Einführung und Grundlagen

hormon.org

Einführung und Grundlagen

Vorteile der

Schilddrüsensonographie

• Einfache Durchführbarkeit

• Nicht belastend

• Durch oberflächliche Lage gut zugänglich

• Hohe Detailauflösung

• Herdbefunde minimal 1-3 mm

Bildgebende Untersuchung der ersten Wahl

Apparative Voraussetzungen

• B- Mode Ultraschallgerät

• Linearschallkopf 6 cm bzw.

Sektorschallkopf

• Schallfrequenz 7.5 - 12 MHz

• 3,5 MHz Sektorschallkopf nur in

Einzelfällen für sehr große Strumen

erforderlich

Schilddrüsen-Morphologie

• Screeningmethode: Sonographie

– Gesamtvolumen

– Herdbefunde (Knoten, Zysten)

– Echostruktur (Autoimmunerkrankung)

– Durchblutung

– Lymphknoten, Nebenschilddrüsen

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine