DIGITAL TESTED Günstig-LCDs (Vorschau)

763975.runuk

Anzeige

aus der redaktion ...

Flache Zukunft

Noch zwei Jahre, dann zeigen auch

ARD und ZDF Bilder im hochauflösenden

Format HDTV. So lange

scheint der TV-Zuschauer aber gar nicht warten

zu wollen. Der Trend zum Flachbild der

letzten beiden Jahre hält auch weiterhin an.

Ende 2007 standen nach Schätzungen der

Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik

(gfu) sechs Millionen

„HD ready“-Fernseher in deutschen Wohnzimmern.

Insgesamt gibt es 17,5 Millionen

16 : 9-Geräte in den Haushalten. Über ein Drittel

kann demnach das neue Breitbildfernsehen

empfangen. Neben ARD, ZDF und Premiere

zeigen aber gerade die Privatsender nur wenig

in 16 : 9. Hier sollte es in diesem Jahr durchaus

etwas mehr an Breitbild bei RTL, Sat.1 & Co. geben.

Für 2008 geht die gfu von weiteren vier Millionen verkaufter „HD ready“-Fernseher

aus. Dabei werden die 16 : 9-Röhrengeräte mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt.

Der Handel bestätigt nahezu einstimmig, dass sich TV-Geräte über 26 Zoll

ohne das „HD ready“-Symbol nicht mehr verkaufen lassen.

Die Industrie wird sich besonders darüber freuen, dass der Verbraucher bereit ist,

mehr Geld für ein neues Fernsehgerät auszugeben. Der Durchschnittspreis aller verkauften

Fernseher in Deutschland ist um circa 25 Prozent auf 767 Euro gestiegen. In

der meistverkauften Klasse der Fernseher mit Bilddiagonalen zwischen 31 und 36 Zoll

liegt der Durchschnittspreis bei 950 Euro.

Allerdings sind nach Meinung der gfu die Zeiten des starken Preisverfalls ab diesem

Jahr vorbei. Die Gesellschaft rechnet damit, dass die Preise nur noch um rund zehn

Prozent fallen werden. Der Käufer muss sich demnach nicht mehr darüber ärgern,

dass sein Flachbildfernseher, den er vor sechs Monaten gekauft hat, heute nur noch

die Hälfte kostet.

Warum ARD und ZDF angesichts der positiven Entwicklung nicht schon eher als 2010

auf den HDTV-Zug aufspringen, ist wohl nur damit zu begründen, dass die Öffentlich-Rechtlichen

ein Argument für weitere Gebührenerhöhungen benötigen. Doch

Deutschland spielt da nicht mit. Über 3100 Einträge zählt die Online-Petition unserer

Aktion „HDTV jetzt!“, machen auch Sie mit und zeigen Sie ARD und ZDF Ihr Interesse

an HDTV. Unter www.hdtv-jetzt.de können auch Sie sich eintragen oder ein Fax, eine

E-Mail oder eine Postkarte an ARD und ZDF schicken.

ANZEIGE

Herzlichst

1 000 Seiten

100 Rubriken

1 790 000 Benutzer*

JETZT ONLINE

BESTELLEN!

unter: http://shop.auerbach-verlag.de

www.digitalfernsehen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine