54,5/56,5) 58,5

cm ab Anschlag die mittl. 14 M abk. u. beide Seiten

getrennt beenden. Für die Rundung in jed. folg. 2. R

noch beids. 6 x 2 M abk.

Nach 60 (61/63) 65 cm ab Anschlag die restl. je 6

(8/10) 11 M für die Schulter abk.

Linkes Vorderteil:

47 (51/55) 59 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr. die

M wie folgt einteilen: RM abh., 1 M li, 23 M re, 2 M li,

19 (23/27/31) M re, RM.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, 1 M gl.

re, 4 (5/6) 7 x MS 1, 2 M gl. li, 2 M gl. re, 1x MS 1 - 3

= Zopfblende, 1 M gl. re, RM.

Für den Halsausschnitt nach 35 (36/38) 40 cm ab

Anschlag eine Markierung bei den 2 M gl. re vor der

Zopfblende anbringen u. in jed. folg. 6. R 4 x 1 M

betont abn. Für die betonte Abnahmen die M vor der

400 g

8 Knäuel

450 g

9 Knäuel

500 g

10 Knäuel

markierten 1. re M mit der 1. re M re zus.str. Die 2

gl. re M laufen als Linie hoch. Danach in jed. folg. 4.

R noch 4 x 1 M betont an derselben Stelle wie zuvor

abn. Dann gerade weiter str.

Gleichzeitig nach 40 (40/41) 42 cm ab Anschlag für

den Armausschnitt am re Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 2. R 6 (8/10) 13 x 1

M betont abn.

Nach 60 (61/63) 65 cm ab Anschlag am re Arbeitsrand

6 (8/10) 11 M abk.

Die übrigen 27 M noch 14 cm gerade weiter str.

Dann die M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

47 (51/55) 59 M mit NS 6 anschl. u. in der Rückr. die

M wie folgt einteilen: RM abh., 19 (23/27/31) M re, 2

M li, 23 M re, 1 M li, RM.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, 1 M gl.

re, 1x MS 1 – 3 = Zopfblende, 2 M gl. re, 2 M gl. li, 4

(5/6) 7 x MS 3, 1 M gl. re, RM.

Für den Halsausschnitt nach 35 (36/38) 40 cm ab

Anschlag eine Markierung bei den 2 M gl. re nach

der Zopfblende anbringen u. in jed. folg. 6. R 4 x 1

M betont abn. Für die betonte Abnahmen die M nach

der markierten 2. re M mit der 2. re M re überzogen

zus.str. Die 2 gl. re M laufen als Linie hoch. Danach

in jed. folg. 4. R noch 4 x 1 M betont an derselben

Stelle wie zuvor abn. Dann gerade weiter str.

28 Anleitung


Fortsetzung zu Modell 34 Seite 28

Gleichzeitig nach 40 (40/41) 42 cm ab Anschlag für

den Armausschnitt am li Arbeitsrand eine Markierung

anbringen u. in jed. folg. 2. R 6 (8/10) 13 x 1

M betont abn.

Nach 60 (61/63) 65 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand

6 (8/10) 11 M abk.

Die übrigen 27 M noch 14 cm gerade weiter str.

Dann die M stilllegen.

Ärmel:

35 (35/39) 39 M anschl. u. in der Rückr. re M str.

Weiter im Grundm. in folg. Einteilung: RM, 1 (1/3)

3 M gl. re, 1 x MS 1, 1 x MS 1 – 3, 1 x MS 3, 1 (1/3)

3 M gl. re, RM.

Schnitt

Modell 34

18 (18/18) 2 R gerade str. Dann für die seitl. Ärmelschrägung

beids. 1 M zun. u. in jed. folg. 14. (10./8.)

8. R noch beids. 4 (6/7) 10 x 1 M neben der RM re

verschränkt aus dem Querfaden zun. Die zugenommenen

M sobald möglich dem Grundm. anpassen,

beids. laufen RM u. 1 M gl. re hoch. = 45 (49/55)

61 M.

Für die Armkugel nach 45 cm ab Anschlag beids. 3

M abk. u. in jed. folg. 2. R noch beids. 15 x 1 (14 x 1

u. 1 x 2 / 13 x 1 u 2 x 2 M) 12 x 1 u. 3 x 2 M betont

abn. Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 9 (11/15)

19 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Strickschrift

Fertigarbeiten:

Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Schulternähte schließen. Ärmel einsetzen.

Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich schließen.

Die Kante der angestrickten Zopfblende an den rückwärtigen

Halsausschnitt nähen. Die Naht in der hinteren

Mitte im M-Stich schließen.

Modell 35

Damenmantel

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 42/44 = 2.

Zahl in der Klammer, für Gr. 48/50 = Zahlen hinter

der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt

diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 6 und 7 mm von Schoeller +

Stahl

Bundmuster:

kraus re (Hin- u. Rückr. re M str.) mit NS 6

mit Knötchenrand str.

Grundmuster: (Maschenprobe 14 M und 19 R = 10

x 10 cm)

gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M str.) mit NS 6-7

glatte Randmaschen str.

Arbeitsanleitung:

Das Modell wird in einem Stück gestrickt.

Für das Rückenteil 64 (72/80) 88 M mit NS 6 in Felia

anschl. u. 3 R im Bundm. str. [= 2 Rippen]. Weiter

mit NS 6-7 im Grundm.

Nach 50 (49/47) 46 cm ab Anschlag beids eine

Markierung anbringen. In jed. folg. 2 R beids. 17

(17/18) 18 x 1 M zun. u. 1x 56 (52/47) 43 M neu

dazu anschl. = 210 M.

Weiter im Grundm., dabei beids. RM u. 2 M kraus re

als angestrickte Blende arb.

Qualität Farbe 36 38/40 42/44 48/50

Felia

52% Polyacryl,

20% Mohair,

18% Polyamid,

10% Wolle

LL = ca. 140 m / 50 g

Zarina

94% Polyacryl,

6% Polyester,

LL = 15 m / 100 g

08 granit

08 granit

300 g

6 Knäuel

100 g

1 Knäuel

Für den Halsausschnitt nach 80 cm ab Anschlag die

mittl. 26 (26/28) 28 M abk. Die rechten 92 (92/91) 91

M stilllegen. Hier ist in der Höhe die Hälfte erreicht

= Schulterlinie.

Mit den linken 92 (92/91) 91 M für das linke

Vorderteil weiter str. Für den Halsausschnitt in jed.

folg. 2. R am re Arbeitsrand 10 x 1 M zun. u. 1 x 10

(10/11) 11 M neu dazu anschl. = 112 M. Am rechten

Arbeitsrand RM u. 2 M kraus re str. als angestrickte

Blende.

Für die Ärmel nach 12 (13/14) 15 cm ab Schulterlinie

am li Arbeitsrand 1 x 56 (52/47) 43 M abk. u. in jed.

folg. 2. R noch beids. 17 (17/18) 18 x 1 M abn. = 39

(43/47) 51 M.

Nach 78 cm ab Schulterlinie noch 4 R kraus re str. [=

2 Rippen]. Dann die M locker abk.

Nun mit den stillgelegten 92 (92/91) 91 M für das

rechte Vorderteil weiter str.

Für den Halsausschnitt in jed. folg. 2. R am li

Arbeitsrand 10 x 1 M zun. u. 1 x 10 (10/11) 11 M neu

350 g

7 Knäuel

100 g

1 Knäuel

dazu anschl. = 112 M. Am linken Arbeitsrand RM u.

2 M kraus re str. als angestrickte Blende.

Für die Ärmel nach 12 (13/14) 15 cm ab Schulterlinie

am re Arbeitsrand 1 x 56 (52/47) 43 M abk. u. in jed.

folg. 2. R noch beids. 17 (17/18) 18 x 1 M abn. = 39

(43/47) 51 M.

Nach 78 cm ab Schulterlinie noch 4 R kraus re str. [=

2 Rippen]. Dann die M locker abk.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen. Alle Kanten von links mit Kettmaschen in

Zarina umhäkeln wie folgt: in 1 M bzw. 1 RM des

Mantels einstechen, einen dünnen schwarzen Faden

als Schlinge durchholen, * in die nächste M bzw.

RM einstechen, den nächsten schwarzen Faden als

Schlinge durchholen u. durch die 1. Schlinge ziehen

= 1 Kettm. *, von * bis * fortl. wdh.

Schnitt auf Seite 30

400 g

8 Knäuel

200 g

2 Knäuel

450 g

9 Knäuel

200 g

2 Knäuel

Anleitung 29


Schnitt

Modell 35

Modell 36

Damenjacke

Für Größe 36 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

38/40 = 1. Zahl in der Klammer, für Gr. 42 = 2. Zahl

in der Klammer, für Gr. 44/46 = Zahlen hinter der

Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese

für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 4 mm und Rundstricknadel 3,5

mm von Schoeller + Stahl

sonstige Zutaten: 1 Schmuckknopf von Jim Knopf

Art.-Nr. 12051, Fb. altsilber, 1 Druckknopf

Bundmuster:

4 M re, 4 M li im Wechsel mit NS 3,5, fest str.

Grundmuster: (Maschenprobe 20 M und 40 R =

10 x 10 cm)

kraus re (Hinr. u. Rückr. re M str.) mit NS 4

Qualität Farbe 36 38/40 42 44/46

Baby-Mix

50% Schurwolle (sw),

50% Polyacryl (Microfaser)

LL = ca. 135 m / 50 g

22 graumel. 400 g

8 Knäuel

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

86 (94/102) 110 M mit NS 4 anschl. u. im Grundm. str.

Für den Armausschnitt nach 29 (30/31) 32 cm ab

Anschlag beids. 2 (3/4) 5 M abk. u. in jed. folg. 2. R

noch beids. 6 (9/12) 15 x 1 M abn. Dann die restl.

70 M stilllegen.

Linkes Vorderteil:

48 (52/56) 60 M mit NS 4 anschl. u. im Grundm.

str.

Für den Armausschnitt nach 29 (30/31) 32 cm ab

Anschlag am re Arbeitsrand 2 (3/4) 5 M abk. u. in

jed. folg. 2. R noch 6 (9/12) 15 x 1 M abn. Dann die

restl. 40 M stilllegen.

450 g

9 Knäuel

500 g

10 Knäuel

550 g

11 Knäuel

Rechtes Vorderteil:

48 (52/56) 60 M mit NS 4 anschl. u. im Grundm.

str.

Für den Armausschnitt nach 29 (30/31) 32 cm ab

Anschlag am li Arbeitsrand 2 (3/4) 5 M abk. u. in jed.

folg. 2. R noch 6 (9/12) 15 x 1 M abn. Dann die restl.

40 M stilllegen.

Ärmel:

54 M mit NS 4 anschl. u. im Grundm. str. 36 (32/12)

8 R gerade hoch str. Dann für die seitl. Ärmelschrägung

beids. 1 M zun. u. in jed. folg. 20. (10./8.) 4.

R beids. noch 3 (7/11) 15 x 1 M zun. = 62 (70/78)

86 M.

Fortsetzung auf Seite 31

30 Anleitung


Für die Armkugel nach 29 (28/27) 26 cm ab Anschlag

beids. 2 (3/4) 5 M abk. u. in jed. folg. 2. R noch

beids. 6 (9/12) 15 x 1 M abn. Dann die restl. 46 M

stilllegen. 2. Ärmel ebenso arb.

Passe:

Nun alle M auf eine Rundstricknadel

NS 3,5 nehmen wie folgt:

40 M re VT, 46 M re Ärmel, 70

M RT, 46 M li Ärmel, 40 M li VT

= insgesamt 242 M.

1 R re M str., dabei die aufeinander

treffenden RM zus.str.

In der Rückr. li M str., dabei am

RT-Übergang zu den Ärmeln 2 x

je 2 M li zus.str. = 236 M.

Nun im Rippenmuster weiter

str. in folgender Einteilung: RM,

3 M gl. re, * 4 M gl. li, 4 M gl.

re, ab * 28x arb., 4 M gl. li, 3 M

gl. re, RM.

Nach 7 cm jeweils die mittl. 2 li

M zus.str. = 207 M.

Nach weiteren 3 cm jeweils die

mittl. 2 re M zus.str. = 177 M.

Nach weiteren 2 cm jeweils die

1. u. 2. li M li zus.str. = 148 M.

Nach weiteren 2 R jeweils die 1.

u. 2. re M re zus.str. = 118 M.

Nach insgesamt 15 cm im Rippenmuster die M

locker im M-Rhythmus abk.

Fertigarbeiten:

Teil lt. Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen

Schnitt Modell 36

lassen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen. Druckknopf u. Schmuckknopf lt. Abbildung

annähen.

Modell 37

Damenjacke

Für Größe 38 = Zahlen vor der Klammer, für Größe

40/42 = Zahlen in der Klammer, für Gr. 44 = Zahlen

hinter der Klammer. Ist nur eine Angabe gemacht, so

gilt diese für alle Größen.

Nadeln: Stricknadeln 7 mm von Schoeller + Stahl

Grundmuster: (Maschenprobe 15 M und 19 R = 10

x 10 cm)

1 M re, 1 M li mit NS 7

Betonte Abnahmen:

rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 1 M li, 1 M re abh.,

2 M re zus.str., die abgehob. M darüberziehen

linker Arbeitsrand: 3 M re zus.str., 1 M li, 1 M re,

RM

Verkürzte Reihen am linken Vorderteil:

Am Ende jeder Rückr. die angegebene M-Zahl ungestrickt

stehen lassen, die Arbeit wenden, 1 U auf die

re Nd. nehmen u. die Hinr. arb. So oft arb. wie angegeben,

danach wieder über alle M arb. Die nächste

Rückr. bis zum 1. Umschlag str., dann den U mit der

folg. M re bzw. li verschränkt zus.str. (dem Muster-

Rhythmus anpassen) usw.

Verkürzte Reihen am rechten Vorderteil:

Am Ende einer Hinreihe die angegebene M-Zahl

ungestrickt stehen lassen, die Arbeit wenden, 1 U

auf die re Nd. nehmen. Dann die Rückr. str. Nach

Beenden der verkürzten R wieder über alle M str. In

der nächsten Hin-R bis zum 1. U str., dann den U mit

der folg. M re bzw. li verschränkt zus.str., usw.

Arbeitsanleitung:

Rückenteil:

73 (81) 89 M anschl. u. im Grundm. str., dabei in der

Rückr. die M wie folgt einteilen: RM, * 1 M li, 1 M re,

ab * fortl. wdh., enden mit 1 M re, 1 M li, RM.

Für die Taillierung in der 17. (19.) 21. R beids. 2 M

betont abn., u. in jed. folg. 12. R noch beids. 2 x 2 M

betont abn. Dann in jed. folgenden 6. R beids. 7 x 1

M neben der RM zun. = 75 (83) 91 M.

Für den Armausschnitt nach 45 (47) 49 cm ab

Anschlag beids. 3 M abk. u. in jed. folg. 4. R noch 3

(4) 5 x 2 M betont abn. = 57 (61) 65 M.

Nach 65 (68) 71 cm ab Anschlag die M fest abk. Das

Schnittmaß genau einhalten, diese Kante darf sich

nicht dehnen.

Qualität Farbe 38 40/42 44

Meribel Effektcolor

62% Polyacryl,

30% Wolle,

8% Alpaka

LL = ca. 90 m / 50 g

106 natur 550 g

11 Knäuel

Linkes Vorderteil:

Bei den VT wird die Rundung mit verkürzten Reihen

gearbeitet.

41 (45) 49 M anschl. u. im Grundmuster eine Rückr.

u. eine Hinr. str. Weiter mit verkürzten R arb. wie folgt:

am Ende der Rückr. 1 x 6 (10) 14 M ungestrickt stehen

lassen, Arbeit wenden, 1 U, Reihe zurück str. Dann in

jed. folg. Rückr. noch 6 x jeweils 5 weitere M ungestrickt

stehen lassen, Arbeit wenden, jeweils 1 U arb. u.

die R zurück str. Nun 4 R über alle M str., dabei am re

Arbeitsrand in jed. 2. R 2 x 1 M zun. = 43 (47) 51 M.

Noch 4 x die verkürzten R wie oben beschrieben arb.

Dazwischen jeweils 4 R über alle M str., dabei am re

Arbeitsrand 4x jeweils in der 1. R 1 M am re Arbeitsrand

zun. = 47 (51) 55 M.

Weiter über alle M str., dabei am re Arbeitsrand in

jed. folg. 6. R 3 x 1 M zun. = 50 (54) 58 M.

Für den Armausschnitt nach 45 (47) 49 cm ab unterer

Kante am re Arbeitsrand 3 M abk. u. in jed. folg.

4. R noch 3 (4) 5 x 2 M betont abn. = 41 (43) 45 M.

Nach 8,5 cm ab Armausschnittbeginn mit verkürzten

R weiter arb. wie folgt: am Ende der Rückr. 1

x 6 (10) 14 M ungestrickt stehen lassen wie oben

beschrieben. Dann in jed. weiteren Rückr. 6 x jeweils

5 weitere M ungestrickt stehen lassen. 8 R über alle

M str. Nun wieder verkürzte R str. wie folgt: am Ende

der Reihe 1 x 21 (23) 25 M stehen lassen u. in jed.

folg. Rückr. 3 x jeweils weitere 5 M stehen lassen.

8 R über alle M stricken u. noch mal am Ende der

Rückr. 1 x 21 (23) 25 M stehen lassen u. in jed. folg.

Rückr. 3 x jeweils weitere 5 M stehen lassen. Weiter

über alle M str.

Für die Schulter nach 65 (68) 71 cm ab unterer Kante

am re Arbeitsrand 1 x 13 (15) 17 M abk., dabei das

Schnittmaß genau einhalten. Für das hintere Stück

des Schalkragens mit den restl. 28 M noch 9 cm

gerade weiter str. u. die M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:

41 (45) 49 M anschl. u. im Grundm. eine Rückr. u.

eine Hinr. str. Weiter mit verkürzten R arb. wie folgt:

am Ende der Hinr. 1 x 6 (10) 14 M ungestrickt stehen

lassen. Dann in jed. weiteren Hinr. 6 x jeweils 5

weitere M ungestrickt stehen lassen. Nun 4 R über

alle M str., dabei am li Arbeitsrand in jed. 2. R 2 x 1

M zun. = 43 (47) 51 M.

600 g

12 Knäuel

650 g

13 Knäuel

Noch 4 x die verkürzten R wie oben beschrieben arb.

Dazwischen jeweils 4 R über alle M str., dabei am re

Arbeitsrand 4x jeweils in der 1. R 1 M am li Arbeitsrand

zun. = 47 (51) 55 M.

Weiter über alle M str., dabei am li Arbeitsrand in

jed. folg. 6. R 3 x 1 M zun. = 50 (54) 58 M.

Für den Armausschnitt nach 45 (47) 49 cm ab unterer

Kante am li Arbeitsrand 3 M abk. u. in jed. folg. 4.

R noch 3 (4) 5 x 2 M betont abn. = 41 (43) 45 M.

Nach 8,5 cm ab Armausschnittbeginn mit verkürzten

R weiter arb. wie folgt: am Ende der Hinr. 1 x 6 (10)

14 M ungestrickt stehen lassen. Dann in jed. folgenden

Hinr. 6 x jeweils 5 weitere M ungestrickt stehen

lassen. 8 R über alle M str. Nun wieder verkürzte R

str. wie folgt: am Ende der Hinr. 1 x 21 (23) 25 M

stehen lassen u. in jed. folg. Hinr. 3 x jeweils weitere

5 M stehen lassen. 8 R über alle M stricken u. noch

mal 1 x 21 (23) 25 M stehen lassen u. in jed. folg.

Hinr. 3 x jeweils weitere 5 M stehen lassen. Weiter

über alle M str.

Für die Schulter nach 65 (68) 71 cm ab unterer Kante

am li Arbeitsrand 1 x 13 (15) 17 M abk., dabei das

Schnittmaß genau einhalten. Für das hintere Stück

des Schalkragens mit den restl. 28 M noch 9 cm

gerade weiter str. u. stilllegen.

Ärmel:

39 M anschl. u. im Grundm. str., dabei in der Rückr.

die M wie folgt einteilen: RM, * 1 M li, 1 M re, ab *

fortl. wdh., enden mit 1 M re, 1 M li, RM.

Für die seitl. Ärmelschrägung in jed. 10. R beids. 7 x

1 M (in jed. 8. u. 10. R abwechselnd 8 x 1 M) in jed.

8. R beids. 9 x 1 M zun. = 53 (55) 57 M.

Für die Armkugel nach 44 (43) 42 cm ab Anschlag

beids. 3 (4) 3 M abk., in jed. folg. 4. R noch beids. 6

(7) 7 x 2 M betont abn. u. in jed. folg. 2. R beids. 3

(2) 3 x 2 M betont abn.

Nach 60 cm ab Anschlag die restl. 11 M abk.

2. Ärmel ebenso arb.

Fertigarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Schulternähte im Matratzenstich schließen. Ärmel

einsetzen. Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich

schließen. Die Naht des Schalkragens in der hinteren

Mitte im Maschenstich schließen. Den Kragen hinten

an den Halsausschnitt nähen.

Anleitung 31


Schnitt

Modell 37

Notizen

32 Anleitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine