Artikel "Meiningers Weinwelt" Juni 2013 - Albert Mathier & Söhne

mathier

Artikel "Meiningers Weinwelt" Juni 2013 - Albert Mathier & Söhne

I im fokus I

Rückblende. Wir schreiben die frühen achtziger

Jahre. Deutschland ist ein geteiltes

Land, Helmut Kohl wurde eben zum Bundeskanzler

gewählt, und ein paar deutsche

Winzer wagen sich an Unerhörtes. Ganz im

Gegensatz zur Tradition des hiesigen Weinbaus

haben sie begonnen, in Frankreich

kleine Holzfässer einzukaufen. Mit den so ­

genannten Barriques produzieren sie nun

Weiß- und Rotweine auf eine unerhörte

Weise – zur Freude der Weinjournalisten, die

nun eine heiße Story bekommen, zum Ärger

der offiziellen Verkoster, welche die amtliche

Qualitätsweinkontrolle verantworten und fürs

Neue kaum Sinn haben. Reihenweise werden

die revolutionären Trauben-Kreationen als

„untypisch“ abgelehnt, die Prüfnummer bleibt

verwehrt. Obwohl die mutigen Erzeuger sol­

I 17 I

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine