Ausführliche Routenbeschreibungen für Projensdorf als PDF

kiel.de

Ausführliche Routenbeschreibungen für Projensdorf als PDF

Grüne Wege durch Kiel

Routenvorschläge für Projensdorf

Das Projensdorfer Gehölz und der Kanal gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der Stadt.

Über die Brücken sind sowohl die Nord! als auch die Südseite des Kanals zu erreichen. Die Wanderungen

führen durch Wald, durch ein Wildgehege und vorbei an historischen Sehenswürdigkeiten. Es bieten sich

hervorragende Aussichten auf den Kanal.

Es werden drei Rundwege angeboten. Zwei Rundwege sind überwiegend gut begeh! und befahrbar,

enthalten aber zwei bis drei schwierige Bereiche, so dass sie nur bedingt für Rollstuhlfahrer und Nutzer

von Gehwagen zu empfehlen sind. Der dritte Rundweg ist nicht für diese Nutzergruppe geeignet.

Die Rundwege lassen sich kombinieren und zu längeren Wanderrouten zusammenstellen.


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 2

Blau gestrichelte Wanderroute

Bedingt geeignet für Rollstuhlfahrer und Nutzer von Gehwagen

Besonderheiten: Wildgehege Tannenberg, Projensdorfer Gehölz, Nord!Ostsee!Kanal, Ausblicke auf Gut

Knoop und Gut Projensdorf, Erlenkampsee, Raststellen, Gastronomie

Weglänge: ca. 5,2 km

Die Beschreibung der Wanderroute beginnt in der Projensdorfer Straße Nr. 274, gegenüber vom

Schießstand (Punkt 4 auf der Karte).

Befestigter Splitweg / Waldweg

Von der Projensdorfer Straße in den Wald einbiegen; der Weg ist eben und intakt aber etwas

holprig.

Durch ein Tor in das Wildgehege Tannenberg.

Etwa 80 Meter hinter dem Tor der Rechtskurve folgen.

Vorbei an einer Wetterhütte.

Vor den Tiergehegen links und kurz darauf wieder links; im Bereich der Niederung ist stärkeres

Gefälle zu überwinden.

Rechts in den Hauptweg einbiegen.

Punkt 5 auf der Karte ist erreicht

Nach Überquerung eines Bachlaufs links abbiegen und dem mehr oder weniger intakten Weg bis

zum Ausgang aus dem Wildgehege folgen.

Durch ein Tor das Wildgehege verlassen, geradeaus weiter.

An Barrieren vorbei Bahngleise queren.

Achtung: keine Bahnschranken oder Ampel.

Hinter den Bahnschienen einen kurzen stärkeren Anstieg die Kanalböschung hinauf.

Achtung: Geräusche von Gewerbebetrieben und Schiffsverkehr möglich.

Auf der Böschungsoberkante dem intakten 1 ! 2 Meter breiten Weg folgen; das Gefälle ist

wechselnd von leicht bis stärker.

Achtung: Geräusche von Gewerbebetrieben und Schiffsverkehr möglich.

Asphaltweg

Einen asphaltierten Weg mit starker Neigung hinunter zur Projensdorfer Straße.

Die Projensdorfer Straße überqueren und gegenüber eine stärkere bis stark geneigte Böschung

wieder hinauf.

Achtung: Verkehr möglich; Geräusche von Gewerbebetrieben und Schiffsverkehr möglich

Befestigter Splitweg / Erdweg

Dem Weg auf der Böschungsoberkante folgen; der Belag weist Unebenheiten und bei

Feuchtigkeit matschige Bereiche auf; das Gefälle ist leicht.

Der Weg führt auf eine platzartige Erweiterung (von der ein Weg zum Kanal hinunter führt, ein

Weg parallel zum Kanal und ein Weg in den Wald hinein); hier links an einer Schranke vorbei auf

einen breiten Weg in den Wald hinein abbiegen.

Achtung: Geräusche von Schiffsverkehr möglich.

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 3

Kopfsteinpflasterweg

Dem intakten Weg mit leichtem Gefälle folgen.

Waldweg, befestigt

Am Ende rechts auf einen Hauptweg abbiegen; der Weg ist vorwiegend intakt und weist wenig

Gefälle auf.

In den nächsten Weg links einbiegen.

Achtung: Radfahrer möglich.

Waldweg

Dem Weg mit leichten Unebenheiten folgen.

Zum Erlenkampsee mit stärkerem Gefälle hinunter; dann weiter am Erlenkampsee entlang.

Achtung: Reiter queren den Weg.

Punkt 3 auf der Karte ist erreicht

Am Ende des Erlenkampsees an Wegekreuzung den Waldweg links neben einem Reitweg

nehmen; zu Beginn ein kurzer stärkerer Anstieg, dann geringes Gefälle; es treten Unebenheiten

durch herausragende Steine auf.

Die Straße Am Tannenberg kreuzen; dazu die vorhandenen Schranken seitlich umgehen.

Weiter geradeaus bis zur Projensdorfer Straße.

Asphaltweg

Die Projensdorfer Straße überqueren und rechts weiter auf dem Fußweg der Straße mit leichtem

Gefälle; der Asphaltbelag ist mehr oder weniger intakt.

Auf dem Fußweg einen Bahnübergang überqueren.

Achtung: unbeschrankter Bahnübergang, aber Lichtsignal vorhanden.

Nach wenigen Metern ist der Ausgangspunkt erreicht.

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 4

Schwarz gepunktete Wanderroute

Bedingt geeignet für Rollstuhlfahrer und Nutzer von Gehwagen

Besonderheiten: Dorfteich Suchsdorf, Nord!Ostsee!Kanal, Levensauer Hochbrücke, Projensdorfer Gehölz,

Erlenkampsee, Ausblicke, Raststellen

Weglänge: ca. 3,8 km

Die Beschreibung der Wanderroute beginnt an der Alten Dorfstraße Ecke An Dörpdiek

(Punkt 1 auf der Karte).

Befestigter Splitweg

Auf dem intakten Fußweg halb um den Dorfteich herum und dann rechts abbiegen (Schild: An

Dörpdiek)

Achtung: Radfahrer

Asphaltweg / Pflasterweg

Den breiten intakten Asphaltweg bis zum Sukoring gehen, den Sukoring überqueren und weiter

auf einem breiten Pflasterweg (Dieksredder).

Am Ende links halten und durch einen Tunnel gehen.

Achtung: Radfahrer.

Hinter dem Tunnel auf dem Hohnbargsredder weiter geradeaus bis der Pflasterweg in einen

befestigten Splitweg übergeht.

Achtung: Poller am Ende des gepflasterten Weges; Radfahrer.

Befestigter Splitweg

Auf dem befestigten Weg mit leichten Unebenheiten bis zum Hiddenseer Weg; das Gefälle ist

gering bis stärker.

Achtung: Radfahrer.

Den Hiddenseer Weg überqueren und auf anderer Seite weiter auf Wanderweg mit geringem

Gefälle.

Achtung: Poller am Ende des Weges; Radfahrer

Hinter den Pollern fällt der Weg stärker ab und weist Unebenheiten auf.

Am Ende rechts auf Kanalwanderweg.

Achtung: Radfahrer.

Punkt 2 auf der Karte ist erreicht

Asphaltweg

Auf intaktem, ebenem Weg unter der Hochbrücke hindurch.

Achtung: Radfahrer; Geräusche von Eisenbahn und Verkehr auf der Hochbrücke;

Geräusche von Schiffen möglich.

Befestigter Splitweg

Unter der zweiten Hochbrücke hindurch; der Weg kann Unebenheiten aufweisen, kaum Gefälle.

Achtung: Radfahrer; Geräusche von Eisenbahn und Verkehr auf der Hochbrücke; Geräusche

von Schiffen möglich

Die 3. Abzweigung rechts in den Wald hinein nehmen (hinter zwei größeren Eichen am Weg).

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 5

Waldweg

Breiter Waldweg mit Unebenheiten; zu Beginn und am Ende stärkeres Gefälle,

Am Ende den Hauptweg nach schräg links überqueren und weiter auf Waldweg.

Dem Weg mit leichten Unebenheiten folgen.

Zum Erlenkampsee mit stärkerem Gefälle hinunter; dann weiter am Erlenkampsee entlang.

Achtung: Reiter queren den Weg.

Punkt 3 auf der Karte ist erreicht

Am Ende des Erlenkampsees an Wegekreuzung den Waldweg rechts nehmen und parallel zu

einem Knick gehen; der Weg ist intakt, das Gefälle wechselt von leicht bis stärker.

Befestigter Splitweg

Außerhalb des Waldes zwischen zwei Knicks geradeaus weiter; der Belag ist mehr oder weniger

intakt; das Gefälle wechselt von leicht bis stärker.

Am Ende rechts auf einen Pflasterweg einbiegen.

Pflasterweg

Dem intakten Pflasterweg folgen; geht in befestigten Splitweg über.

Befestigter Splitweg

Mit leichtem bis stärkerem Gefälle dem gewundenen Weg bis zu einem Tunnel folgen.

Achtung: zu Beginn Poller; Verkehrslärm von benachbarter Straße.

Asphaltweg

Auf intaktem Weg durch zwei hintereinander liegende Tunnel; kaum Gefälle.

Anschließend weiter bis zu einer Rechtskurve; hier geradeaus weiter auf befestigtem Splitweg.

Achtung: Radfahrer.

Befestigter Splitweg

Auf zum Teil schmalem, mehr oder weniger intaktem Weg durch eine Grünanlage; das Gefälle ist

leicht.

Achtung: Radfahrer.

Am Ende des Wegs ist der Ausgangspunkt erreicht.

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 6

Rote Wanderroute

Nicht geeignet für Rollstuhlfahrer und Nutzer von Gehwagen

Besonderheiten: Projensdorfer Gehölz, Wildgehege Tannenberg, Nord!Ostsee!Kanal, Holtenauer und

Levensauer Hochbrücke, Gut Knoop, Gut Projensdorf, Alter Eiderkanal, Erlenkampsee, Ausblicke,

Raststellen, Gastronomie

Weglänge: ca. 10 km

Die Beschreibung der Wanderroute beginnt in der Projensdorfer Straße Nr. 274,

gegenüber des Schießstandes (Punkt 4 auf der Karte).

Befestigter Splitweg / Waldweg

Von der Projensdorfer Straße in den Wald einbiegen; der Weg ist eben und intakt aber etwas

holprig.

Durch ein Tor in das Wildgehege Tannenberg.

Etwa 80 Meter hinter dem Tor der Rechtskurve folgen.

Vorbei an einer Wetterhütte.

Vor den Tiergehegen links und kurz darauf wieder links; im Bereich der Niederung ist stärkeres

Gefälle zu überwinden.

Rechts in den Hauptweg einbiegen.

Punkt 5 auf der Karte ist erreicht

Nach Überquerung eines Bachlaufs rechts abbiegen und durch ein Tor das Wildgehege

verlassen.

Asphaltweg

Auf relativ schmalem Weg mit Unebenheiten serpentinenartig die Böschung zur Brücke hinauf;

die Steigung ist stark.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke; Gehölze können in den Weg ragen.

Auf der Brücke nach links und die Brücke überqueren.

Achtung: Windböen möglich.

Am Ende der Brücke scharf links in einen Asphaltweg einbiegen.

Dem Weg mit stärkerem Gefälle bis unter die Brücke folgen.

Dort einen Skaterplatz überqueren und am Ende in eine gepflasterte Rampe einbiegen.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke

Gepflasterter Weg

Der etwa 1 Meter breiten, überwiegend intakten Rampe die Böschung hinunter folgen; beidseitig

befindet sich ein Geländer; das Gefälle ist stark.

Unten bis zur Straße gehen und Straße überqueren.

Achtung: Bordsteinkante.

Auf dem asphaltierten ebenen Fußweg nach rechts gehen.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke

Unterhalb der Brücken links in einen asphaltierten Weg einbiegen (Schranke umgehen), der mit

starkem Gefälle hinunter zum Kanal führt.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke und vom Kanal.

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 7

Spurplattenweg

Rechts auf den Spurplattenweg am Kanal einbiegen und parallel zum Kanal mit kaum Gefälle

gehen.

Der Spurplattenweg geht in einen Asphaltweg über.

Asphaltweg

Mit stärkerem Gefälle den intakten Weg hinauf bis zur Gastwirtschaft Kanalfeuer.

Hier rechts durch ein Drehkreuz.

Befestigter Splitweg / Feldweg

An der Gastwirtschaft Kanalfeuer vorbei und links in einen Feldweg durch ein Gehölz.

Am Ende links Richtung Gut; der Weg enthält Schlaglöcher.

Asphaltweg

Vor dem Gut rechts in Weg mit grobem Asphalt und einigen Schlaglöchern; das Gefälle ist gering

bis stärker; der Weg führt um das Gut herum, an Auslaufflächen von Pferden vorbei.

Achtung: Radfahrer, Reiter, landwirtschaftlicher Verkehr.

Dem Asphaltweg über eine längere Strecke an Wohnhäusern und landwirtschaftlich genutzten

Flächen vorbei folgen; das Gefälle wechselt von leicht bis stärker.

Am Ende befindet sich eine Schranke; die Schranke umgehen und dem Wegeverlauf hinunter

zum Kanal folgen.

Spurplattenweg

Weiter am Kanal entlang Richtung Levensauer Hochbrücken.

Unter den Brücken hindurchgehen.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke und vom Kanal.

Feldweg / Befestigter Splitweg

Hinter der zweiten Brücke rechts in einen eher unauffälligen Feldweg abbiegen.

Der Weg führt steil hinauf und weist stärkere Unebenheiten auf.

Am Ende rechts und gleich wieder rechts.

Serpentinenartig hinauf zur Brücke auf relativ schmalem Weg mit mehreren Unebenheiten und

einigen Stufen; ein Geländer ist vorhanden.

Achtung: Geräusche vom Verkehr auf der Brücke und vom Kanal; Gehölze können in den Weg

ragen.

Oben angelangt rechts über die Brücke gehen.

Asphaltweg / Betonweg

Über die Brücke auf intaktem Belag; kaum Gefälle.

Achtung: Windböen möglich.

Asphaltweg / Befestigter Splitweg

Am Ende der Brücke rechts in schmalen Fußweg einbiegen; der Fußweg führt serpentinenartig

die Böschung hinunter zum Kanalweg; der Belag ist uneben, das Gefälle stark.

Am Ende befindet sich eine Treppe mit Handlauf.

Achtung: Gehölze am Wegrand; steile Böschungen am Weg ohne Geländer; Geräusche vom

Verkehr auf der Brücke und vom Kanal

Punkt 2 auf der Karte ist erreicht.

www.kiel.de/wege


Routenvorschläge für Projensdorf Seite 8

Asphaltweg

Auf intaktem, ebenem Weg unter der Hochbrücke hindurch.

Achtung: Radfahrer; Geräusche von Eisenbahn und Verkehr auf der Hochbrücke; Geräusche

von Schiffen möglich.

Befestigter Splitweg

Unter der zweiten Hochbrücke durch; der Weg kann Unebenheiten aufweisen, kaum Gefälle.

Achtung: Radfahrer; Geräusche von Eisenbahn und Verkehr auf der Hochbrücke; Geräusche

von Schiffen möglich.

Die 3. Abzweigung rechts in den Wald hinein nehmen (hinter zwei größeren Eichen am Weg).

Waldweg

Breiter Waldweg mit Unebenheiten; zu Beginn und am Ende stärkeres Gefälle.

Am Ende den Hauptweg überqueren und schräg links weiter auf Waldweg.

Dem Weg mit leichten Unebenheiten folgen.

Zum Erlenkampsee mit stärkerem Gefälle hinunter; dann weiter am Erlenkampsee entlang.

Achtung: Reiter queren den Weg.

Punkt 3 auf der Karte ist erreicht

Am Ende des Erlenkampsees an Wegekreuzung den Waldweg links neben einem Reitweg

nehmen; zu Beginn ein kurzer stärkerer Anstieg, dann geringes Gefälle; es treten Unebenheiten

durch herausragende Steine auf.

Die Straße Am Tannenberg kreuzen; dazu die vorhandenen Schranken seitlich umgehen.

Weiter geradeaus bis zur Projensdorfer Straße.

Asphaltweg

Die Projensdorfer Straße überqueren und auf dem Fußweg der Straße mit leichtem Gefälle

weiter; der Asphaltbelag ist mehr oder weniger intakt.

Auf dem Fußweg einen Bahnübergang überqueren.

Achtung: unbeschrankter Bahnübergang, aber Lichtsignal vorhanden.

Nach wenigen Metern ist der Ausgangspunkt erreicht.

www.kiel.de/wege

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine