Ausschreibung - Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband

adh.de

Ausschreibung - Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband

Ausschreibung

Deutsche Hochschulmeisterschaft

Orientierungslauf 2013

09. bis 10. Mai 2013 in Ilmenau

Ausrichter: TU Ilmenau

Meldeschluss: Do, 11. April 2013

Ausrichter:


Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband Seite 2

VERANSTALTER:

AUSRICHTER:

Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)

TU Ilmenau

AUSTRAGUNGSORT: Einzelläufe Staffelläufe

Sporthalle Unterpörlitz und Campus-Sporthalle

Martinrodaer Weg 3 Ehrenbergstr. 51

98693 Ilmenau-Unterpörlitz 98693 Ilmenau

TERMIN: 09. Mai 2013 Einzelläufe

10. Mai 2013 Staffelläufe

TEILNAHMEBERECHTIGUNG:

§ 3 der Satzung des adh (Auszug)

(1) Mitglieder des adh können in Deutschland tätige staatliche und nach deutschem Recht staatlich

anerkannte oder diesen gleichwertige Hochschulen sein. „Die Prüfung der Gleichwertigkeit orientiert

sich an den Kriterien der HRK.“

§§ 7, 8 Wettkampfordnung (WO) des adh

§ 7 (Auszug)

(1) Teilnahmeberechtigt an den Wettbewerben des adh sind alle Mitglieder von Einrichtungen, die gemäß

Art. 3 (1) der Satzung Mitglied im adh sind. Zweit-, Neben- und Gasthörerinnen sind nicht

startberechtigt.

(2) Ehemalige Hochschulmitglieder sind darüber hinaus bis höchstens zum Ende des auf einen berufsqualifizierenden

Studienabschluss folgenden Kalenderjahres teilnahmeberechtigt.

(3) Eine Teilnahmeberechtigung der Mitglieder von Einrichtungen im Sinne des Art. 3 (1) der adh Satzung,

die nicht Mitglied im adh sind, ist grundsätzlich möglich. In jedem Fall ist eine deutlich erhöhte

Verbandsabgabe festzulegen. Näheres regelt der Verbandsrat.

§ 8 (Auszug)

(1) Als Startausweis der studentischen Teilnehmerinnen/Teilnehmer gilt der Studierendenausweis oder

eine im laufenden Semester durch das Immatrikulationsbüro der Hochschule ausgestellte Studienbescheinigung

mit Angabe der Matrikel-Nummer, bei ehemaligen Studierenden das Examenszeugnis,

in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Bei Teilnehmerinnen/Teilnehmern von Hochschulen

gem. Art. 3 (1), Satz 3 der Satzung muss aus der Studienbescheinigung zweifelsfrei der Standort

der besuchten Hochschuleinrichtung hervorgehen.

(2) Als Startausweis gilt bei hauptberuflich tätigen Mitgliedern von Hochschulen eine im laufenden Semester

ausgestellte Bestätigung des Personalbüros, aus der ihre hauptberufliche Tätigkeit an der

Hochschule hervorgeht, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.

(3) Der Startausweis ist bei allen Veranstaltungen vorzulegen und bei Rundenspielen vom örtlichen

Ausrichter, ansonsten vom Schiedsgericht zu überprüfen; näheres regelt die Ausschreibung. Die

nachträgliche Feststellung des Fehlens einer Startberechtigung führt zur sofortigen Disqualifikation

des Teilnehmers/der Teilnehmerin bzw. der Mannschaft für die gesamte Veranstaltung.

(4) Kann ein/e Teilnehmer/in seinen/ihren Startausweis nicht vorlegen, so kann die Startgenehmigung

unter Vorbehalt erteilt werden, wenn der/die Teilnehmer/in

a) eidesstattlich versichert, im Besitz eines gültigen Startausweises zu sein und seine/ihre Startberechtigung

binnen acht Tagen (Datum des Poststempels) bei der Geschäftsstelle nachweist,

b) ein Reuegeld in Höhe von 15,00 Euro an den Ausrichter zahlt,

c) sich durch einen Lichtbildausweis ausgewiesen hat.

(5) Die Ergebnisse sind inoffiziell, bis der Nachweis der Startberechtigung geführt ist.

Bitte beachten:

Der Konsum von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln auf den ausgewiesenen Wettkampfflächen ist

während des gesamten Verlaufs einer Veranstaltung untersagt.

Die Wettkampfteilnahme unter Einfluss von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln ist untersagt.

Bei Verstößen erfolgt eine Sanktionierung durch das Schiedsgericht auf Grundlage des § 5 RSO.

Die Obleuteversammlung/Teamleitersitzung ist Bestandteil der Veranstaltung. Termin und Ort werden

spätestens bei der Anmeldung vor Ort bekannt gegeben.


Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband Seite 3

Bei adh-Veranstaltungen werden Dopingkontrollen durchgeführt.

Laut Vereinbarung zwischen dem adh und der DADA übernimmt die NADA im Auftrag des adh die Organisation

und Durchführung des Ergebnismanagementverfahrens.

Kommt die NADA im Auftrag des adh nach Durchführung des Ergebnismanagements zu dem Ergebnis, dass

ein Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen einer Athletin oder eines Athleten nicht auszuschließen ist,

leitet sie beim Deutschen Sportschiedsgericht der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e. V.

(DIS) ein Disziplinarverfahren ein und führt dieses in eigenem Namen durch.

Die Durchführung des Schiedsverfahrens richtet sich nach der Sportschiedsgerichtsordnung der DIS (DIS-

SportSchO). Mit Einleitung des Disziplinarverfahrens informiert die NADA den jeweiligen Sportfachverband

der betroffenen Athletin oder des Athleten und eröffnet diesem die Möglichkeit, fristgerecht als Partei dem

Rechtsstreit vor dem Schiedsgericht beizutreten.

MELDUNGEN:

Nur über die jeweiligen Hochschulsporteinrichtungen online unter:

www.adh.de (im passwortgeschützten Bereich)

!!! Fax- oder E-Mail-Meldungen von adh-Mitgliedshochschulen werden nicht akzeptiert !!!

Nichtmitgliedshochschulen melden ihre Teilnehmer formlos unter Angabe von Name, Geburtsjahr, Hochschule

und SI-Card-Nr. Die Meldung muss durch einen Verantwortlichen der Hochschule per Mail an

svtui@gmx.de erfolgen.

Mit der Anmeldung erteilen alle Teilnehmerinnen/Teilnehmer ihr Einverständnis, dass Bildaufnahmen während

der Veranstaltung auf denen sie eventuell abgebildet sind, für Berichterstattungen oder eigene Werbezwecke

verwendet werden dürfen.

MELDESCHLUSS:

NACHMELDUNGEN:

WETTBEWERBE:

TITEL:

AUSZEICHNUNGEN:

MELDEGELD:

11. April 2013 (Eingangsdatum!!!)

Nachmeldungen sind möglich im Rahmen der vorhandenen vakanten Startplätze.

Ab dem 12.4.2013 nur über svtui@gmx.de !ACHTUNG: Bei Nachmeldungen erhöht

sich die Organisationsabgabe um € 5 pro Einzelstart und € 15 pro Staffel. Bei

Nachmeldungen ist das Melde-, Übernachtungs- und Verpflegungsgeld Hochschulweise

vor Ort in bar zu zahlen!

Einzellauf, Staffellauf

Es ist nur im Rahmenwettbewerb zulässig, dass Starterinnen und Starter

verschiedener Hochschulen Staffeln bilden.

Die Siegerin bzw. der Sieger erhält den Titel:

„DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERIN 2013 im Orientierungslauf“

„DEUTSCHER HOCHSCHULMEISTER 2013 im Orientierungslauf“

Die jeweils 3 Erstplazierten der DHM erhalten die adh-Sieger-Nadeln in Gold, Silber

und Bronze, sowie Sachpreise. Urkunden für die jeweils 6 Besten der Meisterschaftsklasse

und die jeweils 3 Bestplatzierten der Pokalläufe und Rahmenklasse.

für Mitgliedshochschulen:

€ 13,- pro Einzelstart (DHM)

€ 28,- pro Staffel-Start (DHM)

Nichtmitgliedshochschulen:

€ 51,- pro Einzelstart (DHM)

€ 180,- pro Staffel-Start (DHM)

Rahmenwettbewerbe:

€ 10,- pro Einzelstart

€ 25,- pro Staffelstart

Übernachtungsgeld:

€ 8,- pro Übernachtung + Frühstück


Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband Seite 4

KAUTION:

€ 20,- pro geliehenem SI-Chip (zahlbar bei Abholung)

€ 2,- Leihgebühr (zahlbar bei Abholung), kein Verkauf von SI-Chips!

ÜBERWEISUNG:

Das Melde- und Übernachtungsgeld ist bis zum Meldeschluss hochschulweise zu

überweisen:

TU Ilmenau USZ

Landesbank Hessen-Thüringen (HELABA)

BLZ 820 500 00

Kontonummer 300 4444 281

Verwendungszweck: 1581132004970-642-DHMOL13 und Name der meldenden

Hochschule plus Starter (wichtig!)

Der Überweisungsbeleg ist beim Abholen der Wettkampfunterlagen vorzulegen.

Bei fehlendem Zahlungsbeleg ist das Meldegeld bei der Startunterlagenausgabenstelle

bar zu bezahlen. Zwischenzeitlich eingegangene Meldegebühren werden zurückerstattet.

Ohne Zahlung der Meldegelder werden keine Wettkampfunterlagen

ausgehändigt.

WETTBEWERBE:

Donnertag, 09.05.:

Meisterschaftsklasse:

Damen ca. 7 km

Herren ca. 10 km

Pokallauf:

Pokal A ca. 6 km

Pokal B ca. 4 km

Einzelläufe

Freitag, 10.05.: Staffelläufe

Meisterschaftsklasse:

Damen 2 x (3 x ca. 2,5 km)

Herren 2 x (3 x ca. 3,0 km)

Rahmenklasse:

Pokalstaffel/offene Staffel 2 x (3 x ca. 2,5 km)

RAHMENWETTBEWERB: Für Interessenten ohne Hochschulzugehörigkeit ist die Teilnahme am zeitnah

ausgetragenen Thüringer Langesranglistenlauf möglich, er enthält die Bahnen der

DHM-Läufe. Weitere Informationen zu den Rahmenwettbewerben finden Sie unter

www.tu-ilmenau.de/ol.

Am 12./13.5.13 findet im Anschlussgelände des Einzellaufs der 24-Stunden-OL

statt. Informationen: www.24h-ol.de

ANMERKUNGEN:

Langstrecke (Einzellauf):

Die Langstrecke wird im Wald zwischen Unterpörlitz und Heyda nördlich von

Ilmenau ausgetragen. Kennzeichnend sind lange Höhenrücken mit maximalen Anstiegen

von 50 Höhenmetern und ein dichtes Wegenetz. Detailreiche ehemalige

Sandgruben und grabendurchzogene Gebiete wechseln mit detailärmeren ab. Die

Belaufbarkeit variiert sehr stark. In Hochwäldern beeinflussen Heidelbeeren das

Lauftempo.

Die Pokalläufe orientieren sich an markanten Objekten und Leitlinien und sind deshalb

auch bestens für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger geeignet.

Staffel:

Die Staffelentscheidung wird wie auch in den vergangenen Jahren als Sprintstaffel

ausgetragen. Das heißt jeder Läufer kommt zweimal zum Einsatz, wobei die

Reihenfolge der Läufer während des Wettkampfes nicht verändert werden darf.

Sprint-typisch ist die Orientierung auf dem Campusgelände eher einfach – die

Läufe sind also problemlos für Quereinsteiger und Anfänger geeignet.


Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband Seite 5

WETTKAMPFREGELN: Es gelten mit Einschränkungen die aktuellen Wettkampfbestimmungen Orientierungslauf

2008 des Deutschen Turnerbundes (DTB).

Achtung: Die Sprintstaffel findet zum Teil auf öffentlich zugänglichen Straßen

statt, die in der Regel aber wenig befahren sind. Es ist darauf zu achten, dass auf

dem gesamten Wettkampfgelände die StVO gilt. Mögliche Konsequenzen bei eventuellen

Schadensfällen sind von jedem Läufer selbst zu tragen. Mit der eingegangenen

Meldung bestätigt der Wettkämpfer, dies zur Kenntnis genommen zu haben.

KARTEN:

POSTEN-

BESCHREIBUNGEN:

BAHNLEGUNG:

ZEITNAHME /

KONTROLL-SYSTEM:

Langstrecke: "Langer Rasen", Maßstab 1:10.000, Äquidistanz 5 m, IOF-Norm,

Stand April 2013, Format A4.

Staffel: "Campus TU Ilmenau", Maßstab 1:5.000, Äquidistanz 2,5 m, IOF-Norm,

Stand April 2013, Format A4.

IOF-Symbole (Piktogramme) beim Einzellauf ausliegend im WKZ, beim Staffellauf

auf der Karte

Yves Laske (Einzellauf), Renate Tröße (Staffellauf)

Elektronisch mittels SportIdent

WETTKAMPFLEITUNG: SV TU Ilmenau

SCHIEDS-

GERICHT:

ERGEBNISSE/

-PROTOKOLLE:

Wird am Wettkampftag bekanntgegeben.

Während des Wettkampfes erfolgt eine Schnellauswertung (vorläufige Ergebnisse).

Die offiziellen Ergebnisse erscheinen anschließend auf www.tuilmenau.de/usz

sowie auf www.tu-ilmenau.de/ol

VORLÄUFIGER

ZEITPLAN: Donnerstag, 09. Mai 2013

10:00 Uhr Öffnung Wettkampfbüro (Sportplatz Unterpörlitz)

13:30 Uhr 1. Start DHM Langstrecke

17:30 Uhr Zielschluss

ab 19:30 Uhr Abendveranstaltung (Campussporthalle TU Ilmenau)

mit Speisen und Getränken zu studentenfreundlichen Preisen

20:30 Uhr Siegerehrung

Freitag, 10. Mai 2013

7:30 Uhr – 9:00 Uhr Frühstück (Campussporthalle)

8:00 Uhr Öffnung Wettkampfbüro (Campussporthalle)

10:00 Uhr Massenstart DHM Staffel

13:00 Uhr Siegerehrung

Änderungen/Ergänzungen/aktuelle Infos unter www.tu-ilmenau.de/usz

UNTERKUNFT/

VERPFLEGUNG:

Unterkunft ist in der Campussporthalle möglich. Isomatte und Schlafsack bitte

mitbringen. Morgens erfolgt die Verpflegung im Rahmen eines Frühstücksbuffets,

das im Übernachtungspreis enthalten ist. Die Anmeldung hierfür erfolgt über das

Online-Meldesystem des adh.

Für Privatzimmer und Ferienwohnungen steht die Ilmenau-Information zur Verfügung:

Am Markt 1, 98693 Ilmenau. Telefon: 03677 / 600-300 oder 03677 / 19

433. Fax: 03677 / 600-330. E-Mail: stadtinfo@ilmenau.de.


Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband Seite 6

Informationen zum Rahmenprogramm, Anfahrt, etc. auch auf www.tuilmenau.de/usz;

dhm ol ab April 2013.

AKKREDITIERUNG:

Die Anmeldung für alle Starterinnen und Starter einer Hochschule erfolgt nur

hochschulweise durch eine Vertreterin/einen Vertreter an der jeweiligen Wettkampfstätte.

Dabei sind alle Startberechtigungen (Studentenausweise) nachzuweisen.

Donnerstag, 09.05.13 ab 10:00 Uhr Sportplatz Unterpörlitz

Freitag, 10.05.13 ab 08:00 Uhr Campussporthalle

Die gemeldeten Starterinnen/Starter sind erst startberechtigt, wenn der von der

Hochschule zu entrichtende Betrag komplett bezahlt ist.

STARTAUSWEIS-

KONTROLLE:

Gleichzeitig mit der Anmeldung erfolgt die Kontrolle der Startausweise (aktuell

gültiger Studierendenausweis, bzw. Abschlusszeugnis aus dem Jahr 2012).

ANFAHRT:

AUSKÜNFTE:

HAFTUNG:

Lageplan und Anfahrtsbeschreibung auf www.tu-ilmenau.de/usz; dhm ol

allgemein: TU Ilmenau, Universitätssportzentrum www.tu-ilmenau.de/usz

wettkampfspezifisch: SV TU Ilmenau www.tu-ilmenau.de/ol oder unter

svtui@gmx.de

Veranstalter und Ausrichter lehnen eine Haftung für Schadensfälle jeder Art ab.

gez.: Prof. Dr. Nikolaus Risch gez.: Ulrike Reinhardt gez.: Dietmar Laske

Disziplinchef Orientierungslauf Leiterin Universitätssportzentrum Sektion Orientierungslauf

im adh TU Ilmenau SV TU Ilmenau

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine