Wiesenzeitung Sonntag 8-Juli - Du-bist-online.de

du.bist.online.de

Wiesenzeitung Sonntag 8-Juli - Du-bist-online.de

Sonntag, 8. Juli 2012 ! 1

www.du-bist-online.de

Es regnet, es regnet,

die Erde wird nass

Karin (75) und Brigitte (64) finden es traurig,

dass es am Morgen geregnet hat. Sie

wünschen sich Sonne und 40 Grad damit die

Wiese trocken wird.

Brigitte , Karin & Co. arbeiten am Bobbycar-Stand

neben der Panda-Hüpfburg.

Nach dem nassen Wetter holen sie sich ein paar

Lappen von dem Grünen Bauwagen und trocknen

alle Bobbycars ab.

Hoffentlich wird das Wetter schön.

Wir drücken alle die Daumen.

Salamon (12) Jahre


Sonntag, 8. Juli 2012 ! 2

Wir basteln einen Jonglierball

Wir brauchen eine Plas/ktüte, Sand und Lu7ballons.

Erstens: Wir haben Sand in eine Plas/ktüte gefüllt. Der Ball

darf nicht zu groß sein für die Hand, deshalb darf man nicht

zu viel Sand nehmen.

Zweitens: Wir haben die Plas/ktüte mit dem Sand zu einem

Ball geformt.

DriGens: Wir haben das obere Stück von einem Lu7ballon

abgeschniGen und um den Ball gespannt.

Fer/g!

Ronja (10) und Maya (10)

Hamburger

stillen den

Hunger

Letztes Jahr haben

wir uns die

Hamburger auf der

Wiese selbst

zusammen gebastelt.

Dieses Jahr gab es

echte McDonald‘s

Hamburger. Die hat

der Schützenverein

Sappeure Linn gespendet. Echt amerikanisch! „Es wurden 500 Stück

aus der Filiale Dießemer Bruch geliefert“, sagt Joachim Krokowski,

Major und Vorsitzender der Sappeure Linn. Er weiß, was Kindern

schmeckt. Auch, wenn er selbst keine Hamburger mag.

Zusammen mit 15 Freiwilligen aus dem Schützenverein hat Joachim Krokowski die Hamburger an

die Kinder ausgeteilt. Die Kinder und Erwachsenen waren begeistert von dem leckeren

Mittagessen. Dazu gab es Gummibärchen, Fähnchen und bunte Luftballons.

Die Sappeure sind seit drei Jahren bei „Spiel ohne Ranzen“ dabei. „Wir engagieren uns in

Krefeld bei vielen sozialen Projekten, zum Beispiel für die Kinderkrebsstation am Helios

Krankenhaus“, sagt der Major. Die Schützen Sappeure Linn gibt es schon seit 40 Jahren. Sie

haben sich aus dem Tischtennisverein Linn gegründet.

Sara (14)


Sonntag, 8. Juli 2012 ! 3

Ponyreiten an der Kinder-Kirche

Viele Kinder wollen auf den Pferden Lukano (Braun) und

Joe (Beige) reiten. Das Ponyreiten findet jedes Jahr

hinter der Kinder-­‐Kirche staA. Lukano ist 1,20m groß und

18 Jahre alt. Joe ist 1,30m groß und 13 Jahre alt.

Johanna berichtet: „Man muss gut das Gleichgewicht

halten und man darf sich nicht zu weit nach hinten

setzen.“

Jonathan (10 Jahre)

Kickern

um den Sieg

Am Sonntag fand auf der Stadtwaldwiese das

Kickerturnier staA. Eltern mit Kindern von 10

bis 14 Jahren konnten am Kickerturnier

teilnehmen. Mit dabei waren 17 Leute,

aufgeteilt in 10 MannschaWen.

Ich habe auch mitgemacht und mit meiner MuAer zusammen gespielt. Alle waren schon ein

bisschen Profi und es war nicht einfach, aber wir haben den zweiten Platz

gemacht. Das hat viel Spaß gemacht.

Gewonnen habe ich einen signierten

Fußball von Werder Bremen. Ich habe

mich sehr über den Fußball gefreut,

obwohl ich eigentlich Schalke-­‐Fan bin. Wir

haben 5 Par^en gespielt. Eine davon war

sehr spannend, denn in der letzten

Sekunde hat der Gegner, als es schon

10:10 stand, ein entscheidendes Tor geschossen! Die Preise

wurden von der Krefelder Sparkasse gespendet.

Lea (11 Jahre)

Impressum:

Die Wiesenzeitung ist eine

Kooperation mit der

Westdeutschen Zeitung und dem

jfc Medienzentrum.

Mitwirkende:

Anke Rogmann

Rüdiger Schweikart

Sara Ebertz

Marina Welke


Sonntag, 8. Juli 2012 ! 4

Die Kinderkirche in

Ägypten

Ich war in dem großen weißen Zelt, wo die Kinderkirche

stattfindet.

Als erstes habe ich Adelheid gefragt, warum, was und wie

lange sie es schon macht.

Sie macht das seit 1998, weil sie findet, dass es wichtig ist,

Kindern die Botschaft zu vermitteln:

Du wirst von Gott geliebt und bist wertvoll.

In der Kinderkirche wird gesungen, getanzt und es werden

Geschichten erzählt und ein bisschen von Gott geredet.

Jeden Tag lernen die Kinder neue Verse und bekommen ein Geschenk.

Am Samstag dürfen die Kinder reiten und basteln.

Das Programm: Erst singen wir ein paar Lieder, Geschichten werden aus der Bibel erzählt.

Und jeden Tag kommt das Kamel Ali.

Michele, 12 Jahre

Die Retter für den Notfall

Heute waren die

Sanitäter des

Deutschen

Roten Kreuzes

schon im

Einsatz. Als die

Wiesenzeitung

vorbei kam, sah

sie ein

Mädchen, das

Herr Fischer und Benjamin Claaßens

gerade verarztet

wurde. Ihre

rechte Hand hat geblutet und ihr wurde ein weißer Verband

angelegt. Davor hat sich ein Junge mit einem Nagel am Fuß

verletzt.

INTERVIEW mit einem Sanitäter

Wiesenzeitung: Wie lange arbeitest du schon

beim DRK?

Benjamin Claaßens: Seit drei Jahren.

Wiesenzeitung: Was ist dein Job?

Benjamin: Ich fahre zu Fußballspielen und

anderen Veranstaltungen, um dort im Notfall zu

helfen.

Wiesenzeitung: Wie lange dauert die

Ausbildung zum Sanitäter?

Benjamin: Ca. 80 Stunden

Wiesenzeitung: Macht dir der Job Spaß?

Benjamin: Sehr viel.

Wiesenzeitung: Hast du viele Einsätze?

Benjamin: Ca. 5 im Monat.

Jonathan, 10 Jahre

Die Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes sind genauso wie die

Wiesenzeitung in zwei Einsatzcontainern untergebracht. Sie helfen, wenn es einen Notfall gibt. Hier

arbeitet zum Beispiel Herr Fischer, der schon seit drei Jahren ehrenamtlich bei „Spiel ohne Ranzen“ dabei

ist. Er ist seit 12 Jahren beim DRK und es macht ihm großen Spaß, Kindern zu helfen.

Miriam, 11 Jahre


Sonntag, 8. Juli 2012 ! 5

Die Puppenbühne: Riesenspaß für Groß und Klein

Wie im letzten Jahr führen die „SenUörnchen“ (so

heißen sie) ein Puppenstück auf. Es heißt: Moses

abenteuerliches Leben in Ägypten. Das Stück

handelt von einem Baby namens Moses, das am

Hof des Pharaos aufwächst. Er fühlt sich aber nach

einiger Zeit zu den Israeliten hingezogen. Nach

einem tragischen Vorfall muss Moses fliehen. GoG

beau7ragte ihn aber, sein Volk zu führen. Mehr

will ich nicht verraten. Nur so viel: Es lohnt sich wirklich dieses Stück anzuschauen.

Rebecca, 13 Jahre

Unser Held:






Die Kinder-Kirche

Dieses Jahr startet die Kinder-Kirche mit dem Thema Ägypten. Es gibt Geschichten über Josef und seine

Brüder.

Programmpunkte im Kinder-Kirchen Zelt:

1. Vorstellung: 10:30 Uhr

2. Vorstellung: 13:30 Uhr

Dieses Jahr gibt es neben dem Stück in der Kinderkirche

auch die Puppenbühne Senfkörnchen.

Das sind die Programmpunkte:

1. Vorstellung: 13:00 Uhr

2. Vorstellung: 14:30 Uhr

3. Vorstellung: 16:30 Uhr

Nach einer Kinder-Kirchen Vorstellung kann man immer

basteln.

Bastelzeiten in der schwarzen Kote:

1. Bastelzeit: 11:30 Uhr

2. Bastelzeit: 15:00 Uhr

Adelheid und Volker berichten:

Weil die Kinderkirche das Thema Ägypten hat, haben sie eine

Pyramide gebaut.

Und so wurde sie gebaut:

Am Anfang wurde ein Holzgerüst gebaut. Dann wurde das Ganze abgespannt. Danach deckten sie es mit ein

paar großen Planen zu. Zum Schluss wurde die Plane mit Heringen befestigt.

Salamon (12 Jahre)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine