Einblick Dezember 2013 - Februar 2014 - Ev. Kirche Winsen (Aller)

evkirchewinsenaller

Einblick Dezember 2013 - Februar 2014 - Ev. Kirche Winsen (Aller)

Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde

einblick

Winsen (Aller) Ausgabe Dezember 2013 - Februar 2014

www.evkirche-winsenaller.de

Rembrandt, Anbetung der Hirten, akg-images

Lebendiger Adventskalender (4)

40 Jahre evangelischer Kindergarten (6)


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

2

Liebe Leserinnen und Leser!

Liebe Leser und Leserinnen, ein neues

Kirchenjahr beginnt und damit geht der

Herbst zu Ende, der Winter kommt und

Weihnachten steht vor der Tür.

Auf Weihnachten warten wir im Advent,

der Zeit der Ankunft des Herrn. Vielleicht

inden Sie an dem einen oder anderen

frühen Abend Zeit und Muße, sich

einstimmen zu lassen und besuchen ein

Fenster des Lebendigen Adventskalenders

(S. 4), ein schöner Brauch in unserer Kirchengemeinde.

Zum 1. Advent startet traditionell der

Aufruf von „Brot für die Welt“ zur

Unterstützung derer, für die Zugang zu

Nahrung nicht selbstverständlich ist.

Leider in einem Kontext täglicher Nachrichten,

die betroffen machen: Taifun auf

den Philippinen, Unwetter-Katastrophe in

Vietnam und Bürgerkrieg in Syrien und

anderen Teilen Afrikas.

Gottesdienst, natürlich, klar, immer der

gleiche Ablauf, so scheint es oft….

Dass es auch anders geht, können Sie an

vielen Sonntagen erleben - und auch hier

lesen und erfahren: Auf Seite 12 im Rückblick

auf einen Jugendgottesdienst und

am 8. Dezember 2013 in der Thomasmesse.

Bereicherungen unseres Gemeindelebens.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche

Adventszeit, friedliche Weihnachten

und viele Ideen auf Ihrem Weg

des Umkehrens und des Neuanfangs. Der

Segen Gottes begleitet Sie.

I

hre Redaktionsmitglieder Sigrid Köhler,

Ulrike Walter, Martin Bein, Michael

Cramer, Stefan Hambrok, Mirco Kühne

und Matthias Riemann (v.i.S.d.P.)


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

... an(ge)dacht ...

Liebe Leserinnen und Leser,

„dieses Jahr ist schon wieder schnell

rumgegangen“, sagt mir jemand beim

Seniorenkreis und spricht mir aus der

Seele. Selber denke ich: „Stimmt, Du bist

doch gerade erst mit den Jugendlichen

von der Sommerfreizeit zurückgekehrt und

auf einmal bereitest Du Dich schon wieder

auf Weihnachten vor?“. Wenn auch mein

inneres Tempo mit der voranschreitenden

Jahreszeit kaum mithalten kann, so holen

mich doch Lebkuchen- und Glühweinduft

unsanft zurück in die Wirklichkeit und

lassen erkennen: Das alte Kirchenjahr ist

zu Ende gegangen, mit der Adventszeit

geht es nun wieder los, wieder einmal von

vorn. Da wäre es doch eigentlich schön,

wenn man auch so manches Unerledigte,

manche Probleme mit im alten Jahr lassen

könnte, wenn man neu beginnen könnte.

Ein schöner Traum?

Für Gott ist das alles andere als ein

Traum. Gott geht diesen Schritt, als Kind

in einer Krippe in einem Stall bei Bethlehem

fängt er noch einmal an und kommt

uns Menschen zum Berühren nahe. Er

geht damit einen ganz neuen Weg, einen,

mit dem die Welt nicht gerechnet hat.

Gott der Retter wird einer von uns und

geht damit andere Wege als die längst

ausgetretenen.

Und in diesem Advent, in dieser Ankunft

Gottes als Mensch bei uns Menschen, -

darin liegt die Einladung an uns, es doch

auch noch einmal zu probieren mit dem

Umkehren, dem Noch-einmal-ganz-vonvorne-Anfangen.

Wenn ich nicht weiß, welchen Weg ich

einschlagen soll im Blick auf meine berufliche

Zukunft; wenn die

Ehe in einer Sackgasse

steckt oder das Verhältnis

zu den Kindern zerrüttet

ist; wenn ich nach einer

schmerzhaften Trennung

oder einem dummen

Streit nicht weiter weiß -

dann spüre ich ein wenig

davon, dass es mit einem bloßen „Weiter

so“ nicht getan ist. Da braucht es ganz

neue Ideen, die ich mir vielleicht noch

gar nicht vorstellen kann; da kann es

hilfreich sein, zurückzutreten von dem

Hier und Jetzt.

Gott bietet uns etwas Neues an. „Seht,

das Himmelreich ist nahe!“, verspricht

er uns. Darin hören wir die Ermutigung:

„Wagt doch heute schon, aus der Zukunft

des Himmelsreiches zu leben“.

„Reicht die Hand – auch da, wo man

sie noch nicht ergreift. Teilt, wo andere

rauben. Tröstet, wo andere schadenfroh

daneben stehen. Verbindet, wo andere

Wunden aufreißen. Und seid gewiss: es

wird nicht umsonst sein, was Ihr tut -

denn: das Himmelreich ist nahe!“

Das wäre in der Tat ein schöner Neubeginn.

Klar, Lebkuchen und Glühwein

gehören dazu, und beides mag ich viel

zu gerne, um es mir nehmen zu lassen.

Aber inmitten dieser vorweihnachtlichen

Betriebsamkeit immer mal wieder Zeit

haben, mich, meine Mitmenschen und

meine Welt aus der Perspektive des Himmelreiches

zu sehen...

Das wünscht Ihnen

Ihr Mirco Kühne

3


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

4 Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr wird es in Winsen

einen lebendigen Adventskalender geben

- Heike Brauner, die den Kalender dieses

Jahr koordiniert, schrieb uns dazu:

„Es ist geschafft, die Türchen sind vergeben

und mit jedem Adventstag bringt

Ihr wieder Licht in unser Winsen! Im

Voraus schon einmal Herzlichen Dank für

Eure Mühe. Wie jedes Jahr war die Planung

bis zur letzten Minute aufregend.

Herzlichen Dank an alle, die hin und

her getauscht haben und die abwarten

konnten, ob Ihr Wunschtermin doch noch

in Erfüllung geht. Ich wünsche uns eine

freudige, leuchtende Adventszeit. An

jedem Abend im Advent treffen wir uns

um 17 Uhr vor einem Haus, in dem ein

Fenster oder eine Tür mit der Zahl des

Tages beleuchtet ist.

Im Namen unserer Kirchengemeinde,

Eure Heike Brauner“

Sonntag, 1.12.: Das Besuchsteam, im Haus der Kirche, Küsterdamm 8

Montag, 2.12.: Die Diakoniestation, Küsterdamm 4

Dienstag, 3.12.: Irmgard Duensing, Wallerstraße 25

Mittwoch, 4.12.: Multi - Kulti Freundeskreis, Hasselerstraße 12

Donnerstag, 5.12.: Das Bürgerbüro Maximilian Schmidt, Am Amtshof 1

Freitag, 6.12.: Doris Mönnich, Rundestraße 31

Samstag, 7.12.: Paul und Rosie Korn, Eichkatzrund 27

Sonntag, 8.12.: Überraschung auf dem Dorfplatz in Meißendorf

Montag, 9.12.: Kreisalten- und Plegeheim, Brauckmanns Kerkstieg 1

Dienstag, 10.12.: Heike Glaß, im Bannetzer Dorfgemeinschaftshaus

Mittwoch, 11.12.: Die Katholische Kirche, Stechinellistraße 41-43

Donnerstag, 12.12: Die Gemeinde Winsen im Rathaus, Amtshof 5

Freitag, 13.12.: Anneliese Lindhorst, Wolthäuser Straße 4

Samstag,14.12.: Einladung auf den Weihnachtsmarkt in Winsen

Sonntag, 15.12.: 16 Uhr, Chor „Pro arte musica“ – offenes Singen in der Kirche

Montag, 16.12.: Kindertagesstätte Neues Land, an der Celler Straße

Dienstag, 17.12.: Die Jugendgruppe der Kirche, Haus der Kirche, Küsterdamm 8

Mittwoch, 18.12.: Die Evangelische Freikirche, Wolthäuser Straße 27 A

Donnerstag, 19.12.: Klaus Gerstner im Dorfgemeinschaftshaus Wolthausen

Freitag, 20.12.: Thomas Hoffmann, Schulstraße 6

Samstag, 21.12.: Familie Jens und Heike Brauner Heerstraße 6

Sonntag, 22.12.: Frau Schiedung, in Stedden, Singen unter dem Glockenturm

Montag, 23.12.: Martina Jastrau, Raunsfeldhöhe 7

Dienstag,24.12.: Alle Weihnachtsgottesdienste hier und in der ganzen Welt


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

5

Thomasmesse

8. Dezember 2013

18.00 Uhr

St. Johannes-Kirche

Winsen (Aller)

Auf der Suche nach

Weihnachten


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

6 Aus dem Kindergarten

40 Jahr-Feier

Am 13. September hat die Feier zum 40-

jährigen Bestehen des Johanneskindergartens

stattgefunden, der einst auf eine

Elterninitiative hin als Spielkreis gegründet

wurde. Viele ehemalige Eltern und Kinder

sind gekommen, um den Erzählungen

der ersten zwei Erzieherinnen Elke Mangels

und Ingrid Finger zu lauschen. Auch

Hannelore Kleinschmidt als damaliges

Gründungsmitglied und Pastor Kohnert

haben Grußworte überbracht. Höhepunkt

war sicherlich die von Elke Martin-Scheer

organisierte Ausstellung, eine über den

gesamten Spielplatz gezogene Leine, an

der zahlreiche von ehemaligen Spielkreiskindern

gestaltete Tücher hingen, sowie

das von Eltern gedichtete und vorgetragene

Lied zu den 40 Luftballons.

Christine Schröder


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

Aus der Gemeinde

7

Neues aus dem Kirchenvorstand

Aus dem Kirchenvorstand

gibt es Veränderungen für

Groß und Klein zu berichten:

Für die Senioren der

Gemeinde wird es ab Jahresbeginn

Veränderungen

bei den Geburtstagsbesuchen

geben. Die Pastoren werden zukünftig

die Jubilare zu den 70.-/80.- und 85.

Geburtstagen besuchen und danach jährlich.

Zu den 75. und 81. Geburtstagen

werden die Mitglieder des Besuchsdienstes

den Geburtstagsjubilaren persönlich gratulieren.

Die zweite Veränderung betrifft den

Johanneskindergarten, denn wir haben mit

großem Bedauern zur Kenntnis nehmen

müssen, dass die Erzieherin Frau Elke Martin-Scheer

(Foto unten während eines

Basares) nach 14 Jahren guter pädagogischer

Arbeit und hohem Engagement

für unsere Kleinsten und auch für die

Gemeinde gekündigt hat. Der Kirchenvorstand

wünscht Ihr für Ihren weiteren

Berufsweg Gottes Segen.

Cordula Hasenkamp-Meinheit

Sybille Rehkopf neue Leitung

im Kindergarten

Seit dem 1.August 2013

leitet Sybille Rehkopf den

Johannes Kindergarten

Winsen und Südwinsen.

Sie schrieb uns freundlicherweise

einige Zeilen:

„15 Jahre habe ich in der

evangelischen Kindertagesstätte

Kapellenberg in verschiedenen

pädagogischen Bereichen gearbeitet und

ließ mich parallel zur Fachkraft für Kleinkindpädagogik

ausbilden und später

zur Fachwirtin für Kindertagesstätten.

Als stellvertretende Leiterin habe ich in

dieser Zeit wertvolle Erfahrungen sammeln

können. Ich bin verheiratet und

lebe mit meinem Mann, meinem Sohn

und dem British Kurzhaarkater Pepe in

Celle. Kraft tanken kann ich, bei einer

heißen Tasse Tee, einer guten Lyrik und

dem Blick in den Garten, in dieser Jahreszeit

gibt es für mich nichts Schöneres.

In Winsen freue ich mich auf die neue

Aufgabe und die Herausforderung, in den

Kindergarten noch eine Krippengruppe

mti Platz für 15 Kinder im Alter von 1 bis

3 Jahren zu integrieren.“ Sybille Rehkopf


Gemeindegruppen

Im Haus der Kirche treffen sich regelmäßig:

montags:

10.00 Eltern-Kind-Gruppe

15.30 Kinderchor

18.45 Flötenkreis

20.00 Chor

20.00 Frauengruppe „Bienenkorb“ jeweils

am 2. Montag im Monat

dienstags:

9.00 Eltern-Kind-Gruppe

20.00 Posaunenchor

20.00 Frauenbibelabend jeweils am

3. Dienstag im Monat

mittwochs:

9.00 Eltern-Kind-Gruppe

15.00 Gesprächskreis für Erwachsene/

3. Mittwoch im Monat

8

19.30 Johannes-Gospel-Singers

donnerstags:

19.30 Vorbereitung Kinderkirche (nach

Absprache)

20.00 Besuchsteam (letzter Donnerstag im

Monat)

freitags:

15.00 Senioren spielen Karten

18.00 Jugendandacht (jeweils der letzte Freitag

im Monat)

Impressum

Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde

Winsen (Aller)

Kirchstr. 12, 29308 Winsen (Aller)

Aulage: 5630 / viermal im Jahr

hrsg: vom Kirchenvorstand

Redaktion: Martin Bein, Michael Cramer, Mirco

Kühne, Sigrid Köhler, Matthias Riemann (viSdP),

Ulrike Walter, Stefan Hambrok

Fotos: M. Bein, M. Riemann, A.Friesenborg

Druck: MHD Druck, Hermannsburg

AnsprechpartnerInn

Gemeindegruppen:

Frauengruppe Bienenkorb: N

Flötenkreis: M. Heisterberg,

Gesprächskreis: I. Koch,Tel.:

Chor, Kinder-/Gospelchor: E.

Kinderkirche: C. Schröder, Te

Posaunenchor: J. Treviranus

Schaukasten: R. Bartels, Tel

Hauskreis Südwinsen: I. Koc

Eltern-Kind-Gruppen: C. Sch

Besuchsteam: K. Trapp, Tel.

Treffpunkt Bibel: Landesk. G

Diakoniestation Winsen (

Küsterdamm 4, Tel: 9

Andrea Böker, Tel.: 9

Dorfhelferinnensta

Informationen: S. He

Einsatzleitung: Sabine Kröge

Dorfhelferin: A. Sonnenberg

Kindergarten Winsen: Sy

Gruppe Winsen: Elke Martin

Gruppe Südwinsen: Sabine

Kindergarten Meißendorf

Tel.: 05056/971344

Gruppe Walle: Gabriele Stein

Auf den Dörfern

Walle:

Seniorenkreis, 3. M

15.00 Uhr, Sporthe

Meißendorf: Seniorenkreis 2

15.00 Uhr, Sporthe

Wolthausen: Seniorenkreis,

14.30 Uhr, Feuerwe

Thören: Seniorenkreis: 2. D

15.00 Uhr, Schütze

Bannetze: Seniorenkreis, 3.

15.00 Uhr, Schütze

Südwinsen: Seniorenkreis, 1

15.00 Uhr, Jugendz


en

. N.

Tel.: 1515

1660

Cohrs,Tel.: 01577/1819721

l.: 3408

, Tel.: 3103

.: 669339

h, Tel.: 1660

röder, Tel.: 3408

: 1626

emeinsch. T.: 05141/34689

Aller) - Hambühren:

857-0, Ltd. Schwester:

857-11

tion:

mme, Tel.: 912646

r, Tel.: 0581/97382812

, Tel.: 05086/955134

bille Rehkopf (Leitung)

-Scheer, Tel.: 5143/668586,

Müller, Tel: N.N.

: Ines Fasch (Leitung),

hoff, Tel: 05143/911832

ittwoch im Monat,

im

. Mittwoch im Monat,

im

2. Mittwoch im Monat,

hrgerätehaus

onnerstag im Monat

nhaus

Donnerstag im Monat

nhaus Bannetze

. Freitag im Monat,

entrum

Gottesdienste

01.12. 10.00 Hauptgottesdienst mit Taufen (Pn. Schröder)

15.00 Gottesdienst in Meißendorf (Pn. Schröder)

08.12. 10.00 Hauptgottesdienst (P. Kühne) - Kirchencafe

18.00 Thomasmesse (P. Kühne und Team)

15.12. 10.00 Hauptgottesdienst mit Taufen (P. Riemann)

22.12. 10.00 Hauptgottesdienst mit Abendmahl

(Pn. Schröder)

15.00 Gottesdienst in Thören (P. Kühne)

24.12. 14.30 Christvesper (P. Riemann) mit Krippenspiel

mit Kinderchor und Gospelchorgruppe

16.00 Christvesper (P. Riemann) + Weihnachtsspiel

17.30 Christvesper (P. Kühne) mit Krippenspiel mit

Konirmanden

19.00 Christvesper (Pn. Schröder)

22.30 Feier der Christnacht (Pn. Schröder) mit

Kantorei

25.12. 10.00 Festgottesdienst (P. Riemann)

26.12. 10.00 Festgottesdienst (P. Kühne) + Gospelchor

29.12. 10.00 Hauptgottesdienst (Pn. Schröder)

31.12. 18.00 Jahresschlussgottesdienst + Abendmahl

(Pn. Schröder)

01.01. 17.00 Gottesdienst zum Jahresbeginn (P. Kühne)

05.01. 10.00 Hauptgottesdienst mit Taufen (Pn. Schröder)

12.01. 10.00 Hauptgottesdienst – Kirchencafé

(P. Riemann)

18.01. 17.00 Taufgottesdienst (P. Kühne)

19.01. 10.00 Hauptgottesdienst (P. Kühne)

26.01. 10.00 Hauptgottesdienst mit Abendmahl

(P. Riemann)

02.02. 10.00 Hauptgottesdienst mit Taufen (P. Riemann)

09.02. 10.00 Hauptgottesdienst – Kirchencafé

(Pn. Schröder)

16.02. 10.00 Hauptgottesdienst (P. Kühne)

11.30 Taufgottesdienst (P. Kühne)

Jugendandachten

Jeweils am letzten Freitag im Monat um 18.00 Uhr im „Haus

der Kirche

Kinderkirche

Am 1. Sonnabend im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr

im „Haus der Kirche

9


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

10 Fotos aus dem Gemeindeleben

Im „nebenan“ wurde die Ausstellung von

Deborah Schütze (links), einer geborenen

Südafrikanerin, eröffnet (Foto oben

mit Inge Frisius, Mitte, und Jens Hemme,

rechts) - farbintensive Bilder mit dem

Titel: painted trees. Die Ausstellung

löste die Ausstellung „Licht“ von Ursula

Gomm und Reinhold Tautorat ab. Eine

Woche später, am 15.November, gastierte

Michelle Stemann (Foto links) zusammen

mit dem Pianisten Uli Schmidt im

„nebenan“. Es war das erste Konzert der

Sopranistin, die bei Ingrid Bensch ausgebildet

wurde. Red.

Am 5. Oktober fand das 19. Kartoffelfest

auf dem Kirchplatz statt. Das Kartoffelfest

entstammte vor nunmehr fast 20 Jahren,

federführend von Pastor Stadie initiiert,

der Idee, am Vortag des Erntedankfestes

zusammen mit örtlichen Landwirten Allerlei

„rund um die Kartoffel“ auf dem Kirchplatz

anzubieten und in diesem Rahmen

gleichzeitig das kirchliche Gemeindefest

zu feiern. Aus dieser Anfangszeit

sind immer noch Aussteller dabei, einige

sind dazugekommen, z.B. die Schlepperfreunde

aus Wolthausen (rechts). Zum

zwanzigjährigen Jubiläum im nächsten

Jahr rufen die Veranstalter schon jetzt

dazu auf, dass aus allen Ortsteilen und

aus den verschiedenen Himmelsrichtungen

Winsens sich Gemeindeglieder

auf dem Kirchplatz treffen mögen - in


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

Nachlese zum Kartoffelmarkt

11

diesem Jahr gab es

überdies ein buntes

Programm mit den

Jagdhornbläsern,

dem Gospelchor,

dem Pianisten Henning

Pertiet und dem

Mitmachzirkus compania-t,

die mit Kindern

Teller drehten

und über Feuer

sprangen. Red.

Nachruf

Einen tragischen und für uns alle unfassbaren

Ausgang nahm das Kartoffelfest für

August Wunstorf, der bei seiner Rückfahrt

nach Thören

einen tödlichen Verkehrsunfall erlitt.

August Wunstorf hat sich unermüdlich

und leidenschaftlich zum Wohle der

Allgemeinheit eingebracht, den Gästen

auf dem Kartoffelfest hat er mit großer

Hingabe landwirtschaftliche Geräte von

damals erklärt. Wir gedenken seiner in

Trauer und großer Dankbarkeit.

Evangelische Kirchengemeinde Winsen

(Aller)


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

12

Jugendgottesdienst

„Mit meinem Gott kann ich über Mauern

springen“,

so lautete das Thema, mit dem die

Jugendlichen und Mirco Kühne zu Ihrem

Gottesdienst am 22. September eingeladen

hatten. Eindrucksvoll und authentisch

nahmen Sie die Besucherinnen und Besucher

mit hinein in Fragen wie: „Was trägt,

wenn mein Leben droht, auseinanderzubrechen?“

Dass das Leben manchmal schon für

Kinder und Jugendliche sehr hart sein

kann, wurde mit krassen Ausschnitten aus

dem Film „Pink Floyd – The Wall“ gezeigt.

Ein junger Mann sitzt regungslos in

seinem Zimmer, der frühe Tod des Vaters,

strenge Lehrer und Mobbing in der Schule

sind nur ein paar der Mauern, die sich in

seinem Leben haushoch um ihn türmen.

Aus den Mauern ausbrechen – geht das?

Und wenn ja, wie? Die beiden Predigerinnen

Sheenara und Kira machten uns

aufmerksam auf Spuren der Sehnsucht in

Pink Floyds Leben, die Sehnsucht, dass

alles ganz anders sein möge. „Solche

Sehnsüchte sind wichtig“, stellten sie fest,

„denn sie können zu mächtigen Triebfedern

werden, um aus manchen verfahrenen

Situationen wieder auszusteigen zu

können“. „Wie gut, dass wir Sehnsüchte

empinden können“, fassten sie zusammen

und sprachen von der Hoffnung, „dass es

ja vielleicht Gott sei, der uns unsere Sehnsüchte

erhält, weil er sich selber mit dem

Leid dieser Welt nicht abinden will und

nicht müde wird, Bilder von gelingendem

Leben in unsere Herzen zu legen.“

Mit ihrem Gottesdienst gelang es den

Teamern, Zuversicht zu säen, dass

Mauern, die Menschen um sich herum

aufgebaut haben oder die andere um

uns herum bauen, nicht das letzte Wort

haben müssen, sondern dass sie einstürzen

können.

„Mit Deinem Gott kannst Du über Mauern

springen“, das wünschten die Teamer

auch allen neuen Konirmandinnen und

Konirmanden, die im Verlauf des Gottesdienstes

einzeln von allen begrüßt

wurden.

Schließlich sang die Gemeinde zusammen

das Lied: „Wir wollen aufsteh‘n, aufeinander

zugeh‘n“. In der Tat, aufsteh‘n

aufeinander zugeh‘n sollten viel mehr

Menschen, vielleicht gäbe es dann etwas

weniger Mauern in unserem Leben.

Die Jugendlichen unserer Gemeinde

luden uns jedenfalls herzlich und ermutigend

dazu ein. Im Nachhinein höre ich,

dass vielen jugendlichen Besuchern des

Gottesdienstes auf diese Weise ein Bezug

zur Kirche geschaffen wurde, den sie so

vorher nicht hatten.

Denn, der Gottesdienst wurde attraktiv

und altersgemäß gestaltet, den Kindern

und Konirmanden machte es viel Spaß.

Darum, liebe Jugendlichen, bitte macht

weiter so. Tolle Leistung! Super!

Tanja Strauch


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

www - neue homepage

Die homepage der evangelischen Kirche

ist von Sabine Laukart und Ute Burghardi

rundum erneuert worden -

blättern Sie doch einmal auf der Seite:

www.evkirche-winsenaller.de

Weihnachtsmarkt

Samstag, 14.12.13

12.00 Uhr Eröffnung

13.00 Uhr Akkordeonverein

13.00-17.00 Uhr Ponyreiten

14.00-15.00 Uhr Martens Drehorgel

16.00 Uhr Posaunenchor

17.00 Uhr Weihnachtsmann

Ca. 17.30 Uhr Turmbläser

20.00 Uhr Ende

Sonntag, 15.12.13

10.00 Uhr Familiengottesdienst

11.00 Uhr Eröffnung Markt

12.00 Uhr Akkordeonverein

13.00-17.00 Uhr Ponyreiten

14.30 Uhr Jagdhornbläser

15.00 Uhr Dudelsackspieler

15.30 Uhr Weihnachtsmann

16.00 Uhr Offenes Singen

Ca.17.30 Uhr Turmbläser

18.00 Uhr Ende

Personen

Adressen

13

Das Kirchenbüro ist geöffnet:

Mo-Di, Do-Fr 9.30-11.00 Uhr

(U. Helmers, U. Burghardi)

Di: 18.30 - 19.30 Uhr (P. Riemann)

Mi: 17.30 - 18.30 Uhr (Pn. Schröder)

Do: 17.30 - 18.30 Uhr (P. Kühne)

Kirchstr. 12, Tel.: 05143/6393, Fax: 5965

kirchenbuero@evkirche-winsenaller.de

Internet: www.evkirche-winsenaller.de

Pfarrbezirk I

Pn. Schröder, Küsterdamm 7, Tel.: 3408

Pfarrbezirk II

P. Riemann, Kirchstr. 12, Tel.: 1406

Pfarrbezirk III

P. Kühne, Küsterdamm 10, Tel.: 6320

Küster: B. Laas, Tel.: 01520/3538843

Kantorin: E. Cohrs, 0157/71819721

„nebenan“: Tel.: 668322

Kirchenvorstand:

A. Ahrens, Walle, Tel.: 5982

T. Bogon, Meißend., Tel.: 05056/941028

V. Deiters, Stedden, Tel.: 93231

H. Glaß, Bannetze, Tel.: 05146/9857387

C. Hasenkamp-Meinheit, Am Wördel 26,

Tel.: 6166 (Vors.)

M. Jastrau, Raunsfeldhöhe 7, Tel.:

912280

R. Knop, Celler Str. 63, Tel.: 5541

M. Liebenau Potsdamer Str. 38, Tel.:

6423

B. Schütt, Am Weizenschlag 10, Tel.:

3517

C. Thies, Kirchstraße 17, Tel.: 6386

K. Trapp, Schützenstr. 30. Tel.: 1626

A. Treviranus, Holtkamp 2, Tel.: 3103

Spendenkonto

Kirchenamt Celle, Kontonummer 2410,

Sparkasse Celle, BLZ 25750001, Verwendungszweck:

Kirchengemeinde Winsen/A.


Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Winsen (Aller)

14


Monatsspruch Januar 2014:

Lass mich am Morgen hören

deine Gnade; denn ich hoffe

auf dich. Tu mir kund den Weg,

den ich gehen soll; denn mich

verlangt nach dir. Psalm 143,8

Küsterdamm 9,

Tel.: 668322,

Ausstellungen,

Musik, Treffpunkt,

Café

KulturCafé é

Am Kirchplatz

geöffnet:

tgl. 15-18

Sa Ruhetag

nebenan

Veranstaltungen

Ausstellung

painted trees - Öl und Acryl auf Leinwand

- Deborah Schütze, Südafrika/

Winsen (Luhe) - bis 28. Februar 2014

Freitag, 17.01.2014, 20.00 Uhr

Jenny Thiele, Köln, junge songwriterin

und Sängerin - Eintritt 10.-€

Knabenchor Hannover

16. Februar 2014, 17 Uhr

Evangelische Kirche

Der Kulturkreis Winsen (Aller) lädt

zusammen und in Kooperation mit der

Evangelischen Kirche und dem nebenan

zu einem außergewöhnlichen Konzert

des weltweit gastierenden Knabenchores

aus Hannover ein. Karten sind für 14.-€

während des Weihnachtsmarktes im

nebenan zu erwerben.

Beratung

Telefonseelsorge 0800/1110222

Diakonisches Werk, Fritzenwiese 7, Celle,

Tel.: 05141/9090-393

Ev. Lebensberatungsstelle für Jugend,

Ehe und Familie, Fritzenwiese 7, Tel.:

05141/9090-310, Mo-Do 9-12 und 15-18

Uhr, Fr 9-12 Uhr

Haus-Notruf-Dienst: 05141/7750

www.evkirche-winsenaller.de

Freitag, 21.02.2014, 20.00 Uhr

Lennart Smidt Trio - Jazzabend mit

Eigenkompositionen und traditionals

Lennart Smidt, Hannover, mit einem

türkischen Bassisten, Eintritt 10.-€

Freitag, 21.03.2014, 20.00 Uhr

Sven Kemmler, München, poetry-slam,

Kabarett, Eintritt 10.-€

Freitag, 16.05.2014, 20.00 Uhr

bayrischer Abend mit Hasemanns

Töchter, Gesang und Akkordeon, München,

Eintritt 10.-€

Vorverkauf: Rumpelstilzchen,

Seewald/Hoffmann, Pusteblume;

in Celle: Töpferei Dannhus

Doppelkopf: 3. Donnerstag im Monat

Lesekreis im nebenan: 1. Mittwoch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine