Kurzportrait der Pensionskasse und wichtige ... - Kanton Schwyz

sz.ch

Kurzportrait der Pensionskasse und wichtige ... - Kanton Schwyz

Pensionskasse des Kantons Schwyz

Kurzportrait (Datenstand 31.12.2012)

• Versichertenkreis

• Mitgliederbestand

Kanton, Lehrpersonen, Schwyzer Kantonalbank

und freiwillig angeschlossene Arbeitgeber

6 000 aktive Versicherte

1 500 Rentenbeziehende

• Versicherte Verdienste 490 Mio. CHF

=> Beitragsvolumen 83 Mio. CHF pro Jahr

• Rentenleistungen

• Bilanzsumme

51 Mio. CHF pro Jahr

1 655 Mio. CHF

• Deckungsgrad 91.1%

=> Unterdeckung 161 Mio. CHF

1

Pensionskasse des Kantons Schwyz

Wichtige Fachbegriffe

• Deckungsgrad

• Vorsorgekapital

aktive Versicherte

Kenngrösse, die Auskunft darüber gibt, zu wieviel % die

Vorsorgeverpflichtungen (Summe von Vorsorgekapitalien

und technischen Rückstellungen) der Pensionskasse

mit Vermögenswerten gedeckt sind.

Sparguthaben (Freizügigkeitsleistungen) der aktiven

Versicherten, das in der Bilanz der Pensionskasse

als Verpflichtung aufgenommen ist.

• Vorsorgekapital Für die lebenslängliche Auszahlung der laufenden Renten

Rentner

benötigtes Kapital, das in der Bilanz der Pensionskasse

= Renten- als Verpflichtung aufgenommen ist. Das Rentendeckungsdeckungskapital

kapital steigt, wenn der technische Zinssatz reduziert wird.

• Technische

Rückstellungen

Gehören wie die Vorsorgekapitalien zu den Vorsorgeverpflichtungen

der Pensionskasse. Sie sind für künftige

Leistungen zu bilden, die nicht durch Beiträge oder

künftige Vermögenserträge gedeckt sind.

2


Pensionskasse des Kantons Schwyz

Wichtige Fachbegriffe

• Unterdeckung Bei einem Deckungsgrad von unter 100% weist die

= Deckungslücke Pensionskasse eine Unterdeckung aus. Die Unter-

= Fehlbetrag deckung entspricht dem für einen Deckungsgrad

von 100% fehlenden Franken-Betrag.

• Vollkapitalisierung

• Teilkapitalisierung

Finanzierungssystem, bei dem ein Deckungsgrad von

mindestens 100% in der Regel innert längstens 10 Jahren

angestrebt wird. Die Ausfinanzierung einer bestehenden

Unterdeckung kann nicht auf künftige Generationen

verschoben werden.

Finanzierungssystem, bei dem ein Deckungsgrad von

mindestens 80% innert maximal 40 Jahren angestrebt

wird. Es müssen jedoch verschiedene Deckungsgrade

geführt werden, die zusammen mit komplexen bundesrechtlichen

Bestimmungen und der noch fehlenden Aufsichtspraxis

einen erheblichen Zusatzaufwand verursachen.

3

Pensionskasse des Kantons Schwyz

Wichtige Fachbegriffe

• Sparzinssatz

• Technischer Zinssatz

• Umwandlungssatz

• Umwandlungsverluste

Jährlich festzulegender Zinssatz, mit dem die Sparguthaben

der aktiven Versicherten verzinst werden.

Langfristiger rechnerischer Zinssatz. Er entspricht der

Anlagerendite, die auf dem Rentendeckungskapital

erzielt werden muss, damit die Renten lebenslänglich

finanziert werden können. Der technische Zinssatz darf

nicht höher sein als die langfristig erzielbare Anlagerendite.

Altersabhängiger Prozentsatz, mit dem das bei Pensionierung

vorhandene Sparguthaben multipliziert und so

in eine lebenslängliche Altersrente umgewandelt wird.

Je tiefer der technische Zinssatz, desto tiefer ist der

technisch kostendeckende Umwandlungssatz.

Entstehen, wenn die reglementarischen Umwandlungssätze

zur Berechnung von neuen Altersrenten höher sind

als die technisch kostendeckenden Umwandlungssätze.

4

03.04.2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine