26.02.2014 Aufrufe

Flight! Magazin PMDG Die Nummer 1? (Vorschau)

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

7. Ausgabe ¦ Deutschland 5,50 € ¦ Österreich: 5,80 € ¦ Benelux: 5,80 € ¦ Schweiz: 8,90 CHF<br />

Das Original! monatlich neu!<br />

FLUGSiMULAtiOn AUF DEM PC<br />

VORSCHAU<br />

AntARCtiCA<br />

nEU<br />

DOWnLOADS<br />

MARKEtPLACE<br />

DiE ZUKUnFt<br />

APP für das iPAD<br />

09 ¦ September 2011<br />

<strong>PMDG</strong><strong>Die</strong> <strong>Nummer</strong><br />

<strong>Flight</strong> Simulator 2012 4 VFR Flugplätze +<br />

<strong>Die</strong> Alternativen<br />

Das Heli-Special<br />

Airfields 11 - Südbayern<br />

1?


78% der Kunden treffen Ihre Kaufentscheidung,<br />

basierend auf einem Review.<br />

<strong>Die</strong> Meinung von fundierten Fachmagazinen<br />

und Plattformen bekommt im schnelllebigen<br />

Internetzeitalter eine immer höhere Bedeutung.<br />

Das Onlineportal simflight.de hat eine Umfrage<br />

durchgeführt und 78% der Leser nehmen Reviews<br />

als Kaufentscheidung, weitere 10% via Foren<br />

und Facebook. <strong>Die</strong>s ist zugleich ein sehr großes<br />

Vertrauen, das Sie als Leser uns und anderen<br />

Portalen und <strong>Magazin</strong>en entgegenbringen. Dafür<br />

ein großes Dankeschön!<br />

Das Medienjahr tickt etwas anders als der<br />

normale Kalender, nach der „Sommerpause“ geht<br />

die neue Saison los, mit der neuen September-<br />

Ausgabe starten somit auch wir ins neue „Jahr“.<br />

Wir haben uns intensiv mit den Leserbriefen und<br />

den Meinungen unserer Leser beschäftigt und das<br />

Layout sowie die Papierqualität aufgewertet. <strong>Die</strong><br />

auffälligste Änderung sind die neuen Kategorien, in<br />

den letzten Ausgaben hat sich herausgestellt, dass<br />

wir vermehrt auf Wissens- und Erlebnisthemen<br />

setzen; die Rubrik wurde nun aufgewertet und<br />

ausgebaut, mit neuen Tutorials, neuen „How to<br />

dos“, neuen Handbüchern, … wird die Rubrik Sie<br />

im nächsten Jahr verstärkt in unserem <strong>Magazin</strong><br />

begleiten.<br />

<strong>Die</strong> Themen Flugzeuge, Tools, Szenerie wurden<br />

zusammengefasst als Reviews und Previews. <strong>Die</strong><br />

<strong>Vorschau</strong> beschränken wir auf die ersten Tests,<br />

da viele Produkte, die wir erhalten, noch einen<br />

Betastatus vorzeigen, während in den Reviews die<br />

Add-ons strenger getestet werden, und zwar von<br />

mehreren Redakteuren. In dieser und den letzten<br />

Ausgaben wurde unser Redaktionsteam weiter<br />

ausgebaut, so können wir Ihnen einen breiten Mix<br />

an monatlichen Themen liefern.<br />

Kritisch sein und auch mal den Finger in<br />

die Wunde legen, dies dürfte uns von den<br />

Mitbewerbern unterscheiden; diese offenen<br />

Töne äußere ich in meinem spätsommerlichen<br />

Hangartalk und blicke dabei auf Zürich und die<br />

nicht so ganz unabhängige Rolle der Presse.<br />

Ein Hype wie nie zuvor erlebt, die <strong>PMDG</strong><br />

737NG-X kam am 4. August endlich in die Luft.<br />

Unsere Foren (<strong>Flight</strong>X.de und FSBoards.de) waren<br />

am Tag zuvor und auch noch lange danach mit den<br />

Themen rund um die Next Generation überhäuft<br />

worden. <strong>Die</strong> Meinungen sind fast alle gleich:<br />

Mit der NG-X hat <strong>PMDG</strong>, was die Detailtreue,<br />

die Systemtiefe angeht, klar die Nase vorn und<br />

hat einen neuen Maßstab gesetzt, den in naher<br />

Zukunft höchstens FSLabs mit der A320-Serie<br />

schlagen wird.<br />

<strong>Die</strong>se grandiose NG-X kann jedoch nicht jeder<br />

Pilot benutzen, da sie für Anfänger sehr schwer<br />

in die Luft zu kriegen ist, trotz zahlreicher Tipps<br />

im Internet. <strong>Die</strong>s liegt auf der Hand, denn eine<br />

Pilotenausbildung dauert über mehrere Jahre<br />

an, die <strong>PMDG</strong> ist derart detailgetreu simuliert,<br />

dass jeder Fehler zu einem Absturz der Systeme<br />

führen kann. Das zweite Problem ist die Leistung<br />

am heimischen PC. Bei unseren Reviews<br />

kam es mehrmals vor, dass Meldungen wie<br />

„Arbeitsspeicher ausgelastet“ erschienen und der<br />

ganze Flugsimulator geschlossen werden musste.<br />

Ob die <strong>PMDG</strong> nun die neue <strong>Nummer</strong> eins ist, hat<br />

Sandra Lammers für uns getestet.<br />

Das iPad, ich bin selbst glücklicher Besitzer<br />

eines solchen, verändert ganz schön die täglichen<br />

Gewohnheiten. <strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! hat es deshalb nun auch<br />

auf das iPad geschafft, natürlich auch Android und<br />

iPhone. Der Vertrieb läuft über verschiedene Apps,<br />

Onlinekiosk sowie Pressekatalog, eine eigene App<br />

wird im Herbst folgen, dann mit kostenlosem<br />

Zugang zum E-Paper für Aboleser.<br />

Kompatibel mit dem iPad ist auch das E-Paper,<br />

das wir über simMarket verkaufen, dort finden<br />

Sie monatlich die neue <strong>Flight</strong>!-Ausgabe. Eine<br />

besondere Ausgabe erhalten Sie ebenfalls im<br />

simMarket, die XXL-Ausgabe mit 336 Seiten,<br />

mehrere Ausgaben zum günstigen Preis.<br />

Es gäbe noch so viel mehr zu erzählen, was Sie<br />

alles in dieser September-Ausgabe erwartet – wir<br />

wünschen Ihnen sehr viel Spaß beim Lesen der<br />

siebten <strong>Flight</strong>!-Ausgabe.<br />

Marc Goergen<br />

Der direkte Draht: marc.g@flightm.com<br />

Original Quick Reference Handbook von<br />

Luxair für die Bombardier Dash 8-400Q!<br />

<strong>Die</strong> luxemburger Fluggesellschaft stellt die Cockpits auf<br />

elektronische Papiere um, die original QRH können<br />

nun ersteigert werden. Mindestbetrag sind 10 € und<br />

werden an die Charitas gespendet. Einfach per E-Mail an<br />

lglQ400@flightm.com die Infos zu ihrer Spende einsenden.<br />

Foto: Luxair Group


18 20 22<br />

Der Marktplatz für das Fliegen<br />

Der neue Flugsimulator<br />

X-Plane 10 <strong>Vorschau</strong><br />

Community<br />

Previews<br />

facebook.flightm.com<br />

Aboservice<br />

<strong>Flight</strong>! Leserservice<br />

Postfach 10 41 39<br />

40032 Düsseldorf<br />

Tel: +49 211 690 789 940<br />

Fax: +49 211 690 789 50<br />

Email: abo@flightm.com<br />

Web: abo.flightm.com<br />

6: Wie verkaufe ich Zürich?<br />

7: Flusi24.de geht offline<br />

8: XPlane Buch: Der Einstieg<br />

9: Aerosoft und X-Plane<br />

10: Neuer Simulator nahe Stuttgart<br />

11:Endlich Abwechslung<br />

12: FlugsimulatorTag in Dachau<br />

14: Apps<br />

15: IVAO bald auf dem iPad<br />

16: Downloads<br />

18: Der Marktplatz für das Fliegen<br />

19: Der neue Flugsimulator<br />

21: Outerra Engine<br />

23: X-Plane <strong>Vorschau</strong><br />

24: Just <strong>Flight</strong> der große britische Publisher<br />

Im Interview: Richard Slater<br />

28: <strong>Flight</strong>! sucht die Super-VA-Manager<br />

78: Best of Liste!<br />

80: <strong>Flight</strong>! Intern<br />

81: Impressum<br />

30: Antarctica X<br />

Reviews<br />

<strong>PMDG</strong> 737NGX<br />

32: Eine neue <strong>Nummer</strong> 1?<br />

40: Game over<br />

50: FlyAthens<br />

Allgemeine Luftfahrt<br />

46: Cessna Turbo Centurion<br />

56: Durch den Westen mit den Kleinen<br />

62: German Air elds 11 „Südbayern“<br />

Wissen<br />

66: Alles Fläche oder was?<br />

Das Heli-Special<br />

74: Embraer Tutorial Teil 2<br />

82: <strong>Vorschau</strong>


Gewinnen Sie<br />

eine Flugstunde!<br />

wahlweise für die Dornier328JET oder Cessna 150<br />

Einfach diese 3 Fragen beantworten und<br />

die Antworten an<br />

gewinnspiel@flightm.com schicken<br />

An welchem Standort befindet<br />

sich COCKPit4YOU<br />

A. Augsburg<br />

B. Gröbenzell<br />

C. München<br />

<strong>PMDG</strong> 737NGX<br />

32<br />

Welche Cockpit Simulatoren<br />

verwendet COCKPit4YOU?<br />

A. Airbus A320, Boeing 737<br />

B. Boeing 737, Cessna 150<br />

C. Cessna 150, Dornier 328JET<br />

Wie oft erscheint das <strong>Flight</strong>!<br />

<strong>Magazin</strong>?<br />

A. 6x Jährlich<br />

B. 11x Jährlich<br />

C. 12x Jährlich<br />

<strong>Die</strong> Flugstunde wird zur Verfügung gestellt von:<br />

COCKPIT4YOU – Mobile Flugsimulation<br />

Industriestraße 35 • 82194 Gröbenzell<br />

www.cockpit4you.com<br />

38<br />

Cessna Turbo Centurion


Hangartalk<br />

Tägliche Meldungen finden Sie unter<br />

Allgemeine NEWS<br />

Wie verkaufe<br />

ich Zürich?<br />

<strong>Die</strong> Frage stellen sich drei Publisher-<br />

Chefs, wobei nur einer davon eine wirkliche<br />

Firma mit der bekannten Struktur<br />

ist. Hier geht es eher um Riese gegen<br />

Zwerg, aber die Zwerge zwingen den<br />

Riesen diesmal ganz schön in die Knie.<br />

In der s Tool Schweiz ist Aerosoft sehr stark,<br />

jedoch darf man auch die jahrelange<br />

Präsenz von FreeZ sowie die zufriedenen<br />

Kunden von FS Dreamteam<br />

nicht vergessen. <strong>Die</strong>s veranlasste die<br />

Macher aus Paderborn dann auch gleich<br />

dazu, im sehr nahestehenden <strong>Magazin</strong>,<br />

via simflight.de, ein recht werbewirksames<br />

Interview zu veröffentlichen.<br />

<strong>Die</strong> Äußerungen wirken eher wie eine<br />

Trotzreaktion, wie gut doch die Verkaufszahlen<br />

seien, alles würde über den<br />

Erwartungen liegen. Trotzdem mag<br />

keiner seine Verkaufszahlen veröffentlichen.<br />

Viel kritischer sehe ich jedoch die<br />

Äußerungen gegenüber FS Dreamteam,<br />

mal wieder die Bemerkung, Aerosoft<br />

wäre doch mit dem Launcher nicht so<br />

arg schlimm wie die Kollegen. Dabei<br />

vergisst man wohl, dass der Launcher<br />

in der Kritik steht, weil er die Systeme<br />

nach Add-ons durchsucht, nicht weil<br />

man online aktivieren muss.<br />

Ich will in meinem Hangartalk nicht<br />

kleinkariert sein und nur dieses Interview<br />

kritisieren, denn so viel Aufmerksamkeit<br />

hat der PR-Text, den ich<br />

dort gelesen habe, gar nicht verdient.<br />

Wo die Presselandschaft der FS-Szene<br />

hinsteuert bereitet mir Sorgen...<br />

Unser Mitbewerber wird dazu benutzt<br />

um via „exklusivem Interview“ mit<br />

Austin Meyer die Lust auf X-Plane 10<br />

zu erhöhen, zufällig zu dem Zeitpunkt,<br />

als sich Aerosoft die Vertriebsrechte gesichert<br />

hat. <strong>Die</strong> nächste Ausgabe wird<br />

mit einer Falschmeldung bestückt: Aerosoft<br />

hätte sich mit den Cockpitsimulatorbetreiber<br />

über den Add-on-Vertrieb<br />

geeinigt; das gleiche Blatt dient danach als<br />

PR-Träger für das Zürich-Interview, …<br />

Das hat alles einen faden Beigeschmack,<br />

bedenkt man, dass unser Mitbewer-<br />

www.flightm.com<br />

Wir werden in den nächsten<br />

Ausgaben auch den Entwicklern<br />

der anderen Zürich Szenerien<br />

die Möglichkeit geben, die Leser<br />

zu informieren in einem <strong>Flight</strong>!<br />

Interview.<br />

ber von dem Aerosoft Geschäftsführer<br />

mit gegründet wurde und dieser<br />

an dem Verlag beteiligt ist.<br />

Nun aber die Frage: Ist es in der <strong>Flight</strong>!<br />

anders? Lassen wir uns nicht auch ab<br />

und zu vor den Karren spannen und<br />

sind ein „Träger“ von Meldungen<br />

für die Publisher? <strong>Die</strong>se Frage stelle<br />

ich mir oft, viele Themen landen auf<br />

meinem Schreibtisch, dieses tägliche<br />

„Business“ erfordert oft moralische<br />

Fragen und fordert mich häufig zum<br />

Nachdenken auf. Eine <strong>Vorschau</strong> auf<br />

ein Produkt, wie in dieser Ausgabe Antarktis,<br />

ist doch auch eine mehrseitige<br />

Werbung für den<br />

Entwickler? Sollen wir deshalb als<br />

Redaktion darauf verzichten die Bilder<br />

zu zeigen? Dann würden wir zugleich<br />

eine Information für unsere Leser bewusst<br />

weglassen. Es ist in vielen Fällen<br />

einfach nicht möglich, ohne für den Publisher<br />

Verkäufe zu generieren, über ein<br />

Produkt zu berichten, außer die Bewertung<br />

würde sehr negativ ausfallen. So<br />

ehrlich muss jede Redaktion sein, ehrlicher<br />

wäre indes noch, wenn sich jede<br />

Redaktion offen dazu bekennen würde,<br />

wer die Finanzen hinter dem Verlag regelt.<br />

Dann könnten wir vielleicht eine<br />

freie Presselandschaft der Flugsimulation<br />

genießen, danach kann der mündige<br />

Leser noch immer frei entscheiden,<br />

welches Blatt er sich kauft.<br />

Um zur ersten Frage zurückzukommen<br />

– ich finde die FreeZ-Strategie am besten,<br />

einfach relax das Produkt auf den<br />

Markt bringen, die Community kauft es<br />

eh. Während FS Dreamteam mit Rabatten<br />

um sich schlägt, und Aerosoft mit<br />

Meldungen, wie gut man doch verkaufe<br />

und wie lieb der Launcher sei, um sich<br />

wirft, sitzen die zwei Entwickler von<br />

FreeZ ruhig zuhause und arbeiten bereits<br />

an neuen Ideen und Umsetzungen<br />

– ein kleiner Zwerg führt die Riesen vor.<br />

Marc Goergen<br />

Flusi24.de<br />

geht offline<br />

<strong>Die</strong> Fans von Flusi24.de,<br />

dem Nachfolger von Taxiway.de<br />

finden aktuell die<br />

Meldung der Schließung<br />

des Onlineportals vor,<br />

nach Flugsimulation.com,<br />

bereits der zweite Rückzug<br />

einer Website innerhalb<br />

von nur zwei Monaten.<br />

Original Text auf Flusi24:<br />

Liebe Freunde von<br />

Flusi24,<br />

mit Datum 01.08.2011 haben<br />

wir von der Administration<br />

und dem Team uns<br />

entschlossen, das Projekt<br />

Flusi24 zu beenden.<br />

Ich möchte allen Nutzern<br />

danken, für ihre Treue der<br />

letzten Jahre, für Ihre Verbundenheit<br />

mit unserer<br />

Gemeinschaft und für ihre<br />

Herzlichkeit, die viele an<br />

den Tag gelegt haben und<br />

die Flusi24 zu dem machten,<br />

was es ausgemacht<br />

hat. Trotz einiger angeblicher<br />

Angebote anderer<br />

Foren hat sich leider kein<br />

tragfähiges Konzept gefunden,<br />

dass ein anderes<br />

Forum unsere Plattform<br />

übernimmt. Auch aus<br />

der Community heraus<br />

waren nur wenige bereit<br />

sich überhaupt über eine<br />

Weiterführung Gedanken<br />

zu machen. <strong>Die</strong> Gründe<br />

hierfür sind sicher bei jedem<br />

in dieser Community,<br />

einschließlich uns von der<br />

administrativen Seite, individell<br />

und bei jedem selbst<br />

zu suchen. Wir haben es<br />

leider nicht geschafft, unsere<br />

Nutzer zu motivieren,<br />

dieses Forum mit neuen<br />

interessanten Beiträgen<br />

und nicht mit Stänkereien<br />

am Leben zu erhalten. Und


Anzeige:<br />

uns von der Administration<br />

allein war dies aufgrund<br />

der privaten Verpflichtungen,<br />

die wir alle haben in<br />

dem Umfang wie es Flusi24<br />

gerecht wird nicht<br />

möglich.<br />

Ich danke Klaus, Bodo,<br />

Jörg, Florian, dem Hasen,<br />

Sven und vor allem Fabian<br />

Louis, der diese Gemeinschaft<br />

einst als Taxiway-<br />

Übergang ins Leben rief.<br />

Es war eine schöne Zeit<br />

und auch wenn diese jetzt<br />

zu Ende geht, so hoffe ich<br />

dass unser Hobby uns alle<br />

weiter verbinden wird.<br />

Euch allen wüsche ich allways<br />

happy landings, noch<br />

viel Spaß und sage<br />

machts gut.<br />

René Wappenhans<br />

<strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! Redaktion<br />

möchte sich an dieser<br />

Stelle bei den Kollegen<br />

bedanken, über Jahre hinweg<br />

wurden auf Flusi24<br />

die Benutzer informiert<br />

und konnten kostenlos im<br />

Forum diskutieren. Es ist<br />

bedauerlich, dass in letzter<br />

Zeit immer mehr Flugsimulator-websites<br />

ihre Türen<br />

schließen, diese Entwicklung<br />

ist sehr bedrohlich für<br />

die Pressevielfalt der Flugsimulation.<br />

Neben Flusi24<br />

betreibt René Wappenhans<br />

ebenfalls die Server<br />

der TuiFly VA, es wurden<br />

bereits Gerüchte geäußert,<br />

auch die VA würde<br />

in Kürze offline gehen,<br />

dies jedoch da Air Berlin/<br />

TuiFly die Lizenz nicht<br />

verlängern würde.<br />

DIE MEIST VERKAUFTE SOFTWARE<br />

www.simmarket.com<br />

die TOP 5<br />

FSX Szenerien<br />

1<br />

neu<br />

2<br />

KEFLAViK<br />

neu<br />

3<br />

neu<br />

4<br />

2<br />

5<br />

AtHEnS<br />

Entwickler: flyTampa<br />

Preis: 26,18 Euro<br />

Review: 09/11<br />

Note: Hervorragend ¦ 9.0<br />

X2012HD<br />

Entwickler: Aerosoft<br />

Preis: 17,95 Euro<br />

Review: folgt ¦ Okt 2011<br />

Note: -<br />

POntA DELGADA LPPD<br />

Entwickler: Tropicalsim<br />

Preis: 20,83 Euro<br />

Review: -<br />

Note: -<br />

Mega Airport Zürich 2012<br />

Entwickler: Aerosoft / Peter Werlitz<br />

Preis: 24,95 Euro<br />

Review: Juli 2011<br />

Note: 8,4 ¦ Gut<br />

GAtWiCK XtREME V3<br />

Entwickler: UK2000 Scenery<br />

Preis: 18,64 Euro<br />

neu<br />

Review: folgt<br />

Note: -<br />

FSX Flugzeuge<br />

1<br />

neu<br />

AGUStA WEStLAnD AW109<br />

Entwickler: Nemeth Designs<br />

Preis: 27,30 Euro<br />

Review: folgt<br />

Note: -<br />

2<br />

RLABORiE<br />

neu<br />

3<br />

1<br />

4<br />

neu<br />

5<br />

neu<br />

- DASSAULt RAFALE<br />

Entwickler: Roland Laborie<br />

Preis: 26,18 Euro<br />

Review: folgt ¦ Okt. 2011<br />

Note: -<br />

C-17 GLOBEMAStER<br />

Entwickler: Area 51 Simulations<br />

Preis: 24,45 Euro<br />

Review: -<br />

Note: -<br />

LABORiE - DASSAULt RAFALE<br />

Entwickler: Roland Laborie<br />

Preis: 26,18 Euro<br />

Review: folgt in der September-Ausgabe<br />

Note: -<br />

FLY tHE MADDOG PROFESSiOnAL 2010<br />

Entwickler: Leonardo Software<br />

Preis: 49,98 Euro<br />

Review: folgt<br />

Note: -


Tägliche Meldungen finden Sie unter www.flightm.com<br />

X-Plane<br />

BRAIN-MEDIA.DE<br />

Mit einem<br />

Vorwort des<br />

X-Plane-<br />

Entwicklers<br />

Austin Meyer<br />

PROFESSIONELLES INTERNET- UND OPEN-SOURCE-KNOW-HOW<br />

Holger Reibold<br />

X-Plane kompakt<br />

So lernen Sie den Umgang mit dem beliebten<br />

Flugsimulator ... schnell und einfach<br />

XPlane: Der Einstieg<br />

<strong>Die</strong> große Unbekannte: Das vorliegende Buch<br />

X-Plane gilt als die Alternative<br />

vermittelt die wichtigsten<br />

der Microsoft Grundlagen für einen er-<br />

Flugsimulatoren. Das Programm<br />

bietet alles, damit<br />

das virtuelle Fliegen zu<br />

einem echten Vergnügen<br />

folgreichen Einstieg. Sie<br />

lernen dabei alle relevante<br />

Programmfunktionen kennen,<br />

damit bei den ersten<br />

wird. Doch gerade Einsteiger<br />

tun sich bei den ersten<br />

Flugstunden<br />

aufkommt.<br />

kein Frust<br />

Gehversuchen schwer.<br />

Wie richtet man den Flugsimulator<br />

am besten ein,<br />

Das Buch können Sie unter<br />

leseecke.flightm.com<br />

welche Möglichkeiten bestellen, sowie im Handel<br />

bietet das Programm und kaufen.<br />

wie unternimmt man den<br />

ersten Flug?<br />

Autor: Holger Reibold<br />

Umfang: 410 Seiten<br />

plus Beilage<br />

ISBN: 978-3-939316-67-1<br />

ATR 72-500<br />

<strong>Die</strong> McPhat Entwickler haben<br />

die Entwicklung einer<br />

ATR 72-500 für den XPlane<br />

9 angekündigt, die ersten<br />

Bilder wurden bereits<br />

präsentiert. <strong>Die</strong> Maschine<br />

soll laut McPhat Aussagen,<br />

ebenfalls für den X-Plane<br />

10 entwickelt werden.<br />

Boeing 757-200<br />

<strong>Die</strong> X-Plane Gemeinde<br />

kann sich nach dem CRJ-<br />

200 von Javier Rollon in<br />

den nächsten Wochen<br />

auf ein weiteres Highlight<br />

freuen. Eine Reihe von<br />

sehr viel versprechenden<br />

Bilder lassen scheinbar<br />

keinen Zweifel daran, dass<br />

in den nächsten Wochen<br />

eine Boeing 757-200 für<br />

X-Plane erscheinen wird.<br />

Entwickelt wird das Addon,<br />

welches qualitativ<br />

höchstwahrscheinlich mit<br />

JRollon’s CRJ in einer<br />

Liga spielt, von “Ramzess<br />

Aviation Design” . Zu den<br />

Animationen zählen die<br />

Standart-Animationen von<br />

X-Plane, eine virtuelle Kabine,<br />

zwei verschiedene<br />

Pushback-Trucks, ein virtuelles<br />

Cockpit mit hochauflösenden<br />

Texturen und<br />

vielem mehr.


X-Plane<br />

Microsoft <strong>Flight</strong> Simulator<br />

Bombardier<br />

Challenger<br />

300 Captain<br />

Edition<br />

<strong>Die</strong> Challenger 300<br />

finden Sie unter:<br />

Der Privatjet für X-<br />

Plane, Mitte August<br />

haben <strong>Die</strong> Entwickler<br />

den Download<br />

für 29,95 $ veröffentlicht.<br />

http://store01.<br />

prostores.com/<br />

servlet/x-planestore/Detail?no=290<br />

A320 von <strong>Flight</strong>simLabs,<br />

nach dem Hype kommt der Hype<br />

<strong>Die</strong> <strong>PMDG</strong> 737NGX ist erschienen,<br />

nun beginnt die<br />

Flugsimulation mit dem<br />

nächsten Hype, die A320<br />

von <strong>Flight</strong>simLabs. <strong>Die</strong><br />

in Griechenland ansässige<br />

Entwicklerschmiede<br />

arbeitet mit Hochdruck<br />

an ihrem Airbus für den<br />

FSX, welcher sehr viel<br />

verspricht. Der Chefentwickler<br />

Lefteris Kalamaras<br />

war zuvor bei <strong>PMDG</strong> tätig.<br />

FSLabs hat vor einem Jahr<br />

die Concorde für den FSX<br />

veröffentlicht, welche eine<br />

grandiose Qualität und<br />

Systemtiefe vorzeigt.<br />

Aerosoft und X-Plane<br />

<strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! Redaktion sucht weitere X-Plane<br />

Redakteure, Bewerbung: redaktion@flightm.com<br />

Da bereitet sich wohl je-<br />

Bell 206 Jetranger für den<br />

verfügt über die gewohn-<br />

Paderborn. Der Heimat-<br />

mand auf die neue Stra-<br />

X-Plane 9 veröffentlicht.<br />

ten X-Plane Features. An-<br />

flughafen von Aerosoft<br />

tegie vor. Der Entwickler<br />

Für „nur“ 19,95 € kann<br />

gekündigt wurde von dem<br />

wird der erste in einer gan-<br />

Alfredo Fernandes hat via<br />

der Heli heruntergeladen<br />

Publisher die X-Plane Sze-<br />

zen Reihe von neuen X-<br />

Aerosoft.com nun seine<br />

werden, die Umsetzung<br />

nerie von dem Flughafen<br />

Plane Flughäfen sein.


Tägliche Meldungen finden Sie unter www.flightm.com<br />

Leser<br />

werben Leser!<br />

jetzt mit Gold<br />

Status<br />

mehr Infos auf Seite 43<br />

Ankündigungen & News<br />

Neuer Simulator nahe<br />

Flughafen Stuttgart<br />

Im Sommer hat nahe dem Flughafen<br />

Stuttgart ein neuer Boeing 737 Simulator<br />

seine Türen eröffnet. Mit einer großen Eröffnungsfeier,<br />

Gast war der Flughafenchef<br />

Prof. Fundel, der sich später selbst auch<br />

noch von dem professionellen Konzept<br />

und dessen Umsetzung mit einem Erlebnisflug<br />

von Stuttgart nach Zürich überzeugte.<br />

In der nächsten Ausgabe testet<br />

Sandra Lammers den Simulator.<br />

www.siminn.de / Tel: +49 711 7947 5600<br />

Boeing 747 Classic<br />

CLS lässt ihre 747 Classic<br />

mit der Version 1.5 neu<br />

aufleben, die Grunderneuerung<br />

wird das beliebte<br />

Flugzeug mit den aktuellen<br />

Techniken der Flugsimulation<br />

versehen. Realease ist<br />

<strong>Die</strong> CRJ von<br />

Digital Aviation<br />

für Ende Herbst geplant.<br />

Neben dem Jumbojet arbeitet<br />

CLS an der Umsetzung<br />

der BAe 146 . <strong>Die</strong> exklusiven<br />

<strong>Vorschau</strong>bilder der 747<br />

version 1.5 finden Sie auf<br />

www.flightm.com<br />

Qualitywings 757<br />

in der Box<br />

Beruhigung der Kunden,<br />

im Aerosoft Forum wurden<br />

neue Bilder von der CRJ<br />

Serie veröffentlicht, diesmal<br />

von dem virtuellen Cockpit.<br />

<strong>Die</strong> Bilder sind eine wahre<br />

Beruhigung für so manche<br />

Kunden, die sehnsüchtig auf<br />

die Serie warten. Werden<br />

die Versprechen gehalten,<br />

wird die CRJ zu einem der<br />

besten Modelle für den FSX<br />

gehören. Ein geplantes Releasedatum<br />

ist noch nicht<br />

bekannt.<br />

<strong>Die</strong> Ultimate 757 Collection<br />

von Qualitywings ist nun<br />

auch als Box erschienen.<br />

Der Preis beträgt 39,99 €,<br />

den Vertrieb hat <strong>Flight</strong>1<br />

übernommen.<br />

<strong>Die</strong> 757 wurde für den FS<br />

9 entwickelt, ist jedoch<br />

inzwischen auf im FS X<br />

fliegbar. <strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>XPress<br />

hat in der August-Ausgabe<br />

2010 die 757 ausführlich<br />

getestet und das Paket<br />

empfohlen.<br />

Anzeige:


Microsoft <strong>Flight</strong> Simulator<br />

Anzeige:<br />

Endlich Abwechslung<br />

Beobachtung, Angriff und<br />

Transport sind die Spezialitäten<br />

der OV-10B Bronco,<br />

mit zwei starken Turboprobs<br />

geeignet für den schnellen<br />

und flexiblen Einsatz. Aerosoft<br />

bringt dieses Flugzeug<br />

bald in den Microsoft <strong>Flight</strong><br />

Simulator X. Das Projekt<br />

<strong>Die</strong> DC 9<br />

<strong>Flight</strong>1 wird ihre Produktsparte<br />

um eine DC-9<br />

Umsetzung für den FSX<br />

ergänzen, dies in Zusammenarbeit<br />

mit den Texturenkünstler<br />

McPhat. <strong>Die</strong> ersten<br />

Bilder zeigen bereits klar,<br />

soll mitte Herbst 2011 zum<br />

Download bereit stehen.<br />

Eine willkommene Erweiterung<br />

für Abendteuerflüge<br />

und Missionen.<br />

Das Projekt entsteht in<br />

Kooperation mit:<br />

broncodemoteam.com<br />

man kann sich auf einen<br />

hochwertiges Modell sowie<br />

Texturen vorbereiten, wie<br />

tief die Systeme sein werden,<br />

dazu wurde noch nicht<br />

verraten. www.flight1.com


Tägliche Meldungen finden Sie unter<br />

Hardware<br />

www.flightm.com<br />

Flugsimulator<br />

Tag in Dachau<br />

Der<br />

Flusi-Spezialvertrieb<br />

<strong>Flight</strong> and Fun organisiert<br />

am 24. September den<br />

Flugsimulator-Tag im Nexoc<br />

Store in Dachau. „Den richtigen<br />

„<strong>Flight</strong>PC“ zu kaufen,<br />

auf dem der FSX mit Addons<br />

optimal läuft, ist nicht<br />

leicht.“ Der Flusi-Spezialvertrieb<br />

flightandfun hat ei-<br />

von ORBX, REX, <strong>PMDG</strong>,<br />

<strong>Die</strong> Verlosung am Flugsi-<br />

Los. Gewinner müssen<br />

nen kompetenten Hersteller<br />

<strong>Flight</strong>1. <strong>Die</strong> PC-Profis vom<br />

mulator-Tag ist natürlich<br />

am Flusi-Tag im NEXOC.<br />

gefunden, der seine hohen<br />

NEXOC. STORE erklären<br />

auch vom Feinsten: 1.<br />

STORE anwesend sein.)<br />

Ansprüche erfüllt und lädt<br />

das Zusammenspiel opti-<br />

Preis – ein echter Helikop-<br />

Selbstverständlich<br />

sind<br />

ein zum Flugsimulator-Tag:<br />

maler PC-Komponenten.<br />

ter-Flug zum Selberfliegen<br />

Getränke und kleine Stär-<br />

Außerdem bietet sich vor<br />

mit einem Fluglehrer oder<br />

kungen für die Besucher<br />

Samstag, 24. Septem-<br />

Ort eine exklusive Füh-<br />

wahlweise ein Flug im<br />

vorbereitet.<br />

ber 2011, 10 bis 16<br />

rung durch die Fertigungs-<br />

Lufthansa<br />

Flugsimulator<br />

Uhr NEXOC. STORE,<br />

räume und das riesige<br />

gesponsert von NEXOC.<br />

rechtzeitige Anmeldung:<br />

Siemensstr. 9, 85221<br />

Komponenten-Lager<br />

von<br />

STORE und als 2. bis 5.<br />

info@flightandfun.de<br />

Dachau Inklusive Vorführun-<br />

über 1.400 Teilen und<br />

Preis – ORBX-Szenerien<br />

gen an 2 PCs mit exzellen-<br />

den NEXOC. STORE.<br />

von flightandfun. (<strong>Die</strong> An-<br />

www.flightandfun.de<br />

ter<br />

High-Quality-Software<br />

meldung ist zugleich das<br />

Cockpit4you.de mit neuem Auftritt<br />

Der Betreiber von dem<br />

Cessna 150 und Dornier<br />

328JET Simulator hat seine<br />

Website erneuert. Auf<br />

cockpit4you.de finden Sie<br />

ab sofort alle nötigen Informationen<br />

für Ihren Besuch<br />

in dem nahe München<br />

ansässigen Simulator<br />

sowie die einzelnen<br />

Buchungsmöglichkeiten.<br />

Auf Seite 3 dieser Ausgabe<br />

können Sie eine<br />

kostenlose Flugstunde in<br />

dem Simulator gewinnen.<br />

Viel Glück<br />

<strong>Die</strong> Cessna für Zuhause<br />

Saitek hat eine neue Pro-<br />

Cessna 172/182 Design.<br />

<strong>Die</strong> Produkte sind mit dem<br />

die Pedale und 199,99 €<br />

duktkollektion<br />

veröffent-<br />

<strong>Die</strong> willkommene Ergän-<br />

FS 9 sowie X und XPlane<br />

für das Yoke System. <strong>Die</strong><br />

lichtlich. <strong>Die</strong>smal gibt es<br />

zung des Flugsimulators<br />

kompatibel, die Preise be-<br />

Produkte werden ihn zahl-<br />

den Steuerknüpfel, Peda-<br />

für die zahlreichen Fans<br />

ginnen bei 49,99 € für das<br />

reichen Shops rund um die<br />

le sowie Trimmruder im<br />

der allgemeinen Luftfahrt.<br />

Trimmrad, 189,99 € für<br />

Flugsimulation angeboten.


Tägliche Meldungen finden Sie un<br />

Download:<br />

app.flightm.com<br />

28 Prozent der Internetnutzer sind mobil online<br />

Neue Rubrik<br />

<strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! Redaktion berichtet ab<br />

diesem Sommer verstärkt über<br />

die verschiedenen Apps für das<br />

iPhone sowie iPad. In den letzten<br />

Monaten sind zahlreiche nützliche<br />

Add-ons erschienen, diese<br />

schauen wir uns nun genauer an.<br />

Surfen mit dem Smartpho-<br />

ist von 3 Millionen im Jahr<br />

<strong>Die</strong> Website www.flightm.<br />

<strong>Die</strong> neue Onlinerubrik mit direk-<br />

ne wird immer beliebter.<br />

2008 auf nunmehr 14 Mil-<br />

com können Sie nun auch ab<br />

tem Download finden Sie unter:<br />

2010 ging noch 17 Prozent<br />

lionen gewachsen. Das<br />

sofort mobil aufrufen, mit einem<br />

app.flightm.com<br />

der deutschen Internetnut-<br />

sind Ergebnisse einer jähr-<br />

besonderen Layout.<br />

zer mit dem Handy online,<br />

lichen Forsa-Umfrage im<br />

<strong>Die</strong> interessantesten Apps finden<br />

in diesem Jahr sind es be-<br />

Auftrag des Beratungsun-<br />

monatlich den Weg in diese ge-<br />

reits 28 Prozent. <strong>Die</strong> Zahl<br />

ternehmens Accenture.<br />

druckte Rubrik.<br />

der mobilen Internetnutzer<br />

App für die Boeing 737 Next Generation<br />

<strong>Die</strong> interessante App von<br />

FS2Crew ergänzt den <strong>Flight</strong> Simulator<br />

um gesprochene Checklists,<br />

Kabinenansagen, CoPilot<br />

Ansagen, Wetterabfragen via<br />

Metar und vielem mehr. <strong>Die</strong> App ist<br />

laut FS2CRew kompatibel mit jeder<br />

737NG für den Microsoft <strong>Flight</strong> Simulator<br />

X sowie X-Plane. <strong>Die</strong> App kostet<br />

14,99 $. Auch diesen Downloadlink<br />

finden Sie unter app.flightm.com<br />

Das <strong>Flight</strong>! E-Paper kann auf folgenden Plattformen gelesen werden:<br />

14 <strong>Flight</strong>!


ter<br />

app.flightm.com<br />

IVAO bald auf<br />

dem iPad<br />

Teamspeak für<br />

das iOS<br />

Community<br />

<strong>Die</strong> kostenlose IVAO - iPhone App<br />

erfreut sich großer beliebheit, nur<br />

ist dank dem kleinen Bildschirm<br />

die Anzeige recht begrenzt, jetzt<br />

Kommunikation: eigentlich war<br />

das iPhone Anfangs für diese<br />

Funktion gedacht. Nun gibt es<br />

auch die kostenpflichtige Team-<br />

FLIGHT!<br />

kommt die passende App für‘s<br />

Speak App für alle iOS 4.2 Syste-<br />

Tablet. <strong>Die</strong> App dient als Informa-<br />

me. Aktuell wird nur TeamSpeak 3<br />

tionsquelle für die Lotsen sowie<br />

als Server unterstützt.<br />

Onlinepiloten. Release ist für Sep-<br />

Den Link zu der App finden Sie<br />

tember geplant. Den Download<br />

auf app.flightm.com<br />

werden wir auf www.flightm.com<br />

bequem verlinken.<br />

iPad Stack – die<br />

Cockpiterweiterung<br />

Apple hilft als Erweiterung für den<br />

Microsoft <strong>Flight</strong> Simulator, noch<br />

vor Jahren eine fast unvorstellbare<br />

Konstellation, heute eine sinnvolle<br />

Erweiterung. Der Flugsimulator<br />

in Verbindung mit einem iPad<br />

ist einfach eine Erfahrung wert.<br />

Es bringt mehr Spaß und Komfort<br />

beim virtuellem fliegen. Ein hin<br />

und her schalten zwischen dem<br />

Cockpit und dem Radio Stack auf<br />

dem PC-Bildschirm ist nicht mehr<br />

notwendig.<br />

<strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! Redaktion hat in einem<br />

Kurzinterview mit dem Aerosoft<br />

Entwickler Raphael Jakob über<br />

die neue App gesprochen.<br />

<strong>Flight</strong>!: Folgen solche “Apps” auch<br />

noch für andere Tabletsysteme?<br />

RJ: Apps für anderen Tabletsysteme<br />

sind momentan noch nicht<br />

geplant.<br />

<strong>Flight</strong>!: Wird Aerosoft weitere<br />

Apps der Art veröffentlichen?<br />

RJ: Im Moment arbeite ich an<br />

einem Update, um das Radio-<br />

Stack X mit einem Autopiloten<br />

zu versehen und um die Anbindung<br />

an X-Plane zu implementieren.<br />

Weitere Apps für das<br />

iPad sind in Planung und Anregungen<br />

und Wünsche werden<br />

gern entgegen genommen.<br />

<strong>Flight</strong>!: Wo liegen die Vorteile<br />

von einer solchen App im<br />

Vergleich zu den Hardware<br />

Radiostacks?<br />

RJ: <strong>Die</strong> Hauptvorteile sind auf<br />

jeden Fall der Preis, anstatt<br />

über 300 € nur 12,99 €. <strong>Die</strong> einfache<br />

Installation und natürlich<br />

auch das Feeling ein iPad in der<br />

Hand zu halten und damit den<br />

Flugsimulator zu bedienen.<br />

Den Link zu der dem RadioStackX<br />

finden Sie auf app.flightm.com<br />

www.flightm.com 15


flightm.com/ Downloads<br />

FS X<br />

BOEING/BAE T-45C GOSHAW v 2.01<br />

Entwickler Dino Cattaneo<br />

Dateigrösse 113 MB<br />

Download Code 0911T45<br />

virtual<br />

cockpit<br />

HUD<br />

display<br />

FS X FS 9<br />

CSeries CS300 V2. Version 2<br />

Entwickler<br />

Dateigrösse<br />

Download FSX<br />

Camil Valiquette<br />

5,8 MB (pro Version)<br />

0911CSX<br />

Download Code<br />

0911CX9<br />

Animated<br />

Ground<br />

Servicing<br />

(AGS)<br />

FS X<br />

SkySpirit2010 767-300 v5<br />

Entwickler<br />

Dateigrösse<br />

Download FSX<br />

Warren C. Dan<br />

17 MB<br />

0911SK7<br />

HIGH SPEED SERVER!


FS X FS 9<br />

Boeing 777-200ER Continental Airlines<br />

Entwickler Danny Garnier‘s<br />

Dateigrösse 36,7 MB<br />

Download Code 0911C77<br />

Downloads<br />

FLIGHT!<br />

virtual<br />

cockpit<br />

FS 9<br />

Bell 206B III JetRanger „Low Skid“ and Floats“<br />

Dateigrösse<br />

Download Code<br />

8,1 MB<br />

0911B20<br />

virtual<br />

cockpit<br />

FS X<br />

PALERMO PUNTA RAISI Version 1.0<br />

Dateigrösse<br />

Download Code<br />

15,41 MB<br />

0911PAL<br />

iel<br />

www.flightm.com 17


Der Marktplatz für das Fliegen<br />

Microsoft <strong>Flight</strong> ist im Anflug!<br />

der neue Flugsimulator<br />

Der Flugsimulator ist seit drei<br />

Jahrzehnten, weltweit die führende<br />

Simulation am PC. Microsoft<br />

setzt mit der Markenänderung von<br />

<strong>Flight</strong>simulator zu <strong>Flight</strong>, nicht<br />

nur eine werbetechnischen Änderung,<br />

sondern der ganze Vertrieb<br />

wird sich ändern. Der Marktplatz<br />

kommt! <strong>Die</strong>s wird ein zentrales Einkaufsportal<br />

werden um die zukünftigen<br />

Add-ons für die Flugsimulation<br />

zu kaufen. <strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! berichtet<br />

in der März-Ausgabe dieses Jahres<br />

bereits über die Idee vun dem Marketplace<br />

sowie allgemeinen über die<br />

möglichen Apps.<br />

<strong>Die</strong> Chance für mehr<br />

Vielfalt<br />

Auf den ersten Blick dürften viele<br />

Kunden dem Marketplace eher negativ<br />

gegenüber stehen, dies ergab<br />

eine Umfrage auf <strong>Flight</strong>M.com,<br />

lediglich 25% sehen in der neuen<br />

Vertriebsstruktur eine Chance. Für<br />

eine Bewertung, fehlen eh noch die<br />

Details von Microsoft, wie genau<br />

der Store aussehen wird, ist nur<br />

sehr wage bekannt. Der erste Gedanke<br />

dürfte sich an eine Art iTunes<br />

anlehnen.<br />

<strong>Die</strong> Infos welche durchsickern,<br />

könnten jedoch eine neue Chance<br />

auf Vielfalt für die Flugsimulation<br />

sein, nie zuvor war es so einfach die<br />

Szenerien, Tools und Flugzeuge zu<br />

veröffentlicht, als Free sowie Payware.<br />

In den letzten Jahren scheiterten<br />

viele eigenständige Entwickler an<br />

der Programmierung der Installationssoftware,<br />

an einem seriösen<br />

Kopierschutz, zusätzlich musste oft<br />

viel Zeit in eigene Webshops sowie<br />

Internetseiten investiert werden,<br />

dies könnte dank Marketplace viel<br />

einfacherer werden. Eine solche Art<br />

von Marktplätzen gibt es bereits seit<br />

Jahren und heißen simmarket oder<br />

<strong>Flight</strong>Shop, nur dass dieser nicht<br />

automatisch in den Flugsimulator<br />

installiert und man unterschiedliche<br />

Schutzsysteme benutzt, jetzt<br />

zumindest noch. <strong>Die</strong> Handelsplätze<br />

wären jetzt gut beraten, via eigene<br />

Systeme den Kunden an sich zu binden,<br />

so würde man im Trend liegen,<br />

iTunes und Aerosoft Launcher lassen<br />

grüssen.<br />

<strong>Die</strong> Frage ist, wie die aktuellen<br />

Publisher reagieren werden, in unserem<br />

Interview in dieser Ausgabe<br />

hat Just <strong>Flight</strong> geantwortet, man<br />

würde recht positiv dem Marketplace<br />

entgegen sehen,<br />

<strong>Die</strong> Chance, die gar<br />

keine ist?<br />

Auf den zweiten Blick, kann diese<br />

vermeindliche Chance jedoch auch<br />

bedeuten, dass die Flugsimulation<br />

sich noch weiter zurück zieht in die<br />

eigen Ecke. Sieht ein Neukunde auf<br />

Amazon oder im Media Markt ein<br />

neues Add-on, so greift er schnell<br />

zu. Wie verhalten sich die Kunden,<br />

wenn Sie erst extra den Marketplace<br />

aufsuchen müssen? Dann wird die<br />

Produktpräsentation im Saturn und<br />

co, auf den reinen <strong>Flight</strong> (Simulator)<br />

schrumpfen, das ist jedoch viel<br />

zu wenig Werbefläche um auf Dauer<br />

neue Kunden zu erreichen. Ein<br />

Schrumpfen aufs Internet, müsste<br />

zu einem Umdenken im Marketing<br />

von Microsoft führen, jetzt müsste<br />

man aus Seattle heraus die Kampagnen<br />

dauerhaft buchen, um den<br />

Simulator aufmerksam zu machen,<br />

nicht nur beim Produktstart, sondern<br />

über Jahre hinweg.<br />

Eins darf man bei Microsoft nie<br />

vergessen, die Werbung nach Außen,<br />

haben in den letzten Jahren<br />

immer Aerosoft, Just <strong>Flight</strong>, halt<br />

die großen Publisher finanziert.<br />

<strong>Die</strong>se Firmen finanzieren die Boxprodukte,<br />

Sie verhandeln die Verkaufsflächen<br />

und präsentieren die<br />

18 <strong>Flight</strong>!


Community<br />

Europäische Verkaufsstatistiken<br />

Deutschland und Österreich<br />

Großbritannien und Irland<br />

Frankreich und Belgien<br />

Spanien<br />

Italien<br />

Schweiz<br />

FLIGHT!<br />

Quelle: verschiedene Publisher<br />

Flugsimulation, Microsoft hat dies<br />

verschlafen in den letzten Jahren.<br />

X-Plane und die Gefahr<br />

Freidenkende Flugsimulatorfans<br />

könnten sich denken, ich will nicht<br />

via Microsoft gezwungen werden,<br />

alles im Marketplace zu kaufen und<br />

ich wechsele zu X-Plane 10. Da stellt<br />

sich dann jedoch die Frage, wird<br />

dieser Simulator anders vertrieben?<br />

Wie inzwischen bekannt ist, wird<br />

in Europa die zehnte Version von<br />

Aerosoft vertrieben werden, der<br />

Firma die bekannt ist für den neuen<br />

Launcher. <strong>Die</strong> Gefahr, dass auch<br />

die Alternative, der X-Plane 10 ein<br />

solches System verpasst bekommt,<br />

besteht. Der Schutz von einer Software<br />

ist mehr als legitim, die Arbeit<br />

muss belohnt werden, das Fragwürdige<br />

bei dem Launcher jedoch ist,<br />

der PC wird auf weitere Software<br />

untersucht, diese dann teilweise sogar<br />

deaktiviert . Verkauft wird dies<br />

www.flightm.com 19


der neue Flugsimulator<br />

Leserumfrage:<br />

Marketplace als Basis für den<br />

Microsoft <strong>Flight</strong>?<br />

48%<br />

25%<br />

19%<br />

8%<br />

Schlecht, das wird viele Kunden und Entwickler abschrecken<br />

Finde ich gut, alle Produkte bequem an einer Stelle<br />

Und was wird aus den aktuellen Publishern?<br />

Ist mir egal, Hauptsache ich kriege neue Add-ons<br />

als Serviceplus, an sich ist es eine<br />

Durchsuchung von Privateigentum.<br />

Der Simulator selbst, hat das<br />

Potenzial zum ersten mal, Microsoft<br />

richtig unter Druck zu setzen,<br />

die Frage ist, ob der Vertrieb auch<br />

mithalten kann, bis jetzt war der<br />

immer der Schwachpunkt von dem<br />

X-Plane. <strong>Die</strong> Kooperation mit Aerosoft<br />

dürfte sich deutlich positiv auf<br />

den Verkauf und auch das Marketing<br />

auswirken, professionellere Beratung<br />

dürfte kaum zu finden sein<br />

in der Szene der Flugsimulation.<br />

Der eigene Aerosoft <strong>Flight</strong> Simulator<br />

dürfte hingegen gestorben sein,<br />

zugegeben hat man das öffentlich<br />

noch nicht, jedoch fehlen auch die<br />

Infos über eine Entwicklung oder<br />

ein Fortschreiten.<br />

<strong>Die</strong> Hardware,<br />

Microsoft lernt<br />

verstehen.<br />

Ein riesiger Konzern gibt öffentlich<br />

nicht gerne zu, eine Fehleinschätzung<br />

unterlegen zu sein. Hinter<br />

den Kulissen hingegen, hört man<br />

sehr oft, vor allem von den ACES<br />

Entwicklern, dass der Microsoft<br />

<strong>Flight</strong> Simulator X seiner Hardwarezeit<br />

voraus war. <strong>Die</strong> Plattform war<br />

zu Rechnerlastig und dies führte zu<br />

dem recht schlechten Image in der<br />

Szene. Microsoft will nun gelernt<br />

haben, die Kunden zu verstehen<br />

und setzt ganz klar auf die Karte:<br />

Der <strong>Flight</strong> soll mit der aktuellen<br />

Hardware kompatibel sein! <strong>Die</strong>s hat<br />

uns der ein zuständiger Entwickler<br />

in einem Gespräch zu gesichert,<br />

das dürfte eine Erleichterung für<br />

viele Fans sein, die erst vor kurzem<br />

ihre Hardwarekonfiguration erneut<br />

oder aufgerüstet haben. <strong>Die</strong> Einstellungsmöglichkeiten<br />

werden überarbeitet<br />

im elften Flugsimulator, die<br />

Möglichkeiten zwischen guten Framewerten<br />

und der best möglichen<br />

Grafik werden erweitert.<br />

ORBX bereits mit an<br />

Bord<br />

<strong>Die</strong> Entwickler vom neuen<br />

Microsoft <strong>Flight</strong> haben sich externe<br />

Berater dazu gezogen, dazu gehören<br />

auch die Persönlichkeiten von<br />

der bekannten Entwicklerschmiede<br />

ORBX. (Führt aktuell die Best of Liste<br />

in der <strong>Flight</strong>! an). <strong>Die</strong> Ideen und<br />

auch manche Techniken sollen in<br />

den neuen Flugsimulator mit einfließen,<br />

welche nun genau, darüber<br />

mag man noch nicht reden. ORBX<br />

hat vor kurzem neue Techniken<br />

heraus gebraucht, wie den People<br />

Flow, eine kostenlose Ergänzung<br />

um die Passagiere in deren Szenerie<br />

„spazieren“, „entladen“ und<br />

<strong>Die</strong> Videos zum neuen Microsoft <strong>Flight</strong> finden Sie<br />

auf www.flightm.com<br />

20 <strong>Flight</strong>!


Outerra Engine<br />

<strong>Die</strong> Outerra Engine sorgte in der<br />

Flugsimulationsszene bereits für<br />

viel Staunen und einfach nur für<br />

„wow“. Auf den ersten Blick hat<br />

das Grafikgrundgerüst die Möglichkeit,<br />

sowohl X-Plane als auch<br />

den neuen Microsoft <strong>Flight</strong> zu<br />

schlagen. <strong>Die</strong> Entwickler setzen<br />

bei ihrer Engine auf eine möglichst<br />

realitätsnahe Grafik. <strong>Die</strong> <strong>Flight</strong>! Redaktion<br />

steht in ständigen Kontakt<br />

mit dem Team und auch wir wundern<br />

uns jedes Mal aufs Neue, was<br />

die wieder an grandiosen Grafiken<br />

zaubern.<br />

Community<br />

FLIGHT!<br />

Das wäre aber auch schon alles,<br />

außer Grafik kann Outerra recht<br />

wenig. Flugeigenschaften und alles<br />

Weitere, gibt es noch nicht. <strong>Die</strong>se<br />

Funktionen sind auch nicht das primäre<br />

Ziel, die Entwickler wollen<br />

eine Grafikengine bereit stellen,<br />

diese soll dann von anderen Entwicklern<br />

weiter ausgebaut werden.<br />

Der Traum ist es, den ersten Simulator<br />

zu Luft, Wasser und Boden zu<br />

veröffentlichen. <strong>Die</strong> Vorstellung,<br />

alle Hobbies mit einander zu verbinden<br />

ist sehr verlockend, stellen<br />

Sie sich vor, es fliegt eine 737 über<br />

Sie hinweg im Landeanflug, während<br />

Sie mit ihrem BMW über die<br />

Straßen fahren und daneben ein<br />

anderer Fahrer sie per Lichthube<br />

grüßt, das ganze zusammen gebaut<br />

in einer Onlinenetzwerkwelt<br />

und schon dürfte ein grandioser<br />

Allround-Simulator geboren sein.<br />

<strong>Die</strong> Idee ist sehr reizvoll, die Umsetzung<br />

jedoch schwieriger als Gedacht.<br />

Wir halten die Augen weiter<br />

auf und berichten auch in den<br />

nächsten Ausgaben über Outerra.<br />

Hoffentlich bringt X-Plane 10 oder<br />

der Microsoft <strong>Flight</strong> ebenfalls eine<br />

derart gute Grafik mit.<br />

www.flightm.com 21


Leserumfrage:<br />

Das wünschen sich die Kunden vom<br />

neuen Microsoft <strong>Flight</strong>:<br />

Schreiben Sie uns ihre Wünsche!<br />

www.flightm.com/2011/08/deinewunschliste-an-microsoft/<br />

der neue Flugsimulator<br />

EB1515_Moritz: Eine Art Welteditor,<br />

mit dem man sehr einfach<br />

Flughäfen editieren oder neu erstellen<br />

kann, so wie in EEP.<br />

Thomas: Wünsche mir einen<br />

besseren und interessanteren ATC.<br />

Und vielleicht Passagiere und mehr<br />

LEBEN an den Flughäfen.<br />

eba: Ich würde mir in erster Linie<br />

einmal wünschen, dass nicht wieder<br />

übereilt ein halbfertiges Produkt<br />

für viel Geld auf den Markt<br />

geworfen wird und man sich später<br />

wieder zahllose Patches, Upgrades<br />

und Bugfixes herunterladen und installieren<br />

muss…. dann lieber später<br />

veröffentlichen aber dann mit<br />

Qualität!<br />

„fahren“ zu lassen, zusätzlich<br />

wurden auch die Fahrgastbrücken<br />

sowie weitere Animationen ermöglichen.<br />

Ganz neu ist das NatureFlow,<br />

zum ersten Mal bewegen sich die<br />

Bäume in dem Simulator, alles ein<br />

paar Punkte, um das Flugsimulation<br />

lebendiger erscheinen zu lassen.<br />

Kein Onlinezwang<br />

<strong>Die</strong> weitaus wichtigste Botschaft,<br />

Microsoft <strong>Flight</strong> wird man auch offline<br />

spielen können. <strong>Die</strong>s hat man<br />

bereits auf unsere Rückfrage hin bestätigt,<br />

somit dürften viele Fans nun<br />

aufatmen. Der neue Simulator wird<br />

wie gewohnt im Handel erhältlich<br />

sein auf DVD, als Box Produkt, der<br />

Kauf der Add-ons wird dann jedoch<br />

über den Marketplace abgewickelt.<br />

<strong>Die</strong>s ist aber keine neue Hürde, aktuell<br />

sind bereits zahlreiche Kunden<br />

im Internet unterwegs auf den verschiedenen<br />

Marktplätzen um ihre<br />

zusätzlichen Flughäfen oder Flugzeuge<br />

zu kaufen.<br />

Luke: Es wäre richtig Bombe,<br />

wenn FS9 und FSX Addons kompatibel<br />

wären im MS-<strong>Flight</strong>. Des weiteren<br />

wäre es nett, dass man nicht<br />

(wie beim FSX) sich erst ma nen<br />

neuen PC zusammenschrauben<br />

muss, dasses mal halbwegs gut läuft.<br />

Marius Pa: Möglichkeit auch andere<br />

Luftfahrtjobs (neben Piloten ) zu<br />

machen z.B. dass man als Follow Me<br />

Fahrer oder Pusher bei IVAO (oder<br />

offline). Detailgetreues Wetter ohne<br />

REX oder HDE , nicht immer dieselben<br />

Wolken oder Gewitterformation:<br />

Hagel,Tornados,Vulkane,Asche<br />

etc. einbauen… halt as real as it gets!<br />

Miko: Realistische Luftraumstruktur<br />

und Crosswind-Landebahnen<br />

(EDDF RWY18)<br />

Windows 8 und die<br />

Xbox<br />

<strong>Die</strong> Verkaufszahlen von dem<br />

„neuen“ Windows 7 sind weltweit<br />

über den Erwartungen, die Kundenbewertung<br />

sehr zufriedenstellend,<br />

trotzdem baut Microsoft bereits am<br />

Windows 8. Der CEO Steve Ballmer<br />

hat für den April 2012 das neue Betriebssystem<br />

angekündigt, zugleich<br />

soll es die größte Weiterentwicklung<br />

seit Windows 95 sein, von dem<br />

Bios wird man sich ganz verabschieden.<br />

Ein Emulator, dieser soll es<br />

ermöglichen Xbox Spiele auf dem<br />

eigenen PC Spielen zu können wird<br />

Windows 8 ebenfalls mit an Bord<br />

haben, der neue Marketplace findet<br />

auch den Weg ins achte Windows.<br />

Der Microsoft <strong>Flight</strong> soll nach<br />

dem Windows 8 veröffentlichen<br />

werden und wird die neuen Funktionen<br />

und Möglichkeiten (Direct X,<br />

64 bit, ….) unterstützen.<br />

Raphael: Besonders hätte ich gerne<br />

, dass man mehr in die rolle des<br />

pilotens schlüpft und auch sich am<br />

flughafen und im besprechungsraum<br />

bewegen kann, oder als<br />

kampfpilot im notfall zum schleudersitz<br />

greift und sich somit in letzter<br />

sekunde aus dem flugzeug rettet.<br />

Ansonsten hätte ich gerne im flusi<br />

belebtere kulisse wie groundcrew ,<br />

follow me car und besseres atc , eine<br />

grössere flugzeugauswahl und detailierte<br />

Flughäfen .<br />

weitere Wünsche finden Sie in der<br />

nächsten <strong>Flight</strong>! Ausgabe.<br />

In den nächsten Monaten<br />

kommt noch sehr viel Neues<br />

auf uns zu, der Markt der<br />

Flugsimulation wird 2012 einen<br />

Wandel erleben wie nie<br />

zuvor, wie es aktuell aussieht,<br />

deutlich zum Positiven. Zwei<br />

Simulatoren auf Augenhöhe,<br />

freie Wahl der Entwickler wo<br />

man seine Produkte vertreiben<br />

will und wie, verstärkte<br />

Medienpräsenz, die Zukunft<br />

kommt und die Zukunft der<br />

Flugsimulation lebt.<br />

Marc Goergen<br />

22 <strong>Flight</strong>!


X-Plane 10<br />

<strong>Vorschau</strong>:<br />

Oben: Innsbruck<br />

Unten:<br />

<strong>Die</strong> Boeing 747-400<br />

Community<br />

FLIGHT!<br />

Das Video zur X-Plane 10 Boeing 747-400<br />

www.youtube.com/flightmagazin<br />

www.flightm.com 23


Just <strong>Flight</strong><br />

der große britische Publisher<br />

Interview<br />

<strong>Die</strong> Flugsimulation ist ein Hobby,<br />

welches Weltweit Fans findet,<br />

wir schauen uns ab dieser Ausgabe<br />

die internationalen Publisher<br />

an. Den Anfang macht Just <strong>Flight</strong>,<br />

die Briten gehören inzwischen zu<br />

den größten Add-on Publisher weltweit.<br />

<strong>Flight</strong>!: Just <strong>Flight</strong> ist einer der<br />

führenden Anbieter der Flugsimulation,<br />

somit war es die richtige Entscheidung<br />

um auf F-Lite Produkte<br />

zu setzen?<br />

Richard Slater: <strong>Die</strong> F-Lite-Serie<br />

war ein großer Erfolg und wir sind<br />

sehr stolz darauf. Wahrscheinlich<br />

war es nicht der offensichtlichste<br />

Weg und ich bin mir sicher, dass<br />

viele ihrer Redakteure immer öfter<br />

für mehr Komplexität fragen. Es ist<br />

auch sehr verständlich, dass jegliche<br />

Hardcore-Simmer sich dies von<br />

einem Add-on erwarten. Wie auch<br />

immer, durch viele Foren, durch<br />

unseren Kundendienst sowie verschiedene<br />

Air-Shows und Flugsimulator-Events,<br />

welche wir besuchten,<br />

erfuhren wir, dass viele Personen<br />

nicht die Zeit haben das Flugzeug<br />

so lange zu konfigurieren. Es ist vielen<br />

nicht wert, ihr Hobby durch ein<br />

300 Seiten langes Manual zu ziehen,<br />

was das Treibstoffsystem einer 747<br />

beinhaltet. Kunden suchten nach<br />

etwas, das besser und komplexer als<br />

die Standard-FS-Flugzeuge war, mit<br />

dem sie aber trotzdem noch in das<br />

Add-on rein springen konnten und<br />

viel Spaß beim Fliegen haben. Daher<br />

wurde die F-Lite-Serie geboren!<br />

<strong>Flight</strong>!: Wie viele Personen arbeiten<br />

für Just <strong>Flight</strong>?<br />

Richard Slater: Als Teil eines großen<br />

Konzerns arbeiten sehr viele Personen<br />

für Just <strong>Flight</strong>, selbst wenn sie<br />

nicht vollzeitig dabei sind. Müsste<br />

ich eine <strong>Nummer</strong> erwähnen, würde<br />

ich um die 26 sagen. <strong>Die</strong>s besteht<br />

aus Kundendienst, Entwicklung,<br />

Accounts, Verkäufern und dem Lagerhausteam.<br />

<strong>Flight</strong>!: In Ihrem Shop finden die<br />

Kunden viele Produkte, z.B. den<br />

Wilco Evolution Airbus, bauen Sie<br />

ihren Shop zu einem Marktplatz<br />

um?<br />

Richard Slater: <strong>Die</strong>s war ein neues<br />

Gebiet, welches wir dieses Jahr entdeckt<br />

haben. Nicht nur mit unseren<br />

verschiedenen FS-Produkten von<br />

anderen Herstellern, welche speziell<br />

ausgesucht wurden wegen<br />

deren Qualität, sondern auch anderen<br />

Typen von Simulation wie<br />

Landwirtschaftssimulator oder<br />

Abrisssimulator.<br />

<strong>Flight</strong>!: Blick in die Zukunft, gibt<br />

es in 5 Jahren noch Box-Produkte?<br />

Richard Slater: Sehr interessante<br />

Frage. Ja, ich bin mir fast sicher, dass<br />

dort welche sein werden. Wenn<br />

Downloads der Musik, Spiele und<br />

Videos die Box noch nicht ausgebremst<br />

haben. Kunden mögen es<br />

Geschäfte zu besuchen, sie genießen<br />

das Gefühl, etwas gleich zu kaufen,<br />

und es gibt immer das kleine<br />

Präsent für die eine oder andere<br />

Person. Weihnachten wäre<br />

auch nicht mehr dasselbe,<br />

wenn jeder nur ein paar Gutscheine<br />

auspacken müsste!<br />

<strong>Flight</strong>!: Was erwarten Sie<br />

vom neuen Microsoft <strong>Flight</strong>?<br />

Richard Slater: Momentan<br />

kann ich nur einiges vermuten,<br />

aber ich war sehr erfreut,<br />

als ich die Bestätigung<br />

sah, dass die alte FS-Technik<br />

aufgeräumt wird. Hoffentlich<br />

wird diese durchschnittliche<br />

Performance aufgehoben<br />

und die Probleme,<br />

welche manche letzteren FS-<br />

Add-ons hatten, werden beseitigt.<br />

Es ist viel Raum vorhanden, um<br />

den Multiplayer zu verbessern, also<br />

wird es interessant, was sich hier<br />

entwickelt.<br />

<strong>Flight</strong>!: Welche Auswirkungen<br />

wird der Marketplace auf die<br />

Publisher haben?<br />

Richard Slater: Wir sehen den<br />

neuen Marketplace als eine Chance<br />

für uns. Im Stande zu sein, jeden<br />

zu erreichen, der Microsoft <strong>Flight</strong><br />

kauft, kann nur etwas Positives sein<br />

für Add-on-Hersteller. Eine Sache,<br />

welche uns immer verwundert hat,<br />

ist, wie viele Menschen FS regelmäßig<br />

fliegen, aber nichts von dieser<br />

massiven Auswahl an Flugzeugen,<br />

Szenerien und dergleichen wissen.<br />

Ein eingebauter Marketplace kann<br />

helfen, den Horizont anderer Leute<br />

www.justflight.com<br />

24 <strong>Flight</strong>!


FLIGHT!<br />

Community<br />

zu erweitern. <strong>Die</strong> ähnliche Idee ist<br />

ein Erfolg auf dem iPhone ;-)<br />

<strong>Flight</strong>!: Sie sind weltweit aktiv mit<br />

ihren Produkten, wie kommt ein<br />

solches in den deutschen Handel?<br />

Richard Slater: Erstens haben<br />

wir ein exzellentes Verkaufsteam,<br />

welches eine gute Beziehung zu anderen<br />

Verkäufern in Deutschland<br />

hat. Es ist deren Job herauszufinden,<br />

ob in dem vorgesehenen Land<br />

viel Interesse oder eher wenig an<br />

dem einen oder anderen Produkt<br />

herrscht. Nicht jedes Produkt passt<br />

in ein spezielles Gebiet. Zum Beispiel<br />

wäre kein großes Interesse an<br />

einer Spitfire für Deutschland und<br />

für Amerika wäre weniger Interesse<br />

an einem Airbus als an einer<br />

Boeing. Wenn einmal Interesse vorhanden<br />

ist, beginnen wir mit den<br />

Handbüchern und der Verpackung.<br />

Wir verwenden die USK-Software<br />

für die Genehmigung, welches die<br />

Altersbeschränkung in Deutschland<br />

ist. Für diese Schritte müssen wir<br />

manchmal die Software verändern.<br />

Wir mussten nämlich alle Symbole<br />

aus dem Zweiten Weltkrieg auf der<br />

Me109 entfernen, damit das Produkt<br />

in Deutschland erlaubt wurde.<br />

<strong>Flight</strong>!: Ist es als Entwickler möglich,<br />

die eigenen Produkte via Just<br />

<strong>Flight</strong>.com zu verkaufen?<br />

Richard Slater: Selbstverständlich.<br />

Wir sind immer interessiert<br />

mit jemandem zu reden, der etwas<br />

für den FS erstellt hat und in den<br />

Payware-Bereich bringen möchte.<br />

Falls einer Ihrer Leser sich in diese<br />

Position bringen möchte, können<br />

sie sich ruhig bei uns melden unter<br />

www.justflight.com.<br />

Richard Slater<br />

<strong>Flight</strong>!: Just Trains, wie wichtig ist<br />

die Eisenbahnsimulation für ihr Unternehmen?<br />

Richard Slater: Für die letzten<br />

paar Jahre, seit dem Release von<br />

Rail Simulator und Railworks, war<br />

dies eine sehr wichtige Branche für<br />

uns. Wir entwickelten Eisenbahnsimulatoren<br />

für eine lange Zeit.<br />

Das original Interview in Englisch finden Sie ab Ende September auf unserer Website.<br />

www.flightm.com 25


Aboprämie<br />

50% Rabatt<br />

im Just <strong>Flight</strong> Shop


<strong>Die</strong> Veröffentlichung der Microsoft-<br />

Train-Simulator-Serie ist schon sehr<br />

lange her und das Release von Rail<br />

Simulator aus dem Hause Electronic<br />

Arts war ein großer Erfolg. Ich<br />

denke wir sind ein wichtiger Addon-Hersteller<br />

für beide Simulatoren.<br />

Wir sind ebenfalls zuständig für die<br />

Veröffentlichung von der Trainz-Serie<br />

in England und den USA. <strong>Die</strong>se<br />

sind in England unter dem Namen<br />

Railway Simulator und in den USA<br />

unter Railroad Simulator bekannt.<br />

Trainz ist nun der am längsten lebende<br />

Zugsimulator, diesen unterstützen<br />

wir nun seit fast zehn Jahren.<br />

Wir hoffen ein großes Angebot<br />

an Add-ons für Railway Simulator<br />

zu veröffentlichen.<br />

Community<br />

FLIGHT!<br />

<strong>Flight</strong>!: Just <strong>Flight</strong> gehört zu dem<br />

Mastertronic Konzern, welche<br />

Vorteile ergeben sich dadurch?<br />

Richard Slater: Sie haben Recht<br />

damit, dass wir Teil der Mastertronic-Gruppe<br />

sind. <strong>Die</strong>ses Unternehmen<br />

inkludiert Sold-out, Masertronic<br />

Games, Get Games und The<br />

Producers. <strong>Die</strong> größten Vorteile<br />

sind, dass wir einen guten Zugang<br />

zu Spitzenausstattung und Kompetenz<br />

haben, welchen wir wahrscheinlich<br />

nicht hätten, wenn wir<br />

eine unabhängige Firma wären. Wir<br />

haben ein klasse IT-Team, welches<br />

unseren Onlineshop sehr gut verbesserte.<br />

<strong>Die</strong>ser wurde nicht nur<br />

der beste des FS-Szene, sondern ist<br />

wahrscheinlich der beste, den Sie<br />

jemals sehen werden. Wir haben<br />

auch das größte und effizienteste<br />

Lagerhaus und Versandhaus in der<br />

FS-Szene. Das heißt, wenn man bei<br />

uns vor 2 Uhr nachmittags einkauft,<br />

wird es ausgewählt, verpackt und<br />

versendet noch am selben Tag.<br />

<strong>Flight</strong>!: <strong>Die</strong> Comet ist ein<br />

Verkaufsschlager, planen Sie weitere<br />

Vintage-Flugzeuge?<br />

Richard Slater: In der Tat haben<br />

wir dies vor. <strong>Die</strong> Arbeiten an diesem<br />

Add-on gingen gut voran, also<br />

dürften andere Flugzeuge dieser<br />

Zeit kein Problem sein. Wir freuen<br />

uns schon darauf neue Bilder und<br />

Details zu veröffentlichen.<br />

<strong>Flight</strong>!: Was planen Sie für die<br />

Zukunft?<br />

Richard Slater: Derzeit arbeiten<br />

wir an einem neuen Websitedesign<br />

für Just <strong>Flight</strong> und Just Trains und<br />

wir freuen uns darauf dieses vorzustellen.<br />

Wir arbeiten auch an einem<br />

neuen Projekt, leider sind wir aber<br />

noch nicht bereit es zu veröffentlichen.<br />

Ich komme aber liebend<br />

gerne später in diesem Jahr zurück<br />

und werde alles erzählen. Natürlich<br />

werden wir damit weitermachen,<br />

was wir lieben – die Entwicklung<br />

von High-Quality-Produkten für<br />

FSX, Railworks und später für<br />

Microsoft <strong>Flight</strong>!<br />

<strong>Flight</strong>!: Werden Sie auch für den<br />

X-Plane entwickeln?<br />

Richard Slater: Ich denke schon.<br />

Wir entwickelten schon ein Handvoll<br />

Produkte für X-Plane 9, deswegen<br />

ist dies definitiv ein Gebiet,<br />

welches wir in unseren Zukunftsplänen<br />

sehen. <strong>Die</strong> Bilder und Videos,<br />

welche von den verschiedenen<br />

X-Plane-10-Developer-Blogs kommen,<br />

sehen großartig aus und jeder<br />

von Just <strong>Flight</strong> freut sich auf den<br />

Release.<br />

Das Interview führten Marc Goergen und Laurenz Patocka<br />

www.flightm.com 27


Casting<br />

Airline-Tycoons der Flugsimulation:<br />

Virtuelle Fluggesellschaften<br />

sind unverzichtbar für die Flugsimulatorwelt<br />

geworden, dank Web<br />

2.0 ist es so einfach wie nie zuvor,<br />

sich selbst auf den Chefposten zu<br />

befördern.<br />

Erstmal eine kleine Reise in die<br />

virtuelle Welt – was ist eigentlich<br />

eine so genannte virtuelle Fluggesellschaft?<br />

Der Sinn hinter den VAs<br />

(Virtual Airlines) ist es, den täglichen<br />

Ablauf der Piloten zu simulieren,<br />

somit eine wichtige Ergänzung der<br />

Flugsimulation. Es gibt zwei unterschiedliche<br />

Arten von solchen Fluggesellschaften:<br />

solche, die auf einem<br />

realen Vorbild basieren, und die<br />

fiktionalen. Beide zählen weltweit<br />

zahlreiche Anhänger und Fans. Entscheidet<br />

der virtuelle Manager sich<br />

für ein reales Vorbild, ist es unbedingt<br />

nötig, eine Erlaubnis bei der<br />

realen Fluggesellschaft anzufordern;<br />

tut man dies nicht, drohen sehr<br />

hohe Geldstrafen.<br />

<strong>Die</strong> Vorteile beider Modelle sind<br />

offensichtlich und geschmacksorientiert.<br />

Bei einem realen Vorbild<br />

erhält man eine möglichst hohe<br />

Realität, man kann sich als virtueller<br />

British-Airways-Pilot fühlen,<br />

die realen Flugpläne nachfliegen<br />

und dies in der britischen Bemalung,<br />

das gilt natürlich auch für alle<br />

anderen Airlines. <strong>Die</strong> Nachteile<br />

sind, man ist begrenzt in der Kreativität,<br />

die virtuellen Manager<br />

Den Gewinnern<br />

1winkt ein Paket im<br />

Wert von<br />

1.500Euro<br />

können einfach nur umsetzen, was<br />

das reale Vorbild vorgibt.<br />

Für kreative Köpfe, die eine Herausforderung<br />

suchen, gibt es die<br />

Möglichkeit einer fiktionalen VA,<br />

von Geburt an muss man sich eigene<br />

Strategien, Konzepte, Farbkonzepte,<br />

Streckennetze, Flotten und<br />

vieles mehr ausdenken. In unserer<br />

neuen Kreativserie „Super-VA-Manager“<br />

suchen wir genau solche<br />

Führungskräfte, kreative und engagierte<br />

Personen. Im Rahmen der<br />

Serie werden zahlreiche Konzepte<br />

und Aufgaben abgerufen, diese<br />

müssen die einzelnen Teams den<br />

<strong>Die</strong> Jury<br />

12 Jahre VA-Erfahrung, an der Spitze der Jury<br />

steht Marc Goergen; der Chefredakteur der<br />

<strong>Flight</strong>! hat 1999 seine erste virtuelle Fluggesellschaft<br />

ins Leben gerufen, aus der luxemburgischen<br />

Fluggesellschaft ging 2001 die<br />

onyxair hervor, später das Team Onyx. <strong>Die</strong> erste<br />

virtuelle Fluggesellschaft, die über die 2000er-<br />

Buchungsgrenze geflogen ist und mit zu den<br />

erfolgreichsten und größten Europas gehört.<br />

<strong>Die</strong> jahrelange Erfahrung wird Marc Goergen mit<br />

in das VA-Casting bringen und die neuen Manager<br />

beraten und mit Ideen unterstützen. <strong>Die</strong> weiteren<br />

Mitglieder stellen wir Ihnen in der nächsten<br />

Ausgabe vor.<br />

Tipp<br />

28 <strong>Flight</strong>!<br />

Am besten bauen Sie das VA-Team basierend auf den Fä<br />

ist nicht zu empfehlen mehrere Manager zu nominieren,<br />

im Team zu haben, wichtig sind ebenfalls Personen f<br />

Pressesprecher.


FLIGHT!<br />

Community<br />

Start des ersten Flugs wird am<br />

24. März 2012 auf der FS-Konferenz<br />

nahe München sein, die VA wird mit<br />

einem Stand vertreten sein.<br />

higkeiten und Kompetenzen auf, es<br />

jedoch keinen Painter oder Grafiker<br />

ür das Streckenmanagement sowie<br />

Lesern präsentieren, zusammen mit<br />

der Jury stimmen diese monatlich<br />

ab, wer weiterkommt. Dem Siegerteam<br />

wird die <strong>Flight</strong>! Redaktion bei<br />

der Realisierung der virtuellen Fluggesellschaft<br />

helfen, von dem Webspace<br />

über Buchungssoftware und<br />

Domain bis zu den Werbeflächen<br />

– ein Paket in einem Wert von über<br />

1500 Euro. Zusätzlich wird das erste<br />

Bordmagazin in der <strong>Flight</strong>! März<br />

2012 abgedruckt.<br />

Teilnehmen kann jeder, einfach<br />

zusammen Teams bilden, diese anmelden<br />

unter superva.flightm.com<br />

und die Redaktion wird die Bewerbung<br />

prüfen.<br />

Am Ende der Serie soll eine fertige<br />

regionale Fluggesellschaft<br />

mit einer Flotte von zehn Maschinen<br />

den Betrieb aufnehmen.<br />

Etappe 1:<br />

Bewerbungsaufgabe<br />

<strong>Die</strong> Einstiegsaufgabe für die<br />

Teams wird es sein, ein Drehkreuz<br />

für die Fluggesellschaft zu finden.<br />

Frei gewählt werden darf ein Flughafen<br />

in Deutschland, der Schweiz<br />

und Österreich, dieser muss mit einer<br />

guten Szenerie (am besten Pay<br />

und Free) vertreten sein.<br />

Es gilt diesen Flughafen in der<br />

Bewerbung vorzustellen, die Argumente<br />

für den Standort aufzulisten<br />

und mit Bildern zu belegen. Alle<br />

Vorschläge und Konzepte werden<br />

zur Abstimmung bereitgestellt und<br />

die am besten gewählten Standorte<br />

kommen in Runde zwei.<br />

<strong>Die</strong> Redaktion wünscht viel Glück<br />

Web: manager.flightm.com<br />

Kontakt: manager@flightm.com<br />

www.flightm.com 29


Antarctica X - Preview<br />

weitere Bilder auf www.flightm.com ¦ Passwort: A09<br />

Was war bisher Ihr südlichstes<br />

Flugziel im Simulator? Mittelmeerraum?<br />

Kanaren? Oder vielleicht<br />

sogar schon Südafrika oder<br />

Australien? Weiter werden wohl die<br />

wenigsten Simmer geflogen sein,<br />

denn hier war die Simulatorwelt bisher<br />

eigentlich zu Ende. Da war doch<br />

noch was … Ja, genau! <strong>Die</strong> Antarktis.<br />

Im Standard-FSX pures Ödland<br />

mit ein paar generischen Schneepisten<br />

lockt sie nicht wirklich für etwas<br />

außergewöhnliche Flüge. Aerosoft<br />

will genau das ändern und mit<br />

einer weiteren großflächigen Szenerie<br />

nach Iceland X eine weitere<br />

Lücke von hochqualitativen Addons<br />

schließen. Antarctica X befindet<br />

sich aktuell noch in der Betaphase<br />

– <strong>Flight</strong>! durfte schon einmal einen<br />

kleinen Einblick wagen.<br />

Antarctica X wird mit dutzenden<br />

Schneepisten und Helipads dem<br />

weißen Kontinent Leben einhauchen.<br />

<strong>Die</strong> aktuelle Betaversion ist<br />

knapp 12 Gigabyte schwer, allein<br />

die Größe lässt schon erahnen, was<br />

in Sachen Mesh, Terrain und Autogenobjekten<br />

auf den Benutzer<br />

zukommt. Für unser Preview sind<br />

bereits drei der größeren Airfields<br />

komplett modelliert, dazu gehört<br />

unter anderem das Wilkins Aerodrome,<br />

erste Anlaufstelle für größere<br />

Maschinen im australischen Territorium<br />

Wilkes Land. Ob man es<br />

glaubt oder nicht, auf der 4000 Meter<br />

langen Eispiste kann sogar ein<br />

Airbus A319 landen – doch ein wenig<br />

Voraussicht beim Manövrieren<br />

ist gefordert: akute Rutschgefahr!<br />

<strong>Die</strong> Umsetzungen der verschie-<br />

densten Bodenobjekte geben einen<br />

guten Einblick, was noch kommen<br />

könnte. Schon im Betastadium entsteht<br />

ein „Polarforschergefühl“,<br />

besonders beim Anblick der zahlreichen<br />

Forschungsfahrzeuge und<br />

anderer Arbeitsgeräte.<br />

Nach dem Start in Richtung Landesinneres<br />

verliert man ohne GPS<br />

oder ähnlichem Navigationsgerät<br />

schnell die Orientierung. <strong>Die</strong> unendliche<br />

weiße Landschaft verzaubert<br />

und beunruhigt zugleich, hin<br />

und wieder tauchen zum Glück<br />

einige Forschungsstationen am Boden<br />

auf, die sich auch auf der Karte<br />

wiederfinden lassen.<br />

Eines der wohl größten Forschungszentren,<br />

Casey, ähnelt schon<br />

fast einer kleinen Stadt, mit Wellblechhäusern<br />

und Geräteschuppen.<br />

Zwischen diesen Objekten tummeln<br />

sich allerhand Fahrzeuge, von<br />

Baggern und Schneeschiebern bis<br />

zu größeren Ansammlungen von<br />

Jetskis. Verlässt man die Gegend,<br />

führen kleine, aber deutlich sichtbare<br />

Pfade im Schnee zu den kleineren<br />

Außenstationen im weiten<br />

Ödland der Kältewüste.<br />

Es gibt auf jeden Fall viel zu erkunden,<br />

interessant ist Antarctica<br />

X vor allem, da es völliges Neuland<br />

im FSX ist. Wir dürfen weiterhin<br />

gespannt sein, womit Aerosoft uns<br />

noch überraschen will!<br />

Florian S chlund<br />

30 <strong>Flight</strong>!


Urs Wildermuth im Cockpit<br />

FLIGHT!<br />

<strong>Vorschau</strong><br />

www.flightm.com 31


Titelthema<br />

Das Rennen um die <strong>PMDG</strong> 737 NGX ist beendet.<br />

Boeing 737 Next Generation<br />

<strong>Die</strong> neue Numme<br />

Im Sport kann man als Zweitschnellster<br />

einen achtungsvollen<br />

Eindruck machen, wenn die Haltungsnote<br />

stimmt. Mit der Haltungsnote<br />

ist hier die Simulationsqualität<br />

gemeint. Wie nahe am Original aus<br />

Seattle ist das neue <strong>PMDG</strong>-Produkt?<br />

<strong>Die</strong> Entwicklungszeit, die Werbung<br />

und der Name der Entwicklungsgruppe<br />

– die vier wohl<br />

bekanntesten Buchstaben der<br />

Flugsimulation lassen hier Großes<br />

erwarten. <strong>Die</strong> besten Noten hinsichtlich<br />

Systemtiefe, solider Designarbeit<br />

und Zuverlässigkeit zeigen<br />

bisher für mich die <strong>PMDG</strong>-Entwickler.<br />

Einer meiner Lieblingsflieger ist<br />

seit langem die MD-11 aus diesem<br />

Hause, ähnliche Leistungen kann<br />

man sonst nur von der Level-D 767<br />

und zuletzt auch von iFly erwarten.<br />

<strong>Die</strong> <strong>PMDG</strong>-Entwickler durchlebten<br />

vor zwei Jahren eine kleine Personalkrise,<br />

Lefteris Kalamaras hatte<br />

das Team verlassen und <strong>Flight</strong>SimLabs<br />

gegründet, wo inzwischen eine<br />

sensationelle Concorde erschienen<br />

ist und eine qualitativ hochwertige<br />

A320-Serie angekündigt wurde. <strong>Die</strong><br />

ersten Gerüchte, dass auch FSLabs<br />

an der 737 für den FSX arbeiten<br />

würde, erwiesen sich als Luftblasen,<br />

somit blieb die direkte Konfrontation<br />

der beiden Schwergewichte der<br />

Flugsimulation aus.<br />

<strong>Die</strong> 737 NGX von <strong>PMDG</strong> wurde<br />

angeblich von Boeing geprüft und<br />

zugelassen, das verspricht viel. Nicht<br />

nur ich, sondern viele Hobbypiloten<br />

waren sehr gespannt auf die Veröffentlichung<br />

der <strong>PMDG</strong> 737 NGX.<br />

Zahlreiche kostenlose Bemalungen sind im Paket beinhaltet<br />

und werden via Livery Manager verwaltet<br />

Immerhin wurde der Zeitpunkt<br />

mehrmals nach hinten verschoben,<br />

die Kunden wurden stets mit neuen<br />

Bildern und Videos bei Laune gehalten<br />

und viele Erwartungen wurden<br />

geweckt, nun wollte ich endlich das<br />

Ergebnis sehen. Vorgewarnt durch<br />

den Leistungshunger der Vorversionen<br />

hatte ich meinen Flusi-PC leitungsmäßig<br />

aufgepoppt. Inzwischen<br />

läuft auf meinem Rechner Windows<br />

7 64-Bit Professional auf einem Asus<br />

Board P8P67 mit einem Intel I7<br />

<strong>Die</strong> 737 NG im Homecockpit fliegen!<br />

Mit dem Code - <strong>Flight</strong>!0911 - bekommen<br />

Sie in folgenden Simulatoren<br />

10 € Rabatt auf ihrem nächsten Flug:<br />

Berlin: www.evs-flighttraining.de<br />

Stuttgart: www.siminn.de<br />

Wien: www.fly737.com<br />

32 <strong>Flight</strong>!


Das ausführliche Review der iFly 737NG finden Sie in der<br />

März und August Ausgabe der <strong>Flight</strong>! : nachbestellen.flightm.com<br />

r 1?<br />

Sandra Lammers<br />

war Lehrerin für ATPL und Sachverständige des LBA und<br />

anschließend viele Jahre als Kapitänin im Lufthansakonzern<br />

bis zum Ruhestand tätig.<br />

Review<br />

FLIGHT!<br />

Das Außenmodell wird sehr gut präsentiert und<br />

überzeugt mit vielen Details.<br />

Prozessor (2. Generation) 2600K mit Definition-Auflösung (1920 x 1080).<br />

einer Taktrate von etwa 3,8 GHz. Mein System wird ergänzt von einer<br />

Der Speicher ist mit 8 Gigabyte SSD (Postville) mit 120 GB als Datenspeicher,<br />

eine schnelle Festplatte<br />

(GB) ausgebaut, die im Dual Mode<br />

laufen. <strong>Die</strong> erste I7-Generation lief mit 500 GB Kapazität sorgt für die<br />

noch im Triple Mode auf den EX 58 Sicherung der Daten. Der Rechner<br />

Boards, das wurde nun aufgegeben. wird ausschließlich für die <strong>Flight</strong> Simulator<br />

X Simulation verwendet,<br />

Eine ATI-Grafikkarte 5870 mit zwei<br />

DVI und einem Mini Display Port es laufen bisher alle Simulationen<br />

gibt die Bildschirmdaten an die drei ohne Probleme. Ob mein System<br />

Bildschirmeinheiten weiter. Zwei auch die die neue 737 NGX von<br />

davon sind 32-Zoll-Schirme in High- <strong>PMDG</strong> verträgt?<br />

Der Ansturm am 4. August, dem<br />

Releasedatum und Geburtstag vom<br />

<strong>PMDG</strong>-Chef Robert S. Randazzo,<br />

brachte die Downloadserver<br />

an ihre Grenzen, zusätzlich wurde<br />

eine DDoS-Attacke angeblich aus<br />

dem asiatischen Raum Richtung<br />

<strong>PMDG</strong> gestartet, was die Systeme<br />

dann endgültig in die Knie zwang.<br />

Drei Tage nach der Veröffentlichung<br />

waren die <strong>PMDG</strong>-Server wieder<br />

einwandfrei zu erreichen, das<br />

www.flightm.com 33


Boeing 737 Next Generation<br />

Herunterladen des Pakets ging<br />

recht fix, die Bezahlungssysteme<br />

dürften allen <strong>PMDG</strong>-Kunden bereits<br />

bestens bekannt sein. <strong>Die</strong> Installation<br />

verlief ohne Probleme<br />

und war leicht durchzuführen. Es<br />

war offensichtlich für mich nur eine<br />

DirectX-Komponente, die nachgeladen<br />

werden sollte, auf eine aktive<br />

Internetverbindung angewiesen.<br />

Ob dies tatsächlich nötig war, kann<br />

ich nicht sagen, denn eigentlich<br />

war der Rechner auf dem aktuellen<br />

Stand mit allen Updates. <strong>Die</strong> Aktivierung<br />

lief sicherlich im Hintergrund<br />

ab, dies kann ich aber nicht<br />

positiv bestätigen. <strong>Die</strong> zahlreichen<br />

Anweisungen, die <strong>Flight</strong>1 für die Installation<br />

der iFly 737NG vor einiger<br />

Zeit gab, waren jedenfalls hier nicht<br />

nötig. Ich bin beruhigt, denn das<br />

Ausschalten aller Sicherheitskomponenten<br />

des Betriebssystems während<br />

der Softwareinstallation macht<br />

mich immer recht nervös.<br />

Nach der erfolgreichen Installation<br />

folgt der Weg zum virtuellen Arbeitsplatz,<br />

ich wähle im Simulator<br />

die <strong>PMDG</strong> 737 NGX aus und sehe<br />

sofort die Versionen -800 sowie -900<br />

in den Hausfarben, später habe ich<br />

die TUI-Bemalung (Hapag-Lloyd<br />

Flug) heruntergeladen und installiert.<br />

<strong>Die</strong>ser Manager soll eine der<br />

Serviceneuerungen in dem neuen<br />

Paket sein und das Installieren und<br />

Verwalten der unterschiedlichen<br />

Bemalungen vereinfachen.<br />

Jetzt folgt eine Vorbemerkung und<br />

daraus ergibt sich die Einschränkung<br />

der Benutzungsfähigkeit<br />

dieser Simulation für eine<br />

bestimmte Gruppe von Anwendern.<br />

Viele Simulationspiloten fliegen<br />

ihre Maschinen im Virtuellen<br />

Cockpit (VC). <strong>Die</strong>s macht Spaß,<br />

wenn man eine der Zusatzsysteme<br />

(z.B. Track IR) besitzt, die das VC<br />

den Kopfbewegungen folgen lässt.<br />

Es gibt aber auch Nutzer, die da-<br />

1. Startlauf kurz vor Vr, noch alles ok<br />

2. Auf der SID Richt<br />

nach rechts, kurvt ab<br />

34 <strong>Flight</strong>!<br />

3. Einflug in d


von Kopfschmerzen und leichte<br />

Übelkeit bekommen.<br />

Dann gibt es die zweite Gruppe,<br />

die Nutzer, die das 2D-Cockpit mit<br />

einem Bildschirm bevorzugen und<br />

die Zusatzpanels je nach Bedarf<br />

einblenden, um daran zu schalten.<br />

<strong>Die</strong>ser Kreis nimmt auch schnell<br />

mal eine der Tastenbelegungen am<br />

Keyboard zu Hilfe, um zum Beispiel<br />

Verständnis für alle anderen Nutzergruppen,<br />

aber das ist natürlich dann<br />

kein vorbildähnliches Fliegen mehr.<br />

Im realen (Über-)Leben würde so<br />

etwas nie geduldet werden. Dafür<br />

sitzen dort auch immer (noch) zwei<br />

Flugzeugführer/-innen und werden<br />

(leider nicht mehr!) hoch bezahlt.<br />

Genug der Philosophie. Ich starte<br />

meinen ersten Versuch und lese<br />

Review<br />

FLIGHT!<br />

4. Holding entry falsch, sollte eigentlich nach MTR<br />

und dann 60 sec Parallel<br />

ung GED VOR, der Flieger soll<br />

er nach links<br />

das Fahrwerk (G) oder die Landeklappen<br />

und Vorflügel auszufahren<br />

(F5-F8), und so war der Simulator<br />

anfänglich auch gedacht.<br />

<strong>Die</strong> dritte Gruppe, zu der ich mich<br />

auch zähle, verwendet das 2D-Panel<br />

und blendet die anderen Panels auf<br />

den zusätzlichen Bildschirmen dauerhaft<br />

ein, um alle erforderlichen<br />

Schalter und Anzeigen jederzeit<br />

mit der Maus zu erreichen. <strong>Die</strong>se<br />

Ansicht ist erforderlich, um ein Verkehrsflugzeug<br />

möglichst realistisch<br />

fliegen und bei Erfordernis schalten<br />

zu können, ohne das ständige Scannen<br />

der Flugüberwachungsinstrumente<br />

zu vernachlässigen. Das geht<br />

weder im virtuellen Cockpit noch<br />

beim Umschalten der Panels auf den<br />

einen Bildschirm. Ich habe natürlich<br />

noch schnell die Einführung von<br />

<strong>PMDG</strong>. Es trifft mich der erste<br />

Schlag. Das Center Pedestal mit den<br />

Bedienelementen für Speedbrake,<br />

Stabilizer-Trimmung, Throttles,<br />

Slats/Flaps und den Notschalter für<br />

den Stabilizer ist nicht modelliert.<br />

Ich breche ab und schreibe eine E-<br />

Mail an Robert S. Randazzo. <strong>Die</strong><br />

Antwort kommt recht schnell am<br />

nächsten Tag, nachdem Randazzo<br />

nach all dem Trubel erst einmal<br />

geschlafen hat. <strong>Die</strong> Rückmeldung<br />

lautet, hier von mir zusammengefasst:<br />

Eigentlich wollte <strong>PMDG</strong> nur<br />

das virtuelle Cockpit modellieren.<br />

Wegen der Probleme mit den Cockpitbauern<br />

(Homecockpits) hat man<br />

sich dann aber doch entschlossen,<br />

die 2D-Ansicht zu modellieren, und<br />

as MTR Holding noch alles ok<br />

www.flightm.com 35


ANZEIGE<br />

hatte einfach keine Zeit mehr für<br />

das Center-Pedestal. Nun, vielleicht<br />

findet man die Zeit zum (dringend<br />

erforderlichen) Servicepack, um dies<br />

nachzuholen. Für meine Zwecke<br />

ist diese Simulation so nicht funktionsfähig,<br />

da ich meine Trainingseinheiten<br />

zum Üben der richtigen<br />

Prozeduren so nicht durchführen<br />

kann. <strong>Die</strong> anderen Nutzergruppen<br />

können dies natürlich selbst entscheiden.<br />

Für den Test jetzt schalte<br />

ich in die VC-Ansicht, wenn ich das<br />

Center-Pedestal benötige.<br />

Kommen wir nun zu dem Systemtest.<br />

<strong>Die</strong>ser erfolgt, nachdem ich<br />

mich durch das Anpassungsmenü in<br />

der CDU des FMS gearbeitet habe.<br />

Das ist ebenfalls nicht meine Welt,<br />

das gibt es in der Realität nicht und<br />

ich fände es besser, wenn sich dieses<br />

Menü auf einer Zusatzeinheit befinden<br />

würde. Entweder man programmiert<br />

es vor dem Flug oder gar<br />

nicht. <strong>Die</strong>s wird ja nicht bei jedem<br />

Flug erforderlich sein. Dafür fehlen<br />

in der CDU des FMS die Menüs für<br />

ACARS und die Wartung. Beide<br />

sind nicht modelliert und ich kann<br />

sie nicht testen.<br />

www.Qwsim.com<br />

Etwas virtuelle Luft schnuppern,<br />

ich mache eine virtuelle Outside-<br />

Inspektion und finde die Außenansicht<br />

des Flugzeugs toll, die ist super<br />

gelungen, nach meiner Ansicht<br />

besser als bei dem Mitbewerber iFly.<br />

Tatsächlich sind auch die Panels alle<br />

sehr schön gearbeitet und modelliert<br />

und auch schön gealtert. Lediglich<br />

die Klickspots sind etwas zu<br />

klein geraten und man muss schon<br />

genau zielen, um eine der „Hände“<br />

zu sehen, mit denen die Funktionen<br />

geschaltet werden können. <strong>Die</strong> versteckten<br />

Klickspots, die nur leicht<br />

umrahmt sind, wurden sehr schön<br />

gestaltet, damit kann man die Subpanels<br />

schalten.<br />

Für den Flug habe mir einen<br />

Original-Flugplan einer TUI<br />

36 <strong>Flight</strong>!<br />

Kostenlose Checklists: www.flightm.com/downloads<br />

Code: <strong>PMDG</strong>Check


Page 1A<br />

Do Not Move The Aircraft Until The Integrated Standby <strong>Flight</strong> Display (ISFD) Alignment Is Complete<br />

———————————————–———————————————————————————————————————<br />

Aircraft With <strong>Flight</strong> Deck Auxiliary Power Outlets<br />

Devices Plugged Into The <strong>Flight</strong> Deck Auxiliary Power Outlets During Electrical Power Up<br />

Will Not Be Powered Until The Plugs Are Removed and Reinserted<br />

Verify The Following<br />

Green Landing Gear Indicator Lights Are Illuminated | Red Landing Gear Indicator Lights Are Extinguished<br />

Verify That The GRD Power Available Indicator Light Is Illuminated<br />

Verify The Following<br />

Source Off Indicator Lights Are Extinguished, Transfer Bus Off Indicator Lights Are Extinguished<br />

Standby Power Off Indicator Light Is Extinguished<br />

FAULT INOP & OVHT FIRE = Test | ENGINE & APU EXT (1 & 2) = Test<br />

ENG OVHT DET Selectors = Normal | MASTER CAUTION System = Reset<br />

Operate At Least One Fuel Boost Pump To Supply Fuel To The APU<br />

Verify The Following Items Are Extinguised<br />

Source Off Indicator Lights, Transfer Bus Off Indicator Lights, Standby Power Off Indicator Light, APU Maint Indicator Light<br />

APU Low Oil Pressure Indicator Light, APU Fault Indicator Light, APU OverSpeed Indicator Light<br />

If APU Generator Is Online<br />

If Ground Power Is Online<br />

Confirm Standby Power Off Indicator Light Illuminates<br />

Confirm Standby Power Off Indicator Light Extinguishes<br />

AC Voltmeter 115 +/- 5 Volts | DC Voltmeter 24 +/- 2 Volts<br />

Check Frequency Meter For Normal Indication: 400 +/- 10 CPS<br />

Check DC Voltmeter For Normal Indication: 24 +/- 2 Volts<br />

Check DC Ammeter For Discharge Indication: A Negative Value<br />

Check DC Voltmeter For Normal Indication: 24 +/- 2 Volts<br />

Check DC Ammeter For Discharge Indication: A Negative Value<br />

Page 1A<br />

FLIGHT!<br />

Review<br />

Findet kein ILS 25C, obwohl beide NAV die richtige<br />

Frequenz gesetzt haben, deshalb FAC im FMA<br />

(Pilot hat die Autobrake vergessen, schimpf )<br />

-Maschine von Frankfurt/<br />

Main nach Hannover beschafft.<br />

Das Eingeben der<br />

Daten in die CDU erfolgt<br />

vorbildgerecht und die<br />

Route wird von Hand eingetippt.<br />

<strong>Die</strong> mitgelieferten<br />

Daten sind neu, selbst die<br />

25C, die „neue“ Centerbahn<br />

in Frankfurt, es ist<br />

eigentlich die alte 25R, ist<br />

bereits in der Datenbank.<br />

Gut, dass ich mir die neuen<br />

Charts besorgt habe. <strong>Die</strong>se<br />

Datenbank muss ich unbedingt<br />

auf das FMC meiner<br />

MD 11 spielen, damit<br />

ich nicht immer umdenken<br />

muss. <strong>Die</strong> Anzeigen laufen<br />

vorbildgerecht ab. Nach dem<br />

APU-Start mache ich ein paar<br />

Tests mit den Anzeigen und<br />

stelle fest, dass die Stromaufnahme<br />

so ziemlich genau<br />

der Wirklichkeit entspricht.<br />

Zu einem noch genaueren<br />

Groundcheck hole ich mir<br />

Hilfe, ein befreundeter Ingenieur<br />

der TUIfly bringt sein<br />

Handbuch mit und wir schauen<br />

alle Funktionen am Boden<br />

in einer simulierten Ground-<br />

Inspektion durch. Gratulation<br />

und Chapeau den Herren<br />

von <strong>PMDG</strong>, das ist Klasse gemacht!<br />

Nun aber in die Luft,<br />

Boeing 737NG Series Flow/Checklist<br />

B737: 800/900/BBJ2/BBJ3 Designed by: Michael Swannick B737: 800/900/BBJ2/BBJ3<br />

Supplementary Procedure / Electrical - Power Up<br />

Battery Switch……………………………………………....……….………..…..……….GUARD/CLOSED<br />

Standby Power……………..…………………………………………………..…..………GUARD/CLOSED<br />

Bus Transfer Switch……………..…...…………………………………………..……...GUARD/CLOSED<br />

Alternate Flaps (Master Switch)…………………………………….…………..…...GUARD/CLOSED<br />

Windshield Wiper Selector(s)………………………………………….……………………..……....PARK<br />

Electric Hydraulic Pumps Switches…………………………………..………………...…………....OFF<br />

Landing Gear Lever………………………………………………………….………………….……….......DN<br />

Ground Power (If External Power Is Needed)………………………………………………....….CONNECT<br />

Ground Power Switch………………………………………………………….………..…………………..ON<br />

Engine/APU Fire Warning System & Extinguishers……………………………………..……..TEST<br />

APU…………………………………….………………………………………………………..…………….START<br />

APU Generator Bus Switches…………………………………………………...………..………………ON<br />

Wheel well Fire Warning System………………………………………………….………….……...TEST<br />

Supplementary Procedure / Electrical - Standby Power Test<br />

Battery Switch……………..…………..………………………………………….………………....……….ON<br />

AC/DC Meter Selectors………………………………………………………...………………...STBY PWR<br />

APU Generator Switches (1 & 2)…………………………………………..…….………...…………..OFF<br />

Ground Power Switch………………………………………………………...……………..……………..OFF<br />

Standby Power Switch……………………………………………………….…………...……………….OFF<br />

AC/DC Voltmeters……………...………………………………………….………...…………………...ZERO<br />

Standby Power Switch……………………………………………….…………………...……………….BAT<br />

AC/DC Voltmeters………………………………………………...…...…………...………………....CHECK<br />

Frequency Meter…………………………………………………..…………………………………….CHECK<br />

DC Voltmeter Selector………...………………………………………..………...…………...………...BAT<br />

DC Voltmeter Selector………...……….…………………………………...…………...……...AUTO BAT<br />

<strong>Die</strong> 737-800 der Tuifly: <strong>Die</strong> Maschine für unseren<br />

Testflug<br />

www.flightm.com 37


Boeing 737 Next Generation<br />

ich lasse die Triebwerke im virtuellen<br />

Cockpit an und rolle zur Startbahn.<br />

<strong>Die</strong> Geschwindigkeiten, die<br />

das FMS ausgerechnet hat, stimmen<br />

mit den Daten im OM-A überein.<br />

Nach der simulierten Startfreigabe<br />

kann es endlich losgehen. Der TO-<br />

GA-Button versteckt sich am linken<br />

unteren Rand des MCP. <strong>Die</strong> Stoppuhr<br />

zeigt eine angenehme Übereinstimmung<br />

der Rollzeit. Throttle<br />

Hold wird nach 80 Kts angezeigt<br />

und die Maschine wird nach Vr in<br />

die Luft gezogen. Hier funktionieren<br />

die beiden <strong>Flight</strong>-Direktoren in<br />

LNAV und VNAV einwandfrei. Ich<br />

schalte den linken Autopiloten zu<br />

und auch dies läuft korrekt ab. <strong>Die</strong><br />

Departure-Route wird abgeflogen<br />

und ich ändere die Strecke inflight<br />

direkt nach Metro VOR. Dort will<br />

ich in das Holding. Das Entry-Verfahren<br />

sollte ein Parallel sein, aber<br />

das geht total schief. Hier wird eher<br />

ein Brezel-Entry gefahren. Ich fliege<br />

aus dem Holding direkt nach<br />

Gedern VOR. Das läuft gut und<br />

ich drehe nach Celle NDB und ändere<br />

noch einmal die Route, als ich<br />

abeam , also neben DLE bin. <strong>Die</strong><br />

Magenta-Linie zeigt nach rechts,<br />

alles richtig, aber das Flugzeug will<br />

nach links (the long way around).<br />

Das geht nicht und ich greife ein mit<br />

dem HDG-Knopf. Im HDG-Mode<br />

fliegen wir auf ein 11 Miles Final der<br />

Landebahn 27R in Hannover. Sinkflug<br />

auf 4000 ft und ich arme den<br />

APP-Button. Beide NAV-Receiver<br />

stehen auf der ILS-Frequenz und somit<br />

kann ich bei 190 Knoten IAS beide<br />

Autopiloten einschalten. <strong>Die</strong> ILS-<br />

„Nadel“ im PFD bewegt sich und<br />

der Flieger dreht nach links. Nun dackeln<br />

wir mit 148 Knoten Vtgt und<br />

Flap 30 den Gleitpfad runter und alles<br />

spielt einwandfrei. Ich will einen<br />

Go-Around in 500 ft automatisch<br />

fliegen lassen und drücke TOGA.<br />

<strong>Die</strong> Anzeigen sind auf GA, trotzdem<br />

wollen die Autopiloten weiter<br />

nach unten. Das geht so nicht. Ich<br />

schalte die Autopiloten aus und fliege<br />

den GA manuell weiter. Bei 3000<br />

ft drehe ich nach Celle NDB<br />

und will einen AP wieder einschalten.<br />

Das will der Simulator<br />

aber nicht, weder CMD<br />

<strong>Die</strong> Fenst<br />

ins Mode<br />

in Kabine<br />

Wie auch bei der FS<br />

Kabine mit eingearb


FLIGHT!<br />

Review<br />

Das virtuelle Cockpit ist ein Genuß für‘s Auge<br />

er wurden nicht aufgepaintet, sondern<br />

ll eingearbeitet, so dass man durch diese<br />

schauen kann<br />

<strong>PMDG</strong> 737NGX<br />

Entwickler: <strong>PMDG</strong> (Precision manuals)<br />

Kompatibilität: FSX Service Pack 2<br />

Vertrieb: www.precisionmanuals.com<br />

Preis Download: 69,99 $<br />

Pro & Contra:<br />

Superschönes Außenmodell<br />

Sehr gute Systemabbildung<br />

Performance ist gut modelliert,<br />

entspricht der realen Boeing<br />

Extrem leistungshungrig<br />

Funktioniert nur auf 64-Bit Systemen<br />

zufriedenstellend<br />

Autopiloten störanfällig<br />

9 Version, wurde eine virtuelle<br />

eitet.<br />

noch CWS funktionieren. Auch<br />

nach einem Reset der beiden FDs<br />

(<strong>Flight</strong> Directors) funktioniert das<br />

nicht. Der Sim scheint total überarbeitet<br />

zu sein. Ich lande nach<br />

einer Platzrunde, auch hier<br />

ist das Bedienen der Speedbrake<br />

im virtuellen Cockpit<br />

recht schwierig. Im Original<br />

wird der Hebel angehoben<br />

und leicht nach hinten gezogen,<br />

hier muss man mit<br />

dem Mauszeiger warten, bis<br />

der Hebel langsam in die gewünschte<br />

Position fährt, und<br />

das ist zu langsam für einen<br />

normalen Flugbetrieb. Gear<br />

down, Klappen 30 Grad und<br />

Landung, die Autobrake<br />

bremst den Flieger runter.<br />

Ich stelle direkt auf der<br />

Bahn alle Systeme ab, mir<br />

reicht es. Ich persönlich hatte<br />

mir mehr von der Simulation<br />

versprochen und kann<br />

keine Bewertung abgeben.<br />

<strong>Die</strong> 737 NGX ist eine solide<br />

Basis, jedoch noch nicht<br />

fertig entwickelt. Dem Hersteller<br />

sollte man die Chance<br />

geben, mit einem zeitnahen<br />

Servicepack die Fehler zu beseitigen.<br />

<strong>Die</strong> 737 kann heute<br />

bereits gut geflogen werden,<br />

wenn man sich nicht an die<br />

Limits der Systeme begibt,<br />

für einen normalen Simulatorflug<br />

im <strong>Flight</strong> Simulator<br />

X reicht sie allemal, falls man<br />

nicht den Autoflight-Modus<br />

benötigt. Wenn die <strong>PMDG</strong>-<br />

Leute jetzt ein Servicepack heraus-<br />

geben, in dem die aufgetretenen<br />

Fehler beseitigt werden, ist das ein<br />

guter Kauf, ein sogenanntes „must<br />

have“. Bis zum Redaktionsschluss<br />

stand noch nicht fest, ob Aerosoft<br />

eine Box-Version veröffentlichen<br />

wird, die Verhandlungen dauern<br />

noch an.<br />

Ein großer Nachteil dieser neuen<br />

<strong>PMDG</strong>-Simulation ist die erforderliche<br />

Rechnerleistung. In der Redaktion<br />

waren viele PC-Systeme ganz<br />

einfach überfordert, ein Flug mit<br />

FlyAthen s und der <strong>PMDG</strong> wurde<br />

teilweise unmöglich und führte zu<br />

einem Systemabsturz. <strong>Die</strong> Schönheit<br />

der 737 NGX zeigt ganz klar:<br />

Wer diese Grafik und Systeme genießen<br />

will, muss nachrüsten. Auf<br />

der nächsten Seite finden Sie den<br />

kritischen Beitrag meines Kollegen<br />

Urs Wildermuth zur Performance.<br />

Wir bleiben weiterhin für Sie im<br />

Cockpit der <strong>PMDG</strong> und werden<br />

in den nächsten Ausgaben die Entwicklungen<br />

und Verbesserungen<br />

intensiv verfolgen, im Langzeittest<br />

fliegt sie in der Redaktion bereits<br />

gegen die iFly-Version. Es ist hier<br />

schon fast eine Glaubensfrage, zu<br />

welchem Hersteller man sich bekennt.<br />

Wir hier in der Redaktion<br />

sind uns noch uneins, beide Modelle<br />

haben ihre FSX-Fans gefunden.<br />

Sandra Lammers<br />

www.flightm.com 39


Testflug der <strong>PMDG</strong> 737-NGX:<br />

GAME OVER<br />

<strong>PMDG</strong> ist seit Jahren als Trendund<br />

auch Standardsetter der Szene<br />

bekannt. Entsprechend hoch waren<br />

die Erwartungen an die Neuauflage<br />

der Boeing 737-NGX. Aus der Tatsache<br />

heraus, dass wir mit Flugkapitän<br />

Sandra Lammers eine Expertin<br />

für Boeing an Bord haben, habe ich<br />

mir diesen Flieger nun aus der Sicht<br />

des „Normalusers“ angeschaut.<br />

Das heißt, was passiert, wenn Otto<br />

Normalverbraucher das Produkt installiert<br />

und losfliegen will? Für die<br />

technische Beurteilung verweise ich<br />

auf Sandra Lammers Artikel.<br />

Ich habe die <strong>PMDG</strong> 737-NGX<br />

auf meinen zwei Rechnern getestet.<br />

Der Hauptrechner, auf dem<br />

ich seit gut zwei Jahren meine gesamte<br />

<strong>Flight</strong>(XPress)-Arbeit mache,<br />

ist ein Core Duo 3 GHz mit 4 GB<br />

RAM, Vista 32 und einer NVIDIA<br />

GeForce 8800 GTX. Auf dieser Maschine<br />

läuft bisher alles einschließlich<br />

weiterer <strong>PMDG</strong>-Produkte wie<br />

der MD11 klaglos, lediglich die FS<br />

Labs Concorde konnte mit diesem<br />

Gerät nicht richtig verwendet werden.<br />

<strong>Die</strong> zweite Maschine ist mein<br />

Laptop, ein I7 Q740 mit 8 GB und<br />

ATI Mobility Radeon HD 5850 mit<br />

4 GB, Windows 7 64 Bit. Auf dem<br />

Laptop mit dem neueren Prozessor<br />

läuft der Flugsimulator in der Regel<br />

deutlich schneller als auf meiner<br />

„Hauptmaschine“.<br />

<strong>Die</strong> Installation und die Aktivierung<br />

des Add-ons verliefen normal<br />

und ohne Probleme. Auf dem<br />

Hauptrechner hingegen bekam ich<br />

nach wenigen Minuten und vor jeglicher<br />

Chance, die 737 in die Luft<br />

zu kriegen, bereits die gefürchtete<br />

Meldung „Ihr Computer hat keinen<br />

verfügbaren Speicher mehr“. <strong>Die</strong>se<br />

sah ich zuletzt bei der FS Labs Concorde.<br />

Damit war dort schon mal<br />

ein Test nicht möglich. Auf dem<br />

Laptop kam diese Meldung nicht.<br />

Nach dem Hotfix, der kurz nach<br />

dem Release publiziert wurde, startete<br />

die NGX nun zunächst auch auf<br />

dem Hauptrechner.<br />

Einen ersten Testflug unternahm<br />

ich mit dem Laptop. Nach dem<br />

Aufrufen und Laden des Flugzeugs<br />

steht diese mit laufenden Motoren<br />

und gut vorkonfiguriert auf der gegebenen<br />

Position, bei mir war dies<br />

die Piste 34 in Zürich. Also öffnete<br />

ich das FMS und gab händisch eine<br />

Route von Zürich nach Salzburg ein.<br />

<strong>Die</strong>s mit einer DEGES Departure,<br />

40 <strong>Flight</strong>!


Erfreuen Sie sich an 12 realitätsgetreuen und stimmungsvoll<br />

gestalteten Plätzen!<br />

Erkunden sie die Szenerie doch mit<br />

unserer neuen H36 Dimona X!<br />

(EDME) Eggenfelden<br />

(EDMJ) Jesenwang<br />

(EDML) Landshut<br />

(EDMV) Vilshofen<br />

(EDNK) Kirchdorf/Inn<br />

(EDJA) Allgäu Airport Memmingen<br />

(EDMG) Günzburg – Donauried<br />

(EDMK) Kempten<br />

(EDMQ) Donauwörth<br />

(EDNH) Bad-Wörishofen<br />

(EDNS) Schwabmünchen<br />

Segelfluggelände Unterwössen Verkehrslandeplatz<br />

www.aerosoft.de<br />

Aerosoft GmbH<br />

E-Mail: info@aerosoft.de


TRAUN Arrival und dazwischen per<br />

Hand einem Wegpunkt. Das FMS ist<br />

für jeden, der schon mal ein Boeing<br />

FMS gesehen hat, völlig problemlos<br />

zu bedienen. Auch die Performanceseiten<br />

und die weiteren Eigenschaften<br />

sind intuitiv zu füllen, allenfalls<br />

muss man bei den Gewichten etwas<br />

rechnen, um das korrekte ZFW zu<br />

finden. Vorsicht, das FMS ist aus der<br />

Box in lb, der Flugsimulator hier<br />

normalerweise in kg. Das kann konfiguriert<br />

werden.<br />

Negativ fiel mir als faulem Menschen<br />

auf, dass keine FS-Flugpläne<br />

importiert werden können.<br />

Der Start auf Piste 34 mit Flaps<br />

5° verlief so weit noch normal. Wie<br />

üblich waren LNAV gearmt, 10 000<br />

ft Altitude drin und VNAV ebenfalls<br />

selektiert. Der <strong>Flight</strong> Director<br />

zeigte initial einen normalen Pitch<br />

von ca. 15°. Kurz nach dem Abheben<br />

erschien LNAV im PFD und ich<br />

erwartete nun das Kommando, um<br />

der SID zu folgen. <strong>Die</strong>se sieht eine<br />

Drehung nach links vor, in einer Art<br />

Pattern zurück über Kloten VOR<br />

und danach nach Osten. Kommandiert<br />

wurde aber fälschlicherweise<br />

ein Right Turn, also 180°, und dazu<br />

ein Kringel auf dem Navigationsdisplay<br />

angezeigt, der den Kurswechsel<br />

von ca. 340° auf 270° via eine<br />

RECHTSKURVE fliegen wollte, das<br />

heißt mit einer Drehung um über<br />

300°. Nun gut, so etwas kann, sollte<br />

nicht, aber kann vorkommen.<br />

Dreister wurde es allerdings danach.<br />

VNAV streikte, daher nahm<br />

ich FL CHG. IAS war nahe der<br />

Bug Speed von 180 kt, bei Flaps 5,<br />

Höhe ca. 5500 ft mit einer Steigrate<br />

von etwa 2000 fpm. <strong>Die</strong> Anzeige<br />

im PFD wechselte auf MCP SPD.<br />

Zu meinem großen Erstaunen jedoch<br />

befahl der FD nun ca. 10°<br />

Pitch Down! Völlig falsch. Ich flog<br />

der SID manuell nach und nach der<br />

Drehung zurück in Richtung Kloten<br />

VOR normalisierte sich die Lage<br />

einigermaßen, obwohl ich im FMC<br />

manuell einen Direct nach ZUE eingeben<br />

musste, um auf dem Flugweg<br />

zu bleiben.<br />

Nachdem ich den Flieger stabil<br />

auf Kurs hatte, schaltete ich den Autopiloten<br />

zu. Und der brachte nun<br />

die Krönung dieses Fluges: Wilde<br />

Oszillationen um die Pitch-Achse<br />

von zwischen +20° und -15° hätten<br />

in der Kabine wohl für eine Revolte<br />

gesorgt. Ich schaltete den Autopiloten<br />

wieder aus und war gerade<br />

dabei, den Flieger wieder zu stabilisieren,<br />

als sich der Flusi mit einem<br />

Crash to Desktop verabschiedete.<br />

Nach der Installation des Hotfixes<br />

versuchte ich dann mein Glück<br />

auf meiner Hauptmaschine. Dabei<br />

wollte ich mal vorsichtig vorgehen<br />

und startete die 737-NGX auf einem<br />

Standardflugplatz des Flugsimulators,<br />

in Sofia nämlich. Das ging auch<br />

locker. Füttern des FMCs wie gehabt,<br />

auch das völlig problemlos, danach<br />

Start auf Piste 27 in Richtung<br />

42 <strong>Flight</strong>!


Aboprämie<br />

50% Rabatt<br />

im Just <strong>Flight</strong> Shop<br />

Jetzt auch als Flex! Abo mit<br />

Geld-zurück-Garantie<br />

Sie können sich neben den normalen Abo‘s für das neue<br />

flexible Flex! Abo entscheiden. Der Rechnungsbetrag wird<br />

ihnen mit jeweils 4 Ausgaben automatisch per Lastschrift<br />

abgebucht.<br />

<strong>Die</strong> Preise:<br />

Flex! Abo (monatlich) 4 Ausgaben 8 Ausgaben 12 Ausgaben<br />

Deutschland 4,99 € 19,99 € 39,99 € 59,99 €<br />

Deutschland Kiosk 5,50 € 22 € 44 € 66 €<br />

Österreich 5,80 € 22,99 € 45,99 € 66,99 €<br />

Europa 5,80 € 22,99 € 45,99 € 66,99 €<br />

Europa Kiosk 5,80 € 23,20 € 46,40 € 69,60 €<br />

Schweiz 8,90 CHF 35,60 CHF 71,20 CHF 99,50 CHF<br />

Schweiz Kiosk 9,90 CHF 39,60 CHF 79,20 CHF 118,80 CHF<br />

4. Ausgabe ¦ Deutschland 5 € ¦ Österreich: 5,80 € ¦ Benelux: 5,80 € ¦ Schweiz: 8,90 CHF<br />

www.flightm.com<br />

DC-2<br />

3. Ausgabe ¦ Deutschland 5 € ¦ Österreich: 5,80 € ¦ Benelux: 5,80 € ¦ Schweiz: 8,90 CHF<br />

www.flightm<br />

06 ¦ Juni 2011<br />

OLDTIMER<br />

SZENERIE<br />

ICELAND XIM INTERVIEW<br />

SHOP CHECK<br />

AEROSOFT<br />

Hier können TUTORIAL<br />

Sie einkaufen! FMC<br />

SIMULATOR FLUGZEUG<br />

TOWER 2011 AirSimmer<br />

Airbus A320<br />

SZENERIE<br />

FlyTampa<br />

<strong>Die</strong> Katana<br />

Chicago<br />

05 ¦ Mai 201<br />

Jetzt mit der Best of List<br />

Boeing 707<br />

MD 11 Tutorial ORBX Super MD-80<br />

ORBX Australien San Francisco Airbus A320 Special<br />

<strong>Die</strong> Preise sind gültig auf allen Bestellungen bis zum 30. November 2011<br />

Vorname:<br />

<strong>Flight</strong>! Leserservice<br />

Postfach 10 41 39<br />

40032 Düsseldorf<br />

Abobestellung<br />

Straße/Hausnr.<br />

Postleitzahl:<br />

Ort:<br />

Telefonnummer:<br />

Tel: +49 211 690 789 940<br />

Fax: +49 211 690 789 50<br />

Email: abo@flightm.com<br />

Nachname:<br />

Land:<br />

E-Mail Adresse:<br />

Ich bestelle zu den oben angeführten Preisen: ein <strong>Flight</strong>! Abo von:<br />

Holen Sie sich den Gold Status!<br />

Sie bekommen bis zu 30% Rabatt auf ihrem Abo<br />

und eine kostenlose <strong>Flight</strong>! Tour an ihrem Airport<br />

Der geworbene Neukunde erhält 1 Ausgabe im<br />

Abo kostenlos! (nur gültig mit 12 Ausgaben)<br />

Holen Sie sich den Gold Status!<br />

mit jedem geworbenen Kunden,<br />

geht ihr Abo-Preis runter!<br />

-10% für 1 geworbenen Aboleser<br />

-15% für 2 geworbenen Aboleser<br />

-20% für 3 geworbenen Aboleser<br />

-25% für 4 geworbenen Aboleser<br />

-30% für 5 geworbenen Aboleser<br />

zusätzlich ab 7 geworbenen Aboleser<br />

ein kostenloses ticket für die<br />

<strong>Flight</strong>! on Tour 2012<br />

monatliches Flex Abo 4 Ausgaben 8 Ausgaben 12 Ausgaben<br />

Ab Ausgabe:<br />

Ich wurde geworben von:<br />

Ich bezahle bequem per Bankeinzug: (optional)<br />

Konto Nr:<br />

Geldinstitut:<br />

BLZ:<br />

Datum und Unterschrift:<br />

Ich möchte einen 50% Gutschein für meinen nächsten<br />

Einkauf auf Just<strong>Flight</strong>.com als kostenlose Prämie.<br />

Das Abonnement verlängert sich zum jeweils gültigen Abonnementpreis automatisch um<br />

jeweils eine weitere Abrechnungsperiode, sollte es nicht bis spätestens eine Ausgabe vor<br />

Ablauf abbestellt werden. Bitte beachten Sie, dass eine Abokündigung nur zur kommenden<br />

Ausgabe möglich ist.


NISVA. Auch hier erschienen völlig<br />

abstruse Flugwege im ND, jedoch<br />

aktuell flog LNAV und auch der<br />

Autopilot die SID recht sauber ab.<br />

VNAV funktionierte nun hier auch<br />

und so stieg ich auf FL370 automatisch<br />

und ohne Probleme.<br />

Der Rest des Flugs verlief bis in<br />

der Region Kempten normal, danach<br />

aber begannen im Sinkflug<br />

wieder gröbere Probleme. Erst verschwanden<br />

bei einem Fensterwechsel<br />

die Texturen und kurz danach<br />

kam wieder die Meldung von wegen<br />

zu wenig Speicher und Crash<br />

zum Desktop.<br />

Um hier noch eine Chance zu haben,<br />

den Flieger in einer Landung<br />

zu sehen, lud ich einen Zwischenmodus<br />

in der Nähe von Zagreb sowie<br />

den Panelstate, den ich ebenfalls<br />

abgespeichert hatte. Das ging vorzüglich.<br />

Ich gab danach eine Ausweichlandung<br />

nach Ljubljana ein,<br />

auch das ging problemlos im FMS.<br />

Beim Eindrehen auf das ILS hingegen<br />

musste ich die Maschine wieder<br />

von Hand übernehmen, da der<br />

Autopilot grässliche Kapriolen begann.<br />

<strong>Die</strong> Landung erfolgte wiederum<br />

normal, aber mit Rohdaten, da<br />

der <strong>Flight</strong> Director absoluten Mist<br />

anzeigte und die Maschine wohl in<br />

den Boden geflogen hätte.<br />

Ein letzter Test auf dem 64-Bit-<br />

System (Laptop) zeigte dann einen<br />

völlig normalen Flug von Sofia nach<br />

Burgas, ohne irgendwelche Zusatzszenerien.<br />

Damit kommt der<br />

Flieger wohl klar. In dem Moment<br />

jedoch, wo größere Szenerien oder<br />

AI-Traffic vorhanden sind, ist Sense.<br />

Offenbar reicht dann die Rechnerleistung<br />

nicht mehr aus, um die Systeme<br />

der <strong>PMDG</strong>-Maschine noch zu<br />

versorgen.<br />

Um sicher zu sein, flog ich die<br />

entsprechenden Prozeduren nochmal<br />

mit der MD11 nach, auf beiden<br />

Rechnern ohne irgendwelche Probleme.<br />

Weitere Beobachtungen ergaben<br />

dazu, dass das FMS offenbar auch<br />

noch weitere Probleme hat. Der<br />

Einflug in die Holding geht nur,<br />

wenn es sich dabei um einen Direct<br />

Entry handelt, nicht aber in jedem<br />

anderen Fall. Das ist nicht gerade<br />

toll, vor allem wenn sich <strong>PMDG</strong>-<br />

Fans immer wieder gegenüber<br />

anderen Herstellern mit so etwas<br />

brüsten. Im Falle des Parallel Entries,<br />

welches ich versuchte, kam die<br />

Maschine fast 3 NM in die Non<br />

Holding Side. Auf einem entsprechenden<br />

Flugplatz hätte dies zum<br />

Crash geführt. Ebenso sah ich trotz<br />

teilweise dichten Traffics kein einziges<br />

Flugzeug auf dem TCAS, obwohl<br />

dieses aktiv war.<br />

Mein Fazit zu dieser Übung ist<br />

recht gemischt. Nach allem, was ich<br />

gesehen habe, ist die 737-NGX einmal<br />

mehr ein Trendsetter und legt<br />

die Messlatte für die Konkurrenz<br />

wieder ein Stück höher. Das aber<br />

nur, wenn man eine absolute High-<br />

End-Maschine besitzt. Auf Durchschnittsrechnern<br />

hingegen läuft diese<br />

erste Version der 737-NGX nicht<br />

oder nur sehr ungenügend. Offensichtlich<br />

hat man hier entschieden,<br />

einen Release zu wagen, obwohl die<br />

Performance dieses Fliegers bezüglich<br />

der Rechnerkapazitäten völlig<br />

unzureichend ist. Wozu diese Taktik<br />

beim Release des FSX seinerzeit<br />

geführt hat, wissen wir ja. Hoffen<br />

wir, dass <strong>PMDG</strong> die Probleme in<br />

den Griff bekommt und nicht den<br />

gleichen Weg geht, wie es der Flugsimulator<br />

getan hat.<br />

Urs Wildermuth<br />

44 <strong>Flight</strong>!


Are you ready<br />

for Take-Off?<br />

Das Flugsimulationscenter: Hersteller, Technik und Entertainment unter einem Dach!<br />

NEU IN<br />

STUTTGART!<br />

Technik für professionelle Fixed Base Simulationen<br />

Business-Meile Flughafen Stuttgart<br />

Echterdinger Str. 57 | 70794 Filderstadt-Bernhausen<br />

Fon: +49.711.470.9846 | info@simparts.de<br />

www.simparts.de<br />

Flugsimulationen und Events<br />

Business-Meile Flughafen Stuttgart<br />

Echterdinger Str. 57 | 70794 Filderstadt-Bernhausen<br />

Fon: +49.711.7947.5600 | cockpit@siminn.de<br />

www.siminn.de<br />

Viel mehr als nur fliegen...


Starke Schnauze, schmal<br />

Cessna Turbo Centurion<br />

<strong>Die</strong> Cessna CT210M ist ein einmotoriges<br />

und sechssitziges Passagierflugzeug.<br />

Entwickelt wurde<br />

sie von dem amerikanischen Hersteller<br />

Cessna Aircraft, der ihr das<br />

auffallende einziehbare Fahrwerk<br />

verpasste. Erstaunlich ist ihre Kraft,<br />

die sich hinter ihrer Karosserie versteckt.<br />

165 mph maximale Reisegeschwindigkeit<br />

und eine maximale<br />

Reichweite von 1065 nautischen<br />

Meilen beweisen alles. Leider wurde<br />

die Produktion bereits eingestellt,<br />

jedoch kann man das Flugzeug auf<br />

verschiedenen Anbieterseiten haben.<br />

Carenado hatte sich nun eine weitere<br />

Maschine mit „Turbo“-Antrieb<br />

ausgesucht. Ich frage mich nun<br />

wahrlich, was dieses Flugzeug so<br />

draufhaben wird. Der Download<br />

erfolgt rasch und genauso schnell<br />

ist die Installation vorbei. Bevor ich<br />

mich mit der Maschine in die Lüfte<br />

schwinge, mache ich mich über die<br />

Manuals her. Anfangs dachte ich, es<br />

gibt wie üblich zwischen zwei und<br />

vier verschiedene Manuals. Doch<br />

hier gibt es weitaus mehr. Ganze<br />

acht Manuals werden mitgeliefert.<br />

Jedes von ihnen befasst sich mit etwas<br />

anderem, wie das eine mit dem<br />

ausgestatteten Autopiloten und<br />

das andere mit den optimalen Einstellungen<br />

für zahlreiche Frames.<br />

Ebenfalls sind eine normale Prozeduren-Checkliste<br />

und eine Notfall-<br />

Checkliste vorhanden.<br />

Genug vom Papierkram, jetzt<br />

gehts zur Sache. Mit großer Vorfreude<br />

startete ich meinen FSX.<br />

<strong>Die</strong> Auswahl an Lackierungen ist<br />

simpel, aber ich finde doch recht<br />

beachtlich. Sechs verschiedene gibt<br />

es insgesamt, manche Lackierungen<br />

sind sehr normal und nicht besonders<br />

bunt, andere jedoch wurden<br />

wunderschön gestaltet und großflächig<br />

auf die Außenhaut aufgetragen.<br />

So ist für jeden Menschen<br />

die richtige Bemalung dabei. Das<br />

Flugzeug schnell ausgewählt und<br />

noch den Startflughafen, war ich<br />

bereit für alles. Fertig stand ich am<br />

General-Aviation-Gelände in Wien.<br />

Mit abgestelltem Motor und Systemen<br />

untersuchte ich erstmal den<br />

Innenraum auf irgendwelche Besonderheiten.<br />

<strong>Die</strong> wohl größte Besonderheit<br />

dürften die ultrascharfen<br />

Texturen sein. In Erinnerung sehe<br />

ich vor mir das „HD-Textures“-<br />

Zeichen auf der Produktseite. Und<br />

dies ist wahrlich als High Definition<br />

einzustufen. Man kann ebenfalls<br />

sehr nahe heranzoomen und die<br />

Texturen bleiben noch gestochen<br />

scharf. Nicht nur das Innenleben ist<br />

so. Auch außerhalb ist das Flugzeug<br />

mit HD-Texturen versehen. Besonders<br />

gut fällt dies auf, wenn man ans<br />

Heck des Flugzeugs sieht und sehr<br />

klar „Turbo Centurion II“ erkennen<br />

kann. Einfach spitze. Aber die<br />

Texturen sind nicht die einzige Besonderheit.<br />

Auch die Animierungen<br />

sind klasse gelungen. Im Cockpit<br />

sieht man viele kleine Details. Sie<br />

reichen vom Zigarettenanzünder<br />

bis hin zum Hebel für das Fenster.<br />

Auch wenn manche dieser Details<br />

nicht zu betätigen sind, gibt es ein<br />

schönes Gefühl, solche animierten<br />

Sachen um sich zu haben.<br />

Umsetzung des kräftigen<br />

Motors<br />

Wie viel Kraft das Flugzeug in sich<br />

hat, wurde sehr gut umgesetzt. Am<br />

besten merkt man dies selbstver-<br />

46 <strong>Flight</strong>!


e Beine<br />

FLIGHT!<br />

Review<br />

ständlich beim Start.<br />

Es dauert nicht lange,<br />

bis sich die Cessna in<br />

die Luft gehoben hat.<br />

Auch wenn man das<br />

Flugzeug schwer beladen<br />

würde, kommt es<br />

trotzdem noch schnell<br />

weg vom Boden. Besonders<br />

interessant<br />

ist aber der Reiseflug.<br />

Wie bereits erwähnt,<br />

wäre sie für alles bereit.<br />

Sie hat eine sehr<br />

gute Reisegeschwindigkeit,<br />

was anhand<br />

von zwei einfachen<br />

Beispielen gezeigt werden<br />

kann. Das erste,<br />

wirklich sehr einfache<br />

Beispiel ist die Strecke<br />

Manchester – London<br />

Gatwick. <strong>Die</strong> 156 nautischen<br />

Meilen sind<br />

zwar keine wirklich<br />

Herausforderung, aber<br />

meiner Meinung nach<br />

SEHR GUT<br />

Carenado Cessna<br />

CT210M Centurion II<br />

Ausgabe: September 2011<br />

www.flightm.com<br />

www.flightm.com 47


kein schlechter Flug für die Centurion.<br />

Passagierjets meistern diese<br />

Strecke in knapp 20 Minuten. Aber<br />

dank dem Turbomotor schafft die<br />

Centurion alles in einer Stunde, je<br />

nachdem ob man am Limit mit der<br />

Geschwindigkeitsbegrenzung fliegt<br />

oder eher ein paar Level darunter.<br />

Das zweite, viel interessantere Beispiel<br />

ist die Strecke Wien – Zürich.<br />

Jedoch ist dies kein einfacher Von-<br />

A-nach-B -Flug. Ich wollte mit der<br />

Cessna von Wien starten und mir<br />

dann feste Punkte suchen, wo ich<br />

stehenbleiben und auftanken konnte.<br />

Ich arbeitete mich nach vorne,<br />

zuerst nach Salzburg, später nach<br />

Innsbruck und immer weiter Richtung<br />

Zürich, ein paar Mal blieb ich<br />

auf kleinen Flugplätzen stehen und<br />

tankte auf. Ich muss aber auch dazu<br />

sagen, dass ich nicht einfach direkt<br />

zu den Flughäfen oder Flugplätzen<br />

geflogen bin. Später, als es gebirgig<br />

wurde, schlängelte ich mich durch<br />

die Berge. Natürlich alles VFR und<br />

schön den Tälern entlang. Bis ich<br />

in Zürich angekommen bin, waren<br />

um die fünf bis sechs Stunden<br />

vergangen. Dazu muss man aber<br />

bedenken, dass ich kaum auf voller<br />

Geschwindigkeit geflogen bin und<br />

auch ein paar reale Pausen eingelegt<br />

habe. Doch für ein Flugzeug<br />

mit nur einem Motor finde ich das<br />

schon sehr beachtlich. Ich kann jedem<br />

den Tipp geben, VFR-Touren<br />

durch die Alpen von Österreich<br />

oder von der Schweiz zu fliegen.<br />

Nicht nur die Geschwindigkeit ist<br />

ein positiver Punkt, das Flugzeug ist<br />

auch sehr wendig. Auch mit einem<br />

geringen Anstellwinkel kommt die<br />

Centurion um viele Kurven. Ich<br />

bin generell sehr mit dem Flugverhalten<br />

zufrieden. Für mich kommt<br />

es sehr vertrauenswürdig rüber. Etwas<br />

schwer wird es, wenn man im<br />

letzten Moment beim Landen noch<br />

die Klappen ausfahren möchte. Das<br />

kann schnell negativ werden, denn<br />

diese erzeugen massenhaft an Auftrieb.<br />

Ebenso negativ ist der Treibstoffverbrauch.<br />

Der Turbomotor<br />

hat viel Durst, deswegen schluckt er<br />

auch massenhaft Treibstoff. Bei meiner<br />

Wien-Zürich-Strecke musste ich<br />

insgesamt sieben Mal auftanken.<br />

Besonders umweltfreundlich ist dies<br />

leider nicht. Aber wir sind ja auch<br />

nur virtuell unterwegs.<br />

Systeme<br />

<strong>Die</strong> besonderen Systeme sind<br />

hauptsächlich die zwei verschiedenen<br />

Arten von GPS. Als Erstes<br />

gibt es das Garmin GNS430. <strong>Die</strong>s<br />

ist etwas kleiner und eher wie ein<br />

Bordcomputer aufgebaut, die Map<br />

sieht man nur bedingt. Darüber<br />

befindet sich noch das GNS530. Darauf<br />

sieht man schön groß die Map,<br />

man kann aber auch einzelne Daten<br />

aufrufen.<br />

48 <strong>Flight</strong>!


FLIGHT!<br />

Review<br />

Aber jedes System ist optisch<br />

klasse dargestellt, auch<br />

wenn es nur die normalen<br />

Hauptinstrumente sind wie Höhenmesser<br />

oder Drehzahlmesser.<br />

Wie schon weiter oben genannt,<br />

wird noch zu jedem System ein hilfreiches<br />

Manual geliefert, welches<br />

das GPS oder Sonstiges besser und<br />

deutlicher erklärt.<br />

Fazit<br />

Carenado Cessna CT210M Centurion II<br />

Entwickler: Carenado<br />

Kompatibilität: FSX Service Pack 2<br />

Vertrieb: www.carenado.com<br />

Preis Download: 34,95 $<br />

Pro & Contra:<br />

HD Texturen<br />

Animierungen<br />

Sehr interessantes Flugzeug<br />

Viele Handbücher<br />

Ich kann hier ein positives Fazit<br />

ziehen. <strong>Die</strong> Cessna Centurion Turbo<br />

ist wahrlich eine kräftige Maschine,<br />

wenn man bedenkt, dass<br />

nur ein Motor zur Verfügung steht.<br />

<strong>Die</strong> hohe Geschwindigkeit ist etwas<br />

durchaus Positives. Große Linienstrecken<br />

lassen sich auf jeden Fall<br />

abfliegen, genauso wie reine VFR-<br />

Touren. Gemeinsam mit den wunderbaren<br />

Animierungen und überaus<br />

scharfen Texturen wurde hier<br />

ein wahrlich gutes Add-on kreiert.<br />

Laurenz Patocka<br />

Installation:<br />

Flugdynamik:<br />

Avionik:<br />

Systemtiefe:<br />

Außenmodell:<br />

Steuercharakteristik:<br />

Visuelles VC:<br />

Handbuch:<br />

Sound:<br />

Preis/Leistung:<br />

Bewertung:<br />

8,6<br />

Sehr gut<br />

9/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

7/10<br />

www.flightm.com 49


Titelthema<br />

Touchdown mit Geschichtsflair<br />

FlyAthens<br />

50 <strong>Flight</strong>!<br />

Der internationale Flughafen<br />

von Athen trägt den Namen<br />

Eleftherios Venizelos, benannt nach<br />

einem gleichnamigen ehemaligen<br />

griechischen Ministerpräsidenten,<br />

der unter anderem für sein außerordentliches<br />

Engagement im griechischen<br />

Luftverkehr bekannt war.<br />

Geographisch gesehen liegt der<br />

Flughafen etwa 25 Kilometer südöstlich<br />

vor<br />

der griechischen<br />

Hauptstadt<br />

Athen.<br />

Und wo wir<br />

gerade bei<br />

den geographischen<br />

Aspekten<br />

sind,<br />

Highlight<br />

beim Bau<br />

des Flughafens<br />

war auf<br />

Grund bergiger Umgebungsgegebenheiten<br />

die Entfernung von 4,2<br />

Millionen Kubikmetern Fels und<br />

Gestein.<br />

Mit der Beförderung von 16,4 Millionen<br />

Passagieren im Jahr 2010 ist<br />

Eleftherios Venizelos derzeit der<br />

größte Flughafen Griechenlands.<br />

Der Airport ist Hub für zwei große<br />

griechische Fluggesellschaften,<br />

Olympic Air und Star-Alliance-Mitglied<br />

Aegean Airlines.<br />

So weit die Theorie, kommen wir<br />

nun zur Praxis. FlyAthens von Fly-<br />

Tampa kann sowohl als FS9- als auch<br />

als FSX-Version bezogen werden.<br />

Das Setup der <strong>Flight</strong>-Simulator-X-<br />

Version hat eine Dateigröße von 212<br />

Megabyte und ist damit vergleichsweise<br />

recht zügig heruntergeladen.<br />

Um es vorwegzunehmen, ein Fly-<br />

Tampa-Produkt ist ein FlyTampa-<br />

Produkt. Soll heißen, FlyTampa<br />

bringt mit FlyAthens ein Produkt in<br />

gewohnt herausragender Qualität<br />

auf den Markt. Wie auch bei allen<br />

anderen aktuellen Werken der Herstellerschmiede<br />

zeigt sich bei Athen<br />

HERVORRAGEND<br />

Im Test: flyTampa FlyAthens<br />

Ausgabe: September 2011<br />

die Liebe zum Detail, egal, wohin<br />

man blickt.<br />

Aus großer Höhe gesehen, ist der<br />

Flughafen sehr gut in die Umgebung<br />

eingebunden. FlyAthens ist<br />

kompatibel mit Ultimate Terrain<br />

Europe bzw. Hellas Scenery Project<br />

(HSP) Mesh im FS9.<br />

Machen wir also die Runde vor Ort:<br />

FlyAthens ist mit einer AES-Lite-<br />

Version bestückt. <strong>Die</strong> Veröffentlichung<br />

der AES-Vollversion ist noch<br />

für August geplant. Schnell fällt auf,<br />

die Ground-Handling-Fahrzeuge fahren<br />

inzwischen im Flugsimulator<br />

so, wie es die Fahrschule lehrt, und<br />

blinken beim Abbiegen. Folgen wir


FLIGHT!<br />

Review<br />

einmal der Fahrt eines<br />

solchen Fahrzeugs, freut<br />

sich das Auge, sobald die<br />

nächste größere Rasenfläche<br />

erreicht ist. Denn wie<br />

bei den vorherigen Szenerien<br />

aus dem Hause Tampa<br />

üblich, ist der Rasen<br />

mehr als nur ein grünes,<br />

plattes Umsetzungsgematsche.<br />

Einzelne Grashalme<br />

in verschiedensten<br />

Variationen schmücken<br />

die Fläche, und so macht<br />

der Ausblick aus dem<br />

Cockpit beim Rollen zu<br />

oder von der Landebahn<br />

gleich viel mehr Spaß.<br />

Was dabei noch verschönend<br />

hinzu kommt, sind<br />

die richtungsweisenden<br />

Taxiwaytafeln. <strong>Die</strong>se sind nicht<br />

etwa einfach eine stehende Fläche,<br />

sondern schön als 3D-Objekt, auf<br />

Befestigungen stehend, modelliert.<br />

Und rollen wir noch etwas weiter,<br />

so erreichen wir die nächste Sehenswürdigkeit,<br />

eine Taxiwaybrücke<br />

über eine breitspurige Autobahn,<br />

welche quer durch den Flughafen,<br />

zwischen Startbahn und Apron verläuft.<br />

Eine tolle Modellierung von<br />

FlyTampa. Was Apron und Rollwege<br />

selber angeht, so erkennt man<br />

auch hier die lobenswerten Bemühungen<br />

von FlyTampa, der Realität<br />

möglichst nahezukommen: Flughafentypische,<br />

rissige Quadrate sind<br />

überall am Boden zu erkennen.<br />

www.flightm.com 51


52 <strong>Flight</strong>!<br />

Das gilt auch für die verschiedensten<br />

Animationen, die am Flughafen<br />

zu entdecken sind. So flattern<br />

Fahnen und Windsack in Windrichtung,<br />

Vogelschwärme ziehen hinüber<br />

und ein gut modellierter Zug<br />

fährt auf einem Schienensystem<br />

von und zur Bahnhaltestelle des<br />

Athener Flughafens.<br />

Schön zu sehen ist außerdem der<br />

Gesamteindruck von den beiden<br />

parallel verlaufenden Start- und<br />

Landebahnen. Gummiabdrücke<br />

der Flugzeugreifen markieren die<br />

Touchdownzone, Schleifspuren den<br />

Line-up-Bereich, auch quer über<br />

die Landebahnmarkierungen. Gut<br />

umgesetzt ist auch die Anflugbefeuerung,<br />

bei der jedes Licht einzeln<br />

auf einer entsprechenden<br />

Halterung montiert ist.<br />

Was bei näherer Betrachtung<br />

der beiden Terminals, eines<br />

Haupt- und eines Satellitenterminals,<br />

auffällt, sind die zahlreichen<br />

Fluggast-Informationstafeln, die<br />

richtungsweisende Auskünfte<br />

oder Abfluginformationen geben.<br />

Hinzu kommen viele kleine und<br />

große Werbeflächen, die bei genauem<br />

Hinschauen überall auftauchen.<br />

Auch die Nachtszenerie des Airports<br />

ist gelungen. Was bei anderen<br />

Herstellern noch oft nicht<br />

so gut klappt, sind Leuchteffekte<br />

bei Nacht. Nicht so bei FlyTampa<br />

– leuchtende Schriftzüge flughafenansässiger<br />

Firmen, rote Warnlichter<br />

an hohen Gebäuden und


Redaktions-Testsystem (NE)<br />

CPU: 2 Quad CPU mit 2,83 GHz<br />

RAM: 4 GB RAM<br />

Grafikkarte: Nvidia GTX 280<br />

System: Windows 7 32bit<br />

Bildschirmauflösung: 1280*1024 pixel<br />

helle Scheinwerfermasten schmücken<br />

das nächtliche Gesamtbild.<br />

Richtig und sinnvoll angeordnet<br />

sind außerdem die statischen Flugzeuge.<br />

Wer interkontinental fliegt,<br />

steht an entsprechenden Gates, wer<br />

innereuropäisch bleibt, ebenso.<br />

Mit FlyAthens bringt FlyTampa<br />

gleich zwei erwähnenswerte Neuerungen<br />

in seine Produkte. <strong>Die</strong> erste:<br />

Fast alle Gebäude des Flughafens<br />

werfen bei Sonne einen Schatten.<br />

<strong>Die</strong>s wirkt sich natürlich entsprechend<br />

auf die Performance aus,<br />

verbessert das Gesamtbild jedoch<br />

um einiges und sorgt für mehr Realismus.<br />

<strong>Die</strong> zweite: Reflektionen an<br />

den Gebäuden. Ein Effekt, der für<br />

eine wesentlich lebendigere Atmosphäre<br />

sorgt.<br />

Das Handbuch zum Flughafen, in<br />

Form einer PDF-Datei, gibt Hinweise<br />

zur Installation und zu sinnvollen<br />

Performanceeinstellungen sowie<br />

einige allgemeine Informationen<br />

zum Flughafen Eleftherios Venizelos.<br />

Schön wäre es jedoch gewesen,<br />

an dieser Stelle auch die relevanten<br />

Charts zu finden oder zumindest<br />

einen Überblick, der einem Ground<br />

Chart nahekommt.<br />

54 <strong>Flight</strong>!


Performance: Was die Frames angeht,<br />

kann man nicht viel meckern,<br />

bei einem FSX-gängigen Hardwaresystem<br />

läuft die Szenerie flüssig.<br />

Sollte sich jedoch herausstellen, dass<br />

die Performance auf einem Computer<br />

zu schlecht ist, können über<br />

ein Konfigurationstool bestimmte<br />

Funktionen oder Animationen abgestellt<br />

werden. Dadurch werden<br />

die Ressourcen entsprechend geschont.<br />

Sollte dem User bekannt<br />

sein, dass sein System komplexeren<br />

Flughafenszenerien nicht gewachsen<br />

ist, können entsprechende<br />

Einstellungen bereits während des<br />

Installationsvorgangs im Setup<br />

getätigt werden.<br />

In der ersten AFCAD-Datei, die<br />

für das Layout vom Flughafen<br />

(Gates, Rollbahnen, …) verantwortlich<br />

ist, gab es noch einige<br />

Fehler, inzwischen wurden diese<br />

behoben, so dass auch die Frachter<br />

ihren richtigen Stellplatz finden.<br />

<strong>Die</strong> verbesserte Karte können Sie<br />

auf unserer Website flightm.com<br />

herunterladen.<br />

Völlig ungewohnt, aber dennoch<br />

typisch für den Athener Flughafen<br />

Eleftherios Venizelos sind noch<br />

zwei Dinge, die natürlich nicht unerwähnt<br />

bleiben dürfen. Das eine ist<br />

der Standort eines großen, schwedischen<br />

Möbelherstellers, das andere<br />

eine Kläranlage in ungewohnter<br />

Umgebung. Beide Attraktionen sind<br />

zwischen Piste 03L/21R und dem<br />

Apron gelegen.<br />

Wessen Flugrouten den Flughafen<br />

von Athen öfters kreuzen, sollte bei<br />

diesem Produkt definitiv zuschlagen.<br />

<strong>Die</strong> Szenerie ist erneut eine solide<br />

Arbeit von den FlyTampa-Entwicklern,<br />

das Werk baut auf den bekannten<br />

Techniken aus dem Hause<br />

auf, bringt jedoch auch ein paar neue<br />

fürs Auge mit. <strong>Die</strong>ses „ich mach<br />

mich schön“ fordert auch einige<br />

flyTampa - flyAthens<br />

Leistungseinbrüche, so haben wir<br />

zusammen mit der neuen <strong>PMDG</strong><br />

737 NGX den Flughafen getestet<br />

und der Rechner musste sehr<br />

schwitzen, auf einem Redaktionsrechner<br />

kam es sogar vermehrt zum<br />

Zusammenbrechen des Flugsimulators.<br />

<strong>Die</strong> Frage, ob eine Boxversion<br />

erscheinen wird, blieb bis Redaktionsschluss<br />

unbeantwortet, die Verhandlungen<br />

würden noch laufen.<br />

Wir können für die Szenerie eine<br />

klare Kaufempfehlung aussprechen,<br />

Griechenland- und Athenfans werden<br />

ihre Freude haben, die Szenerie<br />

kann mit den guten Produkten aus<br />

dem Hause German Airports mithalten<br />

und sichert sich somit einen<br />

vorderen Platz in unserer Best-of-<br />

Liste.<br />

Nicolas Eschenbach<br />

Entwickler: flyTampa / George Grimshaw<br />

Kompatibilität: FS9 und FSX Service Pack 2 (DirectX 9)<br />

Web: www.flytampa.org<br />

Vertrieb: www.flytampa.org und www.simmarket.com<br />

Preis Download: 26,18 €<br />

Review<br />

FLIGHT!<br />

Pro & Contra:<br />

Hohe Qualität der Texturen<br />

Gute Effekte<br />

Gute Atmosphäre<br />

Detaillierte Nachbildung<br />

Recht Framelastig<br />

Bewertung:<br />

9,0<br />

Modellierung<br />

Texturen<br />

Luftbild<br />

Nachttexturen<br />

Objekte<br />

Frames<br />

Umgebung<br />

Details<br />

Effekte<br />

Preis/Leistung:<br />

9/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

10/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

Hervorragend<br />

www.flightm.com 55


Allgemeine Luftfahrt<br />

Durch den Westen mit<br />

den Kleinen<br />

<strong>Die</strong> Flugplätze Kirchen, Hamm-Lippewiesen. Stadtlohn-Vreden<br />

und Wasserkuppe<br />

Ein weiteres Mal durfte ich VFR-<br />

Plätze testen. <strong>Die</strong>smal geht es<br />

aber nicht irgendwo in die tiefste<br />

Natur Amerikas, sondern bleiben<br />

wir in Deutschland. Um genau zu<br />

sein, sind wir in den Bundesländer<br />

Nordrhein-Westfahlen und Hessen.<br />

Dort befinden sich vier VFR-Plätze,<br />

drei davon Payware und einer Freeware,<br />

welche sich in Kombination<br />

perfekt für einen entspannten Simmerflug<br />

eignen. Entwickelt wurden<br />

alle Plätze von LimeSim, bekannt<br />

für verschiedenste Szenerien aus<br />

dem Hause Aerosoft. <strong>Die</strong> Payware-<br />

Szenerien sind alle recht dicht zusammen<br />

und ungefähr zwischen<br />

10 und 20 Minuten von Düsseldorf<br />

entfernt, je nachdem von welcher<br />

man startet. Es handelt sich hierbei<br />

um Betzdorf-Kirchen, Hamm-<br />

Lippewiesen und Stadtlohn-Vreden.<br />

<strong>Die</strong>se sind erhältlich via simMarket,<br />

jedoch alle einzeln. <strong>Die</strong> vierte Szenerie<br />

ist wie gesagt Freeware und direkt<br />

bei Aerosoft erhältlich. Ich spreche<br />

von Wasserkuppe, ebenfalls im<br />

selben Bundesland lokalisiert. Nun<br />

entscheide ich, ob diese Szenerien<br />

für einen ordentlichen VFR-Flug<br />

tauglich sind.<br />

„Perfekt für einen entspannten<br />

Simmerflug“<br />

Nach einer gewohnt einfachen<br />

Installation, nach dem Kauf imsimMarket<br />

kann es sofort damit<br />

losgehen, die kleinen Flugplätze zu<br />

erkunden. <strong>Die</strong> LimeSim-Plätze sind<br />

quasi in einem Dreieck angeordnet,<br />

man kann einfach eine Route von A<br />

nach B nach C abfliegen. Beginnen<br />

wir nun mit den Szenerien.<br />

Betzdorf-Kirchen - EDKI<br />

56 <strong>Flight</strong>!


Review<br />

Betzdorf-Kirchen EDKI<br />

EDKI ist die komplexeste Landebahn<br />

von den Plätzen. Mit einer nur 500 Meter<br />

langen Grasbahn ist noch nicht alles<br />

besprochen. <strong>Die</strong> Bahn ist ebenfalls stark<br />

gewölbt, gut zu vergleichen mit Lukla.<br />

Ich bin recht erstaunt von dem weiteren<br />

Anblick der Bodentexturen, diese sind<br />

wirklich wunderschön. Sehr scharf und<br />

genau angepasst. <strong>Die</strong> Markierungen für<br />

die Grasbahn wurden spitze umgesetzt.<br />

Der Platz befindet sich ebenfalls auf einer<br />

schönen Erhöhung, dies macht die<br />

Landung auf der Bahn besonders spannend.<br />

Doch auch außerhalb wurden die<br />

Fototexturen gut in die restliche Umgebung<br />

eingebracht. Mit Objekten sieht es<br />

hier leider schlecht aus. Alles, was vorhanden<br />

ist, sind mehrere Gebäude. Mir<br />

kommt es so vor, als wäre der Platz sehr<br />

beliebt für Segler, denn es gibt viele Hangars<br />

auf dem Gebiet. Ein weiteres Gebäude<br />

sieht aus wie ein normales Familienhaus<br />

und hat ein kirchförmiges Dach<br />

drauf mit großen Scheiben. Also dürfte<br />

dies der Tower sein. Auch wenn<br />

nicht viel vorhanden ist, die<br />

Texturen sind sehr schön und<br />

scharf. Kaum verschwommene<br />

Texturen sind zu erkennen,<br />

hier wurde eine saubere Arbeit<br />

geleistet. Auch sehr schön sind<br />

die Tanksäulen am Feld. Gutes<br />

Modell und gute Texturen stimmen<br />

gut miteinander überein.<br />

Besonders amüsant ist das darauf<br />

hängende Schild mit der<br />

Aufschrift „Bleifrei“.<br />

SEHR GUT<br />

Im Test: LimeSim Airfields<br />

Ausgabe: September 2011<br />

www.flightm.com<br />

FLIGHT!<br />

www.flightm.com 57


Stadtlohn-Vreden<br />

EDLS<br />

Nun befinden wir uns in Stadtlohn-<br />

Vreden, einer der beiden mit fester<br />

Beton-Landebahn. Aus der Ferne<br />

sehe ich genauso die sehr scharfen<br />

Bodentexturen. Man sieht zwar<br />

klar die Begrenzungslinie zwischen<br />

Standard-FSX und Add-on, jedoch<br />

ist es kein tragischer Verlust. Angekommen<br />

auf dem Platz sieht man<br />

auch mehrere Objekte am Boden.<br />

Es sind zahlreiche große Hangars<br />

für Motorflugzeuge zu finden. <strong>Die</strong><br />

Beschilderungen für die Landebahn<br />

sind vorhanden, aber auch kleine<br />

Tanksäulen und ein wunderschöner<br />

kleiner Kontrollturm. <strong>Die</strong> Texturen<br />

sind bei jedem Gebäude wunderbar<br />

angebracht und sehr scharf. Nirgends<br />

konnte ich verwaschene Stellen<br />

erkennen. Was mir besonders<br />

gut gefällt, sind die brüchigen und<br />

abgeriebenen Landebahnmarkierungen.<br />

<strong>Die</strong>s und die Reifenabnutzungen<br />

auf der Landebahn sorgen<br />

für ein besonders gutes Erscheinungsbild.<br />

Anfangs war ich nicht<br />

ganz sicher, doch danach erkannte<br />

zwei große runde Tanksilos. Wieso<br />

macht man so große Silos auf so<br />

einen kleinen Platz? Auch wenn es<br />

nicht besonders sinnvoll erscheint,<br />

macht es ein gutes Bild.<br />

Stadtlohn-Vreden – EDLS<br />

58 <strong>Flight</strong>!


Hamm-Lippewiesen –<br />

EDLH<br />

Nun nähern wir uns Hamm-Lippewiesen.<br />

Alle guten Dinge sind<br />

drei, deswegen darf ich nochmals<br />

erwähnen, wie scharf die Bodentexturen<br />

sind und wie gut sie in die<br />

restliche Szenerie eingefügt wurden.<br />

Im Landeanflug fallen mir aber<br />

schon die vielen Objekte auf. Dadurch<br />

dass EDLH in einem großen<br />

Stadtgebiet liegt, wurden auch die<br />

Gebäude ringsum sehr gut umgesetzt.<br />

Viele detaillierte Wohnhäuser<br />

und Wohnblöcke sind vorhanden.<br />

Ebenso eine leicht veränderte<br />

Schnellstraße. Beim Flughafen angekommen,<br />

kann ich sofort mein<br />

Fazit ziehen: <strong>Die</strong>s ist der beste<br />

der drei Flughäfen. Es sind hier<br />

massenhaft Objekte vorhanden,<br />

kleine und große. Anfangs stehen<br />

die kleineren Flughafengebäude,<br />

sprich die Hangars oder kleineren<br />

Terminals mit Tower. Viele<br />

Beschriftungen sind an den Gebäuden<br />

vorhanden wie die Höhe<br />

oder der Name des Clubs und des<br />

Restaurants. Besonders schön anzusehen<br />

ist der Rauchfang mit dazugehörigem<br />

Rauch. Wunderbar<br />

animiert sind die gesamten Bodenbeschriftungen<br />

und generell<br />

sind überall schöne Texturen angewendet<br />

worden, wie bei jedem<br />

anderen Flugplatz gewohnt.<br />

Hamm-Lippewiesen – EDLH<br />

Review<br />

FLIGHT!<br />

Wasserkuppe – EDS8<br />

Nun kommen wir zum letzten<br />

Platz. <strong>Die</strong> Wasserkuppe ist sehr bekannt<br />

für die Segelfliegerlage. Viele<br />

Segler treffen sich dort, was ich auch<br />

verstehen kann, denn die Wasserkuppe<br />

ist ein wunderbarer Platz.<br />

Anfangs ist zu bemerken, dass die<br />

Wasserkuppe ohne Add-on die Kennung<br />

EDER trägt. Es ist aber zu beachten,<br />

dass die nicht wirkt, wenn<br />

www.flightm.com 59


Wasserkuppe – EDS8<br />

LimeSim Airfields &German Airfields Free<br />

Entwickler: LimeSim / Sascha Normann<br />

Kompatibilität: FSX Service Pack 2<br />

Web: www.limesim.com<br />

Vertrieb: www.simmarket.com<br />

Preis Download: 5,95 Euro pro Flugplatz<br />

Pro & Contra:<br />

Schöne Texturen<br />

Objekte<br />

Interessante Lage<br />

Niedriger Preis<br />

Modellierung<br />

Texturen<br />

Luftbild<br />

Nachttexturen<br />

Objekte<br />

Frames<br />

Umgebung<br />

Details<br />

Effekte<br />

Preis/Leistung:<br />

Bewertung:<br />

8,4<br />

Sehr gut<br />

9/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

7/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

<strong>Die</strong> Freeware finden Sie unter www.flightm.com/downloads<br />

man mit Add-on fliegen möchte. Kein<br />

Problem, wählt man EDER aus, warnt<br />

der FSX automatisch, dass dies die falsche<br />

Version ist, man müsse nach EDS8 suchen.<br />

Gesagt, getan und schon stehe ich<br />

mit meiner Dimona, welche übrigens<br />

hervorragend dazu passt, auf der befestigten<br />

Betonbahn. Vom Boden aus sehen<br />

die Grastexturen leider nicht allzu scharf<br />

aus und aus der Luft sind sie auch sehr<br />

unscharf. Es ist ja keine Tragödie bei der<br />

Freeware. Andererseits sind die Gebäude<br />

sehr gut gelungen. Wie bei den anderen<br />

Plätzen sind sehr scharfe Texturen angewendet<br />

worden und alles wurde klasse<br />

animiert. Selbst für einen Segelflugplatz<br />

stehen hier massenhaft Gebäude herum.<br />

Zum einen gibt es den Tower sowie die<br />

ein oder anderen Hallen, zum anderen<br />

steht ein alter Spionageturm am höchsten<br />

Punkt des Hügels. Wie erwähnt,<br />

lässt es sich hier perfekt segeln. Ich empfehle<br />

stets die H-36 Dimona dazu, denn<br />

man kann mit ihr unabhängig starten<br />

und einen schönen Segelflug über das<br />

Gebiet machen. Rings um den Hügel,<br />

welcher um die 3010 Fuß hoch ist, sind<br />

bessere Bodentexturen platziert worden.<br />

Sie sind genauso gut in das Umfeld<br />

eingefügt worden.<br />

60 <strong>Flight</strong>!


Hinter den Kulissen<br />

Review<br />

Wie wird entschieden,<br />

was besprochen wird?<br />

FLIGHT!<br />

Fazit<br />

Aus meiner Sicht sind diese Airports<br />

sehr gut geworden. <strong>Die</strong> drei<br />

Payware-Plätze haben allesamt<br />

eine gute Qualität und vor allem<br />

eine interessante Lage. Leider<br />

gibt es diese nicht in einem Dreierpack<br />

zu kaufen, deswegen würde<br />

ich Hamm-Lippewiesen empfehlen.<br />

Der Vorteil gegenüber den<br />

anderen zwei liegt klar darin, dass<br />

weitaus mehr Objekte animiert<br />

wurden und die Lage in der Stadt<br />

eine schöne und interessante<br />

Landung möglich macht. <strong>Die</strong><br />

Wasserkuppe ist eine eigene Kategorie.<br />

Als Freeware-Szenerie ist<br />

sie sehr gut geworden, aber dass<br />

man Geld dafür verlangen würde,<br />

wäre falsch. Meiner Meinung<br />

nach ist der Segelflug nicht beliebt<br />

genug in der FS-Szene, deswegen<br />

hätte sich ein Kauf nicht gelohnt.<br />

Aber weil es ja gratis ist, kann<br />

man es sich ruhig herunterladen<br />

und ansehen, VFR-Freunde haben<br />

bestimmt eine Verwendung<br />

dafür. Vor allem überzeugend<br />

sind die Frames, diese explodieren<br />

geradezu, Einbrüche gab es nicht<br />

ein Mal.<br />

Laurenz Patocka<br />

<strong>Die</strong> Frage haben Sie sich als Leser<br />

sicherlich oft gestellt, warum gerade<br />

dieses Produkt in dem <strong>Flight</strong>!<br />

<strong>Magazin</strong> beschrieben wurde. Am<br />

Anfang jeder Ausgabe schaue ich<br />

mir die aktuellen Produkte an,<br />

die im letzten Monat neu auf den<br />

Markt kamen oder aktualisiert<br />

wurden. Es sind meistens drei Mal<br />

so viele Produkte, wie wir im Heft<br />

Platz haben. <strong>Die</strong> Hälfte der möglichen<br />

Produkte frage ich bei den<br />

Herstellern an und bespreche mit<br />

den einzelnen Redakteuren, welche<br />

Neuerscheinung interessant sein<br />

könnte. In der Regel erhält jeder Redakteur<br />

zwei Produkte pro Ausgabe,<br />

um dem Leser einen möglichst<br />

bunten Mix an Schreibstilen anbieten<br />

zu können. Nach dem Erhalt der<br />

Box oder dem Download schaue ich<br />

mir mit dem Redakteur das Produkt<br />

an. Stimmt die Qualität und ist das<br />

Produkt interessant, kommt es in<br />

die nächste Ausgabe. Viele Add-ons<br />

schaffen es jedoch nicht bis ins <strong>Magazin</strong>,<br />

denn da wir den Lesern eine<br />

qualitativ möglichst hochwertige<br />

Auswahl an Produkten anbieten<br />

wollen, fallen schlechte Produkte<br />

meistens schon durch die erste Flugstunde.<br />

Steht die Entscheidung, dass ein<br />

Produkt geprüft wird, zieht sich der<br />

Redakteur zurück an seinen PC und<br />

testet ausführlich sein neues „Spielzeug“.<br />

Bei komplexen Produkten<br />

werden weitere Mitarbeiter zu<br />

Rate gezogen, damit uns auch kein<br />

Fehler entgeht. <strong>Die</strong> meisten Bilder<br />

für Artikel werden von unserem<br />

Screener-Team erstellt. Ist der Artikel<br />

fertig, landet er wieder auf<br />

meinem Schreibtisch und wird auf<br />

die Richtigkeit der Fakten geprüft.<br />

<strong>Die</strong> Bewertungskästen werden zusammen<br />

besprochen, meistens mit<br />

einem weiteren Redakteur. Ist sich<br />

die Redaktion über die Bewertung<br />

und die Fakten einig, geht der Artikel<br />

weiter an unseren Lektor Dr.<br />

Hermann Eisele. Ist das Lektorat<br />

fertig, kommt der Artikel erneut<br />

auf meinen Schreibtisch, wo ich ihn<br />

dann ins Layout bringe. Der Artikel<br />

nimmt dann recht schnell Form an<br />

und wird als <strong>Vorschau</strong> an den zuständigen<br />

Redakteur zur Endkontrolle<br />

geschickt. Fast geschafft – sobald<br />

alle Artikel gesetzt sind, die<br />

Ausgabe fast fertig ist, gehen die<br />

Daten in die Schlussredaktion, ehe<br />

die Ausgabe an die Druckerei weitergeschickt<br />

wird.<br />

Ein kleiner Einblick in den Produktionsablauf,<br />

der recht zeitaufwendig<br />

ist. Um die Qualität stets<br />

zu sichern prüfen wir über mehrere<br />

Etappen die einzelnen Arbeitsgänge.<br />

<strong>Die</strong> Vorteile des Internets<br />

erleichtern dabei der Redaktion die<br />

tägliche Arbeit. Sind die Druckdaten<br />

bei der Druckerei angelangt,<br />

wird ein Muster ausgedruckt und<br />

auf seine Qualität überprüft, ehe<br />

der Druck beginnt.<br />

Und jeden Monat aufs Neue.<br />

Marc Goergen<br />

www.flightm.com 61


German Airfields 11<br />

„Südbayern“<br />

Nachdem Aerosoft im Laufe<br />

der letzten Jahre die Reihe<br />

VFR Germany komplettiert und<br />

für einen Teil sogar eine neue Version<br />

herausgebracht hat, steht es<br />

nicht mehr schlecht um fotoreale<br />

Bodentexturen im FSX. Was noch<br />

fehlt, sind Umsetzungen der kleinen<br />

Regionalflugplätze, mit denen das<br />

Fliegen über der Fototapete noch<br />

mehr Spaß macht. Und diese kommen<br />

in kleinen Häppchen als „German<br />

Airfields“-Reihe zum VFR-Simmer.<br />

Vor wenigen Wochen hat der<br />

Paderborner Publisher nun Teil 11<br />

„Südbayern“ veröffentlicht, womit<br />

zumindest schon der Freistaat komplett<br />

abgedeckt ist. In dieser Ausgabe<br />

werden wir uns die 12 Flugplätze<br />

im Süden einmal genauer anschauen.<br />

Bayern ist komplett.<br />

Der neuste Teil der Airfields-Reihe<br />

ist im Aerosoft-Shop sowie bei sim-<br />

Market vorerst nur als Download<br />

für 27,95 Euro erhältlich, eine Boxversion<br />

für 29,99 Euro soll Ende<br />

August folgen. Egal wo man die<br />

Szenerie letzen Endes erwirbt, um<br />

den Aerosoft-Launcher wird man<br />

nicht herumkommen – eine aktive<br />

Internetverbindung wird demzufolge<br />

auch benötigt.<br />

<strong>Die</strong> Installation verläuft – wie von<br />

AS gewohnt – problemlos: Nachdem<br />

man seine E-Mail-Adresse und<br />

die Seriennummer eingegeben hat,<br />

beginnt die Installationsroutine mit<br />

dem Kopieren der Dateien. Am<br />

Ende wird der Benutzer noch einmal<br />

gefragt, ob er die Installation<br />

Flugplätze im Paket:<br />

Bad Wörishofen (EDNH), Donauwörth-Genderkingen (EDMQ),<br />

Eggenfelden (EDME), Günzburg-Donauried (EDMG),<br />

Jesenwang (EDMJ), Kempten-Durach (EDMK), Kirchdorf/Inn (EDNK),<br />

Landshut (EDML), Regionalflughafen Memmingen - Allgäu Airport (EDJA),<br />

Schwabmünchen (EDNS),Vilshofen (EDMV), Segelfluggelände Unterwössen<br />

62 <strong>Flight</strong>!


FLIGHT!<br />

Review<br />

SEHR GUT<br />

Im Test: GERMAN AIRFIELDS 11<br />

Ausgabe: September 2011<br />

www.flightm.com<br />

des Launchers gleich im Anschluss<br />

starten möchte. Sollte das Aktivierungsprogramm<br />

noch nicht auf<br />

dem Computer vorhanden sein, ist<br />

dieser Schritt dringend notwendig,<br />

andernfalls kann man die Szenerie<br />

nicht verwenden!<br />

Im Installationsumfang dieser<br />

„German Airfields“-Reihe sind ganze<br />

12 Regionalplätze enthalten, darunter<br />

auch der eigentlich schon<br />

„Fast-Airport“ Memmingen und<br />

das Segelfluggelände Unterwössen.<br />

Eggenfelden, Günzburg-Donauried,<br />

Kempten-Durach und viele weitere<br />

bilden einen guten Mix aus Grasund<br />

Schotterpisten, über die der virtuelle<br />

Pilot mit seiner Cessna in den<br />

Feierabend brettern kann.<br />

Angesichts der hohen Anzahl von<br />

Flugplätzen ist der Preis von 27,95<br />

Euro mehr als gerechtfertigt. Im<br />

Durchschnitt kaum mehr als 2,30<br />

Euro muss man pro Airfield berappen.<br />

Und es wäre denkbar, dass<br />

allein die Umsetzung des Regionalflughafens<br />

Memmingen als Standalone-Package<br />

für einen weitaus<br />

höheren Preis verkauft werden<br />

könnte …<br />

Neben den eigentlichen Szeneriedateien<br />

wird sowohl ein 44-seitiges<br />

Handbuch als auch eine Sammlung<br />

von Anflugkarten mit installiert. Im<br />

Handbuch finden sich – neben einer<br />

fast zu ausführlichen Erklärung des<br />

Launchers – noch generelle Angaben<br />

zu den einzelnen Plätzen und<br />

einige Tipps zu Einstellungen im<br />

FSX. Hier mangelt es also keineswegs<br />

an Informationen.<br />

www.flightm.com 63


Nachdem die wichtigsten Charts<br />

ausgedruckt sind, kann es auch<br />

schon losgehen. Erster Punkt<br />

unserer Reise durch den Süden<br />

Bayerns: der Regionalflughafen<br />

Memmingen im Allgäuer Land.<br />

Angeflogen von Billigfliegern wie<br />

Ryanair oder WizzAir, wächst die<br />

Bedeutung des Airports für die Region<br />

immer weiter. Auch wenn der<br />

irische Low-Cost-Carrier mit der etwas<br />

zweifelhaften Namensgebung<br />

„München-West“ versucht neue<br />

Kunden anzulocken, es scheint zu<br />

funktionieren. Darüber, ob sich die<br />

meisten Urlauber bewusst sind, dass<br />

sie ihren Urlaub nicht in direkter<br />

Nähe zur Metropole München, son-<br />

dern im knapp 100 km entfernten<br />

Allgäu antreten, lässt sich streiten …<br />

<strong>Die</strong> Umsetzung des Airports ist ex-<br />

zellent. <strong>Die</strong> Texturen sind zum groß-<br />

en Teil fotoreal, die Performance ist<br />

gut. Mit viel Liebe zum Detail wur-<br />

den auch Bereiche realisiert, die der<br />

normale Pilot mit seiner Maschine<br />

niemals erreichen kann, wie zum<br />

Beispiel wichtige Verkehrsadern<br />

und Wohngebiete hinter den Zäu-<br />

nen des Flughafenareals. <strong>Die</strong>s trifft<br />

nicht nur auf Memmingen, sondern<br />

auch auf die meisten der anderen 11<br />

Flugplätze zu. An kleineren Graspisten<br />

wie in Günzburg und Kempten<br />

trifft man auf reges Treiben in Form<br />

von detaillierten Statikobjekten<br />

(Menschen, Fahrzeuge,<br />

Arbeitsgeräte), die<br />

sich zwar nicht bewegen,<br />

aber von einer realistischen<br />

Geräuschkulisse untermalt<br />

werden. Hier wird bei<br />

dem einen oder anderen<br />

Segelflieger echtes Flugplatzfeeling<br />

aufkommen.<br />

64 <strong>Flight</strong>!


<strong>Die</strong>se Gruppe von Simmern fühlt<br />

sich in Kempten und Unterwössen<br />

wahrscheinlich am wohlsten. <strong>Die</strong><br />

abfallenden Start- und Landepisten<br />

und das liebevoll umgesetzte Segelflugareal<br />

vermitteln Spaß und einige<br />

Herausforderungen in Sachen Anflugtechnik.<br />

Neben den rundum schönen Plätzen<br />

gibt es allerdings auch ein paar<br />

Ecken und Kanten im „German Airfields<br />

11“-Paket: Sind es in Memmingen<br />

und Kempten wirklich hochauflösende<br />

und scharfe Texturen<br />

an den modellierten Objekten, die<br />

für Begeisterung sorgen, so wird<br />

man in Eggenfelden durch recht<br />

leblose, hauptsächlich verpixelte<br />

Oberflächen ein bisschen enttäuscht.<br />

Hier hätte man wirklich<br />

nachbessern können, eventuell<br />

durch neue Fotos der Gebäude.<br />

Doch solche Fehler halten sich in<br />

Grenzen, was dem Gesamteindruck<br />

der Erweiterungen keinen Schaden<br />

zufügt.<br />

Vorherige Teile der „German<br />

Airfields“-Reihe können optisch<br />

bei weitem nicht mit „Südbayern“<br />

mithalten, auch die Einbindung in<br />

VFR Germany „Süd“ ist problemlos<br />

gelungen. Bei schlechtem Wetter<br />

muss man den Flugplatz nun regelrecht<br />

auf dem fotorealen Untergrund<br />

suchen, gut wenn man dann<br />

die richtigen Karten eingepackt hat!<br />

Auf jeden Fall ist die Reihe eine<br />

Empfehlung wert, besonders wenn<br />

man das schöne Alpenvorland einmal<br />

virtuell erkunden will.<br />

Redaktions-Testsystem (FS)<br />

Florian Schlund<br />

CPU: AMD Phenom II X6 1090T<br />

Black Edition - Overclocked @ 6 x 3,82 Ghz<br />

RAM: 8 GB DDR3-1333 Kingston<br />

Grafikkarte: Nvidia GTX460 OC 1024 MB<br />

Festplatten: 2x 500GB, 1x 1TB / 7200 RPM<br />

System: Windows 7 Ultimate 64bit<br />

Bildschirmauflösung: 1680x1050 pixel<br />

Review<br />

FLIGHT!<br />

German Airfields 11<br />

Entwickler: CR Software<br />

Kompatibilität: FSX Service Pack 2<br />

Web: www.cr-software.com/de/index.php<br />

Vertrieb Box: www.aerosoft.de<br />

Shops: www.flightandfun.de<br />

Preis: 27,95 € (Download), 29,99 € (Box)<br />

Pro & Contra:<br />

Anzahl der Flugplätze (12)<br />

Detaillierte Umsetzung<br />

Einbindung in VFR Germany<br />

Gute Frames (20 bis 29)<br />

Fairer Preis (ca 2,30 € / Flugplatz)<br />

Teilweise mangelhafte Texturen<br />

Bewertung:<br />

8,6<br />

Modellierung<br />

Texturen<br />

Luftbild<br />

Nachttexturen<br />

Objekte<br />

Frames<br />

Umgebung<br />

Details<br />

Handbuch<br />

8/10<br />

7/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

8/10<br />

9/10<br />

9/10<br />

10/10<br />

Preis/Leistung:<br />

Sehr gut<br />

www.flightm.com 65


Alles Fläche oder<br />

Das Heli-Special<br />

Jumbo, 737, Airbus, mit was<br />

bewegen wir uns nicht alles<br />

durch die virtuelle Welt.<br />

Sogar Drachenflieger und andere<br />

skurrile Gefährte findet man bei<br />

den diversen Anbietern für Freewarezeugs.<br />

Das Thema Hubschrauber<br />

scheint jedoch kein ebensolches zu<br />

sein. Selbst Microsoft bietet für den<br />

FS2004 nur so nebenbei ein Modell<br />

an. Im FSX verdoppelte sich die<br />

Anzahl der mitgelieferten Drehflügler.<br />

Aber, unter uns gesagt, ist<br />

das auch gut so, dass Microsoft<br />

uns mit so etwas nicht weiter quält<br />

und unsere Festplatte verseucht!<br />

Performancemäßig sind die Bell 206<br />

und die Robinson nämlich mehr<br />

mau als sonst was. <strong>Die</strong> simulierten<br />

Flugleistungen dürften von einer<br />

besoffenen Libelle abgeleitet worden<br />

sein, anders kann ich es mir<br />

nicht vorstellen, wie man sowas<br />

programmieren konnte.<br />

Dass der geneigte User nach dem<br />

ersten Trudeln nicht einmal abstürzt,<br />

sondern trotz null Leistung<br />

gen Himmel schießt, erstickt das<br />

Thema Helikopter schon im Keim.<br />

Verständlicherweise.<br />

Wenn eine 747 mit Mach 2 einen<br />

Looping schafft, wäre das auch fern<br />

jeder Realität, der Publisher bekäme<br />

von allen Seiten ordentlich eine<br />

auf die Mütze und würde kein Geld<br />

damit verdienen. Denn genau auf<br />

das stehen wir doch. Reale Flugeigenschaften,<br />

herausfordernde Technik,<br />

Manuals studieren nur, um ein<br />

Triebwerk hochzufahren. Einfach<br />

das Schwierige, was die Faszination<br />

Flugsimulator ausmacht.<br />

Meine Leidenschaft für diese Art<br />

der Fliegerei ist einem guten Bekannten<br />

zu verdanken. Er besitzt<br />

einen eigenen Helikopter und<br />

bietet seinen Kunden ein breites<br />

Leistungsspektrum an.<br />

Darunter auch die Lastenfliegerei<br />

bei der ich, sofern ich die Zeit finde,<br />

ihn unterstützend begleite. Das<br />

Foto entstand am Kehlsteinhaus,<br />

auch bekannt als Eagle’s Nest, dem<br />

Sommerdomizil von Adolf Hitler<br />

auf 1834 m Höhe. Dort, wo für jährlich<br />

hunderttausend Besucher die<br />

Geschichte zum Anfassen nahe ist,<br />

müssen die Wege und Holzgeländer<br />

permanent in Schuss gehalten<br />

werden. Und in dieses unwegsame<br />

Gelände kommt man mit keinem<br />

LKW oder Bagger, hier ist Mannstärke<br />

gefragt. Männer, welche mit<br />

dem vom Hubschrauber gebrachten<br />

Sand oder Holz die Wege für die<br />

Flip-Flop-Touristen ebnen, ihnen<br />

Geländer zum Festhalten bauen und<br />

vorhandene renovieren.<br />

Walter, der Pilot und Firmeninhaber,<br />

ist einer der besten Hubschrauberpiloten,<br />

die ich kenne.<br />

Er beherrscht sein Arbeitsgerät,<br />

die MD 500, wie kein anderer, in<br />

66 <strong>Flight</strong>!


was?<br />

Christian Ebner<br />

Der langjährige Fachredakteur der Flugsimulation ist im<br />

realen Leben im Boeing 737NG Cockpit unterwegs.<br />

Wissen<br />

FLIGHT!<br />

Umgebungen und windstarken<br />

Kammlagen, die jeder andere scheut.<br />

Immer die Sicherheit im Auge und<br />

lieber 100 kg Gewicht weniger am<br />

Haken, als einmal eine Last fallenlassen<br />

zu müssen. Auf dem Foto<br />

hänge ich einen Karabiner ein, der<br />

vier Holzbalken mittels drei Schluppen<br />

verbindet. Walter schwebt an<br />

mich heran, ich klinke ein (dieses<br />

Einklinken und den kurzen Kontrollzug<br />

spürt er im Popometer) und<br />

er bringt die Balken zu den tüchtigen<br />

Männern.<br />

Vieles habe ich mit ihm erlebt,<br />

viele Aufträge abgeschlossen und<br />

die Wendigkeit, Leistungsfähigkeit<br />

der MD 500 gepaart mit seinem<br />

Können schätzen gelernt. Seitdem<br />

bin ich dem Helikopter, dem Wunder<br />

der Technik, verfallen.<br />

Der Hubschrauber ist, was<br />

die Bedienung betrifft, sicherlich<br />

die Königsklasse in der Luftfahrt.<br />

Ich vergleiche Passagierjet<br />

versus Helikopter gerne mit dem<br />

Motorsport: Formel 1 trifft auf<br />

Rally.<br />

Formel 1, dieses hochtechnisierte<br />

Playstation-Spielen auf Micky-Mouse-Strecken<br />

trifft auf Sandpisten<br />

nebst Klippen, die 100 m steil abfallen.<br />

Topspeed und Flügelmonster<br />

gegen lange Drifts und Fahrzeug<br />

beherrschung auf unberechenbarem<br />

Untergrund. Oder, um wieder<br />

zur Fliegerei zurückzukehren,<br />

Frankfurt – London versus Basel –<br />

Matterhorn.<br />

Aber was ist ein<br />

Hubschrauber, warum<br />

fliegt dieses Ding<br />

eigentlich?<br />

Blättert man bei dem größten<br />

Onlinelexikon nach, findet man diesen<br />

Satz:<br />

... Ein Hubschrauber ist ein<br />

vertikal startendes und landendes Luftfahrzeug,<br />

das mittels Motorkraft einen<br />

oder mehrere Rotoren für Auftrieb und<br />

Vortrieb benutzt. ...<br />

So weit, so gut. Dass die Rotoren<br />

geformt sind wie die Flügel eines<br />

Flächenflugzeugs und durch deren<br />

Drehbewegung den gewünschten<br />

Auftrieb erzeugen, so weit sind wir<br />

alle einverstanden<br />

www.flightm.com 67


Wie aber bekomme ich dieses Teil<br />

in die Luft. Und wenn mal oben,<br />

auch in die gewünschte Richtung?<br />

Bevor man sich mit dieser Frage<br />

beschäftigt, ist es ratsam sich einen<br />

„richtigen“ Hubschrauber zu besorgen.<br />

Freeware, leicht zu fliegen und<br />

schön anzusehen.<br />

Fündig wird man auf der Seite<br />

www.hovercontrol.com<br />

Von den verschiedenen<br />

Typen, Panels und Soundfiles bis<br />

zu ganzen Szenerien findet man<br />

dort alles, was das Freewareherz begehrt.<br />

Darunter sind kleine Dateien<br />

bis hin zu Zig-MB-Paketen, womit<br />

diese Seite absolut würdig ist in die<br />

Favoritenliste zu wandern!<br />

Ich habe die Erfahrung gemacht,<br />

dass für meinen FS9 der Sikorsky<br />

S-70A Black Hawk das optimale<br />

Einsteigerpaket ist. Fahrwerk mit<br />

Rädern, gutmütige Flugeigenschaften<br />

und ein ordentliches Panel.<br />

Wo man sich mit dem Hubschrauber<br />

platziert, ist nebensächlich. Das<br />

Erlernen der Flugeigenschaften erfordert<br />

ganz andere Aufmerksamkeiten.<br />

<strong>Die</strong> Einstellungen im<br />

Flusi<br />

Wetter komplett ausschalten<br />

und den Realitätsgrad der Flugeigenschaften<br />

auf „einfach“<br />

stellen.<br />

Hardwareseitig ist das Minimum<br />

ein Joystick mit Schubregler und<br />

drei Achsen. Ohne die kommt man<br />

nicht herum. Ja, manche fliegen<br />

einen Heli nur mit der Tastatur, ich<br />

habe es probiert und geschwitzt wie<br />

in der Wüste. Also nicht wirklich<br />

empfehlenswert.<br />

Mein Joystick, der X52 von Saitek,<br />

erfüllt die Mindestanforderungen<br />

ganz gut. Ruderpedale wären die<br />

Krönung, notwendig sind sie aber<br />

nicht.<br />

Wie starte ich<br />

den Hubschrauber,<br />

ausgehend von<br />

Cold & Dark?<br />

Das Cockpit des kostenlosen Black<br />

Hawk ist sehr gut gegliedert, alles<br />

findet man vor sich. Overheadpanel<br />

gibt es in der 3D-Ansicht zwar,<br />

jedoch ist es absolut funktionslos.<br />

68 <strong>Flight</strong>!


Wissen<br />

„Push ON MSTR“-Knopf erhalten.<br />

Im PFD erwacht der Horizont<br />

und alles andere Wissenswerte.<br />

Unter dem Master-Stitch befindet<br />

sich der AVIONIK MASTER, welchen<br />

wir auch gleich drücken und<br />

somit alle Systeme hochgefahren<br />

haben. <strong>Die</strong> Nav- und Com-Geräte<br />

kennen wir aus anderen Freewareflugzeugen,<br />

da muss ich nicht näher<br />

darauf eingehen. Sie zeigen uns, dass<br />

wir voll IFR equipped sind. An die<br />

Bedienung haben wir uns seit den<br />

ersten Gehversuchen mit dem<br />

Flugsimulator gewöhnt- Unter der<br />

Nav-Com-Einheit sind die ganzen<br />

Lichtersteuerungen sowie ein bekannter<br />

und vorerst unbekannter<br />

Spotclick. Der linke öffnet uns das<br />

Eingabepanel zum automatischen<br />

Schweben. <strong>Die</strong>sen sollte man eigentlich<br />

ganz entfernen, da wir ja<br />

fliegen möchten und nicht wieder<br />

ins „Knöpfchendrücken und los<br />

gehts“ abdriften wollen. Der rechte<br />

Spotclick (Pfeil) ist derjenige für den<br />

FLIGHT!<br />

Während der ersten Gehversuche<br />

werdet ihr darüber sehr froh sein, da<br />

die Außensicht dadurch permanent<br />

vorhanden ist und man nicht irgendwohin<br />

abtrudelt, wo man gar nicht<br />

hinwollte.<br />

Zuerst benötigen wir Power,<br />

welche wir, wie in einem<br />

VFR-Flieger, mit dem roten<br />

www.flightm.com 69


Throttle/Collective, einfacher ausgedrückt<br />

den Schubhebel mit der<br />

Triebwerkssteuerung. <strong>Die</strong>sen benötigen<br />

wir zum Hochfahren der beiden<br />

Triebwerke vom Typ General<br />

Electric T700-GE-701D.<br />

Oberhalb des Masterswitch ist ein<br />

roter Kippschalter, welcher die Turbinen<br />

in den Leerlauf hochfahren<br />

lässt. Beim Throttle/Collectice ist<br />

ein Drehregler eingebaut, den man<br />

zur Drehmomentsteuerung benötigt<br />

und der Pilot mit der Hand<br />

von der Triebwerksstartstellung<br />

CLOSED in mehreren Schritten<br />

zur Stellung OPEN dreht. Gleichzeitig<br />

kann man im Panel die Rotordrehzahl<br />

ablesen, welche sich<br />

nach geraumer Zeit im grünen Bereich<br />

(100%), zwischen den beiden<br />

roten Markierungen, einpendeln<br />

muss. Dazu ist es notwendig, ein<br />

klein wenig Gas zu geben. Zu viel<br />

und man sticht das Triebwerk ab,<br />

zu wenig und die Drehzahl erhöht<br />

sich nicht. Einfach mal ausprobieren,<br />

dafür bekommt man schnell ein<br />

Gefühl. Den Throttlestick brauchen<br />

wir erst wieder, wenn wir gelandet<br />

sind, können wir somit für den Moment<br />

schließen.<br />

Ab in die Luft?<br />

Ja, bereit wären wir. Aber erstmal<br />

können wir eine Besonderheit eines<br />

Hubschraubers dieses Typs versuchen.<br />

Das Rollen am Boden. Da wir<br />

ein Radfahrwerk haben, müssen wir<br />

nicht zur Startposition schweben,<br />

was erst mit viel Übung gelingen<br />

wird, sondern rollen dorthin. Joystick<br />

nach vorne, ein klein wenig<br />

Leistung dazugeben, das wars. Sofern<br />

man die Parkbremse gelöst hat.<br />

<strong>Die</strong> Downloads der Freeware-Helis finden Sie auf ww<br />

Kurven sind mittels der Pedale,<br />

am Joystick über die Hochachse,<br />

auch problemlos zu meistern.<br />

Starten ist ein wenig tricky. <strong>Die</strong>ser<br />

Hubschrauber tendiert aufgrund<br />

der Rotorbewegung dazu sich<br />

leicht nach links zu drehen. Andere<br />

Helikopter tendieren dazu, nach<br />

rechts zu drehen. Einfach ausprobieren.<br />

Wenn man sich von vornherein<br />

darauf einstellt, überrascht<br />

es einen nicht und man stellt sich<br />

auf eine Korrektur der Hochachse<br />

in die gewünschte Richtung ein.<br />

Zum Üben empfiehlt es sich, wenn<br />

man versucht in ein bis zwei Meter<br />

Höhe zu schweben. Genau an der<br />

Stelle, wo man abgehoben ist. Ein<br />

Streckenflug ist keine Hexerei, da<br />

sich ein Helikopter ab etwa 60 kt<br />

ebenso verhält wie ein Flächenflugzeug.<br />

Es ist das Schweben, der Langsamflug<br />

und sowieso das punktgenaue<br />

Treffen der Landezone, das man<br />

trainieren muss. Jeder Hubschrauber<br />

hat vor allem im Schwebe- und<br />

Langsamflug stets die Tendenz, seine<br />

Fluglage zu verlassen und sich<br />

in die eine oder andere Richtung<br />

zu schieben, sich zu neigen oder zu<br />

drehen.<br />

<strong>Die</strong>s ist unter anderem darin begründet,<br />

dass der Neutralpunkt<br />

über dem Rumpf und damit über<br />

70 <strong>Flight</strong>!


FLIGHT!<br />

Wissen<br />

w.flightm.com<br />

www.flightm.com 71


72 <strong>Flight</strong>!<br />

dem CG (Center of Gravity)<br />

liegt. Der Pilot muss diese Bewegungen<br />

durch kontinuierliche, entgegenwirkende<br />

Steuereingaben<br />

abfangen. Das Zusammenspiel des<br />

Leistungshebels mit dem Pitch erfordert<br />

viel Konzentration. Wenn<br />

man es einmal heraus hat, kann<br />

man jedoch Flugmanöver durchführen,<br />

die richtig viel Spaß machen.<br />

Und vor allem auch überall dort landen,<br />

wo man gerade Lust hat. Auch<br />

am Matterhorn ...<br />

Problematisch sind Rückwärtsflüge.<br />

Bei der Bell und Robinson,<br />

welche von Microsoft mitgeliefert<br />

werden, ist das so ziemlich<br />

unmöglich. Sie geraten sehr schnell<br />

außer Kontrolle und steigen, drehen,<br />

überschlagen sich, obwohl<br />

man keine Leistung mehr an die<br />

Triebwerke liefern lässt. Auch ein<br />

Abschalten aller Systeme im Hubschrauber<br />

bewirkt irgendetwas,<br />

man steigt bis zur ISS hoch ...<br />

Bei den Freewarehelis ist das nicht<br />

mehr unbedingt der Fall. Sicherlich<br />

gehört das Rückwärtsfliegen zur<br />

Paradedisziplin, mit viel, die Betonung<br />

liegt auf viel, Übung schafft<br />

man auch das bei geringer Geschwindigkeit.<br />

Gerade bei diesem<br />

Manöver gerät der Heckrotor,<br />

welcher ja für die Hochachse<br />

zuständig ist, in den Vordergrund der<br />

Beachtung. Man muss schon vordenken<br />

und schnell reagieren, da er eine<br />

gewisse Ansprechzeit braucht. Ist<br />

man zu spät, bekommt man den<br />

Gegenpendler und darauffolgend ist<br />

man immer wieder später dran am<br />

Geschehen …<br />

Na ja, man kann es sich ausmalen.<br />

Drin sitzen möchte ich jedenfalls<br />

nicht.<br />

Nach erfolgreicher Landung<br />

und im eigenen Schweiß gebadet<br />

müssen wir die Triebwerke<br />

abstellen.<br />

Collective auf CLOSE, roten<br />

Kipphebel wieder auf OFF, AVIO-<br />

NIK MASTER ausschalten und den<br />

MASTER SWITCH ebenso. Zur<br />

Entspannung empfehle ich einen<br />

Ritt auf der A320 von London nach<br />

Frankfurt. Ist schließlich recht entspannend,<br />

diese Art der Fliegerei.<br />

In der nächsten Ausgabe sehen<br />

wir uns den bekanntesten Typ aus<br />

Deutschland an, die EC 135.<br />

Ein hervorragendes Außenmodell<br />

gepaart mit einem besseren Cockpit<br />

und anspruchsvolleremFlug- und<br />

Schwebeverhalten garantiert Spannung<br />

pur, so viel sei schon mal<br />

verraten.<br />

Christian Ebner


Jet Ranger by SimAviatik AG<br />

The Bell 206 helicopter is manufactured by Bell Helicopters in the United States. The Bell 206 and<br />

further developments are still the most commercially successful civil helicopter. The Bell 206L<br />

"Long Ranger" is a development of the Bell 206B JetRanger.<br />

SimAviatik offers realistic Helicopter Simulator for the ambitious client. Turnkey solutions with<br />

complete software package for your application.<br />

Visit: WWW.SIMAVIATIK.COM<br />

SimAviatik AG, Hauptstrasse 83, 4133 Pratteln, Switzerland


Embraer Tutorial<br />

von Dominic Funke<br />

Teil 2<br />

Nachdem wir uns im ersten<br />

Teil mit der Power-Up Prozedur<br />

und den Systemen beschäftigt<br />

haben, kommen wir nun zum<br />

schwersten Teil überhaupt:<br />

Tutorial<br />

Das Programmieren<br />

des <strong>Flight</strong> Management<br />

System (FMS).<br />

Während in der Kabine das Boarding<br />

beginnt, rufen wir das FMS über<br />

den Knopf „C“ in der Klickspotleiste<br />

auf. Jemand, der zuvor schon mit<br />

Boeing und Airbus FMCs gearbeitet<br />

hat, wird hier kaum Probleme haben.<br />

In meiner Anleitung sind die<br />

Knöpfe neben dem Screen mit 1L<br />

bis 6L sowie 1R bis 6R bezeichnet.<br />

D.h., dass zum Beispiel „3L“ bedeutet<br />

„Dritter Knopf von oben auf der<br />

linken Seite“. Es ist wie mit den Line<br />

Select Keys im MD-11 Tutorial von<br />

Florian Venus.<br />

74 <strong>Flight</strong>!<br />

Das erste was uns das FMS anzeigt<br />

die RADIO-Seite. Hierüber steuert<br />

man die COM und NAV Frequenzen,<br />

den Transponder sowie<br />

das TCAS. Auch hier erlebt man<br />

wieder, wie einfach und kompakt<br />

sich die Embraer gibt. Unten lesen<br />

wir nun „NO PRESENT POSITI-<br />

ON“. Um fortzufahren sollte das<br />

IRS bereits ausgerichtet sein. Ist das<br />

nicht der Fall, warten wir. Sobald es<br />

fertig ist, klicken wir auf die NAV<br />

Taste. Unter 1L öffnen wir die NAV<br />

IDENT-Seite. Man sieht unser aktuelles<br />

Flugdatum in blau und die<br />

Datenbank-Version (AIRAC-Cycle).<br />

Ein FMS besitzt eine riesige Datenbank<br />

mit allen Wegpunkten, Anund<br />

Abflugverfahren von Flughäfen.<br />

Nun ist es ja so, dass Flughäfen<br />

versuchen, z. B. die Lärmbelastung<br />

zu verringern. So ändern sich die<br />

Routen ständig. Damit nun auch<br />

jeder Bordcomputer die richtigen<br />

Daten hat, gibt es ständig Updates.<br />

<strong>Die</strong>s wurde auch für den Flugsimulator<br />

so umgesetzt. Jeden Monat erscheint<br />

auf www.navigraph.com ein<br />

neuer AIRAC-Cycle. Immer aktuell<br />

zu sein kostet also nur einen Euro<br />

im Monat. Ein echtes Schnäppchen.<br />

Wir drücken jetzt 6R alias POS<br />

INIT, dann 6L und dann wieder 6R.<br />

Nun wollen wir dem Flugzeug mitteilen,<br />

wo wir uns gerade befinden<br />

und klicken dafür 1R und 2R. Das<br />

„NO PRESENT POSITION“ Label<br />

sollte nun verschwinden. Um fortzufahren<br />

besuchen wir unter 6R die<br />

<strong>Flight</strong> Plan-Seite.<br />

Route<br />

Unter ORIGIN steht bereits der<br />

ICAO-Code des Flughafens John<br />

F. Kennedy (KJFK). Durch das<br />

Keyboard des FMS geben wir den<br />

Code von Boston (KBOS) ein und<br />

klicken auf 2R. Der erste Schritt ist<br />

geschafft. Das FMC weiß nun wo<br />

es hin geht. Jetzt suchen wir unsere<br />

Route in der letzten FLIGHT!.<br />

MERIT ORW PVD INNDY2<br />

Wir geben MERIT ein und fügen<br />

ihn über 2L ein. Sollte das FMS jemals<br />

mehrere Wegpunkte unter<br />

dem gleichen Namen finden, dann<br />

sucht man sich anhand der Koordinaten<br />

den richtigen aus. <strong>Die</strong> am<br />

nächsten gelegenen sind oben. Wir<br />

machen weiter und fügen jeden einzelnen<br />

Wegpunkt bei VIA.TO ein.<br />

(Nicht zu vergessen, dass INNDY2<br />

eine Arrival Route ist.) Unglücklicherweise<br />

besteht unsere Route<br />

nur aus Wegpunkten die wir direkt


Das ausführliche Review der Feelthere Embraer V2<br />

finden Sie in der <strong>Flight</strong>! März Ausgabe 2011.<br />

Erhältlich unter nachbestellen.flightm.com<br />

Wissen<br />

nacheinander anfliegen. Wenn man<br />

dort eine Route mit Luftstraßen<br />

hat, wird diese wie folgt eingefügt:<br />

„AIRWAY.WAYPOINT“.<br />

Den Wegpunkt PVD<br />

eingegeben und am Ende<br />

noch KBOS unter VIA.TO<br />

dazu. <strong>Die</strong>se Regel sollte<br />

man sich unbedingt merken!<br />

Der Zielflughafen ist IM-<br />

MER als letzter Wegpunkt<br />

einzufügen!<br />

An diesem Punkt<br />

könnten wir die Route<br />

aktivieren. Aber zunächst<br />

ist es wichtig, das Eingegebene<br />

zu kontrollieren.<br />

Dazu klicken wir im MFD<br />

auf PLAN und dort auf<br />

WPT IDENT. <strong>Die</strong> Route<br />

wird nun im Plan angezeigt.<br />

Um den Zoom zu<br />

verändern braucht man<br />

das FMS. Man muss sich<br />

vorstellen, das Rad rechts<br />

am FMS sei in vier Viertel<br />

aufgeteilt: Oben links<br />

Zoom verkleinern, Oben<br />

rechts Zoom vergrößern, unten<br />

links einen Wegpunkt zurück und<br />

unten rechts einen vor. Sieht die<br />

Route glaubhaft aus, aktivieren wir<br />

die Route im FMS mit 6R. Das war<br />

der erste Teil. <strong>Die</strong> Route ist programmiert!<br />

Durch einen erneuten<br />

Druck auf 6R kommen wir auf die<br />

PERF INIT-Seite. Hier beschäftigen<br />

wir uns mit Leistungs-Parametern<br />

des Flugzeugs. <strong>Die</strong> Kartei hat 3 Seiten<br />

durch welche man sich mit den<br />

Tasten NEXT und PREV navigieren<br />

kann. Auf der ersten Seite brauchen<br />

wir nichts zu ändern. Also gehen<br />

wir auf Seite 2. Dort fügen wir<br />

die Reserven ein. Wir klicken auf<br />

2R um es in Minuten eingeben zu<br />

können.<br />

Und hier direkt der nächste Tipp:<br />

Immer großzügig sein. Der FMC<br />

kalkuliert sehr knapp. Fügen wir<br />

also 50 ein. Mehr gibt es hier nicht<br />

einzugeben. Also auf zur Seite drei,<br />

da ist mehr zu tun. Wir tippen hier<br />

folgendes ein:<br />

- 18000 ft unter Transition<br />

Altitude (1L)<br />

- 19000 ft unter Cruising Altitude<br />

(2L)<br />

- 82720 lbs unter Zero Fuel<br />

Weight (Wie im ersten Teil notiert)<br />

(4L)<br />

FLIGHT!<br />

www.flightm.com 75


Vielleicht ist es Jemandem aufgefallen,<br />

aber bis jetzt haben wir uns<br />

ja noch nicht mit Treibstoff beschäftigt.<br />

Angesichts dessen, dass die Berechnung<br />

des Verbrauchs sehr kompliziert<br />

ist und wir ja erst am Anfang<br />

stehen, hat uns FeelThere hier unter<br />

die Arme gegriffen. Gibt man FUEL<br />

bei 4R ein, so betankt sich die Embraer<br />

von alleine mit genug Kerosin.<br />

Bei unserem Tutorial belassen<br />

wir es dabei.<br />

Bei 5R finden wir nun unser Gross<br />

Weight. Das ist zu notieren, da wir<br />

es noch für die Takeoff-Speeds benötigen!<br />

Nun klicken wir auf 6R<br />

um die Performance Data Page zu<br />

finden. Das FMS zeigt uns hier an,<br />

wie lange wir in der Luft sein werden,<br />

den Spritverbrauch und wie<br />

viel übrig bleibt. Wir drücken zwei<br />

Mal NEXT und dann 6R um auf die<br />

Departure-Seite zu gelangen. Hier<br />

kann man die Abflugrouten auswählen.<br />

Der Tower verrät uns, dass<br />

anhand des Windes die Runway 4L<br />

geöffnet ist. Das heißt, wir wählen<br />

unter Departure die genannte Bahn<br />

aus.<br />

Im nächsten Punkt sehen wir dann<br />

die Standard Instrument Departures<br />

(SID). Unser erster Wegpunkt ist<br />

MERIT. So wählen wir die MERIT3.<br />

Wir bestätigen mit INSERT und<br />

überprüfen noch einmal die Route<br />

im MFD. Alles ok? Dann geht es mit<br />

6R auf ACTIVATE. So sind wir auch<br />

schon beim letzten Punkt:<br />

PERFORMANCE<br />

Wenn man auf PERF klickt, erscheint<br />

zunächst die INDEX-Seite.<br />

Wir wollen uns genauer um den<br />

Takeoff kümmern, der ja auch<br />

schon näher rückt. <strong>Die</strong>sen erreichen<br />

wir auf 2R. Hier sollte eigentlich<br />

schon alles ausgefüllt sein, außer<br />

der Windrichtung. In meinem Beispiel<br />

füge ich also 060/9 (Wind aus<br />

060 Grad mit 9 Knoten) ein. Dann<br />

drücken wir zwei Mal auf NEXT.<br />

Parallel dazu öffnen wir unsere<br />

Speedcharts.<br />

Ich erinnere an das Gross Weight,<br />

welches vorhin zu notieren war.<br />

Jetzt suchen wir uns die passenden<br />

V-Speeds (V1, VR, V2, VFS) in den<br />

Tabellen, die dann im FMS einzutragen<br />

sind. <strong>Die</strong> Bahn ist lang genug,<br />

das heißt wir nehmen Klappenstellung<br />

1. Auf 6R navigieren wir uns<br />

zu Climb und Cruise.<br />

<strong>Die</strong> Embraer sucht immer das<br />

Maximum an Wirtschaftlichkeit,<br />

trotzdem ist der Wert der<br />

Geschwindigkeit manchmal zu<br />

langsam. Für unseren Flug ändern<br />

wir die Reisefluggeschwindigkeit<br />

auf Mach 0.78.<br />

Damit öffnen wir wieder die<br />

FLIGHTPLAN-Seite und schließen<br />

das FMS. Herzlichen Glückwunsch!<br />

Das FMS ist nun bereit uns sicher<br />

nach Boston zu navigieren. Doch<br />

bevor wir uns nun um den Engine<br />

Start kümmern, stellen wir noch<br />

das MFD korrekt ein! Wir aktivieren<br />

bei:<br />

MAP: WPT IDENT, VERT<br />

PROF, TCAS und WEATHER<br />

TCAS stellen wir auf ABV<br />

(Above). Dazu rollt man das Mausrad<br />

auf ABV.<br />

WEATHER: WX und TURB<br />

Und damit wären wir bereits am<br />

Ende des zweiten Teils. Wir haben<br />

gar nicht bemerkt, dass unser Copilot<br />

völlig durchnässt wieder da ist.<br />

In der nächsten Ausgaben finden<br />

Sie Teil 3 von meinem Tutorial.<br />

Dominic Funke<br />

76 <strong>Flight</strong>!


Termin-Update 08.08.2011 flightandfun.de Ihr FlusiShop !<br />

21 Jahre flightandfun TRADE NETWORK seit 1990<br />

Superpreise + Sonderangebote !<br />

Vergleichen Sie: Kein 15%-RABATT auf Hardware ? Wer hat die besseren Preise ?<br />

Anzeige:<br />

N = NEU in dieser Liste DE = Deutsches Handbuch<br />

flightandfun: Prima Preise !<br />

T = Termin aktualisiert<br />

EN = English manual<br />

Termine ohne Gewähr Unser Preis Titel - boxed versions DE EN FS / TS Publisher oder Designer Nr.<br />

lieferbar 44,95 <strong>Flight</strong> Simulator X GOLD (= FSX 'Pro' + 'Accelaration') DE Sim Microsoft --- DE oder EN lieferbar ! 3441/0<br />

lieferbar 49,95 REX2 - aktuelle Version inkl. Overdive - Absolutes Muss ! EN FSX Real Environment Xtreme 3220<br />

€ B A S I S - H A R D W A R E Compatible<br />

20% reduziert: 119,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Yoke System inkl Throttle Quadrant DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 20% gespart ! 6705<br />

15% reduziert: 50,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Throttle Quadrant extra DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 15% gespart ! 6706<br />

20% reduziert: 119,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Rudder Pedals DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 20% gespart ! 6702<br />

IN DEUTSCHLAND : ALLE ARTIKEL SOFT- UND HARDWARE VERSANDKOSTENFREI !<br />

25% reduziert: 149,99 Saitek X52 Pro <strong>Flight</strong> Control System Stick & Throttle DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 25% gespart ! 6701<br />

15% reduziert: 110,49 Saitek X52 <strong>Flight</strong> Control System Stick & Throttle DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 15% gespart ! 6691<br />

15% reduziert: 84,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Switch Panel DE EN FSX[+2004] Saitek Hardware - 15% gespart ! 6708<br />

15% reduziert: 127,49 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Instrument Panel 1-Stück-Preis ! DE EN FSX Saitek Hardware - 15% gespart ! 6711<br />

20% reduziert: 359,97 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Instrument Panel 3-Stück-Preis ! DE EN FSX Saitek Hardware - 20% gespart ! 6713<br />

20% reduziert: 119,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Radio Panel DE EN FSX+2004 Saitek Hardware - 20% gespart ! 6710<br />

15% reduziert: 110,49 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Multi Panel DE EN FSX+2004 Saitek Hardware - 15% gespart ! 6712<br />

15% reduziert: 127,49 Saitek Pro <strong>Flight</strong> TPM - Throttle Pitch Mixture System DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 15% gespart ! 6724<br />

15% reduziert: 127,49 Saitek Pro <strong>Flight</strong> BIP - Backlit Information Panel DE EN FSX+2004 Saitek Hardware - 15% gespart ! 6725<br />

15% reduziert: 169,99 Saitek Pro <strong>Flight</strong> Combat Rudder Pedals DE EN FS+andere Sims Saitek Hardware - 15% gespart ! 6722<br />

ORBX Sceneries / Airports + Umgebung - Absolutes Muss !<br />

15% reduziert: 76,46 AU 01 - Australia SP4 - 7,5 Mio qkm in feinster Qualität ! EN FSX Basis-Scenery ORBX - 15% gespart 3231<br />

lieferbar 24,95 AU 02 - YSTW Tamworth Airport EN FSX ORBX - Add-on 3232<br />

lieferbar 24,95 AU 03 - YCNK Cessnock Airport EN FSX ORBX - Add-on 3233<br />

lieferbar 24,95 AU 04 - YWVA Warnervale Airport EN FSX ORBX - Add-on 3234<br />

lieferbar 24,95 AU 05 - YPEC Aeropelican Airport EN FSX ORBX - Add-on 3235<br />

lieferbar 24,95 AU 06 - YHBA Hervey Bay Airport EN FSX ORBX - Add-on 3236<br />

lieferbar 29,95 AU 07 - YBBN Brisbane Airport EN FSX ORBX - Add-on 3237<br />

lieferbar 29,95 AU 08 - YMML Melbourne 2.0 Airport EN FSX ORBX - Add-on 3238<br />

lieferbar 29,95 AU 09 - YBCS Cairns Airport EN FSX ORBX - Add-on 3239<br />

lieferbar 29,95 AU 10 - YSCB Canberra Airport EN FSX ORBX - Add-on 3240<br />

15% reduziert: 25,46 AU 11 - YBUD Bundaberg + PeopleFlow [PersonenAnimationEN FSX ORBX - Add-on - 15% gespart ! 3241<br />

N ? September 24,95 AU 12 - YMAV Avalon Airport EN FSX ORBX - Add-on - Vorbestellen ! 3272<br />

15% reduziert: 21,21 AU 13 - YSCH Coffs Harbor Airport + PeopleFlow EN FSX ORBX - Add-on - 15% gespart ! 3273<br />

lieferbar 24,95 AU 14 - YPMQ Port Macquarie Airport EN FSX ORBX - Add-on - Neuheit ! 3274<br />

15% reduziert: 33,96 NA 01 - NorthAmerica Pacific Northwest Region EN FSX Basis-Scenery ORBX - 15% gespart 3241<br />

lieferbar 29,95 NA 02 - 1S2 Darrington Municipal Airport EN FSX ORBX - Add-on 3242<br />

lieferbar 29,95 NA 03 - 7S3 Stark's Twin Oaks Airport EN FSX ORBX - Add-on 3243<br />

lieferbar 29,95 NA 04 - 3W5 Concrete Muni + Israel's Farm - 2 Airports ! EN FSX ORBX - Add-on - Bundle: 2in1 ! 3244<br />

lieferbar 29,95 NA 05 - PFJ Pacific Fjords Region EN FSX ORBX - Add-on 3245<br />

15% reduziert: 33,96 NA 06 - NRM Northern Rocky Mountains Region EN FSX ORBX - Add-on - 15% gespart ! 3246<br />

lieferbar 29,95 NA 07 - KORS Orcas Islands Airport EN FSX ORBX - Add-on 3247<br />

lieferbar 29,95 NA 08 - KCMW Cushman Meadows + W38 Bear Gulch EN FSX ORBX - Add-on - Neuheit ! 2in1 ! 3248<br />

lieferbar 39,95 NA 09 - CRM Central Rocky Mountains Region EN FSX ORBX - Add-on - Neuheit ! 3249<br />

lieferbar 29,95 NA 10 - 2WA1 Diamond Point + WA45 Olympic Field EN FSX ORBX - Add-on - Neuheit ! 2in1 ! 3250<br />

N Mitte September 29,95 NA 11 - 1WA6 Fall City EN FSX ORBX - Add-on - Vorbestellen ! 3301<br />

15% reduziert: 29,71 LANCAIR IV-P < < < ORBX Aircraft No1 ! < < < EN FSX ORBX - Add-on - 15% gespart ! 3291<br />

alle Artikel versandkostenfrei in DE !<br />

ab AUG - SEP 11 Angekündigte Titel bitte vorbestellen ! www.flightandfun.de<br />

26.08.11 28,95 German Airfields 11 Süd-Bayern DE FSX CRSoftware Aerosoft 3361<br />

09.09.11 38,95 A-10C Warthog - Digital Combat Simulator (DCS) DE DCS Eagle Dynamics - 2,6% gespart ! 3590<br />

T September ! 28,95 Katana X DA-20 Update Service [#83364] DE FSX Marcel Felde Ae - 3,5% gespart ! 3364<br />

2011 24,95 Anchorage - MegaAirport DE FSX Aerosoft - 4% gespart ! 3285<br />

2011 28,95 Austrian City Airports DE FSX Aerosoft - 3,5% gespart ! 3288<br />

2011 28,95 German Airfields 4 - Nordost - 15 Plätze DE FSX Aerosoft - 3,5% gespart ! 3354<br />

seit MÄRZ 2010 Lieferbare Titel ! A - Z www.flightandfun.de<br />

lieferbar 48,95 206 Bell Helicopter DE FSX <strong>Flight</strong>1 DodoSim - 2% gespart ! 3280<br />

lieferbar 38,95 727 Captain X DE FSX Just <strong>Flight</strong> - Cptn Sim - 2,6% gespart 3498<br />

10% reduziert: 44,06 737 NG iFly FS2004 Edition DE 2004 <strong>Flight</strong>1 iFly - 20% gespart ! 3949<br />

lieferbar 48,95 737 NG iFly FSX Edition DE FSX iFly <strong>Flight</strong>1 - 2% gespart ! 3950<br />

lieferbar 39,95 757 Captain 757-200/300/Cargo DE FSX+2004 CaptainSim Just<strong>Flight</strong> 3475<br />

10% reduziert: 35,06 767 Captain X DE EN FSX Aerosoft - CaptainSim - 10% gespart 3827<br />

lieferbar 33,95 767-200/300 Series DE FSX+2004 Just <strong>Flight</strong> - 3% gespart ! 3497<br />

10% reduziert: 35,06 A300B4-200 SimCheck Airbus DE FSX SimCheck - 10% gespart ! 3820<br />

lieferbar 24,95 A320 Jetliner DE FSX Just <strong>Flight</strong> - CLS 3911<br />

10% reduziert: 35,06 A320/321 - Airbus X DE EN FSX Aerosoft - 10% gespart ! 3822<br />

lieferbar 48,95 Airbus Series 1 : Evolution Update Service [#83991] DE FSX+2004 Wilco FeelThere - 2% gespart ! 3791<br />

lieferbar 38,95 Airbus Series 2 : Evolution Update Service [#83992] DE FSX+2004 Wilco FeelThere - 2,6% gespart ! 3792<br />

10% reduziert: 22,46 Amsterdam - Mega Airport DE EN FSX+2004 Aerosoft - 10% gespart ! 3431<br />

10% reduziert: 44,95 Balearen DE EN FSX+2004 SimWings - 10% gespart ! 3434<br />

10% reduziert: 22,46 Barcelona - MegaAirport DE EN FSX+2004 Aerosoft - 10% gespart ! 3824<br />

lieferbar 38,95 BN2 Islander X DE EN FSX <strong>Flight</strong>1 - 2,6% gespart ! 3496<br />

10% reduziert: 22,46 Boston Logan USA - Mega Airport DE FSX FlyTampa Aerosoft - 10% gespart ! 3821<br />

10% reduziert: 89,96 BUNDLE: MD-11 FSX-Box + MD-11 FS2004-Box DE EN FSX+FS2004 <strong>PMDG</strong> - 10% gespart ! 2829<br />

lieferbar 28,95 Comet Jetliner Havilland Comet 4C DE FSX Just <strong>Flight</strong> - 3,5% gespart ! 3919<br />

10% reduziert: 53,07 Concorde X DE EN FSX Aerosoft - <strong>Flight</strong>SimLabs - 10% 3829<br />

lieferbar 38,95 Cub - <strong>Flight</strong> Replica's DE FSX <strong>Flight</strong>1- 2,6% gespart ! 3952<br />

lieferbar 28,95 DC-2 - Der Nostalgie-Hit DE FSX+2004 <strong>Flight</strong>1- 3,5% gespart ! 3282<br />

lieferbar 24,95 DC-3 - Legends of <strong>Flight</strong> DE FSX Just <strong>Flight</strong> - Aeroplain Haeven 3913<br />

10% reduziert: 35,06 Embraer Regional Jets EN FSX+2004 Wilco - 10% gespart ! 3398<br />

lieferbar 38,95 <strong>Flight</strong>Sim Commander9 Update Service [#83965] DE EN FSX+2004 Aerosoft - 2,6% gespart ! 3965<br />

lieferbar 38,95 <strong>Flight</strong>SimMegaPack1 757Cptn+C-130Herc+WorldAirp3 DE FSX Just <strong>Flight</strong>- 2,6% gespart ! 3917<br />

lieferbar 38,95 <strong>Flight</strong>SimMegaPack2 747-200/300+A340-500/600+TrafficX FSX Just <strong>Flight</strong> - 2,6% gespart ! 3918<br />

lieferbar 28,95 Flying Club Collecton 6 Aircraft + 2 Helis + Dt. Handb. DE FSX Just <strong>Flight</strong> - 3,5% gespart ! 3915<br />

lieferbar 38,95 Focke Wulf FW190A X DE EN FSX <strong>Flight</strong>1 - 2,6% gespart ! 3828<br />

lieferbar 53,95 FS Global Ultimate Europa/Afrika + AFM [Airport Tool] DE FSX Pilots - 1,8% gespart ! 3467<br />

lieferbar 19,95 Gibraltar Scenery - Stadt und Airport DE EN FSX+2004 SimWings 3420<br />

lieferbar 28,95 Harrier Jump Jet EN FSX Wilco - 3,5% gespart ! 3789<br />

10% reduziert: 26,95 Holiday Airports DE EN FSX+2004 Aerosoft - 10% gespart ! 3442<br />

lieferbar 28,95 Huey X - Bell UH-1 Helicopter DE EN FSX+2004 Aerosoft - 3,5% gespart ! 3281<br />

lieferbar 24,95 Innsbruck - Approaching DE EN FSX+2004 Aerosoft - 4% gespart ! 3421<br />

normaler Preis ! 16,95 Luxembourg Airports DE FSX CR-Software Aerosoft 3438<br />

10% reduziert: 17,96 Malediven X - The Malé Atolls DE FSX Aerosoft - 10% gespart ! 3823<br />

lieferbar 29,95 MD-81/82 Jetliner DE FSX Just <strong>Flight</strong> - CLS 3912<br />

alle Artikel versandkostenfrei in DE !<br />

alle Artikel versandkostenfrei in DE !<br />

lieferbar 24,95 Messerschmitt Bf 109 DE FSX Just <strong>Flight</strong> 3914<br />

10% reduziert: 22,46 München - endlich ! 4 Jahre nach Erscheinen des FSX ! DE EN FSX+2004 GermanAirports - 10% gespart ! 2980 75<br />

lieferbar 19,95 Nice Côte d'Azur Nizza DE FSX+2004 SimWings 3433<br />

10% reduziert: 22,46 Oslo-Gardemoen DE EN FSX Aerosoft - 10% gespart ! 3825<br />

10% reduziert: 22,46 Paris-Orly - Mega Airport DE EN FSX SimWings - 10% gespart ! 3432<br />

lieferbar 19,95 Stuttgart X DE FSX+2004 German Airports: Peter Hiermeier 3362<br />

20% reduziert: 39,95 VFR Germany 2010 West Update Service [#83831] DE FSX Aerosoft - 20% gespart ! 3831<br />

10% reduziert: 22,46 Vienna-Wien X DE EN FSX+2004 FlyTampa Aerosoft - 4% gespart ! 3444<br />

lieferbar 28,95 World Airports 4 Washington SanJose HGK Singapur DE FSX+2004 Just <strong>Flight</strong> - 3,5% gespart ! 3916<br />

lieferbar 24,95 Zürich - Mega Airport DE EN FSX Aerosoft - 4% gespart ! 3826


<strong>Die</strong> Best of Liste!<br />

Kategorie Produkt Ausgabe Bewertung Testurteil Preis<br />

Flugzeug Katana 4X (Marcel Felde) Juni 2011 9,0 Hervorragend 29,95 €<br />

Flugzeug <strong>PMDG</strong> Boeing 737 NGX Sept. 2011 - folgt mit SP1 69,95 $<br />

Flugzeug <strong>Flight</strong>1 Ult. Airliner Collection: Super 80 Juni 2011 9,0 Hervorragend 49,99 €<br />

Flugzeug A2A Wings of POWER II: B17 August 2011 8,9 Hervorragend 32,99 $<br />

Flugzeug iFly 737 NG FSX Juli 2011 8,9 Hervorragend 49,95 €<br />

Flugzeug ORBX Lancair IV-P März 2011 8,9 Sehr gut 34,95 €<br />

Flugzeug iFly 737 NG FS9 März 2011 8,6 Sehr gut 49,95 €<br />

Flugzeug Aerosoft H36 DimonaX Juli 2011 8,6 Sehr gut 24,95 €<br />

Flugzeug Carenado Cessna CT210M Centurion II Sept. 2011 8,6 Sehr gut 34,95 $<br />

Flugzeug <strong>Flight</strong>1 DC-2 Juni 2011 8,4 Sehr gut 39,90 €<br />

Flugzeug Aerospool WT9 Dynamic Juni 2011 8,4 Gut 21,50 €<br />

Flugzeug Embraer E-Jets v.2 175 and 195 März 2011 8,4 Sehr gut 39,95 €<br />

Flugzeug Wilco Airbus Series Evolution Vol. 1 April 2011 8,3 Sehr gut 59,95 €<br />

Flugzeug Captain Sim Boeing 707 Base Pack Mai 2011 8,3 Sehr gut 29,99 €<br />

Flugzeug AirSimmer A320 Basic Edition (FS9) Mai 2011 8,3 Gut ab 35,90 €<br />

Flugzeug Aerosoft Airbus X April 2011 8,2 Gut ab 37,95 €<br />

Flugzeug Harrier Jump Jet Juli 2011 8,1 Sehr gut ab 27,95 €<br />

Flugzeug Carenado Cessna 340 April 2011 8,0 Gut 21,50 €<br />

Flugzeug Just <strong>Flight</strong> Comet Jetliner August 2011 7,9 Gut 31,60 €<br />

Flugzeug Just<strong>Flight</strong> DC-3 Legends of <strong>Flight</strong> April 2011 7,8 Sehr gut 25,50 €<br />

Flugzeug Just <strong>Flight</strong> A320 Jetliner Mai 2011 6,4 Ausreichend ab 19,35 €<br />

<strong>Die</strong> Liste wird mit jeder Ausgabe fortgesetzt ....<br />

78 <strong>Flight</strong>!


Gutschein:<br />

50% Rabatt<br />

im Just <strong>Flight</strong> Shop<br />

mit jeder Abobestellung!<br />

Kategorie Produkt Bewertung Testurteil<br />

Preis<br />

Szenerie Mega Airport München 2011 9,1 Hervorragend ab 24,95 €<br />

Szenerie ORBX – Cairns Intl. Airport 9,1 Hervorragend ab 24 €<br />

Szenerie Bern-Belp X FlyLogic 9,1 Sehr gut 25,99 €<br />

Szenerie ORBX – Cushman Meadows 9,1 Hervorragend 24,00 €<br />

Szenerie ORBX – FTX- NA WA56 & WA79 9,1 Sehr gut 24,95 $<br />

Szenerie ORBX - Port Macquarie Airport 9,1 Hervorragend 23,95 $<br />

Szenerie fl yTampa - fl yAthens FS9/FSX 9,0 Hervorragend 26,18 €<br />

Szenerie ORBX - Melbourne Intl. V2 9,0 Hervorragend 29,95 €<br />

Szenerie ORBX – Brisbane Intl. V1.2 9,0 Hervorragend 29,95 €<br />

Szenerie German Airfields 11 Südbayern 8,6 Sehr gut 27,95 €<br />

Szenerie Zürich Live X 8,5 Hervorragend 16,06 €<br />

Szenerie LimeSim Airfields & German Airfields Free 8,4 Sehr gut 5,95 €<br />

Szenerie Mega Airport Zürich X 8,4 Sehr gut ab 24,95 €<br />

Szenerie FlyTampa Chicago Midway 8,4 Sehr gut 23,50 €<br />

Szenerie German Airports 1 - Stuttgart X 8,2 Gut (Box: Ausgezeichnet) ab 17,95 €<br />

Szenerie Aerosoft Nice Côte d`Azur X 8,2 Sehr gut 17,95 €<br />

Szenerie flyTampa Tampa rebooted 2 8,2 Gut 22,00 €<br />

Szenerie UK2000 – Bristol Xtreme V3 8,2 Gut 17,50 €<br />

Szenerie „Dangerous Airports 1“ 8,1 Hervorragend 17,95 €<br />

Szenerie Vilnius International X 8,1 Gut 19,95 €<br />

Szenerie FS-Addon Ben Gurion X 7,8 Ausreichend 23,74 €<br />

Szenerie Aerosoft Weeze X 7,8 Ausreichend 15,95 €<br />

Szenerie US Cities X Las Vegas 7,7 Gut 14,95 €<br />

Szenerie <strong>Flight</strong>Beam KSFO X 7,7 Gut 24,18 €<br />

Szenerie Sua S‘Dei Angkor, Siem Reap 7,3 Gut 11,90 €<br />

Szenerie Aerosoft Iceland X 7,3 Befriedigend 24,95 €<br />

Szenerie Thai Creation Paro Int. 7,2 Sehr gut 14,87 €<br />

Szenerie Xin Chao Bai International 6,4 Mittelmässig 20,82 €<br />

Szenerie France VFR Bale Mulhouse X 5,2 Mangelhaft 19,99 €<br />

Sie haben eine Ausgabe verpasst?<br />

Kein Problem, diese können Sie bequem nachbestellen<br />

unter nachbestellen.flightm.com


Umfrage des Monats<br />

Wie wichtig sind Reviews?<br />

Ich mache von Euren Rezensionen meine Kaufentscheidung abhängig.<br />

Ich mache Kaufentscheidungen von den Meinungen in Foren, Facebook. abhängig.<br />

Meistens besitze ich das rezensierte Addon bereits.<br />

Rezensionen interessieren mich nicht.<br />

Quelle: simflight.de Umfrage<br />

10%<br />

8%<br />

4%)<br />

78%<br />

Redakteure gesucht!<br />

Das <strong>Flight</strong>! <strong>Magazin</strong> wächst rasant weiter,<br />

um die täglichen Meldungen auf unserer<br />

Website zu ergänzen, suchen wir<br />

weitere Freelancer. <strong>Die</strong> Arbeit wird mit<br />

Webstatistik Juli 2011<br />

Monatliche Visits: 243.424<br />

Monatliche Views: 1.644.577<br />

Tägliche Visits: 8.597<br />

Tägliche Views: 54.412<br />

Webstatistik Juni 2011<br />

Monatliche Visits: 213.212<br />

Monatliche Views: 1.414.496<br />

www.flightm.com<br />

einem monatlichen Honorar belohnt.<br />

<strong>Die</strong> Onlineredaktion stellt zudem eine<br />

optimale Einstiegsmöglichkeit für einen<br />

Karrieresprung in die Print-Redaktion da.<br />

Bewerben können Sie sich unverbindlich<br />

unter redaktion@flightm.com, mit einer<br />

kurzen Präsentation ihrer Person, einem<br />

Mustertext sowie eine Auflistung Ihrer<br />

Erfahrungen in einer Redaktion oder im<br />

Bereich der Flugsimulation.<br />

Partner für das 360-Grad<br />

Partnerprogramm gesucht<br />

Unser Kooperationspartner Pressekatalog.de<br />

ermöglicht ein Partnerprogramm<br />

für die <strong>Flight</strong>! Produkte, sei es die gedruckten<br />

<strong>Magazin</strong>e, Abos oder E-Paper.<br />

<strong>Die</strong> Websitebetreiber (z.B. Foren, VAs, ...)<br />

können via Link und Banner kostenlos an<br />

dem Programmm teilnehmen. Für den<br />

Verkauf der Produkte gibt es bis zu 20%<br />

Provision.<br />

http://www.pressekatalog.de/PK/<br />

LA.asp?LAP=8&CSS=995<br />

Ab diesem Monat können Sie bequem<br />

im simMarket ihre <strong>Flight</strong>! E-Paper sowie<br />

Abo‘s bestellen. www.simmarket.com<br />

History - die September-Themen<br />

80 <strong>Flight</strong>!


FLUGSiMULAtiOn AUF DEM PC<br />

Zitat des Monats<br />

Quelle: Horizont <strong>Magazin</strong><br />

... <strong>Die</strong> Expansion im Ausland und das Digitalgeschäft<br />

treiben das Wachstum des Medienhauses Axel Springer<br />

an. Im ersten Halbjahr wuchs der Umsatz gegenüber<br />

dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 11,8<br />

Prozent auf 1,52 Milliarden Euro, wie der Konzern am<br />

Mittwoch in Berlin berichtete. Das bereinigte Ergebnis<br />

vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)<br />

stieg um 10,5 Prozent auf 288,7 Millionen Euro.<br />

Das Umsatzplus bei den internationalen Printmedien<br />

betrug 53,4 Prozent und bei den digitalen Medien<br />

30,3 Prozent. <strong>Die</strong> Online-Werbeerlöse lagen mit 357<br />

Millionen Euro in den ersten sechs Monaten des<br />

Jahres deutlich über den Print-Werbeerlösen mit 318<br />

Ausgabe ¦ Deutschland 5,50 € ¦ Österreich: 5,80 € ¦ Benelux: 5,80 € ¦ Schweiz: 8,90 CHF Das Original! - monatlich neu! Millionen Euro.<br />

7.<br />

"Das ist ein<br />

Wendepunkt<br />

in der Struktur<br />

09 ¦ September 2011<br />

des Unternehmens",<br />

VORSCHAU<br />

AntARCtiCA<br />

nEU<br />

sagte<br />

DOWnLOADS<br />

MARKEtPLACE<br />

der Vorstandsvorsitzende<br />

DiE ZUKUnFt<br />

APP für das iPAD<br />

M a t h i a s<br />

Döpfner.<br />

<strong>PMDG</strong><strong>Die</strong> <strong>Nummer</strong><br />

<strong>Flight</strong> Simulator 2012 4 VFR Flugplätze +<br />

<strong>Die</strong> Alternativen<br />

Das Heli-Special<br />

Airfields 11 - Südbayern<br />

1?<br />

Impressum<br />

Verlag:<br />

Geschäftsführer:<br />

Redaktion<br />

redaktion@flightm.com:<br />

Aboservice:<br />

maui artwork ag (société anonyme)<br />

30 route de Longwy<br />

4750 Pétange<br />

Luxemburg<br />

maui@maui.lu<br />

Marc Goergen<br />

marc.g@flightm.com<br />

Urs Wildermuth<br />

Florian Harms<br />

Simon Hradecky<br />

Armin Klose<br />

Christian Ebner<br />

Christoph Schipke<br />

Berthold Paustian<br />

Stefan Hänschen<br />

Nicolas Eschenbach<br />

Armin Klippe<br />

Christoph Paulus<br />

Sandra Lammers<br />

Florian Venus<br />

Markus Halle<br />

Martin Brennecke<br />

Timo Zinn<br />

Thomas Hempel<br />

Julian Kirchhoff<br />

Florian Schlund<br />

Manuel Margreiter<br />

Lucas Crisologo<br />

Nicolas Grün<br />

Dominic Funke<br />

Laurenz Patocka<br />

Marc Goergen (Chefredakteur)<br />

<strong>Flight</strong>! Leserservice<br />

Postfach 10 41 39<br />

40032 Düsseldorf<br />

Tel: +49 211 690 789 940<br />

Fax: +49 211 690 789 50<br />

Email: abo@flightm.com<br />

Web: abo.flightm.com<br />

Anzeigen:<br />

maui@maui.lu<br />

Auflage: 19.500 Exemplare<br />

Vertrieb:<br />

MZV GmbH & Co. KG<br />

Ohmstraße 1<br />

85716 Unterschleißheim<br />

Telefon +49 89 319 06-0<br />

Telefax +49 89 319 06-113<br />

E-Mail: mzv@mzv.de<br />

Web: www.mzv.de


<strong>Die</strong> Oktober-Ausgabe erscheint am<br />

kiosk.flight.com<br />

Fit am PC<br />

Freitag den 30. September 2011<br />

<strong>Die</strong> November-Ausgabe erscheint am<br />

Freitag den 28. Oktober 2011<br />

Mega Airport<br />

Düsseldorf Preview<br />

Pocket FMS<br />

Freeware: HeliPack X<br />

FS9 und FSX: Gibraltar<br />

© Alle Inhalte unterliegen dem <strong>Flight</strong>! Copyright 2011


Microsoft<br />

®<br />

Erweiterungsprogramm für den <strong>Flight</strong> Simulator<br />

Erweiterungsprogramm für den<br />

<strong>Die</strong> DC-3 feiert 75. Geburtstag,<br />

und wir feiern mit!<br />

Hier kommt die ultimative DC-3-Kollektion für <strong>Flight</strong> Simulator X!<br />

Hochdetaillierte und akkurate Passagiervarianten aus der Blütezeit der<br />

DC-3, dazu Militärtransporter von beiden Seiten des Atlantiks, eine AC-47-<br />

Luftkampfversion und ein Waco-Militärsegler aus dem II. Weltkrieg.<br />

Microsoft<br />

®<br />

<strong>Flight</strong> Simulator<br />

“Wenn das hier keine<br />

Auszeichnung gewinnt, dann<br />

wäre das lächerlich”<br />

Mutleys Hangar<br />

USK<br />

ab<br />

0<br />

freigegeben<br />

USK<br />

ab<br />

12<br />

freigegeben<br />

Sie finden alle Just <strong>Flight</strong>-Produkte bei<br />

ausgewählten Filialen von Karstadt, Media Markt<br />

und Saturn, bei www.amazon.de und im gut<br />

sortierten Computerspiele-Einzelhandel.<br />

USK<br />

ab<br />

18<br />

Vollständig modellierte<br />

Innenansichten<br />

Authentische<br />

Lackierungen<br />

Fliegbarer<br />

Waco-Militärsegler<br />

WEITERE PRODUKTE VON<br />

www.justflight.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!